Unglaublich, aber wahr!

Hallo, liebe Freunde und Leser/innen, geht es euch gut? Freut ihr euch, am Leben zu sein? Wenn man Jahr um Monat, für Woche und Tag versucht Artikel auf einer täglichen Basis zu schreiben, kommt für jeden Schreiber irgendwann der Moment, wo er plötzlich ein RIESENLOCH vor sich sieht – ein schwarzes Loch, es fällt einem beim besten Willen, einfach nichts ein, worüber man schreiben könnte. Und bevor ich da über “irgendwas” schreibe – lass ich es lieber. Sieht also so aus, als ob ich ne “kreative Pause” benötige, aber Morgen ist ja bekanntlich auch noch ein Tag .. 

Vielleicht aber kann ich euch für diese Doku, von meinem Landsmann Rainhard Habeck begeistern?

Was steckt wirklich hinter der Excalibur-Saga oder hinter den Ausführungen des Lazarus? Reinhard Habeck erforscht seit Jahrzehnten das Unerklärliche und publiziert seine erstaunlichen Entdeckungen.
Für diesen Vortrag wählte Habeck 7 mysteriöse Fälle aus, auf welche er bei seinen Recherchen in den letzten Jahren traf.

 

MUST SEE

13 Kommentare

  • Hi Stefan,

    thats good! – Habeck, Däniken, K.Dona etc. haben schon so viele “ unglaubliche “ Dinge ans tageslicht gebracht das deren Leugnung vom Mainstream her eine einzige Farce geworden ist. Auch Luc Bürgin ist jemand der Artikel herausbringt die die Medien (noch) meiden wie der teufel das Weihwasser.- Seit Jahren befasse ich mich u.a. auch mit der sog. Verbotenen Archäologie ( weltweite Pyramidenbauten, Kristall Artefakte,der Jupitertempel von Baalbek im Libanon, Angkor Wat in Kambodcha u.v.m) was mir einst sehr geholfen hat verstehen zu lernen das unsere Erde nicht nur Heimat der Erden-Menschen war und ist, sondern das es höhere Wesenvölker gibt die hier ihre Spuren mit Absicht? hinterlegt haben. Einige sogar weit weit technischem Vorsprungs, was aber nicht unbedingt POSITIV gewesen sein muss und ist. Denn ich vermute sehr stark das auch dort einige Völker existieren die hier auf der Erde MANIPULIEREND mitgewirkt haben und es heute auch noch tun. – Ehrlich ich bin sehr gespannt darauf was uns diesbezüglich noch alles erwartet hier auf der Erde.

    Nun vielleicht kurz noch einen Link zum Alpenparlament, der eigentlich sogar zum thema passt. – Du hast ja schon öfter Artikel mit Bezug auf die Plejaden, die Hathoren etc. gebracht. Hier mal was über die Arcturianer:
    http://alpenparlament.tv/raetsel-theorien-phaenomene/511-die-arcturianer-hilfe-von-einem-sternenvolk

    bis denne

    Gefällt mir

  • kurzer Nachtrag: Habe damit eigentlich schon lange genug gewartet, aber es paast zu den Dingen die uns allen noch verschwiegen werden.
    http://www.seelenkrieger.org/?p=2002
    wer möchte bitte wie immer unvoreingenommen herangehen und die Puzzle-teile anfangen zusammen zu führen.
    oder der Artikel Bioarchitektur: http://www.sein.de/gesellschaft/nachhaltigkeit/2011/bioarchitecture–heilende-architektur-der-zukunft-.html
    oder worte eines anderen kosmischen Wesens zur Menschheit: http://www.elraanis.de/frontend/newspaper_show.php4?&activ_cat1=10&activ_id=513
    oder etwas über eine Ur-alte Zivilisation einst auf Erden: http://www.energie-der-sterne.de/Newsletter/Lemuria/lemuria.html
    oder mal etwas liebevolles zum Schmunzeln das dennoch sehr viel Wahrheit behergergt:
    http://ewald-hinterdenkulissen.blogspot.com/2011/01/ein-galaktisches-marchen.html
    und hier mal ein Bericht über die Terassen von Baalbek, empfehlenswert!
    http://www.efodon.de/html/archiv/vorgeschichte/andere/SY6909%20Ritter%20(Terrassen%20von%20Baalbek).pdf
    und hier wirklich fantastische Bilder dazu: http://www.pacal.de/baalbek.htm

    viel Spaß beim Schauen
    Lg Helmut

    Gefällt mir

    • Hi Helmut,
      das mit den Riesen macht für mich Sinn & erklärt bislang „unerklärbare“ Phänomene, z.B. die „Riesenbetten“ (heißen wirklich so!) in Norddeutschland – riesige Steine die auch als Hünengräber bekannt sind und von denen keiner weiß, wie die Steine bewegt wurden. Einige vom Heimatverein haben mal so etwas testweise probiert, mit Hilfe von Baumstämmen diese sehr großen Steine zu rollen und hatten irgend eine Hochrechnung von wg. 50 Leute 80 Tage oder ähnlich groß -:))) und konnten sich nicht erklären, warum für ein Grab so ein Aufwand betrieben wurde.

      Oder die Taulas auf Menorca – sind zwei Steine mit einem Deckstein und ca. 5 m hoch und werden zeitmässig ca. 300 – 1000 vor unserer Zeitrechnung verortet. Auch hier weiß wieder keiner, wie man das gemacht haben könnte… Wenn man davon ausgeht, dass es mal Riesen gab stellt sich das Ganze aber wohl einer als eine kurzweilige Sonntagsnachmittagsbeschäftigung dar

      Schöne Woche
      Braumfrau

      Gefällt mir

  • Hallo lieber Stefan,

    für mich, ist es nicht das grosse Wunder, dass einige Menschen unter uns, so unglaubliche Dinge aufdecken konnten und herausgefunden und diese publiziert haben, von denen wir hier schon sehr viel lesen und Hyper-Informelles aufsaugen konnten.

    Das wirklich große Wunder, für mich, ist es, wie lange es gedauert hat, an diesem, heutigen „historischen“ Tag, mit dabei zu sein, auf den ich schon so lange gewartet habe!!!

    Nun ist es amtlich, Steven ist doch keine Maschine!!!! – ……grins………..

    Man, was hab` ich mich oft gefragt, wieviel Stunden und Aufwand nötig sind, jahrelang täglich einen solchen One-Man-Stunt verbaler Couleur hinzulegen und dafür die nötige Energie zu beziehen! Würde ich, nicht einmal vier Wochen durchstehen. wenn überhaupt!

    Also nun heute, ruh` Dich aus, entspann` Dich und mach` Dir ja keine Gedanken. Dieser Tag war ja nun mehr, als einmal überfällig. Ein Riesen-Dankeschön, gerade heute und an dieser Stelle, für Deine bisher geleistete, schon fast „übermenschliche“ Arbeit, der letzten Jahre.

    Ich neige mich davor in Ehrfurcht……………………………………………

    Genieße diesen Abend, mein Lieber, Du hast es mehr als verdient!!!!!!!!!!

    Lg johannes

    P.S. ..und dann hast Du es auch noch geschafft, einen so Super-Beitrag von Habeck auszuwählen, einem meiner Lieblings-Mystikum Autoren, den ich noch nicht einmal kenne bisher…….da ist der Abend doch mehr als gerettet!!!!!………lg

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    danke, das ist phänomenal. Eins ist spannender als das Andere.

    LG Christa

    Gefällt mir

  • Aloha Stefan,

    wenn Dich die „Schreibblockade“ überfällt, dann ist das ein schöner Hinweis einfach mal „nüüüüüüüüüscht“ zu machen ;o)

    Grühühühüße
    Peggy

    Gefällt mir

  • Herzlichen Dank für die vielen erhellenden Beiträge, ich wünsche eine erholsame Schaffens-Verschnaufpause. Hier ist alles so wahnsinnig interessant und vielfältig, daß man durchaus auch ältere Sachen nochmal durchlesen und vertiefen kann, um die Zeit zu überbrücken.

    Liebe Grüße
    Hannelore

    Gefällt mir

  • Hallo Baumfrau,

    ja es ist schon unglaublich was unsere Erde noch alles an Dingen parat hält die der Aufmerksamkeit warten. Klar, manche unaufrichtigen A-Logen haben einige Fakes in Umlauf gebracht ( auch in Verbindung mit den Manipulatoren diese Planeten), aber die rieeesige Anzahl Archäologischer Funde aller Arten sind nicht mehr zu LEUGNEN.
    Unsere Erde/Menschheit war VÖLLIG anders als man und durch das hiesige geschaffene
    Weltbild ein-suggerierte.
    Lg Helmut

    Gefällt mir

  • Hi Ich vermisse den like Button?🙂

    Gefällt mir

  • Damit mit nichts entgeht habe ich mir heute Morgen mal einen Feed Reader eingespielt. Wie finde ich hier im Blog den den RSS Feed ?

    Gefällt mir

    • Ich finde es einfach nur wunderbar, daß es Menschen gibt die sich mit dieser Thematik auseinandersetzen.Sich mit der Wissenschaft sich anlegen und sagen hey, das ist aber so und nicht andersrum. Ich beschaftige mich auch mit solchen Dingen und ich sage mir auch immer wieder , hier stimmt was nicht, die Menschen müssen viel älter sein. Wenn ich mir die Artefakte anschaue, die ans Tageslicht gebracht wurden und werden (selbst ich habe an Ausgrabungen teilgenommen) muss ich sagen diese Urmenschen oder Vorfahren waren hoch intelligent.
      In Viersen haben wir bei Ausgrabungen, viele Dinge ans Tageslicht gebracht ,wo ich mir dachte ,wow wie haben diese (primitiven laut Wissenschaftler) Menschen solche wunderschönen Opferbeigaben hergestellt. Unteranderem haben wir eine ca 30cm Schmuckschartulle gefunden, die so schöne Ornamente und so präziese waren, daß wir alle erstaunt waren. Der spannenste Moment war als wir sie öffneten. Es waren schmuck und kleine knochen von Tieren die Symbole aufwiesen. Einfach nur schön und diese stammte aus der Megalietenzeit. Wir stellten später fest, daß wir einen richtigen kleinen Friedhof vor uns hatten der genau in einem Kreis angelegt war. Die Skelette waren teilweise noch gut erhalten (Lehm und Tonboden), die Steine wurden spiralenförmig auf den Gräbern angelegt und jedes Grab besaß ein dreieckige Öffnung (Seelenloch). Auch da sieht man, daß diese Menschen was wussten mit dieser Wiedergeburt. Einfach nur Wahnsinn. Deshalb möchte ich mich auch bei Stevenblack bedanken, der uns hier einen tiefen Einblick in dieser Materie gibt. Ich bin jemand der solche Projekte unterstützt, auch Finaziell.

      Danke, Danke und nochmals Danke

      LG. Eufremia

      Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s