EITELKEIT, PFLEGE UND GESUNDHEIT

 

Das unsere emsige Pflege, mit Eitelkeit zusammenhängt, ist nichts neues. Anders sieht es da, mit unserer Gesundheit aus.  Welcher Frau, ist schon bewusst, wenn sie sich schön – und zurecht macht, dass sie mit einer Unmenge an Karzinogenen(also Krebsauslößend) Substanzen, Kontakt hat? Aber nicht nur die Frauen! Die Kosmetikkonzerne haben längst den Mann – sowohl als Werbefläche, als auch als Konsument entdeckt.

In einer Welt, des steigenden Bewusstseins, was Ernährungsgewohnheiten, und Körperlichkeit betrifft, sollte man annehmen, dass auch in diesem Bereich, der so umworben, und umkämpft wird, das Bewusstsein steigt. Sieht man sich die Hochglanzwerbungen, in den geschalteten Anzeigen an, oder eine beliebige Fernsehwerbung, bekommt man höchstens einen Eindruck,wie Exquisit, und Luxuriös, ein Produkt ist. Natürlich, man gibt sich Mühe, dem Zuschauer ein Gefühl von Sicherheit, Natürlichkeit, und wie Begehrenswert, man durch ihr Produkt wird, zu vermitteln. Wem würde in diesem Zusammenhang, der Verdacht aufkommen, das man Krank wird davon? 

Unwissenheit, mag manchmal ein Segen sein, aber bestimmt nicht, wenn ihre Vitalität davon abhängt- ob, und wie, sie sich die Haare färben, oder mit welchem Mittel!

Lassen sie uns damit anfangen, und betrachten wir, wo all die Kosmetika angewendet wird: Auf unserer Haut. Was soll das, werden sie denken, das ist ja nichts Neues. Schon, aber ist ihnen dabei auch klar, dass es sich bei ihrer Haut, keineswegs um eine – wie oft behauptet- bessere Hülle, also nur ihrer "Außenverkleidung" handelt. Es ist das größte ORGAN ihres Körpers, gleichberechtigt, und spielt Hand in Hand, mit den anderen Organen, wie HERZ, LUNGE, LEBER, NIEREN, MILZ, zusammen. UND- sie ATMET! Der Hauptanteil, ihrer Sauerstoffsättigung, wird NICHT- wie sie vielleicht vermuten, durch ihre LUNGE aufgenommen, sondern durch ihre HAUT!

Die Kosmetikindustrie bombardiert uns in ihren Werbeaussendungen, mit der Suggerierung, sie habe unser Bestes im Sinn: Das ist richtig- unser GELD!

Es wird uns -meist mit einem weißen Mantel drapiert- ein seriös wirkender Mensch präsentiert, der mit blitzenden Zähnen, ein Archetyp der Gesundheit darstellt,und im Grundehrlichen Ton der Überzeugung verspricht, man habe keine Kosten gescheut, und nichts unversucht gelassen, um – nur für uns – das Mittel ewiger Jugend, und vollkommener Schönheit, zu finden.  Nun ist niemand mehr so dumm, und glaubt ernsthaft, diese Versprechen seien wahr. Aber warum, wirken diese LÜGEN dennoch?  Weil man nicht unsere Ratio anspricht, sondern etwas viel subtileres – unsere Gefühle.

Und weil ein jeder von uns, sich SCHÖN und BEGEHRENSWERT fühlen möchte, WOLLEN wir das Glauben!

Schalten wir unseren Verstand ein, dann wird uns logisch erscheinen, das NIEMAND dadurch Schön wird, weil er sich mit der MARKE Sowieso die Haut eingecremt, die Lippen, Augen, – und was noch alles der Pflege bedarf – getunt hat Den Werbestrategen der Branche, ist klar, wie sie zu überlisten sind- also Tun sie es auch. Sie haben leichtes Spiel, weil sie Wissen, dass unsere täglichen Entscheidungen, in der Regel kein großes Geheimnis sind, sondern durch unser Gehirn beeinflussbar.

Je nach dem, welche Gehirnhälfte angesprochen wird,reagieren wir entweder mit Emotionen, oder eben mit Überlegung. Natürlich arbeiten sie mit den Emotionen, denn wenn sie in uns ein Bild erzeugen können, das mächtig auf uns wirkt, hat unser bewusst denkender Verstand, so gut wie keine Chance, diese Suggestion abzuwehren. Und was könnte mächtiger überzeugen, als die eigene Schönheit? Es tut nichts zur Sache, das kein Kosmetikprodukt der Welt, ihren Alterungsprozess aufhalten kann- dazu müssten sie sich schon mit gesunder Ernährung, und Sportlicher Betätigung herum schlagen, und dafür braucht es Willenskraft. Aber dafür wirkt es, und es ist kostenlos! Doch die meisten von uns, erliegen diesen haltlosen Versprechen, und  für diese Leute, ist dieser Artikel gedacht. Vielleicht finden einige danach die Kraft, und entsagen diesem Wahn, ihr gutes Geld dafür auszugeben, um nichts zu bekommen-außer: KRANKHEITEN!

Ein Stoff, der am häufigsten in Seifen, Cremen, Ölen, etc. vorkommt ist das Petroleum-Derivat Paraffinum, auch bekannt als Petrolatum, Mineral oil, cera microcristallina, ceresin, silicone quaternium, oder ozokerit. Es hat eine extrem seidig-weiche, feine Konsistenz und eignet sich dementsprechend gut, um dem Kunden eine hydrierende, hauterweichende Eigenschaft vorzugaukeln, da es sich wie ein geschmeidiger Film über die Haut zieht. In Wirklichkeit passiert aber genau das Gegenteil: Es lässt die Haut nicht atmen, blockiert ihre natürlichen Funktionen und trocknet bei fortlaufendem Konsum die Haut aus.

Bestes Beispiel dafür sind die Labello-Lippenstifte und alle ihre Klone, die man in Apotheken bekommt. Hört man auf, sie aufzutragen, werden die Lippen viel trockener als sie je vor Benutzung dieses Produktes waren. Der Kunde wird sozusagen erpresst, die Haut scheint ohne das Gift nicht auskommen zu können – ein blendender Marketing-Trick! Wenn man bedenkt, dass Paraffinum an vorderster Stelle (also in höchster Konzentration) im INCI vom Johnsons Baby- (die armen !) Öl angeführt ist, wird klar, dass der Industrie nichts heilig ist. (Dr. Anne Bartlet http://www.wahrheitssuche.org/index.html )

Leider schreckt die wenigsten, das noch immer Tiere gequält werden, um Verträglichkeitsstudien durchzuführen. Wer diese Bilder einmal auf sich wirken hat lassen, und nichts empfunden hat, dem ist nicht mehr zu helfen. Aber von den mehr als 10 000 Substanzen(!)  werden gerade mal 1% auf Hautverträglichkeit, und Toxischer Wirkung untersucht!

DIE HORROR- ECKE

Es handelt sich hier, um ein Multi-Milliarden Dollar Geschäft, und unsere Regierungen, verwechseln leider den Willen des Volkes, mit den Einflüsterungen der Lobbyisten, die im Auftrag der Kosmetikindustrie, und der Pharmaunternehmen,agieren. In der EU, wurden einige giftige Inhaltsstoffe- in Kosmetika,laut einem Gesetz 2004 verboten. Aber lediglich 11% aller Artikel, sind Sicherheitsüberprüft  

Wir werden mit einer FLUT an Chemikalien bombardiert, die wir in Nahrungsmitteln, Multivitaminen, und Getränken vorfinden.Und auch dort, sieht es nicht viel besser aus:

INHALTSSTOFFE:

FORMALDEHYD – Imidazolidinyl- Urea, und DMDM Hydantonin, sind Formaldehydabspalter, die als Konservierungsstoffe, in Pflegemitteln für Haar, und Haut Verwendung finden. Es ist hinreichend bekannt, das sie Allergien, Asthma,Brustschmerzen, Depressionen Schwindel, chronische Müdigkeit, und Kopf-und Gelenkschmerzen verursachen. FORMALDEHYD selbst,-das zur Einbalsamierung von Toten verwendet wird,(Desinfektionsmittel) wird Shampoos,Nagellack,Nagelhärter,und Haarwuchsmitteln zugesetzt.

STEINKOHLENTEER – ein Grundstoff, für Haarfärbemittel, und Anti-schuppenshampoos.Es verursacht Lebensbedrohliche Krankheiten wie Krebs, und weit verbreiteten Leiden, wie Kopfschmerzen,und Asthma.

PETROLATUM – ist eine Mischung, von Kohlenwasserstoffen, die bekannt sind, als Vaseline,Petroleumgelee-oder Paraffin. Es hat die "Fähigkeit", den Körper daran zu hindern, seine natürlichen Entgiftungsprozesse durchzuführen! Es erzeugt Lichtempfindlichkeit, und entzieht der Haut, die körpereigenen ÖLE, und führt dadurch zu vorzeitiger Alterung, Akne, Schuppung, und Trockenheit.

TALKUM – ein relativ bekannter Inhaltsstoff, den wir in allerlei Körperpuder, und Verhütungsmittel- wie Kondomen, finden. Es ist Krebserregend! Studien zufolge, kann Talkum Eierstockkrebs hervorrufen, vor allem, wenn er im Gentitalbereich angewendet wird.Talkum ist mit Asbest verwandt. Kosmetischer Talk, ist bis heute, keiner gesetzlichen Regulierung unterworfen!  Eine Studie von 1993 ergab, das Versuchstieren Tumore wuchsen.

SODIUM LAURYL SULFAT – kürzen wir diesen unappetitlichen Namen, und nennen wir ihn SLS. Es ist in Shampoos, Zahnpasta, Haarspülungen, und so ungefähr in jeder Körperreinigungslösung enthalten. Es ist ein ziemlich starkes, und scharfes Reinigungsmittel, und man entfettet Maschinen damit! ( ach herrje) Man stelle sich bitte vor, was das Zeug IN IHREM Körper anrichtet. Bei Kindern, wurden Augenschädigungen, bis zur Blindheit festgestellt. Hautausschläge, Hautreizungen,Haarausfall,und Geschwüre im Mund, sind nur einige bekannte Auswirkungen. In Kombination, mit anderen Inhaltsstoffen, bilden sich Karzinogene Nitrosamine. Wenn es einmal die Haut eingedrungen ist, kann es sich in Herz, Lunge, Leber, und Gehirn ablagern- und anreichern.

PADIMAT – O – ist ein Zusatzstoff, in Sonnencremes. Es gibt berechtigte Hinweise, das die Energie, die dieser Sonnenschutz absorbiert, in freie Radikale umwandelt, die ihrerseits ja Krebs auslösen.

ISOPROPYL – oder Alkohol, ist ein giftiges Lösungsmittel, und ein sogenannter Denaturierer, und kann leicht die Struktur anderer Chemikalien modifizieren! Es wird so selbstverständlich in Tausenden von Haartönern, Shampoos, Aftershaves, Handcremen, Lotions, und Parfüms benutzt, das mir dazu die Worte fehlen, um auszudrücken, für  wie Niederträchtig ich das halte! DR. HULDA CLARK, eine kleine, unscheinbare Frau, und Ärztin- deren Buch- HEILUNG IST MÖGLICH – erst aufzeigte, WIE Krank, und zerstörend dieses Gift ist, führte alle chronischen schweren Krankheiten, einschließlich KREBS, HIV, AIDS, und HEPATITIS auf NUR ZWEI Grundursachen zurück:  PARASITEN, die den Körper befallen, und UMWELTGIFTE!  http://www.geistheiler-schmidt.de/huldaclarktherapie.htm

1000 ende Fallgeschichten, erhärteten ihre Entdeckungen, und wenn sie jemand sind, oder jemand in ihrer Familie, der Schwer Krank, oder den ihr Arzt aufgegeben hat, sollten sie sich unverzüglich daran machen, wieder Gesund zu werden: Besorgen sie sich HEILUNG IST MÖGLICH !  Sie ermutigt die Menschen, die Gesundheit wieder in die eigenen Hände zu nehmen, und sich nicht zu Tode heilen zu lassen. Ein relativ billiges Programm, das ihre Erreger, PARASITEN, und Bakterien, mittels Freuqenzgenerator abtötet, lässt sie wieder genesen! image 

Der Hauptgrund von KREBS ist ein EGEL. Aber ich bin kein Arzt, noch bin ich dazu befugt, medizinische Ratschläge zu erteilen, dies darf nur ein Arzt. Also bitte ich um Verständnis, und weise sie darauf hin, das jeder diese Informationen, auf eigene Gefahr anwenden muss.

Diese Parasiten, befallen uns aber nur, wenn ihnen ein geeignetes Klima bereitet wird! Und nun, kommen wir wieder zum Isopropyl: All diese Kosmetika locken praktisch Parasiten in unseren Körper! Weil diese Chemikalien, nicht viel Platz benötigen,um ihre Wirkung zu entfalten, meinen die meisten, diese Informationen vernachlässigen zu können.

Überlegen sie: Ihre Haut atmet, – ein und aus, 24 Stunden Nonstop, dabei "atmet" sie ihre Cremen, ihren Kajal, Lidschatten, ihr Make up, – und was sonst noch, auf ihrer Haut ist, – ein! IMMER! Weil sie Gesund sind- und jung, geht dies eine lange Zeit gut. Aber irgendwann einmal, – bedenken sie, diese Substanzen reichern sich an. Also bei jedem auftragen, dringen sie in ihren Körper ein, und so kommt immer mehr zusammen, – bis- ihr Immunsystem es nicht mehr schafft, dann werden sie, was ihr Arzt – KRANK – nennt!  Sie bekommen eine "Diagnose" die meist aus Fremdwörtern besteht, und ihnen suggeriert- "bei mir, sind sie in guten Händen." Leider Gottes, ist es so, dass der Großteil unserer Ärzte, ihr Wissen über Krankheiten aus Büchern kennt- und oftmals nicht viel mehr Ahnung haben, als sie selber. Natürlich, wollen wir nicht ungerecht sein, viele bemühen sich, und wenn man Glück hat, kommt man an einen Arzt, der sein Handwerk versteht. Aber wollen sie, von Glück abhängen-wenn es um ihre Gesundheit geht? Es ist deshalb Lebensnotwendig, das wir unsere Gesundheit wieder in die eigenen Hände nehmen, und Mündig werden. Die Pharmaindustrie sieht in uns Schafe , die für sie arbeiten sollen.

image  Sehr empfehlenswert!    http://www.kent-depesche.com/archiv/impfen.html

Wer nach all dem Horror denkt, anders ginge es nicht- der täuscht sich! Man kann sehr wohl seinen Körper pflegen, und sich schminken, ohne das man sich mit Haut und Haaren, den Chemiekonzernen ausliefern muss. In Hulda Clarks Buch- Heilung ist möglich – das lockere 654 Seiten dick ist, und mit Informationen aufwartet, die sie -hoffentlich- zum Nachdenken anregt, hat sie auf über 100 Seiten Rezepte aufgeführt, mit denen sie sich selbst ihre Produkte herstellen können. Es ist ein Irrglaube, das diese schlechter seien, oder weniger Wirkungskräftig: Im Gegenteil!  Ich konnte mich mit eigenen Augen davon überzeugen, dass sie erstens viel besser wirken, und vor allem Gesundheitlich unbedenklich sind.

Ich benutze seit Jahren, keine Zahnpasta mehr! Sie enthält Fluoride, und auch Aluminium. Aber, sie können natürlich der Kosmetikindustrie mehr Glauben schenken, die sich halbtot lacht, bei dem Gedanken- wie dumm und ungebildet wir sind- es reicht schon, wenn man uns ein "Produkt" unter die Nase haltet, und es mit einem französischen Namen belegt! Wussten sie , z. Beispiel- das die Nazis in den Konzentrationslagern, das Wasser mit Fluoriden versetzte? NEIN? Surprise…, aber wahrscheinlich, wollte man lediglich, das die Gefangenen – Jüdisch oder nicht- Gesunde Zähne vorwiesen….(Nein, das ist nicht wirklich lustig.)

Wachen sie auf! Fluor ist ein Abfallstoff, der bei der Herstellung, von Aluminium abfällt!  Den EINZIGEN "Vorteil" den dieser Stoff bringen kann, ist seine Wirkung auf das unser Willenszentrum! Es mach einen Willensschwach, und leicht zu manipulieren! Selbstverständlich, war dies der Grund, warum man es ihnen gab…

Ich möchte -nur zum Veranschaulichen- zwei eher harmlosere Produkte, unter die Lupe nehmen:

Zu Beginn, war ich aber entsetzt, was ich dort gefunden habe. Ich habe z. Bsp. die NIVEA CREME lange Zeit benützt und dachte mir, weil es sie schon über 100 Jahre gib, kann sie nicht bedenklich sein. Das freundliche Blau, der Aludose lädt dazu ein, Vertrauen zu schenken. "Ohne Konservierungsmittel" wird hingewiesen, also was sollte da noch Kopfschmerzen bereiten?

"Frei von Konservierungsstoffen, macht Nivea Creme die Hautpflege noch natürlicher." flötet ein Versprechen. "Natürlicher"? Natürlichst, wäre, wenn man gar nichts auf die Haut schmieren würde! Aber es geht hier ja auch nicht um die tatsächlichen Sachverhalte, sondern- wie ich weiter oben ausgeführt habe, um das einschmeicheln in unsere Emotionen- und es gelingt ihnen locker, uns von den Tatsachen abzulenken.

Ingredentien: Aqua, Paraffinum Liquium, Cera Microcristalina, Glycerin, Lanolin, Alkohol,(Isopropyl) (Eucerit) Paraffin, Panthenol, Decyl Oleate, Octyldodecanol, ALUMINIUM Stearates, Citric Acid, Magnesium Sulfat,Magnesium Stearate, Parfüm, Geraniol, Linalool, Benzyl Benzoate, Cynamyl Alcohol

Ich dachte, mich trifft der Schlag! All das Zeug, alleine in der blauen lieblichen Dose?  Hätte ich echt nicht gedacht!

Soviel "Hautverwandte", und "Reichhaltige Substanzen" sind also nötig, damit ich erstens nichts davon rieche- außer dem reichhaltig angewendeten Parfüm. Gleich zweimal, sind Paraffin Derivate aufgeführt- einmal in flüssiger Form. das ist das Zeug, das ihrer Haut zuerst zwar Fett gibt, aber eine Illusion erzeugt, und danach die Haut nicht mehr atmen kann, und- austrocknet! Deswegen müssen sie auch gleich noch einmal nachcremen…. Verärgertes Smiley

Da soll man nicht Zornig werden? Täglich wird die Zahl der Kranken größer, die man aber nicht darüber aufklärt, von was sie krank wurden- Nein! Man gibt ihnen dann eine richtige Krankheit, werden immer schwächer- und wofür? Damit sie auch weiterhin diese Produkte kaufen! 

Oder nehmen wir ein anderes Produkt, das ich im Glauben kaufte, etwas gutes für mich zu Tun: NEUTROGENA (Mit Dermatologen entwickelt) wird versprochen. Also Hautärzten! Visibly Clear, Sanfte Peeling Waschcreme – steht drauf. Aber am meisten beeindruckt, war ich von dem Spruch: Gesunde Haut, Reine Haut… Reinigt Porentief- Zur täglichen Anwendung. Für reine UND sichtbar Gesund aussehende Haut…

INGREDIENTS: Aqua, Propylene Glycol(ja richtig, Frostschutzmittel),Sodium Laureth,Sulfate,Cocamidopropyl,Betaine,Polyethylene,Disodium Lauroamphodiacetae, Sodium Corbomer,Sodium Chloride,Salicilyc Acid, Lauryl Methyl Gluceth-10 Hydroxipropyldimoium, (alleine vom Lesen wird einem schwindlig) Hamamelis Virginana, Alcohol denat, Lactic Acid,Tetrasodium EDTA, Methylparaben, Sodium Benzoate, Parfüm

Das Zeug reingt einen schon gut…aber nur deswegen, weil es einem die Haut aufrauht- besser gesagt, abreibt. Von wegen, fühlbar weich: Ich wunderte mich, warum ich immer trockene Haut bekam, sogar ziemlich Stark. Nachdem ich mir diese Liste zu Gemüte führte, wurde mir einiges bewusst!

Stellen sie sich, diejenigen Kosmetika vor, wo keine Angaben, aber dafür von fertilierten Nabelschnüren, bis genmanipulierten Hormonen, alles enthalten sein kann!

Wir denken zuwenig, und sind viel zu vertrauensvoll, in unseren täglichen Handlungen! Tun sie sich selbst einen Gefallen, kaufen sie vor allem keine Zahnpasta mehr! Besorgen sie sich NATRON – man sagt auch Speisesoda dazu, aus ihrer Apotheke. Putzen sie sich damit in Zukunft ihre Zähne, ihr Rachen und ihre Schleimhaut, werden ihnen dankbar sein.

Unser Mund, ist täglich unzähligen Angriffen ausgesetzt- nicht zuletzt deswegen, bekommen wir Paradontose, Karies und Mundgeruch. Unser Essen ist eher Säurerlich, als alkalisch, und diese Säuren greifen die Mundschleimhäute und die Zähne pausenlos an! Ich weiß, das mag sich für sie anhören, als sei ich der letzte Besserwisser-aber ich kann sie beruhigen: Zuerst musste ich auch, einige Zähne einbüssen, bevor ich einem Freund begegnete, der nun Physiker ist,  und dieses Wissen, mit mir teilte…. NATRON wird die Säuren im Mund neutralisieren, und ihre Zähne werden – bei regelmäßiger Anwendung- ebenso weiß strahlen. Schütten sie sich, einen halben-oder ganzen Teelöffel, davon in den Mund, geben etwas Wasser dazu, und putzen wie gewohnt ihre Zähne. Es ist lediglich eine kleine Umstellung, aber die wird nachhaltig zu ihren Gunsten wirken…

Werfen sie ihre alte Zahnpaste weg, und greifen sie nie wieder dieses Gift an! Es wird etwas daueren, bis sie das Aluminium, und das Fluor aus ihrem Körper heraus bekommen. Am besten machen sie eine richtige Entgiftungskur, bei einem Fachmann, oder/und Heilpraktiker. Das wirklich hinterhältige daran, ist das sich diese Gifte die wahrscheinlich seit ihrer Jugend, immer wieder in den Körper gewandert sind,- anreichern, also mehr werden!  Und wenn wir schon dabei sind: Sollten sie AMALGAM in den Zähnen haben- gleich in einem Aufwasch mit entledigen! Wussten sie, das Zahnärzte, Amalgam und Quecksilber als SONDERMÜLL entsorgen müssen?  NEIN?

Dann wird es höchste Zeit! Es ist eine Zumutung, das man noch immer- obwohl diese Dinge seit 100 jahren(!!!) bekannt sind, diese Stoffe benuztzt, und in unserem Mund Tun dürfen. Es muss als Sondermüll vorsichtig entsorgt werden, aber in unseren Mund darf es sein? Wo leben wir eigentlich?Zähnezeigendes Smiley

Alternativen:

Benutzen sie Soda, bzw. NATRON, um ihre Zähne zu reinigen, ihre Mundflora wird es ihnen danken. NATRON ist ein Basenpulver, es gibt verschiedene Größen von kleinen, bis großen Dosen, von 50mg, 100mg, und weiter hinauf, und wirklich preiswert.

Für ihre Haut, und ihr Gesicht, nehmen sie Zitronen, sehen sie beim Kauf, auf einen Aufdruck, wo draufstehen muss -"Schalen essbar"bzw. "unbehandelt" –

und reiben sie sich, mit der Zitrone ein. Besonders wenn sie Raucher(in) sind, wird ihre Haut es dankbar einziehen.

ÄPFEL für die Hautpflege:

Neuere Erkenntnisse der Wissenschaft, zeigen – äußerlich angewendet – das der Säure, und Zuckergehalt des Apfels, für eine feine, und glatte Haut, und sein gehalt an PEKTIN, für ausreichend Feutigkeit sorgt! Außerdem enthalten Äpfel, viele weitere Spurenelemente, und Mineralien, die unsere Haut benötigt- und, er hat denselben PH-WERT wie die Haut haben sollte. Reiben sie ihren Körper, und ihr Gesicht, öfters mit einem geschälten Apfel ab. WICHTIG: Hinterher nicht abwaschen, denn es bleibt weder ein unangenehmer Geruch,(ganz im Gegenteil) noch ein klebriges Gefühl zurück.

Persönliche Anmerkung: Ich bin keine Frau, aber  pflege mich trotzdem damit… Cooles Smiley

 

Ein Internetartikel von Steven Black/17.03.08

2 Kommentare

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s