Okay, jetzt wissen wir das auch ..

Gerade habe ich das Interview mit “Jan v. Helsing” respektive Johannes Holey gelesen, daß er dem Kopp Verlag gegeben hat. Danke, Helmut, fürs einstellen .. nachdem ichs fertig hatte, fühlte ich mich ein wenig “derangiert” und ich will mir gar nicht vorstellen, wie es einigen anderen Menschen Gefühlsmäßig dabei ergeht. Tja, aber das ist das leidige Problem mit mir – ich kann nicht anders, daher habe ich beschlossen, den heute eigentlich schon angefangenen Artikel, wieder “abzuwürgen” und einige Gedanken, die mir beim lesen des Interviews kamen zu vertexten.

————————————————————————————

Gerade diejenigen unter uns, denen die “Kunstperson” Jan van Helsing bekannt ist und welche vermutlich auch einiges von ihm gelesen haben, diese wissen, seine Worte kann man nicht einfach so abtun. Der Mann muss Ernst genommen werden!

Er wurde seit Beginn, in die Rechtsradikale Ecke “verbannt”, aufgrund der Unbequemlichkeit seiner Gedanken und seines ununterbrochenen Wirkens, daß allerdings – dies muss auch gesagt werden – auch Kritik aus den “eigenen Reihen” entgegenschlug.

Mich persönlich freut, daß meine damals in den 1990 ern getroffene Ansicht, was die Ehrlichkeit seiner Intentionen und Überzeugungen betraf, jetzt gerade wieder gestärkt wurde. Man mag nicht alles gut finden, was der Mann so sagt und einiges ist sicherlich auch Interpretationssache, oder sollte zumindest diskutiert werden, keine Frage, aber grundsätzlich treibt den Mann Ehrlichkeit und aufrichtiges Bemühen an. Da mögen einige auch einwenden, daß er “doch nur ein weiteres Buch verkaufen will” – ja, klar, wieso auch nicht?

<-Quelle:

Wir, die wir täglich und seit Jahren im Internet surfen, gehen allzu gerne davon aus, daß jeder Mann und jede Frau heute Internet hat und daher gut informiert sein sollte. Die Wirklichkeit sieht leider etwas anders aus, wie ich immer wieder mit meiner Nase draufgestoßen werde.

In der EU nutzen seit Anfang 2008 mehr als die Hälfte (51 Prozent) der 500 Millionen EU-Bürger regelmäßig das Internet, wobei 40 Prozent das Internet gar nicht benutzen. In Europa gibt es starke Unterschiede bei den regelmäßigen Internetbenutzern: siehe Tabelle. 80 Prozent der Haushalte mit Internetanschluss verfügen über einen Breitbandzugang.[26] In den USA sind es bereits 75 Prozent, skandinavische Länder 70 Prozent, osteuropäische Staaten teilweise bei 14 Prozent. Besonders verbreitet ist das Internet in Estland, da Estland per Gesetz den kostenlosen Zugang ins Internet garantiert.

Deutschland steht mit 39000000 Internetzugängen an 4. Stelle, nach den USA(165750000), China(79500000) und Japan(57200000).

Mit derzeit exakt  473,16 Internetanschlüssen pro 1000 Einwohner mag dieses Bild gut aussehen, studiert man jedoch das Nutzerverhalten, sowie daß sozial Schwäche und Ältere Menschen das Internet selten nützen, die jüngeren es jedoch eher nur zur Multimedianutzung verwenden und weniger zur Informationsbeschaffung, beginnt man zu erkennen daß ein Buch noch immer wertvoll ist und elementarer Vermittler von Wissen.

Will damit nur ausdrücken, soll er doch seine Bücher verkaufen, wir sollten solchen Menschen dankbar sein und nicht ständig hinter allem “hinterhernörgeln” ..

Kommen wir nach dieser “Vorrede” zum Interview selbst, vermutlich ist wenigen Lesern viel Neues begegnet, viele andere Blogger und meine Bescheidenheit auch, schreiben seit Jahren darüber und versuchen gegen die “Stumpfsinnigkeit” anzuschreiben.

Einige Menschen jedoch, kann diese geballte Ladung negativer Zukunftsperspektiven den “letzten Nerv” kosten.  Es kann massive Ängste und durchaus eine “Oh Gott, oh Gott, Oh Gott – wir werden alle sterben” Hysterie auslösen.

image<-Quelle:

Man könnte zwar versucht sein, zu sagen, “ach wo, sowas kann intelligenten Menschen nicht passieren”, ich weiß, interessanterweise jedoch, passiert dies gerade gerne jenen Menschen, denn intelligente Menschen können sich auch leichter Vorstellungen dazu machen und manchmal dann, läuft ihre Phantasie AMOK! Und sie sehen sich und ihre Lieben, inmitten von Plünderungen und chaotischer Umstände, hilflos dem Pöbel ausgeliefert ..

VERTRAUEN IST DAS WORT DER STUNDE!

image<-Quelle:

Diese Möglichkeit sollten wir natürlich nicht blindlings verwerfen, aber wir sollten dem vor allem mit Entschiedenheit und klarem Blick fürs wesentliche gegenübertreten. Damit ist gemeint, was in vielen Artikeln hier bereits erörtert wurde, daß sich ein JEDER zumindest für einige wenige, rudimentäre und persönliche Sicherheitsbedürfnisse rüsten sollte.

Da dieses Thema mit vielerlei tiefsitzenden Ängsten verbunden ist, besonders für Mütter und Väter ist es nicht leicht, deren persönliche Sicherheit ihnen oft weniger bedeutet, als die ihrer Kinder und Enkel, welche sie gewährleistet sehen wollen, ist es leider nicht so einfach für mich, hier Argumente so zu vermitteln, daß sie nicht zu “Startknöpfen” in des einen oder anderen Mind werden – was ich allerdings nicht möchte.

<-Quelle:

Man kann sich diesen Ängsten und der zugrunde liegenden Dramatik, sicherlich von allen möglichen Seiten näheren, aber wenn ich schon den “klaren Blick fürs wesentliche” anspreche, dann sollten wir dies – und zwar mit jeder Faser unseres Herzens und mit aller Kraft, derer wir fähig sind – auch tun.

Es ist nahezu unmöglich, die von Jan Van Helsing vorgebrachten Argumente zu entkräften, denn das meiste von dem entspricht leider der Wirklichkeit, wie auch viele andere, als auch ich selbst sie sehe. Aber wir können sie “entschärfen”, dahingehend, daß wir unseren Fokus auf die persönlichen Möglichkeiten legen, auf das was getan werden kann und wegkommen davon, was alles mögliche furchtbare eintreffen könnte.

Soviele Menschen “fürchten sich vor”, sie erwägen gar nicht erst, daß dies vielleicht niemals passieren wird! Auch in meinem persönlichen Umfeld gibts welche, die – seit Jahren schon – von nichts anderem reden als dem 3. Weltkrieg und diesen scheinbar, so wirkts nämlich, herbeisehnen.

<-Quelle:

Der Planet Erde ist seit jeher schon, ein “Schlaraffenland” der Unsicherheiten und vieler Vermutungen, soviele wie es Menschen gibt. Daher sollten wir vielleicht einfach mal hergehen und für uns selbst festlegen:

WAS WISSEN WIR?

Ohne großartige Zweifel dürfte für die meisten Leser sicher sein, daß wir derzeit eine riesige Bankenkrise ablaufen sehen, eine die KÜNSTLICH geschaffen wurde. Nicht mehr lange und auch Deutschland und Österreich, werden ihre ach, so goldigen “AAA Ratings”(Triple A) verlieren. Das dahinter ein bösartiger Plan steckt, in dessen Verlauf es um Mikrochips, Weltregierung und absolute Kontrolle geht, Einzug des Bargelds, usw., muss nicht unbedingt geglaubt werden. Klar sollte uns jedoch sein, daß es  nicht auf ewig weitergehen kann, mit diesen Auf – und Abbewegungen des Geldes und der damit zusammenhängenden, wirtschaftlichen Fluktuationen. Es muss und wird – vermutlich durch einen gewaltigen “Paukenschlag” – zu einem Ende kommen, eines, das uns nicht gefallen wird …

Jan van Helsings Ratschlag, sich mit ein wenig Silber – oder Goldmünzen einzudecken, sollte durchaus angenommen werden – d.h. wer es kann. Lebensmittelvorsorge bis zu einem Monat oder 6 Wochen, sollte hinzugenommen werden – mehr jedoch ist weder nötig, noch sinnvoll, zumindest auf der materiellen Ebene.

<-Quelle:

Aber diese materielle Ebene ist nunmal nicht alles, im Grunde sollten wir eigentlich “woanders” ansetzen, jetzt schon und auf einer tagtäglichen Basis.

Diejenigen unter uns, welche die Artikel kennen wo es um die “Neue Erde” geht, wissen oder ahnen vermutlich bereits, was nun kommt.

Es sind nicht nur die Pläne und Absichten der “Illuminati-Möchte-gerne-Weltherrscher”, wir sind auch einem Bombardement von Energien aus dem tiefsten Weltraum ausgesetzt, wobei das Galaktische Zentrum ursächlich dafür verantwortlich ist, daß widerum auf unsere Sonne einwirkt und als eine Art Beschleunigerprozess sowohl für das positive wie das negative wirkt.

Es ist sicherlich leicht zu sagen, keine Panik, aber wenn möglicherweise das eigene Überleben bedroht scheint, ist dies eventuell schwer zu tun. Es ist jedoch unabdingbar, seine ganze Kraft auf die positiven Elemente und Möglichkeiten zu lenken, weil wir damit als eine “Barriere” gegen die Negativität wirken – die gottlob, eindeutig schwächer ist.

Wir sollten uns vor Augen halten, daß es immer schon Menschen gab, die trotz Weltkriegen und anderer Wirrnisse, die auch mit den vielen negativen Gedankenformen zusammenhängen, welche sich wie eine Art Virus, an die Gedanken der verängstigten Menschen hängen, diese Menschen trotzten diesen materiellen Umständen dadurch, indem sie diese NICHT an sich heranließen und ob man s glaubt oder nicht, meine Großmutter kannte einige, an denen der Krieg völlig spurlos vorrüberging. Diese Menschen waren auf irgendeine geheimnisvolle Weise fähig dazu, den Krieg “auszusperren und der Krieg kam nicht an ihre Haustüre ..

image

Soo geheimnisvoll ist dies aber gar nicht! Diesen einfachen, aber Herzensguten Menschen war vermutlich auf unbewusste Weise klar, daß die Haupteigenschaften, welche unsere persönlichen Erlebnisse und Umstände prägen, sich aus unserer geistigen Einstellung und unserem emotionalen Schwingungszustand zusammensetzen.

Soll bedeuten: Wer KEINE Katastrophe für möglich hält, zu dem wird auch keine kommen! Wer möchte, der darf das gerne als esoterischen Hokuspokus betrachten, was es allerdings NICHT ist! Die Quantenphysik gibt uns dazu eine wissenschaftliche Begründung, das dies funktioniert, es wird als “Superposition” bezeichnet.

Etwas vereinfacht formuliert, bedeutet dies, daß ein Raum unendlich vieler Möglichkeiten zur Manifestation besteht, solange keine konkrete Manifestation durch eine bestimmte Information existiert.

Das nächstwichtige, daß wir hierzu wissen sollten ist, was die Quantenphysik als den Beobachtereffekt bezeichnet. Die Absicht, oder auch die Erwartungshaltung des Beobachters bestimmt, was er beobachtet oder anders gesagt: WIR als Beobachter der Welt, bestimmen durch unsere Absicht, in welcher Form sich die uns umgebenden Energien materiell manifestieren!

Diejenigen Menschen, die einen Weltkrieg fast schon herbeisehnen, sind das Opfer von vielfältigen negativen Gedankenmustern, die unter anderem, aber auch besonders von Regierungen und Amtskirchen geprägt und ausgesendet wurden, es ist meist verschwendete Liebesmühe, die davon abbringen zu wollen.

Wie gesagt, wir manifestieren wovon wir glauben/ahnen, wissen zu vermuten, etc – und sind demnach ganz und gar nicht hilflos! Wir müssen allerdings endlich beginnen, daran auch zu glauben! Und zwar nicht nur ein kleines bisschen und dieses“kann-ja-sein-Denken”, wir MÜSSEN endlich unser “Erbe” antreten und uns zu “Göttern unseres Lebens” aufschwingen. Die Beschäftigung mit spirituellen Themen darf kein reiner Zeitvertreib bleiben, sondern sollte ernsthaft betrieben werden. Mit Hingabe .. keine Sorge, ich fass mich schon auch an die Nase ..

image<-Quelle:

Diese 3 D Ebene wird von den verschiedenen Absichten, der daran teilnehmenden Spieler beeinflusst.  Es gibt ja klarerweise, nicht nur unsere persönlichen Absichten, es gibt, wie im Fall der Illuminati, das was Gegenabsichten genannt wird. Wären wir noch 100 Jahre zurück, in der gegenwärtigen “Zeitzone”, dann würde ich mich dazu hinreißen lassen, zu sagen, “da sehen wir wohl alt aus”, weil die Illuminati Typen Manifestationen gründlich gelernt haben, inklusive Manipulation des Erdfeldes. Jedoch mit nur einer “Richtung” – der Negativität.

Wir durchlaufen aber gerade etwas, das Transformationsprozess genannt wird, wobei auch einige der noch vorhandenen Maya Leute sagen, das Universum selbst habe “Absichten” ..

Und wir können getrost davon ausgehen, das diese Absichten konträr zu jenen der Illuminati Schergen stehen, womit auch klar sein sollte, was dies für die Halunken bedeutet:

Bye, bye ..

Dazu möchte ich meine persönliche Vermutung hinzufügen:  Was andere beabsichtigen, wird für uns nur dann wahr, wenn wir unsere Macht darüber aufgeben und uns irgendwelchen Prophezeihungen oder anderen – wenngleich noch so gut meinenden Quellen ausliefern und überlassen. Lasst uns also klare Absichten haben, die wir mit all unserer Energie fokussiert halten und so wenig als nur möglich – auch wenns manchmal schwer ist – von den negativen Nachrichten runterziehen lassen!

Nochmal, wir befinden uns NICHT 100 Jahre zurück, ich persönlich bezweifle auch stark, daß, wie viele derzeit zu glauben scheinen, wir uns mit dem Transformationsprozess einer alten vergangenen Epoche wieder annähern, quasi einem neuen Atlantis, das wieder aufleben soll. Okay, ihr dürft gerne sagen, daß sei bloß eine weitere Vermutung, isses ja auch, ich glaube aber tatsächlich, das wir sowohl als Menschheit, als Individuen, aber auch der Planet selbst, durch einen evolutionären Reinigung – und Entwicklungsprozess gehen, wir er NOCH NIE DAGEWESEN ist!

Das bedeutet zu unserem Kummer auch, keiner weiß wirklich genaues, daher sind auch soviele Unsicherheiten und Unwägbarkeiten im Umlauf, es kann buchstäblich ALLES geschehen ..

<-Quelle:

Diejenigen, die ein wenig davon verstehen, was ich hier eigentlich sagen möchte, aber auch viele andere Menschen, welche zu ahnen beginnen, welche Macht und Möglichkeiten wir als Menschen haben, werden letztendlich das “Zünglein” an der Waage” sein.

Letzten Endes ist es wirklich so, daran glaube ich fest, wird alles von uns Menschen abhängen. Das gute, wie das negative, das schöne, als auch das böse – all dies ist IN UNS, lebt DURCH UNS!

Fragt euch: WAS WILL EIGENTLICH ICH?

Und wenn ihr das wisst, wenn euch bewusst und klar ist, ihr wollt weder Krieg, noch Chaos, daß ihr eigentlich viel lieber, eine freundliche, liebevolle Welt wollt, dann haltet dieses “Bild” mit all euren Gefühlen, Kraft und Energie fest, schickt es in euer Herz und sendet es hinaus in die Welt ..

Ich bin sicher, das jede einzelne Stimme “gehört” wird ..

Ansonsten sollten wir uns nicht übermäßig von schlechten Nachrichten beeindrucken lassen, wenn möglich, überhaupt keine mehr beachten. Wir sollten unserem jeweiligen Leben mit Freude und Ausgelassenheit “nachgehen” und mit der Intention geschützt zu sein und sicher. Sollte es allerdings irgendwann unsicher werden, mein Gott, dann können wir uns ja noch immer fürchten, oder? Zwinkerndes Smiley

Dieser abschließende Witz wurde mir heute zugesandt:

EIN KLEINER WITZ

Eine ältere Dame geht zur Bank, will ein Sparbuch eröffnen und 1000 Euro einzahlen.

Sie fragt: „Ist mein Geld bei Ihnen auch sicher?“

Kassierer: „Klar doch!“

Sie fragt weiter: „Und was ist, wenn Sie pleite machen?“

Kassierer: „Dann kommt die Landeszentralbank auf!“

Sie fragt: „Und was, wenn die pleite machen?“

Kassierer: „Dann kommt die Bundesbank auf!“

Die ältere Dame fragt noch einmal: „Und wenn die pleite macht?“

Kassierer: „Dann kommt die EZB dafür auf!“

Sie fragt: „Und was, wenn die auch bankrott ist?“

Kassierer: „Dann tritt die Bundesregierung zurück, der EURO crasht und die ganze Scheiss EU fliegt auseinander – und das sollte Ihnen nun wirklich die 1000 Euro wert sein!“

Smiley

Quellennachweise:

http://de.wikipedia.org/wiki/Superposition_(Physik)

http://www.142-europa.s-cool.org/?action=ctr

——————————————————————————————————————–

31 Kommentare

  • Mutig entscheiden und dann beherzt handeln.

    Das eigene Selbstverständnis ernst nehmen und anderen Menschen mitteilen. Nicht rumdiskutieren, sondern seinen Weg gehen.

    Falls Du, lieber Steven, „das eine million! euro buch“ von Jan gelesen hast, dann störst Du Dich auch nicht daran, wenn es in Österreich wieder Schillinge gibt. Wir sind ja flexibel. Ich kann Dir nicht nur gut folgen, sondern auch bestätigen, was Du zum Besten gibst. http://www.1-million-euro-buch.de

    Deswegen erlebe ich keine Angst, wenn ich mich auf Änderungen vorbereite und sie herbeiführe. Das gilt auch für Änderungen, die ich nur teilweise beeinflusse oder kaum. Vieles geschieht ja außerhalb meines sozialen Umfeldes, das weltumspannend sein kann.

    Zum Beispiel verzichte ich für meinen Wohnort in Wort und Bild auf Schönfärberei, um interessierten Personen einen realistischen Eindruck zu vermitteln. Schließlich bin ich auch hierhergekommen und habe mich über Widrigkeiten hinweggesetzt, indem ich Lösungen herbeiführte. Die Fabrikstraße 2 – 4 kann zu einem Schmuckstück im Pfälzer Wald werden, auch wenn die Gebäude jetzt von verwilderten Gärten umgeben sind, ein Renovierungsstau besteht und viel Müll herumliegt. Ich habe seit Februar 2011 bereits deutlich sichtbare Spuren hinterlassen und ohne Worte das Handeln meiner Nachbarn verändert.

    Was wollen die Menschen bloß machen, wenn ihnen kein Hartz-IV-Zucker mehr in den Hintern geblasen und keine Lebensmittelscheine mehr nachgetragen werden? Was ist, wenn es keine Tafel mehr gibt, wo man sich heute an vielen Orten Deutschlands Essen abholen kann? Man kann sogar Holz aus dem Wald in den Faßofen bringen, und Löwenzahn in die Salatschüssel. Wo ist da ein Problem?

    Den „KLEINEN WITZ“ las ich heute bei Hartgeld.com und ich habe einfach keine Angst vor möglichen Änderungen.

    „Warum ich Klezmer liebe und jiddisch schön finde“ schrieb ich am 8. Oktober über gewisse Kulturbereicherer und warum mich das nicht tangiert. Das Interview mit Jan kannte ich noch nicht. Nun merke ich, es paßt: http://dzig.de/Warum-ich-Klezmer-liebe-und-jiddisch-schoen-finde . Da wir Götter sind, sollten wir unsere Macht auch nutzen. Ein Gott ist ein Mächtiger. Seit einigen Tagen schreibe ich so bissig wie noch nie zuvor in meinem Leben. Seit 1999 habe ich so manche Schote ins Netz entlassen und die Suchmaschinen verseucht. Das ist mir Deutschland wert.

    Jan van Helsing: „…. Wir leben in einer spannenden Zeit. Nein, wir leben nicht nur in einer spannenden Zeit − es ist eine einmalige Zeit! Denn es ist die Zeit des Erwachens aus einer geistigen Bewusstlosigkeit und wird dadurch zu einer Wendezeit oder eine Zeiten-Wende. Und wir tragen dabei eine hohe Verantwortung.

    Erleben wir es bewusst. Wir werden in der Zukunft unseren Enkeln einmal erzählen, dass wir nicht nur mit dabei waren, sondern dass wir aktiv mitgewirkt haben. Freuen wir uns darüber. Auf dass der Wind unser Wissen, unsere Gedanken und unsere Gefühle in die Herzen der Menschheit trage.“

    Gefällt mir

    • Hallo Hans,

      Und wieder ein Kommentar, wie ich sie von dir liebe ..🙂
      Ganz Recht, Hans: Ich hätte „Null Problemo“ damit, wenn „Godamned Austria“ wieder mit Schillingen hausieren gehn würde. Und Angst hab ich schon lange keine mehr ..

      Das Buch hab ich nicht gelesen, weil ich s – vielleicht ungerechter Weise – für ein weiteres „Wünsch-Dir-Was-vom-Universum-Buch“ hielt, wie sie auch Bärbel Mohr schrieb .
      Du sagst also, ein gutes Buch? Dann guck ich mal rein ..😉

      Was wollen die Menschen bloß machen, wenn ihnen kein Hartz-IV-Zucker mehr in den Hintern geblasen und keine Lebensmittelscheine mehr nachgetragen werden? Was ist, wenn es keine Tafel mehr gibt, wo man sich heute an vielen Orten Deutschlands Essen abholen kann? Man kann sogar Holz aus dem Wald in den Faßofen bringen, und Löwenzahn in die Salatschüssel. Wo ist da ein Problem?

      Viele, vielleicht die meisten der in „Hartz4“ abgerutschten Menschen werden sich durchaus freuen, wenn wieder Bewegung in ihr Leben kommt, ich glaub, da würden wir diesen menschen Unrecht tun. Natürlich gibts da genug, die sich einlullen haben lassen und nun apathisch darniederliegen, für diese Menschen werden harte Zeiten anbrechen, aber wenn sie offen dafür sind, werden sie es als Chance wahrnehmen können – etwas besseres kann s doch gar nicht geben!

      „Erleben wir es bewusst. Wir werden in der Zukunft unseren Enkeln einmal erzählen, dass wir nicht nur mit dabei waren, sondern dass wir aktiv mitgewirkt haben. Freuen wir uns darüber. Auf dass der Wind unser Wissen, unsere Gedanken und unsere Gefühle in die Herzen der Menschheit trage.“

      Herrje, also Hans, machst einen ja ganz sentimental ..😉
      Aber alles was Recht ist – das hast du schön formuliert!
      Das kann man nur unterstützen ..

      Lg,
      .

      Gefällt mir

      • Hallo Steven, Jan ist in diesem Buch Co-Autor eines namhaften Erfolgstrainers, der aus diversen Gründen hier unter Dr. Dinero firmiert. Mit Bärbel Mohr, die ich auch gelesen und öffentlich erlebt habe, hat das nichts zu tun. Es gibt die Denkwelten von Sklaven, Unternehmern und Investoren beispielsweise. Vom anderen Denken bis zum neuen Handeln können Monate und Jahre vergehen. Dabei verändert sich auch das soziale Umfeld. Wenn das okay ist, gibt es kein Halten mehr.

        Von 1987 bis 1994 traf ich berufliche Entscheidungen im Widerstand gegen meine Ehefrau. Ein paar Monate später, als ich erst 200 DM und dann nochmals 500 DM mehr verdiente und nur noch 1 km zu Fuß zur Arbeit als Angestellter ging, gab sie kleinlaut bei. Doch als ich 1996 freier Mitarbeiter wurde und noch mehr verdiente, flippte sie aus, weil ich nicht nur mehr Geld, sondern mehr Zeit für sie und unsere beiden Kinder hatte. Das war allerdings von allen Dreien nicht gewollt. Eine sehr bittere Erkenntnis für mich. 1997 trennten sich unsere Wege. Wir lebten in kraß unterschiedlichen Denkwelten, getrennt durch eine tiefe Kluft bis heute.

        Gefällt mir

  • Jan van Helsing = Fuer mich die alten Zeiten,
    Ich war sehr oft (fast woechentlich ) in seinem Buchladen und habe da mein Weltbild veraendert( und seine Buecher gelesen und andere interessantee Buecher gekauft die er und sein Partner im Buchladen mir empfohlen haben.
    Leider war der Laden als rechtsradikal verrufen, da Buecher ueber die deutsche Vergangenheit und sonst schwer zu findende Buecher auch in englischer Sprache zu finden waren.
    Schon damlas war der Laden im Visier der Dienste. .
    Da habe ich auch die ersten Zeitenschriften gefunden.:)

    Ja gutes Interview, doch eigentlich eine Zusammenfassung von dem was viele andere Autoren auch schreiben.
    Meines Erachtens nicht beaengstigend sondern Fakten mit denen wir offenen Auges umgehen muessen

    Johannes Holey hat Ende der 90iger ein Buch geschrieben, dass ich sehr gern gelesen habe. “ Jesus 2000 das Friedensreich naht.“ Er ist kein Angstmacher oder Untergangsprophet sondern ein Warner.

    Gerade Steven habe ich einen langen Kommentar zu Deinem Elternartikel geschrieben und der ist dann ploetzlich verschunden. Schuuuut .

    Gefällt mir

    • Guten Morgen,
      Liebe Gabriella,
      „Meines Erachtens nicht beaengstigend sondern Fakten mit denen wir offenen Auges umgehen muessen“ – voll zustimm!
      Sehr schade, daß Dein Kommi zum Elternartikel verloren gegangen ist! lg Frieda

      Gefällt mir

    • Hi, Gabriella!

      Das tut mir leid! Gewöhne dir vielleicht an, künftig alles was du schreibst, zuvor „Extern“ niederzuschreiben und zu speichern – um es dann hier einzusetzen – spart eindeutig Kummer und Nerven ..😉
      Lg,

      Gefällt mir

  • Moin alle zusammen,

    zwei miteinander verknüpfte und im Wahrheitsgehalt wohl für uns alle “ noch nicht abschätzbare“ Kräfte und Energien gehen aus deinen Worten, lieber Stefan, hervor:

    Soll bedeuten: Wer KEINE Katastrophe für möglich hält, zu dem wird auch keine kommen! Wer möchte, der darf das gerne als esoterischen Hokuspokus betrachten, was es allerdings NICHT ist! Die Quantenphysik gibt uns dazu eine wissenschaftliche Begründung, das dies funktioniert, es wird als “Superposition” bezeichnet.

    Etwas vereinfacht formuliert, bedeutet dies, daß ein Raum unendlich vieler Möglichkeiten zur Manifestation besteht, solange keine konkrete Manifestation durch eine bestimmte Information existiert.

    Das nächstwichtige, daß wir hierzu wissen sollten ist, was die Quantenphysik als den Beobachtereffekt bezeichnet. Die Absicht, oder auch die Erwartungshaltung des Beobachters bestimmt, was er beobachtet oder anders gesagt:-
    “ WIR als Beobachter der Welt, bestimmen durch unsere Absicht, in welcher Form sich die uns umgebenden Energien materiell manifestieren“!

    Ich denke das die Verbindung dazu sein „könnte“ ( meine Gefühle dazu sagen Ja ), sind deine folgenden Worte :

    Okay, ihr dürft gerne sagen, daß sei bloß eine weitere Vermutung, isses ja auch, ich glaube aber tatsächlich, das wir sowohl als Menschheit, als Individuen, aber auch der Planet selbst, durch einen evolutionären Reinigung – und Entwicklungsprozess gehen, wir er NOCH NIE DAGEWESEN ist!

    Das bedeutet zu unserem Kummer auch, keiner weiß wirklich genaues, daher sind auch soviele Unsicherheiten und Unwägbarkeiten im Umlauf, es kann buchstäblich ALLES geschehen ..

    <-Quelle:

    Diejenigen, die ein wenig davon verstehen, was ich hier eigentlich sagen möchte, aber auch viele andere Menschen, welche zu ahnen beginnen, welche Macht und Möglichkeiten wir als Menschen haben, werden letztendlich das “Zünglein” an der Waage” sein.

    Letzten Endes ist es wirklich so, daran glaube ich fest, wird alles von uns Menschen abhängen. Das gute, wie das negative, das schöne, als auch das böse – all dies ist IN UNS, lebt DURCH UNS!

    Fragt euch: WAS WILL EIGENTLICH ICH?

    Zusammengefasst denke und glaube ich das WIR ALLE uns fest " fallen" lassen sollten in diesen, ja auch unseren,meinen und deinen, Bewusst-werdungs und Umwandlungs-prozeß.
    Wir sind mireingebettet in " höhere Kräfte" die JETZT da walten. Wir, du und ich als Individium sowie auch als " unser Kollektiv-bewusstsein ". – Bleiben wir Beobachter dieser Welt, was auch immer geschieht, aber AKTIV senden wir unsere Hoffnungen, Herzenswünsche, Freuden und Taten der Liebe durch unser TUN, also im Geist die Visionen aufrecht erhalten, all die Träume die wir haben von einer echten besseren Welt !!,
    eines liebevollen mit und füreinander und sich bemühen dies schon JETZT ZU LEBEN.
    Wir werden das alle gemeinsam schaffen, auch wenn man hin und wieder meint, " ich kann nicht mehr", ja so gehts mir auch manchmal, Diese " gefallene Welt " lastet auf mir wie ein Berg, der unendliche Traurigkeit, Wut und …..hervorbringt, aber die " spürbare, fühlbare und erlebte" WIRKLICHKEIT gibt allergrößten Mut zur Hoffnung und Freude. Unser Erwachen und Erwecken unserer Seelen, eingebettet in das unendlich große Mysterium LEBEN, hat gerade erst begonnen🙂 und die Reise in eine neue Welt hat begonnen!
    Also packt geistig gesehen " schon mal die Koffer"😉

    Ich wünsch euch allen einen guten Start in diese Woche!
    LG

    Gefällt mir

  • „Und wenn ihr das wisst, wenn euch bewusst und klar ist, ihr wollt weder Krieg, noch Chaos, daß ihr eigentlich viel lieber, eine freundliche, liebevolle Welt wollt, dann haltet dieses “Bild” mit all euren Gefühlen, Kraft und Energie fest, schickt es in euer Herz und sendet es hinaus in die Welt ..

    Ich bin sicher, das jede einzelne Stimme “gehört” wird .. “

    Genau DAS spricht mir aus der Seele….nicht verrückt machen lassen, sich auf das positive fokussieren, wie man sich die „Welt“, sein eigenes Leben und das Miteinander wünscht…und nicht in die Angst herunterrutschen und dem Negativen dadurch auch noch Energie zukommen lassen…

    Lieben Gruß, Betti

    Gefällt mir

  • Mahlzeit!
    Ein kurzer Hinweis: „Don´t Panic“ ist zwar ein hübscher Hinweis auf den Anhalter durch die Galaxy, aber es ist wichtig statt dieser Worte eine Geisteshaltung der Zuversicht und Gewissheit anzunehmen. Denn ihr wisst ja, der Geist kann mit Negationen nicht umgehen. Deshalb noch einmal:

    Zuversicht!

    Gruß, EO

    Gefällt mir

    • Hallo EO,

      „Zuversicht“ habe ich in meinem Blog als Überschrift über die Schlußworte von Jan gewählt.

      Zuversicht schafft Raum für eine Möglichkeit oder für ein Ziel. Die einzelnen Schritte dorthin fallen leicht, weil eine Richtung existiert. So erschaffen wir das, was geschieht.

      Ich treffe mit immer mehr Menschen zusammen, die ebenfalls so denken und tun.

      http://dzig.de/user/1 ist mein Benutzerprofil

      Gefällt mir

    • Mahlzeit, EO!

      Danke, gutes Argument!
      Hab’s geändert und „Vertrauen ist das Wort der Stunde“ daraus gemacht ..;)
      Lg,

      Gefällt mir

  • hi stefan

    stimmt schon deine sicht der dinge,aber es gibt eine regel die besagt– solange das alte
    da ist,kann das neue nicht kommen.

    lg andy

    Gefällt mir

    • Hi Andreas123!
      (Und so ein hübsches Käppi ..)😉

      Diese „Regel“ werter Freund, besagt aber NICHT, nein, nee, nada, mitnichten, usw daß dieses „Alte“ – wie gnä Herr so eloquent formulieren – durch Gewalträusche und Tötungsmaschinen „entfernt“ werden muss.

      Die Natur weiß sich da schon zu helfen, aber sie ist NICHT Mordlüstern ..
      Es wird KEINEN WELTKRIEG geben – wieauchimmer!
      Lg,

      Gefällt mir

      • Hi Stefan,
        Diese „Regel“ … besagt aber NICHT…, daß dieses „Alte“, durch Gewalträusche und Tötungsmaschinen „entfernt“ werden muss.
        Außer im Irak, in Afghanistan, Somalia, etc.
        Dieser Krieg wird längst geführt, nur bisher nicht mit unserem Blut, zwangsläufig aber auf unsere Kosten. Er heißt „Kampf gegen den Terror“ oder „Stabilisierungseinsatz“ oder „Währungskrise“ und „Klimarettung“ Ganz neu und fast lyrisch klingt der Begriff „Arabischer Frühling“. Weltweit werden toxische Stoffe in die Atmosphäre ausgebracht ohne Wissen und Zustimmung der Menschen …

        Das die „Gewaltgeräusche“ hier eher leise hallen und die Tötungsmaschinen nicht als solche erkannt werden sollen, macht es nicht besser aber Hoffnungslosikeit ist sicher genau so wenig der richtige Weg solch spannenden Zeiten zu begegnen, wie die Augen davor zu verschließen.

        Übrigens, der gut recherchierte Artikel von „HINTERGRUND“ zum (Angriffs)Krieg der NATO gegen die libysche Zivilbewvölkerung, welchen Du kürzlich hier veröffentlicht hast, ist hervorragend! Die vielen Quellenangaben im Originalartikel sind auch eine wahre Fundgrube.

        Alles Gute von hier und viele Grüße

        Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    das ist die korrekte Antwort auf Helsigs Interview. Danke dafür!

    Das schlichte Behaupten, daß kein EU-Zusammenbruch, kein Bürgerkrieg, kein Weltkrieg ausbricht greift jedoch zu kurz. Das Gleiche wäre in entwa zu behaupten, daß die Milch nicht überkocht, obwohl der Topf über dem lodernden Feuer hängt.

    Seit Anfang dieses Jahres beschäftige ich mich höchst aktiv mit geistigen Heilmethoden.
    Diese Methoden sind ja nicht neu, sondern uralt. Oft werden sie halb entschuldigend und halb werbend mit der Quantenmechanik erklärt. Doktoren der Physik, mit denen ich mich manchmal gerne ausführlicher über manche Quanteneffekte unterhalten hätte, lachen mich natürlich heute noch aus. Es ist schade, daß diese eigentlich intelligenten Menschen so verbohrt sind.

    Ich selbst habe bei meinen Spielereien, bei meinen Versuchen und auch bei der Heilarbeit teilweise unglaubliche Dinge erlebt. Darum, aber auch schon zuvor, bin ich felsenfest davon überzeugt, daß der Geist die Materie formt. Der Geist kann schlichtweg alles beeinflussen. Der Spielraum dabei ist unendlich groß.

    Folgendes muß man dabei jedoch unbedingt befolgen, weil es sonst nicht funktioniert:
    „aktiviere Dein menschliches Herzgefühl“ +
    „richte Deine Aufmerksamkeit auf das was Du erreichen möchtest“ +
    „vertraue den Energien, die daraufhin in Deinem Leben und für Dich wirken wollen“ +
    „je selbstloser diese Ausrichtung geartet ist, desto wirkungsvoller sind die Energien“ +
    „vertraue Deinem inneren Kind“

    Also: Aufmerksamkeit + Aktion = Reaktion in die gewünschte Richtung

    Die Welt in der wir leben dürfen, ist sehr sehr genial.
    Viel Freude und Spaß wünsche ich Euch damit.

    Gefällt mir

  • „Jan van Helsings Ratschlag, sich mit ein wenig Silber – oder Goldmünzen einzudecken, sollte durchaus angenommen werden – d.h. wer es kann. Lebensmittelvorsorge bis zu einem Monat oder 6 Wochen, sollte hinzugenommen werden – mehr jedoch ist weder nötig, noch sinnvoll, zumindest auf der materiellen Ebene.“
    Mal abgesehen davon, dass dieser Ratschlag für eine wachsende Zahl unserer Bevölkerung aufgrund von Geldmangel schlicht illusorisch bleibt, geht er auch grundsätzlich in die falsche Richtung, jeder gegen jeden, ich sorge für mich und wehe man nimmt mir was weg. In den größten Krisen haben immer Gemeinschaften wie Stamm, Clan oder Familie überlebt.
    Der Ratschlag steht auch im Widerspruch zum globalen Erwachen eines neuen Bewußtseins, was überhaupt die Voraussetzung für das Überleben der Menschheit ist.
    Das erste Wetterleuchten des globalen Erwachens sahen wir auf dem Tahirplatz, mittlerweile regen sich auf der ganzen Welt neue scheinbar führerlose Bewegungen.
    Wie gesagt, ob diese zur Zeit sichtbaren Teile des globalen Erwachens wirklich in eine neue Erde münden, steht noch nicht fest und falsche Ratschläge (sind halt immer auch Schläge) wirken contraproduktiv.
    Was passiert eigentlich, wennn das (Finanz)system crasht? Die Eliten glauben an die Macht des Geldes und können sich nicht vorstellen, dass die Menschen ohne Geld = ohne Kontrolle leben können.
    Tatsächlich sind bei einem 100%Finanzcrash noch alle Fabriken, Fuhrparks, Bauerhöfe, Lagerhallen, TransportLKWs usw usf. vorhanden, wer hindert uns also daran sie zu nutzen ohne Geld??? Nur unser altes aufs Geld fixierte Bewußtsein. Und unsere Fähigkeiten als Handwerker, Ingenieur, Wissenschaftler, Bauer usw. sind doch auch noch alle da. Was hindert uns sie zum Nutzen aller , der Gemeinschaft freier Menschen einzusetzen?
    Ein gibt einen jahrhunderttausende alten Prototyp für diese Gemeinschaft, der den Praxis bestanden hat: der menschliche Organismus, der aus ca 50 Billionen Zellen besteht, die ihre Gemeinschaft intelligent organisieren zum Wohle aller Zellen, na ja solange
    die Gehirnzellen nicht allzu heftig dazwischen funken.
    In diesem Sinne Alles ist möglich.

    Gefällt mir

    • armin, jeder Mensch ist frei, für sich Verantwortung zu übernehmen und zu tragen. So darf jeder das ernten, was er sät. Die Sozialisten sagen gerne: „Wer zwei hat, gebe dem, der einen hat, damit der auch zwei hat!“

      Und für die Verbrecher, die uns derzeit belügen, betrügen, ausbeuten und was weiß ich nicht noch alles, für die mache ich keinen Finger krumm und lege für die auch keine Hand ins Feuer. Die können gerne in ihrer selbstgeschaffenen Hölle braten.

      Da mag jeder für sich situationsbedingt eigene Schlußfolgerungen ziehen.

      Mir stoßen penetrante Schnorrer und faule Träumer bitter auf, die mir bereits begegnet sind. Auch das sind subtile Ausbeuter.

      Das Verbrechen liegt im ungedeckten Geld. Inflation, Zinseszins und überbordende Bürokratien sind schleichende Prozesse in einem schuldenbasierten Geldsystem, das kaum durch Arbeitskraft, geistige und materielle Güter getragen ist.

      Gefällt mir

  • Ehrlich gesagt Trotz meiner sehr ausgeglichener Friedlicher Innerer Ruhe mit vielen Ideen Perspektiven und verschiedenen Zukunfts Möglichkeiten , tief in meinem Innerem herrscht die Unruhe ohne Angst aber auch ohne Weltlösung , die Weltlösung wäre : Vollkommene Frieden mit allem Leben auf der Erde nur ich sehe keine bevorstehende Frieden sondern eher viele Kriege , Kämpfe während der Rest der Weltweiten Bevölkerung verarmt , hungert und in diesem Moment sehe ich einige Reiche Menschen die im Hintergrund als Bösartige Schattenwächter die Erde verdunkeln dabei Lachen Sie und Töten Sie alles was Ihnen im weg steht.

    Gefällt mir

    • Das Comeback der Drachen kommt in Gang. So nimmt der Einfluß der Reptoiden und Drakos ab und die Schlächtereien samt aller Ängste kommen allmählich zu Ende. Siehe http://psitalent.de/Erdwesen.htm .

      Gefällt mir

      • Hallo lieber Hans!

        „Das Comeback der Drachen kommt in Gang. So nimmt der Einfluß der Reptoiden und Drakos ab“.

        Habe Deinen Artikel gelesen, bin aber etwas verwirrt, da ich in all` den Jahren noch nie auf eine derart explizite Unterscheidung von Drachen und Dracos gestoßen bin.

        Was bitte, unterscheidet Dracos von Drachen und sind nun all` die Naga-Verehrer in China und Tibet, Schlangen und Draco-Verehrer oder doch eher Verehrer der „guten“ Roten und Gelben Drachen…………ich seh` hier nicht mehr durch…..siehe auch die letzte Ausgabe von Mystikum.at vom Oktober 2011.

        Ich wäre Dir für eine Aufklärung, wirklich sehr dankbar!

        Viele, liebe Grüße…..johannes

        Gefällt mir

      • Lieber Johannes, der Autor Franz Erdl, zu dessen Artikel ich verlinke, gibt Dir bestimmt bereitwillig Antwort. Auch hat er ein Forum, wo solche Fragen beantwortet werden. Ich weiß es nicht. Mir fällt nur auf, daß Franz im August jegliche Kooperation mit mir blockiert hat und seitdem mit lauter neuen Erkenntnissen aufwartet und diese veröffentlicht. Hans

        Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    hab heute den Tageskommentar von Christiane Durer gelesen, der zu diesem Thema passt. Besonders die letzten 2 Absätze mag ich:
    10.10.
    Der Systemcrash und die Jahr 2012 Luege
    Bestimmt haben Sie mitbekommen, dass Weltonline schon zwei
    Mal zensiert wurde. Das erst Mal wurde aus
    „IWF-Berater gibt Europa nur noch 14 Tage“ –
    „IWF-Berater dringt auf rasche Bankenrettung“
    und heute verwandelte sich
    „Countdown zum Kollaps europäischer Banken läuft“ in
    „Countdown zur Rettung europäischer Banken läuft“

    Wir stehen also am Abgrund. Dass es eines Tages dazu kommen
    wuerde war klar, und der Abgrund ist viel tiefer als wir derzeit
    ahnen. Der Sturz wird laenger dauern und der Aufprall wird noch
    heftiger als wir uns das vorstellen koennen.
    Am 11. und 12. Oktober wird es fuer den Euro ziemlich bedrohlich.
    und dann ueberschlagen sich die Ereignisse. Die Tage danach zeigen
    eine massive Krise und sehr viel Aerger an.
    Schon morgen hat der Euro die Konstellation Merkur Saturn Neptun.
    Es ist eine Konstellation immenser wirtschaftlicher Verluste. Es wird klar, dass
    das Schuldensystem am Ende ist und dass genau genommen alle pleite sind.
    Die kommenden Ereignisse sind der Ausloeser fuer den europaeischen
    und letztlich den globalen Finanzkollaps. Die Kernschmelze beginnt dann
    im Dezember.

    Zwei gute Konstellationen sind mir aber auch aufgefallen und inmitten der
    duesteren Prognosen will ich sie Ihnen nicht vorenthalten.

    1. Der Euro hat im Maerz und April mitten im Untergang die
    Glueckskonstellation Jupiter Uranus.
    Bis dahin ist noch nicht wirklich die letzte Faser verloren. Danach
    allerdings schon.
    2. Schlecht sieht es aus fuer die Deutsche Bank und auch fuer die
    Commerzbank. Eine Jupiter Uranus Konstellation hat die Bank
    Donner und Reuschel …

    Ansonsten ist alles was jetzt beschlossen und umgesetzt wird ein Nagel
    am Sarg des Euro und des ganzen Weltwirtschaftssystems.

    Falls jemand noch Geld in Sicherheit bringen will, wird es hoechste Zeit.
    Man muss neue Wege beschreiten. Die alten Pfade sind nicht nur ausgetreten
    sondern faulen unter unseren Fuessen weg und werden einbrechen und uns
    mit in den Abgrund reissen.
    Wer Geld hatte sollte Grund und Boden kaufen, am besten mit einer
    eigenen Quelle, Grundwasser, einem See oder einem Brunnen. Wald
    ist eine gute Anlage und natuerlich Ackerland.
    Sich bei einem Bauern einzukaufen ist eine exzellente Geldanlage. Kaufen
    sie dem Bauern eine Kuh ab und fuer den Bauern aendert sich gar nichts,
    ausser dass er Cash bekommt. Sie kriegen dafuer je nachdem was Sie
    aushandeln Z.B. 10 Jahre eine woechentliche Nahrungsration.
    Solche und ahenliche Deals sind schon etliche meiner Klienten eingegangen
    und alle sind hochzufrieden.
    Uber Gold und Silber haben wir schon so viel geredet, das weiss ja nun
    mittlerweile jeder, dass man ein paar Muenzen besitzen sollte.
    Von Gold und Silber allein kann man aber nicht ueberleben, abbeissen schon
    gar nicht, deshalb wird es nun hoechste Zeit, die Lebensmittelvorraete
    aufzustocken und auch sonst ein bisschen zu kaufen was man so braucht.
    Medikamente, Zahnpasta, Kuechenpapier, Kaffee, Zucker, Kerzen,
    Dosenfutter, das man auch kalt essen kann, Wasser usw.
    Vor allem auch warme Klamotten und Decken. Die kommenden Winter
    werden superkalt und die Sommer ebenso. Schon dieses Jahr war der
    Sommer superkalt. Auch wenn er offiziell viel zu warm war….
    Dies alles braucht man nicht, weil morgen der Krieg ausbricht, sondern weil
    alles teurer wird und weil es innerhalb der Wirtschaftskrise zu Lieferausfaellen
    kommen wird. Oder wollen Sie Nr. 863 sein in der Schlange vor der Armenspeisung.

    Es ist durchaus moeglich, dass es zu diesen Zustaenden erst ab Maerz 2012
    kommt, aber 1. steigen die Preise schon jetzt und 2. ist es doch ein besseres
    Gefuehl schon vorgesorgt zu haben als staendig in Angst zu leben, den richtigen
    Zeitpunkt zu verpassen.
    Wer ganz arm ist, kann zumindest Saatgut kaufen. Auf dem Balkon kann man
    immerhin Kraeuter und Tomaten zuechten. Ich kenne Leute, die in ihrer Wohnung
    alles moegliche angebaut haben. Auch das funktioniert. Zugegebenermassen sah
    es mehr aus wie in einem Gewaechshaus und man kam auch kaum noch durch, aber
    immerhin…

    Trotz all dieser Verwerfungen wird es einigen noch ziemlich lange gut gehen. Kaum
    vorstellbar, v.a. da es ab Maerz schon eine massive Geldentwertung geben wird,
    wesentlich drastischer als das was wir ab Dezember 2011 erleben, und es ist auch
    nicht so, dass es Schlag Dezember ueberhaupt nichts mehr gibt. Vermutlich wird es
    in der 2. Jahrehaelfte 2012 eine weitere Waehrungsreform geben, verbunden mit
    einem Waehrungsschnitt.

    Man darf aber nicht vergessen. 2011 ist der Beginn des Systemzusammenbruchs,
    doch 2012 ist nicht das Ende desselben. Die schlimmste Zeit kommt erst danach.
    2014 bis 2020 werden die schlimmen Jahre.

    Es ist, wenn man ein Wettrennen mitmacht, immer ganz gut zu wissen, wie lang
    die Strecke ist, die man man laufen muss. Dann kann man sich darauf einstellen.
    Es ist etwas anderes, 100 Meter zu laufen als 2000 Meter. Die meisten Menschen
    heutzutage sind auf einen 100 Meter Lauf eingestellt. Sie meinen nach 2012 wuerde
    langsam alles wieder besser werden. Das ist das Ergebnis der 2012 Luege. Wenn die
    Menschen dann 2013 merken, dass nichts besser wird sondern sogar schlimmer,
    werden viele verzweifeln und die Kraft verlieren. Das ist genau der emotionale
    und mentale Zustand, den die Regierungen brauchen, um uns den Mikrochip
    anzudrehen.
    Es gibt viele, die sich auf den Systemzusammenbruch freuen, weil sie hoffen,
    dass danach eine bessere Welt entsteht. Das passiert natuerlich, doch zunaechst
    wird das System wie ein zu Tode getroffenes Tier wild werden, sich wehren und
    bruellen. Die guten Zeiten beginnen fruehestens 2021 oder 2022. Selbst 2019
    gibt es noch immer Konstellationen von finanziellen Verlusten, Seuchen und
    Umweltkatastrophen. 2021 ist das erste Jahr, in dem es keine\derart ueblen \
    Konstellationen bei uns mehr gibt. Genauso 2022.

    Das alles ist kein Grund zu verzweifeln.
    Es verzweifeln ja v.a. diejenigen, die erwarten, dass ab 2012 alle ihre Wuensche
    im Handumdrehen erfuellt werden. Das wird nie passieren. Schon eher, dass wir
    begreifen, dass diese Wuensche Sklavenkonditionierungen durch die Regierenden
    sind, aus denen wir uns befreien sollten. Wir sind darauf konditiniert, dass wir erwarten,
    in irgendeiner Zukunft Glueck und v.a. Reichtum zu bekommen.

    Es kommt direkt aus dem Finanzbereich. Jedem Kind wird ein Sparbuch gegeben
    und dann wird ihm gesagt Wenn du schoen sparst, dann hast du durch die Zinsen
    in ein paar Jahren ganz viel Geld und sogar viel mehr als du gespart hast. Und in
    ein paar Jahren kannst du dir etwas ganz tolles davon kaufen. Dann bist du
    gluecklich, weil du ein rotes Auto kaufen kannst oder ein Haeuschen mit Garten.
    Spaeter ist das Glueck. In der Zukunft ist alles gaaaanz toll. Ggenau genommen
    beraubt man das Kind seiner gluecklichen Gegenwart, die heute ist. Um das
    Zaehneputzen macht man doch auch nicht eine halbe Religion und sagt wenn du
    heute jeden Tag mehrmals deine Zaehne putzt, dann wirst du in der Zukunft
    gluecklich sein, weil man dich mit schonenen weissen Zaehnen lieber kuesst als
    wenn du gar keine mehr hast. Zaehne werden einfach geputzt, basta.
    Was ich sagen will. Dieses In der Zukunft wirst du ganz viel Geld haben und dir
    alles kaufen koennen was du dir wuenschst ist dasselbe Prinzip der 2012 Luege
    wenn es heisst, Wenn wir in der Zukunft in die 5. Dimension steigen, dann
    werden durch die Energieerhoehung alle deine Wuensche erfuellt werden.
    Hallo! Das ist doch genau der Spruch mit dem Sparbuch. Also kann er nur durch
    dieselben Leute in die Welt gekommen sein die uns die Maer vom Sparbuch
    aufgetischt haben. Den Illuminati.

    Stellen Sie sich vor, Sie koennten Atome sehen. Atome sind diese winzig kleinsten
    Bestandteilchen der Materie, die hauptsaechlich aus Nichts bestehen, die in
    Wahrheit eher Wahrscheinlichkeiten als etwas Substanzielles sind. Atome zu sehen
    wuerde unsere Weltsicht und unsere Werte ziemlich drastisch veraendern und etwas
    ahenliches wird im Bewusstsein der Menschheit dann langsam passieren.
    Wer sich dafuer oeffnet kann diese Veraenderung des Bewusstseins natuerlich schon
    heute erfahren. Die meisten sind aber so auf Materielles fixiert, dass sie lieber in der
    Illusion bleiben und das Materielle als etwas Festes, Ewiges und Substanzielles sehen
    moechten.
    Die bessere Welt wird dadurch entstehen, dass wir beginnen werden durch die
    Materiewelt hindurch zu schauen und das wahre Wesen dieser Erscheinungswelt zu
    erkennen. Und damit gleichzeitig das was wahr ist und das was bleibt. Die Menschen
    werden beginnen, dies zu entdecken, und zwar nicht als nette religioese Idee, sondern
    sie werden es sehen, so wie es heute schon einige wirklich sehen koennen.

    Deshalb sollten wir aufhoeren uns eine goldene Zukunft vorzustellen. Es koennte sich
    so aehnlich gestalten, wie bei einem Kind, das sich seine Zukunft vorstellt und sich
    wuenscht, 100 Puppen zu besitzen, dazu den groessten Sandkasten der Welt und
    Legobausteine, so viele, dass sie in kein Auto hineinpassen. Das ist nicht wirklich das, womit es als Erwachsener gluecklich sein wird. Es ist nur eine Vorstellung auf Grund
    dessen, was es bisher kennt und mag.

    Die bessere Zukunft ist eine Folge der Bewusstseinsveraenderung. Weil den meisten
    Menschen diese Bewusstseinsveraenderung als Erfahrung noch fehlt, haben sie keine
    Ahnung wie diese Art des Erlebens ist. Deshalb ist auch nicht vorstellbar, was wir
    dann als schoen, lebenswert und beglueckend erleben. Ganz sicher auf jeden Fall
    etwas anderes als Gold und Immobilienbesitz oder sonst etwas Materielles, das aus
    Atomen also aus Nichts besteht, was dann jeder sehen wird.

    Eigentlich ist die sog. goldene Zukunft schon heute moeglich. Was wir heute tun
    koennen, ist denen, die uns nahe stehen, heute das zu geben, was diese heute brauchen
    und sich heute wuenschen.

    LG Mirjam

    Gefällt mir

  • Hallo Grimoire,
    mit den Worten „dieser Krieg wird längst geführt“ bringst Du es auf den Punkt! Nicht nur Blut und Waffen zeichnen das Bild vom „Krieg“ – dank Mietmaul Bildzeitung läßt sich der Krieg unbemerkt mit einzelnen Worten führen:
    “ In einem Bekennerschreiben, das BILD vorliegt, übernahm die autonome Gruppe „Hekla-Empfangskommitee – Initiative für mehr gesellschaftliche Eruptionen“ die Verantwortung. Die Feuer-Chaoten begründen ihre Attacken mit dem Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan. Seit zehn Jahren führe die Bundeswehr dort Krieg, angeblich ohne Zustimmung der Bevölkerung. “
    Wer stört sich schon an dem Wort ANGEBLICH, wenn es gilt die “ Renaissance der RAF“ im Keim zu ersticken und den Bürger allumfassend zu „beschützen“?
    Liebe Gruss von Frieda

    Gefällt mir

  • Hallo Leute , hallo Mirijam,

    nun dann lassen wir es doch alles geschehen, den großen Crash und den noch größeren Crash, das ende des Systems!- Da HILFT NICHTS MEHR!- Auch keine “ Prognosen-Pillen“, was wenn,und dann und vielleicht oder eventuell. Schluss, Ende und AUS!- Die Menschen die wirklich (noch) an dieser Welt hängen! und nicht loslassen können oder wollen, wie dem auch immer, jeder ist sein Selbst, ob er es nun langsam erkennt oder nicht.
    Und ich frage mal, WER soll eigentlich hier noch investieren, in Immos, Grundstücke, Silber oder Gold??? Was hat das noch für einen Wert?- Das sind wieder nur “ Äußere“ Dinge, und glaubt mir und euch selber, wer hat da draußen noch sooo viel “ Schein „- Geld um sich damit retten zu können oder für schlechte kommende Tage an Seite zu legen???
    Leute , ich halt es mit dem alten weisen Indianerspruch der Cree: Wenn der letzte Fluss vergiftet, der letzte Baum gerodet….. dann werdet ihr ERKENNEN das man GELD nicht ESSEN kann!!!!!! oder gemäß dem Bibelspruch: Auch ihr Gold und Silber wird sie nicht RETTEN können!!!!! – Es zählt nur noch unser “ inneres Kleid“, unser BWS, unsere Seele!
    So soll geschehen was geschehen muss! Auch ich habe Kinder, aber ihnen will ich die Angst nehmen vor den Dingen die da kommen.
    In Liebe und Frieden euer Helmut

    Gefällt mir

  • kurzer Nachtrag:
    habe kürzlich in einer Doku gesehen und wurde hervorgehoben, das TÄGLICH ALLE 5 Sekunden WÄLDER abgeholzt werden in der Größenordnung eines Fußballplatzes!!!!!!!!!!!!
    Also nochmal, diese Welt, diese System ist am Ende!….angelangt!

    Gefällt mir

    • Das ist noch lange kein Grund zur PANIK! In der Ruhe liegt die Kraft! Gesundes Selbstvertrauen, Hoffnung und Zuversicht zeigen mir immer wieder, dass NICHTS unmöglich ist!
      Ich habe soeben erfahren, dass ein Freund, der von einer chronischen Krankheit „begleitet“ wird, die das Tanzen eigentlich unmöglich macht, auf der Deutschen Meisterschaft im Country- und Westerntanz 2011 den ersten Platz abgeräumt hat!!!
      Der WILLE findet den Weg, aus jeder Situation das BESTE zu machen. lg Frieda

      Gefällt mir

      • Hallo Frieda!

        DAS ist schön! Ich freu mich für den Mann! Er hat etwas Goldrichtig gemacht .. Und richtig, liebe Frieda. Noch lange kein Grund für Panik! Wie des Öfteren formuliert, meine ich daß wir uns noch immer fürchten können, wenn es dann soweit IST! Und selbst dann, gibt’s dafür KEINEN Grund!

        Angst und Panik verhindert nur daß wir fähig sind, gegenwärtig und präsent zu bleiben. Denn dann sind wir auch in der Lage, Lösungen für alle möglichen und Unmöglichen Situationen zu finden. Okay, KEINER ist vielleicht immer frei davon, sich Sorgen zu machen, aber sobald als möglich sollte man den Weg zurückfinden, um wieder IN SICH zu ruhen.

        Lg,

        Gefällt mir

  • Hey meine Lieben,
    macht doch alle mal einen Spaziergang an der frischen Luft, dort draussen
    ist nichts zu spüren von Finanzkollaps und drittem Weltkrieg. Vielleicht ergibt
    sich ja mit dem Nachbarn oder dem Bauern in der Nähe ein erbauendes Gespräch,
    was später mal als Startschuss für ein kooperatives und friedliches Zusammenleben in der Gemeinde gelten kann (Hans Kolpak hat sich ja auch in dieser Richtung geäussert). Zurück zum Kleinen, zurück zum Natürlichen, zurück zur kommunalen Autarkie – warten wir nicht auf einen katastrophalen Startschuss dafür, sondern beginnen wir den Wandel doch gleich JETZT.
    Auf dass wir das negative Plünderungs-Szenario aus Jan van Helsings Interview sofort unter einer positiven Vision begraben!
    Einen schönen Abend allerseits, euer Chaukee

    Gefällt mir

    • Hallo Chaukee,

      „Auf dass wir das negative Plünderungs-Szenario aus Jan van Helsings Interview sofort unter einer positiven Vision begraben!“

      DANKE, DAS musste mal gesagt werden ..😉
      Ich meine, ich mag den Kerl, aber auch er ist kein Hellseher, WAS und WIE die Dinge, im einzelnen, bei jedem geschehen, das ist und BLEIBT auch meines erachtens, jedem SELBST „überlassen“!
      Will sagen seinem DENKEN! Seinem Bewusstsein – Affinität und Absicht, werden die Spieler heissen!
      Lg,

      Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s