Die Wahrheit über Bentonit

 

Liebe Freunde und Leser/Innen, heute bin ich einfach zu müde, um mehr als diesen kleinen Absatz schreiben zu können. Wie man so gerne sagt, musste ich mich im “Schweiße meines Angesichts” abplagen und den “Sperrmüll” entrümpeln. Für einen berufenen “Schreiberling”, eine eindeutig unwürdige Tätigkeit .. Trauriges Smiley (Ironie!) Aber ich fand für euch einen ergänzenden Artikel, zum “Schindele’s Mineralien” Beitrag. Bentonit ist was völlig anderes! Schindeles Mineralien bauen auf und halten in Stand, während Bentonit ein starker Entgifter ist! BEIDE Mittelchen sollten in einem Haushalt nicht fehlen ..Zwinkerndes Smiley

———————————————————

Die Wahrheit über Bentonit

(Zentrum der Gesundheit) – Bentonit ist eine Heilerde von außergewöhnlicher Kraft. Ihr größter Verdienst ist die Aufnahme von Giften aus dem Verdauungssystem und die Harmonisierung des Darmmilieus, was wiederum den Aufbau einer gesunden Darmflora fördert und auf diese Weise enorm die Selbstheilungskräfte des Organismus aktiviert. Immer wieder hört man von bestimmten Vorurteilen gegen Bentonit. Wir klären auf, wie es wirklich ist.

Heilerde BentonitBentonit-Pulver

Bentonit gehört in jede Hausapotheke

Ein Naturheilmittel kann so wirksam sein, wie es will. Sobald es einen bestimmten Bekanntheitsgrad erreicht hat, tauchen – so zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk – jene Stimmen auf, die nichts anderes im Sinn zu haben scheinen, als das betreffende Naturheilmittel zu diffamieren. Das ist bei uralten Heilpflanzen nicht anders als bei bestimmten Lebensmitteln, die nachweislich Heilwirkung haben. Letztendlich geriet auch Bentonit in die Schusslinie von Vorurteilen, die weder Hand noch Fuss haben. Wir entkräften die beliebtesten Vorurteile gegen Bentonit und zeigen, warum Bentonit eine heilende Erde ist, die in jede Hausapotheke gehört.

1. Vorurteil: Raubt Bentonit Vitamine und Mineralstoffe?

Das erste Vorurteil gegen Bentonit lautet zumeist, dass es bei einer innerlichen Einnahme – da es ja eine so starke adsorbierende Kraft habe – auch Nährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe aus Lebensmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln adsorbiere, so dass diese ungenutzt über den Darm ausgeschieden würden und somit dem Körper verloren gingen.

Falsch, denn Bentonit unterscheidet zwischen Gut und Böse

Die Moleküle im Bentonit sind sehr stark negativ geladen und ziehen daher nur solche Substanzen an, die eine positive Ionenladung aufweisen. Praktischerweise sind jene Substanzen, die im Darm eine positive Ionenladung haben, auch die für uns ungesunden Stoffe. Das sind beispielsweise Schwermetalle, schädliche Bakterien, radioaktive Partikel oder Säuren.

Gleichzeitig reinigt Bentonit den Darm, indem es Kotreste, überschüssigen Schleim und Ablagerungen beseitigt, welche ihrerseits nun wirklich die Absorption von Vitaminen, Mineralstoffen und Nährstoffen aus Lebensmitteln beeinträchtigen können. Bentonit adsorbiert also nur die für uns gefährlichen Stoffe und schafft parallel dazu jene Faktoren aus dem Weg, die eine Aufnahme der lebenswichtigen Substanzen behindern. Abhängig von der individuellen Konstitution des Menschen kann sich daher – allein durch die regelmässige Einnahme von Bentonit – das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit innerhalb von nur 1 bis 3 Tagen enorm steigern lassen.

2. Vorurteil: Zerstört Bentonit eine gesunde Darmflora?

Das zweite Vorurteil betrifft denselben Wirkmechanismus des Bentonits. Man behauptet, Bentonit zerstöre die natürliche Darmflora, indem es nicht nur Giftstoffe, sondern auch die für den Menschen nützlichen Darmbakterien aufsauge und diese aus dem Darm hinaus transportiere.

Falsch, denn Bentonit fördert den Aufbau einer gesunden Darmflora

Bentonit adsorbiert positiv geladene Stoffe. Schädliche Bakterien sind positiv geladen. Nützliche Bakterien jedoch nicht. Sie sind negativ geladen und werden daher vom Bentonit weder aufgenommen noch mit ihm ausgeschieden.

Bentonit wird ausserdem in letzter Zeit als Hilfsmittel in der Viehzucht immer beliebter. Man stellte fest, dass die Verdauung von Nutztieren deutlich besser verläuft, wenn Sie mit dem Futter Bentonit erhalten. Die Gesundheit der Tiere verbesserte sich und dadurch letztendlich natürlich auch deren Wirtschaftlichkeit. Bentonit, so wissen Viehhalter längst, entlastet die Darmflora nicht nur dadurch, dass es schädliche Bakterien und Gifte entfernt. Bentonit bietet aufgrund seiner porösen Oberfläche ausserdem den nützlichen Bakterien Lebensraum, schafft daher ein gesundes Darmmilieu und fördert folglich auf verschiedene Weise den Aufbau einer ausgeglichenen und leistungsfähigen Darmflora.

3. Vorurteil: Kann das Aluminium in Bentonit gefährlich sein?

Aluminium gilt nicht gerade als gesunder Stoff. Das Metall wurde in ungewöhnlich grosser Menge in den Gehirnen von verstorbenen Alzheimer-Patienten gefunden und ist seitdem im Gespräch, an der Entstehung mancher Demenzerkrankungen beteiligt zu sein. Folglich meiden gesundheitsbewusste Menschen aluminiumhaltige Produkte, wo immer das möglich ist. Bentonit ist eine aluminiumhaltige Verbindung. Die Bentonit-Kritiker brachten daraufhin in Umlauf, Bentonit würde den Körper mit Aluminium belasten.

Falsch, denn Bentonit enthält nur „sicheres“ Aluminium

Das Metall Aluminium ist ein struktureller Bestandteil aller Erden. Das Aluminium in Bentonit (Aluminiumhydrosilikat) hat für den Körper jedoch ausschliesslich positive Auswirkungen.

Erstens liegt das Aluminium in Bentonit in einer unbedenklichen oxidierten Form vor und kann vom Körper nicht aufgenommen werden.

Zweitens liegt in Bentonit ein Siliziumüberschuss vor. Silizium kann das Gehirn vor Aluminiumeinlagerungen schützen. Falls das im Bentonit enthaltene Aluminium oder Teile davon also wider Erwarten in den Körper wandern wollten, würde dieser Siliziumüberschuss das Aluminium an einer Einlagerung z. B. im Gehirn hindern. Ja, es hatte sich offenbar bereits im Tierversuch gezeigt, dass sogar eine bereits bestehende Aluminiumbelastung des Gehirns mit einer siliziumreichen Ernährung wieder rückgängig gemacht werden konnte.(1)

Darüber hinaus bildet sich aus dem Aluminiumhydrosilikat im Darm ein Aluminium-Magnesium-Silikat, welches besonders gut Säuren binden kann, so dass Bentonit neben allen bisher erwähnten Vorteilen auch hervorragend zur Entsäuerung eingesetzt werden kann.
4. Vorurteil: Ist Bentonit ein Nahrungsergänzungsmittel zur Versorgung mit Mineralstoffen?

Bentonit enthält sehr viele Mineralstoffe und Spurenelemente, so dass manche Menschen glauben, es eigne sich außerdem zur Versorgung mit eben diesen Mineralstoffen und Spurenelementen. Kann Bentonit also eine mineralstoffarme Ernährung ergänzen?

Nein, denn Bentonit hat andere Aufgaben

Zwar werden tatsächlich geringe Anteile der in Bentonit vorhandenen Mineralstoffe in den Körper aufgenommen, doch genügen diese nicht zur Deckung des Mineralstoffbedarfs des Menschen. Bentonit IST eine mineralstoffreiche und Spurenelemente reiche Erde, nämlich eine MINERALerde. Doch liegt deren Einsatzgebiet in der Entgiftung des Körpers, in der Reinigung des Darms und im Aufbau einer gesunden Darmflora, jedoch nicht in der Mineralisierung des Organismus. Wenn Sie also bislang ein Nahrungsergänzungsmittel zur Deckung Ihres Mineralstoffbedarfs (wie z. B. die Sango Meeres Koralle) eingenommen haben, dann nehmen Sie dieses bitte parallel zur “Bentoniteinnahme” weiter zu sich.

 

Fussnote

(1) Karl Hecht, Buch „Siliziummineralien und Gesundheit“

——————————————————————————–

Quelle dieses Beitrags: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/bentonit-wahrheit-ia.html?et_cid=57&et_lid=2327743&et_sub=bentonit-wahrheit-ia

223 Kommentare

  • Das hat mich an den Schwiegerfatter meines Freundes erinert… der alte Mann meinte das sie in Russland auch immer irgend was mit Tonerde oder so gegessen haben und man dort immer gesagt hat das es total gesund sei😉

    Gefällt mir

  • Super Artikel.
    Ich habe einen 10 Kg Sack in der Küche von Neudorf. Nicht die Luxusausgabe aber geht auch.
    Grüsse

    Gefällt mir

  • Moin moin @ alle!

    Zuverlässige Bezugsquellen? Das möchte ich unbedingt mal ausprobieren.

    Vielen Dank,

    euer WW

    Gefällt mir

    • Mahlzeit, WW! (Schreibt sich gleich viel leichter😉 )

      Bezugsquellen? Versuch diese, da kannst du zwischen flüssiger oder Pulverform wählen. Ich bevorzuge ja Pulverform, was der Hammer an dem Zeug ist, daß es angeblich fast so entgiftet, wie diese teuren Zeolith Kristalle.

      Lg,

      Gefällt mir

      • Vielen Dank, SB ;0)

        Zeolit wurde mir auch früher mal empfohlen, aber genau aus dem Grund (Preis) habe ich es nicht gekauft. Da ich vor kurzem mit dem Qualmen aufgehört habe, wollte ich mir so’ne Grundreinigung gönnen – so’n 10,000 er Inspektion ;0) so zu sagen!

        LG

        Gefällt mir

        • Hi WW!😉

          No Smoke? Boah, echt, Respekt, mein Freund!
          ⓝⓞ ⓢⓜⓞⓚⓔ? ⓡⓔⓢⓟⓔⓚⓣ, ⓜⓔⓘⓝ ⓕⓡⓔⓤⓝⓓ!
          ภ๏ ร๓๏кє? гєรקєкt, ๓єเภ Ŧгєยภ๔!
          ПӨ ƧMӨKΣ? ЯΣƧPΣKƬ, MΣIП FЯΣЦПD!
          刀o 丂ᄊoズ乇? 尺乇丂ア乇ズイ, ᄊ乇ノ刀 キ尺乇u刀d!
          ησ ѕмσкє? яєѕρєкт, мєιη ƒяєυη∂!😉

          Lg,

          Gefällt mir

  • Hallo Freunde,

    habe mir dann gleich eine kleine Menge Bentonit bestellt (zum Testen – gleich 10 kg war mir dann doch u viel des Guten ;0) und das Paket ist die Tage bei mir angekommen.

    Nun wollte ich mal wissen, wie ihr das Zeug einnimmt? Nach Packungsanweisungen sollte man Bentonit in ein Glas Wasser einrühren (schütteln steht da sogar). Bei mir ergibt sich dann aber nur große Klumpen die sich nicht auflösen und an der Oberfläche schwimmen, so dass man sie kaum trinken kann. Ich habe (blöderweise) auch einfach etwas auf einem Löffel genommen und in den Mund gesteckt .. oh weia… das war, als ob ich ein ganzes Glas Erdnussbutter reingestopft hatte ;0) LOL Ich bekam eine halbe Stunde kein Wort mehr raus…

    Tipps für den alten WW?

    LG

    Gefällt mir

    • Ich habe mir jetzt tatsächlich den 10 kg Sack von Neudorff( ehm Sandbodenverbesserer) bestellt, eingenommen-sehr schwierig. dann im Elektro-Mixer fein gemahlen und wieder eingenommen-schon besser.
      Aber ist das Zeug wirklich einnehmbar?

      Gefällt mir

      • Ich habe mir aufgrund des riesigen Preisunterschiedes auch überlegt Bentonit i.F. von Bodenverbesserer anstatt in Pharmaqualität zu kaufen. Wegen der möglichen Verunreinigungen, evtl. höheren Schwermetalle?, bin ich aber doch etwas unsicher. Wie siehst du / seht ihr das? trotzdem ok? beim Montonit N von Naturbentonit.de z.B. ist auch ein Datenblatt mit Laborwerten dabei, nur sagen dir mir nichts🙂 Als Tiernahrungsergänzung gibt es Bentonit ja auch, ich habe dafür aber nur chemisch veränderte / aktivierte Produkte gesehen.
        Über Meinungen, MehrWissen und Erfahrungen wäre ich froh.
        LGs!

        Gefällt mir

      • Au weia Leutz, bitte beachtet dass es einen Unterschied zwischen Bentonit für Bauarbeiten und medizinisches Bentonit zum einnehmen gibt. Ersteres würde ich nicht empfehlen da es für Bauarbeiten und NICHT zum menschlichen Verzehr gedacht ist! Bei Bentonit für den Bau könnt ihr euch sicher sein dass da neben Zement oder Gips noch etlicher anderer Mist mit reingemischt wurde der sicherlich nicht produktiv für eure Gesundheit ist, eventuelle Verunreinigungen kommen zusätzlich noch dazu. Nun es ist euer Körper und eure Gesundheit, aber empfehlen würde ich es nicht, auch tieren würde ich kein Baubentonit verabreichen(die armen Tierchen).

        Und das Klumpen der Bentonit-mischungen die einige beschrieben haben kommt wahrscheinlich daher dass ihr Baubentonit für Bauarbeiten verwendet habt, diese muss man ähnlich wie Zement zubereiten, das kriegt ihr nicht mal eben so mit einem Löffel in Wasser aufgelöst. Richtiges(medizinisches) Bentonit hingegen dürfte sich problemlos in Wasser auflösen lassen.

        Gefällt mir

        • Also ich habe medizinisches B. genommen (Pharmabent) uns es löst sich NICHT wie du meinst einfach so in Waasser au! man muss es schon recht mühevoll, vorsichtig erstmal zu einer Paste anrühren. So zumindest meine Erfahrung. Ich nehme deshalb einen Pürrierstab, das geht dann ganz problemlos und fix.
          Und ich glaube nicht unbedingt, dass in Bodenverbesserer (das ist noch mal was anderees als B. zum Bauen!!) wie in dem Beitrag beschrieben, auf den du dich bezogen hast, Zement usw. reingemischt ist.

          LGs
          Almut

          Gefällt mir

          • Hallo Almut, gut funktioniert das mit einem dieser Protein-Shaker. Die haben drinnen ein Sieb bzw. Gitter. Ich nehme 150 ml Wasser, 0,5 EL Betonit und 1 TL Flohsamenschalen-Pulver. 6-10 mal schütteln und schnell trinken. Diesen Vorgang dann noch einmal. So kommt man auf die 300 ml ohne Klumpen.
            Wichtig ist alles schnell zu machen.
            Gruß
            Arne

            Gefällt mir

  • Normalerweise holt man das Bentonit bei der oben schon genannten Bezugsquelle. Natürlich kann man auch eine große Menge beim Baustoff- oder Gartenbedarf holen. Hier ist es allerdings nicht Lebensmittelecht und kann daher Verunreinigungen enthalten. Wenn man aber nicht so empfindlich ist, bitte.
    Zur Einahme: Elektromixer mir lauwarmem Wasser füllen, einschalten und dann das Bentonit Esslöffelweise oben hineingeben bis die Konsistenz Puddingartig geworden ist. Das geht ziemlich schnell. Diesen „Bentonit-Pudding“ kann man nun in ein Schraubglas füllen und davon die jeweilig benötigte Dosis entnehmen und leicht in Wasser oder Saft auflösen.

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Jörg,

      cooler Tipp, vielen Dank! Werde ich nachher mal ausprobieren!

      LG WW

      Gefällt mir

      • Hey Freund WW,

        na dass is´ja mal `ne schöne Überraschung inne Morjenstunde….wie geht`s Dir, mein Lieblings-Zahnpasta-Mischer von alle auffè Welt die et jibbt…😀 ….

        …..bist Du immer auf Tour mit Eurem Musik-Duo?…..das muss ja jetzt schon fast 1,5 Jahre her sein, oder?……aber schön, dass Du noch in der Welt bist!!!

        liebe Grüße johannes

        Gefällt mir

      • Upsala…….die Nacht hinterlässt ihre Spuren…….habe jetzt erst gesehen, dass dieser Artikel ja von Anfang Oktober 2011 ist…….

        …..wenn ich jetzt Pessimist wäre…….wär`s mir vielleicht nun etwas peinlich……da ich aber Optimist bin…….verspüre ich gerade, eine unbeschwerte, angenehme „Zeitlosigkeit“….und das hat doch auch was….😀

        zeitlose Grüße in`s Universum und auch an Euch alle……de Joe

        Gefällt mir

  • Der Artikel ist spuer!
    Bentonit unterscheidet zwischen Gut und Böse. Es ist damit intelligent. Sie können es in ausreichender Menge schon verwenden um einfache Aufgaben im haushalt zu übernehmen…
    Auch weiß es selbst was es absorbieren muss, denn schädliche Bakterien sind ja positiv geladen. Deshalb sind geringe Mengen Schlangengift negativ, und helfen dem Körper, in größerer Menge werden sie aber automatisch positiv, und dann verreckt man leider.
    Gut das es das intelligente Bentonit gibt!

    Gefällt mir

  • Liebe Bentonitisten,
    kann mir jemand etwas Erhellendes zu meinen Fragen sagen? Ich wäre sehr froh.
    Ich poste sie hier noch mal:
    Ich habe mir aufgrund des riesigen Preisunterschiedes auch überlegt Bentonit i.F. von Bodenverbesserer anstatt in Pharmaqualität zu kaufen. Wegen der möglichen Verunreinigungen, (evtl. signifikant mehr Schwermetalle?), bin ich aber doch etwas unsicher. Wie siehst du / seht ihr das? trotzdem ok? beim Montonit N von Naturbentonit.de z.B. ist auch ein Datenblatt mit Laborwerten dabei, nur sagen die mir nichts Als Tiernahrungsergänzung gibt es Bentonit ja auch, ich habe dafür aber nur chemisch veränderte / aktivierte Produkte gesehen.
    Über Meinungen, MehrWissen und Erfahrungen wäre ich froh.
    LGs!

    Gefällt mir

    • Hallo Amam,
      Sorry, aber deine Fragen scheinen irgendwie untergegangen zu sein ..
      Also ich weiß auch nicht, was ich dir raten soll, aber ich kenne
      jemanden der sich ebenfalls „Boderverbesserer Bentonit“ besorgte
      und angeblich bestens zufrieden war/ist ..

      Pharmaqualität ist ja nicht wirklich ne Qualität, sondern bloß
      gereinigtes Bentonit. Aber ich glaube, die NATUR weiß schon
      was sie tut ..😉

      lg,

      Gefällt mir

      • Hallo, wir nehmen auch normales Bentonit. Sprich Bodenverbesserer und was sollen wir sagen, wir vetragen es wirklich sehr gut. Es löst sich auch sehr gut auf. Natürlich bildelt sich ein Satz am Glasboden wie beim anderen auch. Wir konnten keinerlei unterschied feststellen.

        Gefällt mir

  • Brigitte Triebel

    Hach, nun stellt sich mir aber trotzdem die Frage: soll sie oder soll sie nicht. Ich tendiere eher zur Haltung von Oli – seufz! Brigitte

    Gefällt mir

    • Hallo Brigitte
      Nur Mut, du kannst dabei NICHTS falsch machen ..😉

      lg,

      Gefällt mir

      • Sag` mal Freund Stefan,

        „Bentonit ist ein extrafeines Tonmineral, das durch die Verwitterung von Vulkanasche entsteht,“

        Werden die „Schindeles Mineralien“ nicht auch ganz genau so, aus dieser verwitterten Vulkan-Asche gewonnen???……worin genau besteht der Unterschied?……zumal sie ja „angeblich“ auch nur bei Vollmond abgetragen werden…….

        lg Joe

        Gefällt mir

        • Hey Joe,

          Werden die “Schindeles Mineralien” nicht auch ganz genau so, aus dieser verwitterten Vulkan-Asche gewonnen???……worin genau besteht der Unterschied?……zumal sie ja “angeblich” auch nur bei Vollmond abgetragen werden…….

          Der Unterschied ist, Schindeles Mineralien leitet nichts aus, sondern aktiviert dich, es baut dich auf!
          Bentonit resorbiert Schadstoffe und leitet sie – beim ausscheiden – mit aus ..
          Ob Bentonit so abgebaut wird, keine Ahnung, aber von Schindeles weiß ich es. Der alte Schindele is‘ n
          hellsichtiger Ösi Förster, wenn der sagt, so macht er’s, dann stimmts auch.

          PS.: Beim ollen WW hast du nicht aufs Datum geguckt, es sind fast genau 1, 5 Jährchen her, seit der DEN Post gemacht hat, November 2011, um genau zu sein.😛
          Aber schön, daß du trotzdem antwortest .. kicher ..

          Gefällt mir

      • Moin moin mein Lieber,

        Sach` ma, wat is´Dir denn heute…….bist doch hoffentlich nich` aus Bette jefallen?…..Du hier???….um diese Zeit?…..

        ….aber was sach` ich……trubelt mich ja selbst merkwürdig rum……war da gestern mal wieder was……ganz gedrückte, komische Stimmung, den ganzen Tag über…….auch Null Bock auf`s Netz und so…..na egal, hatte eh` noch zu tun…….

        …..und mal zum Thema kommend…..es wird also beides, mehr oder weniger aus Vulkansche gewonnen…..einmal aufbauend…..und einmal ausleitend……

        …..Frage bleibt……was nun Seerosen dazu veranlasst das Zeug zu fressen….bzw. was Seerosen auszuleiten haben…😀 …..

        ….und Danke auch nochmal für`s aufmerksam machen……..dass hatte ich jetzt schon zwei-dreimal…….das Datum oder der Tag stimmt genau…..nur das Jahr halt nicht…….und schon ist die Verwirrung perfekt……..

        …..egal….hat ja Niemandem geschadet…..und so kann man lachen drüber, gelle?

        Auch Dir einen Happy-Day, lieber Freund…..und bis heut` Abend….Lg Joe

        Gefällt mir

  • Hallo, ich habe mir jetzt auch Bentonit in der Apotheke gekauft, aber irgendwie traue ich mich nicht das Zeug einzunehmen. Jetzt meine Frage: wenn ich das nur äußerlich verwenden würde, könnte es auch so den Körper reinigen?

    Gefällt mir

    • Hallo Antonia,

      Hallo, ich habe mir jetzt auch Bentonit in der Apotheke gekauft, aber irgendwie traue ich mich nicht das Zeug einzunehmen. Jetzt meine Frage: wenn ich das nur äußerlich verwenden würde, könnte es auch so den Körper reinigen?

      Hmmmmm,weißt du, Antonia, es gibt hier keine Angst zu haben, wovor denn?
      Du kannst den Informationen im Beitrag wirklich vertrauen, aber wenn du so unsicher bist, nun gut,
      es GIBT auch äußerliche Anwendungungen:

      Guckst du bitte: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/bentonit-fuer-die-haut-ia.html

      Aber von INNEN her wirkt es viel stärker!😉
      Noch etwas, es ist dieselbe Quelle, wie beim anderen Artikel ..

      Etwas mehr Vertrauen, meine liebe .. und das Leben wird magisch. 😉

      alles Gute,

      Gefällt mir

  • Grüß euch
    😛

    „Etwas mehr Vertrauen, meine liebe .. und das Leben wird magisch. “🙂

    In der Tat. Ich kannte bisher Bentonit nur als Abdichtmittel für Teiche, weil ich da mal an einem Versuch teilgenommen habe. Wär nie auf die Idee gekommen, daß man das essen kann….🙂

    Ich muss deshalb lachen, weil die Teiche damals nicht lange dicht geblieben sind, die Seerosen hatten das Material einfach aufgefressen… 😛

    Da bekommt ein Satz, den ich in einem alten Pflanzenbuch gelesen hatte, gleich neue Bedeutung: „Bis etwa 1880 hielt man Seerosen noch für Pflanzen, so ähnlich sind sie ihnen“

    lg😉

    Gefällt mir

    • Hi liebe Anni,

      ….musste sehr lachen…….

      „“Bis etwa 1880 hielt man Seerosen noch für Pflanzen, so ähnlich sind sie ihnen”

      …..und uns Menschen, hält man ja bis heute auch noch, für eine intelligente Lebensform…..steht da vielleicht auch etwas in Deinem Buch drin, über diesen großen Irrtum?…😀 …….

      ….na hoffentlich, hält es als Abdichtmittel, gegen schädliche astrale Einflüsse, etwas besser und länger, als bei den Teichen…😀 …..sorry mal eben, aber dafür ist meine Ironie auch völlig gratis…..😀 ……das ist doch auch schon was, oder….😀

      Ein schöner Tag sei Dir gewünscht…….ich geh`jetzt erstmal heiern…..zur Zeit, mache ich mal wieder genau das Gegenteil, was die Masse tut…….ist aber keine Trotzreaktion…..das ergibt sich immer einfach so……und ich kann gut damit leben, also was soll`s?…….

      have a nice day…..lg Joe

      P.S.

      Nein….jetzt mal ganz im Ernst….ich sitze jetzt hier schon Stunden, weil ich einen Dokumentarfilm hochlade, den ich Euch nicht vorenthalten will…….hätte jedoch nie damit gerechnet, wie lange es dauert, läppige 530 MB hochzuladen und will jetzt bei fast 80% auch nicht nochmal abbrechen.

      Also stark sein, heißt jetzt die Devise……die eine Stunde bekomme ich jetzt auch noch rum….😀 ……

      lg

      Gefällt mir

      • Hei Johannes

        *…..und uns Menschen, hält man ja bis heute auch noch, für eine intelligente Lebensform…..steht da vielleicht auch etwas in Deinem Buch drin, über diesen großen Irrtum?…*

        Nein, aber die Anzahl unserer Gene weist deprimierend darauf hin, daß wir in etwa mit einem Maiskolben gleichauf liegen..🙂

        Schönen Tag allen..

        Gefällt mir

      • Guten Morgen Anni,

        „Nein, aber die Anzahl unserer Gene weist deprimierend darauf hin, daß wir in etwa mit einem Maiskolben gleichauf liegen..🙂 …..

        …Acherje…..doch so schlimm ja???…😀 …..erinnere mich gerade an einen Spruch, aus meiner Kindheit, den wir uns gegenseitig an den Kopf geworfen haben:

        „Ey Alter….Du hast einen IQ von 8……und Knäckebrot hat 11…..“

        Da dürfte der Maiskolben evolutionstechnisch……doch schon mindestens eine Stufe drüber liegen, oder?……vielleicht gibt`s ja doch noch etwas Hoffnung….😀

        Werde auf jeden Fall, ab jetzt immer freundlich grüßen…..wenn ich mit dem Rad, mal wieder an `nem Maisfeld vorbei komme…..😀

        …….mich haben die Vöglein heute schon um 03.30 Uhr in den neuen Tag geträllert……das ist vielleicht ein Konzert hier draußen, hat fast schon Orchestergröße……viel mehr, kann es mitten im Wald auch kaum sein…….ja die Piepmätze freuen sich halt auch, dass jetzt endlich der Frühling vor der Tür steht……..

        Ich wünsch` Dir einen schönen, sonnigen Wochenstart………

        liebe Grüße Joe

        Gefällt mir

  • Pingback: Linktipps | Two-Toned

  • Hallo,
    Bentonit wird momentan preiswert bei Ebay angeboten (8,99 Euro pro Kg). Deshalb schrieb ich den Verkäufer an, ob das Bentonit zum Verzehr geeignet ist. Folgendes bekam ich zur Antwort:
    vielen Dank, dass Sie mir geschrieben haben. Der Verwendungszweck von Bentonit ist natürlich vielfältig. Zur Einnahme oder Dosierung kann und darf ich Ihnen leider keine Empfehlung geben. Hier ist ein Kopieausschnitt des rechtlichen Hinweises aus dem Angebot:

    Unser Bentonit ist ein hochwertiges Natur-Produkt ohne Zusatzstoffe jegliche Art. Es hat keine und kann in dieser naturbelassenen Form keine Zulassung als Nahrungsergänzungsmittel erhalten. Unser Bentonit Pulver wird ausschließlich und allein als Gesteinspulver vertrieben. Alle auf unseren Webseiten vorhandenen Informationen/Zitate sind als allgemeingültig und als Meinung der zitierten Verfasser zu verstehen und beziehen sich nicht als spezielle Aussage auf eines unserer Produkte. Alle Beiträge in diesem Angebot wurden mit Sorgfalt recherchiert, erarbeitet und überprüft. Wir übernehmen jedoch keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit, Genauigkeit und Aktualität der Inhalte in diesem Angebot. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Bitte beachten Sie, dass die Kenntnisse in der Wissenschaft einem ständigen Wandel durch wissenschaftliche Forschung und Entwicklung in der Praxis unterliegen. Die Anwendung von Bentonitpulver geschieht immer in reiner Selbstverantwortung.

    In naturbelassener Form ist Bentonit als Nahrungsergänzungmittel in Deutschland nicht zugelassen, und es darf hier insoweit auch nicht mit Gesundheitsvorteilen und -wirkungen in Verbindung gebracht werden. Dennoch habe ich eine Reihe von Empfehlungen im Internet gefunden, die ich selbst ausprobiert habe. Das soll und darf aber keine Empfehlung für Sie oder andere sein.

    Ob man es nun essen/trinken kann, weiß ich immer noch nicht;-)

    Grüße Torsp

    Gefällt mir

    • Hallo Torsp,

      Naja, daß ist ne übliche juristische Antwort, dazu sind sie gesetzlich verpflichtet.
      WENN dus wirklich wissen willst, dann kauf die mal n Kilo davon und mach dann einen
      Kinesiologischen Muskeltest.
      Sprich dabei deutlich aus, während dus Bentonit in einer Hand haltest:
      „Dieses Bentonit ist für den Verzehr geeignet!“ Dies nennt man eine Behauptung, der KMT verifiziert diese
      behauptung durch einen entweder schwach werdenden oder stark bleibenden Arm.

      Nachtrag: Man kann aber durchaus auch anders vorgehen:
      Indem man beispielsweise fragt: „Ist dies (in diesem Fall Bentonit) gut für mich?
      Als nächstes die Dosierung anpeilen – kann ich einen Teelöffel einnehmen? Bzw. weiter
      fortfahren, indem man dann zwei, drei Löffel durchfragt. Versuch macht kluch ..

      lg,😉

      Gefällt mir

      • Ich sage es schon immer Mörtel, Lehm, Holzkohle und Gips sind gesünder als Nahrung. Wir nehmen täglich unsere selbstgemachten Kügelchen aus Linden-Holzkohle, Lehm, Schindeles Mineralien, etwas Koriander und Honig.
        Zur Entgiftung gibt es Bentonit Katzenstreu unsere Tierchen haben es uns vorgemacht.

        Gefällt mir

        • Hallo Petra,
          Ich bin auch ein Fan von Schindeles Mineralien,
          schon lange und seither würd ichs sehr missen,
          wenns nicht mehr erhältlich wäre. Was ja schon mal der Fall war
          für etwa 2 Jahre, oder so. Bentonit kann also durchaus
          in roher Form eingenommen werden? Keine Magenbeschweren, etc?

          lg,

          Gefällt mir

          • Im Osten gab es leicht gezuckerte Holzkohle, mein Kinderarzt verschrieb sie mir immer, Affen klauen den Köhlern die Holzkohle, andere Tiere essen Lehm zur Entgiftung, ich glaube man sollte alles probieren.
            Gruß Petra

            Gefällt mir

        • …aber Vorsicht Katzenstreu ist oft mit Parfum oder ähnlichem vermischt…!
          Dann lieber Edasil

          Gefällt mir

          • Ja, ich passe auf immer unbehandeltes zu kaufen, wasche, siebe es aus und trockne es in der Backröhre.
            Mit selbst gesammelten Lehm mache ich es auch so.
            Werde mich mal über Edasil informieren, Danke.
            LG

            Gefällt mir

      • Hallo,
        wenn man die chemische Analyse vergleicht (in meinem Fall zwischen Equisorb = Bentonit für Pferde) und Edasil = Bodenverbesserer dann sind keine Unterschiede festzustellen, jedenfalls keine erheblichen. Ich selber hatte schon Pharmabent und Edasil probiert. Von der Einnahme her war der einzige Unterschied, dass Edasil sandiger schmeckt. Meine Pferde und ich nehmen Edasil und wir leben noch. Falls also Verunreinigungen vorhanden sind, dann keine, die die chemische Analyse beeinträchtigen würden. Ich denke die Verunreinigungen sind einfach Sandreste wie auch immer (reinigt Sand nicht den Magen – sagte meine Mutter immer).
        Also ich bin seit Jahren nicht mehr krank gewesen. Blutwerte sind in Ordnung und meinen Tieren geht es ebenfalls gut…

        Gefällt mir

        • Hallo Ulli,

          (reinigt Sand nicht den Magen – sagte meine Mutter immer).

          Lustig – meine Oma sagte immer, Russ würde den Magen reinigen ..😛

          lg,

          Gefällt mir

          • …also.. rein damit

            ich habe übrigens mal den Hersteller mit dem Vergleich der Analysen konfrontiert. Leider ist keine Antwort gekommen, obwohl sie sich immer sehr schnell gemeldet haben bei Fragen…. schade. Aber eine Unbedenklichkeit werden sie nicht aussprechen…da sitzen sie lieber auf der sicheren Seite … naja irgendwie auch zu recht.

            Wäre aber schon gut zu wissen, welche Verunreinigungen sie meinten. Edasil ist aber als „Trinkwasserungefährlich“ oder wie das heißt eingestuft. ich bleib jedenfalls dabei…das gesparte Geld kann ich sinnvoller woanders einsetzen…

            Gefällt mir

  • Habe vor einigen Tagen von diesem Bentonit gelesen. Darauf gekommen bin ich durch eine Reihe von gesundheitlichen Verkettungen. Angefangen hatte alles mit Heuschnupfen, worauf sich eine chronische Sinusitis einstellte, ich ständig krank wurde (von Grippe, bis über Blasenentzündungen 3x im Jahr und so weiter) Vor 10 Jahren dann eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse, die aber erst 8 Jahre später entdeckt wurde, drei OP’s im letzten Jahr und gefühlte eine Million Antibiotika Portionen.
    Nun hieß es, die chronische Sinusitis wäre zwar allergisch bedingt, könne aber aufgrund von durch Antibiose zerstörter Darmflora nicht wirklich in den Griff gekriegt werden. Die solle ich doch mal aufbauen. Also bekam ich tausend Dinge empfohlen und hab mich nun selbst durch Internet gelesen und bin auf Bentonit gestoßen. Dazu fiel mir ein, dass bei meiner Freundin in der Nähe ein See ist, der mal mit Blaualgen verseucht war. Eine Runde Bentophos rein und der See war wieder gesund. Ob das das Gleiche ist?
    Naja, jedenfalls habe ich jetzt dieses Zeugs seit heute hier und eben mich mal rangetraut. Zwei Teelöffel in einem Becher, kaltes Wasser drauf, geschüttelt, mit nem Handmilchaufschäumer drüber und die Klümpchen blieben. Trotzdem das Zeugs tapfer geschluckt und hab jetzt den Placebo Effekt, dass es sich anfühlt, als ob ich einen aufgeqollenen Hefekloß in meinem Magen habe.

    Nun meine Fragen:
    Habe mich zwar durch das Forum hier gelesen, aber nichts gefunden, oder einfach nur überlesen.
    Gibt es eine bessere Lösung, dieses Pulver in den Körper zu bekommen, als mit kalten Wasser?
    Und merkt man eigentlich irgendwie und irgendwann eine Wirkung?
    Kann es wirklich die Darmflora wieder aufbauen oder zumindest mithelfen? Ich bin nämlich Taucherin und es gibt nichts blöderes als ne dusselige Umkehrblockade, weil die Stirnhöhle wegen zu schwachem Immunsystem mal wieder dicht ist.
    Und auf gut Glück, dass hier vielleicht ein Wissendes Menschlein ist:
    Ich habe die Hashimoto und das Immunsystem sollte ja eigentlich nicht grad angekurbelt werden.
    Könnte das irgendwie im Zusammenhang stehen? Wäre da lieber dann von abzuraten? Hat jemand eine Autoimmunerkrankung und kann vielleicht aus eigener Erfahrung sprechen?

    Lieben Dank schon mal für die eine oder andere Antwort
    Gruß
    Manu

    Gefällt mir

    • Hallo☺

      Versuch mal das glas mit wasser zu füllen und dann das pulver rein,so mache ich es immer. Einfach kurz stehen lassen,dann vermischt es sich mit dem wasser und du hast keine klumpen. Ich habe einen reizdarm und konnte oft bis zu 3-4 tage nicht aufs klo. Seit ich bentonit nehme gehts bei mir jeden tag *freu* fühl mich viel besser! Ich habe sehr positive erfahrung damit gemacht👍. Nehme es jetzt schon 4monate. Lg

      Gefällt mir

  • Hallo zusammen,

    bin durch zufall über diesen Artikel gestolpert als ich über Bentonit recheriert habe.

    Wo kann ich das den überall kaufen?? In der Aptheke oder im Reformhaus wurde mir dazu ganz komische Aussagen gemacht, der eine sagt ja müsste man bestellen sehr teuer oder der andere ja haben wir da, halte ich nicht viel von aber ich kann ihnen da was anderes unter dem ladentisch veraufen (also schwarz).

    Weis einer von Euch ob man das auch nehmen kann wenn man einen übersäuerten Körper hat?

    Hier nich ein paar Infos, mein Mann hat überhöhte Harnsäurewerte und hat hin und wieder Gichtanfälle, (in 1,5 Jahren 3 Anfälle) wir haben jetzt die Ernährung grundlegend geändert und mein Mann nahm hin und wieder Diclac bei einem Anfall bzw. in ganz schlimmen Fällen sogar Allopurinol, das aber wegen seiner starken Nebenwirkungen nur in Ausnahmefällen eingenommen wird.

    Gefällt mir

    • Servus Denethar,

      Also wenn es Dir NUR um den Säure-Basen-Haushalt (Körper entsäuern) geht, reicht auch Natriumbicarbonat (Natriumhydrogencarbonat, NaHCO3) auch Backsoda, Natron oder Backpulver (ohne Säuerungszusätze) genannt.

      Wir haben letzte Woche erst 3x 5kg (für 3 Personen) zusammen HIER bestellt:

      #http://www.purux.de/chemikalien/natron/

      sehr reine und feine Qualität zu einem Superpreis(auch zum Zähneputzen u.v.a. mehr geeignet)

      Weiterführende Info`s zu den vielfältigsten praktischen Anwendungen:

      #http://www.zentrum-der-gesundheit.de/backpulver.html

      Informationen zur allg. täglichen Anwendung z.B. hier:

      #http://www.xalos.ch/d/downloads/wirkungen-von-backpulver—v2.pdf

      Auszug zur Anwendung:

      Zur allgemeinen Gesundherhaltung: 1/2 Teelöffel in einem Glas Wasser auf gelöst am Morgen und zur Nacht. Falls man zu starke Gasbildung im Darm merkt, die Dosis verringern.
      Die Einnahme auf nüchternen Magen erhöht rasch eine Zunahme der Magensäure, d.h. schafft bessere Voraussetzungen zur Verdauung.

      Da ein therapeutischer Haupteffekt des Backpulvers darauf beruht, dass es den Körper basischer macht (alkalisiert), hängt die Dosis vom jeweiligen pH-Wert ab.

      HINWEIS:

      Vor der Einnahme sollte man den pH-Wert überprüfen, um nicht durch Backpulverüberdosierung zu basisch zu werden.

      Der normale pH Wert sollte zwischen 6,5 bis 7,4 liegen. Dosierungsangaben variieren daher, weil der pH-Wert des Anwenders bei der Dosierung berücksichtigt werden muss. Je stärker die Übersäuerung des Körpers ist, desto mehr und länger ist Backpulver zuzuführen.

      WICHTIGER HINWEIS:

      Um das Backpulver anzurühren, sollte nur ein Löffel aus Holz oder aus Plastik verwendet
      werden: NIE ein Löffel oder eine Gabelaus Metall !!!

      Indikatorstreifen zur ph-Wertmessung, gibt’s in jeder APO oder weit günstiger bei diversen Online-Anbietern.

      hier noch ein Artikel vom Nexus-Magazin dazu:

      Dr. Mark Sircus
      Die wunderbare Welt von Bicarbonat und Kohlendioxid

      #http://www.nexus-magazin.de/artikel/lesen/die-wunderbare-welt-von-bicarbonat-und-kohlendioxid?context=blog

      liebe Grüße johannes

      Gefällt mir

      • vergessen…..

        hier mal „nur“ einige Kundenbewertungen zu dem Produkt….ist dasselbe wir von purux direkt, nur bei amazon etwas teurer….aber ich persönlich kaufe dort schon lange nichts mehr, weil ich diese Sklaven-Fa. (amazon) nicht auch noch weiter unterstützen möchte…..

        #http://www.amazon.de/Natron-Natriumhydrogencarbonat-NaHCO3-Natriumbicarbonat-Backsoda/dp/B00383APOW

        lg

        Gefällt mir

    • Hallo Denethar,

      seehr sauer ?… Soforthilfe ist Natron wie Johannes beschreibt und entsäurere bald! Doch Stefanie rät zurecht, im Falle einer Erkrankung einen vom Fach aufzusuchen.

      Habe gerade meinen nächsten Artikel http://genialecomunikation.blogspot.de/search/label/Kalium fertig, darin habe ich einige Links, die die
      Wichtigkeit von Kalium- Natrium-Pumpe für den Organismus beschreiben.

      Nebenprodukt meines Artikels, kann aber bei der Suche nach nötigem Wissen helfen.
      Ist der Mensch gesund, helfen kleine Gaben verschiedener Nahrungsergänzungen, ist er krank, sollte durchaus echte Heilkundige und Ärzte dran. Hörte neulich von einer Frau, die sich mit lauter Reinigungen ihre Leber schwächte, sehr schwächte. Ganz so pi mal Daumen birgt auch Gefahren.

      Liebe Grüße Petra

      Gefällt mir

      • Aloha liebe Petra

        Hoffe alles schick bei Dir …..und ein schöner interessanter Artikel `mal wieder….bei manchen Sachen, komme ich teilweise gar nicht mehr auf Anhieb mit…😀 …..aber schön, dass Du diesen ganz speziellen Weg der Spracherforschung konsequent gehst….

        …..und Dich somit mittlerweile zu einer kleinen Expertin entwickelt hast….die man im Zweifelsfalle um Rat fragen kann……😀

        ….so, nun aber zum Punkt:….was ich Dich eigentlich seit Wochen schon mal fragen wollte….obwohl ich es zeitlich bis jetzt selbst noch nicht geschafft habe, mich intensiver und tiefgehender damit zu beschäftigen……

        kurze erklärende Erklärung, worum es geht:

        Die MACHT kehrt in unsere Sprache zurück!

        „Vor einigen Wochen lernte ich über die liebe Cornelia Starke die Schriftstellerin und Empfängerin der WORTGOLD-LEHRE kennen, RAMONA ANNA MAYER aus Zipf/Österreich.

        Nach Jahren von Sprach- und Wortforschung entdeckte sie bedeutende Faktoren innerhalb der Sprache. Einen davon, den ich hier ansprechen möchte, nannte sie die Wahrheitsgetreue Zeitform der Sprache.

        Als ich verstanden hatte, worum es ging, traf mich ein gewaltiges “AHA!!”! Ich glaube nun, daß RAMONA ANNA MAYERs Erkenntnisse unsere Sprache verändern wird und damit auch großen Einfluß auf den Übergang in das neue, große Zeitalter des Friedens haben wird!“

        Auszüge der von der WOGOPOLOGIE-Seite:

        „Am 13. 10. 2013 war der Impuls entstanden, das Wissen der WOGOPOLOGIE-Anwendung“>in Form von les- und hörbaren Lektionenmit der „Potenz der Worte“durch den gemeinsamen Nenner „Sprache“zur konstanten Wahrheitin Form von les- und hörbaren Lektionenim täglichen Wort-Gebrauchab 21. Oktober 2013unter Miteinbezug aller Sinnedurch Worteim Rahmen Ihrer individuellen Möglichkeitenin Lektionenin den wahrheitsgetreuen Zeitformendurch Worte< gekommen, weil es durch die wahrheitsgetreu ausgesprochenen Zeitformen zugleich zu Ende gewesen wäre.

        Das Wissen von der Anwendung der Wort-Gold-Potenz-LOGIK wird für all jene Menschen zu einer faszinierenden, bereichernden Befreiungs-Reise werden,
        welche nach der konstanten Wahrheit streben.

        Rechtlicher Hinweis:

        Die WOGOPOLOGIE kann ergänzend zu anderen therapeutischen Methoden und/oder völlig eigenständig angewandt werden. Sie ist kein Ersatz für ärztliche oder heilkundliche Diagnose und Therapie.

        Weitere Infos unter:

        #http://www.wogopologie.com

        Wie gesagt….ich habe mich darin bisher noch nicht weiter vertiefend beschäftigen können, aber vielleicht kennst Du es ja auch schon….Du hast Dich ja in dieser Richtung, in den letzten Jahren richtig professionell spezialisiert…..und kannst ja vielleicht zufällig auch schon etwas dazu sagen?

        ….soweit erstmal kurz……..und ganz liebe Grüße an Dich vom Joe

        Gefällt mir

      • ….na wordpress is` ja heute wieder lustig…..hat einfach den halben Text weggelassen….arbeiten die jetzt schon mit KI…???…..dass wordpress entscheiden kann, was ihm genehm ist und was nicht (zensiert)???😀 …..hab` ich ja so noch nie erlebt….😀 ….ich versuch`s gleich nochmal…..

        Aloha liebe Petra

        Hoffe alles schick bei Dir …..und ein schöner interessanter Artikel `mal wieder….bei manchen Sachen, komme ich teilweise gar nicht mehr auf Anhieb mit…😀 …..aber schön, dass Du diesen ganz speziellen Weg der Spracherforschung konsequent gehst….

        …..und Dich somit mittlerweile zu einer kleinen Expertin entwickelt hast….die man im Zweifelsfalle um Rat fragen kann……😀

        ….so, nun aber zum Punkt:….was ich Dich eigentlich seit Wochen schon mal fragen wollte….obwohl ich es zeitlich bis jetzt selbst noch nicht geschafft habe, mich intensiver und tiefgehender damit zu beschäftigen……

        …..kurze erklärende Erklärung, worum es eigentlich geht:

        Die MACHT kehrt in unsere Sprache zurück!

        „Vor einigen Wochen lernte ich über die liebe Cornelia Starke die Schriftstellerin und Empfängerin der WORTGOLD-LEHRE kennen, RAMONA ANNA MAYER aus Zipf/Österreich.

        Nach Jahren von Sprach- und Wortforschung entdeckte sie bedeutende Faktoren innerhalb der Sprache. Einen davon, den ich hier ansprechen möchte, nannte sie die Wahrheitsgetreue Zeitform der Sprache.

        Als ich verstanden hatte, worum es ging, traf mich ein gewaltiges “AHA!!”! Ich glaube nun, daß RAMONA ANNA MAYERs Erkenntnisse unsere Sprache verändern wird und damit auch großen Einfluß auf den Übergang in das neue, große Zeitalter des Friedens haben wird!“

        Auszüge der von der WOGOPOLOGIE-Seite:

        „Am 13. 10. 2013 war der Impuls entstanden, das Wissen der WOGOPOLOGIE-Anwendung“>in Form von les- und hörbaren Lektionenmit der „Potenz der Worte“durch den gemeinsamen Nenner „Sprache“zur konstanten Wahrheitim täglichen Wort-Gebrauchab 21. Oktober 2013unter Miteinbezug aller Sinnedurch Worteim Rahmen Ihrer individuellen Möglichkeitenin Lektionenin den wahrheitsgetreuen Zeitformendurch Worte< gekommen, weil es durch die wahrheitsgetreu ausgesprochenen Zeitformen zugleich zu Ende gewesen wäre.

        Das Wissen von der Anwendung der Wort-Gold-Potenz-LOGIK wird für all jene Menschen zu einer faszinierenden, bereichernden Befreiungs-Reise werden,
        welche nach der konstanten Wahrheit streben.

        Rechtlicher Hinweis:

        Die WOGOPOLOGIE kann ergänzend zu anderen therapeutischen Methoden und/oder völlig eigenständig angewandt werden. Sie ist kein Ersatz für ärztliche oder heilkundliche Diagnose und Therapie.

        Weitere Infos unter:

        #http://www.wogopologie.com

        Wie gesagt….ich habe mich darin bisher noch nicht weiter vertiefend beschäftigen können, aber vielleicht kennst Du es ja auch schon….Du hast Dich ja in dieser Richtung, in den letzten Jahren richtig professionell spezialisiert…..und kannst ja vielleicht zufällig auch schon etwas dazu sagen?

        ….soweit erstmal kurz……..und ganz liebe Grüße an Dich vom Joe

        Gefällt mir

        • Hei Joe,

          kann sein oder auch nicht, dein Post und auf der Seite geben zu wenig Auskunft. Ich finde es aber interessant wie viel Interesse die Sprache, auch Runen wieder gefunden hat.
          Es werde Licht – ist besser als – es ist Licht (i + st … is … i + ge.st.örte S.schwingen)
          Wenn die allerdings nichts zum download oder Proben haben, kann ich nichts weiter darüber sagen.

          und … es ist einiges schräg … aber so ist die Zeit … ich komme durch, weil ich Vertrauen in den Weg habe ….

          Liebe Grüße Dir Petra

          Gefällt mir

  • Hallo Denethar,

    es gibt viele Möglichkeiten auf das Säure-Basen-Verhältnis einzuwirken und zu „entgiften“.
    Meines Erachtens ist es aber hilfreich sich jemand zu suchen, der sich damit auskennt, insbesondere wenn schon einen Erkrankung vorliegt.
    Bentonit wird in einer sehr feinen Pulverisierung hohes Entgiftungspotential nachgesagt (es soll deshalb auch in Abstand zu Medikamenten oder Nahrungsergänzungen genommen werden. Naturvölker essen auch Stein oder Heilerde. Basen können auch durch Kaisernatron oder andere Produkte zugeführt werden. Es wird meist dabei gleichzeitig mit Ph-Papier der Urin-Ph-Wert (7 ist neutral) kontrolliert. Allerdings hat der Körper selbst Phasen in denen er Basen produziert. Deshalb kann man auch die Haut als größtes Entgiftungsorgan nutzen und Basenbäder nehmen (Kaisernatron, Jentschura, etc…). Es gibt Kräutertees, die eher basisch wirken und beim Wasser kann man auch darauf achten. Es gibt basische Lebensmittel.
    Es gibt daneben noch den Milchsauervergorene Lebensmittel – Ansatz. Diese eigentlich sauren Produkte sollen im Körper säureausgleichend wirken. Brottrunk ist eine Möglichkeit, Sauerkraut und auch Effektive Mikroorganismen gehören z.B. dazu.
    Info findest Du z.B. bei Zentrum für Gesundheit.
    Mit Lebensmitteln lässt sich sicher leicht anfangen und für weiteres mal schauen, vielleicht findet sich jemand in der Nähe, der sich damit professionell auskennt.
    Ich hoffe das hilft ein Stückchen weiter,
    Liebe Grüße
    STefanie

    Gefällt mir

  • Hier habe ich das Bentonit mit Zeolite gekauft ..es löst sich schnell im wasser auf und man kann es auch sehr gut mit Tee einnehmen.

    Gefällt mir

  • …..so jetzt reicht`s aber auch so langsam….😀 …(und letzter gutgemeinter Smiley angedroht…grins)…..also denn….dritter und letzter Versuch für heute!!!….falls es jetzt endlich klappen sollte…..lieber Stefan…,kannst Du dann bitte die beiden ersten Fehlversuche (Kurzversionen) wieder löschen…..hab` Dank….de Joe…..

    Aloha liebe Petra

    Hoffe alles schick bei Dir …..und ein schöner interessanter Artikel `mal wieder….bei manchen Sachen, komme ich teilweise gar nicht mehr auf Anhieb mit…😀 …..aber schön, dass Du diesen ganz speziellen Weg der Spracherforschung konsequent gehst….

    …..und Dich somit mittlerweile zu einer kleinen Expertin entwickelt hast….die man im

    Zweifelsfalle um Rat fragen kann……😀

    ….so, nun aber zum Punkt:….was ich Dich eigentlich seit Wochen schon mal fragen wollte….obwohl ich es zeitlich bis jetzt selbst noch nicht geschafft habe, mich intensiver und tiefgehender damit zu beschäftigen……

    ….eine kurze Erklärung, worum es hier eigentlich geht:

    „Die MACHT kehrt in unsere Sprache zurück!

    Vor einigen Wochen lernte ich über die liebe Cornelia Starke die Schriftstellerin und Empfängerin der WORTGOLD-LEHRE kennen, RAMONA ANNA MAYER aus Zipf/Österreich.

    Nach Jahren von Sprach- und Wortforschung entdeckte sie bedeutende Faktoren innerhalb der Sprache. Einen davon, den ich hier ansprechen möchte, nannte sie die Wahrheitsgetreue Zeitform der Sprache.

    Als ich verstanden hatte, worum es ging, traf mich ein gewaltiges “AHA!!”! Ich glaube nun, daß RAMONA ANNA MAYERs Erkenntnisse unsere Sprache verändern wird und damit auch großen Einfluß auf den Übergang in das neue, große Zeitalter des Friedens haben wird!“

    Auszüge der von der WOGOPOLOGIE-Seite:

    „Am 13. 10. 2013 war der Impuls entstanden, das Wissen der WOGOPOLOGIE-Anwendung“>in Form von les- und hörbaren Lektionenmit der „Potenz der Worte“durch den gemeinsamen Nenner „Sprache“zur konstanten Wahrheitim täglichen Wort-Gebrauchab 21. Oktober 2013unter Miteinbezug aller Sinnedurch Worteim Rahmen Ihrer individuellen Möglichkeitenin Lektionenin den wahrheitsgetreuen Zeitformendurch Worte< gekommen, weil es durch die wahrheitsgetreu ausgesprochenen Zeitformen zugleich zu Ende gewesen wäre.

    Das Wissen von der Anwendung der Wort-Gold-Potenz-LOGIK wird für all jene Menschen zu einer faszinierenden, bereichernden Befreiungs-Reise werden, welche nach der konstanten Wahrheit streben.

    Rechtlicher Hinweis:

    Die WOGOPOLOGIE kann ergänzend zu anderen therapeutischen Methoden und/oder völlig eigenständig angewandt werden. Sie ist kein Ersatz für ärztliche oder heilkundliche Diagnose und Therapie.

    Weitere Infos unter:

    #http://www.wogopologie.com

    Wie gesagt….ich habe mich darin bisher noch nicht weiter vertiefend beschäftigen können, aber vielleicht kennst Du es ja auch schon….Du hast Dich ja in dieser Richtung, in den letzten Jahren richtig professionell spezialisiert…..und kannst ja event. dazu schon was sagen….

    ….soweit erstmal kurz…..und ganz liebe Grüße an Dich vom Joe

    P.S.

    …na jetzt bin ich aber mal gespannt….ob`s diesmal hinhaut….Uuii…uuii…uuii….😀

    Gefällt mir

    • …so ich mach Schluss jetzt…..nein nich` mit mir…😀 …..aber mit wordpress…..zum Dritten mal, zwei Drittel von meinem Text weggelassen bzw. „entfernt“……hab` ich da was verpasst???…..ist das „Internet 3.0“ letzte Nacht schon gestartet worden??? …..

      so denn…….eine geruhsame und gesegnete Nacht Euch allen…..hab` ja wenigstens ein klein wenig, von meiner immensen „Überenergie“ heute ablassen können😀 ….und hoffe dadurch, auch etwas besser zu ruhen…….schlaft schön!!!

      lg Joe

      Gefällt mir

  • Hallo,
    tolle Seite🙂
    Ich habe mein Pharmabent hier gekauft
    http://www.bentonit.info/
    Wieviel Bentonit nehmt ihr zum entgiften und wie lange……
    Ich nehme es jetzt einen Monat…….
    LG
    Christina

    Gefällt mir

  • Hallo ihr Lieben. Bin autoimunkrank und hab seit 2 Jahren immer wieder Durchfälle. Dazu kommen jetzt noch hohe Triclyceride im Blut und schlechte Leberwerte. Habe mir nun die Bentonitkapseln bestellt. Als Empfehlung soll man morgens und abends je 4 Stück nehmen. Aber über welchen Zeitraum?🙂

    Gefällt mir

    • Hallo Mona,

      Als Empfehlung soll man morgens und abends je 4 Stück nehmen. Aber über welchen Zeitraum?

      Keine Ahnung, aber deinem Krankheitsbild entsprechend, würde ich annehmen längere Zeit.
      Eine solche „Geschichte“ kommt nicht von heute auf Morgen, daher wirds auch dauern,
      bis es wirklich „gegessen“ ist. Viel Erfolg damit!

      lg,

      Gefällt mir

    • Hallo Mona, wie geht es dir mittlerweile? Sind deine Leberwerte durch die Bentonitkapseln besser geworden?
      Ich habe MS und erhöhte Leberwerte, und niedrige Leukozyten. Überlege ebenfalls Bentonit zu versuchen. LG

      Gefällt mir

      • Hallo. Ich habe die Ernährung im März umgestellt. Seitdem sind die werte super. Alles wieder top. Die Durchfälle kamen von einer glutenunverträglichkeit. Habe die bentonitkapseln 30 Tage genommen. Geschadet hat es nicht🙂

        Gefällt mir

        • Danke dir für deine schnelle Antwort. Das macht mir Mut. Ich bestelle mir dann gleich heute noch das Bentonit und hoffe auch auf bald wieder gute Leberwerte…. LG

          Gefällt mir

          • Hallo Mara,

            Ich hatte Hepatitis C und konnte sie durch regelmässiges Trinken von Wermut Tee beseitigen.
            Er ist billig, in jeder Apotheke zu bekommen, und wichtig – er ist BITTER. Es
            sind die Bitterstoffe, die die Leber braucht. Auf keinen Fall mit Zucker
            oder sonstwas süßen, er muss so getrunken werden- bitter.

            lg,

            Gefällt mir

            • Danke dir, das ist ein guter Tipp. Wermuttee hatte ich auch mal gekauft, im Moment habe ich nur Löwenzahntee hier (zwar nicht so bitter wie Wermut, doch übers WE ein Versuch wert)…

              Gefällt mir

              • Ich möchte dir noch die Leber- Gallenblase Reinigung nach Andreas Moritz empfehlen.
                Hier kannst du dir das Buch runterladen, kostenlos.😉

                Die wundersame Leber und Gallenblasenreinigung ..
                http://www.file-upload.net/download-9585588/Die.wundersame.Leber..Gallenblasenreinigung.pdf.html

                Viel Erfolg!

                lg,

                Gefällt mir

                • Ich seh schon, das funktioniert nicht richtig.
                  Ich schicks dir per Filemail, du erhaltest eine Mailbenachrichtigung
                  und dann einfach runterladen.

                  lg,

                  Gefällt mir

                  • ist das diese Reinigung wo man erst mit Bittersalz abführt und dann abends Olivenöl und frisch gepresste Grapefruit trinkt?

                    Gefällt mir

                  • Ja, ich kenne diese Reinigung. Hab sie auch schon mal gemacht….
                    doch ist das ja mehr eine „Pseudo“ Reinigung, und es sind nicht Gallen- sondern Fettklümpchen die da ausgeschieden werden.

                    Hier ist interessantes darüer geschrieben (hat mir selbst die Augen geöffnet):
                    http://www.zentrum-der-gesundheit.de/leberreinigung.html

                    unter dem Punkt „Pseudo Leberreinigung“ ca. in der Mitte der Seite…

                    LG

                    Gefällt mir

                    • Ich schätze die Arbeit von zentrum der gesundheit sehr, doch
                      hier dürfte man sich schwer irren.

                      Analysen haben ergeben, daß diese Steine alle Bestandteile von Galle enthalten.
                      Sie bestehen also aus Schichten alter Gallenflüssigkeit – ich empfehle das Buch zu lesen.
                      Ganz hinten hat Moritz gesondert zu diesen Behauptungen Stellung genommen.
                      Wie auch immer, ich hab die jetzt ziemlich oft gemacht und man fühlt sich einfach besser danach.

                      So what?😉

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • ja, eine Erleichterung ist auf jeden Fall zu spüren. Ist zuvor auch eine extreme Belastung für den Körper.
                      Mir gibt zu denken, wie Menschen die sich jahrelang gesund, roh, vegan etc. ernähren und leben dennoch solche „Gallensteine“ ausscheiden. Ist doch vollkommen unlogisch, oder?
                      Schau mir gleich mal das Buch an…. doch meine eigenen Erfahrungen und auch die Recherchen von Zentrum der Gesundheit lassen mich diese angebliche Reinigung kritisch betrachten…

                      Gefällt mir

                    • Möglicherweise deswegen, weil Ernährung von manchen Leuten eher wie eine Religion
                      gehandelt wird, anstatt zu sehen, daß Ernährung nicht alles ist. Der physische
                      Körper ist EINE Sache, was speziell die Leber betrifft, so muss sie sehr
                      viel verdrängte Wut und andere, unschöne Emotionen und Empfindungen verarbeiten.
                      Und dazu kommt noch, daß nicht immer alles Bio ist, was so angepriesen wird.
                      Es sind überall so viele Gifte drin, einfach schauderhaft ..

                      Einer Leberreinigung sollte eine emotionale Klärung mit einem
                      kompetenten Menschen folgen. nur als Idee ..

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • ja das stimmt, unser Körper ist nur ein Teil des Ganzen (das psychische zeigt sich immer auch im Körper) und nicht alles ist Bio was als Bio verkauft wird. Als naiver Verbraucher wird man hier regelrecht vergiftet, umso wichtiger ist es sich zu informieren.
                      Dein ganzheitlicher Ansatz ein klärendes Gespräch im Zuge der Leberreinigung zu führen, spricht mich an. Denkst du hier an Seelsorger, Therapeuten oder Freunde?
                      Machst du selbst etwas in dieser Richtung?

                      Gefällt mir

                    • Ich mach regelmäßig Transformationsarbeit, das ist mein Wort dafür.
                      Aber ja, ich kenne jemanden mit der ich daran arbeite. Ich kann dir gerne
                      per Mail die Adresse geben, wenn magst.

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • lese gerade auch im Buch von Moritz dass dieser sagt, dass Menschen 12-17 solcher Reinigungen bräuchten, bis sie einmal keine Steine mehr ausscheiden…
                      Habe übrigens noch Löwenzahnpulver (vermahlen und Rohkostqualität) hier,….. hui… ganz schön bitter. Aber genau deshalb war hatte ich noch eine Packung hier.

                      Gefällt mir

            • Stevenblack nochmals eine Frage zum Wermuttee. Du schreibst dass du durch regelmäßiges trinken die Hepatitis wegbekommen hast. Wieivel Tee hast du denn davon täglich getrunken?

              Gefällt mir

              • Hallo Mara,
                Morgens und Abends je eine große Tasse
                und über 6 Monate hinweg. Ich trinke ihn heute noch gerne,
                man gewöhnt sich an den bitteren Geschmack.

                lg,

                Gefällt mir

                • stevenblack….

                  ja gerne. Du schreibst dass du regelmäßig Transformationsarbeit (dein Wort dafür) machst und mir eine Adresse von jemandem geben kannst.

                  Bentonit nehm ich jetzt übrigens den 9. Tag.
                  Wahnsinn was für ein Zaubertrank das für mich ist !!!
                  Nach den ersten zwei Einnahmen (jeweils 1 TL gelöst in Wasser) fühlte sich mein Körper erst einmal ungewohnt an…. doch nicht im negativen Sinne. Und nach 2 Tagen der Einnahme bekam ich plötzlich eine Energie, die ich in dieser Form schon lange vermisste.
                  Dazu wirkte es sich sehr regulierend auf meine Verdauung aus.
                  Doch bereits nach 5 Tagen lies die Wirkung nach…. und ich bekam wieder meine typischen Symptome. Zwar tut mir der morgendliche Trank (1TL Bentonit in Wasser) sehr gut, vom Kopf her schon etwas eklig diese Pampe zu trinken, aber doch trinke ich es gerne, denn mein Körper mag es und es bekommt mir sehr gut. Klingt vielleicht verrückt, aber es fühlt sich bereits beim Trinken gut an.

                  Jetzt überlege ich, langsam die Dosis zu steigern und habe nun heute zum ersten Mal 2 TL eingenommen. Bekam mir gut und werde diese Dosis die nächsten Tage beibehalten.

                  Nun meine Frage.
                  Wie dosiert ihr?
                  Welche tägliche Menge ist für eine Dauereinnahme empfehlenswert?
                  Und welche Menge für eine Reinigung…..

                  Bin auch schon sehr gespannt auf meine nächste Blutuntersuchung, die demnächst ansteht (denn Leberwerte waren bei mir ja erhöht)….

                  LG Mara

                  Gefällt mir

                  • Hallo Mara,
                    Bentonit wirkt hauptsächlich auf den Magen-Darmtrakt und dient
                    unter anderem zur Entgiftung. Man kann da eigentlich nicht
                    Überdosieren, der Körper wirft raus, was er nicht verstoff –
                    wechseln oder resorbieren kann. Trotzdem, viel hilft nicht
                    unbedingt viel, ich würde Teelöffel täglich nicht überschreiten.
                    (Über den Tag verteilt ..)

                    Für die Leber würde ich, wie des öfteren hier schon gesagt,
                    Wermuttee trinken (OHNE Zucker!) Morgens und Abends eine Tasse.
                    Dazu Mariendistel Tee …
                    Aber Leberwerte brauchen ihre Zeit, um in den „grünen Bereich“
                    zu kommen. Schnell geht sowas nicht .. hab Geduld mit deinem Körper,
                    der tut was er kann.

                    Adresse schick ich per E-Mail ..

                    einen schönen Tag,

                    Gefällt mir

                    • Hallo Steven,
                      danke für die Adresse und deine Antwort hier.
                      Doch schreibst du….

                      „…. ich würde Teelöffel täglich nicht überschreiten.
                      (Über den Tag verteilt ..)“

                      Wieviel Teelöffel meinst du denn???

                      Ja für meine Leber trink ich zzt. Wermut, Löwenzahn und auch Schachtelhalm und Brennesseltee hab ich grad auf´m Programm🙂

                      LG Mara

                      Gefällt mir

                    • Sorry Mara,
                      Ist wohl was durchgeflutscht ..😦
                      Es sollte 3 Teelöffel heißen ..

                      lg,

                      Gefällt mir

  • Hat dies auf systemsprengerin rebloggt und kommentierte:
    Bentonit und Entgiftung – ich habe sehr positive Erfahrungen damit gemacht.

    Gefällt mir

  • ha, jetzt verstehe ich! heilerde einnehmen ist wie innere Erdung!! Die erde an sich ist ja allgemein auch negativ geladen und wir sollten eigentlich jeden tag bafuß laufen oder irgendwie in kontakt mit der erde kommen, um unseren +- haushalt auszugleichen. es gibt ja auch erdungskabel für genau diesen effekt. Damit der körper überflüssig posirive aufladung (fühlbar durch körperliche anspannung, stress und überladung) ablässt, sich entlät und mit negativer ausgleicht (jeder kennt doch das gefühl nach guter langer arbeit draußen oder einem, langen waldspaziergang) und dadurch gesund bleibt/wird. eins unserer haupt proleme heutzutage ist ja, dass wir ständig unter spannung stehen, uns nicht harmonisieren lassen vom erdfeld durch die ständige isolation durch schuhsohlen, beton etc…erden ist wichtig…und genauso erdend ist es wenn wir diese heilerde einnehmen… eben innen! danke für die erleuchtung🙂 jule

    Gefällt mir

  • HILFE!!! WICHTIG!!! Ich habe mir 500g Bentonit mikrofein (aus der Apotheke) bestellen lassen und bin nun unsicher, ob das überhaupt das richte Bentonit „Pulver“ ist? Es ist von der Firma EURO OTC Pharma GmbH. Ist das eine reine Chemikalie oder die entgiftende Mineralerde die ich eigentlich haben wollte … ??? Ich hoffe auf hilfreiche Antworten ! Danke !

    Gefällt mir

  • Also ich freue mich, dass Erde so wichtig geworden ist für so viele Menschen.
    Nur der Text den fand ich sehr amüsant. Auf welcher wissenschaftlichen Grundlage behauptet der Autor. dass „böse“ Bakterien alle positiv geladen sind? Ich habe Biologie und Chemie als Themen in meinen Kursen und ich habe auch sehr gute Kenntnisse in Physik und es gibt keine Begründung warum :
    1. „böse“ Bakterien zwangsläufig positiv sind
    2. „gute“ Bakterien sind nie positiv
    3. Heilerde(welcher Sorte auch immer) geladen ist

    1 und 2: Bakterien sind Einzeller bestehend aus sehr vielen Atomen. Atome haben ihre eigenen Regeln, vor allen Dingen was die Ladungen angeht. Interessant sind in dem Fall organische Verbindungen die sind nämlich im Gegensatz zu Wasser nicht polarisiert und Moleküle sind von Hause aus neutral geladen. Zu dem bestehen „gute“ Bakterien aus exakt den selben Atomen und Molekülen warum sollten sie also anders geladen sein?

    3. Erde besteht aus in Molekülen gebundenen Metallen. Ja man kann sie Laden und ja man kann sie dadurch ionisieren, in der Atmosphäre schwirren Millionen von Ionen rum wenn diese nun auf Moleküle der Erde treffen ENTLADEN sich beide. Daher sind beide NEUTRAL. Das ganze ist ein zufälliger Prozess der durch jede Art von Strahlung beschleunigt wird(Ich erinnere mal: wir leben in einer modernen Welt mit Handy, WLAN, Glühbirnen(ja auch Licht ist Strahlung), und vor allen Dingen Radio). Dieser Prozess kann gut verdeutlicht werden, wenn man einen geladenen Kondensator Draußen hinstellt nach einiger Zeit ist er entladen. Wenn man jetzt sich noch vorstellt, dass so ein Kondensator 10^20 mal so viel Ladung speichern kann wie Erde, merkt man das, dass bei Erde dem entsprechend schnell passiert.

    Ich freue mich auf Antworten.

    Gefällt mir

    • Vielen Dank für Deinen Beitrag Blubbi!

      Ich dachte schon, es gibt gar keine aufgeklärten Menschen in Diesem Forum.

      Da findet der Mensch Steine, mahlt sie und verkauft sie (viel zu) teuer und behauptet das das Gesteinsmehl in Wasser gegeben und runtergeschluckt, allwissend ist und zwischen Gut und Böse unterscheiden kann und uns Menschen von unserem (diffusen) Leid befreien kann.

      Unglaublich, wie viele auf diesen „Dreck“ reinfallen. Eigentlich müsste man es den ihm zugesagten Eigenschaften das „göttliche Bentonit“ nennen.

      Wir Menschen stopfen uns unser ganzes Leben mit ungesunden Sachen voll und tun das auch noch wissentlich. Was dann folgt, ist das schlechte Gewissen. Und da sind wir doch heilfroh, dass es Menschen gibt, die uns genau die Lösung (Absolution) versprechen, die wir gerade denken zu brauchen. Dann ein bisschen Geld ausgeben (davon haben die Deutschen ja mehr als genug) und rein mit der Erde in den Körper. Je schlechter das Zeug runter geht, umso besser.

      Den gleichen Beruhigungseffekt erzielt übrigens der wohlhabende Bürger mit Spenden in die dritte Welt – bevorzugt einmal im Jahr und zu Weihnachten (nach der fetten Ganz) für Menschen (die unseren Wohlstand nähren) und gezwungener Maßen Erde fressen, weil sie grad nichts Besseres haben.

      Lernt auf euren Körper zu hören, der weiß am besten was gut für ihn ist. Probiert ruhig mal was aus und seid ehrlich zu Euch selbst! Kein externes Mittel kann zwischen guten und bösen Bakterien unterscheiden – Euer Körper kann dies jedoch extrem gut. Das Einzige was Ihr dazu tun müsst, ihm zu vertrauen, Zeit geben und nicht zu überfordern.

      Nachdenken und reflektieren mag nicht mehr sonderlich zeitgemäß sein – hilft aber ungemein – nicht nur beim leiblichen Wohlbefinden.

      So, jetzt schluck ich Rizinusöl, mach mir Einläufe und esse Flohsamenschalenpulver mit viiiiel Wasser. In einer Woche kommt mir nur noch ausgewogene Kost in gerade ausreichender Menge in meinen Körper. Gemüse, Obst und Fleisch im Verhältnis von ca. 80% zu 20%, möglichst gering belastet – bis zur nächsten Grundreinigung…

      Gefällt mir

      • Ich dachte schon ich bin allein… Ich stimme dir fast überall zu außer ich finde 60 – 40 beim Fleisch besser.😉

        Gefällt mir

      • Hi Leolo,
        Das hier ist kein Forum, sondern ein Blog.
        Und nein, hier gibts keine aufgeklärten Leute –
        wo kämen wir denn dahin.

        Ich meine, stell dir mal vor, jeder hätte ne
        eigene Meinung, wie anstregend wär denn das ..

        lg,

        Gefällt mir

        • Leolo und ich finden es bloß sehr interessant, wie einfach es ist mit dem Aberglaube anderer eine Menge Geld zu verdienen. Willkommen in der freien Marktwirtschaft.

          Gefällt mir

          • Hi Blubbi,
            Zweifelsohne ist damit viel Geld zu verdienen.
            Hast du Bentonit schon Mal selber eingenommen?
            Ich kann sagen, es tut etwas ..

            Hauptbestandteil des Bentonits ist das Tonmineral Montmorillonit.
            Die Eigenschaften des Bentonits werden maßgeblich durch den Aufbau des Montmorillonits beeinflußt, d.h. durch seine Schichtstruktur, seine negative Überschußladung der Oberflächen, seine Ionenaustauschfähigkeit, seine variable Ladung der Tonmineralränder und die unregelmäßige Gestalt der Teilchen (Lagaly, 1988)

            Schwermetallbindung mit Bentoniten

            Kurzfassung:
            Bentonit ist ein Ton, dessen Hauptbestandteil das Tonmineral Montmorillonit ist. Aufgrund seiner physikalischen und chemischen Eigenschaften kann der Montmorillonit beträchtliche Mengen an anorganischen Schadstoffen binden. Anhand einer Literaturrecherche und eigener Untersuchungen werden Ergebnisse zur Schwermetalleliminierung- und Fixierung mit natürlichen Ca-Bentoniten und modifizierten Bentoniten vorgestellt. An schwermetallbelastetem Kulturboden, Klärschlamm und Abwasser wird gezeigt, daß durch Bentonitzugabe die Schadstoffmobilität und -verfügbarkeit durch Fixierung der Schwermetalle an den Sorptionsplätzen des Bentonits erheblich reduziert werden. Die Untersuchungsergebnisse bieten zahlreiche Ansatzpunkte für die Entwicklung eines Sanierungskonzeptes für großflächig kontaminierte Standorte mit dem Ziel, die Abgabe von Schwermetallen aus der Schadstoffsenke „Boden“ an die Biosphäre zu verringern.

            Grüße,

            Gefällt mir

            • Hallo stevenblack,

              nun gut – hier eine kleiner Kommentar zu Deinem chronologisch rückwärtigen Blog (Online-Tagebuch).

              Zu Deiner Meinung, dass Bentonit Schadstoffe binden kann. Das scheint offensichtlich nachgewiesen zu sein.

              Durch die großer Oberfläche der im Bentonit enthaltenen Tonmineralien, kann dieser Stoff Alkaloide und andere stickstoffreiche Pflanzentoxine und Bitterstoffe (gesund) binden. Dies liegt wohl an der negativ geladenen Oberfläche, was ihn zu einem Kationenaustauscher macht.

              Genauso wie die nachgewiesene Wirksamkeit in belasteten Gewässern so wirkt die Bindungseigenschaft nur auf Stoffe, die sich in unmittelbarer Nähe befinden. Was bedeutet, dass zu einer belasteten Nahrung das Bentonit eingenommen werden muss.

              Besser noch, man rührt das Bentonit mit dem Mixer unter die belastete Speise. Guten Appetit!

              Pflanzentoxine und Alkaloide werden schnell und fast vollständig aus dem Darm resorbiert. Wenn diese aus dem Darm sind, kommt auch das Bentonit nicht mehr ran, da es ja nicht in die Blutbahn kommt.

              Ein interessanter Artikel hierzu (Quelle):
              http://www.spektrum.de/alias/dachzeile/warum-papageien-erde-fressen/826055

              Wird nun das Bentonit allein aufgenommen dann wird die Tonerde (Bentonit) als Fremdkörper erkannt und umgehend nach draußen befördert, indem es in Schleim eingebettet wird, so wie auch eine Stecknadel aus dem Verdauungstrakt ohne Schaden (oder Nutzen) anzurichten wieder rauskommt.

              Somit sind die von Dir genannten Vorteile des Bentonit so gut wie alle nicht möglich.

              Woher hast Du eigentlich die Information „Schädliche Bakterien sind positiv geladen“?

              Die wichtigste Wirkung von Bentonit wird wohl auf dem Placebo-Effekt beruhen, und der hat wie wir wissen einen großen Einfluss auf den menschlichen Organismus.

              Wem’s hilft, der isst (oder verkauft) eben Tonerde. Wohl bekomms!

              Ich möchte lieber mein Essen bewusst genießen. Tonerde zähle ich da eher nicht hinzu.

              Gruß an Blubbi🙂 // Wollen wir in den Markt einsteigen? Die Nachfrage scheint enorm zu sein!

              Gefällt mir

              • Hi Leolo,

                Somit sind die von Dir genannten Vorteile des Bentonit so gut wie alle nicht möglich.

                Isses dann nicht interessant, daß einigen Leuten Bentonit richtig gut tut?
                Ob nun „Placebo Effekt“ oder nicht, who cares? Jeder von uns
                ist ein „Placebo“ ..

                Woher hast Du eigentlich die Information “Schädliche Bakterien sind positiv geladen”

                Soweit ich mich erinnere von der verstorbenen Hulda Clark ..
                und ist aufgrund des Zusammenhangs zwischen Säuren und Basen
                eigentlich logisch. Säuren zeichnen sich dadurch aus, dass sie positiv
                geladene Wasserstoffteilchen besitzen und Basen negative.

                Ist der Körpereigene PH Wert aus der Balance, kommt es ja
                auch zu einer „Überbevölkerung“ durch Parasiten ..

                lg,

                Gefällt mir

                • Wenn ich mal so anmerken darf sowohl Säuren als auch Basen können schädlich sein. Es hängt von der Menge ab. und neben bei wenn du meinst dass Bentonit Säuren aufnimmt/neutralisiert dann frage ich mich was mit der guten und wichtigen MagenSÄURE passiert?

                  Gefällt 1 Person

                  • Ich meine gar nichts, ich gab dir ne Antwort auf die Frage:

                    „Woher hast Du eigentlich die Information “Schädliche Bakterien sind positiv geladen“

                    lg,

                    Gefällt mir

                    • Wenn also Bentonit die Magensäure aufnimmt… dann schön für alle die Sodbrennen haben , aber für alle die sich gesund ernähren oder gar eine schwächelnde Bauchspeicheldrüse haben ist Bentonit extrem ungesund.

                      Gefällt mir

                    • Blubbi:
                      wer sagt dass Bentonit die Magensäure aufnimmt und es für Menschen mit schwacher Bauchspeicheldrüse dann nichts ist?
                      Auch meine BSP ist nicht die beste.. Ist es nicht vielmehr so, dass Bentonit einfach NEUTRALISIERT im Sinne von: ins GLEICHGEWICHT bringt.

                      Körperfremd ist Bentonit genauso wie alles andere was wir so täglich essen. Es ist bestimmt nicht „körperfremder“ als ein Salat etc.

                      Wie gesagt ich hatte es nicht genommen weil ich es glaubte sondern habe es ausprobiert weil ich nichts verlieren konnte. Ich ging vielmehr neutral ran… also nach dem Motto mitreden zu können🙂

                      Auch muss der Griff zu Bentonit nicht bedeuten, dass diese Menschen weder auf ihre Ernährung noch Lebensstil achten. Menschen sind verschieden, jeder hat seine Starken und seine schwächeren Seiten. Nicht alles ist in Lebensstil und Ernährung begründet.
                      Warum also jemand auf seine evtl. überaus gesunde Ernährung hinweisen, die er ohnehin schon hat?
                      Ich zb. achte seit 20 Jahren auf meine Ernährung. Und auch mein Lebensstil ist mir durchaus bewusst.
                      Jeder der eine gute Verdauung hat kann sich glücklich schätzen und sich freuen.

                      Bist du jemand, der auf alles was im Leben passiert eine logische Erklärung hat?
                      Dann Glückwunsch!
                      Für mich persönlich gibt es da noch viel mehr…

                      LG

                      Gefällt mir

                • ja, dem kann ich nur zustimmen.

                  Und bei mir war es kein Placebo Effekt. Ich hatte im Sommer einen MS Schub, dann Kortison… und habe mich dann wochenlang so durch die Tage geschleppt.
                  Schlechte/ hohe Leberwerte, lymphozyten sehr niedrig, ständige Verdauungsbeschwerden, häufig Durchfälle etc. (das volle Programm).
                  Dann hier über Bentonit gelesen und bestellt. Falsch machen konnte ich ja nichts, doch wirklich dran glauben tu ich erst wenn es auch hilft.

                  Das Gemisch schmeckt nicht unbedingt lecker, auch musste ich mich vom Kopf her oft überwinden es zu trinken, auch glaubte ich ja nicht wirklich dran, aber mein Körper nahm das total gerne an. Schwer zu beschreiben, ja aber es fühlte sich gut an… naja… so also nach dem Motto: „augen zu und durch – kann nix verlieren“

                  Bereits nach der 2. Einnahme fühlte sich mein Körper besser/ fitter an. Und jetzt 3 Wochen nach täglicher Einnahme bin ich fast wieder bei meiner alten Kraft angelangt.

                  Auch die Leberwerte sind schon besser. Hab jetzt zusätzlich noch vor 3 Tagen mit Wertmuttee angefangen.

                  Von Placebo kann man also wirklich nicht sprechen, oder??

                  Liebe Grüße, Mara

                  Gefällt mir

                  • Als Placebo bezeichnet man ein Medikament das keine richtige Wirkung hat. Es wirkt dadurch das die Person meint es hilft dann will der Körper helfen und bekämpft die Symptome quasi alleine. Man muss immer schauen ob ein Medikament wirklich das Ergebnis hervorruft.

                    Gefällt mir

                    • stimmt, und genau ein solcher Placebo Effekt war bei mir auszuschließen.
                      Bzw. wäre es ein sehr unglaubwürdiger Zufall gewesen, dass sich mein Köper nach über 8 Wochen urplötzlich von einem Tag auf den andern selber „heilt“ als ich das Bentonis angefangen habe zu nehmen….

                      LG

                      Gefällt mir

                    • Das ist ja gerade das Ding. Der menschliche Körper ist zu unglaublichen Dingen fähig. Wenn du nun meinst das Medikament X wirk dann fängt dein Körper an den Heilungsprozess anzukurbeln unabhängig davon ob das Medikament wirkt…

                      Gefällt mir

                    • Hi Mara,
                      Ich persönlich glaub da an keinen „Placebo Effekt“ ..🙂

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • Gut du glaubst nicht an den Placebo, da widersprichst du jahrzehnter langer wissenschaftlicher Arbeit. Und es gibt sehr viele Medikamente die direkt eine Wirkung aufweisen z.B. die meisten Schmerzmittel (die gegen körperlichen Schmerz). Um eine Art Placebo zu erwirken muss man keine Medikamente nehmen. Der Grundsatz ist das Medikamente ob Placebo oder nicht nur die Symptome bekämpfen ganz selten die Ursache. Es ist sinnvoller und auch billiger einfach mal zu schauen was die Ursache für die Symptome ist z.B. falsche Ernährung.

                      Gefällt mir

                    • Ich widerspreche überhaupt nichts, der „Placeboeffekt“
                      ist gut bekannt. Ich hab kein Problem damit , aber
                      ich muss nicht für alles ein Box haben ..
                      Übrigens sagte ich Heilwirkung, eine Wirkung haben viele Sachen.

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • Also widersprichst du mir nicht wenn ich sage anstatt sich Bentonit zu kaufen die Leute besser mal auf ihre Lebensweise achten sollen?

                      Gefällt mir

                    • Nein, das wäre sicherlich angesagt.

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • Also ist Bentonit ein anscheinend sinnloses Mittel, so nenne ich Dinge die die Menschheit nicht braucht. Ich bin selber kein Fan von Tabletten Pillen etc. In Deutschland haben wir das Glück dass wir gesetzliche Krankenversicherungen haben. Daher kann jeder zu einem Arzt gehen, wenn nun dieser einem Medikamente verschreibt ist das eine Sache.Wenn er sagt das geht vorbei dann muss man nicht versuchen das mit Mitteln wie Bentonit zu lösen. Bentonit ist ein „Mittel“ gegen Verdauungsstörungen, die sind höchst selten Krankheitsbedingt. Meistens kommen sie durch Stressfaktoren zustande. Da würde ich empfehlen sich mal um die Stressfaktoren zu kümmern.

                      Gefällt mir

                    • Hi Blubbi,
                      Das Bentonit sinnlos ist, ist deine Ansicht,
                      die darfst du auch gerne behalten. Was ein anderer
                      denkt, ist dafür seine Sache – eine Überzeugung
                      kann nicht anderen aufgepfropft werden und sollte
                      man erst gar nicht versuchen.

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • Du sagst also selber dass Bentonit wirkt weil die Menschen davon überzeugt sind. Wäre es da als Autor solcher Artikel nicht sinnvoller den Menschen beizubringen wie man Probleme selber löst ohne irgendwelche körperfremden Mittel. Es ist weiß Gott nicht schwer zu schreiben „Bentonit ist schön und gut aber es ist keine Lösung sondern nur ein zeitlicher Aufschub da für die Bekämpfung der Ursachen ist jeder für sich selbst verantwortlich. „

                      Gefällt mir

                    • Als Placebo bezeichnet man ein Medikament das keine richtige Wirkung hat. Es wirkt dadurch das die Person meint es hilft dann will der Körper helfen und bekämpft die Symptome quasi alleine. Man muss immer schauen ob ein Medikament wirklich das Ergebnis hervorruft.

                      Und was ist das Problem, wenn Bentonit der Auslöser dafür ist?
                      Who cares – es hilft, es kann wirken, so what?
                      Kein Medikament alleine verursacht eine Heilwirkung, es KANN unterstützen
                      und der Glaube des Menschen das es hilft kommt dazu.

                      lg,

                      Gefällt mir

                  • Herzlich Glückwunsch Mara!
                    Schön daß du dich besser fühlst ..

                    lg,

                    Gefällt mir

                    • Blubbi:
                      genau das war es ja. Ich hatte es zuvor NICHT geglaubt🙂

                      Stevenblack:
                      Danke,… ja. Es war in den letzten 3 Wochen wie eine Verwandlung. Du hattest mir auch vom Wermuttee erzählt, den ich nun seit 3 Tagen ebenfalls zusätzlich trinke. Bitter, bitter bitter… doch hoffe ich so meine Leber wieder zu regenerieren und zu unterstützten und hoffe bald wieder auf „normale“ Leberwerte zu bekommen.

                      (wenn dies wirkt, dann würde ich BLUBBI zustimmen, dass dies dann tatsächlich auch ein Placebo Effekt sein könnte. Denn an Wermuttee und dass er der Leber gut tut GLAUBE ich tatsächlich🙂

                      LG Mara

                      Gefällt mir

                    • Wenn du nicht geglaubt hast das es wirkt…warum hast du es dann genommen?

                      Gefällt mir

                • Ich vermute mal bzgl. positiv und negativ wurde hier etwas verwechslt. Es könnte sich IMHO um die gram-Färbarkeit handeln. Man unterscheidet dabei negativ und positiv, weil sich einige Bakterien nach der Anfärbung und Auswaschung des Farbstoffs blau oder rot darstellen. Das dient aber lediglich der Differenzierung und hat nichts mit „gut“ oder „bösartig“ zu tun. Bakterien als gut- oder bösartig zu bezeichnen ist IMHO unsinnig, genauso wie es unsinnig ist einen Vogel oder einen Regenwurm als gut- oder bösartig zu bezeichnen nur weil der eine den anderen frisst. So ziemlich jede Mikrobe kommt in unserem Körper im richtigen Milieu physiologisch vor, alleine Ort und Zeitpunkt des Antreffens lassen sie einmal gut und einmal bösartig erscheinen. Escherichia Coli z.b. kommt im Darm physiologisch vor, in den Hirnhäuten jedoch pathologisch.
                  Und was die Mikrobengeschichte allgemein angeht, so schliese ich mich Hamer und zum Teil Enderlein an.

                  lg,

                  Andi

                  Gefällt mir

                  • Andi again,
                    Ich bin auch Enderlein „Anhänger“.
                    Das Milieu ist alles ..
                    „Gute“, wie „böse Bakterien“ sind wichtig,
                    es muss die Aufbauer und die Zerstörer geben.
                    Es kommt einzig auf die Balance an ..

                    lg,

                    Gefällt mir

                    • ja auch ich stimme dem zu.
                      und um nochmals auf Blubbi´s Kommentar, bzw. Einwänden zurückzukommen, bringt Bentonit genau dies Milieu im Körper ins Gleichgewicht ohne manchen Menschen zu schaden.

                      Gefällt mir

  • Ein uraltes Heilmittel zum Entgiften und Ausleiten von Schwermetallen. Es hat sich
    über Jahrtausende bewährt……. Natur-Zeolith!

    Hier ein gutes Video von Walter Häge dazu:

    Gefällt mir

    • … ein wirklich gutes Video, sonnenblume! Besonders wenn man verstehen lernen will, was Menschen bewegt solche Gedanken der Welt mitzuteilen.

      Ab und zu bin ich bei den beiden Monologen ins Grübeln verfallen, aber überwiegend war ich sehr erfreut, um nicht zu sagen, dass ich doch sehr lachen musste. Besonders an der Stelle, als der Herr Walter Häge von seinem Selbstversuch Zeolith zu schlucken erzählt und von den tollen Wirkungen schwärmte. Unter anderem schilderte er, wie das Zeolith über seine „Lymphdrüsen und Schweißporen“ seinen Körper verließen, was er deutlich wahrnahm als er seinen Schlüpfer ausschüttelte und dabei grauer Staub ihm um die Ohren flog!

      Das müsst Ihr Euch unbedingt mal reinziehen – beginnt bei 5:20!

      Der Rest ist nicht minder amüsant.

      Warum plappern die beiden Leute in dem Video (und die vielen anderen) eigentlich solch einen nachgewiesenen Dünnschiss einfach nur nach? Haben die denn keinen eigenen Kopf zum Denken? Ja, natürlich, wenn das ein Herr Professor von sich gegeben hat … wenn gleich der Herr Professor auch sehr verbittert sei wie Herr Häge meinte – warum denn eigentlich? Weil Ihm nur die unwissenden Konsumenten glauben wollen aber kein anerkannter Wissenschaftler? Oder hat er einfach nur noch nicht genug von seinem Wundermittel Zeolith geschluckt ???

      Wie Blubbi schon sagte: Leute, versucht einfach die Ursache für Euer Leid herauszufinden und dann dagegen dagen selbst was zu tun. Und hütet Euch vor dem dummen Geschwätz der Leute.

      Kennt Ihr Menschen die weise sind? Hört auf diese! Aber vorher kurz noch bei Wikipedia nachschlagen was Weisheit ist:

      http://de.wikipedia.org/wiki/Weisheit

      und Ihr werdet für ALLE Probleme Lösungen finden, so Ihr es denn wirklich wollt.
      … ein wirklich gutes Video, sonnenblume!

      Abundzu bin ich in grübeln verfallen, aber

      Gefällt mir

      • Zeolith ist bereits schon in der Antike als Heilmittel verwendet worden.
        Es wurde über Jahrtausende von Ärzten und Heilern, die mit Heilmittel der
        Natur vertraut waren, eingesetzt und es hat sich durch unzählige Erfahrungen
        und Anwendungen bewährt. Auch heute gibt es eine Menge an Bücher und
        Berichten über den Einsatz von Zeolith.

        Und das kommt so ein überheblicher Klugscheißer daher und zieht diese
        Wahrheiten ins Lächerliche……… jeder weitere Kommentar überflüssig…..

        Gefällt mir

        • na dann ..🙂

          Gefällt mir

        • .. hui, Du hast ja noch mehr negative Energiene als ich! Entspann Dich Sonnenblümchen. Lach mal wieder – und alles wird gut.

          Zum Schluss ein indischer Spruch:

          „Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke nur einen.“

          Gefällt mir

          • Eine totale VERDREHUNG der Wahrheit. Die negative Energie
            äußerte sich in deinem Kommentar, die Wahrheit zu verfälschen
            und sie lächerlich zu machen. Durch meine Richtigstellung
            reagierst du bereits mit deiner 2. Verdrehung, mir diese negative
            Energie unterzujubeln. Fakt ist, daß meine Ausführungen
            der Wahrheit entsprechen, was negative Energie sowieso
            ausschließt.
            Der Ausdruck für dich, den ich verwendet habe, ist des weiteren
            auch nicht negativ, sondern entspricht genau den Enerigen
            deines Kommentares.

            Gefällt mir

            • Hallo Sonnenblume,

              gehe bitte nicht so hart mit leolo ins Gericht. Ich habe mir den ganzen Beitrag angehört und leolo hat IMHO nicht ganz Unrecht, wenn gleich seine Wortwahl nicht freundlich ist. Gestern war aber auch der „Süßes, oder es gibt Saures Tag“😉

              Walter Häge meinte im O-Ton: „.. da ist richtiger stinkender Staub aus dem Unterhemd und aus der Unterhose, konnte man so herausschütteln ..“

              Bisher gibt es IMHO keine bekannte Studie, die überhaupt angenommen hat, das Zeolith in den Blutkreislauf gerät um an anderer Stelle des Körpers wieder ausgeschieden zu werden.

              Laut Hersteller: „Zeolith … wird nicht vom Körper aufgenommen, sondern vollständig wieder ausgeschieden …“

              Also hat der Herr etwas anderes aus seiner Unterwäsche geschüttelt – worum es sich dabei gehandelt hat, kann nur gemutmaßt werden, Zeolith kann es nicht gewesen sein, es sei denn …

              Mit dieser Äußerung zeigt Walter Häge, dass er sich mit dem Thema nur oberflächlich beschäftigt hat. Und das zieht sich als roter Faden durch den ganzen Beitrag.

              In dem Beitrag kommen auch noch andere Behauptungen vor, für die bisher keine Nachweise erbracht wurde oder einfach nur absurd sind. Dies im Einzelnen hier zu erörtern würde den Rahmen sprengen. Stehe aber gerne zu einer sachlichen Diskussion zur Verfügung.

              Fazit: Es wird viel behauptet, sogar offensichtlich Falsches über die Wirkung von Zeolith in diesem Beitrag und im Netz. Die Mittel sollen gegen Krebs und andere weniger schwere Krankheiten helfen, ein Nachweis wurde bisher nicht erbracht. Es wurde kein Arzneimittel-Antrag mit den entsprechenden Prüfungen gestellt. Was eigentlich naheliegend wäre, wenn man den Aussagen im Beitrag glauben würde, dass Milliarden Euro im Gesundheitssystem gespart werden könnten.

              Am Rande, die es interessiert:

              Ich habe mich sechs Jahre mit Oberflächen- und Benetzungsphänomenen an einem Forschungsinstitut in Dresden beschäftigt und muss Euch leider sagen, dass die große Oberfläche von Zeolith und den anderen Tonerden wie Bentonit, etc. nur so lange aktiv ist, wie diese nicht besetzt ist. D.h. die Partikel müssen vor der Anwendung aufwendig getrocknet werden (hohe Temperaturen und möglichst Vakuum). Die Wassermoleküle haften extrem gut auf der Oberfläche und werden durch Adhäsionskräfte wie von einem Schwamm aufgesogen. Damit ist jedoch auch die Aufnahmefähigkeit der Partikel zu nahezu 100% erschöpft. Wenn also Zeolith in Wasser eingerührt wird (siehe Beitrag) oder spätestens im Magen mit der Magenflüssigkeit in Berührung kommt, wird es schlagartig deaktiviert und auch so wieder zu 100% anal ausgeschieden. Die berichteten positiven Wirkungen müssen also mit anderen Prozessen zu tun haben.

              Abgesehen von radioaktiv verseuchter Nahrung, der wir zum Glück nicht ausgesetzt sind, was meinst Du/Ihr, welche Schadstoffe im Darm unbedingt gebunden werden sollen?

              Gefällt mir

            • „……… jeder weitere Kommentar überflüssig…..“ s.o.

              Gefällt mir

  • Hallo Blubbi,

    Nur mal ganz kurz zu „meinem“ Verständnis dazu…..woran ich seit Jahren auch schon mit eigener Gewissheit festhalte…..

    …..jeder „Stoff“….jedes Mineral….jede Pflanze…..jede Entität usw. usw……beinhaltet ihre ganz spezifische und „Ur-eigene“ FREQUENZ (Schwingung)…..

    …..und nun gibt es „für mich“, hier, eigentlich nur zwei Möglichkeiten……

    …..entweder muss ich diese „Heilungs-Frequenz“ über ein, von der „NATUR“ zur Verfügung gestelltes Präparat (Pflanzen, Mineralien, Vitamine usw.) körperlich und physisch „aufnehmen“….dass es, auch eine heilende Wirkung bei mir erzielt…..

    …..oder aber….ich kann es erreichen…..einzig und allein nur die „Schwingung“ bzw. Frequenz (Information) dieses Naturprodukt`s…..auch auf einer rein „gedanklichen“ Ebene selbst zu „generieren“…..was in seiner Wirkung am Ende…..ganz genau denselben Effekt erzeugt, als hätte ich es wirklich auch „physisch“ und ganz real eingenommen……

    …..mehrfache Testversuche diesbezüglich (in den verschiedensten Not-Situationen der letzten Jahre)…..haben zumindest mir selbst….eine sehr klare Gewissheit, über diese, zumeist noch sehr „umstrittene“ These erbringen können…..Wer/Was tatsächlich „HEIL(T) macht“….muss doch gut sein und somit auch seine Berechtigung haben….oder?…..

    Was also heutzutage, als der s.g. „Placebo-Effekt“ beschrieben wird…..ist für mich ganz einfach ausgedrückt…..nichts weiter, als eine, auf meinen „Gedanken“ basierende Selbst-Heilung…..durch die Eigen-Generation, einer ganz genau um 180° „verschobenen Frequenzschwingung, entgegengesetzt meiner jeweiligen Krankheits-Schwingung….

    …..(ist übrigens exakt auch, dasselbe Prinzip, wie bei einem Richtmikrofon – um 180° verschobene Frequenzen, so sie dann aufeinander prallen, löschen sich hierbei komplett bis zu NULL aus – sie neutralisieren sich sozusagen also wieder….oben wie unten….völlig plausibel und eigentlich auch ganz einfach zu verstehen?)…..for me zumindest…..stellt dies schon lange, nun wirklich kein großes Rätsel mehr dar……🙂

    lg johannes

    Gefällt mir

    • Guter Beitrag mit einem kleinen Fehler

      „nichts weiter, als eine, auf meinen “Gedanken” basierende Selbst-Heilung“

      Heilung kann nicht mit mentalen Gedanken erreicht werden, das ist auch gar nicht
      notwendig. Auf der einen Seite weiß der Körper selbst die notwendigen Heilungsmaßnahmen
      durchzuführen, auf der anderen Seite arbeitet er mit dem Höheren Selbst zusammen.
      Der Heilungsvorgang wird letztlich immer vom Höheren Selbst gesteuert. Es entscheidet,
      ob die „Krankheit“ noch als Botschaft und Lernaufgabe notwendig ist oder ob die
      Heilung geschehen darf.
      Die Heilkräfte laufen über das Herzzentrum, welches eine 5000-fache größere
      Wirkung erzielt wie über die Gedankenkräfte.

      Gefällt mir

      • Liebe Sonnenblume,

        Kein Widerspruch diesbezüglich!!!……es wird in diesem Blog nur sehr oft nicht so gern gehört und vernommen…..wessen Hilfe ich dafür in Anspruch nehme…..aber solange es auch gut funktioniert…..weiß ich, dass es auch vollkommen richtig und gut „so“ ist…..wie es „IST“ !!!

        ….wenn wir uns zumindest soweit einigen könnten, dass das „höhere Selbst“ unser göttlicher Aspekt bzw. der Licht-Funke in jedem von Uns ist, der wahrhaft „N-UR“ mit unserem Herzen angenommen und verarbeitet werden kann…..sind wir schon perdue…..gleich wieder auf derselben Linie……vastehste mir?…… 🙂

        Berliner Nacht-Grüß`li,,,,,,,von johannes

        Gefällt mir

        • Ja, natürlich ist unser Höheres Selbst dasselbe wie unser Göttliches
          Selbst… 🙂 Das Höhere Selbst ist ein Fragment des Schöpfers, d.h.
          mit denselben Eigenschaften und Fähigkeiten „ausgestattet“. Es ist
          mulitidimensional und stetig in Verbindung mit „All-Das-Was-Ist“.

          Das Höhere Selbst hat einen winzigen energetischen Aspekt von sich
          selbst als Lichtfunken in diverse (gleichzeitige) Inkarnationen geschickt
          um eben in verschiedene „Wohnungen Gottes“ präsent zu sein.

          Gefällt mir

          • Oh schön da kann mir endlich jemand die 4.te Dimension erklären… Ich höre!

            Gefällt mir

            • Hi Blubbi,

              Oh schön da kann mir endlich jemand die 4.te Dimension erklären… Ich höre!

              Das würde ich stark bezweifeln, daß das jemand tut ..:mrgreen:

              lg,

              Gefällt mir

            • Die uns „nächststehende Dimension“ ist der Bereich, wo
              sich beispielsweise die Seelen aufhalten, die erdgebunden
              sind und sich nicht von der Erde sich lösen konnten. Es gibt
              eine ganze Reihe von Menschen, die diese sehen können.

              In diesem Buch , der ein Tatsachenbericht ist, konnte
              jemand mit diesen Toten kommunizieren. Dadurch kann
              man einen guten Einblick gewinnen, wie es in diesem
              Lebensbereich „zugeht“. Er ist dem niederen Astralbereich
              zuzuordnen. Es ist absolut empfehlenswert zu lesen.

              Dr. med. Carl Wickland
              „Dreissig Jahre unter den Toten“

              Geistesstörungen – wie kommen sie zustande, was liegt ihnen zugrunde, wie kann man ihnen wirksam begegnen? Das sind die Fragen, die Dr. Wickland (1861-1937), amerikanischer Arzt und Leiter des „National Psychological Institut“ in Kalifornien, auf eine für manche Leser sicher überraschende Weise beantwortet.

              Mit Hilfe der medialen Fähigkeiten seiner Frau gelingt es Dr. Wickland, mit sogenannten „erdgebundenen Geistern“ Gespräche zu führen, die hier wortgetreu wiedergegeben werden.
              Er beleuchtet damit die möglichen Einflüsse und Wechselwirkungen geistiger Wesenheiten auf den Einzelnen und zeigt so einen Weg, Geisteskranken erfolgreich und nachhaltig zu helfen. Die Forschungen Dr. Wicklands lassen das Phänomen der Geistesstörungen in einem völlig neuen Licht erscheinen und stellen somit eine wichtige Erweiterung zu der modernen Psychologie dar.

              Dr. Wickland mit seiner Frau

              Anhand von zahlreichen Beispielen aus seiner jahrzehntelangen Praxis weist der bekannte amerikanische Psychiater nach, dass es sich bei den meisten Fällen geistiger Verwirrung nicht etwa um Bewusstseinsspaltung oder dergleichen handelt, sondern um Besessenheit durch Fremdwesen, die von dem Patienten Besitz ergriffen haben und ihm ihren Willen aufzwingen. Indem diese Wesenheiten durch ein Medium zum Reden gebracht werden, geben sie sich als Verstorbene kund, die sich über ihre veränderte Seinsweise nach dem Ablegen ihres irdischen Körpers noch gar nicht klar geworden sind und sich einbilden, nach wie vor in ihrer gewohnten Umgebung zu leben.
              Die Gespräche, die Dr. Wickland mit diesen Geistern führt und Wort für Wort wiedergibt, zeigen den verhängnisvollen Einfluss der Verstorbenen auf Lebende, wenn sie sich in deren Aura festsetzen und sie zu Werkzeugen ihrer Süchte machen.
              Dass sie Persönlichkeiten mit ausgesprochenem Ich-Bewusstsein, d. h. tatsächlich Verstorbene sind, geht auch daraus hervor, dass sie sich nach Ausdrucksweise, Herkunft und Bildung als völlig unverwechselbare Individuen darstellen – ja, sie nennen sich sogar mit Namen, und die Angaben über ihre irdische Existenz bestätigen sich nachträglich als richtig.
              Erst nachdem die Geister über ihren neuen Zustand und die Aufgaben, die sie im Jenseits haben, Belehrung angenommen haben, finden sie sich bereit, von ihrem Opfer zu lassen, das damit wieder Herr seiner selbst, mit anderen Worten, wieder normal wird. Keine Phantasie kann die Vielzahl der Gestalten hervorbringen, die da aus allen Lebensbereichen an uns vorüberziehen und mit wenigen Stichworten ihre Schicksale aufzeigen. Erstaunlich ist es, mit welcher Treffsicherheit das meist harmlos beginnende Gespräch auf den wunden Punkt hinsteuert und die Ursache des Versagens im Leben ohne Schonung bloßlegt. Umgetrieben in ihrem eigenen engen Vorstellungskreis wird der Seele solange der Spiegel vorgehalten, bis sie sich zu Selbsterkenntnis durchringt. Nicht eher darf sie zu höheren Stufen aufsteigen, als bis sie alles begangene Unrecht wieder gut gemacht hat.
              So erweist sich die Unwissenheit über den Sinn des Daseins und das Leben nach dem Tode als das schlimmste Hindernis für die Entwicklung des Menschen im Diesseits und im Jenseits, und nichts sollte ihm dabei wichtiger sein, als bei Lebzeiten Wahrheit über die geistige Welt, in die er eintreten wird, zu erlangen.
              Die letzten Kapitel behandeln Theosophie, Christliche Wissenschaft (deren Gründer selbst zu Worte kommen) und die Wiederverkörperungslehre. Zum Schluss gewähren fortgeschrittene Geister Einblick in die wundervollen Verhältnisse lichterer Sphären, wie sie seit jeher von den großen Sehern geschaut und beschrieben worden sind.

              Gefällt mir

          • DANKE DIR…..!!!!!……🙂 ……lg Joe

            Gefällt mir

      • Liebe Sonnenblume,
        was mich hierbei interessiert, woher stammt diese 5000?
        Du stellst definitiv fest:
        „Die Heilkräfte laufen über das Herzzentrum, welches eine 5000-fache größere
        Wirkung erzielt wie über die Gedankenkräfte.“
        Ich meine, nicht verstandesmäßig (linear) zu erfassende Heilkräfte werden hier mit einer sehr präzisen (wissenschaftlichen) Zahl, die bei mir eine Messbarkeit suggeriert, unterlegt.
        Da wüsste ich gerne mehr drübe, wie man zu so einem exakten Wert kommt…
        LG

        Gefällt mir

        • Ok……………… ich würde mal sagen das NIEMAND von euch im BiologieUnterricht aufgepasst hat…so beim Thema Heilungsprozesse? jetzt weiß ich endlich warum Leute sich diesen Mist kaufen.Weil sie einfach nur dumm sind und ihrem Herden Trieb folgen. Jetzt weiß ich auch wieder wie das dritte Reich entstand. Ich freu mich euch im 4.ten dann wiederzusehen. Johannes schön das du da deine Ansicht gast aber ich würde dir dringend empfehlen mal Nachhilfe in Physik,Biologie und Chemie zu nehmen.

          Gefällt mir

          • Hmm, und ich würde sagen, du brauchst Nachhilfe in dem –
            „wie komme ich aus meinem Dogma raus“ Thema. Nun ja,
            im Grunde braucht auch die Physik, die Chemie und
            überhaupt die gesamte Wissenschaft Nachhilfe –
            bist also in guter Gesellschaft..🙂

            lg,

            Gefällt mir

            • Ich frage mich manchmal woher Menschen wie ihr so ein Wissen herhabt.Anstatt der Entwicklung ,welche über Jahrhunderte hinweg entstand, ein bisschen was zu glauben. Glaubt ihr lieber , es tut mir leid aber es ist so, Scharlatanen die meine dass was auch immer die gerade verkaufen wollen gut für euch ist. wenn die euch sagen würden Homosexualität ist eine Krankheit hier ist das Heilmittel. Dann würdet ihr das auch glauben. Was glaubt ihr was die christliche Kirche bis zu 19 Jahrhundert gemacht hat was glaubt ihr was Hitler gemacht hat. Eine Idee, egal wie dumm oder beschissen sie ist wird was ganz großes wenn sie viele Anhänger findet die dumm genug sind zu folgen anstatt über ihr Tun selbst zu über denken.

              Gefällt mir

              • Eine Idee, egal wie dumm oder beschissen sie ist wird was ganz großes wenn sie viele Anhänger findet die dumm genug sind zu folgen anstatt über ihr Tun selbst zu über denken.

                Ja, das ist richtig, aber erweitere diese Erkenntnis mal auf die
                Wissenschaft ..

                lg,

                Gefällt mir

                • Schönen Dank für die Überleitung.Es gibt Wissenschaft und es gibt Esoterik. Wir befinden uns hier in der wirtschaftlichen Esoterik. Für wissenschaftliche Erkenntnisse bedarf es Wissenschaftler in dem jeweiligen Gebiet. Ich könnte wette dass wenn ich mir die Leute raussuche die ihr hier als Quelle angebt werde ich keine Dr. in Medizin Physik oder Chemie finden. Für Prof dasselbe. Nur weil jemand den Titel Dr. trägt heißt es nicht das sich in jedem Gebiet auskennt. Es gibt nämlich auch Dr. in BWL und viele andere. Und ich glaube ihr widersprecht mir nicht dass die keine Ahnung von Biologie haben. Ich bin ein Mensch der versucht anderen Menschen das den leicht zu machen, mein größter Wunsch wäre es dass jeder Mensch EIGENSTÄNDIG denken würde, zumindest im Alltag. Warum ist es so schwer etwas bewiesenem zu glauben als irgendwelche Theorien von irgendwelchen Pseydo-Doktoren.

                  Gefällt mir

          • Liebe(r) Blubbi,
            lustiger Name übrigens…
            Auch dir sei Nachhilfeunterricht gewünscht und sei dir gewiss, das Leben wird dies erledigen…😉
            LG
            PS: Stefan…, jetzt warst du doch glattweg schneller!🙂

            Gefällt mir

            • Hi Monika,

              Auch dir sei Nachhilfeunterricht gewünscht und sei dir gewiss, das Leben wird dies erledigen…😉

              Irgendwie klingst du grad wie Johannes .. ^^ ^^ ^^

              lg,:mrgreen:

              Gefällt mir

              • Dann könnte man ja meinen, dass Johannes ein wenig richtig macht?😛:mrgreen:

                Interessant, dass der Vergleich von dir kommt.🙂

                Gefällt mir

              • Hey Great Burschi…..ich glaub` es ja nun kaum noch?….🙂

                ,…eben erst entdeckt – diesen, „Deinen“ Comment!!!….seit wann, bei WEM und wie lange bekommst Du denn nun auch noch Unterricht im „Hellsehen“…?

                ….aber ganz erstaunliche Ergebnisse bis dato……alle Achtung Dear !!!…..lacht….🙂

                lg Joe

                P.S.

                Hey liebe Monika !

                „Dann könnte man ja meinen, dass Johannes ein wenig richtig macht?😛:mrgreen:

                Interessant, dass der Vergleich von dir kommt.🙂

                …………………………………………………………………………………….

                P.P.S.

                Gestattet mir bitte…..dies vorerst einfach mal ganz „offen“ zu lassen…..wie ich es schon immer mit solchen „Dingen“ so handhabe….die mir zuweilen, noch nicht restlos erklärbar sind….

                …..Vielen Dank Euch Beiden !!!……und eine allseits „geruhsame“ Nacht Euch allen !!!……..lg johannes

                Gefällt mir

            • Na, Blubbi bei dir ist ja noch nicht „Hopfen und Malz“ verloren…😉
              Du solltest dich vielleicht mal mehr mit den anderen Themen dieses Blogs befassen und eventuell umfassender informieren. Es muss ja nicht jedes Thema auf dich zugeschnitten sein…, jeder Mensch hat seine Meinung und diese übrigens mit Fehlern… Kommunikation bringt Austausch und Toleranz.
              LG

              Gefällt mir

          • Und ich Dir….Blubb`…Blubb`….dringend…..mal `nen paar Nachhilfe-Stunden in Quantenmechanik bzw. Quantenphysik zu nehmen…..ist jetzt echt nich` bös` gemeint von mir….aber doch dringend erforderlich und anzuraten, wie es mir scheint???🙂

            …..selbst „gestandene“ und anerkannte…..s.g. „reine Materie-Forscher- und Physiker, sind heute schon in der Überzahl, ihrer gesammelten Erkenntnisse…..was denn so alles danach kommt…usw. !!!!!

            ……………………………………………………………………………………

            An der Schwelle zum Jenseits:

            +https://www.youtube.com/watch?v=9NUMN6WW8Y8

            ……………………………………………………………………………………

            Vor 10 Jahren….war dies noch genau anders herum…..kannst Du Dich noch daran erinnern?….(weiß nicht, wie alt Du bist?)……

            ….ich jedoch sehr wohl noch sehr genau !!!!…..

            ….heute jedoch…..keine weiteren „Sandkastenspiele“ mehr für mich…..Dein freier Wille, sei Dir aber weiterhin für immer verfügbar….

            …..darüber jetzt zu lachen?….oder eher auch bitterlich zu weinen….obliegt jedoch nur „meinem“ eigenen freien Willen…..den weder „DU“…..noch „der Schöpfer !“ selbst…..mir je weder wegnehmen oder absprechen können……

            ….sieh genau zu….und höre ganz genau zu….und lerne dann daraus, lieber Blubb!!!

            lg Joe

            Gefällt mir

            • Ich kenne mich in Quantenmechanik und -physik sehr gut aus. Da brauchst du mir nix erzählen. Ich habe es mittlerweile aufgegeben dieser Menge an anscheinend zeitlich etwas zurückgebliebenen abergläubigen Idioten irgendetwas. Ein positives hat es ihr zahlt Steuern. Leute wie euch würde ich am liebsten alle auf eine Insel bringen damit ihr euern geistigen Durchfall nicht verbreitet. Schön dass ihr Freude daran habt , aber bitte verbreitet es nicht weiter. Ich erinnere an Darwin. Und ihr solltet euch mal der Zeit anpassen.

              Gefällt 1 Person

              • Interessant Blubbi, du liebst anscheinend Steuerzahler…
                Wenn du so frustriert von diesem Blog und den Meinungen bist, warum tust du dir das dann eigentlich an?
                Grüße…

                Gefällt mir

              • Hey Blubb…Blubb….

                Du zahlst noch Steuern?…..hätte jetzt aber fast „Du Voll-Idiot“ zu Dir gesagt….

                …….aber so etwas mache ich schon seit Jahren nicht mehr….Du jedoch anscheinend immernoch und jeden Tag erneut…..hab` kein auch gar Problem damit….ist einzig und allein DEIN „DINGENS“……oki???…..lacht…

                ….und Bruder….scheixxx auf die Quantenphysik…..solange DU Dein eigenes Herz noch nicht einmal ansatzweise „gefunden“ hast….

                Alles „LIEBE“ Dir trotzdem !!!……..lg…Joe

                Gefällt mir

            • Und sry aber nicht böse gemeint. NIMM DEUTSCH-UNTERRICHT

              Gefällt mir

              • Danke…..habe mir gerade über „ebay“ ein Wörterbuch „Deutsch-Blubbi“ geordert…..und auch gleich unter Wasser, auch schon kräftig an meiner Artikulation & Aussprache intensiv geprobt und geübt!…

                …..na` mal sehen, ob`s dann am Ende…..auch wirklich was Nützliches erbringt?…..bin jedoch guter Hoffnung bisher !!!…🙂

                lg & gute Nacht…

                Gefällt mir

        • Hi Monika,

          Die Heilkräfte laufen über das Herzzentrum, welches eine 5000-fache größere
          Wirkung erzielt wie über die Gedankenkräfte

          Worauf Sonnenblume Bezug nimmt sind Ergebnisse der Heartmat
          Institutes,
          die zeigten, daß das elektromagnetische Feld
          des Herzens ca. 500 – 5000 Mal stärker, energiegeladener ist als das des Gehirns.
          Da zu sagen, die Heilkraft sei deswegen 5000 x stärker halte ich für verwegen,
          aber stärker ist es auf jedenfall.

          schönen Tag,🙂

          Gefällt mir

          • DANKE,
            ja, es ist nicht so gut, etwas nachzuplappern…
            Dir auch schöne Tage..

            Gefällt mir

            • Ja liebe Monika…..

              Wer weiß es denn nun wirklich….und „Wer“ plappert nur nach?…..von der eigenen Empfindung erscheint es mir mehr als nur logisch…..aber „WISSEN“ tue ich es ebenso auch nicht…..obwohl selbst schon oft mehrfach „so“ gelesen……oder auch gehört…..wie beispielsweise auch von Ihm hier:

              +http://www.youtube.com/watch?v=pT8dI_7Rf7g

              .,….vielleicht einmal, nur auch das „eigene Herz….ganz höchst-selbst dazu befragen?…..mit etwas Glück, erhält man vielleicht dann die passende Antwort darauf???…..lacht…..liebe Grüße an Dich……..johannes

              Gefällt mir

          • Oder hier:

            http://www.selfness-coaching.net/wie-es-geht/die-herzenergie/

            (Es ist dabei zu beachten, daß dies nur die Beschreibungen
            der äußeren „Erscheinungen“ des energetischen Herzbereichs
            sind. Die dahinterliegenden unsichtbaren Heilungskräfte sind
            weder sichtbar noch meßbar. Was sichtbar und meßbar ist,
            sind ja nur die AUS-WIRKUNGEN dieser Kräfte)

            Die WAHREN Heilkräfte haben ihre UR-SACHE im Höheren
            bzw. Göttliches Selbst.

            Gefällt mir

            • ALLE HEILUNGEN, auch die der sogenannten Heiler,
              laufen über das eigene Höhere Selbst. Es gibt keine
              Heilung von AUSSEN. Auch Christus erklärte dies, denn
              er sagte, „dein Glaube hat dir geholfen“, wobei dies
              als tiefer Glaube zu verstehen ist, der vom Herzen kommt.
              (kein mentaler Glaube)

              Gefällt mir

              • Der Arzt oder ein Heiler bringt nur die HEILUNGSPROZESSE in
                GANG, er macht sozusagen den Anstoß. Der Rest läuft über
                das Höhere Selbst, welches wiederum mit dem Universalbewusstsein
                oder dem Allbewusstsein oder dem göttlichen Bewusstsein oder
                dem Reinen Bewusstsein verbunden ist.

                Gefällt mir

              • Hi Sonnenblümli…..

                ……………………………………………………………………………………

                “ wobei dies als tiefer Glaube zu verstehen ist, der vom Herzen kommt.
                (kein mentaler Glaube)

                ……………………………………………………………………………………

                ….und genau „DASS“ versteht hier leider kaum Einer bzw……versuche ich selbst schon seit „Zeiten“…..ohne einen nennenswerten Erfolg bisher…..dies auch so zu vermitteln…..aber was soll`s?…..

                Wer kennt denn nun wirklich auch exakt auch schon seine „wahrhaftige“ LEBENSAUFGABE???……lacht….🙂 ….also bis dato, kenne ich noch nicht EINEN Einzigen, der darüber nun schon explizit Bescheid wüsste……und wäre über jedwede weiterführende Information diesbezüglich, deshalb auch mehr als nur dankbar !!!🙂

                lg johannes

                Gefällt mir

                • Hi Johannes,

                  Die „wahrhaftige“ Lebensaufgabe ist zum einen dort zu finden,
                  wohin es „dich drängt“. Es ist dort, wo du innere Zufriedenheit
                  finden kannst. Die Wahrnehmung dieses Drangs fällt allerdings
                  bei jedem anders aus, d.h. der Eine nimmt es sehr deutlich wahr,
                  oft schon in der Kindkeit. der Andere vernimmt es nur sehr vage.

                  Desweiteren ist die Lebensaufgabe bei Vielen dort zu finden. wo
                  die größten Herausforderungen stattfinden. Sehr häufig sind
                  es Themen, die sich im Leben immer wieder wiederholen, bis man
                  die Lernaufgabe erkannt und gemeistert hat.

                  In der Regel führt einen die innere Führung an den „richtigen
                  Platz“, wo diejenigen Lebensumstände zu finden sind, die zum
                  jeweiligen Lebensplan passen. Je unbewusster man im Leben
                  ist, umso mehr wird man „angeschoben“, je bewusster man wird,
                  umso mehr kann selbst die Regie selbst in die Hand nehmen, wobei
                  „Überraschungen“ immer drin sind……… 🙂

                  Wenn sich gewisse „Muster“ in den Erfahrungen immer wieder
                  wiederholen, dann ist das ebenfalls ein Hinweis, daß hier eine
                  Aufgabe zu meistern ist.

                  Je mehr du die leise Stimme (im Gegensatz zum Geplapper
                  des Verstandes) oder das tiefe Gefühldeines Herzens wahrnehmen
                  kannst, umso leichter wird es, die innere Führung wahrzunehmen,
                  welche dich im Einklang mit der Lebensaufgabe führt.

                  sei von Herzen gegrüßt

                  Gefällt mir

  • Lieber stevenblack,

    es freut mich, dass Du zu der Erkenntnis gekommen bist, dass das mit den guten und bösen Bakterien Quatsch ist und Du den Placebo-Effekt als das wahrscheinliche Wirkprinzip von Bentonit in Betracht ziehst. Dem kann ich nur zustimmen!

    Resümee: der Artikel „Die Wahrheit über Bentonit“ von (Zentrum der Gesundheit) fußt auf falschen Annahmen (schwermetallbelastete Gewässer und vergiftete Nahrung bei Mäusen sind NICHT mit der Verdauung beim Menschen zu vergleichen) und zieht völlig abwegige Schlüsse daraus. Das einzige, was hier einigermaßen stimmt ist, dass die Partikel von Schleim gebunden werden. Dies ist aber kein Überschüssiger Schleim wie dargestellt, sondern wird bei Bedarf von der Darmschleimhaut abgesondert um Fremdkörper unschädlich auf kürzestem Weg hinauszufördern.

    Der einzige Zweck dieses Artikels von (Zentrum der Gesundheit) scheint mir der erfolgreiche Verkauf des überteuerten Produkts Bentonit (Tonerde), etc. zu sein. Und der Erfolg lässt sich nur erahnen Einkauf: ca. 50 €/kg Verkauf plus mahlen, sieben und einer Laboruntersuchung zur Fremdstoffbestimmung. Dies erklärt auch die vielen Anbieter. Hier kann man wirklich schnell viel Geld machen.

    So, nun kommen wir zu den vielen positiven Erfahrungen der Verbraucher. Da Bentonit so gut wie keine versprochene Wirkung zeigen kann, bleibt wieder nur, der durch die Einnahme der Erde angestoßene Selbstheilungseffekt. Wir wünschen uns intensiv dass es uns besser geht und dies beantwortet der Körper nun so gut es geht positiv = Placebo-Effekt. Das ist wirklich genial. Funktioniert übrigens auch umgekehrt – negative Gedanken machen Krank.

    Aber wozu müssen wir denn dann erst dieses und anderes nutzloses Zeug in unseren Körper bringen, wenn doch anscheinend unsere Vorstellungskraft schon ausreicht?

    Liegt das an einem mangelnden Selbstvertrauen und dem ständigen Zwang zu konsumieren?

    Warum haben wir es verlernt intensiv in uns hineinzuhören/ auf unseren Körper (VERSTAND und BAUCHGEFÜHL) zu hören?

    Und da bist Du stevenblack auf dem richtigen Weg Dir und den anderen zu helfen!

    Das Kopieren von offensichtlich falschen Werbeaussagen für ein überteuertes Produkt hilft in erster Linie dem Verkäufer. Arbeitest Du evtl. für oder mit ZdG zusammen?

    LG
    Leolo

    Gefällt mir

    • Wärst du eine Frau und würdest gut aussehen würde ich dir auf der Stelle nen Antrag machen.

      Gefällt mir

      • Ich nehm’s mal als Kompliment – DANKE Blubbi

        Ich denke wir verstehen uns, weil wir eine ähnliche Sichtweise haben.

        Mir ist erst später klar geworden, dass hier mehr Esoteriker schreiben und lesen und deren Sprache und Denkweise sich mir bisher noch nicht wirklich erschlossen hat. Aber der Disput hat sich ganz gut entwickelt, so dass ich hoffen kann, dass die aufgewendete Zeit und Gedankenentwicklung allen was gebracht hat.

        Ich werde mir zumindest demnächst mehr Gedanken über Ernährung, Werbeversprechungen und die zwischenmenschliche Kommunikation machen.

        Nochmals Danke stevenblack und Blubbi🙂

        Gefällt mir

    • Hi Leolo,

      Arbeitest Du evtl. für oder mit ZdG zusammen?

      Nein, aber schön wärs, will auch was von den 4.500 abhaben ..:mrgreen:

      lg,

      Gefällt mir

    • Moin,
      mit einem Schmunzeln hab ich Eure Wortschlacht verfolgt. Ich verwende Bentonit bei der Fütterung meiner Tiere (in diesem Fall Pferde). Die Wirkung ist unbestritten bei einigen Wehwehchen und ein Placeboeffekt nicht gegeben (Ich hab den Tieren nicht erzählt, dass sie ein Zusatzfutter bekommen und lesen können sie – glaube ich – nicht. Die Dose habe ich aber vorsichtshalber neutral und ohne Beschriftung gehalten.. man weiß ja nie🙂
      Ob Bentonit also hilft oder nicht soll doch jeder für sich selber ausprobieren. Wunder vollbringt es sicher nicht sondern unterstützt nur. Ich bin ebenfalls der Meinung, dass es immer wichtig ist, die Ursache des Leidens zu finden und nicht immer ein Mittelchen dagegen zu verabreichen… leider ist es halt nicht immer möglich und ein Helferlein gerne genommen.
      Ob Quantenphysik oder wissenschaftliches Genie.. ich bin keines von beiden, ich hab nur einen gesunden Menschenverstand. Ich probiere einfach aus, wenn ich überzeugt bin, mache ich weiter, wenn nicht, habe ich eine Erfahrung mehr in meinem Leben. Außerdem kann ich dann bei solch spannenden Wortgefechten mitmachen🙂
      Also.. leben und leben lassen, vielleicht einfach mal selber ausprobieren, wenn es denn so wichtig erscheint, dass man sich diesen Wortgefechten hingeben möchte.
      Bis dahin.. (und wehe jemand erzählt meinen Pferden vom Bentonit…. nicht dass es dann doch noch ein Placeboeffekt ist… )

      Gefällt mir

      • Hey Kantapper….

        „ich hab nur einen gesunden Menschenverstand. Ich probiere einfach aus, wenn ich überzeugt bin, mache ich weiter, wenn nicht, habe ich eine Erfahrung mehr in meinem Leben. “

        …..der „Einzige“ und gesunde Weg….von dem auch ich voll überzeugt bin….und immer wieder schön…..ab und an, auch nochmakls, wenn auch selten, l auf relativ halbwegs „gesunde“ Gehirne zu stoßen….Thanks Dear !!!!……lg johannes

        Gefällt mir

      • Welche Wehwechen konnte Bentonit bei Deinen Pferden beseitigen?

        Zu welchem Futter mischst Du Bentonit?

        Meinst Du, dass man das Verdauugnssystem der Pferde mit dem des Menschen vergleichen kann?

        (Ein bisschen beneide ich Dich um Deine Beschäftigung mit Pferden, vor allem um den Ausritt bei den schönen Herbsttagen!)

        Gefällt mir

  • .. bei der Gewinnabschätzung beim Verkauf von Bentonit ist ein Fehler in meinem letzten Beitrag.

    Richtig:

    Einkauf: ca. 50 €/kg Verkauf plus mahlen, sieben, verpacken und eine Laboruntersuchung zur Fremdstoffbestimmung.

    Gewinn:

    ca. 4500€ bei Verkauf von 100 kg Heilerde

    Gefällt mir

    • Dieser Blog mag keine Größer-/Kleinerzeichen …

      Gewinnabschätzung Heilerde-Geschäft:

      Einkauf: kleiner 80 €/ 100 kg
      Verarbeitung: ca. 10%
      Verkauf: ca. 5500 €/ 100 kg

      Gefällt mir

      • Mach diese Rechnung mal für Mineralwasser. Funktioniert auch.😉

        Gefällt mir

          • Bei Mineralwasser gibt es extrem strenge Auflagen vom Staat. Bentonit nicht.

            Gefällt mir

            • Man könnte denken, dass es viel gesünder sein sollte, statt Leitungswasser lieber Mineralwasser zu trinken.

              Die Realität sieht jedoch ganz anders aus. Gerade im Mineralwasserbereich bekommt man einen Schreck, wenn man sich die gesetzliche Lage in Deutschland näher anschaut.

              W A S T A U G T M I N E R A L W A S S E R W I R K L I C H

              Die Zeitschrift Natur hat 240 Mineralwässer getestet (von damals ca. 268 in Deutschland zugelassenen):

              – Nur 12 davon waren als Babynahrung geeignet

              – 121 wurde als ungesund bewertet (Herzinfarktrisiko, Gefahr für Babys und Kinder usw.)

              Es wurde festgestellt: Laut Trinkwasserverordnung durfte ca. die Hälfte der Mineralwasser nicht in die Wasserleitung.

              Guten Appetit!
              I N H A L T S S T O F F E I M M I N E R A L W A S S E R

              Die Gründe für dieses zerschmetternde Urteil liegen in der Mineralwasserverordnung, die von der Trinkwasserverordnung in folgenden Punkten abweicht:

              In der Trinkwasserverordnung (TVO) werden 64 Stoffe untersucht – In der Mineralwasserverordnung unterliegen nur 33 Stoffe der Untersuchungspflicht.
              Im Leitungswasser darf sich pro Liter 10μg Arsen befinden – Im Mineralwasser 50μg pro Liter
              Im Leitungswasser darf sich pro Liter 10μg Blei befinden (allerdings erst ab dem Jahr 2013) – Im Mineralwasser 50μg pro Liter
              Im Leitungswasser darf sich pro Liter 1000μg Bor befinden – Im Mineralwasser 30.000μg pro Liter

              Trinkwasser darf höchstens 10µg/Liter Blei und Arsen enthalten, während Mineralwasser bis 50µg Arsen und 40 µg Blei pro Liter enthalten darf.

              Gesamte Tabelle mit untersuchten Stoffen und Verglechen von Trink- und Mineralwasser:
              http://www.trinkwasser-report.de/downloads/inhaltsstoffeinleitungsundmineralwasser.pdf

              lg,

              Rund dreizehn Prozent der Mineralwassermarken, für die foodwatch Daten vorliegen, enthalten für Säuglinge und Kleinkinder kritische Mengen Uran. Darunter bekannte Marken wie San Pellegrino und Perrier von Nestlé oder Überkinger. foodwatch hat für mehr als 400 Marken Daten zur Uranbelastung zusammengetragen.

              Gefällt mir

              • .. und erst die Luft die wir atmen, besonders in Großstätten. Da kannste auch rauchen, kommt auf’s selbe raus.

                Und am Ende beißt jeder ins Gras. Was bleibt ist sein Vermächtnis. Die meisten werden nach kurzer Zeit vergessen sein und von anderen wird man noch sehr sehr lange reden.

                Vor nicht allzulanger Zeit nahm man noch an, dass die Erde der Mittelpunkt des Universums und der Mensch die Krönung der Schöpfung sei. In Wirklichkeit sind wir nur ein Fliegenschiss im Universum.

                Gefällt mir

                • Ja sterben müssen wir alle..die Frage ist nur wie..ich lebe für die Gesundheit und nicht mit der Krankheit…Bentonit ist dabei für mich und meine Tiere eine Alternative..ich frage mich wieso immer nach den negativen Aspekten gesucht wird..Weis denn keiner wieviel negative Nebenwirkungn in den ach so durchgetesten von Experten empfohlenen Nebenwirkungen der Super Pillen von Pharma und Co..liegen..Habe einige bei denen man nicht mehr von Lebensqualitäten sprechen kann..aber jeden das sein…

                  Gefällt mir

  • Ich habe auch Bentonit nur weiß ich nicht wie viel Gramm man pro Tag zu sich nehmen sollte.
    Kann mir jemand helfen?

    Gefällt mir

  • Hallo, und liebe Grüße!
    Wenn ich es mir so durchlese, was die Leute so in sich reinstopfen mit dem Glauben, dass es hilft… Manchmal fastiniert mich die Menschheit!! Placebo funktioniert auch gegen vieles, wenn man daran glaubt… Und das ist schon lange bewiesen. Mir würde die „Heilerde“ wahrscheinlich nicht viel bringen, ich bin nämlich kein Fan von Einhörnern und ausgedachten Wahrheiten.. Und ohne Glaube läuft nix, das ist sicher. Daher wünsche ich trotzdem GUTEN APPETIT! Und VIEL ERFOLG an die, die daran glauben.

    Gefällt mir

  • Also die Sache mit der Radioaktivität solltest du nochmal überarbeiten. Radioaktive Stoffe sind überall, auch dein eigener Körper „strahlt“! Radioaktive Stoffe können chemisch nicht von den stabilen Nukliden unterschieden werden. Sie sind demzufolge auch nicht anders geladen, als die stabilen Nukleonen. Und Radioaktivität ist nicht „böse“. Schon mal im Radon-Bad gewesen?

    Gefällt mir

    • Hi Andre,

      Schon mal im Radon-Bad gewesen?

      Nein, wie fühlt sich das an?
      Tatsächlich ist dieser Artikel nicht von mir, sondern wurde vom „Zentrum der Gesundheit“ übernommen.
      Die haben dort immer wieder gute Beiträge.

      lg,

      Gefällt mir

  • Senatssekretär FREISTAAT DANZIG
  • Vielälteralseraussieht

    Joahr, ich hatte mir Yersinien (Darm) und Chlamydien (Lunge) eingefangen mit unschönen körperlichen und mentalen Nebenwirkungen, was Leistungsfähigkeit und starke Vergesslichkeit meint, keine Durchfälle oder Übelkeit. Ich konnte zusehen wie ich Gewicht verlor und blöd wurde, sozusagen. Nach einer nötigen Antibiotikabehandlung stand nach einer weiteren Laborkontrolle plötzlich eine BSD-Entzündung im Raum aber ich hatte keine typischen Nebenwirkungen außer starke Blähungen, so wollte ich erstmal keine Pillen schlucken außerdem war es eine Blut- und keine Urinkontrolle. Mein Arzt war auch nicht abgeneigt zu warten und es über die Ernähgrung zu regeln. Es wird nach zwei Monaten nochmal nachkontrolliert. Ich hatte mir nun Flohsamen und Bentonit in unserer Betriebsapotheke besorgt (ich hatte zwar Flohsamenschalenpulver gesagt aber die Apothekerin hatte wohl einen Floh im Ohr), die Flohsamen gemahlen bis sie sehr fein pulvrig bis grob waren aber eben nicht als ganze Samen mehr vorlagen. Ich trinke ein 150ml-Glas Wasser, dann fülle ich viertel voll und mische einen gestrichenen Teelöffel Bentonit hinein. Das Mischen ist wie Milch oder Wasser mit Mehl verrühren. Die oben erwähnten Schwierigkeiten kann ich nicht ganz nachvollziehen! Ist doch kein Ding! ^^ Geschmacklich geht die Sache auch gegen Null. Danach kommt die gleiche Menge „Flohsamenschrot“ dazu und es wird nochmal kurz gerührt, Glas mit Wasser auffüllen und schnell wegtrinken evt. Löffel ablecken und danach noch ein Glas Wasser hinterher. Nun ja…die Blähungen waren jedenfalls sofort weg und die Verdaung hat sich merklich verlangsamt, was sich auch auf der Waage zeigte. Dachte schon ich hab Verstopfung…nach drei Tagen erstmal super Stuhlgang… alles Bestens, so wie es sein soll. Ziel ist hier zusätzlich mit rohem Sauerkraut die zerbastelte Darmflora herzurichten.Lauter Grünzeug und sehr selten Fleisch ist für mich seit 20 Jahren normale Lebensweise.
    Dass die Auffassungsgabe zweier Mitblogger stark missgebildet ist und ein manipulatives Verhalten gegenüber Anderen vorliegt fällt durchaus auf aber pssst.. Danke für den Lesestoff aber eher für den Erfahrungsaustausch. Das mit den negativ und positiv geladenen Bakterien ist wirklich hinterfragungswürdig. Mir hat die Bentonit+Flohsamen-Kur jedenfalls sehr gut getan. bisher…😉

    Gefällt mir

  • Ich nehme, dank dieses Artikels, seit Längerem immer wieder Bentonit ein. Immer dann, wenn es mich danach „gelüstet“, ich versuche auf die Weisheit meines Körpers zu vertrauen. Festgestellt habe ich dabei, dass es jetzt schon bei der zweiten Schwangerschaft so war, dass ich ein fast süchtiges Verlangen nach Erdigem, Mineralischem hatte, beim Gedanke an Bentonit lief mir das Wasser im Mund zusammen🙂.
    Ich habe auch Heilerde in dem Zusammenhang getrunken und dort auf der Packung gelesen, dass man sie nur mit deutlichem Abstand zu den Mahlzeiten einnehmen soll, und dass sie Fette, insb. Cholesterin binden würde. Das hat mich auch hinsichtlich des Bentonits verunsichert, denn ich will meine wertvollen Fette u. Cholesterin behalten!!
    Weiß jemand über das Absorbtionsverhalten Genaueres? Werden die verschiedenen Nährstoffe wirklich nicht der Aufnahme durch den Körper entzogen? Muss man dahingehend bei der Einnahme auf Bestimmtes achten, Abstand zu den Mahlzeite, Menge n etc? (ich habe B. bisher einfach irgendwann eingenommen).

    LGs und Dank,
    Almut

    PS: für denjenigen, den es interessiert: Am Anfang hatte ich „Pharmabent“ bei Bentonit 24 im Internet bestellt, als der leer war, habe ich mir vom Bentonit „Edasil“ den meine Mutter für ihr Pferd im 10kg Sack als Bodenverbesserer bei Reifeisen gekauft hat besorgt. Lässt sich leichter anrühren, ist etwas weniger fein, d.h. „knirscht“ etwas, was mich aber nicht stört, und schmeckt stärker. Scheint aber genauso zu wirken.

    Gefällt mir

    • Hallo,

      ich habe gestern begonnen, 1 Teelöffel Bentonit mikrofein von Euro OTC Pharma mit einem Esslöffel Flohsamenschalen
      ca. 2 Stunde nach dem Abendessen zu nehmen. Ist schon jemand länger jemand mit dem „gleichen Stoff“ hier dabei und welche
      Erfahrungen hat er/sie gemacht?

      Gefällt mir

      • Hallo Paul,
        auf meinen Beitrag mit Fragen hat bisher leider niemand geantwortet,😦 (hallo, hallo, mag noch wer??!!)
        ich hoffe dir geht es mit deiner Frage besser,
        meine bisherigen Erfahrungen habe ich dort berichtet.
        LG
        almut

        Gefällt mir

  • Hallo Almut,

    wie ich dosiere, hatte ich ja auch geschrieben.
    Und, 2 Stunden Abstand zu den Mahlzeiten, damit
    es nicht zu Konflikten mit anderen Wirk- oder Nährstoffen kommt.
    Analog wie bei jeder anderen Heilerde auch.

    Wäre schön, wenn hier eine lebhafte Diskussion über eigene Bentonit-Erfahrungen
    starten würde.

    Wirklich viel oder praktisch Aufschlussreiches ist im Netz ja nun nicht zu finden.

    Bentonit wird zwar als „Wundermittel in den Himmel gelobt“, aber richtig „Erlöste/Bekehrte“ berichten aber
    auch nicht.

    Nur, weil auf mich die Negativ-Kritik an Bentonit durchweg unwissenschaftlicher als die Bentonit-Begeisterung
    wirkt, bedeutetet das nicht, dass Bentonit objektiv wirklich hilfreich ist.

    Momentan fühle ich mich aber mit meinem Bentonit-Experiment so gut, dass ich es fortführen werde.
    Gut bedeutet, spürbar ein bisschen besser als vorher.

    Mit Vorsicht: Ich bilde mir ein, ich fühle so etwas wie eine „innere Reinigung“ und dass ich mir
    etwas Gutes tue. Als Veganer hatte ich mit der „Reinigung“ vorher aber auch keine Probleme.

    Es fühlt sich mit Bentonit gründlicher an. Vielleicht ein bisschen, EIN BISSCHEN,
    wie der Unterschied zwischen einer prof. Zahnreinigung
    und dem täglichen Zähneputzen?

    Nur nebenbei: Esoterik ist überhaupt nicht meine Sache.

    Ich werde die Tage Bentonit-Nachschub in der Apotheke
    bestellen. Flohsamenschalen habe ich ohnehin immer auf Lager.

    Mit dem „Bentonit-Bodenverbesserer“ wäre ich gefühlsmäßig vorsichtig,
    da fehlt mir persönlich der Mut/das Vertrauen.
    Ich denke, für den menschlichen Verzehr sollte es schon – geprüft – geeignet sein.

    LG
    Paul

    Gefällt mir

  • Ich habe mich jetzt nach mehreren Stunden auch mal durch alle Kommentare gelesen. Ist ja ganz schön was los hier. Ich selbst habe Bentonit auch schon gekauft und benutzt und habe mich auf Dauer besser gefühlt. Auch, wenn das auf einen Placebo Effekt zurückzuführen ist, stört mich das nicht. Was mir gut tut, ist gut. Die Kraft der Gedanken ist unglaublich stark, und wenn man dazu noch ein paar „Wunderpillen“ ohne Wirksamkeit braucht, ist das auch ok! Ich habe eine kleine Seite zu Bentonit (da wusste ich noch nicht, dass hier wohl viel Placebo ist) und werde versuchen, dass auch so zu kommunizieren. Auf jeden Fall eine sehr informative Diskussion hier!

    Gefällt mir

  • Hallo,

    kann mir jemand bestätigen oder widerlegen, dass ein Körper während einer Schwangerschaft über die Plazenta entgiftet? Ich habe Bentonit jetzt trotz Unsicherheit weiter eingenommen, wüsste aber schon gern, ob etwas Wahres dran ist.

    Danke!

    Gefällt mir

    • Hallo Enaira,
      also meines Wissens „entgiftet“ der Körper über die Plazenta nicht, dieser Weg wäre biologisch ja überhaupt nicht sinnvoll, sondern für die Nachkommenschaft ja sogar schädigend, das kann so nicht vorgesehen sein. Aber: es kann über die Plazenta schon zu einer „Vergiftung“ kommen, denn alle Moleküle ab einer bestimmten Größe/Kleinheit passieren die Plazenta ungehindert. Ist das Blut der Mutter mit Substanzen belastet, dringen diese auch zum Fötus / Embyo durch. Welche Substanzen genau plazentagängig sind und welche nicht, kann ich nicht im Datail sagen, es kommt wie gesagt auf die Moleküle an. Und: für das werdende Leben sind Substanzen bzw. Konzentrationen viel eher giftig als für die Mutter („die Dosis macht das Gift“ und da braucht es für den kleinen Menschen, in dieser sensiblen Phases des Werdens nicht viel) z.B. Alkoholgenuss.
      Ich habe in der Schwangerschaft regelrecht Heißhunger auf Bentonit (u.a. Erden) gehabt.
      Da Bentonit ja eher Substanzen bindet u. absorbiert (also unschädlich macht) als sie aus dem Gewebe heraus zu lösen damit sie auf anderem Wege ausgeschieden und „entgiftet“ werden können, halte ich Bentonit für ungefährlich und sogar sinnvoll in der Schwangerschaft.

      Gefällt mir

  • don_holland@gmx.net

    Hallo,
    ich wollte mal fragen, wie ihr Bentonit so „zubereitet“, wenn man es nicht in Kapselform hat. Ich find’s sehr schwierig, es vernünftig gelöst zu kriegen, es klumpt immer wahnsinnig.
    LG, Manu

    Gefällt mir

  • Pingback: Bentonit – die außergewöhnliche Heilerde | Pfiffimed

  • Martin Schönborn

    Herausgeber von „Zentrum der Gesundheit“ ist eine Truppe namens „Neosmart Consulting AG“. *haha*

    Sie fallen hier auf ein Verkaufportal rein. Gut getarnt, jedoch sind die Texte aus wissenschafftlicher Perspektive auffällig mies und stark manipulativ.

    Finger weg, sagt nicht nur der Verbraucherschutz Hamburg:
    http://www.vzhh.de/ernaehrung/308756/Website%20Check%20Untersuchungsergebnisse%20Tabelle.pdf

    Weitere Recherchen zum Drahtzieher hier:
    https://vollwert.wordpress.com/2011/07/15/internetquellen/

    Gruß Martin

    Gefällt mir

    • Hi Martin,
      Information und Shop schließen sich nicht aus. So what? Und wenn jemand mehrmals Schiffbruch mit Firmen erlitten hat, so zeichnet ihn eine gewisse Hartnäckigkeit aus, nicht aufzugeben. Meiner persönlichen Erfahrung nach ist „Zentrum der Gesundheit“ eine unterstützende Quelle zur gesundheitlichen Selbstentwicklung. Ich hab viele dieser Informationen selbst ausprobiert und als hilfreich empfunden. Die wissenschaftliche perspektive liegt manchmal falsch ..

      lg,

      Gefällt mir

  • Moin moin! Habe heftige Histaminintoleranz. Mit Zeolith habe ich es probiert und es klappte gut. Jetzt bin ich mit der Mischung Bentonit-Zeolith zu Gange. Puh, die ersten Tage waren echt heftig – war wohl zu viel des Guten. Jetzt bin ich bei Morgens und Abends einem Teelöffel. Ett löppt! Ich kann es empfehlen. Allerdings braucht es zu Anfang Geduld und Mut zum Versuch – was bei Histaminintoleranz schon üble Überreaktionen bedeuten kann. Dafür wird man aber, wenn es eingespielt ist supi beschenkt. Man verträgt nämlich manches besser. Und das ist echt großartig – bei der teilweise extrem eingeschränkten Essensmöglichkeit.
    Beste Grüße
    Kristina

    Gefällt mir

  • Hallöchen🙂
    ich hab schon einige Erfahrungen mit Heilerde gemacht und wollte fragen ob es da einen wesentlichen unterschied gibt.
    Ich bin noch in der Stillzeit (Kleinkind 1 1/2Jahre) und möchte auch gern noch min bis zum 2.Jahr das ganze fortführen. In der Zeit habe ich durch eine Schilddrüsenunterfunktion einiges zugelegt und nun, da diese durch Medikamente behoben ist nehme ich sehr schnell ab. Ich halte keine Diàt sondern esse normal und Bewege mich auch viel, trotzdem fühle ich mich schlapp und müde. Meine Tochter hat seit der Abnahme leichten Ausschlag!
    Der Arzt meinte Jod und diese kleinen Tabletten wären völlig ungefährlich für uns beide und normalerweise müsste ich mich sogar besser fühlen.

    Jetzt hab ich vor kurzem aber gelesen, dass beim Abnehmen der Schadstoffgehalt im Blut (und damit auch in der Muttermilch) drastisch ansteigt und je nach dem wie belastet der Körper war/ist es Auswirkungen auf das Wohlbefinden und die Gesundheit haben kann… bis hin zu einer Vergiftung (bei extremen Diäten mit langem Verlauf und hohem Anfangs Gewicht)

    Mich würde also interessieren ob es etwas ändern würde, wenn ich ab jetzt dieses Bentonit nehme?

    Lg Elisabeth

    Gefällt mir

    • Hallo Elisabeth,
      Also fürs Stillen bin ich zuviel Mann, um da mitreden zu können. ^^
      Aber okay, im Ernst: Ich habe in einem Gesundheitsforum die Antwort eines ganzheitsmediziner entdeckt, der sagt folgendes:
      „Während dem Stillen sollten Sie nicht entgiften. Die mobiliserten Gifte gehen ins Blut und gelangen so in die Muttermilch.

      Gut sind allerdings Probiotika (Probiotische Mikroorganismen, aber nur 20ml zum Essen, also nicht die Dosen der Kuren) und Pianto (Lebensmittel). Basische Bäder und Einläufe können Sie auch während dem Stillenmachen, das entlastet.“

      Quelle: http://www.agenki.de/gesundheits-forum/viewtopic.php?t=3554

      Gefällt mir

  • hallo, ich mache zur zeit eine shakediät und würde die Flohsamenschalen gerne in meinen shake nehmen… nun meine Frage, kann ich das Bentonit auch 2 stunden nach dem shake ohne Flohsamenschalen zu mir nehmen?

    Gefällt mir

  • hallihallo zusammen,
    gefällt mir gut hier🙂
    habe jetzt auch (fast) alle kommentare gelesen.
    ich werde mir demnext bentonit bzw. zeolith besorgen
    nun – bitte entschuldigt – aber mal ne blöde frage: was ist der unterschied zwischen bentonit und zeolith ?
    …bin da grad a bisserl am schwimmen…

    Gefällt mir

  • habe bez. meiner frage weiter gesucht und folgendes gefunden:

    „Nun sind Bentonit und Zeolith an der Reihe. Beides sind so genannte Vulkanmineralien, besitzen sehr ähnliche Eigenschaften und entkalken mitunter schrittweise die Zirbeldrüse. Das Gute an diesen beiden Mitteln ist, dass sie nicht überdosiert werden können. Zwar ist es nicht sonderlich hilfreich, wenn man sich damit überdosiert, aber passieren sollte dabei eigentlich nichts
    Neben der Eigenschaft, die Zirbeldrüse bei der Entkalkung zu unterstützen, hilft beispielsweise Bentonit dem Darm sehr gut. Es glättet die Schleimhaut und legt einen schützenden Film innerhalb des Traktes. Zeolith hingegen wirkt stark entgiftend und wirft den ganzen Unrat, den man mit der Zeit gesammelt hat, aus dem Körper bzw. leitet ihn aus. Somit sind beide Mittel ein hervorragendes Team und ist durchaus empfehlenswert, beide gleichzeitig anzuwenden.
    Die beiden Hilfsmittel sind sehr basisch und helfen ebenso, den Körper zu entsäuern.
    Im Weiteren sorgen sie für diverse andere Faktoren, wie besserer Ionenaustausch, leitet Schadstoffe aus wie Schwermetalle und Radionuklide, beseitigt Rückstände aus Nahrungsmitteln und Medikamenten, lösen und neutralisieren Viren, Bakterien, Pilze, Fäulnis- und Gärungsgifte. Helfen darüber hinaus einem gestörten Darm bis hin zur Regeneration, führen gleichzeitig neue Mineralien zu und entlasten Leber und Nieren. Im Weiteren wird das Bindegewebe tatkräftig unterstützt, erzeugen weitgehend ein besseres Darmmilieu, stärken das Immunsystem, liefern dem Körper Möglichkeiten, Antioxidantien zu erzeugen, um freie Radikale besser einzufangen (krebsverhindernd), sind aber auch ebenso gut für Mensch und Tier, für Fastende, für Sportler und unterstützen bei der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit, lassen Stress leichter bewältigen und aktivieren die körpereigenen Selbstheilungskräfte. Eine lange Liste, die man nicht ignorieren sollte und der Anwender schlägt hier mehrere Fliegen mit einer Klappe. Sollte jemand gesundheitliche Probleme haben, sind Bentonit und Zeolith sehr zu empfehlen und leicht anzuwenden. Besonders gut hat sich deren Aufnahme in Puderform erwiesen. Dabei wurden die beiden zerstäubt und miteinander gemischt. So kann der Körper und auch der Darm die Mineralien begünstigt aufnehmen.
    Eine Mindestzeit von 3-6 Monaten der Einnahme sollte man bedenken. Dazu nehme man 1,5 gehäufte Teelöffel und vermenge sie mit 0,75 L Wasser, das man über den Tag verteilt austrinkt. Vor dem Trinken immer wieder gut schütteln, solange, bis der Bodensatz verschwunden ist! Es versteht sich von selbst, das hierbei möglichst ein fluoridfreies Wasser genutzt werden sollte. Nachdem der tolle Mix fertiggestellt wurde, lässt man ihn für 6 Stunden stehen, d.h. am besten bereitet man ihn zum Schlafengehen vor. Nach diesen 6 Stunden ist das Puder ausgiebig aufgequillt und somit erspart man sich diesen Prozess erst im Körper ablaufen zu lassen, bevor es Wirkung zeigen kann. Also: Am Tage trinken und zur Nacht eine neue Flasche zaubern. Die Flüssigkeit sieht dann etwas schlammgrau aus, also nicht besonders appetitlich, aber es schmeckt völlig neutral und man muss dabei nicht eine Miene verziehen, wenn man es trinkt. Auf dem Markt werden bereits fertige Puder angeboten, die beide Vulkanmineralien bereits vermengt haben (nennt sich Zeobent). Leider scheint es so, dass eine Packung für ca. 20 Euro ungefähr für maximal 20 Tage reicht. Ist also nicht gerade superbillig und stellt für manche vielleicht eine Kostenfrage dar.
    Dieser Artikel wurde verfasst von © Matrixblogger.de“

    darüber hinaus fand ich dies auch ganz interessant:

    „Zeolith – Bentonit – Heilerde
    Klinoptilolith: Eine Abgrenzung
    Informationen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

    Entgiftung und Darmsanierung gehören zu den wichtigen Ansätzen innerhalb moderner Naturheilverfahren. Besonders gute Erfahrungen konnte man in diesem Zusammenhang vor allem mit diversen Erden machen, denen eine heilende und therapeutische Wirkung nachgesagt wird; hierzu gehören vor allem die klassische Heilerde, aber auch Zeolithe, zum Beispiel Klinoptilolith sowie Bentonit.

    Heilerde und Bentonit

    Die unterschiedlichen Varianten von therapeutischer Erde unterscheiden sich vor allem bezüglich der chemischen Zusammensetzung voneinander. So besteht die klassische Heilerde beispielsweise aus Löss; dieses Material ist durch die Zerstörung von Gesteinen entstanden und wurde anschließend abgelagert (Sedimentgestein). Der Gesteinsstaub, der während der Eiszeit entstanden ist, besteht aus Silikaten, Feldspat, Dolomit und Dreischichttonmineralen.

    Zusätzlich enthält Heilerde diverse Mineralstoffe, zum Beispiel Calcium, Kalium, Magnesium und Natrium sowie die Spurenelemente Kupfer, Chrom, Selen, Zink und Eisen. Bereits in natürlicher Form liegt Heilerde als feines Pulver vor, das durch moderne Verarbeitungsprozesse noch feiner vermahlen wird. Die sehr kleinen Teilchen, die dabei entstehen, vergrößern die spezifische Oberfläche der Erde; auf diese Weise kann ein besonders hohes Bindungsvermögen erzielt werden. Aufgrund dieser Eigenschaft können sich unterschiedliche – zum Beispiel für den Organismus schädliche – Substanzen an die Heilerde anlagern und unschädlich gemacht werden.

    Neben klassischer Heilerde wird häufig auch Bentonit als therapeutische Erde angeboten, das durch Verwitterung aus vulkanischer Asche entsteht. Hierbei handelt es sich um ein Gestein, das – ähnlich wie Heilerde – aus verschiedenen Mineralien wie Feldspat, Glimmer oder Quarz besteht, als Hauptbestandteil allerdings das Schichtsilikat Montmorillonit enthält. Aufgrund dieses Stoffes weist das Pulver eine besonders hohe Quellfähigkeit und Wasseraufnahmefähigkeit auf. Zudem präsentiert Bentonit eine stark negative Ladung, wodurch positiv geladene Stoffe angezogen werden. Zusätzlich weist das Molekül eine riesige Oberflächenstruktur auf, so dass der Stoff in der Lage ist, das Fünffache seines Eigengewichtes an Fremdstoffen zu binden.

    Klinoptilolith und Zeolith

    Zeolithe bilden den Oberbegriff unterschiedlicher chemischer Substanzen, die zu den Alumosilikaten gehören. Eine Variante davon stellt das Klinoptilolith dar:

    Auch Klinoptilolith weist – wie Heilerde und Bentonit – ein hohes Bindungsvermögen auf: Es handelt sich bei dem Pulver um ein mikroporöses Gerüst aus unterschiedlichen wasserhaltigen Alumosilikaten mit Calcium, Kalium bzw. Natrium. Diese besondere Struktur präsentiert zahlreiche Hohlräume – es entsteht eine Art mineralischer Schwamm mit zahlreichen Kanälen und Poren. Diese vergrößern die Oberfläche des Pulvers, das aus diesem Grund wie Heilerde ein beträchtliches Bindungsvermögen entfaltet. Das Molekül besitzt eine negative Gerüstladung und nimmt deshalb bevorzugt positiv geladene Teilchen auf. Auf diese Weise ist das Pulver in der Lage, dem Organismus schädliche Stoffe zu entziehen. Zusätzlich quillt Klinoptilolith durch die Aufnahme von Wasser auf, wodurch zum einen die Darmtätigkeit angeregt und zum anderen die gebundenen Stoffe schneller wieder ausgeschieden werden können. [1]

    Wirkung von „therapeutischen Erden“

    Auch wenn sich die verschiedenen Formen von therapeutischen Erden bezüglich ihrer Struktur und teilweise auch bezüglich des Wirkmechanismus voneinander unterscheiden, sind sich die einzelnen Varianten in ihren Wirkungen recht ähnlich. Allen gemeinsam ist die Fähigkeit, schädliche Stoffe im Organismus zu binden, weshalb sie als klassische Entgiftungsmittel gelten. Darüber hinaus helfen die Erden auch bei Übersäuerung und diversen Darmproblemen sowie äußerlich auch bei Hauterkrankungen. Insbesondere klassische Heilerde liefert zusätzlich wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente, die bei einem entsprechenden Mangel helfen können, während Klinoptilolith auch zur Verbesserung medikamentöser Therapien sowie zur Behandlung schwer therapierbarer Erkrankungen eingesetzt wird, zum Beispiel bei Borreliose, Schmerzzuständen und diversen Autoimmunerkrankungen.

    Fazit

    So unterschiedlich sich die verschiedenen therapeutischen Erden auch in ihrer Struktur und Wirkung unterscheiden, so ähnlich präsentieren sie sich bezüglich ihrer Wirkungen.

    Welches Pulver im jeweiligen Fall schließlich zum Einsatz kommt, wird unter den einzelnen Varianten speziell erläutert.

    Bentonit wird aufgrund seiner bindenden Eigenschaften vor allem als Entgiftungsmittel verwendet. Dabei kann die Mineralerde sowohl bei Schimmelpilzgiften als auch bei klassischer Schadstoffbelastung zum Einsatz kommen.“

    Gefällt mir

  • Hallo Steven,

    ich habe jetzt schon öfters gelesen, dass Zeolith gut ist zum entgiften. Habe in dem Shop, in dem ich öfters einkaufe auch schonmal geguckt und die haben das auch da als so ein Pulver.
    Ich würde gerne entgiften während einer Fastenkur, zum Ausleiten ist das nicht geeignet oder?

    Gibt es sonst irgendetwas, worauf ich beim Kauf achten sollte? Z.B. irgendwelche Werte oder so?? Könnte sich jemand, der ein wenig erfahrener ist kurz äußern, ob dieses Zeolith Pulve rhier ok wäre zu kaufen: http://sanasis.ch/de/zeolith-pulver-300g.html ??

    Sorry für die ganzen Fragen🙂

    Freue mich auf eure Ratschläge.
    Liebe Grüße,
    Jenny

    Gefällt mir

    • Hi Jenny,
      Ich denke schon, sieht okay aus. Der Inhaber von Abbaurechten für den Abbau des Minerals Klinoptilolith, in der Grube von Nižný Hrabovec, ist das Unternehmen Zeocem. Die Fundgrube soll von Reichhaltigkeit und Reinheit gekennzeichnet sein. Zeolith dient zur Entsäuerung und Entgiftung, das ist doch ne Art von Ausleitung. Es ersetzt vielleicht keine Darmreinigung, okay, aber man kann halt nicht alles haben .. ^^

      Grüße und viel Erfolg😉

      Gefällt mir

  • Hab hier nichts vom Vermahlungsgrad gelesen. Ist für die Wirkung entscheidend. Über 160y sollte es im Garten nicht sein sonst lässt die Wirkung sehr lange (Jahre) auf sich warten.

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s