Verschwörungstheorien vs Spiritualität

 

Interessanterweise hat mich der Kommentar von Monika dazu angeregt, heute darüber zu schreiben. Aber beschäftigt hat mich die Thematik selbst schon einige Zeit. Ihr seht, Synchronizität was die Artikel anbelangt, kann auch umgekehrt – von euch nach mir funktionieren. 

Was ich echt prima finde .. Zwinkerndes Smiley

<-Quelle:

Für diejenigen, die kein Interesse an den Beiträgen nachfolgenden Kommentaren haben – was schade ist, den dieser Blog wird erst richtig interessant, wegen seiner Kommentare  – sei er hier kurz wiedergegeben:

“Ich lese seit kurzem wieder im „Größten Geheimnis “ von David Icke.
Nach Icke sieht es ja so aus, als wenn Psychopathen Menschen sind, die gewissen Wesen zuarbeiten. Glaubt man Icke ist die gesamte Politik und Wirtschaft mit entsprechenden Menschen unterwandert. Wäre dieses System nicht schön „dumm“, wenn es ausgerechnet vor der Esoterik- und Bewusstseins-Szene halt machen würde?”

Es geht nicht um die Psychopathen, obwohl sie darin sicherlich ihre Rolle zu spielen haben. Aber eigentlich steht im Zentrum von Monikas Kommentar, die latente Gefahr von Desinformation, welche gerade für jene Menschen besteht, die sich über die “herkömmlichen Erklärungen” hinausentwickelt haben und beginnen, ihre eigenen Fragen zu stellen.

Und da sich solche Menschen – fast schon zwangsläufig, ist man versucht zu sagen – der Spiritualität zuwenden, sieht Monika diese Gefahr über die Esoterik – und andere Quellen der “Bewusstheitsindustrie”, die uns angeboten werden, über die Menschen hereinbrechen.

<-Quelle:

Selbstverständlich sieht sie dies völlig richtig! Und ich möchte in diesem Zusammenhang einen weiteren, anderen Kommentar anführen:

Ich gehe sogar einen Schritt weiter und denke, dass diese Szene wichtiger Bestandteil des Systems ist, damit das Geschäft mit der Angst auch richtig rund läuft.

Ja! Man könnte glatt behaupten, daß nicht gerade wenige, der vielfältigen Angebote der “Bewusstheitsindustrie”, in Wirklichkeit DREH- und ANGELPUNKTE eines Programmes sind, das ich mit “zur letzten Ruhe” überschreiben möchte.

Es dient dazu, all jene von uns wieder einzuschläfern, die schon erwacht sind und ihren Weg zur eigenen Mündigkeit gehen. Wir sollten dennoch diese Programme NICHT fürchten!

Natürlich GIBTS Bewusstseinskontrollprogramme innerhalb der Esoterik und auch, vielleicht besonders in der Spiritualität, der “Unterschied” dürfte höchstens der Grad und das Niveau der Desinformationen sein. Sie sind sowas wie eine “letzte Grenze”, um uns innerhalb des Gefängnisses der Kontrolleure zu halten.    

Es mag vielleicht seltsam klingen, doch wir können selbst von Desinformation noch profitieren, weil Desinformation ja davon “lebt”, gute, korrekte Informationen innerhalb ihrer Lügen zu “pflanzen”. Selbstverständlich sind das “Umwege”, denn man braucht ja doch einige Zeit, um diese zu erkennen – aber das sollte kein Problem sein, wenn man einfach weiterhin auf dem “Weg” bleibt und weiter sucht, um sich seine Fragen zu beantworten.

DAS ist es, was beispielsweise mich antreibt! Und ich denke einfach, daß wird auch bei allen anderen der Fall sein, wir haben Fragen. Und wem es damit halbwegs Ernst ist, für den dürfte selbst die ärgste Desinformation, nichts weiter als ein Umweg sein, sicher, ein lästiger.

<-Quelle:

Aber, wir leben derzeit immerhin in der dichtesten, aller uns bisher bekannten Welten, die 3. Dimension wird NIEMALS so beschaffen sein, daß uns alles mit Leichtigkeit zufliegt. Und ob der “Transformationsprozeß” dies ändern wird, bleibt sehr fraglich – ich weiß es nicht, aber ich bezweifle es. Sicher, es wird vieles einfacher werden, diese rigide Form der Kontrolle und der geistigen Unterdrückung, die wird verschwinden. (Bye, bye – und schreibt bloß nicht Zwinkerndes Smiley ..)

Meine Erkenntnis ist, daß alle Erfahrung, die wir als Seele durchlaufen haben, damit ist NICHT nur unsere Verkörperung als Menschen gemeint, uns vielerlei lehrten. Sicher, mag sein, das wir viele Male als Menschen hier sind und waren, aber wir sind sicher auch astrale Geistwesen, Blumen, Tiere gewesen – wer weiß schon, wie alt wir als SEELEN wirklich sind?

Es erscheint mir irgendwie lange her zu sein, seitdem ich begann mich aufzumachen, um mir die vielen bohrenden Fragen zu beantworten, die sich mir aufdrängten, je älter ich wurde. Dabei sind es gerade einmal 10-11 Jahre, in denen ich sowohl Berge von “schlauen Büchern” gelesen, Vorträge und Seminare angehört habe, dies alles von Leuten, wo jeder auf seine Weise geglaubt hatte, DIE Antwort zu geben ..

Und wohl alle dachten, DIE Wahrheit zu haben, die EINE reine, wahre und echte Wahrheit.  Obwohl, sagen wir lieber, einige von ihnen dachten dies, wie nirgends sonst tummeln sich unter den “Aufklärern” Desinformanten, im Dutzend billiger – wie ich allerdings erst heute weiß.

Wie viele anderen Leute habe ich mich durch die schiere Masse an Verschwörungsliteratur gewühlt, die übrigens, in den 1990er Jahren eher rar gesät waren. Noch in den Jahren 1970-1980 wurden “Whistleblower”, echte allerdings, noch umgebracht. Seit den 1990ern wurde dies seltener und seltener von den Machtgruppen praktiziert, weil es immer mehr wurden und damit wurden Morde wohl als “ineffizienter Weg” betrachtet. Immerhin konnte ein Ermordeter ganz klar in die Richtung weisen, woher der Auftrag kam – und damit als eine Art “indirekter Beweis” dienen.

<-Quelle:

Wer dies, wie ich auch gemacht hat, dem ist auch bewusst, daß heute auch gerade die “Verschwörungsliteratur” als ein Weg zur “Angst Imprägnierung” umfunktioniert wurde.

Wirklich, ich möchte nichts beschönigen, es waren so einige Informationen dabei, die mir die “Haare zu Berge”stehen ließen. Dies ist sicher KEIN einfacher, leichter Weg, um Antworten zu bekommen. Und ich kann verstehen, warum sehr viele Menschen sagen, das will ich lieber gar nicht wissen. Wahrheiten sind beängstigend, na sicher, vor allem wenn man keine anderen kennt als jene, die von den “All Lies Media Corporations” fabriziert werden, die einzig dazu dienen, uns selig schlafen zu lassen und die Realität nach deren Wünschen zu formen.

All die Organisationen, Geheimgesellschaften und semigeheime, konspirativen Vereinigungen, mit ihren negativen Ritualen, die bis hin zu Kindesopfern und weiß Gott alleine, welch niederträchtigen Absichten sie haben mögen, KANN und WIRD vermutlich auch, bei einigen zum “Oh Gott, oh Gott, oh Gott – wir sind alle verloren” Denken führen.

image<-Quelle:

Die GUTE NACHRICHT jedoch ist: Nur für kurze Zeit, bei manchen wird es überhaupt nicht dazu führen, aber wie gesagt, nur solange bis man diese Informationen “verdaut”, sie verarbeitet hat und in den richtigen “Kontext” stellte.

HIER ZEIGT sich der so wichtige “Aspekt”, warum es ohne Spiritualität nicht geht:

Ohne mit einer spirituellen Denkweise, bzw. konstruktiven Philosophie “bewaffnet”, wird einen die Angst vielleicht “auffressen”. Eine spirituelle Betrachtung jedoch, der ganzen Thematik, die ja immerhin unser ganzes MenschSein betrifft, wird uns zeigen, daß, mögen die “Dunkelmächte” und ihre menschlichen Handlanger, innerhalb der diversen Organisationen, noch so viele sein, ihre Absichten noch so böse und abartig und ihre Herzen noch so kalt sein – es braucht uns NICHT zu kümmern!

Der “richtige Kontext” – aus meiner Sicht – ist, das wir Menschen in Wirklichkeit, weitaus mächtiger und stärker sind als man uns gerne einreden würde. Mittlerweile ist selbst DAS ein “alter Hut”, seit die Quantenphysik an unserem Weltbild rüttelte und Millionen von Menschen, eine stabile Grundlage bot für diese Denkweise.

<-Quelle:

Der “richtige Kontext” ist – wir Menschen haben Schöpferkräfte, die in ihrer kleinsten Auswirkung, sogar durch den sogenannten “Beobachtereffekt” sichtbar werden. Es heißt, die “hohen Eingeweihten”, in den Illuminatengraden würden soviel an Wissen besitzen, die im Vergleich mit einem “normalen Menschen” geradezu phantastisch sind. Okay, das mag irgendwann einmal sogar gestimmt haben, mittlerweile ist es bedeutungslos.

Inzwischen, da bin ich mir relativ sicher, bedeutet DAS nichts mehr, gar nichts mehr! Zumindest NICHT für diejenigen von uns, die bereit sind dazuzulernen. ALLES WISSEN ist heute wieder vorhanden, wenngleich auch von diesen Zirkeln versucht wird, die dahinterstehenden Prinzipien zu verwässern. Es nützt ihnen dennoch nichts!

Wer WIRKLICH WISSEN will, der bekommt es! Ganz einfach! Je mehr wir mit “UNS SELBST” verbunden sind, unserem wahren Kern – nicht etwa eine der künstlichen Identitäten :?  – je sicherer und stärker wir innerlich sind, desto leichter werden wir diese Informationen bekommen.

Und nur nebenbei erwähnt, WAS hat ihnen all ihr Wissen gebracht? WAS haben sie damit getan? Richtig: Sie haben es für “30 Silberlinge” verraten!  Es wurde verwendet um zu unterdrücken, um sich persönlich zu bereichern und gegen die EIGENE SPEZIES eingesetzt!

Sie haben sich von den “astralen Arschgesichtern”(sorry, es kam einfach so über mich ..) ködern lassen und ließen sich zu deren Handlangern degradieren. Dabei hätte ihr Wissen dazu genützt werden können, um eine FREIE WELT für FREIE MENSCHEN zu erbauen. Das kann nicht gerade eine “weise Entscheidung” genannt werden ..

<-Quelle:

Okay, lasst uns dies NICHT überbewerten, wie begrenzt ihre ach, so “tolle Macht” in Wirklichkeit ist, kann man daran erkennen, daß wir als Menschheit zwar “Umwege” machen mussten, aber letztlich ist die ZEIT GEKOMMEN, sie IST HIER und spukt ihnen mitten in ihre “astralen Hinterlichter” und ihr totes, kaltes und korruptes System wird fallen.

Die Zeit für Angstprogramme ist vorbei, all ihre Desinformation wird dies nicht verhindern. So wie Psychopathen versuchen “normale Menschen” nachzuäffen, versuchten diese “elitären Versager” das LEBEN nachzuahmen! In dem irrationalen Glauben gefangen, sie seien größer, besser, stärker als die/der/das SCHÖPFUNG, was ein ganz klarer Fall von “haste-nicht-gesehen darstellt.

Je eher wir uns unserer verdrängten Gefühle und versteckter Empfindungen wieder bewusst werden und diese wieder zulassen, desto rascher werden wir GANZ werden. Denn wir Menschen sind zu Gefühlen FÄHIG, was überhaupt der wichtigste “Bestandteil” der Schöpferkraft ist. Was – wie “Freund WW” ganz richtig erkannt hat Zwinkerndes Smiley – der eigentliche Grund ist, wieso wir so penetrant von allen möglichen Richtungen attackiert werden.

image<-Quelle:

Es hat sich klar gezeigt, es ist nicht irgendein Spruch, sondern Realität, daß WISSEN SCHÜTZT! 

Und um abschließend noch einmal zum Beginn dieses Beitrages zurückzukehren, wo uns Monika mit ihrem Kommentar aufzeigte, daß es Manipulation auch in der Spiritualität gibt:

Klar, das menschliche DaSein ist oft kompliziert, es ist vielschichtig, wie diese Matruschka Figuren, ihr wisst schon, diese immer kleiner werdenden, innerhalb einer einzigen, größeren Figur untergebrachten, russischen Puppen. Auf diesem eigentlich wunderschönen Planeten, namens Erde, herrscht “freier Wille”, ein Konzept, daß in seiner extremsten Ausprägung, leider auch die Möglichkeit beinhaltet, den Willen anderer zu brechen, ihn zu manipulieren, zu formen zu verführen und zu drangsalieren. 

image<-Quelle:

Sollten wir deswegen also auf Spiritualität verzichten? Auf Verschwörungs-bzw. Aufklärungsliteratur? Gewiss nicht! Das würde den SIEG  dieser Blender und “Halbwahrheiten Inhaber” bedeuten, dieser “Verwahrer toten Wissens” und “Seelenverkäufer”. Meinetwegen kann man ihnen die “Freude” lassen, mehr als Umwege gehen und erneutes Suchen ist nicht draus geworden. Wer wirklich Fragen hat, der hört nicht auf zu suchen, bis er die stimmige gefunden hat! Das mag zwar zur bedauerlichen Tatsache führen, daß man als Mensch immer nur diejenige Antwort erhält, wofür man reif und aufnahmefähig ist – aber ist das so schlimm?

Es braucht alles seine Zeit ..

Mein Gott, lasst uns über diese “Suppenkasper” lachen, letztlich ist es vielleicht sogar ihnen “zu verdanken”, daß wir das was wir wissen, hart erarbeitet aber dafür gut verinnerlicht haben? Aber deswegen würde ich nicht soweit gehen, wie das einige in den “ach, so beliebten Hell/Dunkel Lichtbeispielen” tun, und sie als “notwendig” ansehen ..

<-Quelle:

Dieser Welt wird’s viel besser gehen, und den Menschen darin, wenn diese “Sorte” vom aussterben bedroht ist ..

Die Verschwörungsliteratur ist ein wertvoller, wichtiger Teil um die Menschen auf den richtigen Weg zu bringen, interessanterweise ist dies auch bei Büchern über Ernährung der Fall, den sie bieten den “Einstieg” zum wahren Verständnis des MenschSeins und seines “Schismas”.  

Oh, und selbst diejenigen unter den Verschwörungsautoren, die dachten DIE Wahrheit zu verkünden, das kann schon rein rechnerisch, aufgrund der enormen Masse solcher “Antworten”, nicht stimmen. Oder, vielleicht doch? Vielleicht mag es FÜR SIE richtig gewesen sein, das ist, wie ich meine das es funktioniert.

Und darum ist es so wichtig, eigene Fragen zu haben:

Weil es NUR eigene, persönliche Wahrheiten gibt!

Und nur dann, so vermute ich, wird diese Wahrheit uns auch wahrhaft FREI machen! Nämlich von innen her ..

51 Kommentare

  • Was kann man da noch sagen? Dieser Artikel sei jedem suchenden Menschen wärmstens empfohlen, und den abgedrifteten, egomanischen, psychopatischen und lieblosen Exemplaren erst recht! Lest es mit der Seele und versteht!

    Fühlt euch alle gedrückt vom Chaukee🙂

    Gefällt mir

  • Hey Chaukee, gut gesagt🙂
    1.Und ich kann verstehen, warum sehr viele Menschen sagen, das will ich lieber gar nicht wissen. Wahrheiten sind beängstigend, na sicher, vor allem wenn man keine anderen kennt als jene, die von den “All Lies Media Corporations” fabriziert werden, die einzig dazu dienen, uns selig schlafen zu lassen und die Realität nach deren Wünschen zu formen.
    Ja diese ANGST davor ist den Menschen sooo tief “ eingepflanzt, ein-programmiert“ worden
    das die meisten lieber den Lügen und Des-informationen glaubem als den Wahrheiten, denn das hieße man müsste sich ja ändern, wie auch immer!
    2.Auf diesem eigentlich wunderschönen Planeten, namens Erde, herrscht “freier Wille”, ein Konzept, daß in seiner extremsten Ausprägung, leider auch die Möglichkeit beinhaltet, den Willen anderer zu brechen, ihn zu manipulieren, zu formen zu verführen und zu drangsalieren. – Dies zu erkennen kann nur das BEWUSST-SEIN erreichen und gepaart mit Gefühlen des Herzens fängt man an sich davon zu lösen!
    3.Und darum ist es so wichtig, eigene Fragen zu haben:

    Weil es NUR eigene, persönliche Wahrheiten gibt!

    Und nur dann, so vermute ich, wird diese Wahrheit uns auch wahrhaft FREI machen! Nämlich von innen her ..
    Ja Stefan, toll erarbeitet und dazu gibts von mir🙂🙂🙂

    Gefällt mir

  • .. ganz genau so sehe ich das auch! Die Suche nach der Wahrheit ist eben wenn man es sportlich sehen will wie ein Puzzlespiel: da muss man auch erst viele Teilchen anschauen bis man sieht welche zusammenpassen und nach und nach ergibt sich ein Bild das der Wahrheit (der eigenen Wahrheit?) doch sehr nahe kommt.. die Puzzlesteine die nicht passen (desinformation) kann man so immer leichter aussortieren.
    Und ja.. ohne Spiritualität gehts nicht🙂
    LG

    Gefällt mir

  • Guten Abend,
    Spiritualität = Spirit -Geist.
    Die persönliche Entwicklung bietet eine gesunde Basis, für Manipulationen
    nicht mehr resonant zu sein. Ich erwähnte früher schon, dass der Weg
    über Saturn-als Hüter der Schwelle geht. Saturn beinhaltet die Erziehung,
    mit Glaubenssätzen, Geboten-Verboten, Verhaltensmustern,Schule, Kirche,
    Gesellschaft, Norm, Gut-Böse, Richtig-Falsch, das Urteil, alles was prägt. Dies gilt es abzuprüfen auf Gültigkeit. Ein hartes Stück Arbeit, denn es beinhaltet die
    Selbstverantwortung und die Selbstbestimmung, entzerrte Gefühle und damit
    die Liebe, den Selbstwert, die Wertschätzung, die innere Freiheit und öffnet
    den Weg zu kosmischen Fähigkeiten.

    LG und gute Nacht

    Gefällt mir

    • Liebe Christa,

      von 2008 – 2023 läuft Pluto im Steinbock. Saturn ist der Herrscherplanet des Steinbock und steht wie Du oben beschrieben hast für alle Gesetzmäßigkeiten, die Gesellschaft, alle Systeme als solches, Denkmuster, Glaubenssätze etc. Wenn Pluto der große Transformator unter den Planeten (sterbe und werde) darüber läuft, dann bedeutet das für mich, daß unser Weltbild, Systeme etc. zusammenbrechen und durch neuere passendere ersetzt werden. Dass eben die Spiritualität erweckt wird.

      @Stefan,
      danke für den Artikel spricht mir aus der Seele. Weitersuchen und überall das mitnehmen, was für mich stimmig, richtig ist.

      LG Mirjam

      Gefällt mir

      • Hallo Mirjam,

        da gebe ich dir vollkommen Recht, was das Weltgeschehen betrifft.
        Setz noch Uranus dazu, der durch den Widder läuft und Saturn
        der sich in der Waage bewegt.

        LG

        Gefällt mir

      • Hallo Christa,

        ja da ist so ziemlich alles in Bewegung (merke ich auch sehr stark an meinen Tieren), nur der Mensch versucht seinen Kopf in den Sand zu stecken und zu tun als ginge alles so weiter wie bisher.

        LG Mirjam

        Gefällt mir

      • Hallo Mirjam
        und im November 2012 wechselt Saturn in den Skorpion und bildet ein Quinkunx auf das Uranus-Pluto Quadrat, Mars macht eine Konjunktion auf Pluto und mischt auch gründlich mit.. Saturn und Pluto bilden zwar ein Sextil, das aber kaum zur Geltung kommen kann, denn Saturn befindet sich dann im Pluto-Zeichen Skorpion und Pluto im Saturnzeichen Steinbock.

        Hinschauen macht auch Angst, zumindest am Anfang. Das kenne ich von mir als ich anfing mich mit dem „Kram“ zu beschäftigen.
        Wer hat schon gerne Angst? Spüren tun es aber inzwischen viele.
        Die Sonnenerruptionen sind ja auch nicht zu verachten.
        LG

        Gefällt mir

        • „…und im November 2012 wechselt Saturn in den Skorpion und bildet ein Quinkunx auf das Uranus-Pluto Quadrat, Mars macht eine Konjunktion auf Pluto und mischt auch gründlich mit.. Saturn und Pluto bilden zwar ein Sextil, das aber kaum zur Geltung kommen kann, denn Saturn befindet sich dann im Pluto-Zeichen Skorpion und Pluto im Saturnzeichen Steinbock.“

          OK…..

          …und wann startet der Online-Kurs „Astrologie für Dummies“ ;0)

          Gefällt mir

      • Hi WW

        jederzeit wenn du das möchtest.

        LG

        Gefällt mir

      • Hallo Christa,

        ich bin zwar keine Astrologin, aber daß Mars in Verbindung mit Pluto auch gewaltvolle, kriegerische Aspekte mit sich bringt ist klar. Generell dürfte ab Dezember der Wandel in die heiße Phase eintreten und ich denke nicht, daß dann am 12.12.2012 alles vorbei ist und das goldene Zeitalter auf wundervolle Weise von heute auf morgen von sich geht. Astrologisch würde ich tippen, daß sich dieser gesamte Umbruch bis mindestens 2023 erstreckt.
        Ich finde die Astrologie sehr hilfreich um der Angst und eigenen Hilflosigkeit zu begegnen. Es macht nicht Sinn gegen den Strom zu schwimmen. Wenn man sieht was astrologisch für Herrausforderungen, Aspekte auf einen persönlich, den Euro, die Erde etc. wirken, dann kann man meines Erachtens viel besser damit umgehen. Z.B. ist ja Pluto (sterbe und werde) nichts schlechtes, vorausgesetzt man gibt sich dem Wandel hin. läßt ihn zu, schwimmt mit und nicht gegen den Strom und versucht nicht verzweifelt an etwas festzuhalten. Eine Bekannte (Astrologin) von mir berichtet mir, daß sie vor vielen Jahren eine Konstellation im persönlichen Horoskop hatte, die gemeinhin als „Verlust von Geld, Vermögen“ gedeutet wird. Da es ihr damals finanziell nicht sehr gut ging, überlegtre sie sich, wie sie der Konstellation gerecht werden konnte ohne Geld zu verlieren. Geld steht für Materie also beschloss sie freiwillig Matreie in Form von Körpergewicht loszuwerden und hat in der Zeit 10 Kilo erfolgreich abgenommen und auch seither nicht mehr zugenommen. D.h. es geht darum die Sprache der Sterne zu verstehen und dann das Beste daraus zu machen.
        Mein Mann ist da relativ unverbesserlich und kauft regelmäßig bei rückläufigem Merkur irgentetwas technisches ein, was dann prompt nicht kommt, falsch geliefert wird, kaputt gehr oder nicht passt. Bin gespannt wann er es lernt:-).
        Generell finde ich es ganz interessant die Seite von Christiane Durer zu verfolgen (www.astro-seiten.de).

        LG Mirjam

        Gefällt mir

      • Hallo Mirjam,

        Planetenenergien und Konstellationen sind vielseitig lebbar.
        Das habe ich nach meiner Ausbildung in meinen 3000 Beratungen erst richtig gelernt.

        LG

        Gefällt mir

      • Hallo Christa,

        arbeitest Du als Astrologin?

        LG Mirjam

        Gefällt mir

      • Hallo Mirjam,

        ja als Psychologische Astrologin.

        LG

        Gefällt mir

      • Hallo Christa,

        wenn es Dir Recht wäre, würde ich gerne mal in Ruhe mit Dir reden bzw. mich beraten lassen.
        Wenn ja, dann könnte Dir Stefan meine eMail Adresse geben.

        LG Mirjam

        Gefällt mir

      • Hallo Mirjam,

        das wäre ok für mich.

        LG Christa

        Gefällt mir

      • Hallo Mirjam,

        du kannst mich auch direkt anschreiben
        Aphrodite151122@aol.com

        LG Christa

        Gefällt mir

  • Soul receives from soul that knowledge, therefore not by book
    nor from tongue.
    If knowledge of mysteries come after emptiness of mind, that is
    illumination of heart.
    ……………

    If thou wilt be observant and vigilant, thou wilt see at every moment the response to thy action. Be observant if thou wouldst have a pure heart, for something is born to thee in consequence of every action.

    Rumi.

    Gefällt mir

  • Die Beatles waren auch nur Marionetten, das Lied ist aber trotzdem sehr treffend ;0)

    Gefällt mir

  • guten morgen alle zusammen,

    hier mal ein Auszug einer Rede von Armin Risi vom Kongress “ Neues Bewusstsein der neuen Erde“ vom 24/25 Sept. in Bad Homburg:

    »Indigenes Wissen und der heutige Bewusstseinswandel«

    So lautete der Titel des Vortrags von Armin Risi, des letzten Vortrags am ersten Kongresstag. Ich erwähnte die indianische Prophezeiung, dass der Kondor und der Adler wieder zusammen kommen werden und dass dann, wenn dies geschieht, ein neues Zeitalter beginnen werde. Der Adler symbolisiert die indigenen Völker Nord- und Mittelamerikas, der Kondor die von Südamerika. Ein weiterer und neuer Teil dieser Prophezeiung besagt, dass der Übergang in das nächste Zeitalter nur durch eine gemeinsame Bemühung möglich wird, insbesondere durch die Unterstützung von der anderen Seite des Ozeans. Deshalb kam auch der Kristallschädel Corazon de Luz nach Europa, was unter anderem zur Gründung des Council of World Elders führte, damit die Stimme der indigenen Völker die Weltöffentlichkeit erreichen kann. Denn diese Völker repräsentieren die Wurzeln der Menschheit, und sie sind die Hüter der alten Überlieferungen und auch der alten Artefakte, die uns an unsere Herkunft erinnern.

    Die Urgeschichte der Menschheit ist ganz anders, als die materialistische Wissenschaft heute postuliert. Die moderne Biologie kennt nur noch das Pflanzenreich und das Tierreich und reiht den Menschen in das Tierreich ein. Aus spiritueller Sicht sehen wir die Welt jedoch als lebendiges Wesen und erkennen die Vielfalt der unterschiedlichen Reiche. Es gibt das Mineralreich, das Pflanzenreich, das Tierreich, das Menschenreich, das Reich der Elementarwesen, der Astralwesen, der Lichtwesen, und so weiter.

    Alle indigenen und mystischen Traditionen der Welt sagen, dass der Kosmos multidimensional ist und dass die Realität des Lebens nicht auf die physikalische Materie beschränkt ist. Geist prägt die Materie. Hinter jeder materiellen Form wirkt Information, das heisst Bewusstsein: der Geist des Wassers, der Geist der Berge, der Geist der Pflanzen und der Tiere, der Geist der Erde, der Geist der Sonne, der Geist des Universums und so weiter. Alle indigenen Völker und alle Mysterienschulen sagen, dass die physikalische Welt – und damit auch der Mensch – aus diesen höheren Dimensionen des lebendigen Kosmos hervorgegangen ist.

    Ich erwähnte dann, welche symbolischen und mythologischen Bilder die geistige Herkunft des Menschen beschreiben und was dieses »alte« neue Wissen konkret für unsere heutige Zeit bedeutet: einen Paradigmenwechsel. Nicht zuletzt bedeutet es auch, dass die Menschheitsgeschichte neu geschrieben werden muss, und zwar von allem Anfang an, denn wenn man in einer Rechnung am Anfang einen Fehler macht – was in den materialistischen Theorien über die Entstehung des Lebens der Fall ist –, entsteht ein falsches Ergebnis, selbst wenn man nach diesem einen Fehler richtig weiterrechnet. Das indigene und metaphysische Wissen der Menschheit schenkt uns eine Sicht, die unsere ferne Vergangenheit mit unserer nächsten Zukunft verbindet.
    http://kopp-online.com/armin-risi/-neues-bewusstsein-der-neuen-erde-bericht-ueber-den-1-kongress-des-council-of-world-elders.html
    Lg Helmut

    Gefällt mir

  • Hier der zweite Teil:

    Die Mayas zwischen Vergangenheit und Zukunft

    Hunbatz Men ist Mitglied des Maya-Itzá-Ältestenrats in Mexiko und wurde bereits als Kind in seiner Berufung als Erhalter der Maya-Itzá-Tradition erkannt und ausgebildet. Er reist um die ganze Welt, um die Vernetzung der indigenen Völker zu unterstützen und das Maya-Wissen zu verbreiten. Vor kurzem erschien im Deutschen sein Buch Die heilige Kultur der Maya – Ihre atlantische Herkunft, das Kalendersystem und seine Ausrichtung auf die Plejaden. Hunbatz Men gründete und leitet das Maya Ceremonial, Cultural & Educational Center in Lol Be sowie die Cosmic Initiatic University of Yok’hah Maya in Mérida, Yucatan. Beim Kongress in Bad Homburg ebenfalls anwesend waren die Frau von Hunbatz Men und ihre 18jährige Tochter, die an diesen Schulen zunehmend leitende Funktionen übernehmen wird.

    Bei seinem Vortrag begrüsste er die Anwesenden mit den Worten: »Ich bin sehr glücklich, euch wieder zu sehen.« Denn es sei nicht das erste Mal, dass wir uns treffen. »Wir sind hier in der Fortsetzung des Wirkens unserer Ahnen. Die Lehrer kommen heute zurück, um die kosmische Weisheit zu bringen, damit wir wissen, was zu tun ist, um Mutter Erde zu retten.«

    Er führte aus, dass die Mayas die Zeit verstehen, weil sie die Sonne verstehen und weil sie den Kosmos verstehen. Die zyklischen Abläufe der Sonne und anderer kosmischer Bezugspunkte, insbesondere der Plejaden, bewirken auf der Erde entsprechende Zyklen, und jeder Übergang führt zu großen Veränderungen, so wie es in der Vergangenheit schon mehrere gegeben hat. Die Geschichte der alten Kulturen, so auch die der Mayas, wurde von westlichen Wissenschaftlern mit einem unspirituellen Weltbild geschrieben, und diese Darstellung entspricht nicht den Tatsachen. Er distanzierte sich von der Fixierung auf das Datum 21.12.2012, weil dies eine hypothetische Umrechnung durch akademische Wissenschaftler ist. (»2012« ist ein Symbol für die bereits laufende Wendezeit.) Ebenso betonte er namentlich, es entspreche nicht ihrer Weltsicht, dass die Menschen früher primitiv gewesen seien und dass dann Außerirdische den Menschen die Kultur gebracht hätten.

    »Jeder Mensch verkörpert einen Teil des Geistes der Erde. Wir sind die Nachkommen unserer Vorfahren und ihrer früheren Kulturen.« Diese hatten aufgrund ihres Zugangs zu geistigen Quellen ein umfassendes Wissen über die Entsprechungen von Kosmos, Erde und Mensch. Der Kalender, so wie er von den astronomischen Faktoren vorgegeben wird, hat seine Entsprechungen im menschlichen Körper. Der Tzolkin ist auch der Kalender unseres Körpers. Ein Mondumlauf hat 28 Tage, und wir haben 28 Fingergelenke. Im Jahr gibt es 13 Mondumläufe, und der Mensch hat in seinem Körper 13 Hauptgelenke. Die 20 Nahuales (Tageszeichen im Maya-Kalender) haben ihre Entsprechung in der Anzahl von Fingern und Zehen des Menschen.

    Über die kleinen Zeitzyklen können wir die größeren Zyklen verstehen, denn die kleinen sind Teile der größeren. Die Quellen, aus denen das Wissen der Mayas über die Kalendersysteme stammt, gaben auch das Wissen über die natürliche Ordnung der Gesellschaft und des Zusammenlebens der Menschen sowie das Wissen über das Heilen und die heiligen Klänge. Er erklärte die verschiedenen Arten von heiligen Klängen und sagte, dies sei vergleichbar mit dem, was bei den Indern als Mantras bekannt sei. Es gibt auch bei den Mayas Mantras für rituelle und religiöse Zwecke, Mantras zur Heilung und Mantras, die – modern ausgedrückt – das genetische Gedächtnis des Menschen erwecken.

    Hunbatz Men ist bemüht – wie auch bei diesem Vortrag deutlich wurde –, einerseits das traditionelle Maya-Wissen zu vermitteln, andererseits die Verbindung zu anderen indigenen Traditionen und auch zur modernen Esoterik herzustellen. Diese Offenheit ist der Grund, warum Hunbatz Men und seine Maya-Mysterienschule von gewissen Maya-Linien kritisiert und zum Teil sogar abgelehnt werden.

    Exkurs: Meinungsverschiedenheiten und Fronten unter den Maya-Ältesten

    Fünf Wochen vor dem Kongress des Council of World Elders lud ein Schweizer Veranstalter vier Maya-Älteste ein und organisierte mit ihnen zwei Großanlässe, einen in Zürich und einen in Bern. Im Vorfeld erwähnte ich in all meinen Vorträgen beide Anlässe und dachte, dass hier eine Zusammenarbeit besteht. Beide Anlässe (Abendveranstaltungen von rund drei Stunden, 50 Franken Eintritt) wurden jeweils von rund 1.000 Menschen besucht, aber der nachfolgende Kongress wurde nicht erwähnt. Im Gegenteil, die Maya-Vertreter, die hier anwesend waren, betonten, dass nur Mayas das Maya-Wissen weitergeben können und dass alle anderen das Maya-Wissen nur verwendet hätten, um Geld zu machen. Sie erwähnten dabei sogar namentlich José Argüelles, der kurz zuvor verstorben war. Ebenso erwähnten sie explizit die Kristallschädel und betonten, dass die Kristallschädel für die Mayas heilig seien, dass sie mit ihnen aber nie durch die Welt reisen würden. Wieder wurde das Geldmachen erwähnt.

    Sie sprachen auch über die Massaker, die die Mayas noch in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts in Guatemala erleiden mussten. Dieser Bericht war erschütternd, und es ist verständlich, dass die Mayas sich gegen die Vermarktung ihres Namens wehren und sich vom 2012-Rummel distanzieren. Dem kritischen Zuhörer wurde an diesen Zürich- und Bern-Veranstaltungen jedoch schnell klar, dass hier »fundamentalistische« Maya-Vertreter auf der Bühne saßen. Der Vorwurf, alle Nicht-Mayas würden mit dem Maya-Wissen nur Geld machen wollen, war pauschalisierend und auch respektlos. Immerhin war José Argüelles von verschiedenen Maya-Stämmen mit Ehrungen und Titeln ausgezeichnet worden. Man kann seine Kalender-Interpretation kritisieren, aber es ist unbestreitbar, dass er über rund 30 Jahre hinweg das Maya-Wissen in der ganzen Welt bekannt gemacht hat. Ohne die Arbeit von José Argüelles wären auch an diesen Abenden keine 1.000 Menschen gekommen. Es wären wahrscheinlich genauso wenig gekommen, wie wenn Olmeken-, Zulu- oder Tuwa-Vertreter eine Veranstaltung gemacht hätten.

    Im Rückblick ist erkennbar, dass diese Linie von Maya-Vertretern keinen Council of World Elders und keine europäische Frau als Leiterin und Koordinatorin des Council und als Hüterin eines Kristallschädels akzeptieren können. Im Gegensatz zu diesen Schweizer Veranstaltungen wurde auf dem Kongress in Bad Homburg nur positives Wissen und konstruktive Kritik vermittelt. Die Problematik der Zerstrittenheit unter gewissen indigenen Lagern wurde nur ein einziges Mal – und selbstverständlich ohne Namensnennungen – erwähnt, aber nicht in einem Ton der Gegnerschaft und Ablehnung, sondern in einem Geist der Versöhnung und Verbindung: »Möge Frieden unter allen Mayas einkehren!«

    Das revolutionäre Potenzial von Wasser – und Hanf!

    Der letzte Vortrag des Kongresses war der von Masaru Emoto. * Sein Erscheinen erschreckte uns zuerst, denn er kam im Rollstuhl. Dr. Emoto erklärte jedoch sogleich, dass er nicht etwa unter einer Krankheit leide, sondern dass er bei dem großen Erdbeben in Tokio einen Unfall erlitten habe und sich dabei die große Zehe gebrochen habe. Damit war er direkt beim Thema, und er fragte, warum gerade jetzt immer mehr solcher Erdbeben und Wasserkatastrophen geschähen. »Die Menschen haben sich weit vom Leben im Einklang mit der Natur entfernt«, und das bringe die Elemente immer mehr in Aufruhr. Er scheute sich nicht zu sagen, dass es einen »Wassergott« gebe: das Bewusstsein oder den Geist des Wassers. »Ich bin hier als Botschafter des Wassers, und ich glaube, dass das Wasser ein Botschafter Gottes ist.«

    * http://www.congress-council-of-world-elders.de/dr_emoto.html

    Er erzählte, wie er gelernt habe, auf die Zeichen der Synchronizität zu hören, und dass Synchronizität auch der Grund sei, warum er Mitglied in diesem Council sei. Bis 2008 sei ihm das Phänomen Kristallschädel gänzlich unbekannt gewesen, er habe nicht einmal gewusst, dass es so etwas gebe. Aber dann sei er innerhalb von kürzester Zeit dreimal diesem Thema begegnet, und kurz danach habe er einen Brief von Karin Tag aus Deutschland bekommen – und habe sofort gespürt, dass dies etwas sehr Wichtiges sei.

    Mit einer kurzen Powerpoint-Präsentation dokumentierte er, wie seine Arbeit in den letzten zwölf Jahren eine weltweite Wirkung gezeigt hat. Dreimal hintereinander, als er an Naturzeremonien teilnahm (am Baikal-See, in Spanien und in Vancouver, Kanada), erschien ein Regenbogen am Himmel, obwohl es nicht geregnet hatte. Bei einer Zeremonie mitten in Mexico City, an der auch Hopi-Schamanen teilnahmen, erschien plötzlich ein Adler über ihnen und flog sechs Kreise. Niemand der Anwesenden konnte sich erinnern, je einen Adler über dieser 20-Millionen-Stadt gesehen zu haben. Ebenso eindrücklich wie diese Bilddokumentationen waren auch jetzt wieder die Bilder der Wasserkristalle. Er spielte mehrere Musikstücke vor und illustrierte sie mit Filmen, die zeigten, welche Formen von Wasserkristallen sich entsprechend diesen Klängen bilden. Am Eindrücklichsten waren die Bilder zu einer Arie, die von Maria Callas gesungen wurde.

    Im Weiteren führte Dr. Emoto aus, dass heute vor allem vier Punkte unterdrückt würden und dass gerade in diesen vier Punkten große Wahrheiten verborgen seien.

    1) Geschichtsforschung: Die Vergangenheit der Menschheit sei anders als heute gelehrt werde. Das zeige sich auch darin, wie die moderne Geschichtsschreibung die Vergangenheit von Japan darstelle und die spirituelle Komponente ausblende. Bereits vor langer Zeit habe die japanische Hochkultur weltweite Kontakte unterhalten, und er erwähnte dafür einige konkrete Beispiele.

    2) Kalender: Die Menschen leben heute nach einem künstlich konstruierten Kalender, der nicht im Einklang mit den natürlichen Zyklen steht. Wir sprechen von Monaten (»Mondzyklen«) und rechnen mit zwölf Monaten, in der Natur gibt es pro Jahr jedoch 13 Mondumläufe. Ein Kalender entsprechend der Natur hätte also 13 Monate. Er erwähnte den 25. Juli, der »der Tag außerhalb der Zeit« ist [im Kalendersystem nach José Argüelles: 13 x 28 Tage ergibt 364 Tage, und der 365. ist der Übergangstag, der im 13-Monde-Kalender nach Argüelles der 25. Juli ist]. Seit vielen Jahren macht Dr. Emoto an diesem Tag immer eine Wasserzeremonie. Am 25. Juli 2011 führte er sie in Fukushima durch.

    3) Wasserforschung: Jede Forschung, die darauf hinweist, dass Wasser ein Gedächtnis hat und Information speichern kann (was zum Beispiel in der Homöopathie zur Anwendung gelangt), wird diskreditiert, wenn nicht sogar unterdrückt. Dies gilt auch für jene Forschungen, die zeigen, dass Motoren und Technologien, die bisher nur mit Gas oder Öl betrieben werden, durch wasserbetriebene Mechanismen ersetzt werden könnten.

    4) Hanf: Alle Politiker sprechen von der Wichtigkeit von nachhaltiger Entwicklung und erneuerbaren Energien, aber sie alle vermeiden das Thema der wichtigsten aller erneuerbaren Energien, des Hanfs. Hanf ist in Japan seit Jahrtausenden eine heilige Pflanze. Sie ist die am schnellsten nachwachsende Pflanze, kennt keine Schädlinge, liefert Nahrungsmittel und Rohstoffe für Textilien, Baumaterialien, Treibstoff und so weiter. Mit Hanf könnten viele globale Probleme sogleich gelöst werden, und dennoch ist der Hanfanbau weltweit stark eingeschränkt. Das Hanfverbot bewirkt aber nicht, dass kein Marihuana mehr konsumiert wird. Die Menschheit wird mit Drogen überschwemmt. Also muss das Hanfverbot andere Gründe haben, und es stellt sich die Frage, warum die Politiker dieses Thema vermeiden.

    Schlusswort von Karin Tag

    »Wir sind alle miteinander verwandt.« Die Bedeutung dieser Wahrheit durfte auch Karin Tag erleben. Sie schilderte, wie sie als westliche Frau mit dem schamanischen Weg in Kontakt kam und wie die indigenen Weisen, denen sie begegnete, auf sie reagierten. »Ich schämte mich ihnen gegenüber, denn ich bin eine Weiße, und wir alle wissen, was die Weißen ihren Völkern angetan haben. Aber sie sahen mich nicht als Weiße. Sie schauten in meine Augen und in mein Herz.« Über verschiedene Stationen wurde ihr immer klarer, wie wichtig eine Plattform für das Erbe und das Wissen der indigenen Völker ist und dass gerade auch wir Europäer hierin eine Aufgabe haben. Sie schilderte, welche Begebenheiten und Fügungen es brauchte, bis sie es wagte, als Frau und Weiße zum ersten Mal im Kreis von indigenen Vertretern eine Zeremonie zu leiten. Sie erwähnte auch, wie schwer es war, Menschen zu finden, die so positiv sind wie diejenigen, die nun die ersten Mitglieder des Council of World Elders sind: Menschen, denen es um gegenseitigen Respekt, um Heilung und Lösungen und um die gemeinsame Zukunft geht. »Wir spüren, dass wir hier am Anfang von etwas ganz Besonderem sind.«

    Dies konnten alle Anwesenden bestätigen. Wir spürten die Besonderheit dieses Treffens und den großen Segen, der über diesem Kongress lag. Es gab kaum jemanden, der nicht in besonders intensiven Momenten den Tränen nahe war. Unter den Teilnehmenden herrschte eine familiäre Atmosphäre, und alle konnten eine bleibende Inspiration empfangen und mitnehmen. Karin Tags Bitte um Unterstützung – weil sie jetzt mit dieser Größe des Projekts an die Grenzen ihrer Kapazität als Einzelperson und Mutter von zwei jungen Kindern gestoßen ist – verhallt bestimmt nicht in der Leere. Neue Council-Mitglieder werden hinzukommen, ebenso weitere Helferinnen und Helfer und hoffentlich auch Sponsoren. Dieser erste Kongress war im Vorfeld nur von wenigen Zeitschriften angekündigt worden, der nächste Kongress vom 29./30.

    September 2012 wird bestimmt von vielen mehr aufgegriffen werden. Denn das heute notwendige globale Umdenken wird hervorgehen aus der Verbindung von ältestem Wissen und neuesten Erkenntnissen. Und diese Verbindung ist das Hauptanliegen des Council of World Elders.

    Bis denne

    Gefällt mir

    • Hi, HELMUT!

      Ein großes DANKE SCHEEN an DICH, lieber Freund ..
      Dieser Maya-Einblick war sehr interessant! Wie man sehen kann – auch da gibts Trennung ohne Ende ..
      Danke, daß du das mit uns geteilt hast!😉
      Schönes Weekend!
      Lg,

      Gefällt mir

  • noch ein kleines Schmankerl für uns alle. Gedanken erschaffen Materie! – kleines Video dazu : http://www.2012spirit.de/

    tschöööö

    Gefällt mir

  • Vielen Dank für diesen Artikel!Es ist so gut das solche Menschen wie Dich gibt!

    Gefällt mir

  • Pingback: Conspiracy Theories versus Spirituality « chaukeedaar's blog

  • Manno, da hab ich mir wieder Einen aufgehalst: Hier die englische Version…
    Vielen Dank Stefan und Monika für das GO!
    http://chaukeedaar.wordpress.com/2011/10/07/conspiracy-theories-versus-spirituality/

    Gefällt mir

    • Hi Chaukeedaar (wie wird das eigentlich ausgesprochen?)

      Frage die ich schon seit längerem stellen wollte: Wieso schreibst du dein Blog auf Englisch? Bin nur neugierig ;0)

      WW

      Gefällt mir

      • Hallo lieber WW,
        ich bin mal so faul und kopiere zwei ältere Statements hier rein:

        „Chaukeedaar ist Hindi und bedeutet Wächter, Beschützer, Bewacher. Ich wollte als Nickname etwas, dass meinem (eingebildeten? ) spirituellen Wesen entspricht, und etwas mit der Indischen Kultur zu tun hat. Der Name ist zwar ein Zungenbrecher und ich hab auch noch keine phonetische Übersetzung gefunden, dafür ist er im Web extrem „unique“. Damit wird mein Alias schon fast zu einer Marke“

        „Nun ja, das mit Englisch kommt eigentlich nur daher, dass ich mit meinem Blog so viele Menschen wie möglich erreichen will, „

        Gefällt mir

        • Lieber Chaukee,

          das muss ich wohl irgendwie verpasst haben, damals.. ;0) Danke für’s Erklären. Schon komisch, mein Vornamen (Alistair) ist die Scottisch/Gaelische version von Alexander und soll (je nach dem wo man nachschaut) auch „Defender of Men“ heißen…ist ja ein bißchen ähnlich ;0)

          LG-WW-derins-WE-geht :0)

          Gefällt mir

    • Hallo Chaukee!

      „Manno, da hab ich mir wieder Einen aufgehalst:“
      Was meinst du denn damit? Die Übersetzung ins Englische?
      (Gerne geschehen, wirklich!😉 )
      Lg,

      Gefällt mir

  • Hi Stefan,
    ich bin überrascht, was so ein kleiner Kommentar für einen interessanten Artikel hervorrufen kann.🙂
    Wie ich ja bereits sagte befasse ich mich wieder mit David Icke`s Büchern. Durch das, was von ihm und anderen Autoren, einschließlich deinem Blog, vermittelt wird, lässt sich ganz gut die wirtschaftliche und politische Beeinflussung nachvollziehen, die über Jahrhunderte hinweg betrieben wurde. (Französische Revolution, 1.+2. Weltkrieg, Sozialismus/ Kommunismus, NWO, um nur einige Beispiele zu nennen.) Icke zeigt die Verflechtung recht schlüssig auf. Das obige Zitat hatte ich unter diesem Einfluss geschrieben, sowie der Erkenntnis, dass das Gleiche wohl auch mit dem erwachenden Bewusstsein der Menschheit durchgeführt wird.
    Im Mittelalter, wie wir wissen, wurden anders Denkende als Ketzer bezeichnet und verbrannt und damit wertvolles Wissen ausgelöscht.
    Heute lässt man langfristig ganze Strömungen mit „weiser“ Voraussicht auferstehen, um deren Energie zu binden. Icke schreibt unter anderem folgendes:
    „Die wahren Ursprünge (des Channelns) werden kaum überprüft, dafür das Überlieferte zu leichtgläubig akzeptiert, wie ich meine. Das gilt ganz bestimmt für die „Meister“ der Madame Blavatsky, denn sie gab in einem Brief an ihre Schwester selbst zu, dass sie sich deren Namen ausgedacht habe, indem sie Spitznamen der Rosenkreuzer und Freimaurer übernahm, DIE SIE FINANZIELL UNTERSTÜTZTEN.“
    Das und andere Hinweise zeigen auf, dass wir es auch hierbei mit einer langfristig, durchdachten Manipulation zu tun haben. Noch dazu wo wir kaum wissen, wie Energieraub, Machtabgabe und Anbindungen eigentlich genau funktionieren.
    Ich denke, man arbeitet nicht nur mit Angst, sondern auch mit Isolation, Abschirmung und dem Lenken von Energie bis in den kleinsten, privaten Bereich hinein. Ich gebe zu, dass Letzte ist lediglich ein Gefühl von mir, meine Art der Intuition.
    Stefan, du schreibst:
    Es heißt, die “hohen Eingeweihten”, in den Illuminatengraden würden soviel an Wissen besitzen, die im Vergleich mit einem “normalen Menschen” geradezu phantastisch sind. Okay, das mag irgendwann einmal sogar gestimmt haben, mittlerweile ist es bedeutungslos.“
    Wie sicher bist du dir, dass es mittlerweile bedeutungslos ist, du schreibst selbst „Wissen schützt“! Aber reicht unser Wissen über die Regeln, nach denen manipuliert werden kann, wirklich schon aus? Oder benutzt man es nur um uns zu kanalisieren, isolieren und positive Energien verpuffen zu lassen? Was wäre wenn wir noch ziemlich am Anfang stünden?
    Trotzdem allen ein angenehmes Herbstwochenende!
    LG Monika

    Gefällt mir

    • Hallo Monika!

      „Die wahren Ursprünge (des Channelns) werden kaum überprüft, dafür das Überlieferte zu leichtgläubig akzeptiert, wie ich meine“.

      Der Grund, warum ich selbst dem Channeln, Pendeln usw. sehr skeptisch gegenüberstehe, begründet sich bis heute aus einem der schönsten Bücher (für mich), die ich je gelesen habe.

      Dieses Buch hat mit, am Anfang meiner spirituellen Suche so sehr geholfen, mich NICHT auf bestimmte Praktiken der Kontaktaufnahme und Versuche (Esotherik, New Age) einzulassen und mir dadurch viele Umwege erspart und Zeit geschenkt, mich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

      Ein Herzöffner par Exzellenz für Suchende (Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen).

      Vor allem die Gefahren des Channels und wie man Kontakte mit Lichtwesen von denen mit Dunkelwesen unterscheidet, habe ich so kaum besser und verständlicher beschrieben gefunden.

      http://www.archive.org/details/DerVerkehrMitDerGeisterwelt-SeineGesetzeUndSeinZweck

      P:S. Habe Deine Mail erhalten, Vielen Dank, werde Dir demnächst antworten, bearbeite im Moment 4 Themen gleichzeitig und quäle mich dazu noch mit einer Übersetzung vom Englischen ins Deutsche.

      Da ich gerade dabei bin, kann mit vielleicht Jemand von Euch etwas zu dem Bulgaren Dr. Georgi Stankov sagen??? Seine Bücher gibt es leider nur auf Englisch und vielleicht verschwende ich hierbei auch nur meine Zeit. Ich werde mir natürlich wie immer meine eigene Ansicht dazu bilden, wäre aber auch sehr an Eurer Meinung zu ihm interessiert.

      Wie schwer es ist, nur anhand des Namens zu erkennen, mit welcher Wesenheit man es zu tun hat, belegen auch diese zwei Antworten von Armin Risi auf 2 Leserzuschriften. Nur an ihrer Schwingung und ihren Früchten kann man sie erkennen.

      http://www.armin-risi.ch/Artikel/Theologie/Leserreaktionen_Jesus.html

      Oh, Mann, dieses Ewige hin und her, an dem einem Tag bist Du Dir so sicher, am nächsten zweifelst Du dann schon wieder an dieser Gewissheit – jeden Tag verändert sich Dein Weltbild aufs Neue.

      Aufhören kannst und WILLST Du aber auch nicht, ich kann es jedenfalls nicht und so werd` ich wohl, meinem Ziel weiterhin mehr entgegen taumeln, als mit geraden und festen Schritten genau darauf zu.

      Etwas gutes gibt es aber auch, der Schlingerkurs-Radius wird bei jeder neuen Erkenntnis etwas kleiner und so kommt man immer etwas schneller voran.

      Bis dann erstmal

      Alles Liebe johannes

      Gefällt mir

      • Vielen Dank, lieber johannes, für den Buch-Tipp (Johannes Greber, „Verkehr mit der Geisterwelt“). Bin schon auf wenigen Seiten auf sehr viel Wahrheit gestossen betreffend der Lügen der Kirchenlehre, z.B. den Hokuspokus mit der Sündenvergebung. Irgendwie konnte ich intuitiv schon immer den echten Christus-Geist aus den Bibel-Geschichten rausdestilieren und damit einige Lügen der Kirchen entlarven. Bin gespannt, ob es mir mit dem Buch gelingt, noch etwas Wahrheit aus meiner christlichen Verbildung rauszudestillieren…
        Liebe Grüsse vom Chaukee

        Gefällt mir

    • Hallo Johannes,
      vielen Dank für deinen Buch-Link. Ich habe ihn mir abgespeichert, werde es später unbedingt lesen.
      Ich würde mich niemals auf Namen (oder Persönlichkeiten) verlassen. Namen scheinen keine große Bedeutung zu haben, sondern, wie Risi sagt: „Nur an ihrer Schwingung und ihren Früchten kann man sie erkennen.“ Oder frage dich, was könnte beabsichtigt sein, was wollen sie mit ihrer Information erreichen, wem nützt sie?

      „Oh, Mann, dieses Ewige hin und her,..“
      Weisst du ich möchte dir den Rat geben, um dir eine Orientierung zu schaffen, Modelle zu entwickeln. Modelle, die deinem gegenwärtigen Entwicklungszustand und deinem momentanen Wissen entsprechen. Alles weitere Wissen, welches neu hinzukommt, gleichst du mit diesen Modellen ab, erweiterst sie oder verwirfst sie wieder, wenn sie sich als unstimmig erweisen und du „bessere“ Wahrheiten findest. Alles, auch unsere Vorstellungen sind einer Entwicklung unterworfen. Wir dürfen nur NICHT den Fehler begehen, dogmatisch an etwas festhalten und neues Wissen sollte diesem Sinne entsprechend verarbeitet werden.
      Wie schlussfolgert Stefan in seinem Artikel:
      „Weil es NUR eigene, persönliche Wahrheiten gibt!“
      Dieser Ausspruch stimmt für mich, da jeder seine eigene Wahrheit, sein eigenes Modell entsprechend seiner Entwicklungsstufe sieht.

      Risi bringt es in dem von dir aufgezeigten Link ziemlich genau auf den Punkt:
      „Theologische und auch offenbarte (inkl. geistchristliche) Darstellungen enthalten entsprechend den beteiligten Personen immer einen subjektiven Rahmen und natürlich auch viele Wahrheiten. Doch solange der Mensch noch konkurriert und urteilt, bewegt er sich im verstandesmäßigen Bereich, der selbstverständlich seine Wichtigkeit hat, aber eben auch seine Beschränkungen. Alle geistigen Erklärungsmodelle sind Versuche, Mysterien zu erfassen, die für den menschlichen Verstand letztlich unverständlich und unfaßbar bleiben müssen. Jedes Modell hat seine Wahrheiten und seine Beschränktheiten, und es lohnt sich, beides zu erkennen, selbst wenn die jeweiligen Modelle nicht explizit darauf hinweisen, daß sie nicht nur Wahrheiten, sondern auch Beschränktheiten enthalten.“

      Modelle bleiben eben „nur“ Modelle, aber sie geben Orientierungshilfe und wir können versuchen, uns mit diesen einer uns unverständlichen Wahrheit anzunähern.
      LG

      Gefällt mir

  • „…und im November 2012 wechselt Saturn in den Skorpion und bildet ein Quinkunx auf das Uranus-Pluto Quadrat, Mars macht eine Konjunktion auf Pluto und mischt auch gründlich mit.. Saturn und Pluto bilden zwar ein Sextil, das aber kaum zur Geltung kommen kann, denn Saturn befindet sich dann im Pluto-Zeichen Skorpion und Pluto im Saturnzeichen Steinbock.“

    Oh je oh je! Da konmme ich mir vor wie ein Erstkläßler an der Uni! *lach*

    Der Artikel samt den Kommentaren ist wieder sehr, sehr lesenswert. Danke schön für die Mühe.

    Hannelore

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan!

    Ich sehe dies ganz genau so. Mit den Desinfo`s auf der materiellen Ebene komme ich mittlerweile ganz gut klar – nach dem Qui Bono Prinzip…………………………..

    Letztes Beispiel dafür:

    http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2011/10/27073/

    http://www.politaia.org/politik/deutschland/deutschland-bereitet-den-ausstieg-aus-dem-euro-vor-dr-pippa-malmgren/

    Und was machen die Griechen mit dem Rettungsgeld?…..mir fehlen die Worte……

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/udo-ulfkotte/vorsicht-pluenderer-pleite-griechen-kaufen-mit-geld-aus-dem-naechsten-eu-rettungsschirm-4-kampfpa.html

    Soll hier der Euro noch vor dem Dollar zerstört werden? Wer wird wohl am Ende wieder die Hauptschuld am Zusammenbruch bekommen? Der ausgeblutete Hauptzahler! – dann zum dritten Mal in den letzten 100 Jahren.

    „Wenn der Deutsche je wieder anfängt Handel zu treiben, war der ganze Krieg umsonst“

    Winston Churchill nach dem 1. Weltkrieg

    ……………….aber die Psychopathen und Desinformanten auf der esoterischen und spirituellen Ebene, sind das weit größere Übel, da sie die Suchenden wieder in die Irre zurückführen wollen und ihnen dies (auch bei mir noch ab und zu) auch oft sehr gut gelingt.

    Darum sind Blog`s, wie dieser, auch so unendlich wichtig, um sich gegenseitig helfend zu unterstützen, die Seelenfeinde gemeinsam so schneller zu erkennen und vor ihnen warnen zu können.

    Hab vielen Dank für den Artikel und lass uns Augen und Ohren weiter offen halten.

    Schönen Abend noch und Lg johannes

    P.S. Ein weiterer versteckter und perfider Angriff, um uns am Weiterkommen zu hindern:

    http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2011/10/06/giftstoffe-in-sieben-von-acht-kassenbons-entdeckt/

    Gefällt mir

  • Liebe Freunde,

    sich dem Glauben hinzugeben, dass wir allein mit mit „licht- und liebevollen Gedanken im Internet“, in Artikeln oder Kommetaren, die Realität verändern könnten, halte ich für eine Propagandastrategie der Herrschenden, denen die Exekutive treu ergeben ist.

    Hierzu ein Beispiel aus der Wirklichkeit:

    Wer mich kennt weiß, dass ich alles nicht gewalttätig bin und auch niemals zu Gewalt aufrufen werde. Jedoch das Argument nicht betroffener, angeblich friedliebender Menschen, „Schlagt anderen doch auf die andere Backe“, hilft weder deren eigenes Karma aufzuarbeiten, noch den Opfern von staatlicher Gewalt, deren Auftraggeber sich in Sicherheit wähnen, weil sie die staatliche Gewalt zur Deckung ihrer menschhenverachtenden Straftaten gegen die Menschlichkeit benutzen.

    Manche der Opfer des hier herschenden (Un)Rechtswesens beklagen, unter der ständigen Gefahr ihrer Psychiatrisierung durch die machthabenden VerbrecherInnen, diesen Umstand öffentlich.
    Auch wenn die Hintergünde staatlich organisierter Verbrechen vielen ihrer Opfer verständlich sind, sollten deren Täter hierfür unbedingt zur Verantwortung gezogen werden. Anderenfalls ändert sich, außer der Form ihrer Sklaverei, gar nichts!

    http://www.prisonexp.org/deutsch/

    Gefällt mir

  • soll heissen: „dass ich nicht gewalttätig bin“ und Gewalt zur Durchsetzung menschenwürdiger gesellschaftlicher Verhältnisse ablehne. :))

    Ob diese Einstellung den Entrechteten weiterhilft, wage ich zu hoffen!

    Mit lieben Grüßen

    Andreas

    Gefällt mir

    • Hi Grimoire,
      DAS war lustig ..😉

      Diese Einstellung, lieber Freund, hat Ghandi immerhin dazu verholfen, die Briten aus Indien rauszuwerfen ..
      Man denke: EIN Mann, EINE Idee, EINE Hingabe ..

      Ghandi war damals alles andere als beliebt oder willkommen, gar nicht so, wies heute gerne dargestellt wird. Sie sagten, was willst du Dürrer Kerl .. hast du Waffen?

      Nein, aber ich weiß WAS ICH WILL!
      Lg,
      Schönes Wochenende!

      Gefällt mir

  • Hallo Andreas,

    diesen Versuch bzw. das Experiment habe ich mir angeschaut, aber
    nicht bis zum Ende. Diese Entwürdigung fand ich schlimm.Vor allem
    hat mich erschreckt, wie schnell Menschen in Stresssituationen in Rollen
    rutschen, selbst wenn es nur ein Experiment ist, was Menschen Menschen
    antun.
    LG Christa

    Gefällt mir

    • Liebe Christa,

      ich muss annehmen, ohne mein Wissen und Wollen, zahlendes Opfer eines solchen, an mir begangenen „Experimentes“, es handelt sich um ein Kapitalverbrechen skrupelloser Mediziner/innen und korrupter Jurist/innen, an dem ich hätte sterben können, geworden zu sein.
      Die Kriminalpolizei riet mir von einer strafrechtlichen Verfolgung der an mir begangenen Straftaten ab.Eine Staatsanwaltschaft hat ihre Ermittlungen diesbezüglich eingestellt.
      Die zuständige Rechtsanwaltskammer bezeichnet den Parteiverrat meiner ehemaligen Anwältin, die sich vermutlich von der Gegenseite hat bestechen lassen, als schlichten anwaltlichen Fehler, der angeblich nicht justitiabel ist.

      Das ist die Welt in der wir leben!

      Besten Dank für Dein Interesse, Deine Antwort und liebe Grüße an Euch alle

      Andreas

      Gefällt mir

  • Hi Chaukee!

    „Chaukeedaar ist Hindi und bedeutet Wächter, Beschützer, Bewacher“ – „Damit wird mein Alias schon fast zu einer Marke“

    „Achtung Ironie!!!“

    Dann bedeutet dann wohl, dass „Chaukee“ die verniedlichte Nickname-Form von Chaukeedaar ist. Schön zu wissen, hier im Blog ein Wächter`lein und Beschützer`lein zu haben, welches ein wenig Obacht auf uns gibt und uns bewacht und uns in Geborgenheit wiegt………grins……..nein jetzt `mal ehrlich, gut gewählt und selten dazu, wie Du schon sagtest.

    Trotz Deinem „fast“ schon Markennamen, hoffe ich dass Deine Beiträge trotzdem kostenfrei bleiben? Ich kann mir in meiner derzeitigen Situation, nur selten Markenartikel leisten!

    „Ironie Ende“

    Sehe ich dass richtig, dass Du Deine Artikel vom Deutschen ins Englische übersetzt und dann in Deinen Blog stellst, um damit, so viele Menschen, wie möglich zu erreichen???

    Mein Problem, ist genau seitenverkehrter Natur, die Besten und informativsten Info`s, gibt es leider nur in englischen Publikationen und ich reite mir immer wieder `nen Wolf, sie ins Deutsche zu übersetzen, um an deren wichtigen Inhalt zu gelangen. Ich habe mir auch schon ein paar Deiner Artikel mühselig re-übersetzt, weil der Inhalt so spannend war.

    Wäre es nicht möglich, ohne allzu großen Aufwand, einen Parallel-Blog in Deutsch und Englisch (vor der Übersetzung) zu schalten? Ich kenne den zusätzlichen Aufwand dafür nicht und meine auch nicht alle bisherigen Artikel, sondern nur zukünftige vielleicht?

    Ist u.U. eine sehr naive Frage von mir, ich kann Dir sehr wohl jeden PC in alle seine Einzelteile zerlegen (gut das kann Jeder), ich kann Dir aber auch jeden PC aus allen gewünschten Einzelteilen zusammenbauen und stabil zum Laufen bringen – wovon ich allerdings NULL Ahnung habe, ist Webseiten zu erstellen und zu pflegen und einzuschätzen, wieviel Arbeit dahinter steckt.

    Dafür hat mir früher immer die Zeit gefehlt und heute habe ich einfach keine Ambitionen mehr, mich noch MEHR mit Technik zu beschäftigen, als unbedingt sein muss – Technik-Verdrossenheit sozusagen.

    War einfach `mal so `ne Anfrage…………………………………..

    Schöne WE, mein Lieber!

    Gruss johannes

    Gefällt mir

    • Hallo johannes,

      Keine Sorge, mein VT-Alias arbeitet für Gottes Lohn😉 Hab das mit dem Brand auch eher ironisch gemeint, ich hab ja nicht vor, mir damit irgend ein zusätzliches Ego aufzubauen😉 Im Gegenteil, über Chaukeedaar können alle nach Herzenslust herziehen, das bin ja nicht ich. Aber meine Ansichten, die vertrete ich natürlich mit Inbrunst, he, he… Bis sie revidiert werden…

      Ein Parallelblog wäre technisch kein Problem, der würde in 5 Minuten stehen. Hab mir zwischendurch auch Gedanken darüber gemacht. Allerdings wäre der Schreibaufwand ein Problem. Es ist nämlich nicht so, dass ich zuerst auf Deutsch alles aufschreibe und dann übersetze, sondern ich „denke“ das grösste schon in Englisch, währenddem ich am Schreiben bin. Das Resultat ist einfach ein anderes, ich hab das grad wieder bei der Übersetzung von Stefans Artikel hier gemerkt. Ich würde effektiv das ganze also trotzdem zweimal schreiben, und hab jetzt schon nicht die Zeit, alle Artikelideen zu erledigen, die in meiner Pipeline stehen… Von dem her muss ich dich vorläufig vertrösten.

      Liebe Grüsse vom Chaukee

      Gefällt mir

  • Liebe Monika & Chaukee!

    Monika, vielen, lieben Dank für Deine ausführliche Antwort, mit dem Hin und Her meinte ich auch nicht, völlig konzeptlos zu schwanken, mein Grundgerüst steht schon recht fest seit doch einiger Zeit. Es kommen aber immer von neuem völlig unbekannte Komponenten, von denen ich vorher nie gehört habe ins Konstrukt hinein und nur damit tue ich mich dann ein paar Tage sehr schwer sie strukturell in mein bestehendes System einzuordnen.

    Es ist, wie ein Pendelschlag einer alten Schrankuhr, der mich dann heraus katapultiert und nur sehr langsam wieder zurück in die Vertikale findet. Dauert meist nur ein-zwei Tage.

    Das meinte ich mit Hin und Her, aber kleinere Veränderungen, im konzeptionellen, großen Meinungsbild sind trotz alledem auch nie auszuschließen, beinhalten dann aber meistens wieder Enttäuschungen, von Menschen, denen man zuvor vertraut hat.

    Es gibt so viele gute Schauspieler, die lieber auf der Leinwand hätten Karriere machen sollen, da weiß man zumindest, dass alles nur gespielt ist.

    Aber der eigenen Orientierung und dem Abgleichen von diesen neu hinzukommenden, bisher unbekannten Modellen (Themen)………..geht auch gar nicht anders…..denke ich.

    Hi Chaukee!
    „Keine Sorge, mein VT-Alias arbeitet für Gottes Lohn Hab das mit dem Brand auch eher ironisch gemeint“.

    Das weiß ich doch, mein Freund!

    Schön dass Dir das Buch von Johannes Greber bisher gefällt. Ich hatte beim Lesen auch das Gefühl, dem „echten“ Christus-Geist sehr nahe zu sein und nicht den verfälschten Versionen des AT und NT. Es gibt übrigens von ihm auch noch weitere interessante Schriften, gerade in Bezug auf die Richtigstellung, der verfälschten beiden Bibelversionen.

    Falls Du daran interessiert bist, sag einfach Bescheid und ich kann es dann auf einen Server hoch laden oder lass Dir von Stefan, er ist bestimmt so nett, meine E-Mail Adresse geben und ich sende es Dir per Mail.

    „Bin gespannt, ob es mir mit dem Buch gelingt, noch etwas Wahrheit aus meiner christlichen Verbildung rauszudestillieren…“

    Das hoffe ich sehr, bei mir war es so!

    Mit Deinem Blog in Englisch, habe ich soweit verstanden, Du schreibst und denkst größtenteils zweisprachisch, formulierst dann aber in Englisch, der größeren Erreichbarkeit wegen. Das wäre nun wirklich ein doppelter Arbeitsaufwand.

    Mach Dir aber bitte keine Gedanken, ich kann auch mit selbst so unvollkommenen Ü-Tools, wie dem Google-Translater, den Sinn und Inhalt zu 95% ableiten, da ich ja mit den Themen an sich schon gut vertraut bin und die Zusammenhänge rein vom Logischen zu erfassen verstehe und bei wichtigen Einzelparts, die auf Anhieb nicht ganz klar sind, gibt es auch noch andere Hilfsmittel und auch Wörterbücher.

    Vielen Dank, Ihr Lieben und einen schönen Tag für heute………johannes

    Gefällt mir

  • Salut Ihr Lieben,

    WOW!!! Was ist den das für ein Blog hier? Selten so interessante Beiträge gelesen! Keep the good work going :o)! Und was die Verschwörungstheorien und ihre Kritiker angeht: Die Wahrheit liegt immer in der Mitte. Aber das Wichtigste ist trotzdem immer, was wir selbst mit der Flut an Informationen (oder auch Des-Informationen) anfangen.

    In diesem Sinne kann ich nur sagen, vertraut allein Eurer eigenen inneren Stimme! Denn Wahrheit kann man fühlen. Und nur darum geht´s!

    Herzliche Grüße :o)

    Blue Souldiver

    Gefällt mir

  • Sauber Steve! Meiner Meinung nach einer Deiner BESTEN Artikel

    Grüße
    Alex

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s