FOR ONE DAY- WE SHUT DOWN THE SYSTEM

 

Das ist gar keine Frage, ICH BIN DABEI!

Wie die meisten Leser wissen dürften, bin ich mit den meisten Ansichten David Ickes – nicht mit allen – über die Agenda der “Neuen Weltordnung” d’accord und stimme mit ihm großteils überein.

Wir erleben derzeit, wie eine große Menge von Menschen BENUTZT werden, um eben diese NWO Salonfähig zu machen. Gemeint ist dieses “OCCUPY WALL STREET” Dingens, daß unschwer als “kontrollierte Opposition” zu erkennen ist.

Wenn nun David Icke den Mut und die Traute hat, selbst Position zu beziehen und die Menschen dazu aufruft – etwas, das es stets verweigerte – “aktiv” zu werden, damit sie SELBST ein deutliches Zeichen setzen sollen, dann hoffe ich sehr, daß sehr viele Menschen diesen Ruf vernehmen und ihm folgen werden.

WIR sind KEINE kontrollierbare Opposition! WIR SIND FREI!

Und es geht hier NICHT darum, irgendwelche “Folgermentalitäten” zu lukrieren, ich bin ein INDIVIDUUM und werde stets diese, meine Seite wählen. Aber für diese Absicht bin ich bereit, mich mit anderen Menschen zu vereinen – auch wenn dies nur symbolisch ist.

Aber ich selbst fühle es auch, die Zeit kommt näher und sie ist REIF, damit wir die vorherrschende Energie NACH UNSEREM WILLEN lenken und die Selbstermächtigung der Menschheit vollziehen.

Wie gesagt – ICH WERDE MITMACHEN! Und ich BITTE ALLE, macht auch IHR ALLE mit!

                                                          EIN TAG – EIN ZEICHEN

http://www.davidicke.com/headlines/55087-for-one-daywe-shut-the-system-down

DavidIcke1 Occupy Yourself Movement     28 Oktober 2011

David Icke ruft auf:

JETZT, TUE ES, SCHICKE EINE NACHRICHT, JEDER EINZELNE ZÄHLT !

Occupy Yourself Movement – 28 Oktober 2011

BITTE TEILE DIESE NACHRICHT MIT SO VIELEN LEUTEN WIE MÖGLICH …

WIR HABEN NICHT VIEL ZEIT!

Derzeit hat etwas Schwung bekommen 

Menschen vereinen sich weltweit

sie schicken eine Botschaft

Der nächste Schritt nähert sich

am 28.Oktober 2011

STOPPEN WIR DAS SYSTEM

Für einen Tag protestieren wir friedlich in einem Symbol, welches rund um den Globus gefühlt werden wird

Wir steigen aus dem System aus und in uns selbst hinein

Schalte alle Lichter aus

Ziehe von allen Geräten den Stecker aus der Steckdose

(Kühlschrank muss nicht unbedingt sein icon smile Occupy Yourself Movement     28 Oktober 2011

Nutze einen Tag weder INTERNET, noch TV, Radio oder Telefon

Kaufe für einen Tag lang NICHTS
Nutze diesen Morgen, um alle Dienste, die Du nicht länger brauchst, zu kündigen

(mach Dir einfach die Liste, wen Du am nächsten Tag anmailst oder anschreibst)
Geh an diesen Tag nicht zur Arbeit, melde Dich krank.

TUE NICHTS WAS FÜR DAS SYSTEM GELD GENERIERT

Wir werden eine Botschaft schicken

Wir werden uns vereinen

Am wichtigsten ist, für einen Tag …

leben wir ohne Ablenkung

lies ein Buch

meditiere

spiele

singe

tanze

kreiere

sei in der Natur

liebe

am 28. Oktober 2011
steigen wir aus dem System aus und in uns selbst hinein!

Verbreite diese Nachricht

STOP DAS SYSTEM

WIR KÖNNEN DAS!

50 Kommentare

  • Albern: Was hat Lärm mit Licht und Liebe zu tun? Sich am 28. Oktober 2011 aus dem System auszuklinken, ist genauso für die Füße, wie der Schwachsinn der Schwachmaten, am Samstag, dem 5. November 2011 alles Geld vom Bankkonto runterzunehmen. Das geht nur am Geldautomaten, oder? Solche gelenkten Anti-System-Tage sind vom System generiert und damit wirkungslose vereinnahmte Schein-Revolutionen. 99 Prozent der Geldbewegungen werden von den Hütchenspielern der Großfinanz und nicht von ein paar Tausend Berufsrevoluzzern mit 40 Euro auf dem Girokonto bewegt. Mit solch einem Quatsch blamiert sich David Icke, so gut er kann. Die Begründung für meine Sichtweise liefere ich selbstverständlich auch noch:

    Teilweise am System vorbei leben

    Zu meinem jetzigen Wohnort fand ich im Januar 2011, weil ich nach Haus, Garten und Wald suchte. Dabei dachte ich eher an Brennholz und Wasser, weniger an Obstgarten und Gemüsegarten. Ich möchte die anstehenden Systembrüche überleben, weil ich verstehe, daß ein Schneeballsystem wie der Euro zusammenbrechen muß. Soviel Mathematik erfasse ich gerade noch.

    Als Mieter in der Traumfabrik Kollywood fand ich Platz in einer Wohnung des vorderen Wohnhauses. Weitere Wohnungen sind noch frei – allerdings mit einem Renovierungsbedarf, der im Augenblick weder vom Eigentümer noch vom Verwalter geleistet werden kann. Doch statt sich von staatlichen Unternehmen alimentieren und bevormunden zu lassen, ist die Rückkehr zu menschlicher Würde aus eigenem Vermögen und eigener Arbeitskraft eine Option, die Zukunft hat – mit und ohne Euro. Schneeballsysteme hatten nie eine Zukunft.

    Und hier ist ein guter Platz zum Leben. Es gibt viele solcher Plätze in Deutschland. Es muß nicht immer eine Hochhauswohnung mit zusätzlichen Betriebskosten für Verwalter, Hausmeister, Gärtner, Zählerablesedienst, Aufzug, Tiefgarage und und und …. sein. Was soll das? Hunderttausende, vielleicht sogar Millionen von Wohnungen und Häuser in ganz Deutschland verfallen, weil Menschen zum Zwecke der Abhängigkeit in Städte und Dörfer gelockt werden. Die Wirtschaft der neuen Bundesländer wurde teilweise demontiert, Menschen wanderten in die alten Bundesländer aus und sind jetzt maßlos enttäuscht und desillusioniert.

    Sie verrichten Sklavenarbeit in Fabriken und Büros. Gleichzeitig werden sie durch unmäßigen Konsum und Schuldenmacherei der Früchte ihrer Arbeit beraubt. Verantwortlich sind die Rattenfänger des Sozialgesetzes, des Zinseszinses und der Klimarettung. An ihnen wird sich der Wutbürger orientieren, wenn er nackt und frierend auf der Straße steht.

    Oder lieben Sie es, sich verschaukeln zu lassen? Nur Mut! Möglichkeiten zum Schaukeln gibt es in Hülle und Fülle, doch sie stinken zum Himmel wie Gülle!

    Quellen:

    Wechselgesetz und Wutbürger

    20. Juli 2011 – ‚The Daily Bell‘ aus Liechtenstein hat den Wutburger in Deutschland entdeckt: „Germany Has Its Own Tea Party!“ Die Autoren haben begriffen, daß der deutsche Michel ein Zombie ist. Er wird benutzt und ausgenutzt, aber nicht respektiert und geachtet. Versailles 2.0 ist der Hebel, der Europa auseinanderreißt.

    Gefällt mir

    • Hallo Hans Kolpak,

      so schlecht würde ich unser System auch nicht reden. Du wirst zu Hause sicherlich auch auf einem bequemen modernen Stuhl sitzen und außerdem hast Du einen Internetanschluß mit PC oder Laptop. Die Baumaterialen für Dein Haus kommen mit dem Auto und so weiter und so fort. Das Zeug wächst nicht auf den Bäumen.

      Weißt Du was? Das Zinseszins-System würde sich sofort selbst abschaffen müssen, wenn die Menschen einfach mal ihr Hirn einschalten würden. Niemand zwingt uns Schulden für einen Urlaub oder Weihnachtsgeschenk aufzunehmen. Wir brauchen auch kein neues Auto, wenn das alte noch funktioniert, ein Handy ist manchmal ganz praktisch, aber muß es jedes halbe Jahr ein neues vom Lieblings-Ausbeuterkonzern sein?

      Möchtest Du barfus im Regen auf dem Feld stehen und um Deine Ernte zittern, die gerade von allen möglichen Schädlingen aufgefressen wird? Findest Du es schön zwischen deinen Zehen den kalten Schlamm und die Nacktschnecken der gesunden Erde zu fühlen? Möchtest Du jeden Tag um 3 Uhr morgens aufstehen, Tiere versorgen, dann Feldarbeit gehen, bis es draußen so dunkel ist und Du nichts mehr sehen kannst. Stock müde von der „natürlichen“ Arbeit an der „frischen“ Luft ins Bett fallen. Natürlich bist Du so müde, daß Du keine Zeit für andere Gedanken als die Arbeit für das tägliche Überleben hast.

      Schon damals hatte die Elite alles, und das Volk fast nichts.
      Damals in der Antike und weit vor der Antike war das schon so.
      Auf der Erde hat es schon einige Male „patsch“ gemacht und die Menschheit wurde geresetet.

      Aufzählungen wie in Deinem Beitrag bestehen meistens zum größten Teil aus Schimpf und Jammerei über die Elite und das arme Volk. Stets kann ich nur lesen, was blöd ist. daß man uns versklavt, daß man uns ausnutzt und ausraubt. Du hast ja recht und die anderen auch. Aber was nutzt es uns?

      Welche Alternativen können wir denn gemeinsam in den Topf werfen?
      Welche Ideen wollen wir umsetzen? Wie sollte unserer Meinung nach
      ein menschenwürdiges Leben, ein funktionierender Staat gestaltet werden?
      Wo sind die Konzepte, mit denen man das auch umsetzen kann?
      Wer soll die Arbeit tun, das alles zu organisieren, wie sollte es organisiert werden?
      Wie halten wir die Politiker dazu an, dem Volk zu dienen und nicht umgekehrt?
      Was muß das Volk dazu wissen, wie kann man das dem Volk beibringen, und wie kann man das Volk aktivieren?

      Darüber lese ich seit den vielen Jahren, in denen ich das ganze Zeug über unseren Saustall auf der Welt lese kaum etwas vernünftiges.

      Es ist auch klar, warum das so ist. Es gibt viele Ursachen für diesen Zustand.
      Und wir alle helfen mit, daß dieser Zustand sich kaum ändern wird.
      Und es gibt Gruppen, die dafür sorgen, daß sich kaum etwas ändern kann.

      Eigentlich sollte das Volk den Politikern genauer mitteilen können, welche Wünsche es hat. Und dann sollten verschiedene Experten, dafür sorgen, daß diese Wünsche nach verschiedenen Gesichtspunkten bewertet werden und Weichen stellen, daß das auch umgesetzt werden kann. In gemeinsamer Aktion mit dem Volk. Und genau das passiert nicht.

      Heute im Informationszeitalter mit unseren Technologien sollte es relativ einfach möglich sein, die entsprechende Infrastruktur aufzubauen und am Leben zu halten. Und genau das passiert nicht. Die einen können nicht, die anderen wollen nicht und wieder andere haben was dagegen, also die Mehrheit.

      Wenn Steinbrück Kanzler wird; gerade wird ja so getan, als ob wir den wählen könnten.
      Dann wird dieser arrogante Schnösel dem Volk eine Arschgranate nach der anderen reindrücken. Aber Schmidtchen das dampfende Ungetüm ist ja unser klucher Großpapa, wenn der was vorschlägt wird es schon gut sein. Mit diesem überheblich grinsenden Bilderberg-Lakaien wird sich sowieso genau gar nichts zum Wohle des Volkes bewegen.

      Okkupy … irgendwas …. wird natürlich von vielen Seiten torpediert, ins lächerliche gezogen, umgemünzt, mißbraucht, gesteuert usw. Bringen wird es nichts. Weil man, wenn man glaubt, daß die Zeit reif dazu ist, der Meute ein paar Brocken Fleisch zuwirft, und dann geht alles wieder schlafen. Und trotzdem muß das jetzt gemacht werden. So schlecht finde ich dazu Ickes Vorschlag gar nicht. Es werden sowieso nur einige Hansel mitmachen. Ja und? Einige werden seinem Vorschlag folgen, andere nicht, weil die lieber was anderes machen. Jeder soll auf seine Art teilnehmen, das ist doch gut so.

      Und wenn es nur dazu käme,
      dem Bürgermeister oder dem Steinbrück ein paar Eimer Scheiße vor die Tür zu stellen.
      Immer und immer wieder, bis die kapieren, was damit gemeint ist.
      Sollen sie doch eine Reise nach Bethlehem tun.
      Wenn sie Glück haben, ist noch ein Stuhl für sie frei, bei ihren Freunden.

      Gefällt mir

  • Nee, nee, Stefan, mein lieber Freund, da leitet dich Icke in die falsche Richtung! Ein solcher Tag kann höchstens dazu genutzt werden, einen Systemzusammenbruch zu simulieren, um im Chaos dann die NWO hochzufahren. Der Wandel muss viel langfristiger und nachhaltiger sein, als ein solcher Tageswarnschuss vor den Bug der Globalisten. Was verspricht man sich davon? Etwa, dass die Logenbrüder in ihren Finanzzentralen zittern vor dem Volk – und plötzlich schlaue, humane und selbstlose Gesetztesänderungen umsetzen? Das ist diese typische Demonstranten-Mentalität, zu denken, dass die da oben überhaupt interessiert sind an unserer Meinung.

    Verabschiedung des bestehenden Systems geht nur durch Information und fortlaufende, persönliche Loslösung aus dem System. Das lässt dann nämlich auch Zeit für den Aufbau einer lokal verankerten Lebensalternative.

    Icke will nur noch eins mehr auf die Pauke hauen, OWS ist den Logenbrüdern immer noch zu wirkungslos und unchaotisch.

    Nichts für ungut😉 Wie du mal selber gesagt hat: Die Zukunft wird zeigen, wer zur Lösung des Problems beiträgt oder Teil des Problems ist. Icke ist für mich zunehmend als Teil des Problems erkannt.

    Liebe Grüsse vom Chaukee

    Gefällt mir

    • Ich werde das Gefühl nicht los, dass der „Wutbürger“ jetzt noch für einen Tag den Stecker ziehen soll, damit er am nächsten Tag feststellen kann, dass sich damit rein gar nix verändert hat und ihm damit das Unwort des Jahres „alternativlos“ so richtig bewusst wird. Allerdings sind mit tanze, singe, lese ein Buch, sei in der Natur u.s.w. einige gute Ansätze drin, die wir aber nicht auf den 28.10. verschieben sondern hier und jetzt SOFORT leben sollten.
      lg Frieda

      Gefällt mir

      • Ich finde das Wort Wutbürger schon so saublöd.

        Ein Krieger muß stets frei von Wut sein, sonst kann es schief ausgehen für ihn. Bevor man in den Kampf zieht, braucht es eine Philosophie des Kriegers im Herzen.

        Gefällt mir

      • Hallo liebe Frieda

        Hm soweit habe ich gar nicht gedacht dann wuerden die alle einsehen, das sich mit ihren Protesten gar nichts aendert sondern einfach resignieren?
        Sowie z.B. die Leute die gegen Wackersdorf ( so wie ich protestierten) und nichts geschah, bis dann die Betreiber und wohl auch Geldgeber dahinter feststellen, dass sich das Projekt nicht lohnen wuerde und es dann eingestellt wurde.

        Ich denke ein Bankabhebetag, gepart mit z.B. mit Kaufverweigerung bei allen ueberregionalen und globalen Konzernen und das im Grossen Sti und fuer laengere Zeit , dass l wuerde schon der Abschaumelite zu denken geben. und natuerlich zurueck zu Genossenschaftsbanken.

        zu Occupy habe ich ja bereits bei „wir sind 99% Innsbruck, meine Meinung in Stefans Blog geschreiben, die Bewegun wird von anderen Kraeften gelenkt und werden nun von den linken Parteien und Gewerkschaften unterwandert genauso wie die Teaparty von den rechten.

        Wie waers den mit Occupy your Heart and Brain, passend zu Deinen
        Vorschlaegen jeden Tag zu leben.

        Es muss eine langwierige Abloesung aus dem System stattfinden, so wie auch Chaukee schreibt. zurueck zum bewussten, einfachen und selbstbestimmten Leben,

        lg. Gabriella .

        Gefällt mir

        • Hi, Gabriella!

          Es muss eine langwierige Abloesung aus dem System stattfinden, so wie auch Chaukee schreibt. zurueck zum bewussten, einfachen und selbstbestimmten Leben,

          Das mit dem langwierig findet bereits statt, schon seit Jahren, aus dieser phlegmarischen Lethargie, will David Icke die Leutchen rausreißen und ich vermute, er verwendet das „Occupy“ Wörtchen als eine Art Katalysator –
          um seine Idee zu zünden..

          lg,

          Gefällt mir

    • Hi Chaukee!

      Ich antworte hier zwar in erster Linie dir, dieser Kommentar soll aber ebenfalls „allgemeingültig“ sein – ich meine damit, daß auch Kritik anderer miteinbezogen wird.
      Wie etwa:

      Wieviel % der Bevölkerung kennt David Icke?
      Wieviel % der Bevölkerung lesen diesen Blog?
      Wieviel % der Bevölkerung haben noch Bücher zum Lesen daheim?
      Wieviel % der Bevölkerung kennt noch den Weg in den Wald?
      Wieviel % der Bevölkerung wissen, dass es ein Leben nach Bauer Sucht Frau gibt?
      Wieviel % der Bevölkerung interessiert das überhaupt?

      David Icke ist sich sicherlich dieses „Umstandes“ bewusst, daß damit nicht viel so viel bewirkt werden wird. ABER – es ist ein ehrlicher Versuch und ich vermute mal, es ist der Beginn von etwas ..
      Mittlerweile kennen Sääähr viele Leute David Icke, ich würde dessen „Signalwirkung“ wirklich nicht unterschätzen!
      Viele Menschen lesen seine Bücher, wer sie gelesen hat weiß auch, warum das so ist!

      Es ist gar keine Frage, das eine Veränderung anders aussieht – da sind wir uns einig,😦 aber es gibt „da draußen“ eben noch sehr viele Menschen, viele zu viele, wenn man mich fragt – die sich dem „Folgertum“ verschrieben haben, allerdings, bei dem was er sagt, sich einen Tag lang zurückzuziehen und wieder mal NORMAL ZU LEBEN – da gibts schlimmere „Anführer“, aber es KANN dazu beitragen, das diejenigen, die noch „behaglich rumnörgeln“ endlich aufwachen, die momentan vorherrschende Energie soll genutzt werden ..- ihr merkt doch auch, wie viele Menschen sich PLÖTZLICH für Dinge wie OCCUPY begeistern lassen und MITMACHEN, gegen das System! HALLO!
      Das sie manipuliert und orchestriert werden, liegt klar auf der Hand – ist es also BESSER NICHTS zu tun und seine Hände in den Schoß zu legen? Wer glaubt, ich wüsste nicht, daß es letztlich auf JEDEN SELBST ankommt, auf eine INNERE Veränderung, der hat meine Blogs nie richtig gelesen ..

      Aber es bedeutet auch, es PASSIERT langsam etwas, das was wir die Veränderung nennen, mag damit und auf vielen anderen Wegen, nun langsam in die Gänge kommen!
      Es gibt nicht so etwas, wie eine plötzliche Veränderung, sie wird IMMER langsaaam anfangen, Schwung gewinnen, um dann plötzlich alles hinwegzufegen.

      ES IST auf alle Fälle „EIN ZEICHEN“ und wenn es „nur“ zeigt, WER DAS SCHAFFT, einen Tag völlig ohne Konsum, ohne Internet😉 ohne TV Berieselung VERZICHTEN kann!
      Könnt ihr das? Ja? WO IST DANN DAS PROBLEM?

      Es geht NICHT darum, ob die Finanzzentren zittern – daß die nicht die Bohne interessiert, was unsereiner denkt, glaubt oder fühlt, ist uns allen mehr als schmerzlich bewusst, die Typen kreisen nur um ihren eigenen Nabel.
      Aber man stelle sich doch nur mal vor: Wenn die Menschen beginnen würden, weniger zu konsumieren, weniger zu kaufen – wollen sie uns zwingen dazu?
      Apropos zwingen, ein Senator in den USA meinte kürzlich wirklich, das der US Bürger zu TUN hat, was sie ihm sagen, auch WAS ER ZU KAUFEN HAT, ODER NICHT!

      Ich bezweifle das sehr, Chaukee, daß Icke „auf-die-Pauke-hauen-will“, ich denke, da tust du ihm Unrecht! Der Mann ist tatsächlich beseelt davon, das richtige zu tun! Ob es das wirklich ist – das steht woanders!
      Dieser „System Shut Down Day“ KANN das BEWUSSTSEIN vieler Menschen zum nachdenken anregen – und ich schätze mal, daß an diesem Tag, einige Menschen mehr mit anderen Menschen REDEN werden.
      Etwas, was viele Menschen, sehr, sehr viele, seit längerem schon, nicht mehr richtig getan haben!
      Was ist denn so übles daran, sich EINEN lächerlichen TAG lang, völlig anders zu beschäftigen als gewohnt?

      Es hat wohl nicht der eigene, innere Schweinehund AUA gerufen?😉
      WENN sogar WIR, die wir doch meinen „etwas anders zu sein“ – es nicht fertig kriegen, freiwillig, an einem bestimmten Tag, uns aus dem System auszuklinken, DANN braucht sich keiner wundern, das die Konzerne so mächtig sind ..

      Nun, wie auch immer, thats my Statement about this!
      ICH BIN AUF JEDEN FALL „DABEI“- ICH MACH MICH NACKIG😉
      Ich werd‘ einen long strong Meditationstag einlegen, bis ich sowas von „High“ bin ..
      Lg,

      Gefällt mir

      • Hey mein Freund,

        Du hast wahrscheinlich recht, dass ich dem David Icke Unrecht tue. Auch wenn er scheinbar nicht ganz ehrlich ist bezüglich seiner geistigen Herkunft und seiner „Inspiration“, es kann auch andere Gründe dafür geben, ohne ihn gleich als Desinformation hinstellen zu müssen. Wie ich auf diese Instant-Kehrtwende komme? In folgendem Video von Icke über OWS und das Finanz- und Kontrollsystem finde ich keine Auslassung oder Desinformation! Er benennt das Ziel des Banker-Bashings mit klaren Worten: Eine Welt-Zentralbank und -Regierung, und sagt auch klar, dass jegliche weitere Zentralisierung in den Abgrund führen wird, und das uns nur der Weg zurück zum Kleinen retten wird. Wenn er also mal freimaurerische Wurzeln hatte, so hat er sich doch vollständig dagegen gewendet. Nun, hier das Video:

        Gefällt mir

        • Hi again, Chaukee!

          Mal ne Frage habe: Seit WANN hat David Icke „Freimaurer Wurzeln“? Welcher Depp sagt denn sowas?
          Oder meinst du wegen dieses „Händedrucks“ in einem Video von Projekt Camelot?
          Hinweis: David Icke hat Arthritis, in BEIDEN Händen .. deswegen der seltsame Händegriff ..🙂
          Lg,

          Gefällt mir

      • Noch kurz zu meinem Widerstand gegen „For one day we shut the system down“: Gegen die vorgeschlagenen Massnahmen habe ich durchaus nichts, das praktiziere ich ab und zu sogar, wenn ich ein-zwei Tage in den Bergen bin und abschalte. Auch ich habe einen inneren Schweinehund, der hat aber bei solchen Sachen zu schweigen.

        Bei dieser ersten Aktion, die Konten auf den Grossbanken zu lehren und auf kleine und Regionalbanken zu transferieren, da bin ich dabei, denn es trifft die Richtigen. Wenn nun aber ALLE sich einen Tag lang aus dem System verabschieden, wird es viele Tote auf den Spitälern geben, werden Kernkraftwerke in schwierige Situationen kommen, können Plünderer marodierend durch die Städte ziehen. Denn eines vergessen wir manchmal in unserer Systemkritik: Arbeit ist nicht nur schlecht, verschiedene Berufe bedeuten einen echten Dienst am Mitmenschen. Der Überbau, die Konzerne und das Finanzsystem sind korrupt, im kleinen funktioniert die „Marktwirtschaft“ recht gut, da es den Menschen zwingt, für sein eigenes Wohl auch etwas für den Mitmenschen zu tun, einen Dienst zu erweisen.

        Gefällt mir

        • Hallo Chaukee!

          Mit dem Kontoabhebetag hat Icke nix zu tun!!
          Und ich hoffe inständig, es werden nicht soviele Deppen dabei mitmachen! Ist denn keinem bewusst, daß damit NUR der BANKSTER ihr Plan durchgedrückt wird? Bankrott durch Zwang – und die Amis haben gewonnen!
          Was SIE nicht durchkriegen bislang, sollen wir dann erledigen? Um dann ENDE von Bargeld zu kriegen?! Sonst noch was?
          Wenn wirklich genug Leute JETZT ihr Geld abheben – dann isses zu ENDE, Amen – soviel Bargeld ist nämlich NIRGENDS vorhanden!
          Ich wünschte wirklich, die Leutchen würden ihr Köpfchen einschalten .. hoffentlich!

          Sich einen Tag von System zu verabschieden, das sollte einfach jedem einleuchten, können natürlich NUR Leute mitmachen, die KEINE Verantwortung tragen müssen!
          Und davon haben wir mehr als genug! WENN die alle mitmachen würden – hoppla ..😉

          Immer weniger Menschen haben Arbeit, das wird sich intensivieren ..
          Lg,

          Gefällt mir

      • Hey Stefan, das geht ja ab hier mit „Deppen“…😉

        Nun ja, du hast gefragt… Ist klar, das mit der Arthritis hab ich verschiedentlich gehört. Es gibt neben dem Camelot-Video noch ein älteres Bild aus einer Freimaurer-Loge von seinem Wohnort, auf dem ihm jemand gleicht, und auf deren Website der gleiche Spruch aufgeführt war, wie er gerne braucht: „Infinite love is the only truth. Everything else is illusion“..:

        Icke sprachlos, als man ihm Channeling vorwirft, wenn ich es richtig verstehe (ab min. 0:46):

        Hier das Camelot-Video:

        Zum Schluss möchte ich nochmals hervorheben, was ich gesagt habe: WENN er also mal freimaurerische Wurzeln hatte… Da er aber deren ganze Agenda an die Öffentlichkeit zerrt (hoffentlich), würd ich ihm verzeihen, wenn er es mal gewesen wäre.

        Gefällt mir

        • Hallo Chaukee!
          Sorry Sorry Sorry Sorry Sorry Sorry Sorry Sorry Sorry Sorry Sorry Sorry Sorry Sorry Sorry für-die-vielen-Deppen .. 😮

          Bin heute ein wenig „missgestimmt“, mit tut das ganze Kreuzgestell weh – werde mir jetzt ein Meersalzvollbad gönnen – und dann kannste mal ein richtiges
          OOOOOOOM 😛 sehen ..

          Ich kenne dieses Video, er sieht doch nicht mal entfernt dem Kerl ähnlich, du findest ja? Die Geschichte mit Maxwell kenne ich schon länger, er bezichtigt ihn – sagen wirs nett – des Datenklau’s.
          Ich weiß es nicht, wer da Recht hat, es können auch nur Eifersüchteleien sein. Ich kann nur eines sagen, ganz ohne KMT oder sowas – ich hab beinahe alle seine Bücher gelesen und ich bin ganz gut darin, herauszufühlen ob das jemand seine persönliche Sprech-Schreibweise ist, Icke hat ganz sicher, seine Bücher alle selbst geschrieben und gedacht! Der hat so eine unverwechselbare Art, sowohl zu schreiben wie auch sprechen, das fiele jedem auf ..
          Und noch was: Wieso tritt eigentlich nicht Maxwell 7-8 Stunden am Stück auf? Wer bringt das denn sonst fertig? Nee, es hat schon seine Gründe, warum Icke gegenüber anderen bevorzugt gelesen wird ..
          Lg,
          PS: Ich hoffe doch, ich bin dir nicht zu Nahe getreten? Lass dich mal kurz drücken ..🙂

          Gefällt mir

      • Nö, Freund, bist mir nicht zu nahe getreten, hab mir so etwas mit „Tagesform“ gedacht, so ehrlich und frech bin ich jetzt😉 Und danke trotzdem fürs Drücken, tut gut!🙂
        Gute Besserung! Ich geh jetzt ins Krafttraining, das ist meine Methode, Fahrwerksproblemen vorzubeugen, aber ein schönes OOOOM hat auch seinen Stellenwert! Bist ein guter Kerl🙂

        Gefällt mir

  • Hi RL,
    wie kannst Du denn den Wutbürger, den die Gesellschaft für deutsche Sprache zum Wort des Jahres 2010 erkoren (oder gebastelt???) hat saublöd finden? Da steckt doch gut bezahlte harte Arbeit dahinter!
    Deiner Feststellung, dass ein Krieger stets frei von Wut sein muss, kann ich mich nicht anschliessen, denn Wut muss nicht immer in zerstörerische Handlungen ausarten. So manches Mal kann Wut nämlich auch Flügel verleihen.
    lg Frieda

    Gefällt mir

    • Frieda,

      ich habe mich sehr intensiev mit Wut auseinander gesetzt.
      Besser ist es noch, wenn andere wütend sind, und Du es beherrscht, diese Wut nach Deinem Willen zu lenken. Doch Du merkst sicherlich schon, das ist nicht so gut für den anderen.

      Wut tut nicht gut!

      Gefällt mir

      • „ich habe mich sehr intensiev mit Wut auseinander gesetzt“
        ich auch RL,
        und ich bleibe dabei, dass eine Wut auch Flügel verleihen kann, da ich das aus eigener Erfahrung sagen kann. Ich sehe aber keine Veranlassung, Beispiele aus meinem Leben hier im Netz breit zu treten.
        lg Frieda

        Gefällt mir

    • Mmmhhhh, ich überlege immer noch, wie ich das am 28.10 machen soll! Hört sich gut an „Leben wir ohne Ablenkung“, Ich kann mir nicht helfen, aber ich fühle mich schon abgelenkt, wenn ich mir an einem bestimmten Tag vorschreiben lassen soll, was ich zu tun und zu lassen habe! Schon dieser Widerspruch zieht bei mir automatisch den Stecker, muss damit also nicht bis zum 28.10. warten…
      lg Frieda

      Gefällt mir

      • Hallo Frieda!

        Wenn dich ein Freund fragt „Schauen wir uns morgen gemeinsam den Sonnenaufgang an?“ so hast du die Wahl ob du das tun willst oder nicht. Wenn dich jemand fragt ob du mit ihm gemeinsam Äpfel pflücken gehen willst so hast du auch die Wahl ob du dies tun willst od. nicht. Und wenn dich jemand fragt ob du mit ihm eine Bank ausrauben willst, so hast du ebenfalls eine Wahl (ok, das lassen wir – is eh nix mehr wert (:o).
        Es wird einem nichts vorgeschrieben sondern es ist einfach eine Wahl sich für etwas zu entscheiden od. eben auch nicht. In wieweit dies diese Entscheidung od. auch Nichtentscheidung wieder ein Matrix-Programm ist od. nicht ist nicht mehr nachzudenken, du fühlst es einfach in dir (aus deiner Verbindung von Herz und Geist) was für dich und alle am erfüllendsten und dienlichsten ist.
        Wir alle kämpfen nicht gegen das Böse, sondern schauen einfach nur, daß die, die in der Schule leichte Konzentrationsschwächen aufweisen, auch in die nächste Klasse aufsteigen dürfen … schön oder? (:o).

        Liebe Grüße,
        Schmetterling

        Gefällt mir

  • Ich halte auch nicht viel von diesen Tagen mit diesen möchtegern hohen Spannungspitzen ABER, da es ja das wahre Ende des Maya Kalenders ist, werd ich mir sehr viel zeit für mich und mein inneres nehmen🙂

    Gefällt mir

  • Wenn die gesamte Menschheit in einem System gefangen bleibt , dann ist die Wut nicht die Lösung sondern die absolute Unabhängigkeit in der Richtung der Freiheit zu erlangen.

    zu diesem Thema Passt auch dieser Video der die Momentane ausbrechende Wut darstellt.

    Gefällt mir

    • Hallo Stip78!

      DAS ist KEINE jäh ausbrechende Wut! DAS ist pure Berechnung – und dumm isser noch dazu, er dachte, er ist unbeobachtet ..😕
      Guck, wie er wartet, ob einer der laufenden Automaten „Geld“ ausgibt ..- und erst DANN ..
      Wer glaubt, daß Spielautomaten die wundersame Vermehrung beherrschen .. naja, das spar ich mir ..

      Lg,

      Gefällt mir

  • Hi liebe Gabriella,
    „wie wärs denn mit Occupy your Heart and Brain“ – DAS wär m.E. die BESTE Lösung! Ich halte nix von WIR machen an diesem Tag dieses und jenes und zwar mit viel Gebrüll und Geschrei im Netz. Ich bin mehr für den Spruch: Mühsam nährt sich das Eichhörnchen – will heissen still und heimlich Stück für Stück – dafür aber sicher! lg Frieda

    Gefällt mir

  • Wieviel % der Bevölkerung kennt David Icke?
    Wieviel % der Bevölkerung lesen diesen Blog?
    Wieviel % der Bevölkerung haben noch Bücher zum Lesen daheim?
    Wieviel % der Bevölkerung kennt noch den Weg in den Wald?
    Wieviel % der Bevölkerung wissen, dass es ein Leben nach Bauer Sucht Frau gibt?
    Wieviel % der Bevölkerung interessiert das überhaupt?

    Das Internet ist voll von Blogs und Foren in dem solche Diskussionen laufen – anscheinend wissen einige, dass etwas nicht stimmt und das etwas getan werden muss – die Frage, die wir stellen müssen ist, warum tun wir dann nichts?

    Brauchen wir ein David icke um uns zu sagen, dass wir etwas tun sollen?

    Brauchen wir ein Occupy Movement?

    Anscheinend schon, denn wir sind ja alle den Personenkult verfallen.

    Jeder von uns weiß, tief in seinem innersten, warum er hier auf diesen planeten gekommen ist: für den einen ist es der Weg des Kriegers, für den anderen der Weg des Protests, wieder andere können damit nichts anfangen und würden sich am liebsten von allen verabschieden in ihren eigenen, kleinen, Utopia, andere noch sind zum Heilen hier…

    Jedem das seine (oder wie es heißt) – jeder muss für sich wissen, wozu er fähig und in der lage ist.

    Ein Aufruf, etwas zu tun, ist an sich eine gute Sache. Wenn ich damit nichts anfangen kann, gehe ich einfach meinem Weg weiter…ich muss nicht immer versuchen, andere meine meinung aufzuzwingen. Meine Sicht und meine Bestimmung ist nicht das meines Nachbarns.

    Wichtig ist, in diesen schwerigen Tagen, die Menschlichkeit zu behalten. Wir sehen hier schon, wie ein Aufruf eines Ickes eine sehr kleine % der Menschen schon „spalten“ kann – Teile und Herrsche.

    Verweile in euerem Herzen und gehen dem nach, was dich aufblühen lässt – das ist der Weg.

    Ganz liebe Grüße an alle in der Runde wünscht euer WW

    Gefällt mir

  • Spiegelungen rühren uns an.
    Vielleicht erkennen wir dabei,
    dass alles, was uns von außen widerfährt,
    in uns selbst sein Spiegelbild hat.

    Nichts trifft uns,
    das nicht auch in uns selbst läge.
    Nichts trifft uns zufällig,
    nichts durch widrige Umstände allein.
    Nichts trifft uns nur,
    weil ein anderer es will.

    Es hat alles seine Entsprechung in uns,
    jedes Glück und jedes Unglück.
    Denn alles hängt zusammen.

    Was außen gelingen soll,
    muss innen beginnen.
    Nichts gedeiht zwischen uns
    und anderen Menschen,
    das nicht in uns selbst
    anfing zu gedeihen.

    Jörg Zink

    das wollte ich einfach einmal zu diesem Thema mit einbringen

    LG Frank

    Gefällt mir

  • Hallo lieber WW,
    „und gehen dem nach, was dich aufblühen lässt – das ist der Weg.“ Mmmmhhh, schon richtig, nur treibt so mancher Samen seltsame Blüten. Der eine blüht auf, wenn er endlich das allerneueste Handy sein Eigen nennen kann und der andere, wenn er nach 3 x Nachtfrost bei Affenkälte im Oktober eine dicke, leuchtend rote, süsse Erdbeere auf der Terasse ernten kann. Kommt immer auf das Treibhaus an und ich denke auch, dass das Herz hier der beste Gärtner ist.
    Lieben Gruss von Frieda

    Gefällt mir

    • Hallo liebe Frieda,

      schön gesagt! Aber ist es nicht genau das, was unserem Leben hier so spannend und aufregend macht? :0)

      Alle haben ihre Berechtigung genau hier und jetzt genau das zu sein was sie sich ausgesucht haben. Bei dem einen >>Gärtner<>Bauer<<, wer nicht daraus lernt, wird verhungern. ;0)

      Liebe Grüße

      Gefällt mir

  • Die Menschliche Psychologie ist viel Tief greifender als es nur ein einfacher Logischer Verstand an denn versuchen scheitert das Abnormale Individuelle oder das Massen Verhalten der Menschheit sowie Ihre grundlegende Emotionale Psychologische Manipulation zu Verstehen.

    Die Hochgefühle oder die Tiefgefühle sind unsere Emotionale Psychologische Achterbahnen die Menschliche Psychologie Süchtig machen und die Manipulation wirkt über die Menschliche Emotionale Psyche.

    zum Beispiel :

    Ein Nichtraucher versteht die Raucher nicht , weil bei Nichtraucher der Logische Verstand im Hintergrund auf alle Fragen eine Logische Antwort hat und wenn die Logik bei einigen Antworten scheitert , dann sagt die Logik das machen nur die schwachen und Dummen Menschen die Ihre Kontrolle über Ihre eigene Dummheit verloren haben , das bedeutet : Sie sind DOPPELT DUMM darum kommen Sie nicht aus Ihre eigene DUMMHEIT heraus.

    Ist doch Logisch nicht war 😉

    Gefällt mir

  • Hallo Freunde!

    Tja, wie kann man nun ein System das seit Jahrtausenden funktioniert nun „reseten“?

    In der Geschichte der Menschheit hat es nur wenige gegeben, die den Geld-Macht-Mangel-Angst-Schuld-Komplex die Stirn boten. Mir fällt dazu Mahatma Gandhi, Martin Luther King, Martin Luther (original), J.F. Kennedy, Jesus Christus, Buddha, Lao-Tse, vielleicht auch die Tempelritter od. Mutter Theresa etc. … ein. Einige konnten kurzfristig etwas bewegen bzw. verändern und viele unbekannte wurden wegen ihren befreienden Absichten getötet. Nun gut, bewerten kann man das ganze nur, wenn man sich ansieht wo die Menschheit heute steht. Und mir fällt dazu nur ein Satz ein:

    „Die Nacht ist am dunkelsten, kurz vor der Morgenröte“ (:o)

    Mein Gefühl sagt mir, daß die friedlichen Demos auf der ganzen Welt dienlich sind. Es drückt ganz einfach aus , daß es einem reicht, so wie die ganze Sache im eigenen Leben bzw. im ganzen Land läuft. Diesem Gefühl darf ich auch mal so Ausdruck verleihen – ohne Wertung. Jedoch wäre es dabei vorteilhaft eine neue Vision für sich und zum Wohle aller emporzuheben. Ohne diese Vision werden sich die Energien vielleicht wieder zerstreuen … (hoffe jedoch nicht!(:o).

    D.h. wir all sollten die in uns diese neue Vision entdecken, diese anderen mitteilen und dieser schließlich gemeinsam Ausdruck verleihen. Eine Vision „Occupy Wallstreet“ od. „Kampf gegen das alte System“ sind vielleicht noch zuwenig, aber trotzdem die ersten Schritte in ein neues WIR. Ein neues Motto könnte lauten „Freedom for People“ gespickt mit ein paar neuen Grundvisionen (ui, daß heißt nun intensiv in sich gehen und die Inspiration wirken lassen …) .

    Weiters glaube ich, daß wir Menschen, durch die stetig steigende Erhöhung der Schwingungsfrequenz bzw. des Bewusstseins (ausgehend vom Zentrum/Zentralsonne unserer Galaxie) auf unserer Erde, immer mehr feinfühliger und und kraftvoller in unserer Schöpfungskraft werden. Damit diese noch nicht so wirkt, versucht die globale Elite unsere Energien durch eine Masse von Energie-Matrix-Programmen (Nachrichten, Gesetze, Kriege etc.) zu zerstreuen. Jedoch gelingt es ihnen nur mehr im geringem Maße.

    So, nun hätte ich mal gesagt, von kommenden Freitag auf Samstag (28. auf 29. 10.2011) feiern wir Silvester. Lt. Mayakalender das erste und einzige seit ca. 16,4 Mrd. Jahren – Juhu, lets make Party (:o))).

    Lg Schmetterling

    Gefällt mir

  • Das Zusammenrotten hat noch nie was gebracht. Dabei fließt nur Blut. Außerdem ist das Geschrei so laut. Es wird also Zeit, daß die Kriegstreiber und Ausbeuter sich verteilen und sich um ihr eigenes Leben kümmern. Die anderen sind erwachsen genug. Die wissen, daß wir keine Soldaten brauchen.

    Im Idealfall schlagen sich am Mittwoch ein paar Euroretter den Schädel gegenseitig ein und die Soldaten gehen nach Hause. Dann bleiben noch ein paar Generäle übrig, die sich am 28, Oktober auch gegenseitig den Schädel eingeschlagen.

    Die Occupy People schauen sich das im Fernsehen bei der öffentlichen Demonstration und auf youtube an und gehen dann auch nach Hause.

    Gefällt mir

    • Hallo Hans,

      Was meinst du denn gerade? Beim 28. 10. kann kein Zusammenrotten geschehen, die Leute sollen ja nix tun, sondern lesen, NICHT konsumieren, etc.
      Kann sein, das ich wo auf n Schlauch stehe?

      lg,
      PS: Gute Nacht

      Gefällt mir

      • Hallo Steven,

        die vereinigende Kraft von Herzen ist nicht an einen materiellen Ort gebunden. Gedanken und Gefühle sind unbegrenzt und frei.

        Gefällt mir

        • Hallo Hans,

          Ganz richtig, insofern kann man das nur unterstützen – aber mittlerweile weiß ich wenigstens, WAS DU gemeint hast. Du hast auf diesen Bankenabhebetag Bezug genommen, sorry, stand auf dem Schlauch – DAS wird höchstens – wenn wirklich genug Blöde das tun, den gewünschten „Status Quo“ bringen .. für die Bankster 😦
          Lg,

          Gefällt mir

  • Da schließe ich mich dir an , Freund Schmetterling!
    Im großen und ganzen sehe und empfinde ich es auch so. Dieses Welt-system ist völlig Krank von Kopf bis Fuß. In der Westlichen Welt ( Materialismus und Kapitalismus pur ) geistig wie emotional völlig vernebelt, keine Klarheit zu erkennen, sondern nur WIE KÖNNEN WIR UNSER GELD RETTEN und somit unsere mat. Werte. In der anderen Welt-hälfte völlige Armut, Elend und Hunger ( UNENDLICHE MÜLLBERGE WO SICH MENSCH UND TIER NOCH NAHRUNG ERHOFFT ZU FINDEN; KAUM ODER GAR KEIN REINES WASSER UND DIE MODERNE KOLONISIERUNG DER MONOPOL-KONZERNE ZWECKS AUSBEUTUNG DER VIELEN VERSCH: ROHSTOFFE ), und alles nur verkleidet unter einem anderem Gewand, um Macht und Gier zu festigen, mit allen Mitteln.
    Ja richtig fangt an euch “ AUSZUKLINKEN “ aus diesem Menschenverachtenden System, egal wie , fangt an. Auch so ein Tag wie am kommenden Freitag kann und wird sich im BWS
    fest verankern, weil die Menschen ANFANGEN zu spüren, zu fühlen und zu durchschauen.
    WIR ALLE WOLLEN DIESES SYSTEM NICHT LÄNGER ERTRAGEN, WIR WOLLEN ES GENAUSO ABWERFEN WIE UNSERE MUTTER ERDE ANGEFANGEN HAT DIESES SYSTEM ZU BESEITIGEN: ES DIENT ZU UNSERER REINIGUNG; HEILUNG UND HEILIGUNG
    WEIL WIR WIEDER ERKENNEN DÜRFEN DAS WIR ALLE GÖTTLICHE MENSCHEN-WESEN SIND; DIE AUS DEM BWS TIEFSCHLAF/KOMA ENDLICH ERWACHEN UND IHR FALSCHES EGO IM BEGRIFF SIND AB-ZU-LEGEN!!!
    Hier gibt es nichts mehr zu verbessern oder zu ändern oder makulatur zu betreiben ODER FEIN-JUSTIEREUNGEN AM SYSTEM VORZUNEHEMEN. Das dunkle Zeitalter, Kali Yuga oder wie auch immer ihr es benennen wollt, muss und wird aufhören zu existieren.
    Die Reinigung und Heilung der Erde und alles was auf ihr LEBT ist schon der Beginn , die Einl-äutung der neuen Welt, der neuen Erde. Erde, Zentral – Sonne aus der mitte der galaxie, erhöhte sonnenaktivität , abnahme des Erdemagnetfeldes, erhöhte Schwingungserhöhung, erwachen des BWS, Chaos und Versagen der Gesellschaften in allen Bereichen, Manipulationen ohne Ende durch die dunklen Eliten, etc…. sind das ZEICHEN ZUM AUFWACHEN !!!
    Also versuchen Wir unseren Blick nach vorne zu halten 🙂
    Lg Helmut

    Gefällt mir

  • Hallo Leute, Hallo Steven Black,

    beim Lesen der Kommentare fällt mir auf, das alle gern was ändern würden aber keiner so richtig weiß wo man anfangen soll um auch nachhaltig was zu bewirken und sich nicht lächerlich damit macht. Ohne Gewalt sollte es meiner Meinung nach auch gehen( siehe Benzinboykott E10)
    Ich habe vor einigen Jahren den Mann kennengelernt als er über seinen Verein zum Thema autarkes Leben berichtete. Ich kann nur empfehlen, googelt mal zu Neudeutschland🙂 es könnte sein das wir hier die gesuchten Alternativen finden.
    Ich habe jedenfalls bisher noch kein kompletteres, umfassenderes und so weit voraus gedachtes Konzept für einen Neuanfang in Deutschland gefunden. Zumal er ja auch schon mit vielen Behörden seine Konzepte abgestimmt hat und alles im Einklang mit der jetzigen Gesetzgebung und Rechtsprechung umsetzt um der Gewalt keinen Vorschub zu leisten.Ich denke was der Peter da bisher geleistet hat verdient unsere Unterstützung.Ich wünsche uns allen eine gute Zeit
    Tschüß Wolfgang

    Gefällt mir

  • Netter Post. Sicher nicht verkehrt, sich mit der Thematik näher zu befassen. Werde sicher auch die nächsten Posts verfolgen.

    Gefällt mir

  • chant ,….

    Hare Krishna ,Hare Krishna
    Krishna , Krishna
    Hare Hare
    Hare Rama,Hare Rama
    Rama Rama
    Hare Hare

    and be happy

    armin risi… auch sehr gut,….denke fast alles ausm govinda verlag hat hand und fuss…..hab 100% vertraun….sehe immer mehr das alles in einem ist…….hab immer weionger angst,…und mein herz,lernt gerad sehr „tue was du willst!
    dein eigentlich willen tuen sollst!!!!
    ZU LIEBEN…….haribol,…wünsche euch ,….euren und meinen willen zu tuen

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s