Das CIA Programm zur Kontrolle der Massenmedien

 

Der Artikel stammt von der deutschen Website für Exo-Politik

Die CIA-Kontrolle über Massenmedien
Drucken

Donnerstag, 19. Juni 2008

Die entscheidende Passage des CIA-Memos offenbart totale Kontrolle über die Massenmedien

CIA-Memo, Nov. 1991

Ein durch das Informations- Freiheitsgesetz veröffentlichtes Dokument der CIA offenbart schwarz auf weiß, was viele Menschen noch immer für eine abstruse Verschwörungstheorie halten: Totale Kontrolle der Massenmedien durch die CIA. Mit diesem brisanten Dokument eröffnen wir unsere neue Rubrik "Geheimdokumente", in der wir ab sofort Originalakten mit vollständiger deutscher Übersetzung präsentieren.

"Die Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit (PAO) unterhält derzeit Beziehungen zu Reportern von jeder großen Nachrichtenagentur, Tages- und Wochenzeitung sowie jedem Fernsehnetzwerk des Landes.", heißt es in dem internen Memo an den Direktor der Central Intelligence Agency, "Das hat uns geholfen, einige "Geheimdienstpannen" zu "Erfolgs-Storys" zu machen, und es hat zur Genauigkeit von zahllosen weiteren Berichten beigetragen. In vielen Fällen konnten wir Reporter davon überzeugen, Berichte zu verzögern, zu ändern, zurückzuhalten oder sogar ganz fallen zu lassen, welche nationale Sicherheitsinteressen oder Quellen und Methoden gefährdet hätten."

Das obige Zitat steht auf Seite 6 des "CIA Memo für mehr Offenheit" – es stammt vom November 1991 und enthält neben Empfehlungen, wie die CIA für die Öffentlichkeit transparenter dargestellt werden kann, auch Hinweise über die gegenwärtige Arbeitsweise des Geheimdienstes sowie Kontakte zu Journalisten, Wissenschaftlern und Geschäftsleuten. Erstaunlich, dass dieses Dokument jemals an die Öffentlichkeit gelangen konnte.

Deutsche Übersetzung des Dokumentes:

http://www.exopolitik.org/images/stories/CIA_Memo_on_Greater_Openness_DE.pdf

 

Persönliche Bemerkung:

Es handelt sich um ein fabriziertes Desinformationspapier, dass in wohlüberlegten Worten für Offenheit wirbt, aber in seiner Wortwahl klar ersichtlich herausstellt, was seine wirkliche Absicht ist: Ich meine, wie blöd kann man sein, das zu glauben?  Sie machen es wie tausende Firmen auch, die ihr künstliches "Image" an die Konsumenten verkaufen. Sorgfältig analysierte Wortkombinationen werden benutzt um edle Ziele und menschliche Werte vorzugaukeln, für die eine CIA nichts übrig haben kann. Sie ist ein Instrument des Staates, und hat sich schon lange verselbstständigt, und entspricht mehr einem Dämon als sonst was.  Es wird verkauft, und wer dämlich genug ist, es für bare Münze zu nehmen… der ist selber Schuld, wirklich… es ist dasselbe wie der Werbung zu glauben.

 

Für Black s Informations Space-Steven Black-am 21.6.2008

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s