OPEN LETTER- SINEAD O’ CONNOR

 

 

Dieser offene Brief von der Sängerin Sinead O’Connor ist von mir Übersetzt Worden, weil sie sowohl einige wichtige Dinge anspricht und weil  es nicht alle Tage vorkommt, ein solches Statement eINES Publikumslieblings vorzufinden. Sämtliche, etwaige Fehler Sind allein meine Schuld, der Text wurde dabei nicht verändert und sein Sinn – hoffentlich – korrekt wiedergegeben.

Irland,

22. März 2010

"ES IST Eine Wenig Bekannte Tatsache, dass bis zum Jahr 2001 eine ausdrückliche Vorschriften in Kraft war, AUSGESTELLT Durch Den Vatikan, wie jeder Bischof in der Welt, den umgang mit Anschuldigungen des Missbrauchs zu behandeln hatte. Diese Vorschriften enthielten ein Gelübde von Größter Geheimhaltung, Unter Androhung der Exkommunikation, das von den beschuldigten Priestern unter Eid UND AUCH VON DEN Opfer verpflichtet WIRD zu schwören!

In DEM Dokument heisst es, diese Anschuldigungen MÜSSEN DURCH eine "unbefristete Schweigefrist zurückgehalten werden". Im Jahr 2001, sandte dann Kardinal Ratzinger, einen weiteren Satz von Anweisungen an jeden Bischof in der Welt die besagten, dass derlei Behauptungen "ausschließlich" von der Kirche behandelt und Gegenstand "Des Päpstlichen Geheimnisses" sein wird, was bedeutet, das man Exkommunikation riskiert, wenn man "Sachen des Missbrauchs" ausserhalb der Kirche bespricht.

ICH HABE auch den Text des Eides, welcher die Geistlichkeit und das Opfer verpflichtet zu schwören.

Die Vatikan-Strategie, wie sie am Samstag vom Papst den irischen Katholiken angezeigt WURDE, IST die Iirisch-Katholischen Hierarchie auf dem Fluß zu verkaufen, es wird darin der Anschein erweckt, SIE handelten unabhängig vom Vatikan, WENN SIE Missbrauch verdeckten.

DAS IST Eine Lüge. Und tatsächlich ist dieses Schreiben eine Arbeit in der "bildenden Kunst der Lüge" und ein Verrat an den eigenen Leuten!

Die Tatsache, dass die Irische Hierarchie es zulässt, am Fluss hinunter VERKAUFT zu werden(Slangausdruck) und in die Schusslinie der Kugeln springt, die für den Vatikan bestimmt sind, frage ich mich, ob SIE SELBST missbrauch treibend leben und unter tyrannischen Verhältnissen. Es scheint MIR, die (Kirchen)Hierarchie verehrt und fürchtet den Vatikan mehr, ALS SIE den Gott fürchten, an den sie Glauben.

Warum sagen SIE nicht die Wahrheit? Welche ist, dass sie, wie die Nazis, nur ihren ausdrücklichen Befehlen folgten.

Diese Tatsache entlastet sie nicht, es ist aber etwas das wir alle verstehen müssen!

Ich Kenne EINEN alten Mann, der ein wenig vertrottelt ist, er ist in letzter Zeit verschwunden. Er hat Geld, ABER wurde jüngst festgenommen, weil er dreimal kleinere Gegenstände aus dem örtlichen Supermarkt gestohlen hatte. Letzte Woche wurde er mit Handschellen gefesselt, festgenommen und verbrachte EINEN Tag und eine Nacht im Gefängnis.

Währendessen ist Nicht ein einziges Mitglied des Klerus, in der ganzen Welt, welche sich den Vatikan Befehlen unter ordneten und sich an den Vertuschungen beteiligten, von der Polizei verhört Worden, ALS wie sie irgendeinen von uns DURCH die Mangel drehten, WENN wir solche Verbrechen wüssten und vertuschten.

Weder war der Vatikan Teil einer strafrechtlichen Untersuchung! Der Brief des Papstes schlägt wiederholt vor, dass die Opfer und die Nation für HEILUNG, zur Kirche zurückkehren sollten, und er behauptet, dass die Kirche die einzige Möglichkeit SEI, um eine Beziehung zu GOTT oder mit Jesus Christus einzugehen.

Das ist, meiner meinung nach, Gotteslästerung!

Warum sollten wir darin Bleiben, oder zu einer Beziehung mit einer Organisation zurückkehren, die so wenig Rücksicht für seine Opfer und für den Rest von UNS hat, dass SIE UNS ins Gesicht lügen und uns wie Schwachköpfe behandeln? Die wir sind, WENN WIR SIE DAMIT DURCHKOMMEN lassen.

Wir sind in einer äusserst dysfunktionalen Beziehung mit einer Organisation, die uns tatsächlich missbraucht.

Vor drei Wochen wurde uns vom Bischof von Farnen erzählt, das ES unsere von "Gott gegebene Aufgabe" war, der Kirche dabei zu helfen, um ihre gesetzlichen Rechnungen und den Opfern Entschädigung zu bezahlen!

Uns wurde gesagt, das es "unchristlich" von UNS wäre, ES nicht zu tun.

Uns wurde Gesagt, ware es "im Interesse der Zukunft und der Fürsorge der Kinder" wäre, um es zusammen mit  unseren kleinen, alten Damen und Herren "auszuhusten" (auszutragen).

Das ist Missbrauch!

Wir alle kennen jemanden, der vergewaltigt wurde und/oder in einer gewalttätigen Beziehung lebte. Wir würden unsere Lieben doch auch richtig beraten, aufzustehen und sich von diesen Beziehungen zu lösen und entfernen. Was sie Opfer auf der ganzen Welt verdienen, IST EIN VOLLES Geständnis aus DEM Vatikan, das man ihnen befahl, über diese Dinge zu schweigen und den Deckel drauf zu halten und nichts nach aussen dringen zu lassen. Und genau das ist es, was SIE Auch jetzt noch versuchen, zu vertuschen und den Deckel drauf Halten.

Der einzige Weg der Opfer Frieden zu Finden ist, dass SIE die Beichte boykottieren, um SIE in die Knie zu zwingen. Und sich weigern, in die Messe zu gehen, bis SIE voll bekennen.

WENN SIE nicht bekennen, dann sind SIE Erledigt. Es ist nur eine Frage der Zeit. Das Bekenntnis ist ihre winzige Chance Auf ÜBERLEBEN.

Tatsache ist, WIR Brauchen SIE nicht, um mit Gott, oder mit Jesus eine Beziehung einzugehen. Wir haben SIE NIE gebraucht. Und wir sind heute in der schönen Position, das SIE UNS brauchen.

Wir sollten diese Tatsache allen katholischen Menschen, sorgfältig veranschaulichen, DURCH EINEN Boykott, bis SIE gestehen, bis sie spürbar Reue zeigen und Respekt, zu Gott und zu ihren Opfern.

Sinead O’Connor

————————————————– —

Anmerkung, Steven Black:

Wundervoll, DAMIT hat sie ihnen einige kräftige "Kopfnüsse" und "Hausaufgaben" zum nachdenken aufgegeben! Mir gefällt am besten, wie sie sagte  – "Wir haben SIE NIE gebraucht, um mit Gott oder zu Jesus Christus eine Beziehung zu Pflegen", hoffentlich dringt das auch zu möglichst vielen Menschen vor! Übrigens: Habt ihr gewusst, das die Sängerin sich zur Priesterin hat weihen lassen? Ich glaube, dass muss so um 1999 gewesen sein! 

  <- gehässig? Mag sein, mir fiele gleich noch viel mehr ein ..

————————————————– –

Für Black’s Information Space – Steven Black – am 23.3.2010

3 Kommentare

  • Was ist denn jetzt mit dem Text los? Also gestern abend war er noch ok. Was haste denn da gemacht?

    Gefällt mir

  • WARUM? Ich ganz unschuldig frag?Nee, nee, ich habs natürlich gesehen, keine Ahnung – aber ich vermute, das – keine Ahnung, wie das passiert ist, aber mein Übersetzungsprogramm scheint sich eingeschaltet zu haben, das kam schon einmal vor .., aber jetzt gehts doch wieder, oder?(Schwitz, Heidenarbeit!) PS: (Doppelschwitz) Heute isses schwül, gelle?Lg,

    Gefällt mir

  • Dein Übersetzungsprogramm kann nicht so gut deutsch, oder? *grins*Schwül ist gut. Ich hätte gerne den blauen Himmel hier, der über den Chemtrails-Schleier zu finden ist. Die übertreiben gerade wieder mächtig. Wenn mich das nicht immer so unheimlich wütend machen würde! :o(

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s