Die Hintergrundmächte

 

Als Autor befasste ich mich schon einige Zeit damit, den Leuten auf die Schliche zu kommen, die ganz offensichtlich, aus dem “Hinterhalt” heraus und nicht offen, diese Welt manipulieren. Dafür existieren einfach zu viele “Seltsamkeiten”, in denen wir bemerkten, daß unsere beobachtete Realität ganz offensichtlich einige “Erklärungsnotstände” vorzuweisen hat,

Und wenn ich heute darauf zurückblicke, auf die vielen Seiten mit Gehirnzermarterung und Schweiß geschrieben, dann stelle ich fest daß ich den umgekehrten Weg gegangen bin, wie manch anderer Wissensdurstige …

<- Quelle:

Immerhin treibt es die meisten Leute erst mal dazu, ihre existierende Neugier, die an ihnen nagt wie ein unerklärliches Heimweh, eine stille Sehnsucht, dadurch zu befriedigen, die offizielle und “standardisierte Literatur” dazu durchzuwühlen, die ihnen der Mainstream “freundlicherweise” zukommen lässt.

Und erst dann, wenn diese etablierten Versionen der Weltgeschichte nicht zu befriedigen vermögen, wird zaghaft erst und mit teils schlechtem Gewissen “Verschwörungsliteratur” in Erwägung gezogen. Dankenswerterweise musste ich mich damit erst gar nicht abmühen, mir war intuitiv klar, daß dieser Weg NICHT zu wirklichem Wissen führt.

Wir ALLE haben diese unerklärliche Sehnsucht im Herzen, diesen Hang dazu, unser WESEN mit WISSEN zu füllen, dem wir irgendwann nachgegeben und uns auf die Suche danach gemacht haben.  

image<-Quelle:

Es war 1995, als mir jemand “zufällig” – wir kenne das ja – “Geheimgesellschaften 1 und 2” zusteckte, weil die beiden Bände demjenigen nicht gefallen hatten und er das für “MIST” hielt. KABOOM!

Ab da war s geschehen um mich, ab da wusste ich definitiv: DAS WAR ES was ich suchte!

Wahrscheinlich haben wir- daß ist natürlich nur ne Vermutung meinerseits, uns zuvor, als wir den “undankbaren Auftrag” angenommen haben, auf der Erde zu inkarnieren, unseren Arsch mit einer Unmenge von “wieheissendochgleichdieseZetteldiemanalsGedächtnisstützebenutzt – ja, richtig, HAFTNOTIZEN zugekleistert. Interessant – das Wort HAFT schwingt mit .. wie überaus passend .. Zwinkerndes Smiley

image<-Quelle:

Jedenfalls, es wäre nur naheliegend, im Bewusstsein dessen, genau zu wissen daß man gleich die übelste Gehirnerweichung durchmachen muss, die in den Weiten des Universums überhaupt möglich ist, logisch, kann NUR auf der ERDE sein – daß man sich da einige “Spickzettel” und “Nachhilfesets” einbaut, um möglichst schnell wieder, auf halbwegs “Mithalteniveau” anzukommen. Und man stelle sich vor: Wir unterzogen uns FREIWILLIG dieser AMNESIE, welcher ESEL macht denn sowas?

Es steht bloß zu hoffen, daß ein Neugeborenes, das quasi “Neuzugezogene Sternenkind” erstmal wirklich nichts mehr davon weiß, denn ansonsten könnte ich mir das Namenlose, blanke Entsetzen durchaus vorstellen, welches es ergreifen müsste, sobald es realisiert “Oh heilige SCHEISSE ..  schon WIEDER hier gelandet! Und ab jetzt NOCH 20 JAHRE, bis DIE mich halbwegs für voll nehmen! RAaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah!” (Und DESWEGEN schreien Babys ..) Zwinkerndes Smiley

image<-Quelle:

Nun, wie auch immer, nachdem wir uns also irgendwann aufmachten, die “Wahrheiten” auf diesem Planeten zu finden, all die kleinen kostbaren Perlen der Weisheit und des Wissens, die nach wie vor, aber verstreut vorzufinden sind, WENN man nur lange genug danach sucht, dann finden wir sie auch ..

Also: WER SIND NUN diese obskuren HINTERGRUNDMÄCHTE?

Nicht drängeln, nicht drängeln, Leute, immer mit der Ruhe, es ist genug für alle da ..

Tatsächlich, denn es gibt AUSWAHL!

Je nachdem wem man glauben schenkt, sind hier verschiedene Gruppen genannt worden. Im wesentlichen aber, sind sie ALLE daran beteiligt. Los, wähle .. such dir nen Bösewicht aus.

image<-Quelle:

Die ILLUMINATI BLUTLINIEN – wie das Haus ROTHSCHILD, ASTORS, VAN DYN, DU PONTS, Rockefeller, etc. Die von ihnen unterwanderten, indirekt finanzierte Geheimgesellschaften, Skull & Bones, Ku-Klux Klan,die MAFIA, FREIMAURER, JESUITEN, ROSENKREUZER, VATIKAN, das Royal Institute of International Affairs (RIIA), aus dem später The ROUND TABLE Group erwuchs, der CFR, TC, das Komitee der 300, die Jason-Society, Majestic 12,  das Institut für Angewandte Studien, (IAS), die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik(DGAP) – nicht das es heisst, ich wäre einseitig –, die ATLANTIK BRÜCKE, ECFR, die BILDERBERGER … CIA/FBI/NSA/- uff, und, noch viele andere mehr.

Dann haben wir all die “Think-Thanks”, NGO’s und ihre sogenannten Umweltgruppen, über die sie vordergründig das “Establishment” infiltrieren, manipulieren und das menschliche, kollektive Massenbewusstsein im Kreis herumführen, indem sie uns Massenhaft Sand in die Augen streuen und Nebelkerzen um sich werfen, sich neue “Gefahren” ausknobeln, um Steuern dazu ausdenken, um uns auszupressen. 

<-Quelle:

Wahrlich, Freunde, es gibt viele Kandidaten! SIE ALLE und noch einige mehr, die aus Platzgründen nicht aufgezählt wurden, sind “DIE Hintergrundmächte”. Und ich verbrachte sehr viel Zeit damit, um “herauszuklamüsern” WER hier WAS ist und mit welcher AGENDA operiert.

Und natürlich, es lehrte mich einiges. Aber soll ich euch etwas sagen? Für einige Leser wird dies nicht überraschend sein, aber ich denke mittlerweile, daß es nicht unbedingt wichtig ist, OB wir nun wissen, wer genau unsere Unterdrücker sind.  Es ist nicht grade egal, aber es ist es nicht Lebenswichtig, aber es schärft das Bewusstsein. 

Diese ganzen Namen und Organisationen sind heute vielen Menschen ein Begriff, Menschen, wie wir es sind, die Bescheid wissen wollen, Menschen, die erkannt haben, das daß, was uns erzählt wird, überhaupt nicht damit übereinstimmt, was wir fühlen und intuitiv erkennen und wovon wir die Schnauze gestrichen voll haben, Menschen, die endlich ein ENDE der Manipulation und des MISSBRAUCHS auf TERRA erleben möchten. 

<-Quelle:

Zorn und Wut können Transformierende Kräfte sein, zumindest besser wie Apathie und Teilnahmslosigkeit, die Gefühle der Ohnmacht und der Hilflosigkeit, die einen ergreift sobald man ein gewisses Bild der gebündelten Kräfte begriffen hat, die an einer Schaffung TOTALITÄRER ZENTRALISIERUNG der WELT arbeiten, die ganz eindeutig GEGEN die Interessen der MENSCHHEIT als Ganzes gerichtet sind.

Aber wir tun weder UNS, noch der Welt einen Gefallen, wenn wir diese Namen und Gruppen mit Hassgefühlen und Wut assoziieren, denn wie schon erwähnt, sind wir damit an deren STÄRKUNG beteiligt, wir erschaffen diese Kräfte noch mehr, indem wir GEGEN sie sind.

Damit möchte ich nicht behaupten, daß es zum Zwecke der persönlichen Klarheit und der Orientierung nicht wichtig gewesen sei, all dies in Erfahrung zu bringen – klar war es das. Viele Menschen aber bleiben dabei und stecken fest, geben ihnen somit Energie on MASS und reduzieren die eigene STÄRKE.

<-Quelle:

Es ist daher irre WICHTIG, sich daraus wieder zu lösen. Das soll KEINE “von Oben herab Belehrung” sein, weil ich “Allwissend” wäre, mitnichten, im Gegenteil, ich bin selbst einige Zeit darin festgesteckt, um das zu verstehen, braucht man sich nur die vielen Artikel durchlesen, die ich früher über die NWO schrieb. Den genauen Zeitpunkt, wo mir bewusst wurde, daß ich im Kreis lief und wie viele andere, über dieselben Dinge schrieb, worüber sich gerade der Mainstream freuen konnte, den weiß ich nicht mehr, aber es war schwer anzunehmen ..

Es ist für den menschlichen Geist nicht Zielführend und auch nicht Gesund, wenn man ihn immer wieder darauf hinweist, wie ÜBEL doch alles ist und wie minimal unsere persönliche Rolle darin ist, um etwas verändern zu können. DAS schreibt man zwar NICHT, aber es kommt halt doch zwischen den Zeilen zur Geltung, weil wir nunmal NICHT dumm sind, wir FÜHLEN das es so ist.

Darauf hat es der “Mainstream” abgesehen, welcher ja nichts anderes ist, als “jemandes” WILLE. Mainstream Nachrichten erscheinen nicht zufällig, jemand bezahlt dafür ..

image<-Quelle:

In Wirklichkeit ist das aber NICHT wahr! Es stimmt nicht, daß wir hilflos und klein sind! Man will aber, das es so scheint, auf unserem Weg zur Verwirklichung warten eben am “laufenden Meter” Fallen, Fallen, Fallen ..

Und um vorzubeugen, damit ich nicht mit Verdächtigungen zu kämpfen habe, ich würde jemand abhalten wollen von Erkenntnis und Wissen, möchte ich einige Begründungen anführen, wieso wir nicht unbedingt wissen müssen, WER nun “Mr. und Mrs. Unterdrücker” sind.

Es reicht völlig, zu wissen daß unterdrückt wird und auf welche Weise!

Was macht ein Mensch der sucht? Nun, er findet.

image<-Quelle:

Und wenn jemand, der auf der Jagd nach der URSACHE von “gewissen Ungereimtheiten” ist, diese vermeintlich findet, dann tut er was im Laufe der Geschichte zu vielleicht noch mehr Unglück führte, als alle Unterdrückung zusammen.

Er zeigt mit dem “Finger” darauf und krächzt: “ATTACKE!!!“

“Auf “SIE” mit Gebrüll” .. – klar, denn “SIE” ist dann an ALLEM SCHULD, inklusive für schlechtes Wetter, Ernteausfälle, das man keinen Partner kriegt, die Erde sich um die Sonne dreht, einfach ALLES – und DAS ist definitiv nicht wahr!

Aber hat man erstmal einen SCHULDIGEN entdeckt, dann ist es schwer, ihn NICHT für alle Untaten, seit der “Geburt der Welt” verantwortlich zu machen. Es scheint einfach zu verlockend zu sein, sich selbst als ein hilfloses NICHTS oder ETWAS zu degradieren, daß nicht mal einen Einfluss auf den persönlichen Stuhlgang besitzt. Natürlich, “SIE” sind SCHULD daran ..

<-Quelle:

Unser EIFER dabei, dürfte mit einer guten Portion NEID gepaart sein, denn immerhin sind die Hintergrundmächte – ja, eben MÄCHTIG und man selbst, wir soll nicht mal den “Lokus” im Griff haben?! 

Und WARUM wohl sind sie mächtig? Weil diese Herrschaften keinerlei ZWEIFEL haben, sie WISSEN und wenden es an, sie nutzen die Schöpferkräfte – leider zum negativen, aber das ficht die Schöpferkraft nicht an, sie verwirklicht ..

Dabei sind die bisherig aufgeführten Namen, nicht die wirklichen, die “wahren Hintergrundmächte”. Diese existieren nicht einmal auf unserer 3 D Ebene, wie mittlerweile durchaus bekannt ist, in gewissen Kreisen. Manchen mag dies unbegreiflich erscheinen, aber so dürfte es sein ..

WAS dieses Bekanntwerden angerichtet hat ist nirgends so gut erkennbar, wie in esoterischen “New Age” und spirituellen Kreisen. Der Großteil der Menschen sind verwirrt und drehen sich im Kreise, vor lauter Angst davor, das vermutlich diejenigen “Geister”, die in die Manipulation der Menschheit verstrickt sind, einfach ÜBERALL LAUERN.

<-Quelle:

Man kennt sie unter den Namen Annunaki, Reptos, Graue, usw. – teils Ätherische, teils Außerirdische Wesenheiten, aus der 4- Dichte. Diese Wesenheiten sind jene, welche vermutlich wirklich, die Verantwortung für die Zersplitterung und Degeneration unserer DNS tragen. Das sind zumindest die Informationen, welche durch Channelings entstanden waren. 

Es ist auf alle Fälle für die hellsichtigen Menschen unter uns, meist unstrittig, daß sich Wesenheiten von unseren negativen Emotionen, wie Furcht, Wut, Hass, etc. ernähren.

Hört sich sicherlich schräg an, man stelle sich vor: Der Mensch ist FUTTER, wie die Tiere für UNS Futter sind! Nicht grade ne angenehme Vorstellung, sie ist auch der Grund, warum nur wenige Menschen den Mut und die Ehrlichkeit besitzen, dem ins Gesicht zu sehen. Diese Art von Informationen werden ansonsten verdrängt, bis in die letzten Gehirnwindungen, obwohl dieses Wissen seit langer Zeit die Menschheit begleitet. Daran zweifle ich nicht im geringsten ..

image<-Quelle:

Aber es bedeutet das Kind mit dem Bade auszuschütten, wenn nun ALLE ätherischen Wesenheiten einem “Generalverdacht” unterstellt werden, gleichwohl ist genau dies geschehen. Das ist unermesslicher Schaden, der dadurch die Menschheit weiter geteilt und in Zweifel gestürzt hat. Das führte unter anderem auch dazu, daß einige Menschen aufhörten an ihre Schutzengel zu glauben, mit ihnen Zwiesprache zu halten, oder ganz allgemein Angst vor JEDEM feinstofflichen, ätherischen Wesen haben. 

Hyperdimensionale Realitäten, ja oder nein,  ist gar nicht “die Frage”, sondern, in welchem Ausmaß sie unsere Wirklichkeit beeinflusst. Tatsache ist, daß die höheren spirituellen Weisheiten und Erkenntnisse, seit ÄONEN NICHT von Menschen kamen, sondern durch Geistwesen zu uns transferiert wurden, um uns aus der Dunkelheit der Unwissenheit zu befreien.  

Ob man s glauben will, oder nicht, NICHT jedes Channeling ist Blödsinn, nicht jede ätherische Wesenheit will uns schaden, vielmehr tobt ein Kampf um die Menschheit, zwischen hilfsbereiten und unterstützenden Kräften und den unterdrückerischen Wesen. 

image<-Quelle <- die spinnen, die Gallier .. Zwinkerndes Smiley 

Seit der Mensch seiner vollkommenen 12 Spur DNS beraubt wurde, gleicht er einem Kind, das BLIND, TAUB und dessen kognitive Fähigkeiten minimal, zur ursprünglichen Ausstattung ist. Für mich persönlich habe ich erkannt, daß es uns NICHT weiterbringt, irgendwelche SCHULDIGEN zu VERURTEILEN. Sicher.man kann das ruhig eine Weile machen, aber man sollte sich dann irgendwann erneut aufmachen, den WAHREN Urheber zu finden – und DER BIN ICH, zumindest in MEINER Realität, in meinem Leben.

Die Reptos und ihre menschlichen Handlanger für Geld und Glasperlen, mögen uns manipulieren, sie mögen uns der vollkommenen DNS beraubt haben, unser Gehirn verkleinert, aber NACH WIE VOR sind es UNEINGESCHRÄNKT WIR, die den PRIMÄREN Einfluss haben auf unser Leben.

Sobald wir einmal erkannt haben, daß wir die Schöpfer sind, die man versucht zu manipulieren, um uns dadurch vielfältig abzulenken, voreinander zu trennen und zu ängstigen, damit wir nicht die Wahrheit erkennen, die offensichtlich direkt vor uns liegt – können wir wahrlich in NEUTRALITÄT, jene Wesen betrachten.

<-Quelle:

Wer möchte und den Hang dazu verspürt, lieber mit gleicher Münze zurückzuzahlen, indem er diese Wesen ausgrenzt, verurteilt, in Hass schwelgt und in Gefühlen der Verachtung, der hat noch nicht wirklich begriffen, daß WIR ALLE aus ein und derselben QUELLE stammen, daß WIR alle EINS sind. Wir mögen verschieden sein, aber sind durch “Alles-was-ist” miteinander verbunden. WIR ALLE tragen den “Stempel” derselben QUELLEXISTENZ! (MADE by GOD!)

JETZT ist die Zeit, dem ganzen ein ENDE zu machen!  Ja, mag sein, es ist ne undankbare Geschichte – wir wurden unterdrückt und sollen nun auch noch JESUS spielen und die 2. Backe hinhalten, indem von UNS aus der erste Impuls zur Versöhnung kommt?

WHY NOT? FORGET IT-große AMNESTIE für ALLE! (Ja, Amnestie, nicht Amnesie!)

<-Quelle:

Ist es denn so lustig, dasselbe Trennungsspiel für alle Zeiten durchzuexerzieren? Für einige mag dies zutreffen, aber ich ahne, das ganze viele, wüssten sie die volle Wahrheit, jetzt und sofort auf gleich, das ENDE dieses Trauerspiels einläuten würden ..

Diese “Typen” werden sicherlich nicht unsere Kumpels werden, aber ich gebe zu bedenken, daß wir solange hier in 3 D bleiben werden, solange wir negative Gefühle von Hass, Wut, usw. nicht kontrollieren können. Wir haben- wie letztendlich jene Wesen auch, ALLE LEBEWESEN haben dieselbe AUFGABE, wenn sie inkarniert sind:

<-Quelle:

Zusammengefasst könnte man es so formulieren: WISSE, WOLLE, WAGE, SCHWEIGE, LIEBE.

Die ersten 4 Prinzipien, den um solche handelt es sich,  stammt nicht zufällig aus den ägyptischen Weisheitslehren, welche die Freimaurer teils übernahmen. Die Weisheit der “Liebe” aber, die wird dabei gerne verschwiegen .. ach Kacke, diese Begriffsverhunzung hier ist übel, sagen wir lieber Wertschätzung anstatt Liebe. Wir sollten lernen, fähig zu sein, jedes Wesen als einen Ausdruck der Quelle anzuerkennen, gleich viel wert und denselben Spielregeln unterworfen wie wir.

Wir würden uns selbst, innerhalb der negativen Frequenzen gefangen halten, wenn wir diese Gefühle nicht transformieren und annehmen können, was für ein tolles GESCHENK für diejenigen, die nicht im Traum daran denken, sich weiterzuentwickeln! Die liebend gerne, eine weitere “Runde” auf dem Spielplatz drehen möchten. 

Es wurde bereits erwähnt, ich persönlich hab die Nase voll davon, immer wieder hier auf 3 D Ebene inkarnieren zu müssen, um dann wieder, wenn ich “gestorben” bin festzustellen: Oh Schade, Schade, Schade – Zielvorgabe nicht erreicht! Please Walk again ..

image <-Quelle:

Nee, Leute, das muss nicht sein! Es wäre mir wirklich Recht, diesmal die SCHULE gut oder wenigstens zufriedenstellend abzuschließen .. und was anderes ist es letztendlich wirklich nicht! Wie in diesem Sprüchlein von “Mutter Theresa”: Es ist sowieso nur eine Sache zwischen Dir und Gott, der Quellexistenz, nicht zwischen Dir und anderen ..

Meinetwegen sollen alle an ihrer Negativität festhalten, freier Wille, aber ich will dann so frei sein und mich dafür entscheiden, ein Maximum an Wertschätzung, Neutralität und Toleranz allen Wesen gegenüber zu leben.

THAT’S IT!

80 Kommentare

  • Hi Stefan,

    das war nochmal einen schöner Gesamtüberblick.
    Und jetzt die Energie ins Positive schieben.

    LG Christa

    Gefällt mir

  • Hi Stefan, wie wo war ich die ganze Zeit?
    Habe doch fleißig kommentiert, lacht bin ich unsichtbar
    geworden? Bin doch noch 3D.

    LG Christa

    Gefällt mir

    • Na, Christa, ich weiß nicht ..
      Täusch ich mich, oder bist du heute ab 10 h auf Tauchstation gegangen?
      Nicht daß du das nicht tun solltest, ich frag bloß ..😀
      Lg,

      Gefällt mir

      • ja, Stefan das bin ich.
        Habe mir einen Tagesplan erstellt, den ich egal wie fplatt
        ich bin durchziehe.
        Gymnastik mit gefühlten 4 Zentnern Gewicht, schnauf, ächz, stöhn.
        Ausgiebiger Spaziergang, leichtes Essen und als Belohnung
        ein Nachmittagsschläfchen.

        LG

        Gefällt mir

        • HUI – Christa!
          RESPEKT! Soweit bin ich noch nicht – aber fast:
          Ich bin beim Plan machen ..😛
          Lg,
          Ps: Glücklicherweise hab ich noch etwas Schonzeit, es liegt zuviel Schnee auf den Strassen!
          Aber ich muss unbedingt was tun, und wenns nur mehr Bewegung ist. Lange sitzen vorm Computer ist tödlich
          .. und nicht wirklich Gesund ..😕

          Gefällt mir

  • Hi Stefan,

    ich habe mich dem ganzen Prozess so ausgeliefert gefühlt, das
    war nicht mehr schön. Kam mir richtig hilflos vor. Also habe ich
    es angepackt und mit zusammen gebissenen Zähnen durchgezogen.
    Ist gut zur Bewätigung der Identitätskrise.
    Es gibt nichts Schlimmeres für mich als mich ohnmächtig zu fühlen.

    LG

    Gefällt mir

    • Hi, Christa,

      Es gibt nichts Schlimmeres für mich als mich ohnmächtig zu fühlen.

      DAS kann ich gut nachvollziehen! Wer mag das schon, aber wenige entwickeln die Disziplin,
      die einem da wieder Erdung verschafft, daher RESPEKT! Denn leicht ist sowas niemals ..
      Der innere Schwinehund ist mächtig ..
      Ich finds super, wie du damit umgehst
      gute Nacht, ich werf mich jetzt inne Kiste ..😉

      Gefällt mir

  • Hi Stefan,

    damit ich nichts „vergesse“ habe ich mir einen Zettel
    gemacht, auf dem ich alles ganz stolz abhake-

    Gute Nach Stefan, schlaf gut
    LG Christa

    Gefällt mir

  • hy steve
    ich hab dir oft feedback geben wollen. doof das es kein kontaktformular gibt. sonst hät ich das schon mehrmals gemacht. ich kann kritik auch nicht so gut geben. das klingt immer schaf von mir dabei geb ich kritik meistens nur dann wenn ich meine das der empfänger davon profitiert und es auch verträgt. aber ich schiess gern übers ziel hinaus. ich find viel was du machst toll würd nur die artikel kürzer halten.
    richte doch mal ein kontaktformula ein
    lg ingo

    Gefällt mir

    • Hallo Ingo!

      ich find viel was du machst toll würd nur die artikel kürzer halten.
      richte doch mal ein kontaktformula ein

      Danke für die Anerkennung ..
      Kompromissvorschlag: Du liest einfach weniger ..😛

      Im Ernst: Als Autor hast du irgendwie wenig Wahl, die Wörter und Begriffe, derer man sich bedient werden ja zu Sätzen gebildet, sie werden
      Absätze und bilden insgesamt ein ganzes – den Artikel. Und alle Wörter und Ausdrücke stehen im Zusammenhang mit dem, was in deinem Kopf ist.
      Sie ergeben eine RESONANZ mit einer IDEE, die dann durch deine Worte zu einem Bild geformt werden, welches sich mal weniger, mal besser, in
      den lesenden Köpfen zur Bildung von Verständnis eignet.
      Würde ich weniger schreiben, würde etwas fehlen .. da ist jeder anders und eigen, aber dafür bin ich keine MASCHINE …
      lg,

      Gefällt mir

  • Hallo Steven,

    ich stimme überein mit: … es hilft uns nicht (zieht nicht nur Energie ab, sondern lässt uns unseren Weg verlassen) …“jene zu verurteilen, in Hass zu schwelgen und uns Gefühlen der Verachtung hinzugeben“ bei dem Punkt AMNESTIE überlasse ich es lieber dem Schöpfer … wie er mit jenen umgeht. Das Problem der Vergebung spricht auch Claudios in seinem Essay an http://youtu.be/jOKVIuduaV8 ab 1:07 h bis etwa 1:12 h. Der Schlussatz von Mutter Theresa „Es ist sowieso nur eine Sache zwischen Dir und Gott, der Quellexistenz, nicht zwischen Dir und anderen .. “ hat mich auch beeindruckt – danke Peggy für das treffende Zitat.

    Das Bild mit dem Baby „vermisst du mich“ ist klasse das ist durchaus möglich😉. Das ist eines meiner größten Wünsche, nicht noch einmal da durchlaufen zu müssen, und wenn, dann mit allen Chancen, sich früh, sehr früh … sich nur seinem freien göttlichen Willen gegenüber zu stehen. und sich der Manipulation entziehen zu können…
    Der

    Gefällt mir

    • Oh da fehlt was – oh da ist was zuviel (Der)

      Das Leben macht klar auch großen Spaß. Selbst die viel tränenreicheren Zeiten der Jugend bis zum einigermaßen klaren Blick haben aus mir wie wohl bei allen klareren Menschen nicht fehlen dürfen. Die Hoffnungen und Wünsche der Jugendzeit waren etwas anders als die heute – komisch immer war es „eine bessere Welt“ – nur die Einsicht, wie es möglich ist, an dieser mitzuwirken hat sich verändert. Jedes Alter ist gut, dennoch mag ich unter den Bedingungen (elitäre Manipulation) nicht in eine (chronologische Zeit) danach geboren werden. In eine Zeit davor? eher … und dann so richtig „das Unkraut mit der Wurzel“ ausreißen.😉

      Gefällt mir

  • hallo zusammen,
    ich möchte mal wieder etwas ansprechen, das schon mal vor einiger zeit vorgeschlagen wurde. eine abteilung (thread?) von gesellschaften/leuten/menschen, die versuchen einen positiven, nachhaltigen weg zu inizieren. bsp. http://www.wissensmanufaktur.net oder neudeutschland.de, oder danzig oder, oder…..
    hier sind einige bei, die aus meiner sicht wertvolles versuchen/schaffen. natürlich muß ich/man sich auch mit diesen sinvoll auseinander setzen. angesprochen hatte mich bsp.-weise folgender vortrag von andreas popp:

    mithelfen und mitmachen heißt ja auch, zumindest für mich, TUN ->machen. und mein wissen soll natürlich auch benutzt und nützlich sein. ich bin der meinung das WISSEN Dem dient (dienlich sein)! mir macht es in dieser zeit unheimlich spaß, meinen unwissenden mitmenschen, mit der nase auf die verschiedensten positiven alternativen, hinzuweisen manchmal sogar die nase „so richtig“ reinzudrücken. auch ich stelle immer wieder fest, das eine menge menschen um mich herum hilflos auf den alltäglichen „wahnsinn“ starren und eigentlich nur da drann scheitern, keine alternativen zu kennen oder zu entdecken. und immer wieder erschein es mir, das der mensch diese dinge auch nicht erkennen KANN.
    da jeder SEINE welt erschaft, ist diese auch so unendlich groß, das ich meine mitmenschen an die hand nehmen muß/kann um diese ihnen zu zeigen.
    da ich dich gerade als „wühlmaus ;-)/hinterfrager/aufdecker….., sehr schätze, denke ich das du auch in diese richtung großartiges vollbringen kannst, im übringen kann dies jeder auf seine art. jeder hat fähigkeiten die ein ander so nicht hat (mir liegt das schreiben nicht wirklich;-)).
    Vielleicht wollte ich auch bloß mit meinen worten ein wenig zum handeln auffordern. wir entwickeln uns Alle weiter, aber entwickeln hat auch ne menge mit TUN zu tun. eine bsp. wenn ich eine film entwickel, muß ich auch bestimmte dinge tun. entwickler in die tommel füllen, das belichtungsgerät aufstellen, papier schneiden, etc. nur zurücklehnen und den film dies tun lassen funktioniert nicht! um mich weiter zu entwicken, muß ich lesen, mich austauschen, zuhören(!), nachdenken…. ABER auch TUN. ich wünsche allen (und fordere sie auch auf ;-)) mit der richtigen gelassenheit dinge anzugehen, die nachhaltig positv die welt veränder! und sei es nur IHRE, denn diese ist riesig!

    faillord

    Gefällt mir

  • Guten Morgen Stefan,🙂

    mir geht da so einiges im Kopf rum. Unsere Körper werden ja umgebaut,
    auch der physische Körper. Wie zuverlässig sind dann noch Aussagen
    der Mediziner?

    LG Christa

    Gefällt mir

  • Dabei dreht sich doch alles nur um Bewusstsein. Die vermeintlichen Dunklen Mächte werden ersonnen, damit der Fluss der realen Bilder aufrecht erhalten werden kann. Bestes Beispiel sind Verschwörungstheorien, die eine wichtige energetische Funktion haben:

    http://www.gold-dna.de/ziel13.html

    Apropos Bewusstsein:

    Ist es nicht eine Ironie des Schicksals, und damit des Ordnungsvermögens der Menschen. dass in der Zersplitterung des kohärenten Gesamtbewusstseins, alle Ängste der Unordnung ihren Ursprung haben. Das Streben nach Aufdeckung von Verschwörungen und der vermeintlichen Weltordnung hat in diesem Bild sein Coming-out, und ist sogar Teil der Bildersprache, man denke nur an die Pyramide, die ein Auge in ihrer Spitze zeigt, wie sie auf bereits erwähnten US-Dollarnoten zu sehen ist. Die heutige Angst vieler Menschen, wohlgemerkt in den energiereichen Ländern, vor der Implementierung einer Neuen Weltordnung, einer Weltregierung, geht zurück bis ins alte Ägypten, ausgehend von der Bruderschaft der Schlange. Schon damals soll die Grundlage für diese Neue Weltordnung gelegt worden sein … und wieder stolpern wir über eine weiße Leinwand, denn eine Neue Weltordnung ist genau das, was der Begriff aussagt … eine neue Ordnung für die Welt … aber nicht geschaffen von finsteren Mächten, sondern vom kohärenten Gesamtbewusstsein bzw. zwangsläufig die Folge der Trennung der Freien Energie, die ALLEM zugrunde liegt, vom Bewusstsein an sich … die Geburt des Ursprungsdualismus. Die erste Generation. Wofür ? Um die Weichen für die Interpretation der Realität durch das Leben zu stellen … für die Zeit nach der Kohärenz. Diese neue Ordnung gilt für die Expansion des neuen Universums, der neuen Welt. Dazu zählen die Naturgesetze, der mathematische Rahmen der realen Bildersprache, allen voran verkörpert durch die Goldene Zahl phi, und die nachkommenden Dualitäten. Dass aus dieser Neuen Weltordnung, der Basis der Realität, dem Göttlichen Akt der Schöpfung, die jedoch die Meisterleistung des kohärenten Bewusstseins ist, im Laufe der Expansion ein Inbegriff von Kontrolle, Unsicherheit und Angst durch Eliten, Regierungen und geheimen Organisationen wird, zum Beispiel den Illuminaten, zeigt einmal mehr die Dynamik der reaktiven Unordnung. Aus Weiß wird Schwarz. Aus Gut wird Böse. Und je näher der Zenit der Unordnung kommt, desto mehr Boshaftigkeit und Schwärze wird in diese Neue Weltordnung hinein interpretiert. Das wirkliche Bild tritt somit komplett in den Hintergrund. Aus der Kohärenz, der kompletten aktiven Ordnung, heraus, hat sich die Realität seitdem bildhaft in Richtung maximaler Unordnung entwickelt … maximal im Sinne des Erbes und dem entsprechenden Fluss der Logik.
    Die Pyramide von Gizeh und der real fehlende Stein der Spitze ( capstone ), dargestellt durch das Bild des Godlights, sind die Schablonen zur Realisation der Dualismen in der aktuellen Welt … und damit im Universum an sich.

    Oder um es kurz auszudrücken: Alles nur in unserem Kopf …

    Gruß IP

    Gefällt mir

    • Hallo IP,
      UIUIUI – du bist gaaanz schön weit weg, IP!

      im Laufe der Expansion ein Inbegriff von Kontrolle, Unsicherheit und Angst durch Eliten, Regierungen und geheimen Organisationen wird, zum Beispiel den Illuminaten, zeigt einmal mehr die Dynamik der reaktiven Unordnung. Aus Weiß wird Schwarz. Aus Gut wird Böse. Und je näher der Zenit der Unordnung kommt, desto mehr Boshaftigkeit und Schwärze wird in diese Neue Weltordnung hinein interpretiert. Das wirkliche Bild tritt somit komplett in den Hintergrund

      Ich finde ja so einiges, was du schreibst interessant, aber DAS geht mir etwas zu weit und zu hoch.😛 Zuvor lass mich noch sagen, daß ich keinerlei Probleme damit habe,
      eine andere, divergierende Meinung zu sehen – die können gerne nebeneinander stehen – aber das diese Dinge NUR in usnerem Kopf sind, kann ich nicht nachvollziehen.

      Ich weiß ja, einige Quantenphysiker verstiegen sich auch auf die Idee, alles sei NUR in usnerem Gehirn, ALLES!
      Aber die Welt ist dennoch da, wären wir nicht da, man kann am Transformationsprozess sehr schön sehen, das die Dinge ein klein wenig anders liegen.
      Denn das Universum hat „Absichten“ – wie die Mayas schon beliebten zu formulieren ..
      Einige Zeit habe auch ich mit dieser Theorie geliebäugelt, zugegeben, der GROSSE TRIP nannte ich es ..
      Mittlerweile beginne ich zu ahnen, daß es hier ein MITEINANDER gibt – von unserem Bewusstsein – und das Bewusstsein der „Mutter-Vater-Gottheit“, des allem was ist.
      GEMEINSAM erhalten wir die Welt!

      In deinem Artikel über die Verschwörungstheorie an sich, pauschalierst und Verallgemeinerst du einfach komplexe Zusammenhänge.
      Ich bin einverstanden damit, zu sagen, Verschwörungstheorien seien Fehlerbehaftet, beruhen meinetwegen auf zuviele Emotionen – aber
      herzugehen, und sie in Bausch und Bogen als unhaltbar zu verdammen würde mir nie einfallen.
      Gerade weil ich einige davon bis zum „Exzess“ durchdacht und nachzustellen versuchte, kann ich dem nicht beipflichten.
      Die MONDLANDUNG – viele Worte, die mit dem einfachen Fakt in sich zusammenfällt, daß sie damals keine AHNUNG vom Magnetfeld der ERDE hatten.
      Erst 3-5 Jahre später wurde dies entdeckt! Wäre diese Crew tatsächlich da durch den Van Allen Gürtel geflogen, wären sie mit Mann und allen möglichen Mäusen an Bord umgekommen!
      Und zu den anderen „Theoerien“ würde mir auch einige Widerworte einfallen, deswegen verzieh ich mir jetzt besser ..😳
      Sorry ..

      Gefällt mir

      • Vielleicht haben wir nur ETWAS aneinander vorbeigeschrieben. Mit IM KOPF oder IM GEHIRN meine ich die Welt, wie wir sie wahrzunehmen scheinen, keineswegs gehe ich davon aus, dass alles nur im Gehirn ist, denn Bewusstsein nur auf das Gehirn zu beschränken liegt fern der Wirklichkeit. Unser Gehirn gibt uns nur die weißen Leinwände der Realität vor, die wir mit realen Bildern füllen … die aber nicht der Wirklichkeit entsprechen, der energetischen Grundlage, aus der all die realen Bilder hervorgehen.

        Die Verschwörungen sind vom Inhalt her gar nicht so wichtig, sondern es geht einzig um das Integrieren der Verschwörung im Gesamtbild. Da ich die Realität als eine bewusste Sprache ansehe, sind für mich diese Theorien wie eine Vokabel, deren Bedeutung sich an die aktuellen Gegebenheiten der energetischen Wirklichkeit anpassen lassen. Daher wird es auch keine endgültigen Beweise für die Falschheit oder Richtigkeit einer Verschwörungstheorie geben, denn das ist nicht die Aufgabe der Theorie. Sie dient der Aufrechterhaltung der Flexibilität der realen Bildersprache, des Erzählflusses, sozusagen.

        9/11 ist aus dieser Sicht heraus sehr interessant zu interpretieren …

        Gruß IP

        Gefällt mir

        • Hi IP,
          Hm, aneinander vorbei reden, ist gut möglich.DAS tun wir alle mal gerne ..🙂
          Okay, unter dem Aspekt klingt das verständlicher:

          Unser Gehirn gibt uns nur die weißen Leinwände der Realität vor, die wir mit realen Bildern füllen … die aber nicht der Wirklichkeit entsprechen, der energetischen Grundlage, aus der all die realen Bilder hervorgehen.

          …sondern?

          lg,

          Gefällt mir

  • Danke Stefan

    Das ist mit abstand der beste und sinnreichste Bericht des seins und der ganzen wirren im net.
    Gut das du noch etwas länger 30 bleibst und wir dich haben mit dem goldenen Finger.
    Hoffe viele verstehen die aussagen und werden es auch Leben.

    beste Grüße

    Gefällt mir

  • „Es wurde bereits erwähnt, ich persönlich hab die Nase voll davon, immer wieder hier auf 3 D Ebene inkarnieren zu müssen, um dann wieder, wenn ich “gestorben” bin festzustellen: Oh Schade, Schade, Schade – Zielvorgabe nicht erreicht! Please Walk again .. Sehr schöner Artikel!“

    Hallo Stefan,
    wenn das deine ernsthafte Absicht ist, dann kommst du um das Studium der Vedischen Literatur nicht herum, die genau für diese Kategorie von Personen bestimmt ist:

    Bhagavad Gita (empfehlenswert ist die Übersetzung von Maharishi)
    Bhagavatam
    Mahabharata
    Ramayana

    Ab dem kosmischen Bewusstsein (maximale das gesamte Gehirn erfassende EEG-Kohärenz) gibt es keine Rückkehr in den Kreislauf von Tod und Wiedergeburt, sagt Maharishi. Der direkte Weg dorthin sei die Transzendentale Meditation.

    LG Klaus

    Gefällt mir

    • “Ab dem kosmischen Bewusstsein (maximale das gesamte Gehirn erfassende EEG-Kohärenz) gibt es keine Rückkehr in den Kreislauf von Tod und Wiedergeburt, sagt Maharishi.“

      Das macht aus energetischer Gesamtsicht ja auch Sinn:

      http://www.gold-dna.de/update6.html#up109

      Gruß IP

      Gefällt mir

    • Hallo Klaus Weber, ich bin vollkommen deiner Meinung. Es gibt nur 3 Bücher die man gelesen haben muss, Bhagavad Gita, das Neue Testament und die Yoga-Sutren des Patanjali, sagt mein Guru, wobei beim letzteren die Interpretation von Alice Bailey am besten gefallen hat. Aber TM-Meditation muss es nicht sein, wird jeder sich das aussuchen wofür seine Bewusstsein gewachsen ist. Kommt alles zu seine Zeit und so wie es man macht ist gerade richtig. Lg

      Gefällt mir

    • Ich danke dir, Klaus.
      Allerdings ist die TZM nicht die einzige Quelle dazu ..🙂
      ALLE WEGE führen letztlich nach „Rom“ ..

      Davon bin ich zutiefst überzeugt!
      lg,

      Gefällt mir

      • „ALLE WEGE führen letztlich nach „Rom“ ..

        doch welches ist der kürzeste?

        LG Klaus

        Gefällt mir

        • Hallo Klaus,

          „ALLE WEGE führen letztlich nach „Rom“ ..

          doch welches ist der kürzeste?

          Ich musste lachen, als ich das gelesen habe. Hat mich an meine Schwester erinnert –
          die will auch immer das letzte Wort haben ..😛😛
          Wie du gewiss schon mitgekriegt hast, bezweifle ich keineswegs den wert der TZM.
          Es ist für mich offensiochtlich, daß viele Leute davon immens profitieren.
          Als weiterer „Beweis“ wäre da noch deine Begeisterung, mit der du scheinbar unermüdlich,
          immer wieder darauf hinweist. Das tut man nicht, wenn man nicht 100% überzeugt ist.
          Aber ich fühle für mich keinen Zugang, der kürzeste Weg dürfte auch nicht der beste sein
          es gibt soviel Wege, wie es Menschen gibt und ich glaube auch nicht, daß jeder Weg für jeden geeignet ist.
          schönes Wochenende

          Gefällt mir

          • “ALLE WEGE führen letztlich nach „Rom“

            Hallo Stefan,
            es geht mir hier nicht um TM.und schon gar nicht um das letzte Wort. Wenn du aber – wie du sagst – ein Ziel hast, z.B. Rom, dann willst du doch so schnell und komfortabel wie möglich dorthin kommen. Oder willst du erst eine Sightseeing Tour durchs Mittelmeer machen, um dann – wie Odysseus – irgendwann mal am Ziel anzukommen? Woher weisst du, dass es keine allgemein verbindlichen zuverlässigen, wissenschaftlichen Kriterien für den besten und schnellsten Weg zumindest für dieses Zeitalter gibt?

            LG Klaus

            Gefällt mir

            • Hallo Klaus,
              Je später der Abend ..🙂

              Woher weisst du, dass es keine allgemein verbindlichen zuverlässigen, wissenschaftlichen Kriterien für den besten und schnellsten Weg zumindest für dieses Zeitalter gibt?

              Oh, ich weiß, daß es die gibt und ich weiß, daß es sie über die TM gibt. Hab sie bei dir gelesen ..😛
              Aber es geht MIR darum, daß das was angeblich „allgemein verbindliche zuverlässige, wissenschaftliche Kriterien für den besten und schnellsten Weg“ ist,
              NICHT für alle Menschen gelten KANN! Ist mit meiner Sicht des Lebens völlig unvereinbar, weil ich nunmal denke, daß wir alle INDIVIDUELL sind-
              was für den einen ein guter Weg, kann für den anderen eine Sackgasse sein. Ich weiß, du denkst anders – ist ja auch völlig okay, damit hab ich kein Problem.

              Es spricht für dich, daß du für deine Überzeugungen eintrittst,aber wenn wir mal genau sind, dann gelten diese alleine für DICH.
              JEDES LEBEN, jedes Wesen hat eine individuelle Sicht auf das Leben, wie es sich darstellt. Aus diesem Umstand heraus können auch zwei, diametral völlig konträre
              Meinungen, beide RECHT haben – für jeden selbst.
              Wir alle müssen unseren eigenen Weg finden und ihn gehen, vieles ist sogar ein Weg, ohne als solcher gekennzeichnet zu sein.
              Und wir sollten alle Wege achten, keiner ist besser, außer für denjenigen selbst ..😉
              gute Nacht

              Gefällt mir

      • hi hi hi,

        neeeeeeeeee, „alle Wege führen von Rom weg“🙂

        LG
        Peggy

        Gefällt mir

      • Hallo Klaus Weber, Stefan,

        Ich habe diesen Spruch: „Viele Wege führen nach Rom“, sehr unbewusst früher auch benutzt, bis ich zu der Erkenntnis kam, dass die EU (Europas- Untergang), nichts anderes ist, als das Neue Römische Reich (NWO) aufzubauen und mag diesen seither auch nicht mehr und benutze ihn, für mich auch nicht mehr.

        Mit Rom, verbinde ich heute, aber auch gar nichts positives mehr, ganz im Gegenteil!!!!!

        …..kleine Anmerkunbg von mir……..sehe jetzt auch zu, dass ich Heim komme……es reicht mir für heute…….Gut`s Nächtle@all……….

        Gruß johannes

        Gefällt mir

    • Hallo Klaus,

      tut mir leid, aber so Aussagen, daß man um das Studium gewisser Literatur nicht herumkommt ist für mich nicht stimmig.
      Die Wahrheit liegt in uns und ist nicht über eine Literatur erfahrbar. Solche Literatur mag sehr hilfreich sein für viele leute, aber sie ist keinesfalls zwingend notwendig.
      Einige der spirituellsten Menschen haben kein Wissen aus Büchern, sondern aus sich, aus der Natur etc. Also soll jeder seinen Weg finden.
      Es gibt mehr als nur einen Weg nach Rom.

      LG Mirjam

      Gefällt mir

      • Hallo Mirjam,

        solche Leute gibt es zweifellos. Aber nicht jeder hat diese Grundlage.
        Im übrigen ist ja kosmisches Bewusstsein noch nicht das Ende. Darüber hinaus gibt es noch das Gottesbewusstsein und das Einheitsbewusstsein. Wenn schon, dann sollt man das höchste Ziel anstreben. Intellektuelles Wissen fördert den Evolutionsprozess erheblich. Warum beschäftigt sich Stefan denn sonst so intensiv mit Wissen?:-;

        LG Klaus

        Gefällt mir

      • Hallo Klaus,

        Wissen ist erstrebendswert, aber Wissen aneignen nicht alles. Frag mal Genies, die wissen ob etwas funktioniert und zwar aus einer tiefen Intuition heraus und nicht aus Formeln, etc. Meine Überzeugung ist, daß echtes Wissen aus einer ganz anderen Quelle stammt.

        LG Mirjam
        .

        Gefällt mir

      • Lieber Stefan,

        auf die Gefahr, dass ich dir/euch auf den Geist gehe…:-;
        Stell dir mal vor, du möchtest ein Reiseziel erreichen, z.B. Rom, und gehst ins Reisebüro und fragst, wie du am besten dorthin kommst.
        Die freundliche Dame im Reisebüro antwortet dir: „Viele Wege führen nach Rom. Welcher für jemanden der richtige ist, ist individuell verschieden. Was für den einen ein guter Weg, kann für den anderen eine Sackgasse sein. Sie müssen Ihren eigenen Weg finden und ihn gehen, vieles ist es sogar ein Weg, ohne als solcher gekennzeichnet zu sein. Und wir sollten alle Wege achten, keiner ist besser, außer für denjenigen selbst ..“

        Was würdest du von einer solchen Auskunft halten? Du würdest wahrscheinlich kopfschüttelnd das Reisebüro verlassen und ein anderes aufsuchen. Dort würden sie dir sagen: Nehmen Sie einen Düsenjet im Direktflug, dann sind Sie in zwei Stunden am Ziel. Wenn Ihnen das zu teuer ist, nehmen Sie einen Billigflug mit einer Zwischenlandung. Wenn Sie etwas von der Landschaft sehen wollen, nehmen Sie die Bahn oder den Bus. Dauert allerdings länger und ist unbequemer, dafür billiger…etc.
        Eine solche kompetente Auskunft würde dich befriedigen. Du hättest klare Kriterien und könntest selbst auswählen.

        Warum sollte es im spirituellen Bereich anders sein? Es gibt dort kompetente Spezialisten, z.B. Maharishis Meister, der 70 Jahre in der Einsamkeit verbracht hat, ehe er zum Shankaracharya gewählt wurde. Aus seiner Biographie wird deutlich, dass er den Weg kennt und diesen auch anderen zeigen kann. (ISBN 3-88755-010-2, Param-Verlag, Braunschweig). Auch Paramahamsa Yogananda kannte einen guten Weg: Kriya Yoga (Autobiographie eines Yogi).
        Maharishi sagt: Transzendentale Meditation ist wie der Düsenjet, Kriya Yoga entspricht dem Motorflugzeug.
        Ich bin bestimmt nicht unbedingt TM-begeistert. Ich weiß bisher nur nichts besseres.
        Schönen Sonntag!
        Klaus

        Gefällt mir

        • Hi Klaus,

          auf die Gefahr, dass ich dir/euch auf den Geist gehe…:-;

          Nein, nein – kein Gedanke, und auf die Gefahr hin das ich mich wiederhole:
          Ich bin ganz derselben Ansicht wie Petra (Terramesa):
          So kitschig und abgedroschen es klingen mag, es stimmt – für mich zumindest auch,
          es IST DER WEG der letztlich das ZIEL ist.
          Wer mag, kann ja gerne Schnellstraße fahren, dabei kann man aber ne Menge übersehen,
          es geht nicht darum so rasch wie möglich, sondern wenn überhaupt, nur ums ankommen.
          Und da weiß sowieso keiner von uns, wo er steht – ist auch uninteressant,
          irgendwann kommt der Moment, da weiß man es einfach.

          Wir sind Individuen, es gibt so viele Wege, wie s Menschen gibt .. uuuuund weeech bin ich ..😆
          lg,

          Gefällt mir

          • „IST DER WEG der letztlich das ZIEL“

            Hi Stefan,
            mich stört an dem Satz nicht, dass er abgedroschen oder kitschig ist, sondern dass er in diesem Zusammenhang überhaupt keinen Sinn macht. Er bedeutet doch, dass es dir nur auf den Weg ankommt und dass du gar kein Ziel hast. Andererseits sagst du, dass du noch in diesem Leben aus dem Kreislauf von Geburt und Tod entkommen willst. Das ist aber erst möglich, wenn du mindestens kosmisches Bewusstsein (mit klaren Kriterien) erreicht hast. Um höhere Bewusstseinszustände zu erreichen, muss sich die Physiologie umstellen. Dazu bedarf es regelmäßiger Übungen. Wie willst du wissen, ob deine Übungen dafür zielführend oder gar optimal sind? „So schnell wie möglich“ deshalb, weil erst im kosmischen Bewusstsein das volle Potential gelebt werden kann. (Yogananda beschreibt das sehr ausführlich). Entsprechend Christus: „Trachtet am ersten…“ Es ist keineswegs ausgemacht, dass man mit Sicherheit das Ziel des kosmischen Bewusstsein in einem Leben erreicht. Deshalb: Safety first.
            Wenn du etwas lernen willst, gehst du zu einem erfahrenen Lehrer. Natürlich gibt es auch (wenige) erfolgreiche Autodidakten und Naturtalente (die sich gewisse Fähigkeiten in einem früheren Leben angeeignet haben), aber mit einem professionellen Lehrer geht das Lernen schneller und ist risikoloser.

            LG Klaus

            Gefällt mir

            • Hi, Klaus,

              mich stört an dem Satz nicht, dass er abgedroschen oder kitschig ist, sondern dass er in diesem Zusammenhang überhaupt keinen Sinn macht. Er bedeutet doch, dass es dir nur auf den Weg ankommt und dass du gar kein Ziel hast. Andererseits sagst du, dass du noch in diesem Leben aus dem Kreislauf von Geburt und Tod entkommen willst. Das ist aber erst möglich, wenn du mindestens kosmisches Bewusstsein (mit klaren Kriterien) erreicht hast. Um höhere Bewusstseinszustände zu erreichen, muss sich die Physiologie umstellen

              Ich LIEEEEEEEEEEEEEEEEEEbe sowas ..😉
              Nein, es bedeutet einfach, das ich mein Ziel im Auge habe, indem ich „diesen Weg“ gehe, den ich gehe.
              Und ich bin mir auch bewusst, das dabei eine Menge Gehirnphysiologie mitspielt, ich habe einen – kostengünstigeren – Weg für mich gefunden,
              um dies zu realisieren. Im wesentlichen sind es Übungen zur Stimulierung der Epi-und Hypophyse, aber auch weiterführende. Diese Übungen sind Zielführend, ich weiß das einfach, dazu brauche ich keine wissenschaftlichen Studien oder sonstige Abhandlungen, ich hab dabei einfach Vertrauen in mich selbst. Ich kanns dir nicht besser sagen, als daß ich davon überzeugt bin, das richtige zu tun.
              Der Satz- der Weg ist das Ziel, sagt nichts anderes aus, als daß niemand etwas falsch machen KANN.
              Irgendwann wird jedem der „Knopf“ aufgehen ..

              Wichtig ist, regelmäßig und mit Ausdauer zu üben.
              lg,

              Gefällt mir

              • Ich LIEEEEEEEEEEEEEEEEEEbe sowas…

                Hi Stefan,

                die Übungen mögen hilfreich sein, aber wie willst du wissen, dass sie ganzheitlich wirken? Welche Tradition steht dahinter? „Ich weiß es einfach.“ das setzt voraus, dass deine Intuition voll entwickelt ist. Aber wenn das der Fall ist, wozu brauchst du dann die Übungen? „daß niemand etwas falsch machen“ Es gibt genügend Beispiele, wie Menschen etwas falsch machen können – auch bei der TM. Bei anderen Methoden wird es genauso sein, oder sie wirken nicht besonders, dann kann man auch nicht viel falsch machen, aber man verschwendet seine Lebenszeit damit. Also ich würde mich eher auf wissenschaftliche Untersuchungen verlassen als mit mentalen Techniken zu experimentieren. Aber mal angenommen, du erreichst kosmischen Bewusstsein damit. Maharishi sagt, es ist tragisch, wenn man im kosmischen Bewusstsein stirbt und glaubt alles erreicht zu haben. Dann verspielt man auf sehr lange Zeit die Chance, Einheitsbewusstsein zu entwickeln, was offenbar nur in einem menschlichen Körper möglich ist.
                LG Klaus

                Gefällt mir

                • Hallo Klaus,

                  Dann verspielt man auf sehr lange Zeit die Chance, Einheitsbewusstsein zu entwickeln, was offenbar nur in einem menschlichen Körper möglich ist.

                  JA – DAS glaube ich auch sofort! Scheint so, als ob Maharischi nen Plan hatte, hab ich auch kein Problem damit.:mrgreen:

                  die Übungen mögen hilfreich sein, aber wie willst du wissen, dass sie ganzheitlich wirken?

                  Der „moderne Ösi“ von heute sagt – „schau mer mal“ dazu ..

                  Also ich würde mich eher auf wissenschaftliche Untersuchungen verlassen als mit mentalen Techniken zu experimentieren.

                  Ja, Klaus, ist mir klar, da unterscheiden wir uns einfach – ist nich schlimm ..

                  Aber mal angenommen, du erreichst kosmischen Bewusstsein damit. Maharishi sagt, es ist tragisch, wenn man im kosmischen Bewusstsein stirbt und glaubt alles erreicht zu haben

                  Solch ein Gedanke könnte mir-glaube ich – nicht passieren, wer glaubt ALLES erreicht zu haben, der denkt sehr vermessen.
                  Mir ist bereits seit langem bewusst, das es IMMER weiter geht, egal, welche Stufe wir erklimmen mögen – wenn überhaupt, aber es wird immer eien Stufe mehr geben -.. weil auch „Gott“ sich weiterentwickelt .. ist einfach so ne Theorie von mir ..😉
                  Lg,

                  Gefällt mir

                  • „Solch ein Gedanke könnte mir-glaube ich – nicht passieren, wer glaubt ALLES erreicht zu haben, der denkt sehr vermessen. Mir ist bereits seit langem bewusst, das es IMMER weiter geht, egal, welche Stufe wir erklimmen mögen – wenn überhaupt, aber es wird immer eien Stufe mehr geben -.. weil auch „Gott“ sich weiterentwickelt .. ist einfach so ne Theorie von mir ..😉 “

                    Hi Stefan,

                    das Problem dabei ist, dass man sich im Kosmischen Bewusstsein so toll fühlt, dass man gar nicht auf die Idee kommt, dass es noch etwas Größeres geben könnte. Deshalb gab uns Maharishi Fortgeschrittenentechniken, die gleichzeitig auch den 6. und 7. Bewusstseinszustand (Einheitsbewusstsein) entwickeln (http://www.tm-information.de/docs/kurzinformation.html)

                    LG Klaus

                    Gefällt mir

      • Hallo Klaus,
        wirklich schlechtes Beispiel.

        erstens Rom – warum? – wieso heißen die Europäischen Abkommen „Römische Verträge“? – da wird mir unwohl.

        zweitens Reisebüro – warum? – der Mensch pilgert eher auf seinem Weg – und ich vertraue der Weisheit: „Der Weg ist das Ziel“

        Noch Fragen?
        Lg Petra

        Gefällt mir

  • Hi Stefan, sehr schön. Gefällt mir. Spricht mich insofern an, da ich schon immer so „egoistisch“ war, mich selber bzw. mein Verhalten infrage zu stellen. An zweiter Stelle kam dann das Verhalten der Anderen hinzu, spätestens dann, wenn es mich oder wiederum andere Menschen verletzte. Von diesen Hintergrundmächten erfuhr ich erst vor wenigen Jahren – dann noch die Geschichte und die ganzen Verästelungen – anstrengend. Zumal ich vielleicht dort auch irgendwann mitgemischt habe. Geheimer Orden – das war doch was.
    Schönen Tag!

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    „Meinetwegen sollen alle an ihrer Negativität festhalten, freier Wille, aber ich will dann so frei sein und mich dafür entscheiden, ein Maximum an Wertschätzung, Neutralität und Toleranz allen Wesen gegenüber zu leben.“
    Tolle Aussage, wie der ganze Artikel, und ich arbeite daran dies umzusetzen, ist mein fester Wille.

    LG Mirjam

    Gefällt mir

  • Hi alle zusammen,

    “ ZU WEIT und ZU HOCH „, zu weit RECHTS oder LINKS, zu weit nach VORNE oder HINTEN,
    hey Leute , wir können doch nur Schritt für Schritt nach VORNE gehen und diese riesen Mengen an Literatur und Internet sind auch nur Bausteine aus diesem riesen “ Legoland “ der Informationen. Nicht ab-heben und immer schön aufm “ Teppich “ bleiben.
    Immer das nehmen was einem gut tut, wo dein Gefühl dir sagt: ok, das aktzeptier ich, das gefällt mir , das ist stimmig, das ist schlüssig etc.
    Infos annehmen, Infos geben JA, aber niemals das NON PLUS ULTRA verkünden, so weit sind wir ALLE nämlich nicht.
    Früher hab ich auch öfters gesagt “ das ist so und nicht anders “ , heute sag ich lieber
    “ könnte es nicht sein das……..“ oder ähnlich. Eine info von heute ist morgen schon wieder Vergangenheit, der Inhalt bleibt zwar, ist aber immer auch im Wandel vollzogen und wird durch die vielen Gedanken und Worte dazu im Inhalt entweder GRÖßER, weil es WAHRHEIT ist oder KLEINER, Nimmt ab und ist irgendwann nicht mehr existent, weil es keine Wahrheit war oder ist.
    In diesem Sinne und tschau, Helmut

    Gefällt mir

    • Hey, Freund Helmut!
      Gehts dir gut? Genieß das Weekend, mein lieber ..😉
      (Haste dir verdient!)

      Eine info von heute ist morgen schon wieder Vergangenheit, der Inhalt bleibt zwar, ist aber immer auch im Wandel vollzogen und wird durch die vielen Gedanken und Worte dazu im Inhalt entweder GRÖßER, weil es WAHRHEIT ist oder KLEINER, Nimmt ab und ist irgendwann nicht mehr existent, weil es keine Wahrheit war oder ist.

      Große Erkenntnis!!
      Ist wirklich so, erkenne ich auch für stimmig, kaum hast du ne „Wahrheit“ – flutscht sie dir aus die Hände, wie’n Stück ordinäre Seife ..

      lg,

      Gefällt mir

  • Hallo Freunde!

    Bin ja gerade beim Studium der Buchreihe von „Anastasia“ von Wladimir Megre. Ich kann euch nur sagen, echt genial (:o). Zum Thema Hintergrundmächte, der persönlichen Macht und dem Vertreibung aus dem Paradies darf ich euch nun ein paar Aussagen (Zitate und Erläuterungen) aus dem Band 4 „Anastasia – Schöpfung“ unterbreiten … :

    – Der Mensch ist nach Gottes Ebenbild erschaffen. D.h. er hat das volle Schöpfungspotential in sich.

    – Lt. Anastasias metaphorischer (aber ich glaube sie meint das wirklich so (:o) Beschreibung war im Ur-Anfang das Universum von einer großen Menge von energetischen Wesen beseelt (noch ohne Materie). Das Pulsieren der Wesen war unsichtbar und hatte keine Wirkung auf den Kosmos, und jedes Wesen war überzeugt, allein im All zu sein. Dann ging plötzlich ein gewaltiger Impuls durch das All: Eines der Energiewesen erleuchtete alle anderen. Zum ersten mal wurden alle Wesen des Unviersums ein wenig vom lebendigen Schaffensdrang und der Energie des Träumens berührt. Aus allen Wesen strebte nun eine Frage dem Einen entgegen: „Was ist es, das Du so eindringlich dir wünschst? Und er antwortete, überzeugt von seinem Traum: „Das gemeinsame Schaffen und die Freude von uns allen beim Betrachten der Schöpfungen.“
    Was kann diese Freude allen bringen? Die Geburt. Die Geburt wovon? Wir sind doch alle seit langem eingenständige Wesen und ruhen in uns selbst. Es geht um eine Geburt, in der kleine Teile von allem enthalten sein werden. Wie kann man das zerstörende und das erschaffende Element zusammenbringen? Alle Energien, so vielfältig und verschieden sie auch sind, sollen im Akt der Schöpfung miteinander vereint werden. Wir alle sind integrale Teile des Vollkommenen Ganzen.
    Wie nennst Du Dich? Ich bin Gott. All euere partiellen Energien kann Ich in Mich aufnehmen. Ich werde es schaffen und werde allen Widrigkeiten trotzen. Die Schöpfung wird dem ganzen Universum Freude bringen.
    Daraufhin strömten alle Energiewesen des Universums auf einmal in die göttliche Existenz ein. Und jedes einzelne von ihnen versuchte die Oberhand über die anderen zu gewinnen. Ein gigantischer kosmischer Machtkampf begann. Es gibt keine Zeit- oder Maßeinheiten, um jenen Kampf angemessen zu beschreiben. Ruhe stellte sich erst dann ein, als alle begriffen, dass es keine höhere, mächtigere Energie im Universum gab als die Kraft des göttlichen Traumes. Gott verfügte über die Energie des Träumens.
    Jedoch erst die Kraft der Liebe und Inspiration brachte die richtige Balance im Akt der Schöpfung. Die Leere wurde nun mit dem Licht der Liebe ausgefüllt und Gottes Traum wurde reflektiert.

    – Was ist also Gott? Lässt er sich wissenschaftlich erfassen, sagen wir anhand einer Formel? „ Diese Formel wäre so lang, dass sie mehrmals um die Erde reichen würde. Und wäre sie dann fertig, müsste man sogleich eine neue schreiben. Gott ist nicht so klein, das Er sich in Gedanken fassen ließe. Nicht nur alle Materie ist in Ihm enthalten, sondern auch die feinstofflichen und transzendenten Dimensionen, die uns unsichtbar sind. Es hat keinen Zweck, Ihn mit dem Verstand ergründen zu wollen. Presse man alle Formeln der Erde und alle Informationen des Kosmos in den kleinen Samenkern deiner Seele, wandle sie in Gefühle um, und dann lass diese Gefühle sich entfalten!“

    – „Im ganzen Universum ist die Fähigkeit des Schöpfens nur Gott und Seinem Sohn/Tochter, dem Menschen, zu Eigen. Gottes Gedanke ist der Beginn von allem. Sein Traum verwirklicht sich in Form der Materie. Und auch dem Wirken des Menschen gehen zuerst Gedanken und Träume voran. Alle Menschen der Erde sind gleich befähigt zum Schöpfen, nur verwenden sie ihre Fähigkeiten unterschiedlich. Dem Menschen ist dabei volle Freiheit gegeben.“

    – Aussage von Gott: Ich habe alle gegensätzliche Elemente des Kosmos in dir zum Ausgleich gebracht. Erlaube keinem dieser Elemente, aus der Harmonie auszubrechen und Herrschaft über dich zu erlangen. Dann werde ich immer bei dir sein.

    – „Alles Wissen, alle kosmische Wahrheit ist auf ewig gespreichert in der menschlichen Seele. Lug und Trug haben keinen dauerhaften Bestand, denn sie werden von der Seele als solche erkannt und abgelehnt. Um überleben zu können, müssen sie sich dem Menschen in immer wieder neuen Masken präsentieren, zum Beispiel in Form von so genannten wissenschaftlichen Abhandlungen. Auf der Suche nach der verlorenen Wahrheit wechselt die Menschheit ständig ihre Gesellschaftsformen, doch dabei entfernt sie sich nur noch mehr von der Wahrheit.“

    – Und wie kommen wir an diese Wahrheit heran? „In den Gefühlen. Versuche die Wahrhheit aus deinen Gefühlen heraus zu finden. Lass dich von deinem Empfinden leiten. Und befreie dich von allen Dogmen, die kleinlicher Selbstsucht erwachsen!“

    – Aber wie konnte sich trotz Gottes Träumen alles auf der Erde seit Tausenden von Jahren, wenn nicht gar Millionen Jahren, so verrückt entwickeln?
    Zu jener Zeit war das Universum, wie auch jetzt, von einer Vielzahl von Astralwesen bevölkert. Diese Wesen sind unsichtbar, und die meisten von ihnen lassen sich mit dem immateriellen Ich des Menschen vergleichen. Sie sind fast wie die Menschen, denn sie können alle Daseinsebenen erfassen, aber es ist ihnen nicht gegeben, sich in der Materie zu verwirklichen. In dieser Hinsicht ist ihnen der Mensch überlegen. Außerdem überwiegt bei den Astralwesen immer eine Energie. Sie sind nicht in der Lage, das Verhältnis ihrer Energien zu verändern. Allerdings gibt es unter den Astralwesen auch solche, die Gott ähnlich sind – ähnlich, aber sie sind doch keine Götter. Für eine kurze Zeit vermögen sie ein Gleichgewicht der vielfältigen Energien in sich aufrechtzuerhalten, aber sie schaffen es nicht, in Harmonie Leben zu schaffen, so wie Gott es kann.

    Als Gott die Erde und alles auf ihr erschuf, konnten die Astralwesen wegen der großen Geschwindigkeit des Schöpfungsaktes nicht verstehen, mit welchen Kräften Gott das Weltall kreierte. Als die Schöpfung sich dann sichtbar manifestierte und die Astralwesen erkannten, dass der Mensch von allen Geschöpfen das stärkste war, staunten sie zuerst, und viele von ihnen waren begeistert von den Werken Gottes. Schließlich erwachte in ihnen der Wunsch, es Gott gleichzutun, etwas Eigenes zu erschaffen. Immer stärker wurde dieses Verlangen, und selbst heute gelüstet es die Mehrheit der Astralwesen nach der göttlichen Schöpfungskraft. In anderen Welten versuchten sie erdähnliche Kreationen zu verwirklichen, aber die irdische Harmonie und die Wechselbeziehung aller Wesen miteinander, wie sie bei uns herrscht, erreichten sie niemals.

    Weil die zahlreichen Versuche, nicht nur das Bestmögliche zu schaffen, sondern die irdische Schöpfung zu imitieren, alle kläglich gescheitert sind und Gott Seine Geheimnisse nicht preisgab, wandten sich viele der Energiewesen an den Menschen. Sie schlußfolgerten: Da der Mensch eine göttliche Schöpfung ist und eine so enge Beziehung mit Gott hat, kann es nicht sein, dass der liebende Vater ihm etwas vorenthält. Im Gegenteil, Er wird Seinen Sohn mit noch größeren Fähigkeiten ausgestattet haben. So wandten sich die Energiewesen an den Menschen und tun es auch heute noch.
    Immer wieder berichten Menschen davon, dass unsichtbare Wesen aus dem All zu ihnen sprechen, die sich selbst als positive Energie, als Stimme der kosmischen Vernunft bezeichnen. Mal ermahnen sie die Menschen, dann wieder treten sie mit Bitten an sie heran. Ihre Fragen laufen immer auf das Gleiche hinaus, nur sind sie oftmals getarnt: „Sprich, wie wurde die Erde und wie wurdest du, der Mensch, erschaffen?“.
    Doch der Mensch gab niemandem Antwort. Er kannte die Antwort auf diese Frage nicht, und auch heute kennt er sie nicht. Aber er begann sich mit der Zeit selber dafür zu interssieren, und so wandte ersich mit der gleichen Frage an Gott. Aber anstatt zu antworten, versuchte Gott den Menschen davon zu überzeugen, diese Frage aus seinem Geist zu verbannen: „Ich bitte dich, Mein Sohn, schöpfe du selber. Die Kraft zu schöpfen, auf Erden und in anderen Welten, wurde dir gewährt. Die Gedanken deiner Träume werden sich verwirklichen. Nur um eines möchte Ich dich bitten: „Frage nicht, welche Kraft hinter eurer Existenz steht.“
    Würde das Geheimnis der Schöpfung bekannt, dann könnten auf anderen Planeten Lebensformen mit ähnlichen Kräften wie auf der Erde entstehen. Wo zwei solche Kräfte walten, gibt es Konkurrenz, und dann bleibt ein Wettstreit nicht aus. Es ist zwar durchaus möglich, daß es bei einem friedlichen Wettstreit bleiben wird. Es könnte aber auch einen Krieg geben, wie wir ihn von der Erde her kennen. Und dieser wiederum könnte sich zu einem kosmischen Krieg auseiten.

    – Die Schöpfungstechnik Gottes ist gleichzeitig ein Geheimnis und doch kein Geheimnis. Meine (Anastaisas) Überzeugung beruht dabei auf dem Wort „Schöpfung“ in Verbindung mit dem Wort „Eingebung“.

    – Gott hat bei Seiner Schöpfung die Energie der Astralwesen und Seine eigene verwandt. Selbst wenn nun alle Astralwesen sich vereint bemühen, etwas Erdähnliches zu erschaffen, wird ihnen also eine Energie fehlen – die Energie der Idee Gottes, geboren aus seinem Traum. Und „Eingebung“ bedeutet, dass die Schöpfung durch die Kraft der Eingebung verwirklicht wurde. Welcher bedeutende Künstler, der mit der Kraft der Eingebung schuf, würde wohl nach Vollendung seines Werkes versuchen zu erklären, wie er den Pinsel hielt, was er dachte oder wo er stand? Auf diese Dinge hat er nicht geachtet, so sehr war er in seine Arbeit vertieft. Außerdem wäre da noch die Energie der Liebe, die von Gott zur Erde herabgeschickt wurde. Sie ist frei und steht niemandem zu Diensten. Da sie Gott die Treue hält, dient sie allein dem Menschen.

    Wenn ich das Geheimnis ein bisschen lüfte, kann ich ihnen vielleicht die Sinnlosigkeit ihrer unablässigen Versuche klarmachen – damit sie endlich aufhören, die Menschen zu belästigen.

    Schmetterlings persönliche Conclusio:
    Das heißt für mich, die Schöpfung ereignet sich durch die Menschen bzw. durch die persönliche Eingebung/Inspiration aus dem Traum Gottes. Und Gottes Traum ist gespeist aus allen Energien/Wesen aus dem gesamten Kosmos. Nur aus der Verbundenheit aus Allem-Was-Ist läßt sich etwas Göttliches bzw. Vollkommenes erschaffen. Die Liebe ist die Kraft die alles verbindet. Sobald nur einzelne Aspekte/Energiewesen versuchen etwas zu erschaffen so können sie nie etwas Vollkommenes/Verbundenes erschaffen. D.h. die Energiewesen sind einerseits für den göttlichen Schöpfungsakt notwendig, können jedoch nicht selbständig Vollkommenes schöpfen. Nur der Mensch hat die Möglichkeit alle Energien in sich zu bündeln bzw. zu vereinigen und zu harmonisieren und daraus seinen Traum (Eingebung/Inspiration aus Gottes Traum) in der Realität zu erschaffen.
    D.h. die Inhalte aus der Eingebung/Inspiration gestalten sich immer wieder von neuem aus dem Mix der kosmischen Energien gebündelt in Gottes Traum, der sich unentwegt weiterbewegt. Und hier passt wieder Anastasias Aussage aus einem metaphorischem Gespräch mit Gott:
    „Wo ist die Grenze des Universums? Mein Sohn, das Universum selbst hat sich aus Gedanken entfaltet. Aus den Gedanken ist zunächst ein Traum hervorgegangen, der in Form der materiellen Manifestation teilweise sichtbar ist. Wenn du an das Ende von allem gelangst, wird dein Geist das Tor zu einem neuen Anfang und einer Fortsetzung aufstoßen. Gleichsam aus dem Nichts wird eine neue Verkörperung deiner selbst stattfinden, die dein Trachten, deine Seele und deinen Traum reflektiert. Mein Sohn, du bist unendlich, denn du existierst in deinen eigenen Traumschöpfungen ewig fort.“

    Aufgrund des Resonanzprinzipes ist es der Mensch selbst, der durch seine bewusst (od. auch unbewusst eingeflößten) gewählten Gedanken seinen eigenen Traum Wirklichkeit werden lässt. Es liegt einzig an dem woher bzw. woraus ich meine Gedanken speise. Speise ich sie aus einer gefühlten Trennung von Gott (d.h.die Energien sind in Disharmonie bzw. nicht im Gleichgewicht) so erschaffe ich auch Trennung/Polarität in meiner Wirklichkeit. Speise ich jedoch meine Gedanken aus dem Gefühl der Verbundenheit mit Gott/Allem-Was-Ist (die Energien sind in Harmonie bzw. im Gleichgewicht) so werde ich auch Einheit und Harmonie erschaffen. Und das hier zugrundeliegende Gefühl ist die bedingungslose verbundene Liebe zu allem was du in dir trägst bzw. zu allem Was ist. Alle Formen die sich zeigen, sind auch im Menschen selbst bzw. trugen auch zu seiner eigenen Schöpfung bei.
    Die Liebe ist die Energie, die alle Energien wie innen so außen in Einklang bringt. Und so könnte man weiter schlußfolgern, daß wenn man Gott (in sich und gleichzeitig Alles-Was-Ist) liebt, so erschaffe ich aus meiner persönlichen resonanzgegebenen Eingebung/Inspiration aus der göttlichen Harmonie das Paradies auf Erden.

    – Lt. Anastasia bestand die Vertreibung aus dem Paradies darin, daß die Energiewesen in Adam und Eva Stolz und Eigendünkel erregten indem sie sie von einem bestimmten Dogma überzeugten. Das Dogma lautete: Um etwas Besseres zu erschaffen als es bereits gibt, muß man das betreffende Objekt zerlegen und nachschauen, wie es funktioniert: „Erkenne den Aufbau von Allem, dann wirst du über allen stehen.“ So versuchten die Energiewesen über die Menschen an das Geheimnis der Schöpfung zu gelangen um selbst so schöpfen können wie Gott.
    Seit jener Zeit analysiert, zerpflückt und zerschneidet der Mensch die Natur und versucht so, die innere Struktur von allem zu erkennen. Durch diesen Prozeß wird das schöpferische Denken bzw. die Inspiration des Menschen immer mehr lahm gelegt und der Mensch bringt oft nurmehr primitive Kreationen hervor.
    Der Mensch ist bereits so erschaffen, dass er nichts zu zerlegen braucht. In ihm ist die Struktur aller Dinge bereits von Natur aus in codiertet Form gespeichert. Diese Codes eröffnen sich ihm, wenn seine Inspiration durch kreatives Träumen beflügelt wird.

    Zu diesem Thema bringt Anastasia ein geniales Bespiel:

    A (Anastasia): Stell dir vor, du sitzt in deinem Auto und steuerst ein bestimmtes Ziel an. Plötzlich kommt dir der Gedanke, einmal nachzuschauen, wie es eigentlich kommt, dass die Räder sich drehen. Du hältst an, öffnest die Motorhaube und nimmst dem Motor unter die Lupe.
    W (Wladimir): Ich schau mir die Kiste an, und danach kann ich sie selber reparieren. Wo ist dabei der Haken, bitte?
    A: Du verlierst Zeit und wirst zu spät kommen.
    W: Dafür weiß ich aber eine Menge mehr über Autos. Was kann daran schlecht sein, dass ich neue Erkenntnisse gewinne?
    A: Aber was nützt dir das? Deine Bestimmung ist es nicht, zu reparieren, sondern die Fahrt zu genießen und dein Ziel zu erreichen.
    W: Na weißt du, da überzeugt mich nicht so ganz, Anastasia. Kein Autofahrer wir dir da Recht geben. Gut, wenn man ein ausländisches Auto fährt – sagen wir einen Japaner oder einen Mercedes -, dann fallen natürlich kaum Reparaturen an.
    A: Gottes Geschöpfe sind nicht nur reparaturfrei, sie können sich sogar auch von selbst vermehren. Wozu also analysieren?
    W: Was heißt hier wozu? – Einfach so, interessehalber.
    A: Verzeih mir, Wladimir, wenn mein Bespiel misslungen ist. Lass es mich bitte nochmal probieren.
    W: Nur zu. Ich bin ganz Ohr.
    A: Also: Vor dir steht eine schöne Frau. Sie ist genau dein Fall, und du schmachtest vor Leidenschaft. Auch sie ist dir nicht abgeneigt, ja sie hat den Wunsch, sich mit dir im Akt der Schöpfung zu vereinen. Doch gerade bevor ihr euch dann liebt, möchtest du auf einmal herausfinden, woraus genau diese Frau besteht, wie ihre inneren Organe arbeiten- ihr Magen, ihre Leber und ihre Nieren -, was sie isst und trinkt und wie ihre Verdauung funktioniert.
    W: Nein … aufhören! Sprich bitte nicht weiter! Solche verfluchten Gedanken vermasseln natürlich jede Zweisamkeit. An eine Vereinigung istdann nicht mehr zu denken.

    So nun mal wieder gut. Ich weiß, das war ziemlich lang (;o), aber irgendwie hab ich das hier heute, beflügelt von einer Inspiration (:o), schreiben dürfen.

    Bis bald,
    LG Schmetterling

    Gefällt mir

    • Hi, hi, hi – aber Schmetterling, du zerstörst hier Illusionen ..
      DANKE, für die Arbeit, sehr erhellend!
      wünsch dir was ..

      bring ruhig mehr davon ..😀
      lg,

      Gefällt mir

    • Hallo Schmetterling,

      ich habe 2 Anastasia Bücher gelesen und sie dann weggelegt, da sie für mich nicht stimmig sind.
      Der Text oben bestätigt das wieder. Daß die Energiewesen nichts beseeres zu tun hatten als Macgtkämpfe aufzuführen, das ist zu menschlich und daß nur der Mensch neben Gott Schöpferkräfte hat, da kräuseln sich meine Zehennägel.
      Ich denke in den Büchern ist viel Gutes, aber auch sehr viel Irrwege.

      LG Mirjam

      Gefällt mir

      • Mahlzeit, liebe Mirjam,

        ich habe 2 Anastasia Bücher gelesen und sie dann weggelegt, da sie für mich nicht stimmig sind.
        Der Text oben bestätigt das wieder. Daß die Energiewesen nichts beseeres zu tun hatten als Macgtkämpfe aufzuführen, das ist zu menschlich und daß nur der Mensch neben Gott Schöpferkräfte hat, da kräuseln sich meine Zehennägel.

        Ich muss dir sagen, mir gehts damit ganz ähnlich! Es sind viele faszinierende Dinge und Sichtweisen enthalten, die man annehmen kann
        oder eben nicht, kommt ja immer auf uns selber an. Bisher bin ich zu allen Büchern – die mich wirklich weiterbrachten -„herangeführt“ worden.
        Frag mich bloß nicht durch wen😛 aber ich weiß, es ist so, ich bin direkt mit der Nase jedesmal draufgefallen ..
        Die Anastasia Bücher haben mich nie interessiert, erst, als sie hier auch von einigen Lesern aufgebracht wurden, dachte ich mir, okay,
        kannst ja mal gucken .. einiges ist echt interessant, aber manches ist haarsträubend und mehr „Trennungslektüre“ ..
        Und bezüglich der Astralwesen und Mensch, ist es bisher doch eher so, daß viele (dumme) Menschen sie anbeten, wie Götzen.
        Es gibt auch da, diejenigen die uns gut, oder neutral gesinnt sind und es wird auch „die anderen“ geben ..
        Wir sind- so oder so, aufgerufen unterscheiden zu lernen und UNS SELBST zu erhöhen ..
        lg,
        PS: Deswegen kann man sich aber dennoch, einiges in den Büchern zu Gemüte führen

        Gefällt mir

      • Guten Morgen Stefan,
        „Bisher bin ich zu allen Büchern – die mich wirklich weiterbrachten -“herangeführt“ worden. Frag mich bloß nicht durch wen😛 “
        Antwort: Dieses Thema hat Terry Pratchett immer wieder in seinen Scheibenweltromanen „Tabernae Vagantes“
        http://www.thediscworld.de/index.php/Tabernae_Vagantes
        Liebe Grüße

        Gefällt mir

        • Hi Petra,

          dieses Thema hat Terry Pratchett immer wieder in seinen Scheibenweltromanen „Tabernae Vagantes“

          Soo geheimnisvoll wars nun nicht ..:mrgreen:
          Aber ich gewinne der Aussage viele ab, wenn Menschen davon reden, das ein Buch SIE gefunden hätte,
          nicht umgekehrt. Wir werden zu Büchern hingezogen, unwiderstehlich, wenn ihr Inhalt uns weiterbringt.
          Und ja nach Niveau, steigen die Ansprüche ..
          lg,

          Gefällt mir

      • Hallo Mirjam, Stefan

        wir machen doch in unserer Medi nichts anderes
        als Anastasia. Wir visualisieren doch Frieden und wertschätzendes Miteinander.
        Anastasia macht es detaillierter.

        LG Christa

        Gefällt mir

        • Hi, Christa,

          wir machen doch in unserer Medi nichts anderes
          als Anastasia. Wir visualisieren doch Frieden und wertschätzendes Miteinander.
          Anastasia macht es detaillierter.

          Sagt doch keiner was gegen ..❗
          Echt nicht, aber einiges ist einfach Unsinn, bzw. an den Haaren herbeigezogen ..
          Andererseits finde ich, sind viele stimmige Sachen zu finden, es muss jeder selbst wissen
          was er da glaubt oder nicht ..

          lg,

          Gefällt mir

      • Hallo Freunde!

        @Mirjam und Steven
        „Daß die Energiewesen nichts beseeres zu tun hatten als Macgtkämpfe aufzuführen, das ist zu menschlich und daß nur der Mensch neben Gott Schöpferkräfte hat, da kräuseln sich meine Zehennägel.“

        Ich habe die Aussagen von Anastasia zum Thema Energiewesen etwas anders betrachtet. Die Energien, die um Universum so vor sich hinexistieren und ursprünglich rein sich selbst genügten, wollen nichts anderes als das tun was in ihnen ist – ihre spezifische Energie entfalten. Und wie Anastasia bereits beschrieben, so haben sich diese Energien auch durch den Ur-Schöpfungsakt in Gottes Traum auch im und durch Menschen manifestiert.
        Man schaue nur die Energiezentren (Chakren) im Körper des Menschen an. Die 7 Hauptchakren (und wahrscheinlich viele weitere Chakren/Energiequalitäten) spiegeln ebenfalls 7 verschiedene Energiequalitäten wieder, die der Mensch in sich in Harmonie bringen darf. Und wenn eine Energie im Menschen die Oberhand übernimmt so gerät das ganze Gleichgewicht (Gesundheit) ins wanken.

        Oder man betrachte die Astrologie. Sterne und Sternbilder haben eine energetische Wirkung (Energiequalitäten/wesen). Je nach Stern und gemeisamen Sternbild/konstellation wirken sie durch die daraus entstehende Energiequalität.

        Man betrachte weiters den Mayakalender. 13 Ur-Töne/Schwingungen/Schöpfungsideen manifestieren sich mit weitern 20 Schöpfungsqualitäten. Hier sind ebenfalls Energiestrukturen/wesen enthalten. Jede Energiequalität will sich bzw. muß sich entfalten.
        Den Vorrang des Ausdrucks dabei sieht natürlich jede Energie bei sich selbst, da es ja ihre ureigenste Qualität ist bzw. sie kann gar nicht anders als ihre eingene Energie bedingungslos zu enfalten.
        All diese Energien kann der Mensch in sich aufnehmen und in sich in Gleicklang bringen und dadurch auch Schöpfen wie Gott …

        Ob es im Universum noch andere Wesen gibt, die wie die Menschen alle Energien des Kosmos in sich bündeln können und aus Gottes grenzenlosen Traum schöpfen können, weiß ich auch nicht. Aber lt. Anastaisa gibt es ähnliche, die fast an das menschliche Wesen heranreichen, jedoch nicht die volle Fähigkeit haben alle möglichen kosmischen Energien in sich aufzunehmen, zu harmonisieren und in weiterer Folge frei zu schöpfen bzw. zu erschaffen.
        Lt. Anastasia ist ja die Tier- und Pflanzenwelt auf der Erde auch ein Ausdruck des perfekten göttlichen Traums bzw. so wie sie es sagt, ist hier sogar Gottes Essenz und Präsenz am intensivsten zu spüren und zu erfahren. Und Tiere und Pflanzen benötigen dringend die Liebe und die Aufmerksamkeit (Energie) des Menschen, wodurch diese wiederum dem Menschen mit ihren Qualitäten dienen bzw. uns damit beschenken.

        @Christa
        „Wir visualisieren doch Frieden und wertschätzendes Miteinander.
        Anastasia macht es detaillierter.“
        Ja schön (:o), das nehme ich derzeit auch so wahr. Es ist ja nicht mal so das Wissen (obwohl genial) das mich beflügelt, sondern die freudvolle Kraft (der Klang hinter den Worten) die aus ihren Aussagen strömt … (:o).

        Aber nun gut, mal schauen was noch so alles daherkommt … (;o).

        LG Schmetterling

        Gefällt mir

      • Hallo Schmetterling,

        ist o.k., daß Anastasia für Dich stimmig ist, für mich nicht.
        Schon dieser Satz von Dir ist für mich eindeutig, daß da viel Unfug drin steht:
        „Aber lt. Anastaisa gibt es ähnliche, die fast an das menschliche Wesen heranreichen, jedoch nicht die volle Fähigkeit haben alle möglichen kosmischen Energien in sich aufzunehmen, zu harmonisieren und in weiterer Folge frei zu schöpfen bzw. zu erschaffen.“
        Wichtig ist, daß Dir die Bücher gut tun, alles andere zählt nicht.

        LG Mirjam

        Gefällt mir

    • Hallo Mirjam!

      Na ja, als Unfug würde ich es nicht bezeichnen. Denn der Mensch hat nun mal diese schöpferische Fähigkeit. Und ob nun die gewissen Astralwesen od. gewisse kosmische Energiewesen ebenfalls im gleichem Ausmaß die Fähigkeit haben, alle bzw. andere Energien in sich zu bündeln und auszubalancieren, ist vielleicht zu bezweifeln. Das Ganze ist mehr als die Summe der einzelnen Energie-Teile … .

      Und zur Beschreibung der gemeinten Astralwesen hier noch mal die WH aus Anastasias-Welt:
      „Immer wieder berichten Menschen davon, dass unsichtbare Wesen aus dem All zu ihnen sprechen, die sich selbst als positive Energie, als Stimme der kosmischen Vernunft bezeichnen. Mal ermahnen sie die Menschen, dann wieder treten sie mit Bitten an sie heran. Ihre Fragen laufen immer auf das Gleiche hinaus, nur sind sie oftmals getarnt: „Sprich, wie wurde die Erde und wie wurdest du, der Mensch, erschaffen?“.“

      Und ich würde auch weiters nochmal schlußfolgern – die Energiewesen sind wahrscheinlich unabdingbarer Teil des Menschen bzw. seiner Realität, aber der Mensch selbst als Ganzes kann niemals ein Teil eines Energiewesens sein (illusorisch vielleicht, wenn er einem bestimmten Dogma bzw. manipulativen Glaubensgerüst verfallen ist).
      Der Mensch kann sich vielleicht manchmal verstärkt einer bestimmten Energie hingeben, jedoch muß bzw. darf er diese mittelfristig mit den anderen Energien in sich in Einklang bringen. Vielleicht kommt diese Sicht der Dinge dem Ganzen einwenig näher (;o).

      Aber nun denn, ich bin voll bei dir, jeder sollte sich auf die Blume setzen, die ihm derzeit am besten aus Herzem gefällt (:o).

      Danke für deine Inspiration,
      lg Schmetterling

      Gefällt mir

  • Hallo Schmetterling,

    ich reiche dir meine Hand – danke schön , genau bei diesen und anderen Aussagen von An. bin ich hängen geblieben und im Buch Schöpfung fühle ich intuitiv mit das was An. dort erklärt für mich sehr sehr stimmig ist.
    Stefan das ist ein guter Gedanke , vielleicht solten wir mal aus An. Büchern hier einiges zitieren.
    tschau tschau

    Gefällt mir

  • Hallo Steven, Hallo Helmut!

    Ja, gern geschehen. Bin ja immer wieder fasziniert wie Anastasia es schafft, komplexe Themen in einfache verständliche schwingende Worte zu kleiden.

    Und wenns zum Thema passt werd ich, insoferns meine Zeit erlaubt, so manche Passage aus Anastasias Büchern hier einstreuen.

    Bis dann,
    lg

    Gefällt mir

  • ich unterscheide drei Wege die wieder ein Weg darstellen.

    erster weg ist der Seelen Weg
    zweiter weg ist der Bewusstseins werdender Weg
    dritter weg ist der Spiralförmiger weg
    der Seelen weg und der Bewusstseinsweg bewegen sich im Spiralförmigen weg

    darum sagt man der weg ist das ziel und egal wie es jetzt weh tun mag alles ist noch einmal in die 12-dimensionale Hyperraummodell eingewickelt die uns sehr schwer erlauben in der höheren Schwingungsfrequenzen hinein zu schauen nur dann wenn wir denn Dimensionalen Übergang erreicht haben dann werden wir auch denn höheren Schwingungsfrequenzen ausgesetzt werden und bis dort hin können wir uns weg Meditieren aber mit sehr geringen Erfolgs Chancen und Erlebnissen bzw. Erleuchtung erreichen nur wenige Menschen die Geistlich durch alle 12-dimensionale Hyperraummodell durchfliegen können sowie Körper verlassen Können.

    lg stip

    Gefällt mir

    • Oh Stip!
      WO gehst du wieder um?
      Und in was für einem Zusammenhang bringst du Meditation?

      und bis dort hin können wir uns weg Meditieren aber mit sehr geringen Erfolgs Chance

      WEG-meditieren? Wohin, um Himmels Willen ..
      Man meditiert doch wohl, um Klarheit, Einsicht zu gewinnen und nicht, um sich „weg-zubeamen“, oder meinst du nicht?
      Um sich mit seinen stillen, inneren Energien zu verbinden – was dem Spruch, in der Ruhe liegt die Kraft, erst seine Bedeutung gibt.
      Naja, kann, muss nicht ..
      lg,

      Gefällt mir

  • ja , ich habe die Meditation komplett anders eingeschätzt , zuerst sollten wir uns Erden dann höheren Bewusstsein erreichen und dann was ist dann ?
    ich möchte auch außerhalb des sichtbaren hin gelangen aber wie ?

    Gefällt mir

    • Hi Stip,

      ja , ich habe die Meditation komplett anders eingeschätzt , zuerst sollten wir uns Erden dann höheren Bewusstsein erreichen und dann was ist dann ?
      ich möchte auch außerhalb des sichtbaren hin gelangen aber wie ?

      Tja, damit bist du nicht alleine, so gehts vielen. Zuerst große Euphorie, aber dann sieht man „kein Licht“ mehr ..
      Zuerst einmal, Erdung hat damit wenig zu tun, Erdung ist eine Technik um dich am BODEN zu halten und um dir eine bessere Grundlage zum Leben,
      damit du dich besser ausdrücken kannst- zu geben. Höhere Bewusstseinszustände – du willst doch nicht behaupten, du hättest welche erreicht?
      Denn erst dann gehts weiter – NICHT jetzt schon quengeln ..😈
      lg,

      Gefällt mir

  • Wahrscheinlich habe ich ein wenig meine Geduld in der suche verloren.🙂

    lg

    Gefällt mir

  • RamRam

    allen mal einen schönen gruss aus indien … muss gestehen das ich schon wieder nur die kommentare gelesen habe … aber war trotz dem erhellend ….
    wenn man versucht das gelernte umzusetzen kann man schnell erkennen das eine reduzierung des wissens auf essenzen sehr hilfreich sein kann …. viele worte helfen da wo man etwas herausfinden möchte … sind allerdings um wissen zu beschreiben meiner meinung nach völlig ungeeignet …. was das um was es geht ausmacht kann man wohl nur in sich selbst und durch sich selbst erfahren … so macht für mich auch der spruch der weg ist das ziel nicht mehr wirklich viel sinn …. wenn das ziel in mir liegt … ja sogar vielleicht ich selbst bin … welchen weg muss ich da gehen … da ist jeder weg ein umweg …

    ich praktiziere das mit dem erschaffen aus dem inneren heraus schon sehr erfolgreich … wir sind sehr mächtige wesen … wenn wir uns nicht immer wieder so sehr auf beschriebenes und somit fixirt oder deffiniertes stützen würden … na gut … hier nehme ich mich aus … hab bei mir ein neues betriebssysetem aufgespielt …. und das ist trotz eines gewissen mangels an schon verfügbaren programmen sehr potent ….

    die welt ist voll mit kruden beschreibungen … das selbst ist es … nicht das selbst was erst sein darf wenn es der andere durch eine gelungene erklärung zulässt … nein das selbst ist bedingugslos … und kann auch nur so wirken ….

    so und jetzt begebe ich ich in die welt von lassi und einer blumenzigarette

    JaySitaram ….. Die Gita kann ich im übrigen auch nur wärmstens empfehlen …

    Gefällt mir

  • Endlich mal ein informativer Post, besten Dank. Muss man sich nochmal in Ruhe durchlesen. Generell finde ich die Seite gut zu lesen.

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s