EINBLICK IN WIKILEAKS

 

 

Dieser Artikel ist das englische Transkript eines Videoberichtes, welches ich ins deutsche übersetzt habe. Das Video mag nicht das neueste von Assange sein, aber ich wette einiges darin hat man so noch nicht gehört. Ich fand’s jedenfalls aufschlussreich genug, um mir die (Scheiß) Arbeit anzutun und zu übersetzen. Ich habe versucht, so weit wie möglich den Originalen Text nicht zu verzerren, sondern habe nur wo angebracht oder aufgrund der Sprachdifferenzen nötig, eigene Ausführungen eingefügt. Der Artikel selbst wurde dadurch nicht verändert. Etwaige Fehler gehen eindeutig zu meinen Lasten! Ich wünsch euch was ..

—————————————————–

Nachdem der Mitbegründer von Wikileaks, der Australier Julian Assange, “seine” Dateien über den massiven, geheimen Krieg in Afghanistan durchsickern ließ, brach in kürzester Zeit eine weltweite Kontroverse um die als sensationell bezeichneten Daten, das Leck selbst und um Julian Assange an sich aus. In den USA, beeilte sich die Obama Administration im Weißen Haus Wikileaks Handeln zu verurteilen und das Pentagon rief das FBI herbei, um die Lecks zu untersuchen. Der “afghanische Präsident”, sprich die White House Marionette Hamid Karzai, schlug in dieselbe Kerbe und behauptete flugs, dass die durchgesickerten Dokumente von Julian Assange, bereits die Leben von Informanten, der US-Truppen und unschuldiger afghanischer Familien gekostet hätten.

REPORTER: Mark Davis

Der Journalist Mark Davis reiste dann mit dem fast schüchtern Julian Assange durch Europa – eine wahrhaftige menschliche Zielscheibe. Seitdem Julian Assange auf der Flucht vor den Behörden ist, als er durch die Freigabe von 90.000 Dokumenten auf Wikileaks vor ein paar Tagen, sich im Auge eines international tobenden Sturms befand – war Mark Davis mit ihm zusammen.

Nachrichtensprecher: Heute ist Private First Class Bradley Manning in militärischem Gewahrsam. Eine Geheimdienstanalyst der Armee, der im Laufe der Zeit von der US-Außenpolitik desillusioniert war, so wird behauptet, deswegen hätte er dieses Video, wo ein US- Hubschraubers in Bagdad unschuldige Reporter und Zivilisten angriff und erschoss, der US Whistleblower -Website Wikileaks übergeben.  

JULIAN ASSANGE, Wikileaks : Das ist widerlich! Diese Behauptungen nach der Festnahme schützen den Informanten nicht, welche Kritik, was ist der Beweis..

Es ist schon ein Monat her, seit Private Manning für die Übergabe des Irak- Videos auf Wikileaks verhaftet wurde – Chef Herausgeber Julian Assange hat praktisch die ganze Zeit in einem Versteck verbracht –  und immer wieder unterwegs, um seine Spur zu verwischen.

JULIAN ASSANGE : Jedes mögliche falsche Gerücht wurde in diesem Artikel zusammengebastelt.

Es war ein langer, ermüdender Monat für Julian Assange und das Internet ist sein wichtigster Kontakt mit der Außenwelt.

JULIAN ASSANGE : Es ist eine Lüge. Es ist einfach nicht wahr.

Ich verbrachte Wochen unterhalb der Wahrnehmung mit Julian Assange, als er seine Vorbereitungen zu einem spektakulären Wiederauftauchen in den Augen der Öffentlichkeit traf . Assange war in Australien, als Manning verhaftet wurde.

JULIAN ASSANGE : Wir hatten Quellen die sagten, dass die Dinge nicht gut aussehen.

Er tauchte sofort unter und war auf dem Weg hierher, ins Vereinigte Königreich, als er glaubte, dass die USA Anträge an die  australische Regierung stellte, um etwas gegen ihn zu unternehmen.

REPORTER : Wie weit, glauben Sie sagen zu können, waren die Anträge für Australien?

JULIAN ASSANGE : Soweit meine Quelle mir sagte, waren sie möglicherweise schon bereit mich zu entführen, zu internieren und zu befragen, um auf diese Weise durch die australischen Behörden behandelt zu werden, damit sie Informationen dieser Art herauskriegen, damit es am Ende als eine Spionageabwehr Anfrage angesehen würde, weil ja eine australischer Journalist beteiligt ist. Sie waren nur mehr eine Handbreite davon entfernt.  

Die Verhaftung von Manning, wegen  dem Irak Video und anderer Materialien, machten es für Julian Assange heiß genug , aber das Material seiner jetzigen, weiteren Arbeit lässt das Irak Video im Vergleich dazu blass aussehen.

JULIAN ASSANGE : Dies sind 91.000 Berichte, zwischen 2004 und 2010 von den US-Streitkräften, in der Regel sind keine Daten über Special Forces darunter, aber von allen regulären US- Streitkräften in Afghanistan. Und das schließt den Standort, das Datum, die beteiligten Einheiten und die Zahl der getöteten Menschen, der verwundeten oder verhafteten mit ein. In der Tat ist es die detaillierteste Geschichte eines Krieges, die je gemacht wurde. Es ist signifikant.

Assange und andere haben rund um die Uhr, rohe militärische Daten in GPS-Spezifische Grafiken und vollständig durchsuchbare Texte umgearbeitet.

JULIAN ASSANGE : Es ist ein außergewöhnliches Stück Geschichte.

REPORTER : Es ist auch ziemlich aktuell, es ist nicht gerade für Bibliothekare.

JULIAN ASSANGE : Bei der Geschichte erfasse ich, was vor einer Stunde passierte. Es gibt nichts Neues in dieser Welt, außer der Geschichte, dass Sie es noch nicht RICHTIG wissen.

Er ist ein Mann auf einer Mission. Aber er fliegt nicht ganz solo. Zum ersten Mal in der Geschichte von Wikileaks, zogen sie mit den “Mainstream-Medien –Schwergewichten”, bei der Vorbereitung ihres Materials zusammen an einer “Schnur”.

REPORTER : Also, auf welcher Position sind wir jetzt?

JULIAN ASSANGE : Aus dem Bunker in den Guardian(The Guardian).

REPORTER : Was passierte im Bunker ? Was geschah im Bunker?

JULIAN ASSANGE : Im Bunker hatten wir unser Team von ‚The Guardian‘, us, ‚Der Spiegel ‚und‘ The New York Times " waren da, aber sie sind alle wieder nach Hause gegangen. Wir haben eine wirklich ganz schrecklichen, luftleeren Raum mit Computern gefüllt, aber zumindest nicht wie jeder andere.

In einem sicheren Raum im Guardian(The Guardian), arbeiteten sich Teams von Wissenschaftlern und Journalisten aus drei Herausgebern, ihren Weg durch das Material.

JULIAN ASSANGE : Sie beschreiben, was sie während der 3-Stunden Anordnung zu tun hatten, und dann, wie sie fünf Leute hier getötet haben und drei hier. Es ist verdächtig …

Für jeden dieser drei wichtigen Organisationen, dieser drei Konkurrenten, die zusammen an einem Strang ziehen, und uns ……

Irgendwann bringen sie dann dieses AC130 Waffenschiff(Herkules AC130). Es war tatsächlich ziemlich gut. Jeder war großzügig und flexibel. Du willst immer die zivilen Opfer sortieren. Wirklich, ich bin immer hin und hergerissen. Dies ist der größte Komplex, die anderen sehen das ähnlich.

Ausführliche Feldberichte aus fast jedem Blickwinkel des Krieges sind  jetzt verfügbar, unbekannte Ereignisse werden aufgedeckt , und die Gefräßigkeit  der offiziellen Darstellung, wird von anderen nun auch in Frage gestellt. Das offizielle Video einer angeblichen Schlacht mit den Taliban passt seltsam mit einem anderen durchgesickerten Bericht über einen dokumentierten Luftangriff mit Hellfire Raketen, welcher verwundete Kinder in seinem “Kielwasser” zurückließ .

Direktor GAVIN MACFADYEN, London Centre for Investigative Journalism : Die Menschen sind nicht in Deckung gegangen. Sie sind auf einer Mauer gesessen: Das ist die Propaganda -Version.

JULIAN ASSANGE : Dieses historische Archiv gehört den Menschen in Afghanistan. Dies ist ihre Geschichte.

REPORTER : Allerdings, vernünftigerweise gehört es dem Militär der Vereinigte Staaten.

JULIAN ASSANGE : Nun, das würden sie sagen. Dies ist nicht die Art und Weise – in ein umfassendes Schema, wenn alles gesagt und getan wurde, ich denke, es ist wahrscheinlich nur ein paar Jahre entfernt, das ist es wirklich –  in aller Entschiedenheit, die Geschichte der Menschen in Afghanistan ist. Und es ist das erste Mal, das etwas derart bedeutsames im Laufe eines Krieges kam.

Nach ein paar Tagen hier , ist es nun an der Zeit sich wieder zu bewegen . Zusammen mit einer außerordentlichen Menge von Ausrüstung und Hab und Gut, scheint dies eine Art “magischer Rucksack” zu werden.

REPORTER : Dies ist ziemlich viel, es sind die Besitztümer eines Lebens. Das sind Sie.

JULIAN ASSANGE : Das bin nicht ich. Das ist für mich transportierbar.

Assange verschwindet aufs Stichwort, zu einem Vortrag im Londoner Zentrum für Investigativen Journalismus( London’s Centre for Investigative Journalism) seitdem Spekulation über seinen Verbleib und die Möglichkeit seiner Verhaftung grassieren, wird dies sein erster öffentlicher Auftritt werden.

REPORTER : Warum tauchen Sie jetzt auf? Sie waren ziemlich auf “Tauchstation” den letzten Monat?

JULIAN ASSANGE : Politisch scheint es in Ordnung. Vielleicht sogar gut, ein wenig Action zu fördern, weil ich glaube, wir würden dabei gewinnen und ein wenig davon profitieren.

Wir wollten einen Weg finden, ohne Angst zu haben, was wir eigentlich alles veröffentlichen würden.

MAN: Haben Sie keine Angst, dass etwas mit ihnen passiert, weil man eine unbequeme Position in den Augen vieler Feinde hat.

JULIAN ASSANGE : Sie handeln intelligent. Sie denken über die Lage nach und handeln intelligent.

Centre Regisseur Gavin MacFadyen .

GAVIN MACFADYEN : Es gab nie einen sicheren Platz für einen Whistleblower, dieses Material zu senden, jetzt gibt es einen und Julian hat dass alles ermöglicht – Julian brachte es raus und setzt die Hauptkollaborateure der Öffentlichkeit aus, was sehr interessant ist. Regierungen gefällt das nicht was er tut, was ihn sehr attraktiv für viele Menschen macht. Er wird fast eine Berühmtheit, in gewisser Weise.

MANN 2: Es muss noch einige Geheimnisse geben können, die Regierungen geheim halten.

JULIAN ASSANGE : Regierungen sind berechtigt sie zu halten, sicher.

MAN 2: Aber Sie haben welche freigegeben.

JULIAN ASSANGE : Es bedeutet nicht, wir sollten unter Zwangsgewalt leiden …

MAN 2: Wenn es die nationale Sicherheit beschädigt, werden Sie voran gehen und es veröffentlichen?

JULIAN ASSANGE : Was glaubst du, warum der Satz so missbraucht wird. Wir haben eine Vier-Jahres Geschichte publiziert. Wir haben Unmengen von Stoff veröffentlicht. Pick ein Beispiel heraus.

MAN 2: Und was ist mit Truppenbewegungen … sagen sie?

JULIAN ASSANGE : Niemand hat uns Truppenbewegungen gegeben.

REPORTER : Ich bezweifle das einige Menschen die Gefräßigkeit des Materials in Frage stellen. Es ist was es ist. Ihre Aktion kann bei der Veröffentlichung  sehr streng beurteilt und verurteilt werden.

JULIAN ASSANGE : Ich denke, so viel wird nicht passieren. Unsere Erfahrung ist, dass wir angegriffen werden, wenn die Menschen die Nachricht nicht mögen. Wir werden nicht im Verhältnis zu dem angegriffen, was wir tun, ob es falsch ist oder das richtige, aber im Verhältnis zu den Auswirkungen, die unser Material präsentiert. Sie werden den Boten angreifen und versuchen, die Nachricht durch Stellvertreter zu “verfärben”.

REPORTER : Du bist der Bote.

JULIAN ASSANGE : Yeah. Und wir sind die Boten.

Reporter: Sie sind der spezifische Bote.

JULIAN ASSANGE : Das stimmt. Meine Funktion bei Wikileaks ist, die Hitze zu übernehmen(rauszunehmen). Persönlich.

REPORTER : Sind Sie dafür  gebaut? Ist diese Erfahrung in Ihrer DNA? Mein Gefühl sagt, sie ist es nicht und wie wirst du dann fertig damit?

JULIAN ASSANGE : Ich habe mein Feuertaufe gehabt. Wir werden sehen, ob die zweite so ähnlich ist. Sie wird wahrscheinlich größer sein – aber ich glaube, auf der anderen Seite habe ich jetzt einige Erfahrungen gemacht , so …

REPORTER : Ein Stück Kampfgestählt.

JULIAN ASSANGE : Wir werden sehen wie es läuft.

Da das neue Material zwischen den drei Veröffentlichungen anfängt zu zirkulieren, wird der volle Umfang der Daten klarer und einer der Partner scheint ein wenig nervös zu werden.

JULIAN ASSANGE : Der neueste Streit ist nicht über das Datum, sie sind alle glücklich mit der genauen Zeit. Egal, jedenfalls kam dann “The Times” zurück und sagte, sie wollen nicht vorausgehen. Sie wollten uns auf die Schaufel nehmen …

GAVIN MACFADYEN : So können sie behaupten, sie drucken nur jemand anderes Nachrichten nach. Genau.

JULIAN ASSANGE : Das ist richtig, damit sie behaupten können, dass “wir nicht” – “wir waren nicht beteiligt , wir berichten nur, was jemand anderes getan hat”.

GAVIN MACFADYEN : Ist gut . Also, wer war dann zuerst ?

JULIAN ASSANGE : " The New York Times " wollte, will, einen Netz basierten Anfang drucken – sie wollen eine Netzgeschichte drucken, um die Geschichte abzuschöpfen.

REPORTER : Sie haben die US- militärische Darstellung der örtlichen Informanten  in einigen Details wiedergegeben.

JULIAN ASSANGE : Wir haben versucht, ihnen das alles vorenthalten.

REPORTER : Liegen Sie nachts wach und fragen sich, ob Sie diejenigen alle gefunden haben?

JULIAN ASSANGE : Sie haben einen bestimmten Code in den Berichten. Es war nicht allzu schwer. Das heißt, es ist möglich, es kann ein eingestreuter Bericht hier oder dort sein. Wir waren gezwungen eine Wahl, harte Entscheidungen zu treffen und diese Entscheidungen sind schwer, wir tun unser Möglichstes um Schaden zu minimieren, dass wir mit dem Verständnis, dass dieses außergewöhnliche Material außerordentliche Reformen erzeugen kann getan haben. Es gehört in die Hände der afghanischen Bevölkerung. Geben Sie es ihnen.

Wenn das Material einen diplomatischen, politischen, ethischen und historische Bedeutung hatte, wurde es nicht veröffentlicht …

Als sich das  Datum der Veröffentlichung abzeichnete, begann Julian Assange ausgewählte Interviews zu geben.

JULIAN ASSANGE : Betreffs ob etwas in diese Kriterien passte, gut manchmal ist es für unserer Mitarbeiter ganz klar.

Er fängt an gereizt zu sein, und seinen Ruf bei den Medien abzuschütteln- zu einem gewissen Grad .

INTERVIEWER : Können wir reden Julian, ein wenig über Ihr Leben und die Art und Weise wie sie leben müssen, wegen der  …

JULIAN ASSANGE : Nein, Nein, es ist ein Interview über mich oder Wikileaks. Es kann kein Interview über beides sein.

In den letzten Tagen vor der Veröffentlichung in “Frontline”, wird ein Journalisten Club in Paddington, vorübergehend zum  Hauptquartier für Julian Assange und ausgewählten Freiwilligen.

JULIAN ASSANGE : Du weißt, was ich früher getan habe, was wirklich nett ist, wenn Sie daran denken, sie haben ein “heißes Handy”, laden Sie den Akku vollständig auf und dann schicken sie es per Post nach Übersee – nicht Luftpost, Post, damit es weiter befördert wird mit dem Zug, zum Flughafen in Übersee, so dass die Leute es orten, es sehen können.

Diese Art von schnellem Stil, raschen Bekanntmachungen und wieder untertauchen, Einzug in vorübergehende Büros ist immer ein Markenzeichen von Wikileaks gewesen, und durchaus im Einklang mit dem halb – reisenden Lebensstil von Assange ’s , dass er seit seiner Kindheit geführt hat.

REPORTER : Dies ist ein vorübergehendes Hauptquartier?

JULIAN ASSANGE : Ja, unser Londoner HQ. Es ist recht nett, eigentlich.

REPORTER : Dann wird der Zirkus woanders, in einen anderen temporären HQ stattfinden.

JULIAN ASSANGE : Ja. Vielleicht lehne ich diese Meinung aber auch völlig ab. Wenn Sie verstehen die Psychologie einer Person in der Kindheit, dann verstehen Sie auch den Mann. Eigentlich tun wir ziemlich viel davon, das meine Familie getan hatte, als sie im Theater und im Film Geschäft beteiligt waren, um eine bestimmte Position zu verhindern, brachten sie alle Ihre Mitarbeiter auf einen Schlag dazu, sich für einen Produktionsstart bereitzumachen, bang, go. Ich denke nicht, dass mich jemand in diese Arbeit gezwungen hat.  Aber sicherlich macht es mir diese Erfahrung ein bisschen einfacher.

Es ist 22.00 Uhr, Sonntag Nacht. ‚The New York Times " , The Guardian , und ‚ Der Spiegel ‚präsentierten auf ihren Websiten, die Veröffentlichung am folgenden Tag .

MANN 3: CNN sagt: "Zehntausende von angeblichen afghanischen Kriegsdokumente gehen online" .

FRAU: " The New York Times" wird auf Twitter verrückt. Der Guardian hat ein Paar , Der Spiegel – nur eine.

MANN 4: Die Informationen sind nun ab sofort im Internet. 200.000 Seiten meist geheim eingestufte Geheimnisse, die RAW- Details von Amerika’s Afghanistan Krieg.

Es wird der Beginn eines Mediensturms, der Tage andauern wird. Mit über 100 draußen wartenden Journalisten, bereitet sich Julian Assange für die kritischen Fragen der ersten Pressekonferenz vor, was der Ton der Berichterstattung sein wird. Assange sieht die heutige Aufgabe als eine Haltung des Fokus auf der Geschichte und nicht als Angriffe auf ihn oder Wikileaks, von denen er weiß , dass sie kommen werden.

JULIAN ASSANGE : Wir sind vertraut mit Gruppen, deren Missbrauch wir versucht haben zu entlarven, deren Taktik es ist den Boten zu kritisieren um von der Kraft der Botschaft ablenken … um von uns abzulenken, die wir Informationen offenbaren, aber wir haben es recht erfolgreich in den vergangenen vier Jahren getan.

Ziemlich gut sogar – Wir werden sehen, was sie wollen, wenn sie herauskommen werden. Ich glaube, der Anreiz besteht nun darin, die Würdigkeit des Nachrichtenereignisse zu erforschen, nicht sich in Angriff zu engagieren. Die Nachrichten sind zu viel für einen Führer, um das zu versuchen …

REPORTER : Meinen Angriffe auf Sie?

JULIAN ASSANGE : Ja, Angriffe auf meinen Charakter.

FRAU: Es gibt ein paar Leute , die wirklich sehr spät und sehr früh, die eigentlich immer auf der Suche nach (Nachrichten)Stoff sind, und wegen der Zeitunterschiede, auch in verschiedenen Orten. Ich weiß nicht, wie sie sich über den Schlaf an diesem Abend fühlten. Es war wie "Die Seite ist überlastet und wir können nicht vorankommen" und waren sehr aggressiv. Ich würde es einfach ignorieren, wenn ich an ihrer Stelle wäre, bist du glücklich, sie zu ignorieren? OK gut.

MANN: Sie wollen, dass Sie zu Larry King gehen(Larry King Show). Sie wollen die ganze Stunde mit einer Tafel füllen. Jemand aus Homeland Security, Tore, Ellsberg … ..

JULIAN ASSANGE :Robert Gates, Ellsberg und mich und noch ein anderer Kerl. Sie erwähnte noch ein paar andere Namen, Wie gut das wäre! Stellen Sie alle zusammen, und ich kann im letzten Moment immer noch absagen.

MANN: Sie können nicht im letzten Moment bei Larry King stornieren.

JULIAN ASSANGE : Warum nicht? Sorry, Larry.

LARRY KING SHOW : Afghanistan Bombe, zugespielte Dokumente reißen den Deckel vom Krieg. Der Mann, dessen Website Wikileaks die geheim eingestuften Dokumente der Welt zeigte, ist hier. Demnächst auf "Larry King Live " .

LARRY KING: Du hast gesagt, dass diese zugespielten Dokumente Beweise für Kriegsverbrechen der US Streitkräfte enthalten. Welche Art von Beweisen?

JULIAN ASSANGE : Am Ende wird es ein Gericht übernehmen müssen, um wirklich die gesamte Palette der Beweise zu prüfen und zu entscheiden, ob ein Verbrechen stattgefunden hat. Wir sehen Ereignisse wie …

JULIAN ASSANGE : Es gibt eine breite Palette von Material.

REPORTER : Werden Sie es bringen?

JULIAN ASSANGE : Alle Länder, nicht nur im Zusammenhang mit den Vereinigten Staaten – All die Kriege in Irak und Afghanistan. Ja, es gibt Material, das genauso bezeichnend ist wie dieses. Stay tuned.

Reporter / Kamera
Mark Davis

 

 

Originalquelle des Artikels: http://www.sbs.com.au/dateline/story/watch/id/600647/n/Inside-WikiLeaks

—————————————————————————————————–

Für Black’s Information Space – Steven Black – am 29.8.2010

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s