NEULICH IN FALLUJAH

 
Ich kopierte den lustigen Artikel vom NEXUS Magazin Blog:
 
 
 
irak_dw_sonstiges_f_249303g.jpg

Von unserem irakischen Sonderkorrespondenten:

Eine Einheit mit US-Marines bewegte sich nördlich von Fallujah, als sie plötzlich auf einen irakischen Terroristen stießen, der schwer verwundet und bewußtlos am Strassenrand lag. Auf der anderen Seite der Straße sahen sie einen ähnlich schwer verwundeten amerikanischen GI liegen, der aber immerhin noch bei Bewusstsein war. Während beide Männer von den Soldaten medizinisch versorgt wurden, fragte der leitende Offizier den verletzten Marine, was eigentlich passiert sei.

“Na ja, ich kam gerade schwer bewaffnet die Straße lang”, antwortete der Soldat. Und da sehe ich diesen Untergrundkämpfer mir entgegenkommen. Wir gingen beide natürlich sofort in Deckung. Ich schrie zu ihm hinüber: ‘Saddam Hussein war ein alter Drecksack und hat genau das bekommen, was er verdient hat!’

Da schrie der andere zurück: ‘Ted Kennedy war ein nichtsnutziger, liberaler Trunkenbold, der nicht autofahren konnte!’

Worauf ich antwortete: ,Osama Bin Laden zieht sich an wie eine frigide Lesbe mit schmutzigen Hintergedanken!’

Und er gab zurück: ‘Oh ja? Genau dasselbe gilt für Hillary Clinton!’

Tja, und da stehen wir also in der Mitte der Straße und schütteln uns die Hände – als dieser Lastwagen kommt und uns überfährt.“

———————————

Na wenn das nicht wie die Faust aufs Auge passt…

Für Black s Informations Space-Steven Black-am 26.6.2008

 

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s