THE INFORMATION SPACE

Mensch – DU bist vergiftet!

42 Kommentare

 

Grüß euch, Leute, ich hoffe aufrichtig, alle sind Gesund und es geht euch gut. Wenn nicht, so dürft ihr nicht verzagen, auch da gibt es konkrete Hilfen, ohne die Schulmedizin bemühen zu müssen. Vor allem weiß sie bei den wenigsten chronischen Erkrankungen und Vergiftungen des menschlichen Körpers Bescheid. Haaalt, Stopp – Bescheid wissen sie schon, aber sie erzählen uns halt was anderes ..

Mein heutiges Thema hat mich ein wenig Überwindung gekostet, tatsächlich trage ich es schon einige Zeit mit mir herum und ging spazieren damit .. (so kommen sogar Probleme und Gedanken an die frische Luft .. :P)

Liebe Freunde und LeserInnen des Information Space, die ihr hier regelmäßig lest, ihr wisst vermutlich, dass ich in einigen diversen Blogeinträgen, die über Gesundheit von mir geschrieben wurden, den Namen und die Heilmethoden von Hulda Clark stark herausstrich und favorisierte.  

Zur Erinnerung und für diejenigen, die bisher eher wenig davon gehört haben:

Die nach ihr benannte Clark-Therapie lehrt, dass es nur zwei Ursachen für chronische Krankheiten gebe: den Parasiten Fasciolopsis buski, und Umweltgifte. Sie sagt wohl auch, viele andere Parasiten seien ebenso ausschlaggebend für Krankheiten. Bedauerlicherweise ist dieser “große Leberegel” in Europa kaum anzutreffen, wenn er auch vereinzelt schon gesichtet worden ist. Und sie entwickelte eine Methode diese Parasiten abzutöten, indem man sie “wegzappte”, sie ließ ihren Sohn den Bauplan eines solchen elektrischen Gerätes entwickeln und baute es auch, sie legte sodann den Bauplan in ihr Buch “Heilung ist möglich” und verdiente daran so gut wie nichts!

In der Alternativmedizin wird mit dem Begriff Zapper eine Gruppe von batteriebetriebenen elektrischen Stimulatoren bezeichnet, die eine Analogie zum etablierten TENS-Verfahren aufweisen, aber wissenschaftlich nicht anerkannt sind [2][3]. Über zwei Hautelektroden wird dem Patienten ein schwache Wechselspannung (meist Rechteck-Kurvenform) appliziert, die einen schwachen Wechselstrom im Gewebe und den benachbarten Gefäßen zur Folge hat.

zapper  

Laut Hulda Clarks Forschungen sollte es möglich sein, chronische Erkrankungen, die in der Schulmedizin als unheilbar gelten, durch dass wegzappen der Parasiten und der steten Vermeidung von Umweltgiften auszukurieren und zu heilen. Und tatsächlich konnte die alte “Gran Dame” auf spektakuläre Heilerfolge verweisen .. und natürlich, es versteht sich von selbst, dass diese Konzepte zur Gesundung von Seele und Körper auf eine breite Ablehnung des medizinischen Establishments trafen und weit außerhalb der bisherigen Kenntnisse von Biophysik und Medizin angesiedelt waren. Dabei waren diese Verfahren schon recht alt, Hulda Clark entdeckte sie “lediglich” wieder neu!

Und ich “propagierte” nicht nur ihre Theorien – wobei ich von vielen immer noch überzeugt bin – ich wandte selbst und bis vor kurzem noch, meinen “Beck Zapper” an. Vor allem verdanke ich viele Einsichten ihren Überzeugungen und sie war eine unermüdliche Kriegerin, in Bezug den Menschen wieder dass Bewusstsein für Selbstverantwortung der eigenen Gesundheit zu schärfen.  Sehr zum nachdenken regte mich dann allerdings ihr Tod an, am Donnerstag den 3. September 2009. Nachzulesen in Wikipedia:

Laut ihrer Homepage ist Hulda Clark am 3. September 2009 an den Folgen einer Krebserkrankung (Multiples Myelom) gestorben. [1]

Ich selbst erfuhr erst im Frühjahr 2010 davon, seither ließen mich Überlegungen nicht los, dass hier etwas grundverkehrtes ablief. Wieso konnte sich die “Heil-Päpstin” nicht selbst helfen? Natürlich, NIEMAND ist allmächtig und allwissend, aber man sollte doch zumindest erwarten können, dass diese große Dame der “Alternativmedizin”, welche doch so viele Menschen – wenn schon nicht heilen, ihnen doch Erleichterungen brachte, dass sie bei einer Krebserkrankung – wo sie doch Bücher schrieb, wie: Heilungen aller fortgeschrittenen Krebsarten und  Heilverfahren ALLER Krebsarten, u.a. – sich selber Erfolgreich behandeln könnte, oder etwa nicht?

Heilung aller fortgeschrittenen KrebsartenHeilverfahren aller Krebsarten: Eine revolutionäre Technik zur Behandlung von Krebs

 

Bin ich also ein herzloser Zyniker, oder gar ein Spion für die Schulmedizin, wenn ich es mir erlaube ein wenig über den Tellerrand zu gucken? Es ist nämlich wirklich erstaunlich, gerade Anhänger von Hulda Clarks “Zapping”, – welche sowieso nur zu diesen Informationen kommen, wenn sie ein wenig weiter als bis zum nächsten “Doktore” schauen und die eigentlich gelernt hätten, sich selbst ein eigenes Bild zu machen, indem sie sich zuerst mal alles unvoreingenommen ansehen, durchlesen, eventuell prüfen und DANN ihre Meinung dazu treffen – dass gerade diese Leute, lautstark empört reagieren, wenn man solche blasphemischen Gedanken äußert. Da könnte ich ein kleines Liedchen singen ..

Und zwar völlig gleich, ob Leute von hier oder in englischsprachigen Blogs, sobald abweichende Ideen oder Kritik auftritt – NO WAY! Da unterscheiden sie sich nicht mehr besonders von der herkömmlichen Gehirngewaschenen Masse ..

Aber ich kann diese Menschen dennoch verstehen, immerhin muss man sich vergegenwärtigen, dass sehr viele, wenn nicht alle von ihnen Hulda Clark sehr viel zu verdanken haben, indem die Kämpferin ihnen und damals völlige neue Ideen und Informationen propagierte, wie Entgiftung des Körpers, Nierenreinigungen und Leber-Gallenblasenreinigungen .. – wer dass nämlich durchzieht, wird ganz sicher sein Leben zum besseren wenden, keine Frage. In diesem Sinne, verdanke auch ich dieser kleinen quirligen Frau sehr viel ..

Aber trotzdem, sollte es denn nicht möglich sein unvoreingenommen zu diskutieren und Fragen anzusprechen, ohne gleich misstrauisch zu denken, dies “besudele” ihr Andenken oder Renommee? Besonders, nachdem sie bedauerlicherweise sich selbst nicht in der Lage sah, um sich zu heilen?

Seitdem las ich noch einige weitere Bücher darüber, beispielsweise die von Tamara Lebedewa, die auch ähnlich aber doch anders vorgeht, die aber auch andere Forschungsergebnisse erhielt. Das mag dem Umstand zu verdanken sein, dass Tamara Lebedewa für den Europäisch-Russischen Raum und Hulda Clark für Amerika schrieb. Und dort bekam ich erste “Eindrücke”, wie es sich vielleicht wirklich verhält ..

Krebserreger entdeckt! Die verblüffenden Erkenntnisse einer russischen Forscherin

Tumore bestehen nach Lebedewas Darstellung nicht aus entarteten Körperzellen, sondern sind Kolonien aus dem einzelligen Parasiten Trichomonas vaginalis. Ihren Behauptungen zufolge, verwandeln sich Tumorzellen, die 14 Tage lang in einer Ringerlösung, außerhalb des Körpers aufbewahrt werden in Trichomonaden. Diese verfügen ihrer Ansicht nach im Körper über die Fähigkeit zur Mimikry, das heißt zur Anpassung der äußeren Form an das jeweils umgebende Gewebe. Dies erklärt nach Meinung von Tamara Lebedewa, warum die Trichomonaden bei mikroskopischen Untersuchungen von Krebsgewebe nicht als Parasiten erkannt, sondern vielmehr mit Körperzellen verwechselt werden.

AHHHH .. ganz großes Aha Erlebnis meinerseits .. aber auch bei ihr vermisste ich etwas, durch Hulda Clark wachgerüttelt, fiel mir sogleich ins Auge dass auch sie sich NUR auf einen speziellen Erreger konzentrierte – Trichmonaden. Könnte es das sein? Ein einziger “Hauptfeind”?

 Reinigung: Entschlacken und entgiften Sie Ihren Körper

Denn – logischerweise, wenn das stimmen sollte – diese “Mimikry-Theorie” – dass diese und dann vermutlich doch alle anderen Mikroorganismen ebenfalls, sich wandeln und in Folge alle möglichen Lebensformen annehmen können, je nach Milieu des Körpers, dann liebe Herrschaften, stehen wir doch vor dem dicken Problem, dass es womöglich nicht viel nützen wird, wenn wir versuchen, die in uns vorhandenen Parasiten abzutöten!

Warum? Denkt mal nach und/oder versucht meinem Gedankengang zu folgen:

Völlig klar ist und von Naturheilärzten lange schon verstanden, dass auch ich als richtig anerkenne(was eher unwichtig und nur der Formhalber erwähnt wird)- ist, dass Parasiten, Bakterien die Auslöser von schweren chronischen Krankheiten sind. Der Weg der Schulmedizin, jeden von uns mit mindestens einer Tonne Antibiotika abzufüllen ging schwer ins “Auge”, dass hat man nun zwar erkannt, wendet aber dieselbe Idiotentechnik weiterhin bei Tieren an, die wegen alles möglichem ihre Antibiotika Bomben kriegen.

Dass der Mensch dass “Endlager” davon wird, scheint Berechnung zu sein .. inklusive Grundwasserverseuchung, vermutlich sicherheitshalber, da viele zu Vegetariern werden und daher kein Fleisch mehr essen. So ist weiterhin die Verseuchung des Menschen mit Antibiotika gewährleistet, Dummheit alleine reicht dazu nicht aus ..   

Ich bin mir relativ sicher, dass wird seine Gemeinsamkeiten haben ..

Dass einige “Tierchen” nicht mehr “totzukriegen” sind und unausrottbar wurden – dass wissen wir, aber wir wissen nicht, in welchem Zusammenhang dies steht mit den geradezu Epedemieartigen Ausbrüchen von chronischen schweren Erkrankungen.

Die von Wikipedia – übrigens auch ein Fall von “kontrollierter Opposition”- behauptete “Mimikry-Theorie”, ist nichts anderes als der von namhaften Forschern wie Pierre Antoine Bechamp, Günter Enderlein und Sir Raymond Rife erkannte  PLEOMORPHISMUS. 

“Der Pleomorphismus (griechisch pleion = mehr, morphe = Gestalt) ist eine historische wissenschaftliche Lehrmeinung, derzufolge sich Zellen, Viren und Bakterien ineinander umwandeln und in unterschiedlicher Erscheinungsform auftreten können.

Ganz genau! Ich schrieb erst kürzlich, im Jänner, einen Artikel wo ich auf einiges davon einging. Im besonderen aber auf die Lebensbejahende Funktion von Kleinstlebewesen einging. Im folgenden möchte ich jedoch die Arbeit Raymond Rifes herausstreichen:

Dr. Royal Raymond Rife entwickelte ein legendäres prismatisches Dunkelfeldmikroskop, das eine 30.000-fache Vergrößerung bei exzellenter Schärfe erbrachte. Er beobachtete das gleiche Phänomen wie Béchamp und konnte erstmals in der Geschichte der Menschheit lebende Viren unter dem Mikroskop betrachten und die Einwirkung bestimmter Frequenzen auf Bakterien und Viren untersuchen. Kaum ein Genie wurde so rücksichtslos verfolgt wie Rife vor allem deshalb, weil seine Entdeckungen eine einzigartige therapeutische Wirksamkeit hatten, die die Geschäfte der damals noch einflussreicheren Pharma-Industrie bedrohten.
Der Wissenschaftler Royal Raymond Rife entdeckte, dass die JEDER SPEZIFISCHEN KRANKHEIT EIGENE ELEKTRISCHE SIGNATUR so modifiziert werden kann, dass beinahe alle dem Menschen bekannten Gebrechen beseitigt werden können – schnell und harmlos.

Royal Raymond Rife war ein brillanter und beharrlicher Wissenschaftler. Wo die erforderliche Technologie nicht existierte, erfand sie Rife einfach: die ersten Mikrodissektoren, Mikromanipulatoren und ultravioletten Überlagerungsmikroskope. Rife erhielt von Regierungsseite 14 Auszeichnungen für seine wissenschaftlichen Entdeckungen sowie einen medizinischen Grad (ehrenhalber) von der Universität Heidelberg. Millionäre wie Henry Timken (Eigentümer von Timken Bearings) finanzierten Rifes Arbeit wie z. B. das Universalmikroskop mit 5.682 Teilen. Mit diesem vortrefflichen Mikroskop wurde Royal Raymond Rife der erste Mensch, der einen lebenden Virus in dessen natürlicher Farbe SEHEN konnte. Nach fast 20.000 Fehlschlägen isolierte und identifizierte Rife schließlich das Krebsvirus und nannte es Cryptocides primordiales. Er brachte das Virus in 400 Labortiere ein, schuf 400 Tumore und eliminierte sie wieder. Dasselbe tat er mit vielen anderen Krankheiten. Rifes Entdeckungen wurden gemeinsam mit den verwendeten Instrumenten dem Smithsonian-Institut in Washington und dem Franklin-Institut in Philadelphia vorgestellt. Dies alles ist in Barry Lynes 1987 erschienenem Buch “The Cancer Cure That Worked” [auf Deutsch etwa: "Die Krebsheilung, die funktionierte"] aufgeführt.

Rifes Forschungsarbeit

Rife: „Wir haben die gesamte Kategorie pathogener Bakterien in zehn Einzelgruppen aufgeteilt. Jeder Organismus in einer dieser Gruppen kann in jeden anderen Organismus der zehn Gruppen verwandelt werden, je nachdem, in welchem Milieu er sich ernährt und heranwächst. Zum Beispiel können wir eine reine Coli-Bazillenkultur durch eine Milieuveränderung von nur zwei Teilen pro Million innerhalb von 36 Stunden in Typhus-Bazillen verwandeln, die jeden Labortest bestehen, selbst die Widal-Reaktion.

Weitere kontrollierte Abänderungen des Milieus werden je nach Wunsch Poliomyelitis-, Tuberkulose- oder Krebsviren hervorbringen, und dann kann das Medium, falls gewünscht, erneut verändert werden, um wieder Coli-Bazillen zu bekommen.“
Rife behauptete, gewisse Schlussfolgerungen entzogen sich früheren Forschern aus dem einfachen Grund, dass sie nicht mit eigenen Augen beobachten konnten, wie sich diese Formen aus einem einzelnen Wesen entwickeln: Pleomorphismus. Hierfür braucht es eine stärkere Vergrößerung und Auflösung als die typische 2.000er-Einstellung der Instrumente.

Und darum wurde sein Gerät- überall wo auffindbar vom Pharmakartell zerstört!

Nach alldem habe ich verstanden, dass der Pleomorphismus eine relevante Tatsache ist! Aber dann erscheint es völlig zwecklos, die Parasiten zu töten! Weil sie nicht vollständig getötet werden können! Sicher, Hulda Clark oder auch Dr. Robert Beck mit seiner Variante des Zappers hatten alle Erfolge vorzuweisen und geheilte Personen. Aber – der Grund, warum beispielsweise bei einigen der Krebs/Aids/HiV/Asthma/MS/usw. später leider wieder auftrat, dürfte in der Tatsache zu suchen sein, dass man zwar die bei der medizinischen Anamnese vorgefundene Generation von Parasiten bearbeitet hatte und folglich auf dem Wege der Besserung war, aber die “Rechnung”- wie üblich,  nicht ohne den Wirt machte – und zwar diesmal Buchstäblich ..

Der WIRT – ist in diesem Falle, unser körpereigenes Milieu, je nachdem, ob wir übersäuert sind oder uns gesund, also hauptsächlich basisch ernähren, laden wir Parasiten ein, sich im Körper anzusiedeln. Lange Zeit hatte mich beschäftigt, warum zur Hölle und Verdammnis, eine derartige Intelligenz wie der menschliche Körper es zulässt, dass sich Parasiten überhaupt einnisten. Die Erklärung dafür ist so einleuchtend, dass es einen blendet!

Der Feind in unserem Körper

Parasiten können überall IN UNS leben! Und dass tun sie auch, sobald sie erst einmal angesiedelt sind, im Darm, in den Lungen, in der Leber und sogar in Gehirn, überall treten sie auf. In Körperhöhlen, Muskeln, Adern, Arterien, etc.

Aber es sind nicht nur die Parasiten, die dem Körper schaden, sondern auch die Abfallstoffe welche sie ausscheiden. Diese Abfallprodukte vergiften den Körper und zwingen die Ausscheidungsorgane, Überstunden zu machen. Die Verarbeitung dieser Abfälle belastet auch das Immunsystem. Wenn der Entgiftungsmechanismus überwältigt wird, werden die Nährstoffreserven entleert und das Immunsystem wird geschwächt. Letztlich ist das Ergebnis die Entwicklung einer Krankheit.

Es hat sich auch bei Versuchen mit Tieren gezeigt, denen man wiederholt Parasiten ins Futter gegeben hat, dass sich die Parasiten nicht festsetzen konnten, solange die Nahrung von ausreichender Qualität war.

Also wenn dass kein Fingerzeig ist, wie wichtig Ernährung und damit dass Körpermilieu ist. Gehen wir nun also her, mit demselben Anspruch wie die Schulmedizin und bekämpfen die Parasiten, machen Feindbekämpfung mittels zappen, könnte dass eventuell der falsche Weg sein, weil unzureichend.

Auf jeden Fall muss dann eine Ernährungsumstellung erfolgen, weil zu viel Zucker und denaturierte Stoffe in der Nahrung, zu diesem Milieu überhaupt erst geführt hat, dass man Parasiten bekommen hat. Übrigens an die 92 % aller Menschen, wir sind also in “guter Gesellschaft” ..

Das hilft allerdings auch nicht gerade .. jeder von uns möchte sie doch vermutlich recht schnell wieder loswerden, auch wenn der “schmale Geldbeutel” mit der Ernährungsumstellung am sichersten fährt, dass dauert aber auch recht lange. Deswegen möchte ich euch heute eine erweiterte Methode des Zappens vorstellen, die ziemlich Erfolgsversprechend ist, allerdings den Haken hat, dass nicht jeder sich das leisten kann. Ich schon mal nicht, soviel steht leider fest ..

Trotzdem nun aber, die relevanten Informationen dazu:

Es reicht einfach nicht aus, nur auf die herkömmliche Weise(Clark) zu zappen, wenngleich ich die Erfahrung von sofortiger Besserung machte, speziell wenn eine Grippe antrabt und ich noch “rechtzeitig” am Abend zuvor zappe, dann kommt sie erst gar nicht zum “Ausbruch”. Aber diejenigen Menschen, mit den eher erbitterten, schweren chronischen Erkrankungen, könnten diese Informationen zu schätzen wissen. Weshalb ich sie schreibe ..

Die Power QuickZap-Technologie

Es gibt da diesen hellsichtigen Herrn Frischknecht, der im Schlafe – kein Witz, die “Erfindung” eines monumentalen Gerätes erträumte. Tja, dass kann man jetzt glauben oder nicht, ich persönlich bin eigentlich überzeugt davon und glaube ihm das. Steht denn nicht geschrieben- der “Herr” gibts den Seinigen im Schlaf? Na ja, aber mal sehen ..

Folgendes, es ist ein TENS Gerät, erfrischt und verjüngt in einem. Nein, kein Wunder ..

Und Studien sollen die einzigartige Wirkung der “PowerTube”, wie dieses TENS-Gerät benannt wurde nachweisen können. Es verlangsamt nicht nur den Alterungsprozeß im Körper, sondern kann auch hilfreich bei Diabetes, Bluthochdruck und Schmerzen etc.,  eingesetzt werden. In erster Linie soll damit eine tiefgreifende Entgiftung des Körpers möglich sein!

Der Musiker und Elektroingenieur Frischknecht wollte vom Hochschulprofessor Prof. Dr. Dr. Harun Parlar von der Technischen Universität München wissen, ob die von ihm entwickelte “Power QuickZap-Technologie” in der Lage ist, den Körper klinisch nachweisbar zu entgiften.

TENS steht für „transkutane elektrische Nervenstimulation“, will heißen: elektrische Frequenzen harmonisieren über die Haut das Nervensystem. Damit lassen sich nicht nur Schmerzen therapieren, damit kann man auch Erregern im Körper den Garaus machen. Und wie jeder jodelte auch ich, “dass ist doch ein Zapper!”

Nein, ist es nicht! Und ich möchte euch den folgenden Artikel im ganzen ans Herz legen, wo ich die folgenden Aussagen von Frischknecht gefunden habe:

„Das Abtöten von Erregern mittels bestimmter Frequenzen ist gar nicht möglich“, betont Martin Frischknecht. Dies habe die von ihm finanzierte Münchner Studie unter anderem ebenso gezeigt wie seine eigenen Versuche in einer Schweizer Papierfabrik. „Dort haben wir die Bakterien im Wasser mit ihren Eigenfrequenzen regelrecht gekocht, und sie sind trotzdem nicht kaputtgegangen.“

Und als wenn der Spruch nicht ausreichen würde, setzt er noch eins drauf:

Warum scheinen dann die verschiedenen Zapper, die letztlich alle auf Hulda Regehr Clark zurückgehen, trotzdem messbaren Erfolg zu haben? Nach einer Zapper-Behandlung könne man die Erreger nicht mehr messen, so Frischknecht, weil die angewandten Frequenzen die Energiemeridiane im Körper kurzzeitig lahmlegen würden. Später seien die Erreger Jedoch wieder nachweisbar, erklärt er.

image <-Bildquelle: Zeitenschrift

Die Geräte von Martin Frischknecht sollen nun aber NICHT aufs abtöten von Mikroorganismen abzielen, sondern, was einleuchtend klingt, die Wassermoleküle im Organismus neu ausrichtet und so wieder Ordnung in das energetische System des Körpers bringen. Das bedeutet letztlich, dass dass natürliche Körpereigene Milieu, sozusagen im Turbodurchgang gereinigt und wieder hergestellt wird. Dass entzieht den Parasiten ja die reale Grundlage, diese wären ja ansonsten, bei einem natürlich gesunden Körpermilieu  nicht anwesend. Und sie kamen ja auch nicht von heute auf Morgen, dem ging eine schleichende Veränderung mit Minderwertigen Nahrungsmitteln voraus .. und erst dann entwickelte sich Disharmonie im Körper.

Und was mir persönlich besonders sympathisch ist, er zitiert auch Enderlein und den Pleomorphismus um seine Gedanken näher zu bringen. Es stimmt ja, Krankheiten werden als Feind betrachtet, aber wer will dass einem Kranken verwehren? Ich denke, jeder der an einer chronischen, schweren Erkrankung leidet, würde kein Verständnis dafür aufbringen, in der Krankheit einen Sinn und/oder einen Freund zu suchen. Okay, “Freund” mag ja etwas viel verlangt sein, aber wenn man den ganzen Prozess analysiert und dass Selbstmitleid (warum Herr, warum ich) weg lässt, könnte uns dass Wesen der Krankheit aufschlussreich klar machen, dass zum einen WIR SELBST verantwortlich sind und aufgrund falscher Lebensweisen erkrankt sind.

Es können allerdings auch Erkrankungen vorliegen, die aufgrund von karmischen Prozessen auftreten, da glaube ich nämlich, kann man tun was man will, ertragen wird dann dass beste sein .. Grundsätzlich aber, denke ich ansonsten dass uns Krankheiten viel beibringen und wir daraus lernen können. Was ich allerdings “Hundsgemein” finde, gerade wo man Energie und viel Kraft benötigen würde, um eine “spezielle, Erfolgsversprechende Therapie” anzugehen- hat man sie nicht, die “Krankheit” hat sie aufgefressen ..

Geräte-Informationen

Power QuickZap baut ein eher kugelförmiges Kraftfeld auf und ist für den privaten Anwendungsbereich gedacht. Die Power Tube hingegen generiert einen gerichteten Energiewirbel (vergleichbar einem Scheinwerferstrahl) und ist in ihrer Wirkung 70 bis 100 % stärker als der Power QuickZap. Damit spart man sich gegenüber dem Power QuickZap etwa ein Drittel der Therapiezeit. Bezüglich der Wirkung sind die beiden Geräte jedoch identisch. Die Power Tube eignet sich hervorragend für den professionellen Einsatz, kostet aber wegen den viel größeren Goldflächen deutlich mehr.

Forschungs-und Studienergebnisse, ganz wichtig:

Parlar, der an der Technischen Universität München den Lehrstuhl für Chemisch-Technische Analyse und Chemische Lebensmitteltechnologie innehat, legte seinen Bericht zur Wirksamkeit der PowerTube Ende Mai 2008 vor. Um die Entgiftungsfähigkeit der PQZ-Technologie zu belegen, wählte der Professor Chlorphenole aus, weil weltweit praktisch alle Menschen mit diesen kontaminiert sind. Die giftigen, teils krebserregenden Chlorphenole finden sich in Holzschutzmitteln, Herbiziden, Fungiziden, Arzneimitteln, Farbstoffen, Desinfektionsmitteln etc. und reichern sich in der Nahrungskette an. Man kann sie leicht im Blut und im Urin nachweisen.

Für die Versuchsreihe nahm man zehn Probanden im nüchternen Zustand Blut- und Urinproben ab, deren Chlorphenolwerte ermittelt wurden. Es folgten PowerTube-Anwendungen von insgesamt 21 Minuten Dauer. 90 Minuten später wurden erneut Proben genommen. Ebenso nach 24 Stunden.

Bei allen Versuchspersonen zeigte sich dasselbe deutliche Muster: Eineinhalb Stunden nach der Behandlung stieg die Konzentration von Chlorphenolen in Blut und Urin rasant an, um dann nach 24 Stunden auf eine signifikant tiefere Konzentration als vor der PowerTube-Anwendung abzufallen. Dies bestätigt, was Martin Frischknecht über die Wirkung seiner PQZ-Technologie sagt: Sogar im Gewebe eingelagerte (und damit im Blut oder Urin nicht unbedingt nachweisbare) Giftstoffe werden durch die drei Frequenzen gleichsam „aufgewirbelt“ – deshalb die nach 90 Minuten gemessene deutlich erhöhte Chlorphenolkonzentration. Jetzt kann der Körper die Umweltgifte über die Harnblase ausscheiden, weshalb man viel Wasser trinken sollte.

Die gemessene Entgiftungsleistung der PowerTube lag sogar noch weit über den Erwartungen ihres Erfinders. Es zeigte sich nämlich, daß nur schon eine einzige Behandlung von 21 Minuten die ursprünglich gemessenen Giftwerte um bis zu 70 Prozent senken konnte!

image <-This is Heavy!

„Die Mikrobe ist nichts, der Nährboden ist alles.“

Okay, bitte nun alle gut festhalten, wir kommen nun zum Verkaufspreis:

<-“normal” Quickzap  <-Gold <-Silber

Es gibt die Power Tube in GOLD und in SILVER: Gold kostet 1798 .- €/Silber schlappe 1598.-€ (HeiligeMariaMutterGottes) Da ist dann der “normale” Power Quickzap” schon als Kostengünstig einzuordnen, nein, was rede ich fast geschenkt, “nur” 798 .-€

Ächz –michgradschlaggetroffenhat ..

So, ich denke, ihr wisst nun auch warum ich mir das nicht leisten kann und viele von euch wahrscheinlich auch nicht. Trotzdem sollten wir das wissen, Informationen sind wichtig. Uns bleibt also nichts anderes übrig, als richtig Hausputz zu machen und dass auf die “altmodische Art”- durch Entgiftung, sprich Anstrengung! Am besten denke ich, wer die Konsequenz dazu aufbringt: Durch a) Fasten und b)herkömmliches Zappen(Dr. Beck Zapper) ..

Die Zapper von Hulda Clark würde ich deswegen nicht empfehlen, weil sie auf Resonanz basieren, die Dr. Beck Geräte aber wirklichen Strom führen. Wer aber dass nötige “Kleingeld” hat, dem würde ich anraten diese Geräte von Frischknecht auszuprobieren, ein wirklich kranker wird vielleicht sogar darauf sparen, warum auch nicht .. jeder will Gesund sein!

Auch wenn ich die Überlegungen von Frischknecht und auch Raymond Rife zum Pleomorphismus teile, dass zappen, wie Frischknecht sagt, die Parasiten nicht vollständig zum abtöten bringt. Aber man wird zumindest vorübergehend davon frei und diese Zeit kann genützt werden, indem wir das Milieu verbessern und uns anders ernähren. Dann kommen auch keine Parasiten wieder .. ich persönlich rate, aufgrund meiner positiven Erfahrungen mit Wermuttee, zum trinken von täglich mindestens einer Tasse Wermut Tee. Ich bekam so meine Hepatitis C weg(auch nur eine Parasitenerkrankung)  .. :)

Wie immer, möchte ich abschließend erklärend hinzufügen dass ich kein Mediziner bin und keinesfalls befugt, irgendwelche medizinischen Ratschläge zu erteilen. Bei Erkrankungen sollte ein Arzt aufgesucht werden, dem man persönlich vertraut, letztlich aber sind wir alle selbst für uns verantwortlich. dass kann uns niemand abnehmen .. auch kein Arzt!

Quellennachweise:

 http://de.wikipedia.org/wiki/Parasit

http://www.amazon.de/Heilung-aller-fortgeschrittenen-Krebsarten-Regehr/dp/1890035246

http://www.amazon.de/Heilverfahren-aller-Krebsarten-revolution%C3%A4re-Behandlung/dp/0974028762/ref=pd_bxgy_b_img_c

http://de.wikipedia.org/wiki/Tamara_Lebedewa

http://de.wikipedia.org/wiki/Clark-Therapie

http://stevenblack.wordpress.com/2011/01/26/die-wahren-diener-des-lebens-und-retter-der-menschheit/

http://www.krebs-forum-lazarus.ch/forum/showthread.php?t=91

http://www.zeitenschrift.com/magazin/59_powerquickzap_1.ihtml

http://de.wikipedia.org/wiki/Transkutane_elektrische_Nervenstimulation

http://www.zeitenschrift.com/merchant.ihtml?id=214&step=2

————————————————————————————————–

About these ads

Autor: stevenblack

ICH VERTRAUE DEM LEBEN!

42 thoughts on “Mensch – DU bist vergiftet!

  1. Danke, Stefan, ein sehr aufklärender
    Artikel.
    War ich froh, als du am Ende den Wermuttee
    erwähnt hast. :-)

    Gefällt mir

  2. Pingback: Tweets that mention Mensch – DU bist vergiftet! « THE INFORMATION SPACE -- Topsy.com

  3. Hi Steven,

    wirklich sehr interessant.
    Der 5000 Jahre alte Ayurveda braucht zur Erklärung von Krankheiten keine Mikroben. Nach diesem System aus dem Veda (=vollständiges Wissen) abgeleiteten System beruhen alle Krankheiten auf einem Ungleichgewicht von Vata, Pitta und Kapha, durch die das Milieu perfekt beschrieben und durch Pulsdiagnose sehr detailliert diagnostiziert werden kann. Krankheiten werden erkannt, lange bevor sie überhaupt ausbrechen.
    Prävention ist die unangefochtende Domäne des Ayurveda, den Maharishi mit einigen Experten wiederhergestellt hat und als erster in den Westen brachte. Dasselbe gilt für chronische – „austherapierte“ – Krankheiten. (Gerade auf diesem Gebiet ist die westliche Medizin noch in den Kinderschuhen.)
    Vorbeugen ist in jedem Fall besser als Heilen. Im Ayurveda gibt es jedoch auch Therapiemethoden und Präparate (http://www.ayurveda-produkte.de/), die auch bei fortgeschrittener Krankheit sehr wirksam sind. Manche dürfen jedoch auf Grund absurder Reglementierung nicht importiert werden. Ayurveda funktioniert bei den meisten Krankheiten. Es gibt jedoch auch solche, bei denen gewisse Naturheilverfahren, die Vedische Klangtherapie ,Yagyas oder Edelsteintherapie effektiver sind, letztere insbesondere bei karmischen und erblichen Krankheiten. Alle diese Therapiemethoden werden durch Maharishis Vedische Medizin abgedeckt: http://www.lebensqualitaet-technologien.de/vedische_wissenschaft.html#Anchor-Maharishi-9414. Billig sind die Methoden nicht. Aber eine vernünftige ayurvedische Routine und Ernährung genügt meistens, um gesund zu bleiben.

    Grüße
    Klaus

    Gefällt mir

    • Ha, “Kinderschuhen” .. DER war echt gut, Klaus ..
      In Wirklichkeit versteht so gut wie KEIN Schulmedizinisch ausge-ver-bildeter Mediziner was davon, Kunststück, wenn das Pharmakartell einen Großteil des Studiums finanziert! Wie hieß es früher so trefflich? Wer bezahlt schafft an, oder so? Und sorgen auch dafür WAS und WIE es gelehrt wird ..

      Vieles andere Wissen wurde ebenfalls über die Jahre “vergessen” ..
      Habe ich dich übrigens jetzt richtig verstanden? Es war Maharischi, der Ayurveda in den Westen brachte? Oder hat er es “nur” weiter und breiter bekannt gemacht?
      Schönen Abend noch ..

      Lg,

      Gefällt mir

      • Ja, lieber Steven, es war Maharishi, der sich als erster mit mehreren Experten intensiv darum kümmerte, dass der Ayurveda in seiner ursprünglichen (und dem Westen angepassten) Form wiederhergestellt wurde. Die Produkte des Maharishi Ayurveda erfüllen die höchsten Qualitätskriterien. https://www.ayurveda-produkte.de/shop_content.php?coID=40
        Transzendentale Meditation (TM) ist die Basistechnologie des Ayurveda. Ohne diese Technik ist die Arbeit des Vaidya nur die Hälfte wert. (Die ayurvedischen Trittbrettfahrer haben das allerdings noch nicht erkannt.) TM allein bringt ca. 50% weniger Krankheitsrisiko. Maharishi Ayurveda bringt nochmals eine Verbesserung von fast 30% http://www.lebensqualitaet-technologien.de/gesundheit_d.html#Anchor-Geringere%20Krankenversiche-62430. Siehe Studie II. Was damit noch nicht erfasst ist, schaffen dann weitgehend die übrigen Technologien der Vedischen Medizin, zu der auch moderne Verfahren wie Elektromedizin und Naturheilkunde, aber auch Verfahren gehören, um das kollektive Bewusstsein zu reinigen (Maharishi-Effekt).

        LG Klaus

        Gefällt mir

  4. BUUUUUUUM!!!! Da bin ich wieder :)

    Sehr interessanter Artikel, thx!

    Aaaber, lieber Stefan, hast du dich da etwa verguckt?

    Also wenn ich den Link mit den Preisen von dir öffne dann bekomme ich volgende Preise:

    Power QuickZap 34,90€

    PowerTube Gold 798,00€

    PowerTube Silber 1798,00€

    Ich hoffe du wirst dich jetzt doch über einen QuickZapper freuen ;-) und ich glaube ich werde einer von den kranken sein der sich den goldennen Magic Stick hollt… früher oder später ;-)

    Gefällt mir

    • Hi, lieber Freund

      Hallo Juros, man kann mir sicherlich viel nachsagen, aber nicht, dass ich etwa ungenau recherchieren würde. Leider, muss man in diesem Zusammenhang wohl sagen! Ich wäre sehr froh, wäre dies so wie du gemeint hast, aber du warst etwas “schlampig” und hast wahrscheinlich nur den ersten Blick beurteilt. Diese 34.90.- sind die Gebühren für dass dazugehörige Anwenderbuch .. :(

      Photobucket

      Lass uns gemeinsam weinen ..

      Gefällt mir

  5. bääääääääääähhhhhhhhhhh ^^

    Ach du Scheisse… jap, hätte einfach nur ganz nach unten scrollen sollen dann hätte ich die Preiseinteilung gemerkt.

    Als ich die 3226,00 € gesehen habe, hab ich SOFORT wieder hochgescrollt :)

    Gefällt mir

  6. Sehr interessanter Artikel!

    Den Zapper verwende ich auch schon seit einigen Jahren mit guten Resultat. Ebenso einen Silber Generator und eben das Silberwasser. Den Power Quickzap (oder gar das Luxusmodell) würde ich gerne versuchen, fragt sich, wieso der so teuer sein muss…

    PLEOMORPHISMUS ist ein plausibler Ansatz meiner Meinung!

    Der Ansatz, dass diese Organismen gerade durch ihre Ausscheidungen, die sich im Körper ablagern, diesen weiter belasten – ist auch sehr plausibel.

    Schade, dass der Quickzap so teuer ist. Hätte das Gerät echt gerne ausprobiert!

    Armin

    PS:
    Zu Ayurveda bzw. Ayurved, wie es die Maharishi Organisation nennt. Ein starkes Konzept – aber nicht von Maharishi erfunden sondern eben ‘nur’ vermarktet aber dadurch ganz klar auch im Westen bekannter gemacht. Auch Produkte wie Ayurvedische Zahnpasta können nur empfohlen werden. Ganz klar sind Aspartam und Fluor auch ganz schlimme Körper- und Hirngifte die vielseits ohne zu Ueberlegen konsumiert werden.

    Zum Thema Aspartam:
    ‘Künstlich süss: Aspartam, nein Danke!’
    http://www.conspirare.net/w2/wp-admin/post.php?post=758&action=edit

    Gefällt mir

    • Hi, Armin

      Dann gehts dir ähnlich wie mir, hätts auch gerne versucht. Keine Frage auch, Ayurvedische Medizin und Produkte sind empfehlbar.
      Lg,

      Gefällt mir

      • Die Frage stellt sich halt schon, ob Produktionskosten und Verkaufspreis in einem korrekten Verhältnis stehen. Letztlich wird Gesundheit auch oft zum unerschwinglichen Luxus – und das sollte nicht so sein.

        Ein absurdes Beispiel ist, dass wir uns Sorgen um gesundheitsschädliche Wirkung von Pet Flaschen machen (noch extremere Sorgen wenn sie in der Sonne stehen) und man – so habe ich heute erfahren – in Afrika armen Menschen empfiehlt, Pet Flaschen bewusst stundenlang in der Sonne stehen zu lassen vor dem Trinken, da dies Bakterien abtöte…

        Und auch im alternativen Gesundheitsmarkt tummeln sich eine Menge von Quacksalbern, windigen Geschäftemachern und die arbeiten alle mit der Angst vor Krankheit und Tod – und mit der überteuerten weisgemachten Endlösung dafür.

        Gesundes Leben sollte finanzierbar, dogma- und fanfrei und mit akzeptablem zeitlichem Aufwand realisierbar sein. Wenn ich mein ganzes Leben mit dem fieberhaften Erhalten von Gesundheit verbringen muss, habe ich ja keine Zeit mehr zu Leben – und dann nützt mir ‘perfekte’ Gesundheit nur wenig! Und die Gefahr, dass man letztlich zum eingebildeten Kranken wird ist auch real.

        So gesehen nervt mich eigentlich, dass der Apparat gut sein könnte, aber eben zu teuer ist. Das verursacht bei mir schon einen gewissen Stress und fast ein Schuldgefühl meinem eigenen Körper gegenüber, dem ich den Luxusgesundheits-Artikel nicht bieten kann – und das widerum ist nicht gesund!

        Das soll ein Appell sein, an alle Produzenten von Gesundheitsmaterial, den Ethos einzuhalten und das Heilen als primäre Motivation zu sehen – und nicht Gewinn- und Margenmaximierung!

        Gefällt mir

  7. Hallo Stefan, und Freunde

    Als ich letztes Jahr in der Schweiz war ging ich zu einem Treffen des Alpenparlaments, welches Martin F. ja iniziiert hat.( Die Studios sind in seinem Haus) Bei seinem Vortrag wurde auch dieses Gerät erwähnt, wobei er sagte: Eigentlich braucht man es nicht da wir die Energie in uns haben wir sie aber lenken müssten. Und dieses Gerät eine Hilfe sein kann diese Energie zu entdecken,benützen oä. Auch war der KMT (erklärung und tun)ein kleiner Teil dieses Vortrages und er hat mich von Rückenschmerzen befreit. Klinge ich nun wie ein Fan?
    Aber es war halt so.
    Liebe Grüsse

    Gefällt mir

  8. Lieber Stefan,liebe Anwesende !

    Ich verwende seit 2 Jahren nachfolgenden Zapper, und erziele gute Resultate.
    Es muss nicht sooo teuer sein.

    http://www.naturepower.ch/dr-hulda-clark/das-zapper-programm/zapper-k100/

    Herzliche Grüße
    Calista

    Gefällt mir

  9. von einem Ayurveda-Arzt:

    ….leider ist immer wieder auch ziemlicher medizinischer Unsinn dabei. Der große Leberegel gehört zu den mystischen Krankmachern, die nirgends zu finden sind, wenn man sie handfest sucht, aber bei Kinesiologen und Austestern eine Zeitlang Mode waren. Nur: ich sehe keine Verbesserungen der Gesundheit, wenn man den Leberegel behandelt, schon gar nicht mit der Zapper-Therapie von Hulda Clark. Ich hab das eine Zeitlang ausprobiert bei Patienten, nicht den geringsten Erfolg gesehen. Und bei Bluttests (Antikörpertest) taucht der Wurm nicht auf, was er aber müsste, wenn er im Organismus wirklich vorhanden ist.

    Gefällt mir

    • Ja, vor allem bei Dunkelfeldmikroskop Untersuchungen ..
      Lg,

      Gefällt mir

      • Hallo :-)
        ich habe vor ca. 10 Jahren 2 Lämmer die Durchfall hatten erfolgreich mit der Flasche aufgezogen. 2 Monate später lag ich mit Oberbauchschmerzen und permanenten Durchfall im Krankenhaus. Nach 1 1/2 Wochen wurde ich ohne genauen Befund entlassen….es ging mir von Jahr zu Jahr schlechter. Von Heilpraktiker zu Heilern und und und es half nichts. Ich habe auch Wermuttee getrunken und ein kleinwenig hat der Tee auch geholfen, denn hier habe ich zum erstenmal was KOMISCHES in meinem Stuhl entdeckt! Aber dann Anfang des Jahres habe ich eine Heilpraktikerin “gefunden” die mit Frequenzen arbeitet. Sie hat festgestellt, dass ich mit Egeln belastet bin und was soll ich euch sagen, jedesmal wenn ich bei ihr zur Behandlung war kamen 1-2 Tage später Egel im Stuhl zum Vorschein! Ich wollte es nicht glauben, dass ganze ging ca. 6 Wochen so. Also helfen Frequenzen doch :-) ja, auch ich wollte es nicht gleuben aber es ist die Wahrheit!!! Jetzt muss sich mein Körper erstmal von den ganzen Giften (Absterben der Parasiten u.a. Ammonika) erholen. Aber ich habe gute Hoffnung und von Tag zu Tag geht’s mir besser :-))
        Herzliche Grüße
        Janett :-)

        Gefällt mir

  10. Hallo!
    Ich bin mit meinem Dr. Beck Zapper durchaus zufrieden, kann aber auch nichts besonderes berichten, außer das ich bis jetzt keine Erkältung oder ähnliches habe.
    Eine Frage zu nem anderen Thema:
    Hat irgendjemand Erfahrungen mit den Produkten von diesen beiden Anbietern?
    http://www.energiekegel.de/
    http://www.orgonised-germany.com/index.php?osCsid=249bbb6d6a627e2b15626bafb446f377

    Viele Grüße, Marco

    Gefällt mir

  11. Hmm, zwei Dinge gehen mir gerade durch den Kopp:
    – Hulda Clarks Krebstod – so manchmal passieren Pharma- oder Konzern- oder Regierungskritikern die seltsamsten Dinge
    – Geräte: Bin immer ganz skeptisch & hellhörig, wenn Dinge viel (zuviel?) Geld kosten… Meine Erfahrung: Es gibt gute Dinge – die normal viel Geld kosten & bei denen ich das Gefühl habe, daran will sich keine/r einen goldenen Schnabel verdienen sondern einfach nur seine Arbeit anständig machen und etwas sinnvolles für seine Mitmenschen tun. Zapper z.B. habe ich meine besten Erfahrungen mit den Dingern von Georg & Friederike bei http://www.orgoniseafrica.com (http://www.orgoniseafrica.com/hulda-clark-parasite-zapper-don-croft-terminator-orgone-zapper.html) – da gibts die Dinger ab ca. 50 €.
    Liebe Grüße & einen schönen Tag
    Baumfrau

    Gefällt mir

  12. @Marco
    Auf “Energiekegel” bin ich mal reingefallen – die Gipskegel sinds wirklich nicht von der Energie her, erst ja und nach ca. 6 Wochen ließ es nach. Hab dann den einen Kegel “eingeschmolzen”, weil ich wenigsten die Steine noch verwenden wollte. Pustekuchen – ca. 1 Teelöffel Mini-Steinchen und ein so kleiner Bergkristall, dass man ihn kaum erkennen konnte.
    Mit orgonised-germany dagegen gute Erfahrungen gemacht, faire Preise & anständige Produkte. Ausserdem finde ich es gut, dass der “Produzent” selber auch “bustet” = mit Orgonit besonders schlimme Gegegenden beschenkt. Da gibt es eine Reihe von “Reiseberichten”. Ich bestelle abwechselnd – je nachdem wie schnell ich etwas brauche – entweder bei orgoniseafrika oder bei orgonised-germany (geht schneller).
    Viel Erfolg
    Baumfrau

    Gefällt mir

    • Das Thema Orgonit ist auch ganz interessant. Es wird ja behauptet, dass Orgonit gegen vieles hilft, auch gegen die sogennanten Chemtrails, Natelsmog etc.

      Ich habe übrigens ab und zu im Netz angefragt, ob ich irgendwo lernen könnte, diese Orgonit ‘Skulpturen’ zu bauen. Wurde dann aber nicht wieder kontaktiert. Würde das gerne mal ausprobieren – hat jemand auch Interesse? Ich bin handwerklich nicht sonderlich begabt und wenn ich das allein mache, geht bestimmt irgendwas schief.

      Orgonit – Erfinder/Entdecker Wilhelm Reich – ist an sich schon interessant! Ob diese Dinger 100% funktionieren, ist mir auch nicht klar, würde es deshalb selber (in der Schweiz) gerne austesten.

      Armin

      PS: Die Zapper funktionieren bei mir schon und helfen mir auch spürbar bei meinem ‘Leiden’. Ob alle Parasiten damit weg sind, wage ich jedoch schon zu bezweifeln. Einfach so wegzappen scheint mir dann schon etwas simplistisch. Das ein Ayurveda Arzt aber sagt, zappen funktioniere gar nicht, spricht nicht unbedingt für sein Wissen – sondern eher für seine Vorurteile. Letztlich jedoch baut jedoch alle Medizin – die ‘alternative’ und die ‘normale’ – zu einem hohen Teil auf dem Placebo Effekt auf d.h. zu etwa 50%. Wenn man daran glaubt – ob Kopfwehtablette oder Zapper – dann funktioniert es sowieso schon ein Bischen. Aber letztlich ist das ja an sich kein Problem, denn wenn es nichts nützt, dann schadet es z.B. beim Zapper, bestimmt auch nicht. Bei normaler Medizin ist das schon anders.

      Krebs beispielsweise ist ganz klar eine Zivilisationskrankheit und man muss die Sachen, die man beiflussen kann, eben nicht in sich reinlassen z.B. Apartam, Fluor, Pet, Mikrowellen etc. etc. . Bei dem, was schon überall in der Luft, in der Erde, im Wasser ist, wird es dann aber schwierig. Da ist auch Bio nicht zu 100% dagegen gewappnet. Dann hat der Krebs bestimmt auch mit kaputten Genen (über Generationen) und negativem Stress zu tun. Das auch der Erfinder vom Zapper an Krebs gestorben ist, bedeutet nicht, dass Zappen nicht funktioniert. Sich jedoch rein durch gesundes Essen, Alternativmedizin etc. vom Krebs vollständig zu schützen scheint mir illusorisch…

      Gefällt mir

      • Hi, Armin

        “simplistisch”- nett formuliert! :P
        Nein, W.E.C.K. – weg sind sie NICHT, es geht dabei um was anderes- und da möchte ich Klaus “Rückendeckung” geben, obwohl er sie weder braucht noch darum ersucht hat, aber ich kann meine Klappe da nicht halten. Sieh mal, Parasiten “kommen”, also entwickeln sich erst Lebensfeindlich, NACHDEM wir durch falsche Ernährung(Übersäuerung, Mineralmangel,Vitalstoffarm, etc, pi,pa,po) dafür gesorgt haben, ihnen ein gutes UMFELD bastelten! Ein basisches Milieu im Körper KANN gar keinen Parasiten einen Lebensraum bieten!”

        Übrigens, Armin: Man kann ein “einhändiger Idiot” in diesen Dingen sein, aber “Chembuster” – nicht Cloudbuster(so nannte Reich sie) kann jeder selbst basteln! Du kannst sie dir aber auch kaufen, Gabriella hat prima adressen dafür .. Der “Wieder-Erfinder” DON CROFT hat Reichs Prinzipien verwendet, aber eigene dabei mitentwickelt, weil Reichs Wettermanipulator Wasser benötigte, um dass DOR abzufangen und auszusortieren (Deadley Orgon, negatives Orgon) im Gegensatz zu POR, Positiv Orgon. Du kannst ruhig glauben, sie wirken .. kommt halt immer auch auf den Produzenten an ..
        PS.: Selbstbauanweisung …

        UND: mögliche Adresse – aber bitte, immer selbst kontrollieren! (Bsp: KMT)
        So long, Armin ..

        Gefällt mir

  13. Ich bin immer wieder über die 30.000-fache Vergrößerung von Dr. Royal Raymond Rife gestolpert. Aufgrund der Wellenlänge des Lichtes sind dem Lichtmikroskop natürliche Grenzen gesetzt und solche Beobachtungen an lebenden Objekten eigentlich nicht möglich. Wir arbeiten im Labor ganz gut mit 1000 facher Vergrößerung , 2000fach soll auch noch funktionieren. Bei diesen Vergrößerungen ist es aber nicht möglich Vieren zu erkennen, deshalb war ich skeptisch.

    Unter dem Link http://de.wikipedia.org/wiki/Royal_Rife habe ich nun die folgende Information gefunden, ich vermute, dass Rife mit seinem Mikroskop ein ähnliches Prinzip wie das STED-Mikroskop verwandt hat:

    Nach den Gesetzen der Wellenoptik ist die Auflösung des Lichtmikroskops bei optimalen Bedingungen auf etwa 0,3 Mikrometer beschränkt. Das Auflösungsvermögen eines Lichtmikroskops ist entscheidend, nicht die Vergrößerung. Anmerkung: Im Jahre 2006 entwickelte Stefan Hell vom Max Planck Institut in Göttingen ein STED-Mikroskop, das eine 10-fach höhere Auflösung jenseits der optischen Beugungsbegrenzung zulässt. Eine Betrachtung von lebenden Zellen in dieser Auflösung ist somit heute realisierbar, so wie von Rife geschildert.

    Gefällt mir

  14. Ein Heilpraktiker schreibt dazu:

    anbei zum Thema ‘PowerTube’ ein kritischer Kommentar.
    Wer trotzdem an den Erwerb einer PowerTube denkt, möge die folgenden Infos berücksichtigen:
    1. Die von einem Freund (Physiker) nachgemessenen Frequenzen der PowerTube sind:
    A) +/- 4V : 220,0 KHz
    B) +/- 5V : 948,3 KHz
    C) +/- 5V : 1,448 MHz
    Alle Frequenzen haben eine Rechteckschwingung.
    2. Es gibt auf dem Markt Geräte mit variabel einstellbaren Frequenzen zu 1/3 des Preises der PowerTube.
    3. Es gibt auch Multifrequenzgeräte mit bereits eingestellten Frischknechtfrequenzen, z.B.
    http://www.nulife.de/cgi-bin/cosmoshop/lshop.cgi?action=showdetail&artnum=w-0119&ls=d&pcid=4&pid=0
    4. Die Anwendung des Beck’schen Strominduktionsverfahren ist aus meiner Sicht eine gute Alternative bzw. Ergänzung zu den Resonanzverfahren nach Clark, Rife etc.
    Der beigefügte, im Netz leider nicht mehr verfügbare Artikel zur angewandten Elektromedizin gibt dazu weitere Einsichten.

    (Wenn Interesse an den Artikeln ist, kann ich sie ins Netz stellen.)

    Grüße
    Klaus

    Gefällt mir

  15. http://www.tm-konstanz.de/intern/Elektromedizin.zip

    Die Wirkung erinnert mich an MMS. Ein Bekannter und sein Vater hatten damit phantastische Heilerfolge.

    LG Klaus

    Gefällt mir

    • Recht herzlichen Dank, Klaus, für deine Richtigstellungen bezüglich des QuickZaps – so macht das nämlich einen GANZ ANDEREN Eindruck! Mich zumindest, hat das ein bischen wachgeschlagen! Mann, Mann, Mann, wieso fällt man eigentlich so schnell auf solch falschen Zauber rein? Es wirkt, ja, aber das tut der Beck Zapper ja auch .. aber die Preise, abenteuerlich, danke das du dich dem angenommen hattest- und wie du auch richtig erwähnst: Es ist die Mileuänderung, darauf reagieren die “Tierchen” ja letztlich, und so dass sie nicht mehr auftauchen ..
      Lg, schönes Weekend

      Gefällt mir

      • Ich habe in dem Link noch einen weiteren sehr interessanten Artikel über Elektromedizin angefügt. http://www.tm-konstanz.de/intern/Elektromedizin.zip.
        Es gibt ein Vedisches Prinzip: Wie das Atom, so das Universum. Oder auf unsere Themen angewandt: Wie der Einzelne, so die Gesellschaft. Wenn es möglich ist, mit “Elektrifizierung” Parasiten zu eliminieren, dann könnte das auch in globalem Maßstab funktionieren. In den Prognosen zu 2012 ist immer wieder die Rede von stark zunehmender Sonnenaktivität und Strahlung aus dem Zentrum unserer Galaxie. Vielleicht ist das die Methode des Universums, um kranke Planeten mittels Elektrotherapie zu heilen. Es ist jedoch sicher ratsam, sich außerdem selbst zu reinigen, damit die Herxheimer-Reaktion (Entgiftungsreaktion) nicht zu heftig ausfällt.
        ….Zugegeben ein etwas gewagter Gedanke.

        Gefällt mir

  16. ja klaus,hab davon auch gehört,soll wirklich die beste alternative sein und gute resultate erzielen!

    Gefällt mir

  17. Hallo Steven

    Erstmal herzlichsten Dank für Deine überaus interessanten Berichte,auf die ich mich buchstäblich stürze und oftmals wieder lese und Neues darin entdecke ( siehe obiger Artikel) Ich spiele schon lange mit dem Gedanken einen Power Tube zu kaufen,ist mir aber viel zu teuer. Mit Begeisterung habe ich jetzt aber den Hinweis des Heilpraktikers K.Weber
    gelesen,der den smart-Zap empfiehlt. Eine Frage: hast Du Dich ev. etwas mehr damit befasst und denkst Du ,dass dieser mit dem Power Tube vergleichbar ist.Die anderen Zapper (Clark,Beck usw. haben ja ein anderes Prinzip) Vielleicht kannst Du mir dazu etwas mitteilen,wofür ich Dir zum Voraus ganz herzlich danke. Es grüsst Dich herzlich Teresa

    Gefällt mir

  18. Hallo Steven,

    gibt es etwas Neues in bezug auf Zapper? ich benutze den Goldenstream, mir get es besser, vermisse aber die entscheidende Wende. Wäre doch Frischknecht sinnvoll?

    Gefällt mir

    • Hallo Johanna!

      gibt es etwas Neues in bezug auf Zapper? ich benutze den Goldenstream, mir get es besser, vermisse aber die entscheidende Wende. Wäre doch Frischknecht sinnvoll?

      Hm, ich hab mich eben schlau gemacht, was denn der “Goldenstream Zapper” ist und wie er funktioniert.
      Verstehe, es ist eines der Resonanzfrequenz Dinger von Alan Baklayan. Ich sag nicht, das es nicht gute
      Sachen von ihm gibt, aber ich persönlich habe mir da lieber einen Zapper nach Dr. Robert Beck zugelegt.
      Der Punkt der Unterscheidung ist wichtig, zumindest nach meinem Dafürhalten – während die Clark, Rife und Baklayan
      Geräte aufgrund Resonanz arbeiten, wo nicht wirklich STROM verwendet wird, sind die sogenannten “Blut-Zapper” nach Beck, mit einem Stromdurchfluß
      versehen. (Biologisch ungefährlich)

      Ein Blutelektrifizierer nach Dr. Robert C. Beck ist dafür entwickelt, um
      a) das Zeta-Potential des Blutes zu erhöhen und
      b) die Eindringfähigkeit von Parasiten zu mindern (siehe Patente von Kaali, Pautz uam.) und sie dadurch zu isolieren
      und die Transportkapazität der roten Blutkörperchen für Sauerstoff, Nährstoffe und Stoffwechsel-Abfallprodukte wiederherzustellen.
      Die empfohlene zweistündige Anwendung gibt dem Immunsystem genügend Zeit, um das Blut effektiv zu reinigen, während es einmal durch den ganzen Körper fließt.
      Beeindruckende Veränderungen innerhalb weniger Wochen werden oft von Anwendern berichtet,
      ebenso kann eine Dunkelfeld-Mikroskopie vorher und nachher eindeutige Beweise liefern.
      Ebenso legt man bei einem Beckzapper, die Elektroden an nur einem Handgelenk an, somit
      fließt der Strom nicht durch den ganzen Organismus, geschweige denn das Herz, sondern lediglich durch ca. 1 cm Körpergewebe.
      Die anderen Geräte nach Clark, etc. sind im Grunde Bioresonanz-, bzw. Radionikgeräte,
      die zwar Frequenzen zwischen 30 und 1000 kHz auf die Haut übertragen,
      aber prinzipbedingt keine Ströme in den Körper übertragen und deshalb nur auf Informatorischer, nicht aber auf biologisch-physikalischer Ebene wirken können.

      Als Gerät ist der BlueSun das wohl beste auf dem Markt, was Leistung und Preis- Leistungsverhältnis angeht!
      Hab selbst einen! ;)
      Aber aufpassen, beim Kauf – manche spinnen total und verlangen Phantasiepreise von 300-400 .- :?
      Hier wäre etwa ein Vorschlag meinerseits, den du vielleicht gutheißen könntest : (239 .-, dabei ist dann aber noch
      ein Silbergenerator, sehr Vorteilhaft im gemeinsamen zusammenwirken ..
      Dieser Silberelektrolyser wird zur Herstellung von kolloidem Silber verwendet!
      http://www.blutzapper.com/de/Beck-Geraete/Blutzapper?gclid=CNCy5rPww7ACFQpj3wodalKinQ

      nähere Infos, wenn du magst: http://www.beckzapper.eu/blutelektrifizierung.html

      schönen Sonntag

      Gefällt mir

  19. Hallo Steven,
    merci für Deine ausführliche Antwort (obwohl ich hier wohl einen älteren Beitrag ausgegraben habe:)) und den Link, gerade bei den Beck-Zappern ist es schwierig, das richtige Gerät zu einem akzeptablen Preis zu erwerben. Sobald ich es habe und mich damit therapiere, werde ich berichten, bei welchem Ansatz ich bessere Fortschritte für mich feststellen konnte.
    Lieber Gruß
    Johanna

    Gefällt mir

  20. Hallo Steven,
    bin gerade auf deinen sehr spannenden Artikel gestoßen. Mensch dachte ich mir, da denkt einer ähnlich wie ich. Es ist ja ein sehr interessantes Thema die Elektromedizin im Allgemeinen und die Zapper im Besonderen. Hab jetzt den Beck, den Frischknecht (Power Tube silber) und zwei TENS Geräte ausprobiert. Power Tube hat bei mir die besten Wirkungen, aber die hab ich das erst seit ca. 3 Wochen. Ich denke eine Wirkung haben sie alle, ich möchte nur mehr verstehen wie sie wirken, es gibt ja jede Menge Erklärungsmodelle, da hilft nur weitere Bücher lesen und selbst Versuche machen. Wirklich geholfen hat mir dabei das Buch Healing is Voltage von Dr. Jerry Tennant, es gibt auch einige Videos von ihm auf YouTube.
    LG Axel

    Gefällt mir

  21. Was haben 50 Jahre Chemo-Therapien gebracht, nichts, nur Millionen von Toten und prall
    Gefüllte Taschen der Pharma-Mafia, und was ist jetzt, massiver Ansteig der Krebserkrankungen Weltweit, das sagt ein 69 Jähriger junggebliebener, diese dumm verkauferei muß ein Ende haben, aber so lange der Normalbürger weiter schläft, ändert sich
    nichts,wenn diese Pharma-Banditen ein Medikament auf den Markt bringen würden, das Krebs heilt,hätte die Pharma-Mafia Milliarden Euro und Dollar Verluste und Uni-Kliniken,
    Kliniken allgemein und Arztpraxen müßten schließen.

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 305 Followern an