Verbotene Heilkur ..

 

Hallo, liebe Leute, einen wunderschönen Tag euch allen. Und es ist WIRKLICH ein ganz unglaublich schöner Tag, mit klarem Himmelblau, wie schon sehr lange nicht mehr zu sehen war. Scheint so, als wenn “Evergreen AIR Aviation”(die Fluggesellschaft, die für die CIA/NSA/3-Buchstaben-Dienste Aufträge Weltweit übernimmt und von denen wahrscheinlich, die Chemtrails gesteuert und ausgebracht werden)  derzeit keine Aufträge haben. Lasst uns also die Zeit genießen, lange wird s wohl nicht vorhalten ..

Werte Leser/Leserinnen, wie ihr vielleicht wisst, berichte ich in loser, Unregelmäßiger Folge, von diversen Heiltechniken, Reinigungstechniken usw, denen ich mich selbst unterzogen habe. Ich schreibe aber auch über solche “verbotene Kuren”, wovon ich stark annehme dass sie positiv wirken und ein persönlicher Gewinn für jedermann/frau sind. Mag sein, ja, der Begriff “verbotene Kuren” trifft`s nicht richtig, da ja doch die wenigsten wirklich verboten sind.

Daher auch die Anführungszeichen, jedoch können wir dennoch davon ausgehen, im Sinne von verbotenen Kuren zu sprechen – ja, die Anführungszeichen sind weg –(oh..) weil die von Schulmedizin und Pharmalobby aufgestellten “Regeln” es effektiv verhindern, dass einige davon überhaupt heute noch bekannt sind, dass, obwohl es doch Jahrhunderte hindurch positive Berichte gab und Anwendungen der Evidenz basierten Naturheilkunde. Viele davon zählten noch zu “Omas Hausmitteln” und ich freue mich jedesmal “diebisch”, wenn ich wieder eine gefunden habe und sie mit euch teilen kann. Denn Reinigung und (Rund)-Erneuerung des Körpers, sind in diesen Zeiten oberstes Gebot und sollten, wenn möglich und machbar, auch Prophylaktisch angewendet werden.

Apropos, hab mir soeben einen Wermut Tee gezaubert, mhhm, lecker .. ;)    (Ich weiß, ich weiß, bitter und scheußlich – anfangs, aber mit der Zeit SCHMECKT der richtig!) 

Ich weiß gar nicht, wo man eigentlich beginnen sollte, wollte man aufzählen, wo der “Hase begraben ist”, woher also dass Pfui-Wort Krankheit seine Nahrung bezieht. Okay, ja sicher, Nahrung ist schon das wichtigste “Stichwort”, uns allen ist mehr oder weniger bewusst, leider völlig im Gegensatz zu der Masse der Bevölkerung, dass wir uns selten Gesund ernähren, dass unsere “Lebensmittel” biologisch angebaut werden sollten, aber wir dann doch dass “billigere Zeug” im Supermarkt kaufen und vielleicht essen wir sogar zu viel Fleisch. Und obwohl sich dass jetzt anhört, als ob wir uns großer Sünden – gegenüber unserem Körper – schuldig machen, was leider sicherlich richtig ist. Aber was im Grunde noch völlig – im Vergleich – HARMLOS ist, sehen wir uns dass Ernährungsverhalten von “Frau und Herr Durchschnittsbürger” an!

image

Was ist überhaupt eine “ungesunde Ernährung”? Wird dass nicht bloß behauptet, um “Genießern” dass Essen zu vermiesen? Kein Witz, genau diese Ausrede hat mir einer versucht anzudrehen .. (ich hab` sowas von herzlich gelacht!)

Das soll jetzt übrigens keine “Standpauke” oder Vorhaltung sein, das meiste wisst ihr doch eh selbst, zumindest denke ich dass von euch Lesern, die ihr regelmäßig hier vorbeiguckt. Ich will lediglich eine Art “Aufwärmrunde” absolvieren und vielleicht ist ja dass eine oder andere, auch für euch neu. Dann kommen wir zum Hauptteil des heutigen Artikels und den Grund, warum ich mich heute diesem Thema widme .. da gibts nämlich nen speziellen Grund für ..

image – oh Gott!

Worüber “unsereiner” erschreckt die Lippen verzieht, ist für viele Teens, Teenagern und ihren ELTERN komplett normal, die Rede geht von “Fast Food”. Es gehört leider Gottes, bei manchen Familien zum “guten Ton”, bei McDonald zu “speisen”. Und kaum jemand sagt heute noch was, über die vielen jungen Mädchen, die schon unglaublich frühreif sind und teilweise schon mit 12 extrem ausgeprägte sexuelle Interessen und Phantasien haben.

image <- kaum zu glauben, dass das jemand ist: Nennt sich Candy Pizza und ist eine mit Karamell-und Schokoladensauce bestrichene Pizza, garniert mit Mini-Marshmallows, Gummi-Drops, M&Ms, Kokosnussflocken, Bonbons und Zucker-Spiegelei. (WOW!)

image <-oder, oh Mann, guckt sich einer diesen “Lankford’s Gluttoneer” an. Ein 250g Prime-Rib-Steak mit amerikanischem Käse, Zwiebeln, Speck, Würstchen und Honigsenf.. – Jesus, Honigsenf!

Dazu haben diese Mädchen vielleicht noch Hüften, wie ne 40 jährige Alkoholikerin und einen “Vorbau”, welcher den Jungs den Kopf verdreht. Hätten sie allerdings auch noch den Verstand dazu geschaltet, dann würde ihnen dieser Vorbau eher dass fürchten lehren und ANGST machen. Denn eines sind diese Brüste schon mal nicht: NORMAL!

McDonalds, dass ist wie wir schon sahen zuviel Fett, zu viel Kalorien, Mc Donalds, das bedeutet HORMONE im Essen, damit es dann auch noch billig ist, werden viele ihrer Produkte mit GENTECHNIK “gemischt”. Ganz offen wird dass nur in den USA praktiziert, wo Gentechnik “nix schlimmes is”. Als kluger Mensch braucht man sich eigentlich nur Morgan Spurlocks Selbstversuch mit “Supersize Me” ansehen .. dann weiß man so gut wie alles darüber und beginnt sich nur mehr den Kopf zu kratzen, wenn man Eltern sagen hört – “ach, so oft gehe ich nicht mit den Kindern zu Mc Donalds ..”

HALLO? Wohl den Schuss nicht gehört, Gnädigste? Man geht mit Kindern NICHT, NIEMALS zu Mc Donalds!

NIENIENIENIENIENIENIE NIENIENIENIENIENIENIE  NIENIENIENIENIENIENIE  NIENIENIENIENIENIENIE … usw!

Es gehört außerdem, selbst wenn man NICHT zu “McDick&Doof” geht, inzwischen eine gute Portion Wissen über Nahrungsmittelzutaten und diversen Geschmacksverstärkern dazu, um sich auf der halbwegs sicheren Seite zu finden, damit der Einkauf nicht mit Giftschrankutensilien verwechselt wird. All die “lustigen” Bezeichnungen E-Stoffe, L-,B- Emulgatoren, geschwefelter Zucker, gebleichtes Salz, usw,usw, sind aber auch nur der Anfang des wirklichen Horrors. Viele der genannten und unglaublich viele ungenannte Stoffe und Zutaten in Lebensmitteln, sind zwar nur in minimalen Mengen enthalten, so werden wir beruhigt, aber relativ unbekannt ist, jedenfalls größtenteils – dass sich diese Stoffe, wie etwa Fluor, ASPARTAM, Chlor, Chrom, Aluminium, usw. im Körper ablagern und SICH dort ANREICHERN, die werden mehr und bleiben! Mensch, da freut sich aber dass Gehirn, aber kein Problem, Leute, wer soweit ist hat eh schon lange keins mehr ..

image <-siehe ..😦

Daher kann man im Grunde ohne weiteres sagen, dass WIR ALLE mehr oder weniger, komplett VERGIFTET SIND!! Wenn ich also behaupte, man sollte mindestens zwei Mal im Jahr eine Körperreinigungskur absolvieren, dann dürfte dass sogar untertrieben sein, aber ich persönlich belasse es dabei.

Die liebe “Schulmedizin”, um sie gehts heute: ein Begriff, der aussagen soll dass alles schön strikt nach “Lehre” zu laufen hat, wobei unglaublich oft gerade jene Heilmittel und Hilfen negiert und unberücksichtigt werden, die unkompliziert und rasch Abhilfe schaffen könnten. Bevorzugt hingegen wird, ein Tablettchen hier, ein Dragee da und ein Suspensorium dorthin, ein selbstverständlich TEURES Medikament, aber (Mensch, das brauchst du doch nicht voll bezahlen) wozu gibts Rezepte? Und sehr praktisch ist, hilft ein Medikament mal nicht – (Ausnahmsweise, wehe es wird anderes geglaubt!!)- dann gibts bestimmt ein Medikament gegen das Medikament! Mann, wie clever ..

So wie uns gestern bei Hillarious auffiel, als sie öffentlich den Panikknopf drückte, genau solche ANGST muss die Schulmedizin erfasst haben. Wie heisst es so schön? Steter Tropfen höhlt den Stein, langsam bekommt sie s mit der Sorge zu tun, die Schulmedizin könnte UNWICHTIG werden! Ja, sapperlot nochmal eins .. dass geht ja mal gar nicht, nicht?🙂

Nicht mehr länger ließ es sich offenbar verbergen, da immer mehr Menschen auffällt, dass man Krankheiten nur mehr managet und sich um Heilung drückt. Der ewige Kranke, zwar stark genug um mindestens 9 Monate im Jahr zu arbeiten, (wo soll schließlich sonst das Geld herkommen?)aber der Rest vom Jahr muss mit Krankenhausaufenthalten, Pillen und Ärzten verbracht werden.  

Der Schreiber dieser Zeilen gehört laut eigener Einlassungen, zu jenen Menschen die sehr vielseitig interessiert sind. Unter anderem liest er mindestens 8 verschiedene Monatsmagazine regelmäßig, durchschnittlich 3 oder manchmal mehr Bücher im Monat und mein Gott, noch so alles mögliche im Internet. Unter anderem liest der “Sohn meiner Mutter” auch die, wie er bisher glaubte, sehr bereichernde Monatszeitschrift “Der Naturarzt”, welche vom deutschen Naturheilbund herausgegeben wird.

Der Naturarzt sieht sich als ein Gesundheitsratgeber und ist eine populärwissenschaftliche Fachzeitschrift
mit dem Themenspektrum Naturheilkunde.

    image

Das tut der Schreiberling, weil er glaubte auf diese Weise Up-to-Date über diverse Naturheilverfahren informiert zu sein. Nun, eines gleich vorweg, der Schreiber dieses Artikels hat nun gehörig dazu gelernt! Lesen halte ich nicht nur für wichtig, um ausreichend informiert zu sein, Lesen bildet seine ganz eigenen Prozesse und außerdem macht es Spaß. Lesen, dass ist tatsächlich “Kino im Kopf”.

Nun, mir nicht macht’s nicht mehr so viel Spaß, nachdem ich im neuen Naturarzt einen Artikel las, der sich mit der sogenannten “Wundersamen Leber- und Gallenblasen Reinigung befasste. Nun, obwohl ich sagen muss, zuerst war ich recht froh, wähnte ich mich doch “glücklich”, dass endlich jetzt im “richtigen Organ” darüber berichtet wird. Schließlich wurde Andreas Moritz “Rosskur” nur in den “einschlägig bekannten Foren” und nur bestimmten Buchhandlungen beworben und angepriesen. Und nun, so dachte ich naiv, wird alles anders ..

Vielleicht erinnert ihr euch, dass ich diese Leberreinigung erwähnte? Ich machte sie nun schon 3 x und werde demnächst wohl die 4. machen, es ist kaum zu glauben was da daherkommt- und nur nebenbei, bei mir hat bisher KEIN Arzt etwas festgestellt, dass ich Gallensteine oder so hätte! Bei einem Mitglied meiner Familie liegt die Sache anders, da hat man sie gefunden. Das bedeutet, wie man sich vorstellen kann, gar nichts gutes ..

Okay, here we go, ..

Es stimmt schon, es wurde auch wirklich “alles anders”, nur nicht so wie ichs mir dachte ..😦

Fauler Zauber mit falschen Gallensteinen

Die wundersame Leberreinigung

Im Internet und in diversen Veröffent­lichungen kursiert ein „Naturheilverfahren“ zur Leber-Galle-Reinigung. Mit dieser ­Radikalkur sollen angeblich in kurzer Zeit massenweise Gallensteine aus­geschieden werden können. Bei ­näherer Betrachtung erweist sich  die Sache eher als „fauler Zauber“, meint Dr. med. Volker Schmiedel, den die Redaktion um Stellungnahme bat.

  So fing der Artikel an, leider wurde er nicht besser, im Gegenteil .. und WIE er “Gestellungnahmt” hat! Der Herr Doktor med ..

Natürlich kann ich nun nicht den ganzen Artikel und allen wilden Unsinn des guten Doktors wiederholen, ich bescheide mich daher auf die grundlegenden Aussagen und zwar mache ich diese “Fleißaufgabe” deshalb, in der Hoffnung, wenn irgendwann, irgendwo ein Mensch auf der Suche nach konstruktiven, RICHTIGEN bzw. KORREKTEN Informationen darüber ist, dass er dann über meinen LINK stolpern wird und sich keinen Bären aufbinden lässt. Es ist unentschuldbar, was dieser Dr. med Schmiedel da fabriziert hatte!

Es beginnt damit, dass er schon den Beginn der Vorbereitung falsch zitiert:

Oh, nicht viel, immer nur ein wenig mehr oder weniger, lässt dann auch schon mal was weg – als es Andreas Moritz – der übrigens darauf beharrt, dass man sich genau an die Ausführungen halten soll – sagt, zudem “verwechselt” er mal so nebenbei, die Utensilien zur Vorbereitung und Durchführung! Beispiel:

“4 Esslöffel Bittersalz, die in 800 ml Wasser gelöst werden, 125 ml Olivenöl, u. 200ml, frisch gepresstem Grapefruitsaft” – dies, so Dr. Schmiedel (vielleicht besser Schmuddel?) seien die Ingredenzien.

Andreas Moritz hingegen sagt: (und ich hab`das Buch vor mir liegen!) 6 L Apfelsaft, 4 Esslöffel Bittersalz, die in 720 ml Wasser gelöst werden,  120 ml Olivenöl,  u, entweder eine frische Grapefruit oder Zitrone, um 180 ml Saft zu pressen.     

Okay, nun werden einige schon einwenden wollen, dass es sich dabei doch nur um Geringfügige Änderungen handelt. Ja, stimmt, erst noch, bis auf die gravierende Weglassung von immerhin 6 L (!!) Apfelsaft, aber ich wollte nur zeigen, dass dies anscheinend “Symptomatisch” bei dem guten Doktor ist. Schließlich möchte man meinen, WENN ich schon jemanden schlecht mache und in der Luft zerreiße(im übertragenen Sinne) dann sollte man ihn wenigstens korrekt und GENAU zitieren! Aber dass macht Dr. Schmuddel, äh sorry, Dr. Schmiedel keine Sorgen ..

Außerdem wird sich bald zeigen, dass er seine “triftigen Gründe” hatte, kleine Details unberücksichtigt zu lassen.

Ich will euch keinesfalls lange auf die Folter spannen, außerdem sehe ich keinerlei Veranlassung, länger bei dem Herrn Dr. Schmiedel zu verweilen als nötig. Daher nun seine Aussagen, im kurzen Abriß:

Es seien keine Gallensteine, was da herauskommen würden, erklärt uns Dr, Schmuddel – ach Gott, verzeiht, sein Name lautet richtig Dr. Volker Schmiedel (bitte, gut merken), ich weiß auch nicht, warum ich dauernd Schmuddel schreibe, könnte es sich hierbei um jene berüchtigten “Freud`schen Versprecher” handeln?

Nein, vielmehr stellten sich die “vermeintlichen Gallensteine” als “Verseifungen” heraus. WAS? Ja, ihr habt Goldrichtig gehört! Verseifungen. Verseifungen von WAS?

Ja, der Herr Doktore behauptet, er habe einige solcher Gallensteine “in einem großen Labor” – welches Labor, bleibt er allerdings schuldig – untersuchen lassen! Ergebnis sei: “Organisches Material, unbekannter Herkunft, aber – wie er hinzufügte – SICHER KEINE STEINE!

Ja, herrje, wo kämen wir denn da auch hin, wenn ein solch “dahergelaufener Nixchecker” plötzlich besser Bescheid wüsste, als die gesamte angestaubte Ärzteschaft? Hm? Oder?

Und nun, liebe Freunde und Leser/innen, ergeht eine Aufforderung an diejenigen mit chemischen Hintergrundwissen, ihren Verstand bitte einzuschalten.

Denn, folgende abenteuerliche Erklärung, bietet uns der Herr Dr. med Volker Schmiedel, seines Zeichens CHEFARZT in der Inneren Abteilung, der Habichtswaldklinik in Kassel: (man beginnt sich zu fragen, wieso er dann für den Naturarzt schreibt?)

Er sagte: Die Fettsäuren des Olivenöls würden unter dem Einfluss der Säure des Grapefruitsafts, CHEMISCH VERSEIFT, sind dann in als in Wasser unlösliche Steine, in der wässrigen Stuhl-Bittersalzbrühe ausgefallen und würden dann als eindrucksvolle Pseudo- Gallensteine in der Toilettenschüssel imponieren!

Wirklich, sääähr abenteuerlich! Eines muss man den Schulmedizinern ja lassen, Respekt für die mutige Phantasie. Der gute Herr Dr. Schmiedel hat seine Einlassung insgesamt sehr klug, nein, besser gesagt, Clever inszeniert. Er ließ es beispielsweise nicht an Einfühlungsvermögen mangeln, da er doch sagte, dass er “keineswegs alle therapeutischen Wirkungen von vorneherein absprechen” wolle. Nein? Nein! Wieso?

Weil er sodann herging und darauf “hinwies” dass alle bekannten Ausleitungsverfahren, zahlreiche Verbesserungen bewirkten. Ach, plötzlich? Da schau her ..

Ja, ernsthaft, dabei erging er sich dann in die – von seiner Warte aus- seriösen Verfahren, wie etwa F.X. Mayr Kur, Colon-Hydro Therapie, Heilfasten nach Buchinger, usw. – was alles mehr oder weniger Darmreinigungen darstellen, klar, immer schön weit weg von der LEBER! 

Das er sich dabei noch hinter seinem Nimbus versteckt, ein seriös arbeitender, aufrichtiger Kerl zu sein, welcher NUR dass Wohl des/der Patienten/innen im Auge hat, macht die Angelegenheit – in meinen Augen – besonders verwerflich. Auch habe ich diesbezüglich keinerlei Zweifel, dass es sich dabei um eine “konzentrierte Anstrengung” handelt, dieses Reinigungsverfahren lächerlich zu machen und die Menschen zu verunsichern, die sich damit in Gedanken tragen, eine solche durchzuführen. Was ja, leider sehr prima klappt! Auch soll angesprochen werden, dass man bezahlte Internet Trolle losgeschickt hat, mit demselben Auftrag.

Jährlich werden in Deutschland, Österreich und der Schweiz, über 100000 Gallenblasenoperationen (Cholezystektomie) durchgeführt, wegen übergroßer Gallensteinen in der Gallenblase.

Die meisten Mediziner entdecken diese Steine erst, wenn sie bereits völlig verkalkt in der Gallenblase sich befinden. Bis sich ein Gallenstein überhaupt in einem solch verkalkten Zustand befindet muß er etwa 8 Jahre wachsen, und zum Beispiel durch schlechte Ernährung gepflegt werden. Unverkalkte kleinere Gallensteine, die weich sind, und sich noch in den Gallengängen der Leber befinden, bewirken, dass die Leber nicht auf 100 Prozent ihrer Leistung zurückgreifen kann, was besonders entscheidend in Notfällen, wie zum Beispiel der Krebszellenabwehr ist wenn die Körperabwehr sowieso „auf der Kippe steht“.

Von diesen weicheren Gallensteinen hat ein ungesund lebender Mensch (also mehr als 90% der Deutschen) oft mehrere Hundert in der Leber stecken. Diese verstopfen dort die Lebergallengänge oft bis in die kleinsten Verästelungen hinauf, und wirken sich dadurch indirekt auf den Verlauf vieler Krankheiten aus, weshalb eine Leberreinigung nach Moritz, wobei diese Lebersteinchen ausgespült werden, oft wahre Wunder bewirken kann.

Habt ihr etwa gewusst, dass es dabei sogar spirituelle Zusammenhänge gibt? Nein? Stimmt aber!

Nach Luise Hay ist die Leber der Sitz der Wut und Ur-Aggressionen, Wut im Sinne von Rage auch.
Die Leber- und Gallensteinchen würden diese dann in komprimierter Form symbolisieren, aber oft auch verknüpft mit Energien der Verbitterung bis hin zu Energien, die aus Verdammungen und Flüchen resultieren.
Die Verbitterung, abgespeichert in Gallen-Lebersteinen kann zum Beispiel entstanden sein resultierend aus Gelübden und Schwüren, die zur Folge hatten, dass bestimmte Dinge nicht gelebt werden konnten, und genau die daraus entstandene Verbitterung hat der Körper dann in einen Gallenstein gepresst. Das können große Gelübde sein, die hier über mehrer Leben hinweg wirkten, oder auch ein einfaches verdrängtes Versprechen, sich selbst gegenüber, welches etwas im Leben verhindert hat, und so eine tiefe innere Wut, ein Hader mit dem Schicksal entstehen lies.

Eine solche Verbitterung, in Gallensteinen abgespeichert, kann aber natürlich auch durch viele andere Ereignisse entstanden sein, oft zb durch ein abgetriebenes, nach der Hellinger Lehre ausgeklammertes Kind.
Auch mentale und emotionale Selbstzerstörungsprogramme, die in der Leber abgespeichert sind verengen die Lebergallengänge, was auch wiederrum zur Folge hat dass Lebersteinchen stecken bleiben, sich festsetzen und wachsen können.

Alles was im menschlichen Körper geschieht hat eben seine eigentlichen Ursachen auf der geistigen Ebene, der Ebene unserer Gedanken und unserer Psyche. Dies ist auch der Grund, warum bei der Heilung des Geistes (Geistheilung) oftmals Krankheiten verschwinden.

gallensteine

Nachdem wir dies betrachtet haben, lasst uns einige andere Seiten der “Medaille” ansehen. Beispielsweise meine persönlichen Erfahrungen damit. Ich gehe dabei nur nicht soweit, euch diverse Photos von der “gelieferten Bescherung” zu zeigen. Diese Probleme und Hemmungen scheinen aber andere Leute nicht zu haben, uäh, sorry, ich schon .. Aber dank jener Personen ist es mir nun möglich, sowohl in Worten als auch BILD, darauf näher einzugehen. Und nicht nur ich, sondern zwei weitere Familienmitglieder haben diese Reinigungskur hinter sich gebracht. Mehrmals! Eins davon litt schon geraume Zeit an “Koliken” und war schon zur OP vorgemerkt. Was mich dann letztlich bewog, meine Reinigung rasch voranzutreiben. Ich meine, ich bin auch nicht viel anders als die meisten und versuche  solches hinauszuzögern, obwohl ich wusste und es mich innerlich sehr ansprach, dies durchzuführen. Aber dann gab ich mir einen Ruck und zog es durch! 

Ein Tipp, falls sich noch jemand damit trägt. Ganz am Ende wird ein link eingefügt werden, wodurch die ganze Prozedur erklärt wird, man braucht dass Buch von Moritz nicht unbedingt zu kaufen, ich empfehle dies aber, weil er einen vielseitig informiert, auch über andere, scheinbar nebensächliche Dinge ..   das Buch von Andreas Moritz ist in jedem Fall, ein großer Gewinn für zu Hause.

Und mir kann sicher keiner vorhalten, ich sei naiv, wenn, dann bin ich eher ein großer Zyniker vor dem Herrn. Nein, inzwischen bin ich dass auch nicht mehr, aber ich möchte eines klarstellen. Jeder, der seine eigenen Erfahrungen damit gemacht hat, kann keine noch so schlau formulierte Desinformation verunsichern! Bei mir sind sehr viele Steine, sowohl gelblicher und auch grünlicher Farbe gekommen. Aber kein Vergleich, bei dem angesprochenen Familienmitglied, bei dem sind – mindestens – 1000, wenn nicht noch mehr – ausgeschieden worden! In allen Größen! Zur besseren Verdeutlichung, worum es sich da handelt:

 gallensteine1 <- ho, ho! Sagenhaft!

VERSEIFUNGEN? HM? SO, SO ..

Nachdem ich seine Verspottung im Naturarzt gelesen hatte, habe ich spontan zwei Entschlüsse gefasst: Zum einen, war dies der letzte Kauf des Naturarztes, wer solch einen Erfüllungsgehilfen für die Pharmaindustrie spielt, den muss ich nicht auch noch finanziell unterstützen! Als nächstes holte ich Andreas Moritz Buch wieder hervor, um nachzulesen, ob er möglicherweise – da er wirklich sehr detailliert und spannend berichtet – derartige Anfeindungen beschreibt – und siehe da:

Sein Buch, – “Die wundersame Leber-und Gallenblasenreinigung” erschien im Jahre 2008. Wir haben jetzt – was? Ach, ja, 2010. Dann ist es doch sehr interessant, dass Moritz davon berichtet dass es “Bemühungen” gäbe, seitens einiger bekannter Kräuterhändler, Ärzten und Institutionen, die Leberreinigung in Verruf zu bringen. Darauf bezog man sich ebenso auf “Verseifungen des Olivenöls” und als eine “Reaktion der Leber auf die große Menge Öls”.

ohnein <- ist doch echt immer wieder dasselbe, nicht?

Zu meiner Freude ging er auch darauf sehr detailliert und kenntnisreich ein! Deshalb meine Intention und Hinweis, sich das Büchlein zu besorgen, falls man sich gedanklich mit einer solchen Leberreinigung trägt. Mir gefiel auch, seine durchgehend neutrale Position, sich nicht aufzuregen und stattdessen darauf hinzuweisen, dass “diese Leute, wohl ihre Gründe haben mochten”, er aber nicht auf deren Gründe eingehen wollte.

Dafür waren seine ARGUMENTE unschlagbar, indem er beispielsweise darauf hinwies, dass Olivenöl, selbst wenn man es in Laboren chemisch verändere, NICHT jene harte Konsistenz erreicht. Außerdem wurde er nicht müde zu erklären, dass ja das Olivenöl nur sehr kurze Zeit im Magen-Darm-Trakt verweilt und es aber DORT keinerlei Verdickungsstoffe gibt! Das Olivenöl passiert die Leber ja GAR NICHT, wie sie es wäre, wenn das Öl mit der Nahrung vermischt würde!  

Olivenöl habe außerdem nicht diesen Fäulnisgeruch, den diese Gallensteine haben, auch Kot hat den Geruch nicht! (Dass kann ich pers. bestätigen!) Zudem muss gesagt werden, dass ja manche Personen Olivenöl nicht vertragen, die dann wegen ihrer Intoleranz auf Makadamiaöl zurückgriffen, – ja, was jetzt, werter Doktore? Denn diese Leute haben DIESELBEN GRÜNEN STEINE ausgeschieden! Die man übrigens auch bei sezierten Lebern, in den Gallengängen vorfand ..

oh

Außerdem möchte ich festhalten, wie zwar nicht bei mir, aber bei meinem Familienmitglied auftrat – dass, wie Andreas Moritz richtig sagt, viele verschiedene Menschen Steine mit verschiedenen FARBEN ausschieden! Schwarz, rot, gelb, weiß, sogar mehrfarbige Stücke seien darunter(bei meiner “Verwandten” auch).

Ein weiterer Punkt, der eindeutig zu Andreas Moritz Seite “gevotet” werden muss, ist der Hinweis dass die Leute ja völlig verschiedene Mengen an Material ausscheiden, aber doch ALLE dieselbe Menge Öl tranken! Wenn es also, werter Schmuddel, sorry erneut, Dr. med Volker Schmiedel – und dass wird auch nicht vergessen, wie von ihnen behauptet zu Verseifungen kommt, wie erklären sie sich, dass es verschiedene Mengen Steine sind? Müssten demnach doch alle ca. die gleiche Menge Material haben, nicht?

Entschuldigung, ich wollte keine sensiblen Punkte berühren, aber einen hab`ich noch:

Wie erklären sie sich etwa, dass, wenn nämlich Personen KEINE Steine in ihrer Leber – oder Gallengängen haben, auch dass gibt es, oder wie nach einigen Reinigungen, die Gänge völlig frei sind, dass dann nichts mehr kommt? Wäre es so, wie behauptet, müssten sich doch weiterhin “OlivenölSteine” bilden(ho,ho, ho)dass ist aber NICHT der Fall, dann wird das Olivenöl nämlich einfach ausgeschieden, ein zäher öliger Film halt..

Jo, so langsam wir “guter Rat” teuer, jedoch, lieber Dr. EINEN hab`ich noch:

Wenn es doch nur “Ölklumpen” sind, WIESO genesen dann viele Menschen von schwerwiegenden, chronischen Erkrankungen? Wie etwa bei manchen Asthma, diversen Allergien, sogar einige Krebsfälle waren darunter, oder Nahrungsmittelintoleranz waren “über Nacht” weg, futsch ..  ach richtig, ich vergaß, Darmreinigungseffekt ..

Okay, wie wäre es dann mit “diesem hier”?

Eine gewisse Anzahl von Personen, einschließlich von Andreas Moritz selbst, haben manchmal, an dem Abend der Ausscheidungsphase grüne Cholesterinsteine ausgeschieden, noch BEVOR sie die Olivenölmischung zu sich nahmen! Und diese Steine haben ebenfalls KEINE andere Farbe, Form, Konsistenz oder etwa Geruch, wie gewohnt bei der eigentlichen Reinigung!

Oder, dem?

Und es ist übrigens die sogenannte “konventionelle Medizin”, gerne auch “Schulmedizin” genannt, gewesen und NICHT Andreas Moritz, welche bewiesen hat, dass es Cholesterinsteine in den Gallengängen der Leber gibt. Der dafür geprägte Fachausdruck nennt sich “Intrahepatische Steine”, oder🙂 “Gallensteine”. Die Leberreinigung, die übrigens schon Hulda Clark empfahl, ist KEIN Placebo-Effekt!

All die verkalkten Steine, die nach insgesamt vielleicht 8 Reinigungen (ja, bis wirklich ALLES weg ist) heraus gespült werden. sind völlig identisch mit jenen, wie sie von sezierten Gallenblasen gefunden wurden!

Isch habe FERTISCH, Dr. Schmiedel!

Die Wundersame Leber- & Gallenblasenreinigung

Ps.: Als ein besonderes “Leckerli”, sei euch noch dieser Artikel auf SEIN.de empfohlen. Ich denke doch, dass dieser Bericht das Kriterium “verbotene Kur” erreicht hat, oder, wie seht ihr das? 

Und ja, ganz vergaß – man fragt sich, WARUM macht dass der Dr. Schmiedel? Eine Erklärung mag sein:

Die alleine nur in Deutschland  durchgeführten Gallenblasenoperationen (Cholezystektomie), welche pro Jahr, wie obig schon erwähnt, schätzungsweise mehr als 100 000 durchgeführt werden, spülen sagenhafte, mehr als 200 Mio. €uronen ins “Sackerl”, also dass, stellt doch einen triftigen Grund zur Verfügung, wenn ich jemals einen sah ..

I LOVE YOU – ALL😉 bye, Folk`s

                                                                                              Quellennachweise:

http://theintelhub.com/2010/05/29/evergreen-air-cia-chemtrail-facility-leaked

http://www.naturarzt-access.de/sixcms/list.php?page=business_b&packet=80332&ebene1=80399&di=964472&rubrik=Naturheilwissen&vt=&skip=

http://www.spirituelle.info/Leberreinigung.pdf

http://www.spirituelle.info/artikel.php?id=22

http://www.sein.de/archiv/2009/april/die-wundersame-leber-und-gallenblasenreinigung.html

———————————————————————————————————————————

256 Kommentare

  • Super, dass du das Thema nochmal aufgreifst. Hatte nach dem letzten Artikel von dir über die Leberreinigung, noch einige Informationen ergoogled und bin auch auf „desinformation“ gestoßen. Das rundet das Gesamtbild nocheinmal ab😉 das Schüsslersalz hatte ich mir schon gekauft, konnte mir aber bis jetzt noch keinen „Ruck“ geben. Werde das nächste Woche mal versuchen. Nochmal werde ich es nicht in Vergessenheit geraten lassen😉

    Lg

    Gefällt mir

  • Für alle welche das Buch gerne einmal lesen möchten,

    hier 2 Links dazu: das http://www…machts möglich ……..

    Bitteschön:
    http://depositfiles.com/files/xntjcnejg
    oder hier
    http://www.filesonic.com/file/83817575/0976794446.rar

    einfach nur entpacken und der Lesespass beginnt.

    In diesem Sinne liebe Grüße
    Frank

    Gefällt mir

  • Hallo, Stefan, 😦
    dein neuer Artikel drückt auf mein schlechtes Gewissen, das ich mit Wermuttee
    beruhigt hatte. Mit anderen Worten an die „Moritz-Kur“ traue ich mich nicht ran.

    Gefällt mir

    • hallo liebe christa,

      nachdem ich mich seit einiger zeit intensivst mit den schüssler salzen beschäftige (habe tolle erfolge erzieltbei mir u. im kreis der familie) kann ich dir wärmstens eine kur empfehlen die auf den salzen basiert und mit einer mehrtägigen reiskurs einhergeht zusammen mit 1l maisbarttee auf tgl. basis. es entgiftet die zellen und sorgt dafür das nährstoffe wieder aufgenommen werden. ich habe auch das buch von moritz (das ich leider noch nicht gelesen habe – habe es mutter geborgt :-)) wo man – wie stefan auch schon erwähnt hat – grapefruitsaft zu sich nimmt und olivenöl „zieht“.

      lg

      Gefällt mir

    • Ach? Mach dir nix draus, ich hab`auch n paar Anläufe gebraucht ..😉
      Irgendwann wirst sehen, bist du auch soweit ..
      Lg,

      Gefällt mir

  • Hallo Steven,

    betr. Gallen- und Leberreinigung kann ich dir voll zustimmen. Ich habe die Kur 9x gemacht. Mal kamen viele, mal wenige Steine unterschiedlicher Größe heraus. Bei der letzten waren es nur noch ganz wenige. Ganz wichtig sind Einläufe 2-3 Tage nach der Kur. Ich kenne Andreas Moritz persönlich und hatte eine ausführliche Diskussion mit ihm und einem Schulmediziner. Andreas hat mich voll überzeugt. Die Kur ist für jeden ein absolutes Muss und kann selbst durch eine ayurvedische Panchakarmakur nicht ersetzt werden, die allerdings in anderer Weise große gesundheitliche Vorteile bringt.

    Herzlich
    Klaus

    Gefällt mir

  • Offtopic: Gerade gibt es ja die hitzige Diskussion um das E10 in Deutschland.
    Die Engländer haben da schon die Lösung *lol* ^^
    http://www.dailymail.co.uk/sciencetech/article-1351341/Relief-pumps-Revolutionary-hydrogen-fuel-cost-just-90p-GALLON-run-existing-cars.html

    Der Liter Diesel in Zukunft für 19 Cent/Liter? =) Diesmal aber wirklich Umweltschonend?

    Naja mal schauen ob dieses Thema auch bis zu den Politikern durchdringt, es wäre allerdings das totale Finanzchaos für die Regierung, wenn das wirklich so kommt.

    Ontopic: Also der Artikel ist interessant… aber irgendwie weiss ich nicht ob ich mir das wirklich antun soll😉
    Wie lang müsste man das mindestens durchziehen?
    Gibt es auch Risiken? (Also zB Totalverstopfung😉 oder platzen der Leber, weil die Steine nicht rausgehen o.ä.?

    Gefällt mir

    • Nee, kein Risiko, halt doch- eines: Wenn du s nicht machst!🙂
      Wir haben ALLE solche Steine .. das Ganze dauert eine Woche, insgesamt sollte man es schon 6-7 mal durchziehen, halt bis nichts mehr rauskommt. Ist aber halb so wild ..

      Lg,

      Gefällt mir

  • Guter Artikel und ich kann mir das auch gut vorstellen,aber in welchem Zeitraum muss man die beinahe 7 Liter Flüssigkeit trinken??
    Habe ich da was überlesen ?:-):-)

    Gefällt mir

    • Hi, Raffael
      Was, wie, wo-kommst n du auf Jesus, 7 Liter Flüssigkeit? Auf einmal? Hallo-aber auch, dass will ich sehen ..😉
      Nein, gemeint sind, du wirst dich vermutlich auf die 6 Liter Apfelsaft beziehen, die sollen aber innerhalb einer WOCHE getrunken werden, um die Gallensteine aufzuweichen, damit sie „dann auch durchflutschen“..
      Lade dir am einfachsten dass Buch von Frank runter, er war so liebenswürdig diese Rar.Datei zu posten, einfach entpacken, fertisch.

      Lg,

      Gefällt mir

      • Hallo Blacky
        Ich werde mir die Datei runterladen,aber eine Frage habe ich noch, muss ich das ganze jetzt miteinander vermischen oder wie soll ich das verstehen,..??
        Trinke ich das alle zusammen, oder kippe ich mir den Apfelsaft zuerst hinter die Binden und danach die andere Mischung??
        Ich werde das auf jeden Fall einmal versuchen….

        Gefällt mir

  • Hier unter anderem ein hoch interessanter Artikel von Andreas Moritz über neueste Forschungsergebnisse
    http://www.lebensqualitaet-technologien.de/Medizin%20und%20Placebo.zip

    Gefällt mir

  • Nach meiner Meinung : Freier Wille ist schwerer Last , weil Entscheidungen folgen denn freien Willen somit ist jeder für seine eigene Gesundheit zuständig ! Man kann eben wählen zwischen Gesunden und Ungesundem Leben ! Politiker werden sagen : wenn sich jemand Ungesund ernährt hat und dadurch gestorben ist , diese Person oder Personen haben das Ungesunde Essens verhalten Missbraucht in dem sie es zu viel von Ungesundem Essen Konsumiert haben , aus dem gesamten entsteht ein Gesetz der besagt : ( ZU VIEL SELBST KONSUM IST EIN MISSBRAUCH AN SICH SELBST UND ES GILT FÜR ALLE ANDEREN ARTEN DES KONSUMS ).

    Gefällt mir

  • Vielen Dank für den super Artikel!

    Ich werd diesen Leberspaß dieses Frühjahr selbst probieren und bin super gespannt, ob da was bei rauskommt🙂

    Und ich kann diese Diffamierungstechnik nur bestätigen! Wer nach „coffee enema“ googelt, findet zuerst einen extrem idiotischen Artikel über die ach so schlimmen „10 dangers of coffee enemas“, und der Wikipedia-Artikel zum Thema ist genauso eine Panikmache. Da wird alles gezeigt, was man so falsch machen kann.

    Beim Fahrradfahren kann man auch eine Millionen Dinge falsch machen, das heißt aber nicht, daß die Menschheit aufs Radfahren verzichten sollte, nur, daß man lernen sollte, es richtig zu tun.

    Gefällt mir

  • Ich habe die Kaffee-Einläufe immer nachmittags gemacht. Der Nachteil war, dass ich nachts lange nicht einschlafen konnte. Einem Kaffeetrinker macht das wahrscheinlich nichts aus. (Ich trinke nie Bohnenkaffee.)

    Gefällt mir

    • Hallo Klaus,
      Ich weiß, es sollte nicht – aber dass überrascht mich jetzt nun doch! Dass Koffein wirkt also auch – äh, auf diese Weise? Der wird doch ausgespült und bleibt ja nicht im Körper ..
      Aber ich glaub dir dass natürlich, vielleicht ist es auch wirklich für Kaffeetrinker anders ..😕
      (Sachen gibts ..)
      Lg,

      Gefällt mir

  • Hallo Steven,

    vor dem Kaffeeeinlauf habe ich solange Wassereinläufe gemacht, bis das herauskommende Wasser weitgehend sauber war.
    Andreas Moritz hat mir zur Schlaflosigkeit einen Tipp gegeben, den ich aber nicht umgesetzt habe (so schlimm fand ich das Problem nicht):

    Yes, caffeine can enter the blood via the bowel and stimulate your nervous system.
    You may add 2-3 cups of your own urine (collected from the morning), and you’ll sleep like a baby, unless you drink a lot of coffee and the caffeine ends up in your urine.

    To increase bile secretions you may drink ½ to 2/3 glass of red beat juice a day or every other day. Adding ½ or more teaspoon of turmeric to it adds further benefits.

    Warmly.
    Andreas

    Gefällt mir

    • Hallo Klaus,
      Ja, ich sehe, vielen Dank dafür ..
      Ich muss auch sagen, ich kenne inzwischen so einige, die eine Leberreinigung empfehlen, aber keinen der so viel darüber weiß und zu erzählen hat! So gesehen ist sein Buch (Die wundersame Gallenblasen-und Leberreinigung) ein gewaltiger „Eyecatcher“ und hat bei mir so manche Vorbehaltung, die ich noch gehabt haben mochte, einfach „umgehauen“. Man merkt seine große Erfahrung und so konnte dieser beschämende Artikel, dieses Schularztes, bei mir nur Heiterkeit auslösen. Dennoch ist es wichtig, dass wir solche Leute nicht einfach „gewähren“ lassen – ihr fabrizierter Unsinn kostet andere Menschen Schmerzen.
      Lg,

      Gefällt mir

  • Hallo Stefan,
    jetzt lese ich schon seit etwa 3 Jahren deinen Blog und muss zu meiner Schande gestehen mich noch nie an der Diskussion beteiligt zu haben. (Jedoch empfehle ich deinen Blog immer wärmstens unter meinen Freunden). Im Laufe der Zeit habe ich festgestellt, daß immer (oder zumindest signifikant oft) wenn ich mich mit einem Thema beschäftige, es 1-2 Wochen später eine Abhandlung deinerseits darüber gibt.
    Lesen wir nur zeitgleich dieselben Bücher und Medien, widerfährt es noch mehr Menschen (Massen-mind-control?!) welche sich allerdings nicht mittels eines Blog outen oder existiert tatsächlich eine stark korrelierende „spukhafte Fernwirkung“ zwischen speziell uns beiden?
    Jedenfalls hatte ich vorletzte Woche endlich auch diese Leber/Gallenreinigung vollzogen, die schon länger auf meiner to-do Liste hatte. 2 Tage später habe ich irgendwo im Netz die Zeilen von Dr. Schmiedel gelesen und mich prompt geärgert, daß ich mein „Beweismaterial“ das Klo runtergespült habe. Dann lese ich deinen Beitrag und fasse neuen Mut diese Kur zu wiederholen. Dieses Mal werde ich die Ausscheidungen aber in meinem Hobbychemielabor analysieren.
    Vielen Dank und vielleicht lernen wir uns mal kennen,
    Flo

    Gefällt mir

    • „spukhafte Fernwirkung“ — DER war gut ..😉
      Du meinst Resonanz, aber egal, ist doch prima so, oder? Was meinst du, was haltest du von der Idee, die Ergebnisse deines Hobbychemielabors“ mit uns zu teilen?
      Erzähl uns davon, wenn du s hinter dir hast, okay? Das wäre prima und würde einigen Leuten vielleicht den Zweifel nehmen ..🙂
      Lg,

      Gefällt mir

  • Steven mal ne Frage, wie ist bei Dir eigentlich die Darmreinigung augegangen? Ich habe sie abgebrochen, da zum ersten echt widerlich und zum zweiten ist sie mir nicht bekommen, machst Du sie noch?

    Gefällt mir

    • Hi,

      Peinlich, peinlich .. ich gebs zu, ich auch. Ich habe vor, den nächsten Vollmond abzuwarten (ca.18-20.3. herum) und dann durchzuziehen, weil ich danach meine nächste Leberreinigung machen möchte. Na ja, „möchte“ .. ist eindeutig was anderes, aber ich machs lieber JETZT, um dann im Sommer fit zu sein. Ich kenne mich, ich weiß ganz genau, wenn ich mich nicht „selbst überliste“, dann wird nix draus und im Sommer – nee, echt nicht ..😦
      Aber meine Gesundheit ist mirs wert ..
      Lg,

      Gefällt mir

      • Die Entgiftung ist manchmal mit Übelkeit verbunden. (Wo gehobelt wird, fallen Späne.) Aber allein der Anblick und Geruch der Ausscheidungen muss eigentlich jeden überzeugen: Ist doch besser, das Zeug kommt raus, als dass es drin bleibt.
        Manchmal sind es Kleinigkeiten, die man ändern muss, um die Kur der persönlichen Verfassung anzupassen. In dem Buch wird ausführlich auf (fast) alle Personentypen eingegangen. Bevor man die Kur macht, sollte man das Buch unbedingt sehr gründlich lesen.

        LG Klaus

        Gefällt mir

        • Ja, find‘ ich auch, daher habe ich sogar bis ganz hinten, wo Moritz auf diverse F&Q einging gelesen. Gott sei Dank, denn da konnte ich seine „Einlassung“ lesen, wie Andreas zu „Verseifungen“ stand. Wer das aber nicht weiß, denkt vielleicht – wenn er den Schmiedel Artikel liest- vielleicht ist was dran .. Zweifel können tückische Auswirkungen haben!
          Lg,

          Gefällt mir

  • Steven mal ne Frage, wie ist bei Dir eigentlich die Darmreinigung augegangen? Ich habe sie abgebrochen, da zum ersten echt widerlich und zum zweiten ist sie mir nicht bekommen, machst Du sie noch?

    Sory Tipfehler

    Gefällt mir

  • Was lustig ist, habe heute 500 Gramm Bittersalz gekauft, es hat genau 23,23 €uro gekostet🙂

    Gefällt mir

  • ich habe für 100 g ca. 1,80 bezahlt. Wichtig: In der Apotheke Magnesiumsulfat verlangen. Bittersalz wird oft mit Glaubersalz verwechselt.
    http://www.volksversand.de/product_info.php?info=p2057727_Bittersalz.html

    LG Klaus

    Gefällt mir

    • Ja, so kenn`ich das auch! 23,23 .. (!!) Und Glaubersalz? Kostet gerade mal einen €uronen .. Ich würde echt gerne wissen, was da passiert ist .. 😛
      Lg,

      Gefällt mir

      • Ich ging zur Apotheke und verlangte Bittersalz. Sie schaute nach und sagte es kostet 1,8 €uronen auf 100 Gramm, darauf sagte ich dann geben Sie mir bitte 500 Gramm.
        Sie ging nebenan und füllte die 500 Gramm ab. Sie beklebte „zum Glück?“ die Dosen mit einem Etikett und schrieb es handschriftlich darauf. So kam sie wieder und tippte in die Kasse. Dann sah ich auf dem Etikett Glaubersalz, ich sagte zu ihr hallo ich will Bittersalz, da es in der Beschreibung so steht. Dann schaute sie wieder ein bisschen griesgrämig in ihre Kasse und sagte, das dieses Salz aber mehr kosten würde, nämlich 23,23 €uro. Ich sagte kein Problem, wegen 23 und so, klar ein bisschen spielt da einem das Unterbewusstsein einen Streich und ich muss auch gestehen, ich bin Dir da blindlings gefolgt und habe mich nicht vorher im Internet kundig gemacht, denn sonst hätte ich sie ausgelacht, so habe ich es eben genommen, habe sie aber gefragt, wieso dieses Salz denn so teuer wäre, sie stammelte nur….
        Ich erklärte ihr kurz um was es geht und sagte zu ihr, wenn es wirkt komme ich wieder und gebe ihr die Anleitung dazu, sie freute sich und ich ging von dannen. Ich werde Ihr die Anleitung geben wenn ich diese Kur hinter mir habe und sie wirklich funktioniert. Nur werde ich mir einen Ausdruck der reellen Preise nicht verkneifen, um ihr zu zeigen, Achtung ich bin zwar ein bisschen Illuminaten geprägt, aber dumm bin ich nicht.🙂

        Ist doch auch egal, wenn es wirkt, dann ist gut ob 10, 20 oder nur 5 €uronen der Effekt ist das Ziel…

        Noch eine Anmerkung zu der Darmreinigung, sie funktioniert das merkte ich, denn mein Sodbrennen verschwand, aber eine Körperöffnung war damit nicht einverstanden, wahrscheinlich wegen der überschüssigen Säure.

        Funktionieren tut sie auch aus dem Grund, nach dem AA habe ich keine Bürste mehr gebraucht, wenn Ihr versteht was ich meine😉

        Morgen fange ich mit der Leberreinigung an und das aus dem Grund, bis auf dieses Salz, ist alles natürlich und davon bin ich schon immer überzeugt.

        Lasst uns sehen, was so alles zum Vorschein kommt… Das Leben macht Spaß und heute haben wir einen wunderbaren Sternenhimmel. Wir haben gesiegt.

        Und jetzt noch für alle, die es satt haben, immer wieder zu hören, das ist der überbordende Flugbetrieb, der für die Streifen verantworlich ist, wo sind sie denn???

        Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende🙂

        Achso und jetzt noch der Masterplan, mit dem braucht Ihr Euch mit niemandem mehr herumstreiten, wer denn die Elite ist!

        http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2011/03/10/lug-und-trug-wohin-man-schaut/

        Einfach nur genial, der Kreis schließt sich nach über 2 Jahren intensivem Forschen!

        Gefällt mir

  • Steven, danke für die Erinnerung! Ja, denke da muß ich auch mal rann. Raus mit den Dingern😉 Habe das Thema auch schon vermehrt weitergegeben.
    Und es ist mega interessant, wie dagegen gekämpft wird. Scheint ja richtig gut und effektiv zu sein😉

    Was ich aber anmerken mag. Chemtrails. Ok, heute vielleicht etwas blöd, weil wir wissen, was die Tage passiert ist und Haarp in Verbindung mit Japan gebracht wird. Haarp steht in Verbindung mit Chemtrails – ok. Waren die Dinger also da unterwegs, zwischen Amiland und Japan – oder?!?
    Ich glaub es nicht – egal

    @never2Much
    wenn ich Deinen Beitrag jetzt richtig verstehe, meinst Du es sind spezielle Flugzeuge für Streifen am Himmel verantwortlich. Dem muß ich leider eine Absage erteilen. Es sind (auch) normale Flugzeuge. Habe noch nie ein spezielles gesehen. Es wären auch zu viele nötig, das ist für mich nicht haltbar.

    @steven
    Es ist Ostwind. Auch jetzt und keine Streifen. Und den Zusammenhang beobachte ich schon länger. Der Wind dreht auf Westen, die Streifen tauchen wieder auf und kurze Zeit später ist der Himmel zu.
    Wir haben meißtens Westwind und somit meißtens Streifen am Himmel oder der ist ganz zu.
    Was mir nebenbei aufgefallen ist – es ist soo oft bewölkt und es regnet kaum.

    Da ich jetzt leider nur spekulieren und mich auf mein Gedächnis verlassen kann (finde die Quelle nicht mehr), gehe ich von der Theorie aus, das Kondensatstreifen nur in trockener Luft entstehen.
    (wikipedia: „Kondensstreifen können in ansonsten wolkenfreien Gebieten ent- und fortbestehen, in denen die Voraussetzungen für eine natürliche Wolkenbildung nicht erfüllt sind“)

    Jetzt ist die Luft trocken und es sind keine Streifen am Himmel. Wenn sie feucht wird (Westwind vom Meer) tauchen die stundenlangen Streifen wieder auf.

    Leider muß ich zu dieser Stunde wieder passen und finde das Video nicht, aber es gibt ein Video auf Youtube, da tun die etwas Polymer in ein Glas und fügen Wasser hinzu und das vergrößert sich enorm. Es waren nur paar Krümmel und nachher ist das Glas voll.

    Das ist für mich ein Beweiß, das Chemtrails real sind. Und gerade durch die Aussage, das Kondensatstreifen bei Trockenheit entstehen und die anderen Wasser brauchen.

    Ich sage nicht, das sie jetzt nicht sprühen oder das sie sonst sprühen aber die Überlegung läßt mich grübeln😉

    Also was ich sagen wollte: vorrangig glaube ich nicht, das sie jetzt speziell mit einem Sprühen aufgehört haben. Wir könnten es durch die fehlende Feuchtigkeit nicht sehen.

    oder anderes

    Wie dem auch sei, ich wollte nur drauf hinweisen, das sich vorrangig durch den Wind der Himmel geändert hat.

    Gefällt mir

  • Steinlabor? ich finde keins auf der Seite der Uniklinik Zürich. Aber die Abteilungsleiterin für Medikamente und Toxikologie (synonym Pharmareferentin) Katharina Rentsch gibt es:
    http://www.videoportal.sf.tv/video?id=54eda929-8aa8-4828-a83d-7817387e685a
    ausführlich http://www.videoportal.sf.tv/video?id=9e3234aa-db20-41bc-a02d-0c95d4863994
    http://www.schweizerfamilie.ch/gesundheit/koerper/leberspuelung-eine-fragwuerdige-therapie-gegen-gallensteine-42247
    Und wenn es Esowatch kritisiert, dann ist da wohl was dran😉 http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Leberreinigung

    Gefällt mir

    • Hallo Flo,

      komisch bei mir ging das aber astrein.
      LG

      Gefällt mir

      • Bei mir hat es auch immer gut geflutscht. Ich warte jetzt nur noch bis nichts mehr kommt. Dann habe ich die absolute Bestätigung. Habe jetzt erst das dritte Mal hinter mir.

        Gefällt mir

    • Lacht, ich das 5. Mal und immer noch reiche Ernte.
      Durch solche Berichte lasse ich mich nicht abschrecken.
      Da ist doch wieder was oberfaul, denn da kann die
      Pharmaindustrie nix verdienen und OP s sind
      auch nicht mehr nötig.
      Also eine Hetzkampagne.

      LG

      Gefällt mir

  • Andreas Moritz, der Verfasser des Buches: Die wundersame Leber- & Gallenblasenreinigung:

    Very convincing. Amazing how easily people can be manipulated. Simple and effective. I am not concerned, though. Most people who do liver flushes were inspired by others who benefitted from them. This cannot be stopped. People tend to trust their friends or relatives more than they trust a TV show. The fact that more and more TV stations are doing these shows is an indication that the medical establishment feels increasingly threatened.

    Andreas

    ———————-
    Andreas Moritz

    9 Night Hawk Way

    Landrum, SC 29356 USA

    Tel: (864) 895-6285

    Web Site: http://www.ener-chi.com

    Blog: http://www.andreasmoritzblog.com

    Email: andmor@ener-chi.com

    Gefällt 1 Person

  • Dr. Heinz Krug schreibt mir:

    Lieber Klaus,

    alle diese Leberreinigungsgegner machen einen Denkfehler: Sie gehen immer davon aus, dass Gallensteine verhärtet sein müssen. Sie haben dann eine äussere Hülle von Calcium und Bilirubinat oder von Cholesterin. Nur solche harten Steine werden von der klassischen Medizin diagnostiziert. Denn sie bilden sich im Ultraschall- oder Röntgengerät ab.

    Diese Verhärtung ist aber bei den meisten, die Leber verstopfenden „Klumpen“ nicht der Fall. Und diese Leberverstopfung muss man beseitigen, um die Gesundheit zu verbessern. Geradezu als Nebenwirkung können auch noch harte Steine aus der Gallenblase mit ausgespült werden. Die Leber ist das wichtigste Reinigungsorgan des Körpers. Wenn sie richtig funktioniert erzeugt sie 1.5 Liter Galle pro Tag. Wenn sie verstopft ist, nur noch etwa 0.1 bis 0.2 Liter. Soviel weniger Giftstoffe werden dann aus dem Körper ausgeschieden, denn die Galle enthält alle möglichen Giftstoffe welche die Leber aus dem Blut filtert. Die Selbstreinigungskraft des Körpers wird also durch die Leberreinigung enorm gesteigert.

    Viele meiner Verwandten und TM-Bekannten haben die Leberreinigung nun auch getestet und sind außerordentlich zufrieden. Mit unserer verfeinerten Wahrnehmung können wir Veränderungen unseres Körpers direkt wahrnehmen. So z.B. eine klare Druckentlastung in der Leber, Beseitigung von stichartigen Schmerzen der Gallenblase, verbesserte Verdauung, sofortige und dauerhafte Beseitigung von Verstopfung, verbesserter Haarwuchs, Rückfärbung von grauen Haaren (eine klare Verjüngungserscheinung), Beseitigung von leichter Gelbfärbung der Augen, Auflösen von Pigmentflecken auf der Haut (Altersflecken, bzw. Leberflecken).

    Sorry, Schulmediziner, da irrt Ihr Euch! Diese Leberreinigung ist das beste Verjüngungsmittel, das ich seit Erlernen der TM entdeckt habe.

    Herzliche Grüße
    Heinz

    Gefällt mir

  • ——– Original-Nachricht ——–
    Betreff: Re: Fwd: RE: Re: Re: Leberreinigung
    Datum: Wed, 27 Jul 2011 21:55:12 +0200
    Von: Dr. med.Ernst Schrott
    An: Klaus Weber

    Ja, so eine Erklärung ist plausibel

    —– Original Message —–
    From: Klaus Weber
    To: Dr. med.Ernst Schrott
    Sent: Wednesday, July 27, 2011 8:59 PM
    Subject: Re: Fwd: RE: Re: Re: Leberreinigung

    Denkbar wäre auch folgender (zusätzlicher?) Wirkmechanismus:
    Die Bittersalzlösung bewirkt eine grobe Darmreinigung. Das Olivenöl hätte dadurch Zugang zu verkrusteten Ablagerungen und würde diese aufweichen. Die darauf aufgenommene Bittersalzlösung könnte dann diese Ablagerungen in Form von „Steinen“ ablösen. Dies würde auch den besonders penetranten Geruch, andere Besonderheiten und den gesundheitlichen Nutzen erklären.

    Klaus

    Gefällt mir

    • Stimmt nicht, Klaus!!!!!!!!!
      Vor meiner Leberreinigug am 23.7.2011 habe ich die von
      Andreas Moritz empfohlene dreiwöchiche Darmreinigung
      mit Bittersalz gemacht.
      Also war der Darm frei von alten Schlacken.
      Was da rauskam waren Steine.
      Er empfiehlt ja vorher eine Darmreinigung zu machen.

      LG

      Gefällt mir

      • Interessant! Mich würde mal interessieren, ob auch schon mal jemand einen richtig harten Stein („kloing“ in der Schüssel) rausgelassen hat.

        Gibt es denn irgend jemanden, der irgendwann absolut gar keine Steine mehr rausgelassen hat?

        Gibt es Menschen deren Leber vollständig gereinigt ist?

        Gefällt mir

  • das eine schließt ja das andere nicht aus :-;

    LG Klaus

    Gefällt mir

  • Andreas Moritz behauptet von sich, keine Steine mehr rauszulassen. Er meint, dass nach 12 Kuren dieser Zustand erreicht ist und danach die Kur nur 1x pro Jahr notwendig ist. Ich habe die Kur 9x gemacht. Anfangs gab es fast keine Steine, danach eine ganze Menge und beim 9. Mal nur noch wenige kleine.

    Gefällt mir

    • Danke Klaus,
      das lässt mich ja hoffen eines Tages gereinigt zu sein. Andreas Moritz sagt man soll immer mind. 2 Wochen warten bis man wieder eine Reinigung macht.

      Gefällt mir

  • Nach einer ausführlichen Diskussion mit einem sehr kompetenten Arzt komme ich zur Überzeugung, dass es sich um sogenannte „braune Pigmentsteine“ handelt. Ihre Zusammensetzung ist in der Fachwelt bekannt: Nicht polymerisiertes
    Kalziumbilirubinat und Kalziumseifen langkettiger Fettsäuren. Beschaffenheit: erdig, bröckelig und spröde.
    Daher rege ich an, dass jeder, der er sich leisten kann, seine ausgeschiedenen Steine, die auf dem Wasser schwimmen, vom umgebenden Olivenöl säubert und in einem chemischen Labor auf die obengenannte Zusammensetzung überprüfen lässt.
    Vor allem wenn Kalziumbilirubinat nachgewiesen werden könnte, wäre das ein schlagkräftiger Beweis für die Wirksamkeit der Leberreinigung nach Andreas Moritz. Damit ließe sich dann wohl auch die Fachwelt der Mediziner überzeugen.

    Gefällt mir

  • Andreas Gillmeier

    Hallo in die Runde
    Ich befasse mich seit Kurzem mit dem Thema und möchte morgen meinen ersten Versuch starten.
    Nun habe ich einen Tag vorher die kontroversen Diskussionen und Auffsassungen gelesen.
    Bei Deiner (stevenblack) Kommentierung der Thesen von dem Schmiedel gehst Du leider nur kurz auf das Thema Seifenbildung ein. Ich habe davon gar keine Ahnung. Bei Dir hört es sich an, als weißt Du da gut bescheid. Ist denn diese Seifenbildungstherorie für Laien nachvollziehbar zu widerlegen?

    Wenn pro Reinigung so hundert oder mehr Steine ausgeschieden werden und man bis zu 12 machen soll, frage ich mich, ob das denn tatsächlich alles in eine Leber passt. Ich habe es halt noch nicht gesehen, wieviel das so ist.

    Gruß
    Andreas

    Gefällt mir

    • Hallo Andreas!
      Sieh mal, völlig unwissenschaftlich und nüchtern betrachtet – JEDER der diese Reinigung durchführte, hat welche entdeckt und konnte seine Gesundheit verbessern.
      Ich weiß gar nicht, was es da noch zum „nörgeln“ gibt .. da meine ich jetzt gar nicht dich, aber die Leberreinigung von Moritz hat mächtige, einflussreiche Feinde.
      Frage: WARUM wohl?
      Weil sie WIRKT! Deswegen, die Schulmedizin findet das weniger gut ..😦

      Ist denn diese Seifenbildungstherorie für Laien nachvollziehbar zu widerlegen?

      Ein Laie tut sich naturgemäß eher hart damit, wenn einem fremdwörter und fachchinesisches Zeug um die Ohren geworfen wird – das schüchtert die meisten Leute völlig ein! Bei mir beispielsweise kam zuerst gar nix, ich war auch sääähr skeptisch, aber ich war schlampig und hab nicht alles richtig eingehalten – beim 2. Mal kamen Massenweise von den Teilen ..
      Und 12 x sagt ja keiner, bis zu 10 x okay, aber du siehst ja selbst, wie lange etwas daherkommt – wenn nichts mehr kommt, brauchst du auch nichts mehr machen ..

      Aus einer E-Mail, die ich deswegen erhielt:
      (Namen aus Datenschutzgründen geXXXt)

      Lieber XXX,

      alle diese Leberreinigungsgegner machen einen Denkfehler: Sie gehen immer davon aus, dass Gallensteine verhärtet sein müssen. Sie haben dann eine äussere Hülle von Calcium und Bilirubinat oder von Cholesterin. Nur solche harten Steine werden von der klassischen Medizin diagnostiziert. Denn sie bilden sich im Ultraschall- oder Röntgengerät ab.

      Diese Verhärtung ist aber bei den meisten, die Leber verstopfenden „Klumpen“ nicht der Fall. Und diese Leberverstopfung muss man beseitigen, um die Gesundheit zu verbessern. Geradezu als Nebenwirkung können auch noch harte Steine aus der Gallenblase mit ausgespült werden. Die Leber ist das wichtigste Reinigungsorgan des Körpers. Wenn sie richtig funktioniert erzeugt sie 1.5 Liter Galle pro Tag. Wenn sie verstopft ist, nur noch etwa 0.1 bis 0.2 Liter. Soviel weniger Giftstoffe werden dann aus dem Körper ausgeschieden, denn die Galle enthält alle möglichen Giftstoffe welche die Leber aus dem Blut filtert. Die Selbstreinigungskraft des Körpers wird also durch die Leberreinigung enorm gesteigert.

      Viele meiner Verwandten und TM-Bekannten haben die Leberreinigung nun auch getestet und sind außerordentlich zufrieden. Mit unserer verfeinerten Wahrnehmung können wir Veränderungen unseres Körpers direkt wahrnehmen. So z.B. eine klare Druckentlastung in der Leber, Beseitigung von stichartigen Schmerzen der Gallenblase, verbesserte Verdauung, sofortige und dauerhafte Beseitigung von Verstopfung, verbesserter Haarwuchs, Rückfärbung von grauen Haaren (eine klare Verjüngungserscheinung), Beseitigung von leichter Gelbfärbung der Augen, Auflösen von Pigmentflecken auf der Haut (Altersflecken, bzw. Leberflecken).

      Sorry, Schulmediziner, da irrt Ihr Euch! Diese Leberreinigung ist das beste Verjüngungsmittel, das ich seit Erlernen der TM entdeckt habe.

      Herzliche Grüße und Jai Guru Dev
      XXXXXX

      Gefällt mir

    • Hallo nochmal, Andreas:

      Zusatz Infos- Vom Autor der Leberreinigung, Andreas Moritz:

      Information about the Soap Stone Myth:
      Yes, doctors like to get their information from or refer to sites like Quackwatch.com, financed by the pharmaceutical industry and medical industry to discredit alternative medicine. They just repeat the information without having any kind of experience with the flush. These sites have been set up all over the world and they are well trained to twist information to make it sound scientific. They pay institutions and publications, and even national TV stations to make detrimental statements. To spend so much money on going after things like that, they are obviously very threatened by it. Nobody has ever died from doing a liver flush, but over 980,000 people in the US die each as a result of medical treatment, not the diseases they are treated for. Perhaps, it is an attempt to deflect their own failure to keep people healthy. Every day, new research shows how dangerous their approaches are. The other day, a new study showed that statins (prescribed to lower cholesterol) actually cause diabetes. Ever since statins are prescribed, diabetes has escalated dramatically. And another one showed they also cause brain damage and even heart attacks. For a relatively harmless issue (cholesterol has never been proven to cause heart disease, but it actually prevents heart attacks by patching up wounds in arteries caused by eating animal proteins and sugars), doctors prescribing such dangerous drugs cause much more serious illnesses in their patients than they would otherwise ever develop. Of course, quackwatch.com doesn’t write about this form of doctor-caused genocide (called iatrogenic disease).

      Sometimes, I get doctors who first laughed at the liver flush, but then had patients who recovered from gallbladder disease after a series of liver flushes, but no longer laugh about it. The active campaign to ridicule liver flushes has been going on for many years now, but I no longer mind. I get amazing feedback from so many people from around the world whose diseases, including terminal cancers, vanished after liver flushes. I recently had an oncologist whose wife had lung cancer with metastases to the liver and bones, and after years of medical treatment, she reached stage 4. After just one liver flush (passed 2,000 stones over a period of 3 days, which is extremely rare), all her cancers vanished. So I let doctors have their laughs; they are only harming themselves and their patients.
      Below and attached are some answers/pictures we sent out before.
      Make sure to stay away from animal proteins (meat, fish, poultry, eggs, cheese, milk,) and sugar/sweets, alcohol (especially bear and hard drinks) which are main reasons for elevated cholesterol, anemia, poor iron absorption, etc. Of course, they also cause new stones.

      Warmly,

      Andreas

      Gefällt mir

  • Pingback: https://stevenblack.wordpress.com/2011/03/08/verbotene-heilkur/ « Bitter-Lemon

  • ha, danke für diesen Beitrag ! Ich habe die Aktion bis jetzt 3mal gemacht und wundervolle
    Steine ausgeschieden, die ich gesammelt und meinem Arzt vor die Nase gelegt habe !!! Großes Erstaunen , denn meine Leber war ja schulmedizinisch völlig ok !!!! Da kann man wirklich fast verzweifeln, welchem Schwindel wir ausgesetzt sind und nur durch umfassende Informationen uns selbst heilen können !!!! Ich nehme auch MMS nach Jim Humble, Zeolith, nach Dr. Karl Hecht und bin auf vegane E rnährung umgestiegen bzw, überwiegend
    Rohkost ! Leider vertrauen noch zu viele Menschen der Schulmedizin , die niemals heilen kann, bestenfalls reparieren , wenn der Schaden da ist … Bloß Finger weg von der Gesundheits – Pharma – und Lebensmittelindustrie !

    Gefällt mir

  • Hallo! Die Links zum Buch funktionieren bei mir nicht (ist vl. gelöscht). Kann mir jemand nen andren Link geben oder irgendwie das Buch mailen oder so, bitte?!
    LG

    Gefällt mir

  • Ich hatte diese Leberreinigung schon vor einigen Jahren mal gemacht! Von irgendwo hatten wir mal einen Zettel mit dem Ablauf der Reinigung bekommen ( leider ohne die wichtige „Apfelsaft-Phase“)! Und es hat geklappt!
    Letztens habe ich erst gesehen, dass es dazu ein Buch gibt. Da ich schon länger Probleme mit der rechten Körperseite habe( wußte nicht, dass dies auch mit der Leber zu tun hatte) und auch die Blutwerte überhaupt nicht auf Leber-/Gallenprobleme hingewiesen haben, habe ich jetzt mit der Reinigung wieder begonnen.
    Hat jemand schon Erfahrung mit dem ionischen Wasser gemacht? Ich hab bis dato nirgends eine genaue Info gefunden, welche Art von Topf man benutzen kann für die Herstellung oder ist es egal. Das würde mich sehr interessieren!

    Gefällt mir

    • Hallo Svenja,
      als Topf würde ich jedenfalls keinen mit PTFE Beschichtung oder Nanotec benutzen. Ein Edelstahltopf oder im besten Fall emaille Topf ist gut. Zudem sollte es sauberes Wasser sein. Osmosewasser ist dafür optimal, weil es kaum Cluster hat. 20min lang ionisiertes Wasser geht runter wie Öl😉

      Gefällt mir

    • Hallo Svenja,
      Meinst du von Andreas Moritz, „Die Wundersame Leber & Gallenblasenreinigung?
      Magst du das Buch haben? Ich kanns dir als PDF zuschicken ..😉

      lg,

      Gefällt mir

  • noch was „VERBOTENES“!!!! Moringa! Gibt es als Kapseln, Tee, Pulver etc. Der Moringa Baum (es kann alles von dieser Pflanze verwendet werden!) enthält alle wichtigen Mineralien, Spurenelemte und Vitamine, die man braucht. Den anderen Kram kann man wegwerfen.
    http://www.moringaoleifera.de/

    Gefällt mir

  • Hi Leute, fange heute mit der ersten Reinigung an. Bin sehr gespannt was da am Wochenende so raus kommt (im wahrsten Sinne des Wortes). Ich hoffe auf eine Erleichterung meiner Muskelschmerzen, die warscheinlich von zu viel Fleischkonsum kommen (Schulmediziner sind da ratlos).
    LG, Christiane

    Gefällt mir

    • Mahlzeit, Christiane

      Hi Leute, fange heute mit der ersten Reinigung an. Bin sehr gespannt was da am Wochenende so raus kommt (im wahrsten Sinne des Wortes). Ich hoffe auf eine Erleichterung meiner Muskelschmerzen, die warscheinlich von zu viel Fleischkonsum kommen (Schulmediziner sind da ratlos).

      Ganz wunderbar, sehr gut – es braucht immer Überwindung, das zu tun. Oh, „kommen“ wird da vermutlich eine ganze Menge ..
      Es muss aber NICHT, manchmal kommt zuerst gar nichts, aber nur nicht aufgegeben deswegen – nochmal nachlegen
      HUI, aber dann …
      Geh aber bitte sachte mit dir um, erwarte dir bitte auch keine Wunder. Mit einem einzigen Mal
      ist es leider nicht getan, unsere Christa zum Beispiel, hat tapfere 9 Mal Gas gegeben .. es kommt
      immer wieder etwas daher, erst wenn nichts mehr hervorkommt, kann man es als abgeschlossen betrachten.
      Allerdings weiß ich auch, wer mindestens 4-5 x nachgelegt hat, der spürt auch die enorme Erleichterung.
      Es kommt dabei natürlich auch auf die schwere der Beschwerden an, manche fühlen sich schon
      nach nur einmal(1x ) wie befreit .. wie auch immer, ich wünsche dir viel Erfolg dabei, wenn du Fragen
      hast, immer nur her damit, irgendeiner hat bestimmt ne Antwort, die weiter führt ..

      alles gute

      Gefällt mir

  • Ich hätte da tatsächlich eine Frage:
    in dem Buch steht, man soll nichts frittiertes/gebackenes essen während der Woche. Ist mit „gebacken“ auch Brot gemeint? Oder in Fett ausgebackens?

    Gefällt mir

    • Grüß dich, Christiane

      Ich hätte da tatsächlich eine Frage:
      in dem Buch steht, man soll nichts frittiertes/gebackenes essen während der Woche. Ist mit “gebacken” auch Brot gemeint? Oder in Fett ausgebackens?

      Hm, ernsthaft, es ist BEIDES gemeint! Ja, Brot natürlich auch, überall wo HEFE enthalten ist ..
      Weil das Zeug gärt und mit dem „Brot“, was wir heutzutage kaufen werden meist nur Pilze
      und auch Parasiten ernährt, deswegen vermutlich. Ist es so schwer, Brot sein zu lassen für ne kurze Zeit
      Ich würde mir auch überlegen, es hinterher mit selbstgebackenem Brot zu versuchen, wenn du so gerne eines ist.

      lg,😉

      Gefällt mir

      • Ist schon schwierig, weil Brot schnell verfügbar ist. Allerdings backe ich das aufgrund von Weizenmehlunverträglichkeit schon länger selber, natürlich mit Hefe. Aber ok, werde für ein paar Tage drauf verzichten. Gibt es eben Müsli mit Sojadrink😉

        Gefällt mir

        • Ist schon schwierig, weil Brot schnell verfügbar ist. Allerdings backe ich das aufgrund von Weizenmehlunverträglichkeit schon länger selber, natürlich mit Hefe. Aber ok, werde für ein paar Tage drauf verzichten. Gibt es eben Müsli mit Sojadrink

          Also das nenne ich flexibel sein ..😛
          Ja, tückisch, Brot ist fix zur Hand.
          Lass mich bitte raten – Glutenunverträglichkeit?
          Glutenunverträglichkeit wird als Überempfindlichkeitsreaktion mit unbekannter Ursache eingestuft. In Wirklichkeit handelt es sich um eine ganz normale Reaktion eines gesunden Organismus, der lediglich signalisiert, dass er Getreide und daraus hergestellte Industrieprodukte als für seine Ernährung ungeeignet und ungesund identifiziert hat.

          Super Artikel dazu: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/getreide.html

          Dazu kommt, daß Auszugsmehle dem Körper Mineralien rauben, wie bei Zucker auch ..😦
          Selber backen find ich super ..

          Viel Erfolg!😉

          Gefällt mir

          • Hey Steven,
            ja, Glutenunverträglichkeit, allerdings nur auf Weizen. Backe schon seit einiger Zeit mit Dinkel. Das mit den Auszugsmehlen wusste ich noch nicht, bin aber gerade dabei mich an die Vollwertmehle ran zutasten. Aber sag mal, wovon wird man denn in dieser Vorbereitungswoche satt? Nehme mal an Nudeln sind auch nicht der Brüller, oder?😦
            Danke für deine schnellen Antworten!

            Gefällt mir

            • Hallo, Christiane
              Kein Problem, ich machs gerne.
              Dinkel ist super, ich bin auch zum Dinkelfan geworden.
              Tja, Nudeln ist tatsächlich nicht der Bringer ..😦
              Aber wenns dir ums satt werden geht, was sagst du zu
              „Smooothies“?
              Mich machen diese Pflanzen/Obst/Gemüsesäfte
              ziemlich satt, man hat echt weniger Hunger übern Tag ..
              Vielleicht kann das noch jemand bestätigen, aber
              ich weiß, es ist nicht jedem seine Sache ..

              lg,😉

              Gefällt mir

  • Hey Steven,
    das mit den Smoothies ist ne Superidee. Werde ich morgen mal zum Frühstück probieren, kann ma da auch Nüsse mit verschreddern?
    Und, ach…Fragen über Fragen. Lese immer wieder die Anleitung. Da steht ja, dass man 6 L A-Saft trinken soll. Da muss ich den Saft ja am Samstag bis 14.00 Uhr intus haben, gell? Danach darf man ja nur noch Wasser. Oder hab ich da n Rechenfehler drin, hätte ich schon Sonntag mit dem Saft beginnen müssen?
    Vielen Dank übrigens für den Link, da standen interessante Sachen drin. Werde auf jeden Fall für „danach“ versuchen den Brotkonsum auf ein Mindestmaß zu reduzieren.
    LG

    Gefällt mir

    • Hallo Christiane,

      Ja natürlich, ist sogar eine ausgezeichnete Idee.
      Samen, Nüssen sind toll, aber der Oberhammer an Vitamin und Mineraliennährwert
      sind Keimlinge, sprich Samen von Weizen, Dinkel, etc. selber keimen lassen ..
      Ist ganz einfach, braucht etwa 3 Tage und du hast ne ganze Menge Gesundheit
      fast kostenlos ..😉

      Die Frage ist nun: Was kann man denn nun alles keimen? Es lässt sich fast alles keimen. Jeder lebende Samen. Aber am meisten bewährt haben sich folgende Möglichkeiten:
      •Weizenkeime: Sie liefern uns die wertvollen B-Vitamine sowie Magnesium und stärken unsere Nerven.
      •Linsensprossen: Schmecken besonders gut. Sie versorgen uns mit Vitamin E, C, mit Phosphor und Eisen.
      •Die Sprossen der grünen, kleinen Sojabohne liefern viel Calcium für die Knochen, Phosphor fürs Gehirn und Eisen fürs Blut. Aber auch Vitamin A und C.
      •Kichererbsen als Sprossen haben reichlich Magnesium, Kalium, die Vitamine D und E.
      •Kresse-Sprossen liefern Jod und Vitamin C, stärken die gesunde Schilddrüse.
      •Die Keimlinge von Sonnenblumenkernen liefern uns Zink und Vitamin E für unsere Immunkraft.
      •Kürbiskern-Sprossen haben reichlich ungesättigte Fettsäuren, die Herz und Kreislauf stärken.

      Das sind nur ein paar Beispiele. Man muss wissen: Alle Keime und Sprossen sind kleine Wunder der Natur, die uns viel Kraft geben und viel hochwertiges Eiweiß liefern. Jede Keim- und Sprossen-Art hat ihren typischen, ureigenen Geschmack. Aber grundsätzlich haben alle – mit Ausnahme der Kresse – ein etwas nußiges Aroma.

      Guckst du mal hier: http://www.bankhofer-gesundheitstipps.de/keime-sprossen-selbst-herstellen.html

      schönen Abend😉

      Gefällt mir

      • Hey folks,
        das Leben hat mich wieder! Habe bis jetzt ca. 50-60 Steine ausgeschieden und mir gehts prächtig! Das kann man ja wirklich nur jedem empfehlen! Werde aber jetzt noch n bissi easy going praktizieren😉
        Wünsche allen einen wunderschönen Sonntag

        Gefällt mir

        • Hallo Christiane,

          Alle Achtung! Das ist nicht übel, aber so ungerne wie ichs sage,
          du solltest demnächst wieder eine machen. DAS war noch NICHT alles ..
          Aber ich freue mich mit dir, daß du es prima und ohne allzuheftige Reaktionen
          (das hoffe ich doch) hinter dich gebracht hast.

          Dir auch einen angenehmen Nachmittag😉

          Gefällt mir

          • Hallo Steven,
            du wirst es kaum glauben aber der nächste Termin für die Kur steht schon fest. Und ich kann es kaum erwarten. Mir ging es dabei eigentlich die ganze Zeit gut. Etwas unwohlsein am Samstag morgen komischerweise. Nur das Bittersalz war ne Herausforderung (trotz Strohhalm). Auch das von anderen Sonntagfrüh berichtete Schlecht sein ist bei mir ausgeblieben. Am Nachmittag sind noch ein paar gelbe Steine gekommen.
            LG…

            Gefällt mir

            • Servus Christiane
              Glückwunsch! Ein gutes Zeichen, würde ich sagen.
              Doch, doch, glaub ich dir unbesehen – bei mir wars auch so, ich war ganz heiß drauf ..
              Ich meine, wer mal mit eigenen Augen gesehen hat, was da so kommt, hat
              ein Erfolgserlebnis der besonderen Art – und daß will man halt wiederholen.
              Quasi: Leberreinigung, meine ganz persönliche Sucht ..😛

              Hast du den Strohhalm ganz nach hinten geschoben? Das ist wichtig ..
              Denn da hinten sind keine Geschmacksnerven mehr ..

              schönen Abend😉

              Gefällt mir

  • Hey Steven,
    danke mal wieder für deine Tipps. Habe eben n bissi auf deiner Seite Gesurft (von EFT über kolloidales Silber usw. Wollte nur mal kurz gucken und nu steht mein armer Hund mit zusammengekniffenen Beinen da. Ich glaub ich muss mal raus und dann vieeleicht mal ins Bett. Deine Seite ist eine wahre Fundgrube und ich bin froh, dass ich darauf gestoßen bin. Gute Nacht und ebenfalls n schönen Abend:-D

    Gefällt mir

  • Hey Leute, wie ist das eigentlich bei euch gewesen? Hattet ihr besondere Beschwerden, die nach einer oder mehrerer Leberreinigungen nachgelassen haben, oder vielleicht sogar völlig verschwunden waren. Ich kann sagen, dass meine Beschwerden (Muskelschmerzen) ein wenig nachgelassen haben. Ich habe seit Sonntag nachmittag ein unglaublichens Wohlgefühl. Allerdings hatte ich Sonntag, Montag und Dienstag ein Schnupfensymptom ( ab un zu Niesen und verstopfte Nase) aus der aber kein Schnupfen geworden ist. Zufall oder eine weitere Art der Reinigung des Körpers?
    Außerdem wollte ich fragen, ob jemand weiß, ob es eine Möglichkeit gibt, diese Reinigung komplett ohne Fruchtsäure durchzuführen? Der Apfelsaft ist ja durch Kräuter zu ersetzen aber das ersetzen des Grapefruitsaftes durch Zitrone ist ein Problem. Nicht bei mir, aber eine Bekannte von würde die Reinigung wohl auch machen, leider kann sie keine Fruchtsäuren vertragen.
    Ich wäre dankbar, wenn da jemand n Tip hätte. Andreas Moritz kann man ja leider hierzu nicht mehr befragen.
    Danke Stefan für die Mail. Werde mich mal in einer ruhigen Stunde (oder länger) hinsetzen und die Technik ausprobieren.
    Allen hier n schönen Abend…

    Gefällt mir

    • Hallo Christiane,

      ich habe 11 Reinigungen gemacht bis alles frei war. Beschwerden hatte ich
      nach keiner Reinigung. Ich hatte auch vorher keine Beschwerden, die ich
      mit der Leberreinigung wegbekommen wollte.
      Im Buch von Andreas Moritz steht, dass der Grapefruitsaft durch Zitronen und Orangen
      je zur Hälfte ersetzt werden kann, Damit ist deiner Bekannten aber wohl nicht geholfen.
      Bei Schnupfen soll die Reinigung ja nicht durchgeführt werden.
      Dein Schnupfen danach dürfte eine andere Ursache haben.
      Eine Bekannte von mir macht eine andere Art der Leberreinigung. Die frage ich einmal
      ob die ohne Grapefruit oder Zitronen/Orangen ist..
      Dazu schreibe ich dir dann.

      LG Christa

      Gefällt mir

    • Ach ja… Andreas Moritz tot?!?!
      Ich habs jetzt mal nachgelesen http://blackseeds1.blogspot.de/2012/10/andreas-moritz-mysterious-death-of.html
      Er hat mir zwei absolut geniale Gesundheitsnachschlagewerke geliefert, die viel in mir veränderten: „Zeitlose Geheimnisse der Gesundheit und Verjüngung Band 1 & 2“ … Bücher, die ich jedem ans Herz leben will.
      Es scheint mir so, daß die grössten Entdecker einfach den „Wiedergut“ machen😦

      Gefällt mir

      • Moin Flo,

        Meinst du den Wolfgang?

        Ja sieht wohl so aus – diese heutige Welt ist gefährlich für freie Geister und das wissen sie in der Regel auch. Man muß seine (selbst gestellte) Aufgabe akzeptieren.

        LG

        Gefällt mir

      • Hallo Flo,
        Sehr komisch, ja, ich habs auch nicht gewusst daß Moritz verstorben ist!
        Hat mich echt schockiert .. 😦

        lg,

        Gefällt mir

        • Hey Stefan,
          schade, ich dachte du hättest gewusst warum. Die Bekannte, die mich auf die „Kur“ aumerksam gemacht hat, übrigens ne Landsmännin (oder -frau🙂 )von dir meinte sie könnte sich gut vorstellen, dass die Pharmaindustrie da ihre Finger im Spiel hat!
          LG

          Gefällt mir

          • Hallo Christiane,

            schade, ich dachte du hättest gewusst warum. Die Bekannte, die mich auf die “Kur” aumerksam gemacht hat, übrigens ne Landsmännin (oder -frau🙂 )von dir meinte sie könnte sich gut vorstellen, dass die Pharmaindustrie da ihre Finger im Spiel hat!

            Nein, tut mir leid, hab gestern zum ersten Mal von gehört!😦
            Klar, möglich wärs durchaus, diese Typen sind nicht sehr mit Skrupel behaftet.
            Dennoch sollten wir uns die Idee offen halten, daß er krank wurde und deswegen verstorben ist.
            Verklärung hilft ja keinem, ich weiß, kaum einer wird das Glauben wollen, weil
            Andreas Moritz ein sehr gesund lebender Mensch war. Aber ich möchte da auf seine
            jungen Jahre Bezug nehmen, er war früh schon sehr krank, wie er selbst schreibt.
            Es ist durchaus möglich, gerade bei Ausnahmeerscheinungen, daß sie mit schweren
            Krankheiten konfrontiert werden, aufgrund ihrer Rolle als HEILER.
            Viele wirkliche Heiler heilen sich selbst – und DAS hat er vorexerciert.

            Möglicherweise, echt, nur vielleicht hat er das unterschätzt ..
            Die Erdenwege sind manchmal sehr kompliziert, welche sich eine
            Seele als Programm schreibt … für ihn ist die Show vorrüber,
            wir zappeln noch im Hamsterrad ..:mrgreen:

            liebe Grüße, schönen Tag
            PS
            :Falls du mal Smileys verwenden willst:
            Speichere dir es ab ..

            Gefällt mir

      • Hey Flo,
        die guten sterben immer zuerst. Ich hatte das neulich mal versucht zu recherchieren, aber ausser dem Link den du gepostet hast habe ich auch nichts brauchbares gefunden. Außer Gerüchten gibt es scheinbar nix.
        Ich werde mir auch in den nächsten Tagen noch n paar Bücher von Moritz bestellen. Ich bin echt neugierig geworden. Ich könnte den ganzen Tag lesen, auf dieser Seite, oder in den Büchern. Schade das man zwischendurch auch mal n bisschen arbeiten muss😦

        Gefällt mir

      • 58 Jahre ist er geworden. Im Oktober 2012 ist er
        gestorben. Wenn jemand wie er so jung stirbt, liegt
        der Verdacht nahe.

        LG Christa

        Gefällt mir

      • Na, ja … so Leute wie A. Moritz wissen ja, daß der Tod nicht das Ende ist. Die fähigsten Geistheiler oder welche die eine besondere „Durchsicht“ haben sind „Grenzgänger“… d.h. bewegen sich zwischen den Dimensionen, zwischen Leben und Tod, hell/klar-sichtig oder -fühlig mit einer riesigen Bandbreite im Spektrum weit über UV und IR hinaus.
        Die Liste der Heiler ist sehr lang, wenn ihr versteht was ich meine…

        Gefällt mir

      • Also, ich habe etwas geschaut und mußte feststellen, daß nicht wirklich etwas zu finden ist. Auch die „Abhandlung“ auf seiner Webseite.., naja.

        Ansonsten nur Spekulationen und dies
        http://curezone.com/forums/am.asp?i=1999809&s=2

        Bis auf das oben erwähnte, sind auch keine Bücher zum downloaden zu finden… Schade😦

        Gefällt mir

      • Interessanter Link mit den Spekulationen

        Gefällt mir

      • Richtig Flo,

        ist aber schon auffallend, das man knapp 4 Monate nach seinem Tod nichts findet. In diesem Wikidingsbums gibt es keinen Eintrag.. Er war doch kein Einsiedler, er ist recht bekannt, hatte Bekannte, Freunde, eine Lebensgefährtin etc. pp.
        Auch dazumal bei Wolfgang Wiedergut, da hieß es lapidar – unverhofft an Kehlkopfkrebs verstorben.

        Na ja, jetzt setz ich noch schnell meinen Sauerteig für Morgen an und gehe in die Falle und so Gott will, steh ich morgen Früh auf und mache ein leckeres Moringa-Roggenvollkornbrot🙂

        Gefällt mir

        • Date: Mon, 14 Jan 2013 10:53:47 +0100
          From: k.weber@lebensqualitaet-technologien.de
          To:
          Subject: Fwd: Fwd: Andreas Moritz“s reason for passing on

          ——– Original-Nachricht ——–
          Betreff: Andreas Moritz“s reason for passing on
          Datum: Sun, 13 Jan 2013 23:10:31 -0600
          Von: Margot Suettmann
          An: Klaus Weber

          Andreas Moritz

          Dear Friends,

          Since the time of Andreas’ passing, we have received several emails
          from caring friends, colleagues and clients around the world asking to
          know more about the cause and circumstances of his crossing over.

          It is our understanding that the cause of his death dates back to his
          serious health problems in early childhood.

          At that time, the medical doctors in Germany diagnosed him as having
          juvenile rheumatoid arthritis and severe arrhythmia, amongst many
          other medical conditions. Unable to alleviate his ailments, and to the
          best of our understanding, the doctors did not give him much hope of
          surviving past his teen years or early adulthood; his life expectancy
          was short, and this is something Andreas has mentioned in several of
          his books and interviews.

          Realizing that mainstream medicine was unable to help him, Andreas
          acknowledged that the only real chance he had of overcoming these
          chronic and debilitating health issues was to learn everything he
          could about how the human body truly functions. And so by the young
          age of 15, Andreas had begun to make a serious study of the human
          digestive system, experimenting with many different changes to his
          food intake and overall nutrition. He finally discovered that foods
          derived from animal protein) sources were poisoning his body, and when
          he eliminated them, many of his symptoms disappeared.

          His deep and unrelenting passion for learning more and more about
          human health, restoring one’s health naturally, and sharing this
          knowledge, wisdom and experience to help others around the globe
          remained the central focus and driving thrust throughout his life.
          Thanks to this, he soon discovered the liver and gallbladder flush
          (the one described in his books) to be the most effective approach – a
          natural, non-invasive healing modality that finally enabled him to
          restore his overall health and that of millions of people worldwide.

          A couple of months before his transition, Andreas was exposed to
          insidious mold inhalation. This, with time, created complications that
          led to heart valve failure, which stemmed from his childhood “severe
          arrhythmia”. Understandably, Andreas refused to have invasive surgical
          treatments or procedures, living by his deep-rooted beliefs and
          supported by a calm, inner knowingness that his time on Earth was
          completed.

          It is common knowledge that Andreas had totally transcended all fear
          of death. And that was his tranquil, fulfilled state of heart, mind
          and soul when he did pass over, with his beloved wife, Lillian, by his side.

          Gefällt mir

          • Lieber Klaus,
            Ganz herzlichen Dank dafür, daß du uns an diesen Worten teilhaben hast lassen!
            Ich denke, diese Welt ist um ein Licht ärmer geworden, aber er war nicht „umsonst“
            auf Erden, denn viel Gutes hat er erreicht ..

            einen entspannten Abend

            Gefällt mir

      • Hey Bernd,

        „Na ja, jetzt setz ich noch schnell meinen Sauerteig für Morgen an und gehe in die Falle und so Gott will, steh ich morgen Früh auf und mache ein leckeres Moringa-Roggenvollkornbrot…“

        Ist das Rezept dafür geheim oder steht es unter „Copyright“ ???…..klingt nämlich sehr lecker und gesund….würde mich sehr, über eine kurze Backanleitung freuen…..denn wenn schon Brot, dann nur auf alttradirioneller Sauerteig-Basis….und Moringa, als letzten Pfiff…… das weckt doch Interesse bei mir…….!!!

        Gruß Joe

        Gefällt mir

      • Dank dir für die Info Klaus

        Ich kenne ja den Andreas Moritz auch erst durch Steven. Als ich gestern nach Infos gesucht habe, sind mir bei einem Video seine Lippen aufgefallen. Dachte mir, es liegt an der Beleuchtung.

        Violette Lippen sind ein Zeichen für Herz- Hitze – Blutstagnation. Die TCM und/ oder ABET (es ist legitim hier Eigenwerbung zu machen)😉 hätte ihm möglicherweise helfen können..

        Er hatte wohl seine Aufgabe für diese Inkarnation erfüllt. Trotzdem bleibt es unerklärt, warum man nichts im Netz findet.

        LG

        Gefällt mir

      • Das mit den dicken violetten Lippen beschreibt Moritz auch so in „Zeitlose Geheimniss..“, Kapitel Antlitzdiagnostik. Das ist das Los vieler Heiler, zu wissen was los ist, aber sich selbst nicht heilen können. Ich selbst bin quasi (fast-) Veganer, aber verfressen wie Sau. Da kann schon mal ein 500g Pack Vollkornnudeln draufgehen😉 Ich bin mir der Schädlichkeit meiner Fresssucht bewusst, aber es hat im Kopf noch nicht „klick“ gemacht zu reduzieren…. (der Teller-muss-leer-gegessen-werden-Kindheitstrauma oder anderes..)

        Zurück zum Thema:
        Warum zur Zeit so viele Menschen an Herzkasper draufgehen liegt mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit an einer Bariumvergiftung. Barium verursacht Herzrhythmusstörungen und plötzlichen Herzstillstand … das ist kein Geheimnis
        Und jetzt: Wo ist Barium drin? … na klar Bariumsulfat aus der Chemtrailsuppe
        Sehr euch die ratlosen Chinesen in diesem Artikel an!
        http://www.zeit.de/2010/31/M-China-Herzversagen
        … die wissen auch nicht wo das Barium herkommt, aber die Menschen dort sterben wie die Fliegen.

        Gefällt mir

      • @ Johannes
        ..ist es natürlich nicht.
        Nur würde ich in Bln kein Brot backen. Ich weiß ja nicht, wo du in Ost-Berlin wohnst. Im Prenzlauer Berg zum Beispiel gibt es am Donnerstag auf dem Bio-Markt und auch auf dem Samstagsmarkt die herrlichsten Brote – von Demeter über Bio bis zum Landbrot aus dem Steinofen.
        Zuerst muß man einen Sauerteigansatz machen..
        http://www.adler-muehle.de/info/Sauerteig.html
        http://gesundessen.net/sauerteig-2.php
        Ich benutze entweder Molke, oder Saft von meinem Sauerkraut. Geht aber auch nur mit Wasser oder Honig.
        Dann gibt es unendlich viele Möglichkeiten ein Sauerteig Brot zu backen. Wie zum Beispiel
        http://www.top-getreidemuehlen.de/rez_brot1.shtml
        Ich habe früher im Kasten gebacken und bevorzuge jetzt auf dem Blech zu backen.
        Hier ist die Mehlauswahl sehr beschränkt und teuer. Deshalb backe ich meist reines Roggenbrot mit Leinsamen/ Sonnenblumensamen (Omega 3/ 6), schwarzen Sesam (Calcium) und einer Handvoll getrockneter Moringa-Blätter, Salzsole.
        Wichtig auch das Brotgewürz;
        2 EL Fenchelsamen, 2 EL Kümmelkörner, 2 EL Anis ganz, 1 EL Korianderkörner

        Brot ist aber nicht gesund und sollte zur besseren Verdauung getoastet werden.

        Gefällt mir

      • Bohh Flo,
        du bist ja maßlos.😉

        Weißt du nicht, wie wichtig es ist Zurückhaltung zu üben?😉

        Ich würde ja gern mal die Bücher von Andreas lesen, scheint aber zurzeit kein ran kommen für mich zu sein😦
        LG

        Gefällt mir

      • Wie gesagt … es mangelt mir nicht an Wissen oder Einsicht😉

        Gefällt mir

      • Zum Brot gesund machen kann man das Korn vorher ankeimen lassen und dann im Fleischwolf mahlen/matschen. Durch Keimung gibt es den Prozess der Phytase. Dann wird die Phytinsäure abgebaut und die Nährstoffe können dem Esser zugeführt werden, anstelle dem Körper entzogen (wie beim trocken Korn mahlen). So haben es schon die alten Essener gemacht, mit dem Unterschied, daß sie den Teig in der Sonne haben trocknen lassen, anstelle ihn zu backen. Die alten Demeterbäcker machen es noch so, aber viele haben einfach keine Zeit mehr, das Korn 2 Tage feucht keimen zu lassen.
        Durch die Phytase wird es auch ein lebendiges Produkt und man wird nicht „dumm wie Brot“😉

        Gefällt mir

      • Mano, ist das ne lange Reihe..

        Ja weiß ich Flo😉
        Dazu muß man aber keimfähige Körner haben. Wenn es klappt bekomme ich nächste Woche Weizen für mein Weizengras und dann werde ich es mal ausprobieren. Sonne hab ich schon satt..🙂
        Nur in der Regenzeit wird’s wohl schwierig..

        PS:
        „Wie gesagt … es mangelt mir nicht an Wissen oder Einsicht“😉 und Gier😉
        Ja aber der Wille ist das Problem und darum muß man halt Üben, Üben und Üben🙂

        Gefällt mir

      • Keimfähige Körner?! Hast du sonst nur Terminator Saat?

        Gefällt mir

      • Natürlich nicht, ich habe gar keine Saat. Das einzige, was hier angebaut wird ist Reis. Und soweit mir bekannt, ist Reisgras nicht zum Verzehr geeignet?😦

        Dafür habe ich aber gratis Moringa, bis es zum Öhrchen rauskommt.🙂

        Gefällt mir

  • Hi liebe Christa,

    Sag` mal, hast Du das Buch von Andreas Moritz als PDF?

    Gruß Joe

    Gefällt mir

    • Nein habe ich nicht, lieber Johannes.
      Ich habe mir damals das Buch besorgt.
      Vielleicht hat Stefan eine?

      LG Christa

      Gefällt mir

      • O.k….ich werd`ihn mal fragen….wenn nicht….Du hast es doch auch schon gemacht, würde ich mich einfach nochmal an Dich wenden wollen, wenn möglich….

        …..hast du mittlerweile schon ein schnurgebundenes Telefon….sonst bekomme ich ein schlechtes Gewissen, wenn`s mal wieder etwas länger dauert…..und Du weißt selbst, feuchte Ohren und ein Summen danach, sind eindeutige Anzeichen, dass es wohl genau an diesem DECT-Telefon liegt……..also weg damit wenn`s geht und ein gutes altes Schnurtelefon…..da ist im keller, in irgenteiner Kiste, bestimmt noch eins zu finden…😀

        liebe grüße Joe

        Gefällt mir

        • Kannst du jederzeit machen, Johannes. Ist auch kein Akt.
          Ja mein Telefon ist gestern gekommen. Der Stecker passt nicht in die Dose
          ist zu breit😦
          habe es heute schon versucht einzustecken.

          LG Christa

          Gefällt mir

          • Hi Christa,

            Hattest du vorher Dein Telefon direkt an der Telfonbuchse ode einem Modem angeschlossen?…..Schau mal auf Deine Telefonbuchse, da müsste unter ode neben den Buchsen N oder F stehen…..ein normales Telefon kommt eigentlich an die F-Buchse….oder hast DU DSL mit einem Splitter?……dann muss das Analog-Telefon an den Splitteranschluss angeschlossen werden……..

            ……manchmal braucht man bei neuen Steckern auch ein klein wenig Druck (manche sind schonmal, den Kunststoffguss betreffend, nicht so gut entgratet)…..dass er garnicht passt, ist eigendlich sehr unwahrscheinlich…….

            Gruß Joe

            Gefällt mir

            • Lieber Johannes,

              du hast mir Mut gemacht etwas stärker zu drücken.
              Jetzt tutet mein neues Telefon🙂

              LG Christa

              Gefällt mir

              • Hi liebe Christa,

                Na das hört sich doch gut an….prima😀 …..wenn du heute Abend, so gegen 20.30-45 Uhr noch wach und willens bist, würde ich mich ` eben mal melden…….und Dir beim „Einweihen“ des neuen Telefons, ein wenig behilflich sein…😀

                Achte ab jetzt einmal genau darauf, ob die bisherigen Symptome nach längeren Telefonaten nun nicht mehr auftreten, dann weißt Du eindeutig, woran es geleben hat.

                LG Joe

                Gefällt mir

                • Hallo lieber Johannes,

                  um die Zeit habe ich einmal vor noch auf zu sein- Also nur zu.
                  Darauf werde ich achten.
                  Bis heute Abend dann.

                  LG Christa

                  Gefällt mir

                  • Gut liebe Christa,

                    so machen wir`s……und diesmal auch mit richtig gutem Gewissen, von Schnur zu Schnutelefon…😀

                    Habe gerade einmal gezielt die „Kiste“ angestellt und mir die Bilder von dem Meteoriteneinschlag in Russland angesehen…..da gibst ja richtig viele verschiedene Aufnahmen von……und auch die Druckwelle muss enorm gewesen sein, wenn man sieht, wie die Menschen in den Gebäuden herumgeschleudert wurden….ja sogar einige Gebäude dadurch eingestürzt sein sollen………

                    …..gibt es für sowas überhaupt Vorhersagen, oder sind sie dafür einfach zu klein?…….habe mir gerade mal vorgestellt, welches Schadensausmaß, dies in einer Großstadt anrichten würde….kein schöner Gedanke…..na wenigstens gab es bisher noch keine gemeldeten Toten durch den Vorfall!

                    Also, bis nachher dann…..Joe

                    Gefällt mir

    • Sag` mal, hast Du das Buch von Andreas Moritz als PDF?

      Ist schon unterwegs zu dir ..😉

      lg,

      Gefällt mir

    • Was war das denn jetzt? Guck mal Johannes:
      Dies ist eine automatisch generierte Nachricht des E-Maildienstes von Arcor.
      (Postfix auf mail-in-01-z2.arcor-online.net.)
      Die von Ihnen versendete E-Mail konnte nicht zugestellt werden.
      Die betroffene E-Mail finden Sie im Anhang dieser Fehlermeldung.

      Bitte ueberpruefen Sie ob der Empfaenger korrekt eingegeben wurde.
      Weitere Unterstuetzung zu der Fehlermeldung und eine Kontaktmoeglichkeit
      finden Sie hier:
      http://www.arcor.de/hilfe/

      Ihr Arcor Maildienst Postfix

      lg,😕

      Gefällt mir

    • Hast noch ne andere Adresse?
      Dann schick mir ne Mail damit ..
      oder warte, .. so gehts ja auch:

      Download: Die wundersame Leber und Gallenblasenreinigung:

      https://www.dropbox.com/s/ibdltz86hte1efz/Die.wundersame.Leber..Gallenblasenreinigung.pdf

      (Du musst das gesamte kopieren und in den Browser eingeben, dann gehts)

      lg,😉

      Gefällt mir

      • Au super…vielen lieben Dank Stefan…..ja Postfach bis auf 3 MB voll… muss ich gleich noch aufräumen……tut mir leid wegen der ganzen Umstände…..hab` ganz lieben Dank dafür………schlaf schön, mein Lieber und bis morgen dann….Joe

        Gefällt mir

  • Danke Stefan für all Deine Tipps und Unterstützung!
    Wie auch allen anderen hier im Block…
    Gesegnete Nachtruhe😀
    lg Stefanie

    ps.: Warst Du tanzen in Innsbruck?

    Gefällt mir

    • Grüß Dich Stefanie,

      Kann sein, dass Stefan sich schon in die weichen Kissen gebettet hat……warst Du tanzen heute?……ich schlafe derzeit leider mehr tagsüber als des nächtens……und hatte einen der schönsten Träume dabei heute ist aber auch kein Problem, dass gibt es bei mir desöftren mal……..

      ….komisch nur, dass meine Träume am Tage, oft soviel schöner und zuversichtlicher sind als die nachts….da muss ich nochmal rechrchieren, woran das liegen könnte……

      ….wünsche Dir auch eine angenehme und ruhige Nacht……johannes

      Gefällt mir

  • Hallo Bernd,

    Danke Dir für die Kurzanleitung und Du hast natürlich recht, zwingend notwendig ist es nicht, in Berlin sein Brot selbst zu backen….aber ich möchte es einfach mal tun, um in event. Notlagen, überhaupt auch dazu in der Lage zu sein und nicht erst dann damit beginnen zu müssen, wenn es unbedingt sein muss.

    Ich staune auch gerade, woher kennst Du einen guten Wochenmarkt in Berlin?….hast Du hier in Berlin schon mal für einige Zeit gelebt?

    Aber die Richtung Prenzlauer Berg stimmt schon. Ich esse Brot eher selten, aber wenn mich dann doch mal wieder der Heißhunger packt, muss es einfach sein und der Prenz`lberg, wie wir Berliner sagen, ist da genau die richtige Adresse und auch nur ca. 30 min von mir entfernt (mit dem Auto noch schneller).

    Ich kaufe mein Brot dort allerdings nicht auf dem Markt, sondern in der wohl ältesten Bäckerei Berlins (ca. seit 1909 im Familienbetrieb), auch wenn man zuweilen sehr lange anstehen muss, der unglaubliche Geschmack entschädigt Einen mehrfach dafür.

    Bäckerei Siebert, Prenzlauer Berg, Schönfließer Straße 12, 10439 Berlin

    Hier werden Brot und Brotchen noch ganz traditionell wie früher gebacken und es schmeckt so hyperlecker, wie zu DDR-Zeiten, als Brot noch eine Gaumenfreude war. Nicht wenige halten diese alte Bäckerei, für die „beste“ Berlin`s.

    Und gleich um zwei-drei Ecken weiter, gibt es eine weitere Bäckerei, die noch nach dem altem DDR-Verfahren (bzw. noch früher) backt.

    Bäckerei Konditorei Hacker, Prenzlauer Berg, Stargarder Straße 69/70

    Ein Bekannter, dem ich vor einiger Zeit, erstmalig ein solches Brot mitbrachte, hatte fast Tränen in den Augen beim Verzehr, weil ihm bei dem wundervollen und so lange vermissten Geschmack, wieder ganz viele alte Kindheitserinnerungen hochkamen….es wahr richtig rührend, ihn dabei zu beobachten.

    Eigentlich bin ich ganz froh, dass die beiden Bäcker, nicht in meiner unmittelbaren Nähe liegen, sonst würde ich garantiert weitaus mehr Brot verzehren, als gesundheitlich gut für mich wäre…..das völlig geschmacklose Zeug, hier in meiner direkten Umgebung, reizt mich glücklicherweise überhaupt nicht…😀

    Nun will ich es aber trotzdem auch selbst einmal probieren und werde der Einfachheit halber, erst einmal die Variante mit der Kastenform ausprobieren…..bin schon sehr gespannt drauf!!!

    Also nochmals meinen Dank….und ebenso auch an Dich lieber Flo, für den Tipp, mit dem vorher ankeimen lassen.

    Ein schönes WE Euch noch……liebe Grüße Joe

    Gefällt mir

    • Hey ihr Lieben,
      hat eigentlich jemand von euch mit der Ölziehkur Erfahrungen die Moritz auch in seinem Buch empfiehlt? Habe es die Tage mal versucht, war aber leider nicht von Erfolg gekrönt, es hat bei mir nur Brechreiz ausgelöst. Gibt es da irgendeinen Trick? Und was ist eigentlich Moringa und wofür ist es gut?
      LG,
      Christiane

      Gefällt mir

      • Hallo Christiane

        hat eigentlich jemand von euch mit der Ölziehkur Erfahrungen die Moritz auch in seinem Buch empfiehlt? Habe es die Tage mal versucht, war aber leider nicht von Erfolg gekrönt, es hat bei mir nur Brechreiz ausgelöst. Gibt es da irgendeinen Trick?

        Tut mir leid, nicht wirklich, ich verstehe gut, daß es dich würgt dabei. Ist mir auch
        oft so dabei ergangen. Wichtig ist halt, daß du dabei NUR durch die Nase atmest,
        das Sonnenblumenöl ist zwar geschmacksneutral, aber sag das mal einem, ders 15 Minuten
        im Mund haltet ..😦
        Die Ölziehkur stammt übrigens aus Rußland, dort macht man das schon Jahrhunderte. Dr. Veronika Carstens
        hat sie von dort mitgebracht .. Sonnenblumenöl deswegen, weil die Parasiten auf das Zeug stehen
        und von überall herbeigeeilt kommen, in Erwartung von „gutem Happi, Happi“ – aber all das
        was man darüber sagt ist wahr. Man muss eben etwas durchhalten, geht leider nicht anders ..

        Und Moringa Samen dienen – unter anderem, der Klärung und Reinigung von Wasser ..

        lg,😉

        Gefällt mir

        • Hey Stefan,
          danke! Dann werde ich mal allen Mut nochmal zusammen sammeln und es nochmal probieren.
          Die Reinigung hat mir übrigens n Energieschub sondergleichen verschafft. Ich weiß gar nicht mehr wohin vor Energie und guter Laune. Hatte vor der Reinigung eine ziehmlich schlechte Zeit. Aber seit Sonntag: wie weggeblasen! Als ob mit den Steinen auch seelischer Müll von dannen gezogen wäre!

          Gefällt mir

      • Hallo Christiane

        Moringa;
        Natürlich sind alle Tiere und Pflanzen Geschenke, aber Moringa ist ein ganz besonderes. Wird auch Baum des Lebens oder Mutters bester Freund genannt. Ein Baum kann eine dreiköpfige Familie ernähren. Schau einfach im Internet unter Moringa Oleifera.

        Dieser Tage erfreue ich mich über meinen (noch) kleinen Curry Baum auch Sweet Neem (Neem Baum zählt auch zu den besonderen Gaben der Natur) genannt.

        „Liver Protection
        Curry leaf has the potential of protecting the liver from damage. A study published in May 2010 in „Experimental and Toxicologic Pathology“ found that curry leaf helped stop the spread of cancer in human liver cells in vitro. In this case, the researchers found that curry leaf extracted in water was effective in protecting liver cells.

        Type 2 Diabetes and Cholesterol
        If you have uncontrollable blood glucose levels, curry leaf may be an herb to consider. Preliminary evidence found with animal research provides some support for this use. A study published in 2006 in „The American Journal of Chinese Medicine“ found that curry leaf helped manage glucose in diabetic mice and helped improve blood glucose in type 2 diabetic mice.”

        Ich koche immer mit Curry-Pulver, welches ich natürlich selber mache, darin ist unter anderem Koriander, Kreuzkümmel, Fenchel, Bockshornklee, Zimt, Nelken, Kardamom eben auch die Curry-Blätter enthalten. Leckeres Essen als „Medizin“.😉
        Meine Tochter hat gern gedünstete Zwiebel mit Knobi und Moringa. Gewürzt mit Curry und etwas Soja und Austernsoße – Lecker und …🙂

        PS: Steven, das würde ich so nicht unterschreiben..

        Gefällt mir

        • Hallo Bernd,

          PS: Steven, das würde ich so nicht unterschreiben..

          Ganz was neues ..😛
          Ich denke, wir sind einer Meinung darüber, daß wir höchst selten
          einer Meinung sind ..
          Find ich allertdings nicht weiter schlimm ..

          lg,😉

          Gefällt mir

        • Hey Bernd,
          danke dir. Noch nie von Moringa gehört. Werde es mal googln. Und Curry-Baum? Meine Tante hatte letztes Jahr ne Currypflanze, aber das war mehr son buschähnliches Gewächs.
          Ich sehne die Zeit herbei wo ich wieder auf dem Balkon Tomaten züchten kann. Bei dem was es zur Zeit wieder an Lebensmittelskandalen gibt möchte man am liebsten Selbstversorger werden. Aber so groß ist der Balkon dann doch nicht😦

          Gefällt mir

          • Hallo Christiane,

            Ich erlaube mir, dir bezüglich Moringa einen Lesevorschlag zu machen ..😉
            Guckst du bitte:
            https://stevenblack.wordpress.com/2011/01/28/novel-food-rising/

            schönen Abend

            Gefällt mir

            • Hallo Stefan,
              danke dir. Werde mich gleich mal durch die Artikel schmökern. Sollte mir mal n Klapprechner anschaffen, dann könnte ich das mal auf meinem gemütlichen Sessel tun. Mein Schreibtisch im Flur wird auf Dauer echt zu ungemütlich.🙂
              LG

              Gefällt mir

              • Hallo again, Christiane

                mein Schreibtisch im Flur wird auf Dauer echt zu ungemütlich

                UIII, das klingt wie dunkel, abgelegen und staubig – ich hoffe, daß stimmt so nicht ..
                Mit „Klapprechner“ meinst du vermutlich einen Laptop? Also ich persönlich kann
                da nix mit anfangen, ich bin altmodisch und bleib auf n PC. Auch weil LapTops meist
                über W-Lan arbeiten und damit sowas von öffentlich einsehbar, furchtbar,
                jeder andere WLANTeilnehmer kann mittels geeigneter Software recht einfach
                den gesamten Datenverkehr mitloggen.

                Klar, sie sind praktisch, aber such dir einen mit festem Anschluss und SSL Verschlüsselung aus ..
                Ist einfach sicherer ..

                lg,🙂

                Gefällt mir

                • Hey Stefan, eigentlich steh ich auch nicht so auf Laptops. Nein natürlich ist mein Flur nicht dunkel und staubig, aber halt son Durchgangsraum und nicht unbedingt warm. Da ich bis vor einer Woche nur selten im Netz war und wenn auch nur kurz, war das nicht weiter schlimm. Aber jetzt hat mich mein Ohrensessel schon lange nicht gesehen. Und statt meine Infos wie bisher aus dem Fernsehen zu beziehen, wo ich auch schon länger glaube, dass wir dort belogen und manipuliert werden. Ich sage nur: In Ort XY ist eine Chemiefabrik explodiert, bitte halten sie Türen und Fenster geschlossen, aber es besteht keine Gefahr für die Bevölkerung.
                  Naja vielleicht stelle ich demnächst einfach meinen Ohrensessel in den Flur😉

                  Gefällt mir

                  • Sag mal, Christiane
                    Was hindert dich eigentlich, den PC umzustellen?
                    Du kannst dir überall, wo du willst, einen Anschluss
                    machen lassen …

                    Ja, TV LÜGT!😦
                    Ich guck schon ewig nicht mehr und ich wüsste nicht, daß
                    mir was abgeht ..

                    lg,🙂

                    Gefällt mir

                    • Hey Stefan, habe ich auch eben überlegt, aber ist kein Platz im Wohnzimmer.

                      Gefällt mir

                    • Schaaaade..
                      DAS ist blöd ..

                      lg,😉

                      Gefällt mir

                    • Ja Stefan,
                      sehr blöd. Werde nochmal in mich gehen. Vielleicht fällt mir was anderes ein.
                      Sag mal deine Artikel zu den Impfungen, da kann man echt nur mit den Ohren schlackern.
                      Zwangsimpfungen! Ich dachte wir leben in einem freien Land (naja, ich in einen anderen als du), aber ob das einen Unterschied macht? Mich nervt ja schon, dass ich mich ständig rechtfertigen muss, warum ich den Hund nicht impfen lasse und schon gar nicht Wurmkuren! Ich dachte mein Körper gehört mir.

                      Gefällt mir

                    • Tut er ja auch, Christiane

                      Ich dachte mein Körper gehört mir

                      Noch, bisher haben sie s nicht durchgekriegt, weil die ganze
                      Schweinegrippe Propagande fürchterlich in die Hose ging.
                      Was aber nicht heißt, das sies nicht versuchen würden –
                      aber das kannst du getrost vergessen, diese Zeiten sind, denke ich, längst vorbei ..
                      Das Bewusstsein der Menschen ist das entscheidende Zünglien dabei ..

                      lg,
                      .

                      Gefällt mir

                    • Dein Wort in Gottes Gehörgang!
                      So, wünsche nun eine gute Nacht zusammen. Es war wie immer ein Vergnügen sich mit euch auszutauschen!

                      Gefällt mir

      • Die Ölziehkur ist eine der effektivsten Entgiftungsmöglichkeiten. Auf der Zunge ist analog der gesamte Verdauungstrakt abgebildet. „Zeig mir deine Zunge und ich sag dir wo in dir was nicht in Ordnung ist“. Zudem muss die Mundflora tip-topp gehalten werden, weil die Speichelzusammensetzung in chemischer Hinsicht sich komplett dem Essen welches man sieht , riecht oder schon im Mund hat anpasst.
        Die Vorverdauung findet im Mund statt und ist ein extrem wichtiger Bestandteil der Ernährung. Mir z.B. als Vielfraß hat es viel geholfen lange und exzessiv zu kauen. Die Nahrung wird optimal aufgespalten und mit Enzymen und allerlei Hilfreichem angereichert und das Sättigungsgefühl stellt sich schneller ein. Man könnte fast meinen, daß in der Mundhöhle das Gehirn bzw. Steuerzentrale des gesamten Verdauungstraktes sitzt😉
        Zwei Wochen konsequent Ölziehen hat bei mir einen Energiegewinn wie nach meiner zweiten Leber/gallenreinigung bewirkt.
        Pflichtprogramm!

        Gefällt mir

      • Hoy Flo,
        da sitzt du aber lange, wenn du ein halbes Kilo Spaghetti verdrückst😉

        Ich kaue zwar schön klein, aber leider meist zu kurz😦 Wie du ja sagtest, am Wissen liegt es nicht.
        Ja Ölziehen müßte man öfters machen und zwar am besten mit der Königin der Öle🙂

        LG

        Gefällt mir

      • Hoy Steven

        Find ich allerdings nicht weiter schlimm ..
        und ich auch nicht🙂

        In diesem Fall könnte aber nur einer Recht haben und gut dastehn.
        Wer mag das wohl sein?

        Schönen Tag für dich,
        für mich hat’s sichs in Kürze..

        Gefällt mir

        • Hallo Bernd,
          In Kürze Feierabend? Dann alles Gute
          und einen beschaulichen, wünsch ich dir ..

          In diesem Fall könnte aber nur einer Recht haben und gut dastehn.

          Na, daß halte ich doch für ein Gerücht ..😛

          lg,😉

          Gefällt mir

  • Hat keiner von Euch gehört das ein russischer Minister sagte, das das kein Meteor war sondern die USA eine neue Waffe getestet hat? Er wurde bei allen natürlich verlacht. Kam bei uns in der Zib.

    LG

    Gefällt mir

  • Hey Stefan, du schreibst ja bei unsere neue Erde, dass du dir unter anderem das Ende von Impfungen wünscht. Habe mich im Hinblick auf meinen Hund sehr viel mit dem Thema beschäftigt und auch schon in deinem Archiv nach Infos dazu gesucht, bleibe allerdings immer bei anderen Themen hängen🙂 Hast du darüber schon etwas geschrieben?
    LG

    Gefällt mir

  • Das Buch von Andreas Moritz ist das Beste, was mir passieren konnte. Ich habe bereits 9 Leber- und Gallenreinigungen sowie 3 Nierenreinigungen hinter mir. Dies mache ich jetzt 10 Monate und ich bin davon überzeugt, dass mein Körper nicht mehr lange durchgehalten hätte. Bei der neunten Reinigung hatte ich immer noch Hunderte von Steinen. Ich kann die Reinigung nur jedem empfehlen. Aber man muss durchhalten!

    Gefällt mir

    • Hallo Silvia
      Willkommen!

      Dies mache ich jetzt 10 Monate und ich bin davon überzeugt, dass mein Körper nicht mehr lange durchgehalten hätte. Bei der neunten Reinigung hatte ich immer noch Hunderte von Steinen. Ich kann die Reinigung nur jedem empfehlen. Aber man muss durchhalten!

      Es gibt wenige Menschen, die es so tapfer durchziehen, ich selbst hab längst nicht soviele hinter mir ..
      demnächst bin ich eh wieder „fällig“.
      Unser „Star“ hier, hat schon satte 12 Reinigungen hinter sich .. und das dürfte bald Rekord sein.
      Richtig, nur nicht aufgeben .. der Körper dankt es einem!!
      Und ich finde die Leber/Gallenreinigung gar nicht so schlimm, wie manche sich anstellen.
      Überhaupt, wenn man sie 2-3 x gemacht hat, kennt man die kleinen Tricks und Schmähs, die
      daß ganze etwas erleichtern ..😉

      lg,

      Gefällt mir

    • Hallo Silvia,
      ich bin zwar erst bei der 2. Leberreinigung, aber ich stimme dir da voll zu. Das beste ist, nach der 1. hatte ich 2 Wochen lang keine Jip auf Süßes und das will bei mir was heißen!
      Ich hatte nach der Reinigung so viel Energie, und war sogar für kurze Zeit meine Muskelschmerzen los. Sind zwar wieder gekommen, bin aber zuversichtlich, dass sie nach mehreren Durchgängen völlig verschwinden.
      LG,
      Christiane

      Gefällt mir

      • Hallo Silvia, hallo Christiane
        für die erste Grundreinigung habe ich 11 Reinigungen gemacht.
        Gerade bin ich an der Vorbereitung für die Reinigung 2013.
        Samstag ist D-Day.
        Die Reinigungen kann ich auch wärmstens empfehlen.

        LG Christa

        Gefällt mir

        • Hallo Christa,
          bin auch grad in der Vorbereitung. Bei mir ist Sonntag der Tag der Tage!
          Meine Bekannte hat nach der 3. Reinigung schon nichts mehr ausgeschieden. Aber sie macht natürlich weiter. Ich find die ganze Sache megaspanned!
          LG,

          Gefällt mir

      • Hallo Christiane,

        Das beste ist, nach der 1. hatte ich 2 Wochen lang keine Jip auf Süßes und das will bei mir was heißen!

        Heißer Tipp: Lust auf Süßes entspringt einem Mangel an Vitamin B1 (Thiamin).
        Auch Serotonin ist hilfreich dagegen ..

        Vorkommen
        Gute Vitamin-B1-Lieferanten sind Muskelfleisch, besonders Schweinefleisch, Leber, einige Fischarten (Scholle, Thunfisch), Getreide und Getreideprodukte, Hülsenfrüchte und Kartoffeln. Der Mittelwert für die Zubereitungsverluste von Lebensmitteln bei landesüblicher Ernährung und schonender Zubereitung beträgt ca. 30% oder mehr.

        ________________________
        Quelle: http://www.vitamine-lexikon.de/vitamin-b1-thiamin.shtml

        lg,😉

        Gefällt mir

        • Wow, danke Stefan,
          allerdings fällt da für mich schon die Hälfte weg: Fisch und Innereien mag ich nicht, Schweinefleisch vertrage ich nicht. Und sonst bin ich dabei meinen Fleischkonsum auf ein Minimum zu reduzieren. Aber Kartoffeln und Getreide, das geht schon!
          LG,

          Gefällt mir

          • Hallo again, Christiane😉

            Ich glaub, das war zu wenig genau:
            Jetzt etwas besser:

            _________________________________

            Vitamin B1 (Thiamin)

            Das Vitamin ist wichtig für die Nerven. Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte liefern reichlich Vitamin B1

            Haferflocken und Vollkornbrot: Da steckt reichlich Vitamin B1 drin

            Wozu braucht der Körper Vitamin B1?

            Vitamin B1, in der Fachsprache Thiamin genannt, ist ein wasserlösliches Vitamin. Der Körper benötigt es, um die Nährstoffe, speziell die Kohlenhydrate, aus unserer Nahrung zu verstoffwechseln und in Energie umzuwandeln. Vitamin B1 unterstützt zudem unterschiedliche Nervenfunktionen. Damit fördert es unsere körperliche und geistige Frische.

            Vitamin B1 reagiert empfindlich auf Hitze, UV-Strahlen und Sauerstoff. Sein Gehalt in Lebensmitteln kann also je nach Lagerung und Zubereitung schwanken. Der Körper kann Vitamin B1 nicht längerfristig speichern.

            In welchen Lebensmitteln ist Vitamin B1 enthalten?
            •Vollkornprodukte: Zum Beispiel ein Müsli mit vielen Haferflocken. Vitamin B1 steckt bevorzugt in den Randschichten von Getreide
            •Hülsenfrüchte wie Linsen, Erbsen und Bohnen
            •Fleisch, Fisch: Viel Vitamin B1 liefert Schweinefleisch, Fische mit Vitamin-B1-Gehalt sind Scholle und Lachs
            •Walnüsse
            •Gemüse: zum Beispiel Kartoffeln, Spargel, Brokkoli

            Tagesbedarf von Vitamin B1 und wie Sie ihn decken

            Tagesbedarf: Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt für Jugendliche und Erwachsene:
            •Frauen: 1 mg; Schwangere (ab dem 4. Monat): 1,2 mg, Stillende: 1,4 mg
            •Männer: je nach Alter 1,1 bis 1,3 mg; ab 65 Jahre 1 mg

            So decken Sie einen täglichen Bedarf von durchschnittlich 1 mg Vitamin B1:

            Zum Beispiel: 2 Scheiben Weizenvollkornbrot (100 Gramm) + 150 Gramm Lachs + zwei mittelgroße Pellkartoffeln (zirka 160 Gramm) + etwa 80 Gramm Erbsen

            Um gut mit Vitamin B1 versorgt zu sein, ist es wichtig, bevorzugt Vollkornprodukte zu wählen und Gemüse und andere Lebensmittel für warme Gerichte schonend zu garen.

            Was passiert bei einem Mangel an Vitamin B1?

            Eine ausgewogene Ernährung versorgt uns normalerweise mit ausreichend Vitamin B1, ein Mangel kommt in Deutschland daher nicht sehr häufig vor. Das größte Risiko besteht bei Alkoholabhängigkeit. Menschen, die sich sehr einseitig ernähren und hauptsächlich Weißmehlprodukte oder polierten Reis essen, können ebenfalls zu wenig Vitamin B1 erhalten.

            Wer sehr viel Kaffee und schwarzen Tee trinkt oder rohen Fisch isst, kann mitunter Vitamin B1 aus der Nahrung nicht vollständig nutzen. Bestimmte Inhaltsstoffe in diesen Lebensmitteln zerstören das Vitamin.

            Einige Krankheiten können unter anderem zu einem Mangel an Vitamin B1 führen. Dazu gehören unter anderem Essstörungen sowie chronische Darmerkrankungen wie Morbus Crohn und Zöliakie.

            Symptome für einen Vitamin-B1-Mangel: Müdigkeit, Gedächtnisprobleme, abnehmende körperliche und geistige Leistungsfähigkeit, Kribbeln und Taubheitsgefühle an Händen und Füßen.
            Ausgeprägter, andauernder Mangel kann zur Beri-Beri-Krankheit führen.

            Was passiert bei einer Überdosierung von Vitamin B1?

            Über Nahrungsmittel zu viel Vitamin B1 aufzunehmen, ist eigentlich nicht möglich. Nach bisherigen Erkenntnissen kann Thiamin in Nahrungsergänzungsmitteln Nebenwirkungen haben, wenn die Dosierung längerfristig sehr hoch ist. Menschen, die Vitamin-B1-Präparate über längere Zeit in hohen Dosen zuführen, klagen mitunter über Kopfschmerzen, Schweißausbrüche, Hautveränderungen, Juckreiz. Einige fühlen sich benommen oder haben einen schnelleren Herzschlag.

            Bei Nahrungsergänzungsmitteln ist es nicht ratsam, die offiziell empfohlenen Tagesmengen von 1 bis 1,3 Milligramm um mehr als das Dreifache zu überschreiten. Experten empfehlen, nicht mehr als höchstens 4 Milligramm Vitmin B1 pro Tag zu sich zu nehmen.
            _____________________________________
            Quelle:

            Gefällt mir

            • Ok, hört sich nach mir vor 6 Wochen an! Seit der 1 Reinigung ist es allerdings echt besser geworden.

              Symptome für einen Vitamin-B1-Mangel: Müdigkeit, Gedächtnisprobleme, abnehmende körperliche und geistige Leistungsfähigkeit, Kribbeln und Taubheitsgefühle an Händen und Füßen.
              Ausgeprägter, andauernder Mangel kann zur Beri-Beri-Krankheit führen.

              Werde aber nochmal verstärkt auf meine Vit B1-Zufuhr achten.
              Ich dachte, ich wüßte schon viel über Lebensmittel und Ernährung, aber da geht wohl noch was🙂
              LG,

              Gefällt mir

  • Ich glaub, das war zu wenig genau:
    Jetzt etwas besser:
    Mal nicht immer so tief stapeln Stefan😉

    Gefällt mir

      • Hallo Christa,
        super, lieben Dank! Das werde ich mir morgen abend mal zu Gemüte führen.
        Muss mich jetzt mal fertig machen. Ich bin für die letzte Gassirunde noch verabredet.
        Ich frage mich ja sowieso schon, wie ihr das alle macht. Ich sitze hier nun abends vorm PC, soviel wie noch nie in meinem Leben, die Wohnung sieht aus!
        Ich kann gar nicht so viel lesen, wie ich wissen will!:-)
        Ich wünsche euch allen noch einen schönen Abend!
        Bis die Nächte….

        Gefällt mir

      • Danke Christa,
        Siehste, das offensichtlichste fällt mir mal wieder nicht ein ..😕
        Gut, daß es dich gibt ..😛

        lg,

        Gefällt mir

      • Hallo Stefan,
        Gerstengras ist doch „all inclusive“

        LG Christa

        Gefällt mir

      • Hallo Christa,
        klingt super! Vielen Dank für die Info!
        Allerdings Gerstengraspulver aus Japan möchte man ja jetzt eher nicht! Macht man das dann als Kur? Will sagen: könnte ich das auf dem Balkon anbauen? Wieviel müßte ich denn da so in meinen Frühstückssmoothie reinpacken?
        LG, Christiane

        Gefällt mir

        • Guten Abend, Christiane

          Will sagen: könnte ich das auf dem Balkon anbauen? Wieviel müßte ich denn da so in meinen Frühstückssmoothie reinpacken?

          Ich kaufe meines auch dort, wo Christa – und viele, viele andere es auch kaufen. Aber:
          Du kannst durchaus Gerstengras selbst keimen .. du musst dir halt eine relativ teure
          Graspresse zulegen, ca. 200 €urönchen (das hat mich abgeschreckt)😦

          Aber ich hab kürzlich davon gehört, daß es auch anders geht, nämlich das täglich
          geschnittene Gras mit etwas Wasser in einen Mixer geben – und et Voila.
          Die Mixermethode ist die beliebtere, weil kaum jemand sich einen teuren Grasentsafter leisten will ..

          Guckst du bitte – http://www.wasserundmehr.at/jung-und-vital/weizen-und-gerstengrassaft/gerstengrassaft-selbst-herstellen/

          schönen Abend😉

          Gefällt mir

          • Hallo Stefan,
            hm, 200 Euronen schrecken mich auch ab! Ich hab ja so nen Allround-Mixer, mit dem ich auch die Smoothies mache, vielleicht gehts damit. Aber ich werde vielleicht auch erst mal zum ausprobieren was bestellen. Meine Mutter möchte das mit dem Gerstengrassaft nämlich auch ausprobieren. Die kennt das auch mit dem Heißhunger auf Süßes.
            Hat sich die Letzte Zeit Nadeln beim Heilpraktiker dagegen setzen lassen.
            LG,
            Christiane

            Gefällt mir

            • Hallo, Christiane

              Hat sich die Letzte Zeit Nadeln beim Heilpraktiker dagegen setzen lassen.

              Da bin ich ehrlich gesagt etwas skeptisch, obwohl ich das gut finde, ebenso
              das selbst beklopfen, man braucht keinen Arzt/Heilpraktiker und auch keien Nadeln dafür.
              Man kanns sehr einfach selbst machen, indem man seine Finger nimmt und auf den Meridianen rumklopft ..

              Vitamin B1 Mangel sollte behoben werden, dann gibts keine
              Lust darauf …😉

              Gute Nacht

              Gefällt mir

              • Hey Stefan,
                ja, bei mir hat das mit den Nadeln auch nicht funktioniert. Meine Mutter kommt gut damit klar. Dafür nicht mit EFT.
                Ich habe seitdem du mir die Anleitung zugeschickt hast viel geklopft. Allerdings stagniert es im Moment, weil ich mit den Formulierungen nicht weiter komme. Es hängt sozusagen grad ein bisschen, aber manchmal geht es ja umso besser weiter wenn es ein paar Tage gegärt hat.
                LG,

                Gefällt mir

                • Hallo Christiane

                  Ich habe seitdem du mir die Anleitung zugeschickt hast viel geklopft. Allerdings stagniert es im Moment, weil ich mit den Formulierungen nicht weiter komme. Es hängt sozusagen grad ein bisschen, aber manchmal geht es ja umso besser weiter wenn es ein paar Tage gegärt hat.

                  DAS höre ich natürlich gerne ..😉
                  Lass ruhig etwas „stagnieren“, es stagniert nicht wirklich ..
                  Es braucht manchmal seine Zeit, grade die Formulierungen sind –
                  wie du bestimmt schon erkannt hast, daß um und auf …
                  Du wirst sehen, daß kommt schon wieder – wenn es sein soll😉

                  lg,

                  Gefällt mir

          • Hallo @Christa und Stefan,
            darf ich mal nach fragen? Zieht ihr euch das Gerstengrasspulver in Bioqualität?
            Ich habe da heute angerufen und gefragt, wo das her kommt und man sagte mir, das konventionelle für 26,90 € kommt aus China. Aber die Nähe zu Japan ist mir da echt nicht geheuer. Allerdings 64 €sind da bei mir echt nicht drin. Ich denke nochmal über selber ziehen nach😉
            LG,

            Gefällt mir

      • Hallo Christiane
        ich beziehe mein Gerstengraspulver hier, das gibt es auch BIO
        http://www.aspermuehle.de/index.php?stoken=461A541&force_sid=&lang=0&cl=search&searchparam=gerstengras

        Ich nehme es täglich, morgens auf nüchternen Magen 2-3 Teelöffel
        in Wasser.angerührt. Wenn ich es nicht vergesse🙂 auch mittags
        und abends noch einmal.

        LG Christa

        Gefällt mir

      • @Christiane:
        Falls du Angst wegen der örtlichen Nähe Japans zu China in puncto Radioaktivität hast, kann ich dir nur sagen, daß der Wind aufgrund der Erdrotation von Westen weht. Daher würde ich mir eher Sorgen um den Kauf von USA Produkten, speziell der Westküste machen.
        Das ging sogar durch die Massenmedien wegen der extremen Strahlungsmessungen in Kalifornien.

        Gefällt mir

        • Hallo Flo,
          ist für mich trotzdem schwer vorstellbar das China nix abbekommen hat von der Strahlung!
          Ich werde mir in den nächsten Tagen mal Samen besorgen und meinen Balkon in einen Gerstengrasrasen verwandeln😉
          LG,
          Christiane

          Gefällt mir

          • Hallo Christiane

            Ich werde mir in den nächsten Tagen mal Samen besorgen und meinen Balkon in einen Gerstengrasrasen verwandeln😉

            SUPIE – daß nenne ich zur Tat schreiten, bitte Fotos nicht vergessen ..

            lg,😉

            Gefällt mir

            • Hallo Stefan,

              SUPIE – daß nenne ich zur Tat schreiten, bitte Fotos nicht vergessen ..

              ich glaube ich erwähnte schon, dass ichs nicht so mit Technik hab. Aber ich werd mal sehen, was sich machen lässt.
              LG,
              Christiane

              Gefällt mir

              • Hey Christiane,

                ich glaube ich erwähnte schon, dass ichs nicht so mit Technik hab. Aber ich werd mal sehen, was sich machen lässt.

                Nur keinen Stress aufkommen lassen, ist nicht weiter tragisch ..😉

                lg,

                Gefällt mir

                • Hallo Stefan,
                  schon ok. Das mit dem Stress machen habe ich mir weitestgehend abgewöhnt!
                  Aber ich freue mich jetzt schon total auf meinen kleinen Gerstengrasrasen. Bin seit heute nachmittag dabei mir meinen Balkon in Gedanken aufzuteilen und zu überlegen wo kommt was hin und so weiter. Und das macht trotz des Schnees schon einen Riesenspass!
                  LG,
                  Christiane

                  Gefällt mir

                  • Hallo Christiane

                    Aber ich freue mich jetzt schon total auf meinen kleinen Gerstengrasrasen. Bin seit heute nachmittag dabei mir meinen Balkon in Gedanken aufzuteilen und zu überlegen wo kommt was hin und so weiter. Und das macht trotz des Schnees schon einen Riesenspass!

                    Ja, ja, es bestätigt sich doch immer wieder – es sind die kleinen Dinge des Lebens, die unser Herz erfreuen.
                    Mag sein, nicht immer – aber oft.

                    gute Nacht😉

                    Gefällt mir

      • Hallo Christiane,
        die ganze Welt hat was abbekommen.
        Ich find grad die Seite mit den weltweiten Messdaten nicht, aber ich war selbst verwundert daß in Europa höhere Strahlungswerte als in China oder Indien waren bzw. sind.

        Gefällt mir

      • Genau DAS sage ich doch die GANZE Zeit, oder?
        … deshalb ist es egal ob das Gerstengras aus China oder irgend einem anderen Land westlich nähe Japan kommt😐

        Gefällt mir

        • Hallo, Freund Flo
          Da steht zwar Christa, aber ich vermute mal, du meinst mich damit ..

          … deshalb ist es egal ob das Gerstengras aus China oder irgend einem anderen Land westlich nähe Japan kommt

          Okay, daß stimmt natürlich, entschuldige bitte, dann hatte ich dich falsch verstanden ..

          schönen Tag😉

          Gefällt mir

      • Na klaro, du sollst gerade deshalb die Pflänzchen ziehen. Jedes neue Leben, ob Pflanze, Tier & Mensch, wirkt der Radioaktivität entgegen. Diese Erkenntnis hat nicht nur Wilhelm Reich gehabt.

        Gefällt mir

  • Hei

    passt jetzt nicht so ganz dazu, aber die Ausleitung von Ablagerungen, generell, dürfte auch sehr viel mit dem Altern zu tun haben.

    Leider nur in Englisch

    http://www.sandowplus.co.uk/Competition/Sanford_Bennett/sbennett-intro.htm

    Mit zunehmenden Alter bilden sich Ablagerungen, die Verhärtungen und Verstopfungen verursachen, der Fluß der Säfte wird behindert. Durch einfache Übungen kann dies verhindert bzw. wieder behoben werden.

    Nur mal so zum reinschmökern, ich selber bin da ein wenig fauuul…😉 lg.

    Gefällt mir

  • hallo auch,
    ja steven, allerorten ist auch wahrheit
    und für mich gaanz viel dies hier:
    youtube.com/watch?v=RlMT0eBy_8w&playnext=1&list=PL0335C5EF0677484C&feature=results_main

    (bitte ohne zeilenumbruch)

    ich find das sehr helle
    wünsche licht

    Gefällt mir

  • hahahahaha lol – gut gemacht

    Gefällt mir

  • Whats up are using WordPress for your blog platform? I’m new to the blog world but I’m trying to get started and set up my own.

    Do you need any html coding knowledge to make your own blog?
    Any help would be greatly appreciated!

    Gefällt mir

  • Good respond in return of this difficulty with solid arguments and telling the whole
    thing regarding that.

    Gefällt mir

  • It’s perfect time to make some plans for the future and it is time to be happy. I’ve read this post and if I
    could I desire to suggest you some interesting things
    or advice. Perhaps you could write next articles
    referring to this article. I want to read more things
    about it!

    Gefällt mir

  • Hallo Steven, irgendwie funktioniert der link zum PDF zu Moritz’s Buch leberreinigung nicht. Kannst du mir das bitte auch per Mail schicken? Danke
    BTW: imteressanter Blog,werde noch etwas bei dir rumstöbern😉

    Gefällt mir

    • Hallo Flo,
      Ja, ich kenne das Argument, aufgebracht hat es übrigens Freund Allopathische Medizin. Zum erstenmal hab ichs im
      „Naturarzt“ gelesen, übrigens, auch so ein verkapptes Schulmedizinerheftchen, bin ich draufgekommen ..😦
      Jedenfalls, ich persönlich glaube DAS nicht, weil, dann würde doch jedesmal etwas kommen, oder?
      Stimmt aber nicht, ich kenn inzwischen genug leute, die sagen es wird jedesmal etwas weniger.
      Fragen wir doch mal Christa, die hat jetzt schon – mindestens 11-oder gar 12 solcher leberreinigungen hinter sich.

      Christa, was sagst DU zu dem Artikel: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/leberreinigung.html
      Bin gespannt ..😉

      lg,

      Gefällt mir

      • In seinem Buch https://dl.dropboxusercontent.com/u/19798937/Andreas%20Moritz%20-%20Gallen%20Leberreinigung.zip auf pdf-Seite 196 (Buchseite 186) erklärt Andreas Moritz detailliert, weshalb es eben keine Pseudoreinigung ist.

        Grüße
        Klaus

        Gefällt mir

        • Hallo Klaus,
          Bin durchaus deiner Ansicht:

          F. Ich habe im Internet gelesen, dass die Steine, die ausgescbieden werden, lediglich verhärtete Klümpchen Olivenol seien.
          1st das wahr?
          A. Es gibt Bemiihungen seitens einiger bekannter Krauterhandler, Arzte und Institutionen, die Leberreinigung in Verruf zu bringen, indem
          sie behaupten, diese GaUensteine seien aus dem Olivenol gebildete Seifensteine oder eine Reaktion der Leber auf die groBe Menge
          Olivenol. Diese Personen haben ihre eigenen Beweggrunde, auf die ich nicht eingehen werde. Sie haben offensichtlich nie eine Leberreinigung
          durchgefiihrt, sonst ware Ihnen bewusst, woraus diese Steine bestehen und was im Korper vor sich geht, wenn sie ausgeschieden
          werden.

          1. Olivenol hat nicht diesen Faulnisgeruch, den Gallensteine haben.Und der Geruch ist auch nicht der von Stuhl.
          2. Olivenol kann nicht diese relativ harte Konsistenz annehmen, auch wenn es in einem Labor chemisch verandert wiirde. Es ist so-
          wieso unmoglich, da das Olivenol sehr kurze Zeit im Magen-DarrnTrakt verweilt und es dort keinerlei Verdickungsstoffe gibt.
          3. Analysen der Mehrzahl der ausgeschiedenen Gallensteine bestatigen, dass alle Bestandteile der Galle vorhanden sind. Es konnen
          auch organische Stoffe vorhanden sein. Die meisten entfemten Steine bestehen aus viele Schichten alter, griiner Galle, die sich nicht uber
          Nacht bilden konnen. Die restlichen Steine sind typische verkalkte Steine aus der Gallenblase.
          4. Die Olivenolmischung passiert die Leber gar nicht, wie sie es machen wiirde, wenn sie mit Nahrung vermischt ware. Daher tut die
          Leber wahrend der Leberreinigung nichts anderes als Gallensteine und Galle freizusetzen. Weder Leber noch Dunndarrn sind in der Lage, als
          Seifensteinfabrik zu fungieren.
          5. Wenn die Leber und die Gallenblase vollig sauber sind, werden keine Gallensteine mehr ausgeschieden. Wurden diese Steine aus
          Olivenol bestehen, waren sie auch dann vorhanden, wenn alle Gallengange frei sind. Dies ist jedoch nicht der Fall.
          6. Wegen ihrer Intoleranz gegenuber Olivenol haben manche Menschen z.B. das klare Makadamianussol fUr ihre Leberreinigung
          genommen, und sie haben dieselben griinen Steine ausgeschieden. Dieselben Steine konnen in den Gallengangen von sezierten Lebem gefunden werden.
          7. Wenn die Steine nur Olivenolklumpen sind, wieso genesen dann so viele Menschen von chronischen Erkrankungen wie Asthma,
          Allergien, Krebs, Nahrungsmittelintoleranz, nachdem sie wahrend der Leberreinigungen viele „Olsteine“ ausgeschieden haben?
          8. Viele Menschen scheiden Steine verschiedener Farben aus: Schwarz, rot, weiJ3, gelb und mehrfarbige. Olivenol enthalt keine
          Farbstoffe, die verschiedene Farben produzieren konnten.
          9. Sie nehmen irnrner die gleiche Menge Olivenol ein, scheiden aber nie die gleiche Menge Steine aus. Manchmal konnen es nur 20
          Steine sein, aber bei anderen Leberreinigungen konnen Sie bis zu 1.000 Steine ausscheiden.
          10. Menschen, die ihre Steine analysieren lieJ3en, haben Berichte erhalten, die bestatigen, dass fast alle Steine aus Cholesterin und
          Salzen bestehen, ganz wie Cholesterinsteine, die aus der Gallenblase entfemt werden. Eine sehr geringe Anzahl Klumpchen bestehen aus
          unbekanntem organischen Material.
          11. Eine gewisse Anzahl Personen, einschlieBlich meiner selbst, haben manchmal am Abend der Ausscheidungsphase grune Cholesterinsteine
          ausgeschieden, no ch bevor die Olivenolmischung eingenommen wurde. Andere Menschen, die schon mehrere Reinigungen
          durchgefUhrt hatten, haben berichtet, dass Steine schon wahrend der Apfelsaftphase ausgeschieden wurden. Die Steine, die von
          alleine ausgeschieden werden, haben keine andere Form, Farbe oder keinen anderen Geruch, als die, die wahrend der eigentlichen Reinigung
          ausgespult werden.
          12. Es ist die konventionelle Medizin und nicht Andreas Moritz, die bewiesen hat, dass es Cholesterinsteine in den Gallengangen der
          . Leber gibt. Der Fachausdruck fUr diese Steine ist: „Intrahepatische Steine“ oder „Gallensteine“. Die grunen Steine, die sich aus Cholesterin
          und einigen Gallenbestandteilen zusammensetzen, sind olig und zersetzen sich, wenn sie warmen Temperaturen und Sauerstoff
          ausgesetzt sind. Das Cholesterin selber besteht zu 96% aus Wasser. Diese Cholesterinsteine werden schnell durch Bakterien abgebaut,
          wenn sie dem Tageslicht ausgesetzt werden.
          13. Es gibt viele Fotos von sezierten Lebem im medizinischen Archiv der Universitatskliniken, die diese Steine in den Lebergallen-
          gängen zeigen.
          Die Leberreinigung ist nicht die Folge eines Placebo-Effekts. Die verkalkten Steine, die normalerweise nach 5-8 LeberspUlungen durch
          die Gallenblase freigesetzt werden, sind identisch mit denen, die in sezierten Gallenblasen gefunden werden. Sie zersetzen sich nicht und
          bleiben steinhart. Nur halbverkalkte Steine konnen mit der Zeit schrumpfen, aber die verkalkte Schale bleibt intakt.
          Ich selber habe uber einen Zeitraum von lO Jahren unter mehr als 40 Gallenkoliken leiden mussen, und meine Gallenblase war voll mit
          Steinen, was eine schmerzhafte Skoliose verursachte. Seit meiner ersten Leberreinigung hatte ich keine Kolik mehr und meine Skoliose
          verschwand mit anderen Gesundheitsproblemen nach der 12. Reinigung. Danach habe ich wahrend meinen jahrlichen Reinigungen
          nie wieder einen Stein ausgeschieden, dabei habe ich die exakt gleiche Prozedur angewandt. Meine Gallenblase ist nun vollig sauber und
          arbeitet effizient. Es gibt Tausende von Menschen auf der Welt, die ihre Gallenblase durch Leberreinigungen gerettet haben. Andere haben wieder vollige
          Gesundheit erlangt und sogar ihr eigenes Leben durch die Reinigungen gerettet. Die Leute, die falsche Aussagen machen, verhindem,
          dass ihre Mitmenschen und sie selber ihre Gesundheit verbessem, und mit dieser Tatsache werden sie leben müssen.

          lg,😉

          Gefällt mir

      • RamRam stefan

        das stimmt mich traurig was die mit der kleinen so anstellen … wenigstens hat klümpchen eine zeitlang menschlich reagiert …
        kein wunder das dieses land seelisch und moralisch so verwahrlost ist …

        Gefällt mir

        • RamRam Bernhard,

          das stimmt mich traurig was die mit der kleinen so anstellen … wenigstens hat klümpchen eine zeitlang menschlich reagiert …
          kein wunder das dieses land seelisch und moralisch so verwahrlost ist …

          Hab ich mir schon gedacht, daß dir das ins Auge springt. Hat mich übrigens sehr gewundert, is noch nicht alles
          „Ver-hollywood-ed“ bei ihr ..😀
          Ich dachte was ganz ähnliches, die Kleine spiegelt die seelische Zerissenheit der Amerikaner.
          Und deren programme wie Mindwash und Selbstzerstörung .. sie selbst findet es wohl „gut“ ..😕

          lg,

          Gefällt mir

      • Ne ne, hier gehts nicht um das allopathische Totschlagargument der Verseifung von Dr. Schmuddel aus der Habichtswaldklink. Must du mal durchlesen…

        Gefällt mir

        • Ja Flo,
          Habs erst zu schnell runtergehudelt, aber musst zugeben klingt erstmal sehr ähnlich ..
          Was mich ja wundert, denn Zentrum der Gesundheit hat viele gute beiträge, wertvolle
          Beiträge und wenn die jetzt von Pseudoreinigung sprechen, daß kam eher bizarr rüber ..

          lg,

          Gefällt mir

      • Ich finds ja schon heftig wie gerade das Zentrum der Gesundheit von Pseudoreinigung spricht. Sie geben ja zu, daß die Leber durchgespült wird und Andreas Moritz hat ja so weit ich mich erinnern kann auch nie behauptet, daß die Gallenblase von Steinen befreit wird. Das Zentrum der Gesundheit gibt ja in der Artikeldiskussion zu, daß ihre Kernaussage auf wackeligen Quellen beruht

        Gefällt mir

  • Hi Stefan,

    Wirklich sehr erschreckende Szenerie……der Typ der aufspringt macht wohl nicht ganz grundlos die Gehörnten-Geste dabei.

    RamRam Bernhard,

    ach` komm` mal her…..hab hier vielleicht wieder etwas aufheiterndes für Dich:

    http://video.de.msn.com/watch/video/drahtseilakt-waschbar-klettert-uber-telefonleitung/5oovokvw?cpkey=bc5fcd4c-3a10-49be-a80d-6ce02e083dde%257c%257c%257c%257c

    ….tja stimmt leider…..es gibt manchmal Dinge, auf die kann man eigentlich nur…😀

    http://video.de.msn.com/watch/video/wasser-furz-leguan-pupst-in-der-badewanne/5ooquyya?cpkey=bc5fcd4c-3a10-49be-a80d-6ce02e083dde%257c%257c%257c%257c

    Ein superschönes WE Euch zwei Beiden und auch allen gewünscht!

    lg Joe

    Gefällt mir

  • hallo zusammen,
    als bisher stiller mitleser in diesem wunderbaren blog möchte ich mal zur angeblichen „pseudo“leberreinigung anmerken, das bei mir völlig überraschenderweise nach der zweiten reinigung beim ergometerfahren meine herzfrequenz bei gleicher wattzahl um ca. zehn einheiten gesunken ist, da hier offensichtlich was entlastet wurde. gar nicht schlecht für ein placebo, finde ich … die desinformation kommt halt auf vielen wegen daher und ist auch logisch, da die kartelle sich nicht ohne gegenwehr ihr geschäftsmodell wegnehmen lassen.

    die reinigung funktioniert wie beschrieben. punkt.

    Gefällt mir

    • Hallo Jeff Smart

      Irre ich, oder kommt der Post Name von einem gewissen F.Ibanez?😉
      Danke für deien Sicht, sehr wertvoll, wenn persönliche Erfahrungen reinkommen.
      Wunderbar!

      schönen Abend😉

      Gefällt mir

      • hallo stefan,

        du irrst nicht, hehe.
        nochmal was zum thema leberreinigung: ich konnte da auch noch teile identifizieren, die aussahen wie so ne art mini-rosenkohl, also grün und von weicher konsistenz. was bitte soll das denn anderes sein als die vorstufe eines gallensteins? ein bekannter von mir arbeitete dereinst als aryurveda-therapeut, durch ihn bin ich in kontakt mit alternativen heilmethoden gekommen. ich kenne daher viele menschen, die von der leberreinigung schlichtweg begeistert sind. der bekannte behandelt auch den ein oder anderen aus dem rockmusik-business mit grossem erfolg, hat es sich doch dort herumgesprochen, das er in rekordzeit die ein oder andere fettleber zum verschwinden bringt ( komplettprogramm incl. typgerechter ernährung, nicht nur reinigung )

        Gefällt mir

        • Hey jeff,
          Dachte ichs doch, ich lieeebe die Jungs auch ..😛

          komplettprogramm incl. typgerechter ernährung, nicht nur reinigung

          Klar, DAS versteht sich von selbst, wenn schon dann richtig ..
          Ich teile da ganz deine Ansicht, Moritz und andere sind der Allopathischen Medizin gegen den Karren gefahren,
          Propaganda einzusetzen ist für die das normalste in der Welt. Wird aber immer weniger funktionieren ..😉

          lg,

          Gefällt mir

  • Pingback: https://stevenblack.wordpress.com/2011/03/08/verbotene-heilkur/ | madamsufi

  • Hat dies auf Allgemeinmediziner's Blog rebloggt und kommentierte:
    Die Leber und Gallenreinigung mache ich regelmäßig im Herbst

    Gefällt mir

  • Halli Hallo. Ich habe gerade, vielen lieben menschen sei dank.! heute meinen 6. Tag der wundersamen Leber und Gallenblasen Reinigung.🙂 (SUper Buch, sehr informativ) Und ich kann euch sagen das es eine sehr aufregende, eindrucksvolle und heilsame erfahrung ist. Auf körperlicher, geistiger und seelischer-spiritueller Ebene. Ich empfehle es jeden, diese durchzuführen. Auch wenn man noch eher im jüngeren Alter unterwegs ist ( keine ahnung wie lange ihr alle schon auf unseren schönen erde seid?) aber wenn man bedenk das ich jetzt 24 bin, und das was da heute so alles im laufe des tages aus MIR!! rausgekommen ist. Ist es eine echt arge vorstellung (und man kann es sich gut vorstellen) wie es aussgesehen hätte wenn ich erst mit 20-30-40 jahren eine reinigung gemacht hätte-😉 aber zum GLÜCK bin ich jetzt schon zu all dem gekommen und die Erde ist im Wandel und wir werden immer mehr Menschen die es am wichtigsten ist wirklich gesund und wirklich glücklich zu sein. ich denke gerne daran das jeder die welt verbessern möchte, und jeder könnte es ganz einfach auch, wenn er nur bei SICH SELBST anfangen würde. In sich gehn usw.😉 schönen tag noch. Am rande wollte ich noch auf den dermaßen übermässigen Fleischkonsum hinweisen. 90% desen Fleisch man im normalen Lebensmittelmarkt kaufen kann oder im normalen Gasthaus, Heuriger, Buschenschank, jedes Standl Mc`s usw. stammt aus Massentierhaltung = mit chemie durchzogenes = zum höchsten Teil mit Tierquärerei verbunden = *würg*
    Dieses Fleisch ist WIRKLICH ALLES ANDER ALS GESUND FÜR UNS!!!!! Weg damit. BITTTEEEE. Oder wann seht ihr mal so auf irgendwelchen wiesen 100.000e schweine herumchillen. Oder zig tausende hühner im Freien. Hmm…… Bitte versuch weniger Fleisch von dem grausigen Fleisch zu KONSUMIEREN. Was wir nicht kaufen wird irgendwann nicht mehr produziert.🙂 soo easy. Das gleiche gilt übrigens, zur zeit leider, auch für ALLE ANDEREN TIERISCHEN PRODUNKTE.

    Gefällt mir

  • Hallo Ihr fleißigen Leberreinigenden… auch ich habe schon 12 Reinigungen nach ca. 5 Gallenkoliken hinter mir. Fazit: keine Migräne mehr, die mich jahrelang quälte, die Gelenke sind frei; ich kann mich besser konzentrieren; depressive Verstimmungen sind weg…
    Mir ist egal was andere sagen, ich gehe meinen weg. Ich habe das Buch von A. Moritz extra doppelt gekauft, weiterverborgt und zurückbekommen. Entweder mit Freude und Nachahmung oder gaaanz viel Angst. Soll jeder für sich entscheiden. Ich liebe die Bücher von A.M.
    Beste Gesundheit für alle!!!
    BILLI

    Gefällt mir

  • Hallo ihr Reinigungsexperten!

    Ich bin gerade im Begriff, meine erste Reinigung vorzunehmen und bereite ich mich momentan noch etwas vor.

    Da ich auch Kritik an diesem gesamten Prozess gehört und gelesen habe, waren die Ausführungen auf dieser Seite sehr hilfreich für mich.

    Ich bin gespannt, wie die Reinigung abläuft, ob ich die „Diät“ durch halte und was sich danach tatsächlich verändert und hoffentlich verbessert.

    Mit Freude habe ich weiter oben gelesen, dass man das Buch dazu als PDF downloaden konnte. Leider sind diese Links nicht mehr aktiv… Kann mir Jemand behilflich sein? Ich bin bei Ebay ständig dran, war aber bisher noch nicht erfolgreich.

    Danke!

    Gefällt mir

  • Hallo und danke für den gut recherchierten Artikel….
    leider funktioniert keiner mehr der Links zu der PDF Anleitung.

    Gefällt mir

  • Hallo auch von mir … habe diesen Beitrag zufällig gefunden, weil ich übernächste Woche meine erste Leberreinigung machen will und die Heilpraktikerin mir diese Lektüre als Vorbereitung empfahl. Leider funktionieren die Links zu den PDFs nicht mehr. Kann man die PDF noch bekommen?

    Gefällt mir

  • Hallooooo, vielen Dank für den tollen Beitrag der so einiges seeeehr gut aufdeckt.
    Mir scheinen allerdings die 200 Mio für 100’000 Eingriffe etwas sehr tief – pro Eingriff 2000 im Schnitt? Wenn man berücksichtigt das zB eine Lebertransplation so um die 180’000 kostet.
    Und dann dazu all die Kosten für Voruntersuchungen ect.
    Ich kenne mich nicht so aus in dem Bereich, hätte aber über den Daumen mindestens eine null mehr angehängt.

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s