THE INFORMATION SPACE


61 Kommentare

Die Hathoren: Das Kosmische Fenster

Liebe Freunde, LeserInnen und MitTransformierwütige, es gibt neues von unseren Freunden, den Hathoren. Es sollte einmal ausgesprochen werden, grade, weil mir bewusst ist, das es Leute gibt unter den Lesern, die mit den Hathoren nichts anzufangen wissen – um es mal so zu formulieren. Nichtsdestotrotz möchte ich hiermit meinen persönlichen DANK an jene Truppe aussprechen, denn ich konnte von – fast JEDER Durchsage, PLUS Toms Stimme, enorm profitieren.  Mag schon sein, daß ich etwas “Abenteuerlustig” an diese Dinge herangegangen bin, jedoch nicht leichtsinnig, aber ich ließ mich darauf ein.

Ich hätte ja jederzeit wieder damit aufhören können, WENN mir deren Meditationen oder der “gechannelte Sound” von Tom Keynon nicht gut getan hätte. Vertraut mir, so viel Realitätssinn besitze ich noch -   jedenfalls, so wie ich es sehe, sind es wohlwollende, konstruktive und den Menschen weiter bringende Informationen. Und so möchte ich einmal danken, für ihre Präsenz ..

________________________________________________________

 

In dieser letzten Mitteilung des Jahres möchten wir die Gelegenheit wahrnehmen, eine energetische Anhebung des Bewusstseins und Illuminierung eures Verstandes, Herzens und Körpers anzusprechen. Wir nennen dies das Kosmische Fenster, weil es eine Öffnung ist, durch die ihr leichter über die wahrgenommenen Beschränkungen von Zeit und Raum hinausgehen könnt.

Das Fenster, über das wir in dieser Mitteilung sprechen, fängt am 21. Dezember 2012 an (Winter-Sonnenwende) und läuft für 3 Tage durch bis zum 23. Dezember 2012. Dieses Kosmische Fenster wird 2 Mal jedes Jahr besucht, in der Winter-Sonnenwende, als auch zur Frühjahrs-Tagundnachtgleiche.

Während jedes Jahr fortschreitet, finden verschiedene planetare und galaktische Ausrichtungen statt und „färben“ das Fenster, durch das ihr eure erweiterte Natur wahrnehmen könnt. Es gibt auch noch andere kosmische Fenster.

Zwei der am häufigsten auf der Erde auftretenden kosmischen Fenster sind kurz vor Sonnenaufgang und nach Sonnenuntergang. Diese beiden Fenster sind dimensionale Portale, durch die man leichter durch die Schleier spähen könnte, die die Welten trennen. Schamanen sind sich dieser vielversprechenden Momente sehr bewusst, aber das kosmische Fenster, über das wir in dieser Mitteilung sprechen, hat einen größeren Import auf Grund seiner Ausrichtung mit dem galaktischen Kern, der Zentralen Sonne eurer Galaxie, die tatsächlich ein schwarzes Loch ist.

Diese besondere und seltene Ausrichtung führt zu einer Ausstrahlung von evolutionären Energien in der gesamten Galaxie. Eure Erde ist einer von unzähligen Planeten, die diese Energien der Anhebung empfangen.

Wie wir es sehen, ist diese kosmische Ausrichtung nicht das Ende eurer Welt, sondern es kündigt einen neuen Anfang an. Wie jeder einzelne von euch mit diesen katalytischen evolutionären Energien umgeht, ist eine persönliche Entscheidung.

Tatsächlich könnten viele Individuen diese intensiven Energien wie einen Reizerreger erleben. Wenn ihr mental nicht vorbereitet seid emotional und energetisch zu höheren Ebenen innerhalb von euch selbst zu springen, könnt ihr diese Energie fühlen, als verliert ihr euren Verstand.

Seid ihr jedoch mit der Bewegung nach oben ausgerichtet, werdet ihr von diesen Energien getragen werden. Ihr könnt für euch außergewöhnliche Ausblicke öffnen, wenn ihr für sie offen seid.

Dieser 3-Tage-Zeitraum ist eine ideale Zeit, um euer Leben aus dem Blickwinkel der erweiterten Zustände des Bewusstseins zu betrachten, um außerhalb eurer Zeitlinie die Muster eures Lebens und eurer persönlichen Geschichte zu spüren, die ihr zu diesem Punkt in der Zeit mitgebracht habt.

Schreckt nicht vor jenen Teilen eurer irdischen Erfahrung zurück, die vielleicht schwierig sind oder gewesen sind. Es gibt Schätze in den Schatten zu finden.

Tatsächlich werden neue Energien aus den Schatten eurer kollektiven und persönlichen Geschichte freigegeben. Unser Vorschlag, wie ihr in dieses Fenster eintreten könnt ist, konzentriert euch darauf in der Aethos-Sound-Meditation.

Wir schlagen vor, dass ihr die Mitteilung mit dem Titel Der Aethos und nicht-duale Zustände des Bewusstseins lest, um die Methode besser zu verstehen. Wir empfehlen, dass ihr mit der 5-Minuten-Version der Sound-Meditation arbeitet, wenn ihr vertraut seid mit der intensiven aufwärts bewegenden Energetik dieses katalytischen Klang-Stückes könnt ihr euch in die längere Version bewegen.

Wir empfehlen euch in diesem 3-Tages-Zeitraum, euch zu verschiedenen Zeiten Zeit zu nehmen, in der ihr nicht gestört werdet. Hört die Aethos-Sound-Mediation mit eurem Fokus der Aufmerksamkeit in eurem Herz-Chakra, außer ihr habt entdeckt, dass die Fokussierung in einem anderen Chakra stärkere Erfahrungen vermittelt.

Nach dem Anhören der Aethos-Sound-Meditation stellt euch vor, dass einige Teile von euch über eurer Zeitlinie schweben. Stellt euch vor, dass dieser Teil von euch ebenso eure ganze Geschichte, und vielleicht die Geschichte der früheren Leben, wahrnehmen kann.

In diesem transzendenten Zustand ruhend, denkt über das geheimnisvolle Geschenk und Last eures verkörperten Lebens nach.

Wenn ihr in eine „verwickelte“ oder schwierige Situation stolpert, die euch wieder aus eurem transzendenten Zustand in den großen emotionalen Kessel des Bedauerns, der Wut, Verzweiflung oder Hoffnungslosigkeit bringt, haltet inne und kehrt zur Aethos-Sound-Meditation zurück, die euch auf ihren Flügeln wieder zu eurer transzendenten Natur bringt und betrachtet weiter. Für einige von euch kann dies viele Zyklen brauchen.

Wir schlagen vor, dass ihr dies so oft wie möglich während dieser dreitätigen Periode macht. Wenn ihr euch durch die Kunst der Geduld leiten könnt, schlagen wir vor, dass ihr der Versuchung widersteht, die Ergebnisse bis zum letzten Teil dieses Fensters zu schaffen, das am Abend des 23. Dezembers sein wird. Je tiefer ihr über euer Leben in der Weise nachdenkt, die wir beschrieben haben, desto stärker werden eure Schaffungen sein.

In einer früheren Planetaren Mitteilung mit dem Titel Die Sphäre aller Möglichkeiten teilten wir eine Methode zur Manifestation positiver Ergebnisse in eurem Leben mit euch. Wir empfehlen diese zu lesen, wenn ihr keine persönliche Methode für die Manifestation habt. Das Aussäen neuer Wirklichkeiten während der letzten Phase dieses Kosmischen Fensters wird eure Schaffungen sehr unterstützen.

Schließlich bitten wir darum, dass ihr in den letzten Teilen des Kosmischen Fensters am Abend des 23. Dezembers die Kräfte eures Bewusstseins dem planetaren Ergebnis hinzufügt. Stellt euch planetare Zusammenarbeit und die kollektive Anerkennung des Lebens und die Verbundenheit der Menschheit vor, wie wir es in Der Aethos und nicht-duale Zustände des Bewusstseins beschrieben haben.

Das große Schiff der Menschheit ist bereit, die Richtung zu verändern. Während der Wind der Veränderungen sich gegen die Segel diese metaphorischen Schiffes presst, sorgt auch nicht dass die eine oder andere Seite gegen das Wasser der kollektiven Emotionen drückt.

Der Kiel wird euer Schiff sicher halten. Der Kiel ist euer menschliches Herz und was auch immer um euch geschieht, euer Kiel ist tief im Wasser und ihr werdet die sichere Passage finden.

Die Hathoren

Toms Gedanken und Beobachtungen

Hinsichtlich der praktischen Durchführung möchte ich einen Teil dieser Mitteilung für jene erklären, die damit nicht vertraut sind, über der Zeitlinie zu schweben.

Die grundlegende Methode ist, einfach der Aethos-Sound-Meditation mit dem Bewusstsein in eurem Herz-Chakra zuzuhören. (Wenn ihr bereits mit diesem Musikstück experimentiert und festgestellt habt, dass ihr mehr lebendige Erfahrungen habt, wenn ihr euren mentalen Fokus auf andere Chakren legt, dann könnt ihr wählen, euch auf diese zu konzentrieren.)

Nach dem Hören der 5-Minuten-Version der Klang-Meditation schlagen die Hathoren vor, dass ihr…. „euch vorstellt, dass einige Teile von euch über eurer Zeitlinie schweben. Stellt euch vor, dass dieser Teil von euch ebenso eure ganze Geschichte, und vielleicht die Geschichte der früheren Leben, wahrnehmen kann.“

Wenn ihr ein erfahrener Argonaut des Verstandes seid, dann habt ihr wahrscheinlich euren eigenen Weg, durch den Knoten der wahrgenommen Zeit und Raum, eure erweiterte Natur zu erleben. Und aus diesem Aspekt von euch könnt ihr von einer Position außerhalb der Beschränkungen des Lebens euch selbst „betrachten“. Und wie die Hathoren sagen, könnten einige von euch feststellen, dass sie ebenso über andere Lebenszeiten von sich nachdenken können.

Wenn ihr bei dieser Art von Gehirn-Fähigkeit neu seid und wisst nicht, wie ihr mit dieser Phase der Betrachtung fortfahren solltet, habe ich einige Vorschläge.

Vorschlag 1

Stellt euch eine Linie vor euch vor. Fühlt diese Linie, in welcher Weise auch immer ihr euch damit wohl fühlt. Diese Bitte ist auf keinen Fall eine Visualisierung, und es ist egal, ob ihr etwas seht oder nicht.

Ihr werdet natürlich dazu neigen, diese imaginäre Zeitlinie in eurer eigenen primären sensorischen Modalität zu erfassen (d. h. das Gefühl, das ihr am häufigsten Verwendet wenn die Erinnerung an Ereignisse in der Vergangenheit ist, oder Ereignisse in der Zukunft vorzustellen). Für einige von euch könnte dies bedeuten, dass ihr die Zeitlinie in irgendeiner Weise besonders „fühlt“, wenn ihr ein kinästhetischer Prozessor von Informationen seid. Andere (genannt auditive Prozessoren) könnten eine innere Stimme haben, die die Zeitlinie beschreibt, während visuelle Prozessoren dazu tendieren werden, einen mentalen Eindruck zu haben, die Zeitlinie „zu sehen“. Geht einfach mit, wie ihr die Zeitlinie fühlt, wenn ihr es euch vorstellt.

Als nächstes stellt euch vor, dass an einem Ende dieser Linie eure Geburt ist und der Teil der Linie direkt vor euch ist der gegenwärtige Moment eures Lebens. Das andere Ende der Linie, die noch nicht definiert ist, ist euer Tod. Für einige Menschen werden ihre Geburten links sein, während sie rechts spüren können. Es ist nicht wichtig, wo der Geburts-Punkt eures Lebens ist.

Dann, wenn ihr über verschiedene Ereignisse in eurem Leben nachdenkt, findet ihr sie in eurer Phantasie an der Linie. Wenn also etwas Wichtiges aufgetreten war, als ihr 5 Jahre alt wart, wäre es näher zu eurem Geburtspunkt als etwas, das geschah, als ihr 40 Jahre wart usw.

Das Ziel dieser Betrachtung ist es, euer Leben und die Entscheidungen zu fühlen, die ihr aus dem Standpunkt eurer ausgedehnten Natur gemacht habt. Um diese Änderung in der Perspektive (oder Sichtweise) zu erreichen, stellt euch vor, dass ein Teil von euch über der Zeitli8nie schwebt, der direkt vor eurem physischen Körper ist. Vielleicht stellt ihr fest, dass diese „schwebende Teil von euch“ einfach über euch ist, oder sehr weit oberhalb von euch. Lasst den „Teil“ zu der Position schweben, zu der er wünscht, und beobachtet eure Zeitlinie und eure persönliche Geschichte dann von diesem Standort außerhalb der Beschränkungen eures physischen Körpers.

In dieser Mitteilung schlagen die Hathoren vor, der 5-Minütigen Aethos-Sound-Meditation zuzuhören (mit dem Bewusstsein in eurem Herz-Chakra) und dann die Situationen in eurem Leben aus dem Blickwinkel oberhalb der imaginären Zeitlinie zu betrachten.

Ein Ergebnis dieser Perspektive (d. h. außerhalb und über der Zeitlinie) ist, dass ihr weniger mit den spezifischen Ereignissen eures Lebens identifiziert werdet und mehr mit den erweiterten Aspekten eurer Natur. Dieser erweiterte Sinn von euch selbst transzendiert die Geschichten eures Lebens ~ und verbindet euch mit einem Aspekt eures Bewusstseins, der durch die Umstände eurer Vergangenheit befreit ist. Durch die Verschiebung der Selbstidentität von „eurem Leben“ wie es in eurer Zeitlinie erfahren wird, könnt ihr den Kontakt mit eurem größeren Selbst aufnehmen, das eure persönliche Geschichte ganz anders betrachtet als „IHR“, die ihr euer Leben als Mensch führt.

Diese Verschiebung der Perspektive bringt ein stärkeres Gefühl von Selbst-Mitgefühl (oder Eigenliebe) mit sich, sowie eine Art von Anmut, die sich oft jenen von uns entzieht, unser Leben als verkörperte Wesen zu führen.

Ich habe mit der Grund-Methode gearbeitet, die die Hathoren beschreiben, aber ich finde es mächtiger die Aethos-Sound-Meditation für einige Minuten anzuhören, bevor ich über mein Leben nachdenke, und dann weiter mit der erweiterten Version der Klang-Meditation mache, während ich mein Leben über meiner imaginären Zeitlinie betrachte (jenem vor meinem physischen Körper).

Ich finde, dass das Beibehalten meines Fokus in meinem Herz-Chakra beim Hören und Schweben über meiner Zeitlinie viel mehr Energie verleiht, viel tiefere Einblicke vermittelt und sehr interessanteholographische Arten von visuellen Bildern erzeugt, als wenn ich in meiner Vergangenheit ein bedeutendes Ereignis getroffen habe.

Ich ließ diese Beobachtung durch einen meiner Mentoren laufen und er sagte, dass diese Art von Arbeit sehr wirksam war, aber sie könnte zu mächtig sein für jene, die neu in der Klang-Meditation sind.

Der Grund dafür ist, dass die Aethos-Sound-Meditation eine sehr hochschwingende Energie ist und ein spiritueller Reinigungsprozess während des Hörens beginnen kann. Deshalb, praktisch gesehen, denke ich, dass es am besten ist, zuerst mit der

5-Minuten-Version zu arbeiten, bevor ihr euch in die längere 30-Minuten-Version wagt. Aber sobald ihr euch an die Klang-Meditation gewöhnt habt werdet ihr sehen, ob die Methode, die ich gerade für euch beschrieben habe, für euch arbeitet.

Vorschlag 2

Manche Menschen sind einfach nicht gut darin, sich geometrische Formen oder sogar Linien vorzustellen, um mit ihnen zu arbeiten. Wenn ihr solch ein Mensch seid, funktioniert dieser nächste Vorschlag ganz gut.

Vergesst einfach alle Zeitlinien und hört stattdessen die Aethos-Sound-Meditation für 5 Minuten mit dem Bewusstsein in eurem Herz-Chakra. Dann, sofort nach dem Hören, denkt über euer Leben und die entscheidenden Ereignisse in eurer Vergangenheit nach. Haltet euren Fokus der Aufmerksamkeit in eurem Herz-Chakra während ihr dies macht. Dann, wenn ihr einen „Knoten“ oder eine emotionale Aufladung fühlt, haltet euren Fokus in eurem Herz-Chakra, während ihr über die Ereignisse nachdenkt. Wenn sich die emotionale Aufladung zu sehr aufbaut, geht zurück zu der 5-Minuten-Version der Klang-Meditation, haltet euren Fokus in eurem Herzen bis die emotionale Aufladung des Erinnerungs-Ereignisses aus eurem Verstand geht. Wenn ihr wieder einen erweiterten Sinn von euch bekommt, stoppt die Klang-Meditation und kommt zu eurer Betrachtung des vergangenen Ereignisses zurück. Macht weiter in dieser Weise mit eurer Vergangenheit zu arbeiten, bis ihr die Auswirkungen der Erinnerung/Erinnerungen neutralisiert habt.

Das Ziel der Meditation ist, euer Leben aus einem erweiterten Sinn von euch selbst zu betrachten. Und von diesem erweiterten Sinn eurer persönlichen Identität (d. h. außerhalb von wahrgenommener Zeit und Raum) werden sich eure Meinungen von euch und eurer Vergangenheit verändern.

Das Geheimnisvolle Geschenk

Ich fand einen Ausdruck in dieser Mitteilung, der für mich von besonderem Interesse ist, und er kam im Teil der Kommunikation, wo die Hathoren das Ziel dieser besonderen Betrachtung ansprachen.

„In diesem transzendenten Zustand ruhend, denkt über das geheimnisvolle Geschenk und Last eures verkörperten Lebens nach.“

Es ist interessant, dass die Hathoren, die sich vor allem in der vierten bis zwölften Dimension befinden, verkörpertes Leben sowohl als Geschenk, als auch als Last betrachten. Was meinten sie damit? Ich hatte meine eigenen Gedanken zu diesem Thema, aber ich ging zu meinen Mentoren und bat sie um Aufklärung.

Sie sagten im Wesentlichen, dass das menschliche Leben eine seltene und kostbare Gelegenheit ist, dimensionale Meisterung zu lernen, und sie meinten die Fähigkeit, durch Zeit und Raum zu navigieren, während man aus der Erkenntnis von Zeit und Raum operiert, transzendent zu sein. Dies ist das Geschenk der Verkörperung, wie sie es betrachten, weil die Spannung zwischen unseren unendlichen Naturen und den endlichen Beschränkungen unseres Körpers das Zeug ist, aus dem größere spirituelle Meisterschaft entsteht.

Die Last des menschlichen verkörperten Lebens kommt nach ihrer Perspektive von der Tatsache, dass wir Menschen zwischen den Beschränkungen der Zeit eingezwängt sind, Ort und Umstände dienen am meisten, um unseren Sinn von Beschränkung zu verstärken.

Hinzu kommt die unerbittliche Kraft der Entropie und der immer konstante Zug aus der Schwerkraft der Erde, und ihr habt wirklich zu kämpfen.

Tatsächlich ist die Aufgabe Kontakt mit unserer unendlichen unbegrenzten Naturen aufzunehmen, während wir innerhalb der Realität physischer und kultureller Zwänge operieren, in vielerlei Hinsicht eine Herkules-Anstrengung. Und das ist der Grund, warum Leben eine Reise der Helden (oder Heldinnen) ist, um einen Satz von Joseph Campbell zu benutzen.

Hinweis: Die Klammer ist von mir. Der eigentliche Ausspruch von Campbell ist die Reise des Helden. Mein persönliches Gefühl ist, dass er die männliche Form benutzte, um sich auf Männer und Frauen zu beziehen, da es die gesellschaftliche Konvention war und noch ist. Während einige denken, dass es Haarspalterei ist, um sowohl den Helden, als auch die Heldin anzuführen, denke ich dass die Einbeziehung des Weiblichen in die mythische Schablone des Heldenmuts wichtig ist. Soziale Gegebenheiten werden durch physische Notwendigkeiten und mythischer/religiöser Symbolik geformt. Tatsächlich ist die mythische Symbolik nach meinem Gefühl der Dinge eine starke Kraft, die sich durch den Gobelin der Kulturen bewegt und uns in einer Weise beeinflusst, die uns weitestgehend unbewusst ist. In der Realität des irdischen Lebens sind Frauen oft in den Rollen geworfen (und/oder Notwendigkeit) heroisch, genauso oft wie die Männer. Ich glaube es ist Zeit, Männer und Frauen auf das gleichberechtigte Fundament zu erhöhen.

Die Betrachtung des Lebens

Es fiel mir nach dem Erhalt dieser Mitteilung auf, dass die Methode der Hathoren zur Betrachtung unseres Lebens während des Kosmischen Fensters jederzeit ein mächtiges Werkzeug der Transformation sein würde, besonders während der Lebens-Übergänge.

Ich fragte meine Mentoren und sie sagten, ja, dass diese Methode jederzeit zum großen Nutzen eingesetzt werden könnte. Es ist einfach, dass dieses besonders Kosmische Fenster mit katalytischen Energien aufgeladen ist, weshalb sie diese Technik zu diesem Zeitpunkt wählten.

Obwohl ich es bereits angesprochen habe, denke ich es wäre hilfreich für euch, zum zentralen Punkt der Methode zurückzukommen, damit jene von euch, die ihr euch wünscht diese Methode zu benutzen, nachdem diese besondere Ausrichtung durchlaufen wurde.

Das entscheidende Konzept hinter der Methode ist unser gewohnter Akt der Selbst-Identifikation. Normalerweise identifizieren wir uns selbst durch unsere physische Existenz. Wir erleben unser Leben als eine lineare Bewegung durch Zeit und Raum.

Dies ist unsere biologische Realität, und als menschliche Säugetiere sind wir über unsere Nervensysteme und die Notwendigkeit gebunden, uns in den Realitäten der physischen Welt zu orientieren um zu überleben.

Allerdings gibt es einen Aspekt von uns, der zu Zeit und Raum transzendent ist, oder zumindest getrennt davon.

Es ist unerheblich, wie man zu diesem erweiterten Gefühl von sich selbst kommt. Was wichtig ist, ist der Akt der Intensivierung außerhalb des Kastens eurer eigenen Selbst-Identifikationen.

Die Aethos-Sound-Meditation ist ein Weg, um aus dem „Kasten“ auszusteigen. Es gibt viele andere Möglichkeiten dies zu tun. Wie ihr das macht, ist unwichtig. Allerdings ist ein erweiterter Sinn von euch selbst von entscheidender Bedeutung. Aus diesem erweiterten Gefühl des Selbst könnt ihr über euer Leben aus einer Perspektive eures Lebens nachdenken, die nicht von den Geschichten und den Konflikten gebunden ist.

Es ist kraftvoll dies zu tun.

Abschließende Gedanken

Die Hathoren sagen, dass der dritte und letzte Tag des Kosmischen Fensters, der 23. Dezember, ein potentes Fenster für persönliche Manifestation ist. Und wenn ihr diese Gelegenheit erforschen wollt, wie ihr die Methode zur Schaffung benutzt, empfehle ich euch die planetare Mitteilung Die Sphäre aller Möglichkeiten.

Es ist in dieser Phase des Kosmischen Fensters, dass die Hathoren eine Bitte hervorbrachten. Sie baten, dass wir die Macht unserer Absicht hinzufügen für ein bestimmtes planetares Ergebnis ~ die kollektive Anerkennung des Lebens und die Notwendigkeit für planetare Zusammenarbeit zwischen den Völkern der Welt (im Gegensatz zu Konflikt).

Ihr Vorschlag, wie man diese Aufgabe erfüllt, erscheint in einer ihrer früheren Mitteilungen, Der Aethos und nicht-duale Zustände des Bewusstseins

Hier die Aethos-Klang-Meditation (5 min. 4 Sek.)

Hier die Aethos-Klang-Meditation (30 min.)

Unabhängige Informationen zu dieser Mitteilung

Wir haben mehrere neue Audio-Dateien im Abschnitt " hören " der Website veröffentlicht, einschließlich eines Auszugs aus einer intensiven Übertragungen des Lichts, wie es von den Hathoren genannt wird.

Die potente Klang-Meditation wurde in einer einzelnen CD zusammengetragen, die rund um die sieben endokrinen Drüsen konzentriert, um sie mit spirituellem Licht zu erfüllen. Diese neue Aufzeichnung ist sofort verfügbar, sowohl als physische CD und/oder als mp3-Audio-Download.

Quelle:

Die Hathoren durch Tom Kenyon, 04.12.2012, www.tomkenyon.com

Übersetzung: SHANA http://www.torindiegalaxien.de/

——————————————————————————————————–

Quelle dieses Beitrages: http://www.gf-freiburg.de/index.php?option=com_content&view=article&id=965:das-kosmische-fenster&catid=1:allgemein


90 Kommentare

2012–das Ende der Maya Illusion

Hallo Leute, ich finde, diese Geschichte kann ich gut unterstützen, sie beschreibt ganz wunderbar das Leben der Raupe, die zum Schmetterling wird. Die Geschichte unseres Lebens .. Zwinkerndes Smiley

———————————————————————————————————–

Ich grüße Dich Du lieber Mensch!
Ich möchte Dich herzlich willkommen heißen im Jahr der Erleuchtung.

2012 ist ein Jahr, welches eine große Veränderung bringen wird. Viele Menschen auf der ganzen Welt haben in den letzten Jahren einen umfangreichen Wandel erfahren. Und auch Du wurdest vorbereitet und musstest Dir vielleicht viele unangenehme Schattenseiten Deiner Lebensgeschichte noch einmal anschauen. Das alles waren Klärungen für diese neue Zeit, die nun Dein Erleben grundlegend transformieren wird.

Das Jahr 2012 ist mit vielen Jahrtausende alten Mythen verbunden. Vor allem mit dem Mythos des Maya Kalender. Die Maya Kultur entwickelte bereits vor mehr als 2000 Jahren ein Kalender System, welches sich nach den Rhythmus der Sterne und Planeten richtete und so Zeitqualitäten vorhersagen konnte. Und dieses Kalendersystem, oder besser gesagt ein über 5000  Jahre laufender Zyklus, endet nun im Jahre 2012. Genau genommen am 21.12.2012.

Aber das genaue Datum ist nicht wichtig und es gibt darüber verschiedene Theorien. Und ich möchte Dir heute auch nicht weitere Details zum Maya Kalender überbringen. Über das Kalendersystem der Maya findest Du in unzähligen Büchern, Videos und im Internet umfangreichste Information, Geschichten und Prophezeiungen.

Aber verliere Dich nicht in den Informationen. Unzählige Vorhersagen über einen möglichen Weltuntergang, Bewusstseinswandel, Quantensprung in der Evolution der Menschheit, der Besuch von Außerirdischen, das Auftauchen einer neuen Sonne oder unbekannter Planeten und viele weitere Beispiele wurden tausendfach erzählt.

Doch alle Worte alle Geschichten sind Gleichnisse, sind Fragmente, sind eine Metapher für eine Wahrheit die man nicht in Worte fassen kann.

Diese ganzen Geschichten und Prophezeiungen verwirren eher viele Menschen, anstatt das aufzudecken was wirklich bedeutend ist. Und auch wenn die Zeichen vielfältig sind, so erkennen viele Menschen noch nicht, dass die Menschheit Ihre egogesteuerte Evolution transformieren wird. Denn sonst würden wir unsere Natur und uns Selbst vernichten. Unsere endlose Gier nach Eigentum, Macht, nach finanziellem Reichtum und nach Absicherung unserer Zukunft belastet unsere Lebensgrundlage über Ihre Kapazitäten hinaus. Diese Grundlage ist die Natur und die Ressourcen unseres Planeten und diese Grundlage ist die Liebe und das Bewusstsein unserer Verbundenheit. Wir beuten unsere Seele aus, im Wahn des Selbstkonsums.

Aber meine Durchsage hier ist keine Moralpredigt oder Anklage an die Menschheit. Alles was geschehen ist sollte so geschehen und es war nicht falsch. Alles was ich sagen möchte, ist das es nun in Dir zu Ende geht dieses alte Bewusstsein. Und das Neue wird sich ganz von Selbst realisieren. Du brauchst es nicht mit Anstrengung und Gewalt zu erkämpfen. Du brauchst nur Deine Quellen der Seele zu öffnen.

In der Tat, dieses Datum oder besser gesagt dieses Jahr ist wirklich etwas Besonderes. Aber es gibt nichts Konkretes im Außen was Du vorhersehen oder erwarten solltest, sondern vielmehr konkrete Wandlungen im Inneren. Und damit meine ich Dein Inneres. Es geht nur um Dich ganz alleine, um Deine Seele, die nie alleine war.

Was sich also wirklich wandeln kann und was durchgreifende Veränderungen bringen wird ist Dein Bewusstsein. Es ist die Art und Weise wie Du Dich selbst und wie Du die Welt wahrnimmst, erkennst und verstehst. Du brauchst nicht länger auf den Wandel der Welt und der schlechten Menschen zu warten. Dieses Warten ist nun abgeschlossen. Denn der Wandel Deiner Welt, und das Erfahren der anderen Menschen findet nur in Dir selber statt. Du selbst bist das Ende des Mayakalenders, Du Selbst hast Dir alle diese Systeme ausgedacht um das Spiel der Erleuchtung zu spielen und Dich am Ende an die Liebe zu erinnern, die Du selber bist.

Du göttlicher Mensch! 2012 ist ein Geschenk an Dich. Du darfst nun ganz selbst sein. Was bedeutet das? Was bedeutet es selbst zu sein? Nun, was ich hiermit meine ist, dass Du Dein Gefängnis des Egos verlassen kannst. Ja das Ego ist ein Gefängnis aber es hat seinen Zweck. Das Leben wollte sich durch jeden einzelnen Menschen als Individualität wahrnehmen und hat deswegen das menschliche Denken erfunden oder hervorgebracht um dadurch auf sich selbst schauen zu können, sich selbst analysieren zu können.

Und um sich selbst eine Individualität zu geben, hat es sich mit dieser individuellen Form der Persönlichkeit identifiziert und hat sich als ein – von dem Rest der Welt getrenntes Individuum – erkannt oder besser gesagt erdacht. Und Deine Seele hat sich dafür selbst vergessen, sozusagen geopfert. Dadurch waren wunderbare Erfahrungen möglich. In dem Bewusstsein der Persönlichkeit zu sein bedeutet sich ganz individuell in seiner ganz eigenen Art wahrnehmen zu können und die Welt um sich herum erleben und entdecken zu können als wäre alles das die Realität.

Dazu ist aber auch ein Schatten nötig. Denn nur wer sich definiert, wer sich und der Welt Eigenschaften gibt, wer Vorlieben und Abneigungen hat, wer in Vergangenheit und Zukunft, wer hier und nicht dort zugleich weilt, hat einen individuellen Standpunkt. Wer sich für eine Sache entscheidet, der muss auch eine andere Sache ablehnen. Wer sich selbst definiert, muss auch definieren wo die Grenzen der Trennung zum Nicht-Ich liegen. Nur so ist es möglich eine Persönlichkeit zu werden und ein Individuum zu leben – indem man das Leben teilt. Das Denken teilt das Leben in Ich und die Anderen. In Gut und böse, in „bin ich“ und „bin ich nicht“.

Der Preis den Du bezahlen musstest für diese individuelle Selbstentfaltung und Selbstverwirklichung und den Aufbau der Persönlichkeit war die Trennung vom Rest der Welt. Du bist scheinbar aus der Einheit gefallen. Du hast vergessen, dass Du alles Leben selbst bist, welches untrennbar miteinander verbunden ist. Und Du solltest es vergessen. Daran war und ist nichts falsch. Nun aber, auf dem Höhepunkt dieser Entwicklung des Egos, das die Evolution bis zu diesem Punkt hervorgebracht hat, erkennst Du die Schattenseiten und Du erkennst, dass Du diesen Weg nicht weitergehen möchtest.

Denn das würde zu einer Zerstörung unseres Planeten und Deines Selbst führen. Du erkennst Deine Verantwortung für das was Du wirklich bist. Und die Natur wird deshalb etwas Neues hervorbringen. Das Leben wird sich nun auf eine neue Weise selbst begegnen. Dies ist die Zeit um über das Ego hinausgehen. Wo Du Deine lang geliebte und gesammelte egoistische Selbstidentifikation transzendierende wirst.

Für die Einen ist es vielleicht immer noch esoterische Spinnerei. Für die Anderen ist es vielleicht die große Hoffnung endlich in Frieden und ohne Ängste leben zu können.

Aber ich muss es nochmal wiederholen: Halte Dich nicht an den Worten fest. Nehme diese Geschichten nicht wirklich. Du wirst diese Worte vielleicht immer noch mit dem alten Bewusstsein aufnehmen und mit dem Verstand verarbeiten. Und Dir daraus vielleicht Hoffnungen vorstellen. Auf eine bessere Zukunft ohne Sorgen, ohne Leiden, im Einklang mit allen Menschen und der Natur. Aber es geht gar nicht darum, Erwartungen auf Veränderungen in der Welt auszurichten. Damit sich das Leben selbst erfahren kann, braucht es nach wie vor Individualität, Verschieden, Vielfalt. Ja die Vielfalt ist überhaupt erst der Schlüssel für diese wundervolle Welt. Und Vielfalt heißt Andersartigkeit, Verschiedenheit. Wir sind nicht alle eins.

Zumindest nicht in unserer menschlichen Verwirklichung. Wir sind verschieden. Und das muss so sein und es ist wunderbar. Denn nur so können wir uns alle begegnen, können wir immer wieder neuen Dingen, anderen Menschen, wunderbaren Erfahrungen im Kontrast zu unangenehmen Situationen begegnen. Und nur so können wir das Leben erfahren. Wenn ich also sage: „Wir alle sind das Leben und in diesem Punkt alle miteinander verbunden und eine Einheit“, so muss man klar sehen das wir ja aus dieser Einheit heraus gewachsen sind in eine Vielfalt hinein und wir uns durch diese Vielfalt erst selbst begegnen können. Das bedeutet, dass die Vielfalt, die Verschiedenheit und die Individualität in unserer Welt der Schlüssel ist, um dieser Einheit vielfältig zu begegnen.

Sozusagen ist unsere Verschiedenheit die Blüte der Einheit. Und an dieser Verschiedenheit und den damit verbundenen Herausforderungen wird sich deswegen vielleicht auch nicht grundlegend etwas ändern. Zumindest ist das vollkommen unbedeutend im Bezug auf Deine eigene Verwandlung. Was sich jedoch ändert ist Dein Bewusstsein für das Leben, für die Quelle aus der wir alle kommen und für die Verbundenheit in der wir dadurch stehen. Du wirst Dich in ein neues Bewusstsein der Verbundenheit und Einheit weiter entwickeln und es wird sich die Wahrnehmung Deiner Grenzen verändern. Das Miteinander und das Gegeneinander wird ein Spiel für Dich werden.

Und nochmal! Halte dich nicht an den Worten fest. Fühle und Öffne Dich für die Dimension zwischen den Worten. Das was ich sage wird millionenfach verstanden und millionenfach missverstanden. Denn nicht in den Worten steckt die Wahrheit sondern in dem der sie versteht. Es gibt keine Einheit die mit Worten auszudrücken wäre. Alle Worte sind so vielfältig wie die Menschen die sie verstehen.

Nicht ich bin also der, der hier zu Dir spricht. Du selbst siehst dich im Spiegel auf diesem Bildschirm. In Dir klingen diese Worte in diesem Moment. Der Raum der Du bist, ist die Stille in dem die Worte erklingen. In Dir entstehen die Gedanken von diesen Worten angestoßen. Es sind Deine Gedanken und sind Deine Worte. Du sprichst zu dir selbst!

Und das was du dir selber sagen möchtest, die Botschaft die dich selbst daran erinnern soll wer Du wirklich bist, das ist die Botschaft des Jahres 2012. Und diese Botschaft verkündet nichts Konkretes! Keinen Weltuntergang und kein goldenes Zeitalter! Absolut gar nichts!

Dies ist der Moment wo Du alles loslassen kannst. Und das bedeutet, du kannst deine ganze problematische Identifikation nun loslassen. Du kannst alles was du als „Ich“ bezeichnest nun spielerisch lösen und einfach in Dir zum Schweben bringen. Denn die Tatsache, dass Du eine Persönlichkeit bist, ist nur eine Erscheinung in Dir selbst. Du aber bist der Raum in dem Dein Ich und die Welt geboren wurde. Du bist der Himmel durch den die Wolken Deiner Wahrnehmung hindurchschweben.

Nun ist also der Zeitpunkt gekommen wo du ganz und gar selbst dieser Raum sein kannst. Selbst sein ohne die Beschränkungen und die zwanghafte Identifikation als Persönlichkeit. Ja, Du darfst Deine Persönlichkeit behalten. Aber sie ist nun ein Spielzeug. Du aber bist nun das ganze Leben. Du bist das Universum.

 

Quelle dieses Beitrages:

 http://maya2012.de/


120 Kommentare

Unnötige Sorgen ..

geschrieben von Steven Black:

Hmm, der unten nachstehende Kommentar ist, denke ich, einen eigenen Beitrag wert:

Wirken am Ende dann doch “Außerirdische” (auch “Engel” zähle ich dazu) mit um die Kurve zu kriegen? Die dürfen aber ja angeblich auch nur beeinflussen und eingreifen, wenn wir sie dazu einladen – und dass will hier ja auch niemand unterstützen, wie ich vor ein paar Tagen über Kommentare auf den entsprechenden Beitrag erfahren habe.
Was macht einige hier so optimistisch, dass das Gute schon gewonnen hat? Habe ich da irgendwas verpasst? Bitte klärt mich auf!

Zunächst jedoch, ein winziger “Disclaimer”:

Dies ist eine der Fragen, für die eigentlich Gott zuständig wäre. Blöd, aber es ist so, Gott scheint beschäftigt zu sein. Was nun? Also dachte ich mir, spring ich mal eben ein .. dafür isses aber halt nur meine ganz persönliche Perspektive, unvollkommen – und überhaupt ..

image                                                                                                  Quelle:- >

Na schön, also gut, im Ernst – meiner Ansicht nach geht’s hier NICHT darum, daß so etwas wie “das Gute”, irgendwas gewinnen soll!

Wer regelmäßig die Kommentare durchliest – was man nur jedem empfehlen kann, der wird auch mitbekommen haben, was den obigen Kommentator  “umgetrieben” hat, derartiges zu schreiben.

Er hatte den Vorschlag gemacht, wir sollten als Gemeinschaft und im zusammenwirken, der NWO einige “Knüppel zwischen die Beine werfen”, wir Ösis sagen dazu “Haxl”, ein Haxl stellen .. 

Daraufhin habe ich entgegnet, das wäre nicht nötig, daß würde eh alles von selbst passieren. Klar, hab ich etwas mehr dazu gesagt, aber das ist alles, wer will – in den Kommentaren von “der Wesensstern” nachzulesen.

Wo war ich grade? Ach ja, richtig – “das Gute”, herrje, daß scheint aber auch dauernd im Wettbewerb und im Stress zu stehen ..

image<- Quelle:

Lasst uns das bitte etwas nüchterner betrachten:

Wir durchschreiten seit dem Jahre 1987, eine Schwingungserhöhung des Planeten Erde. Vielfältige Energien kommen aus dem Zentrum der Galaxie und streuen diese über alt und jung, große und kleine Tiere, einfach über ALLES aus, was kreucht und fleucht auf unserem Planeten. JEDER ist davon betroffen, aber es kann nur jeder soviel davon aufnehmen, wie er in der Lage dazu ist. 

Auch besser bekannt und ebenso verspottet, als “der Aufstieg der Menschheit”. Diejenigen die daran glauben, verbinden unglaublich viele Erwartungen und Hoffnungen damit, was klarerweise verständlich ist. Wir wissen inzwischen auch, daß  das Magnetfeld schwankt und an manchen geologischen Punkten, schwächer und schwächer wird …

Zu denken, “das GUTE” müsse siegen, entspringt ganz offensichtlich nur dem Ego, unseres lieben Kommentators, und ganz typisch in der Art, wie eben bei uns in der Dreidimensionalität gedacht wird. Polarbasiert, wir gehen aber ständig in Richtung Abnahme der Dualität ..

image<- Quelle:

Daher sind wir persönlich auch “aufgerufen”, solchen Gedanken keine Nahrung mehr zu geben. Natürlich ist es alles andere wie leicht, aber steter Tropfen ..

Es ist das Ego, unser ALLER Ego, daß quer durch die Jahrtausende immer wieder glaubte, es müsse die Welt verbessern. Wohin das meistens führte, daß wissen wir zur genüge …

Keinesfalls zu einem mehr Miteinander, keinem gemeinschaftlichem Denken, oder gar Liebe. Es sollte auch bekannt sein, wer die Welt verbessern will, zweifelt an der Autorität von “Allem-was-ist”, der Quelle allen Seins – und daß er/sie/es etwas FALSCH macht!

Die/der/das denkt aber nicht im Traum daran, uns zu kontrollieren, oder sonstige Vorschriften zu machen. Dies ist ein duales Universum, eine Art “Brutstätte”  des “FREIEN Willens”, sofern man soweit kommt, drauf zugreifen zu können, bzw. sich dessen bewusst zu werden. ALLES ist erlaubt, solange der freie Wille berücksichtigt, oder ausgetrickst werden kann. Also gibt es KEIN Falsch, es gibt aber auch KEIN RICHTIG.

Lasst uns bitte nicht vergessen, wir Leben in einem Universum der Dualität, es ist hier ganz einfach NORMAL, die Welt in Gut und Schlecht, in Böse und Heilig einzuteilen, in Licht und Finsternis. Zudem haben die Religionen uns diese polaren Denkweisen eingetrichtert, bis wir sie aus dem “eff eff” aufsagen konnten und im Schlaf davon träumen.

image                                                                                 Quelle:- >

Je länger ich mich damit beschäftige, je mehr Verständnis bekomme ich langsam. Lange, lange Zeit habe ich, wie wohl viele andere auch, nur Bahnhof verstanden und es war ein “very great Mysterium” –und, naja, geglaubt hab ichs  auch nicht so richtig ..

Aber: anscheinend führt Grübeln ja doch zu was ..

Inzwischen aber, da geht’s für mich  nicht mehr um Glauben! Ich weiß! Wenn auch manchmal noch kleine Phasen von Verwirrung aufbranden. Aber ich kann sagen, ich bin mir persönlich sicher, was diese Geschichte der Schwingungserhöhung betrifft. Und wenn jemand versuchen würde, mich diesbezüglich zu verunsichern, na ja, viel Glück dabei .. 

Kleine “Anfälle” von kurzzeitiger Verwirrung, sind einfach der Tatsache geschuldet, das mein Vorstellungsvermögen ab und an “hopps” geht. Und wieso weiß ich?

Keine Ahnung, innere Gewissheit vielleicht? Schon auch, aber die hat einen guten Grund.

image<- Quelle:

Weil die Zusammenhänge sich derart verdichtet haben, weil ich so vieles, was ich darüber gelesen, gedacht und gerätselt habe, inzwischen in meinem Leben, ganz direkt beobachten, sehen und fühlen kann. Im Grunde fällt es mir tagtäglich auf den Kopf!

Dies hängt mit vielen komplizierten Dingen zusammen, die man sonst gerne übersieht, aber Selbstbeobachtung und Aufmerksamkeit unterstützen mich dabei, um etwaige “Auffälligkeiten” in einen bekannten Kontext einzuordnen.

Wir erinnern uns beispielsweise, an so waghalsige Behauptungen, wie etwa daß in der “5. Schwingungsebene” unsere Gedanken sich zack-zack- rapide verwirklichen würden. Das ist natürlich Butter, auf daß Brot eines Spötters, der grundsätzlich daran zweifelt, daß unsere Gedanken Realität ausbilden und erschaffen könnten. 

image                                                                                    Quelle:- >

Den Menschen wird ans  Herz gelegt, sie sollten sich von ihren psychologischen Problemen lösen und verabschieden, sie sollten ins HerzDenken kommen und auf diese Weise, sich mit ihrem Ego aussöhnen.

Damit wir uns richtig verstehen, ich bin ein “Fan” des Ego, ohne unser Ego kein “Ich_erleben”, es kommt einzig darauf an, WAS für ein Ego hast du?

An und für sich ist unser Ego schwer von Minderwertigkeitsszenarien gezeichnet, es wird laut, wo es keinen Grund gibt, sieht Feinde an jeder Ecke, überlegt sich oft 3 Schritte im vorhinein, damit man ihm nichts anhängen kann, usw. usw – unser Ego ist mit dem ältesten Bereich unseres Gehirns verbunden, dem Stammhirn, oder “dem R-Komplex”, ihr wisst schon – R-wie Reptil.

Ein Überlebenssicherungsmodus, der im Stress NUR in Kategorien denken kann, wie Flucht –oder Kampf. Sein Einfluss auf unser Wesen ist immens, weil es jeden Befehl sofort kappen und kurzschließen kann, verbunden mit Astral-Emotional und Mentalkörper. Deswegen ist es so wichtig, das Ego zu harmonisieren, es auf höhere Stufen des DaSeins zu bringen und mit unserem Herzen zu verbinden. Denn dann wird es “Gesellschaftsfähig für 5 D”.

image<- Quelle:

Je mehr sich unser Bewusstsein in seiner Schwingung erhöht, desto kürzer sollen sich die Gedanken, Emotionen und Gefühle manifestieren. Und desto stärker werden wir mit unseren Gedanken konfrontiert, mit unseren ganz persönlichen Schöpfungen ..

Manche Leute können es jedoch nicht richtig einordnen, sie tun sich schwer, den Überblick zu behalten, aber Selbstbeobachtung zeigt einem ganz klar, daß es so ist. Keine Glotze einschalten hilft übrigens auch ..

Zum besseren Verständnis, in dieser Angelegenheit, ist die Kenntnisnahme von “3 Plagegeistern” IN UNS.  Okay, das war unfair, sie wollen uns eigentlich helfen ..

Die Rede ist – und die kennt sicher jeder, vom KRITIKER, dem VERTEIDIGER und unserem ANTREIBER. Das sind sogenannte Programme, die jeder Mensch hat.

Der innere Kritiker:

“Der „Innere Kritiker“ ist für mehr psychischen Schmerz verantwortlich als jeder andere Teil der Persönlichkeit. Es ist der Teil der Persönlichkeit, der den Fokus immer auf unseren Schwächen und Fehlern hat und uns immer wieder tief beschämt, was und wer wir sind. Der innere Kritiker hat die Fähigkeit, den Prozess des Wachstums und des Bewusstseins in uns zu stoppen. Viele von uns sind sich gar nicht bewusst, dass sie diesen „Inneren Kritiker“ haben.”

Ja, weil er so sehr Teil des eigenen Wesens ist, daß man sich damit identifiziert.  Seine Folgelogik sieht übrigens so aus:

“Der „Innere Kritiker“ entwickelt sich, wenn wir noch sehr klein sind, weil wir dann noch sehr verletzlich sind für die Verurteilungen von anderen. Der „Innere Kritiker“ entwickelt sich, um uns vor diesen Verurteilungen zu schützen. Wenn der „Innere Kritiker“ uns als erstes kritisieren kann, werden wir die Dinge eher richtig machen und niemand anders kann uns dann noch kritisieren. “

Nett, oder? Wir dürften alle aus leidvoller Erfahrung wissen, daß dies eine Sache von “Teufel mit Beelzebub austreiben” ist und nicht wirklich funktioniert!

Wir haben es beim inneren Kritiker mit einem Besserwisser, einem Experten der Superlative zu tun! ALLES was unser persönliches DaSein betrifft kennt er, weiß er alles besser. Nichts was wir tun ist richtig, es gibt immer ein “Aber” .. und zwar ganz egal, ob wir Autofahren, meditieren, Bücher lesen, oder sonst was machen: “ER” weiß es besser – und darauf weist er uns ständig hin! Man kann sich bildlich seine zerstörerische Kraft ausmalen, die er auf Denkprozesse und Handlungen, aber auch auf unser fühlen hat. Wer einen wirklich starken Kritiker hat, der überdeckt alles ..

„Der innere Antreiber“

Und da gibt es noch den „Antreiber“, der viele Aufgaben für uns hat, was wir mehr tun sollten, damit wir mehr Anerkennung bekommen und uns keiner verletzen kann. Der „Antreiber“ und der „Innere Kritiker“ sind ein phantastisches Team. Der „Antreiber“ sagt uns all die Dinge, die wir tun sollten und nicht tun sollten. Der „Innere Kritiker“ unterstützt den „Antreiber“ mit seiner intuitiven und allwissenden Art. Die Krankenhäuser wären halb so voll, wenn wir dieser Kombination „Innerer Kritiker“ und „Antreiber“ ihre Macht und Einfluss auf uns nehmen würden.

Und dann haben wir noch deninneren Verteidiger” im Angebot:

Wir nutzen den inneren Verteidiger bei der verbalen Kommunikation, die wir mit anderen Menschen führen. Wie auch der “innere Kritiker” und der Innere Verteidiger” ist seine Daseinsberechtigung grundsätzlich positiver Natur gewesen. Über ihn artikulieren wir Wünsche, NEIN zu sagen, und um anderen Menschen- “STOP, bis hierher und nicht weiter” mitzuteilen , ihnen unsere Grenzen kundzutun. 

Wem beispielsweise in der Kindheit der Mund verboten wurde, oder auf irgendeine Weise signalisiert worden ist, man habe besser keine eigene Meinung, oder diese zu äußern Grenze an – mindestens – einem Sakrileg, dessen Verteidiger ist “verletzt” worden.

image                                                                                      Quelle:- >

Keine Sorge, es dürfte wenige Menschen geben, wo dies nicht der Fall ist, wir sprechen höchstens von minder schwer verletzt, oder eben stark. Vermutlich kann leicht erraten werden, wie dieser Verteidiger in Zukunft agiert …

Um ein Beispiel zu geben:

Der “innere Verteidiger”

Lasst uns annehmen, da gäbe es einen Kollegen, in der Firma oder auch Bekanntenkreis – egal, vielleicht jemand, der einen zu Unrecht kritisierte, der uns verbal zu verstehen gab, wir seien sowieso für alles zu blöd und eigentlich ein “rechter Tölpel”.

image<- Quelle:

Was täte ein “intakter Verteidiger”?

Ein klarer Fall von “dir geht’s wohl nicht gut”? Ein intakter, gesunder Verteidiger würde verbale Argumentation auf Logik und Verstandesebene formulieren.

Er würde dem betreffenden Fragen stellen, ihn in seine Grenzen weisen und ihm sonstwie zu verstehen gaben – “So nicht, Freundchen”.

Selbst wenn es den Boss in der Firma beträfe – ein Weg findet sich immer, relativ ruhig und ohne emotionale Aufregung.  Abgesehen davon, daß diese Verurteilung  nur deshalb so stark auf einen wirkt, weil sie der „Innere Kritiker“ enorm verstärkt hat. Und wahrscheinlich wäre diese Kritik erst gar nicht erfolgt, wenn nicht unser “innerer Kritiker” diejenige Person dazu gebracht hätte. Denn wir ziehen dann diese Kritiker an ..

Was macht also ein “verletzter Verteidiger”?

Er schluckt seinen Zorn, Wut, Ärger, den er völlig zu Recht empfindet hinunter und redet sich gleichzeitig ein, daß er nicht auf das Niveau dieses Menschen herababstinken möchte. “Starke Begründung” und klingt erst mal “logisch”, man schluckt einmal – und gut ist. Was ist die Folge davon?

image<- Quelle:

Ist jener “unverschämte Mensch” erst einmal auf den Augen und wir womöglich schon wieder zu Hause, läuft aber in unserem KOPF eine Schallplatte mit Sprung. Wieder und wieder, läuft vorm “inneren Auge” diese Szene ab.

Plötzlich sind wir erfüllt von lauter “guten Entgegnungen”, die wir in unserer Phantasie dem Kerl entgegenschleudern. Man bekämpft nun diesen “Feind” und ficht regelrecht innere Schlachten aus -  kommt dies jemand bekannt vor? Da kann man eigentlich nur sagen, Leben in der 3. Dichte ist total irre!

Wer sich dafür interessiert, was diese “drei Stooges” noch so alles in Petto haben, um uns diverse Kopfschmerzen zu bereiten, denen empfehle ich diesen Artikel. 

Aber bereits jetzt kann sicherlich verstanden werden, wie engzahnig diese 3 Programme in unserem Verstand, sprich Ego, wüten.

Während der “innere Kritiker” uns zu verstehen gibt: – “Was immer du tust, du bist unwürdig!”- wird der “innere Antreiber” uns einzuimpfen versuchen,daß wir es “sowieso niemals schaffen werden”, weder eine Karriere, oder den “Aufstieg”, wir werden immer zu spät kommen ..  Zur “Krönung” des Ganzen, wird  unser “innerer Verteidiger” dafür sorgen, daß wir vom Glauben erfüllt sind- daß diese Welt voller Feinde und voller Gefahren für uns ist: Traue niemandem!

image                                                                                          Quelle: –>

Bitte macht euch nicht verrückt, jeder Mensch und jeder von uns, hat diese 3 Programme am laufen, natürlich in verschieden starker Ausprägung – und wahrscheinlich, d.h. WENN ihr auch nur einiges von dem Ernst nehmt,  was wir ständig diskutieren und worüber auf dieser Website geschrieben wird, dann habt ihr bestimmt schon einiges davon aufgeräumt – und ist sehr viel schwächer geworden.

Eines funktioniert ganz sicher NICHT – diese “drei Plagegeister” zufriedenzustellen, das ist unmöglich!

Was aber funktioniert, und da glaubt man zuerst gar nicht dran, weil es so einfach scheint. Es gibt natürlich mehrere Zugänge, um sich diesen “unkontrollierbaren Affen” zu nähern. Der eine verwendet E.F.T., ein anderer findet es leichter, wenn er zum “herkömmlichen Therapeuten” geht,  wieder ein anderer hat einen Zugang zu Engeln, der ihm/ihr hilfreich erscheint.

Man mag ja gerne zweifelnd die Augenbrauen heben, wenn einer mit Engel arbeitet, hab ich früher auch gemacht und ganz sicher hab ich nicht wenig gespottet darüber. Inzwischen denke ich auch DA anders – es ist ganz einfach: Wer heilt, hat Recht, bzw. man soll verwenden, was einem hilft und gut tut! Was andere Leute dazu sagen ist völlig uninteressant.

image<- Quelle:

Das allereinfachste Hilfsmittel, in dem Zusammenhang, ist das annehmen, das verzeihen und “loslassen”. Oftmals benötigt man alle drei gemeinsam, kommt natürlich ganz auf die Situation und den Kontext drauf an …  und NICHT vergessen, bitte:

Nicht nur die Fehler/Gemeinheiten/verletzenden Erinnerungen wegen ANDEREN Menschen, wir können und dürfen auch bei UNS SELBST verzeihen, annehmen –und dann loslassen.

Nerv – jetzt red’ ich schon wie einer dieser Gurus .. (komm`ich jetzt ins fääärnsääähn?)

Wie bereits weiter oben im Text erwähnt, dieser Energieanstieg, mit dem wir von außen unterstützt werden, ergießt sich über alles und jeden, nur, je mehr jemand den eigenen Entwicklungsweg pflegt, desto mehr jemand an seinen Konflikten, wie grade aufgezeigt arbeitet, und wir versuchen, altbekannte Glaubensmuster IN UNS aufzulösen, desto durchlässiger wird man für diese transformierende Energie, aus dem Zentrum unserer Galaxis.

image                                                                                  Quelle:- >

D. h. – wer mehr Licht/Energie haben will, der soll anscheinend etwas tun dafür ..

Es wurde ja in diversen Verlautbarungen gesagt, denen man glauben kann, oder auch nicht, daß diese Energie zwar sanft, aber dennoch hartnäckig ihren Weg in unser INNERES sucht.

Sie wird versuchen Widerstände zu beseitigen, und den Menschen zu “durchlichten” (meine Güte, wie ich diese Ausdrücke mag!) 

Das verstehe ich so, um unser “Innerstes” zu berühren, wird diese Energie sich vermutlich in unsere AURA bewegen und sie durchdringen. Weswegen ich den kürzlichen Beitrag, über die menschliche Aura so wertvoll ansehe. Dort ist wunderbar beschrieben, was wir tun müssen, damit die Aura “runderneuert” werden kann. Überhaupt nicht kompliziert, finde ich .. 

Aber es ist wie mit allen anderen Dingen im Leben auch, wenn wir etwas wirklich haben wollen, dann müssen wir uns bewegen, etwas dafür tun. Will sagen, lesen alleine wird nicht ausreichen, meine Lieben, daß TUN ist dabei entscheidend.

Der Punkt ist, zumindest wie ich das begreife und glaube zu verstehen, je weniger Widerstand dieser Energie, in Form von inneren Konflikten, etc;  begegnet, desto sanfter wird es für uns laufen. Jene Menschen, die überhaupt nichts tun, aber vollbeladen mit unerlösten Konflikten sind, werden es vielleicht schwerer haben, bis hin zum Amoklauf und so mancher könnte überschnappen.

image<- Quelle:

Wir alle sehen, wie sich manch negative Tendenz ständig zu steigern scheint. Und das kann uns dann dazu verleiten, zu denken,  daß all dieses Transformationsgerede nur Schwachsinn ist, weil wir keine Besserung erkennen können, sondern eher das Gegenteil.

Dabei sind doch gerade jene Zuspitzungen ein “Beweis” dafür, daß wir in die richtige Richtung gehen. Und wie schon oft von mir geäußert, wer erwartet, daß am 21.12.2012 ein  riesiger “FLASH” kommen wird, der die ganze Menschheit verwandelt, nun, wartet gewiss umsonst. Was vielleicht “kommen könnte” ist eine mediale Show ala “Projekt Blue Beam”, aber nicht mal das nehme ich an – obwohl, kommt ganz auf das Ausmaß der Verzweiflung an, in der sich die 13 Familien befinden ..

Diese Energiewelle, die am 21.12.2012 vom Zentrum zu uns kommt, wird aber womöglich kaum bemerkt. Sie wird sich vermutlich anderweitig, sprich, NICHT sichtbar auswirken. Sondern eine Art IMPULS in vielen Menschen auslösen, um die Schwingung zu verstärken, was bisher erreicht wurde. Das kann womöglich komplett unspektakulär, im Rahmen des “alles wie gehabt” ablaufen, und wird vermutlich auch so sein. Was natürlich für ne Menge Lacher, an dem Tag sorgen wird ..

image                                                                                  Quelle:- >

Ich will gar nicht wissen, wie viele sogenannte Journalisten, am Tag nach der Wintersonnwende ihre Häme auf die “EsoFreaks” ausgießen werden .. und wenn schon, der zweite Lacher ist der bessere .. Zwinkerndes Smiley

Ja, so in etwa sehe ich das im Moment, das Leben wie wir es kennen, wird grundsätzlich weiterlaufen – und erst AB 2013, wird es zu den diversen, einschneidenden Situationen kommen.

Eines aber dürfte bereits jetzt schon klar sein- wer dachte, bisher war es schwer, wird seine Meinung ändern müssen. Schon jetzt werden wir immer stärker mit dem konfrontiert, was wir und WIE wir denken. Die Beherrschung der Gedanken wird das zentrale Thema sein, wir müssen  lernen, mit unsere Gedanken konstruktiv umzugehen und sie NICHT mehr unkontrollierbar die Gegend verunsichern zu lassen.

Ist schon jetzt vieles aufgedeckt und “ans Licht” gekommen, werden wir eine Steigerung und Zunahme erleben. Sobald wir erleben, analog wie damals, anlässlich des schwarzen Freitag 1929, in den USa, als sich die Banker aus den Fenstern stürzten, daß auch hier Selbstmord auf Selbstmord passiert – und DAS werden viele sein, spätestens dann werden wir wissen: “This is the End” ..

image<- Quelle:

Zumindest von diesem System … aber es liegt an unseren Gedanken dazu, ob der Übergang fließend und relativ Problemlos, oder komplett chaotisch und mit Gewalt einhergehend vonstatten geht. Es ist unsere ganz persönliche WAHL – der eine “braucht” Schießereien auf den Straßen”, ein anderer eher nicht. Denken wir Problem – oder Lösungsorientiert?

Es bleibt also spannend!

Kürzlich las ich von einem schönen “Vergleich”:

Von den zwei Räumen – einer mit Fenster, von der Sonne beschienen, einer ohne Fenster:

Preisfrage: Was passiert, wenn man die Türe zwischen den beiden Räumen aufmacht?

Dampft dort die Schwärze heraus? Oder wird vielmehr das Sonnenlicht alles Dunkel dort “atomisieren”, bis die Finsternis Geschichte ist? 

image                                                                                       Quelle:- >

Dieses “Bild” könnte die Frage zu Beginn, “ob das Gute schon gewonnen hat”, eigentlich wunderbar beantworten ..

Es kann wirklich keine Zweifel darüber geben, daß dieses System an sein Ende gekommen ist.

Damit es weiterhin funktioniert, müsste die Schwingungsfrequenz wieder ziemlich absinken. Dieser “Gefallen” ist  aber nicht drin! Es gibt wirklich keine Veranlassung, irgendwelche Action zu starten, um den Niedergang der NWO Kabale zu beschleunigen.

Sie zerstören sich selbst .. darauf vertraue ich.

Das WICHTIGSTE, was auch wirklich getan werden kann, ist gleichzeitig das wichtigste, was wir für uns SELBST tun sollten. Verändere dich  – die wichtigste Verantwortung, man kann es gar nicht oft genug betonen, die wir haben, ist jene für UNS SELBST.

Was macht einige hier so optimistisch, dass das Gute schon gewonnen hat? Habe ich da irgendwas verpasst? Bitte klärt mich auf!

DAS ist wie gesagt, nicht wichtig, sondern ergibt sich als “wie nebenbei” .. diese Energieanhebung gibt jedem Menschen die Gelegenheit, die Vervollkommnung des eigenen Selbst zu erreichen. Zu werden, wer wir wirklich sind. Wer weiß, wann es das nächste Mal soweit ist ..

image<- Quelle:

Das ist die einzigartige Herausforderung, unserer jetzigen menschlichen Inkarnation. Die Ablegung aller Illusionen und die Rückerinnerung, wer wir WIRKLICH sind. Leute, daß ist noch immer ein phantastisches Abenteuer. Und die Zeit dafür ist JETZT!

Die SELBSTLIEBE wird das TOR dazu weit aufstoßen .. YIEEPEEEEE !!

image

                                                                                   Quelle: ->

Wir sind nun am Ende meines kleinen, heutigen Rundgangs angelangt, seid bitte so nett und beachtet einen weiteren “Disclaimer”:

All dies ist nur meine Ansicht, es gibt Millionen andere!  Damit will ich sagen, stellt ruhig auch eigene Überlegungen hierzu an und werft alles in den Gully, wenn es mit EUREM Denken nicht harmoniert. Es ist euer Leben, euer Denken, eure Welt – und euer ganz persönliches UNIVERSUM.

Oder, wie unsere liebe Peggy so geistreich sagt: “Es lebe der praktische Nutzen, den bestimmtes Wissen liefert” ..

—————————————————————-

PS.: Diejenigen von euch, die sich tatsächlich bis hierhin durchgekämpft haben und sich auch teilweise, in einigem wiedererkannten und die gerne etwas “dagegen” unternehmen möchten, für die hätte ich ein freundschaftliches Angebot: 

CD- Die Heilung des inneren Kindes – Die Meditationen 1. Teil/7 Schritte zur Befreiung des Selbst von Susanne Hühn (sehr angenehme Stimme)

Schreibt mir eine E-Mail und ich schicke sie euch gerne per Filemail zu. 

Quellennachweise:

http://www.bewusster-lieben.de/der_innere_kritiker.html

http://stevenblack.wordpress.com/2012/11/04/der-wesensstern/

——————————————————————————————————

Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wie etwa einen dieser Artikel in diversen Medienpublikationen zu veröffentlichen, bedarf der Genehmigung des Autors. Kontakt über E-Mail


75 Kommentare

Das Ticket in die Freiheit ..

geschrieben von Steven Black:

Wahrscheinlich brauche ich niemandem erzählen, wie extrem derzeit an unserem Energieniveau gezerrt wird und wie wenig Kraft wir manchmal,  dieser Tage übrig haben. Und ebenso klar dürfte sein, daß die nächsten 3 kommenden Monate, besonders herausfordernd sein- und viel von uns abverlangen werden.

Und neiiin, ich spreche hier NICHT von selbstverschuldeten “Unpässlichkeiten” … ich denke mal, es ist mittlerweile jeder soweit, um dies zu erkennen. Eines noch dazu, diejenigen, die sich nun denken (und ich weiß jetzt schon, WER dazugehört ^^) “komisch, ich merk da nix, spinnen die alle?”

image<- Quelle:

Jenen Freunden möchte ich erklären, daß durchaus jeder – in etwa,  dasselbe mitmachen wird, je nach bereits erfolgter innerer Arbeit, oder eben nicht – aber NICHT alle Menschen durchleben dies gleichzeitig. Früher, hab ich diese Dinge – ist noch gar nicht solange her – auch für völlig absurd gehalten – diese Einstellung hat sich als “überholt” herausgestellt ..

Mich hat es gestern anlässlich des Sonnenflares der “Kategorie X”, ganz schön ausgeknockt, an vernünftiges Denken oder gar Konzentration, war nicht zu denken. Sogar meine regelmäßigen Übungen, Meditation und andere Techniken, die ich ansonsten konsequent mache, waren kaum durchführbar .. und aus diesem Grunde:

Obwohl die meisten von euch, vermutlich selber gut Bescheid wissen,  über diverse Tricks und Kniffe, damit ihr diese stürmische Zeit gut hinter euch bringt, habe ich heute dennoch vor, euch allen damit auf die Nüsse zu gehen .. (Ideen kann man gar nicht zu viele haben ..)

image                                                                                                      Quelle: – >

Außerdem versuche ich stets die Tatsache im Auge zu behalten, daß wir Schreiberlinge, auch wenn es so scheinen mag, als würden wir einzig für unsere Leser schreiben – verzeiht mir, aber so ist es nicht, zumindest nicht ausschließlich – wir schreiben auch für UNS SELBST. Vielleicht ist dies nicht jedem bewusst, kann sein, doch immer wieder entdecke ich, wie zur Bestätigung, daß ich etwas geschrieben habe, das ganz eindeutig eine Aufforderung an MICH SELBST gewesen ist.

Merken tut man daß während dem schreiben eher nicht, erst beim durchlesen und durchs nachkorrigieren, kommen dann die “Aha Effekte” – WENN es welche gibt .. (aus diesem Grund sollte man nicht alleine Rechtschreibprogrammen, alle Arbeit überlassen. ) Auf alle Fälle unterstützt nichts so sehr Bewusstwerdungsprozesse,  wie schreiben ..

Vielleicht werdet ihr das eine oder andere, was ich weiter unten an Ratschlägen aufführe, durchaus praktisch für euch und praktikabel finden. Schon sehr früh habe ich gelernt, daß es überhaupt keine Schande ist, etwas positives nachzumachen, oder sich Tricks abzuschauen. Ganz im Gegenteil, .. das wäre nur “falscher Stolz” .. manchmal sollte man einfach einsehen, was vernünftiger ist ..

image<- Quelle:

Unser Hauptaugenmerk in diesen Tagen, sollte grundsätzlich auf unserem “Raumanzug”, unserem physischen Vehikel liegen, welches uns ermöglicht, die Materie zu erkunden und mit ihr zu interagieren.

Ich weiß, die meisten werden denken, es sei der GEIST, dem unglaubliches zugemutet wird. Schon – auch, aber hauptsächlich läuft die Transformation über die Ebene des Körpers ab. ALLEN unseren Körpern ..

Es versteht sich zwischen uns hübschen sicher von selbst, daß wir eine gute körperliche Hygiene betreiben – und zumindest täglich duschen. Aber damit alleine, wird’s derzeit nicht getan sein ..

Unser Körper benötigt verstärkte Unterstützung, die ihr ihm – wenn ihr klug seid, auch geben werdet. Desgleichen braucht unser Energiefeld ebenfalls tätige Unterstützung – und wir sollten auf Unerwartetes vorbereitet sein ..

image                                                                                     Quelle: –>

Eine bewusste Fürsorge, um unseren Körper und damit uns selbst zu unterstützen, hat auch sehr viel mit SELBSTLIEBE zu tun. Dabei stellt sich die Frage; – “bin ich es mir WERT, in meiner Körperpflege, bzw. Hygiene- etwas mehr Aufwand zu betreiben, als nur zu duschen”?

Es geht hierbei, wie ich es begriffen habe, nicht so sehr um Sauberkeit, wie vielmehr darum uns in die optimale Lage zu versetzen, um die bestmögliche RESONANZ zu den Veränderungen herzustellen.

Diese Einschätzung habe ich durch eine Vielzahl von Publikationen gewonnen, wovon im Internet kaum was herumschwirrt. Aber sollte dennoch der eine oder andere Leser NICHT wissen, wovon der seltsame Ösi hier spricht, es gibt ein durchaus gutes Pdf Dokument, im Sinne von informativ und glaubwürdig, was man sich runterladen kann.

Es heißt:  KÖRPERLICHE VERÄNDERUNGEN WÄHREND DES DIMENSIONSWECHSELS – geschrieben und zusammen-gestellt von einer Ärztin, welche selbst davon sagt, daß es sich bei den Informationen um eine Kombination ihrer persönlichen Schlussfolgerungen aus den Erfahrungen von 22 Jahren ärztlicher Praxis und noch längerer Zeit, spiritueller Arbeit und Literatursichtung handelt. Einfach mal die Nase reinstecken ..

image<- Quelle:

Und herrje, Leute, da kommt noch was auf uns alle zu … ^^ <- ja, immer nur her damit!

Außerdem, so habe ich mir gedacht, schadet es gewiss nicht, selbst jenen Menschen, die an sich arbeiten, einige Dinge erneut in Erinnerung zu rufen. Ganz einfach deshalb, weil wir doch säähr lange Zeit,  in der “alten Illusion” verhaftet und gefangen waren. Und hey, nichts ist einfacher als in alte Muster zurückzufallen ..

Auch ich erwische mich von Zeit zu Zeit dabei, wie “alte Muster” wieder auftauchen möchten .. sicher, immer seltener, das stimmt schon, aber dies “beweist” nur, daß man aufmerksam und wach bleiben sollte. Und wenn man merkt, wie “alte Muster” gleich einer Kobra, ihr Haupt erheben, dann hat es meist einen guten Grund – NICHT um uns zu triezen, sondern um es uns bewusst zu machen, damit wir es wandeln können. Wie? Einfach – durch Herzatmen ..

image                                                                                                               Quelle: –>

Nur der Vollständigkeit halber, daß pfeifen doch eh alle Spatzen schon vom Dach:

Wenn irgendwelche alten Probleme jetzt an die Oberfläche kommen, geht’s nun NICHT mehr darum, sich damit auseinanderzusetzen, sie müssen nur anerkannt und losgelassen werden(loslassen IST annehmen).

Eine Ende 2005 veröffentlichte Studie ergab, daß sich der magnetische Nordpol im vergangenen Jahrhundert um rund 1100 Kilometer von Alaska in Richtung Sibirien verlagerte. Dabei wanderte er in der Spitze mit 50 Kilometer pro Jahr, im Zickzack durch die Tundra.

Inzwischen ist dies hinfällig, weil alleine von 2001 bis 2007, schon 500 Kilometer magnetische  Polwanderung erfolgte – wie viel würden es heute sein? Es ist dennoch keine Angelegenheit, die mit Sorge zu betrachten wäre, obwohl auch die Dichte und die Gravitationskraft permanent abnimmt, auch das Magnetfeld nimmt ständig ab ..

image<- Quelle:

KEINE Panik – wir wissen, es soll und es wird sich vollständig verändern. Aber das wird natürlich diverse Auswirkungen auf Körper und Geist haben, es kann durchaus intensiv werden ..

Man kann “den Aufstieg” mit vielen Dingen in Verbindung bringen, die meist mit Spiritualität einhergehen. Sieht man sich jedoch unvoreingenommen um, wird rasch klar, daß unmöglich die “gesamte Menschheit” daran beteiligt sein kann, wie man uns erzählt. Denn an gelebter Spiritualität, daran haben zwar immer mehr Menschen ein Interesse, doch die ganze Menschheit – DAS wär etwas zuviel gesagt .. ^^

Ja, mag sein, daß gilt aber NUR wenn man Spiritualität als etwas “ganz besonderes” versteht, vielleicht auch mystisch und/oder esoterisch verklärt ansieht, zu dem nur “hohe Geister” Zutritt finden. Ihr wisst schon, halt diese ganz und gar Sinnfreien “New Age” Ansichten ..

Ganz anders könnte es aber aussehen, wenn wir in Betracht ziehen, daß es sich – grundsätzlich und im KERN, eigentlich “nur” um die Öffnung unsere Herzens” handelt, was natürlich enorm wichtig ist.

image                                                                           Quelle: – >

Ich weiß, ich bin mir dessen schmerzlich bewusst, sobald dieses Thema aufkommt, zucken viele Menschen innerlich richtiggehend zusammen. Das kommt natürlich nicht von ungefähr ..

Wenige Menschen haben auf dem Planeten Erde so etwas, wie ein “heiles Herz”. Begnadete Genies wie Wilhelm Reich, haben dies auf eine wissenschaftlich fundierte Ebene gestellt und wer seine Schriftwerke kennt UND ehrlich sich selber gegenüber ist, der wird entdecken, daß auch sein Herz verschlossen war/ist.

Auf diesem Planeten ist es schwer zu fühlen, wir schlossen es ab und versahen unser Herz mit einem ganz DICKEN Schloß und PANZERTEN es ein, denn fühlen kann extrem weh tun. Bis auf wenige Mitglieder der Ureinwohner, oder anderer, Indigener Stämme, haben wohl vermutlich alle Menschen, ihren Zugang zum Herzen verloren, bzw. waren einverstanden damit abzuschließen.

image<-Quelle:

Wir erkennen diese Tatsache ganz einfach darin, wie leicht man uns mit solchen Märchen irreführen und verarschen konnte,  wie mit einer in ROT symbolisierten “Liebe”, oder die, bei den Homo-Lesben- und ganz allgemein, allen “sexuellen Außenseitern” in ROSA symbolisierten “Liebe”. 

ROT ist – klarer Fall, im Wurzelchakra verankert, daß hat mit dem HERZEN erst mal gar nichts zu tun, sondern mit SEX, was durchaus mit Liebe zusammenhängen KANN.  Aber, na ja, eher weniger der Fall ist ..

ROSA definiert nun aber tatsächlich LIEBE, aus dem reinen Herzen kommend, aber indem man sie “ganz offiziell” dieser,  innerhalb der Bevölkerung als Minderheit wahrgenommenen Außenseitergruppe zuordnete, sieht man allerorten einige Berührungsängste mit dieser Farbe, besonders hetero Männer, leider, können mit Rosa nichts anfangen .. (is natürlich reiner Zufall, daß man die Farben so definierte ..Verwirrtes Smiley) sollte sich rausdestillieren, daß Pink für sexuelle Präsenz und -na ja, lassen wir das – steht ..

Freimaurer sind für eine entgegengesetzte Lehre der Farben, in ihrer Bedeutung verantwortlich gewesen und haben sie unters Volk gebracht ..

image                                                                                      Quelle:- >

Diese Verwirrung um Farben hat zu zahlreichen, seltsamen Ideen geführt – beispielsweise in einem Babyforum, da scheint jemand dem GenderMainstream-Wahnsinn aufgesessen zu sein und rief zum Boykott allem Rosa auf Babywäsche auf – weil:

“Mädchen haben das Recht auf eine neutrale Erziehung anstatt einer einseitigen (sexistischen) Aufdrängung von längst überholten Verhaltensmustern, was sich im Endeffekt darin äußert, dass später fast alle Mädchen einen von nur ca. 10 Berufen ergreifen.”

Also DAS nenne ich doch mal ein krasses Vorurteil .. Junge, Junge, Pinkstinks – so der Slogan, will mehr Farbenfrohe Babys .. aber Rosa definiert doch kein Mädchen, ebenso wenig wie Blau Jungs markieren würde. Außerdem gibts doch andere Farben zu kaufen .. aber Rosa ist halt beliebt – und warum? LIEBE ..

image<-Quelle:

Rosa steht für Zärtlichkeit,  es ist süß, okay zugegeben, auch kitschig. Furchtbar kitschig .. aber wer s mag? 
Rosa  steht auch für Romantik, Sanftheit, Sensibilität, Zurückhaltung, Zuneigung, aber auch  ein verstärktes Schutzbedürfnis. Außerdem ist Rosa NICHT gleich Pink! Es braucht einen guten Schuss Blau dazu, um aus Rosa ein Pink zu machen .. 

Die orientalische Sitte, Säuglinge in blaue Tücher zu hüllen, wurde vom Abendland übernommen, das als weibliches Äquivalent weibliche Babys in das dem gesellschaftlichem Rollenverhalten entsprechende zartrosa steckte.

Hätten wir Zugang zu unserer Herzebene gehabt, würden wir ganz fürchterlich drüber gelacht haben, hätten uns auf die Schenkel geklopft und über “die da Oben” herzhaft gewiehert. Aber so, haben wir es anstandslos “gefressen” .. und übernommen.

Sinnlos jetzt noch rumzujammern, nebenbei hatte die Verschließung des Herzens einen tieferen Sinn, doch nun ist er hinfällig.

Es gibt jedenfalls keinerlei Gründe, sich mit hochkomplizierten geistigen Übungen und mit der insgeheimen Sorge rumzuplagen, ob man denn schon genug gelernt habe, für den Aufstieg und ob man überhaupt würdig sei, aufzusteigen .. (wohin überhaupt?)

image                                                                                                             Quelle:- >

Ja, ihr lacht – ich höre es genau, aber genau solche Meldungen höre ich und kann sie permanent irgendwo lesen, deren “Patentantworten” oft darin bestehen,  daß man halt noch mehr lernen müsse ..

Bitte, nicht falsch verstehen, ich wäre der letzte der nicht Meditation, diverse Techniken und andere, vielfältige Ansätze für verbesserte Wahrnehmung, etc. zu schätzen wissen würde.  Dafür tauche ich ganz einfach viel zu gerne, in “diese Welten” ein. Wissen ist selbstverständlich immer gut, neue Fähigkeiten erlernen gewiss auch. Aber das wichtigste ist, ihr habt es bestimmt schon erraten – so schwer ist es ja nicht -  die Öffnung unserer Herzen.

Und da wird’s interessant, sagt selbst, kennt ihr nicht auch Menschen, deren Interesse für Spiritualität gegen NULL geht, aber die ein steter Quell von FREUDE und FREUNDLICHKEIT sind? In den vergangenen Jahren und Monaten konnten die Herzen vieler Menschen geheilt werden und hatten in sich den Mut gefunden, ihren Gefühlen freudig Ausdruck zu verleihen.

image<-Quelle:

DAS IST DAS TICKET ZUM AUFSTIEG! 

  Aus dieser Intention heraus nerve ich so oft mit Selbstliebe, die oft unscheinbar beginnt, aber mit der Zeit, eine vielleicht nie gekannte Lebensfreude und Sicherheit mit sich bringt. Unter diesem Gesichtspunkt betrachtet, leuchtet einem schon eher ein, wie es möglich sein soll daß ALLE Menschen aufsteigen – bzw. die das a) wollen, b) auch auf Seelenebene dazu bereit sind. 

Diese Herzöffnung ist naturgemäß, nicht für jeden leicht, doch müssen/sollten – wenn wir ein wenig Mut fassen und dies in kleinen Schritten angehen, sollte es jedem gelingen. Und wieso denn auch nicht? Das fühlen ist eine natürliche Fähigkeit, ihr wisst schon, liebe Leute, wie Fahrradfahren – einmal gekonnt, verlernt man’s nicht!

Mit “Erleuchtung”- ein Begriff den ich überhaupt nicht mag, hat das wenig zu tun, sondern damit, daß wir mit der Fähigkeit der Selbstliebe, eine gewisse Ausdehnung unseres Wesens erfahren.

Überhaupt merke ich immer wieder, wie mir die Worte schwer von der Hand gehen, wenn ich über dieses Thema schreibe. Ich bin nicht “der Typ” dafür,  all diese esoterischen Begriffe um mich zu werfen, selbst wenn sie richtig wären. Ich habe aber leider ne ausgeprägte Abneigung dagegen .. mach anderer tut sich da leichter, oder schmeißt damit um sich, wie Falschgeld.

image<-Quelle:

Daher stottere ich oftmals mehr schlecht, wie recht herum. Ich hoffe, ich werde dennoch verstanden ..

Wer sich selbst zu lieben lernt, wird feststellen daß er ganz ohne irgendwelche spirituelle Technik, quasi aus sich selbst heraus, vollständig GANZ wird. Man kann wohl noch so viel “Grünzeug” essen, kein Fleisch mehr zu sich nahmen, meinetwegen Licht essen, Mer-ka-ba Seminare buchen, daß ist jedoch alles gar nichts, gegen die Selbstliebe, des sich selbst BEDINGUNGSLOS anzunehmen, wie man ist – nicht, wie man irgendwann sein könnte.

Auch die Ausbildung des Lichtvehikels, wird keine noch so interessante Technik erwirken, erst die spirituelle REIFE ermöglicht dies, und die, erraten, kommt durch die Liebe zu sich selbst und allen anderen Wesen, selbstverständlich ..

Es gibt dann keinen Grund mehr, auf andere Menschen herabzusehen, man erkennt, das all jene Menschen, die man zuvor verurteilt und eventuell abschätzig behandelt hat, nicht anders können, aber auch ihr bestes geben von ihrem Stand der Dinge aus. Mitgefühl bemächtigt sich einem, weil jene nicht dasselbe sehen können, daß wir alle aus derselben Quelle, demselben Sein entstammen.

Es gibt gewiss mehrere “Ebenen” von Selbstliebe, also ein wenig, etwas mehr, viel, usw. je nach Entwicklung vermutlich. Grundsätzlich aber beginnt man das Leben wieder zu umarmen und willkommen zu heißen. Dort, wo man zuvor nichts als “Ödnis und Leere” sah, wird man sich wieder der Schönheit von allem gewahr, wirkliche Lebensfreude zieht wieder ein.  Man fühlt sich wie ein König ..

image<-Quelle:

All diese “Vorgänge” schmelzen wie Schnee, der von der Sonne liebkost wird, jedes Hindernis weg, jede Blockade, welche den eigenen Ausdruck behindert ..

Tipps und Tricks für die nächste Zeit .. (bis Ende des Winters)

Gerne wiederhole ich es, wer Selbstliebe lernen möchte, sollte täglich frühmorgens, sofort nach dem aufwachen und öfters am Tag, sich vor einen Spiegel stellen und sagen: “Ich liebe dich”.  Klingt blöd, aber hilft ungemein ..

Reinigung und Energie

Die meisten Leser haben sicherlich bereits mitgekriegt, wie toll ich diese “Energiebürste” von Jentschura finde und wie enthusiastisch ich sie nütze. Dieses Trockenbürsten regt die Haut an, vermehrt Giftstoffe auszuleiten und ich kann diese nur nachdrücklich jedem empfehlen. Die Kupfer-Zinnmischung der Borsten, erzeugt Sauerstoff an der Hautoberfläche ..

image                                                                                      Quelle:- >

Badet einmal die Woche in einem Vollbad aus Meersalz und Natron!

500 g Meersalz(Totes Meer) und  300 Natron, Wasser einlassen – wer Probleme mit dem Blutdruck hat, sollte es nicht zu heiß machen (Ohnmacht Gefahr). Dies ergibt eine starke Lösung welche negative Energie aufzehrt!

Gerade auch unser Energiefeld braucht ebenfalls Pflege, ist leider nur wenig bekannt. Innerhalb der Aura sammelt sich DOR (Deadly Orgon) an, negative Energie, dies verstärkt, wenn man an negativen Gedanken festhängt, aber auch “nur” überarbeitet und ausgelaugt ist. Diese Bademischung reinigt den Energiekörper extrem gut ..

Man kann aber auch räuchern, und den Rauch durch die Aura ziehen lassen .. (aus Salbei, Zedern) reinigt ebenfalls effektvoll.  

WERMUT

Wermut Tee trinken!

image<-Quelle:

Wichtig! Der Wermut ist das richtige Mittel, wenn uns etwas auf den Magen geschlagen hat, uns die Galle überläuft, wir etwas nicht verdauen können, wir auch im übertragenen Sinne bitter und gallig sind.

Nachdem man sich an den herben Geschmack gewöhnt hat, wird man “süchtig” danach. Aber bloß KEINEN Zucker dazugeben, das zerstört die Wirkung ..

Neuere Forschungen haben bestätigt, dass ein Extrakt aus Wermut bestimmte Rezeptoren (die Acetylcholin Rezeptoren) im Gehirn aktiviert und das Nachlassen der Gedächtnisfunktion bei Alzheimerpatienten aufhalten kann. (Wake G., Court J., Pickering A. et al. in "Journal of Ethnopharmacology" 2000, S.69, 105-114).

Das regelmäßige trinken von Wermut-Tee lohnt sich aber auf jeden Fall!

QUINOA & AMARANTH

Wer mit dem mahlen von Quinoa und Amarant  wieder aufgehört hat, sollte vielleicht wieder damit beginnen. Diese Mischung, einen Esslöffel jeweils, frühmorgens auf nüchternem Magen gegessen, wirkt besser als der stärkste Stimmungsaufheller der Pharmazie und ist zudem Gesund, was man davon nicht behaupten könnte ..

MINERALIEN

SCHINDELES MINERALIEN .. (sehr wichtig)

image                                                                                                        Quelle:- >

Nahrung

Esst was immer ihr wollt – dies ist jedem seine Verantwortung, aber -

Am besten gute biologische  Qualität und wir sollten auch an Fritz A. Popps Entdeckung denken, wonach, wie er meinte, der Mensch ein LICHTSÄUGER ist. Je höher die Lichtspeicherfähigkeit des Nahrungsmittels, desto höher ist der Beitrag für die zelluläre Ordnung. Und damit unser Wohlbefinden ..

image<- Quelle:

ATMUNG

Ja genau, atmen .. ich weiß, das können wir alle .. ^^

Doch der senkrechte oder auch vertikale Atem genannt, ist was völlig anderes.

Der waagerechte Atem ist flach und magnetisch. Er zieht uns in die horizontalen Räume der Angst und Aggressionen, der Ohnmacht und Abhängigkeit sowie der Konkurrenz, der Kämpfe und der Kriege. Das zeigen uns die Betrachtungen der Lunge und des Herzens im Zusammenhang mit dem Atem.

Der senkrechte Atem ist tief und hoch – elektrisch. Er führt uns in die Reiche des inneren Friedens und der äußeren Kreativität, der inneren Macht und der äußeren Unabhängigkeit, des inneren Heilseins und der äußeren Gesundheit.

Liebe Freunde und Leser/innen, ladet diese sehr gute Erklärung runter und studiert, wie s geht. Es ist – wie immer, alles ganz einfach ..

Und vergesst bitte das lachen und albern sein nicht!  Lachen ist hochspirituell, nicht gewusst?

 image                                                                      Quelle: – >

RUHE

Wenn man merkt, man ist “erledigt”, sollte man sich einfach hinlegen! Der Körper braucht es ..

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, es ist keine gute Idee, aus Trotz und weil man denkt, “ach was, ich schaff das schon” – weiter zu machen. Klar, schafft man es, doch zu welchem Preis? 

FAZIT:

Wir leben in interessanten Zeiten .. Zwinkerndes Smiley

 

Quellennachweise:

http://www.oneness-switzerland.ch/media/DIR_270510/79b016d4f144a041ffff80e3ffffffd3.pdf

http://2012-info.blogspot.co.at/2009/02/bringt-uns-die-polwanderung-in-gefahr.html

http://www.mara-thoene.de/html/farbensymbolik.html

http://www.kraeuterweisheiten.de/wermut.html

http://kristallmensch.net/der-senkrechte-atem-4845.html

———————————————————————————————————————–

Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wie etwa einen dieser Artikel in diversen Medienpublikationen zu veröffentlichen, bedarf der Genehmigung des Autors. Kontakt über E-Mail


56 Kommentare

Entspannen wir uns- und genießen die Fahrt

 

geschrieben von Steven Black:

Hallo, liebe Leute mit unstillbarer Neugier und auf der ewigen Suche, nach informativen Wissen. Wenn wir mal etwas innehalten, um nur einen kurzen Blick -sagen wir, 2 Jahre  zurück, in unserem jeweiligen Leben werfen, dann dürfte doch bei den meisten zu sehen sein, daß wir seither eine ganze Menge neuer Dinge gelernt haben. Ein Ende nicht absehbar .. – was wirklich wunderbar ist, keine Frage.

Tatsächlich dürften jeder uns mehr Wissen über diverse Themen verfügen, als einst,  die heute immer noch hoch- und in Ehren gehaltenen Genies und Universalgelehrten darüber wussten, wie die Dinge funktionierten.

image<-Quelle:

Und doch, ertappe ich mich manchmal dabei, wie ich völlig “neben den Schuhen” stehe. Das ganze Wissen kann mir dann nicht helfen, was eigentlich gar nicht verwunderlich ist, schließlich ist vieles davon recht speziell und nur einige wenige Menschen, kommen vermutlich jemals in die Situation, daß sie jenes Wissen auch praktisch anwenden könnten.

Dennoch, dennoch, dennoch – liebe Leser/Innen und Freunde, auch wenn ich, wie vermutlich einige von euch auch, einiges solch “unnützes Wissen” mit mir herumtrage – so halte ich dies NICHT für “unnütz”, selbst wenn ich einiges niemals praktizieren, bzw. anwenden kann.

Kennt ihr das auch? Mich haben früher oft “Kollegen” aufgezogen, wenn sie der Titel meiner Bücher ansichtig wurden, die ziemlich offen, überall in der Wohnung rumlagen ..

“Willst du jetzt ein Herr Doktor werden?” Oder – “was willst du damit eigentlich, daß nützt dir doch nichts?” Na ja, ich denke, man kann sich ohne weiteres vorstellen, was es da noch für “Varianten” gibt – und tatsächlich kenne ich vermutlich die meisten davon.

Was mich allerdings immer kalt gelassen hat, denn ich wusste und zwar ganz genau, welchen immensen Wert Wissen hat. Ich rede nicht davon, ein Ass in Physik, oder in einem sonstigen Bereich zu sein, sondern über die Bedeutung, die Wissen an sich für das Bewusstsein hat.

image                                                                                        Quelle:- >

Aber ich gebe natürlich zu, daß was auch immer ich einst, über jene Bedeutung annahm und glaubte, kann keinem Vergleich mit der Tiefe des Verständnis standhalten, wie ich es nunmehr gelernt habe.

Zum einen weitet Wissen jegliches Verständnis, über das Leben selbst, das MenschSein, das persönliche und daß der anderen, meiner Mitmenschen ..

Aber wie kann “unnützes”, bzw. nicht direkt anwendbares Wissen, überhaupt wertvoll sein? Falls jemand mal in die Verlegenheit kommen sollte, eine derart blöde Frage beantworten zu müssen, kann man sich ja immer noch entscheiden, entweder ne blöde Antwort zurückzugeben, oder die offensichtliche Tatsache eines “Synergieeffektes” zu erklären. Kommt halt nur drauf an, wie Aufnahmebereit unser Gegenüber ist ..

Der Nutzen politischer Hintergründe, lässt rasch den Vorteil von besseren Entscheidungskriterien erkennen, wohingegen Kenntnisse,  in Theorien über “Freie Energie”,  vordergründig nur jenen nützlich erscheinen dürfte, welche in ihren Garagen herumtüfteln. So sehr mich das Gebiet auch interessiert, weiß ich doch, daß mir dafür einfach die Geduld fehlt – und man braucht vieeeeel davon.

image<-Quelle:

Aber wie uns allen bestens bekannt ist, sind ALLEN technischen, biologischen und auch geistigen Wirkprinzipien, die ewigen, kosmischen Gesetze übergeordnet.

Und so kann es passieren, daß etwas theoretisches Verständnis in Sachen “freier Energie”, dabei behilflich sein kann, irgendeine andere Sache oder Angelegenheit besser zu verstehen.

Natürlich sollte man versuchen, seinen Wissensschatz in einen Erfahrungsschatz zu verwandeln. Aber so etwas, wie “unnützes Wissen” gibt es nicht wirklich ..  es mag  irgendwann der Moment kommen, daß man sich an einem kniffligem Problem die “Zähne ausbeißt”, plötzlich hat man die Lösung- “einfach so” .. nun ja, nicht ganz, sondern weil man vielleicht vor Jahren, ein ähnliches Prinzip kennen gelernt hatte ..

Beispielsweise bin ich von “Selbsthilfe Techniken” begeistert, weil sie den Menschen aus seiner Ohnmacht befreien und aus der Unmündigkeit, der Schulmedizin. Zum einen geben sie dir ein praktikables Werkzeug in die Hand, um dir selbst helfen zu können, falls du in eine psychologische, oder körperliche Ausnahmesituation gerätst. Andererseits versetzt es einen auch in die Lage – selbst wenn daß eher selten passieren wird, bei einem Autounfall helfen zu können und beispielsweise, einem Traumata vorzubeugen. Möge Gott es verhüten, aber selten bedeutet leider nicht nie ..

image                                                                                    Quelle:- >

Neugierde und die Bereitschaft, ständig was neues zu lernen, sind elementare Voraussetzungen zur persönlichen Entfaltung. Wobei natürlich jeder was anderes unter Selbstverwirklichung versteht, je nach Interesse, Intention oder auch Bedürfnissen. 

Das zu Beginn obig beschriebene “neben die Schuhe stehen” bezieht sich übrigens auf mein persönliches Leben, bzw. das ganze Feld, welches dieses Leben umschließt.

Aber es ist nun wirklich nicht meine Intention, mein Privatleben hier breitzutreten, also keine Sorge, Leute, DAS wird nicht passieren. Persönliches Leben bedeutet nicht Privatleben .. (Moment mal, hab ich sowas überhaupt noch? Smiley mit herausgestreckter Zunge)

Jedenfalls, der “Bereich”, um den es hier geht, halte ich zufällig für Ernst und interessant genug, daß es uns alle nicht nur interessieren, sondern auch ziemlich beschäftigen dürfte. Ja, tatsächlich, ich glaube – “schal-la-la-la-ich-bin-nicht-alleine ..” Party-Smiley

Zumindest vermute ich das ..

Ich meine, eigentlich ist klar, wirklich, Sonnenklar, was die derzeitigen “Anforderungen” an uns sind und auf was wir unseren Fokus richten sollen. Wir wissen, es geht um unsere ganz persönlichen Meisterschaft .. ja, ja, ich weiß – noch immer.

image<-Quelle:

Ich muss ehrlich sagen, es herrschen derzeit so viele Vorstellungen, Glaubenskonzepte und teils wirklich irrwitzige Ideen, das man sich manchmal verdammt ratlos fühlt ..

Das warten auf die 5. Dimension, hat ein bisschen etwas von “warten auf Godot”, nicht? Gemeint ist Sam Becketts gleichnamiges Theaterstück, dessen Essenz “den Zwang zu langem, sinnlosem und vergeblichem Warten meint.”

Nun, DAS wollen wir nicht wirklich hoffen, aber ich bin mir bewusst, viele denken genau das. Zumindest die beiden letzteren Adjektive, sinnlos und vergeblich .. 

Aber das kann man natürlich schon verstehen, ich meine, seit nunmehr – ach, viel zu lange schon, wird darüber geredet, diskutiert und zer-redet, was im Grunde “nichts weiter” als ein klarer Auftrag an uns ist.

Ein kurzer Blick, auf die sparsamen, geistigen Bewegungen unserer Gesellschaft, zeigt, daß scheinbar einfach nichts weiter geht, bzw. herzlich wenig, ist es nicht so? Wenigstens drängt sich dieser Eindruck einem auf, wenn man ständig auf jene “Seitenlinie des Geschehens” schielt.  Möglicherweise gibt es hier einen Zusammenhang, warum einige Menschen langsam Transformationsmüde werden, bzw. hoffnungslos resigniert sind ..

                                                                                                               Quelle:- >

Das Problem, so meine ich, besteht im warten .. und vielleicht auch im schielen.

Ich selbst warte nicht mehr, kenne aber die Problematik natürlich durch eigene “Schielereien” .. (wir sind letztlich ja doch alle dieselben)Schaf

Es mag eventuell etwas hochnäsig klingen, hoffentlich nicht, so meine ich es nämlich nicht, jedoch habe ich mich “einfach” entschieden, bewusst und mit Absicht,  daß es Zeit ist in “die Hände zu spucken” und mir den einen oder anderen Tritt, in den Allerwertesten zu verpassen.

Ihr wisst schon, genug gezweifelt, genug hinundhergesprungen, und verdammt, ich nehme jetzt das Blatt was ich habe und spiele es bis zum Schluss aus – ich will jetzt sehen!

image<-Quelle:

DAS wäre jetzt ein prima Beispiel für angewandtes Wissen, denn meine eigene “Zauderei”ist letztlich nur durch die Erkenntnis beendet worden, daß – obwohl ich nicht “ein Jota” mehr, an neuen Informationen darüber verfügte – man sich einfach entscheiden kann, eine (diese) Sache- so oder so, anzunehmen und komme was will, voranzutreiben mit soviel Vertrauen man halt fähig ist und das Beste anzunehmen. Das hat man doch auch schon bei anderen Situationen getan, wieso also nicht, wenn’s mal wirklich wichtig ist?     (Ja,finde ich ..)

Die “Alternative” hat mir viel weniger gefallen, welche ja nur darin bestanden hätte, wie ein Grashalm im Wind, nur rein äußeren Bedingungen ausgeliefert zu sein. Danke, aber Nein danke!

Vielleicht erkennt der eine oder andere hierin eine hilfreiche Idee, oder Ansatz. Wir haben alle so viel Wissen in uns, lasst uns diesem Erfahrungsschatz vertrauen. Außerdem, wir könnten noch so sehr schielen und Vergleiche mit gesellschaftlichen “Nicht-Bewegungen”, ihren Krisen oder deren Dauerpropaganda anstellen – allein, es würde uns nicht helfen.

image                                                                                       Quelle:- >

Jedenfalls glaube ich nicht mehr, daß man daran irgendwas ablesen kann. “Der Aufstieg”, bzw. die Transformation des Menschen und der Erde, findet nur auf der rein persönlichen und energetischen Ebene statt. In unserem INNEREN – und da steppt der Bär, auch bei so manchem, dem wir es nicht zutrauen würden.  Daher sagte ich mir, am besten konzentriere ich mich nur auf mich ganz alleine. Klingt wieder mal etwas “komisch” und egoistisch, isses aber nicht.

Denn nur bei uns selbst, merken wir doch ganz genau, ob und was sich vielleicht verändert. Und nur auf uns kommt es an, also, bei jedem selbst … und an uns liegt es, wie rauh, oder harmonisch der Übergang sein wird.

Niemand von uns weiß wirklich, was passiert und welcher Zeit- Ereignishorizont zutrifft, dazu schwirren leider viel zu viel Ideen herum. Daher finde ich es total absurd, aber witzig absurd, daß ich mich seit jener bewussten Entscheidung, “gut aufgehoben” fühle. Schon erstaunlich, aber natürlich hochwillkommen, und toll. Klingt ganz einfach, wie?  Nur etwas vertrauen .. Zu einfach?

Natürlich kann ich nur für mich sprechen, aber ich denke, daß es sich auch beim Transformationsprozess, letztendlich um einfache Schöpfungsprinzipien handelt. Und ich bilde mir auch ein, ein elementares entdeckt zu haben  – Resonanz, bzw. Anziehung ..

Vieles bleibt uns versagt, weil wir einfach partout NICHT daran glauben!

image<-Quelle:

Das Gesetz der Anziehung ist denkbar einfach:

Wer “gut drauf” ist und freudvoll das Leben bejaht, wird immer mehr freudvolles anziehen, wohingegen derjenige, der in Angst und Unsicherheit lebt, ständig etwas anzieht was ihn ängstigt und verunsichert.

 

Wer bewusst und mit gezielt – fokussierter Absicht an etwas denkt, wird dieses anziehen, was auch immer es sein mag. Selbst wenn wir nur über etwas bestimmtes nachdenken, dann sorgen wir dafür, daß es mehr wird ..

Es ist tatsächlich einfach: Worauf auch immer wir unsere AUFMERKSAMKEIT richten, setzt einen Schöpfungsimpuls in Gang!

image                                                                                                             Quelle:- >

Genau DAS ist der Grund, warum wir meist etwas anziehen, erschaffen, kreieren oder schöpfen, was WIR NICHT WOLLEN, weil unsere Aufmerksamkeit viel zu oft bei Dingen kleben bleibt, die negativ sind und etwas beinhalten, was wir gar nicht erleben möchten. Surprise – da ist es schon, prompt vom Universum geliefert .. oh, schade, gefällt es dir nicht?

Wieso bestellst du es dann?

Ein wichtiger Punkt ist, weil wir unsere Gedanken kaum unter Kontrolle haben. Leider – oder gottlob, haben Gedanken stets das Potential sich zu verwirklichen – in der einen der anderen Form. Gedanken bilden zu jeder Zeit unsere Wirklichkeit und nicht eben mal,  wenn sie gerade dazu Lust haben – immer, jederzeit und permanent. Das erklärt natürlich auch so einiges, im Zusammenhang dessen, warum die Armen immer ärmer und die Reichen Säcke immer reicher werden .. (was nicht nur bei dieser selbstgebastelten Finanzkrise der Fall ist)

image<-Quelle:

Wer viel Geld hat, der tut sich naturgemäß leichter damit, an Geld zu denken. Der Arme denkt halt, kein Geld, beides jedoch bewahrheitet sich .. wir bekommen, woran wir denken.

Da erzähle ich wohl keinem etwas Neues, aber WENN wir das schon wissen, wieso benützen wir es dann nicht? Es ist natürlich schwierig, weil Frequenzkontrolle gegen uns eingesetzt wird, um unsere Konzentrationsfähigkeit zu schwächen. Dennoch ist es möglich, wenn wir etwas Disziplin entwickeln ..

Es ist wahr, wirklich und wahrhaftig – und ich freue mich bereits jetzt schon riesig, wenn wir erst auf die VOLLE Geisteskapazität Zugriff erhalten. Dies wird uns vieles erleichtern und uns alle  in einen geistigen Orbit schießen, aus dem wir vermutlich nicht mehr zurückwollen .. Musik 

Warum sollte es beim Transformationsprozess anders sein? Schon 1991, in einem Buch, welches ich nach wie vor, als eines der wichtigsten Informationen über diese Dinge ansehe – “Barbara Marcinak’s”Boten des Neuen Morgens”-  darin wurde erklärt, daß:

Der Welt stehen zahlreiche Schocks bevor, und nicht einfach nur auf nationaler Ebene. Wir sprechen von globalen Überschneidungen der Dimensionen, wodurch es so aussehen wird, als ob Wirklichkeiten zusammenstürzen, allerdings nur für jene, die einen solchen Zusammenbruch brauchen. Das Konzept der Wahrscheinlichkeiten besagt, daß es nicht nur eine einzige Wirklichkeit gibt und daß ihr selbst durch eure Gedanken ständig in andere Wirklichkeiten abzweigt. Es ist nicht so, daß ihr die Welt verändert, sondern ihr verändert, im welcher Welt ihr euch gerade aufhaltet. Dies führt uns zurück zum Gedanken, dass die Welt fest ist. Sie besteht aus Energie, und diese Energie nimmt durch die Gedanken derer, die an der Welt teilnehmen, Form an.

Wenn die Erde ihre Veränderung durchführt, wird nicht jeder das gleiche erfahren. Diejenigen, die Zerstörung erfahren müssen, werden eine Erdverschiebung oder Rotation mit Zerstörung erfahren, denn sie werden nicht in die neue Frequenz passen. Diejenigen, die vorbereitet sind, eine höhere Schwingung zu halten, werden einen Frequenzwandel erfahren. Daher kann es für den einen das Ende des Lebens, wie er es kennt, und bloße Zerstörung bedeuten, während es der andere als einen ekstatischen Zustand erlebt. Es ist alles möglich. Denkt daran, ihr lebt in einer symbolischen Welt, die das Ergebnis eurer Gedanken ist.

Dieses Buch, obwohl “so alt” ist eine große Quelle der Inspiration, zu der man jederzeit zurückkehren kann, wenn man sich verirrt ..

Wir haben das Wissen und die nötigen Informationen, uns klein oder unbedeutend zu fühlen, sollte uns langsam langweilen ..

image<-Quelle:

Lasst es mich kurz und schmerzlos sagen, oder wartet, lasst es mich in eine Frage einbinden:

WER befasst sich in seinen Gedanken, bereits aktiv mit Überlegungen, wie er/sie/es in der “neuen Welt” leben will? Wer von euch beschäftigt sich aktiv mit Vorstellungen und Bildern zu diesem Thema?

Vermutlich einige, vielleicht sogar viele, wenn das so ist, dann ist das großartig. Denn dies ist die richtige Art und Weise, für unsere persönliche Zukunft zu sorgen ..

PS.: Wer das Marcinak Buch lesen will: Klick mich

—————————————————————————-

Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wie etwa einen dieser Artikel in diversen Medienpublikationen zu veröffentlichen, bedarf der Genehmigung des Autors. Kontakt über E-Mail


89 Kommentare

Der Weg zum echten SELBST

Die letzten Tage habe ich mich durch eine ziemliche Masse von Leserkommentaren durchgewühlt, die in “der Welt” und anderen Mainstreammedien gepostet wurden.  Sowas mache ich immer wieder gerne, weil ich dabei sehr viel lernen kann ..

Der Bericht über einen, wie immer komplett ohne Anstand und einer Arroganz sondergleichen, Joschka Fischer, der von seinem deutschen CFR Büro Merkel ausrichtet, wie er alles besser könnte und die “Kohl Keule” in ihre Richtung schwingt, ist nicht der einzige gewesen ..

image<-Quelle:

Ob nun über den gestrigen Bericht, wonach Karlsruhe den  Bundeswehr-Einsätze im Inland erlaubt, oder die Anzeige der PiratenPartei,  wegen des Finanzministers Ankaufs der Steuer-CD, aber auch Berichte einer Niederschlagung streikender Bergarbeiter in Südafrika, wobei die “Polizei”, gleich 40 von ihnen erschossen hat, natürlich unter dem Label “legitime Selbstverteidigung”, (was denn auch sonst) – dies sind nur marginale Ausschnitte, die tatsächliche “Ausbeute” ist wirklich viel größer gewesen ..

Stets war es eine regelrechte Freude, die verschiedensten Kommentare durchzulesen, die meist von argumentativer Kritik zeugten, Widerwillen gegen die EU Willkür, und einfach ein breites Spektrum von Menschen aufzeigte, die “aufgewacht” erscheinen.

Desgleichen diejenigen, die solche Kommentare unterstützen, indem sie “empfehlen” klicken, eine Art “Facebook Like” der Medien, wobei oft über 300 oder mehr solcher “Unterstützer” zu sehen waren. Ja, viele Menschen bemerken nun, endlich, daß sie hinters LICHT geführt wurden ..

image                                                                                          Quelle:- >

Da soll noch einer sagen, es würde sich nichts bewegen, oh ja, die Menschheit bewegt sich. Du meine Güte, was müssen sich die “elitären Pappnasen” fürchten!  Es wäre nur allzu naiv, würde man annehmen daß ihnen dies entgeht. Der “Verfassungsschutz” (ha!) ist dafür bestens geeignet, diese Flut an Meinungen zu erfassen, sie in Altersgruppen aufzuschlüsseln, in Länderkarten zu übertragen und weiß Gott, was denen noch alles einfällt ..

Es sieht so aus, als hätten wir die letzten Jahre über gute Arbeit geleitet, liebe Leute. Klar, wem sonst als der Flut von Bloggern, ihren Lesern und einigen mutigen Bücherautoren, aber auch Filmemachern, sollte dieser breite Meinungsumschwung zu verdanken sein?

Natürlich nicht ausschließlich, aber wir sind ein wichtiger Teil davon –  doch bedanken müssen wir uns auch bei jenen habgierigen Politikern, Wendehälsen und Machtmenschen, deren Gesetzesbeugungen, Machtmissbrauch, korruptes Verhalten und Missachtung dessen, was die Menschen sich wünschen,  welche dadurch AKTIV dazu beigetragen haben, die menschliche Stupidität und Gleichgültigkeit, sowie Ignoranz  durchzuschütteln und so – ungewollt-zu “Erweckung” einiger Seelen beitrugen.

image<-Quelle:

Es freut mich ungemein, zu sehen, wie die Leute sich nicht mehr alles erzählen lassen. Wer die “Achtziger” und “Neunziger” bewusst mitgekriegt hat, was dies betrifft, die “No Future” Generation, die fast einschlafende, träge Achselzuckerei, “was willst ‘n, kannst eh nix machen” ..   und es mit der zuerst zögerlichen, dann wirklich beginnenden Bewusstwerdung vergleicht, kann jetzt natürlich große Unterschiede erkennen. Und DAS ist wahrlich ein Anlass sich zu freuen ..

Und meiner Wahrnehmung nach, begann dies erst so gegen 2005 richtig anzuziehen, wo eine Form von Aufbruchs- und Goldgräberstimmung zu spüren war.   Ihr wisst es auch, wer zu dieser Zeit die Kommentare im “Mainstream Blätterwald” durchsah, konnte sich nur mit grausen davon abwenden. Sicher, es verirrten sich gewiss einige kritische Leute, aber die sind schnell untergegangen und konnten sich der Flut obszöner Reaktionen nicht erwehren ..

Daher kann ich einfach die Ansicht NICHT von Leuten nachvollziehen, die einem David Icke, sowie einigen anderen Autoren, Filmemachern, usw. Desinformation vorwerfen. Ja, natürlich gibt’s Desinformanten,  aber diese sind sehr selten Menschen, die permanent ihr Gesicht dafür herhalten. Wie es Diebe in der Nacht eben tun, schreiben sie irgendeine Lügengeschichte und stellen sie zur “Debatte”, an der sie sich allerdings nicht mehr beteiligen .. eher verfassen sie die nächste Crazy Story, go ahed with bad news.

image<-Quelle:

Diese Art Leute haben der Welt letztlich die Informationen überbracht, die vielen Menschen erst die Möglichkeit gab, das MATRIX SYSTEM zu erkennen .. und letztlich waren es doch diese Informationen, die IN UNS zur Motivation antrieb, aus dieser “Kiste” auszubrechen und unseren GEIST zu BEFREIEN.

Sollten wir da nicht die “Kirche im Dorf” lassen? Es sind nur Autoren, keine Heilige, man sollte von ihnen nicht etwas verlangen, was sie nicht liefern können ..

 

 

image<-Quelle: <- Fußballer David Icke;

Und es ist schon eine erstaunlicher Lebensweg, vom Fußballspieler für Leicester, danach BBC Sportreporter, um dann “Verschwörungsaufdecker” .. wahrlich ungewöhnlich.

Aber es geht hierbei nicht um David Icke, er dient bloß als Beispiel für diesen Strang. Und es geht überhaupt nicht um einen einzelnen Menschen. Ich hätte ebenso gut viele andere Autoren hernehmen können, JEDER einzelne Autor, der sich für das aussetzen dieser Verbrechen und wie die Menschen in ein kollektives Gefängnis gesteckt wurden einsetzten, die das “Big Picture” sichtbar machten, haben ihren Teil zu unserem Verständnis beigetragen. 

Sei es nun der ermordete Bill Cooper oder ein David Icke, oder John Coleman(Comitee der 300), sowie Mae Brussel, aber auch ein Anthony Sutton, alles Individuen, die man ständig plagiiert und  nachgeahmt hat. Alle haben wichtige Beiträge an uns übergeben. Bei einigen ging es sogar soweit, daß der Plagiator behauptete, ER würde nachgemacht .. nun ja, gewiss, Kindergartenspiele, aber das “Aufwachen” war dadurch nicht aufzuhalten ..

image<-Quelle:

Das Erwachen der Welt ist gottlob NICHT auf einen Menschen alleine angewiesen. Die Aufgabe, der Aufnahme und Weitergabe von Informationen aus der göttlichen Quelle, aber auch anderen Informationsquellen, wurde und WIRD weiterhin von vielen Autoren übernommen.

Sie ALLE haben viel dazu beigetragen, daß unsere Welt in Bewegung geraten ist .. wie auch wir selber.  Mag sein, wir wurden oft ausgelacht, wurden nicht wirklich Ernst genommen von unseren Freunden und Bekannten, wenn wir davon gesprochen haben. Dies wurde jedoch von jenen ausgeglichen, die zugehört haben und mit denen wir heftig diskutierten ..  einige von ihnen befinden sich nun auch, inmitten ihrer Sinnsuche.  Und so entwickelte sich das auf vielen verschiedenen Ebenen, Querbeet durch die Menschheit und mischte unsere Illusionen auf.

Ja, unsere Gespräche haben auch einen Beitrag geleistet, unsere Fragen, Einwände und wie wir mit all den Informationen umgegangen sind. Wir dürfen nicht vergessen, unsere Welt ist ein lebendiger  Organismus, der permanent in Bewegung ist. NICHTS in unserer Welt steht jemals still, alles schwingt in seiner bestimmten Vibrationsfrequenz. Jeder Mensch den wir treffen ist ein weiteres Du, sich dieser Verbindung bewusst zu werden, sollte unser aller vordringlichste Aufgabe sein.

Dies ist die meines Wissens ERSTE REVOLUTION, die wirklich von “unten” ausgeht, vom Volk. Alle anderen waren ja nur von “Oben” gesteuert. Und sie WIRD von Erfolg gekrönt werden.

image                                                                              Quelle:- >

Hoffentlich wird das nicht zu weiteren solchen Fragen führen, wie sie mir bereits wegen Stronach und Putin gestellt wurden. Es geht hierbei nicht um Idole, Vor-Bilder, oder gar Helden .. mitnichten.

Es geht NICHT darum, was die Autoren darüber denken, sondern was WIR, jeder SELBST denkt. Ein Buch KANN dir eine vorläufige Orientierung sein, kann dich einige Schritte des Weges begleiten, damit du dir bewusst wirst, wo du dich befindest und was du da überhaupt tust.

Wir können auch mit Freunden, mit unserer geistigen Familie, einiges gemeinsam bewältigen, doch es wird der Tag kommen, ein Augenblick und Moment der unser wartet, wo uns klar werden wird: Ab hier muss ich alleine weiter, da kann mich keiner begleiten, besser gesagt, da DARF mich niemand stützen ..

Es sind wahrscheinlich nur wenige Schritte, doch diese werden wir alleine gehen müssen, auf unsere eigenen Überzeugungen vertrauend, wissend, was richtig, kundig, was falsch ist ..

“Wirf weg, deine Krücken, Mensch, und gehe!”

image<-Quelle:

Wie hat Freund “Chaukee” kürzlich kommentiert?

Ist doch alles Teil der versteckten Initiation, die auf breiter Front durchgeführt wird. Oder denkt jemand wirklich, im Kybalion stünde mehr als man auf der alleruntersten Stufe der Freimaurertums lernen würde? “Hermetische Trivialitäten”, ist das einzige, was ich bisher in diesem Dokument gefunden habe. Kann den Hype darum grad nicht so nachvollziehen, bin wohl zu anspruchsvoll…

Mhhhm, ich kann gut verstehen, wieso “Chaukee” dieser Ansicht ist.  Weil ich selbst mal ganz ähnlich darüber dachte, ich habe damals tatsächlich recht abfällig geurteilt und fand es unter meiner Würde, mich damit näher zu befassen. Was konnte dieser “Asbach- Uralt Schinken” von 1920 mir schon geben? “Modernes, neuestes Wissen” suchte ich .. etwas, was mich weiter brachte .. oh ja, auch ich glaubte anspruchsvoll zu sein.

Ach herrje, das MenschSein wartet manchmal aber auch wirklich, mit einigen unnötigen Prüfungen auf ..  damals war ich ein Narr, nichts weiter.

Nun, jedenfalls begann mir dann irgendwann zu dämmern, daß man die wirklichen Schätze, die wertvollsten Kostbarkeiten, will man sie gut verbergen, am besten vor aller Augen sichtbar ausbreitet … das sind immer schon die besten Verstecke gewesen.

image<-Quelle:

Die universellen 7 Schöpfungsgesetze, wie die Gesetze der Polarität, Geistigkeit, Schwingung, Rhythmus, Kausalität, Entsprechung und des Geschlechts, erwecken bei den meisten Menschen den Eindruck, es würde sich dabei um eine Angelegenheit handeln, die im Grunde auf materielle, äußere Handlungen beruht.

So wie auch bei der Alchimie, der Fokus der Leute auf die Transmutation von unedlen Metallen, wie etwa Kupfer, in edlere, wie Gold gerichtet ist.

Klar, natürlich sind jene Gesetzmäßigkeiten auch dafür anwendbar, aber ihr einzigartiger WERT basiert nicht darauf.

Nein, das ist alles falsch! Hierbei geht’s im wesentlichen, um die Art und Weise des persönlichen DENKENS. Wie man gezielt denkt, und wie man lernt, den eigenen Geist souverän zu lenken. Es geht um vollkommene Bewusstheit und wahrhafte, geistige FREIHEIT. Wie man sie PRAKTISCH erlangt, ein-und umsetzt.

Nein, es geht nicht um Trivialitäten, ist es nie gegangen. Kann sich jemand vorstellen, daß bereits im alten Ägypten, in den Mysterienschulen dieses Wissen gelehrt wurde? Es wurde unterteilt und zugeschnitten auf die beiden Gehirnhälften, sie  nannten es das Linke und das Rechte Auge des Horus ..

image<-Quelle: <-linkes Auge ..

Und wer dieses Wissen beherrschte, war ein Meister der Ebenen und allein Kraft seines Geistes der Beherrscher der Dualität. Bereit dafür, die Dimensionen emporzusteigen ..

Ja, richtig, ihr habt richtig gelesen Leute,  es gab damals schon so etwas wie “Aufstieg”. Auch viel früher schon, die Menschen sind immer schon “aufgestiegen”, meist wenige, einzelne Individuen. Und damals wie heute, bedeutete es nichts weiter als eine Anhebung der Körpereigenen Schwingung. Und es versteht sich von selbst daß Fleischessen dem entgegensteht, dafür sorgen dann schon die negativen Schwingungsfrequenzen der Todesängste, die ins Fleisch der getöteten Tiere übergehen.

 image

Oh ja, ich halte eine Beschäftigung mit diesen universellen Gesetzmäßigkeiten für sehr wertvoll. Jeder Mensch, der wissen will was die Welt im innersten zusammenhält, ist gut beraten sich damit zu beschäftigen. Ein volles Verständnis dieser kosmischen und ewigen Ordnungsprinzipien würde uns zu einer ganze Menge befähigen und uns die volle Kontrolle über unser Leben und Sein gewähren. 

Natürlich kann ich dies alles nicht beweisen, will ich auch gar nicht, denn dieses für uns zu erkennen gehört zu unserer Aufgabe, die ein jeder selbst, ganz persönlich hinter sich bringen muss, oder eben nicht .. 

Meiner Ansicht nach sind wir alle, wie wir da sind, inkarniert um das Wesen der Materie zu ergründen und spielerisch zu erlernen. Es stimmt nicht, daß die Dualität, die Trennung von der Quelle DESTRUKTIV ist, wie ich heute in einem Kommentar gelesen habe.

Es war sicher nicht so gedacht, man hat uns unser Recht auf Freude und Lebendigkeit beeinträchtigt, hat unsere Gutmütigkeit als spirituelle Wesen benutzt und gegen uns gerichtet. Die Trennung von der göttlichen Quelle war eine absichtliche Erfahrung, in die wir alle bewusst eingewilligt haben.

Und als wenn ich es bestellt hätte, übergab Freund Stip, der manchmal auch unverständliches von sich gibt, eine erstklassige Ansage zum Thema: 

ich möchte noch etwas zu dem Kosmischen Spiel sagen, wenn man Glaubt das die Dualität schlecht ist, dann hat man das Kosmische Weltraum Spiel noch nicht ganz verstanden.
Dualität ist Gut. Weil Ohne Dualität es Existiert kein Energie Umwandlungs Spiele mit sich selbst und dieser Welt. "Ohne Dualität keine Materien Energie Spielzeuge" Resonanz erschafft Energie Ausgleich Frieden in sich selbst, es erschafft auch die Universelle Liebe, es erschafft auch die Verbindung zum Kosmischen Bewusstsein aber die Dualität erzeugt Materien Energie Umwandlung und Bewegung in der Resonanz, also die Resonanz und die Dualität gehören zusammen um ein Kosmisches Spiel in ihrer Existenz Spielen zu können.

Alles ist eins, um das zu verstehen sollten wir zuerst die Dualität in der Resonanz verstehen können.

Wunderbar, dem ist nichts hinzuzufügen! Danke, Stip. Zwinkerndes Smiley

Worin wir jedoch NICHT einwilligten, war die Unterjochung durch “ausländischen Entitäten”, aus einem anderem Teil des Universums. Und was heißt hier überhaupt Trennung? DAS ist lediglich eine Illusion, würde wir tatsächlich von ihr getrennt werden – Pfffffffffffffffffffffffffffft, wie bei einem Luftballon die Luft, würde das Leben einfach nur so “rausströmen” aus uns, empty, aus und Amen!

Man hat allerdings “nachgeholfen”, daß wir das wirklich, und zwar auf einem Level, hast-du-nicht-gesehen- geglaubt haben! Haben die Welt verseucht, verwüstet, hat die Menschen dazu gebracht sich gegenseitig niederzumetzeln – kein Wunder, glaubten die Menschen das “Gott”, die Quelle allen Seins sie verlassen habe.

image<-Quelle:

Für viele Menschen war die Frage, gibt es eine Hölle, keiner Erwiderung würdig. Für sie war vollkommen klar, die Hölle existierte, jetzt, hier auf der Erde.

Und um auf Nummer sicher zu gehen, installierte man einige, im wesentlichen gleiche Religionen, deren Aufgabe es sein sollte, Vermittler für Gott zu sein ..

Ja klar, wir halbdebile, blinde und unfähige Affen brauchten doch sowas – Menschiii, was haben wir uns ansch xxx … lassen.

Und jetzt ist es also soweit, wir haben das “Platonische Jahr” hinter uns gebracht, die vollen, qualvoll langsam vergangenen 25.960 Jahre. Jetzt sind wir also wieder an derselben Stelle, wo wir schon mal gewesen sind. Damals hat es leider nicht geklappt, damit die Erde nicht vollends zerbarst musste sie in ein Vakuum eingebettet werden, wo wir seither geblieben sind.  

Wie wir wissen geschieht eine Schwingungserhöhung, wie wir sie benötigen, WENN jemand aufsteigen möchte, durch entweder einfache, oder komplizierte Weise. Wahrscheinlich kommt’s dabei nur darauf an, wie jeder einzelne “tickt”, im Grunde ist es gleich-gültig WIE diese Schwingungserhöhung erlangt wird, wichtig ist, sie WIRD erlangt.

Einer wählt halt grundsätzlich den beschwerlichen Weg, andere immer schon die einfacheren Pfade. Hauptsache ist, man geht ..

image                                                                                         Quelle:

Gewisse Erkenntnisse können leider nur alleine erlangt werden, sie können auch nur alleine gelebt werden, wir können uns zwar austauschen, miteinander sprechen und uns gegenseitig dabei unterstützen, aber gehen müssen wir selbst. Aber gerade in vielen Paarbeziehungen dürfte es der Fall sein, daß der Partner/die Partnerin NICHT diesen Weg gehen möchte. Dann steht man vor der einsamen Entscheidung, was man machen soll ..

Will man, auch wenn man den Partner/Partnerin liebt, konsequent an sich weiterarbeiten, weil man dabei sein will, wenn dieser große Moment kommt? Oder soll man, aus Liebe vielleicht, weiterwursteln wie bisher? DAS sind einsame Entscheidungen, um die ich ehrlich keinen beneide.

Lange hab ich das nicht realisiert, aber heute weiß ich, daß meine Scheidung letztlich über die Bühne ging, weil ich wusste, die”gute Frau” macht da nicht mit. Ich hab auch keine Lust darüber zu sprechen, nur soviel, sobald diese Frau aus meinem Leben verschwunden war, ging es mit meiner Entwicklung wirklich los. Ich habe lange Jahre davor schon Bücher davon gelesen, die “Verschwörungsliteratur” war nur der Beginn, aber wenn du jemand neben dir hast, der dich in allem bremst- dann kannst du alles vergessen, Spiritualität muss gelebt werden. In welcher Form auch immer ..

image<-Quelle:

Und auch Erkenntnisse sollten in der einen oder anderen Weise versucht werden umzusetzen. Manchmal gestaltet sich das schwierig, allerlei Hürden tauchen auf und ich glaube bei jedem, bei jedem Menschen gibt es eine Hürde, vor der er zurückschreckt, sie vollends zu übertreten.

Noch, aber innerlich wissen wir, diese Grenze muss überwunden werden, um “Vollständigkeit” zu erlangen. Nein? Ist es nicht so?

Doch, ich denke schon, Überraschung, auch ich habe meine Hürde, wie wir alle ..

C’ mon Boys n Girls, lasst sie uns übern Haufen treten! Grenzen sind zum übertreten da! Man muss sie durchbrechen, um zum eigenen, wahren Selbst vorzudringen.

image                                                                                         Quelle:

Oh ja, wir leben grade definitiv, in einer spannenden Zeitepoche und wenn mich nicht alles täuscht, haben wir Grund zu Freude. Ich weiß, wir sind vorsichtig damit, tief in uns lebt dieses uralte Misstrauen und hat noch die Erinnerung an Atlantis und fürchtet sich instinktiv davor, den ganzen Scheixxx nochmal durchmachen zu müssen. Also denkt” man”: besser, man freut sich nicht zu früh, könnte eventuell inne Buchse gehen.

Hey, wozu gibt’s Unterhosen?

Aber wenn wir mal gucken, was schon alles passiert ist, sollte uns Zuversicht erfassen. Die unteren Astralsphären wurden gereinigt, daher wird es von dieser Seite keine Probleme geben. Man kann auch spüren, daß das Gewicht des geistigen Bewusstseins immer “schwerer” wird und sich auf jedermann Brust legt, dem einen angenehm, anderen eher unangenehm, aber niemand wird behaupten, es würde nichts passieren .. und vieles verändert sich derzeit.

Unsere Sonne wird zu jenem Zeitpunkt in völliger Übereinstimmung mit dem Zentrum unserer “Milchstraße” sein, welches angeblich wie ein Dimensionstor funktioniert .. die NASA und andere Pappnasen behaupten zwar steif und fest, derartiges würde gar nicht existieren. Selber schuld, wer auf diese Nasenbohrer hört ..

Es heißt ja nicht umsonst – “wessen Brot ich esse, dessen Lied ich sing’"

Jetzt sollten wir das auch einfach mal glauben … 

image<-Quellen:

Nein, es wird kaum etwas wie ein “Feuerwerk” sein, wahrscheinlich wird’s nicht mal spektakulär. Kein “Puff”, “Blitzboing” oder “Bums”. 

Aber eine gewisse “Wirkung” wird es schon entfalten, die sich vermutlich durch einen erhöhten Fluß von Photonen auszeichnet. Das wird eine Erhöhung der elektr.-magnetischen Strahlung führen und für uns persönlich, eine Anhebung der körperlichen Schwingungsfrequenz bewirken. Selbstverständlich sind daß nur Vermutungen ..

Aber unser Leben wird weitergehen, wie zuvor schon. Es wird sich aber von da an, sanft anheben und stetig verbessern, harmonisch steigern. Und mehr will ich mich da gar nicht aus dem Fenster lehnen .. aber von all dem bin ich grundsätzlich überzeugt. Wir werden es ja bald erleben ..

Quellennachweise:

http://www.welt.de/politik/deutschland/article108661110/Karlsruhe-erlaubt-Bundeswehr-Einsaetze-im-Inland.html

http://www.welt.de/politik/deutschland/article108663412/Steuer-CD-Piraten-zeigen-Finanzminister-an.html

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/suedafrika-mehr-als-30-tote-bei-gewalt-in-platinmine-11858842.html

———————————————————————————————————————–


64 Kommentare

Engel und die erschaffende Kraft der Liebe

Erlaubt mir bitte, euch heute mit dem Text einer großen Künstlerin bekannt machen. Öfters mal was neues,  immer dasselbe wird ja auch langweilig. Dazu möchte ich noch sagen, daß die Autorin, Brigitte Jost, für mich eine besondere Glaubwürdigkeit besitzt. Natürlich, ich kenne sie nicht persönlich, doch ich lernte sie über die letzten Jahre, durch ihre, wirklich wunderbaren Meditations –und Heilungs CD s wirklich sehr schätzen. Wer so etwas kann, Menschen durch seine Stimme im Innersten zu berühren, dem sollte man auch seine Aufmerksamkeit schenken, wenn er Texte die diesen hier schreibt. Ihre Bilder von Engeln sind auch sehr schön und strahlen voll Harmonie ..

——————————————————————————————————————–

image

Gerade jetzt in der heutigen Zeitenwende verändert, entwickelt und erweitert sich das Herzzentrum im feinstofflichen Bereich aller Menschen und die Liebesbereitschaft verstärkt sich. Das betonen viele mediale und heilerisch tätige Menschen und die indigenen Völker, die in ihrer Einfachheit und Naturverbundenheit, das Wesentliche des Lebens nie aus ihren Augen verloren haben.

Die Herzebene hat eine zentrale Position und Funktion und rückt in den Mittelpunkt unseres Lebens und Seins, während die Verstandesebene ihre Dominanz mehr und mehr verliert. Die Führung übernimmt jetzt die Liebe. Und diese ist größer und machtvoller als wir ahnen, doch sie kann für uns persönlich und kollektiv nur so wirksam sein, wie sie unsere Realität bestimmen darf.

Es lohnt sich, die Liebe sogar bewusst ins Zentrum unseres Lebens und unserer Welt zu stellen, denn sie ist der Umwandlungs-Schlüssel in die Neue Zeit. Und damit ist jede Form der Liebe gemeint, von der geistigen bis hin zur körperlichen, wo die anstehenden Umwandlungen besonders au allen, da Sexualität ein großer kollektiver Schattenbereich ist.

Werfen wir nun einen Blick auf die Größe und Macht der Liebe, um ihre hohe Bedeutung fühlen
zu können. Immer wieder reagieren wir ergriffen auf den mit Sternen übersäten Nachthimmel.
Wenn uns dabei noch bewusst wird, dass es ebenso viele Zivilisationen geben kann, wie wir Sterne funkeln sehen, sind wir einfach überwältigt. Das All, das für uns sichtbar ist und von Wissenschaftlern erforscht wird, ist das materielle Universum, dem wir körperlich angehören und das von zig feinstofflichen und geistigen Sphären durchdrungen wird, die parallel existieren
und denen wir mit unseren feinstofflichen und geistigen Körpern angehören.

Es wäre geradezu vermessen, würden wir annehmen, dass wir die einzige Zivilisation in diesen unendlichen Weiten sind und würden wir nur Zufall hinter dem Zusammenwirken all der Galaxien und Planeten vermuten, statt achtungsvoll hinter der gigantischen Harmonie so etwas wie eine göttliche Intelligenz anzunehmen, ganz gleich wie wir diese nennen.

Was müssen hier für gewaltige Kräfte am Werk sein, die ganze Sonnensysteme bewegen! Kräfte, die einer universellen Ordnung folgend Galaxien erschaffen und zig Billionen planetare Zivilisationen betreuen. Das sind Größenverhältnisse, denen wir uns nur mit Demut annähern können und voraussetzen sollten, dass alles noch großartiger ist, als wir es jetzt schon wahrnehmen können! Wie können wir diese gewaltigen Kräfte nennen? Wir können sie galaktische Sonnen- und Planetengötter nennen, die Licht in Formen verwandeln und diese erhalten und auflösen können. In unserem christlichen Kulturkreis werden sie als Engel beschrieben.

Nach Hermes Trismegistos, Platon und Aristoteles sind wir ein Mikrokosmos im Makrokosmos. Das Große spiegelt sich im Kleinen wider und das Kleine im Großen. Anders ausgedrückt heißt das, dass Gott in uns ist und wir Gott sind und dass Engel in uns sind und wir Engel sind. Werden wir uns nun noch bewusst, dass Gott und die Engel nichts anderes als Liebe sind und dass wir demnach auch Liebe sind – ja, dass sogar jede Zelle ein kleiner Kosmos ist und aus Liebe besteht – dann spüren wir schnell, wie Liebe an Wichtigkeit und Bedeutung in unserem Leben gewinnt.

Wir werden Liebe fortan nicht mehr vernachlässigen, noch als Sentimentalität abtun, ganz im Gegenteil! Liebe ist die Präsenz des Göttlichen und zeigt uns, dass das, was viele von uns ‚Gott’ nennen, nicht in fernen Himmeln alles regelt, sondern dass Gott hier ist, in allem ist, alles Leben ist! Es ist wichtig, das alte Gottesbild durch ein erweitertes zu ersetzen und das Göttlich-Weibliche hinzuzunehmen. In der keltischen Kultur wurde beispielsweise die lebendige, liebende Mutter-Göttin als Lebensspenderin in allem gesehen und verehrt.

image

Somit wurden die Natur und die Tierwelt (und die Frauen) mit Liebe und Achtung behandelt. Wenn wir eine kleine Ameise entdecken, die ein Brotkrümelchen in ihren Bau trägt, sehen wir zur Ameisen-Form gewordene Liebe. Auch im Kleinsten spiegelt sich das Große. Und das begreifen kleine Kinder leichter, die noch in einer wahren Zauberwelt leben. Liebe ist überall.

Wie im Makrokosmos werden auch in unserem Mikrokosmos alle unsere Kräfte von Engeln in Form gebracht. Wir sind schöpferisch und erscha en mit unseren Gedanken und Gefühlen und durch Vereinigung unserer Körper neue (Lebens)Formen. Wir erschaffen unsere Realität. Wie könnten wir je schöpferisch und kreativ sein, wenn die Schöpfer- und Engelebene nicht auch ein Stück von uns selbst wäre? Könnten wir jetzt in die unzähligen feinstofflichen und geistigen Sphären des Kosmos blicken, würden wir massenhafte Engelscharen erkennen und auch im feinstofflichen Energiefeld jedes Menschen Engel wahrnehmen.

Wenn wir unsere Herzaugen öffnen und gelernt haben, nicht ausschließlich mit unseren körperlichen Augen zu sehen, ist es uns möglich, uns von der unbeschreiblichen Schönheit und Macht der Engelwelt zu überzeugen, die unermüdlich einen nicht zu beschreibenden Liebessegen über die Menschheit ausschüttet.

Wir lieben nicht nur – wir sind Liebe! Daher brauchen wir eigentlich nur wir selbst zu sein. Eine gesunde Liebe zu uns selbst ist Voraussetzung für ein liebevolles Miteinander. Wenn wir uns selbst nicht lieben, können wir auch andere nicht lieben. Wenn wir darauf achten, was wir denken, fühlen, was wir brauchen und wirklich wollen, was uns wirklich glücklich macht und begeistert, dann kommt unser Mikrokosmos in Balance und kann anderen Mikrokosmen von Herz zu Herz begegnen. Liebe ist die größte Heilerin für unsere Seele und unseren Körper. Durch Aufmerksamkeit können wir sie gerade dort aktivieren, wo wir meinen, noch nicht Liebe zu sein.

Liebevolle Beziehungen zu anderen Menschen, zu Tieren und der Natur wirken heilsam, da sie vereinen. Berührungen in jeder Hinsicht – mit Worten, Bildern, Musik, Blicken und körperlich –
öffnen das Herz und sind immer Umarmungen der Liebe und können heilsam sein.

Unser Körper reagiert sofort auf jede Form von Liebe und produziert die sogenannten Wohlfühl-Hormone, die uns positiv beeinflussen. Wenn wir Liebe leben, sind wir in Harmonie, denn Liebe
ist unser ursprünglicher Seins-Zustand. Derzeit kommen bei vielen von uns die alten Nicht-Liebe-Verletzungen ins Bewusstsein. Es ist Zeit sie umzuwandeln. Wir brauchen hierfür die Bereitschaft uns ehrlich anzuschauen, unsere Projektionen auf andere zurückzunehmen und uns der Liebe zu ergeben. Jetzt kann uns in allen Bereichen nach und nach bewusst werden, dass wir tief
im Inneren bereits das sind, was wir sein wollen:

Liebe. Göttlich. Ganz. Liebe ist die höchste Realität. Wenn sie die Führung in uns übernimmt, sind wir das, was wir wirklich sind: Liebe in menschlicher Form – verkörperte Liebe!

Unser Körper ist ebenfalls Liebe und das bedeutet, dass Liebe im menschlichen Körper genussvoll und geheiligt – wenn man so will – gelebt werden kann. Die Zeiten, in denen körperliche Liebe nebenbei oder schamvoll im Dunkeln praktiziert wird, sind vorbei. Unser Bewusstsein erweitert sich, da wir unser Potential erkennen. Körperliche Liebe ist ein intensiver Schöpfungsprozess.

Wenn sich ein Paar körperlich liebt, lieben sich zwei Engel, lieben sich zwei Götter, lieben sich zwei Mikrokosmen mit allen Ebenen und Wesen, die dazugehören. Und was bedeutet lieben? Vereinen! Wenn wir uns lieben, vereinen wir uns auf allen Ebenen, werden eins und erleben uns
in unserer Ganzheit. Wir potenzieren unsere Kräfte und erschaff en Neues. Neues Leben entsteht, neue Universen, neue Innenwelten. Wir sind bei der körperlichen Liebe nicht alleine, auch dann nicht, wenn wir unter einer Decke verschwinden. Engel sind anwesend und lenken die entstehenden Energieströme unserer Gedanken und Gefühle in eine gemeinsame Dimension, vereinen sie und führen einen Schöpfungsprozess durch. Wir können uns das so vorstellen, dass diese Wesen die beiden Mikrokosmen auf allen Seins Ebenen miteinander fusionieren.

Jede Vereinigung erzeugt immense Glücksgefühle für alle Beteiligten, auch für sie! Ist es nicht wunderbar, was beim körperlichen Lieben geschieht? Wir sehen schon, dass es auf unser Bewusstsein ankommt, welche Bedeutung die körperliche Liebe für uns hat und wie tief wir sie erleben. Mit dieser Sicht verwandeln sich Scham, Gewalt, Oberflächlichkeit, Eile, Druck und Egoismus in Liebe. Bevor wir uns lieben, können wir uns fragen, wie sich wohl zwei Götter oder zwei Engel lieben würden.

Sie würden wahrhaftig und bewusst sein, aufeinander achten und eingehen, sich tief und innig, ausgedehnt, genussvoll und immer wieder lieben. Sie würden einfach Liebe sein, der Liebe Ausdruck und Flügel verleihen…

Brigitte Jost ist Kunstmalerin, Seelensängerin, Autorin, Seminarleiterin und glückliche Mutter zweier wunderbarer junger Erwachsener. Mit ihren Bildern, ihrem Gesang und all ihren Gaben
möchte sie Herzen heilsam berühren. image

Kontakt: sternenwelten@gmx.de
Weitere Informationen unter: www.brigitte-jost.de

 

 

 

 

Brigitte wohnt derzeit am Bodensee, doch es zieht sie in den Südschwarzwald. Sie möchte mit ihrem Partner in die Gegend
zwischen Freiburg und Lörrach umziehen. Wer den Impuls verspürt, sich zu melden, von einem Haus (Wohnung) weiß, das zu verkaufen oder zu vermieten ist oder selbst etwas zu vergeben hat, kann sich gerne mit ihr in Kontakt setzen. Eine herzliche Umarmung ist ihm gewiss!

———————————————————————————————————————–
Quelle dieses Artikels: http://elexier-magazin.de/Archiv/Elexier-Heft18-2012.pdf

Ps.: Das Elexier Magazin kann kostenlos runtergeladen werden (http://elexier-magazin.de/)

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 312 Followern an