Zeichen einer neuen Realität?

 

Photograph Michel Denis-Huot, der diese erstaunlichen Bilder auf Safari in Kenya’s Masai Mara, im Oktober letzten Jahres, fotografierte, sagte, dass er verwundert war, über das, was er da sah:

„Diese 3 Brüder (Cheetahs) haben zusammen gelebt, seit sie ihre Mutter im Alter von etwa 18 Monaten verließen“,sagte er.

„Am Morgen, als wir sie sahen, schienen sie nicht hungrig zu sein. Sie liefen schnell und stoppten manchmal, um miteinander zu spielen. Plötzlich trafen sie auf eine Gruppe Impalas, die wegrannten. Aber ein Junges war nicht schnell genug und die Geparden Geschwister fingen es ganz leicht ein. Und dann folgten diese Szenen:“

image

Die grausame Natur, heißt es immer, der Stärkere frisst den Schwächeren. Das sei völlig normal ..

Das mag schon sein, aber nur WENN Tiere hungrig sind, töten sie andere Lebewesen. Im Gegensatz zum Tier Mensch, der seinesgleichen abschlachtet, der die Mütter, Töchter und Frauen ihrer Opfer noch vergewaltigt, wofür? Für GELD, um der HABGIER wegen und um der emotionalen MACHT Gefühle, um über andere zu triumphieren. Ja, auch der Mensch ernährt sich von anderen Emotionen! Einige Menschen zumindest, so viel ist mal sicher ..

Ich würde sagen, diese 3 Geparden Geschwister ZEIGEN grade WAS NORMAL sein KÖNNTE! Diese Bilder stammen aus dem Jahre 2010 und sind unter dem Titel Ein Zeichen unserer Neuen Realitaet im Umlauf. Wer auf die Feinheiten achtet, wird entdecken daß ich daraus “Zeichen einer neuen Realität? mit Fragezeichen machte. Klar, das hat Gründe, aber davon später .. genießen wir zuerst diese Momentaufnahmen, aus der belebten Natur.

Ungelogen, mein Herz quoll über und ich bekam eine Gänsehaut, dicker als zwei  Buchumschläge .. na ja, vielleicht auch etwas weniger ..

Seht ihr, wie gelangweilt sie sind, wie sie das Impala Junge ignorieren? Und das zuerst verängstigte Impala fasst Zutrauen. ZUTRAUEN! Wenn das mal seine Mutter sehen würde .. Und ich kann es wirklich gut verstehen, was rede ich, sehr gut verstehen, wenn man diese Bilder mit einer “neuen Realität” und mit “Aufstieg” in Zusammenhang bringt. Klar, wieso sollte sich nicht auch die Natur wandeln?

image

Seht ihr DAS Leute? Können eure trüben Augen dies denn FASSEN? Ja? DAS sind die in meinen Augen wohl unglaublichsten Bilder, die ich jemals sah. Ich bin total high davon, wirklich, total BREIT und hin und weg gewesen. Es fehlten nur wenige Sekunden und ich hätte Tränen wie Wasserfälle, aus meinen feuchten Augen abrinnen lassen ..

image

GUCKT DOCH! Es wird GESTREICHELT! Wer spätestens jetzt NICHT in totalen Glücksgefühlen badet, der muss, ja MUSS, einer dieser Realisten sein ..

Ich könnte nun, wie die meisten Blogger, welche diese Bilder auch so toll fanden, damit nun den heutigen Beitrag abschließen, wie ich es nämlich vorhatte. Aber ich war dermaßen beeindruckt und konnte mich nicht sattsehen daran und wollte noch weitere Aufnahmen davon sehen – wenn es welche gab. Und so machte ich mich auf die Suche, nach den Originalbildern. Auf diese Weise entdeckte ich auch, wie viele andere Blogger ebenso davon beeindruckt waren und einen “Copy & Paste” Beitrag daraus bastelten ..

image

Man kann mir ja viel vorwerfen, aber im auffinden und recherchieren, bin ich manchmal gar nicht so übel .. ihr wisst ja, Neugier ist bekanntlich der Katze Tod ..

Aber, wer sagt’s denn, mit Geduld und Spucke kommt man im Leben weiter. Ich hab die Website von dem Wildfotograph Michel Denis-Huot gefunden, Juche, juchheißa .. washabichmichgefreut ..  und da sind unglaublich viele, sehr tolle Tieraufnahmen ..

Eigentlich war’s gar nicht so schwierig, die Website zu finden, nach wenigen – vielleicht 10-15 Minuten Nieten ziehen, zog ich “den Treffer” an Land. Und damit kommen wir nun auch gleich zum Grund, wieso ich ein Fragezeichen an die Überschrift dranhängte ..

Es sind sehr schöne, sehr erfreuliche Bilder, die unser Herz erquicken, nicht wahr? Dennoch, ein “Zeichen einer neuen Realität”, sind sie NICHT!  Und ich finde es gar nicht schön, wenn andere Blogger ihre Leser damit irreführen.

Ich wollte, ich hätte es gut sein lassen und nicht mehr weiter nach neuen Bildern gesucht. Sicher, ich habe welche gefunden, weitere, schöne verspielte Bilder der 3 Geparden mit dem Impala.

Aber ich sah dann auch das letzte Bild, der ganzen Reihe, da waren die Geparden ihrer Spielerei überdrüssig und bissen das junge Impala, das noch immer voller Zutrauen war- tot.  Ihr könnt’s mir glauben, oder nicht, das war ein böser Schock!  Denn darauf war ich NICHT gefasst!

Die Neugier! Die verdammte Neugier ..und da realisierte ich, daß vielleicht auch einige der anderen Blogger, vor diesem Bild standen und sich fragten, was sie nun tun sollten. Und sich dann lieber dazu entschlossen, es zu verschweigen. Sicher, verständlich, dies ist eine etwas unangenehme Wahrheit ..

Aber mit Verdrängen ist die Welt, bisher, insgesamt ständig schlecht gefahren .. Und ich bin der womöglich etwas unbequemen Ansicht, daß einige, wenn nicht viele Leser dieser Seite, inmitten eines Prozesses der SELBSTEVOLUTION (T. K.) stehen, die wir vermutlich tatsächlich SELBST hervorholen, “gebären” müssen. Das heißt, wenn es wahr ist, daß wir in einem Multiversum, mit uns SELBST als Quelle leben und wenn wir wirklich, jeder einzelne, ein Teil der Göttlichen Allmacht, Lichtfunken der Schöpfung sind.

Es mögen viele, sogenannte “realistische Gründe” dagegen sprechen, gleichviele aber dafür. Und da ich frecher Weise parteiisch bin, neige ich dazu, auf meiner Seite zu stehen ..

Darauf möchten wir nun etwas ausführlicher eingehen. Während die Anzahl der Chaotischen Knoten wächst, werden sich auch die Herausforderungen an eure mentale und emotionale Stabilität vervielfachen. Und das wird zur Folge haben, dass eine wachsende Zahl von Individuen sich in irrationale Bewusstseinszustände flüchtet. Diese Individuen werden eine Neigung zu selbstzerstörerischen Verhaltensweisen entwickeln. Und weil ihr mit allen Lebensformen auf diesem Planeten verbunden seid, wird sich die emotionale Verwirrung dieser Menschen auch auf euch auswirken.

Daher werdet ihr als Initianden sehr davon profitieren, wenn ihr einen kohärenten emotionalen Zustand kultiviert, einen Zustand, in den ihr immer wieder rasch zurückkehren könnt. Damit verstärkt ihr das, was wir einen positiven Attraktor nennen.

Vielleicht mögen einige denken, wie negativ und barbarisch von mir, diese grausame Wahrheit nicht zurückzuhalten. Ich sehe es jedoch als eine wichtige Angelegenheit, daß wir uns ehrlich dem stellen, was VOR UNSEREN AUGEN liegt, wie es sich uns nun einmal darstellt. Ja, es ist bedauerlich und es schmerzt mich zutiefst, daß ich dieses Bild gesehen habe. Mir wäre auch lieber gewesen, es wäre anders gekommen. Und gleich 10 x wärs mir lieber, wenn ich einen Beitrag schreiben hätte können mit einem “Happy End”. Für diese Dinge, bin ich eigentlich nicht gebaut, aber wenn wir hergehen, wie all die anderen und uns lieber die “Augen zuhalten”, freiwillig die WAHRHEIT ausblenden, dann werden wir das bei vielen anderen Dingen und Situationen, in unserem Leben auch machen.

Daher habe ich zwar, daß Photo selbst nicht hier eingefügt, denn es ist ein Akt der Endgültigkeit, so belanglos begangen, wie es nur ein unschuldiges Tier kann, aber jeder, der es dennoch sehen will, kann den Link dazu anklicken, der oben in der Schrift “letztes Bild” beigefügt wurde.

Trotzdem werde ich die am Anfang entstandenen Bilder, diese kurz möglich gewordene Harmonie, des kleinen Augenblicks  in meinem Herzen bewahren, wo man wirklich glauben konnte, daß es Anzeichen einer neuen Realität seien ..

Quellennachweise:

http://tomkenyon.com/das-auftauchen-multipler-chaotischer-knoten

http://www.denis-huot.com/news/zoom.asp?pre=8758&NumPhoto=8759&suiv=8760&Rub=1866&Pere=1031&FULL=ON&LeTheme=1031&ligne=&Diaporama=&LaPage=3

66 Kommentare

  • Lieber Stefan,
    ich denke auch, dass dies ein kurzer Ausblick auf das gewesen sein könnte, was kommen wird, nämlich Harmonie unter ALLEN Lebewesen….Und vielleicht kommt ja hier die Zeitlinientheorie zum Tragen….Einen kurzen Moment lang bewegten sich diese 4 Tiere auf einer anderen, harmonischen Zeitlinie….und einige Augenblicke später dann leider wieder auf einer brutaleren Linie, auf der wir uns momentan auch noch bewegen…
    Laßt uns das Linienspringen üben !!
    Lieben Gruß, Betti

    Gefällt mir

    • Hi Betti!
      DAS ist ganz GENAU was ich mir dachte! Zumindest spricht einiges dafür, daß sie kurzzeitig in anderen Zeitkorridorren waren.
      Denn, man sehe sich die Harmonie an, die tatsächlich aufblitzt! Beinahe Zärtlichkeit, sieht man sich den einen Geparden an, wie er den Kopf des Impala tätschelt ..
      Je eher die „neue Erde“ auftaucht, desto besser! Sprich, wir in einer besseren leben, als derzeit noch sichtbar ..😦
      Lg,

      Gefällt mir

  • Ich finde es ist eine sehr bewegende Geschichte, die leider kein Happy End hat.
    Hoffentlich hat sie keinen Symbolcharakter😦 , immerhin sind die Bilder unter „ein Zeichen unserer neuen Realität“ im Umlauf.
    Das junge Impala steht NICHT etwa für die erwachenden, ihre Sternenbrüder begrüßenden Menschen? Wen könnten die 3 Geparden darstellen?
    Ich halte es dann doch lieber mit der Selbstevolution die wir vermutlich tatsächlich SELBST hervorholen, “gebären” müssen.
    Stefan, etwas gemein bist du ja: „Und da ich frecher Weise parteiisch bin, neige ich dazu, auf meiner Seite zu stehen .. “ Da bleibt mir nichts weiter übrig, als mit „meiner Seite“ ebenfalls deine Partei zu ergreifen.😉
    LG

    Gefällt mir

    • Hallo, liebe Petra!

      „Das junge Impala steht NICHT etwa für die erwachenden, ihre Sternenbrüder begrüßenden Menschen? Wen könnten die 3 Geparden darstellen?“

      Das wollen wir doch NICHT annehmen, wie?😦
      Nee, lieber nicht .. und ich glaube da wirklich, daß es AN UNS liegt, an jedem persönlich, ob diese „Dinge“ geschehen werden, oder nicht!
      Ob wir IN UNS wirklich WOLLEN und Sehnsucht nach einer wirklichen Veränderung, im Herzen spüren ..
      Und ob wir selber was dafür tun. Es wird wohl an einer gewissen kritischen Masse liegen und ist dir mal aufgefallen,
      wie sehr etwa Tom Keynon- u.a. darauf WERT legen, das HERZCHAKRA zu erweitern, zu festigen?
      Das ist vermutlich echt wichtig, Gefühle der Anerkennung und Wertschätzung OHNE GRUND hervorbringen zu können, einzig, weil man es will. (Ist echt nicht so leicht!!)

      Stefan, etwas gemein bist du ja: „Und da ich frecher Weise parteiisch bin, neige ich dazu, auf meiner Seite zu stehen .. “ Da bleibt mir nichts weiter übrig, als mit „meiner Seite“ ebenfalls deine Partei zu ergreifen

      Willkommen, auf „unserer Seite“ ..😀
      schönen Abend noch

      Gefällt mir

  • Tiere, z. B. Ratten, töten sich auch gegenseitig, wenn die Population in einem bestimmten Gebiet zu hoch wird.

    Spinnen töten sich gegenseitig – das Weibchen das Männchen nach der Paarung.

    Elstern töten die Brut von anderen Vögeln, um ihre eigenen Nachkommen unterzuschieben.

    Guppys fressen ihre Jungen – nicht nur weil sie Hunger haben.

    Es gibt noch viele weitere Beispiele für ähnliche Verhaltensweisen.

    Gefällt mir

  • Augen auf und Hirn an!

    Was fressen Raubtiere, wenn sie ihre Beutetiere nicht mehr jagen? Verändern Raubkatzen ihr Gebiss und ihren Verdauungsapparat, weil nun der Aufstieg der MENSCHHEIT bevor steht?

    Was zeigen denn diese Bilder wirklich?

    1. Eine junge Antilope flieht zwar vor den Raubtieren, aber nur weil die gesamte Herde es vor macht. Wird sie eingeholt und gestellt und es erfolgt nicht der Todesbiss, welches Programm soll dann in dem Tier ablaufen? Diese fremden Tiere tun ihm scheinbar nichts. Sie sind (für den Augenblick) genauso friedlich wie die anderen jungen Antilopen, die miteinander spielen. Es gibt also für die junge Antilope keinen Grund mehr Angst zu haben und zu fliehen. Sie hat noch nicht persönlich miterlebt, dass eine Raubkatze einen Artgenossen getötet hat.

    2. Die Geparden lernen die Jagd auf die Beutetiere spielerisch. Diese Beute haben sie so leicht erwischt, wie im Spiel miteinander. Und wenn man seinen Bruder als „Beute“ gefangen hat, dann beißt man den nicht tot. Es ist ja nur ein Spiel. Und das Beutetier läuft ja auch nicht mehr weg. Es hat den Handlungsablauf unterbrochen und lässt nun Raum für Neugier, denn jedes Tier kann ein wenig außerhalb seiner Instinkte neugierig sein und etwas über seine Umwelt lernen. Und am Schluss knurrt wieder der Magen und eine Antilope ist eben keine Gepard.

    Ein hungeriger Gepard, dem einmal eine Beute entkommen ist, wird nie mehr neugierig ausprobieren, ob seine Beute bei ihm bleibt, wenn er sie eingeholt hat. Er wird sie sofort töten, damit er sicher etwas zum Fressen hat. Und Antilopen lernen nur aus eigener Anschauung, dass Geparden eine tödliche Gefahr sind. Eigene Anschauung bedeutet, dass sie sehen müssen, wie ein Artgenosse durch einen Geparden stirbt.

    Für einen Moment kann man erkennen, dass diese Tiere in der Lage sind sich ein klein wenig außerhalb ihrer Instinkte zu bewegen und wäre da nicht das Problem mit dem Hunger, könnte man Raub- und Beutetier an einander gewöhnen. Aber nicht, weil jetzt „das Paradies“ anbricht, sondern weil Raubkatzen mit ihrer Energie haushalten und „faul“ sind. Wenn sie genug Futter bekommen und satt sind, dann jagen sie nicht! Und ein Beutetier kann tatsächlich leben ohne jemals zu lernen, was ein Raubtier ist. Zumindest bis zum ersten Treffen mit einem solchen.

    So nun setzt die rosa Brille ab und seht wie die Welt wirklich ist. Tierkinder können miteinander spielen. Aber eine Raubkatze muss ihren Jungen das Jagen beibringen, sonst verhungern sie und die Beutetiere müssen ihren Kindern das Fliehen beibringen und den Schutz der Herde und trotzdem müssen immer einige zur Beute werden.

    Raubtier und Beutetier bedingen einander, denn die Welt wird für die Beutetiere nicht besser, wenn es plötzlich keine Raubtiere mehr gibt. Schauen wir nur auf die eingeschleppten Karnickel in Australien. Die werden sich so lange vermehren und Gras fressen, bis es kein Gras mehr gibt und dann werden ALLE verhungern.

    Überlegungen können nur zu richtigen Erkenntnissen führen, wenn sie auf korrekten Grundlagen basieren. Wunschdenken ist keine korrekte Grundlage!

    Gruß, EO

    Gefällt mir

    • Lieber EO,

      wenn’s bei WP einen „Daumenhoch“ Button geben würden, hätt‘ ich es jetzt gedrückt.

      Somit wird jedem (musste jedem eigentlich) klar werden, dass still-frames so interpretiert werden kann, wie es der Schreiber / Publizist / Blogger auch gerne sehen möchte und rein gar nichts mit der realität zu tun haben müssen. So arbeitet die Mainstream, mittlerweile auch die Alternativen.

      Jeder Katzenbesitzer wird dieses Verhalten kennen. Der mit Industrierestefressen vollgestopfte Hauskatze kann seine Instinkte auch nicht verleugnen und tötet auch ohne dass es Hunger hat – die Beute wird dann Herrchen vor der Haustür gelegt (nach dem die Maus grausam über längere zeit als „Spielgefährte“ herhalten müsste).

      Ich bin der Überzeugung, dass der Mensch auch nicht so ist, wie in dem Beitrag beschrieben, von natur aus. Er wird dazu „Programmiert“. Liegt ein kleinkind einen Hasen/Lämmchem/Kalb und ein Apfel/Banane/Birne vor die Füße. Wer von euch glaubt, das Kind wähle das Tier wenn es Hungrig wird….

      LG WW

      Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    danke für die Bilder. . Mich hat der Artikel stark berührt.
    Trotz aller „Herausforderungen“ die kommen können,
    bleibe ich auf meiner Linie und lasse mich da nicht
    weglocken.

    LG Christa

    Gefällt mir

  • Aloha,

    vielleicht wars ein Ausblick auf eine andere Realität,
    vielleicht wars ein Blick in die Spielwiese der Tiere, wenn sie satt sind,
    vielleicht waren es Bilder, die es in dieser Realität schon immer gab, nur dass bisher keine eine Kamera hatte
    vielleicht wars ein kleiner Blick in die Verwirbelung mit anderen Ebenen
    vielleicht vielleicht vielleicht… … …

    Ich fand den Artikel sehr gut und empfehle wie immer
    – *aus dem Herzen* – benutze auch den GMV (gesunden Menschenverstand)

    Parteiisch sein fetzt
    Peggy

    Gefällt mir

  • Daher habe ich zwar, daß Photo selbst nicht hier eingefügt, denn es ist ein Akt der Endgültigkeit, so belanglos begangen, wie es nur ein unschuldiges Tier kann, aber jeder, der es dennoch sehen will, kann den Link dazu anklicken, der oben in der Schrift “letztes Bild” beigefügt wurde.

    So „unterhalten“ sich drei Leoparden mit einer Antilope über´s Abendessen.

    Danke! immerhin wünscht Du Kritikern Deiner Weltanschauung und Glaubensgemsinschaft nur Schwindelgefühle.😉

    Eines Deiner „Morgellon-Mädchen“ soll sich meinetwegen umgebracht haben?
    Sei nicht feige und erkläre das hier bitte öffentlich!

    Gefällt mir

    • Hallo lieber Grimoire!

      Jetzt muss ich mich doch mal zu Wort melden. Ich möchte klarstellen, dass Dich nicht im geringsten eine Schuld am Tod der Freundin trifft! Das möchte ich betonen: NICHT DU warst der Grund, warum sie sich für den Suizid entschied – sie hatte ihre eigenen, ganz persönlichen Ansichten und Gründe für diese die Wahl des Freitodes.

      Wir haben uns kennengelernt, und wie Du weißt meine ich auch, was ich sage . Du bist ein sehr liebenswerter Mensch, auch wenn manchmal Deine Wortwahl etwas „ungeschick“ ist ;-)… macht aber nichts (denn wer Dich kennt, weiß wie Du´s meinst) – denn es ändert nichts an der Tatsache, dass Du DU bist – und Du bist goldrichtig so!

      Lass Dir von niemandem Schuldgefühle einreden, denn, und ich betone das jetzt noch ein letztes Mal, Du bist und warst niemals der Anlass zu ihrer Wahl! Brauchst keine Schuldgefühle haben, auf gar keinen Fall! Wir haben doch über alles geredet, erinnerst Du Dich? Wurde da jemals ein Wort darüber verloren? Hab ich Dir jemals vorgeworfen, dass? Nein – weil es nicht an Dir liegt bzw. lag.

      Fühl Dich tröstend in den Arm genommen!
      Liebe Grüsse,
      Malaika

      Gefällt mir

    • Hi Grimoire!

      Eines Deiner „Morgellon-Mädchen“ soll sich meinetwegen umgebracht haben?
      Sei nicht feige und erkläre das hier bitte öffentlich!

      SEUFZ – fängt das jetzt schon wieder an? Sag, WO STEHT sowas?
      lg,
      Ps.: In der RUHE liegt die Kraft!

      Gefällt mir

  • Wenn die 3 Leoparden die Antilope am Schluss nicht gefressen hätten sondern die Antilope in die Freiheit gehen gelassen hätten , dann wäre dass ein Bewusstseins Anstieg , nur leider Bewusstseins Zuwachs bei Tieren unterscheiden sich schon von uns Menschen weil die Intelligenz und die DNA denn gesamt Bewusstsein zustand eine Spezies wieder Spiegeln.

    Gefällt mir

  • Im Phänomen Liebe es Existieren keine grenzen die sich auf alle Energie Formen verteilen deswegen kann man schon sagen es ist die Liebe.🙂
    In der Resonanz finden Sie Liebe.🙂

    Gefällt mir

  • Das sind sehr schoene Bilder.
    Meine Hunde und Katzen kommen auch wunderbar miteinander aus, jedoch erstens deswegen, weil sie sich moegen, zweitens weil sie sich respektieren, drittens weil sie nicht Futter fuereinander sind und viertens weil sie auf gleicher Ebene sind. keine Beute und Jaeger Beziehung.

    Doch mir faellt dazu nur der Spruch von Thomas Jefferson wieder mal ein:

    „Demokratie ist wenn zwei Woelfe und ein Schaf entscheiden was es zum Abendessen gibt“.

    Gefällt mir

    • Hallo Gabriella!

      „Demokratie ist wenn zwei Woelfe und ein Schaf entscheiden was es zum Abendessen gibt“.

      Was im Umkehrschluß nichts anderes aussagt, als daß Jefferson solch eine Demokratie als absurd und lächerlich ansah.😦
      Lg,

      Gefällt mir

      • Genau, denn er wollte die Republik und nicht die Demokratie, in der 51% von manipulierten oder Waehler die ihre Prfuende erhalten wollen, ueber die anderen 49% bestimmen.

        Hier noch mehr treffende Quotes von ihm

        http://www.brainyquote.com/quotes/authors/thomas-jefferson.html

        Gefällt mir

        • Hallo Gabriella!
          Ganz richtig, schon für die alten Griechen war die „Demokratie“, (Herrschaft durch das Volk/Mehrheit) ein Schimpfwort!
          Immerhin ist sie keineswegs eine Politik der Klügsten, sondern des „Durchschnitts“ – was natürlich in der Absicht der Hintergrundmächte liegt.
          Lg,

          Gefällt mir

      • http://www.brainquote.com/quotes/authors/t/thomas-jefferson.html

        Die Seite hat die Quoten von sehr vielen bekannten Menschen z.B. Ayn Rand

        Gefällt mir

      • Irgendwie klappt nicht mit dem verlinken, ueber den ersten link deshalb einfach auf die Authoren runterscrollen.

        Sorry

        Zu Tierfreundschaften. Ich hatte einen Hund der sehr gut mit meinem Kanarienvogel auskam.
        Der Kanarienvogel sass auf seinem Kopf oder Ruecken und liess sich von ihm herumtragen. Wenn mein Hund Wasser trank oder frass sass er auf der Wasserschuessel.
        Ich habe auch Photos wo der vogel unter meinen Hund durch“latscht“
        auch schlief der Vogel oefter auf den Pfoten des Hundes.

        Es gibt ungewoehnliche Tierfreundschaften
        Sieht man ja auch an den schoenen Videos die Johannes eingestellt hat..

        Eine meiner Katzen sitzt oft unter dem Vogelfutter Haueschen und die Gruppe von Sperlingen direkt hinter ihm und neben ihm die haben keine Angst vor ihm.
        Er hat auch kein Interesse an Vogel fangen, da er gut gefuettert ist.

        Gefällt mir

      • Sorry Steven,

        Heute ist nicht mein Tag, die Quote ist eigentlich von Benjamin Franklin.
        Nichts desto trotz. sind Thomas Jeffersons Quoten zu Demokratie, Gesellschaft und Polltik sehr interessant.
        Habe auch gerade eine neue Bographie von ihm gelesen.

        Genau, Demokratie ist im Interesse der Powers to be.

        Uebrigens gibt es auch sehr interessante Quoten auf Brainyquotes.com von versch.Denkern, Politkern, ec. zum Sin und Unsinn der Demokratie.

        Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    schöne Bilder. Ich sehe es auch als ein Blick in eine andere Realität/Zeitlinie. Die Veränderungen machen auch vor den Tieren nicht halt.
    Sehr wichtig find ich den Kopf nicht in den Sand zu stecken und auch die unangenehmen Dinge des Lebens anzuschauen.

    LG Mirjam

    Gefällt mir

    • Hallo Xhrista,

      heute war das sehr deutlich zu spüren. Ich war ab Mittag wie tot. Bin mit einer Freundin, Ihrem Hund (gutmütigster Bär -normalerweise) und ihren 2 Tageskindern spazieren gegangen. Meine Freundin war müde, die 2 Hunde haben total gesponnen, waren nervös, die 2 Kinder haben kein Auge zugemacht (schlafen normalerweise wärend des ganzen Spazierganges).
      Na dann bin ich ja beruhigt, daß ich weiß woher das alles kommt.

      LG Mirjam

      Gefällt mir

      • Hallo Mirjam,

        und ich war energiegeladen und mir war warm obschon den
        ganzen Tag der Krach im Kopf war. Aber um 18 Uhr hat mich
        die Müdigkeit umgehauen.

        LG Christa

        Gefällt mir

      • Hi Mirjam!

        Na dann bin ich ja beruhigt, daß ich weiß woher das alles kommt.

        Ich auch, aber wie!Ich konnte mich vormittag auf nichts wirklich konzentrieren ..
        Wie Tot wäre stark übertrieben, aber ich fühlte mich lasch, wie n alter Mop!😕
        Lg,

        Gefällt mir

    • Guten Morgen Christa,

      So ähnlich ging es mir gestern auch, erst voller Energie, dann ab ca. 17.00 Uhr schlagartiger Müdigkeitsbefall, dass es schwer viel, die Augen noch offen zu halten.

      Bin dann, als ich endlich konnte, um kurz nach 20.00 Uhr nur noch umgefallen und habe komplett 9h bis heute 5.00 Uhr durchgeschlafen, Endlich `mal wieder!!!

      Mirjam schrieb:

      „Bin mit einer Freundin, Ihrem Hund (gutmütigster Bär -normalerweise) und ihren 2 Tageskindern spazieren gegangen. Meine Freundin war müde, die 2 Hunde haben total gesponnen, waren nervös, die 2 Kinder haben kein Auge zugemacht (schlafen normalerweise wärend des ganzen Spazierganges).“

      Dazu passt ja auch der zweite Kommentar auf der von Dir verlinkten Seite:

      3 Amokläufe in der Schweiz, in den letzten Tagen

      „Beoabachter hat gesagt…
      Drei solcher schusswaffen vorfälle in der schweiz in DIESEN tagen…

      Ziehen sie selber ihre schlüsse…

      http://www.blick.ch/news/schweiz/der-amok-von-solothurn-188151

      http://www.tagesanzeiger.ch/panorama/vermischtes/Mann-schiesst-in-Bieler-McDonalds-um-sich/story/10003328

      http://www.bluewin.ch/de/index.php/26,504387/Mann_schiesst_in_M%C3%B6nchaltorf_ZH_-_keine_Verletzten/de/news/vermischtes/sda/

      Die Einen fallen um vor Müdigkeit und andere drehen vollkommen auf bzw.durch.

      Aber, wir wissen ja nun, woher es kommt und können uns halt dementsprechend auch darauf einstellen, DANKE!!!

      Gruss johannes

      Gefällt mir

      • Hallo Johannes,

        ich habe das Handtuch geworfen und ab 18 Uhr geschlafen bis gegen
        20 Uhr und von ca.23 – 8 heute morgen.

        Ich finde auch dass solche „Wettermeldungen“ hilfreich sind.

        LG Christa

        Gefällt mir

  • Lieber Stefan,

    ich danke Dir trotzdem, für diesen kurzen Augenblick des Glücks. Auch diese Gedanken und Gefühle sind für alle Zeiten abgespeichert als kleiner kurzer Glücksimpuls und Niemand kann uns dies wieder nehmen.

    Die Wahrheit tut leider immer weh, IMMER! Ich werde mir dieses letzte Bild nicht ansehen, aber nicht aus Gründen der Verdrängung.

    Wer schon einmal am Krankenbett eines geliebten Menschen gestanden hast und direkt, im Augenblick des Todes anwesend war, versteht vielleicht, was ich meine.

    Einerseits ist man froh, ihn in diesem Augenblick begleitet zu haben (nicht allein gelassen zu haben), andererseits, bekommt man dieses Bild nie wieder aus dem Kopf, bis zu seinem eigene Ende, NIE mehr, es brennt sich förmlich ein und man kann sich später noch so viel Mühe geben, nur an die glücklichen Momente zurück zu denken, am Ende landet man immer wieder bei diesem Bild – bei der unerbittlichen WAHRHEIT!!!

    Lg johannes

    Hey chaukee,

    „Jeder Katzenbesitzer wird dieses Verhalten kennen. Der mit Industrierestefressen vollgestopfte Hauskatze kann seine Instinkte auch nicht verleugnen und tötet auch ohne dass es Hunger hat“

    …..ist zwar ebenso subjektiv, da ich nicht weiß, ob die gefiederten Freunde heute auch noch leben, aber in diesen Momenten………..einfach schön anzusehen……..

    Lg

    Gefällt mir

    • Super, die Videos! Zumindest bei meinem schwarzen Kater könnte man das Zusammenleben mit einem Vogel vergessen… Wenn der vom Hafer gestochen wird, fällt der auch viel grössere Lebewesen an und quält die. Ist manchmal echt ein Grobian ;o)

      Gefällt mir

  • Da siehste mal, recherchieren vor kopieren! Gut gemacht, Stefan!

    Hab jetzt in diesem Fall mit den Geparden nicht weiterrecherchiert, aber mir fallen zwei Sachen auf.

    1. Die sind SEHR gut genährt.
    2. Ich habe wilde und domestizierte Geparden in Echt und auf kurze Distanz gesehen und man sieht den Unterschied in der Wildheit sehr deutlich in den Augen. Die Geparden auf diesen Bildern sehen für mich von dem her zumindest teildomestiziert aus.

    Das könnte erklären, wieso es zu diesem Intermezzo kam. Wichtig bei Raubkatzen ist auch zu wissen, dass der Killerinstinkt durch die Flucht des Beutetieres ausgelöst wird. Auch ein Löwe greift in der Regel erst an, sobald man die Flucht ergreift. Die Antilope hat also grundsätzlich das richtige getan, indem sie nicht geflüchtet ist, als es keinen Ausweg mehr gab😉

    Solange wir 3d Lebewesen einen Körper haben, der Energie über Nahrung aufnimmt, bleiben solche Friedensutopien halt weitgehend Illusionen… Geduld ist einer der grössten Prüfsteine, die in diese Lebenserfahrung hier eingebaut wurde…

    Herzlichst, euer Chaukee

    Gefällt mir

    • Hallo, Chaukee!

      Solange wir 3d Lebewesen einen Körper haben, der Energie über Nahrung aufnimmt, bleiben solche Friedensutopien halt weitgehend Illusionen… Geduld ist einer der grössten Prüfsteine, die in diese Lebenserfahrung hier eingebaut wurde…

      Du sagst es!😦
      Lg,

      Gefällt mir

  • Die Liebe in der Resonanz mit dem Bewusstsein ist die Erleuchtung.🙂

    Gefällt mir

  • Hallo Leute, Hallo Stefan,

    könnt ihr euch noch an Stefans Artikel mit dem Löwen erinnern wie er verspielt mit Mann und Frau war? – Oft habe ich den biblischen Spruch “ und der Löwe wird wieder Stroh fressen“ vor Augen gehabt.- Dann habe ich irgendwann D.Ickes Bücher angefangen zu lesen und seine Vorträge mir angeschaut im Netz und er sagte einst: In dieser uns allen umgebenden Manipulations-Matrix hat auch die Tierwelt das “ Angst BWS einprogrammiert bekommen“ und er erklärte es zum einen mit der Wanderung der Gnus an einen bestimmten Fluss an dem schon die Krokodile auf sie warteten um sie zu töten ( haben die Repttilien Reptos nicht auch die Menschheit immer gegenseitig in Kriege geführt indem sie
    die Herrschenden Eliten dazu ge und missbrauchten?)- Hat Icke dies als Symbol dafür angeführt? – Ja ich denke auch wenn es eine neue Erde gibt und geben wird, dann wird sich auch das „Verhältnis der Tier untereinander “ harmonisieren.
    Lg

    Gefällt mir

    • Hallo Helmut,

      danke für dieseb Gedankenanstoß, da laufen mir kalte Schauer über den Rücken. Ist doch klar, daß sie die Tiere gleich mitprogrammiert haben. Dann kann man uns ganz leicht vor Auge führen, wie grausam doch die Natur ist und daß nur der Kampf ums Überleben zählt.
      Also neue Zeitlinie, in der auch die Tiere die neuen Energien leben. Klasse. Ich freu mich schon auf den Tag an dem mein Hund keine Mäuse mehr erlegt.

      LG Mirjam

      Gefällt mir

    • Hallo Helmut,

      Ja ich denke auch wenn es eine neue Erde gibt und geben wird, dann wird sich auch das „Verhältnis der Tier untereinander “ harmonisieren.

      Das hoffe ich stark!
      Lg,

      Gefällt mir

  • Eine schöne Geschichte, da hat sich zumindest jemand Mühe bei der Bildbearbeitung gemacht. Wundere mich nur, wie leichtgläubig und manipulierbar des Menschen Meinung dann wird.
    Na ja, wir sehen es ja alletage wieder, halt mit anderen Bildern…
    Harry

    Gefällt mir

    • Hallo, Harry Sommer!

      Eine schöne Geschichte, da hat sich zumindest jemand Mühe bei der Bildbearbeitung gemacht.

      Wie meinen? Man sieht sofort, du hast dir weder die Originalbilder angesehen, noch das Ende der „schönen Geschichte“ gelesen, die anfangs vermittelt wird.
      Du hättest sonst entdeckt, das jedes einzelne Bild eine Abfolgennummerierung hat, das sind Profi Wild und Naturfotographen, die haben dergleichen nicht nötig!
      Gucks dir an: http://www.denis-huot.com/news/index.asp?Rub=1866&LeTheme=1031
      Und dann behaupte das nochmal ..

      Überleg doch mal, was für eine Heidenarbeotd as wäre – und wozu vor allem?😕
      Lg,

      Gefällt mir

      • Moin, Moin Stefan,

        Ich schrieb gestern, ich werde mir die letzten Bilder auf der Seite des Fotographen nicht ansehen.

        Dass ist auch gar nicht nötig, allein die Tatsache, dass ich von Dir, das bittere Ende erfahren habe, hat ein Bild in meinen Kopf projiziert und ich es mir nachher nun doch einmal ansehen werde um es mit dem in meiner Vorstellung erzeugtem zu vergleichen.

        Hatte ich gestern noch, die gleichen überschwänglichen Gefühle beim ersten Betrachten der Fotos gehabt, wie Du sie auch so schön beschrieben hast, sind es beim heutigen nochmaligen betrachten, fast gegensätzliche bedrohliche Energien, die sie ausstrahlen – die Geparden wirken nicht mehr liebevoll und zärtlich sondern eher als eine berechnende, bösartige Bedrohung.

        Nichts mehr mit Gänsehaut vor Freude – eher Gänsehaut vor der Gefahr.
        Aus dem lieben Streicheln (gestern) des Kopfes, wird heute ein „Bleib` ja schön hier liegen, fliehen nutzt Dir gar nichts“ und ein verlogenes „Dir wird nichts geschehen, kleines Schaf, wir sind auch nur Schafe“ (ja nur leider die, im Wolfspelz).

        Aus dem liebkosenden Ablecken, ist ein „Na `mal kurz ankosten wie Du denn schmeckst“ geworden usw.

        Sprich, diese Story ist im übertragenen Sinne, ein Paradebeispiel für „Manipulation, durch Weglassen von Informationen“, welches man eins zu eins, auf unsere Medien übertragen kann. 95% Wahrheit und 5% einfach weggelassen.

        Und es funktioniert in beide Richtungen: Nehmen wir einmal an, das Kitz hätte tatsächlich überlebt und die Geparden wären nach ihrem „zärlichen“ tätscheln dann wieder von dannen gezogen. Ja, das wäre nun endlich der Beweiß, eine „Neue Realität“ ist am Entstehen.

        Und den Menschen gehen die Herzen auf, angesichts dieser schönen Geschichte.

        Nun gibt es aber (hypothetisch) eine Fraktion, denen dies ganz und gar nicht gefällt und sie würden das Gerücht verbreiten: „Euch hat man die letzten Bilder vorenthalten, sie haben, das Tier am Ende gerissen“.

        Es würde sogar einen Eintrag auf wiki deutsch (und englisch) dazu geben……zwinker…..schmunzel……

        Wie viel Prozent der Menschen, würden wohl, ohne die Info überprüft zu haben, diese Bilder emotional jetzt auch, als sehr bedrohlich, die Ruhe vor dem Sturm – „Gefahr, Gefahr, lauf schnell weg kleines Kitz“ empfinden???

        Und ohne Deine Recherche (nur 15 min.), wären auch wir hier alle der „herzerweichenden Story“ gefolgt, zumindest so lange, bis wir es durch eigene Recherche oder Zufall herausgefunden hätten.

        Fazit: NIEMAND ist vor Manipulation geschützt, wenn er nicht selbst die Verantwortung in die Hand nimmt und alle Möglichkeiten der Überprüfung ausschöpft, bevor er es für sich als wahr übernimmt oder an andere weiterleitet, aber selbst dann kann es noch ab und zu vorkommen, dass man irrt.

        Bringt mir auch wieder vor Augen, wieviel Verantwortung man als Blogbetreiber übernimmt und täglich trägt, um Verbreitung von Disinfo weitgehend auszuschließen.
        In diesem Sinne, haben sich 15min. doch mehr als ausgezahlt…..Nochmals Dank!!!
        So, und geh` ich frische Brötchen holen, für ein schönes, entspanntes Frühstück.
        Lg johannes

        Gefällt mir

        • Hi Johannes!

          Fazit: NIEMAND ist vor Manipulation geschützt, wenn er nicht selbst die Verantwortung in die Hand nimmt und alle Möglichkeiten der Überprüfung ausschöpft, bevor er es für sich als wahr übernimmt oder an andere weiterleitet, aber selbst dann kann es noch ab und zu vorkommen, dass man irrt.

          Das ist richtig! Aber zumindest ist es dann DEINE Erfahrung, mein Gott, dann irrt man eben ..
          Lg,

          Gefällt mir

      • Guten Morgen Johannes,

        die Umkehr der Betrachtungsweise hat mich nachdenklich gemacht.
        Früher haben Menschen und Tiere mit der Natur im Einklang gelebt.
        Lang, lang ist es her.
        Die Vorstellung das wieder zu erleben macht mich froh.
        „Meine Gedanken sind meine Quelle…“

        LG Christa

        Gefällt mir

      • Hallo Johannes,
        also doch eine sehr symbölische Geschichte. Nichts passiert einfach so und wenn sie hochgepuscht wird, könnte durchaus noch mehr dahinter stehen. „Ein Zeichen unserer neuen Realität!“
        Irgendwie lässt sich alles auf die Nahrungskette zurückführen.
        LG

        Gefällt mir

      • Hallo Stefan!
        Ich finde dich gerade ziemlich witzig, wie du über deine Blog-Genossen denkst (unbeabsichtigt vermutlich😉 ).
        „Sie haben einfach übernommen, mehr hat nicht interessiert.“
        Du meinst also bei dieser zufälligen Gleichschaltung handelt es sich um „Faulheit“, bequeme Recherche oder eventuell um ihre Vorliebe nur die schönen Dinge darzustellen? Und wie könnte es denn zu solchen Eigenschaften kommen?
        Über meine Meinung zur Nahrungskette äußere ich mich unten bei Johannes.
        LG

        Gefällt mir

        • Hi, liebe Petra!
          Schön das du was zum lachen hast ..😀
          Mir war gestern so gar nicht danach ..
          Hab in der Nacht zuvor, kein Auge zugemacht und das schlaucht mit der Zeit, ich sags dir ..😦
          Dafür konnte ich mich heute mal so richtig ausschlafen! Herrlich ..
          Nun ja, anyway, wir beide haben im Grunde ja nur aneinander vorbeigeredet,
          zumindest, was dieses Nahrunskettendingens angeht –

          Tiere fressen Tiere (natürlich auch Pflanzen), es ist ihr Instinkt, sie können sich nicht anders ernähren und man kann ein Tier nicht dafür verantwortlich machen. Menschen essen Tiere! Nun, ich glaube nicht, dass es unser Instinkt ist – trotzdem ändert sich nichts (im globalen Maßstab). Was hätten wir für ein Potential frei, wenn wir uns von Energie ernähren könnten, ohne den Umweg über Tier oder Pflanze nehmen zu müssen. Wie anders könnte die Erde aussehen, ohne Feld-, Vieh- und Monowirtschaft! Wieviel Zeit hätten wir für andere Dinge, wenn wir nicht für unsere Nahrung sorgen müssten?

          Du glaubst doch hoffentlich nicht, ich würd das abstreiten was direkt vor meinen Augen ist? Aber ich kann nachvollziehen, daß mein rasch „hingeworfenes“

          „Na, na, na – ich weiß nicht, ich halte dieses „Nahrungskettendingens“ schon lange für nen furchtbaren Unfug!
          Man hat uns bloß nach und nach daran gewöhnt, du weisst schon „geMATRIXt“ .. „

          für etwas Verwirrung sorgte, entschuldige das bitte.
          Ich hätte deutlicher sein sollen:
          Gemeint war, daß es einstmal ANDERS war, früher – also vor ca. 200-300 000 Jahren, waren wir auf dieser Welt „anders gepolt“.
          „Jemand“ ging her und manipulierte das „Schöpfermodul“, die uns unter dem Namen „Blume des Lebens“ bekannt ist. Es gibt nämlich zwei verschiedene:
          ZUM VERGLEICH:
          DAS ist die „normale“, die ursprüngliche „Blume des Lebens“ – guckst du:

          Und DAS HIER ist „LUZIFERS SCHÖPFUNGSMANIPULATION(man beachte die Details):
          Fake Blume
          WAS fällt, bzw. STICHT sogleich, ins Auge des genehmen Betrachters? NA?
          Ich frozzle nur, klar, wenn man nicht genau weiß, wonach zu suchen ist, dann fällts nicht so rasch auf.
          Die „normale, herkömmliche“ SchöpferMATRIX der BdL hat EINEN MIttelpunkt! Einheit, mit allem was ist!
          Luzis „Experiment“, (jö, wie niedlich)😀 hat KEINEN MIttelpunkt, an dem die Kreise sich überschneiden, sondern ihr „Mittelpunkt“ ist der SCHNITTPUNKT zweier Kreise
          = DUALITÄT + POLARITÄT.
          Eindeutig Disharmonisch und ich wage zu behaupten, daß dieses Experiment zu einem ENDE kommt und wir, als Spezies, wie auch ALLES andere, inklusive Tierwelt – also Flora und Fauna, in einen Zustand der Harmonie kommen werden. Kein Fressen und gefressen werden mehr ..
          Hab‘ einen schönen Tag ..
          Lg,

          Gefällt mir

          • Hallo, lieber Steven,

            wer iss’n in deine Augen Luzifer? ;0) DAS wäre mal ein Blogpost Wert ;=)

            LG WW

            Gefällt mir

            • Hello, dear WW!

              wer iss’n in deine Augen Luzifer? ;0) DAS wäre mal ein Blogpost Wert

              Tut mir leid, da ich leider nicht medial veranlagt bin und keine Channel persönlich kenne, wird es darüber
              auch keinen Post geben. Selbst dann, müsste man sorgfältigst prüfen, weil gerade darüber viel Unfug herumschwarwenzelt.
              Persönlich halte ich „LUZI“ für einen der alten ANNUNAKKI „Schöpfergottheiten“, der seinen „Döddel“ nicht im Tütti halten konnte, woraufhin er von seinesgleichen
              „verbannt“ wurde, inklusive seiner Mitläufer .. es gibt da diese Theorie, wonach die Geschichte von Luzi, im Grunde die Story der Menschen wäre, Humbug!
              Quasi, WIR waren es, die „gefallen wären“ .. was wir zwar dann, ja auch sind, kollektiv.
              Lg,

              Gefällt mir

        • Hi again, Petra!

          Du meinst also bei dieser zufälligen Gleichschaltung handelt es sich um „Faulheit“, bequeme Recherche oder eventuell um ihre Vorliebe nur die schönen Dinge darzustellen? Und wie könnte es denn zu solchen Eigenschaften kommen?

          Nicht schlagen-AUA, hab doch gar nix gemacht ..sowas grobes ..😛
          Ich weiß, worauf du hinaus willst, aber manchmal ist Unsinn, einfach bloß Unsinn!
          Es muss nicht jedesmal jemand dahinterstecken, weder 3D noch 4 D.
          Meinst nicht auch?
          Lg,

          Gefällt mir

      • Guten Abend Stefan,
        „Kein Fressen und gefressen werden mehr ..“ Ja, das wäre schön und vermutlich die Lösung.
        Auf die Frage: „Meinst nicht auch?“ Eindeutig nein!
        Seit wann bin ich grob?
        „Hab’ einen schönen Tag ..“ – Ich danke dir.😉
        Wünsche uns HIER bitte morgen einen schönen Tag.
        LG

        Gefällt mir

  • vielleicht sollten wir einmal beginnen gemeinschaftlich zu denken. ;o) und dementsprechend zu handeln….

    lg,

    Gefällt mir

  • Hi Christa & Monika, seid gegrüßt Ihr Lieben!

    Monika, ich weiß nicht, welche Intension dahinter steht oder von WEM initiiert und ob überhaupt, mir sind nur die Parallelen zu allgegenwärtigen (eigentlich uralten) Manipulationsstrategien aufgefallen

    Gestern habe ich 95% zu 5% ins Verhältnis gesetzt, es reicht aber schon 99 zu 1 und Du bist hereingefallen.

    99% wahr, 1% weggelassen, läuft man in die falsche Richtung, 100% war, 1% ausgetauscht, verleugnet oder lächerlich gemacht, sei es durch Verruf oder Desinfo, kann man sich auch in einer falschen Gabelung, weit vom Hauptweg verirrt wieder finden.

    Und der Manipulator hat mit geringstem Energieaufwand (1%) bei geschätzten 96% der breiten Masse, 99% Erfolg, ja herje, besser geht`s doch gar nicht!

    Nichts anderes ist mir letzte Woche passiert.

    Genau dieses 1% kann einen kurzzeitig aus der Bahn werfen und zwar so lange wie es dauert, sich mit der nun neuen Situation zu arrangieren und sich auf den eigenen Umgang damit zu einigen sprich einzupendeln (einzuschwingen).

    Mindestens 3-4 Jahre lang, waren die s.g. Verursacher des meisten Übels hier auf Erden, jedenfalls für mich, als vorher unbekannter Faktor identifiziert und sichtbar und nun, seit einer Woche, besteht die Möglichkeit, dass dahinter noch eine Steuereinheit steht und dahinter u.U. noch eine, welches aus meinen bisherigen „Haupttätern“ nun eventuell, willenlose, Mind-kontrollierte Individuen macht, also ebenso zu Opfern, die mit uns im selben Boot sitzen.

    Das macht dann wirklich erst einmal nachdenklich. Oft reichen aber ein bis zwei Nächte drüber geschlafen aus, mit der veränderten Situation klar zu kommen. Sind aber nur 3-4 Stunden Schlaf/Tag möglich, so wie etwa letzte Woche, dauert`s dann halt etwas länger.

    Ich behalte es jedenfalls als Möglichkeit nebenher im Hinterkopf und gleiche neues Wissen, mit dieser Möglichkeit dementsprechend ab und daraus wird sich dann zu gegebener Zeit, meine Ansicht sprich „meine“ Wahrheit, die dann angepasst und geändert wird.

    Etwas anderes kann ich ja auch gar nicht tun, Bauch (Intuition) und Herz sind momentan noch, unsere einzigen Detektoren, auf die wir und verlassen können.

    „Früher haben Menschen und Tiere mit der Natur im Einklang gelebt.
    Lang, lang ist es her. Die Vorstellung das wieder zu erleben macht mich froh.“

    Mich auch Christa, mich auch und ich habe dieses ehedem existierende, liebende Verhältnis (vor der Programmierung aller Lebewesen) zwischen Tier und Mensch und Tier und Tier, nicht nur in verschiedenen alten Schriften, sondern oft auch schon in Träumen sehr real erlebt, inkl. gedanklicher Kommunikation.

    Ich bemerke auch schon länger, dass ich mit immer weniger materieller Energie auskomme (Nahrung), an manchen Tagen gar nichts, ohne dass dies negative Auswirkungen hätte, nicht einmal Gewichtsverlust.

    Kommt die Zeit, in der auch s.g. (programmierte) Raubtiere, kein materielles Licht mehr zum Leben benötigen, hat sich dass mit dem Überleben des Stärkeren, verkündet durch den Disinfo-Agenten Darwin, sehr schnell wieder erledigt.

    Deshalb, liebe Monika wenn wir Glück haben und es schnell genug geht, werden sie, mit ihrer künstlich gemachten Nahrungsmittelverknappung, wohl ein paar Jahre zu spät kommen. Wir müssen nur acht geben, dass sie uns momentan, noch nicht von natürlichem, reinem Wasser trennen.

    „ich habe das Handtuch geworfen und ab 18 Uhr geschlafen bis gegen
    20 Uhr und von ca.23 – 8 heute morgen.
    Ich finde auch dass solche „Wettermeldungen“ hilfreich sind.

    Na bitte, geht doch wieder, sind ja zusammen auch 11h, mir hat die Nacht auch richtig gut getan, bin wieder voller Elan heut`, Juuhuu!!!

    Ich war eigentlich noch nie wetterfühlig, aber diesen Wetterbericht, halte ich auch für wichtig, dass man erkennt woher es kommt und sich „nicht“ schon gedanklich für krank erklärt, obwohl man es gar nicht ist.

    „Meine Gedanken sind meine Quelle…“

    Genau so ist es, Gedanken als Quelle von allem was IST, wenn dass nur ein Jeder wüsste, wir hätten schon lange das Paradies auf Erden!!!

    Wenn ich mit so vorstelle, im zeitlosen Raum zu sitzen, wohl wissend um meine Unvergänglichkeit und die freie Wahl hätte, in welcher Zeit ich denn nun wieder inkarniert werden möchte (zumal ich gerade an der Reihe bin), ich würde mir wohl auch die möglichst spannendste aller Zeiten erwählen und wer weiß, vielleicht haben wir ja alle, auch genau dies getan???

    Und beim nächsten Mal, will ich dann aber in die atlantische Zeit, um zu sehen was da wirklich genau vorgefallen ist, es sei denn, da war ich schon, tja, weiß es ja nicht mehr!

    Apropos Gedanken, ist glaub` ist genau Stefans letztes Thema, wird` ich mir gleich, mit `nem lecker Kaffee gönnen.

    Ich hoffe, Ihr seid heute auch wieder richtig fit und spürt, wie die Energie des Lebens in Euch zurückfließt und neu erkeimt!!!

    Ganz liebe Grüsse johannes

    Gefällt mir

    • Hi Johannes,
      das ist doch schon mal was (deine Ausführung).
      Ich fand auch, dass man durchaus Parallelen zu Manipulationsstrategien sehen kann. Du schreibst ja selbst, wenn nur 1% unwahr ist, diese Unwahrheit aber wirkungsvoll eingesetzt wird, kann ein ziemlicher Schaden entstehen. Und das beste, der Manipulateur wird nicht erkannt und sogar in Schutz genommen, da ja soo vieles richtig ist.
      „Monika, ich weiß nicht, welche Intension dahinter steht oder von WEM initiiert…“
      Ich glaub, das wäre wohl ein bisschen viel von dir verlangt.😉

      Stefan hat mir folgenden Satz geantwortet:
      „Na, na, na – ich weiß nicht, ich halte dieses „Nahrungskettendingens“ schon lange für nen furchtbaren Unfug!“
      WARUM?- Verstehe ich nicht!
      Tiere fressen Tiere (natürlich auch Pflanzen), es ist ihr Instinkt, sie können sich nicht anders ernähren und man kann ein Tier nicht dafür verantwortlich machen. Menschen essen Tiere! Nun, ich glaube nicht, dass es unser Instinkt ist – trotzdem ändert sich nichts (im globalen Maßstab). Was hätten wir für ein Potential frei, wenn wir uns von Energie ernähren könnten, ohne den Umweg über Tier oder Pflanze nehmen zu müssen. Wie anders könnte die Erde aussehen, ohne Feld-, Vieh- und Monowirtschaft! Wieviel Zeit hätten wir für andere Dinge, wenn wir nicht für unsere Nahrung sorgen müssten? Wenn wir vielleicht nur mal aus Spass einen Apfel essen würden? Wie würde die Erde aussehen, wenn sich andere Wesen nicht von negativer Energie ernähren?
      Aus meiner Sicht bin ich von dieser Nahrungskette überzeugt. Wenn wir die Ernährung ändern, unsere und die derjenigen, für welche wir höchstwahrscheinlich Nahrung sind, könnte sich Vieles ändern.
      „Ich hoffe, Ihr seid (ward) heute auch wieder richtig fit“ Na klar doch! Ich muss sagen, obwohl sich hier ja einige beklagen, dass ich mich zur Zeit richtig wohl fühle.🙂
      LG

      Gefällt mir

      • Mahlzeit, liebe Monika,

        „Ich finde dich gerade ziemlich witzig, wie du über deine Blog-Genossen denkst. (unbeabsichtigt vermutlich). Sie haben einfach übernommen, mehr hat nicht interessiert.“

        Hi, Monika, habe mir eben noch einmal alle Einträge im Zusammenhang durchgelesen und verstehe Stefan`s Kommentar so, dass es auch mittlerweile in der Blogger-Szene eine gewisse Gleichschaltung gibt.

        Allerdings nicht aus denselben Gründen, wie in den Matrix-Medien, bei denen Journalisten explizit angewiesen werden, alle Meldungen der 5 größten Nachrichtenagenturen der Welt 1 zu 1 zu übernehmen und abzudrucken und ja keinen eigenen Gedanken unter den Text zu setzen (5 Firmen beherrschen 90% aller Nachrichten – WELTWEIT), sondern aus Gründen der copy&paste-Generation.

        Nur mal, um es an einem Beispiel zu erklären:

        Es gibt z.B. die Seite „der honigmann sagt“ und auch viele andere ähnlich aufgebaute, in welchen Du tagtäglich, bis zu 10 oder 12 sehr interessante Einträge finden kannst. Da braucht man schon fast 2 Stunden wollte man alles in Ruhe durchsehen, geschweige denn, der Zeit, diese zu verfassen.

        Nein, der honigmann macht, was alle Bienen machen, er sammelt, er sammelt Informationen und stellt diese gebündelt zur Verfügung und er muss dafür den ganzen Tag herumfliegen (durch`s Netz) und ist wahrscheinlich abends dann auch froh, sich abgekämpft in seine Wabe zurückzuziehen, die Flügel einzucremen und sich einkuscheln zu dürfen.

        Immer, wenn er auf etwas Interessantes stößt, wird dies per copy&taste, auf seinem Block eingefügt und allenfalls noch Blockformatiert und angepasst. Zeit diese Info`s zu prüfen bzw. zu überprüfen, hat er nicht.

        Da man dies aber weiß, zumindest wissen sollte, bleibt die Eigenverantwortung, immer bei einem selbst, Fragwürdiges selbst nachrecherchieren und überprüfen zu müssen.

        Ich achte auch seine Arbeit sehr und um sich einen Überblick, über die tägliche Info-Flut zu verschaffen, sind solche Seiten bestens geeignet, müsste ich doch sonst alle Seiten selbst aufsuchen, was hier gebündelt auf der Einen zu finden ist.

        Sollte er dann in den Kommentaren auf eine „Ente“ oder Disinfo hingewiesen werden oder findet es selbst heraus, folgt auch der entsprechende Hinweis, ein Dementi, eine Entschuldigung o.s. – und glaub` mir, dies ist schon oft geschehen, bleibt ja auch nicht aus, völlig logisch.

        Dabei müsste er das gar nicht, denn auch seinen Blog, finden nur einigermaßen aufgeschlossene Menschen und sollten wissen, dass eine Überprüfung, ihnen selbst obliegt.

        Selbst Stefan, ja wir alle sind davor nicht geschützt, wir sind Menschen und damit auch fehlerbehaftet, na und, wie sagt Stefan gleich:

        „Das ist richtig! Aber zumindest ist es dann DEINE Erfahrung, mein Gott, dann irrt man eben.“

        Schlimm nur, dass die Einen aus diesen, ihren Fehlern und Irrungen Nutzen ziehen und LERNEN, andere jedoch immer wieder in die gleiche Falle tappen, darauf hereinfallen.

        Ohne Selbstverantwortung geht „GAR NICHTS“!

        Nach diesem Muster haben nun viele Seiten, im Netz, auch den Beitrag von „einer neuen Realität“ per copy/paste in ihre Seiten eingebettet, ohne zu prüfen und damit aber Disinfo, verbreitet, unwillentlich, wie ich doch hoffe.

        Das also hier ein Plan oder eine Agenda dahinter steht, glaube ich ehrlich gesagt nicht, es ist wahrscheinlich wirklich nur aus „Faulheit“, netter ausgedrückt: „Zeitmangel“, zu dieser massenhaften Verbreitung im Netz gekommen.

        Und dann kommt da Einer daher und hinterfragt, bindet sich 15 Minuten an`s Bein und findet heraus: „ Eeh…, hallo Leute, ich muss Euch da `mal was sagen, es gibt da noch…. ein nicht unwesentliches Nachspiel“.

        Das hat doch schon `mal was von Verantwortung, oder? Auch Stefan, habe ich schon mehrfach zurück rudern gesehen, genau wie wir alle, immer wieder, aber der Mutige und Verantwortungsbewusste gibt dies zwanglos zu und schämt sich noch nicht einmal dafür – Warum auch??? – Menschen machen Fehler – die Kunst ist es, daraus zu lernen!!!

        „Wer aus der Geschichte nicht lernt, ist Verdammt sie zu wiederholen“

        ……und dass, haben wir ja nun lange genug und auch oft genug getan, oder?….leider!!!!

        So, nun zum zweiten Punkt: „Die Nahrungskette“!

        Dass wir (der Mensch) nicht wirklich am Ende der Nahrungskette stehen, wissen wir ja mittlerweile, weder physisch und schon gar nicht ätherisch oder mental. Wir wissen, seit einiger Zeit aber auch, uns davor zu schützen und zu wehren.

        Ich habe letztens im Internet (youtube), eine Aufzeichnung von „Hart aber Fair“ (schon bei dem Namen, muss ich den Kopf schütteln und mir wird übel – na egal) gesehen, wo es um das Thema „Der Mensch – ein Fleischfresser, oder nicht?“ oder so ähnlich ging.

        Konnte ich nicht lange mitverfolgen, was für ein gequirlter Blödsinn da verbreitet wurde, selbst ein Talkgast, war drauf und dran, das Studio zu verlassen (ich hätte es getan).

        Da gab`s einen derart üblen Vertreter, der Fleischlobby, der uns doch allen Ernstes erklären wollte, wer auf Fleisch verzichtet, sollte `mal schon gleich sein Testament machen, ist eh schon so gut wie tot.

        Seltsam nur, dass die Vegetarier und Veganer, welche seit mittlerweile Jahrzehnten, kein Fleisch mehr angerührt haben, so munter und mobsfidel, um uns herum springen, während wir, vor Übersäuerung kaum noch laufen können und bei jeder Bewegung die Knochen knacken hören und uns mit Arthrose, Arthritis, Rheuma, Morbus Bechterew, Demenz, Altsheimer und was es noch alles an „s.g. Zivilisationskrankheiten“ gibt, herumschlagen müssen, an denen „seltsamer Weise“, so gut wie NIE, ein Vegetarier erkrankt.

        Es lief vor ein paar Wochen, mal ´ne Doku auf Phoenix oder 3sat, weiß nicht mehr, über einen indischen UR-Stamm, der noch heute, sehr abgeschieden und naturverbunden lebt, aber von Zeitung und Fernsehen auch schon bruchstückhaft, gehört hat.

        Da wurde von den Filmemachern, auf einer Dorfzusammenkunft, gefragt, ob den Jemand, von ihnen, schon einmal von „Krebs“ gehört hätte.

        98% der Dorfbewohner, wollten das Kamerateam daraufhin bei der Hand nehmen und sie sofort ans Meer führen, um ihnen dort Krebse zu zeigen.

        Nur zwei, sehr alte Frauen (Schamanen und Heilerinnen des Dorfes), wussten zu berichten, sie kennen dies, als eine virusartige Krankheit, der westlichen Welt, an der man sogar sterben könne.

        Sie ernährten sich rein vegetarisch (schon immer) und der „dickste“ Mann des Stammes, wog etwa 83 kg/178 cm und hatte allethalben einen leichten, kaum sichtbaren Bauchansatz.

        Das man, das wichtige Spurenelement Vitamin B12, angeblich nur aus Fleisch beziehen kann (der einzige Grund übrigens, mit dem die Fleisch-Mafia, Fleischgenuss propagiert), ist seit weit mehr als 15 Jahren entkräftet und mehrfach widerlegt worden.

        Man kann es aus allen fermentierten (Milchsäure-Bakterien) Produkten, Sauerkraut z.B., in hoch konzentrierter Form, im „Kanne-Brottrunk“ (nicht Jedermanns Sache und nicht ganz billig, aber ich liebe ihn – gut gekühlt), ja sogar im Bier (marginal) finden und aufnehmen.

        Und damit ist auch schon das einzige Argument, Fleisch essen zu „müssen“ verpufft!!! Von der Übersäuerung des Körpers, noch gar nicht gesprochen – ist ein anderes Thema.

        Nur `mal so ganz nebenbei, da fällt mir gerade `was ein: Lieber Stefan, lieber Chaukee, seit Ihr standhaft geblieben, habt Ihr bis heut` durchgehalten?

        Ihr müsst darauf nicht antworten…..aber dass wisst Ihr ja……..zwinker….zwinker….grins…

        Das folgende verbindet uns nun wieder, mit unserer ersten Thematik. Ich habe vor 2-3 Jahren, in einem Buch über Archäologie, kann auch ein Video oder ein CropFM-Beitrag gewesen sein, finde die Quelle nicht mehr, sehr eindrucksvoll erklärt, Informationen aufgenommen, die sich seitdem nachhaltig in mein „Brain“ eingebrannt haben.

        Da wurden, vor Jahren, Skelette, Knochen und auch fast komplette Mumien im Urwald (glaub` es war in Südamerika) entdeckt, deren Alter, nach der sehr „zuverlässigen???“ C14-Methode auf ein Alter von 40-50Tausend Jahren geschätzt wurde.

        Das Besondere, an ihnen waren die Schädel und insbesondere, ihre Zähne, diese so haben die Wissenschaftler nachweisen können, haben aufgrund ihres Abriebes niemals Fleisch zermahlen, sondern nur rein pflanzliche Nahrung.

        Man konnte dies deshalb so bestimmt, sagen, weil es noch immer viele Naturvölker gibt, die sich rein vegetarisch ernähren und man anhand ihrer Zahnabdrücke, heute sehr gut, dass Gebiss eines Pflanzenfressers von dem eines Fleischfressers unterscheiden kann.

        Klang für mich soweit auch erstmal einleuchtend und logisch.

        Die Schwelle, an der der homo sapiens angefangen haben soll, auf Fleisch umzustellen, wurde mit der Eiszeit begründet (so sie denn wirklich stattfand – lach nicht….- wissen wir`s denn wirklich genau???), was ja auch gut nachzuvollziehen wäre.

        Heißt doch aber, der Mensch war, bis vor 30-40tausend Jahren ein reiner Pflanzenfresser und wenn er damit nicht hätte Überleben können, wäre er ja wohl schon viel früher selbst darauf gekommen, seine Ernährung umzustellen und anzupassen.

        Nach der Eiszeit, hat sich das Verzehren von Fleisch, dann über mehrere Generationen so im Gedächtnis der Menschheit und aus „alten“ Überlieferungen eingeprägt, dass es zur normalsten Sache der Welt wurde, ja, der Mensch hat schon immer Fleisch zu sich genommen

        – glaube ich aber nicht! (subjektiv und rein instinktiv gefühlt).

        Die Eingeborenen (ein Unwort, vorm Herrn übrigens) und UR-Völker erweisen aber heute noch, jedem erlegten Tier zeremoniell die höchste Ehre des Dankes für ihr Opfer und bitten die Seele, ja bald wieder zu kommen und um Verzeihung. Sie tun dies sogar bei Pflanzen, indem sie vorher um Erlaubnis fragen, bevor sie sie pflücken, rupfen oder ausreißen.

        Sie wissen und wussten schon immer, um die Seele in ALLEM!!! Wir sind die Degenerierten, wir sind die Mutanten, wir sind die Zombies!!!

        Das man sich sehr wohl von „Licht und Liebe“ ernähren kann und dies nicht nur ein hohler Spruch ist, dafür gibt es heute, ja nun mehr als genug, auch wissenschaftlich belegbare Beweise, ist glaub` ist, für Niemanden „hier“ neu.

        Wenn denn, die Wissenschaft, demnächst auch wieder einmal ihrem Namen gerecht wird, nämlich Wissen – zu – schaffen und nicht zu vernichten, wie bisher, wird auch der Letzte nicht mehr zweifeln können.

        Ich bin mir jedenfalls sehr sicher, dass es eine Zeit gegeben hat in der sowohl die Tiere untereinander als auch Mensch und Tier in harmonischer, friedlicher Koexistenz nebeneinander in Liebe gelebt haben und wir nun auf dem Weg zurück in diesen glückseeligen Zustand sind.

        Dies ist meine Zeitlinie und ich lade Jeden dazu ein, mich dorthin zu begleiten!!!!!!!

        Dass IHR alle mit dabei seit, dass weiß ich ja schon lange und ich freu` mich wahnsinnig drauf!!!

        Seit derweil alle ganz lieb` gedrückt……..johannes

        P.S. Oje….wo kommen diese ganzen vielen Buchstaben und Worte nur her………ist ja ein halber Roman geworden……..vielmals Sorry……Wenn mich der Hafer erstmal gestochen hat……. ….wo kommt dieses Sprichwort eigentlich her?………..Fragen über Fragen………………………………..

        Gefällt mir

        • Hi Johannes(und alle Vit. B 12 besorgten)

          Angesichts weit verbreiteter Unwissenheit über das Vitamin B12 und dessen sich langsam entwickelnden Mangelerscheinungen sollten wir achtsam sein. Da es jeden treffen kann, ist es vorteilhaft, uns selbst über die Auswirkungen eines Defizits zu informieren, um gegebenenfalls bei den uns auffallenden Symptomen den behandelnden Arzt darauf hinzuweisen, damit dieser den entsprechenden Test veranlassen kann.

          Ein Vitamin-B12-Mangel ist weit verbreitet und wird selten als solcher erkannt. Studien zufolge sind bis zu 40% aller Menschen in Altersheimen häufig davon betroffen. Die Hauptursache von Mangelerkrankungen ist in 95% der Fälle ein Resorptionsproblem. Das relativ sensible System der aktiven B12-Aufnahme (vor allem der in der Magenschleimhaut gebildete Intrinsic-Faktor) ist das schwächste Glied in der Kette.
          Es ist irrig zu glauben, nur Vegetarier könnten einen Mangel erleiden. Das Gegenteil ist der Fall: Fleisch essende Kinder, Jugendliche oder Erwachsene sind ebenso davon betroffen. Die meisten Mangelerscheinungen treten bei Fleischessern auf, da der gut informierte Vegetarier alle Vitamine und Mineralien in ausreichendem Maß zu sich nimmt. Die Leber kann 1–3 mg B12 speichern (das Tausendfache des Tagesbedarfes von geschätzten 0,5–1 µg), weshalb sich der Mangel über Jahre hinweg im Verborgenen entwickelt und zu vielerlei gesundheitlichen Reaktionen führen kann. Dazu zählen z.B. Muskelzittern und -zuckungen, Depressionen (Schwermut und Trübsinn), unerklärliche Schmerzen in Armen, Schultern, Beinen, chronische Müdigkeit und Antriebsschwäche, Demenz, Parkinson-Krankheit und Multiple Sklerose, um nur einige zu nennen. Ein anhaltender Vitamin-B12-Mangel kann zu bleibenden Schäden führen, sofern er nicht rechtzeitig erkannt und behoben wird.

          Bildung von B12

          Mikroorganismen wie Algen, Hefekulturen, (Darm-)Bakterien oder Schimmelpilze sind in der Lage, das Vitamin B12 zu bilden, wobei das Spurenelement Kobalt notwendig ist. Tiere oder Pflanzen hingegen sind nicht in der Lage, es zu bilden, sondern sind lediglich Träger des Vitamins. B12 im Fleisch der getöteten Tiere stammt überwiegend von deren Darmbakterien.

          Viele Pflanzen wie z.B. Petersilie, Beinwell (laut Konz) nehmen über die Wurzeln von den Bodenbakterien B12 auf, benötigen es jedoch nicht für ihr Wachstum. Für uns Menschen und Tiere ist es jedoch lebensnotwendig. Aufgenommenes oder über die Darmbakterien gebildetes B12 wird überwiegend in der Leber und den Nieren gespeichert. Vegetarier, die ausreichend Obst und Gemüse verzehren, sind in der Lage, ihren B12-Bedarf durch intakte, körpereigene Bakterien zu decken, sofern die Verdauungsorgane gesund sind und Kobalt vorhanden ist. Bakterien in unserem Mund und Rachen können täglich bis zu 0,5 µg des Vitamins B12 bilden.

          Aufnahme von B12

          Die tatsächliche Aufnahme von B12 wird über die intakten Magen- und Darmschleimhäute und letztendlich durch den Krumm- und Dickdarm bestimmt. In der Regel wird das Vitamin über die Nahrung aufgenommen. Die Speicheldrüsen sondern das R-Protein ab, welches im Magen seine Wirkung entfaltet. Im Verdauungstrakt wird es durch die Magensäure und der Magenfermente aus der Nahrung herausgelöst. Zum Schutz vor der Magensäurewirkung wird es vom R-Protein gebunden. Entscheidend für die spätere Aufnahme von Vitamin B12 ist die Intrinsinc-Faktor-Produktion der Magenschleimhaut. Im Zwölffingerdarm löst sich das Vitamin B12 vom R-Protein und bindet sich an den Intrinsinc-Faktor. Der Vitamin-B12-Intrinsinc-Faktor-Komplex wandert nun durch den oberen Dünndarm (lat. Jejunum). Erst in den unteren Dünndarmabschnitten wird der Komplex an die Schleimhautzellen gebunden, das Vitamin aufgenommen und an das Blut weitergegeben.
          Generell gilt: Je höher die zur Verfügung stehende B12-Menge, desto weniger wird ins Blut übernommen. Daher ist es nur bedingt hilfreich, binnen kurzer Zeit größere Mengen künstlich zuzuführen. Im Gegenteil, wenn der Körper nur geringe Mengen erhält, geht er sparsam damit um und scheidet wenig über die Nieren aus. Wissenschaftler gehen davon aus, dass unser Körper täglich maximal 1,5 µg bilden bzw. aufnehmen kann.
          Bei sehr hohen Vitamin-B12-Dosierungen (wie z.B. in Arzneimitteln) gewinnt die Aufnahme durch freie Diffusion (ohne die Anbindung an ein Rezeptormolekül) an Bedeutung. Wenn ein Vitaminpräparat z.B. 500 µg Cobalamin enthält, diffundieren unabhängig von den maximal 1,5 µg aktiv aufgenommenen B12 auf jeden Fall 1% – in dem Fall also 5 µg – der Dosis frei in den Körper.

          Eine fettreiche Ernährung (egal ob pflanzlicher oder tierischer Natur) beeinträchtigt unsere B12-Versorgung, da zu wenig Kohlenhydrate vorhanden sind, die als Nahrung für die Darmflora dienen. Weiterhin hemmt Fett die B12-Aufnahme im Darm. Idealerweise sollte daher der Fettgehalt unserer Lebensmittel maximal 10–15% der aufgenommenen Kalorien betragen. Dies ist bei einer ausgewogenen fettarmen, pflanzlichen Ernährung der Fall, wodurch eine ausreichende B12-Versorgung gesichert ist. Somit werden Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorgebeugt und Krebs, Diabetes und zahlreichen weiteren Erkrankungen vermieden.
          Blei im Verdauungstrakt (z.B. aus Blei-Wasserleitungen) verhindert ebenfalls die Aufnahme von Vitamin B12 im Darm.
          Im Gegensatz zu den anderen B-Vitaminen kann Vitamin B12 in beträchtlichen Mengen, bezogen auf die tatsächlich benötigte Menge, gespeichert werden. Etwa 60% des gesamten Cobalamins kommen in der Leber vor, 30% in den Muskeln. Vitamin B12 wird hauptsächlich über die Galle ausgeschieden und sehr effizient rückresorbiert.

          B12 in der Nahrung

          Welche Nahrungsmittel wie viel B12 enthalten, darüber gibt es kontroverse Aussagen. Sicher ist, dass auch pflanzliche Nahrungsmittel, wie z.B. Petersilie, Banane, Pfirsich, Erbsen, Karotten, grüne Bohnen, das Vitamin enthalten, abhängig vom Bakterienreichtum bzw. Humusgehalt des Bodens. Je mehr organische Bodensubstanzen und Kobalt vorhanden sind, desto mehr B12 kann gebildet werden, was allerdings in vielen unserer ausgelaugten und einseitig angebauten Ackerböden (bedingt durch Stickstoffdüngung und Verwendung von Herbiziden und Pestiziden) unmöglich sein dürfte. Dieser zerstörerischen Entwicklung kann man mit einer organischen Landbau über natürlichen Pflanzenwuchs und biologischer Kompostwirtschaft entgegenwirken.
          Das bisher nur im geringen Umfang festgestellte Vorhandensein von B12 in pflanzlichen Nahrungsmitteln kann auch durch unzuverlässige Analysemethoden entstanden sein. Der Grund: B12 ist nach dem Erhitzen nur in saurer Umgebung stabil (pH-Wert 7) überwiegen. Am sinnvollsten erscheint es daher, das lichtempfindliche Vitamin über rohes Ost und Gemüse zu sich zu nehmen.
          Da der B12-Vitamin-Bedarf eng an die Versorgung mit Folsäure (= Vitamin B9) gebunden ist, erscheint eine pflanzliche Frischkost, wie es in Grünblattgemüse, Kräutern, Salaten und vielen Früchten vorkommt, sinnvoll, da beim Erhitzen die Folsäure zum größten Teil (bis zu 90%) verloren geht. Erhitzter Orangensaft enthält zum Beispiel nur noch 4% der ursprünglichen Folsäure im Vergleich zu frischem Orangensaft. Zahlreiche Medikamente und Alkohol beeinträchtigen die Aufnahme der Folsäure ebenfalls.
          Zur Information: Beim Grillen, Braten oder Schmoren von Fleisch werden bis zu 2/3 des Vitamins zerstört.

          Daher greifen viele bewusst lebende Menschen auf Algen zurück, um einen Mangel zu vermeiden. Damit wird jedoch genau das Gegenteil erreicht, da die darin enthaltenen B12-ähnlichen Substanzen, sogenannte B12-Pseudo-Vitamine, die Rezeptoren besetzen und somit die Aufnahme des eigentlichen B12 blockieren. Deswegen unterstützen Meeres- und Süßwasseralgen die B12-Versorgung nicht und können bei langfristigem Verzehr sogar einen Mangelzustand hervorrufen. Da haben es Biertrinker einfacher, da diese über die Hefe ungefähr 1/10 ihres B12-Bedarfes decken können.

          weiter gehts hier: http://lichtstrahl-magazin.de/Artikel/Gesundheit/vitaminb12.html
          Lg,

          Gefällt mir

      • Hey lieber Johannes, ich hab richtig Freude an deinem obigen Kommentar, ich find dich gut!🙂

        „Nur `mal so ganz nebenbei, da fällt mir gerade `was ein: Lieber Stefan, lieber Chaukee, seit Ihr standhaft geblieben, habt Ihr bis heut` durchgehalten?“

        Wenn du mich SOOO fragst, fühl ich mich schon ein bisschen stolz! Obschon es eigentlich kein Durchhalten ist für mich, es ist eher wie eine seelische BeFREIUNG (im eigentlichsten Sinn von FREI) für mich, wenn ich mich jedensmal geziehlt gegen das Fleischessen entscheiden darf. Ich mag mich jeweils auch nicht als Vegetarier bezeichnen, das hat für mich so etwas Definitives und auch Label-haftes, ich sag einfach immer, im Moment ess ich kein Fleisch – kannste jeweils am Blick erkennen,wie’s bei den armen Leuten im Hinterstübchen rattert („jetzt übertreibt er’s aber mit den ganzen Verschwörungstheorien“)😉

        Sei ganz herzlich gegrüsst!

        Gefällt mir

      • Hallo Johannes,
        vielen Dank für deine Ausführungen.
        „Dies ist meine Zeitlinie und ich lade Jeden dazu ein, mich dorthin zu begleiten!!!!!!!“
        Ich komme mit….😉
        LG

        Gefällt mir

  • Dank Dir Stefan,

    Tolle Info……selbst verfasst oder copy&paste???

    Das musste jetzt `mal sein…….grins…….nein Spaß beiseit` , hast ja Recht, der Langzeitentzug von B12, ist die eigentliche Gefahr, aber mit 0,3l „Kanne Brottrunk/Tag (gibett bei Schlecker oder tlw. auch bei Rossmann ca. 1,90 €/Liter) erledigt sich das Ganze, in kürzester Zeit von selbst.

    Lass uns nun, das nächst-wichtige Thema angehen – die Zeit drängt!!!

    Lg johannes

    Gefällt mir

  • Hallo WW, mein Lieber,

    mach Dir über diesen Typen (Luzi), oder wie immer er auch heißt, keine Gedanken mehr.

    Dieser Typ ist ein astral-mental erschaffenes Hirngespinst, über Religionen und unser Gemeischaftsbewusstsein erzeugtes und dadurch zum Leben erwecktes UR-Vieh und soll uns nun demnächst, die Zukunft bringen. – Den Typen gibt es nicht, außer in Deinem Geist! – in Deiner Illusion!!!

    Verbanne ihn daraus, verweigere ihm Zugang und vergiss seinen Namen, alle seine Namen und verbrenne Deinen deutschen Ausweis (aber erst nächstes Jahr, da brauchst Du ihn dann eh` nicht mehr) und er wird NIE existiert haben.

    Kennst Du vielleicht, die Worte, die hier in Deutschland üblich sind, wenn Jemand verstorben ist?

    „So lange, Ihr mich nicht vergesst, werde ich immer bei Euch sein“

    Heiß soviel wie: „So lange Du Energie hinein steckst und an Deine Lieben (Verstorbenen) denkst, sind sie unsterblich, an dem Tage, wo Du sie vergisst uns auch Niemand anderes mehr an sie denkt, sind sie abkömmlich und entbehrlich und hören auf zu existieren,

    Niemand braucht sie nun mehr und nach der kosmischen Ordnung, wird alles nicht Benötigte, dazu verwendet, dem Benötigtem, Energie zuzuführen, damit es weiter geht.

    Schaffst Du nun Luzi, oder wie auch immer komplett und endgültig ab, hat er auch nie für Dich real existiert, ja Du weißt dann nicht `mal mehr etwas von ihm, selbst wenn Du seinen Namen hören solltest.

    Alles, was existiert, existiert nur weil zuvor der Gedanke vorhanden war – Sobald der Gedanke einfriert und nicht mehr existent ist, hört alles auf zu existieren, woran Niemand mehr Gedanken Energie hinein gibt!!!

    Ist das nicht ein hyper-einfaches und zugleich geniales kosmisches System. Alles was benötigt wird, bleibt für alle Zeit erhalten, weil Jeder daran denkt (Energie hinein tut), was wir aber nicht wollen und auch nicht brauchen, streichen wir einfach aus unseren Gedanken (Keine Energiezufuhr mehr) und es verschwindet von selbst.

    Ich liebe die Schöpfung……….und Euch alle auch………..

    …….Das Leben ist so schön……………….Lg johannes………….

    Gefällt mir

    • Hallo und guten Abend, lieber Johannes,

      Danke für deine netten Worte. Ich gebe aber auch nichts auf diesen „Luciferian“ Mist der überall erzählt wird. Was der Luzifer betrifft, der uns überall eingeprügelt wird, da bin ich mit dir eine Meinung – hat’s nie gegeben.

      Ich schätze nur Steven’s Meinung, und wollte seine Theorie mal hören.

      Meine Theorie hab ich schon längst zusammen. ;0)

      LG und eine ruhige Nacht!

      Gefällt mir

  • Ich weiß gerade überhaupt nicht mehr, was hier LOS ist???

    Ich gebe Deine Seite bzw. „steven black“ bei Google ein und werde automatisch, mit alen möglichen Blogs von 2008 oder 2009 verbunden, ohne diese vorher angewählt zu haben

    „Zauberei oder was“?

    Bin jetzt wohl auch reif für die Insel (Anstalt)????

    Geh` erst `mal schlafen und dann schauen, was das der Morgen bringt, das hier heute, ist nicht mehr neine bekannte Welt……………………………………………………………..

    Gefällt mir

  • Hallo Chaukee, Hallo Stefan,

    ich versuche es doch auch immer öfter bewusst, so einzurichten und die Rezepte so zu planen, aber plötzlich scheitert es dann schon an der Soße oder der Brühe, in denen Fleischanteile verarbeitet wurden oder da ist wieder Milch oder Ei und Käse drinn….und…und…und……….

    Man müsste wirklich alles selbst herstellen, um sicher zu sein. Aber Stefan, hey das war doch nicht vorwurfsvoll gemeint, hab` extra ein 2x…zwinker….dahinter gesetzt.

    Wie Mirjam, es so schön sagte, Du sollst ja auch kein schlechtes Gewissen dabei haben (fällt mir aber auch manchmal schwer), sondern in Dankbarkeit für das Opfer kurz verweilen und mit der der Seele Kontakt aufnehmen, dass sie befreit gehen kann. Ein kleines Gebet für die Tierseele halt.

    Es ist ein Übergangsprozess und auch ein Bewusstseinsprozess, der bei Einem schneller oder sofort, bei mir aber leider etwas länger dauert….was sollst, der Weg ist der Richtige!

    Wir landen schon in der richtigen Zeitlinie…….…und Monika hat auch schon ein Ticket reserviert….ist das nicht schööön!!!

    Viele liebe Grüsse an Euch……und träumt was Schönes……..johannes

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s