Wir lügen und DU hast zu glauben!

Hallo Leute, seid freundlich gegrüßt. Zuerst möchte ich eine kleine Bitte um Verständnis loswerden, da ihr gestern- Sonntags, auf einen Artikel verzichten musstet. Aber ich brauchte ganz dringend etwas Schlaf! Die letzten Tage über bekam ich davon leider recht wenig ..  Und nun möchte ich mich noch bei den “Nachzüglern” bedanken, die so nett waren mit einer kleinen Spende meine Arbeit zu unterstützen! Es sei euch allen herzlich gedankt!

Okay Folks, let’s roll ..

Wie ihr wisst, habe ich schon einige – um es dezent auszudrücken – Artikel über die CO 2 Lügengeschichte geschrieben, so viele schon, dass es mir tatsächlich zu langweilig wird – es wurde schließlich wirklich ALLES gesagt!

Aber der heutige Artikel wird ganz sicher nicht langweilig werden! Ganz im Gegenteil, dass, obwohl ich darüber schon mal schrieb, es gibt aber inzwischen neue Erkenntnisse und Experimente welche von der raum&zeit Redaktion nachgemacht wurden.

image

Mit der Überschrift –“Einfache Versuche rütteln an einem schulbiologischen Paradigma” – geht der Physiker Detlef Scholz, den mehr als polarisierenden Theorien des Dieter Enger auf den Grund. Vielleicht erinnert sich ja noch der eine oder andere von euch, über den Artikel welcher die Grund Maxime der “Schulbiologie”- dass Pflanzen Kohlendioxid aufnehmen und dafür Sauerstoff abgeben – kernig in Frage stellte! Immerhin, dies ist doch einer der fundamentalen Lehrsätze der Biologie! Sollten diese sich als FALSCH herausstellen, würden sich gewaltige und ziemlich weitreichende Konsequenzen für alle möglichen Gebiete der Wissenschaft, für die Paläontologie, Geobiologie, einschließlich der Erdgeschichte und nicht zuletzt für das Lügengebäude der “globalen Erwärmung”ergeben.

Natürlich, “Schulwissenschaftler” – man erkennt sie an ihren “Tunnelblicken”- würde daran niemals zweifeln oder überhaupt, welch Frevel, in Frage stellen, geschweige denn diskutieren. Tabu, steht da drauf! TABU! TABU! TABU!3 x- zur Sicherheit ..;-)

Es geht hierbei natürlich um die grundsätzlich recht einfachen, aber klugen Experimente eines einsamen Niedersächsischen “Tüftlers”, Erfinder und Privatforschers, den – wie es so oft in der Geschichte passierte – eine lapidare Erklärung, warum ein Experiment scheiterte nicht zufriedenstellte. Also was macht der kluge Mann von heute da? Nein, er “zappt” nicht einfach weiter, in der Hoffnung, ein anderer Fernsehsender würde eine bessere Erklärung anbieten, ein kluger Mann geht her und besorgt sich die Erklärung selbst! 

Die Experimente des Tüftlers mögen ja einfach sein, zuerst aber muss einem das einmal einfallen und die Ergebnisse, die sind ganz und gar nicht “einfach”, sondern rütteln an den Grundüberzeugungen der Photosynthese.

Photosynthese oder Fotosynthese (griechisch φῶς phōs, Licht; σύνθεσις sýnthesis, Zusammensetzung) bezeichnet die Erzeugung von energiereichen Stoffen aus energieärmeren Stoffen mit Hilfe von Lichtenergie. Sie wird von Pflanzen, Algen– und einigen Bakteriengruppen betrieben. Bei diesem biochemischen Vorgang wird zunächst mit Hilfe von lichtabsorbierenden Farbstoffen, meistens Chlorophyllen, Licht-Energie in chemische Energie umgewandelt. Diese wird dann unter anderem zur Fixierung von Kohlenstoffdioxid verwendet: Aus energiearmen, anorganischen Stoffen, hauptsächlich Kohlenstoffdioxid CO2 und Wasser H2O, werden dabei energiereiche organische Verbindungen – Kohlenhydrate – synthetisiert. Darüber hinaus dient die Photosynthese der Nitrat- und Sulfatassimilation grüner Pflanzen.Man unterscheidet zwischen oxygener und anoxygener Photosynthese. Bei der oxygenen wird Sauerstoff O2 freigesetzt, bei der anoxygenen nicht. Bei der anoxygenen Photosynthese können statt Sauerstoff andere anorganische Stoffe entstehen, beispielsweise elementarer Schwefel S.Die oxygene Photosynthese ist nicht nur der bedeutendste biogeochemische Prozess der Erde, sondern auch einer der ältesten. Sie treibt durch die Bildung organischer Stoffe mittels Sonnenenergie direkt und indirekt nahezu alle bestehenden Ökosysteme an, da sie anderen Lebewesen energiereiche Baustoff- und Energiequellen liefert. Außerdem wird dabei Sauerstoff erzeugt, der für die meisten Lebewesen lebensnotwendig ist. Aus Sauerstoff wird zudem die Ozonschicht aufgebaut.

Tatsächlich erzählt uns die herkömmliche Wissenschaft, dass es sich dabei um einen der x-1000 fach erforschten, komplett vollständig bekannten und auch ältesten biochemischen Prozess von unserer Erde handelt. Und dass alles soll also völlig FALSCH sein? HAU AB – DU BIST WOHL NICHT GANZ DICHT! Kein Wunder, dass selbst mir freundlichst gesonnene Leser damals den “Vogel” zeigten und eine liebe Leserin sich gar für mich abmühte, um den – für sie -schon absehbaren “Deliriums Prozess” meines Gehirns aufzuhalten, indem sie die auf ihrem Dachboden befindliche Diplom-oder Abiturarbeit- ich weiß es einfach nicht mehr genau – bitte nicht schlagen, auszugraben, die sich genau damit beschäftigt hatte.

Ja, das war echt sehr nett, keine Frage und Danke nochmals dafür. Aber die von Dieter Enger aufgeworfenen Fragen, konnten damit nicht wirklich beantwortet werden! Und nun – ich kann meine Freude darüber kaum verhehlen, ehrlich, ich rüttle halt zu gerne an diesem toten, alten Sklavensystem und werde wohl erst zufrieden sein wenn es zusammengebrochen ist – jedenfalls, nun nahm sich ein allseits bekannter Physiker des Problems an und publizierte die Ergebnisse im renommierten grenzwissenschaftlichen Magazin “Raum & Zeit”. Wenn dass mal kein Hammer ist! Aber gehen wir der Reihe nach vor ..

Wenn es ein stets interessantes Magazin, abseits von käuflicher Wissenschaft und dennoch wohltuend abgrenzend, gegenüber einigen anderen Publikationen, wie etwa MATRIX 3000 käuflich zu erwerben gibt, welches ich  rückhaltlos empfehlen kann, dass, obwohl es von den Physikern Fosar/Bludorf Chefredaktionell bearbeitet wird, bisher leider – in meinen Augen – keine eigene glaubwürdige Linie vertritt, sondern mal hierhin , mal dorthin hüpft – so kann ich dies von Raum&Zeit ehrlich behaupten! Nicht jede Ausgabe mag ein “Renner” sein, aber immer interessant und vor allem: Während andere Magazine sich darin erschöpfen, über die diversen Kontroversen in der Wissenschaft zu berichten, geht man in Raum&Zeit her und prüft schon mal selbst, einige der Theorien nach. Das finde ich jedenfalls toll!

Das hat natürlich auch wohl damit zu tun, dass dieses von Käthe Ehlers vertriebene (populär-)Wissenschaftsmagazin, herausgegeben im gleichnamigen Ehlers Verlag, ein Familienunternehmen im positivstem Sinne ist und dass so erstklassige Leute in der Chefredaktion sitzen, wie Detlef Scholz(Dipl Phys.) und Peter Orzechowski(PhD), beides ziemlich neugierige Naturen .. – dass nur zum Hintergrund, um etwaige Gedanken von vorneherein zu stoppen, die vielleicht meinen, jemand könnte hier irgendwie profitieren. Im Gegenteil eigentlich, es steht die Gefahr im Raum alles zu verlieren! Ruf, Reputation und Vertrauen! Es zeugt kaum mehr von wahrer Integrität, als derartiges Verhalten, sich dennoch für eine Sache einzusetzen von der anscheinend jeder glaubt alles darüber zu wissen, dazu braucht es nicht nur Mut. Da benötigt man dicke “Eier”! Ja- und etwas „Kleingeld“ im Rücken schadet gewiss auch nicht .. 

Die Experimente des Dieter Enger deuten darauf hin, dass auch Pflanzen Kohlendioxid abgeben und Sauerstoff aufnehmen. Dass sie genau wie WIR Menschen, wie auch die Tierwelt demselben Kreislauf unterliegen. Ihr könnt euch eventuell denken, dass man mir mit dieser Theorie offene Türen eingerannt hat! Bevor wir nun ein wenig in “Media s Res” gehen und ans “eingemachte”, möchte ich noch eine kleine Warnung und auch Erklärung abgeben. Obwohl ich fast immer einen “KMT-kinesiologischen Muskeltest”, bei kontroversen Themen absolviere und durchführe, darf dies NICHT dazu führen – bei NIEMANDEM-alles was ich sage und schreibe für “bare Münze” zu halten!

Es hat sich ein paar Mal schon herausgestellt, dass ich mich leider geirrt habe, wobei der Grund jetzt relativ egal ist – für jetzt – jedoch wichtig hierbei zu erkennen gilt, dass man manchmal nicht vor “Wunschdenken”gefeit ist und “möchte-gern-Sehnsüchten”, diese können den KMT schon mal beeinflussen, zwar weniger gravierend wie beim “Pendeln” oder dem “Ruten-gehen” der Radiästheten, aber ich brauche nur “vergessen” haben, genügend Wasser zur Stabilisierung zu trinken –was normal zwar nicht passiert, aber hier greift Ausrede Nummer Eins: ich bin auch nur ein Mensch! Grundsatz 1 von Theorie 1, Absatz 1: Wo Menschen sind, menschelt es!

Ich möchte einfach nur, dass jeder seinen eigenen Kopf einschaltet und wieder lernt ihn zu benutzen. Denn tatsächlich zeichnet sich langsam ab, dass die diversen Verdächtigungen von “Verschwörungstheoretikern”, wahrscheinlich richtig und vielleicht nicht einmal weit genug gehen. So einige, sogenannte wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse haben sich als eine Seifenblase herausgestellt, speziell jene der Schulmedizin. Meiner ganz persönlichen Einschätzung nach, sitzt im Hintergrund eine okkulte, verborgene Macht, welche die Fäden in der Hand hat und der es gefällt, uns anzulügen. Auf die Frage, welcher Vorteil denn damit verbunden sein soll, gibt es eine einfache Antwort: Wer die wissenschaftliche Dogmen errichten darf und kann, vorausgesetzt natürlich, der/diejenigen wissen um die wirklichen wissenschaftlichen Ergebnisse, hat es naturgemäß leicht eine ganze MONOPOLISIERTE Industrie zu errichten und eine eigene, sozusagen “Inzüchtlerische ELITE” zu bilden.

Aber, ist es wirklich so? Einiges spricht jedenfalls dafür .. bisher wissen wir so gut wie sicher, dass die Theorien der Ölgewinnung FALSCH sind, die ja angeblich auf “fossile, biologische tote Stoffe” wie in diversen Theorien von den Dinosauriern kommend, die in dem IMPACT damals ausstarben zurückzuführen sein sollte.  Das stimmt aber vermutlich nicht, sondern Erdöl wird ständig produziert durch sogenannte ABIOTISCHE Prozesse, in den Tiefen der Erde. Ölbohrlöcher füllen sich von Zeit zu Zeit immer und immer wieder und lustig –lustig, kann das abzapfen wieder von vorne beginnen und das ausrauben der Leute .. weil ja angeblich so selten und so wertvoll!

Dasselbe Spielchen wird mit DIAMANTEN gespielt! Sie sind weder selten, noch müsste man besonders tief danach schürfen. Das wurde – und WIRD nur Greenhorns erzählt, um ihnen eine vollständige “Schürfer Ausrüstung” zu verkaufen .. grundsätzlich finden sich Diamanten schon innerhalb von 15-40 cm, unter der Erde. De Beers und Rothschild wussten, was man tun musste um ein weltweites Imperium und Monopol aufzubauen. Das Mord und Totschlag dabei wichtige Elemente sind, dass ist leider nur zu wahr! Jeder der den Mund aufmachte, in all den Jahren, selbst hochrangige Mitarbeiter von De Beers mussten dran glauben, weil sie nicht gut genug schwiegen, es half aber alles nichts, die Wahrheit wurde bekannt – nur, sehr wenige interessieren sich dafür! Sie glauben lieber, was ihnen der Fernsehkasten und der “Onkel von der Tagesschau” erzählt ..

Dieselben Lügen können wir in nahezu JEDEM Wirtschaftsprozess finden, der auf einem MONOPOL aufbaut. Lügen der Geldkreisläufe(Rothschild), Lügen der Pharmaindustrie(Rockefeller), Lügen der Chemiegiganten, der Agrarindustrie, der Gentechnikindustrie (MONSANTO-Rockefeller, Rothschild) die Impflügen, falsche Schulmedizinische Theorien der Krebsentstehung/AIDS/MS/ und alle sämtlichen, sogenannten chronischen Erkrankungen – die wirklichen Ursachen sind mittlerweile BEKANNT! Aber “besser” und “wirtschaftlicher” ist es, diese leidenden Menschen zu “managen”, wer braucht schon Heilung? Solches wird doch nur schwer überschätzt .. 

Und nun, wo uns ein Herr Dieter Enger ankommt und behauptet, auch die Theorien der Photosynthese können so nicht stimmen, der uns sagt, dass Pflanzen nicht anders wie WIR und die TIERE auch, eingebunden sind in einen geschlossenen Kreislauf – ich komme noch dazu – jetzt sollen wir also alle brav sagen, BUH, Herr Enger?

Nein, ganz sicher nicht! Ganz im Gegenteil, wir rütteln hier an einem wichtigen DOGMA, wenn eins fällt, dann stürzen die anderen gleich mit, dass kann FÜR UNS nur erfreulich sein ..  außerdem spricht die Wahrscheinlichkeit einfach DAFÜR, wenn sie schon so viele und wichtige Erkenntnisse einfach verbargen und uns die Hucke “zugelogen” haben, wieso sollten sie dass dann über CO 2 nicht ebenfalls tun? Vieles ist schon bekannt und öffentlich gemacht worden, was die Klimalüge anbelangt, aber die im folgenden aufgezählten Ergebnisse bringen außerdem zum Vorschein, dass die angeblichen CO 2 Einsparungen – sollte dies wirklich möglich sein, in Wahrheit zur ERWÄRMUNG beitragen wird!

Okay, Freunde, auch für mich war es erst schwer zu verdauen, dass Pflanzen uns ähnlicher sein sollen, als man denkt. Zu fest und zu tief verankert, waren die wissenschaftlich propagierten Aussagen, wonach die Bäume und Pflanzen gefälligst CO 2 einzuatmen und in Sauerstoff umzuwandeln haben. Habt ihr dass jetzt kapiert, ihr Schwachköpfe, so ist dass und wird dass für alle Zeit bleiben! “Host mi?” würde der kundige Bayer dazu blöken ..

schaf

In der Schule hat man uns dies als vollendete Tatsachen verkauft, wir wuchsen damit auf und wer hat schon´daran gedacht, ob dass den auch so stimmt? Und jene, die es wissen, halten ihren Mund – noch dazu, weil es anscheinend kaum jemand je in Frage stellte. Tja, bis Herr Dieter Enger die Erklärungen bezüglich des  “Biosphäre II Experimentes” nicht so recht schluckte!

Biosphär- WAS? Okay, eben mal Kurz Info:

Biosphäre 2 wurde von dem Milliardär Ed Bass für 200 Millionen US-Dollar errichtet. Das Projekt wurde von der NASA beobachtet, welche die gewonnenen Erkenntnisse für mögliche bemannte Basen auf dem Mond oder dem Mars auswerten wollte. Der Name „Biosphäre 2“ beruht auf der Idee, eine (verkleinerte) „zweite“ Biosphäre zu schaffen, wobei das Original, die Erde, „Biosphäre 1“ ist.

In dem 1991 erbauten Gebäudekomplex in Arizona, USA, wurde das Ziel verfolgt, ein von der Außenwelt unabhängiges, sich selbst erhaltendes Ökosystem zu erschaffen. Wozu das gut sein sollte, liegt auf der Hand. Raumfahrt, unwirtliche Planetenbewohnung, etc.  Das Experiment von Ed Bass sollte beweisen, dass Leben auf einer langfristigen Basis, innerhalb eines geschlossenen, ökologischen Systems möglich ist! Nach zwei erfolglosen Versuchen später war man klüger! Und man erklärte es als für gescheitert. Seit 2007 benutzt die University of Arizona den Komplex für Forschung und Lehre. Zu irgendwas muss es ja gut sein und auch wenns gescheitert ist, zukünftige “Eierköpfe” und Wissenschaftler kann man prima damit abmelken .. da bin ich mir sicher. Und von wegen “autark”und von “der Welt unabhängig, sich selbst erhaltendes Ökosystem”:Entgegen diesen Vorstellungen, musste im zweiten Jahr Sauerstoff von außen zugeführt werden! Es wurde offiziell behauptet, der Beton hätte es absorbiert .. lächerlicher gehts nimmer! Aber man frage sich: Wieso? Die hatten doch so viele Pflanzen und Grünzeug mit, eben weil man DACHTE die Photosynthese würde ihnen genug Sauerstoff produzieren! Pustekuchen! Da nada! Riene va plus! Nix da ..  <- Biosphäre II von innen  

 <- Biosphäre II von außen

Logo, der Beton und die Kuppel, dass waren die Übeltäter! Die “3 Fragezeichen” haben den Fall sofort gelöst! Ach nein, es waren ja nur 2 beteiligte Wissenschaftler! Der eine erkannte: Der Beton absorbiert Sauerstoff – und da in der Wissenschaft immer “gerecht” geteilt wird, durfte der andere sagen – “ja, mhmmm, und der Rest entweicht über die Kuppel! Jawohl .. “

Irgendwie muss man das verstehen, sie suchten nach einer Erklärung, die mit ihrem Denkgebäude kompatibel sein musste, damit, was man sie gelehrt hatte. Und höchstwahrscheinlich deswegen, weil Herr Enger eben kein studierter Geologe, Biologe- whatever ist, dessen Kopf man mit irren und nicht zu verwirklichenden Theorien zugekleistert hatte, deswegen gelangen ihm seine unorthodoxen Experimente! Nachdem ihn also deren Fadenscheinige Ausreden nicht überzeugten, versuchte der den Dingen auf den Grund zu gehen. Dazu heckte er ein ganz einfache Idee aus:

In ein winzig kleines Aquarium füllte er Wasser – bis ca, eine “Handbreit” unter dem Rand und gab ein paar Wasserpestpflanzen hinzu, verschloss das ganze mit einer Lichtdurchlässigen Platte- an der er unten eine CO 2 Sonde anbrachte, welche mit einer Digitalanzeige verbunden war – dichtete das alles mit Knetgummimasse luftdicht ab, knallte 2 x 150 Watt Halogenstrahler drauf(Sonne/Licht) und beobachtete den CO 2 Spiegel oberhalb der Wasseroberfläche.

Soweit klar, Leute? Ich denke ja, laut unserer verlogenen Schulweisheit, sollte dieser Spiegel nun “fröhlich” zu sinken beginnen, da durchs Licht ja die angebliche Photosynthese angeregt werden sollte, bei der bekanntlich ja Kohlendioxid aufgenommen wird.  Nur:

Der “Herr CO 2 Spiegel” dachte überhaupt nicht daran zu sinken! Es gefiel ihm vielmehr zu steigen! Innerhalb einer Stunde stieg er von 701 ppm (parts per Million) bis die Höchstanzeigemenge des Geräts erklommen und mit 2000 ppm im Arsch war! Ja, das ist schon blöd, da hat man so ne schöne Theorie und dann funzt die einfach nicht, wenn der erstbeste dahergelaufene Zweifler antrabt! Peinlich, sowas .. wirklich, ausgesprochen peinlich.

Wasserpestpflanzen – das sieht dann so aus: –>1-bund-wasserpest-5-6-pflanzen-aquarium-teich.jpg 1 Bund = 5-6 Pflanzen

Es sollte gesagt werden, auch Herr Enger selbst guckte dumm aus der Wäsche! Schließlich ist auch er ein Gehirngewaschener des Systems gewesen, aber so rasch wie er, hat noch keiner das System “ausgeknockt”. Und er wiederholte sein Experiment, wieder und wieder, die Ergebnisse blieben trotzdem dieselben! Er fragte sich zu Recht: “Kann das denn sein?” Hatten denn nicht ganze Heerscharen von Wissenschaftlern und mehrere Generationen von ihnen, die Photosynthese im Labor nachgewiesen? Das ist verständlich, man sagt sich, ach, du Dummerchen, wieso solltest du jetzt, ausgerechnet DU Recht haben? Die meisten Menschen tappen jedenfalls in diese Falle, wenn noch dazu ein “richtiger Wissenschaftler” mit hochmütigem, überheblich blasierten Blick im Gesicht, sein einstudiertes  – “NO –das kann nicht sein – BASTA” Liedchen pfeift, dann knicken die meisten Menschen wegen akutem “Selbstbewusstseinsmangel” ein. Aber nicht Herr Enger! Nein! Der Mann nicht!

Alsdann versuchte er alles darüber herauszufinden, wie diese von der Wissenschaft praktizierten Photosynthese Übungen abliefen, die sie den Studenten vorführten und kam dann dahinter, dass die “Forscher” jedesmal die Pflanzen dazu anschnitten! Hm, ein unerhebliches Detail, würden die meisten gesagt haben – nicht so Herr Enger. Denn er erkannte sogleich die Parallele zu uns Menschen  – man hatte ihnen schließlich eine “WUNDE” zugefügt! DANN jedoch, dann sonderten sie ja Sauerstoff, den sie zuvor aufnahmen wieder ab. Wenn wir uns schneiden oder geschnitten werden, passiert doch dasselbe! Wir bluten und sondern Sauerstoffhaltiges Blut ab …

Schneidet man jedoch die Pflanzen nicht und belässt sie in ihrem natürlichen ganzen Zustand, da ATMEN Pflanzen SAUERSTOFF ein und ATMEN CO 2 AUS! Yes, its Horrible!

Enger beließ es übrigens nicht mit diesem Experiment: Auf seiner Website “Fehler der Wissenschaft” kann man alle möglichen, selbst ganz einfach nachvollziehbare Experimente nachbauen! Das werden wohl die wenigsten tun, schade. Nur nachgemachte, sind oftmals auch nachvollziehbare Experimente. Als alternative kann ich aber den KMT dazu empfehlen ..😀

Kommen wir nun zu dem anderen Experiment von Herrn Enger:  Um nämlich endgültig auszuschließen, das das gemessene CO 2 nicht schon etwa vorher schon im Wasser war- man weiß ja nie, auf welche abstrusen Ideen einige kommen – verwendete er nun abgekochtes Wasser, da CO 2 bekanntlich mit steigender Temperatur mehr und mehr ausgegast wird. Dieses abgekochte Wasser füllte er nun ins Aquarium, gab wieder die Wasserpestpflanzen dazu, verschloss es wieder und dichtete luftdicht mit Knetmasse ab und setzte es diesmal aber in die SONNE. Zuvor aber maß er noch den CO 2 und auch den Sauerstoffgehalt im verbliebenen Luftraum und noch die O 2 Konzentration im Wasser! Penibel, der Typ. Alle Achtung ..

image

Ergebnis: Nach etwa 25 Minuten war die maximale 2000 ppm Anzeige erreicht, der O2 Gehalt von 20,9 % sank auf 19,6 % und im Wasser nahm der O 2 Gehalt gleich um 50% ab. Frage: WOHER KOMMT DENN NUN DIESES CO 2? Etwa nicht von der Pflanze? Macht man den versuchsaufbau des Nachts, läuft er ebenso ab, nur halt viel langsamer!

image <-Versuch mit destilliertem Wasser, Videofilm 

   Und wie obig erwähnt, die Raum & Zeit Redaktion hat den beschriebenen Versuch mit dem Aquarium und mit den 3 Wasserpestpflanzen nachgemacht und konnte sie tendenziell bestätigen. Bei ihnen stieg der  Kohlendioxidanteil innerhalb von 3 Stunden von 600 ppm auf 1800 ppm, sie machten aber auch ein Experiment OHNE Pflanzen mit abgekochtem Wasser, Fazit: Der CO 2 Gehalt bleib bei konstanten 480 ppm. Wie auch bei Dieter Enger kommt auch´die raum & Zeit Redaktion zu der Erkenntnis, dass die Atmung von Pflanzen die gleich ist, wie bei Menschen und bei Tieren! Eigentlich nur logisch, niemand kam aber dahinter, weil es niemandem einfiel zu sagen: “He, der Kaiser hat ja gar keine Kleider ..”

Huch<- Huch!

Einer anderen Überlegung zufolge, müsste doch eine Wasserpflanze so richtig aufblühen, wenn man sie in ein verschlossenes Aquarium setzt, mit Mineralwasser das CO 2 haltig getränkt wäre? Wenn sie ja doch angeblich von “Co 2 lebt”? Herrje, nein, was ne Blamage, sie geht elendig ein und zwar in Rekordzeit von 2 Stunden!

Oder: Auch sehr “effizient”- man stülpe über ein Blattgewächs oder whatever, ein Marmeladenglas und beobachte fasziniert, wie “gut”es ihr geht, da sie an ihrem CO 23 AUSSTOSS erstickt! Nix CO 2 Fresser! Nix Umwandler von Sauerstoff!  Der Dr. spricht: Diagnose – Tod durch Sauerstoffmangel!          

Meine lieben Damen und Herren, wir sind hier nun “Zeuge” einer weiteren aufgedeckten Lüge des Establishments geworden! Lasset uns anstoßen!                                                                                                                            

Hier nun kurz zum “Mitschreiben”, diverse Kernaussagen zur “Photosynthese”:

Kernaussagen zum Thema „Photosynthese“:• Pflanzen verbrauchen Sauerstoff auch am Tag
• Pflanzen produzieren den ganzen Tag CO2
• Pflanzen können kein CO2 assimilieren
• Für die Photosynthese wird Nitratstickstoff benötigt – kein CO2

image – Videofilm des Experiments auf You Tube: http://www.youtube.com/v/GjW-T0lmHW4

Eine CO2 Messung mit dem Aquarium ist schnell und einfach für jedermann ohne großes Wissen nachzuvollziehen. Man stellt mehre Topfblumen auf einen Tisch (zusammen mit dem CO2-Messgerät und dem Sauerstoff-Messgerät), stülpt ein Aquarium darüber und kann dann die Werte mit dem richtigen Licht für die Pflanzen im Aquarium ablesen. Nach 10. Minuten liegen schon klare Messergebnisse vor.

Nachtrag:

Da es gestern ganz schön spät wurde, möchte ich nun noch etwas hinzufügen. Denn das echt interessante und für alle noch verbliebenen Zweifler zweifellos ein „Eyecatcher“, sind die Bestätigungen in freier Natur, die sich jeder mittels einfacher CO 2 Sonde einholen kann. Man beachte etwa, so sollte es im Winter, wenn aufgrund mangelndem Blattgrüns der Laubbäume weniger Photosynthese stattfindet, ja eigentlich zu viel höheren CO 2 Werten in der Luft kommen, während sie in der „heißen Jahreszeit“ abnehmen sollten, heja?

Wie geht das Lied gleich noch? Ach – nur geträumt .. Denn tatsächlich misst man die hohen Konzentrationen eher im Sommer .. Analog dieser Umstände, ist es auch jedermann/frau möglich nachzuweisen, dass die CO 2 Werte im WALD tendenziell HÖHER sind, als etwa- man glaubts echt nicht – an exponierten Plätzen die extrem hohes Verkehrsaufkommen haben oder selbst am Flughafen!! Man bedenke bitte dabei: Flugzeuge brauchen etwa beim Start jedesmal an die 8000 Liter Sprit! Raum & Zeit haben sich die Arbeit gemacht und wie in einer von ihnen eingefügten Tabelle ersichtlich und haben am Münchner „Stachus“ eigenhändig nachgemessen! Ein ganzes Jahr lang! Irrtum ausgeschlossen!   

Zu diesen ganzen Messresultaten passt auch eine Studie der University of Washington(Seattle) von einem Jeffrey Richey et all. Diese Wissenschaftler haben den Kohlenstoff Kreislauf des Regenwaldes im Amazonas erforscht. (Gibts den noch?) Demnach setzen die tropischen Rehgenwälder ebensoviel CO 2 frei, wie sie speichern!  

Okay, wenn wie Enger also behauptet, Pflanzen CO 2 ausatmen und Sauerstoff einatmen – bleibt eine brennende Frage: WO –  damned – bleibt das CO 2 dann? Denn unser CO 2 Anteil in der Atmosphäre bleibt ungefähr gleich und daran ändert auch nicht das aufkommen der Industrialisierung etwas, wenn es also nicht von Pflanzen abgebaut wird – wo ist das Co 2 geblieben? SOS-Help! CO 2 vermisst ..

Enger hat eine Antwort auf diese Frage gefunden, schweigt sich aber vornehm aus. Verständlich, für ihn geht es um viel Geld. Schließlich hat er all die Jahre ganz alleine diese Kreisläufe erforscht, wurde ausgelacht und verspottet und nun, möchte er seine Erkenntnisse gewinnbringend vermarkten. Aber er verrät:

Das CO 2 wird auf natürliche Weise, in eine Sauerstoff und eine Kohlenstoffverbindung umgewandelt. Sauer und effizient, wie wir das von Mutter Natur kennen. Und für den Abbauvorgang sei eine natürliche Substanz verantwortlich – und je mehr von dieser geheimnsivollen Substanz vorhanden, desto schneller wird abgebaut, was er Raum & Zeit gegenüber durch ein Experiment bewies.

In einem massiven Metallbehälter befindet sich dieser mysteriöse Stoff, der ind er Natur für den Abbau von CO 2 verantwortlich ist. Als „Sauerstoffsenke“ dient ein einfaches brennendes Teelicht, in diesem Behälter, der jetzt luftdicht abgeschlossen wird. Jedem dürfte klar sein, was gleich passiert, bzw. nicht passiert. Die arme Kerze wird gleich wegen Sauerstoffmangel ausgehen .. aber, ja, ihr ahnt es schon – hat sie nicht getan, sie hat frisch und munter bis zum Ende runtergebrannt- bis das WACHS empty war. Cool, oder? Der Grund dafür ist, dass das bei der Verbrennung erzeugte CO 2  sofort abgebaut wurde und somit der Sauerstoff immer wieder der Kerze zur Verfügung stand. Ergo: Geschlossener Kreislauf!

Damit sind Verfahren möglich etwa in der Raumfahrt, U-Booten, Krankenhäusern, etc. um die Atemluft ohne große Energieaufwand zu säubern und auszutauschen. Nun dürfte uns auch bewusst sein, dass es hier um viel Geld gehen könnte, bei dem „Stoff“. Und noch etwas interessantes fand Dieter Enger heraus: Beim abbau von CO 2 entsteht ein Unterdruck. Deswegen kommt CO 2 in der Atmosphäre ein regulierender Einfluss zu, gerade die Regenwälder – die viel CO 2 produzieren, sorgen für Tiefdruckgebiete, aufgrund des Abbaus von CO 2! Abschließend noch sei erwähnt, dass Dieter Engers Ergebnisse auch von 2 Forschungsinstituten bestätigt wurden, welche er mit seinen Experimenten herausforderte. Eine offizielle Stellungnahme der Institute gab es zu Redaktionsschluss von Raum & Zeit noch nicht ..- und wie uns allen vermutlich klar ist, braucht man darauf gar nicht zu warten. Es wird keine kommen, niemals .. nicht in 1000 Jahren nicht!

SAYONARA

Quellennachweise:

http://www.computertechnik-schmidt.de/fehler/versuch13.php

http://www.raum-und-zeit.com/index.php?4988557132650|1

Photosynthese – Wikipedia

http://www.eike-klima-energie.eu/news-anzeige/oel-und-erdgas-ohne-ende-forscher-findet-hinweise-fuer-abiotische-entstehung-von-erdoel-und-erdgas/

Biosphäre 2 – Wikipedia

http://www.youtube.com/v/GjW-T0lmHW4

• Video-Versuche

————————————————————————————————————————

66 Kommentare

  • „Aber ich brauchte ganz dringend etwas Schlaf! Die letzten Tage über bekam ich davon leider recht wenig .. “

    Guten morgen Steven,

    mir geht es da ganz ähnlich…
    Aber wir gehören ja zu denen, die ein
    wenig früher beschlossen hatten aufzuwachen…
    Es gibt ja heute so viele falsche Propheten – in den „Heiligen Schriften“
    (man beachte: „Heilig“ bedeutet: „ganz“!) ist aber meines Wissens der Satz:
    „Du sollst nicht denken.“ nicht enthalten. Im Gegentheil. Es gibt mehrmals die Aussage:
    „Prüfet nach!“ So, wie man aus der Heiligen Schrift eine unheilige gemacht hat, hat
    man die weisen Frauen zu Hexen gemacht und Giordano Bruno sowie viele andere zu Ketzern.
    Prüfet nach: Das galt und gilt auch für die alten Schriften selber – und ich sage:
    Es ist kein Zufall, daß die antike Bibliothek in Alexandria beizeiten niedergebrannt ist.
    Anastasia berichtet auch darüber. Woher weiß sie das? Ist sie eine Heilige?
    Nein – sie beteuert immer wieder „ein Mensch“ zu sein – und wünscht sich
    als Mensch behandelt zu werden. Dennoch liegt ihre „Ganzheit“ ein wenig über
    der unseren … Damit meine ich die Frühaufsteher unter uns…

    HGTG.

    Gefällt mir

  • Jaaaaa, das ist sehr interessant… aber noch interessanter ist jetzt, woher kommt den nun der Sauerstoff?

    Gefällt mir

    • lacht, ist das wichtig?
      Der Sauerstoff ist einfach da.

      Gefällt mir

      • Zur Sicherheit poste ich es auch noch hier rein, ich schrieb eben einen Nachtrag zum Artikel:

        Da es gestern ganz schön spät wurde, möchte ich nun noch etwas hinzufügen. Denn das echt interessante und für alle noch verbliebenen Zweifler zweifellos ein „Eyecatcher“, sind die Bestätigungen in freier Natur, die sich jeder mittels einfacher CO 2 Sonde einholen kann. Man beachte etwa, so sollte es im Winter, wenn aufgrund mangelndem Blattgrüns der Laubbäume weniger Photosynthese stattfindet, ja eigentlich zu viel höheren CO 2 Werten in der Luft kommen, während sie in der „heißen Jahreszeit“ abnehmen sollten, heja?

        Wie geht das Lied gleich noch? Ach – nur geträumt .. Denn tatsächlich misst man die hohen Konzentrationen eher im Sommer .. Analog dieser Umstände, ist es auch jedermann/frau möglich nachzuweisen, dass die CO 2 Werte im WALD tendenziell HÖHER sind, als etwa- man glaubts echt nicht – an exponierten Plätzen die extrem hohes Verkehrsaufkommen haben oder selbst am Flughafen!! Man bedenke bitte dabei: Flugzeuge brauchen etwa beim Start jedesmal an die 8000 Liter Sprit! Raum & Zeit haben sich die Arbeit gemacht und wie in einer von ihnen eingefügten Tabelle ersichtlich und haben am Münchner „Stachus“ eigenhändig nachgemessen! Ein ganzes Jahr lang! Irrtum ausgeschlossen!

        Zu diesen ganzen Messresultaten passt auch eine Studie der University of Washington(Seattle) von einem Jeffrey Richey et all. Diese Wissenschaftler haben den Kohlenstoff Kreislauf des Regenwaldes im Amazonas erforscht. (Gibts den noch?) Demnach setzen die tropischen Rehgenwälder ebensoviel CO 2 frei, wie sie speichern!

        Okay, wenn wie Enger also behauptet, Pflanzen CO 2 ausatmen und Sauerstoff einatmen – bleibt eine brennende Frage: WO – damned – bleibt das CO 2 dann? Denn unser CO 2 Anteil in der Atmosphäre bleibt ungefähr gleich und daran ändert auch nicht das aufkommen der Industrialisierung etwas, wenn es also nicht von Pflanzen abgebaut wird – wo ist das Co 2 geblieben? SOS-Help! CO 2 vermisst ..

        Enger hat eine Antwort auf diese Frage gefunden, schweigt sich aber vornehm aus. Verständlich, für ihn geht es um viel Geld. Schließlich hat er all die Jahre ganz alleine diese Kreisläufe erforscht, wurde ausgelacht und verspottet und nun, möchte er seine Erkenntnisse gewinnbringend vermarkten. Aber er verrät:

        Das CO 2 wird auf natürliche Weise, in eine Sauerstoff und eine Kohlenstoffverbindung umgewandelt. Sauer und effizient, wie wir das von Mutter Natur kennen. Und für den Abbauvorgang sei eine natürliche Substanz verantwortlich – und je mehr von dieser geheimnsivollen Substanz vorhanden, desto schneller wird abgebaut, was er Raum & Zeit gegenüber durch ein Experiment bewies.

        In einem massiven Metallbehälter befindet sich dieser mysteriöse Stoff, der ind er Natur für den Abbau von CO 2 verantwortlich ist. Als „Sauerstoffsenke“ dient ein einfaches brennendes Teelicht, in diesem Behälter, der jetzt luftdicht abgeschlossen wird. Jedem dürfte klar sein, was gleich passiert, bzw. nicht passiert. Die arme Kerze wird gleich wegen Sauerstoffmangel ausgehen .. aber, ja, ihr ahnt es schon – hat sie nicht getan, sie hat frisch und munter bis zum Ende runtergebrannt- bis das WACHS empty war. Cool, oder? Der Grund dafür ist, dass das bei der Verbrennung erzeugte CO 2 sofort abgebaut wurde und somit der Sauerstoff immer wieder der Kerze zur Verfügung stand. Ergo: Geschlossener Kreislauf!

        Damit sind Verfahren möglich etwa in der Raumfahrt, U-Booten, Krankenhäusern, etc. um die Atemluft ohne große Energieaufwand zu säubern und auszutauschen. Nun dürfte uns auch bewusst sein, dass es hier um viel Geld gehen könnte, bei dem „Stoff“. Und noch etwas interessantes fand Dieter Enger heraus: Beim abbau von CO 2 entsteht ein Unterdruck. Deswegen kommt CO 2 in der Atmosphäre ein regulierender Einfluss zu, gerade die Regenwälder – die viel CO 2 produzieren, sorgen für Tiefdruckgebiete, aufgrund des Abbaus von CO 2! Abschließend noch sei erwähnt, dass Dieter Engers Ergebnisse auch von 2 Forschungsinstituten bestätigt wurden, welche er mit seinen Experimenten herausforderte. Eine offizielle Stellungnahme der Institute gab es zu Redaktionsschluss von Raum & Zeit noch nicht ..- und wie uns allen vermutlich klar ist, braucht man darauf gar nicht zu warten. Es wird keine kommen, niemals .. nicht in 1000 Jahren nicht!

        SAYONARA

        Gefällt mir

      • Warum geht dann eine Kerze aus, wenn man ein Glas darüber stellt ?
        A. Becker

        Gefällt mir

    • ja.. mensch das ist ne Sensation.
      Klar – muss das auch erst mal verdauen, kann mir aber vorstellen dass das stimmt. Und ne mögliche Erklärung wäre trotzdem die Sonne! und zwar durch ihre Strahlung produziert die doch in der Atmosphäre Ozon! Sie spaltet also das Kohlendioxid dann auch mit auf in O2 und C (Kohlenstoff) oder von mir aus O – O und C. Wäre echt denkbar!
      Nachdenken lohnt immer^^
      LG
      Michael

      Gefällt mir

  • Vielen Dank Stefan, daß Du das Thema noch mal aufgreifst! Das dürfte den Lesern mal wieder verdeutlichen, wie „grün“ unsere GRÜNEN tatsächlich sind:
    http://www.mmnews.de/index.php/etc/6882-co2-zoelle
    Ich habe übrigens noch nie daran gezweifelt, daß Pflanzen Lebewesen sind wie Du und ich! Ich oute mich, daß ich auch den Bekloppten zähle, die mit ihren Pflanzen sprechen. Und nicht nur das…
    lg Frieda

    Gefällt mir

  • Guten Morgen Stefan,
    danke, ein sehr ausgeschlafener Artikel.
    Unsere Erde/Natur ist genial und in sich stimmig.
    Ein geschlossener Kreislauf ist doch einfach logisch.
    Unsere Gehirne wurden wirklich eingegrenzt und
    logisches Denken aberzogen (der fragmentierte Mensch).
    Der erste Artikel, der mir heute unterkam, ist der Link
    den Frieda eingestellt hat (oh nicht schon wieder)
    Die Erde/Natur hat meine Wertschätzung und bekommt
    sie jeden Tag aufs Neue.
    Glaubst du sie lässt sich durch Lügen kleinkriegen?
    Sie macht einfach weiter, sie lebt einfach.

    Gefällt mir

  • Laut Schauberger nehmen die Pflanzen das Wasser nicht über die Würzel auf.

    Gefällt mir

  • Hi Steven! Muß zugeben, daß ich zur Zeit etwas sprachlos bin.

    Irgendwie weigert sich auch mein „Verstand“ darüber nachzudenken, versucht immer Gegenbeweise zu finden …

    Wo kommt zum Beispiel der Kohlenstoff (das C von C0²) in den Planzen dann sonst her???

    Was ich allerdings für total daneben halte ist das der Sauerstoff bei der Biosphäre 2 durch die Glasscheiben entwiechen wäre. Warum sollte er das tun? Es müßte ungefähr der gleiche Druck innen gewesen sein wie aussen, da dort ja auch Menschen lebten. Und wenn der Sauerstoff unter den Bedingungen raus gehen würde, würde er auch wieder rein gehen, falls der Sauerstoffgehalt abfällt aufgrund des Ausgleiches (Osmose?)

    Es bleiben für mich zur Zeit viele Fragen und anscheind bricht gerade etwas gewaltig ein, nachdem andere (anscheint doch für mich kleinere) Unwahrheiten doch „verdaut“ wurden.

    Aber das hier ist der Hammer! Danke Steven

    Gefällt mir

  • @Steven

    Danke für die zusatz Erweiterung🙂

    hört sich auch irgend wie logisch an, vorallem das mit dem Unterdruck uuuuuuund wie immer die Sache mit dem Geld… scheiss wertloses Papier ^^

    Gefällt mir

  • Interessanter Artikel.

    Wenn Pflanzen CO2 statt Sauerstoff produzieren, dann dürfte der Flaschengarten nicht funktionieren. Möglicherweise gibt es biochemische Prozesse die wir noch gar nicht kennen.

    Ich werde mich mit dem Thema mal näher beschäftigen.

    Gefällt mir

  • ..schade dass Hr. Enger das vermarkten will. Erfahrugsgemäss verschwindet das eben genau dadurch in den Schubladen der Finanzelite und zwar für nimmer widersehen! Sogar V Schauberger ist darauf reingefallen. Er hatte super Erfindungen die viele unserer heutigen Probleme lösen würde. Aber sowohl freie Energie als auch ungegrenzt sauberes Wasser (beides ist mit seinen Erfindungen möglich) stört die versklavungspläne der Finanzelite! Schauberger wurde von einem der enthusiastsch tat nach Amerika gelockt und kam ohne Geld ohne Patent und ohne seinen funktionierenden Prototyp zurück! (und schwer krank!)
    Ich weiss heute nur von einer Möglichkeit, das ist diejenige die der Erfinder der PGP Verschlüsselung wählen musste: er hat es für alle frei zum dowload im Internet angeboten. „Die“ ärgern sich heute noch dass sie es nicht für ihr Militär alleine haben, sowas ist Frage der nationalen Sicherheit und gehört damit automatisch dem Militär!!! (zumindest in den USA) hier wird es aber nicht viel anders sein!
    LG

    Gefällt mir

  • Wie bei vielen der „Wir sind die alternativen Denker versus die bösen dummen engstirnigen Schulwissenschaftler“ Diskussionen, sieht man Erstens einen Mangel an ‚Schulwissenschaftlicher Bildung‘ und Zweitens immer eine Reihe an falschen Behauptungen bei den Grundsatzthesen.
    Niemand hat jemals behauptet, die Photosynthese bei den Pflanzen sei bereits weitgehend geklärt. Die meisten Dinge die in der Natur und im gesamten Kosmos passieren sind weitgehend noch nicht geklärt, auch Naturwissenschaftlich nicht. Die Naturwissenschaften sind sich dieses Umstandes durchaus bewußt und versuchen mittels Modellen, die in einem klar definierten Rahmen mit klar definierten Parametern funktionieren ein Verständniss über die Zusammenhänge dieser Vorgänge zu erhalten, um damit gezielt beeinflussend arbeiten zu können.
    So arbeitet das Modell ‚elektrischer Strom‘, für einen Elektriker völlig anders als das Modell ‚elektrischer Strom‘ für einen Elektroniker oder einen Physiker.
    Allen ist jedoch halbwegs klar, dass ihr Modell keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Warheit hat und dass diese Modelle diesen Ansprüchen gar nicht genügen können, und das es für die tägliche Arbeit mit diesen Modellen auch gar nicht notwendig ist.
    Nur Esoteriker verstehen das nicht, so kommt es auch immer, dass deren Modelle immer die ‚Allumfassende Warheit‘ hinter den Dingen verstehen, in der Realität, in der Reproduzierbarkeit und in der Zukunftsprognose aber immer scheitern.
    Über die Atmung und die Verstoffwechselung bei Pflanzen hingegen weis man schon relativ viel und es ist kein Geheimnis, das verschiedene Pflanzenarten unterschiedlich verstoffwechseln und eine Pauschalisierung schon deswegen völliger Unsinn ist.
    Auch die unterschiedlichen CO² und O² Zyklen bei Sonnenlicht und Nacht’s sind recht gut untersucht und wenn man sich bei Gärtnern, die Gewächshäuser betreiben, erkundigt, und sieht, dass diese oft recht teure CO² Begasungsanlagen zur Steigerung des Pflanzenwachstums betreiben und hier sehr viel Know How vorhanden ist, weis man sofort, was von den Aussagen im obigen Artikel zu halten ist.
    Kritik an bestehenden Dogmen oder Sichtweisen und das Hinterfragen allgmeingültiger Annahmen ist durchaus erstrebenswert, aber das kritisieren populärwissenschaftlich aufbereiteter Modelle, die eigentlich nur der leichteren Verständlichkeit dienen und gar keinen Anspruch auf wissenschaftliche Korrektheit erheben, ist unterste Scharlatanerie – Schublade und Quacksalbermethodik.

    LG

    Gefällt mir

    • @CCR, ich bin ganz froh, daß ich einen Mangel an „Schulwissenschaftlicher BILDUNG (???)“ aufweise! Ungebildet lebt es sich für mich gesünder.
      Ich sehe auch keine Veranlassung, diese Bildungslücke zu schließen:
      http://www.kritische-naturgeschichte.de/Medien/Schulwissenschaft-Text.pdf
      lg Frieda

      Gefällt mir

    • Auch hier sollte keine wissenschaftliche Korrektheit im Vordergrund stehen, sondern lediglich eine etwas andere Theorie über Photosynthese und CO 2 diskutiert werden! Und schön, dass -die Wahrheit in Form von -„die meisten Dinge die in der Natur und im gesamten Kosmos passieren sind weitgehend noch nicht geklärt, auch Naturwissenschaftlich nicht“ – gesagt wurde, allerdings hört man dass kaum in den wiisenschaftlichen Foren oder von Wissenschaftlern. Bei denen klingt es dann ganz anders, wie der Stein der Weisen, oder so ..
      Hier gibts übrigens keine „Esoteriker“, keine echten und keine eingebildeten, wozu ich die Hauptmasse zähle und allumfassende Wahrheit, dass hört sich nach etwas an, wovor ich weglaufen würde .. . Danke, für den dennoch informativen Kommentar.

      Gefällt mir

  • Die zwei grössten Irrtümer so Schauberger seien die, dass Wasser H2O und die Sonne ein Glutball wäre.

    Gefällt mir

  • Na schö Christa

    Hiervon wird meiner Meinung nach abgelenkt
    Der Gelehrte und der Stern im Hahelkorn.

    …Seit Jahrzehnten lehrst du in der Schule, die Sonne sei ein feurig- flüssiger- Ball von über 6000 Grad, seit Jahrzehnten bezeichnest du das Wasser, das Blut der Erde, mit der sinnlosen Formel H2O. Vieler deiner Schüler wurden im Laufe der Jahre, in denen du diese Irrlehre verbreitetest, wieder Lehrer, viele mächtige Organe.Die einen verbreiteten deine Lehre immer weiter, die anderen üben sie, den Gesetzen gehorchend, praktisch aus. Immer mehr verwurzeln sich deine Lehren in den Köpfen all der Millionen Menschen und immer grösser wird dadurch deine Autorität, weil diese Lehre das Fundament aller wissenschaftlichen und behördlichen Berufe und Körperschaften wurde, denen alle Mitmenschen untertan wurden. Die Saat, welche aus dieser Lehre aufging, ist geradezu verheerend; denn es begann dadurch ein Sterben in der Natur, das seinergleichen nicht hatte. Durch deine Irrlehre wurde aber nicht allein alles Glück deiner Mitmenschen langsam, aber sicher zerstört, sondern du hast damit das ganze Weltall und selbst mich in meiner unendlichen Ferne und Ruhe gestört und mich gezwungen, aus fernsten Welten kommend, dir auf dein Denkerhaupt zu fallen
    Kopfschütteld betrachtete der Gelehrte seinen Widersacher. Doch dieser Sprach ruhig weiter: Wäre das Wasser, wie du meinst, H2O, so würde es auf deiner Erde keine Pflanzen, keine Tiere und daher auch keine Menschen geben. Denn das Wasser ist in Wirklichkeit weder das in jedem Organismus als Gift wirkende H2O, noch ist es, wie von dir so appetitlich geschildert, mit Stoffen verunreinigt. Die Stoffe, die du als Verunreinigung des Wassers bezeichnest, sind in Wirklichkeit die dem Wasser gesetzmässig beigegebenen Stoffe (Kohle-Stoffe), die, durch die Sonne aus der Erde gehoben, jegliches Leben, also auch dich, aufbauen. Mit welchem Rechte bezeichnest du diese für das Leben doch wichtigsten Stoffe als Verunreinigung, wo du dich doch mit aller Entschiedenheit dagegen verwahren würdest, als Produkt von Verunreingungen bezeichnet zu werden. Im folgenden will ich dir die Wahrheit sagen, den vielen armen Menschen und insbesondere den vielen unschuldigen Kindern zuliebe, denen schon in der Schule deine Irrlehren und deren Folgen aufgezwungen werden und die in folgedessen jämmerlich zugrunde gehen müssen, weil sie sich durch ihre, auf falscher Basis begründete Arbeit die Voraussetzung ihrer eigenen Existenz zerstören müssen. Ich will dir die Wahrheit sagen, damit du selbst das Problem zu lösen vermagst, das Problem, dessen Lösung heute noch unzählige Menschen suchen, ohne sie finden zu können, weil sie durch deine Irrlehre auf falsche Wege gewiesen wurden. Daraus wächst dir die unabsweisliche Pflicht, ohne Rücksichtnahme auf die sich für dich daraus ergebenden Folgen offen zuzugeben, dass fast alles, was du bis jetzt lehrtest, den Tatsachen nicht entspricht. Alles Leben in der Natur baut sich aus Kohle-Stoffe auf, die aus Vegetationsresten bestehen und durch den Einfluss von Sauerstoffgruppen, die ihrerseits mit dem Wasser in die Tiefe gelangten, bei einwirkung der Sonnenwärme aus der Erde gehoben werden, um zum vorerwähnten Aufbauprozess beizutragen. Dieser Vorgang ist auf das Atmen im sogenannten Lebensraum zurückzuführen, das sich mit Hilfe der Sonne und, wie dir ja vielleicht nun schon selbst allmählich klar wird, mit Hilfe des Wassers auf folgende einfache Weise abspielt.Das Wasser ist bekanntlich auch der Träger der Wärme. Erscheint frühmorgens die Sonne, so verbreitet sich die Wärme im Lebensraum, wodurch sich die Grenze zwischen Atmosphäre und Stratosphäre nach aufwärts verschiebt. Diese Verschiebung der Grenzschicht wirkt sich jedoch nur bis zu gewissen Grenzen aus, die sowohl ober- wie auch unterhalb der Erdoberfläche den Lebensraum in Gestalt von zwei Nullzonen abschlissen. Die Lage der eigentliche Grenzschichten innerhalb der Grenzzone ist sehr variabel und ändert sich in kleinem Masse durch die Temperaturumstellung bei Tag und Nacht und im grösseren Maßstab durch die Temperaturänderungen bei Wetterstürzen und zu verschiedenen Jahreszeiten. Mit der Bewegung (Annäherung und Entfernung) der beiden Nullschichten werden von oben die Sauerstoffgruppen und von unten die entsprechend vorpräparierten Kohle-Stoffgruppen in die Lebensspähre gebracht. Durch diesen ebenso einfachen wie wunderbaren Vorgang, der Atmung im Lebensraum, wird im buchstäblichen Sinne der Herzschlag der Erde ausgelöst. Dieser Atmungsprozess ist aus dem Grunde unumgänglich notwendig, weil durch ihn die Aufbaustoffe in das atmosphärische Wasser kommen, jene Aufbaustoffe, die dann die verschiedenen Vegetationsformen, zu denen im weitesten Sinne auch die Sonne gehört, beeinflusst durch den Tag- und Nachtwechsel aufbauen. Das aus der Tiefe hochsteigende, stark kohlenstoffhaltige Wasser ändert bei Überschreiten der unteren Nullschicht, die eine Temperatur von plus 4 Grad Celsius aufweisst, seine Gesetzmässigkeit in Bezug auf Lösungs- und Ablagerungsfähigkeit. Das bei überschreiten dieser Zone in den Vegetationraum der Erde kommende Wasser muss unter dem Einfluss des Luftsauerstoffes die gehobenen Kohle-stoffe in Form von Kristallkeimlingen sedimentieren. Das Wasser wird auf diese Weise mit der Zeit arm an Kohle-Stoffen, nimmt aber dafür Sauerstoff auf und sinkt, dadurch schwerer werdend, nach Sonnenuntergang mit den Sauerstoffen in die Tiefe, die dann in der Kohle-Stoffsphäre bei enormen Temperaturen stark aggresiv werdend, die nötigen Oxydationen auslösen. Die Produkte dieser Oxydationen werden dann, sich auf ihrem Wege stetig aufwertend, unter dem Einfluss der Sonne vom Wasser gegen die Erdoberfläche gehoben. Ähnliche, aber bezüglich der Gesetzmässigkeiten in umgestülpter Form vor sich gehende Vorgänge spielen sich in der Zone über der oberen Nullschicht ab. Die durch den Wasserdunst in die höhe getragenen Kohle-Stoffe müssen sich aus bestimmten Gründen, deren Erklärung hier zu weit führen würde, auf ihrem Wege andauernd weiter veredeln, bis sie durch Umstellung ihrer Gesetzmässigkeit bei Überschreiten der vorerwähnten oberen Nullschicht bei allmählichem Zurückbleiben des Wasserstoffes schliesslich trägerlos werden. Die nun trägerlos gewordenen, hochveredelten Kohle-Stoffe streben nun der Sonne zu, wo unter dem Einfluss enormer Tieftemperaturen die edelsten Sauerstoffe zusammengeballt sind, Hier werden diese hochwertigen Kohle-Stoffe zu ihrer höchsten Umwandlungsstufe, zu reiner Energie, umgeformt. Die von diesem Oxydytionherd zurückgesendeten Strahlen erfahren auf dem Rückweg eine warme Oxydation, machen also den gegenteiligen Prozess auf ihrem Hinweg zur Sonne mit. Der Bereich von der Sonne bis zur Nullschicht, der nun in einem negativen Temperaturgefälle steht, umfasst einen Strahlungsbereich, in dem die von der Sonne ausgesandten Energiestrahlen zunächst nicht wahrnehmbar sind, und einen Lichtbereich, wo diese Strahlen bereits zum Teil in Lichtstrahlen umgeformt werden. Der Bereich von der Nullschicht bis zu unserer Erdoberfläche, der ebenfalls ein negatives Temperaturgefälle aufweist, soll als der Wärmeumsetzungsbereich bezeichnet werden. Was geschah mit dem auf dem Hinweg zur Sonne allmählich zurückgebliebenen Wasserstoff? Infolge der ungheuren Tieftemperaturen dieser Höhenlagen kristallisierte er, nach überschreiten der oberen Nullschicht seinen höchsten Aggregatszustand erreichend, zu Feineis aus.Nun tritt ein Prozess ein, der von grosser Wichtigkeit ist. Jedes dieser Feineiskristallchen birgt in seinem Innern einen Kern von sehr dichtem Sauerstoff. Infolge der Aufnahme des stark verdichteten und kristallisierten Sauerstoffes erfolgt eine Gewichtszunahme der Feineiskristalle, sodass der in diesen Höhenlagen schon bestehende bedeutende Auftrieb überwunden wird und der Feineiskörper nach den Gesetzen der Schwere absinkt. Kommen diese Feineiskristalle in tiefere, wärmere Zonen, so taut das Feineis auf. Der Träger Wasserstoff änderte bei Überschreiten der obereb Nullschicht seinen Aggregatszustand und schmilzt. Der dadurch frei gewordene Sauerstoff vermischt sich bei gleichzeitiger Herabminderung seiner Aggressivität mit der Luft und bildet so den niederorganisierten Luftsauerstoff. Ein Analogon dieser Vorgänge finden wir, wenn auch mit umgestülpter Gesetzmässigkeit, in der Erde. Mit dem atmosphärischen Wasser gelangen nicht nur dichtere Sauerstoffe, sondern zum Teil auch sehr wertfolle Kohlenstoffe mit in die Erde zurück. Ohne Mitwirken dieser Stoffe könnte keine richtige vor sich gehende Lösung der in der Wurzelzone und noch tiefer abgelagerten Salze erfolgen. Mit Hilfe dieser aggressiven Kohlen- und Sauerstoffe werden die Salze im Boden nun gelöst und zu Stickstoffgruppen umgewandelt. Erst diese können von der Pflanze richtig verarbeitet werden, weil die im Wasser in den Leitbündeln hochsteigenden Säfte nur nach neuerlicher Umwandlung, die aber jetzt schon mit Hilfe des Sonnenlichtes erfolgt, in Zucker, Stärke beziehungweise Zellulose umgeformt werden können. Ein Teil dieser edlen Kohlenstoffe aber eilt, wie vorher beschrieben, der Sonne zu. Ohne diese Gesetzmässigkeiten könnte ein Aufbau irgendwellcher Vegetationformen unmöglich erfolgen. Bei Störung dieser grossen Gesetzmässigkeiten findet ein Abbau statt, der mit einem qualitativen Verfall aller Vegetationformen gleichbedeutend ist.(…)

    Gefällt mir

    • Jetzt war es zuviel Christa?

      Gefällt mir

      • Hallo Firestarter,
        danke dir. Es ist verdaut -grins hätte erst in Ruhe
        Kaffee trinken sollen und dann lesen.
        Ich habe alles begriffen.
        Es passt außerdem zu meiner Frage „wovon wird abgelenkt“

        Gefällt mir

      • Hallo Firestarter
        wie bist du auf deine wunderbare Wandlung gekommen ?

        Gefällt mir

      • Hallo Christa, durch die goldenen Finanzkrise!!!😉

        Die Zeit der Kurzarbeit und das ich mich unter der Woche in der Hängematte wiederfand, brachte mich auf Gedanken wie, wass, ist hier los?
        Zuerst habe ich mich mit Finanzsystem auseinander gesetzt, Gender, etwas Geschichte. Irgendwann erkennt man, dass wir geteilt und geschwächt werden. WARUM?

        Gefällt mir

      • Danke Firestarter,
        ich sage immer schon in solchen Situationen
        liegt eine Chance.
        1983 war ich ein Jahr arbeitslos, da habe ich mich
        in die Astrologie getürzt und mehr Stunden damit verbracht
        als auf der Arbeit zuvor.
        Das Finanzsystem war auch mein Einstieg.

        Gefällt mir

    • Übelst interessant. DANKE!!!
      Wirft aber Fragen auf in Bezug auf die Sonne. Bis zum oberen Nullpunkt kann ich folgen und teilweise auch darüber hinaus. Nur halt nicht bis zur Sonne und wieder zurück.
      Wie verhalten sich da andere Planeten der Sonne oder EINER Sonne gegenüber?
      Das System auf der Erde ist doch schon äußerst komplex und andere Planeten sind das nicht in der Form. Wie interagieren die mit der Sonne? Warum gelten da nicht die selben Gesetzmäßigkeiten?

      Gefällt mir

  • Hallo Christa und interessenten, wer bei Schauberger anfangen will dem empfehle ich das Buch unsere Sinnlose Arbeit.
    http://www.lebenswunder.com/unsere%20sinnlose%20arbeit.pdf

    Gefällt mir

  • lade euch gerne in ein Forum ein um an dieser Diskussion teil zu haben, zumindest die – die des englischen mächtig sind🙂

    Da es sich hierbei um ein Grower/züchter Forum handelt, dürfte es sehr interessant sein.

    https://www.opengrow.com/index.php?showtopic=42563&st=20&start=20

    eure teilnahme würde mich sehr freuen🙂

    Gefällt mir

  • Ich frage mich, warum Herr Enger seine Ergebnisse nicht in einer anerkannten wissenshaftlichen Zeitschrift publiziert?

    Gefällt mir

    • Umgekehrt, wird da n Schuh`draus! Er hat seine Ergebnisse gleich mehreren angeboten, DIE nehmen sie aber NICHT AN!
      Wieso gehts du denn nicht einfach her, wenn du schon so skeptisch bist, du kannst es doch einfach NACHMACHEN! Ist doch gar nicht so schwer .. ich meine, kommt halt ganz drauf an, WIE SEHR du an der Wahrheit dieser Aussage, interessiert bist!!
      Och, wieso so kompliziert, einfacher ist es doch, den Mainstream Publizierern einfach zu glauben – alles andere, ja, hm, dass wär‘ dann doch, irgendwie paranoid, nicht?
      Hm, wirklich?
      Lg,

      Gefällt mir

  • „Analog dieser Umstände, ist es auch jedermann/frau möglich nachzuweisen, dass die CO 2 Werte im WALD tendenziell HÖHER sind, als etwa- man glaubts echt nicht “ –
    Die gute Atemluft im Walde kann daher rühren, dass vor allem die Nadelbäume, ά-Pinen (Atmung erleichternde Duftstoffe), etherisch verbreiten.
    Ich persönlich glaube Engers Ergebnissen. Und finde diesen Abschnitt noch einmal bemerkenswert: „Alsdann versuchte er alles darüber herauszufinden, wie diese von der Wissenschaft praktizierten Photosynthese Übungen abliefen, die sie den Studenten vorführten und kam dann dahinter, dass die “Forscher” jedesmal die Pflanzen dazu anschnitten! Hm, ein unerhebliches Detail, würden die meisten gesagt haben – nicht so Herr Enger. Denn er erkannte sogleich die Parallele zu uns Menschen – man hatte ihnen schließlich eine “WUNDE” zugefügt! DANN jedoch, dann sonderten sie ja Sauerstoff, den sie zuvor aufnahmen wieder ab. Wenn wir uns schneiden oder geschnitten werden, passiert doch dasselbe! Wir bluten und sondern Sauerstoffhaltiges Blut ab …“
    Danke Steven für den Artikel

    Gefällt mir

    • Hallo Terramesa,

      Ich persönlich glaube Engers Ergebnissen. Und finde diesen Abschnitt noch einmal bemerkenswert:

      Sie sind irgendwie, ich weiß auch nicht, einfach schlüssig. Weder gewinnt er etwas dadurch, noch würde er sonstwelche Vorteile haben –
      im Gegenteil, er hat nur Ärger am Hals! Es ist sehr stringend und logisch erklärt, sollte jeder nachvollziehen können.
      Er mag vielleicht nicht in allem Recht haben, aber gut genug, um berechtigte Zweifel am herrschenden „Wissen“ anzumelden ..
      Ich argwöhne ja, daß eine Strategie dahinter steckt, wie man ihn totschweigt. Wahrscheinlich kennen die großen Institute diese Ergebnisse längst!
      Daher „interessiert es sie nicht“ ..😕
      Lg,

      Gefällt mir

  • Wasserstoff ist der Treibstoff des Lebens.
    Wir haben vom sogenannten Kohlenstoffzyklus
    in der Natur gehört,
    aber in Wirklichkeit ist es ein Wasserstoffzyklus.
    Pflanzen nehmen Sonnenlicht und Wasser auf und
    zerlegen das Wasser durch das Sonnenlicht in
    Wasserstoff und Sauerstoff; der Wasserstoff wird
    dazu verwendet, Kohlehydrate, Fette und Proteine
    herzustellen, während der Sauerstoff in die Luft
    abgegeben wird und wir es einatmen. Körperenzyme,
    die Dehydrogenasen genannt werden, entbinden den
    Wasserstoff aus der Nahrung, den die Pflanzen für
    uns machen; wir verbrennen den Wasserstoff mit
    Sauerstoff und geben Kohlenstoffdioxid in die Luft ab,
    das wiederum die Pflanzen absorbieren.
    Kohlehydrate bestehen zu 1/3 aus Kohlenstoff, 1/3
    Sauerstoff und 1/3 Wasserstoff. Wenn die
    Dehydrogenasen den Wasserstoff von den
    Kohlehydraten entbinden, wird er vom Sauerstoff
    verbrannt, um Energie im Körper zu erzeugen. Der
    Kohlenstoff und der Sauerstoff bilden
    Kohlenstoffdioxid, das vom Körper freigesetzt wird.
    Deshalb ist das, was wir normalerweise den
    Kohlenstoffzyklus nennen, tatsächlich ein
    Wasserstoffzyklus und die Pflanzen geben uns
    Wasserstoff, um als Treibstoff in unseren Körpern zu
    verbrennen
    Albert Szent -Gyorgyi, ungarischer Biochemiker,

    Gefällt mir

    • Hallo Jürgen,
      Danke, sehr erhellende Information!
      Klingt ziemlich stimmig für mich ..

      lg,😉

      Gefällt mir

      • Hallo Steven,
        er sollte mal ein Versuch in der Natur unter Sonneneinstrahlung machen.
        Da kommt man zu anderen Ergebnissen als im geschlossenen
        Behälter mit Lampenbestrahlung, da fehlt UV
        Die These von Eger ist nicht haltbar.
        Allerdings wandeln Pflanzen auch kein CO2 in O um.
        Sie spalten das Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff.
        Den Wasserstoff benötigen sie zum Aufbau und der
        Sauerstoff steht uns als Teil der Luft zur Verfügung.

        LG

        Jürgen

        PS: wenn Du eine Tomate aus dem Treibhaus und Freiland hast,
        sehen beide zwar rot aus,aber energetisch sind sie total verschieden

        Gefällt mir

        • Mahlzeit Jürgen,

          er sollte mal ein Versuch in der Natur unter Sonneneinstrahlung machen.
          Da kommt man zu anderen Ergebnissen als im geschlossenen
          Behälter mit Lampenbestrahlung, da fehlt UV
          Die These von Eger ist nicht haltbar.

          DAS wäre möglich, da will ich mich echt nicht versteifen,
          aber er hat meine Sympathie, wie eigentlich jeder „kleine“,
          der sich traut den „Großen“ zu widersprechen ..

          PS.: Klar, eine Tomate hat eindeutig mehr LICHT!😉

          lg,

          Gefällt mir

  • Petra Herzele

    Hallo,

    genaugenommen ist der Urstoff allen Lebens der Wasserstoff. In der Elementelehre steht dieser an erster Stelle und das Helium an zweiter. Man könnte jetzt fragen, hat sich das Helium in Wasserstoff gespalten oder aber ist der Wasserstoff zu Helium fusioniert. Aus diesem Wasserstoff bauen sich möglicherweise alle anderen Elemente auf. Das Weltall besteht hauptsächlich aus Wasserstoff, die Sonne besteht größtenteils aus Helium und Wasserstoff und auch die Erde macht da keine Ausnahme. Genaugenommen könnte alles aus dem gleichen Stoff entstanden sein und sieht aufgrund des verschiedenen Aufbaues und der Verbindungen nur unterschiedlich aus.
    Wenn der Mensch verinnerlicht hat, das er möglicherweise tatsächlich mit allem verbunden ist, weil selbst die Chemie in diese Richtung weist, wird er vielleicht mehr Achtsamkeit gegenüber seinem Außen (andere Menschen, Natur…) haben, weil anderen Lebensformen (Pflanzen, Tiere, Insekten…) schaden zuzufügen auf ihn selbst zurückfallen könnte. Man könnte es auch so sehen, schlägst du auf ein anderes Lebewesen ein, schlägst du das Göttliche und dich selbst.

    Guten Morgen
    Petra Herzele

    Gefällt mir

  • Ich habe mich etwas mit den Forschungsarbeiten von Herrn Enger beschäftigt und alles ist sehr plausibel, allerdings stellt sich mir zuerst eine wesenliche Frage: Woher kommt der Sauerstoff in der Atmosphäre her, wenn die Pflanzen etc. diesen nicht ausatmen, sondern verbrauchen ?

    Gefällt mir

    • Hallo Opasam,

      Eine intelligente Frage, durch die Bäume?
      Allerdings ist es durchaus möglich, daß Herr Enger
      etwas übersehen hat. Manche pflanzen sollen einen unterschiedlichen Stoffwechsel haben, also
      könnte man sagen, sowohl Sauerstoff, wie CO2 .. käme halt auf die Pflanzenart an.
      Jetzt wärs noch gut, wüssten wir, welche Hr. Enger verwendete und dann nachschauen, wies bei der läuft ..
      Ich glaube, ganz geklärt ist daß alles noch nicht ..

      Grüße,😉

      Gefällt mir

      • Und noch eine Frage fiele mir dazu ein:
        Wieso sinkt der Sauerstoffanteil wirklich?
        Wir haben heute nur mehr grob 19- 21 % Sauerstoff
        zur Verfügung ..😦

        lg,

        Gefällt mir

      • Hallo stevenblack !

        Herr Enger hatte das bereits rausgefunden, wollte die Antwort aber noch nicht rausgeben, jetzt kann er es nicht mehr. Ich habe den Betreiber der Website kontaktiert, mal sehen, ob er mehr verrät. MIch würde auch mal interessieren, was die Aquaristiker zu Herrn Engers Experimenten sagen. Auf jeden Fall ein spannendes Thema.

        LG

        Gefällt mir

        • Ja, Opasam
          Spannendes Thema, find ich auch.

          Herr Enger hatte das bereits rausgefunden, wollte die Antwort aber noch nicht rausgeben, jetzt kann er es nicht mehr.

          Wie heisst der gemeine Spruch? Wer zu spät kommt, den bestraft das leben ..😳

          lg,😉

          Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s