Dieter Broers über globale Veränderungen

Sorry Leute, ich bin heute ausgepowert, hab den ganzen Tag in Garmisch verbracht und bin erst spät zurückgekommen. Ganz lieben Dank nochmal an alle, die mir gratulierten, das hat mich wirklich sehr gefreut .. bin ganz aus dem Häuschen deswegen ..

———————————————-

Interview mit Dieter Broers über globale Veränderungen.

In einem sehr aufschlussreichen Gespräch mit Diplom Biologin Dagmar Neubronner, über seinen Besuch beim Internationalen Kongress GEOCATACLYSM 2011 in Istanbul erörtert Dieter Broers den Einfluss der Sonnenaktivität und Erdmagnetfelder auf unser Bewusstsein. In diesem Zusammenhang spricht er auch über den freien Willen des Menschen und der Erkenntnis, das wir alle Eins sind.

 

5 Kommentare

  • Es ist noch nicht zu spät…es ist immer noch Montag:

    Deswegen auch von mir ein herzliches „Happy Birthday“ !

    Ich sage nicht „bleib wie du bist“, das wäre Stillstand. Nur die Veränderung ist ewig.

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan, Hallo Freunde

    vor einigen Monaten hatte ich auch schon mal auf diesen Kongress aufmerksam hier gemacht, der ja von den Medien VÖLLIG ignoriert wurde.
    Was sind Kataklysmen? Wiki schreibt dazu:

    Der Begriff Kataklysmus (vom latinisierten cataclysmus, aus altgriechisch κατακλυσμός Kataklysmos, aus kataklýzein „überschwemmen“, von katá „hinunter“- + klýzein „(weg)spülen“) bezeichnet eine sehr große, alles zerstörende Katastrophe.Inhaltsverzeichnis [Verbergen]
    1 Begriffsgeschichte
    2 Kataklysmen in der Geologie
    3 Weblinks
    4 Einzelnachweise

    Begriffsgeschichte [Bearbeiten]

    In der griechischen Philosophie trat der Begriff in Zusammenhang mit den Theorien über einen viele Jahrtausende währenden Weltzyklus, auch Großes Jahr genannt, auf. Demzufolge wiederholt sich das Weltgeschehen zyklisch. An den durch das Wiederauftreten bestimmter Planetenkonstellationen markierten Wendepunkten des Zyklus kam es zu großen Katastrophen, und zwar gigantischen Flutereignissen, eben den Kataklysmen, bzw. zu einem Weltbrand, der Ekpyrosis.

    Daher war es naheliegend, dass bei der Übersetzung der hebräischen Bibel in die griechische Septuaginta die „Sintflut“ mit „Kataklysmos“ übersetzt wurde.[1] Dementsprechend heißt im orthodoxen Christentum der Feiertag, der an die Sintflut erinnert, ebenfalls Kataklysmos. Es ist auf Zypern ein gesetzlicher Feiertag, der 50 Tage nach dem orthodoxen Osterfest am Pfingstmontag insbesondere in den Küstenstädten begangen wird. Das Fest weist einen mystischen Bezug zum Wasser auf; nach dem Gottesdienst ziehen viele Gemeinden ans Meer, wo der Priester ein Kreuz ins Wasser wirft und junge Männer danach tauchen, das Auffinden wird als Glückszeichen gedeutet.

    Erhöhte Sonnenaktivitäten, das Ab-nehmen der Erdmagnetfelder, Kosmische Einstrahlungen und die “ Selbst-Reinigung“ von Mutter Erde sind zumindest bis jetzt schon mal 4 Faktoren die Faktum sind!

    Und hier mal Auszüge über Kataklysmen von versch. Völkern:

    Johannes von Jerusalem (Jéan de Vézelay 1043-1120)

    Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt, wird es eine dunkle und geheime Ordnung geben.

    Ihr Gesetz wird der Hass sein und ihre Waffe das Gift. Sie wird immer mehr Gold wollen und ihre Herrschaft über die Erde verbreiten und ihre Diener werden untereinander durch einen Kuß des Blutes verbunden sein. Die Gerechten und die Schwachen werden ihren Regeln gehorchen müssen. Die Mächtigen werden zu ihren Diensten sein, das einzige Gesetz wird sein, was sie im Schatten diktiert, sie wird das Gift bis in die Kirchen hinein verkaufen, und die Welt wandert mit dem Skorpion unter ihren Sohlen.(Strophe 19)

    Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt, wird die Erde an mehreren Stellen erbeben und die Städte werden untergehen. Alles was ohne Rat der Weisen gebaut wurde, wird bedroht und zerstört werden. Der Schlamm wird die Dörfer unter sich begraben und der Boden wird sich unter den Palästen öffnen. Der Mensch wird starrköpfig sein, denn er ist vom Stolz besessen. Er wird die Warnung nicht hören, die ihm die Erde immer wieder zuruft. Feuerbrünste werden die neuen Roms zerstören, Die Armen und Barbaren werden trotz der Legionen die verlassenen Reichtümer plündern (Strophe 22)

    Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt, wird die Sonne die Erde verbrennen. Die Luft wird nicht mehr vor dem Feuer schützen, sie wird nur noch ein löchriger Vorhang sein und das brennende Licht wird Haut und Augen verzehren… (Strophe 23)

    Der Mensch wird jedes Lebewesen so gestalten, wie es ihm gefällt und er wird unzählige davon töten. Was wird aus dem Menschen werden, der die Gesetze des Lebens verändert hat, der aus einem lebenden Tier einen Lehmklumpen machte? Wird er das Ebenbild Gottes oder ein Kind des Teufels sein? (Strophe 25)

    Johannes von Jerusalem hatte auch prophetische Blicke in die Neue Zeit:

    Wenn das Jahrtausend, das nach dem Jahrtausend kommt, zu Ende geht, werden Menschen endlich die Augen geöffnet haben. Sie werden nicht mehr in Ihren Köpfen und in ihren Städten gefangen sein… Die Menschen werden einen einzigen großen Körper bilden, von dem jeder von ihnen ein winziger Teil ist und gemeinsam werden sie das Herz sein. (Strophe 31)

    Wenn das Jahrtausend, das nach dem Jahrtausend kommt, zu Ende geht, wird der Mensch wissen, dass alle Lebewesen Träger des Lichts sind… Er wird keine Angst mehr haben vor dem eigenen Tod, denn er wird mehrere Leben in einem Leben gelebt haben und er wird wissen, dass das Licht niemals erlöscht. (Strophe 40, Schlußstrophe)

    Weissagungen der Völker zu 2012

    Maya Die neun Höllen endeten den 16./17.08.1987 und die Zeit der Warnung begann, die bis zum 21.12.2012 gehe – dann beginnen die 13 Himmel (Im LongCount: 13.0.0.0.0.) (Rechenfehler von 281 Tagen – lt. Rechnung schon am 15.03.2012)
    Die neue Welt der Bewußtheit werde zwischen dem 05./06.06 2012 in der Zeit des VenusTransites geboren.
    Wenn die Menschheit in Liebe und Achtsamkeit lebe, habe dies Einfluß auf das Ausmaß der bevorstehenden Reinigung (durch Überschwemmung).
    Am 20.12.2012 betrete die Erde die Mitte einer magnetischen Achse, werde möglicherweise für 60 – 70 Stunden (ungefähr drei Tage) von einer großen Wolke verdunkelt. Das neue Zertalter beginne mit Erbeben, Fluten, Vulkanausbrüchen und großer Krankheit – nur wenige werden überleben.
    Ein großer Wanderstern namens Tzoltek Ek (in Sumer Nibiru genannt) mit einem Umlauf von (3 500) 6 500 Jahren werde 2012 kommen und alle Pyramiden, das genetische, das ursprüngliche Wissen (Genesis – griech.: Ursprung, Urzeugung) und mit seinem 7. Mond die Schlangenkraft (Kundalini) anregen.

    Maya – Azteken
    Durch die Wandlung der Kräfte von Geist, Herz und Geschlechtlichkeit entstehe 2012 eine neue Rasse und von 2024 – 2029 finde der Übergang in die 5.AusDehnung (=Dimension) statt.
    Quetzalcoatl, die (gefiederte) Himmelsschlange kehre am Ende der 13 Himmel (??)auf die Erde zurück.
    2012 wandle sich die Welt grundsätzlich durch Verbindung mit dem Herz der Milch-Schlange (=galaktisches Zentrum), die einen Weg für kosmische Kraft öffne, die die Werde und all ihre Geschöpfte reinige und auf eine höhere Ebene hebe.
    Das Ende der 5. und der Beginn der 6.Sonne liege zwischen Juni und Dezember 2012.

    Inka
    1993 – 2012 ist das Zertalter, in dem wir uns selbst wieder begegnen.
    2012 beginne das Goldene Zertalter, in dem sich die obere und die untere und die irdische Welt vereinen.
    2013 werde ein großer magnetischer Wanderstern nahe der Erde vorbeiziehen und die Reinigung anregen, wodurch die Mehrheit der Menschheit, die nicht in liebevoller Hinhabe lebt, umkommen werde. Die Überlebenden sind die Saat der 6. Generation (Menschenalter) – zu griechisch generare – zeugen.

    Cherokee
    Die jetzige Welt, die Sonne des Reihers werde am 18.12.2012 in einem Erbeben enden.

    Seneca
    Entsprechend dem Zusammenkommen im Einklang ende die Erdreinigung 2012.

    Anasazi-Nachfahren (Hopi, Navajo, Zuni, Hano, Acoma, Laguna …)
    Die Reinigung der Erde habe 1998 begonnen, die 4. Welt ende am 22.12.2012 und am 23.12.2012 beginne die 5.Welt.
    Die 5 Wandersterne bilden eine Linie und leiten reinigende Kräfte zur Erde. Wenn die Menschheit nicht lerne in Wahrheit und Liebe zu leben werde sie hinweg gefegt.

    zu Hopi
    Wir leben derzeit in der vierten von sieben Welten/Zeitaltern.
    Die erste Welt endete durch Feuer.
    Die zweite Welt endete durch Fluten und Eiszeit, da die Erde aus dem Gleichgewicht geriet.Die dritte Welt endete in einer Flut.
    Die vierte Welt werde mit einer großen Reinigung enden für den Eintritt in die fünfte Welt.
    Die große Reinigung sei 2011 und sei gekennzeichnet durch das Auftauchen eines großen Sternes: der blaue Stern, Geführte des Hundssternes (Sirius), der tagsüber als zweite Sonne am Himmel stehen werde (strahle 100mal heller als der Morgenstern Venus und abends wie ein zweiter Mond sei.
    Die neunte Weissagung stehe aus: Ihr werdet von einem Wohnort im Himmel über der Erde hören, der mit großem Lärm fallen und als blauer Stern erscheinen werde.
    Kurz darauf werden die heiligen Bräuche der Hopi verschwinden.
    Der Überging zwischen den Welten werde „Auftauchen“ genannt und durch das Labyrinth (Hopi: Tapu’at = Mutter und Kind/ Mutter Erde) versinnbildlicht.
    Die Geburt ist der Höhepunkt der ersten heiligen Feier im Jahreskreis WuWuChim (Wu = keimen, Chim = offenbar werden / Wuti = Frau) um Mitternacht ((Mütternacht)), die in der Kiva ((=Mutterschoß)) gefeiert werden, wenn die Plejaden (zu griech.: segeln, fahren/ Siebengestirn) hoch am Himmel stehen. Diese erste der drei Winter-Zeremonien im Sperbermond (= November) dauert 16 Tage und Nächte: je acht Tage und Nächte Vorbereitung und Feier der heiligen Bräuche für das Keimen allen Lebens.

    Dogon (Mali in Südwestafrika)
    Sirius A und B (griech.: Hundsstern) hätten sich früher an Stelle unserer Sonne befunden. Sirius seit Jahrhunderten (-Tausenden?) als Doppelstern mit „weißem Zwerg“ (= Sirius B) bekannt.
    Wenn ein bestimmter Stern wieder erscheine/auftauche (Phoebe = 10. Mond von Saturn?) werde das Raumschiff der Gäste kommen und es gäbe eine Wiedergeburt von Nommo.

    Zulu (Südafrika)
    Rückkehr des Sternes Mu-sho-sho-no-no:
    Vor Jahrtausenden sei ein schrecklicher Stern mit langem Schweif sehr nahe an unsere Himmel gekommen, so daß sich die Erde wendete: das Untere wurde das Obere und das Obere das Untere. Die Sonne ging im Süden auf und im Norden unter. Dann kamen brennende schwarze Tropfen, die alles verbrannten, was nicht fliehen konnte.
    Es folgte eine große Wasserflut und mächtige Stürme, die auch Berggipfel hinweg fegten. Danach kamen Riesenbrocken von Eis, größer als manche Berge und die Erde war viele Menschenalter von Eis bedeckt. Danach gab es Flüsse und Ströme von frischem Wasser, von dem die Überlebenden sie trinken konnten und sie sahen, daß Fische aus dem Meer nun in den Flüssen lebten.
    Im Jahr des Roten Bullen ((Kuh)) (= 2012) kehre der große Stern, der die Lava unserer Sonne sei wieder.

    Maori
    Ka hinga te arai = Der Schleier (der Trennung: Kampf, Gier, Wollust) werde sich 2012 auflösen.

    Juden
    Der Trompetenklang kündige drei Tage an:
    1. Trompete: Sharnot = 27.05.2012
    2. letzte Trompete: Rosh Hashana (= Geburt der Welt = 17./18. 09.2012 – die Himmelstore werden geöffnet und die Gerechten werden in Entzücken eintreten
    3. Große Trompete: Yom Kippur = 26.09.2012 – Schließen der Himmelstore
    (Glenn Deen: 18.09.2012 – Aufprall von Marsmond Phobos auf Erde oder: Mars von Erde zerstört)

    Christen
    Buch der Offenbarung 12:1
    Und ein großes Zeichen ist am Himmel zu sehen: Eine Frau mit der Sonne bekleidet ((= Sternbild Jungfrau mit der Sonne auf ihren Schultern)), den Mond unter ihrem Fuß ((= Stern Regulus des Löwen) auf ihrem Haupt eine Krone von 12 (9?) Sternen..
    Sie war schwanger ((=Jupiter und Merkur in ihrem Bauch)) und sie schrie in den Wehen, im Geburtsschmerz…
    = am 06.10.2005 als Sternenanordnung gewesen
    (am 04.10.2005 Mond bei Jupiter und Saturn)
    = mit dem 03.10.2005 Beginn der sieben Jahre Leid,
    die am 03.10.2012 in der Mitte des Laubhüttenfestes (=Sukkot = Erntefest) enden
    (Joel Keene: Ankunft elektromagnetischer Pulse)
    ·Hesekiel:
    – 1948 – 2012 Endzeit (64 Jahre)
    – 2005 – 2012 sieben Jahre Reinigung (=sieben Siegel)
    – 2010 – 2012 schwarzes Pferd der Apokalypse (griech.: Enthüllung) = Hungersnot
    – 2013 – 2016 weißes Pferd der Apokalypse = Tod
    ( – 144 000 Gerechte = 0,0222 % von 6 500 Mio. Menschen
    = 1/5 000 – entscheidende Menge ?)
    ·Mattheus 22: Die keine Hochzeitskleidung tragen werden die Hochzeit nicht bezeugen.
    · Lukas: Dein Auge ist Teil deines Leibes, ist es gesund so ist der ganze Leib lichtgefüllt – ist es nicht gesund so ist der Leib voller Dunkelheit. ((=Zirbeldrüse))
    · Mattheus 25, 1-13: Gleichnis der Jungfrau mit Lampe

    Bibelkode (Daniel Drosnin):
    von hebräischer Urfassung des Alten Testamentes
    – 2009/2010 Komet auf Erde: Dunkelheit und Schrecken
    – 2010 Marsmond Phobos werde von amerikanischer Missile getroffen und zerbreche erst in sieben, dann in zehn Stücke: drei treffen 2010 die USA, drei 2011 Rußland, drei 2012 China und eins 2012 den arabischen Golf, wodurch insgesamt eine Erdachsenverschiebung von 25° bewirkt werde.
    Japan, die Phillippinen und die USA-Westküste werden im Meer untergehen.
    – 2013 Verwüstung, Feuer, Erbeben, Schrecknis
    – 2014 Asteroid – große Schrecknis
    – 2026 im 7. Monat kehre der Komet Swift wieder (stimmt mit astronomischen Voraussagen überein)

    Islam
    Letzte Tage und Tag des Gerichtes (aber Qur’an gibt Zeichen, doch nur Alla(t) weiß die Stunde)

    SufiSekten
    1967 war der Beginn der entsetzlichen Verwüstung,
    die über 45 Jahre gehe bis 2012
    Jahr 1500 des islamischen Kalenders = Jahr des letzten Tages
    = 2076

    Tibetisch-buddistisch (Kala-Chakra = Zeit-Rad)
    Shambala: der letzte König regiere von 1927-2027 im Kampf gegen die bösen Mächte, dann beginne das Goldene Zertalter ohne Kampf und Mühen, in dem ein Leben bis zu 800 Jahre dauere
    = 26.07.2014 wenn Sonne, Mond und Jupiter sich im gleichen Quadranten treffen wie die Tishya-Konstellation (Teil von Krebs)
    Kalki müsse nur 60 000 ((= 1/100 000 der Menschheit = 6 500 Mio.)) Menschen erleuchten damit Kettenreaktion beginnen

    Tamilen
    Am 21.12.2010 sei eine völlige Mondfinsternis.
    Am 21.12.2012 werden zwei Asteroiden erwartet
    (2002AU4 oder 1999NW2)
    oder ein Meteorschauer oder ein Komet ((= griech.: Haar))
    oder EMP-Welle als blauer Stern aus Milchstraßenmitte((-Schoß)) (=Galaktisches Zentrum)

    In den Vergangenheiten von Mutter Erde immer wieder vorgekommen. Auch wenn Roland Jämmerlichs 2012 in Angst und Panik daherkommt, einiges ist schon wahr.
    Doch wenn die Erde und die Menschheit in ein höheres BWS gemäß Göttlichen Schöpfungsplanes gehoben werden sollen, können diese kommenden Kataklysmen auch ein ganz anderes “ Wesen “ haben, eine GEISTIGE wie auch ÄUßERE REINIGUNG
    von allem.
    Auf keinen Fall ein WELT-UNTERGANG, aber das ENDE eines DUNKLEN ZEITALTERS
    (Kali Yuga) mit dem dazugehörendem ÜBERGANG in ein neues GOLDENES ZEITALTER,
    in einem neuen Gewand, ein neues Kleid das Mutter Erde dann tragen wird und das gefüllt sein wird wieder mit hohem göttlichen BWS.
    Auf diesem Weg befinden wir uns alle.
    Lg Helmut

    Gefällt mir

  • Chapeau Helmut,

    da hast du sehr viel aufgezeichnete Weissagungen und ? Menschheitswissen zusammengetragen.

    Me.rcy Petra

    Gefällt mir

  • Hallo Petra,

    inwieweit der “ Stein der Weisen “ im Kern zutrifft, ich denke das werden wir alle miterleben, auf die eine oder andere Art und Weise. Festlegen kann man sich eh nicht. Hier noch was:

    Prophezeiungen aus aller Welt

    Metis

    Johannes von Jerusalem

    Adrastea

    Prophezeiungen von Eingeborenen

    Die Prophezeiungen des Hopi – Volkes
    Weiße Feder, Bear Clan
    Lee Brown, Cherokee
    Prophezeiungen der Q’ero Inka Shamanen
    Toltekischer Mythos
    Mathew King, Lakota
    Leon Shenandoah, Onondaga
    Wovoka, Paiute Prophet (1858-1932)
    Crazy Horse, Lakota (1849-1877)
    Count Louis Hamon,Cheiro, 1927
    Tim Sikyea, Yellowknife Stamm
    Brave Buffalo, Brule Sioux Nation
    Sun Bear, Chippewa Medizinmann (1929-1992)
    Guboo Ted Thomas, Stammesführer australischer Aboriginee

    Amalthea

    weitere Prophezeiungen von Eingeborenen

    Stalking Wolf, Apache
    Deganawidah: Die zwei Schlangen
    Prophetenstein
    Dan Katchongva (1865-1972), Hopi

    Thebe

    Marienerscheinungen

    Die Botschaft von Fatima
    Die Botschaft von La Salette
    Die Erscheinungen von Garabandal
    Die Erscheinungen von Medjugorje
    Die Erscheinung von San Damiano
    Die Erscheinungen von Heede
    Leonie van den Dyck
    Seher Adam
    Veronika Lüken

    Io

    Prophezeiungen von Päpsten, Mönchen, Nonnen, Heiligen usw.

    Die Pabstweissagung des heiligen Malachias
    Elena Aiello
    Bernhard Clausi (19. Jahrhundert)
    Don Bosco (1815-1888)
    Pabst Pius X.
    Visionen des Hepidanus
    Prophezeiung aus dem Kloster von St. Claire, Perpignan, Frankreich (14. Jahrhundert)

    ist nur einiges davon und zu finden unter:
    http://charon.stormloader.com/jupi.htm#5

    andere Infos auf deren Seite könnten auch als Desinfos angesehen werden.
    Aber die Seite mit den Prohezeiungen/Kulturen/indigen Völkern etc ist m.E. richtig klasse!!!

    TSCHAU PETRA

    Gefällt mir

  • ach ne, Dr. Alzheimer lässt grüßen.
    findest du unter dem Blog Jupiter!

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s