GEMMA MUEZZIN KILLEN?

ninja-

                                                   Ein Internetartikel von Steven Black:

HEARS’T GEMMA MUEZZIN KILLEN?

Nur echt in Österreich!

Das ist KEIN Scherz! Gestern veröffentlichte das Online Mainstream Medium OE24.at, dass die steirische FPÖ (Freiheitliche Partei Österreichs) ein Internetspiel auf http://www.moschee-baba.at/ Online stellten, wobei es sich darum dreht, möglichst viele Moscheen, Minarette und MUEZZINE “abzuknallen”, um viele, viele “Punkte” zu sammeln.

Es ist dies dieselbe demagogische Verhetzungspropaganda, wie sie derzeit auch die Amerikaner bei dem Bau, 2 Häuserblock weiter vom Ground Zero an den Tag legen! Anscheinend aber gibts noch einige Leute, die ihrer Ethik zuhören:

Ein Abgeordneter der Grünen, Werner Kogler, hat gegen die steirische FPÖ wegen Verhetzung eine Anzeige gestellt! BRAVO!

Die meisten Politiker können ihren Kopf allenfalls noch dazu brauchen, damit es ihnen nicht in den Hals rein regnet. Diese Vorgangsweise der FPÖ, genannt Wahlk®ampf, ist keine großartige Überraschung für mich, ich glaube auch nicht, dass es für viele Österreicher eine ist. Diesbezüglich “verwurstete” ich im Frühjahr schon einige Artikel. Mittlerweile sollte klar sein, durch welche Praxis der Herr Strache ins Kabinett einzuziehen gedenkt.

“Die Steiermark ist voller Minarette und Moscheen!”

Nicht zu fassen, aber das trauen sie sich zu behaupten! Die Wirklichkeit verzerrt wiederzugeben, scheint ein “Privileg” von Politikern allgemein zu sein. Aber schon ganze Bauwerke erstanden zu sehen, bevor überhaupt jemand darüber nachdenkt, dass dürfte dass alleine Vorrecht der FPÖ sein!

Liebe Deutsche Nachbarn, ihr könnt das nicht wissen, deswegen der kurze Hinweis, dass es überhaupt KEINE Moscheen und Minarette in der Steiermark gibt! In Deutschland ist es Thilo Sarrazin, in den USA ist es der Mehrheitsführer der Demokraten im Senat, Harry Reid, der zwar behauptet, dass er “die in der Verfassung fest verankerte Religionsfreiheit respektiere”. Er meint jedoch, dass die geplante Moschee an einem anderen Ort errichtet werden sollte …

WELCHE MOSCHEE DENN? ES GIBT DOCH GAR KEINE!

Eine Moschee ist in Fakt, ein islamisches Heiligtum, wo Gottesdienste abgehalten werden. Für die Adresse 45 Park Place, New York City, ist jedoch ein “Community Center” geplant, dazu ein Basketball Platz, eine Kochschule, einfach ein modernes Gemeindezentrum, das neben einem Theater für 500 Personen Plätze anbieten wird, auch und oh weh, oh weh, oh weh einen Gebetsraum für Moslime haben wird. Herr Gott nochmal!

No Minaretts, no! Ich kann da nur wiederholen, was ich letztens sagte:

“Oh Mann, was für einen “satanischen Hort des Terrorismus” wird das abgeben! Selbstmordbomber-Köche und Basketball-Dschihad ’s, oh, und erwähnte ich schon, dass auch ein Schwimmbad dazu gehört? Wie heimtückisch von denen! Vielleicht ist sogar eine “Theater Fatwa” drinnen, man weiß es nicht. “

Wir sehen: Es ist eine reine polemisierende Wahlkampftaktik! Harry Reid, als der Mehrheitsführer der Demokraten im Senat, muss es ganz genau wissen, dass es a) KEINE Moschee und b) mindestens 2 Häuserblocks vom GROUND ZERO entfernt ist!

Der Chef der Demokraten im Senat, Harry Reid, will keine Moschee am Ground Zero<- Harry Reid – will keine “Moschee am Ground Zero” ..

Selbstverfreilich haltet dass weder Harry Reid, Thilo Sarrazin oder die FPÖ, in Gestalt des steirischen FPÖ Chefs Gerhard Kurzmann davon ab, mit den Urängsten ihrer Wähler zu spielen. Frei nach den Motto: Lasst uns am Baum etwas rütteln, einige fallen immer runter! Solche Typen nennt man für gewöhnlich EINPEITSCHER! Leute, die dafür Sorge tragen, die Emotionen im Volk hochzukochen.

Gegner des Moscheebaus demonstrieren in New York

Hier, guckt euch mal die künstlich induzierte HYSTERIE an, welche den Menschen ins Gesicht geschrieben steht! Inzwischen wird’s noch heißer, im Ney Yorker Wahlkampf, denn jetzt demonstrieren BEIDE Gruppierungen, die FÜR und jene GEGEN den Bau dieses Gemeindezentrums!

Vor kurzem hat Freeman von Schall & Rauch, eine wunderbaren Artikel über diese Groteske geschrieben. Ich möchte ihn euch wärmstens empfehlen.

Er hat dabei den Unsinn aufgearbeitet, der immer wieder und lautstark in solchen Zusammenhängen auftaucht:

“Ihr könnt eine Moschee auf Ground Zero bauen, wenn wir in MEKKA eine Synagoge bauen können!”

Durch eine einfache Satzvertauschung offenbarte er die Idiotie solcher Forderungen! Man stelle sich vor: Was würde wohl der Vatikan sagen, wenn man völlig egal welches Gotteshaus am Petersplatz bauen möchte? Eine Synagoge etwa? Man würde den Israelis selbstverständlich “was husten”!

Ich persönlich bezweifle auch, dass auch nur ein einziger der dortigen Demonstranten regelmäßig in die Kirche geht. Vielmehr vermute ich, dass der “guten, alten amerikanischen Tradition” gefolgt wurde, Obdachlose und Bettler anzuheuern, die sich “so richtig ins Zeug” legen – wie übrigens meistens bei amerikanischen Demos, so selten diese sind, aber meist sind sie erkauft gegen Dollars. Das sieht man dann daran, dass keine Polizei einschreitet, Würstchen verkauft werden und allgemein “alles cool” ist.

Kommen wir wieder auf Österreich und die FPÖ zurück:

“Der steirische FPÖ-Chef und Nationalrats Abgeordnete Gerhard Kurzmann erklärte auf Anfragen, “das Spiel sei eine Art, die Jugend auf die Probleme aufmerksam zu machen”. Er habe etwas dagegen, wenn Libyens Staatschef Gaddafi fordere, Europa solle sich zum Islam bekehren; der Radikalislamismus müsse bekämpft werden.”

Ja, aber na klar! Spontan fällt mir dazu ein Mensch ein, der Händeringend und mit den Knien am Boden betet: “Bitte, Ausrede verlass mich nicht ..”

Wahr ist vielmehr, dass man die Jugend aufhetzen will und ihnen ein Gedankengebäude aufschwatzen möchte von einem “Eroberungsislam”, der Minarette als Waffen einsetzt und Moscheen als Kasernen.

„Antwort auf Schakfehs Zumutungen“
Das „Spiel“ sei, so Kurzmann, harmlos und auch eine Antwort auf den Präsidenten der islamische Glaubensgemeinschaft, Anas Schakfeh – Schakfeh hatte vor einigen Tagen gesagt, er wünsche sich langfristig in jeder Landeshauptstadt eine Moschee mit Minarett.
„Das ist eine Aktion, die wir bewusst gestartet haben, als Antwort der Freiheitlichen in der Steiermark auf die Zumutungen, die uns Schakfeh übermittelt hat. Das wollen wir nicht, die Steiermark soll ein Teil des christlichen Abendlandes bleiben und nicht muslimisiert werden“, so Kurzmann.

ANGST ANGST ANGST ANGST ANGST ANGST ANGST ANGST ANGST ANGST ANGST ANGST ANGST ANGST ANGST ANGST ANGST ANGST

AHH – lecker, NECKTAR ..

Vermutlich klopfen einige Verantwortlich sich auf die Schultern, weil sie glauben besonders schlau zu sein. Zuerst sorgten sie dafür, die Bevölkerungen zu verunsichern, wobei ich mir sicher bin, dass auch die Moslemischen Mitbürger verunsichert sind. Europa wurde dem Multikulturellen Wahnsinn ausgeliefert, wobei man jetzt die “Stunde Null” für gekommen hält, auf die gewisse Kreise hingearbeitet haben. Wenn sie sich da nur nicht täuschen!

BÜRGERKRIEG und RANDALE

Das ist die dahinter stehende Absicht von Beginn an gewesen, um Europa in einen Hexenkessel zu verwandeln. In der weiteren Folge, mit zunehmender Polarisierung und eventuell gezielten Zusammenstößen, zwischen Muslimen und gebürtigen Einwohnern, ist angedacht die Gesetze zu verschärfen und eine stetige Eskalationsnummer durchzuziehen.

Ich bin nicht Blind, ich sehe die Probleme, die mit der Einwanderung von inzwischen – keine Ahnung, wievielen Migranten, die wie ein Fass ohne Boden, die Staatsfinanzen belasten – und auch dadurch auftreten, weil sich die Muslimen separieren und für sich bleiben. Und manchmal sind nicht einmal jene der deutschen Sprache mächtig, welche hier geboren sind. Ja, Probleme gibt es genug!

Sind sind der “Nährboden”, auf dem solche Phrasen wie jene der FPÖ gedeihen und wo geschürte Ängste auf fruchtbaren Boden fallen. Ich bekenne mich offen zu einer “Schließung”, einem Einwanderungsstop auf unbestimmte Zeit, damit wir die Dinge ordnen können. Der österreichische Staat platzt aus allen Nähten, wir können einfach keine zusätzlichen Einwanderer aufnehmen, das sozial verträgliche Limit ist leider längst schon erreicht. Ihr wisst, ich habe nichts gegen Muslime, im Gegenteil, mit einigen verbringen ich oft meine Freizeit. Aber was zuviel ist, oder/und auf Kosten von sozialen Spannungen, das muss berücksichtigt werden.

Aber ich bin vollkommen gegen die beabsichtigte Praxis, Muslime zu legitimen Zielen von Fremdenhass und Rassismus zu basteln. Der Durchschnittsbürger sowohl deutscher und auch österreichischer Prägung, ist politisch zu wenig gebildet, als dass er erkennen würde, wie mit seinen Ängsten gespielt wird. Aber es hilft nichts, ich möchte euch darauf vorbereiten, dass möglicherweise die Zeit kommen könnte, wo der Mut jedes einzelnen gefordert sein wird. Wenn in unserer Mitte plötzlich Sprüche losgelassen werden, wo eindeutig der Tonfall auf Rassendiskriminierung liegt, müssen wir “aufstehen” und Einspruch erheben. Vielleicht glaubt ihr das nicht, aber es könnte schneller passieren als wir alle glauben, dass Moslems auf einmal wie die Juden der 1940 er Jahre, offiziell zu Minderwertigen Menschen erklärt werden!

Das kann nur abgewendet werden, wenn WIR, einzelne Individuen sich dagegen aussprechen. Indem wir NICHT mit lachen, wenn solche Witze erzählt werden, indem wir deutlich unsere Abneigung gegenüber solchem Verhalten zeigen. Das ist die einzige “Waffe”, die auch funktioniert, um solche Dinge rechtzeitig zu stoppen. Ich sage nicht, diese Zeit wird sicher kommen – ich bin kein Hellseher, ich sage nur sie könnte wieder kommen – Geschichte wiederholt sich bekanntlich.

Udo Ulfkotte vom Kopp Verlag etwa, hetzt schon seit einiger Zeit, in der Verklärung es “Aufklärung” und im “Namen der Wahrheit” zu nennen. Um von der Tatsache eines drohenden Staatsbankrottes abzulenken, ist den Politikern und Marionetten der Bankster Familien alles recht. Dabei ist dieses “Spiel” der FPÖ lediglich ein vorläufiger Höhepunkt, H.C. Strache wird noch einiges von sich geben, wovon die Leute dann sagen werden: Ja, genau, recht hat er der Strache ..

Oh, ich bin mir sogar sehr sicher, dass er Recht haben wird. Zur Zeit ist es nicht sehr schwer, in der Rolle der Opposition, in den offenen Wunden der Regierung zu stochern! Das ist keine Kunst! Kunst wäre, wenn er uns alle positiv überraschen würde und zur Abwechslung mal eine Teil der Lösung, anstatt ein Teil des anstehenden Problems ist. In der Reihung wichtiger, anstehender Probleme, kämen die Muslimen wohl an ziemlich hinterster Stelle ..

Quellennachweise:

http://www.moschee-baba.at/

http://blacksnacks13.spaces.live.com/blog/cns!BD779161601D08D0!10955.entry

http://diepresse.com/home/politik/steiermarkwahl/591233/index.do

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/08/die-synagoge-am-anderen-ground-zero.html

—————————————————————————————————–

Für Black’s Information Space – Steven Black- am 1.9.2010

6 Kommentare

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s