WORLD OF MASK’S

Es ist nichts neues, wir alle wissen es und wir alle sehen es, aber wir wissen nicht, was wir dagegen unternehmen können. Gut geschätzte 70-80% aller Menschen, die auf der Erde “rumwuseln”, haben ein massives Problem:

Anstatt zu SEIN wer sie sind, spielen sie allen Menschen etwas vor und meist dasjenige Programm, was diese ERWARTEN zu sehen und geboten zu bekommen .. 

Da braucht sich dann wirklich niemand wundern, wenn wir Depressionen, Burnout und alle möglichen und unmöglichen Krankheitsbilder und Psycho Neurosen um uns herum wahrnehmen können. Trotzdem, und wie sich die Menschen wundern ..

Die Menschen sind krank, obwohl viele von ihnen dies vehement abstreiten würden. Immerhin sind sie ja fähig zu arbeiten, sie “funktionieren bestens”, sagen sie – ja, genau: sie funktionieren ..

Maschinen funktionieren, Roboter und Automaten funktionieren, aber leider haben sich tatsächlich viele Menschen dazu degenerieren lassen, nicht viel mehr als biologische Maschinen zu sein. Mechanisch im denken, im handeln und in der Bewegung .. 

STARRE wär bei einigen glatt noch gelogen!

Und WIR? Was ist mit UNS?

Damit meine ich natürlich all jene unter uns, die durchaus versuchen diesem Trott zu entfliehen, die wir Energiearbeiten betreiben, Bewusstsein erforschen und ansonsten alles mögliche unternehmen, um unser Alltagsbewusstsein möglichst oberhalb des Niveaus von Affen und anderer “Zoologischer Sehenswürdigkeiten” zu halten.

                                                                                 Quelle:- >

Tja, WAS SOLL MIT UNS SCHON SEIN?!

Auch wir tragen Masken, zwar nicht mehr so viele, wie wir einst aufsetzten, bevor wir uns aufmachten und in Richtung Selbsterforschung marschierten – daß wär ja noch schöner -  aber, liebe Leute, lasst uns ehrlich sein. Ganz wenigen ist es vergönnt, so authentisch zu leben und ganz ohne Maske auszukommen.

Aber während Masken tragen bei den meisten Menschen das “soziale Überleben sichern”, muss unsereins damit zurechtkommen, daß wir von unseren Masken überrascht werden.  Immerhin ist der “typische Bewusstseinsarbeiter” – Meeeensch, gibts da nicht n besseren Ausdruck für, ist ja zum totweinen – egal, der typische Mensch, der an seinem Bewusstsein werkelt, ist meist stolz darauf, seine Ego-Masken transformiert zu haben und glaubt sich absolut authentisch zu sein. Haaaach, eeeendlich, das “neue Leben” kann begonnen werden .. – denkt er.

Gefangen! Ja, ganz genau – erwischt! Klappe zu!

<-Quelle:

Die nächste, neue Falle, in die vermutlich ein JEDER und ziemlich sicher tritt .. ist trotz aller spiritueller “Komponenten”, die alte Falle, die ICH BIN besser, höher, weiter, länger, anders, schneller und spiritueller – als DU – Falle.

Und ich bezweifle ernstlich, das irgendjemand dem zu Beginn entkommt. Ist auch nicht weiter schlimm, solange es uns irgendwann bewusst wird und wir auch das transformieren. Denn Stolz darauf zu sein, völlig egal, auf was auch immer – ist eine Regung des Ego!

“The next Mask in Town – right here, right now. Bitte holen sie sich ihre Masken Sonderanfertigung beim nächstschlechtesten Apotheker oder/und Schweinepriester ab. Danke – Ende der Durchsage. Wir bringen Werbung .. “

DAS kostet natürlich Überwindung und es braucht dann schon einige “Muckis”, mindestens 3-4 Anläufe, im Selbst-in-den-Hintern-treten und einige Runden der allseits beliebten Disziplin “Du-mich-auch”, dann ist man eventuell soweit, sich offen und ehrlicherweise einzugestehen, daß man gerade an einem akuten Syndrom, namens “spiritueller Höhenflug” leidet, besser bekannt unter dem freundlichen “Pseudonym” Spiritueller Hochmut”, der – wir wissen es – klar, vor dem Fall kommt.

Und da kann man seeeeeehr tieeeeeeef fallen!

<-Quelle:

 

Das Zentrum unseres Bewußtseins wird von unserem ICH, oder dem Ego eingenommen. Das Ego hat elementare Funktionen, welche unter anderem Sorge dafür tragen, das wir uns als eine denkende, fühlende Einheit wahrnehmen, daß, was einen Menschen ausmacht.

Ja, es ist wahr, das Ego ist TRENNUNG pur, es ist nicht besonders intelligent, weil es nur den logischen Verstand auf seiner Seite weiß, sowie den “reaktiven Mind” des Stammhirns. Das Ego ist primär eine Überlebenseinheit, dafür hat sie lange Zeit funktioniert und im Moment macht es grade harte Zeiten durch, weil ihm seine Macht abhanden kommt.

Trotzdem, lasst mich eine kleine “Hymne” auf das Ego halten, denn würden wir NICHT GETRENNT von den Dingen wahrnehmen, was, wie uns bewusst ist, lediglich eine Illusion ist, eine starke zwar, aber immer noch eine Illusion – dann könnten wir NICHT zwischen SUBJEKT und OBJEKT unterscheiden.

<-Quelle:

Unsere Getrenntheit ist letztlich nichts weiter als ein TRICK, damit wir diese Erfahrungen in 3 D machen können. Wir haben leider vergessen, daß die angebliche Trennung zwischen Subjekt und Objekt, keine wirklichen Gegensätze erzeugen, weil der Beobachter – der wir sind, mit allem beobachteten verbunden ist, also grundsätzlich EINS ist. 

Ein kleines Hoch auf das Ego, denn sonst würden wir uns gar nicht als INDIVIDUUM, als ICH erkennen können, würden wir nicht die künstliche Trennung erfahren. Denn entweder, wir nehmen die EINHEIT allen SEINS wahr, ODER die Trennung – BEIDES zusammen geht nunmal nicht. Allerdings haben wir die in uns innewohnende Fähigkeit der Unterscheidung und wir haben ein Gedächtnis, sobald wir also die Illusion einmal durchbrechen und der EINHEIT gewahr werden, die uns mit allem-was-ist-verbindet, können wir uns das stets im Hinterkopf behalten. Ein Mensch kann viel sein, er MUSS NICHT zwangsläufig dumm sein ..

image                                                                                                                  Quelle:- >

Übrigens war es Carl G. Jung, der als erster mit der Idee einer MASKE ankam, die der Mensch benötigen würde, um – wie er meinte -den “Anforderungen der Umwelt entsprechen zu können”, agiere der Mensch häufig in wechselnden Rollen. Wir alle kennen den “Typus” des Bürotyrannen, der zu Hause nichts zu sagen hat und eher den “Pantoffelhelden” mimt. Jung entwickelte dafür den Ausdruck PERSONA ( was nichts weiter, als die MASKE der antiken griechischen Schauspieler ist/war), ich denke  es schadet nichts, wenn wir wissen, daß, wenn wir als Person angesprochen werden, als eine Maske, eine künstliche Identität gesehen werden.

Natürlich nicht bewusst, wer weiß das denn schon. Wir gehen heute dank der “Trivialisierungsmaschine” Fernseher mit Worten und Begriffen derart achtlos und unbewusst um, es ist schrecklich, wieviel uns tagtäglich allen entgeht.

Ein anderer Denker deutscher Geistestätigkeit, Friedrich Nietzsche, ging davon aus, daß "jeder tiefe Geist, eine Maske braucht", die ihn vor Verletzungen unserer Intimsphäre schützt.

<-Quelle:

Was uns jetzt zu der überaus interessanten Frage bringt, WAS denn die MASKE verbirgt, WAS ist so kostbar, um derart durch sie geschützt zu werden?

Klar ist, unsere Masken nutzen wir zur Bestätigung im außen, solange wir der Illusion verfallen sind, daß es jeweils wichtige innere Aspekte von uns wären. Doch der Kummer ist bei manchem groß, wenn erkannt wird, daß die so hehre Persönlichkeit, auf die sie so stolz sind, im Grunde nichts weiter als eine Ansammlung von Einbildungen, Spiegelungen anderer Menschen, Projizierungen und “Eintagsfliegen”, einfach viele verschiedene Masken, unseres wirren, reaktiven Verstandes sind.

Manche Menschen reagieren regelrecht dramatisch darauf, wenn sie erstmals einen Blick auf ihr wahres ICH werfen und erleben, daß, was Dr. David Hawkins die “dunkle Nacht der Seele” nannte. Was eine Metapher für das “Sterben des Ego”  ist, um wie ein Phönix aus der Asche emporzusteigen und das wahre EGO zum Leben erweckt.

image<-Quelle:

Die Lehre von Hawkins ist geprägt von einem tiefen Verständnis hinsichtlich der Bewusstseinsentwicklung des Menschen auf dem Weg zur Erleuchtung. Der Zustand der erweiterten Seinsebenen ist von einem Gewahrsein der An-Wesenheit GOTTES erfüllt. Sie ist identisch mit dem (höheren) SELBST, das göttlichen Frieden ausstrahlt und die Quelle der Existenz ist. Das Licht, welches das SELBST ausstrahlt, ist das wirkliche Zuhause, die unbeschreibliche Freude und Einheit, die alles bisher Erlebte überstrahlt.

 

Wir erinnern uns: Dr. David Hawkins ist der Kerl, welcher die Ebenen des Bewusstseins entdeckte und kalibrierte, die von 1, was die Existenz an sich darstellt, bis zum Faktor 1000 reicht,  was ein Bewusstsein beschreiben soll, wie es die großen AVATARE der Menschheit erreichten(Jesus, Buddha, etc.).

<-Quelle:

Während es meinetwegen, durchaus einige gute Gründe für Masken geben mag – mir fällt nur keine einziger ein – hat dieses “IMAGE Denken” dazu geführt, daß wir uns immer weiter von unserem Ursprung entfernt haben, und ich meine wirklich weit, weit, sehr weit weg davon ..

WAS BEDEUTET IMAGE?

Image, das ist einerseits das Bild, das wir selber von uns als Mensch, von unserem Produkt oder unserem Unternehmen haben. Es beschreibt also erst einmal unser Selbstbild, aber auch oftmals auch schon das Bild, das wir (als Vision von uns oder unserem Angebot) anstreben. Image ist jedoch auch das Bild, das sich Andere – Kunden, Freunde und Bekannte, Mitarbeiter wie Geschäfts- und Lebenspartner – von uns machen. Das kann durchaus ganz anders sein, als das Bild, das wir von uns haben oder gerne hätten. Aus diesen beiden Polen ergibt sich eine Grundaussage der Image-Entwicklung. Wir können noch so gut in einer Sache sein: Sind wir nicht in der Lage, zu zeigen, dass wir ‚etwas Besonderes‘ repräsentieren, fallen wir nicht positiv (genug) auf.

 

  Man will’s nicht für möglich halten, aber es gibt inzwischen schon Unternehmen, die jedem sein Wunsch Image verschaffen und auch verkaufen. Dabei ziehen solche Firmen Aspekte des Arbeits- und farbpsychologischen Wissens heran und neueste Forschungsergebnisse in Sachen Kommunikation und Neuro-Marketing, sie begleiten Leute aber auch über einen längeren Zeitraum, um sie durch einem Coaching Prozess zu führen.

Also wirklich, sehr, sehr, sääähr weit weg entfernt ..

                                                                                                     Quelle:- >

Man sollte sich im klaren darüber sein, daß, wer sich auf Spiritualität einlässt, WIRKLICHE Spiritualität, wird über kurz oder lang seine Masken fallen lassen. Er wird sich ihrer nach und nach, immer bewusster werden, wird sich ihrer Unzulänglichkeiten klar und wird schlussendlich zum wahren WESEN SEINER SELBST vorstoßen. 

Wiki meint:

Spiritualität (von lat. spiritus ,Geist, Hauch‘ bzw. spiro ,ich atme‘ – wie altgr. ψύχω bzw. ψυχή, siehe Psyche) bedeutet im weitesten Sinne Geistigkeit und kann eine auf Geistiges aller Art oder im engeren Sinn auf Geistliches in spezifisch religiösem Sinn ausgerichtete Haltung meinen. Spiritualität im spezifisch religiösen Sinn steht dann auch immer für die Vorstellung einer geistigen Verbindung zum Transzendenten, dem Jenseits oder der Unendlichkeit.

 

Und wenn wir dann unser göttliches Ebenbild erkennen, daß wir LICHT sind, Lichtseelen, die in diesen wunderbaren, vollkommenen Körpern, die Erfahrung des MenschSeins machen, dann wird uns bewusst, wie uns all die religiösen Schlepper, Nepper, Bauernfänger in die Irre führten, damit, uns zu erzählen, wir HÄTTEN eine Seele- irgendwo. Und das wir uns erst mühevoll hinauf entwickeln müssten .. -  u-u-u-und fertig ist der “Sündenkanon”.

                                                                                                                Quelle:->

Völlig FALSCH! Wir SIND SEELEN .. unsere LICHTSEELE “wohnt” im “höheren Selbst”. Man sehe sich die Bilder und Zeichnungen “alter Künstler”- in diesem KONTEXT ist alt, mit vergangenen Jahrhunderten gemeint – an, die damals oft noch hellsichtig waren, dabei kann man sehen, wie sie den sogenannten “Heiligenschein”, um Menschen malten, der für das höhere SELBST stand/steht – und wohl aussagen sollte, daß jeder gemalte Mensch bereits soweit entwickelt war, daß sich sein “höheres Selbst” durch diesen Körper ausdrückte. 

Sobald wir bereit sind unsere Masken abzulegen und erkennen, daß Herzdenken, Toleranz und Miteinander mehr WERT besitzt, als jedes Image und alle Masken der Welt, gehen wir den Weg zu uns selbst zurück.

Die SELBSTERKENNTNIS liefert uns den Schlüssel dazu, wir müssen nur den Mut und die Überwindung aufbringen, ihr ins “Gesicht” zu sehen. Die Masken runterzureißen und uns so annehmen, WIE WIR SIND, wir brauchen dann keine Masken mehr. Wir haben auch nie welche gebraucht, dazu hat man uns “überredet” – wobei wir ein “Angebot bekamen, daß wir- like Mafia – nicht ablehnen konnten.

image

Im Grunde ist alles sehr einfach, das wollen wir nur nicht glauben. Es ist die Gefangenschaft des urteilenden Verstandes, an den wir jetzt noch gekettet sind und der eher “Dorftrottel”, als Intelligenzbestie ist, welcher uns zuerst immer nach dem komplizierten, als dem einfachen Ausschau halten lässt.

In meinem persönlichen Umfeld, bin ich ein steter Quell von Ärgernis und Aufregung, in letzter Zeit auch von Hilflosigkeit. Doch, ich bemerke das sehr genau. Vor allem dann, wenn es mir gelingt allen Spiegelungen und Projektionen, die subtil versteckt durch Vorwürfe und allerlei skeptische Blicke hindurch zum Vorschein kommen, eine souveräne Abfuhr zu erteilen. Wenn ich mich jedes Urteils enthebe, jeder Oberflächlichkeit entsage und einfach grinse ..

Leider funktioniert das nicht immer – noch nicht, besonders dann nicht, wenn es ihnen – in diesem Falle meiner Familie, gelingt, mich in ihre Vergangenheitsbezogenen Geschichten zu zerren, wo Onkel Fritz jenes, Tante Martha dieses und oh Gott, Oh Gott – oh jemine, der Oberpatriarch Emil, irgendwas unvorstellbar krasses tat.(Dasistallessofurchtbaruninteressant)

<-Quelle:

Mich beschleicht manchmal der Gedanke, das tun sie absichtlich, weil sie genau wissen, ich kann da nicht lange zuhören und einen auf “abgeklärt” machen – und nebenbei, das Grinsen vergeht mir da auch ziemlich schnell. Ruck zuck kommt dann der Moment, wo ich dann meine Nerven wegwerfe und miteinfalle ins “fröhliche verurteilen” und lästern!

Wahrscheinlich gehts jedem so, wir werden “verführt”, die alten Fehler zu wiederholen, niemand sieht’s gerne, wenn sich jemand weiterentwickelt. Das entbindet mich aber nicht davon, es weiter zu versuchen. Irgendwann, und da wette ich drauf, wird mir das gelingen, ohne wieder runtergezogen zu werden – UNS ALLEN wird es gelingen,  insofern es zumindest jemandem Ernst damit ist.

                                                                                                           Quelle: –>    

In Anlehnung eines kürzlich wo gelesenen Spruchs: MASKEN tragen ist sowas von 20. Jahrhundert .. sowas von OUT, ein absolutes NO GO, wenn ich jemals eines sah.  Aber, wenn wir demnächst wieder einmal vor jemandem stehen, der ganz offensichtlich Schwierigkeiten hat seine Maske abzunehmen und sich uns gegenüber verhält, als wäre er der allerletzte Arsch überhaupt, ist es vielleicht kein Fehler, wenn wir Mitgefühl und Verständnis aufbringen könnten.

Wenn jemand lieber als Arsch verschrien ist, anstatt sich zu zeigen wie ER WIRKLICH IST, dann hat er unser Mitgefühl wahrscheinlich verdient. Und irgendwann, das bleibt einfach nicht aus, wird auch dieser seine Maske ablegen – vielleicht schon bald.

<-Quelle:

Es mag vielleicht nicht so aussehen, aber WIR ALLE gehen denselben Weg. Rauchfangkehrer, Lehrer, Dorftrottel, Banker, Wissenschaftler, Prostituierte, Stricher, Drogensüchtige, Polizisten, Psychopathen und Verbrecher – ALLE, ausnahmslos alle, die wir in unseren verschiedenen Verkleidungen und Spiele spielend, deren Sinn eh keinem richtig klar ist rumwuseln, haben denselben Weg, zurück zur Quellexistenz zu gehen .. der eine schneller, der andere langsamer, is völlig egal ..

 

   Quellennachweise:

http://www.institut-fuer-image.de/

http://de.wikipedia.org/wiki/Spiritualit%C3%A4t

http://de.spiritualwiki.org/Hawkins/Lehre

———————————————————————————————————————-

53 Kommentare

  • Hallo Stefan,

    ein gelungener Artikel.
    „Die SELBSTERKENNTNIS liefert uns den Schlüssel dazu, wir müssen nur den Mut und die Überwindung aufbringen, ihr ins “Gesicht” zu sehen. Die Masken runterzureißen und uns so annehmen, WIE WIR SIND, wir brauchen dann keine Masken mehr“

    Zu sich selber stehen, sage ich dazu und wenn ich den größten Mist baue.
    Selbsterkenntnis, führt auch zur Selbstverantwortung.

    Gute Nacht, Stefan, ich wünsche dir einen erholsamen Schlaf.
    LG Christa

    Gefällt mir

    • Hi Christa,

      Zu sich selber stehen, sage ich dazu und wenn ich den größten Mist baue.
      Selbsterkenntnis, führt auch zur Selbstverantwortung

      Ja, sehr richtig, kann manchmal schmerzen und weh tun, ist aber immer hilfreich ..
      Ich werd‘ jetzt auch wirklich versuchen Mütze voll Schlaf zu kriegen ..
      dir auch gute Nacht
      lg,

      Gefällt mir

      • Der Inkarnationsvertrag

        Da es immer wieder zu Missverständnissen bezüglich des Gebrauchs von Leben, Körper und Geist kommt, hier noch einmal der Inkarnationsvertrag, den wir alle unterschrieben haben. Noch immer gehen unnütz viele Beschwerden bei der Inkarnationsbehörde ein und Verstöße gegen wesentliche Pragraphen erzeugen unnötigen Papierkram. Aufgrund einer geplanten Schwingungserhöhung wäre es schön, wenn alle aktuell inkarnierten den Vertrag noch einmal studieren könnten, damit der gemeinsame Aufenthalt in Zukunft reibungsloser verläuft.

        Wie bei allen Verträgen lohnt es sich, auch das Kleingedruckte zu lesen.

        INKARNATIONSVERTRAG
        Ø Es ist hilfreich, über jeden Satz einzeln nachzudenken.
        §1) Sie erhalten einen Körper. Dieser Körper ist neu und einmalig. Niemand sonst bekommt den gleichen.

        §2) Sie erhalten ein Gehirn. Es kann nützlich sein, es zu benutzen.

        §3) Sie erhalten ein Herz. Die besten Resultate erzielen Sie, wenn Hirn und Herz ausgewogen benutzt werden.

        §4) Sie erhalten Lektionen. Niemand bekommt exakt die selben Lektionen wie Sie oder kann sie Ihnen abnehmen.

        §5) Sie können tun, was Sie wollen. Alles, was Sie anderen antun, kommt zu Ihnen zurück.

        §6) Eine Lektion wird so lange wiederholt, bis sie begriffen wurde.
        (Auch inkarnationsübergreifend)

        §7) Dieser Vertrag ist für alle gleich. Es gibt keine Privilegien, auch wenn einige das behaupten. (Handschriftliche Änderungen haben keine Gültigkeit.)

        §8) Sie bekommen Spiegel, um zu lernen. Viele Spiegel sehen aus wie andere Körper. Sie sind dazu da, Ihnen etwas zu zeigen, das in Ihnen ist.

        §9) Wenn Ihr Körper zerstört wird oder aufhört, zu funktionieren, bekommen Sie einen neuen. (Es kann zu Wartezeiten kommen.)

        §10) Der Inkarnationsvertrag läuft erst aus, wenn alle Lektionen zu einem befriedigenden Ergebnis geführt haben.

        §11) Was befriedigend ist, bestimmen Sie!

        ØNützliche Hinweise und Tips:
        *** Ziel ist es nicht, beim Verlassen eines Körpers möglichst viel Geld zu haben.
        *** Es gibt keinen Bonus für Berühmtheit oder Beliebtheit.
        *** Sie müssen sich nicht an den Fehlern anderer orientieren.
        *** Regeln sind dazu da, überprüft zu werden.
        *** Behauptungen anderer über das Ziel können Ablenkungen sein.
        *** Sie können nichts falsch machen. Es kann höchstens länger dauern.
        *** Zeit ist eine Illusion!
        *** Sie haben Zugriff auf alle Antworten über eine spezielle Verbindung in Ihrem Herzen.
        *** Alles innerhalb des Schulungsraums reagiert auf Herzensausstrahlung.
        *** Versuche, den Schulungsraum zu beschädigen, führen zu Einschränkungen.
        *** Niemand kann Ihnen die Verantwortung abnehmen.
        *** Gewalt führt niemals zu einer Lösung.
        *** Es kann nützlich sein, darauf zu achten, welche Situationen sich wiederholen.
        *** Drogen (legale und illegale) können die Wahrnehmung der Lektionen verfälschen.
        *** Nur, weil alle sich auf eine Weise verhalten, muß das nicht bedeuten, daß es richtig ist.
        *** Es gibt selten nur eine richtige Lösung.
        *** Sie können einen Antrag auf Vergebung stellen.
        *** Es gibt keine Extraklauseln für niemanden.
        *** Sie werden geliebt. Alles andere ist Täuschung.
        *** Lektionen sind besondere Gelegenheiten, sich zu entwickeln und keine böse Absicht.
        *** Es kann riskant sein, seinen Körper anderen anzuvertrauen.
        *** Andere in der Entwicklung zu behindern, bringt keinen Vorteil.
        *** Sie bekommen (vorzugsweise während der Nachtstunden) Gelegenheit, den Körper zu verlassen.
        *** Erinnerungen an Erfahrungen außerhalb des Körpers werden nicht im Körper bzw. Gehirn gespeichert.
        *** Herumspielen an Ihrem Körper ist Ihr gutes Recht. An den Körpern anderer erfordert deren Einwilligung.
        *** Abgucken ist sinnlos!
        *** Wer Ihnen eine Lebensversicherung anbietet, ist ein Betrüger.
        *** Das mutwillige Beenden einer Inkarnation führt zu viel unnützem Papierkram.
        *** Wissenschaftliche Gutachten und heilige Schriften dienen der Verwirrung.
        *** Es geht nicht darum, Erster zu sein.
        *** Es geht nicht darum, cool auszusehen.
        *** Niemand macht in Ihrer Situation eine bessere Figur als Sie.
        *** Sie sind nicht der Einzige, der am Sinn des Inkarnationsvertrages zweifelt.
        *** Da Sie diesem Vertrag zugestimmt haben, ist es unnütz, sich darüber zu beschweren, daß Sie hier sind.

        Gruß
        „Wochenend und Sonnenschein“ Icke

        Geklaut von HIER: Quelle: http://aufstiegshype-2012.blogspot.com/2012/01/inkarnationsvertrag-o.html
        Danke, Peggy!😉
        lg,

        Gefällt mir

      • Hallo Steven,

        Ich wünsch Dir auch ne gute Nacht und erholsamen Schlaf.
        Ich halt Wache.
        LG

        Gefällt mir

        • Guten Morgen, Ver a!
          Prima Wache gehalten!
          Hab geschlafen wie n Murmeltier, nicht einmal wach geworden ..😀
          Danke dir ..
          PS: Sag mal, ist das Absicht, beim Namen Ver-a, dieses a etwas versetzt?
          Oder nur n Fehler, vertippt?
          lg,

          Gefällt mir

      • Guten Morgen Steven,

        freut mich zu lesen, dass Du wie n Murmeltier geschlafen hast und nicht mal wach geworden bist. Dann war es sicher ein erholsamer Schlaf. Hab auch gaaanz lange Wache gehalten.

        Ver a, nein kein Tippfehler, es ist Absicht.
        Ich wünsch Dir einen schönen Tag.
        LG

        Gefällt mir

      • Guten Morgen Ver-a

        hat das was mit a und el zu tun?
        Neugierigist.

        LG Christa

        Gefällt mir

      • Hallo Christa,

        nein, das hat nichts mit a und el zu tun. Ver a ist nur nicht ganz mein Name, da fehlt ein Stück. Ist so lang und klingt ganz schön altmodisch. Das ist einer der Gründe.
        LG

        Gefällt mir

  • Es ist wirklich faszinierend deine bzw. unsere bzw. DIE Entwicklung hier zu beobachten.
    Jetzt kommt noch mal der ergänzende Lateinetymologiker😉 „person“ kommt von „per sonare“ (durch klingen) was wohl auch als Maske gemünzt werden kann oder einfach nur unsere 3D Hülle, durch die unser Geist klingen kann.
    Das Ego betrachte ich als wichtigen Teil meines Immunsystems, das mir künstlerische Kraft gibt und mich deutlich von meinem Gegenüber abgrenzt. Wenn mein Ego nicht wäre hätte ich mich wohl schon längst im morphischen Feld von „Alles-was-ist“ verflüchtigt. So habe ich zumindest das Gefühl von geistigem Eigentum, Besitz und Kontrolle auch meiner sterblichen Hülle.

    Gefällt mir

    • Hallo, guten Morgen, Freund Floh!
      Habe die Ehre .. ich hoffe, das Familienleben bekommt dir ..🙂

      as Ego betrachte ich als wichtigen Teil meines Immunsystems, das mir künstlerische Kraft gibt und mich deutlich von meinem Gegenüber abgrenzt. Wenn mein Ego nicht wäre hätte ich mich wohl schon längst im morphischen Feld von „Alles-was-ist“ verflüchtigt. So habe ich zumindest das Gefühl von geistigem Eigentum, Besitz und Kontrolle auch meiner sterblichen Hülle.

      Ganz deiner Ansicht, es hat seine gewissen Vorzüge, was das betrifft. Ein prima „Trick“, um überhaupt all die Spiele spielen zu können, die auf Erden nun mal laufen, trotzdem, es bleibt eine Illusion in dem Sinne, weil wir ja nicht wirklich getrennt sind von den anderen, noch von den Objekten. Vielmehr sind wir vielfältigst einge- und verbunden, innerhalb der „göttlichen Schnittmuster“, wir brauchen nur zu wollen und wir können die Trennung überwinden – weil sie nie wirklich war.

      habt nen schönen Sonntag
      lg,

      Gefällt mir

  • „“Wenn jemand lieber als Arsch verschrien ist, anstatt sich zu zeigen wie ER WIRKLICH IST, dann hat er unser Mitgefühl wahrscheinlich verdient. Und irgendwann, das bleibt einfach nicht aus, wird auch dieser seine Maske ablegen – vielleicht schon bald.““

    Ich kenne so einen „Arsch“ und ich übe sehr oft daran, innerlich ruhig zu bleiben und Mitgefühl zu haben….SEHR schwer manchmal, zumindest im Alltagstrott, doch in den Medis geht es ziemlich gut und ich hoffe darauf, dass irgendwann diese Maskerade beendet ist…und ich endlich begreifen kann, WAS mir da denn gespiegelt wird ( denn ich bewerte das Verhalten dieses „Arsches“ als völlig unmöglich und daneben…)…oder es ist keine Spiegelung in dem Sinne, sondern eine herausfordernde Übung in Mitgefühl….. Puuuh…nun ja, man wächst ja mit seinen Herausforderungen….😉

    Klasse, Dein Artikel wieder mal!

    @ Peggy
    Köööööstlich diese Inkarnationsvertrag 😀

    Liebe Grüße, Betti

    Gefällt mir

    • Grüß dich, liebe Betti,
      gut geschlafen heute?

      …oder es ist keine Spiegelung in dem Sinne, sondern eine herausfordernde Übung in Mitgefühl….. Puuuh…nun ja, man wächst ja mit seinen Herausforderungen

      Das du es so „sportlich“ nimmst, spricht eindeutig eher dafür, das es weder eine Spiegelung, noch eine Übung in Mitgefühl ist – ich kann mich irren,
      natürlich, doch mir scheint eher, hier benötigt jemand seine Grenzen ausgezeigt zu bekommen. Wenn du dieses Verhalten als
      „unmöglich“ einstufst, dann ist es vielleicht nach einiger Zeit notwendig ihm das ins Gesicht zu sagen. Nur weil wir die
      „Sanftmütigeren“ sind, bedeutet es nicht alles hinnehmen zu müssen. Es gibt im Grunde nur 2, wirklich effektive Möglichkeiten,
      die du hier anwenden kannst – die Wahl zwischen Radikaler Vergebung/Selbstvergebung(Ho’oponopono) oder dem Typen „Shut up“ zu sagen.
      Persönlich halte ich radikale Vergebung für das beste Mittel überhaupt, gemeinsam mit Selbstvergebung angewendet, wird erreicht
      das man KEINE RESONANZ mehr aufweist.
      Ich hoffe, du findest einen Weg um diesen Menschen in seine Schranken zu weisen ..
      schönen Tag betti

      Gefällt mir

  • Hinter allen Masken des Lebens finden Sie immer eine Seele.

    und

    Reiche und Arme hat es schon immer gegeben nur der Seelenreichtum ist unendlich im Wissen und unerschöpflich in dem ewigem Leben.

    lg stip

    Gefällt mir

  • Ja lasst uns entlich mit den Maskenball schluss machen
    und wider ganz wir selbst werden🙂
    und ich habe heute nacht auch gut geschlafen
    entlich mal wider schönen guten morgen allen
    und noch einen schönen sonntag wünsche ich

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    ja die Masken ablegen ist ein lustiges Spiel. Ist wie eine Zwiebel, immer wieder kommt eine Schicht zum Vorschein, aber ich weiß, das kriegen wir hin.

    LG MIrjam

    Gefällt mir

    • Hi Mirjam,

      ja die Masken ablegen ist ein lustiges Spiel. Ist wie eine Zwiebel, immer wieder kommt eine Schicht zum Vorschein, aber ich weiß, das kriegen wir hin.

      Wirklich schönes Bild, passt prima ..😎
      Klar kriegen wirs hin!

      Gefällt mir

  • moin Stefan, moin alle zusammen, gut ausgeschlafen?

    na denn trifft dieses Video hier ja voll ins Schwarze, liebe Freunde. Kurze Einleitung: Schatten der Zukunft – das Superhirn , Wissen-schaft und Spiritualität

    http://www.n24.de/news/newsitem_7387854.html?id=1277318&autoplay=true

    das ist so genial zu erfahren was einige Menschen “ erleben,erfahren“ und was für ein POTENZIAL in UNS ALLEN steckt.- ich sag nur Hammer, Hammer!!!
    Allein das leben von Matthew Sagan als er 3.4 Jahre alt war und heute ein Teenager.
    Schaut euch das bitte bitte an. Ihr werdet es nicht bereuen.

    heute 18 Uhr alle zusammen,
    Lg Helmut

    Gefällt mir

    • Hallo Freund Helmut,
      Wie? Du meditierst? War mir echt neu .. Cool!:mrgreen:
      Hab mir grad die Doku angesehen, „Inselbegabung“ nennen sie das ..
      Isses nicht suberb? Im Grunde sind es keine Genies, sondern Vorläufer
      und wir alle werden in Zukunft mehr können, mehr alte Fähigkeiten aufgeschalten kriegen-
      wir müssen sie aber auch nutzen ..🙄

      lg,

      Gefällt mir

  • Schönen Sonntag Dir Stefan🙂

    bin schon wieder aufgeregt. Meine Güte. Wie Du das so schreibst … Ich war bei einem Treffen auf dem Lande – ehemalige Kolleginnen. Hast Du uns beobachtet? … Hatte gerade viel mehr geschrieben – wieder gelöscht.
    Nur kurz: Nach langer Zeit mal wieder so ne Runde – und mir hats trotz Dorftratsch gefallen. Habe eben mehr gefühlt, als auf die Worte zu hören. Und dachte so, wenn der „liebe Gott“ jetzt die Befreiungsstrahlen schickt, dann doch denen hier, die so liebevoll die Gaststube geschmückt haben und denen, die sich so um ihre Nächsten kümmern – obwohl sie vieles nicht gutheissen, weil der und der dem Suff verfallen ist usw. … Und auch meine Masken – unbewusst sicher, aber auch absichtlich – nichts vom Wandel erzählt – nur mal bissel was über andere Heilmethoden.
    Genieße dann heute den überarbeiteten „Matrix-Code“ von Dieter Broers.

    und schönen Sonntag Euch Allen!

    Gefällt mir

  • Danke Peggy für den Inkarnationsvertrag, ist klasse.

    LG Mirjam

    Gefällt mir

  • Hi Stefan,

    jau so isses! “ Im Grunde sind es keine Genies, sondern Vorläufer
    und wir alle werden in Zukunft mehr können“.
    Genau, was wir alle für Potenziale haben, die noch in uns “ schlummern „, GENIAL🙂
    Z.b. was der junge Matthew für Musik am Kavier “ quasi aus dem Nichts heraus zaubert „,
    oh wie genial!- Was für Möglichkeiten uns allen offenstehen, KREATIV zu wirken und zu sein, und immer verbunden zu sein mit ALLEM-WAS-EXISTIERT, wow wow, das LEBEN beginnt JETZT erst recht richtig “ spannend “ zu werden🙂

    Letzte Woche kam Jutta mit einem kleinen Büchlein nach hause, det is so groß wie 2 Zigarettenschachteln und heißt:
    “ Geh den Weg deines Herzens – Medis für den Alltag “ von Jack Kornfeld.
    In der Einleitung auf S.9 steht:
    “ Selbst die großartigsten Zustände und die außergewöhnlichsten spirituellen Errungenschaften sind wertlos, wenn WIR nicht auf die allergewöhnlichste und schlichteste Weise glücklich sein können, wenn WIR nicht fähig sind, EINANDER und das LEBEN, das uns gegeben wurde, mit dem HERZEN ZU BERÜHREN „.
    schlicht und einfach: Genauso isses🙂

    einen lieben und friedeevollen Tag euch allen

    Gefällt mir

    • Hi Helmut,

      Selbst die großartigsten Zustände und die außergewöhnlichsten spirituellen Errungenschaften sind wertlos, wenn WIR nicht auf die allergewöhnlichste und schlichteste Weise glücklich sein können, wenn WIR nicht fähig sind, EINANDER und das LEBEN, das uns gegeben wurde, mit dem HERZEN ZU BERÜHREN „.

      Eines kann ich dir sagen, Helmut, du berührst die Menschen mit deinem Herzen.
      Das denke ich mir immer wieder, wenn du wieder einen deiner emotionalen „Orgasmen“ verfasst.
      Bleib so, wie du bist, Freund Helmut!

      lg,

      Gefällt mir

  • Hi Steven,
    das ist eine sehr schöne Schreibe. Ein Plädoyer für den Weg, der ohne den Maskenfall nicht auskommt. Ein Indiz, dass die „Aufklärung“ erst mit dem Erwachten und Erwachsenwerden des menschlichen Geistes verbunden ist. Und wenn ich richtig verstehe, brauchen wir keine 1000 Bewusstseinsschubladen, der einfache Mensch, der ohne Masken auskommt und einfach ein liebevoller Mitmensch ist, ist schon mit der Schöpfung. Ich denke dabei an eine einfache Bäuerin aus meinem Leben, die in nur einem Buch, der Bibel gelesen hat. Ansonsten hat sie immer nur auf dem Hof gearbeitet und ihre 8 Kinder großgezogen. Sie hatte ein so reines Bewusstsein, dass auch die katholische Kirche ihr nichts anhaben konnte. Die Dogmen muss sie ausgelassen haben, denn sie hat niemand anderen verurteilt, sich selbst für nichts Besonderes gehalten …

    Steven, du bietest selbst Mensch an. Gerne = ME.N.SCH (ME ist was besonderes, möglicherweise Bewusstsein, Seele, Energie (vgl. Mescall = Alkohol der zu Kopf steigt – Methan, Messias, Message, Meister usw.), SCH ist wie eine Versammlung, eine SCHar, eine GemeinSCHaft, etwa das zusammengefügt ist wie die SCHöpfung. N. kann eine Kürzel für NA = geboren sein.

    … und danke an Peggy für den Inkarnationsvertrag und Daumen hoch für Steven, der uns darauf aufmerksam gemacht hat.
    Lg.

    Gefällt mir

  • hallo zusammen,
    ich habe eine frage, wenn ihr für immer eure wohnung verlassen müßtet weil die ganze welt auf das große caos zusteuert, nur für den fall- wo würdet ihr hingehen und was würdet ihr zu essen mitnehmen und wo läge eure hoffnung. ich finde euch hier alle toll übrigens . lg cat

    Gefällt mir

    • Hi Cat,
      Ich hoffe, es ist alles bestens?!
      DAS alles wird nicht passieren, aber es gibt eine Gefahr, die auf jene lauern könnte – ich sag extra könnte -, weil es nur möglich ist,
      das diejenigen Menschen, deren Herzen mit Furcht vor Untergang und Chaos angefüllt ist, daß diese sich tatsächlich in haarsträubenden Situationen wiederfinden könnten.
      Aber eher nicht, wegen Chaos und Untergang, sondern weil die Energien jetzt täglich steigen und unsere Manifestationskraft exponentiell steigen wird.
      Das heisst, wenn wir nicht unsere Gedanken kontrollieren, werden sie sich gegen uns richten ..
      Ich hoffe, ich hab mich verständlich ausgedrückt ..
      lg,

      Gefällt mir

    • Hallo Cat,

      ich würde versuchen in mein Innerstes zu hören und meiner Intuition zu folgen. Praktische Infos (haltbare Lebensmittel, Nüsse etc.) gibts haufenweise im Web, aber wie Stefan sagt wir ziehen unsere Erfahrung an.

      LG Mirjam

      Gefällt mir

  • @ Stefan
    „“Es gibt im Grunde nur 2, wirklich effektive Möglichkeiten,
    die du hier anwenden kannst – die Wahl zwischen Radikaler Vergebung/Selbstvergebung(Ho’oponopono) oder dem Typen „Shut up“ zu sagen.““

    Kicher…ja, das hast Du schon richtig erkannt und ich übe mich tatsächlich darin, diesen Typen (mein Arbeitgeber…) in seine Grenzen zu verweisen, was mir schon recht gut gelingt…insofern ist es tatsächlich keine Spiegelung , sondern eine klare Grenz-Zieh- Übung, denn wie bei den meisten Arbeitgebern ist es auch hier so, dass man ihm noch nicht einmal den kleinen Finger reichen darf, weil sonst gleich der gesamte Arm, bzw gleich die komplette Person mit vereinnahmt wird…aber auch nur solange , wie man es mit sich machen läßt…. jaja, eine wirklich schwierige Übung (für mich). Man bekommt ja das, woran man wachsen soll….doch man muß lernen, es auch zu erkennen… Da er sich nie ändern wird, bleibt eben nur Ho’oponopono PLUS „shut up“ uuuuund bald kann ich auch dieses Spielfeld verlassen, wenn meine Praxis dann richtig läuft😉
    Liebe Grüße, Betti,

    ….und geschlafen habe ich heute Nacht wie ne „Tote“…

    Gefällt mir

    • Hi, Betti,
      Oje – ein Arbeitgeber, DAS ist natürlich ein hartes Los und manchmal schwieriger Balanceakt!

      Man bekommt ja das, woran man wachsen soll….doch man muß lernen, es auch zu erkennen…

      Das denke ich schon auch, das ist auch wieder so ne „Learning by Doing“ Kiste …🙂
      Ich halte dir beide Daumen, für deine Praxis und nur sicherheitshalber,
      vielleicht besser, wenn du dem Arbeitgeber nichts von deinen Plänen erzählst.
      DAS mögen die gaaaaaar nicht – besonders nicht, bei qualifizierten Leuten ..

      lg,

      Gefällt mir

  • @All my friends,

    auf, auf der letzte Akt des Maskenballs ist eröffnet, oder?
    Hier in Köln gibts ne Band namens Brinks, die haben auf einer CD ein Lied, das heißt “ Kölle, lass ding Maske falle, zeig mir ens ding wahres Jesicht „.- Ja ich denke jeder hat oder wird noch seine Maske fallen lassen müssen.
    Zwischen meinem 30 und 40. Lebensjahr hatte ich meine “ schrecklichste Zeit „, fühlte mich irgendwie gefangen, jeder zog an meinen “ unsichtbaren Fesseln “ und selbst war ich in jener Zeit für meine Familie “ un-genießbar „. Unsere Große Tochter war ca. 8 jahre alt zu dieser Zeit, die kleine noch gar nicht geboren und ich war ein “ saumäßiger Ehemann „, hatte Wut und Zornausbrüche en masse, war beleidigend und verbal gewalttätig oder ließ meine Wut an “ toten Gegenständen “ aus, ja ich war oftmals völlig un-kontrollierbar.
    Doch irgendwann begann ich mich zu verändern. Ich erkannte das ich das nicht war “ der da immer so aus-rastete „, oft fühlte ich mich danach total besch…… und leer und sagte “ ne ich bin das nicht, da ist was in mir das mich immer wieder so anstachelt, aber ich bin ganz tief in mir nicht so“! – Das waren die Zeitpunkte wo ich mich im “ Spiegel “ betrachtete, wo ich anfing meine Maske “ fallen zu lassen “ weil ich erkannte das ich mich von meinem
    FALSCHEN EGO treiben ließ, ein falsches Ich-Selbst, das nur allen und anderen in der “ Gesellschaft “ gefallen wollte, nur ich mir selbst nicht. Dieses über die Generationen einprogrammierte falsche Ego streifte ich nun mehr und mehr ab und darunter kam ein ganz anderes, ein ganz neues ICH zum Vorschein, ein Ich das aber schon immer da war, jedoch nie “ wahrgenommen “ wurde. Ich fing an mich wie ein Magnet zu fühlen, von überall bekam ich nun Informationen, besonders im all jene die das Herz, die Gefühle, das Denken, das ganze BWS ansprachen, die Welt der MPs und Illusionen u.s.w
    Ich fing an mich zu “ verwandeln “ und erkannte gefühlsmäßig die höchsten Dinge, obwohl oftmals gedanklich noch nicht einzuordnen und so geht das nun bis hierhin und hoffentlich
    immer weiter.- Hin und wieder “ kommts kurz mal in mir hoch „, aber ich lerne weiterhin dazu.
    Weil IHR alle hier sehr tolerannt, offen und ehrlich seid und wir hier über alles sprechen können ( was leider da draußen noch nicht so gegeben ist), hoffe ich das ich das mal so sagen konnte.
    na dann bis dahinne

    Gefällt mir

    • Hoi, Helmut,

      ich erkannte das ich mich von meinem
      FALSCHEN EGO treiben ließ, ein falsches Ich-Selbst, das nur allen und anderen in der “ Gesellschaft “ gefallen wollte, nur ich mir selbst nicht.

      Ganz großer Sprung, mein lieber, da haben wir uns ja schon mal drüber unterhalten.
      Und jetzt stellen wir uns mal vor, daß ALLE MENSCHEN mit genau dem falschen Bild rumlaufen ..😦

      ein ganz neues ICH zum Vorschein, ein Ich das aber schon immer da war, jedoch nie “ wahrgenommen “ wurde. Ich fing an mich wie ein Magnet zu fühlen, von überall bekam ich nun Informationen, besonders im all jene die das Herz, die Gefühle, das Denken, das ganze BWS ansprachen, die Welt der MPs und Illusionen u.s.w
      Ich fing an mich zu “ verwandeln “ und erkannte gefühlsmäßig die höchsten Dinge, obwohl oftmals gedanklich noch nicht einzuordnen und so geht das nun bis hierhin und hoffentlich

      Eines, das wir hier mögen, Freund Helmut!😉
      bis denne
      lg,

      Gefällt mir

    • Hi, Freund Helmut,

      Dies ist ein großer Schritt, nicht nur für Dich, auch die Menschheit, gib` mir Fünfe oder die Kralle, oder wie man bei Euch dazu sagt…….volle Zustimmung meinerseits……….

      Lg johannes

      Gefällt mir

      • Hey, Johannes
        Du hättest ruhig mitmachen können, um 18h bei der Meditation.😦
        Ah, jetzt weiß ich, warum ich eingeschlafen bin …😯
        nee, kann ja keiner was für, aber ich bin ernsthaft eingepennt unterm visualisieren ..😡
        das is mir lang schon nicht mehr passiert ..
        schönen abend und guten apetitt
        lg,

        Gefällt mir

        • @ ALL NICE PEOPLES:

          KRIEGSVORBEREITUNGEN STOPPEN!! ONLINE UNTERZEICHNUNG
          Klar, nur ein symbolischer Akt, aber einer der unsere Seele freispricht von Gleichgültigkeit.

          Kriegsvorbereitungen stoppen! Embargos beenden! Solidarität mit den Völkern Irans und Syriens!

          Kriegsvorbereitungen stoppen! Embargos beenden! Solidarität mit den Völkern Irans und Syriens!
          Veröffentlicht von admin-z am 3. Januar 2012
          Aufruf in englisch herunterladen: Stop the preparations for war!
          Aufruf in persisch herunterladen: Iran Syrien Aufruf in Persisch!
          Aufruf in französisch herunterladen: Arrêtez les préparatifs de guerre!
          Aufruf in italienisch herunterladen: Fermare i preparativi di guerra!
          Aufruf in serbisch herunterladen: Zaustaviti pripreme za rat!
          Aufruf in schwedisch herunterladen: Stoppa krigsförberedelser!

          Aufruf in slowakisch herunterladen: Zastaviť prípravy na vojnu!!!
          Aufruf in arabisch herunterladen: ‫‫نداء يساريي ألمانيا: أوقفوا الاستعدادات للحرب..ارفعوا/

          Zehntausende Tote, eine traumatisierte Bevölkerung, eine weitgehend zerstörte Infrastruktur und ein zerfallener Staat: Das ist das Ergebnis des Krieges, den USA und Nato geführt haben, um den Reichtum Libyens plündern und das Land wieder kolonialisieren zu können. Jetzt bereiten sie offen den Krieg gegen die strategisch wichtigen bzw. rohstoffreichen Länder Syrien und Iran vor, die eine eigenständige Politik verfolgen und sich ihrem Diktat nicht unterordnen. Ein Angriff der Nato auf Syrien oder Iran kann zur direkten Konfrontation mit Russland und China führen – mit unvorstellbaren Konsequenzen.

          Mit ständigen Kriegsdrohungen, dem Aufmarsch militärischer Kräfte an den Grenzen zu Iran und Syrien sowie mit Sabotage- und Terroraktionen von eingeschleusten „Spezialeinheiten“ halten die USA gemeinsam mit weiteren Nato-Staaten und Israel die beiden Länder in einem Ausnahmezustand, der sie zermürben soll. Zynisch und menschenverachtend versuchen USA und EU, mit Embargos ihren Außenhandel und Zahlungsverkehr planmäßig lahm zu legen. Die Wirtschaft des Iran und Syriens soll bewusst in eine tiefe Krise gestürzt, ihre Arbeitslosenzahlen erhöht und die Versorgungslage ihrer Bevölkerung drastisch verschlechtert werden. Die inneren sozialen Konflikte sollen ethnisiert und zugespitzt, ein Bürgerkrieg entfacht werden, um einen Vorwand für die längst geplante militärische Intervention zu schaffen. An diesem Embargo gegen Iran und Syrien beteiligt sich auch ganz maßgeblich die deutsche Bundesregierung.

          Wir rufen alle Bürger, die Kirchen, Parteien, Gewerkschaften, die Friedensbewegung auf, dieser Kriegspolitik konsequent entgegenzutreten.

          Wir fordern, dass die Bundesregierung

          die Embargomaßnahmen gegen den Iran und Syrien bedingungslos und sofort aufhebt;
          klarstellt, dass sie sich an einem Krieg gegen diese Staaten in keiner Weise beteiligen und die Nutzung deutscher Einrichtungen für eine Aggression durch USA und Nato nicht gestatten wird;
          sich auf internationaler Ebene für die Beendigung der Politik der Erpressung und Kriegsdrohung gegen den Iran und Syrien einsetzt.
          Das iranische und syrische Volk haben das Recht, über die Gestaltung ihrer politischen und gesellschaftlichen Ordnung allein und souverän zu entscheiden. Die Erhaltung des Friedens verlangt es, dass das Prinzip der Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten anderer Staaten konsequent eingehalten wird.

          UNTERZEICHNEN HIER: http://www.freundschaft-mit-valjevo.de/wordpress/?p=402

          lg,

          Gefällt mir

      • Hi Friend Stefan,

        „Hey, Johannes
        Du hättest ruhig mitmachen können, um 18h bei der Meditation“.

        Ich habe es nicht vergessen, dass ich regelmäßige Medi`s, zusammen mit Christa mit – initiiert und angeregt habe.

        ……hatte heute auch vorgehabt, die Medi mitzumachen, aber wenn ein Freund, seine Wohnung verliert und bis zum 1. des Monats raus muss, da hilft auch leider kein Meditieren, um den Vermieter umzustimmen und dies zu verhindern, da muss gehandelt werden, hier und JETZT und Sofort!!!!!!!!!!

        Wo Gefahr im Verzug ist, kann man sich nicht einfach hinstellen und auf die 5.-D-Ebene warten………Du verstehst……was ich meine???

        In Gedanken, war ich aber bei Euch und glaube mir, ich beti (medi) tiere, jeden Tag, mehrere Stunden, für den FRIEDEN und unsere Neue Welt (UNSERE – nicht Deren).

        Soll mir doch Einer `mal den Begriff „Meditieren“ oder von mir aus auch „Beten“, definieren?????

        Ich denke (an etwas), also BIN ICH – also BETE ICH, also MEDITIERE ICH…………viele Wege führen nach HAUSE (nicht nach Rom – denn da waren wir schon………grins,,,,,,,)

        Angenehme Träume gewünscht, Euch allen!!!!

        Lg vom johannes

        Gefällt mir

        • Hi Johannes,
          War ja nicht ungut gemeint, ich versteh dir da völlig.
          Und- Vermieter umstimmen von Erfolg gekrönt gewesen?
          Ist es in den seltesten Fällen, denn meist haben sie gute Gründe dafür ..

          Und auch nicht ad hock, meist haben sie einige Male umsonst gemault ..

          schönen abend,

          Gefällt mir

      • Hi Stefan,

        „Und- Vermieter umstimmen von Erfolg gekrönt gewesen“?

        No Senior, ist aber `ne sehr komplizierte Geschichte – unmöglichen Untermieter raus haben (müssen), mit Hilfe von Kündigung des Vermieters usw………….willst Du gar nicht alles wissen, glaub` mir………

        …………………Schönen Abend, Dir noch wünsch` !!!……………

        Lg j…

        Gefällt mir

  • Von Herzen Danke, lieber Helmut, für Deinen Beitrag!!! Kann das voll nachfühlen & finde Deinen Weg sehr ermutigend!

    Regina

    Gefällt mir

  • vielen dank für deine gedanken stefan,

    jeder ist auf seine art einzigartig und ein kind des einzigen dessen liebe wir in uns tragen.
    Caos gibt es meiner meinung nach schon bald auf diesem planeten-natürlich und das ist
    nicht so einfach brauch der, der reinen herzens ist keine angst zu haben. ich bin der
    meinung, dass ich mit meinem urvertrauen, dass ich zum schöpfer alles lebens habe schon
    so lange ich denken kann weiter komme. er kennt unser aller herzen und liebt uns trotz
    unserer fehler. die niederen mächte wollen uns entfernen von diesem urvertrauen und wo
    sie herrschen, herrscht caos und dieses denke ich wird noch seinen höhepunkt erleben.
    andererseits wirkt die liebe und der glaube an den einen urgott gegen diese. ich bin der
    meinung, das diese widrigen kräfte es besonders auf diese menschen abgesehen haben,
    sie leben ja quasi von unserer angst und unseren schlechten feelings und wollen alle mitreißen. in dieser hochtechnisierten welt von gefühllosen maschinen ohne die ein
    leben für viele menschen nicht mehr denkbar ist werden wir nichts aufbauen können was von liebe und glauben geprägt ist, es ist die welt der dunkelmächte. ich kämpfe nicht gegen diese aber wenn die lage sich zuspitzt habe ich mir vorgenommen, diese welt vollkommen
    zu ignorieren und keinen teil zu haben an dingen wied zb. plünderung, mord und totschlag
    und habe mir vorgenommen mich eine zeit zu verbergen wenn nötig. gott war und ist für mich so real wie ich dir jetzt schreibe, ich würde keine konserven mitnehmen. die geistige
    entwicklung ist eine stetige und eine vorausschauende, geistmenschen haben keinen teil
    mit den dunkelmächten, daher haben die dunkelmächte niemals wirklich gewalt über geist-
    menschen-die liebe gottes und der glaube an ihn schützt sie und zwar das ganz unabhängig von einer bestimmten religion. der machtverlust dieser wesen liegt auf der hand, je näher der tag x kommt. ich würde samen mit nehmen dorthin, wo mich gott hinbefiehlt, ich würde mich nicht umdrehen nach der scheinbar sicheren mschinenwelt weil mein herz hier nicht ist. ich befasse mich nicht gern mit den boshaften plänen dieser
    kräfte weil diese viele sind aber nicht nur diese haben einen plan, wenn etwas untergeht
    wird es die maschinenwelt sein, die menschen und erdfeinlich ist und was wir saen werden wir ernten und unter gebet werden wir wunder sehen. ich danke euch allen fürs lesen alles liebe cat

    Gefällt mir

  • Ab und zu schaue ich in den Spiegel und frage laut: Wer?
    Übrigens, ist euch schon mal aufgefallen, wenn man das Wort Leben rückwärts liest, heisst es Nebel.

    Gefällt mir

  • retlaw hallo,
    in dieser welt geht es ja nur um geld und macht. das liegt auf der hand und unter diesem druck stehen wir alle noch für unser eigenes versorgen zu arbeiten. ich denke jedoch das
    ist alles eine illusion, der wir nicht anheimfallen solten. von daher paßt dein nebel gut.
    vielleicht ist es nur eine veranschaulichung für uns alle aber es paßt gut. jesus wurden vom versucher alle königreiche dieser welt in einer art hologramm gezeigt und er sagte dies ist dir wenn du niederfällst und mir einen akt der anbetung erweist. warum tat er das ? jesus
    verzichtete , macht und geld und die annehmlichkeiten dieses systems, das wahre leben
    kommt nicht aus diesen dingen. leider haben wir bisher noch nicht das volle ausmaß der liebe gottes gespürt, wir sind in diese gefühllose illusion hineingeboren worden und uns fehlt vielleicht die vorstellungskraft für all die guten dinge die wir noch sehen könnten , es ist gut dass wir leiden unter dieser welt, würden wir es nicht tuen, sehnten wir uns nicht nach der erde auf der die menschen die liebe zu gott, zu der erde und allen anderen
    wesen voranstellen. . man sieht wohin der macht und geldhunger führt-jeder mensch hat seinen weg und ich hoffe, dass ich meine liebe nicht verliere damit gott meinen weg gerade macht, wenn wir seufzen und stöhnen über dieses system werden wir gehört, wir sind nicht führerlos und allein, werde nicht gefühllos wie die maschinenwelt, höre auf dein innerstes,
    aus der maschinenwelt kommt nicht das wahre leben. ich bin kein guru und ich brauch keine religion um zu wissen was ich fühle. kann es einen neuanfang für die menschen
    mit der jetzigen maschinenwelt geben, der einfluß der maschinenwelt ist enorm. scheinbar
    weiß der mensch nicht wirklich was gut für ihn ist, dieser beweis muß eigentlich nicht mehr erbracht werden, somit können wir von anderen menschen auch nicht wirklich eine gute
    führerschaft erwarten. lösungen kommen nicht von menschen, lösungen kommen nicht von
    dunkelmächten, lösungen kommen von dem der uns gemacht hat und wir sollten uns vor neid und gier hüten , das ist die siegesmacht die die welt besiegt der glaube, dass der
    schöpfer seinen plan hat und die dinge so verändert, das wir alle zufrieden erwachen und
    zu bett gehen jeden tag. er weiß am besten wann und wer. lg cat

    Gefällt mir

  • Egal wie schmerzhaft die Nebel des Lebens sein mag , die Freude am Leben sind wie Lichtstrahlen die sich mit denn Lachstrahlen als eine Wind Melodie verbinden die sich durch das Nebel ausbreiten und aus dem vernebeltem Leben sieht man wieder neue Hoffnungen die sich in euren Herzen als Lebendiges ewiges Feuer für immer entflammen.

    Gefällt mir

  • Im Angesicht eines Babys es Existiert nur eine freie verspielte naive unschuldige Seele die uns alle Menschen im Lebens Ursprung als verspielte Babys Spiegeln die sich im Erwachsenen Leben genau so auch befinden , deswegen ist die Vergebung ein Teil des Ursprungs aller Seelen.

    lg stip

    Gefällt mir

  • guten morgen Johannes, werter Freund🙂,

    hab gerade gelesen das ein Freund von dir “ raus muss “ und du ihm beistehst!- Ich wünsche ihm ( auch durch deine Mithilfe ) einen neuen positiven Weg zu finden das Problem zu lösen. Wir hatten vor vielen Jahren ein ähnliches Problem mit einem Vermieter.
    Aber noch öfters hatte ich ähnliche Probleme mit den sog. “ Arbeit-GEBERN „, vor allem wenn jene alles nur rein materiell betrachten.und überhaupt nicht mit sich reden ließen, nicht einen Kompromiß zu machen war!!- LEIDER, LEIDER, als wenn jene in ihren Gefühlen nur noch “ Beton angerührt haben „.
    da fragst: Soll mir doch Einer `mal den Begriff „Meditieren“ oder von mir aus auch „Beten“, definieren?????

    Erklären kann ich dies dir wohl auch nicht “ zu 100% “ weil ich fest dran glaube das unsere
    GEFÜHLE in Verbindung mit unseren Gedanken dabei ganz individuell sind. Ich denke es ist eine “ unsichtbare Verbindung “ zur Ur-Quelle des Lebens, sein Herz vor dieser All-Energie/All-Bewusstseins-Person??? auszuschütten oder in ein Zwiegespräch zu gehen, auch in aller Stille, indem nur deine Gedanken und Gefühle direkt aus dem Herzen kommen, ohne das man “ laute “ von sich gibt.
    Und ich bin ganz fest davon überzeugt das “ liebevolle Taten aus ganzem Herzen “ ein weiterer Aspekt dessen sind und das Frieden im eigenen Herzen auf andere “ abstrahlen “ kann.
    Und oft sogar ist es so das man die “ flehentlichen Bitten “ erst gar nicht merkt wie sie sich
    um einen herum in Erfüllung gehen und erst später merkt oder besser gesagt “ wahrnimmt “
    Mensch, da war oder ist was geschehen……oh, jetzt begreif, versteh ich……………..
    Mein Freund, wünsch dir einen tollen Tag heute.
    Lg Helmut

    Gefällt mir

  • Hallo JOHANNES,

    du fragst: Soll mir doch Einer `mal den Begriff „Meditieren“ oder von mir aus auch „Beten“, definieren?????
    nun ich habe hier einen Vortrag genau zu deiner Frage.

    ich bin dabei diesen mir anzuhören. Na mal schauen ob deine Frage hier “ beleuchtet “ wird.

    Bewusstsein – Ich – Selbst : Wer oder was meditiert?
    Prof. Dr. Michael von Brück

    schönen Abend dir noch

    Helmut

    Gefällt mir

    • Hallo lieber Helmut,

      Erst einmal einen wunderschönen Tag wünsche ich Dir, habe gerade das Fenster geöffnet und lausche nebenher dem melodischen Klang, von einem kleinen Vögelein, in erhabener Stille.

      Die kalten Temperaturen, haben auch einen Vorteil – seit 4 Tagen kein Baubetrieb und Lärm mehr, auf der benachbarten Baustelle. Ich wusste schon gar nicht mehr, wie ruhig, ich es hier normalerweise habe (die bauen schon seit über einem Jahr).

      Wie ist diese Ruhe doch so schön, ein wahrer Balsam für die Seele!!!

      Danke für Deinen Videolink von Prof. Dr. Michael von Brück, Ich habe es noch nicht sehen können, da ich größere Downloads, immer in einer Linkliste sammle und dann zweimal die Woche, bei einem Freund hyperschnell downloaden kann. Meine Verbindung, ist zu lahm dafür bzw. eingeschränkt, auf ein gewisses Kontingent.

      Ich werde aber heute Abend, wieder bei ihm sein und es dann morgen anschauen können, denn so spezifische Sachen…….so weit ist er noch nicht, als dass ihn das interessieren würde.

      Ich bin schon sehr froh, dass er, in den letzten Jahren, zum ALL-EINEN und dem Prinzip der unendlichen Liebe (Jesus) zurückgefunden hat, er ist aber manchmal, noch sehr schnell überfordert und so mache ich meist den „Vorkoster“ von bestimmten Info`s, da ich in etwa abwägen kann, ob es ihm noch zu heiß ist oder nicht.

      Er kann allerdings schon lange, zeitweise visuell, andere Realitäten glasklar wahrnehmen (Tiere und Menschen, die ich nicht sehe – nur ein paar `mal akustisch hören konnte), tut sich aber, sehr schwer damit, dieses so zu akzeptieren.

      Ein Film letztens, im Nachtprogramm auf 3sat, in dem mehrere Menschen, genau darüber berichteten, kam hier genau richtig, um ihm zu zeigen, dass er nicht der Einzige ist und keinesfalls irre, wie er schon oft gedacht hat und deshalb auch, außer mit mir ebenfalls „Ver-rückt-em“, auch mit Niemand anderem darüber spricht – nicht einmal mit seiner Familie.

      Dank` Dir auch sehr, für Deine Anteilnahme, aber mach` Dir bitte keine Sorgen, dass mit `ner neuen Wohnung regelt sich demnächst schon wieder, er hat auch andere gute Freunde, die ihn unterstützen und helfen und ist erstmal untergekommen. Ich selbst, hatte eine solche Situation auch schon einmal, zu einer Zeit, als ich komplett am Boden war und einfachste Verpflichtungen, nicht mehr ausführen konnte und auch nicht mehr wollte.

      Bei mir, war es halt auch so, ich musste erst ganz tief, in die „Hölle“ hineinblicken, um zu erkennen, dass es auch den Himmel gibt, `mal metaphorisch ausgedrückt und hatte Gott sei` es gedankt, zwei gute Freunde, die mir eine große Hilfe dabei waren. „ER“ hat mich also nicht im Stich gelassen und seither, bin auch ich, IHM eng verbunden und so viel Übles, wurde ab da von mir ferngehalten, dass Sein Schutz und seine Gegenwart, für mich jederzeit präsent und spürbar ist.

      Deswegen, kann ich auch nicht genau definieren, ob ich nun meditiere oder doch eher bete, wenn ich mich mit seiner Schöpferkraft verbinde und mit Ihr zukünftige Zeitlinien anvisiere.

      „Ich denke es ist eine “ unsichtbare Verbindung “ zur Ur-Quelle des Lebens, sein Herz vor dieser All-Energie/All-Bewusstseins-Person??? auszuschütten oder in ein Zwiegespräch zu gehen, auch in aller Stille, indem nur deine Gedanken und Gefühle direkt aus dem Herzen kommen, ohne das man “ laute “ von sich gibt.“

      Ja, genau so etwas, ist es letzten Endes – eine Kommunikation, ohne Worte, manchmal sogar ohne Gedanken, rein über die Herzenergie geführt und trotzdem eine Kommunikation – sehr schwer zu erklären, wenn es keine passenden Worte dafür gibt.

      Ich habe, so ein wenig mitbekommen, dass auch Du Dir bewusst darüber bist, dass es in diesem Jahr, noch einiges an vielleicht? massiven und einschneidenden Umwälzungen geben könnte und wenn man sich die Pläne der US-Diktator-Marionette anschaut, bis zum März, an die ca. 100.000 Mann, rund um den Iran und Syrien, stationieren zu wollen, ist dies ja auch nicht unberechtigt.

      Der ESM ist auch durchgepeitscht, die CDU hat einen Experten in Sachen Zwangsenteignung und Zwangshypotheken, für Hausbesitzer eingestellt, der Euro ist kurz vorm Implodieren und die Bankster, klagen vor Gericht, auf das „Menschenrecht“ auf RENDITE!!!

      Das hier, der Fürst der Dunkelheit und seine Lakaien, nun völlig durchgeknallt sind, lässt sich wohl unschwer erkennen. Frage ist, wie reagieren wir jetzt darauf und reagieren wir überhaupt.

      Ich habe da leider auch kein Patentrezept, halte mich weiterhin an meine UR-Quelle, ziehe es aber auch in Betracht, je nach Zeitpunkt, Berlin kurzfristig, oder dann nach Plan, auch endgültig zu verlassen. Ich überlege schon seit fast 3 Jahren, diesen Schritt zu tun.

      O.K. – ganz ehrlich, muss ich dazu sagen, dass es damals, am Anfang reine Angstüberlegungen waren (3. Weltkrieg, Polsprung, Berlin 200m unter Wasser) usw. , heute aber, da ich vor dem Tode, keinen Schrecken mehr habe, ist es nur noch die Suche nach Stille und autarkem Leben.

      Da ich mich damals aber noch, mit allen relevanten Sicherheitsaspekten beschäftigt habe, wo ist man strategisch am besten vor russisch-chinesischen Truppenteilen sicher? – welche Höhe ü.d.M. bietet Sicherheit vor Überschwemmungen, durch einen Polsprung? – wo ist man weit genug von AKW`s und großen logistischen Knotenpunkten entfernt, aber auch nicht zu dicht an der Grenze, um nicht Opfer von plündernden, hungernden Franzosen zu geraten? Usw. usw. – Du verstehst?

      Also habe ich mir solche Gebiete genauer angesehen und da blieben (in Deutschland) nur einige halbwegs sichere Areale, in BW oder Bayern übrig, teilweise noch Thüringen.

      Nachdem ich mich, dann aber intensiv, mit diesen Gebieten beschäftigt habe und die wundervollen, unvergleichlichen Naturareale, wenn auch nur auf Fotos, gesehen habe, wuchs meine Sehnsucht, nach dieser grünen Oase, den Wäldern und der demütigen Stille noch viel mehr der Großstadt zu entfliehen.

      Heute treibt mich nicht mehr die Angst, sondern der innige Wunsch, diesem Konsumwahnsinn, der City zu entfliehen und die Sehnsucht, auf natürliche, unvergiftete, fische Nahrungsmittel, die auch noch nach etwas schmecken, welche hier nur noch sehr eingeschränkt zu erhalten sind.

      Ich bin auch gerade dabei, bestehende Kontakte (Freunde in der Gegend), aber auch neue Wege und Möglichkeiten auszuloten, die noch in diesem Jahr realisierbar sind.

      Eine autarke WG, in einem größeren Bauernhof o.ä. – wäre optimal, da man allein oder zu zweit, die Arbeit, wohl nicht bewältigen könnte. Es gab da mal ein Angebot, ich hatte es hier auch einmal eingestellt, welches von der Form her, genau meinen Vorstellungen entsprochen hätte, nur mit einem kleinen Zusatzeinkommen, für Sachen, die man noch kaufen muss und nicht selbst anbauen kann, wäre es da etwas schwer geworden.

      Ich hab`s noch mal gefunden, wird wohl aber nicht mehr aktuell sein: (aber so etwas in der Art – mehr braucht kein Mensch!!!)

      http://www.politaia.org/allgemein/selbstversorger-haus-mit-grosem-grundstuck-zu-vermieten-anzeige/

      Muss grad mal kurz runter……….see you later……lg johannes

      Gefällt mir

  • Hi Stefan,

    Schöner Artikel – mit viel Wiedererkennungswert, des eigenen, steinigen Weges. Dieses Herunterziehen, im Kreise von Verwandten oder Freunden, kenne ich nur zu gut, Mal gelingt es einem besser und mal wieder schlechter, seine Urteilsfreiheit in dieser Art von Runde aufrecht zu erhalten.

    Je mehr ich dann aber stiller werde und mich aus den banalen Gesprächen zurückziehe und mich in eigene Parallelgedanken vertiefe, umso besser funktioniert es.

    „Die nächste, neue Falle, in die vermutlich ein JEDER und ziemlich sicher tritt .. ist trotz aller spiritueller “Komponenten”, die alte Falle, die ICH BIN besser, höher, weiter, länger, anders, schneller und spiritueller – als DU – Falle.

    Und ich bezweifle ernstlich, das irgendjemand dem zu Beginn entkommt. Denn Stolz darauf zu sein – ist eine Regung des Ego! “

    Ich denke auch, dass dies am Anfang, wo alles noch so frisch und neu und unbekannt ist, so gut wie Jeder, eine Zeitlang so empfindet. Erst wenn das Ego langsam anfängt, sich abzuschwächen, bis zum vollständigen Auflösungsprozess und man beginnt, die Seele und nicht den Körper, von seinem Gegenüber zu suchen und wahrzunehmen, ist damit Schluss.
    Dann, wenn man die Gleichwertigkeit (nicht Gleichheit), von allem Lebendigen und seine eigene Zugehörigkeit von allem was ist, erkannt hat.

    Es gibt aber manchmal auch den umgekehrten Fall – die Angst, sein eigenes Bewusstsein noch viel zu wenig erhöht zu haben. Oje, die sind schon alle viel, viel weiter als ich, Oh nein, ich werde die Erhöhung verpassen – in diesem Leben wohl nicht mehr schaffen.

    Dann werden sie mich bald alle verlassen und einfach verschwinden und ich bleibe hier ganz allein, mit diesen Macht besessenen Kreaturen und hoffnungslosen Fällen zurück und werde dann die wahre Hölle mit ihnen hier durchmachen müssen.

    Das macht, den Guru`s dann ihre Arbeit sehr leicht, diese ängstlichen, verwirrten bzw. fehlgeleiteten Seelen an sich zu ketten und erst recht, auf falsche Wege zu leiten.

    Hierzu passt ganz gut, ein kleiner Auszug von: Thaddeus Golas »Der Erleuchtung ist es egal
    wie du sie erlangst«

    Ich bin nicht mit all` seinen „Thesen“ so ganz konform, aber das hier, trifft es schon ganz gut:

    „Ich bin ein fauler Mensch. Und weil ich so träge bin, glaube ich nicht daran, daß Anstrengung, Disziplin, Diät, Nicht-Rauchen und andere Tugendbeweise nötig sind, um zur Erleuchtung zu gelangen.

    Das Universum ist so unermesslich und vielschichtig, dass wir nie ein höheres Bewusstsein erlangen würden, wenn wir entsprechend komplizierte Bücher haben müssten, um erleuchtet zu werden. Aber das Universum ist andererseits in seiner Anlage so einfach, dass es eigentlich für niemanden einen Grund gibt, sich ratlos oder unglücklich zu fühlen.

    Es hat keinen Zweck, sich über schlechtere oder bessere geistige Voraussetzungen Gedanken oder Sorgen zu machen, obwohl man dieses Spiel natürlich spielen kann. Du wirst nicht fähig sein, dich über deine jetzige Schwingungsebene zu erheben, um dort zu bleiben, solange du deinen Jetztzustand nicht liebst.

    Möglicherweise spielen wir alle »So tun als ob«, spielen wir alle Verstecken. (Anm: Masken)

    Hier einige Sätze, die mir gut getan haben, sowohl in Zeiten aufgewühlter Gefühle als auch während der Meditation: Ich bin nichts, ich bin leer, ich bin still. Ich habe keinen Widerstand gegen die Schwingungen anderer Wesen. Ich habe keinen Widerstand gegen das Ausdehnen und Zusammenziehen anderer Wesen.

    Es zeigen sich oft unglückliche Ergebnisse, wenn Hilfsbereitschaft als ein Impuls in Richtung auf diejenigen verstanden wird, die niederer sind als wir. Viele unserer impulsiven Gefühle haben ihren Ausgangspunkt in einer falschen Vorstellung von der Position anderer Menschen.

    Die Gefühle an sich sind ganz in Ordnung – aber es ist klüger, darauf zu achten, woher unsere Gefühle stammen und wohin sie uns führen.

    Wir können von einem Gefühl der Freiheit, Macht oder Belustigung verführt werden, wenn wir an jene Beziehungen anknüpfen, die wir für schwächer halten; oder wir können vor
    der Furcht und Erniedrigung zurückschrecken, die wir in Gegenwart derjenigen empfinden, die wir als stärker ansehen.

    Die Lösung all unserer Spannungen zwischen Drängen und Ziehen besteht darin, jedes Wesen, das du als lebend anerkennst, als dir ebenbürtig zu behandeln. Blicke immer tiefer als jeder oberflächliche Anschein, dass du nicht gleichwertig seiest.

    Wenn eine Person große Weisheit oder Genialität zeigt, großartige Bilder malt oder sich gar damit wichtig macht, dass sie Bücher mit Ratschlägen schreibt, wie dieses hier, glaube nicht, dass dies irgendein Beweis dafür ist, dass ihr Potential höher als deines sei.

    Wisse, dass alles, was ein anderer je getan hat, du auch tun kannst – nicht in dem Sinne,
    dass er herabgesetzt würde, aber du aufgewertet. »Bewundere« ihn nicht übermäßig – das trennt euch.

    Lass ihn das sein, was er ist, liebe ihn als deinen Bruder, freue dich an seinen Schöpfungen, behandle ihn als einen Gleichwertigen. Und was du auch immer auf einem psychedelischen Trip sehen magst, sage einfach: »Ich bin diesem gleichwertig; wir alle sind diesem gleichwertig.

    Andrerseits, wenn jemand körperliche und geistige Krankheit hervorkehrt, Erniedrigung und Betrübnis, Hilflosigkeit und Verzweiflung, glaube nicht, dass dies irgendein Beweis dafür ist, dass sein Potential geringer als deines sei.

    Wisse, dass alles, was du je getan hast, auch er tun kann. Stimme nicht blindlings seinem Spiel zu; reagiere nicht so, als ob das, was er tut, wirklich sei. Lass ihn das sein, was er ist, liebe ihn als deinen Bruder, empfinde Mitgefühl mit ihm, behandle ihn als einen Gleichwertigen.

    Fang mit dem Wissen an, dass er sich da selbst herausbringen kann. Lass ihn aber nicht unbedingt einfach links liegen, außer wenn du weißt, dass er die gleiche Schau schon immer und immer wieder bis zum Überdruss abgezogen hat.

    Deine Aufmerksamkeit schenkt immer Leben, sie wird ihm das Gefühl geben, gehalten und geliebt zu werden, und er kann von da aus höher aufsteigen, wenn er will.

    Aber vergiss auch nicht, dass nicht alle Opfer unschuldig sind. In einem gewissen karmischen Sinn ist kein Opfer unschuldig, aber das heißt nicht, dass wir ihm nicht helfen sollten, denn es ist unser Schicksal, in einer Beziehung zu ihm zu leben; und wie wir uns verhalten, bestimmt unser eigenes Karma.

    Aber wir sollten in einer Art helfen, die für uns keine Bindung an tiefere Schwingungen ergibt.

    Solange wir noch glauben, dass es Menschen gibt, die größer oder geringer als wir selbst sind, werden wir dazu neigen, nur noch fester an unserer gewohnten Schwingungsebene zu hängen. Wir werden an die Menschen gefesselt sein, die uns das Gefühl geben, zuhause zu sein.

    Wir werden festgefahren sein in unseren Ideen, unseren emotionalen Gewohnheiten, unseren Berufen, unseren Körpern. Wir werden Angst haben, uns zu wandeln, weil wir die
    Erfahrungen der Labilität fürchten, die wir haben, wenn wir versuchen, eine »höhere« Ebene zu erreichen.

    Wir werden Angst haben, auf eine »tiefere« Ebene zu fallen, wenn wir unsere gewohnte
    Stabilität aufgeben. Wenn du einmal anfängst, dich in dem Wissen zu verhalten, dass kein
    Wesen größer oder geringer ist als du, dann bist du frei, dich zu wandeln, dann du wirst dich stabil fühlen, unabhängig davon, auf welcher Ebene du dich befindest.

    Du wirst dich ruhig und deiner selbst sicher fühlen, ob mit oder ohne Körper, ob mit oder ohne Beruf, Gehirn, ein Buch liest oder ein Buch zum schreibst.

    Es ist eine hübsche Wahrheit, dass der Weg, der dich von deiner Pein auf der physischen Ebene befreien wird, dich auch zu der höchsten geistigen Verwirklichung führen wird.

    Und es ist ein einfacher Weg: KEIN WIDERSTAND !!!! “

    (Anm.: gemeint ist, von Wesen zu Wesen)

    ………..soweit der Auszug (Quelle: Thaddeus Golas »Der Erleuchtung ist es egal
    wie du sie erlangst«).

    Dieses kann ich wahrhaftig und ohne Einschränkungen unterschreiben…….soweit erst `mal…..

    Lg johannes

    P.S. Hi Peggy, Den Inkarnationsvertrag, sollte Jeder neben seinem Spiegel zu hängen haben, wunderschön und präzise zusammengefasst……sehr, sehr schön….Dank` Dir dafür!!!

    Und natürlich noch viel mehr, für die Kälte-Bus Initiative – will jetzt gerade los, zu `nem Freund, kleine Kärtchen drucken, laminieren und dann morgen verteilen. Danke Peggy, wusste bisher auch gar nicht, dass es so etwas in der Stadt hier gibt.

    Dritter Dank, betrifft „Deine Blumen“, den grünen Planeten betreffend, finde den Eintrag nicht mehr und die Zeit rennt….Danke…Danke….Danke….Danke….S.A.D.n

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s