Realitätenerzeuger ..

Momentan habe ich an einem wirklich“harten Stück Brot” zu kauen!

Seit ich mich täglich und in meditativer Weise auf die “Neue Erde” einzustellen versuche, was mich manchmal echt heftigst durcheinander bringt und mir zeigt, daß ich sowas von keinen wirklichen PLAN habe, wie das denn letztlich aussehen soll – habe ich mich, wohl oder übel, daß war vermutlich nicht anders möglich – vertiefend damit konfrontiert und auseinandergesetzt, wie denn GENAU daß funktioniert, wenn  wir SELBST schöpfen, manifestieren ..

Ihr wisst schon, daß betrifft diese Aussage, wonach WIR SELBST die Erzeuger unserer Realität – oder was wir halt dafür halten, sein sollen.

image<-Quelle:

Und na klar, so in etwa, leuchtet das ja dem einen oder anderen und mehr oder auch weniger ein. Solange, bis man mal hergeht und versucht, das bewusst für sich in Anspruch zu nehmen.

Sicher, es gibt, bzw. gab ja einige Leutchen, die sich mit dem “Wünsch mir was” eine “goldene Nase” verdient haben. Ja genau, ich meine – z.Bsp. – die leider inzwischen verblichene und viel zu jung von uns gegangene Bärbel Mohr. Die Frage stellt sich, ob das “güldene Näschen” durch “Wünsche ans Universum” oder eher prosaisch, durch den Verkauf ihrer Bücher zustande kam ..

Da tippe ich frecher Weise mal auf den Bücherabsatz, aber deswegen will ich sicher nicht abstreiten, das wir “Wünschen” dürfen und ja, auch können. Und Bücher schreiben und Bestsellermäßig verkaufen, da gibts ja nun nix gegen zu sagen. Im Gegenteil, der Verfasser dieser Zeilen hat die starke Hoffnung, es möge ihm ebenso ergehen, wenn er denn einen Verlag für seinen Roman findet. Zwinkerndes Smiley

image<-Quelle:

Wer jedenfalls mal hergeht und sich selbst, seinen Gedankenfluss ne Zeitlang, im Auge behält, dabei sein Leben, seine Gefühle und Stimmungen dabei beobachtet, der wird kaum widersprechen, das dies durchaus möglich wäre, wenn er dann Vergleich zieht, zwischen den “Dingen”, die in dieser Zeit “passiert” sind.

Ich erinnere mich noch recht gut, als ich zum ersten Mal, oder jedenfalls, wo ich darüber las(laang, lang isses her),irgendwann in den Neunzigern, da hab ich schallend über diese Idee gelacht!

Nun ja, erstens kommt es immer anders, als zweitens wie man denkt. Apropos Denken:

DAS war damals KEINE Glanzvolle Leistung, aber was hab’ ich da schon großartig begriffen. Ich wusste bloß eines ganz sicher: In jeder Naseöffnung wohnt ein Popel! Quasi, Dauermieter!

image<-Quelle:

Wie ihr selbst ebensogut wisst, dauert alles seine Zeit, das Leben ist grundsätzlich ein Wachstumsprozess. Wenn da bloß nicht diese arge Ungeduld wäre ..

Seither ist einige Zeit Wasser den Bach runtergegangen und heute weiß ich:

ALLES RAUS WAS KEINE MIETE BEZAHLT! “Dauermieter”, sonst noch was .. 

Mir wollte vor allem nie richtig in die Birne, daß angeblich JEDER GEDANKE eine Wirkung hat! JEDER– man bedenke! Dies wird ja auch in diversen Büchern so erzählt ..

Das kann doch gar nicht stimmen, dachte ich mir, wobei ich klammheimlich Megafroh drüber gewesen bin, daß eben NICHT jeder Gedanke sich verwirklicht hat, den ich so denke und je gedacht hab. Puh- und WIE froh ich da bin .. Was hat man in seinen unbewussten Tagen nicht alles verwunschen ..

Nur – sooo einfach isses jetzt nämlich auch wieder nicht! Tatsächlich habe ich letzten Monate über erst so richtig verstanden, daß das völlig richtig ist! Gedanken haben Wirkungen, IMMER!

<-Quelle:

Wie die geneigten Leser/Innen sicherlich mitgekriegt haben, beschäftige ich mich immer stärker mit den Themen Energiearbeit, Heiltechniken und geistige Bewusstseinsprozesse. Da bleibt es mit der Zeit gar nicht aus, daß auch solche “Hau-Drauf-ich-hab-keine-Geduld-Typen, was lernen. Irgendwas bleibt ja immer hängen .. Zwinkerndes Smiley

Es ist ja auch nicht so einfach, man hat uns beigebracht, NUR harte, schwere Arbeit, wodurch wir Geld kriegen, Schuldscheine, ermöglicht es uns Dinge zu bekommen, die wir möchten.

Und das System lässt sich diese Ausbildung was kosten .. Na klar ist das ne Ausbildung, so einfach ist das sicher nicht, stell ich mir vor, aus “göttlich inkarnierten Wesen”, die lieber spielen, lachen, tanzen und einfach nur Spaß haben wollen, zu genervten, überkandidelten und überarbeiteten Frustsoziopathen zu machen!

Das kostet richtig, man muss Leute dazu einstellen, welche die Kinders traktieren, sie mit langweiligen, stupiden Aufgaben beschäftigen und ab und zu ne Ohrfeige austeilen, damit sie ihren Bezug zum Körper verlieren und 2 mal die Woche –mindestens, dissoziieren. Das kleine und große 1×1 der Traumatisierung müssen sie aus dem eff eff kennen und wenn sie aus den Schulen rauskommen, müssen sie Energieblockaden haben, sonst hat jemand gepfuscht!

image<-Quelle:

Ja, WAS habt ihr denn gedacht? Das ist harte Arbeit und die heutigen Ausbildungen sind auch nicht mehr das wahre, jeder faselt plötzlich von Freiheit – wo kämen wir da denn hin!

Tja, so oder ähnlich, lief das seinen Gang und ein jeder hat davon seinen kleinen Schaden weg. Der eine mehr, der andere weniger und da platzt nun einer rein, der einem erzählt: “Hey, wünsch dir was ..”

Diese “nur-im-außen-wirst-du-glücklich-Weltsicht und im äußeren, weg von dir ist alle Relevanz der Welt versammelt, errichtet selbstverständlich Abwehrreaktionen und Abwehrhandlungen, die schon von weitem alle Schutzpanzer und Rollzäune hochfahren, um erst gar keinen Kontakt mit solchen Aussagen zu bekommen, wie “DU bist der Schöpfer deiner Wirklichkeit”.

Es erfordert ein regelrechtes Deprogrammieren, die einige Zeit dauert, bis man wieder dahin kommt, Vorurteilsfrei solche Aussagen überprüfen zu können. Und vorher, da wäre das auch völlig sinnlos ..

Wer also jetzt dennoch weiterliest, Glückwunsch, du hast dich erfolgreich selbst deprogrammiert und dein Denken unabhängig von der Systemkonformität gemacht.

Ich, für meinen Teil, hab jedenfalls kapiert und kann auch aus eigener Erfahrung heraus behaupten, daß Gedanken tatsächlich wirken. Ihr könnt euch auch davon überzeugen, ist ganz einfach:

Einige von euch haben diese Alpha, Theta, Delta Meditations CD erhalten, womit man wirklich ganz prima die diversen Gehirnwellen am eigenen Leibe erfährt. Dauert halt etwas, bis man damit durch ist – aber keiner muss jedesmal, die jeweils 10-15 min pro Abschnitt durchmeditieren, um in den Delta oder Thetazustand zu kommen, wie gewollt. Der Sprecher verankert dabei einen BEFEHL, der da “jedesmal, wenn ich oder DU SELBST künftig “Bewusstseinszustand Alpha/Theta/Delta sagst, kommst du sofort in den jeweiligen Bewusstseinszustand” lautet.

Und JEDER, der wie ich versucht das auszuprobieren, wird erstaunt feststellen; Hey, DAS KLAPPT ! Und WIE das klappt, in “Nullkomajosef”bzzzz bzzzz reduziert sich meine Gehirnwellentätigkeit, wobei ich meist zuerst Alpha, dann Theta und wenn gewünscht, Delta sage. Dabei gibt man dem Gehirn die Möglichkeit, dies harmonisch und in Stufen, wenngleich es kurz und in kaum 2 Minuten erfolgt- zu erleben. Vom normalen Betazustand auf Deltawellen umzuschalten, wäre doch etwas gar abrupt und tut einem auch nicht gut, hab ich bemerkt.

Dieses plakative, für jeden nachzuvollziehende Beispiel wählte ich, weils wirklich jeder, der will nachmachen kann. Aber ich erlebte die letzten Monate über einige weitere Begebenheiten, diese haben mir die Tatsache  nachdrücklichst ins “Zwergen Hirn” reingehämmert, daß das was ich in Befehlsform DENKE ausgeführt wird und daß wirklich NUR ICH der einzige Schuldige, auf weiter Flur ist, wenn etwas vermasselt wird. Das bedeutet, wir haben tatsächlich die Verantwortung für so gut wie alles.

image<-Quelle:

Man brauchte uns ja auch bei, ständig Ausschau nach irgendwelchen Schuldigen zu halten. Die Eltern, der Lehrer, der Boss, in der Firma, Gott – oder/und SATAN/Luzi, wenns gar nicht anders ging. Aber ICH, wir selbst? Nicht doch, nicht doch, wer wird denn gleich solchen Unsinn erzählen ..

Selbstverständlich sind’s DIE ANDEREN! WER denn auch sonst?

Naja, besser, wir vertiefen das jetzt nicht. Denn würden wir merken, daß wir selber die Zügel in der Hand haben, daß wir bloß ständig Dinge erschaffen, die wir NICHT wollen, weil wir keine Gedankenhygiene betreiben und einfach nur zu wenig darüber wissen, über diese Prozesse, dann würden wir ja eventuell begreifen, daß wir wirklich mächtig sind.

Ein anderes, für den Leser vielleicht weniger anschauliches, weniger nachvollziehbares Beispiel , für mich allerdings ein Eyecatcher, der speziellen Art, erlebte ich als ich Kontakt mit einem MEDIUM, einem Geistheiler hatte. Eine kurze Bemerkung zuvor noch, bevor ich davon erzähle:

Ich bin mir bewusst, daß dies einige Ungläubigkeit herausfordern könnte, trotzdem, ich halte es für wichtig genug, daß ich diejenigen unter den Lesern bitte, die das folgende nicht glauben können, sich zumindest die Möglichkeit dafür offen halten sollen.

image<-Quelle:

Nennen wir ihn Michael, nein, ihr kennt ihn nicht. Jedenfalls, die “Geschichte” passierte so:

Michael versuchte einen geistigen Kontakt mit mir zusammenzubringen, via Telefon. Aber, es gelang nicht, laut dem, was andere über ihn sagten, sollte er aber voll den “Durchblick” haben. Wieso also, kriegte “Mr. Durchblick” das nicht auf die Reihe? Sollte wohl eine seiner leichtesten “Übungen” sein – aber er rätselte da sicher einige Zeit planlos rum, bis er mich dann fragte, ob ich einen “Schutzzaun” errichtet hätte.

Häh? Wie meinen? Einen Schutz-WAS? Schutzzaun, meinte er! Nö, kenn’ ich nicht, wie sieht daß denn aus, fragte ich nach. Nicht das ich jetzt gedacht hätte, es gäbe da nen echten Zaun, in meiner Gegenwart, aber ich schielte derweil schon etwas unsicher umher .. Smiley

Ja, und dann hat er mich platt gemacht! Er fragte mich nämlich, ob ich mir da schon sicher sei und ob ich nicht, wies ja einige Leute durchaus tun würden, des Morgens oder Abends einen gewissen Spruch aufsagen würde. Ganz egal, an wen gerichtet ..

Tja, das war the “Peak of the Moment” in dem mir schlagartig einige Dinge klar wurden:

  Tatsächlich gab es da was, das ich auf täglicher Basis und regelmäßig aufsagte, was mir so in Fleisch und Blut übergegangen war, das ichs glatt vergessen hatte zu erwähnen. Dabei klopfte ich mir auf die Thymusdrüse und sagte daß JEDES astrale Wesen “LOKALVERBOT” bei mir hatte! Smiley mit herausgestreckter Zunge

Okay, es lautet ein wenig anders: “Ich VERBIETE jedem astralen Wesen den ZUTRITT zu meiner SPHÄRE.” Und artig 3 x aufgesagt ..

Das-gibts-doch-nicht –dachte ich mir und ich sagte zum “Durchblickmann”, warte mal, mir fällt da grade was ein – dabei entfernte ich mich etwas vom Hörer und WIDERIEF, dieses Verbot, eigentlich nur der Neugierde wegen, weniger, weil ich daran glaubte. Dieser Satz war mehr oder weniger nur ein Gewohnheit, nicht wirklich ernstzunehmend .. trotzdem, sagte ich ihn seit Monaten auf ..

image<-Quelle:

Naja, jedenfalls sagte ich dabei, ich widerrufe für MICHAEL, zum Zwecke einer Energiearbeit, dieses Zutrittsverbot zu meiner Sphäre – und nicht mal laut oder so, ganz normal. Dann sagte ich Michael, versuchs bitte nochmal ..

Bzzzzz, bzzzzz – plötzlich spürte ich den Kerl, es war so eine Art Wärme, die über meine Kopfhaut “waberte”. NUR weil ich das SAGTE, konnte er nun plötzlich problemlos “durchkommen”. Das muss man realisieren und verinnerlichen!

Okay, das wäre die “Geschichte”, die Moral von dieser Geschichte, hat enorm hart bei mir aufgeschlagen! Es war der für mich eindeutige “Nachweis”, was GEDANKEN in klar fokussierter Absicht bewirken. Und logisch, ich sage dieses Sprüchlein nach wie vor auf .. bin ja nicht blöd.

Und sicher nicht zu früh, eher sogar rechtzeitig, wir lieben ja “Beweise”, selbst wenns keine richtigen sind. Das Linkslastige Gehirn hat ewig was zum meckern, aber, aber, aber – nix aber!

Hat sich mal einer die Da-Nach-richten durchgelesen? ES IST NUN SOWEIT!

Griechenland kommt ZU UNS! Nur Deutschland wurde noch nicht abgestuft, dauert aber nicht mehr lange – Frankreich taumelt. Rekord-Spreads nun auch bei Österreich. Zinsen steigen auf breiter Front: Die Zinsen für 2-jährige aus IT, ES, BE, FR, AT, FI und NL explodieren gerade, bei NL um 49%. Auch die 10-jährigen Zinsen steigen signifikant. Alles was nicht Bunds aus Deutschland ist, wird gerade massiv abverkauft.

WAS das bedeutet, wissen wir ja, JETZT ist es soweit! Sie ziehen es durch, Panik en Mass .. die Österreichische Regierung hat bereits Sparmaßnahmen, in die VERFASSUNG schreiben lassen (hö,hö ..) und will als ersten Einschnitt ins Volk, die FRÜHPENSIONÄRE  zum “Freiwild” erklären. Typisch, jede Regierung gleich, als erstes werden die sozialen Ausgaben reduziert! Bei den Ärmsten und nicht dort, wo’s wirklich Geld gäbe, wird geplündert! Und alle anderen, die atmen erst mal befreit auf-mich trifft’s ja nicht .. 

image<- Quelle:

Denkste! Dieses Kalkül soll natürlich eine tiefe Kluft durchs Volk ziehen, auf gar keinen Fall Solidarisierung ermöglichen, um Gottes Willen ..

Und auch die deutschen Freunde, wird’s bald erwischen, es wäre unmöglich, Deutschland alleine kann NICHT alle 27 EU Staaten durchziehen – das ist absurd. Daher lade ich alle von euch herzlich ein, eure Gedankenarbeit und geistigen Tätigkeiten zu intensivieren.

GERADE JETZT ist es unglaublich WICHTIG für uns, NICHT, ja NICHT in die allgemeine PANIK, die nun auftreten wird einzufallen! Das wird auch für jeden einzeln, ein “Gradient” und Härtetest werden, wie schnell kann man sich von Panik anstecken lassen .. oje, oje, für einige wird’s zu streng werden. 

Nicht vergessen: WIR SIND SCHÖPFER!

Lasst uns bewusst, die “Neue Erde” erschaffen, sorgen wir durch Schöpfungsvorgänge dafür, die Panik unten zu halten. Ich höre jetzt schon einige – dasgehtjadochnicht .. jammernd lamentieren.

Schnauze, klar geht das! Und WIE das geht! WIR SCHAFFEN DAS!

Jammern hilft niemanden, das zieht bloß jeden runter!

image<-Quelle:

Also: WIR ganz alleine sind die Erschaffer unseres DaSeins, in UNSERER Umgebung. Wir ZIEHEN Ereignisse, Menschen, Situationen, Möglichkeiten AN, zu uns HERAN.

Wenn wir uns aber durch die Gedanken, Ängste anderer Menschen beeinflussen lassen, erschaffen wir, was diese “Schwarzseher” in UNS einpflanzten. Gerade Ängste verwirklichen sich enorm schnell, weil sie von starken GEFÜHLEN begleitet werden!  Emotionen bewegen, E-MOTION – verwirklichen und “tunen” die Wünsche/Ängste bis zur Manifestation, in der 3D Welt.

Gedanken beginnen zuerst klein, je mehr Aufmerksamkeit wir dem Gedanken schenken, desto stärker und größer wird er werden. Bis wir ihn aussprechen! Gedanken, die ausgesprochen werden, werden irgendwann zur Tat, zu einer Handlung.

Aus dem TALMUD

Achte auf Deine Gedanken,
denn sie werden zu Worten.
Achte auf Deine Worte,
denn sie werden zu Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen,
denn sie werden zu Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten,
denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter,
denn er wird Dein Schicksal.

 

Es wird sicher nicht leicht, vor allem werden die allgemein negativen Stimmungen, eine enorme Herausforderung werden, hier klaren Kopf behalten und konsequent auf einen Kurs zu bleiben, puh, aber wir werden das hinkriegen. Etwas anderen zu denken, das verbiete ich mir!

WAS bedeutet “unabsichtliches erschaffen”? Es ist NICHT so, daß wir nur dann erschaffen, wenn wir zu uns sagen,” ich will mir was vom Universum wünschen” – und dann irgendwelche völlig lächerliche, blöde, hohle materiellen Dinge aufsagen, wie Porsche, Playboy Mädchen, Spielkasinogewinne ..

Wir erschaffen permanent, auch unsere negativen Gedanken erschaffen, und oft können wir bloß froh sein, daß sich beide, positive und negative Formulierungen und Gedanken, die “Waage” halten und keine so groß wurden, um wirklich zu erschaffen.

Beispiel: “Ich wünsche mir ein neues Auto, ABER das ist doch viel zu teuer” – kommt fast wie von selbst um die Ecke gerauscht, isses nicht so? DAS könnte man dann “Anti-erschaffen” nennen! Smiley mit herausgestreckter Zunge 

Wir sabotieren uns auch SELBST, niemand anderer ..

WIR HABEN DIE VOLLE KONTROLLE! Aber unser Geist ist noch nicht vollständig darauf ausgerichtet und unser Wissen darüber, mehr als nur mangelhaft.

Kürzlich entdeckte ich ein Büchlein, indem es 350 ,. Seiten lang, um nichts anderes geht, als um das gewollte, absichtliche erschaffen. Vermutlich werde ich mich tiefer in dieses Metier hineinknien und es mir zulegen. Ich weiß also nicht wirklich, ob es hält, was es verspricht. Ob es tatsächlich, ein “HANDBUCH zum Erschaffen der Wirklichkeit” ist – wie dort angekündigt.

Ein neuer Anfang: Das Handbuch zum Erschaffen deiner Wirklichkeit

 

Die Autoren dieses Buches behaupten, wir hätten alle ein inneres Wesen, das schon viele Leben hinter sich hat und mit allem im Universum, in irgendeiner Weise verbunden ist. Damit rennen sie bei mir natürlich “offene Türen” ein!

Aus einer Amazon Rezession:

Doch damit nicht genug. In ihrer zweiten Botschaft gehen die Autoren noch einen Schritt weiter. Sie behaupten, dass unser Leben die Summe unserer Gedanken widerspiegeln würde. Wir seien die alleinigen Schöpfer unserer Wirklichkeit. Es würde das universelle Gesetz der Anziehung (im Volksmund: Gleich und gleich gesellt sich gern.) gelten. Diese Botschaft werden viele von uns nicht gerne hören, denn mit ihr liegt alle Verantwortung bei uns. Das ist nicht bequem. Die Autoren behaupten darüber hinaus, dass wir unsere Wünsche erfüllt bekommen, wenn wir sie mit guten Gefühlen begleiten und alles ihnen Entgegenstehende in unseren Gedanken nicht zulassen.

Sieh an, sieh an, ich erkenne, ich werd’s mir wohl zulegen. Ich möchte so viel wie nur irgend möglich, darüber wissen. Mein “Urin” sagt mir, dies sind gut investierte 9.- €uronen. Zwar ahne ich, daß ich das wesentliche bereits kenne, was da vermittelt wird. Trotzdem, man lernt nie aus ..

Und dann werde ich wohl erneut, einen Artikel über das erschaffen schreiben. Mal gucken, ob ich was daraus lerne ..

Doch das vermutlich wertvollste, das kann mir sowieso KEIN Buch beibringen, denn das waren für mich, diese kleinen aber feinen Begebenheiten, wo ich erkennen durfte, daß Gedanken wirkliche Kräfte sind, die durch persönlich formulierte Absicht noch stärker werden! Dies ist  eine praktische Erfahrung, die niemand einem nehmen kann ..

Quellennachweise:

http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/8875-flucht-aus-euro

—————————————————————————————————-

87 Kommentare

  • Lieber Steven,

    ich hab zwar im Moment megaviel zu tun, dennoch musste ich Deinen neuen Artikel gleich lesen und nun auch gleich kommentieren … ;o)

    Praktisch all Deine Schlussfolgerungen und besonders Deine humorvolle „Schreibe“ rennen bei mir offene Scheunentore ein! Wir sind wirklich Brüder im Geiste :o).

    Ein Punkt noch zu den „Wünschen an´s Universum“, der mir in den Veröffentlichungen dazu immer (und genz besonders bei „the secret“) recht sauer aufstösst:

    Da fehlt meist komplett die „göttliche“, „ungeoffenbarte“, oder die wie auch immer „kosmische“ Seite dieses Wirkprinzips!

    Keine Frage, disziplinierte Gedankenhygiene und vor allem möglichst eindeutig formulierte Wünsche an´s Universum sind eine der essentiellen Grundvorraussetzungen für ein innerlich erfülltes und glückliches Leben.
    Doch sollten wir dabei niemals ausser Acht lassen, daß wir unsere Leben als Menschen tatsächlich deshalb aufgenommen haben, um bestimmte Aspekte der Trennung in dieser dualistischen Welt, der damit verbundenen Sehnsucht nach Vollkommenheit / Wiederverbindung und den daraus folgenden Lebensweg in aller Konsequenz zu erfahren.

    Mit anderen Worten: wir können uns zwar alles wünschen, werden aber meist nicht genau DAS bekommen, sondern etwas in der Richtung, daß uns hilft innerlich zu wachsen!

    Und das ist etwas völlig anderes, als die bei „the secret“ & Co. doch sehr us-amerikanisch interpretierte Version des Wirkprinzips der inneren Ausrichtung! Das ist die pure Übertragung des Sozialdarwinismus auf den „spirituellen“ Sektor und dabei wird schlicht die Rechnung ohne den Wirt gemacht.

    Es gibt ein altes, aber zutreffendes Sprichwort:

    „Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott …“

    Das passt viel mehr zu diesem o.g. Prinzip, wie ich finde.

    Und die Erweiterung – im Sinne eines neuen Miteinanders – wäre:

    Wir helfen und unterstützen unsere Mitmenschen dabei und darin, zu dem zu werden, was ihren inneren Kern ausmacht.

    Und genau das, lieber Steven, schmecke ich aus all Deinen Artikeln heraus. Herzlichen Dank dafür :o)!

    Liebe Grüße

    Blue

    Gefällt mir

  • Tja, wat sach ich dazu? Am beste nix! Ich mach et halt!

    Dr. Frank Kinslow: Quantum Entrainment

    Gefällt mir

  • Realitätserzeuger ?
    jedes Atom und jeder Mensch ist ein Teilchen des Gesamten aber das gesamte besteht aus unendlich vielen Kausalitätsketten die auch Zukunfts Kausalitätsketten sehr viel weit voraus in Billardeinlichtjahren schon vorhanden sind es ist sozusagen ein gesamt Programm der Kausalitätsketten wobei ich auch ein kleines Kettenmitglied in der Kausalität bin , bin ich somit auch ein Programm der Kausalität der sowohl als ein untergeordneter Programm arbeitet als auch der Programm der gesamten Kausalität in dem ich meine Wirkung als ein Echo oder Wellen Kausalität auslösen kann dadurch verändert sich die Ende und Anfang der gesamt Kausalität.

    Gefällt mir

    • Hallo stip78,
      hinzu kommen noch Entscheidungsfreiheiten bei Menschen und Spielräume bei Tieren, auch wenn zahlreiche Wissensgebiete dies einzuschränken wünschen. Ich bin ja nicht gezwungen, auf Deinen Kommentar zu antworten, oder?

      Gefällt mir

    • Hi, Stip78!

      Oh Stip, nicht doch, nicht doch, für mich ist das noch zu früh, da hab ich Angst daß mir der Kopf plazt!😕
      Aber wenn du schon mal angefangen hast .. 😛
      Kausalität existiert im Prinzip nicht und hat keine reale Grundlage!
      Sie existiert nur auf der Ebene der Dualität, in 3 D, der ILLUSION der TRENNUNG. Dieses Ursache-Wirkungsprinzip ist wie ein „Täter-Opfer Schema“, BEIDE bedingen einander, und ZUSAMMEN sind sie EINS.
      Mach mal eine deiner „Abfragen“ dazu und ich bin sicher, du wirst erfahren, daß dieses „Newtonsche Paradigma“ eine weitere Illusion aus dem Hause Linearer TRENNUNG ist!
      Es gibt kein dies welches ein daß bewirkt, kein Dies, was ein Jenes werden könnte, es sind Konstrukte unseres geschundenen Geistes.
      In Wirklichkeit, die uns leider noch nicht vergönnt ist zu erkennen, gibt es keine Trennung, wir waren auch nie von der „Quelle allen Seins“ getrennt.
      Der BEOBACHTER und das BEOBACHTETE sind EINS!

      Lg,
      PS: Siehste, ich kann auch Verwirrung stiften 😛

      Gefällt mir

      • Steven du triffst da meine komplette religiöse Einstellung. Ich glaube nicht an „Gott“ als von uns getrenntes Wesen, wir sind ein Teil, weil alles Eines ist. Nachzulesen übrigens schon bei Goethe (!!!) in Naturbetrachtung, dem Gelehrten und Ultimatum (die gehören, trotz zeitlicher und kausaler Trennung zusammen)🙂

        Dein Artikel gefällt mir wie immer sehr gut und ich bin überrascht wie viele Leute hier ähnlich denken!

        Gefällt mir

  • Halli hallo, lieber Steven und auch allerseits hier!

    Wieder mal ein guter Artikel! Danke dir dafür!

    Esther und Jerry Hicks sind mir lange bekannt, ich habe aber lange nicht mehr mit denen beschäftigt. Wird vielleicht Zeit, dass wieder zu tun.

    Wusstest du, dass Esther und Jerry Hicks eigentlich im Videofilm zur „The Secret“ vorkommen sollten, sich aber aus irgendeinem Grund zum Schluss herausgeschnitten wurden? Mal heißt es aus rechtlichen Gründen, mal weil sie sich über die Länge der gezeigten Szenen nicht einigen konnten. Ich denke eher, sie gaben zu viel preis, wie der Kommentierender Souldiver sagt, the Secret war eher oberflächlich gestaltet.

    Esther soll ja auch „Wesen“ channeln – witzig anzuhören, wenn man sie auf ein Video sieht, wie sie dann spricht. Aber auch die beiden machen damit viel Geld – sie bieten ja Kreuzfahrten an, natürlich alles sehr edel aufgebaut.

    Bin mal gespannt auf deine Auswertung des Buches – ich hatte sie vor einiger zeit schon in die Ecke „wenig Wissen mit viel Feuerwerk“ abgetan, bin aber durchaus offen für neues, wenn ich mich damals vertan haben sollte :0)

    LG – WW

    Gefällt mir

  • RamRam stefan

    deine überlegungen haben schon was …. allerdings fehlt mir die rundung daran noch etwas …. ja wir erschaffen unsere eigene welt … und zwar komplett
    für mich gibt es noch eine weitere ebene … eine die die grundlage für alles bildet … die ebene die mir meinen individuellen blick auf das universum bzw. auf die welt ermöglicht …. um es mir selber etwas schlichter zu erklären nenne ich es inneres bild …
    nach diesem inneren bild welches ich als lebewesen über viele inkarnationen erweitert habe gestaltet sich mein leben ….
    und zwar alles ….
    so wie ich die welt sehe … rieche … höre usw. und vor allem auch das was mir passiert … das was so abläuft ….
    dieses bild ist nicht mit unseren sinnen zu erkennen oder zu sehen … allerdings kann ich seine auswirkungen wahrnehmen ….
    wenn ich mir in meiner bewussten welt etwas wünsche …. z.b. geld dann sagt die grundlage … eben dieses bild das ich kein geld habe … nur dann habe ich nämlich im erkennbaren den wunsch geld zu bekommen …
    alles was und wie wir im aussen sehen beruht … gründet in diesem bild … aber es funktioniert auch in die andere richtung …. jeder kann bewusst dieses bild anpassen …

    erstmal muss man versuchen authentisch zu leben … nur wenn ich wirklich weiss wie ich die welt sehe kann ich richtig handeln ….
    da gibt es in der Bhagavat Gita einen sehr wichtigen sloka … spruch dazu

    wer handeln in nichthandeln
    und nichthandeln in handeln erkennt
    ist weise unter den menschen

    der nächste schritt ist der .. sich selbst bedingungslos zu lieben … denn wir werden feststellen dass wir die welt ziemlich seltsam sehen … teilweise sehr dunkel ….

    erst dann kann man nachhaltig was an sich und seiner sichtweise ändern …

    da gibt es dann keine bewertung mehr für einen hitler oder bush …

    ich praktiziere das nur noch … ich mach ichts anderes mehr … und es funktioniert … wenn man nicht gleich einen porsche haben will hat man gute chancen …

    ich kann nur allen raten ….. nicht mehr zu bewerten … sich selbst zu lieben wie man sich wahrnehmen kann dann geht alles von alleine …. sich hinter techniken und worten zu verstecken verwirrt nur …. wir sollten machen … ohne zu tun ….

    wir können die welt sehen …. in die andere richtung meine ich …. wir sehe die welt und deswegen ist sie ….

    grüsse in den morgen
    RamRam

    Gefällt mir

    • die stets geforderte Nichtbewertung, damit kann ich mich nicht anfreunden.

      Es gibt Vögel, die finde ich besonders lustig, andere nicht.
      Es gibt Obstsorten, die bevorzuge ich gegenüber anderen.
      Ich mag Glühbirnen lieber als kalte Energiesparlampen.
      Ich mag einige Ärzte lieber als andere.
      Berge sind mir lieber als das Meer.
      Es gibt politische Regierungsformen die ich bevorzuge.

      usw.

      Und so geht es wohl jedem von uns. Was soll daran falsch sein?
      Ich bewerte alles mögliche, damit ich eine Wahl treffen kann.
      Würde ich nicht bewerten, so wäre eine Wahl unmöglich.

      Gefällt mir

      • RamRam rl

        is ja lustig das du so drauf reagierst … vielleicht liegt es daran wie du meine worte verstehst ….

        weiter unten redest du von der erweiterung unserer grenzen …. das ist genau der prozess des nichtbewertens … es gibt mehr als wie schwarz weiss … ganz sicher erweitert dich das nichtbewerten in ungeahnte dimensionen …. das bedingugslose nichtbewerten reisst deine grenzen ein … aber … und das ist ganz wichtig … sich selbst sollte man an erster stlle nicht bewerten …. wenn du manche vögel liebst … nur zu … ist doch toll liebe zu erkennen oder zu empfinden … irgend wann ist dir die liebe so wichtig das du ohne sie nicht mehr leben möchtest … dann liebst du alles gleich … wo auch immer dein blick hinfällt … du wirst alles mit liebenden augen sehn … na ja … wenns für dich da ist …. seine grenzen verteidigen heisst sie zu verstärken … nich wegen mir … ich will dir deinen spass nicht wegnehmen …. hab ich auch … und zwar reichlich ….

        Gefällt mir

      • Hi RL,
        Ich bin voll deiner Ansicht, das Leben ist meiner Überzeugung nach, nicht mehr oder weniger als absolute SUBJEKTIVITÄT!
        Das Leben ist NICHT relativ, es ist subjektiv ..😉
        Lg,

        Gefällt mir

    • Ich verstehe Sadhu so, dass es mehr um das Urteil -verurteilen geht.

      LG

      Gefällt mir

      • RamRam christa

        ja … vielleicht … ich steh auf eine bildliche beschreibung dessen was ich ausdrücken möchte …
        es geht mir um das überwinden von grenzen und um das mut machen es anzugehen … ich habe keinerlei interesse meinen mitmensch zu erzählen das sie was falsch machen … ich finde es gut wenn man sich am leben erfreut … und wenn man meine worte genau liest kann man doch nicht wirklich erkennen das ich irgend jemandem seinen spass am leben verwehren möchte …
        es sind die grenzen die menschen benutzen um sich erkennen zu können … ich kann das gut nachvollziehen … begrenze ich mich doch auch jeden tag … um da mal ein bild ein zu werfen …
        ein mensch benötigt grenzen solange bis er oder sie sich gefunden haben … genau wie ein teig dem der bezug zu seinem kern fehlt … der das bestreben hat zu verlaufen und somit eine form benötigt .. im gegensatz ist ein fester brotteig in der lage ohne form zu existieren ….
        grenzen sind hilfreich aber sie können die entwicklung behindern … wenn ich mir jetzt anschau wie den das so mit einer entwicklung aussehen mag die immer weiter geht und weiter geht … muss ich dann meine grenzen immer mehr erweitern … oder gibts da einen moment wo die grenzen generell fallen sollten … z.b. durch nicht definieren oder urteilen oder meinung haben oder bewerten ….

        wieder eins meiner simplen bilder …. wenn ich jetzt die möglichkeiten die wir menschen so haben mit sandkörnern vergleiche … gleicht unser sein in diesem universum doch dem aufenthalt in einer wüste …. wenn ich mein sein darüber definiere wie viele sandkörner ich in meiner hand halten kann ist es doch logisch das ich irgend wann einmal drauf komme zwei hände zu benutzen …. oder sogar einen eimer …. und wenn ichs wirklich drauf habe benutze ich einen container …. aber mit blick auf die wüste wirkt auch das albern …. nicht werten oder verurteilen hilft mit der wüste eins zu werden … die grenzen zu überwinden … um das geht es mir ….

        verstehn tut man das wenn man es in sich trägt … es muss ja nicht richtig sein …. ist meine sicht ….. dem einen oder anderen hats oft gestunken … allerdings komme ich immer wieder mit menschen zusammen die mit genau dieser praxis des nichtbewertens in einklang mit sich zurückkehren … und das find ich gut ….

        nicht bewerten heisst nicht das man aufhört die welt zu geniessen … im gegenteil …. allerdings muss man das konsequent praktizieren auch da wo man gerne eine meinung hat … über die man sich eventuell definieren muss … wie auch immer …. ich hab spass dabei …. ich bin´s mir wert niemanden zu verurteilen so gut ich kann …

        die mystischen effekte habe ich hier allerdings nicht berücksichtigt … und werdes wohl auch nicht ….

        sei umarmt
        RamRam

        Gefällt mir

        • Hallo, Freund Sadhu,

          RamRam, Sadhu

          oder gibts da einen moment wo die grenzen generell fallen sollten … z.b. durch nicht definieren oder urteilen oder meinung haben oder bewerten ….

          Mir fällt immer und immer wieder auf, wenn ich unter Leuten bin, bei Bekannten, die leider eher weniger spirituell sind, als wie ich’s gerne möchte – ich meine, man kennt das, wo über Leute hergezogen wird, die NICHT da sind! Logisch, und da wird auch jeder Blödsinn erfunden – schon aus Langeweile und weil man interessanter wirken will, wie andere – ich hasse sowas, aber wenn ich dann hergehe, weil mir wieder mal die „Hutschnur“ platzt und vielleicht drauf dezent hinweise, daß auch jener welcher EIN MENSCH ist und daher Fehler macht, dann ernte ich versteinerte Blicke und Konsternation überall!
          „ER jetzt wieder .. heisst es dann, völlig entnervt und weil sie nicht wirklich wissen, was sie sagen sollen.
          Wie gesagt, ich mag das nicht, aber ich versuche diese Leutchen mit Toleranz zu betrachten, weil ich WEIß – auch sie LERNEN noch, und manchmal hab ich viel Spaß mit ihnen ..
          Ich will mich, um Gottes Willen, nicht aufs hohe Roß setzen, aber ich wirke ab und an dennoch auf sie ein, wenn ich sie treffe, indem ich demonstrativ schweige und manchmal, da schweigen sie mit ..🙂
          NICHT ab -verurteilen, scheint DIE Lösung zu sein ..
          Lg,

          Gefällt mir

    • Ram Ram Sadhu,
      dann habe ich dich richtig verstanden.
      Für mich ist Voraussetzung dafür, sich nicht selbst zu kritisieren-bewerten,
      das ist für mich Selbstliebe und Selbstwert.
      Wenn ich mich nicht kritisiere-bewerte, wer will mich denn dann kritieiseren.
      Damit bin ich nicht resonant für Kritik die von außen kommt.
      Die Energie strahle ich ja auch aus.
      Alle Menschen sind gleich-wertig. Jeder Mensch lebt wie er kann.
      Da habe ich nicht das Recht, jemanden zu verurteilen.
      Das hat wirklich nichts, wie du auch sagst, damit zu tun, das Leben nicht zu
      genießen.
      Eine eigene Meinung ist für mich keine Bewertung.
      Selbstbestimmt, eigenverantwortlich, eigene Meinung, eigener Weg,
      eigene Ziele
      liebe Umarmung
      Christa

      Gefällt mir

  • Gelesen und für gut befunden🙂

    Gefällt mir

  • Gott arbeitet MIT DIR, aber NICHT FÜR DICH.

    (Lao Russell)

    Grüße an die Runde.

    Gefällt mir

  • Hallo Stegan,

    guter Artikel.
    Offtopic: Habe heute ein wunderschönes Gedicht bei David Icke gefunden (Obwohl hat schon was mit neuer Sichtweise und damit Erschaffen neuer Realitäten zu tun):

    „by Diane Loomans

    If I had my child to raise all over again,

    I’d build self esteem first, and the house later.

    I’d fingerpaint more, and point the finger less.

    I would do less correcting and more connecting.

    I’d take my eyes off my watch, and watch with my eyes.

    I would care to know less and know to care more.

    I’d take more hikes and fly more kites.

    I’d stop playing serious, and seriously play.

    I would run through more fields and gaze at more stars.

    I’d do more hugging and less tugging.

    I’d see the oak tree in the acorn more often.

    I would be firm less often, and affirm much more.

    I’d model less about the love of power,

    And more about the power of love.“

    LG Mirjam

    Gefällt mir

    • Ach…so was von G**l! :0) Das ist für mich echte Inspiration! Ich werd’s ausdrucken und mir überm Schreibtisch hängen, zur Erinnerung :0) Danke, Mirjam!

      LG
      WW

      Gefällt mir

    • Guten Abend, Mirjam
      Schön, gefällt mir – DANKE!
      Lg,

      Gefällt mir

    • Hallo Mirjam,

      sehr, sehr schön, Danke Dir!!!

      Als kleines Dankeschön-Retour, leider nicht ganz so hoch philosophisch, aber trotzdem sehr nett und schön:

      (gefunden, letzten Sonntag bei derhonigmannsagt.wordpress.com)

      Sonntagsgeschichte – Erfahrungen

      Eines Tages nahm ein Mann seinen Sohn mit aufs Land, um ihm zu zeigen, wie arme Leute leben.

      Vater und Sohn verbrachten einen Tag und eine Nacht auf einem Bauernhof einer sehr armen Familie.

      Als sie wieder zurückkehrten, fragte der Vater seinen Sohn:

      „Wie war dieser Ausflug?“

      „Sehr interessant!“ antwortete der Sohn.

      „Und hast du gesehen, wie arm Menschen sein können?“
      „Oh ja, Vater, das habe ich gesehen!

      „Was hast du also gelernt?“ fragte der Vater.

      Und der Sohn antwortete:“ Ich habe gesehen, dass wir Hauspersonal haben und sie eine Mutter.

      Ich habe gesehen, dass wir einen Hund haben und die Leute auf der Farm haben vier.

      Wir haben einen Swimmingpool, der bis zur Mitte unseres Gartens reicht, und sie haben einen See, der gar nicht mehr aufhört.

      Wir haben prächtige Lampen in unserem Garten und sie haben die Sterne.

      Unsere Terrasse reicht bis zum Vorgarten und sie haben den ganzen Horizont.“

      Der Vater war sprachlos.

      Und der Sohn fügte noch hinzu:

      „Danke Vater, dass du mir gezeigt hast, wie arm wir sind.“

      Verfasser unbekannt

      ….danke an Rabea…..

      Lg johannes

      P.S. Die ersten grippalen Effekte, treten hier bei uns nun auch auf, ich hoffe, Du hast Deinen gut überstanden. Für Dich kommt dieser Rat daher wohl leider etwas zu spät, für andere vielleicht aber noch nicht und bitte, bitte, bitte keinesfalls impfen lassen:

      07.11.2011

      Grippezeit: Wirksames Heilmittel gegen lästige Erreger

      Eva Herman

      Wer kennt das nicht, vor allem in der jetzt kälter und feuchter werdenden Jahreszeit: Gerade noch konnte man Bäume ausreißen, doch plötzlich geht es los: Gliederschmerzen, ein schwerer Kopf mit Dunstglocke und Fieberschauer:

      Eine Erkältung naht. Bloß das nicht, mag man denken, denn Erkältungen passen nie ins Konzept. Doch wie wird man die unliebsamen Erreger wieder los, bevor sie Macht über unseren Körper bekommen? Es gibt ein hervorragendes Mittel, und während ich dreimal auf Holz klopfe, kann ich mit Fug und Recht behaupten, dass mir seit Jahren üble Erkältungen oder sogar eine handfeste Grippe erspart geblieben sind:

      Durch die Empfehlungen der Mystikerin und Nonne des Mittelalters, Hildegard von Bingen. Schon mehrfach berichteten wir an dieser Stelle über ihre hohen Heilungserfolge. Bei uns zu Hause wird nichts mehr behandelt, ohne den natürlichen Rat der einstigen Äbtissin einzuholen.

      In dem hervorragenden Büchlein „ Was ist Hildegard Medizin?“ von Helmut Posch lässt sich schnell nachschlagen, was die hellsichtige Kirchenfrau, die vor neunhundert Jahren ihr Wissen um unsere Gesundheit direkt aus dem Licht erhielt und niederschrieb, gegen die verschiedenen Zipperlein oder auch Krankheiten parat hat. Ehrlich?

      Noch nie habe ich erlebt, dass ihre Empfehlungen nicht wirken. Außer natürlich, man ist bereits mit pharmazeutischen Antibiotika voll gestopft: Dagegen können selbst noch so wirksame Kräuter und Heilnahrungsmittel nicht mehr ankommen.

      Also, was tun, wenn die Erkältung anklopft? Zunächst hilft natürlich Ruhe. Und Gemütlichkeit: ein heißer Tee mit Honig, Kerzenlicht, leise, klassische Musik und ein gutes Buch. All diese Seelenverwöhnungen müssen wir unserem Körper und unserer Seele unbedingt gönnen, Termindruck hin oder her.

      Das ist die allererste Grundvoraussetzung, um schnell wieder fit zu werden. Die Klosterfrau Hildegard von Bingen, die stets ganzheitliche Methoden empfiehlt, spricht ebenso von Humor, Gelassenheit und innerem Frieden, wenn der Mensch genesen möchte. Das ist die eine Sache.

      Ganz konkret empfiehlt Hildegard außerdem ihr so genanntes Grippepulver, ohne das eingeschworene Hildegard-Fans im Herbst und Winter das Haus schon gar nicht mehr verlassen.

      Auch ich trage es stets bei mir, um nicht nur selbst immer auf der sicheren Seite zu sein, sondern um auch meinen Mitmenschen schnell aus der Misere helfen zu können, wenn der Hals kratzt, die Nase läuft oder der Kopf warm wird und zu schmerzen beginnt. Man kann es selbst zubereiten oder in kleinen Tabs kaufen.

      Vor einigen Monaten beschrieb ich dieses Wunderpulver bereits: Das Grippepulver ist eine wahre Wundermixtur, denn es heilt alles, was den Menschen müde, krank, schlapp und handlungsunfähig macht.

      Es hilft bei Kopfweh, Husten, Schnupfen, Erkältung, bei einem verdorbenen Magen beziehungsweise Magen-Darmproblemen und als Herzmittel. Es gibt sogar noch eine siebente Wirkung. Man muss nur ein wenig Galgantpulver dazugeben – und ist nach dem Essen seine Blähungen los. Für alle diejenigen, die diesen Artikel im Frühjahr nicht gelesen haben, hier noch einmal die Empfehlungen:

      Die Verabreichung des Grippepulvers ist, je nach Qualität und Lokalisation der Bazillen, unterschiedlich. Grundsätzlich hilft es, wenn man so schnell wie möglich drei bis fünf Tabletten einnimmt. Wer sie länger auf der Zunge zergehen lässt und anschließend mit Tee oder Wasser herunterspült, erzielt noch bessere Wirkungen, als wenn er den Kopf in den Nacken wirft und diese einfach schluckt.

      Wer Husten hat, sollte nach den Empfehlungen des Hildegard-Experten Posch das Grippe-Pulver in ein Omelett backen und mit vielen Äpfeln essen. Etwas Rohrzucker erhöht die Wirkkraft, denn er gilt bei Hildegard von Bingen als Hustenmedizin.

      Schnupfen: Man nehme etwas Grippepulver und gebe es auf eine trockene und geruchsfreie Unterlage. Und nun rieche man daran. Man soll wirklich nur riechen, und nicht etwa das Pulver einziehen. Allein der Geruch stimmt die Nase um: Sie bleibt trocken.

      Auch als Präventionsmaßnahme ist dies eine wunderbare Methode: Wenn schon alle anderen verschnupft sind, muss man ja nicht unbedingt auch dazugehören. So genügt es, wenige Male am Tag »eine Nase voll zu nehmen«.

      Auch der Beginn von Erkältungen macht mit Hildegard Spaß: Das Pulver wird in heißem Wein getrunken. Wein, in Maßen getrunken, ist eines der wichtigsten Heilmittel der spirituellen Äbtissin. Im beginnenden Erkältungsstadium, aber auch, wenn es schon »passiert« ist, wirkt dieser Glühwein, abends vor dem Zubettgehen getrunken, wahre Wunder.

      Wer übrigens viel sprechen muss und auf seine Stimme angewiesen ist, der lege sich täglich ein, zwei kleine Tabletten auf den hinteren Teil der Zunge, lasse sie langsam zergehen und so lange wie möglich im Mund. Jeder Reiz wird im Keim erstickt, die Bazillen kriegen das Laufen.

      Wer sich den Magen verdorben hat, hat mit dem Grippepulver von Hildegard von Bingen einen guten Freund gewonnen. Er nehme das Pulver bei auftretenden Bauchschmerzen oder Koliken nach dem Essen trocken ein.

      Würde man in solchen Fällen nichts unternehmen, so Helmut Posch, könnte daraus eine Gallenkolik werden oder sogar ein Herzinfarkt entstehen. »Die entscheidende Wirkung des Pulvers hierbei ist, dass durch Aufstoßen oder Wind die Gefahr beseitigt wird.«

      Damit hat man bereits die nächste Kurve des Grippepulvers zur Befähigung als Herzmittel genommen. Bei Herzschwäche oder -fehler tut man gut daran, das Pulver trocken auf Brot einzunehmen. Es führt dem Herzen wieder Kraft zu.

      »Wir wissen ja, dass Grippe sehr häufig Herzfehler oder Herzschwäche hinterlässt, und das ist speziell bei älteren Leuten doch eine nicht zu unterschätzende Gefahr.« Ebenso ist Heilpraktiker Posch überzeugt: »Nach dem allseits bekannten Grippewitz dauert die Grippe mit ärztlicher Behandlung zwei Wochen und ohne – 14 Tage.

      Nicht so mit Hilfe dieses Pulvers. Da ist in spätestens drei Tagen die Grippe abgeklungen … Das Pulver hat seine Wirkung, ob man es glaubt oder nicht. Am besten sieht man sie bei Kindern. Man wird ihnen nicht vorher einreden müssen, dass es hilft.«

      Nun fragt sich sicher der eine oder andere, was denn alles drin sei in diesem beeindruckenden Grippepulver? Es ist gar nicht schwer, und man kann es, wie erwähnt, eigentlich leicht selbst machen. Ebenso könnte man die gepresste n Pulvertabletten Pilogrip natürlich auch fertig nehmen.

      So hat man sie jederzeit überall in einer praktischen, kleinen Reisebox dabei.

      Die Methode des österreichischen Experten Posch nach dem Originalrezept von Hildegard von Bingen geht so: Wir trocknen die Blätter der echten englischen Edelpelargonie, besorgen uns in der Apotheke Bertrampulver (radix pyrethri), Muskatnusspulver bekommen wir im Supermarkt – und dann haben wir schon alles beisammen. Die getrockneten Pelargonienblätter pulverisieren wir im Mörser oder der Kaffeemaschine und mischen alles wie folgt zusammen:

      40 g Pelargonienpulver, 35 g Bertrampulver, 25 g Muskatpulver, und schon sind 100 Gramm Grippepulver fertig.

      Immer wieder fragt man sich: Wie kann es möglich sein, dass Hildegard von Bingen all dieses Wissen schon vor beinahe 900 Jahren hatte? Die Antwort ist einfach: Sie hat es in Visionen gezeigt und erklärt bekommen, von himmlischen Wesen, wie sie selbst immer sagte.

      Wir können diese Wesen vielleicht nicht sehen, aber wir können ihnen danken. Genauso, wie wir glücklich sein dürfen, dass die Klosterfrau Hildegard von Bingen sich im Dienste der Menschheit auch gegen den Widerstand einiger Kirchenfürsten durchsetzte und die wertvollen Hinweise für ihre Nachwelt aufschrieb.

      Quelle: http://
      info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/gesundes-leben/eva-herman/grippezeit-wirksame-hausmittel-gegen-laestige-erreger.html

      Gefällt mir

      • Nachsatz!

        Könnt Ihr Euch vorstellen, was Eva Herman, die ehemalige Tagesschau-Sprecherin, seit ihrem unsäglichen Rausschmiss bei dem Vollidioten Kerner (Er selbst ist heute nicht mehr zu retten – leider!) für eine Entwicklung, ihres Bewusstseins vollzogen hat? ist schon irre, oder?

        Heißt aber noch lange nicht, dem Kopp-Verlag alles ungeprüft abzunehmen und zu glauben, nur `mal so nebenbei!

        Lg johannes

        Gefällt mir

      • Lieber Johannes,

        danke für diesen tollen und wertvollen Tipp!

        Schönes WE

        wünscht der WW

        Gefällt mir

      • Sind das die Pilogrip Tabs auf seiner Seite? (Posch)

        LG

        Gefällt mir

      • Lieber Johannes,

        so ein Zufall. Hab erst neulich ein Buch über Hildegard von Bingen erstanden. In München gibt es 2 Apotheken, die sich auf Hildegard Medizin spezialisiert haben. Die werde ich dann nächste Woche heimsuchen. Vielen Dank, daß Du mich erinnerst hast an dem Thema dranzubleinem.

        LG Mirjam

        Gefällt mir

  • Hey ,vielen Dank ,für das Zitieren aus dem Talmund.Echt klasse ,das betrifft zur Zeit meine Situation sehr gut ,also umschreibt es sehr passend.
    Ich kann mich mit vielen deiner Blogs Identifizieren.
    Danke für deine Offene und ehrliche Blog Presentationen.

    PS: Wenn man bedenkt ,das die Alten ,damals ,zu den Zeiten der entstehung der Bibel ,soviel Weissheiten hatten ,die wie die Faust aufs Auge passen ,zu unserer JETZIGEN Zeit ,das ist doch mehr als nur ein Zufall.

    Aus dem TALMUD

    Achte auf Deine Gedanken,
    denn sie werden zu Worten.
    Achte auf Deine Worte,
    denn sie werden zu Handlungen.
    Achte auf Deine Handlungen,
    denn sie werden zu Gewohnheiten.
    Achte auf Deine Gewohnheiten,
    denn sie werden Dein Charakter.
    Achte auf Deinen Charakter,
    denn er wird Dein Schicksal.

    Gruß

    Gefällt mir

  • Hallo Ihr Lieben
    Zuerst vielen herzlichen Dank für diese Webseite und dass, Du so viel Zeit gibst deine Meinungen mit uns zu teilen. Vielleicht kennt irgendwer das Wort *Préoccupation „ : übersetzt : Hauptinteresse, Unruhe, Sorge….. Wenn wir nun alle unsere Welt selbst erschaffen, sprich unsere Gedanken erschaffen unsere Realität, dann kann es doch sein, dass unsere „Geh-Danken“ aus einer Illusion „geh-schaffen“ worden ist die wir nur dann „Er-Kennen“ wenn wir das Programm erkennen in dem wir „er-zogen“ worden sind ohne zu merken dass wir Teil dessen geworden sind. Komisch, dieses Deutsch, nicht wahr aus „er-zogen“ wird dann „ge-worden“. Schlage nun vor, dass wir „ent-werden“ und dann vielleicht auch nicht mehr den Prozess des W(Erden), ent-werten. So nur mal ne kleine Wort-Spielerei, von Französisch und Deutsch………..Grüsse an Alle! Helena

    Gefällt mir

    • Da wir die Welt als eine reduzierte Illusion von dem wahrnehmen, was sie wirklich ist, sind auch unsere Gedanken innerhalb unseres Wahrnehmungsbereichs begrenzt. Zumindest meistens. Darum macht es im Leben am meisten Spaß, die Grenze der Illusionen ständig zu erweitern.

      Gefällt mir

    • Hallo Helena,
      Interessante Überlegungen ..
      Da ist gewiss was dran .. vielleicht mehr, als wir glauben, oder glauben wollen. 😉
      Lg,

      Gefällt mir

  • http://buecherkiste.org/-ebook-esther-und-jerry-hicks-ein-neuer-anfang-das-handbuch-zum-erschaffen-deiner-wirklichkeit

    …falls jemand nicht die Katze im Sack kaufen möchte, hier das Buch als pdf. (Passwort steht unten)

    LG

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan, bin ich ein Teil Deiner Welt, oder bist Du Teil meiner Welt?
    Und was bedeutet das in Bezug auf die Schöpfung?

    Gefällt mir

    • Hi RL,

      Die heute lebenden Mayas, oder ihre Nachfahren haben eine nette Begrüßungsformel:

      In lak`ech……

      ICH BIN IN DIR UND DU BIST IN MIR! auch: Ich bin ein anderes DU!😉

      Lg, Gute Nacht

      Gefällt mir

      • Diesen Spruch hat mir mal ein Lehrer beigebracht, er geht ja noch weiter.
        Das war mir ein wenig unheimlich zumute. Hat sich für mich nicht so gut angefühlt, obwohl dieser Lehrer ein super Kerl ist.

        Gefällt mir

  • Danke Steven für deinen guten Beitrag.

    Für alle welche das Buch auch lesen möchten …….

    hier der Link:http://depositfiles.com/files/34fdhc91f

    LG Frank

    Gefällt mir

  • Hi , RL Und was bedeutet das in Bezug auf die Schöpfung?
    es ist nur ein Ergebnis das ist alles.

    wenn sich im Weltraum zwei Staubkörner einziehen entsteht ein größerer Staubkorn und es war dann größer und größer und das Endergebnis war die Entstehung unsere Erde.

    Gefällt mir

    • Hi Stip,
      Deine Antwort verstehe ich leider nicht.
      Ich wollte eigentlich mehr herauskitzeln, wer von wem jetzt eine Schöpfung oder ein Geschöpfter ist. Wie hängt das alles zusammen? Das wurde bis jetzt nicht sehr ausführlich erklärt. Also, mir fehlt einfach das dazu passende Weltenmodell zu diesen Schöpfungs-Theorien. Genau das wird in solchen Texten nämlich nie aufgedröselt.
      Das Wünschen und Schöpfen wird in allen Windrichtungen ausgebreitet, aber wo wird was über die Welt dazu gesagt und wie alles zusammenhängt?

      Ich glaube, dieses Thema wird genau darum ausgelassen, weil es erstens nicht mehr trivial ist, und weil man sich damit auf ziemlich rutschiges Glatteis begiebt. Das wird sehr schnell richtig verrückt, und das wollen die Leute dann nicht mehr mitdenken. Wünschen und Schöpfen ist nämlich viel einfacher.🙂

      Gefällt mir

      • Hallo RL,
        „Wie hängt das alles zusammen? “ Diese Frage beschäftigt mich ebenfalls. Ich glaube, das entsprechende Weltenmodel werden wir wohl selbst erarbeiten müssen.😦
        Ich komme im Moment mit der Vorstellung ganz gut zurecht, dass es sich um Programme in Programmen handelt und jede Spielfigur ein kleiner Programmierer ist.
        Also Programme, die sich wechselseitig beeinflussen. Da wäre es gut, die Programmiersprache zu beherschen.😉
        LG

        Gefällt mir

        • Mahlzeit, Monika!

          Ich glaube, das entsprechende Weltenmodel werden wir wohl selbst erarbeiten müssen.

          WIE ÜBERAUS GUT PASSEND:
          Unser Freund Chaukee formulierte zu einem anderen Thema, aber hierzu passenden Text folgendes:

          Sehr genau, der gute Doktor Joe Marshalla sagt ja übers Lernen sogar, dass alles, was man je gelernt hat, man sich selber beigebracht hat! Niemand hat uns je etwas gelehrt – Leute haben uns Dinge gezeigt, Leute haben uns Informationen gegeben, aber durch die Verarbeitung dieser Informationen lehren wir uns schliesslich immer selber…

          Da bin ich übrigens mal wieder völlig „D’accord“, mit dem guten Mann!😉
          Ich neige gar zu der Überlegung hin, daß es gut und richtig ist, ein „entsprechendes Weltmodell“ SELBST zu ENTWERFEN, selbst zu erarbeiten!
          WAS gäbe es richtigeres, als dem persönlichen Modell zuzuarbeiten? Und das beste daran – ist, wenn man irgendwann feststellt, Öha, das ist nicht richtig – bei WEM werden wir uns beschweren? Ganz klar, bei keinem, wir werden unisono sofort darangehen und die neuen Informationen einfügen undd as Modell anpassen .. et voila!😛
          I LOVE IT
          Lg,

          Gefällt mir

      • el sabio eremitaño blanco

        Meine Gedanken!!🙂🙂
        LG

        Gefällt mir

      • Ihr seid gemein zu mir.🙂

        Ich habe mir schon oft über das Weltenmodell Gedanken gemacht.
        Ich habe nachgedacht, ich habe geträumt und ich habe es wieder verworfen. Es kommt immer wieder zu einem Punkt, wo alles instabil wird und zusammenkracht.

        Das mit dem Lernen stimmt schon. Lernen, also Wissen in uns hineinfüllen, das müssen wir stets selbst tun. Lehrer organisieren den Lehrstoff und helfen bei Schwierigkeiten wenn sie gut sind.

        Und natürlich können wir jeder von uns ein eigenes Weltenmodell ausdenken. Vielleicht muß es sogar so sein. Vielleicht hat jeder Mensch eine ganz eigene Welt? Und genau hier wird es schon wackelig.

        Viele Grüße.

        Gefällt mir

      • Hallo Monika,

        ich wollte noch hinzufügen: Die Programmiersprache der Welt ist die „Menschliche Sprache“. Du kannst es mir wirklich glauben. Russische Biologen haben z.B. festgestellt, daß die DNA eine Grammatik hat, und zwar die einer menschlichen Sprache. (fremdsprachenunabhängig).
        Das ist wieder mal was sehr interessantes. So etwas würde man von westlichen ‚Spezialisten‘ nie hören, dafür bestenfalls lautes Gelächter.

        Gefällt mir

      • Hi RL,
        ok, die Programmiersprache der Welt ist also die Sprache und diese ist fremdsprachenunabhängig. Da gehe ich voll mit! Aber was ist es wirklich? Gedanken und Gefühle umgesetzt in Geometrie, Schwingung und/oder Energie?
        Nächste Frage – wie wende ich sie am besten an? Mal abgesehen davon, dass sie (diese Sprache) wahrscheinlich immer wirkt.
        Will ich zu viel wissen?😉
        LG

        Gefällt mir

  • Hallo alle miteinander🙂
    Ich zietiere einmal einen Abschnitt aus dem Buch „Handbuch für den Aufstieg“

    „Der einzige Weg etwas zu erschaffen, besteht darin, die unendlich vorhandenen
    Energieeinheiten auf der Basis der Absicht zu organisieren.. Was ich erschaffe
    oder zerstöre, ist aus Energie zusammengesetzt. Diese Energie ist nicht Hitze oder
    Licht, wie du sie auf der physischen Ebene kennst. Es handelt sich um eine
    subtilere Energie, die mit der Energie deiner Gedanken vergleichbar ist.“

    LG

    Gefällt mir

    • Hallo Christa,

      ein Gedanke ist Energie, das ist richtig. Es besteht jedoch nicht aus subtiler Energie.
      Ein Gedanke besteht, wenn wir uns auf das Gehirn beschränken aus chemischen und elektrischen Energie-Impulsen, die ganz gut messbar sind. Was die Biologen noch nicht so gut können ist die maschinelle Interpretation der Gedanken-Energie-Stöße. Leider können sie heute schon Scanner bauen, die die Qualität der Gedanken relativ gut interpretieren können. Und das ist eine schlimme Entwicklung.

      Interessant wird es, wenn wir einen Gedanken z.B. als InformationsMuster betrachten.
      Das macht sehr viel mehr Spaß, weil dann wird es sofort viel komplexer. Muster desshalb, weil für einen Gedanken viele Eindrücke und Vorstellungen … gebündelt, bewertet und bearbeitet werden und schließlich ein Ergebnis erzielen. Das Ergebnis ist der Gedanke.

      Und dann wird es noch viel interessanter, weil ein das InformationsMuster Gedanke ein X-Feld erzeugt. Dieses X-Feld ist nicht auf den Menschen der diesen Gedanken erzeugt hat beschränkt, sondern beginnt sofort eine Reise ins Universum und vereinigt sich mit dem Morphischen Feld. Dabei verändert sich natürlich das Morphische Feld des X-Universums und beginnt sofort seinen Einfluß auf alles Leben im X-Universum Einfluß auszuüben.

      Vielen Dank Stefan für Deinen Artikel heute bzw. gestern.
      So ein Thema sorgt für Denkstoff ohne Ende und das genieße ich.

      Gefällt mir

      • Hallo RL,

        ich selbst bin Energie, also verbinde ich mich ja auch ständig
        mit anderen Energien.
        Er schreibt ja: „Diese Energie ist nicht Hitze oder
        Licht, wie du sie auf der physischen Ebene kennst. Es handelt sich um eine
        subtilere Energie, die mit der Energie deiner Gedanken vergleichbar ist.“
        Für mich ist das schon stimmig. Fasse ich auf eine heiße Platte, verbrenne ich mich sofort.
        LG

        Gefällt mir

  • Hi , Stevenblack🙂 , Hi RL🙂

    ich habe etwas zum Nachdenken🙂

    Mit unseren Gedanken und Gefühlen erschaffen wir fortwährend unsere geistige und materielle Realität. Dies ist das Gesetz der Anziehung.
    Im Anziehungs Gesetz Existieren keine Zufälle.
    Sondern Ergebnisse ohne Zufall.

    Gefällt mir

  • Hey mein Freund und Helfer😉,

    der Artikel triffts voll ! Ich hab Morpheus (Dieter Broers) die Realitätenmacher regelrecht “ studiert“ aber auch nicht alles verstanden. Aber es FÜHLT sich gut an! Auch sein neuestes Buch “ Gedanken erschaffen Realität “ trifft genau deinen Artikel. Ja wenn man Versteht und begreift wie unendlich wir eigentlich mit-schöpfen dürfen, WOW….. Und doch lernen wir erst gerade wie kleine Kinder Welten zu öffnen.
    Überlegt mal alle hier, was wir alles bisher lernen durften. Ich nenne es einen Segen des Ur-Schöpfers an uns alle. Wir dürfen erfahren wie Leben wirklich funktioniert oder sich selbst er-lebt. So viele geistige Energien und Kräfte im Kosmos existieren die auch unsere Selbst-Heilung anregen. Theta Heilung, Quantenheilung,das Wirken unserer Zellen, unseres Organismus Mensch, die Naturkräfte zu nutzen (Mineralien,Pflanzen etc), unser BWS durch Wahrnehmung ständig zu erhöhen, zu erfahren und zu wissen das unsere „Welt“ von außen und von inner her manipuliert wird ( Politik,Wirtschaft,Religion und Massenmedien) und dies auch von astralen Wesenheiten die eine energetische Blockaden-Matrix um diesen Planeten gelegt haben, die WIR aber alle auf-lösen können!!!
    Auch das die “ Vergangenheit der ERDE/Menschheit “ völlig anders war (Ur-sprung) was auch die Funde/Artefakte beweisen (Verbotene Archäologie), die man bis heute mit aller Macht vor uns verbergen will. Ja überhaupt das es höhere spirituelle Welten GIBT und die sich uns mit-teilen. Ist das nicht alles wunder, wunderbar?!!!
    Wir sind dabei eine neue Welt, neue Erde zu erschaffen weil WIR UNS SCHON IN EINEM ANDEREN BEWUSSTSEINSZUSTAND,LEVEL,EBENE BEFINDEN und das innerhalb einer noch soooo manipulierten Erde. Ja wir erhalten neue geistige Horizonte und öffnen selber die Türen der Wahrnehmung ( johh dein Artikel Stefan)🙂
    Es ist so als leben wir schon in einer anderen Welt, Stück für Stück entfernen wir all diese negativen Kräfte aus uns und von uns und kreiren etwas neues, weitaus kostbarer als alles was wir bisher kannten. Ja diese Welt wird vergehen, auch weil WIR es so wollen! Und höhere Energien/BWS unterstützen uns dabei.
    Sicher wird es noch “ heftig werden“ was da vor uns allen liegt und wir können uns dem auch nicht entziehen ( Abhängigkeits-Geld-System), Crash etc.
    Aber Angst soll nicht mehr unser Be-herrscher sein (im außen wie im innern).
    Voller vertrauen legen wir unseren Geist und unser Herz in die “ Hände des Ur-schöpfer-Geistes “ oder wie die Indianer sagen, in den GROßEN GEIST! UNd auch in UNS SELBST,
    in das wahre Wesen unseres SEINS.- Aber auch hier lernen wir mehr und mehr über UNS und den Kosmos.
    Leute, ich liebe das Leben und mit den wachsenden Erkenntnissen und Erfahrungen erstrecht und noch intensiver! Lasst uns alles miteinander teilen. Von jedem von euch kommen so viele gute Energien weil ihr, weil wir uns BEWUSST werden.
    Wow,wow wow, ich vibriere bei diesen Gedanken und Gefühlen🙂
    Wir sind unendliche bewusste Seelen-Wesen und erwachen jetzt immer mehr aus dem jahrtausende anhaltendem BWS-Koma!!- Das ist UNBEZAHLBAR, das GRÖßTE GESCHENK DAS WIR JETZT ERHALTEN!!!
    Ich freu mich schon auf das nächste Camp soooo riesig. Hoffen und wünschen wir es uns
    es zu verwirklichen.
    Liebste Grüße
    Helmut

    Gefällt mir

  • Danke Helmut🙂 es ist immer so großartig wie du das aussprichst ich fühle mich wie ein neugeborener Stern in der Helmut – Magellansche Wolke 🙂

    Ich Bedanke mich dem Geist das ich euch in dieser Realität begegnet bin🙂
    Ich Danke dem Geist für eure Existenz🙂

    Gefällt mir

  • guten morgen Stefan, Stip,

    Ich Danke dem Geist für eure Existenz

    Jaaaa, wie groß wird die Freude bei uns allen sein und ist sie es nicht jetzt schon?
    Wir werden mit unseren Freudentränen diese neue Welt “ füllen „, wie und wo auch immer!
    Zu begreifen und zu verstehen ein “ neuer Mensch “ zu werden und verbunden zu sein mit allem was existiert (was sich uns allen nach und nach noch erschließen wird) ist für mich gar nicht mehr in Worte zu kleiden.
    Ich höre gerade Musik von Mike Oldfield “ the moving earth“, bohh tut das gut!!!🙂
    einen schönen Tag euch allen
    Helmut

    Gefällt mir

    • Hallo lieber Helmut,

      ich sehe und ich lese Deine Texte von gestern und heute und Du schwebst und fliegst vor meinem geistigen Auge, nur so dahin, dass es die wahre Freude ist. Behalte Deine jetzige Einstellung, ja genau DIESE jetzige unbedingt bei!!!!

      Ich lese es jetzt noch einmal und fliege eine Runde mit Dir zusammen. Kann mich Deiner Euphorie kaum entziehen, die wir alle im Moment so bitter nötig haben.

      Hab` lieben Dank, mein Freund, für diese, Deine Glücksgefühle, die Du mit uns teilst!!!!!

      Ich drück` Dich ganz lieb!!! johannes

      Gefällt mir

    • Hi Helmut,
      Jau, schön zum abchillen ..😉
      So, die Arbeit ruft ..😦
      Bye,

      Gefällt mir

  • Hallo,
    sehr schöner Artikel, besonders der erste Teil, hatte gerade gestern darüber eine Grundsatzdiskussion mit einem Freund, der noch total zu ist. Ja wo kämen wir denn da hin, wenn jeder nur noch das macht, was ihm Spaß macht,seine Meinung. Diese „Programmierungen“ der Gesellschaft sitzen wirklich tief. Nur wer hart arbeitet hat doch seinen Sinn in der Gesellschaft, so denken doch noch viele. Wohin uns das gebracht hat, sehen wir ja jetzt immer deulicher😉
    Ich sehe immer mehr die Wandlung und denke, dass wir es schaffen werden, ich bin da total optimistisch. In meinem Leben fängt sich alles an zu fügen, auf eine gewisse Art und Weise, ohne dass ich es verkrampft herbeiwünschen wollte. Ich mache zum ersten mal in meinem Leben das, was ich am besten kann und was mir am meisten Freude macht, auch wenn ich damit (noch)nicht meinen Lebensunterhalt verdienen kann. Ich freue mich an jedem Tag, genieße ihn und jeder Tag ist irgendwie wie Weihnachten. Ich denke auch, dass Gedankenhygiene sehr sehr wichtig ist und es sich immer schneller materialisiert, was wir denken. Was ich jetzt habe, habe ich mir seit meiner Kindheit ein ganzes Leben lang erträumt (Arbeit mit Pferden) und es füllt mich total aus.
    Ich denke, damit leiste ich einen größreren Beitrag, als wenn ich in einem ungeliebten Job lustlos meine Brötchen verdiene, nur damit ich meinen Lebensunterhalt verdienen kann.
    LG Michaela

    Gefällt mir

    • Hallo Michaela!

      Sei ganz herzlich gegrüßt, Du schreibst:

      „Ich mache zum ersten mal in meinem Leben das, was ich am besten kann und was mir am meisten Freude macht, auch wenn ich damit (noch)nicht meinen Lebensunterhalt verdienen kann.´“.

      Genau so, habe ich auch angefangen, mich aus dem System auszuklinken und auch ich kann bis heute nicht komplett davon leben, aber es macht mir Spaß und ich bin unabhängig und frei und empfinde jeden Tag tiefe Dankbarkeit dafür.

      (und jeder Tag ist irgendwie wie Weihnachten – recht so!!!!!!!!!1)

      Du kannst nicht Jeden retten, maximal inspirieren, das war`s dann aber auch schon.

      „Was ich jetzt habe, habe ich mir seit meiner Kindheit ein ganzes Leben lang erträumt (Arbeit mit Pferden) und es füllt mich total aus.
      Ich denke, damit leiste ich einen größreren Beitrag, als wenn ich in einem ungeliebten Job lustlos meine Brötchen verdiene, nur damit ich meinen Lebensunterhalt verdienen kann.

      Jawohl und ich bin stolz auf Dich, dass Du dass geschafft hast, was sich im Unterbewussten ein Jeder wünscht, aber nicht die Traute dafür hat. War es so schwer??? Jetzt im Nachhinein eher nicht, oder?

      Ich mag Pferde auch sehr und kann mir Deine tägliche Freude mit ihnen sehr gut vorstellen. Du hast alles richtig gemacht und gräme Dich nicht weiter, auch Deine Freunde werden dem Ruf ihres Herzens folgen…….halt nur etwas später……hab´ noch etwas Geduld.

      Liebe Grüsse johannes

      Gefällt mir

    • Hallo Michaela!
      WILLKOMMEN!
      Schöner Name, gefiel mir immer schon.
      Herzlichen Glückwunsch! Ich glaube, der ist auch angebracht. Etwas nun tun zu dürfen, als täglich Brotarbeit,
      was man sich sehnslichst erträumte, ist das BESTE überhaupt!
      „Schuldscheine“ zählen da nur mehr unter „ferner liefen“ ..
      Hauptsache, man lebt davon und das reicht dann auch.

      Ich denke, damit leiste ich einen größreren Beitrag, als wenn ich in einem ungeliebten Job lustlos meine Brötchen verdiene, nur damit ich meinen Lebensunterhalt verdienen kann.

      Ja! DAS denke ich auch! Du „speist“ damit FREUDE, OPTIMISMUS, im Grunde LIEBE ins „kollektive Feld“.
      Und das brauchen wir dringend ..
      Lg,

      Gefällt mir

      • Lieber Johannes, lieber Steven,
        danke für Eure Begrüßung und Euren Zuspruch, gerade nach dem gestrigen Gespräch tut das gut.
        Ich sehe das genauso, dass ich Glück und Freude ins kollektive Feld einspeise.
        Wo wir hingekommen sind, weil jeder Dienst nach Plan macht und den Job nur zum Geldverdienen sieht und der Frust und die Burn Outs zunehmen, sieht man ja.
        Für mich ist es ein Stück Freiheit und ich kann und will nicht mehr ins System zurück.
        Alles was ich erlebe, ist so viel intensiver, weil ich so voller Freude bin: der sonnige November, die weißen Felder früh voller Reif, eine Krähe in ihrer majestätischen Schönheit am Reitplatz, das zufriedene Schnauben der Pferde bei der Arbeit ich glaube, ich war noch nie so erfüllt in meinem Leben.
        Wer das erlebt, begreift, wie weit die Vergewaltigung der Gesellschaft reicht. Aber immer mehr Menschen begreifen das. War letzte Woche zu einem spirituellen 2012 er Treffen. Seit Anfang des Jahres gab es unregelmäßige Treffen mit 2-5 Teilnehmern. Aber diesmal waren es an die 20 und alles Erwachte, die genau wußten, was abläuft, das war sehr inspirierend.
        Ein Reitschüler von mir, mit dem ich mich heute unterhielt, sagte mir, dass er durch mich auf den Weg gekommen ist und jetzt alles mit ganz anderen Augen sieht. Auch er bekommt nun Probleme in seiner Familie, die seine Sichtweise nicht teilen und vollkommen ablehnen.
        Dieser Weg war nicht immer leicht und oft voller Zweifel, man läuft ja schließlich gegen alle gesellschaftlichen Konzepte und Normen und da muß man schon oft ziemlich stark sein, um das auch zu vertreten. Aber ich sehe uns als Vorläufer und Vorkämpfer und jeder hat hier seinen Platz. Das System kann nur kippen, wenn es hinterfragt wird und die Leute nicht mehr mitmachen und es müssen immer welche anfangen.
        Viele liebe grüße von
        Michaela

        Gefällt mir

        • Hi, Michaela,

          Man kann dir deine Freude und Zufriedenheit wirklich nachfühlen.
          Das ist der „Lohn“, den richtigen Weg für sich selbst gegangen zu sein.

          Ein Reitschüler von mir, mit dem ich mich heute unterhielt, sagte mir, dass er durch mich auf den Weg gekommen ist und jetzt alles mit ganz anderen Augen sieht. Auch er bekommt nun Probleme in seiner Familie, die seine Sichtweise nicht teilen und vollkommen ablehnen.
          Dieser Weg war nicht immer leicht und oft voller Zweifel, man läuft ja schließlich gegen alle gesellschaftlichen Konzepte und Normen und da muß man schon oft ziemlich stark sein, um das auch zu vertreten

          Naja, leicht ist es nicht, das stimmt schon. Auch ich hatte meine Probleme, mit Familie und Verwandtschaft,
          aber heute Fragen sie MICH, was sie mit ihrem Geld tun sollen, etc. Und Zweifel, die gehören vermutlich dazu.😀
          Das wird er schon hinkriegen, sprich ihm etwas Mut zu …
          Schönes WE

          Lg,

          Gefällt mir

  • ich Denke schon wieder nach und versuche neue Antwort Kombinationen zu finden :

    Mit unseren Gedanken und Gefühlen erschaffen wir fortwährend unsere geistige und
    materielle Realität. Dies ist das Gesetz der Anziehung.
    Im Anziehungs Gesetz Existieren keine Zufälle.
    Sondern Ergebnisse ohne Zufall.
    Durch was diese Ergebnisse Entstanden sind , es ist auf keinen Fall durch Zufall Entstanden , wenn ich sage : die Ergebnisse sind durch Kausalketten Entstanden und wenn ich dazu sage jede Freie Energie Form hat Freie Energie Wahl dann gibt es keine Trennung in der Schöpfungs Freie Energie somit kann man sagen : Der BEOBACHTER und das BEOBACHTETE sind EINS!
    und Egal wie ich die Schöpfungs Freie Energie beschreibe man kommt immer auf denn gleichen Ergebnis das alles eins ist , das bedeutet : ob ich durch Kausalität oder Schwingungsfreie Energie beschreibe ich immer das gleiche das alles eins ist und dazu könnte man sagen : (die gehören, trotz zeitlicher und kausaler Trennung zusammen)
    nur was viel wichtiger ist das eben durch diese Erkenntnisse allgemeiner Bewusstsein Wächst.( Kollektiver Bewusstsein wächst und das Erkenntnis der Allgemeiner Verantwortung durch Gedanken und Handeln sowie der Energie Ausgleich wird neu Transformiert )

    Gefällt mir

  • Ich mache jetzt ein Allgemeiner Unterbewusster Test zu Bewusstseins Erweiterung man braucht nur die Wörter Lesen das ist alles🙂 ich Wünsche allen viel Spass dabei🙂

    Danach , es Gibt , Größe , Synchronisieren , Bunte Stifte , Reihenfolge , es ist Egal , rein Theoretisch keine Wertung , es geht um…. , im Moment , wir kommen zu nächsten im nächsten , sehr knapp , alle mahle , jetzt geht es los…., Aussicht , Existiert , Fenster öffnen , Tief Einatmen und Ausatmen , Luftzug , Dynamik Finden , Selbst Spiegel , Binde – Strich , Miss – Information , Danke , Befreiung , Lachen , Erlebnisse , Andere Sicht der Ereignisse.

    Gefällt mir

  • Moin moin, liebe Michaela,

    Zitat:

    „Wo wir hingekommen sind, weil jeder Dienst nach Plan macht und den Job nur zum Geldverdienen sieht und der Frust und die Burn Outs zunehmen, sieht man ja“.
    „Für mich ist es ein Stück Freiheit und ich kann und will nicht mehr ins System zurück.“

    Das ist völlig korrekt, hast Du diese, eine Matrix-Grenze (Türschwelle) einmal überschritten und jenseits des Tellerrandes geblickt, was da noch so viel mehr, um Dich herum existiert, gibt es kein Zurück mehr – NIE WIEDER – und das ist auch gut so, aber Dein Freundeskreis kann sich ab diesem Zeitpunkt teilweise stark reduzieren oder auch schlagartig ändern.

    Hier greift dann das LO-LA Prinzip (Loslassen) und das ist das Beste, was einem passieren kann, an NICHTS mehr gebunden zu sein, NICHTS mehr als seinen eigenen persönlichen Besitz zu erachten, einfach nur noch dankbar zu sein, für jede Kleinigkeit und sei es für die eine Mahlzeit/Tag, die Sonne, die Bäume, die Vögel, den Wind, den Wald, den See usw.

    Ist das nicht genau diese Freiheit, die wir uns schon so lange vorher hätten nehmen können, aber den Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen haben? Sei`s drum, NUN nicht mehr…….es führt kein Weg mehr Zurück, es geht nur noch vorwärts und Einige werden mitkommen und uns etwas später folgen, andere leider nicht.

    Hab` schon als Kind davon geträumt, die ganze Welt aus ihrer Verdammnis (als Super-Hero) heraus zu retten, geht aber leider nicht, heute ist mir jeder noch so kleinste Teil, den ich mitziehen kann, viel, viel wichtiger und wertvoller.

    Es gibt da diese schöne Geschichte, von einem kleinen Jungen, der direkt am Ozean wohnte und nach einem großen Sturm (Hurrikan), am Strand spazieren ging und alle an Land gespülten Quallen, einer nach der anderen, wieder zurück ins Meer warf.

    Kurz darauf, traf er auf einen 65 Jahre alten desillusionierten und lebenserfahrenen Mann, der nur den Kopf schüttelte, aufgrund seines Tun`s und zu ihm sagte:

    „Mein lieber Junge, was tust Du hier? Der ganze Strand ist kilometerweit mit gestrandeten, verreckenden Quallen übersäht. Du kannst ihnen nicht allen helfen. Deine Mission ist aussichtslos!“

    Daraufhin, sah der kleine Junge, den alten Mann ernst an, sich eine kleine Träne verkneifend, die ihm aus dem linken Auge rollte, hob eine Qualle, direkt zu Füssen des Alten auf und warf sie ins Meer und erwiderte:

    „Aber wenigstens Ihr konnte ich helfen und was hast Du getan?“

    Diesen oder ähnliche Fragen, werden wir uns, von unserer derzeit s.g. bzw. so bezeichneten „verlorenen Generation“ auch einmal stellen müssen und es wird allerorten, viele, viele sprachlose Antworten geben – wenn wir nicht hier und jetzt handeln!

    Lasst uns damit aufhören, ein derart lebensverachtendes System zu unterstützen, welches sich „Tod“ auf die Fahnen geschrieben hat. „NO KONSUM“ ist mein Motte schon seit Jahren und wenn dies Jeder für sich verinnerlichen und anwenden würde, dauerte es keine zwei Monate mehr und wir könnten den Himmel auf Erden errichten!!! Es ist wirklich überhaupt nicht schwer!

    Ich habe fertig!

    Aber nun wieder zu etwas Erfreulicherem:

    „Alles was ich erlebe, ist so viel intensiver, weil ich so voller Freude bin: der sonnige November, die weißen Felder früh voller Reif, eine Krähe in ihrer majestätischen Schönheit am Reitplatz, das zufriedene Schnauben der Pferde bei der Arbeit ich glaube, ich war noch nie so erfüllt in meinem Leben.Wer das erlebt, begreift, wie weit die Vergewaltigung der Gesellschaft reicht.

    Herrliche Beschreibung….wie wahr, wie wahr……….sehne mich schon lange danach…..zurück!

    Das hier ist auch sehr nett, da würde ich sofort einziehen:

    Brite baut Hobbit-Haus – für nur 3000 Pfund!

    http://de.finance.yahoo.com/nachrichten/Brite-baut-Hobbit-Haus-3000-yahoofinanzen-531687848.html?x=0

    Das zweite Bild (Innenansicht) schmückt jetzt meinen Desktop, Mann ist das kuschelig, „unsere kleine Farm“ lässt grüßen – Will haben und wohnen!

    Liebe Grüsse und einen schönen Tag!

    johannes

    http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2011/11/13/sonntagsgeschichte-eine-erfahrung/

    Vielen Dank an Melli für das Foto!!!

    Gefällt mir

  • Hallo lieber WW!

    danke für diesen tollen und wertvollen Tipp!

    „Schönes WE, wünscht der WW“

    Wie wundervoll sich das reimt……hihi………kann ich mit meinem Namen so nicht machen.

    …………..oder höchstens so………..…

    „Schön`n Gruß vom Johannes, der glaubt doch, er kann es, weiß aber nicht wann Es, genug ist des Mannes, kommt so nie nach Cannes!

    Verzeih mir bitte meine Albernheit, das Kind im Manne, hat `mal wieder seinen Tribut gefordert. Ist ab und zu unabdingbar…………

    Als Gegengewicht bzw. Pendant zum Wiederausgleich, meiner unharmonischen Dichtung, noch folgende 2 Zitate :

    Die Einsicht hat Zukunft

    Was keiner wagt, das sollt ihr wagen.

    Was keiner sagt, das sagt heraus.

    Was keiner denkt, das wagt zu denken.

    Was keiner anfängt, das führt aus.

    Wenn keiner ja sagt, sollt ihr’s sagen, wenn keiner nein sagt, sagt doch nein.

    Wenn alle zweifeln, wagt zu glauben.

    Wenn alle mittun, steht allein.

    Wo alle loben, habt Bedenken, Wo alle spotten, spottet nicht.

    Wo alle geizen, wagt zu schenken.

    Wo alles dunkel ist, macht Licht.

    (aus UR – das wahre Ziel, Nr. 33 – Seite 15, http://anita-wolf.de)
    Silvio Gesell

    „Wer nicht von dreitausend Jahren
    sich weiß Rechenschaft zu geben,
    bleib im Dunkeln unerfahren,
    mag von Tag zu Tag nur leben.“

    Goethe

    „Sind das die Pilogrip Tabs auf seiner Seite? (Posch)“

    Was meinst Du mit „auf SEINER Seite“? – die Seite von WEM? – stehe etwas auf dem Schlauch ………… ach warte mal, Du meinst vielleicht auf meiner Seite….ja ich habe den Artikel von Eva Hermann übernommen (Kopp-Verlag) bzw. verlinkt.

    Kennst Du Pilogrip schon? Und hast eventuell schon Erfahrungen damit? Wäre sehr interessant!!!

    Auch Dir, lieber WW, ein wundervolles WE!!!

    Lg johannes

    Gefällt mir

    • Schöner Reim, lieber Johannes,

      ich meinte die Seite von Familie Posch, habe aber jetzt ge-sehen, dass ich das in dem text schon über-sehen habe :0)

      Ich kenne Pilogrip noch nicht, bin aber Aufmerksam geworden als da steht

      „Wer übrigens viel sprechen muss und auf seine Stimme angewiesen ist, der lege sich täglich ein, zwei kleine Tabletten auf den hinteren Teil der Zunge, lasse sie langsam zergehen und so lange wie möglich im Mund. Jeder Reiz wird im Keim erstickt, die Bazillen kriegen das Laufen.“

      Ich bin Sänger und muss häufig mit Stimmprobleme kämpfen und habe noch nichts gefunden was wirklich hilft. Daher meine Interesse (neben der anderen tollen Wirkungen) an Pilogrip-Tabs. Leider sehe ich gerade, das man bei Posch erst ab 20,- Bestellwert bestellen kann. Muss also erst mal herausfinden, was noch gebraucht wird, sonst komme ich nicht über die 20,- Mindestbestellwert.

      LG-WW

      Gefällt mir

      • Hi WW,

        ich noch mal…………………..

        Du bist Sänger?…….cool…….welche Stilrichtung denn? Kann man offiziell etwas von Dir hören? Da scheinen die Tabs ja wirklich etwas für Dich zu sein, wenn die Beschreibung denn so stimmt.

        Aber Eva Herman war ja auch Nachrichtensprecherin im ersten deutschen GEZ-Kanal und ihre Stimme war ihr größtes Kapital und wenn`s ihr schon geholfen hat, na dann……………….

        Gibt`s in dem Shop nicht noch 2-3 Tuben flourfreie Zahnpasta, dass Du auf die 20 Eu`s kommst?

        Lg

        Gefällt mir

        • Hi Johannes,

          ich Singe alles mögliche…bin eigentlich über Kirchenchor damals als kleiner Bub angefangen (*graus*) dann eine Musical-Ausbildung gemacht (nichts wildes, eher Laien-Musicals), habe Gospels gesungen, Pop, Rock, alles mögliche halt was Spaß macht und mich herausfordert, bis ich dann eine Zwangspause einlegen musste wegen Militärzeit. Mittlerweile habe ich ein Duo – wir singen Coversongs aus allen Genren und Epochen umarrangiert für zwei Stimmen und zwei Akustik-Gitarren – und zur guter letzt bin ich beim modernen deutschen Schlager gelandet ;0) Wir haben einige eigene Songs aufgenommen die aber leider nicht veröffentlicht sind, obwohl wir schon bei einige größeren Labels vorstellig gewesen sind. Ist halt sehr schwer heutzutage einen „Deal“ zu bekommen. Obwohl es noch ein großer Traum von mir ist, meine Schuldschein durch die Musik verdienen zu können…ist klar…;0)

          Aber man muss sich ein wenig „Prostituieren“ und abstriche machen, wenn man heute Professionell musik machen will. Mit deutsche Schlager bin ich auf meine Grenze gestoßen, also es muss schon Anspruchvoll bleiben, ich mache nicht jeden Mist mit, die heute verlangt wird (siehe Jürgen drews und Co.) ;0)

          Also, falls es jemand interessiert, hier der Link zu unserem HP:

          http://www.alundchris.de

          Da sind einige Videos und Hörproben von Live-Auftritten dabei. Die neuen, unveröffentlichte Sachen kann ich wohl per Mail senden, falls da noch bedarf besteht.

          So, jetzt habe ich mich hier geoutet ;0) Viel Spaß dabei…

          LG – WW

          Gefällt mir

          • Hallo, WW!

            Sieh an, sieh an – also auf DIE IDEE, ehrlich, wär ich im Leben nicht gekommen!
            Hab mir die Feuer&Flamme Version, im Signal Iduna Stadion angehört.
            Stimmung machen kannst du, keine Frage. 😀
            Mein Sound ist es nicht grade, sorry, aber die Hauptsache ist doch, das DU damit glücklich bist.
            Etwas anderes zählt da nicht, und DAS sieht man dir an ..🙂
            Schönes Wochenende
            Lg,

            Gefällt mir

      • Hallo WW,

        da gibts das Buch „was ist Hildegard Medizin“ auch gleich zu kaufen für 10,55.

        LG Mirjam

        Gefällt mir

        • Hi Mirjam,

          jau, habe ich auch gesehen…komme dann aber mit 1 Packung Tabs immer noch nicht auf die 20,- Euro – was nicht schlimm ist – sollte vielleicht erst mal schauen, was ich sonst noch brauche, nicht dass ich dann gleich 2 mal hintereinander bestelle :0)

          @Johannes: habe ich oben vergessen zu sagen: Zahnpasta mache ich seit einem Jahr selbst – da ist nix drinne, was ich nicht haben will ;0)

          Gefällt mir

      • Hallo lieber WW,

        3x sorry dafür, dass ich mich heute erst melden kann, es ist momentan ein Zeit – Chaos bei mir, dass ich wirklich hoffe, dass sich das mit der „Zeit“ bald erledigt hat.

        Konnte mir erst heute `mal Deine Seite ansehen und die Videos und Hörproben zuführen.

        O.K. – diese deutschen Schlager sind auch nicht unbedingt mein Ding…..grins……ABER, die unplugged und ganz besonders die Romance-Balladen bzw. Cover`s von „Angels“, Ain`t no sunshine“ usw. finde ich richtig Klasse.

        Und völlig Top sind ja die 2 Titel vom Party-Mix (Light oder Like my Fire (Funk), weiß nicht mehr von wem das Original ist) und der Hammer ist die Cover von „Careless Whisper“.

        Sehr schöne, weiche und Super angenehme Stimme, höre ich auch jetzt gerade beim Schreiben, Oooh, Mann ist das schööööön!!! Wunderschön, mein Freund.

        Hatte ich schon lange nicht mehr, eine solche Gedanken-Rückführung – ich halte mich daran ja auch nicht fest, aber so ab und an, ist es doch einfach Gänsehaut pur!!!

        Zumal, die Welt, für mich damals noch „halbwegs“ in Ordnung war. Und die Erinnerungen erst, die bei diesem Titel in mich hineinströmen, war genau die Zeit meiner ersten großen Liebe, es gab damals zwar kein glückliches Zueinanderfinden, aber die Gefühle sind für diesen einen, kurzen Augenblick genauso wieder aufgefrischt, wie damals und immer noch da.

        Wenn ich Eure Version, in den 80-ern zuerst gehört hätte und erst danach die von George Michael, würde ich glatt behaupten, er hat „Euch“ abgecovert und nicht Ihr ihn.

        An den Komplett-Versionen, der Balladen, wäre ich wirklich sehr interessiert, sag` mir einfach, was ich Dir dafür geben kann und auch geben will und Stefan wird bestimmt so nett sein, Dir meine E-Mail-Adresse zu schicken!!! Echt tolle Stimmlage, habt Ihr Euch genau die richtigen Song`s ausgesucht.

        Nur `mal so ganz nebenbei, lieber WW, bist Du der nette Blonde oder der Brünette, rein aus dem Bauchgefühl heraus und Deinen Kommentaren hier im Blog,, würde ich ja fast auf Blond tippen, nach meiner Intuition, liege ich da richtig???……….grins……….???

        Ihr strahlt ja Beide, da ist aber so ein Gefühl, die Augen betrachtend, bitte nicht falsch verstehen!

        WW….Du hast gesagt:

        „Aber man muss sich ein wenig „Prostituieren“ und abstriche machen, wenn man heute Professionell musik machen will. Mit deutsche Schlager bin ich auf meine Grenze gestoßen, also es muss schon Anspruchvoll bleiben, ich mache nicht jeden Mist mit, die heute verlangt wird (siehe Jürgen drews und Co.) ;0)“

        Mach` Dir darum bitte nicht allzu viele Gedanken, denn ohne eine „gewisse“ Prostitution, geht in der Musik, wie auch allgemein, in der Medienbranche heute fast nichts mehr.

        Man kann hier nur seine persönlichen Grenzen ziehen und selbst in Eurem deutschen Pop-Schlagerbereich, sieht man ja Eure eigene Freude und den Enthusiasmus dabei (Live-Video), vor allem aber, auch die Freude der Zuschauer (z.B. im Video)!

        Ihr bringt diesen Menschen Freude und Spaß, Ihr verletzt sie nicht und habt noch selbst Freude dabei, WER bitte, sollte Euch etwas vorwerfen. Ich finde toll, was Du bzw. Ihr da macht. – Alle Achtung meinerseits!!!

        Ich selbst habe z.B. letzten Sommer, zufällig einen Produzenten von Astro-TV in einem Sommergarten kennen gelernt. Ein wirklich sehr netter und umgänglicher, freundlicher Typ und habe mich dann später, nach wirklich guten Gesprächen mit ihm und ein paar Bier später, getraut, ihn zu fragen, was er denn persönlich, von diesen Wahr- Sage Durchsagen, die er denn da so durchflimmern lässt, und auch noch finanziert selbst hält.

        Seine fast wörtliche Antwort war Folgende:

        „Wir sind ja hier heute, Gott sei Dank, unter uns und ich muss Dir sagen, es ist der größte Mumpitz und Dreck, an dem ich je mitgewirkt habe und diese traurigen Gestalten (Menschen) werden so was von verarscht, beschissen und abgezockt, das ich mich frage, wie blöd muss man denn sein, um bei uns anzurufen und das immer und immer wieder. Ich werde es niemals verstehen“.

        Als ich ihm dann versuchte, zu erklären, dass es sich um Leute handelt, die sehr, sehr einsam sind und sonst Niemanden weiter haben, mit denen sie sich austauschen oder über ihre Probleme reden können und daher, ihre halbe Rente investieren, um überhaupt mit irgend Jemandem in Kontakt zu kommen, wusste er auch schon genau, wovon ich rede.

        Bisher, so meinte er dann, könne er noch nicht komplett aufhören – Abzahlungen für`s Haus, Kinder usw. – Ausreden halt – erklärte mir aber dann, schon ein völlig neues Konzept, für sein weiters Leben, entwickelt zu haben, um auszusteigen, sich autark zu machen, aufs Land zu ziehen und der Medienbranche endgültig , den Rücken zu kehren.

        Das alles klang nun zwar einerseits sehr verbittert, aber als er von seinem „neuen“ Leben erzählte und davon zu schwärmen begann, spürte ich instinktiv, die Ehrlichkeit und Wahrhaftigkeit in seinen Worten, wie ernst er es meinte und auch seinen Hass, auf DAS, was er bisher getan bzw. Anderen angetan hatte.

        Er wollte von MIR Vergebung (Absolution), die ich ihm leider nur insofern geben konnte, ihm zu sagen, dass ich glaube, er habe sich nun wirklich, für das Richtige entschieden, aber Vergebung kann und wird nie von menschlicher Seite, von Wem auch immer, erteilt werden können… weder von mir, noch vom P. (dem größten Heuchler und Lügner von allen).

        Man konnte sein schlechtes Gewissen förmlich riechen. Zu diesem Punkt hat er aber selbst, schon lange vor unserem Treffen gefunden und es hat und hatte gar nichts mit mir zu tun und jetzt, so habe ich von einem guten Freund von ihm erfahren, hat er sich tatsächlich komplett vom System getrennt und abgenabelt und sich ein kleines Stück Land gekauft, wo er mit seiner Familie halbwegs autark lebt.

        Wieder ´mal ein sehr, sehr schöner Fall, wieder Einer mehr!!!

        Mir selbst, hat man ungefähr 2007 von der Arbeitagentur, angeboten einen Job als Cutter, in Dänemark anzunehmen, für knapp 3000 € – netto plus der Bezahlung der Heimfahrkosten, alle 14 Tage.

        Ich war völlig ungebunden und es hätte mir auch überhaupt keine Probleme bereitet und ich habe mich geistig und mental, innerlich schon so darauf vorbereitet, dass ich schon fast gepackt hätte, habe mich dann zu Hause aber erst einmal über diese Firma im Netz informiert und was glaubst Du, was wäre dort mein Job gewesen???

        8-10h Schnitttätigkeit/täglich, an einem Avid-Schnittplatz für Gay-Pornofilme. Da hat`s mich dann fast umgehauen. Ich war sofort, am nächsten Tag, wieder bei meiner s.g. Fallmanagerin (früher = Arbeitsberaterin) und habe sie zur Rede gestellt, wie sie denn solche unseriöse Arbeitsangebote aufnehmen und anbieten könnte.

        Da wurde mir doch glatt mit Kürzung oder gar Sperre gedroht, wenn ich verfügbare Angebote ablehnen würde. Erst nach einem eindringlichen Gespräch mit dem Dienststellenleiter und der Drohung, er würde morgen, einen Anruf aus dem Abgeordnetenhaus (von einem Bekannten) bekommen und würde dann vor den Petitionsausschuss geladen werden, um dort Stellung zum Sachverhalt zu nehmen, ließ man mich in Ruhe.

        Aber diese Möglichkeit hat leider nicht Jeder – Nein, dass ist eigentlich auch falsch, den Bekannten oder Freund dort, hat vielleicht nicht Jeder hat aber die Möglichkeit, diesen Weg zu gehen aber schon dass wissen nur die Wenigsten, dass sie diese Leute ja genau nur deshalb bezahlen.

        Ich habe auch lange Zeit versucht, Beamten zu erklären, dass sie seit 1990, zumindest hier in Deutschland, auf rein privater Basis (Finanzagentur Bundesrepublik Deutschland GmbH) handeln und mit der abgeschafften Staatshaftung, für alle Schäden, die sie Menschen antun, mit ihrem reine Privatvermögen haftbar gemacht werden, aber glaubt ja nicht, die Leute verstehen, wovon Du redest, sie wollen es gar nicht!!!

        Ich kenne auch mehrere Polizisten (Oberkommissare), die würden einen Teufel tun, mich zu verhaften oder mitzunehmen, weil sie genau, um die fehlende Rechtlage hier in Deutschland wissen und auch wissen, dass der Tag kommen wird, wo sie sich dafür verantworten werden müssen.

        Ich kenne z.B. auch zwei Fälle, in denen ein Haftbefehl vorlag (nach OWIG – seit dem 2. Bundes-Bereinigungsgesetz von 2007 eh` ungültig, da kein Geltungsbereich mehr), die den Beamten unserer lieben Schutzeinheit (Polizei) genau diese Schreiben vorgelegt haben (erstellter Vordruck) und sie gebeten haben, wissentlich zu bestätigen (unterzeichnen), dass diese Bundesbereinigungs-Gesetze 1, 2 und 3 Gültigkeit haben. (erneute Alliiertenübernahme Deutschlands).

        Was haben die Polizisten nun getan??? – Sie haben trotz Haftbefehl (von keinem Richter unterschrieben, also eh´ ungültig – seit 1990 aber die Normalität hier in D) nur Kenntnis genommen und sind wieder von dannen gezogen. Sie wissen mittlerweile, nicht Alle, aber doch sehr Viele, dass sie seit 1990 keine Rechtsgrundlage mehr haben und als Privatpersonen einer GmbH agieren und am Tage X, dafür auch zur Rechenschaft gezogen werden.

        Sie sind Menschen, wie Du und ich, haben Kinder, Familie und werden vom Staat, der seit dem 8. Mai 1945 nie mehr souverän war (Schäuble´s eigene Worte von vorgstern), genötigt, ihre eigene Gattung einzusperren. – NEIN – Viele spielen da nicht mehr mit und ich bin so stolz auf sie, auch sie sind Menschen, wie WIR ALLE!!!

        Ich bin mal wieder im Eifer etwas abgeschweift, Sorry mein Freund, es ging ja eigentlich, um Deine tolle Musik. Falls man Euch einmal buchen möchte, für eine Veranstaltung, oder so (hab` immer noch zu einigen Filmleuten Kontakt), was würde so ein Abend, ca. 2 Stunden mit Euch in Berlin beispielsweise kosten? Bestimmte Technik wäre auch aus Tonstudios hier vor Ort verfügbar.

        Lass Dir doch bitte ´mal von Stefan meine E-Adresse geben, passt jetzt nicht so ganz in den schönen Blog hierein!

        Viele liebe Grüße johannes

        Gefällt mir

        • Moin moin, lieber Johannes,

          ich habe gedacht, ich hätte dich schon mit unsere Webseite schon abgeschreckt ;0) Also Danke erst mal für die Komplimente. Um kurz darauf einzugehen:

          Also ich bin der dunkelhaariger Typ auf dem Video :0) Der mit dem hohen Stimmansatz ;0) Und um das eben mal zu erklären, die „Feuer & Flamme“ Nummer auf dem Video ist eine Nummer die wir angeboten bekommen haben von einem befreundeten Produzenten. Es war ein versuch sich in diesem Schlager-Bereich fuß zu fassen (schon 2007 aufgenommen). Mein Ding ist das auch nicht (was ich selbst hören würde) aber ich (wir) sind eben Interpreten – wir schreiben nicht selbst. Für mich ist wichtig dass ich stimmlich gefördert werde, und ich musste dann selbst zugeben, als ich mich mit dem thema beschäftigt habe, dass es doch noch anspruchsvolle Kompositionen in dem Bereich gibt. Ich selbst sehe F&F als „Jugendsünde“ an ;0) wir sind mittlerweile da schon weiter. Aber wie ich sagte, die neuen Produktionen sind noch nicht veröffentlicht, die Rechte liegen noch beim Produzenten, somit dürfen wir sie nicht auf der Webseite stellen und auch nur bedingt im Live-Programm performen. Ich bin aber sehr zufrieden mit den neuen Stücken, da sie (für mich) gesanglich einer meiner Bestleistungen bis dato sind. Die Richtung spielt dann, als Interpret, eine geringere Rolle. Live unterwegs sind wir eher mit unserem Live Akustik und Cover Programm, und das ist das was mir am meisten Spaß macht. Ich bin eben so’n alten Romantiker im Herzen und für mich sind eben die Balladen das Sahnehäubchen wo ich mich dann total in die Musik verlieren kann. Wenn der Sound stimmt, und das Publikum gut drauf ist, dann schwimmt man da beim Singen auf eine andere Ebene, da macht man keine Musik mehr, es fließt durch einem hindurch – man ist eben nur das Sprachrohr für etwas höheres :0)

          Ich habe leider keine vollständige Aufnahmen von den Stücken auf der Webseite, die sind nur als mitschnitt für die Webseite beim Liveauftritt aufgenommen worden. GEMA lässt Grüßen ;0)

          Aber du hast ja völlig recht – es geht ja beim Auftritt nicht um mich oder uns, sondern wir sind da, um die Leute zu unterhalten (ja ja, ich weiß, jetzt kommt auch noch das unten-halten von Steven wieder zum Vorschein) – und dann muss man eben dass spielen / singen, was verlangt wird. Zumindest im harten Cover-Band-Szene funktioniert noch die „Wille des Volkes“, zumindest was die Programmgestaltung betrifft ;0).

          Interessante ausführungen auch wegen Astro-TV. Ich habe mich immer gefragt, was die Kartenlegerinnen und Astrologen beim Sender von dem ganzen geld am Ende sehen.

          Die Medienbranche ist wirklich schlimm – ich kann ein paar geschichten erzählen mittlerweile….und die Schlager und Volkstümliche-Ecke ist die schlimmste Schlangengrube von allen!

          Nun ja, ich will nicht zuviel davon erzählen, passt ja irgendwie nicht mehr hinein hier, aber ich danke dir für deinen ehrlichen und positiven Feedback! :0)

          LG – WW

          Gefällt mir

  • Hallo, liebe Mirjam,

    „so ein Zufall.“

    Wie sich doch alles immer wieder so fantastisch zusammenfügt, oder? Und da sage noch Einer, es gäbe keine kleinen Wunder mehr……….nein, nein, nein, sie sind präsent und immer da. `

    Ich persönlich schwinge momentan – in etwa zumindest – auf Helmut`s euphorischer Glückswelle und bin nur noch von allumfassenden, liebenden Glücksgefühlen beseelt. Das sah vor 2 Wochen noch ganz anders aus.

    Ich wünsche natürlich Niemandem, einen grippalen Infekt o.ä., das sollte wohl eindeutig klar sein, aber wenn Du oder Jemand von Euch, mit dieser Mixtur, sich selbst oder anderen helfen konnte, wäre ich über Erfahrungsberichte, sehr dankbar, um es an „meine Ungläubigen“ weiter zu tragen.

    Was den Zufall betrifft, da glaube ich immer weniger dran, wahrscheinlich ist das Wort „Zufall“ auch irgendwann einmal rein zufällig entstanden???……bin schon wieder albern (ach nein – immer noch).

    Hab` noch `nen schönen Tag und liebe Grüße……………

    johannes

    Gefällt mir

  • Hi , Johannes es sind sehr schöne Unharmonische Dichtungen die sich wieder in der Harmonie Spiegeln.🙂

    Viele Denken ich schreibe irgendetwas aber alle unterschätzen Disharmonie in der Harmonie🙂

    Gefällt mir

  • Hi , Stevenblack ich Wünsche dir auch Schönes Wochenende🙂

    und Egal was ich schreibe es ist Egal weil alles kann aber nichts muss🙂

    sowie jedes Menschliches Individuum sucht eigenen Energie Ausgleich die Individuellen Interessen Entsprechen es sind die Anziehungskräfte die denn eigenen Energie Ausgleich wieder herstellen es nennt sich sozusagen die Harmonie.

    Ich Wünsche dir auch sehr viel Harmonie. 🙂

    ………die Harmonie im Einklang mit dem Universum…….Wünsche dir Etwas und dein Wunsch geht in der Erfüllung……….das ist die Anziehungskraft……

    Gefällt mir

    • Hi Stip78!
      Ganz richtig, mein Freund, nichts muss, alles kann ..😛
      Oh, und es ist ganz und gar nicht „egal“, im Sinne von „wurscht“, was du schreibst!
      Immer schön locker bleiben – schreib, was dich bewegt .. und du merkst ja auch, wenn es kein Unsinn ist
      dann interessiert es jemanden ..
      Lg,

      Gefällt mir

  • Hallo ihr Lieben,

    Sorry, bin spät dran mit meinem Kommentar…

    Stefan, eindrückliche Geschichte mit dem Astral-Blockieren, ich glaubs aufs Wort! Ich mache das auch so ähnlich und bin sehr überzeugt, dass sich auch die negativen Kräfte an des Schöpfers Regeln halten müssen! Ihr erinnert euch vielleicht, hab auch schon mal höhere Hilfe bei einem solchen Übergriff angerufen und sofort erhalten!

    Ich würde gerne die Ansätze von Monika, RL und BlueSouldiver mit meinen Gedanken ergänzen.
    Die Geschichte mit dem Erschaffen seiner eigenen Realität sehe ich für mich etwas relativer. Wie viele andere spirituelle Gesetzte hat dieses vielleicht auch einen Anwendungsbereich und seine Abhängigkeiten. Solange wir nämlich in der GLEICHEN 3d Welt zum GLEICHEN Zeitpunkt leben, können nicht eine vollständige eigene Welt bilden – weder im Inneren, noch im Äusseren. Innerlich können wir nicht dauerhaft aus der Abhängigkeit zum Körper ausbrechen, äusserlich müssen wir uns eine Welt mit unzähligen anderen kleinen „Schöpfern“ teilen. Daher sehe ich (zumindest auf dieser Welt, was nacher kommt, kann ich nicht beurteilen, weil ich es nicht kenne oder ich mich nicht mehr erinnern kann😉 ) die Erschaffung der eigenen Realität weitgehend auf die subjektiven Aspekte des Erlebens beschränkt. Entsprechend haben unsere Gedanken in erstes Linie einen Einfluss auf das eigene Innenleben, und damit auch auf das eigene Verhalten im Äusseren, was von anderen Personen sehr feingliedrig (sogar unbewusst) wahrgenommen werden kann. Ich denke, ein Grossteil unsere „gedanklichen“ Schöpfung passiert in einer anderen Dimension/Astralebene – diesen Gedanken haben ja schon viele andere, erfahrenere Menschen, als ich ausgedrückt. Wo es aber interressant wird, ist der Moment, wo eine Mehrheit von Lebewesen sich die gleiche oder eine ähnliche Realität wünschen – kann sich dann die äussere Realität daran anpassen und sich ändern? Für mich ist DAS die interessante Frage, die ich mal so spontan mit Ja beantworten würde.

    Wenn ich etwas von Magie und Okkultismus gelernt habe (nicht, dass ich mich damit beschäftigen würde…), ist es die Warnung, dass man sich ganz genau überlegen sollte, was man sich wünscht. Oder um es mit Eckhart Tolle zu sagen: Ob man sich überhaupt etwas wünschen soll😉

    Aber grundsätzlich bin ich mit allem gesagten einverstanden – Gedankenhygiene und Visualisierung einer besseren Welt sind wichtig und helfen uns, uns selber zu „programmieren“, damit wir in einem höheren Bewusstsein zu handeln beginnen.

    Hare Krishna, euer Chaukee😉

    Gefällt mir

  • Lieber WW,

    Danke für Deine Antwort. Habe ich mich doch glatt `mal wieder von 1 aus 2 vertippt……deshalb spiele ich auch kein Lotto…..zumindest nicht in diesem Leben….grins….

    „Ich bin eben so’n alten Romantiker im Herzen und für mich sind eben die Balladen das Sahnehäubchen wo ich mich dann total in die Musik verlieren kann. Wenn der Sound stimmt, und das Publikum gut drauf ist, dann schwimmt man da beim Singen auf eine andere Ebene, da macht man keine Musik mehr, es fließt durch einem hindurch – man ist eben nur das Sprachrohr für etwas höheres :0)“

    Ja ja, den Romantiker in mir, kann ich auch nicht verbergen und bei manchen Balladen, lässt es sich so wundervoll dahin schmelzen und träumen. Hab` mir gerade einmal wieder ein paar schöne alte Scheiben aufgelegt – einfach nur schööön……….

    Der s.g. „KICK“, von dem Bühnenschaffende immer wieder sprechen, ist ja letztendlich nichts weiter als ein überdurchschnittlicher, intensiver Energieaustausch. Die Freude, die Du ausstrahlst und förmlich ins Publikum hinein schleuderst, bekommst Du dann von Ihm in geballter Form gebündelt zurück.

    Diese Elektrisierung vergleichen viele deshalb ja auch mit der eines Drogentrips, der süchtig machen kann und sie daher immer wieder auf die Bühne zurück kehren ( siehe Johannes Heesters mit 107 noch auf der Bühne).

    „wir sind da, um die Leute zu unterhalten (ja ja, ich weiß, jetzt kommt auch noch das unten-halten von Steven wieder zum Vorschein)“.

    lacht………ja ja,… „we love to Entertain you” (Wir lieben es, Dich unten-zu-halten)….ist wirklich nicht die glücklichste deutsche Wortschöpfung…..wenn da `mal, nicht schon Einer, bei der Wortschöpfung, genau wusste, was er tut??? 

    „….und die Schlager und Volkstümliche-Ecke ist die schlimmste Schlangengrube von allen!“

    Das glaube ich Dir gern!!! Ich kenne zwar nur die Filmbranche, aber glaube mir, was da so hinter den Kulissen abläuft, dürfte ähnliche Ausmaße haben.

    Wenn die Leute wüssten, was ihre Lieblingsschauspieler so alles im richtigen Leben treiben und wie sie mit ihrem Mitmenschen umgehen, würden sich wohl, selbst ihre innigsten Fans für immer verabschieden. Es gibt natürlich auch sehr nette, bodenständige und sympathische unter Ihnen, gar keine Frage!

    Das Du die Cover-Balladen nicht mehr komplett hast, null Problem, ich hab` ja die Originale.

    ……..soweit erstmal für heute und alles liebe für Euch, vor allem viel Glück, bei Euren neuen Projekten und den neuen Songs………johannes

    P.S. „Zahnpasta mache ich seit einem Jahr selbst – da ist nix drinne, was ich nicht haben will ;0)“

    Hatte ich letztens vergessen:

    Man, dass ich da nicht schon eher drauf gekommen bin. Habe lange nach flourfreier Zahnpasta gesucht und ja auch gefunden, nehme schon lange „AJONA“, die ist so ergiebig, wie `ne große, man braucht nur ¼ der normalen Menge und mit 1.49 EUR (Apotheke oder Schlecker) ist der Preis auch voll in Ordnung.

    Aber selbst herstellen ist natürlich noch viel besser, da kann man wirklich alle Ingredienzien frei voll flexibel einsetzen und mischen, wie man will. Tolle Idee!!! Welche Verpackung bzw. Aufbewahrung benutzt Du für die fertige Paste? Du wirst sie ja wohl kaum in Tuben hineinpressen, oder etwa doch???………grins……..

    Will ich jetzt auch einmal probieren und habe mir gerade einen großen Granitmörser mit Stößel geordert für unter 9€s – bin `mal gespannt ob ich da was Vernünftiges hinbekomme. 

    Gefällt mir

    • Hi Johannes,

      also hier mal WW’s bescheidene Tipp für selbst gemachte Zahnpasta:

      Wolkenwatcher’s Wunderweiß Homemade Beißerputzer ;0) LOL

      1. Als Grundstoff nehme ich Schlämmkreide. Dies war ursprünglich auch in den industriell-hergestellten Zahnpastas drinne und wurde in Notzeiten immer wieder als Zahnputzmittel verwendet (Omas alte Hausmittel ;0) Im Prinzip kann man da schon aufhören, wenn man will, denn Schlämmkreide alleine ist ein sehr sanfter und schöner Zahnputzmittel. Es gibt einige Online-Lieferanten für Schlämmkreide, anfangs bestellte ich bei Dr Mauch in seinem Online Shop, allerding gehts auch günstiger bei anderen Anbietern.

      Ich wollte aber ein bißchen mehr von meinem Zahnpasta, und da ich auch über alternative Zahnheilmittel zwangsläufig (wegen zahnschmerzen) recherchiert habe, wollte ich ein paar Vorbeugende Stoffe mit hinein nehmen.

      2. Reines Meersalz, fein gemahlen. Himalayasalz geht hier auch gut, ich nehme aber eine etwas günstigere Sorte Meersalz, so lange es rein ist, kein problem. Ich habe starke Zahnschmerzen durch ein Wurzelentzündung allein durch Spülen mit heißem Salzwasser wegbekommen, und bis heute (ca. 1 Jahr) ist auch Ruhe! Salz ist auch generell gut für die Mundflora und kommt gut in den Zwischenräumen wenn aufgelöst (wichtig!) da sich hier die meisten Probleme entstehen (neben Kauflächen-Angriffe durch Zucker).

      3. Kaiser Natron. Neutralisiert vorhandene Säuren die einiges im Mund anrichten können, wirkt antibaktiriell und neutralisiert sehr effektiv Mundgeruch. Kann man auch allein als zahnputzmittel verwenden, der geschmack ist aber etwas gewöhnungsbedürftig.

      4. Xylit – Steven hat hier im Blog schon mal über die Vorteile von Xylit geschrieben – erst nach dem ich kurz vor diesen Artikel Xylit für mich als Süßungsmittel entdeckt habe, habe ich es mit in meine Zahnpasta mit aufgenommen – es gibt das ganz nicht nur eine angenehme Süße, sondern wirkt auch gegen Karies etc. (siehe Steven’s Blogpost).

      Das war’s eigentlich schon. Wenn man diese Zutaten nimmt, sind sie ja auch alle schon Pulverförmig vorhanden und man braucht ja gar nichts mehr im Mörser zerkleinern – einfach die Küche als Chemielabor misbrauchen, ein Mischgefäß und Löffel zum mischen nehmen – fertig! Ich packe es anschließend in ein Glas mit Schraubverschluss (ein gebrauchtes Marmaladenglas, z.B.) und gut ist. Zahnbürste leicht anfeuchten, in das Pulver tauchen und losputzen! :0)

      Das Mischverhältnis muss man selbst herausfinden, manche mögen den salzgeschmack nicht so gerne, andere, wie ich, mögen den Geschmack von Natron nicht so sehr, einfach mal rumprobieren bis man eine Mischung hat, die einem Schmeckt.

      Übrigens, ein weitere sehr guter Tipp:

      Kaiser Natron ist das beste Deo die es überhaupt gibt!! Ich verwende keine Industrielle-Deos mehr, sondern mische auch hier mein eigenes Zeugs! Ich nehme eine Packung Kaiser Natron, fülle es in ein altes Marmaladenglas, und füge unter ständigen Rühren einfach Öl hinzu, bis es eine schöne flüssig Masse ergibt. Zum anwenden nimmt man ein wenig auf die Fingerspitzen und reibt die Achselhöhle damit ein. Trocknen lassen, fertig! Kein Geruch mehr, keine Geruch mehr in die Klamotten, keine Schweißflecken in den T-Shirts etc. ein wahres Wundermittel!

      Als Öl kann man hier einfach das nehmen, was man in der Küche hat, oder man kauft extra ein wohlriechendes Öl dafür. Pflegt gleichzeitig die haut ;0)

      Ich hoffe ich konnte ein paar Ideen für die selbstgemachte Kosmetik-Kiste zuhause liefern. Sonst einfach Fragen, wenn etwas unklar ist!

      LG an alle

      WW

      Gefällt mir

  • telegramm an ww,

    hallo ww – stop – entschudige späte meldung – stop – hatte letzte woche kuskus im kopf – stopp – kuskus = nordafrikanischer mansche-brei – stopp – tat meinem kopf nicht gut – stopp – habe heute aus kopf ausgeleitet – stopp – bin wieder kind und fühle mich gut – stopp – over and out…………….- stopp………ist das nicht wieder schön, so sein zu dürfen!!!

    Hey WW, mein Lieber, hab` ganz lieben Dank für Dein „Rezept“, wollte gerade vor Kurzem selbst im Netz nach verschiedenen Herstellungsmethoden suchen. Ist ja wirklich mehr als einfach. Ja ja, die gute alte Omi hast`s noch gewusst.

    Auch toll der Zusatz von Xylit, dem wahren Wundermittel für unsere Beißer-chen.

    Fehlt mir ja nur noch die Schlämmkreide, den Rest hab` ich im Haus. Unbehandeltes Meersalz, gab`s hier vor ein paar Wochen als Angebot bei Netto, für 0,69 cent/kg, da hab ich gleich mit 8 kg zugeschlagen, sollte wohl erstmal langen.

    Werde ich nächste Woche mal in Angriff nehmen. Den Mörser kann man ja auch für viele andere Sachen gut gebrauchen.

    Vielleicht versuche ich auch ein wenig Pfefferminze zu zerbröseln und mit unterzumischen, so hat man zu dem kühlenden Effekt des Xylit`s, auch noch die gewohnte Menthol-Frische, wenn alle so klappt, wie ich mir das vorstelle.

    Muss ich mir für das Schraubglas, nur noch den richtigen Aufkleber ausdrucken:

    „Wolkenwatcher’s Wunderweiß Homemade Beißerputzer“
    © 2011 all rights reserved by WW

    Zahnschmerzen allein durch Spülen mit heißem Salzwasser wegzubekommen, ist auch ein sehr interessanter Tipp – ist in my Brain abgespeichert, für`s nächste Mal, erst gar keine zu bekommen, wäre natürlich noch viel besser…..grins.

    Das mit dem Natron/Öl Deo klingt ja auch spannend. Ich benutze schon seit 3-4 Jahren kein Deo mehr, seit ich das Interview „die Bombe unter der Achselhöhle“ bei Jo Conrad gesehen und später auch noch diverses andere darüber gelesen habe.

    Das Natron wird ja hoffentlich, die natürlichen Schweißdrüsen nicht verschließen. Werd` ich auf jeden Fall, vielleicht mit einem leicht, dezenten Duftöl, einmal ausprobieren.

    Wirklich sehr, sehr toll, Deine Ideen und Anregungen. Nochmals vielen lieben Dank dafür und Dir noch eine entspannte und geruhsame Nacht!

    Lg johannes

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s