Die Militarisierung der Gesundheit

 

 

Es scheint, liebe Freunde des einfachen und biederen Geschmacks, man hat den “Ursprung” entdeckt, woher die Leute sich angesteckt haben und was zuerst “Vogelgrippe”, dann “Mexikanische Grippe”, und “Schweinegrippe” genannt wurde, wird nun – um ja keine Schweinezüchtermilliardäre zu verunglimpfen, sowie der Political Überkorrektness zu dienen – H1N1 genannt.

Nun, wie gesagt: Weitab von möglichen Verschwörungstheorien ist man dahinter gekommen, von wo aus der “Übeltäter” seinen Lauf anging.

Wie auch immer: Ich halte die Hintergründe für ziemlich interessant, obwohl das leidige Thema Schweinelästig ist. Trotzdem dürfen wir uns nicht vom Thema abwenden, nur weil es uns “nicht passt” oder “lästig ist” weil die Nachrichten voll davon sind und wir zu Wissen glauben, darüber total Bescheid zu wissen. Wie wir gleich sehen werden, haben wir das nämlich nicht ..

                                                                 Ein Internetartikel von Steven Black:

 

In einer Zeit, wo die – angebliche -“Al Kaida” per Audiobotschaft türkische Muslimen um Kohle anbettelt, und der US Präsident Obama in Afghanistan die Truppen verstärken wird, hat nun die WHO – die WeltGesundheitsOrganisation seit 40 Jahren(!!!) zum ersten Mal Weltweiten PANDEMIE ALARM ausgelöst.

Die Berichterstattung der großen Medien der ganzen letzten Zeit über dieses Thema, hat in fast allen Leuten die noch einen halbwegs fitten Verstand ihr eigen nennen, ziemlich Verdacht erregt. Nicht nur, dass uns nicht einsichtig war, wie und woher dieses plötzliche Auftraten stattfand, war die Opferaufbauschung nicht mit der tatsächlich stattfindenden Situation in Einklang zu bringen. Schon als begonnen wurde, diese Grippe als etwas gefährliches darzustellen und sukzessive die Pandemiestufen erhöht wurden, obwohl die – angeblich- infizierten Menschen nur über die Symptome “Husten”, “Keuchen”, “Kopfschmerzen”,

  image

Die Onlinezeitschrift Hintergrund. de hat in ihrem Artikel  A(H1N1) – die große Bedrohung – eine Übersetzung des spanischen Journalisten Ignacio Ramonet, herausfinden können wie – in etwa – der Hase – äh – das Schwein, gelaufen ist. Ich werde aus diesem Artikel einiges zitieren, und dies entsprechend kennzeichnen – in schwarzer Schrift. Der Auslöser, das wir es erfahren können war leider ein trauriger: Das erste Todesopfer der Schweinegrippe, ist  in Harlingen- am texanischen Ufer im weitläufigen Tal des Rio Grande, einen Steinwurf von der mexikanischen Grenze entfernt – am 5. Mai verstorben. In diesem kleinen US-Städtchen, hatte die 33-Jährige Lehrerin Judy Trunell erst unlängst, per Kaiserschnitt, ein fröhliches und gesundes Mädchen zur Welt gebracht. Ihr Mann Steve Trunell nahm dies zum Anlass einen Großschweinezüchter zu verklagen und für ihren Tod verantwortlich zu machen.

Das sind nur die Hintergründe in deren Verlauf sich herauskristallisierte, das in “La Gloria”, im Verwaltungsbezirk “Perote” im mexikanischen Bundesstaat Veracruz, der Weltweit bedeutendste und Multinational arbeitende Produzent von Schweinefleisch, nämlich “Smithfields Foods Inc.”, in einem gerade einmal 3000 Seelen Städtchen ansässig ist. Wie für solche MOGULE üblich, und über seine mexikanische Filiale “Granjas Carroll” – geben sie sich National und Patriotisch, indem der Name auf diese Weise gewählt wird, dass sich die Menschen damit identifizieren können. 

Ich gehe NICHT mit der Aussage des Artikels konform, die alleinige Schuld der “Pandemie” auf diese Multinationale Firma zu schieben. Das wäre naiv und zu vereinfacht! Weil:

Obwohl in dem 3000 Einwohner kleinen Städtchen “einige”(!) Gigantische Zuchtanlagen für Schweine von “Smithfields Foods Inc.”in Betrieb sind, und es dort – wie vom Journalisten ausgiebig geschildert – wohl penetrant stinken muss, und SCHWÄRME von Mücken, Fliegen und anderes solches fliegendes Getier tatsächlich die HÄUSER der Umgebung, regelrecht überfallen und die Schweine in keineswegs Zuchttier vorgeschriebenen Verhältnissen leben, sondern in unhygienischsten Schweinezuständen, die UNTER ALLER SAU sind (Wortspiel beabsichtigt!)- und zusammengepfercht, auf engsten Raum gemästet werden, und von daher wie prädestiniert sind für Krankheitsübertragungen, glaube ich das – wie folgt erklärt – ganz und gar nicht.

Die armen Tiere müssen übereinander steigen, manche Tagelang einfach liegen tot herum .. die Kadaver dann ins naheliegende Wasser geworfen, von dort kann das Trinkwasser verseucht werden.

image

“Ein Korrespondent der mexikanischen Tageszeitung La Jornada, Andrés Timoteo, berichtete aus La Gloria über die Umstände, unter denen die Einwohner leben.„Mückenschwärme strömen aus den Fäkaliengruben, in denen das Unternehmen Granjas Carroll die Exkremente aus den Schweineställen sammelt“, schrieb er. Die Verunreinigung der Luft habe zahlreiche Atemwegserkrankungen zur Folge. Die Mückenschwärme aus den Schweineställen und den Fäkaliengruben übertragen Krankheiten. Die Bewohner der Region machen für die Zunahme verschiedener Infektionen auch die Verschmutzung und die Vergiftung des Wassers sowie der Luft verantwortlich.”

image

Das ist aber seit Jahren schon, keineswegs neu gewesen. Man wusste das. Das Multinationale Unternehmen hat diverse Demonstrationen und Proteste abgewürgt, und – so wie wir das schon von den Ölfirmen kennen – mit Repressalien geantwortet.

“Ein anderer Reporter, Jorge Morales Vázquez, berichtete in der Zeitung Milenio wie die Anwohner von La Gloria seit Jahren gegen die unkontrollierte Ausdehnung des Schweinezuchtunternehmens protestieren.[16] Er beschrieb auch, wie die Polizei sie deswegen verfolgt und bedroht. Nach seinem Besuch in La Gloria berichtete der Journalist von „dem üblen Gestank aus den Schweineställen, den man in diesem kleinen 3000-Seelen-Ort den ganzen Tag lang in der Nase hat“ und von den „Mückenschwärmen, die in die umliegenden Häuser einfallen“. Auch Morales Vázquez beschrieb die Jauchegruben, in denen die Fäkalien unter freiem Himmel verrotten. Dabei entstehen Sumpfgase, die für einen ekelhaften Geruch verantwortlich sind, der einen in diesem Gebiet auf Schritt und Tritt verfolgt. Der Journalist berichtete zudem von vermeintlichen Verunreinigungen des Grundwassers. Und er wurde Zeuge, wie durch Krankheit und nach Kämpfen in den Ställen verendete Tiere verrotten.”

 

 

Bei Smithfields Food Inc. handelt es sich um eines der größten agrarwirtschaftlichen Lebensmittelkonzerne des Planeten und den weltweit größten Produzenten von Schweinefleisch, das mit einer Bilanz von fast zwölf Milliarden US-Dollar an dritter Stelle der US-amerikanischen Nahrungsmittelkonzerne steht. Okay, kommen wir zu der “Komponente” die hier wichtig ist:

“Die Autoren von Science führten die rasche Mutation der Viren auf zwei Gründe zurück: Die Haltung von immer mehr Schweinen in nicht artgerechten Zuchtstationen und die generelle Impfung von Zuchtsauen, da nach diesen Impfungen nur neue Mutationen überleben. Diese beiden Faktoren, so prognostizierten sie, „erhöhen die Wahrscheinlichkeit für ein neues Virus`, das auch den Menschen befallen kann“. Dieses Virus könnte dann über die Fäkalien, die Nahrung, das Wasser oder sogar über die Schuhe der Arbeiter aus den Zuchtstationen herausgetragen werden, um sich unaufhaltsam zu verbreiten.”

Wir sind mittlerweile genügend abgebrüht um zu wissen das Science, ebenfalls auch Nature, schreiben und prognostizieren was leider Gottes nur allzu oft falsch und den Global agierenden Konzernen nützt. Wie etwa als Nature ertappt und darauf hingewiesen wurde, den falschen Hockeystickgraph nach wie vor zu verwenden, der für die “Globale Erwärmung” so “praktisch” war. Es war übrigens “Morpheus” – Dietmar Broers, der sie darauf hinwies. Anyway:

Klar sollte auch sein, das die “Schweinefirma” jeden Zusammenhang mit der Grippe leugnet und weit von sich weist. Sie haben es sogar geschafft, dass ihretwegen der Name von H1N1 geändert wurde. Nun ist interessanterweise auch Fakt, das auch die WHO NICHT irgendeinen Zusammenhang sieht. (???) Erstaunlich! Jetzt hätten sie etwas womit sie lauten Krach schlagen könnten und den Zweiflern unter uns das “Maul stopfen” könnten- aber sie Tuns nicht! WARUM NICHT?

Gute Frage, nicht? Sie könnten locker mit dem erhobenen Zeigefinger, in Richtung “La Gardia” weisen und sagen: “Von hier, nahm die Schweinegrippe ihren Weg quer durch die Gesellschaft, über Kontinente hinweg und keine Hautfarbe vernachlässigend.” 

Jedenfalls scheint ein Bericht von GRAIN, einer NGO- Nicht Regierungsorganisation – diese Theorie nahezulegen. Deren “Experten” – vermutlich wieder einmal selbsternannte – warnen seit jeher davor, dass die explosive Ausweitung von industriellen Stallanlagen, optimale Zustände für die Entstehung und Verbreitung neuer und hochgradig pathogener Grippeformen bieten würde. Diese Zuchtstationen seien wahre Zeitbomben, weil von ihnen jederzeit weltweite Pandemien ausgehen könnten – so der Originaltenor der NGO.

©Copyright GoVeg.com

Passend, passend .. viel zu passend! Und von daher “unwahrscheinlich”! Nicht nur, das BIS HEUTE – in keiner SAU ein solcher “VIRUS” gefunden wurde, es fragt sich daher jeder mit Recht: Woher stammte eigentlich der Name Schweinegrippe, wenn nie ein solcher Grippeerreger in einem Schwein gefunden worden ist?

Obwohl:

Der URSPRUNG möglicherweise wirklich aus La Gardia stammt, die Entwicklung selbst aber “unterwegs” vermutlich “entführt” wurde. Und – von wem auch immer – “optimiert” wurde. Denn wie wir “Wissen” ist – auch BISHER – kein Erreger in Schweinen gefunden worden! Aber wenn es aus La Gardia ausging, kann es nur von SCHWEINEN ausgegangen sein! Eine Dr. Mabuse Metamorphose gibt es nicht im realen Leben! 

Denn:

“Am 6. April – 18 Tage, bevor die mexikanischen Behörden der WHO ein neues Humangrippevirus meldeten – berichtete das Internetportal Biosurveillance von „außergewöhnlichen Atemwegserkrankungen in La Gloria mit Fieber und schwerem Husten, die einer entzündlichen Bronchitis gleichen“. Das Internetportal untersteht Veratect, einem von der US-Regierung finanzierten Zentrum zur Information über Epidemien. Rund 60 Prozent der lokalen Bevölkerung „leidet unter einer neuartigen und atypischen Krankheit“, hieß es in dem Bericht.”

Warum meldete Mexiko das nicht? Nun, man stelle sich das “Dilemma” vor:

Mr. Sunshine Barack Obama ist auf dem Weg zur Segnung des mexikanischen Präsidenten Felipe Calderón gewesen, dessen Wahl im Juli 2006 noch äusserst strittig, wenn nicht wacklig war. Was kümmert ihn da eine mögliche Seuche, die in irgendeinem Scheissloch von kleinem Tal seine Präsidentschaft sabotieren wollte? Richtig! Er hat sich nicht darum gekümmert, sondern fleißig die Augenmuskeln trainiert und kontrahiert, damit sie auf keinen Fall ungünstig aufgehen würden. Wir erinnern uns:

Der Archäologe Felipe Solís, der Obama zusammen mit Felipe Calderón im Nationalen Anthropologiemuseum empfangen sollte, war bereits infiziert und starb sechs Tage nach dem Besuch Obamas. Ein anderer Berater des US-amerikanischen Energieministers Steven Chu, der zuvor nach Mexiko gereist war, um den Besuch des Präsidenten vorzubereiten, war ebenfalls von dem neuen Krankheitserreger befallen worden. Der Sprecher des Weißen Hauses, Robert Gibbs, gestand später ein, dass die Ehefrau des Regierungsfunktionärs, sein Sohn und sogar ein Neffe Symptome der neuartigen Krankheit aufwiesen.

“Angesichts der Schwere der Epidemie entschieden sich die mexikanischen Gesundheitsbehörden schließlich, medizinische Proben von Infizierten aus dem Umkreis von La Gloria an Laboratorien in den USA und Kanada zu schicken. Im Nationalen Labor für Mikrobiologie der Behörde für das Öffentliche Gesundheitswesen Kanadas in Winnipeg wurde am 23. April schließlich entdeckt, dass das neue Virus Elemente des Vogelgrippe-, des Schweinegrippe- und des humanen Grippevirus enthielt. Die analysierte Probe stammte von einem fünfjährigen Jungen, der im März erkrankt war.”

Das war der Fall NULL.

Und nicht unwesentlich zu beachten ist auch: Mexiko hatte keine geeigneten Labore um diese “Erkrankung” festzustellen! Das CDC ist dafür zuständig .. das Center of Desease Controll .. Zu etwa genau dieser Zeit, grassiert auf der südlichen Halbkugel die jährliche Grippewelle, und von dort stammen meines Erachtens auch die ganzen Fälle. Jährlich sterben IMMER an die 20-40 000 Menschen und zwar ohne das es jemanden kümmert, an der allgemeinen Grippe, es kommt einfach vor! Es ist nicht toll, aber so ist nun einmal das Leben. Aber man hat versucht, daraus etwas gaaaanz großes zu basteln. Auffällig ist nicht nur, das die Erkrankten immer schnell wieder hergestellt wurden – was sie die behandelnden Ärzte nebst Komplizen auf die Kappe schreiben, aber die Berichterstattung – wie wir sattsam wissen – dem keine Rechnung trug. Im Gegenteil, wurde immer weiter aufgebauscht und stark übertrieben, während gleichzeit – völlig schizophren – betont wurde, das “Virus” sei zwar nicht ungefährlich aber nicht übermäßig gefährdend. Diese Taktik hat eine Menge – vor allem älterer Leute aus dem Gleichgewicht gebracht. Und was uns allem ziemlich Sorgen macht: 

Wir müssen immer wieder lesen, das man eifrig um einen Impfstoff bemüht wäre. Keine SAU hat was davon gesagt, das sich irgendjemand darüber Gedanken machen würde, was aber die Pharmaindustrie nicht davon abhielt, in die Berichterstattung einzugreifen. Niemandem sonst fiele ein, ständig und ohne Unterlass Mantra mäßig herunter zu beten: “Wir werden so schnell wie möglich an einem Impfserum arbeiten.” “Wir werden – so schnell es geht – die Sicherheit der Bevölkerung gewährleisten”, usw. immer in dem Tenor. Niemand – jedenfalls nicht das ich wüsste – hat sie damit BEAUFTRAGT! Doch es winken Unsummen, die man in der Wirtschaftskrise gut brauchen kann! Wer hier lacht, möge kurz innehalten und nachdenken: Glaubt jemand wirklich, das solche Megakonzerne einen einzigen Augenblick zögern würden, uns alle über den “Jordan” zu bugsieren? Nö .. für PROFIT wird alles getan, das ist nicht nur ein Spruch ..

Sind die Fälle von H1N1, die in verschiedenen Ländern nun auftraten, die Folge eines Prozesses der internationalen Übertragung des Schweinepest Grippevirus, oder sind sie das Ergebnis einer bereits bestehenden Situation?  Oder sind sie die Folge eines Prozesses der aufgrund von falschen und irreführenden Datenerhebungen zustande kam?  Mit anderen Worten, wurden die verschiedenen "Fälle" durch Labor-Tests als H1N1-Virus “deklariert”? Ich denke letzteres ..

Nun ist es aber Zwischenzeitlich so, das die Bevölkerungen allgemein hellhörig und sehr sensibel auf diese “Farce” reagiert. Würden also Morgen Impfungen möglich sein, so vermute ich dass nicht annähernd hingehen würden, wie vielleicht noch vor einigen Wochen. Natürlich sind das immer noch Horror massig viele .. viel zu viele, doch nicht für Mc Pharma. Big Pharma will den MEGAUMSATZ! Wie bekommt man denn also?

Dazu machen wir einen dezenten Übergang zum “Lassiter” unter den Journalisten, William F. Engdahl, der uns nahe bringen will, das Sarkozy auf dem besten Weg ist Zwangsimpfungen einzuführen! Und was Sarkozy macht – das steht zu befürchten – wird auch MERKEL und Europas Co- Abhängige Clique nachmachen wollen, soviel ist mal sicher.

Die französische Zeitung Le Journal du Dimanche, hat in ihrer Ausgabe vom 30.5. 09 anscheinend die Information veröffentlicht, das die “Regierung Sarkozy” 1 Milliarde € zum Kauf von Impfstoffen gegen H1N1 bereit gestellt hat! Jetzt ist das vielleicht noch nicht so sensationell wie man glaubt. Die Einwohnerzahl von Frankreich beträgt 65.073.482 (Stand: Januar 2009) bei einer Fläche von 674.843 km². Ich habe das jetzt einmal kurz überschlagen: Das wären pro Kopf, 15,3672428348002 €uronen.

spritze@Global Research

Bei einem durchschnittlichen Tamiflu PackungsPreis von 20-40 € derzeit, bei einem solchen Großkauf  immer noch ein immens hoher Preis, den BIG PHARMA erzielt.

Sensationell können wir aber nennen, was an die Zeitung noch durchgesickert ist: Laut dem guten alten W.F. Engdahl hat die Regierung Sarkozy vor Zwangsimpfungen durchzuziehen! Das bedeutet die Militarisierung der Gesundheit. Die GESAMTE französische Bevölkerung soll gegen die – immer noch angeblich – Schweinegrippe “geschützt” werden! 

Nach Angaben der Zeitung Le Journal du Dimanche, sollen nach den geheimen Plänen der Regierung jeder Franzose über 3 Monate geimpft werden. Über 100 Millionen Impfdosen seien bereit. Man rechne im Herbst mit der “Rückkehr” des Schweinegrippe Virus .. und bis dahin, so meinte der französische Gesundheitsminister, “wolle man bereit sein”.

Leutchen, Leutchen, ich weiß ja nicht wies euch so geht wenn ihr das lest .. aber mich freut das nicht so .. Vielmehr taucht ein altbekanntes, eigentlich negatives und überwunden geglaubtes Gefühl auf: Extremes Misstrauen! Viel zu viele Dinge scheinen sich auf den Herbst hin, zu kumulieren!

Ich steh nicht unbedingt drauf, Aluminiumhydroxid, Thiomersol oder Quecksilber, die man als Adjuvantien und / oder Konservierungsstoffe verwendet, die sehr, sehr giftig sind, und auch in den meisten Humanimpfstoffen enthalten sind, mir einzuverleiben. Und wäre ich ein Familienvater, würde ich jeden der über die Schwelle will und mein Kind damit vergiften möchte, ungespitzt in den Boden rammen! Oder noch besser: Seine eigene “Medizin” – wenn sie doch so gut ist – an ihm auszuprobieren, dann müsste er mir sogar noch dankbar sein, weil ich ihm doch “gutes” tue. Doch möglicherweise sieht er dass dann – weil es er ist – etwas anders .. nur für UNS solls gut sein .. jaja.. Wir UNDANKBAREN TYPEN, ich kenn die Leier schon .. 

Und auch die SCHWEIZ hat es uns schon vorexerziert, wie schnell das gehen kann, unter dem Vorwand einer gesundheitlichen Krise eingesperrt zu werden, oder zumindest unter Quarantäne gestellt zu werden:

Wegen des Verdachts auf Infektion mit Schweinegrippe EINES der Mitglieder der Aarauer Stadtregierung, wurden die GESAMTEN Mitglieder der Regierung unter Quarantäne gestellt. Die sieben Mitglieder sind auf Anordnung des Kantonsärztlichen Dienstes einfach eingesperrt worden.

Im Jahr 1976, gab es in den USA einen Präsidenten mit Namen Gerald Ford, und er war verunsichert. Die Frage war ob er eine enge Wahl gewinnen würde, also wollte er zeigen, das er ein “starker, durchsetzungsfähiger Präsident” sei und ordnete eine Massenimmunisierung der Bevölkerung an! Ja, auch damals stand die “Befürchtung” einer Pandemie im Raum – wohl verstanden Leute, Pandemie gab’s keine, bei uns jetzt aber sogar offiziell .. jedenfalls, die Pandemie kam niemals, aber eine sehr hohe Zahl von Menschen erlitten schwere Neurologische Schäden wegen der Impfstoffe, es gab 25 Todesfälle wegen dem “Guillain Barre Syndrom” .. Nein, sowas kommt mir nicht “ins Haus” ..

Lasst uns einmal, mit dem größtmöglichen logischen Ansatz herangehen, und überlegen auf welchem tatsächlichem Grund, man eine Weltweite – das kann angenommen werden – Massenimpfung möchte:

Vorschläge? Keine Vorschläge? Hm, also logischer Ansatz?

Wie wäre es mit dem Grund der tatsächlichen Hilfestellung? Vielleicht will man uns wirklich schützen? Ahahahahahaah – der war gut , snief .. ich lach mich ahahahaah tot!

Wir sind für die “Globale Elite” nicht viel was besseres wie Schweine!

Warum aber dann? Weil man auf diese Weise soviel Menschen sterben lassen könnte? Das mag sein, aber das glaube ich nun doch nicht. So plump müsste das nicht gemacht werden .. Wie wäre es mit der Idee, der Mikrochippung durch impfen? Oh? Ja, gute Idee .. das könnte funktionieren .. oder wir würden schön langsam- unauffällig  – dahinsiechen ..  Nein, irgendwie denke ich das nicht – da würden sie schon eine Ruckartigere Methode bevorzugen – aber ich kann mich täuschen, sicher. Wir sollten auf alle Fälle sehr vorsichtig sein, und nicht zu Impfungen antreten, wenn sie denn kommen werden. Und sie werden es versuchen ..

Ich weiß, mir ist bewusst das ihr großteils dieser Schweinerei überdrüssig seid; glaubt mir auch ich. Aber wir dürfen nicht den Fehler begehen und den Kopf in den Sand stecken. Darauf würde Big Pharma nur warten ..

Lasst und abschließend noch auf den Aspekt kommen, der meiner einer viel zu wenig Beachtung findet:

Und zwar der Schwein zu Mensch-zu Mensch Ansteckungsaspekt. Ich meine, wie widersinnig ist dass denn? Bekommt den Namen Schweinegrippe, hat aber – angeblich – die Genome von Schwein, Vogel und Mensch. Und Ironie, Ironie, – es ist bisher in KEINEM EINZIGEN SCHWEIN ENTDECKT worden! Ich weiß, ich wiederhole mich – aber es scheint sehr wichtig, deswegen bitte um Geduld.  Können Schweine also tatsächlich Menschen anstecken? Dieser Frage ging ein anderer Artikel von Global Research ebenfalls nach. Michel Chossudovsky stellt dort auch ironisch fest: “Während das CDC in Atlanta kategorisch verneint, das eine Ansteckung von Schweinen käme, sind sie aber der Ansicht das es eine “umgekehrte Ansteckung” vom Menschen auf das Schwein gäbe.” (Das wurde nicht wortwörtlich, sondern frei aus dem Gedächtnis – also Sinngemäß übersetzt.)

Wir haben also den Ursprung – vermutlich- lokalisiert. Wenn auch ALLE Parteien es bestreiten und behaupten das Schweinebetriebe nicht die Ursache sein können, aus La Gardia könnten andere Krankheiten ausbrechen oder übertragen werden. Man braucht sich nur die Bilder ansehen von diesem Video oben .. so und noch viel schlimmer muss es in den rund 16 Schweinemastbetrieben zugehen. Jetzt können wir uns ganz easy vorstellen, dass- selbst wenn der Inkubator von dort wäre – uns einen Dreck sagen würden. Geld ist König – und wir sollen ja nicht aufzuhören Schwein zu essen, das übrigens schon für sich ein Homotoxin ist. Ein Menschengift- ja Schweinefleisch ist giftig für den Menschen, herrje, dabei kann so ein Braten so lecker sein .. seufz. Aber es ist wahr: Schweinefleisch ist ein Homotoxin!

Aber bleiben wir noch kurz bei der Behauptung, im Schwein gibt es keine Anzeichen von Schweinegrippe. Das ist Falsch und gelogen! Die betreffenden Schweine sind sofort – immideate gekeult worden! Die Rede ist von den kanadischen Schweinen, die in der allgemeinen Berichterstattung- beinahe- untergegangen sind:  Auf einer Kanadischen Schweinefarm in Alberta sind 220 Schweine von etwa 2000 von der Grippe infiziert worden! Was jetzt also? Ich dachte, es gibt keine Schweinegrippe in Schweinen? Jaha, das ist der betreffende Ironie Witz: Nachdem diese Schweine nachweisbar die “Mexikanische Grippe” hatten wie anfangs noch gesagt wurde, hat man sich schnell etwas einfallen lassen. Der Arbeiter der für die Schweine zuständig war, kam aus MEXIKO! Jo, alles klar – ER hat die Schweine angesteckt – SO EINE SAU ABER AUCH!

O herrje, – nicht schlecht was? Und nun erzählen sie uns – nachdem die “Bescherung” rasch gekeult wurde und demnach jeder beweis oder Nachweis, es gibt keine Schweineinfektion. Schweinefleisch ist sicher. Für alle die  noch an den Weihnachtsmann glauben: DENEN SIND WIR SOWAS VON SCHEISSEGAL – besser du glaubst es.

Also ich denke schon auch, dass Michel Chossudovsky hier auf etwas “Gold” gestoßen ist – im Sinne der Wahrheitsfindung.

Doch meine persönliche “Liebäugelei” geht in eine andere Richtung. Sagt, ich bin ein Verschwörungs Freak – meinetwegen, aber ein wichtiger Mann unterstützt mich da.

Adrian Gibbs, einer der Forscher der maßgeblich bei der Herstellung von Relenza und Tamiflu beteiligt war, sagt uns, dass seiner Ansicht nach der “Virus” – so es einen gibt – aus einem Labor – wieder einmal – entkommen ist. He Called – a Irrtum .. jaja, ernsthaft. Ungefähr wohl so “zufällig” wie die Sache, die aus Fort Detrick verschwand – mit Aids ..

Laut einem Bericht auf Bloomberg wird die These von Adrian Gibbs von der WHO untersucht, wonach der Virus aus einem Labor entkommen wäre – höhö, ahem – he, ihr Flachpfeifen:”Damit also wollt ihr uns sagen, NACHDEM BAXTER DER SCHEISS “PASSIERT” IST und in Impfseren Vogelgrippeviren “zufällig” gefunden wurden, jetzt wollt ihr uns also verklickern das dass NOCH EIMAL PASSIERT IST? Nur jetzt eben mit Schweineviren?

Saaaagenhaft! Aber nicht wirklich erstaunlich oder neu für uns, oder Leute? Wundert sich eben einer? ich denke nicht- im Gegenteil, das war anzunehmen und lag fast auf der Hand.  Dieser Gibbs ist nicht irgendjemand, er ist einer der ersten Forscher gewesen – und jetzt ACHTUNG – der beteiligt war bei der Benennung, und Isolierung der Gene des Virus. Also wenn ihr mich fragt, kein ehrlicher Typ und nicht glaubwürdig. Jeder der behauptet, ER SELBER habe den VIRUS – wohlgemerkt – es gibt BIS HEUTE keinen Beweis für ein VIRUS in der ganzen großen weiten Welt, seine genetische Zusammensetzung analysiert und so festgestellt hat und sagt: “§Heureka – es ist die SchweineVogelMenschengrippe”. Wenn uns also so einer erzählt, das wäre aus einem Labor ausgebrochen, was soll das dann bedeuten? Was? Reine Desinformation! Und zwar Doppelt und Dreifach Desinfo ..

Und zwar wie mans dreht und wendet ..

Scheußliche Vorstellung, ich weiß – aber hat jemand ne bessere?

Irgendwie weiß ich nicht, was mich mehr verwirrt: Ein 75 jähriger Forscher, der behauptet den Genstrang analysiert zu haben wie das Virus beschaffen ist und es so identifiziert haben will, oder seine These – die ich ja auch geneigt bin anzunehmen – das dieses Virus aus einem Labor entkommen sein soll. Schön, also wenn ich dass aufdröseln könnte …

Was ist aber, wenn – sagen wir – diese Wissenschaftler etwas in die “Richtung”, aber noch auf Molekularer Ebene von Atomen etwas gefunden haben, es aber verwirrender weise mit dem Namen Virus belegt haben .. ach Käse, je länger anscheinend der Abend, desto blöder meine Ideen. Also lassen wir s damit gut sein. Es gibt andere Zeiten wo wir uns damit die Köpfe zerbrechen können. Jetzt bin ich Müde ..  vor allem aber stört mich, bei der Behauptung dass es “ein Fehler“, ein Irrtum sein soll – kein absichtliches Vorgehen, wie er meint .. Also ich denke das schon, wenn überhaupt, dann ist NUR mit der ABSICHT zu töten, ein Bakterium oder Parasit, was auch immer funktioniert, meinetwegen auch eine Genetisch modifizierte Ameise, alles was in der Lage wäre das anzurichten und auf den Menschen zu übertragen entwickelt worden. Eindeutig, mit ABSICHT! Machen wir uns nichts vor .. wenn ich mich unbedingt festlegen müsste – was ich nicht muss oder will – würde ich sagen, das ganze ist von dem Multinationalen Schweinemastunternehmen ausgebrochen, aber verhältnismäßig harmlos gewesen. Fort Detrick oder eine vergleichbar Schwachsinnige Chemiekriegsführungsabteilung des Pentagon haben sich gesagt, Super Leute, last uns das etwas verbessern. Und et Voila .. so ungefähr denke ich, kommt das hin. Es kann sich jeder mit einem halbwegs funktionierendem Gehirn selbst ausmalen, wie die “Details” sind .. Nur, das einzige, was überhaupt nicht passt, ist die Zufällige Genetische Vermischung dreier “Lebewesen” von Vogel, Schwein und Mensch! Wer dies Ammenmärchen glaubt, dem kann nicht mehr der Arzt oder Apotheker helfen ..

schweigen-reissverschluss  

Wir sollten aber – und auch ich, bei aller Müdigkeit werd ich das nicht vergessen – aufpassen, was Sarkozy die nächsten Wochen so macht, und wie er über die “Flu Geschichte” redet. Die Absicht liegt klar zu Tage: Sie wollen Zwangsimpfungen einführen. Noch vor einigen Tagen hätte ich das nicht unbedingt gedacht – aber es gibt keinen anderen Grund für diese Hektik, damit wird alles “logisch” ..

Abschließende Bemerkung:

Auch wenn ich euch empfehlen würde, den ganzen Artikel auf Hintergrund de. zu lesen, ist mir der Artikel viel zu “sensibel” im Umgang mit den Fakten, das Rumsfeld an Tamiflu nach wie vor verdient, sie geben dem nahezu keinen Faktor. Und so einiges mehr .. aber bitte, lest selbst nach. Ich will keinen überzeugen, ich denke das ist klar .. also, wie ein Freund auf Earthfiles es so schon ausdrückt: Munter bleiben ..

Quellennachweise:

A(H1N1) – die große Bedrohung – Hintergrund.de

 Sarkozy’s Secret Plan for Mandatory Swine Flu Vaccination – Global Research

The A H1N1 Pandemic- Pig to Human Transmission of the Swine Flu-Global Research

Swine Flu may have Escaped from a Laboratory – Global Research

 

—————————————————

Für Black’s Information Space – Steven Black – am16.6.2009

Technorati-Tags: ,,

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s