Eine kleine Erinnerung ..

Liebe Freunde, heute ist der “Tag des Herrn”, nein, ich bin nicht plötzlich “Kirchenreligiös” geworden, ich meinte damit MEINEN Tag .. meinen freien Tag eigentlich, aber den hab ich jetzt auch noch …🙂

An alle Leser und Freunde, macht s euch zu Hause, oder wo immer es euch gefällt gemütlich und lasst Computer mal Computer sein, vielleicht braucht “er” ja auch ne Erholung – wer weiß, ich wünsche euch jedenfalls allen, erholsame Feiertage, bye, bye ..

—————————————————————————————————–

Ich weiß ja, ich habe schon des öfteren drüber geschrieben, aber hier schadet es wirklich nicht, Wiederholungen einzuführen: Oder, was meint ihr?

image

Nachdem der Monte Drink letztes Jahr von mehr als 30.000 Verbrauchern zur Werbelüge des Jahres gekürt wurde, gelobte Hersteller Zott Besserung und versprach im April 2010 „Verbesserungen in der Darstellung gegenüber den Verbrauchern wie in der Rezeptur“. Ein halbes Jahr nach diesen vollmundigen Versprechen setzte die „Genuss-Molkerei“ (Zott über Zott) noch eins drauf: In einer Pressemitteilung sprach das Unternehmen von der „wegweisenden Entscheidung, Produktaussagen transparent und unmissverständlich (…) zu kommunizieren“.

Die Monte-Familie – zu der neben dem Drink auch Becher in verschiedenen Größen gehören – solle nicht mehr als „Zwischenmahlzeit“ bezeichnet und nicht mehr als gesund beworben werden. Weiterhin spreche die neue Kampagne „junge Erwachsene“ an – Kinder sind also nicht mehr die Zielgruppe. Und von einer „Zuckerreduzierung“ für den Monte Drink war außerdem auch noch die Rede. Klingt erst einmal gut, doch entpuppt sich das Ganze bei genauem Hinsehen als neue Täuschungsoffensive. Getreu dem Motto: Neuer Auftritt, alte Botschaft…

Ja, sicher, wir wissen alle, das dass was wir kriegen und kaufen, nicht dass ist was wir eigentlich haben wollten und was man uns versprochen hat. Aber wann immer ich mich aufraffe und konkreten “Beispielen” nachgehe, oder im Supermarkt mein Hirn wieder mal einschalte, ach herrje, es ist einfach entsetzlich, was man sich getraut uns Menschen vorzusetzen, bzw. zu verkaufen. Tiere bekommen manchmal, die bessere Behandlung ..  

 

image

Das wirklich EINZIGE was noch helfen könnte, bevor wir völlig vergiftet sind, ist den EIGENEN VERSTAND walten zu lassen und SELBER zu HANDELN! Dazu ist es nötig, sich zu INFORMIEREN! Und nicht nur einmal, ständig, es ist ein unglaublicher, die ganzen Verkaufsebenen durchgehender Betrug, über den wir Bescheid wissen sollten.

Dafür eignet sich die Website der Foodwatch Leute bestens, sie bringen auch immer wieder “coole” und freche Kampagnen, welche die NWO Kaufleute auf die “Palme” bringen:

Die Kampagnen von foodwatch

abgespeist – hier die vollständige “Mogelliste”:

Ihre Themen und Schwerpunkte reichen von Acrylamid, Alkopops, Ampelkennzeichnung, Biologische Lebensmittel, BSE, Tiermehl, Dioxine und PCB, Ernährungspolitik, Etikettenschwindel, EU Warnsystem, Fleischskandale, Futtermittel, Gastronomie und Gentechnik, Herkunftsbezeichnungen, Informationsgesetze, Käfighaltung, Klon Fleisch, u.v. weitere unappetitliche Themen, die Lebensmittelwirtschaft betreffend.

Sie decken unnachsichtig Werbelügen und Konsumentenverarsche auf! Grund genug, für jeden interessierten und jedes Elternteil dort mal vorbeizugucken.

BUCHTIPS: Das neue Buch „Die Essensfälscher“ von Thilo Bode       

image 

Alle Jahre wieder – auch dieses Jahr wird FOODWATCH den “Goldenen Windbeutel” vergeben, an“würdigen Preisträgern” mangelt s nicht, eher ist es eine “Qual der Wahl” Verleihung!

 

Quellennachweise:

http://www.foodwatch.de/

abgespeist.de – denn Etiketten lügen wie gedruckt

http://foodwatch.de/kampagnen__themen/etikettenschwindel/goldener_windbeutel_2010/index_ger.html

——————————————————————————————————–

36 Kommentare

  • Alles schön und Gut aber was sollten wir dann Essen , Konsumieren wenn alles Ungesund ist , vielleicht Bio Produkte könnten wir mehr Konsumieren wir haben keinen anderen Wahl als das zu Konsumieren , was uns eben Angeboten wird. Und bei wem sollten wir uns Beschwerden um mehr Gesunde Kvalitets Produkte mit Ehrlicher Werbung zu Bekommen oder ohne Werbung zu Bekommen ??? Eigentlich nur bei uns Selbst , weil wir sind die Konsumenten , wir Entscheiden was wir Konsumieren möchten , wir sollten Massen Menschen Informieren umprogrammieren was sie Essen sollten , Kaufen sollten , dazu braucht man Info-Krieg der sich Welt-Weit über das Internet ausbreitet , natürlich es sind schon Informationen im Umlauf , die Auswirkungen werden sich erst in nächsten Jahrzehnten zeigen.

    Gefällt mir

    • hallo Stip78
      „Alles schön und Gut aber was sollten wir dann Essen , Konsumieren wenn alles Ungesund ist , vielleicht Bio Produkte könnten wir mehr Konsumieren wir haben keinen anderen Wahl als das zu Konsumieren , was uns eben Angeboten wird. “

      Frischgemüse nach Möglichkeit Bio oder in Natronwasser abwaschen . Wenn du deine Aufmerksamkeit darauf richtest, gibt es reichlich Angebote.
      Du kannst nur für sich selbst sorgen und Informationen weiterreichen.
      Da tust du dann schon sehr viel.

      Gefällt mir

  • Guten Abend Ihr Lieben!

    Ein universelles Gesetz besagt, alles Wissen ist jederzeit zugänglich (=holographischer Aufbau des Universums)- ein anderes, wer suchet der findet…
    Grundsätzlich sehe ich in der Ernährungsfrage mehrere Lösungsansätze, je nach Bewußtseinsstand des Betroffenen.
    Die radikalste, nachhaltigste wenn auch sicherlich die umstrittenste Lösung wäre der Umstieg auf Lichtnahrung. Dabei wird der Umweg über andere Stoffwechselzwischenstationen des Lebens (Pflanzen,Tiere) ausgelassen und die dem Ganzen zugrundeliegende Energie direkt vom Menschen aufgenommen – ähnlich wie bei den Vegetariern die Tiere ausgelassen werden.
    Alles ist Schwingung, 5% der Energie im Universum schwingt so langsam, daß sie materialisiert; 35 weitere % kennen unsere Wissenschaftler – die restlichen 60% nicht.
    Schwingung kann beeinflußt werden. Die effektivste Methode dazu ist das Gebet (=dankbares freudiges Gefühl daß das Gedachte bereits eingetroffen ist) siehe: http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=dmRgxXZtQNo
    Gregg Braden erzählt was uns alles an Wissen diesbezüglich vorenthalten wird…

    Auch besteht die Möglichkeit bestimmte Informationen (unerwünschter Zusätze) zu löschen und neue gewünschte einzuspielen- vgl. Homöopathie.
    Der Energiegehalt(Bovis) der Nahrungsmittel kann angehoben werden, z.b. durch arbeiten mit/durch Tachionen, Orgon, Symbole…
    Einen interessanten Ansatz liefert Anastasia aus Russland. Sie empfielt die kurze, persönliche Behandlung eine Teiles des Saatgutes durch denjenigen der es dann auch verzehren wird. Dabei wird die Information über die Bedürfnisse des Körpers auf das Saatgut übertragen, was der Pflanze ermöglicht ihr Bestes zur Gesundheit des Verzehrers beizutragen. Das bedeutet Mangel wird erkannt und nach Möglichkeit der Pflanze zum Ausgleich zur Verfügung gestellt(=persönl. Medizin!)
    Anastasia beschreibt auch, eine in Russland bereits praktizierte, Siedlungsform der Familienlandsitze. Dort leben Familien (4-8Pers.) auf je ein bis zwei Hektar, was für ihre vollständige Selbstversorgung mit Lebensmitteln ausreichend ist. Neben der natürlichen stellt sich dort auch die soziale Lebensweise als optimal dar. So wie früher halt…
    Jetzt haben wir den Bogen vom abstrakten zum handfesten gespannt und sind bei der Landwirtschaft gelandet.
    Jean Pain, ein franz. Förster, hat uns gezeigt wie Buschwerkkompost zum Biomasseaufbau verwendet werden kann, genauso wie er damit Wärme für Heizung und Methangasproduktion gewinnt. Außerdem bietet eine 7 cm Schicht Buschwerkkompost mit darüber 10 cm Mulchmaterial ein solch ideales Mikroklima, daß in der heißen Toskana im Sommer nicht gegossen, und trotzdem die prächtigsten Pflanzen geerntet wurden.
    Kombiniert man nun diesen Bodenaufbau mit Herstellung von Terra Preta (schwarzer Erde), kann durch die Bereitstellung von Lebensraum(Holzkohle) für effektive Mikroorganismen eine nachhaltige Bodenverbesserung erzielt werden, sodaß bei Kreislaufwirtschaft der Boden extrem fruchtbar bleibt – mind. 5000 Jahre (Amazonas, wahrscheinlich das wahre Eldorado damals..).Ohne Kreislaufwirtschaft anscheinend 20-30 J.
    Bepflanzt man dann, unter diesen wahrscheinlich besten Bedingungen, in einer Dichte, daß ein Lichtstrahl durch mind. 3 Blätter muß bevor er den Boden erreicht sollte es mit den vorher erwähnten Möglichkeiten ein Leichtes sein, mehr als genug hervorragende Lebensmittel zu produzieren damit wir alle genug haben.
    Dies ist bei jetziger Produktionsart übrigens möglich auf einer Fläche von halb Australien wenn Bevölkerungsdichte=München, FÜNFMAL passen wir samt Lebensmittelproduktion auf Australien bei Bev.dichte= NewYork.

    Ein Nachsatz zum weglassen von Tieren vom Speiseplan: die Menge an Nährstoffen die ein Hektar Pflanzennahrung hergibt verbraucht über den Umweg Tier 10 Hektar.

    Nun aber zum Grund warum ich mich überhaupt melde: Tag des Herrn ist seit Anfang an der Samstag, hab ich letztens herausgefunden, an jedem Sabbath wird derjenige gesegnet(mehrPower) der ihn hält = Kirche weiß das und enthält uns wiedermal das Wissen vor: http://www.sabbat.at

    Danke für eure Geduld, das wollt ich nur mal ins Bewußtsein rücken
    mfg Gerhard

    p.s.: muß mal die Sonnenaktivität kontrollieren, Kinder schlafen unruhig, mich juckts in den Fingern, …

    Gefällt mir

  • Wichtig ist denke ich auch, sich darüber im klaren zu sein, dass „Bio“ nicht gleich Bio ist. Laut dem Codex Alimentarius wurden auch die wichtigen Nährstoffe aus dem Biogemüse und Biofrüchten heraus gezüchtet. Hinzu kommt die Überdüngung und Übersäuerung der Böden, da geht wieder ein Großteil der Vitamine verloren. Bei Bananen sind seit ca. 20 Jahren 90% der Vitamine verloren gegangen. Das GANZ große Problem ist doch das Saatgut, es gibt nur noch ganz wenige Bauern die das tausende Jahre alte Saatgut immer wieder aussähen und somit am leben erhalten. Die „vernünftigen“ Samen, liegen beim Gates in Spitzenbergen … Wenn man nun also denkt: Naja, dann bau ich mir das halt alles selber an… dann muss man wirklich die richtigen Samen kaufen, im Supermarkt oder der Gärtnerei wird man diese dann auch nicht finden. Ist zwar auch besser als das Zeug aus dem Giftmarkt, aber halt noch immer nicht so richtig „natürlich“. Die Gentechnik wird die guten Pflanzen weltweit verdrängen, langsam gebe ich die Hoffnung auf diesen Prozess rückgängig machen zu können. Ich empfehle diesen Vortrag:

    Die ursprüngliche Nahrung von damals .. hach was wäre das schön.

    Gefällt mir

    • Danke Fabi,
      Ich finde, ein sehr wichtiger „Punkt“, da bin ich selbst noch gar nicht draufgekommen!
      THanks, Alter!🙂
      PS: Warst du auf m „Icke Festival“😛 – ehm, will sagen Vortrag?

      Gefällt mir

      • Hey Stefan,
        mein Rechner hat den „Geist“ aufgegeben die letzten Tage😦, deswegen die späte Antwort. Nein, ich habs leider nicht geschafft. Bei dem nächsten Vortrag bin ich aber dabei! Hab ich mir fest vorgenommen.
        Ja du hast schon Recht, man muss sich echt zu allem seine Gedanken machen, aber JETZT kann man noch an die „richtigen“ Samen ran kommen. Ich denke das wird die nächste Zeit immer schwieriger werden. Ein Lob an die Bauern, die sich nicht an Monsanto und Co verkaufen!

        Gefällt mir

        • Hi, Fabi

          Ja, das kannst du wohl laut sagen!!
          Tut mir sehr leid für dich, sowohl dass mit dem Computer als auch Icke, solche Gelegenheiten gibts nicht oft .. ;(
          Hast jetzt nen neuen gekauft, oder repariert?

          Lg,

          Gefällt mir

  • Hallöchen, sieht so aus als wäre mein voriger Kommentar nicht erwünscht (zu abgehoben für euch?)…
    aber ich hätt‘ da auch neben den zensurierten Lösungen eine für das Gen-Problem:
    In den 90ern wurden Versuche durchgeführt, bei denen Saatgut einem statischen elektrischen Feld ausgesetzt wurde, dies hatte den Effekt, daß der „Urzeitcode“ wieder aktiviert wurde, und zb Mais über 10Kolben trug, Urzeitfarn aus behandelten Farnsamen wuchs…
    Eine Resetfunktion quasi für Saatgut, also bitte nicht die Hoffnung aufgeben,
    es gibt Lösungen für alle Probleme
    mfg

    Gefällt mir

  • Hi Steve!
    Ein kleiner Hinweis warum meine Kommentare nicht veröffentlicht werden würde mir helfen es Dir recht zu machen… ich möchte ja niemanden was auch immer Du denkst…

    Gefällt mir

    • Hallo Gerhard,

      Sorry, wirklich, tut mir aufrichtig leid, der Grund ist recht simpel – ich war nicht zu Hause und hab Bekannte besucht. Normalerweise gibt WordPress die Kommentare frei, ich habs so eingestellt, aber nur „schon bekannte“ und welche, ohne viele Links, da denkt die Maschien sonst SPAAAAM – und tschüss ..->
      Nun sollten auch deine Kommentare, ohne viel Theater durchkommen, auch wenn ich nichtd a bin, sorry nochmal ..😉
      Lg,

      Gefällt mir

  • Diese z.t. künstlichen oder mit Giftstoffen “ gefüllten Nahrungsmittel“ dienen auch dem Zweck unsere Energien und Kräfte zu blockieren mit sehr weitreichenden negativen Folgen für unseren Organismus. ABER: Wer anfängt zu erwachen, der Erkennt und fängt an zu unterscheiden. Mehr noch, Er/Sie (Wir) bekommen immer mehr positive Informationen dir unser Leben “ erfüllen“ werden, ungefähr wie diese hier:
    Der Mensch ist von einem Informationsfeld umgeben, in dem der Bauplan des Körpers in seinem “Originalzustand” enthalten ist. Geistige Blockaden stören dieses Feld und die Folge sind auch Störungen auf organischer Ebene. Die Blockade verursacht eine Trennung zwischen dem Plan und dem Organ. Wird diese Blockade aufgehoben, ordnet sich das Organ wieder nach dem Bauplan.

    Das Aufheben der Blockade geschieht durch besondere Visualisierungstechniken mit dem Wissen um den Aufbau des Informationsfeldes. Das neue Wissen für die neue Zeit, Harmonie der Schöpfung. Basis dieser Arbeit ist die wissenschaftlich anerkannte Tatsache, dass der Geist die Materie steuert. Die Akademie PRO BIOS um Hans-Joachim König und das Zentrum SVET um Svetlana Smirnova entwickelten Seminare für den deutschen Sprachraum.
    http://www.videogold.de/licht-der-ewigkeit-koennen-organe-und-zaehne-nachwachsen/
    Eine Filmdoku mit einer mächtigen Botschaft!!!
    Lg an alle Helmut

    Gefällt mir

    • Echt stark das Video, Helmut, danke.
      Den ersten Teil habe ich mir angesehen und den Link abgespeichert.
      Lacht, wäre was für Stefans Zahn🙂
      Uns Menschen könnte es doch richtig gut gehen mit all diesen
      Erkenntnissen und was ist? Krieg, Unruhen, Ausbeutung ,Abschlachtung.

      Gefällt mir

  • Hallo nochmal,
    da war ich mal wieder viel zu ungeduldig… hätt‘ ich mir aber denken sollen, danke und ich bitte um Nachsicht…

    Inzwischen hab ich mal bei http://z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.com/2011/04/unser-sonntags-cme-flare.html wegen der Sonnenaktivität nachgelesen, gegen 23.00h gabs einen koronalen Massenauswurf der bis in die Montagmorgenstunden anhielt.

    @Helmut
    Denkst Du daß ein Wochenseminar beim Thailandprojekt von Carola Sarrasin notwendig ist, oder könnte ein Wochenendseminar ausreichen um alles wichtige zu erlernen?

    glG
    Gerhard

    Gefällt mir

  • Hallo Christa,
    ja da hab ich auch an Stefan gedacht, schmunzel schmunzel. Ja das ist soooo genial, meines Erachtens die Erweckung unserer Göttlichkeit mit all den Schöpfungskräften und Energien die wohl schon immer in uns gesteckt haben , aber durch “ ganz bestimmte und bewusste Blockaden“ ( im besonderen in der Moderne durch reichhaltige Manipulationen) sowie in den dunklen Bewusstseinsbereichen erschaffen wurden ( Matrix, Informationsfelder a la Sheldrake)
    wobei ich daran denken muss das das Energie-Gitter um unseren Planeten bewusst manipuliert wurde und wir Menschen daher tausende Jahre quasi getrennt wurden von unserer Ur-Quelle des Lebens waren, obwohl wir eigentlich niemals getrennt waren denn wir haben ja alle die “ unsichtbaren Lebensenergien tagtäglich erhalten“aber die allermeisten waren sich dieser Göttlichen Kräfte nicht mehr BEWUSST. Selbst ich nicht, bis vor einigen Jahren mein Ich Selbst anfing, diese derzeitige Welt zu hinterfragen.
    Doch wie wir wissen wird jetzt alles neu aktiviert und Wesen des Lichts unterstützen uns alle nun dabei kosmische Energien in uns zu aufzunehmen und zu aktivieren.- Ja die Filmdoku gibt uns schon Einblicke in die neue Zeit und neue Welt. Wir erschaffen endlich wieder unsere Welt im Gottes-Lebens-Bewusstsein. Ich habe echt vor Freude geweint was ich da gesehen und gehört habe. Wir fangen wieder an BEWUSST zu LEBEN. Welche Dimensionen das noch annehmen wird, ich weiss es nicht. Ich weiss nur das es GROßARTIG, unfassbar schön werden wird.
    Lg Helmut

    Gefällt mir

    • Hallo Helmut,

      das Geniale ist ja dadran, dass WIR es in der Hand haben
      uns das zu erschließen und damit unabhängig vom Sytem
      sind.
      Ich kann durchaus verstehen, dass uns da ein Riegel
      vorgeschoben wurde sonst wäre es nicht so weit
      gekommen.
      Wir sind auf dem richtigen Weg, also immer weiter,
      wir sind schon da.

      Gefällt mir

      • Ich glaube eher dass wir unser Glückes eigener Schmied sind.
        Hilf dir selbst, dann hilf dir Gott.

        Die Wahrscheinlichkeit dass es Aliens gibt dürfte ca bei 50% /50% liegen, die Wahrscheinlichkeit, dass Sie in der Nähe sind oder/und von uns wissen dürfte bei ca 1-5% liegen, die Wahrscheinlichkeit dass die nicht besseres zu tun haben, als einer suizidgefährdeten Rasse (Von Aussen dürfte das durchaus so wirken) zu helfen und sie zu erlösen dürfte bei 0,0000000000001% liegen ;=)

        Aber vielleicht irre ich ja auch.

        Trotzdem darf man sich nicht davon abhalten lassen Gutes zu tun und die Welt zu verbessern, nur weil irgendwann Aliens oder eine höhere Macht kommt um uns zu erlösen/zu Gott zu machen/ oder sonst was.

        Denkt dran ihr lebt im Jetzt, nicht im Morgen, obwohl noch manche im Gestern leben ^^

        Gefällt mir

  • Ich bin mir bei Foodwatch nicht so sicher, ob es sich wieder mal um eine gesteuerte Opposition handelt. Der Lebenslauf von Thilo Bode legt m. E. dies nahe. In meiner e-mail an foodwatch wird gezeigt wie eine „regierungskritische NGO“ die „Fakten“ von Regierungsinstituten ungeprüft übernimmt. Da überlege ich es mir schon zweimal ob ich Fördermitglied (mehr Geld für IÖW Studien?!?!) werde oder nicht lieber pauschal auf vorverarbeitete Nahrung verzichte:

    Meine mail:
    Von: Flo
    Gesendet: xxxx Februar 2011 xxx
    An: info@foodwatch.de
    Betreff: Ein paar grundsätzliche Fragen zu CO2, fossilen Brennstoffen und Politik bei Foodwatch

    Sehr geehrte Foodwatch Redaktion,
    ich beobachte seit längerer Zeit mit großer Begeisterung ihre Aktionen und bin selbst überzeugter Veganer mit eigenem Lebensmittelanbau.
    Allerdings sehe ich auch, daß sogenannte „wissenschaftliche“ Dogmen unkritisch in einigen Artikeln übernommen werden.

    * Es ist nicht bewiesen, daß CO2 ein klimaschädliches Treibhausgas ist. Es ist schwerer als Luft und kann nicht in höhere Schichten gelangen. Zudem ist es ja inzwischen bewiesen, daß der Weltklimarat mit gefälschten Daten arbeitet. Ein sehr interessantes Experiment, welches mit einfachen Mitteln nachzustellen ist, beweist daß Pflanzen Sauerstoff in Kohlendioxid wandeln. Hier wird das Experiment beschrieben. Diese Art Klimapolitik dient bislang nur der Bereicherung weniger Menschen durch Emissionspapierhandel.
    * Daß Erdöl ein „fossiler“ Brennstoff ist, ist nur eine These die nie bewiesen wurde, dagegen steht die wahrscheinlichere „abiotische“ Theorie der Entstehung des Öls. Natürlich bin ich kein Freund der Ölverbrennung, durch die wenige Menschen schnell in Kriegen sterben und die Umwelt verschmutzt wird. Genauso wenig bin ich ein Freund der Biokraftstoffverbrennung durch die viele Menschen langsam durch Hunger und GVO-Einfluss sterben und wertvoller Gründünger für die Felder fehlt.

    Ich hoffe sehr, daß sie eigene Recherchen betreiben und sich nicht allein auf IÖW-Studien stützen. Zudem bin ich jederzeit bereit mich eines Besseren belehren zu lassen.
    mit freundlichem Gruß, Flo

    Die Antwort:

    Sehr geehrter Herr xxxx,

    vielen Dank für Ihre Anfrage und für das Vertrauen in unsere Organisation. foodwatch entlarvt die verbraucherfeindlichen Praktiken der Lebensmittelindustrie und kämpft für das Recht der Verbraucher auf qualitativ gute, gesundheitlich unbedenkliche und ehrliche Lebensmittel.

    Weltweit gibt es keine ernst zu nehmende wissenschaftliche Institution mehr, die bezweifelt, dass die langfristigen Klimaschwankungen auf der Erde zum wesentlichen Teil von der CO2-Konzentration in der Atmosphäre beeinflusst werden. Unterschiedliche wissenschaftliche Meinungen gibt es höchstens noch darüber, welche genauen Auswirkungen die Klimaerwärmung für die Erde hat. Wir gehen von der Prognose des Weltklimarates aus, die mittlerweile von allen Staaten akzeptiert wird. Der Weltklimarat prognostiziert, dass durch den Anstieg der CO2-Konzentration in der Atmosphäre die Durchschnittstemperatur auf 4 – 5 Grad Celsius zunehmen wird, wenn keine Gegenmaßnahmen ergriffen werden und dass diese Erhöhung auf maximal zwei Grad beschränkt werden muss, um unabsehbare Folgen für die Menschheit zu vermeiden.

    Auch die Landwirtschaft muss ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten, denn eine klimaneutrale Landwirtschaft gibt es nicht. Die positiven Auswirkungen, z.B. die der ökologischen Nahrungsmittelproduktion, müssen natürlich berücksichtigt werden. Wir haben diese in unserer Studie „Klimaretter Bio?“ – die wir beim IÖW in Auftrag gegeben haben und die sie auf unserer Internetseite unter http://foodwatch.de/kampagnen__themen/klima/klimastudie_2008/index_ger.html einsehen können – berücksichtigt. Besonders relevant für das Klima ist natürlich die Tierzucht, da der Anbau von Futtermitteln mit seinem erheblichen Flächenbedarf entsprechende ökologische Auswirkungen hat. Am wichtigsten ist deshalb eine ausgewogene Ernährung mit einem geringen Fleischkonsum, der möglichst, wenn man es sich leisten kann, aus ökologischer Erzeugung stammen sollte.

    Zwar setzt sich foodwatch primär für die individuellen Verbraucherrechte, wie etwa Transparenz und Schutz der Gesundheit, ein. Dennoch können wir nicht außer Acht lassen, dass die Nahrungsmittelproduktion die Umwelt beeinflusst. Diese Einflüsse müssen wir transparent machen und auch Vorschläge entwickeln, wie umweltschädliche Wirkungen vermieden werden können. Eine unserer wesentlichen Forderungen ist, dass auch in der Landwirtschaft das Verursacherprinzip angewendet wird. Dies bedeutet, dass derjenige, der die Umwelt verschmutzt, entsprechend dafür zahlen muss.

    Freundliche Grüße
    Ihr foodwatch-Team

    Gefällt mir

    • OJE, OJE, OJEMINEH! 😕

      Danke sehr, Flo
      Eigentlich wäre ich bei Foodwatch geneigt, dass Gegenteil anzunehmen, weil sie einfach echt vielen Leuten in der Industrie an s Bein pinkeln und das machen sie gut!
      Diese CO 2 Verdummung reicht leider soweit, dass sie Gutmeindende unterstützen!! Dass mus snoch lange nicht bedeuten, sie seien die Gleichen, wie die Urheber dieses Mindkontroll Programms ..
      Und solche eine Radikalisierung, uiuiui spricht halt doch Bände .. aber eher, als Warnung, um sich vorzusehen. Denn es kann so schnell gehen, dass man wird – was man bekämpft!!
      Lg,

      Gefällt mir

  • Hallo Gerhard,
    wäre bestimmt sehr informationsvoll so ein Seminar. Aber mir fehlt schlichtweg das sch….
    Geld. Häng fast am Limit und kann mich kaum weitweg bewegen. Aber das wird sich bald für uns alle ändern. Leider misst diese Welt fast noch alles am Geld und das ist zum scheitern verurteilt.
    Lg Helmut

    Gefällt mir

  • Bei solchen Aktionen von Foodwatch frage ich mich wem es nützt wenn Zott den Bach runtergeht.
    Zott als selbstständiges Familienunternehmen http://de.wikipedia.org/wiki/Zott versucht auch nur zu betrügen wie die „Großen“.
    Wenn Zott soweit am Boden ist, daß es aufgekauft werden kann….wer wird irgenwann übrig bleiben im Molkereimonopoly http://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Molkereiunternehmen_%28Deutschland%29
    Es ist überall die dieselbe Highlandersaga: bei Energieriesen, Agrarhersteller, Kommunikationsriesen, Computerhersteller und zuguter letzt die Zentralbanken…
    ES kann NUR einen geben! (bzw. viele Verschiedene, die alle derselben Familie gehören)
    Die Weltelite kann sich sogar propagandistisch Gesetze der Quantenphysik für so einen Feldzug zu Eigen machen:
    Alles ist mit allem verbunden, wir sind alle eins usw…
    Daher plädiere ich dafür nur Kleinst-aktionsbündnisse zu unterstützen, die sich speziell für einzelne Sachen engagieren und transparent sind. Hier sind ein paar Beispiele: http://www.wir-handeln.net/aktionen/aktionen-brd (aber auch nicht alle :-))
    Riesige eierlegende Wollmilchsäue wie Greenpeace, AVAAZ, WWF, foodwatch, Globalinformationnetwork und wie sie alle heissen können niemals zu gerechten Entscheidungen führen, weil die Entscheidungsträger in den höheren Rängen seltenST von ihren Entscheidungen betroffen sind.
    Aber vielleicht liest ja Thilo Bode, Prinz Charles, Al Gore oder jemand „von Belang“ meine Hilferufe in diesem Blog und überzeugt mich davon, daß ich völlig falsch liege😮

    Gefällt mir

    • Sicher Flo, ganz sicher..😛

      By the Way: Flo-Mann, Flo Frau?
      So ungern ichs tue, aber DER Punkt geht an dich! Eindeutig ..
      Lg,

      Gefällt mir

      • Flo-mann🙂 omannomann…
        du hast mich ertappt. Mein Ego befahl mir tatsächlich dich belehren zu wollen. Darauf wäre ich wohl nicht gekommen wenn du mir den „Punkt“ nicht zugesprochen hättest.
        Jedenfalls bleibst du weiterhin mein Held, da du meine Welt bereits verbessert hast und ich mich genötigt fühle ein bischen was zurückzugeben

        Gefällt mir

  • Vielen Dank für diesen Artikel Steven🙂

    Gefällt mir

  • Ich weiß ja nicht ob sich hier jemand auskennt, ich selbst bin nur durch Zufall darauf gestoßen.

    Der Dollar verliert doch zur Zeit an Wert gegenüber dem Euro und dem Schweizer Franken.

    Heute bekommen wir 1,48 Dollar für einen Euro vor 2 Woch waren es nur 1,46 Dollar.

    Wenn die Wechselkurse schwanken, wie kann es eigentlich sein, dass Gold und Silber tagtäglich prozentual beim Euro wie auch beim Franken und beim Dollar um den gleichen Wert steigt?

    Ich kaufe mir 1g Gold für sagen wir mal 30 Dollar. ich bekomme für ca 20 Euro 30 Dollar, also kostet 1g Gold 20 Euro bis dahin noch nachvollziehbar.

    Jetzt habe ich z.B. die Situation, dass ich für 20 Euro 40 Dollar bekomme, der Goldpreis ist beim Dollar also somit auf 40 Dollar gestiegen, wegen dem Vergleichswert gegenüber dem Euro, der Euro ist ja gegenüber dem Dollar gestiegen, also muss er gegenüber dem Gold doch zumindestens stabil bleiben.

    Wieso muss man dann aber 27 Euro für 1g Gold bezahlen? Wenn der Dollar gegenüber dem Euro an Wert verliert, dann muss ich doch für den gleichen Preis in Euro mein Gramm Gold bekommen, wie vorher, denn der Dollar hat sich ja verschlechtert und nicht der Euro, oder der Franken.

    Das kann doch nur dann funktionieren, wenn alle Währungen gleich geschaltet sind, sprich alle sind vom Dollar abhängig, wenn was in Dollar teuer wird, dann wird es auch für alle anderen teurer.

    Haben sie uns da nicht die fast perfekte Daumenschraube auferlegt…

    Gefällt mir

    • Guten Morgen Never2much
      kennst du die Seite?
      http://www.hartgeld.com/
      ich interessiere mich nur am Rande dafür, habe aber
      mitbekommen, dass zumindest die Gold- und
      Silberpreise gedrückt werden

      Gefällt mir

    • Gold, mein Freund, ist dass EINZIGE von wirklichem Wert! Alle Edelmetalle, bzw. alles was du PHYSISCH davon, sicher in deinen Händen hast. Einige Leute haben sich einen „Tresor“ einreden lassen, wo „ihr Gold sicher“ sei. Und Gold wars gar nicht, sondern nur ein Papier, wo drauf stand, dass es soundsoviel Gold entsprechen würde .. hörst du’s ach klingeln?🙂
      Es scheppert schon wie wild ..
      Die von Christa empfohlene Seite hartgeld.com ist ganz gut, aber aufpassen, auch er profitiert vom Silber und Goldboom ..
      Dass diese Preise manipuliert werden, leuchtet doch ein, nicht? Würde bekannt werden, wieviel Gold inzwischen wirklich WERT wäre, dann gäbe es kein Halten mehr …Silber übrigens auch .. das Gold des kleinen Mannes ..
      Happy Weekend
      Lg,

      Gefällt mir

  • Mir geht es um etwas anderes. Aber ein paar Silberlinge in der Tasche haben ist nie verkehrt, wenn das Papiergeld flöten geht, es müssen ja nicht unbedingt 30 sein😉

    Der Euro steigt gegenüber dem Dollar und das Öl steigt mit… Der Weizen steigt mit, alle Rohstoffe steigen, wenn sie im Dollar hoch gehandelt werden, obwohl der Dollar gegenüber anderen Währungen verliert.

    beobachtet das mal, bitte.

    http://www.finanzen.net/rohstoffe/rohstoffe_realtime.asp

    Egal welchen Rohstoff Ihr auswählt jeder Rohstoff steigt oder fällt prozentual gesehen genauso wie der Dollar, obwohl der Franken oder der Euro gegenüber dem Dollar steigt.?!?

    Kupfer + 0,79% in Dollar, in Euro oder in Franken bezahlt?!?

    Kaffee + 1,2% in Dollar, in Euro oder in Franken bezahlt?!?

    Sojabohnen -1,93% in Dollar, in Euro oder in Franken bezahlt?!?

    Und so weiter die restlichen Rohstoffe könnt Ihr selbst nachsehen habe keinen Bock mehr🙂

    Gefällt mir

  • ..Naja beides eingebaut – Lufter laufen an.Aber der Bildschirm bleibt im STandby und nichtmal die Tastatur Leuchten gehen an… ..Hmm alte Grafikkarte wieder rein – Wie oben.Alte CPU und Grafikkarte rein – PC geht an eigentlich keine Uberraschung doch dann nach ner kurzen Zeit sturzt er ab…Ich bin jetzt zu dem Schluss gekommen dass das Board die CPU nicht unterstuzt schade aber warum sturzt der jetzt mit der alten Konfiguration direkt ab?

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s