DIE ACHSE DES BÖSEN

                                                                      Ein Internetartikel von Steven Black:

image

Hu? Was will der Mann uns damit sagen? Na ja, durch den gestrigen Artikel animiert, wollte ich ein wenig die Astronomische Landschaft durchstreifen und sehen, was unsere schlauen Jungs auf diesem Gebiet zu den Sorgen der Welt beizutragen haben. Ich wurde nicht enttäuscht:

Bei einer Diskussion in einem deutschen Astronomie Forum, in dem ich manchmal mitlese, habe ich mitbekommen, dass die Astronomen ein neues “Phänomen” – genannt "Achse des Bösen" – entdeckt haben. Das hat mich natürlich neugierig gemacht. Kommen sie mit mir und entdecken sie, was sie in ihrer Mainstream Zeitung kaum zu lesen bekommen ..

Astronomie.de

Die jüngsten Daten der amerikanischen Raumsonde WMAP hat für eine Menge Verwirrung in der Wissenschaftlichen Gemeinschaft verursacht. Das warum und weswegen, soll den Gegenstand dieses Artikels bilden. Eigentlich, nachdem ich mich nun durch einige Foren geackert habe und mein Schädel von Fremdwörtern nur so raucht, sollte ich hinzufügen das wir lieber von SCHOCKZUSTAND sprechen sollten, als Aufruhr oder Verwirrung. Das kommt von folgenden Umständen:

Laut den “herkömmlichen” Theorien die unsere Eierköpfe sonst umtreibt, soll sich unser Universum nach dem sogenannten Urknall chaotisch ausgebreitet haben .. und soll überall so ungefähr gleich aussehen – öhm, behaupten die, ich nicht .. Diese Ansichten sind nun massiv in Gefahr .. Ich bin – Gott sei Dank -ein Laie, und von daher noch nicht ver-bildet, was diesmal- ausnahmsweise – keine Anspielung auf die “Zeitung mit dem gewissen Nichts” und der Massenmanipulation sein soll .. Ich kann es mir also auch leisten, zu Denken wie mir beliebt und bin keinem Tunnelblick unterworfen – zumindest was dieses Gebiet anbelangt ..

Also genieße ich diese Freiheit und spekuliere etwas mit, okay Leute?

 Three Year Science and Instrument Papers

COBE Four Year Microwave Sky image

WMAP wurde zur Messung der Temperatur von kosmischer Hintergrundstrahlung, in den verschiedenen Teile der Galaxien designed.  Und nun entdeckte der Satellit das Vorhandensein einer seltsamen Linie, die das Universum zu durchdringen scheint. Sie erstreckt sich sozusagen auf das GANZE UNIVERSUM, und schafft auf diese Weise auch das räumliche Muster mit. Wissenschaftler haben diese Linie nun die "Achse des Bösen" genannt ..

Um ein Verständnis und Vergleich anzubringen: Für die “Eierköpfejungs” sind diese Daten das, was für Fußballfans eine Übertragung eines beliebten Spiels bedeutet. Diese Entdeckung wirft so ziemlich ALLES über den Haufen, was die Wissenschaft bisher über das Universum angenommen hat! 

Die Entdeckung dieser Achse stellt das moderne Verständnis des Ursprungs des Universums und seiner Entwicklung in Frage, einschließlich Einsteins Relativitätstheorie. Nach der Relativitätstheorie, gab es ja in Raum und Zeit einen mehr oder weniger zufälligen "Big Bang" und bildete damit den Anfang eines einheitlichen Universums , das homogen, in sich geschlossen, und eine Tendenz zur ständigen Ausweitung hat. Aber vor lauter theoretisieren, haben sie anscheinend nicht mit dem Einbruch der Wirklichkeit gerechnet – “ böse Sache” das ..
Aus den Angaben der US-Sonde werden diese Postulate nun nämlich widerlegt:

“Nach allem was wir bisher Wissen, wird die Welt sehr bald Zeuge einer Revolution hinsichtlich des wissenschaftlichen Konzepts des Universums werden. Die Konsequenzen könnten alle Erwartungen übertreffen. Es bedarf der Entwicklung einer völlig neuen Theorie, die alle bisher noch nicht einzuordnenden, den physikalischen Gesetzen, wie wir sie kennen, widersprechenden Phänomene berücksichtigt. Vermutlich wird es im Endergebnis um eine äußerst nachdenklich stimmende Theorie handeln.”

LEONID SPERANSKY (Astrophysiker und Professor an der russischen Lomonosov Uni)

Yep, etwas unrespektierlich gesagt, so formulieren die wichtigen Jungs das!

Als der gepflegte Laie der ich bin, möchte ich diesen Status nutzen um anzubringen, das der gute Professor Speransky irrt- aber gründlich. Aber das haben die Theoretischen Physiker immer schon getan. Ein absoluter Unfug, was die Leute dabei alles aufstellen! Diese Disziplin der Wissenschaft wird – wie einiges andere auch – bald vom Angesicht des Erdballs verschwinden, weil keine Da Seins Berechtigung, wegen groben Unfugs ..

Im Ernst:

Man erinnere sich beispielsweise wie Einstein sich des Äthers entledigt hat.

„Da der Äther keinen Einfluß auf die Lichtgeschwindigkeit hat und sich auch sonst nicht nachweisen läßt, kann es keinen Äther geben".

HU?
Ihm ist aber offensichtlich entgangen, daß der Relativitätstheorie ohne den Äther ihre Lebensberechtigung verliert .. Egal, es gibt inzwischen sehr viele, die sich gegen “Einstein und sein Kind” auftreten, alles schlaue Burschen mit größeren Köpfen wie ich einen habe .. Das fatale an den Theoretikern ist, das sie das Experiment durch die Theorie ersetzt haben, und das kanns nichts ein .. Das diese Art von Wissenschaft durch den Geldadel gefördert wurde, sollte sehr zu denken geben .. Dadurch hat sie es geschafft, die technische Entwicklung der menschlichen Spezies um mehr als  100 Jahre zurückzuwerfen. Und endlich – nun stehen sie vor eines der geheimnisvollsten Entwicklungen überhaupt – und sind komplett überfordert. Was machen sie? Wie Leonid Speransky uns sagt, rufen sie schon jetzt, nach einer neuen Theorie anstatt sich zuerst mit der Wirklichkeit dieses Megaereignises zu beschäftigen ..

“Sie” – die globale Elite hat vor allem die wichtigsten Medien unter Kontrolle und auch ihre Oppositionen. Das ist natürlich auch der Grund, warum soviel blühender Unsinn vor allem auch in der Wissenschaft umherfliegt. Mit Geld kann man nat. viel fördern – auch Unsinn, wer will schließlich sowas begrenzen? Man kann niemandem verbieten für Unsinn Geld auszugeben. Wir sollten es aber vielleicht doch versuchen,wenn man sieht wieviel Dummheit dadurch in die Welt gebracht wird.  

 

Die Relativisten „krümmen" und „kontrahieren" fröhlich Raum, Zeit und Masse und zeigen damit, daß sie überhaupt nicht begriffen haben, worum
es in der Physik eigentlich geht:

Die Basis der Physik ist die Beobachtung der materiellen Welt.

Die Begriffe Raum, Zeit, Masse und Energie sind Hilfskonstruktionen, die wir benutzen, um zwei oder mehr Körper oder Zustände zu vergleichen. Sie machen nur Sinn in Bezug auf etwas anderes. Kein Ding ist für sich genommen groß oder leicht oder links oder unten, kein Zeitraum ist kurz oder lang, solange wir nicht wissen: im Vergleich wozu?

Wir verwenden, meist unausgesprochen, Bezugssysteme, auf die man sich irgendwann einmal geeinigt hat, wie das „Urmeter" in Paris, um überhaupt
zu wissen, wovon der andere spricht. Ein Liter Benzin bleibt (hoffentlich) überall ein Liter Benzin, egal an welcher Tankstelle. Jede Messung ist im Grunde nur ein Vergleich von etwas, das wir nicht kennen mit etwas, das wir kennen (Zollstock, Uhr usw.). Eine Uhr wird benutzt, weil sie recht gleichmäßig läuft; sie unterteilt einen Zeitraum zwischen zwei Ereignissen (Beginn und Ende der Messung) in möglichst gleiche kleine Abstände (Sekunden). Was wir ablesen, ist etwas Räumliches, nämlich die Position der Zeiger oder die Symbole einer Digitalanzeige. Wir nennen das dann „Zeit", eigentlich müsste man „Abstand zwischen zwei Ereignissen" sagen.

Das gleiche gilt für „Masse" und „Energie".

Es ergibt sich nur dann ein Sinn, wenn diese Vergleiche zweier Dinge einen neuen WERT ergeben.  Wird aber alles kürzer (oder schneller), auch das Messgerät, dann ist der Begriff sinnlos, denn: woran sollte man das dann feststellen?
Genauso sinnlos ist es, von einer „Krümmung des Raumes" zu sprechen. Krümmen lassen sich allenfalls Gegenstände, der Raum als Abstraktion dient nur dazu, das zu beschreiben. Selbstverständlich kann man sich gekrümmte Bezugssysteme vorstellen, die Längen- und Breitengrade sind dafür ein Beispiel. Sie werden verwendet, weil sie für eine Kugeloberfläche praktischer sind als ein „karthesisches" System. Deswegen hat aber noch keiner behauptet, es gäbe sie „wirklich", noch nicht einmal die Besoffenen bei der „Äquatortaufe". Die Behauptung, der Raum sei „gekrümmt", ist noch nicht einmal falsch
– sie ist sinnlos (wie auch die Behauptung, er sei „nicht gekrümmt"). Noch sinnloser (falls sich Sinnlosigkeit überhaupt steigern läßt) ist, die Zeit auch
noch „krümmen" zu wollen.(Aus – die lukrativen Lügen der Wissenschaft)

Aber es geht noch besser: Hawking z.B. bemüht sich redlich, seinen Lesern eine „imaginäre Zeit" schmackhaft zu machen, die „senkrecht auf der realen Zeit steht". Das fand ich beim lesen seines Buches- “Eine kurze Geschichte, der kurzen Geschichte” in “Einsteins Traum” ..
Wie meinen? Ja, aber er gibt ja zu, daß das schwer zu „verstehen" ist: „besonders die imaginäre Zeit, mit der die Leser des Buches offenbar die größten Probleme haben. Es ist jedoch nicht wirklich notwendig, genau zu verstehen, was imaginäre Zeit ist. Man muß nur wissen, daß sie sich von der sogenannten realen Zeit unterscheidet."

Uff, Glück gehabt ..🙂

Vermutlich hat die Relativitätstheorie ihren Namen von daher bekommen, weil man mit ihr alles soweit relativiert das es schließlich keine Bedeutung mehr hat und man alles behaupten kann, was man möchte? Aber lassen wir das ..

Die Daten und Bilder des WMAP  bringen die Herren Theoretiker also in Erklärungsnotstand- wie erfreulich. Ich bin damit nicht Schadenfroh, aber davon überzeugt das wir aufhören müssen Unfug mit noch mehr Unfug wegzuerklären.  Wenn nun also dieses Paradigma der “Wissenschaft” fällt, können wir alle aufatmen – wirklich. Diese als Standardmodelle angebotenen Erklärungen, einschließlich der Urknalltheorie, kann jetzt nicht mehr länger als Grundlage der Physik gelten. Diese “Linie” bzw “Ring”, die das Universum umschließt deutet erstes auf eine GEORDNETE STRUKTUR hin, als wäre das Universum  nach einem im vorhinein festgelegten “Plan” entwickelt worden und nicht auf eine “chaotische Geburt”, samt ihrer mystischen Ausdehnung. Verstehen sie also bitte, das mich das eigentlich sehr freut davon zu hören. Ein ganzes Wissenschaftsgebäude wird zusammenbrechen – wie passend und eigentlich auch vorhergesagt, von vielen Leuten. Es werden noch einige Paradigmen folgen, die diesen Weg nach Nirgendwo gehen und dem vergessen anheim fallen werden ..  

Kein Wunder, das man das entdeckte “Die Achse des Bösen” nennt .. Am liebsten würden sie wohl – wie Kinder – die Hände vor die Augen schlagen, und sich einreden, ich sehe es nicht, dann gibts das auch nicht .. Sie könnten sich aber auch, eine Packung “Ich bin doof” oder “haut mich blau” kaufen ..🙂

——————————————

Für Black’s Information Space – Steven Black – am 12.5.2009

Ein Kommentar

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s