ES LIEGT IN DEINER HAND

 geschrieben von Steven Black:

Ab Heute, so habe ich mir gedacht, wird einfach alles anders. Ja! Wieso nicht? Hängt doch nur von dir, mir und UNS ab, oder nicht? Fühlt sich jemand krank? Komische Frage, was? Nee, gar nicht mal:

Plötzlich höre ich links und Rechts von mir, wie die Leute schlecht drauf sind. Gliederschmerzen, sie spüren alle Knochen und sind allgemein nicht Gesund oder Vital. Dem wird der heutige Artikel abhelfen! Versprochen Leute ..

Nun, aber um mit Bedacht zu sprechen – was ihr sicherlich verstehen werdet – ihr wisst, ich bin KEIN ARZT und durch nichts befugt, irgendwelche ärztliche Ratschläge zu erteilen. Was ich hier machen werde, ist lediglich die Wahrnehmung meines Staatsbürgerlichen Rechtes – der Freien Meinungsäußerung. Außerdem sind die folgenden Informationen keineswegs Neu, sie sind lediglich in Vergessenheit geraten. Das wird im folgenden ein bezeichnendes Licht auf uns und unser medizinisches System werfen!

Nun denn, lassen wir die „Kugel“ rollen ..

Oh, ja, voraus schicken möchte ich noch, dass dieser Artikel auch als eine Art Vorbereitung zur Schweinegrippe anzusehen ist, doch wie ihr bald feststellen werdet, ist er weit mehr ..

Auf die Idee, darüber einen Artikel zu machen, hat mich eine „Kräuterhexe“ aus meiner Familie gebracht. Diese Frau wusste noch Sachen und alte Hausmittelchen, wo mancher Arzt sich schämen müsste.

Sie musste einen Bergbauernhof bewirtschaften, mit 6 Kühen, 4 Schweinen, 10-12 Hühnern, zugelaufene Katzen und Vögel, ach ja, da waren noch die Kleinigkeit von 6 weiblichen, 4 männlichen Kindern – aus eigenem Nachwuchs, der Mann früh gestorben und ein Mädchen hatte sie noch adoptiert, weil „das arme Kind“ sonst ins Heim gekommen wäre .. ich meine, hat man da Töne?

Heutzutage bräuchte es nicht mal die Hälfte dieser Plagen und die Frauen laufen schreiend davon! Ist es nicht so? Na klar ..  Ganz ernsthaft, würde ich eine Frau finden, mit nur der Hälfte dieser Charakterstärke, ich würde es mir doch glatt meinen Entschluss wieder überlegen, Dauerhaft Single zu bleiben. Nachdem das aber eine Utopie ist, bleibe ich weiterhin dabei! Also gut, wollen wir konkret werden: Worum geht es?

Gleich werdet ihr mich auslachen und losbrüllen. Doch wartet noch ein wenig damit, ich möchte mit Lachen und ganz bestimmt werde ich derjenige sein, der hier als letztes lachen wird! Es geht um die sehr vernachlässigte Einnahme von Mineralstoffen und Spurenelementen. Ja, ich denk es mir, habt ihr wahrscheinlich alles schon mal gehört. Geduld, das werden wir ja gleich sehen:

Und ich bin mir – leider – auch im klaren, das sich für dieses spezielle Wissen nur die “reiferen Jahrgänge” unter uns interessieren werden. Es würde mich außerordentlich freuen, wenn dem nicht so wäre, aber die Realität fordert ihren Tribut ..

Wenn ihr durch die Straßen geht, blickt ihr euch um? Oder senkt ihr eure Augen und den Blick, um die vielen kranken und gebrechlichen Menschen nicht sehen zu müssen? Viele, die noch jung sind, aber mit grauem Gesicht und ohne Glanz in ihren Augen, ja, von ihren Haaren gar nicht zu sprechen, die spröde und ohne Spannkraft, von ihren Köpfen hängen, das ist das durchschnittliche Straßenbild.

Der Haut und Muskeltonus des Durchschnittsbürgers über 30, sitzt schlecht und kaum auf den Knochen. Ihr Fleisch hängt von ihrem Knochengerüst, Hals und Gesicht schon voller Falten und Linien durchzogen und bei vielen hängt es sogar über ihre Augen.

Und wem gibt man da meistens die Schuld?

Ja, man kann es überall hören, auch die Ärzte bestätigen es uns: Schuld ist natürlich, das Alter..   das liegt nahe, das macht Laune. Nein, ganz und gar nicht Herrschaften. Auch wenn ,man es uns gerne einreden will, das Alter hat damit gar nichts zu tun! Lasst euch den Unsinn nur nicht einreden!

Dass es aber trotzdem nonstop wiedergekäut wird, hat eher damit zu tun, dass die Pharmaindustrie den Konsumenten 50+ entdeckt hat. Der trotz ihrer vielfältigen Bemühungen uns krank zu erhalten und auf niedrigem LebensNiveau, sich sportlich betätigt hat. Das hat ihm manch Schmerzvolle Erfahrung erspart, doch nun kommen sie .. die schmerzvollen Jahre, spätestens jetzt!

Okay, es mag sein, dass ich zu Beginn ein wenig übertrieben habe, wenn nicht die 30, so sind es doch ganz sicher die 40 er und ganz bestimmt erwischt es uns mit unseren 50 er Jahren, aber dann so richtig, das muss aber nicht sein!

ES IST NICHT DAS ALTER!

Obwohl es sich natürlich anbietet, weil erst in diesen Jahren die Symptome beginnen. Und ja, sonst hatte man ja nie was .. außer eine kleine Grippe hie und da .. aber sonst? Nöö ..

Der menschliche Körper ist eine Wundermaschine, die extrem viel aushaltet- aber eben nicht alles und nicht ewig!

FEHLERNÄHRUNG lautet das Zauberwort! Okay, nun will ich nicht länger um den heißen Brei herumreden: Um was für eine Wunder Waffe könnte es sich wohl handeln, welche die Aufhebung des Alterns und Vitalität verspricht? Kennt ihr dieses oft angepriesene Mittel wo man angeblich abnimmt? Die Rede ist vom APFELESSIG.

Ohhhh.. traurig? Warum? Ihr werdet bald einige Überraschungen erleben:

Ich weiß, Apfelessig zum abnehmen hat keine Wunder bewirkt! Wie denn auch, wenn die Esel alle dachten, sie müssten nur Apfelessig mit Wasser verdünnt trinken, aber könnten weiterhin in ihren Wanst rein futtern was geht. DAS kann ja dann nicht funktionieren!

Einige wichtige Fakten dazu:

Der physiologische Aufbau materieller Körper, das gilt für pflanzliche, tierische und menschliche Körper, benötigen alle KALIUM um junges, alterloses Gewebe aufzubauen. Wer seinen Kaliummangel nicht täglich deckt, wird mit den Folgen vorzeitigen Alterns Bekanntschaft machen. Im Garten ist es ebenso- Kalium wird benötigt, um Substanzen zu produzieren, die Pflanzenstiele hart machen und den Pflanzen WIDERSTANDSKRAFT  gegen viele Krankheiten zu verleihen.

Wenn sie kein Kalzium bekommen, hört ihre Entwicklung abrupt auf. Wird das nicht sofort behoben, beginnt sie langsam zu welken, sie wird gelb und stirbt dann ab. Und da können wir ihr WASSER geben, so viel man will – es langt nicht zum Leben. Und haargenau DASSELBE gilt für den tierischen und menschlichen Körper. Bei einem Mangel an Kalzium verkümmern – nicht sofort – langsam und allmählich, die Körperzellen – unsere Kraftwerke.

Warum Apfelessig?

Nicht irgendein Apfelessig, es muss NATURTRÜBER, Biologisch hergestellter, natürlicher und höchstens 5% iger APFELESSIG SEIN! Er ist eine der billigsten und ergiebigsten Quellen für KALIUM! In Österreich heisst der beste den ich finden konnte – “Steirischer Apfelessig”von Pilzmann, aber lasst euch davon nicht beeinflussen, kauft welcher EUCH auch geschmacklich zusagt. IHR müsst ihn schließlich trinken- was so übel nicht ist, vor allem mit Honig. Als Kriterium darf euch nur dienen – MUSS euch dienen – 5% NATURTRÜB, Natürlich hergestellt!

Kennt ihr noch den alten Spruch: Ein Apfel am Tag haltet den Arzt fern?

Mir persönlich ist schon seit längerem klar, das der Mensch ans einen Lebensmitteln herum pfuscht! Dabei zerstört er auch das so Lebenswichtige Kalium. In den riesigen Mühlen wird Getreide gemahlen und so “verfeinert”, um weißes Mehl herzustellen das sich Jahrelang hält. Kein Wunder: Kein Ungeziefer was auf sie haltet – würde es anrühren, eben weil es seines Kaliums beraubt wurde.

Beim mahlen von Weizen werden satte 25(!!!) wichtige Nährstoffe, Aminosäuren, Vitamin E, Kleie, B-Vitamine und sämtliches Kalium entfernt! Wusstet ihr, das Kühe wenn sie mit diesem verarbeiteten Getreide(ohne Keim und Kalium)gefüttert werden, sterben sie der Reihe nach alle an Herzversagen!

Klar, sowas will keiner hören und so hören wir es nicht. Je mehr Kalium aus unseren Nahrungsmitteln verschwinden, desto kränker und schwächer werden wir. Es ist eine Vergeudung von Zeit, Schmerzen, sinnlosem Leiden, Geld, Arztbesuchen und Energie, weil wir alle häufiger krank werden.

Anstatt die Energie dieser freundlichen Menschen, die sich aufopfernd um kranke kümmern(obwohl es von diesen auch immer weniger gibt)  zu verschwenden, sollten wir ihnen beibringen was eine gute und Sinnvolle, weil kräftigende Ernährung ist. Allgemein sollte den Menschen in Schulen, Heimen- überall, schon von Kind an am besten, beibringen wie wichtig und welche Bedeutung Mineralien für die Gesundheit haben.

Die Ärzte diagnostizieren Burnout, Grippe, und der Renner: “Sie werden eben alt ..” und sonst noch alle möglichen erfundenen, keinesfalls ursächlichen Probleme. Die Menschen sterben niemals an unmittelbarer Infektion, sondern daran, weil falsche Ernährung den krankmachenden Keimen ein solches Milieu erlaubte, dass sie die Oberhand erhielten.

Bei infektiösen, chronischen Krankheiten ist falsche Ernährung stets eine Mit Ursache. Wenn wir unsere Körper mit sämtlichen Mineralien, einschließlich des kostbaren Kaliums ausreichend versorgt ist, kann sich in unserem Blut kein Krankheitserreger festsitzen.

Lasst euch das auf der Zunge zergehen! ALTER IST NICHT ETWAS GIFTIGES, wie so oft suggeriert wird! WIR ALLE sterben an tödlichen Krankheiten, weil wir selbst in unverantwortlicher Weise dafür Sorge trugen das sie sich aufbauen konnten, weil leider viele von uns die Naturgesetze nicht kennen und sich auch nie dafür interessiert haben, denen physiologische Körper nun einmal unterworfen sind. Von alleine- funktionieren sehr wenige Sachen ..

Die beiden großen FEINDE des Lebens, sind Giftstoffe und Nähstoffmangel. Alle ca. 90 Tage erneuert der Körper das Blut aus der Nahrung, die wir Essen, den Getränken die wir trinken und ja, der Luft welche wir atmen. Aus dem Blut stellt er seine Zellen her und ernährt sie auch noch. Alle 11 Monate erneuern sich unsere Billionen Körperzellen VOLLSTÄNDIG, und alle 7 Jahre haben wir völlig neue Knochen und harte Gewebe.

ES GIBT NICHTS WAS ALT WERDEN MUSS!

Obwohl mir die bisher gesagten Worte vollauf genügten, vermochte es diese Geschichte, mich zum uneingeschränkten Bewunderer zu machen.

Besagter Dr. Alexis Carrel, begann 1912 ein Experiment, in welchem er die Herzzellen von Hühnerembryos, mehr als 30 Jahre lang am Leben zu erhalten konnte! Die normale, durchschnittliche Lebensspanne eines Huhnes beträgt etwa 7-8 Jahre.

Das ist großartig, was also hat er groß getan? Er verabreichte den Zellen TÄGLICH Apfelessig, um sie mit Kalium zu versorgen! Er hätte sein Experiment ewig weiterführen können, er bewies damit, das wir im Grunde ewig leben könnten! Und es gibt in der Wissenschaft kein Gesetz, welches sagen würde, das dieselben Prinzipien nicht auch beim Menschen funktionieren würde!

 Ein wirklich sehr, sehr kleines aber interessantes Büchlein, 100 Seiten, geschrieben von Dr. Paul Bragg und Patricia Bragg, seiner Tochter. Titel: Natürlicher Apfelessig- “Das Gesundheitselexier”.

Also normalerweise hätte ic. h es auf den Müll geworfen und an “ABZOCKE” gedacht. Ich meine, 8€ für 100 Seiten? Aber es erzählte mir im großen und ganzen dieselbe Story, wie man sie nun öfters hört.

Was sein Büchlein nun aber wertvoll machte, waren seine persönlichen Experimente an Menschen. Der Mann ist ebenfalls ein Verfechter von naturtrüben Apfelessig, täglich – mindestens – 2 Teelöffel in Wasser gelöst und einem Teelöffel mit Honig. Das Morgens zusammen getrunken, stärkt Herz, Kreislauf, hilft bei Verbrennungen, Sonnenbrand, hilft sogar gegen Warzen, Hühneraugen und Schwielen. Hält unsere Haut JUNG und elastisch, indem wir sie mit Essig einreiben.

Beseitigt juckende Kopfhaut, trockenes und sprödes Haar, Schuppen und hilft auch gegen Kahlheit. Eine bessere Verdauung wird sich einstellen, läßt die Prostata schrumpfen und hilft bei diversen “Frauenkrankheiten”, ein Essig-Wasserbad sorgt für eine Gesunde Scheidenflora, und v.a. mehr. Sogar Nierensteine und Gallensteine lösen sich auf!

Bevor ich gleich zu den Experimenten komme, die Dr. Bragg gemacht hat, noch eine wichtige Frage an die Leser:

Wichtig vor allem deswegen, Folks, wenn ihr einer seid so wie ich, wenn ihr gerne Fleisch esst, Käse, auch mal gerne Bier trinkt – also alles Sachen, welche man mäßig und wenns geht GAR NICHT essen sollte. Denn ihr wisst bestimmt auch, das sie sehr Säurehaltig sind und eben Übersäuerung verursachen. Nun ist es meistens so, das kaum jemand mit dem Ausdruck Übersäuerung etwas anfangen kann.

Erst dann, wenn es meistens zu spät ist und der erste GICHTANFALL kommt, oder mit einem MUSKELKRAMPF, schmerzlich erwacht. DAS sind dann genau die Sachen, wo der Quacksalber- genannt Doktor zu einem sagen wird: “Sie werden halt alt” ..

Nitsche wo, Nix da, Nein, Da Nada!

“Weil sie alt sind”, ist nicht die richtige Antwort, ja, nicht einmal eine richtige Teilantwort. Wie wir jetzt gelernt haben geht vorzeitiges Altern auf Kaliummangel zurück. Die vielen Säuren, unseres “Essen was uns schmeckt”, lagern sich in den Knochen, Knorpeln und Gelenken unseres Körpers ab!

Die wenigsten Wissen, das sogar der gesündeste Mensch der Welt tagtäglich gegen die Bildung von Säurekristallen im Körper arbeiten muss. Tut man das nicht, verhärten sie sich und plötzlich kann man seine Gelenke nicht mehr ohne Schmerzen bewegen, schließlich irgendwann gar nicht mehr. Mit Weise nickendem Gesicht, murmelt der Onkel Doktor dann etwas von Arthritis, unheilbar, etc.. vor sich hin. BULLSHIT!

Der größte Feind sind Säurekristalle: Der Cocktail aus Wasser, Essig und Honig LÖST DIE SÄUREN auf! Dann können die Nieren und anderen Ausscheideorgane sie aus dem Körper spülen! DER FEIND MEINES FEINDES IST MEIN FREUND! In dem Fall völlig richtig ..🙂

Wer am Morgen schon mal mit Muskelkrämpfen aufgewacht ist, der weiß wie schmerhaft das ist! Meist treten sie in den Beinen, Füßen, aber auch Magen, Darm und Herz auf. Meisten hilft da nur auf dem betreffenden Bein herum stampfen .. denn wenn sich Säurehaltige Kristalle in den Blutgefäßen der Beine und anderen Organen ablagern, sind schwere Krämpfe die Folge.

Leider hören wir oft nur mit einem Ohr hin, besonders gerne wenn man uns was über Gesundheit erzählen will. Umso mehr gilt das wenn man Kind ist. Ich meine, was wollten die einem erzählen? Hatte man denn  nicht Kraft und Vitalität im Überschuss? Aber, eben nicht für alle Zeit, das glaubt man aber da nicht .. Dr. Paul Bragg verdeutlichte es seinen Kindern auf geniale Weise.

Und jetzt kommen wir zu den erwähnten Experimenten:

Um seinen Kindern zu beweisen wie wichtig Essig und Honig sind, wählte er ein ziemlich altes Huhn aus, welches er ihnen zum baldigen Essen ankündigte. Wie vorherzusehen, schmeckte es zäh und wenig schmackhaft. Dann erklärte er ihnen, wie wichtig das Kalium für Hühner und Rinderfleisch wäre, und genauso wichtig für sie selbst.

ER ging dann mit ihnen nochmals zum Stall und wählte ein weiteres altes Huhn aus. In ihrer Gegenwart begann er täglich das alte Huhn mit Apfelessig zu füttern, welchen er über den Schnabel eingab. Er tat dies 2 mal am Tag, für 10 Tage lang. Nun bereitete man das Huhn zum Essen zu. Und welcher Unterschied: Das Fleisch war zart und schmeckte auch so!

Dieses plastische Beispiel verdeutlichte wunderbar, was passiert mit uns, wenn wir es ZULASSEN dass sich Säurekristalle in den Gelenken und im Gewebe ablagert – sie verhärten sich und werden steif. Das Fleisch wird zäh und würden wir versuchen es zu Essen – hi,hi,hi – dann würde es zweifellos genau so bitter schmecken, wie das alte Huhn!

Übrigens, auch wenn die Tatsachen schon “vollendet” sind -und Arthritis sich manifestiert hat, könnt ihr wieder Gesunden! Trinkt einfach mehrmals am tag diesen Cocktail aus Honig, Essig und Wasser – ca. 250 ml. und nach einigen Wochen, auch wenn euer Arzt es kaum glauben wird, werdet ihr vollständig wiederhergestellt sein! Wenn ihr dann zusätzlich Fleisch,Wurst, Käse weniger esst, mehr Obst und wasser trinkt, werdet ihr unglaubliche Resultate erleben.

Glaubt nicht den Unsinn der Pharmaindustrie, Krankheit- welche auch immer – wäre unheilbar. So etwas gibt es in der Natur nicht! Denkt immer daran: KALIUM LÖST GIFTSTOFFE, die der Körper auschleusen kann. Unser Körper heilt sich selbst! IMMER, Millionen Jahre lang schon.

Dr. Paul Bragg zeigte auch einen Zusammenhang von Senilität und geistig zurückgebliebener und Kaliummangel auf:

Er nahm 3 geistig zurückgebliebene Kinder bei sich auf. Jeden Morgen gab er ihnen d Cocktail zu trinken, innerhalb 3 Monaten waren sie geistig hellwach und nach einem Jahr waren sie in der Lage, zusammen mit Gleichaltrigen zur Schule zu gehen! Ist das nicht Phantastisch? Ein anderes Mal, nahm er 4 geistig zurückgebliebene Erwachsene auf. Auch denen verabreichte er den Apfelessig, das Resultat innerhalb eines Jahres war erstaunlich. Sie alle konnten sich selbst versorgen, einer davon besuchte danach die Abendschule!

Was ist nun also mit all den “Vergessenen Menschen”? Den “vorzeitig gealterten” – den Senilen Menschen? So wie man mit ihnen in den Heimen umgeht, sind sie mehr als zu bedauern. Sie existieren nur- mehr nicht. Die meisten der Senilen Menschen leiden an Arterienverkalkung, niemand kann klar denken oder normal, wenn die Arterien verstopft sind. KALIUM bedeutet für die weichen Gewebe, was KALZIUM für die harten Knochen!

KALIUM säubert die verstopften Arterien, und ich möchte nicht wissen, wieviele Menschen man aus den Altersheimen wieder entlassen müsste, würde man ihnen eine solche “Diät” verabreichen. Aber nein, stattdessen sorgt man dafür dass “sie alles haben”, Ich weiß auch das, meine Mutter arbeitete als Köchin in einem Altersheim. Die Menschen dort bekommen meist alle Tage ihr Fleisch! Man bringt sie also dem Tode näher, anstatt ihnen wirklich zu helfen ..

Die meisten hart arbeitenden Menschen, nehmen “Anregungsmittel” zu sich. Cola und ähnliche Säfte, deren Zuckergehalt alleine schon Übersäuerung verursachen, und Verschleimungen bilden. All das kommt er spät zur Wirkung, weil es sich über Jahre im Körper anreichert und schlussendlich, in Krankheit resultiert.

“DAS ALTER” – das ist nichts weiter, als ein schwerer Vergiftungszustand, der mit Vitalstoffmangel einhergeht. Unsere Körper werden Tag für Tag umgebaut, vorzeitige Alterung und Senilität sind die Folge von Schlacken, die sich während des Umbaus angesammelt und gebildet haben. Bewegung sorgt für eine vermehrte Ab Transportierung, der Essig für die Lösung derselben.

Wir leben in einer Zeit, wo die Wahrheit als Lüge gehandelt und die Lüge als Wahrheit unters Volk gebracht wird. Dunkelheit wird zu Licht und Süßes wird sauer, es ist also vonnöten, dass wir wieder selbst für uns Sorgen und unsere Gesundheit wieder in die eigenen Hände nehmen.

MACH DEN 48 STUNDEN TEST:

Etwas das wohl jeden Skeptiker überzeugen wird, ist der 48 Stunden Test.

Auch wenn das jetzt einige ziemlich schwer hinbekommen werden, versucht es trotzdem. Fastet Zwei tage lang! 2 Tage ist nicht viel, nehmt dabei nur Wasser und den beschriebenen Cocktail aus Apfelessig, Honig und Wasser zu euch(KEIN Mineralwasser) trinkt ihn während dieser Zeit mindestens 3 Mal täglich(wer will, auch 5x).

Am 2. Tag nach dem 2 tägigem Fasten füllt ihr euren MORGENURIN in eine Flasche, verschließt sie und stellt sie 2 Wochen lang beiseite. Danach nehmt ihr sie heraus und hinaus in die Sonne und dann betrachtet die Flasche. Ihr werdet euren Augen nicht trauen, wenn ihr das Sediment auf dem Boden der Flasche seht- Giftstoffe, die aus dem Körper gespült wurden.

HÖREN WIR AUF ZU STERBEN UND BEGINNEN WIR WIEDER ZU LEBEN

  Ich meine, wir halten doch unsere Wohnungen auch sauber, unser Körper ist doch umso vieles mehr Wohnung von uns, also lasst uns auch dort Sauberkeit walten. Oh, eins noch liebe Freunde. Es hat Jahrzehnte gedauert, bis sich diese Schlacke gebildet haben, habt also ein wenig Geduld, es wird auch eine gewisse Zeit brauchen um vollständige Gesundheit wieder herzustellen.

Es ist kein Wundermittel, aber wenn wir wieder die Verantwortung über unsere Ernährung übernehmen und über unser Leben, wird ein jeder bemerken, wie wir jünger und vitaler werden, die anderen aber weiter dahinsiechen. Und ich möchte auch den Virus sehen, der sich in die Nähe von Blut traut, indem regelmäßig Apfelessig zugeführt wird. Er hätte keine Chance – er bräuchte ein geeignetes Milieu um zu überleben, das aber kann Essig nicht -für keinen Virus – leisten.

——————————————

Für Black’s Information Space – Steven Black- am 17.8.2009

Technorati-Tags: ,

5 Kommentare

  • Nun, wenn es Dir um Kalium geht, dann kann ich Dir alternativ zum Apfelessig unbedingt schwarze Zuckerrohrmelasse ans Herz legen. Deren Vitalstoffprofil ist wesentlich vielfältiger. Das entsprechende kleine Büchlein: Syriell Scott – Das schwarze Wunder.Tip:In Milch einrühren – ein wunderbar karameliger Geschmack – fast wie Ambrosia🙂

    Gefällt mir

  • Ja- kenne ich natürlich! Aber Apfelessig ist wunderbar unkompliziert. Jeder hat ihn im haus oder kann ihn im nächsten geschäft kaufen. Zuckerrohrmelasse nicht, die musst du bestellen.:-)

    Gefällt mir

  • Hallo Herr Black,sehr guter und wie ich denke auch sehr hilfreicher Artikel zur Gesundheit. Wegen Ihnen und natürlich Ihrer "Kräuterhexe" wegen, mache ich eine kleine Pause vom lesen Ihrer Artikeln und mache ich auf den Weg zum nächsten Biomarkt um die Ecke. Auf das ich meiner Familie diesen Wundertrunk ans Herz legen kann!Vielen Dank auch für viele andere Themen die Sie so wunderbar in Ihrer lockeren, aber auch aufweckenden Art und Weise an die Interessierten bringen können. In mir haben Sie auf jeden Fall eine, wenn nicht die größte Veränderung hervorgehoben bzw. ausgelöst. Meine Augen und mein Herz sind offen für die "neue" Welt.Ich wollte einfach nur mal "DANKE" sagen.

    Gefällt mir

  • Hallo Paul,Gerne geschehen! Und danke schön, fürs Kompliment. Gerne möchte ich noch hinzufügen: WICHTIG ist, dass man während der Apfelessigkur, auch Honig einnimmt, und sich – wenn möglich – SCHINDELE\’s Mineralien besorgt(ca. 12.- 3 Monatspackg.) Denn Apfelessig schwemmt nicht nur die Giftstoffe heraus, sondern auch – und das ist unerwünscht – Kalzium aus den Zähnen und Knochen, u. a. Vit. Um eine "Richtlinie" vorzugeben – an sie sich natürlich niemand halten muss – beschreibe ich, wie ich es halte:Ich nehme täglich und pro Portion, 3 Teelöffel Apfelessig ein, auf 250 mml Lauwarmes Wasser- nicht kalt, wenns geht und Schluckweise trinken, nicht "hinunterwerfen". Einmal vor dem Mittagessen und Abends, nach dem Essen – am besten kurz vor dem Schlafengehen, man schläft meist sofort ein und ruht wie ein Kind ..Dieses SCHINDELE ist ein Mineralpulver, eigentlich zeriebener Felsen – aber wirkt "Wunder". Das sind so ziemlich, die einzigen Sachen was ich empfehle, bekommen tu ich dafür nichtsGESUNDHEIT IST UNSER WICHTIGSTES GUT!PS.:Noch eine kurze Anmerkung, mir wurde vorgeworfen, nicht ehrlich zu sein. Weil ich die Altersgene "unterschlagen" hätte. Zwar haben die mit dem Artikel nur am Rande zu tun, außerdem heissen die anders- aber meinetwegen. Ab dem ca. 40-42 Lebensjahr, beginnt eine echt seltsame Sache vor sich zu gehen. Und zwar können GENE sich nicht ewig teilen, man schätz so an die 50 mal und dann .. Zelltod Für diese Theorie sprechen neueste Forschungsergebnisse von Wissenschaftlern des Europäischen Instituts für Onkologie in Mailand. Giuseppe Pellici und seine Mitarbeiter haben im Erbgut von Mäusen ein Gen für ein Eiweiß ausgeschaltet, das unter anderem für die Steuerung des Selbstmordprogrammes der Zellen zuständig zu sein scheint. War das Gen intakt, erreichten die Mäuse nur ihr normales Alter. Tiere mit abgeschaltetem Gen „p66“, das auch im menschlichen Erbgut existiert, widerstanden eher oxidativem Stress, wie er durch UV-Strahlen oder bestimmte Chemikalien hervorgerufen wird. Die so genannten „Methusalem-Mäuse“ lebten sieben Monate länger als ihre „normalen“ Artgenossen. Interessant, nicht? Damit sieht meine Behauptung, das niemand eigentlich sterben müsste, gar nicht so dämlich aus! Zellbiologen haben schon potentiell unsterbliche Zellen entdeckt! Bis zur Entdeckung, welches Gen zuständig ist, mag es noch dauern- aber sie werden dort anklopfen! Soviel ist mal sicher .. Mal gucken hier: http://www.walentowski.de/gesundheit/alt_und_fit.html

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan,vielen Dank für diesen interessanten Artikel. Ööööhm…. da war doch noch was!? Ach ja, Apfelessig. Gut, daß Du mich erinnerst. Hatte vor Jahren mal versucht, jeden Tag Apfelessig zu nehmen. IIIgitt…, habs dann leider aufgegeben (Würg…). Ich bin natürlich nicht auf die Idee gekommen, Honig mit ins Glas zu tun! Also dann auf ein neues – mit Honig wird es dann schon klappen.Zu Deinem Artikel paßt dieser Bericht gut dazu: http://www.aerzteblatt.de/V4/archiv/artikel.asp?src=heft&id=32976Bemerkenswert, daß das Ärzteblatt den abgedruckt hat…lg Frieda

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s