Von Irrtümern und deren Einsicht

Liebe Freunde, Leser/Innen und Mitreisende im Galaktischen Schnellzug, quer durch das irrste Gebiet des Universums. Erstens kommt es immer anders, als zweitens, wie man denkt, man sollte sich das ganz fett und groß an die Wand pinnen. Obwohl, wir sind Menschen – es würde nichts nützen .. scheinbar lieben wir es, mit dem Kopf durch die Wand zu wollen. Das gibt dann halt auch das eine oder andere AUA, und obwohl ich schon einige “Blessuren” mein eigen nennen kann, scheine ich ein eifriger Sammler von AUA’s und Hoppalas zu sein ..

———————————————————————————————————————-

Wir alle treffen Entscheidungen, deren Konsequenzen wir nicht wirklich überschauen können, trotzdem tun wir es, wenn wir eine starke Affinität zu jenen Entscheidungen besitzen. Sind sie dann, wie sich manchmal zeigen mag, in die Hose, oder ins “rosa Tüttü” gegangen, dann sollte man soweit sein und sich den eigenen Irrtum eingestehen.

Natürlich, man muss nicht, außer sterben – und das bald auch nicht mehr, müssen wir gar nichts. Man kann sich ja auch, man sieht das “überall”, den Irrtum als “Alternativlos” einreden, vor sich hin wursteln und hoffen, daß es keinem auffällt – besser noch, inständig hoffen .. und unterm Teppich kehren.

<-Quelle:

Ich persönlich habe mir schon so manchen Irrtum und Fehlentscheidung eingestanden, auch öffentlich, hier im Blog, wenn ich der Ansicht war, oder später draufkam, dieser oder jener Artikel ist falsch gewesen – inklusive Begründung. Manche halten so etwas für Schwäche, da denke ich allerdings anders drüber. Wesentlich anders, solche Eingeständnisse können ein wertvolles und starkes Transformationsgeschenk sein, daß man sich selber macht.

Natürlich irrt niemand sich gerne, wir alle möchten am liebsten als Unfehlbar und perfekt gelten. So sind wir aber nicht, daher fallen wir ab und an auf die “Schnauze”, das ist lehrreich und fördert die Entwicklung – das ist zumindest bei einigen Leuten möglich. 

Und nun ist es wieder einmal soweit, ein weiteres Eingeständnis ist fällig, wieder wurde eine Lektion gelernt. Das sollte wohl so sein, kein Grund zum weinen ..

<-Quelle:

Ich sagte KEIN Grund zum weinen! Und nur damit wir uns richtig verstehen, dies soll keine Selbstkasteiung darstellen. Ganz sicher nicht, werd’ ich mir auf die Brust schlagen und sämtlicher Kapitalverbrechen bezichtigen, die in der Menschheitsgeschichte vorgefallen sind. Das soll KEIN Drama sein. Dies halte ich vielmehr für eine gute Kommunikation mit dem Leser, wenn wichtige Veränderungen angesprochen werden.

Vermutlich haben einige Leser bereits erwogen, mich auf die fehlende Vielfalt hinzuweisen, die diesen Blog etwas einschränkten, seitdem ich meine Entscheidung kommunizierte, ich würde keine Artikel mehr über all die vielen “Woo Woo Nachrichten”, also all das negative, zu  nichts anderem gut als NUR Angst zu verbreitende Informationen, darüber wollte ich nicht mehr schreiben. Daß ich dennoch, bisher keine Mitteilungen in dieser Hinsicht bekam, hat wahrscheinlich mit falscher Rücksichtnahme zu tun und/oder weil dieser Mangel noch nicht so gravierend ins Gewicht fiel. Nun, die Dinge ändern sich ..

Allerdings musste ich mich in den letzten Wochen, immer deutlicher anstrengen, um etwas interessantes zum schreiben zu finden. Und ich schreibe sehr gerne, ich liebe es, daß, was ich sehe, über das schreiben erneut in meinem Geist Revue passieren zu lassen. Dadurch werden stets neue Punkte, Ansichten und Hinweise erkennbar und dient mir persönlich zur Horizonterweiterung.

Artikel über das menschliche Bewusstsein, das Denken und die Spiritualität allgemein, sind etwas wunderbares, die meine Kreativität jedes Mal aufs neue beflügelten. Aber wenn man jeden Tag und permanent, nur dieses Thema vor Augen hat, dann beginnt sich Langeweile und Desinteresse, wie eine breiige, dichte Wolke im Kopf breitzumachen. Nicht immer sind neue Forschungsergebnisse, oder anderweitige interessante Neuigkeiten vorhanden – das würde vermutlich “Motivationsverlängernd” wirken. Leider ist dem aber nicht so ..

image<-Quelle:

Damit will ich nicht behaupten, ich wüsste schon alles darüber, aber ziemlich viel auf jeden Fall. Und ich würde gerne, den dafür notwendigen Freiraum anbieten können, der nötig und eigentlich unerlässlich ist, um das auch alles richtig zu verstehen und einzuordnen. Solche notwendige Freiräume existieren automatisch, indem man sich nämlich einem anderen Thema zuwendet und sich mit seinem Bewusstsein darin vertieft. Ganz ohne unser bewusstes zutun, werden währenddessen, sozusagen im Hintergrund, sämtliche, für uns relevante Informationen eingeordnet, kategorisiert, Verknüpfungen erstellt und abgespeichert. Auf gewisse Reizworte hin, jederzeit abrufbar ..

Das funktioniert vielleicht nicht mehr so gut, wenn man, als wie in Akkordarbeit, dasselbe Wissensgebiet jeden Tag “runterrattert”, denn da muss ich mich fragen, ob dem Leser die Zeit dafür bleibt, das gesagte zu reflektieren? Immerhin wird er ständig mit dem gleichen Wissensgebiet konfrontiert, es braucht schon seine Zeit, bis das alles geordnet ist. Kann er aber vielleicht nicht mehr so richtig. Okay, der Leser kann sich ja einem anderen Blog zuwenden und einem anderen Thema widmen, aber WAS IST MIT MIR? Und am nächsten Tag, da soll es wieder und immer so weiter gehen? Das hat mir zum stinken begonnen ..

Vielleicht bei dem einen oder anderen nicht, aber bei MIR ganz bestimmt. Habe ich aber keine Freude, an dem was ich schreibe und wenn mir das jeweilige Thema nichts mehr “gibt”, dann werdet ihr feststellen, daß ich den Blog einstelle. Ich meine, wozu sollte ich schreiben, wenn nicht aus Freude, aus Neugier und Lernbereitschaft? Geld kriege ich keines dafür, von ganz wenigen Spenden abgesehen, also gibt’s in dieser Richtung auch keine Verpflichtung.

Also BIN ich darauf “angewiesen”, mir meine Freude zu erhalten und diese zu pflegen. Nicht zuletzt wird meine Kreativität dadurch angespornt, meine Emotionen sind auch beteiligt,  und all dies geriet so schön langsam in Gefahr, ins “Land der tödlichen Ödnis” abzustürzen.

<-Quelle:

Das bedeutet, ich werde in nächster Zeit erneut alle möglichen Artikel schreiben, wie  s mir grade einfällt. Wie ich schon immer geschrieben habe, als ich mit Bloggen anfing, das wird vielleicht einigen nicht so gefallen. Das tut mir leid, falls jemand dafür kein Verständnis hat, jenen rate ich, versucht das mal. Schreibt über Dinge, die euch keine rechte Freude machen, oder lest nur mehr dieselben Dinge. Tagein Tagaus – falls ihr nicht verrückt werdet, Glückwunsch, aber ich gehe dieses Risiko erst gar nicht ein.

Wer meinen betreffenden Artikel damals gelesen hat, wo ich diese Entscheidung traf, der weiß auch, was die tieferen Gründe dafür waren. Im wesentlichen waren es rein spirituelle und weil ich dachte, ich sollte schon aus Gründen der Vorbildwirkung, über diese  Dinge und Situationen, welche im großen Maße Angsterzeugend wirken können, nicht mehr schreiben. In diesem Zusammenhang war auch die Absicht beteiligt, weniger zu verurteilen, beurteilen, abwerten und bewerten, etc. Ihr wisst schon ..

Und ich habe nun lange drüber nachgedacht, wirklich einige Zeit jetzt. Womöglich hätte ich noch etwas länger sinniert, aber glücklicherweise bin ich in der beneidenswerten Lage, daß ich mich mit jemanden austauschen konnte, der meine Lage sofort begriff und mir bei der Lösung, der einen oder anderen Zwickmühle, in die ich mich natürlich NUR selber manövriert hatte – da soll nicht unerwähnt bleiben, mächtig geholfen hat. DAS war echt, Erste Hilfe zur rechten Zeit …

<-Quelle:

Und ich bin dankbar dafür, daß ich mich dadurch aus der selbstgewählten Isolation befreien konnte. Wir Menschen sind schon manchmal komplizierte Wesen, ich bin mir ziemlich sicher, daß es im ganzen Universum, nirgends, eine zweite solche Spezies wie uns gibt. Das gilt für das Gute und Lichte dessen wir fähig sind, aber auch für das negative und triste, für die schwärze mancher Herzen, deren die Menschheit ebenso fähig zu sein scheint.

Jene Person weiß schon, wer damit gemeint ist. Ich möchte wirklich von ganzem Herzen Danke sagen, für diese mich erleuchtenden Worte, wovon einige – wie durch Zauberhand – die “Sperren und Verriegelungen” lösten, die mein Denken bis dahin blockierten.   

Ein bemerkenswertes Highlight möchte ich daraus präsentieren:

Du kommst um Politik, Wirtschaft, Geschichte und sonstiges nicht drum rum. Es gehört nunmal zu unserem Leben dazu, wir leben nicht isoliert. Du solltest und kannst nicht auf diese Themen verzichten, aber du kannst versuchen, schimpfen und verurteilen zu vermeiden.

Es ist meiner Meinung nach unsere Aufgabe, die Welt zu erkennen und die Vorgänge zu beleuchten, nur so und durch die wichtigen Hintergrundinformationen lässt sich rückschließen, was vorgeht, lässt es sich RICHTIG einordnen. Alles Voraussetzungen um sich SINNVOLL verhalten zu können.

   Erstaunlich, wie man diejenigen Dinge, die geradeaus vor einem liegen, so “zielsicher” ignorieren kann. Das alles weiß ich natürlich, ihr wahrscheinlich auch, aber interessant ist, das es gerade dann nicht zur Verfügung stand, wo es wichtig war .. – bzw. das es wie eine Art “blinder Fleck”, in einem verborgenen Winkel, innerhalb meines Bewusstseins, faul “rumlungerte”, anstatt mir beizustehen. Na warte .. – das gibt mindestens 3 Wochen Hausarrest und eine Überprüfung des Wohnrechts! Ganz sicher aber, ist eine Mieterhöhung fällig! Sooo geht’s ja nicht ..  

<-Quelle:

Oh ja, diese Person hatte völlig Recht! Meine Absicht, negativen Energien keine Nahrungsgrundlage mehr zu verschaffen, so löblich das von einem gewissen Blickwinkel aus sein mag, kollidierte mit meiner ursprünglichen Absicht, für mehr Informationen zu sorgen und eigenständiges Denken zu unterstützen. DAS ist nämlich nur möglich, wenn wir ein möglichst breites, vielseitiges Bild unserer Wirklichkeit bekommen. Und dies schließt die Bewusstwerdung von Hintergründen, meinetwegen auc h manchmal das “herumbohren”, in unschönen Dingen und ganz einfach auch einen offenen, unerschrockenen Blick auf hässliche Wahrheiten zu werfen mit ein.

Künftig wird also wieder und manchmal mit Herzenslust, gewertet, gemutmaßt und beurteilt, aber ich werde versuchen einen “Unterschied” zu machen. Es wird mein Blick sein, nicht der Blickwinkel anderer und schon gar nicht der des Mainstreams, da sind wir uns hoffentlich einig ..

Mein “Urin” sagt mir, ihr werdet das verstehen, hab’ ich Recht, Leute? Deswegen werden dennoch weiterhin Artikel über Bewusstsein, Spiritualität, Psychologie, Bewusstwerdung – etc. erscheinen, bloß nicht andauernd. Es soll uns doch auch Freude machen, das Leben besteht aus Abwechslung .. man stelle sich bitte vor, wie jeden Tag Lieblingsessen wäre .. um Himmel Willen, NEIN! Da kommt man sich doch vor, wie  bei “Täglich grüßt das Murmeltier” ..

image<-Quelle:

Kommt mir gar nicht in den “Kaspárknollekopf” rein ..

Wir alle sind – mehr oder weniger erwachsen, man kann NIEMANDEN vor Negativität schützen, außer sich SELBST. Ich muss keine Themen meiden, auch WENN sie keinen anderen Sinn zu haben scheinen, als Angst zu verbreiten, aber ich kann sie als solche “kennzeichnen”. Vielleicht habe ich damit uns allen einen besseren Dienst getan, als die Thematik zu “unterdrücken”, indem ich sie nicht erwähnte?!

Diese unsere Welt, sie beruht im großen und ganzen auf perfider Täuschung und Betrug, daher sind die Menschen angewiesen auf korrekte Berichterstattung. Die mache ich nicht schlechter, als alle bezahlten Mietlinge und Systemgünstlinge, aber garantiert ehrlicher! Es sind noch viele Seelen aufzuwecken, damit das auch passiert, dafür brauchen sie so korrekte Informationen, wie nur möglich .. um Unterscheidungen treffen zu können.

<-Quelle:

Gerade jetzt wird die Menschheit immer stärker drangsaliert und man versucht noch mehr Spaltungen herbeizuführen, indem man uns auf eine unsichere Zukunft versucht zu fokussieren und uns mit Ängsten zu lenken, um die Transformation zu verzögern und so viele Seelen davon abzuhalten, wie nur möglich. In diesem Sinne liegen heiße Monate vor uns, es wird wichtig wie noch nie sein und von uns erfordern, in der eigenen Mitte ruhen zu können. 

Das heißt, WIR ALLE, die wir dies bereits verstehen, wir haben eine Aufgabe. Lasst uns versuchen, die Leute auf die Blumen am Wegesrand, die JETZT blühen hinzuweisen, anstatt sich auf einen eventuellen Krieg, auf Mangel und ´gewisse Sorgen, die irgendwann kommen könnten, zu konzentrieren.

Aufklärung über die dunklen und düsteren Weltgeschehnisse sind vonnöten, es ist jedoch gleichzeitig wichtig, daß wir im HIER und JETZT leben, um einen stabilen, sicheren Ort unser nennen zu können, von dem aus wir diese Ereignisse betrachten können. Wer es vermag, der sollte sich, bevor er in Kontakt mit negativen Informationen kommt, zuerst in seinem Herz Raum sammeln. Klingt in einigen Ohren noch seltsam, aber mir hilft es enorm, sich von meiner inneren Mitte aus den düsteren Nachrichten zuzuwenden. Ein großer Schutz ohne gleichen, umfängt mich da und verhindert so, daß ich mich sinnlos aufrege. Nicht immer, es gibt Grenzen und da muss auch ich dann eine “Pause” einlegen.

image<-Quelle:

WIR ALLE erschaffen, worüber wir nachdenken, noch mehr und stärker erschaffen wir, wenn es mit solch starken Emotionen, wie etwa ungewisser Kriegsängste behaftet ist! Angst und Furcht vor dem Unbekannten, sind die “Brandbeschleuniger” der negativen Kräfte. ABER, dabei will ich versuchen im Auge zu behalten, daß auch diese EINS mit allem und wie WIR, Teil des “ALLES-was-da-ist” sind.

Aber wie will man das jemand begreiflich machen, der bereits vor der Negativität resigniert hat und bei dem aufgrund der Bombenattentate, Gräueltaten und Ungerechtigkeiten dieser Welt, die Zweifel über das Herz-Denken triumphieren? Das ist schwierig, nicht alle Menschen sind sich dessen so sicher, daß die Dinge sich dem Positiven zuwenden, wie wir.

Zwar werden auch wir von so mancher schwachen Stunde überfallen, aber dann klopfen wir uns den “negativen Mist” ab und gehen wieder an die “Arbeit”, sind frohen Mutes und gewiss, daß das was kommen wird, zum besten aller Menschen ist .. und ob uns das passt oder nicht, haben wir damit so etwas wie eine Vorbildfunktion. Und zwar ganz alleine schon, durch die eigene Ausstrahlung! JEDER von uns, jedes Sekunde, Minute und Stunden des Tages, der Monate und Jahrzehnte, wir senden jene FREQUENZ aus, was wir sind. Wir verstärken damit, oder schwächen, die jeweilige Resonanz ..

Keine Ahnung, wohin mich dies nun wieder führen wird, die Zukunft wird’s zeigen. Und ich hoffe, viele von euch werden mich begleiten – mal sehen, es bleibt also spannend. Zwinkerndes Smiley

43 Kommentare

  • Hallo Steven,eine tolle Aussage!So gut geschrieben und so aufbauend!Es ist ganz wichtig das Du das schreibst was Dich bewegt und nicht was jemand gerne hätte!Mag sein das Deine Artikel nicht gleich 2 Millionen Spezies vor Augen kriegen,dafür sind sie viel mehr Wert als dieser verlogener Driss oder Halbwahrheiten der Mainstream.Hier erhole ich mich zumbeispiel von manchen Blogs wo ständig harte Wahrheiten gebracht werden aber nur ein ständiges Negativ liefern und selten ein freundliches Wort dem Leser zukommen lassen.Hier bei Dir kann ich der grausamen Wahrheiten wissend auch eine wundervollen Alternative belehrt werden anstatt immer mit den Zähnen knirschend durch die Welt laufen und mich über die Weltarroganz aufzuregen,brauche ich garnicht!Will meine Energie nicht mehr dahin geben!Zumbeispiel der Artikel von Ho oponopono hat enorme Wirkung bei mir persönlich erzeugt,so das ich mit meinen Shülern selbstgemachten Melodien im Unterricht Singen kann und das verleit dem Raum eine enorme Energie,und es sind Tränen in Augen zu sehen!Ein Buch schon verschenkt,noch mehr sind in Bestellung!:-)Aber Fakt ist das Du für Deine Arbeit zu wenig honoriert wirst,man gewönnt sich daran das da immer was gutes kommt und hört auf es zu schätzen,so sind wir-die Menschenspezies eben….
    LG
    Galina.

    Gefällt mir

    • Hallo Galina,
      Ich freu mich über deine Bestätigung, es ist wunderbar, wie du deine Schüler
      zwar subtil, aber in einer konstruktiven Weise unterrichtest und führst. So
      sollten Lehrer sein, dann macht das auch Spaß – ohne Nerven wegwerfen zu müssen.😉

      lg,

      Gefällt mir

  • Einmal mehr sehr offene Worte von Dir Stefan.

    Ein weiterer Grund diesen Blog weiter mit Leben zu erfüllen und hinaus zu tragen.

    Danke LG Frank

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan,🙂

    deinen Entschluss finde ich gut. Ich lese ja eh, was so draußen
    alles passiert, schon informationshalber, ohne Energie darein
    zu geben. So mit dem Kommetar – aha….Manches lässt mich
    wütend werden, da mache ich dann Ho Op.
    Es ist meine Art damit umzugehen.
    Themen die du davon aufgreifst haben es in sich und verdienen
    einen zweiten Blick.
    .

    LG Christa

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    nicht umsonst heisst es: „Zurück zu den Wurzeln kommen“. Ich sehe es als Metapher dafür, dass man zurück zu einem Selbst kommt, das auf der Erde (Wurzeln sind auf der Erde bzw. liegen unter der Erde…erdverbunden) ist und wirkt.
    Wie bei allen Dualitäten macht es die Mischung aus Spirit und physisches Erleben bzw. das reale Erleben um uns herum.

    Alles Liebe,
    Ralf

    Gefällt mir

    • Hallo Ralf,

      nicht umsonst heisst es: “Zurück zu den Wurzeln kommen”.

      Auch das ist vielleicht mit beteiligt, ich weiß nur, weiter wie bisher wärs nicht mehr lange gegangen ..
      Du hast hier einen ganz wichtigen Punkt erkannt:

      Wenn ich der einzige Mensch auf der Welt wäre, würdest Du dann jeden Tag 8 Stunden in der Firma sein wollen? Wert auf schicke Kleidung legen? Ein großes Auto fahren wollen? Oder in einer großen Wohnung leben?“. Bei allen Fragen, würde ich durchgängig mit „Nein“ antworten. Warum? Weil ich dann nur das machen würde, was MIR Spass macht und gut tut. Ohne die Konditionierung, den „Anderen“ zu gefallen. Ich hoffe, dass ich diese – theoretische – Einsicht und Überzeugung auch dann praktisch Anwenden kann, wenn ich es mal muss

      Die praktische Anwendung, die kann zu Beginn etwas verwirren. Man kann es in etwa, mit Gefängnisinsassen vergleichen,
      die urplötzlich entlassen werden und NICHT wissen, was sie damit anfangen sollen. DAS ist KEIN Witz, ich kenne persönlich
      einige Leute, denen genau das passiert ist. Daher sollte man schon jetzt, seine Gedanken drüber machen, träumen und visualisieren –
      WAS möchte ich, was macht mir wirklich Freude und Spaß – das sieht leicht aus, ist es aber nicht.
      Ich bringe den Gefangenenvergleich deswegen, weil wir das wirklich sind, wenigstens auf energetischer Ebene.
      lg,

      Gefällt mir

  • Danke, lieber Stefan!

    Dein Beitrag hat mich animiert, euch meine Gedanken zu erzählen. Auch, weil Deine Gedanken jetzt auch wieder offener in Richtung Systemfragen sind -:))

    Hab‘ vorgestern den letzten „offiziellen“ Arbeitstag in dem Job gehabt, den ich im letzten Jahr gekündigt hatte, weils einfach nicht mehr passt. Puhh…. Auf dem Weg zum Termin hab‘ ich überlegt, ob ich den anwesenden „Machtmenschen“ nicht doch noch mal ganz deutlich in wenigen Sätzen sage, warum ich gehe. Meine Sätze wären in etwa so gewesen:

    „Seit 3 Jahren intensiver Recherche und Denkarbeit bin ich zu dem Schluss gekommen, dass das derzeitige Finanzsystem und mit ihm alle damit verflochtenen Systeme wie Politik, Arbeit, Bildung, Wirtschaft usw. bis ins Mark marode sind. Da ist nichts mehr zu „retten“ und Reformen sind verlorene Liebesmüh. Meine Kraft und Zeit will ich jetzt dafür einsetzen, mich ganz fix (noch mehr) aus den bisherigen System zu lösen und praktische Alternativen aufzubauen, die unser Seelenwachstum fördern und lebensfreundlich sind. Auch wenn das zunächst vielleicht „nur“ eine Inspiration für andere Menschen ist, keine Angst mehr vor dem Wandel zu haben.“

    Ich hab’s dann doch nicht gesagt – die Stimmung war irgendwie wieder derart was von fremd zu solchen Dingen, dass es irgendwie nicht passte. Aber einige von den Vorständen, mit denen ich auch privat mal das eine oder andere Wort gewechselt habe, werde ich es noch schreiben. Mal sehen, vielleicht gibt es ja Anstoß mind. zu Diskussionen.

    Puhhhhh, ich bin so erleichtert, dass ich diesen Job nicht mehr machen muss und nicht mehr verantwortlich für Ergebnisse bin, die ich gar nicht mehr mittrage und die m.E. nach am Kern vorbeigehen!

    Liebe Grüße & einen schönen Sonntag an alle, Regina

    PS: Wir treffen uns dann ja wieder um 18:00 Uhr!

    Gefällt mir

    • Hallo Regina!

      Puhhhhh, ich bin so erleichtert, dass ich diesen Job nicht mehr machen muss und nicht mehr verantwortlich für Ergebnisse bin, die ich gar nicht mehr mittrage und die m.E. nach am Kern vorbeigehen!

      Glückwunsch für die überstandene Entscheidung!🙂

      lg,

      Gefällt mir

  • Hallo Steven,

    was für ein Artikel, was für eine Erkenntnis.
    Ich habe gesehen, dass mit Dir etwas los ist, etwas nicht stimmt. Ich freue mich, dass Du zu dir zurückgefunden hast.

    LG

    Gefällt mir

  • Grüß dich Stefan,

    ist es manchmal diese “ innere Anspannung oder Zereissprobe “ sich selber immer wieder zu finden und in “ das Leben “ EINZUORDNEN, das ja um einen selbst herumgeschieht und das jeder auch bisher im Unwissenden auch daher un-bewusst mit-er-schafft? – das muss jeder erstmal auch für sich “ realisieren, was das bedeutet „, ja und ich merke das ist NICHT LEICHT,weil oftmals wieder schnell vergessen wird und wir alle uns in diesem Karussel “ WELTGESCHEHEN “ befinden. Da ist das bewusste Verarbeiten von Informationen aller Art, von den Ereignissen in der Welt und all den täglich gemachten Erfahrungen ganz und gar nicht LEICHT. SOOOO viele Dinge be-rühren uns täglich, ob gedanklich oder direkt in unsere Feelings hinein, positive wie auch negative, und da ist es eine wahre Kunst die innere ausgeglichene Balance zu finden. Seit Wochen habe ich z.b.
    up and downs, Hochs und Tiefs, manchmal schwebe ich auf Wolke 7 und manchmal stürze ich wieder so emotional ab, das mich alles, aber auch einfach alles in dieser manipulierten Welt an-widert! – Ich versuche auch zu lernen nicht zu ALLEM was zu sagen oder zu schreiben, ob jetzt pos. der neg. – Hier draußen in der “ ARBEITS-WELT “ MUSS MAN ES ALLEN IMMER IRGENDWIE RECHT MACHEN; OB FAMILIE;ARBEITGEBER ODER DER REGIERUNG UND DEREN ZWEIGSTELLEN WIE ÄMTER;BEHÖRDEN ETC“.
    Aber um sich selber zu kümmern, dafür ist kaum noch Zeit vorhanden.
    Daher ist es richtig von dir, tue was du willst und möchtest, was du lesen und schreiben willst, dein Herz wird dir den Weg weisen.
    Lg Helmut

    Gefällt mir

    • So, Freund Helmut!
      Jetzt bist du fällig! Wieder mal ..😉


      lg,

      Gefällt mir

      • FOR ALL MEDITATIONSWÜTIGE:

        Es gibt da diesen Aufruf, von einfache Meditationen – wer möchte kann sich durchaus angesprochen fühlen und diese Bitte bei der Meditation miteinbringen.
        Dachte ich mal so .. schaden kann das sicher nicht!!

        Quelle:http://einfachemeditationen.wordpress.com/2012/03/17/aufruf-beten-und-meditieren-wir-gemeinsam-dass-alle-angriffe-auf-alle-lichtvollen-wesen-sofort-beendet-werden/

        Aufruf an alle Lichtarbeiter, dass alle Angriffe auf alle lichtvollen Wesen sofort beendet werden!!!

        Erstellt am 17. März 2012 von einfachemeditationen

        Beten und meditieren wir gemeinsam jetzt sofort, dass alle feinstoffliche Angriffe auf das Kollektiv Menschheit sofort ab jetzt beendet werden und der Aufstieg umgehend fortgesetzt wird!Vereinigt euch gedanklich alle, die daran teilnehmen wollen, bevor ihr beginnt, gebt einfach die Bitte ab, weil dann unsere Potenzierung am höchsten ist!

        Begründung: Da wir als Menschen diese Angriffe zu 99 % nicht bemerken und dem hilflos ausgesetzt sind, bitte ich Gott Vater im Namen der Menschheit, all diesem Treiben sofort ein Ende zu setzen!!!

        Gebt dieses Gebet heute den ganzen Tag ab, dauernd mit viel Gefühl, denn jeden kann es treffen und man merkt es selbst nicht!!!

        Ich bitte alle lichtvollen Wesen, die dies hier lesen, sich dafür einzusetzen durch Eure Meditationen und persönlichen Gespräche mit Gott und mit sehr viel Gefühl, um weiteren Schaden an den Seelen und Lichtkörpern zu verhindern, die seit ca. 1 Woche hier heftigst ablaufen, und die Menschen es selbst selten bemerken. Es geht hier besonders um sehr hoch schwingende Seelen. Das Busunglück wurde in der Schweiz auch von dunklen Wesen verursacht um diese hochschwingenden Kinderseelen von der Erde zu bringen, damit die Schwingung fällt!

        Es ist dies mein letzter Text, und ich werde ab jetzt keinen weiteren Text mehr schreiben und veröffentlichen, bis alle Lichtwesen umfassend geschützt sind, die aufsteigen wollen!

        Begründung: Ich will und kann aus meiner Liebe zu all den Menschen auf meinem Blog nicht jeden löschen, weil das meiner Einstellung von unserem Einssein widerspricht. Dafür liebe ich Euch alle zu sehr und was ich gestern getan habe, hat mir sehr weh getan, ist aber Teil dieser Entwicklung, die auch dazu beiträgt, dass ich jetzt dies hier schreibe!

        Wir sind zusammen eine große Kraft und wir können gemeinsam jetzt sehr viel zum Wohl aller bewirken, dass alle sofort einen Schutz vor diesen dunklen Wesen erhalten, indem sie komplett von der Erde entfernt werden.

        Ein in der Liebe schwingender Lichtarbeiter, hat die Erlaubnis für 350.000 zu beten und ihr alle gehört zu diesen, sonst wärt ihr nicht auf diesem Blog und so bitte ich Euch aus tiefsten Herzen zu handeln, ab sofort, denn es zählt jede Minute.

        Ich werde erst wieder schreiben, wenn ich von oben wieder grünes Licht bekomme.

        In großer Liebe zu Euch Allen herzlichst von Charlotte in Zusammenarbeit mit Christ Michael

        Gefällt mir

  • Gute Entscheidung und ganz im Sinne der Konsensfindung aller Bewusstseine, denn die Unordnung, und davon berichten die Massenmedien täglich, darf nicht unbeausfsichtigt sein. Zur Ordnung gehört Unordnung, sie ist das Futter des Lebens. Lasse sie einen Augenblick aus den Augen und sie wittert ihre Chace wie eine Horde Kindergartenkinder ohne Aufsicht.

    Gruß IP

    Gefällt mir

    • Hallo IP,

      Zur Ordnung gehört Unordnung, sie ist das Futter des Lebens.
      Lasse sie einen Augenblick aus den Augen und sie wittert ihre Chace wie eine Horde Kindergartenkinder ohne Aufsicht.

      Da ist was wahres dran, danke!

      lg,

      Gefällt mir

  • hallo zusammen, hier spricht ein kind gottes wie ihr. i love you all to sweet
    wir werden uns nur noch damit beschäftigen müssen unsere seelen zu
    heilen, wir werden es geistig tun, wir werden uns nicht mehr mit dem
    kehrricht der welt befassen damit die guten vibrations unseres kreators
    ans tageslicht kommen, wir wollen seinen auftrag annehmen den frieden
    zu halten hier auf erden, er ist nur für die, die guten willens sind und denen
    gibt er seine liebe, diese ist eine unangreifbare macht . heilt eure seelen,
    die liebe wird überleben,. der probleme sind es zu viel. meiner meinung
    nach steht und fällt jeder zuerst mit sich selbst und seiner heilung mit
    gott. dann sammelt sich wer den frieden liebt und gutes tun will, solange
    lernt hier und ertragt es- ich wünsche allen von herzen einen guten stand
    mein herz und mein schöpfer sei mit euch allen amen. dabei ist es egal was
    man für eine religion hat, es sind alle die, die das licht unseres kreator
    sehen, es schmecken und fühlen. was die probelme der welt angeht, eine
    frage bitte hallo, was ist wenn dir gleich die sonne auf den kopf fällt.
    der kreator der sonne aber lacht über die probleme der welt, er wird alles
    neu machen, es wird sein als ob es nie gewesen ist. gruß an alle schreibt euch

    cat

    Gefällt mir

    • Hi Helmut und alle Ihr Lieben,

      bin gerade erst wieder zurück….uind erstaunt, was die Uhr mir gerade sagt.

      „wir werden uns nicht mehr mit dem
      kehrricht der welt befassen…….(müssen)

      passt genau zu meinen Bildern…..muss erst kurz wieder setzen lassen und bin auf Eure Beschreibungen gespannt

      lg Jo

      Gefällt mir

      • Hi Joe, @ all
        Meine heutige Beschreibung .. hm, ich fall gleich vom Stuhl,
        vor lauter Lachen .. ich hab damit begonnen, einige Male Charlottes Bitte „vorzutragen“,
        hab mich dann in unseren kleinen Park „gebeamt“, hab einige nette Gesichter erkannt –
        und bin – kicher- eingepennt!!
        Tut mir leid, peng – und weg war ich ..

        lg,

        Gefällt mir

      • Hallo Steve. Hallo Ihr Lieben,

        Kurzbericht von mir…….war erst 17.30 Uhr wieder daheim und hatte zu tun in die Ruhe zu wechseln…..brauchte mal wieder Solfeggio`s Hilfe……hätte ich ohne, in der kurzen Zeit nicht geschafft.

        Habe gerade noch, kurz vorher den Aufruf lesen können und in gedanklicher Vorbereitung, mit einbezogen…..gegen 18.05 Uhr, war ich dann tatsächlich auch bei Euch, in kleinerer Runde 15-20 Personen, schätze ich……wir haben uns aber nicht an den Händen gehalten (verbunden), wie ich es eigentlich visualisieren wollte, sondern haben uns umarmt….Alle….es war ein Haufen, der zusammenhing….Eins….und daher auch sehr schwer zu zählen.

        In der Mitte die Erde, in doppelter Wasserballgröße und wieder rotierend und wir, außen drum herum und eng umarmt (Schutz)…..vom Umfeld nichts, keine Wiese, gar nichts….dann plötzlich, nachdem die Intension, zum Schutz der Lichtwesen, von uns allen noch einmal wiederholt wurde, tauchten aus der Dunkelheit, erst halb transparent, dann immer realer, Massen über Massen von Menschen auf.

        Es waren Tausende, wenn nicht gar Hunderttausende….ein Bild ist leider oben und unten, sowie links und rechts begrenzt…..es war, wie eine Draufsicht aus 100 oder 200 Metern Höhe und nur Köpfe über Köpfe zu sehen….unmöglich zu zählen.

        Aus diesen, aus uns allen, aber fing nun eine lichte Masse heraus zu strahlen an und bündelte sich in der Mitte zu einem min. 5 Meter dicken Goldstrahl, der nach oben gerichtet war….die Erde in der Mitte dieser Masse von Menschen, erst kaum noch zu erkennen, verschaffte sich, durch ein Vakuum oder etwas ähnliches, ein wenig mehr Platz und wurde auch etwas größer.

        Sie drehte sich und man konnte jeden einzelnen Kontinent gut erkennen. Dann plötzlich, stiegen an Hunderten verschieden Punkten, Rauch bzw. Nebelschwaden, wie durch einen Unterdruck (Sog) erzeugt, von ihr auf. Die Nebel hatten eine Farbe, von fast transparent, über hell, mittel und dunkelgrau bis hin zu tiefschwarz.

        Erst wusste ich nicht, was das bedeuten soll, aber dann verstand ich, es waren die dunklen Seelen, welche sich bis zum heutigen Tage, gegen das Licht entschieden haben…..sie wurden einfach abgesaugt, wie von einem Staubsauger und vermischten sich, mit dem goldenen Strahl, der von uns Menschen erzeugt wurde und ähnlich einem Filter funktionierte.

        Einige Seelen, entschieden sich, aufgrund und überwältigt, von diesem Licht, noch in Sekundenbruchteilen, dem Licht und uns zu folgen, die anderen wurden, oben am Ende des Strahls, durch eine völlig durchsichtige Membran ausgestoßen, welche um die ganze Erde herum gezogen war.

        Da kam jetzt nur noch tiefschwarzer Dreck heraus und der versuchte dann sofort wieder, in Richtung Erde zu gelangen, es klappte aber nicht, denn diese Membran war nur einseitig durchlässig und sie wurden, beim Versuch, sie von der anderen Seite zu durchstoßen, wie von einer transparenten Gummi oder Luftballonhaut, wieder zurück katapultiert.

        Interessant war noch, dass die schwärzesten Rauchschwaden, aus dem nordamerikanischen Raum aufstiegen…..aus Deutschland, kam nur ein sehr hellgrauer Nebel, der aus Schweden, war da schon sehr viel dunkler (Warum?…keine Ahnung)…..England hätte mich im Nachhinein natürlich auch interessiert, da habe ich aber keine Erinnerung bzw. habe es nicht gesehen.

        Das ganze dauerte, von meinem Gefühl her, ca. eine Viertelstunde und ich bin auch NICHT!!! eingeschlafen, umso verwirrter war ich, dass tatsächlich mehr als 75 min. vergangen waren.

        Und da war noch eine Sache…..dass wir uns umarmt haben, sagte ich ja schon, dann kamen diese Massen an Menschen dazu und wurden auch in die Umarmungen mit einbezogen……plötzlich aber, hatte ich Jemandem im Arm und ein ganz, ganz seltsames Gefühl dabei und wollte nun schauen, wer das wohl ist…….also habe ich die Umarmung gelockert, um sehen zu können……und was ich gesehen habe……war ich…..ich habe mich selbst umarmt und mit meinen Augen gesehen, wie ich vor mir stand und musste weinen.

        Weiß nun aber nicht, ob ich es auch physisch getan habe, denn es war mittendrin und nach über `ner halben Stunde, wäre eh wieder alles trocken gewesen.

        Aber diese Massen….es war so beeindruckend und schön, diese Kraft, die da von uns ausging…..glaube natürlich nicht, dass mit dem heutigen Abend, alles Böse, von unserer Erde wirklich verschwunden ist oder ob hier nur meine Wunschphantasien, in Bilder umgedeutet wurden….aber es war ergreifend und vielleicht ja auch ein Ausblick, wie es laufen wird.

        Wir werden sehen……soweit erstmal….schläft schön Ihr Lieben und bis morgen dann….johannes

        P.S. Tolles Statement, mein Lieber – Kommentar dann morgen….bin heut` zu müde….Joe

        Gefällt mir

        • Hey, Johannes!

          DAS ist wahrlich eine, eines Joe würdige Beschreibung!
          Was ich nicht verstehe, wie kannst du dir soviele Kleinigkeiten und
          Details merken? Ich stehe da meist total und mit offenem Mund „neben mir“ ..
          Während ich das gelesen habe, hab ich innerlich genickt.
          Keine Ahnung wieso, irgendwas IN MIR fands sehr stimmig ..
          Danke ..

          Gefällt mir

      • Hallo Freund Stefan,

        Ich finde gar nicht, dass ich mir so viel gemerkt habe, in weit über einer Stunde, müsste doch eigentlich, noch viel mehr passiert sein.

        Also es ist bei mir, wie in einem Wachtraum, der aber oftmals als Film abläuft…..ich habe nur sehr selten einen 360° Blick, sondern eher, wie auf eine begrenzte Kinoleinwand, was links und recht davon noch existiert, kann ich nicht mehr sehen.

        Wenn ich dann wieder zurück bin, bin ich meist so gefangen genommen und überwältigt, von all den Eindrücken, dass ich manchmal, wie gestern z.B. – noch einmal eine Stunde benötige, um alles Revue passieren zu lassen und sich an alles wieder zu erinnern.

        Es ist ähnlich, wie bei einem sehr inhaltsreichen Nachttraum auch. Es bewegt mich aber viel mehr, weil ich ja grade eben NICHT geschlafen habe, aber trotzdem nicht, bei mir war und die Zeit, dabei auch keine Rolle mehr spielt.

        Ja und dann kommt eigentlich nur noch die Formulierung, diese Bilder, so deutlich und verständlich wie möglich, zu beschreiben. Bin ja so unglaublich froh, dass keine dieser Träume (nachts), aus der vorletzten Woche, nach meiner ersten Wachvision (ohne Medi) wieder aufgetaucht sind.

        Sie passten nämlich so überhaupt nicht dazu, können aber, nach dieser „Erleuchtung“, wie Du sie ja ähnlich erlebt hast, aber auch Angriffe gewesen sein. Die ersten 3 Nächte danach, waren nur Katastrophen….Erdbeben….Riesenflutwellen, die alles überspült haben, konnte mich gerade noch so retten, habe aber viele, viele sterben sehen…..und wieder ein Leben in Gruppen, im Wald, unter Survival Bedingungen, in abgerissenen Kleidern.

        Danach, dann 4 Nächte in Folge…..na ja Nächte ist gut, hatte in dieser Woche, ja so gut wie gar nicht geschlafen…..immer genau das Gleiche…..4 Tage hintereinander…..ich hatte Gespräche mit Jemandem, den ich aber nicht sehen konnte, nur hören….es war aber nicht bedrohlich, obwohl es zeitweise auch lauter wurde zwischen „Ihm“??? und mir.

        „Er“ wollte mich unbedingt, von einem Denkfehler meinerseits befreien und mir „den Kopf waschen“, weil ich irgendwas völlig falsch für mich interpretieren würde bzw. falsch abgespeichert habe. Ich habe tagelang, versucht, mich daran zu erinnern, keine Chance, dabei muss es so immens wichtig gewesen sein, wenn „Er“ sich 4 Tage dafür an`s Bein bindet.

        Na hoffentlich, ist es wenigstens im Unterbewusstsein abgespeichert, dass ich dann vielleicht später doch noch darauf zugreifen kann…..ich denke, es war mein höheres Selbst, ein weiser, aber auch gestrenger Lehrer, solch ein Gefühl hatte ich dabei…..und ab da an, war es dann auch mit den Apokalypse-Träumen vorbei, bis heute zumindest……deshalb schrieb ich vor kurzem auch, ich glaube, dass ich noch etwas länger hier verweilen muss und dann eben später nachkommen werde.

        Möglich ist immer noch alles, aber ich lass mich da jetzt überraschen und werde es annehmen, wie es eben kommt…..Zwischendimension hin oder her…..😀

        So nun aber endlich zu Deinem Text bzw. Deinem Entschluss:

        Also anfangs hast Du mir gestern, ja doch einen kleinen Schrecken eingejagt…..klang es doch kurz so, als wolltest Du Dich zurückziehen und den Space hier aufgeben.

        Hat sich ja nicht bestätigt, Gott sei Dank!!!!!!

        Deine eigene Unzufriedenheit darüber, negatives Geschehen, welches Dir trotzdem weiterhin täglich unter den Nägeln brennt, mit aller Macht, zum Schutze der Leser, fern des Blog`s zu halten, wird Deinen innerlichen Disput noch weiter gesteigert haben und nun war es eben an der Zeit, dass diese Blase platzen musste.

        Na und……….war bestimmt, sehr befreiend für Dich oder?…..ist wieder eine selbst aufgebürdete Last abgelegt…….gut so!!!

        Dass mir persönlich, die anderen Blog`s und Seiten, die ich parallel regelmäßig besuche, für meinen Tagesüberblick auch ausgereicht haben…….ich sie im Stechschritt durchritten habe, um auf dem Laufenden zu sein…..um dann, ganz in der Vorfreude und in Ruhe (das Beste kommt zum Schluss), hier auf unseren „etwas anderen“ Blog zu springen, davon werde ich mich, auch in Zukunft nicht abbringen lassen und es weiterhin so handhaben.

        Wenn denn nun, ab und zu auch wieder einmal wichtige Themen dabei sind, die nicht nur positiv geartet sind…..klar gehört auch das mit dazu…..und ich weiß, dass Du es mit der Maßgabe in Angriff nehmen wirst, keine „unnötigen“ Ängste zu schüren oder unter die Leute zu bringen.

        Habe ich selbst, dann wieder `mal einen, meiner großen „Weltschmerztage“ und will von dem Zeug, aber auch rein gar nichts wissen oder lesen, es zwingt mich doch Niemand, es zu tun, …..also lass allen Deinen Gedanken und allen Themata, über die Du kommunizieren möchtest und die Dich bewegen, freien Lauf!

        Was bringt es uns…..wenn Du dabei innerlich, energetisch neue Blockaden aufbaust, die wir doch eigentlich endlich auflösen wollen………also Freund, mach weiter so und lass alles frei fließen, was Dir auf der Seele brennt……wenn es „ZU“ negativ werden sollte, bekommst Du schon einen kleinen Seitenstupser von uns……versprochen…..😀😀😀

        Lieben Gruß Joe

        Gefällt mir

        • Hi again, Joe,

          Ich finde gar nicht, dass ich mir so viel gemerkt habe, in weit über einer Stunde, müsste doch eigentlich, noch viel mehr passiert sein

          Stimmt, unter diesem Blickwinkel sicherlich richtig.

          Wenn ich dann wieder zurück bin, bin ich meist so gefangen genommen und überwältigt, von all den Eindrücken, dass ich manchmal, wie gestern z.B. – noch einmal eine Stunde benötige, um alles Revue passieren zu lassen und sich an alles wieder zu erinnern. Ja und dann kommt eigentlich nur noch die Formulierung, diese Bilder, so deutlich und verständlich wie möglich, zu beschreiben.

          Danke, daß du das jetzt so erklärt hast, so kann ich das in etwa nachvollziehen.
          Klingt mehr als einleuchtend. Frage: Würdest du dich als hellsichtig bezeichnen?
          Nur keine Hemmungen ..🙂

          lg,

          Gefällt mir

      • Hi Steve,

        also beim besten Willen…NEIN!!!…😀 obwohl ich es gern wäre, wenn sich denn, die gestrigen Bilder, dadurch auch bewahrheiten würden…….

        .aber was seit dem letzten Jahr, so alles in Träumen (Tag o. Nacht) und Visionen aufgetaucht ist, kann man nur als eine Entwicklung, in für mich bisher nicht zugängliches, neues Terrain bezeichnen……die sich zuweilen, realer gestalten, als der Alpha-Wachzustand.

        Freue mich auch schon wieder auf Mittwoch, denn das Spannendste, passierte bisher immer in der Gruppen-Medi…..allein ist es sehr viel farbloser und verblasst zu schnell, das ich oft, nicht einmal mehr alles zusammen bekomme und nächsten Sonntag kann ich diesmal wohl nicht…….hab`Wochenendbesuch bis wahrscheinlich am Montag.

        a good evening, my friend…..joe

        Gefällt mir

  • Ich umarme die Ganze Erde und schicke alle liebsten Energien allen Lebewesen auf diesem Planet.

    Gefällt mir

  • Lieber Steven,

    ich habe mich in deinem Artikel mehrfach wiedergefunden. Das jetzt tun, was einem wichtig erscheint und …
    Etherischer Widerstand bedeutet für mich in der materielle Welt, in der wir wurzeln, ebenso zu wirken wie in der geistigen Welt. Die Parasitenbekämpfung geht auch mit Worten, in dem man ihre Machenschaften ans Licht bringt. Und inszwischen wissen wir, dass in Worten ebenso Magie steckt wie in allem.
    Gratulation für deinen Entschluss – Petra

    Gefällt mir

  • also ich hab nichts vermisst, Terror und Verschwörung find ich genug in anderen Blogs, da gehts mir mittlerweile wie Helmut, es widert mich einfach nur noch alles an. Momentan hab ich auch viele Höhen und Tiefs und werd ständig hin-und hergeschmissen, weiß nicht, was richtig und falsch ist.Ist wohl auch ein Weg das rauszufinden.
    Bewunderung Baumfrau für deine Entscheidung, freiwillig zu gehen, es sollte ein Beispiel sein für viele aus diesem System auszusteigen, den Mut zu haben.
    Auch für Mirjam, die sich ja vor Tagen zu demselben Schritt entschieden hat, das erfordert schon Mut!
    Ich wurde vor 5 Jahren vom Schicksal in diese Richtung geschupst (das Hotel, in dem ich arbeitete schloß) und heute mach ich nur noch Jobs, die ich mag und nehm mir Zeit für meine Bewußtwerdung. In dieser Beschleunigung schafft man das alles nicht mehr, wenn man noch mit Job im System eingebunden ist.
    Wenn man dann dieses Leben lebt, kann und will man nicht mehr zurück in die Matrix, das wäre wie eine Vergewaltigung!!!!!!!!! In ihr gibt es nur Stumpfsinn, Öde, Abgeschaltet und gleichgeschaltet sein – keine Zeit mehr für Freude, die Natur beobachten, das kleine Glück geniessen, wofür ich jetzt Zeit habe.
    Und Stefan, ich freu mich immer total über deine eingebauten Illustrationen (wo du die nur immer findest?), das Bild mit dem untern Teppich kehren fand ich ja so süß!
    Wünsch euch allen einen schönen Restsonntag
    LG Michaela

    Gefällt mir

    • Hi, Michaela!

      Und Stefan, ich freu mich immer total über deine eingebauten Illustrationen (wo du die nur immer findest?), das Bild mit dem untern Teppich kehren fand ich ja so süß!

      Das Auge „isst“ mit, nicht wahr?!
      Ich weiß, was du meinst, es ist ja auch widerlich. Aber ich möchte versuchen,
      das ganze zum einen dokumentieren, andererseits mit anderem Blickwinkel beschreiben,
      man wird sehen was wird ..🙂
      schönen Abend

      Gefällt mir

  • Stefan🙂
    Ich glaube du bist zu nichts verpflichtet😉 Du musst dich auch nicht rechtfertigen

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    die Entscheidung ist richtig gut, geh Deinem Weg und schreib über das, was Dich bewegt, was Dir entspricht. Nur dann bist Du authentisch Du selbst.
    Zusätzlich ist es hilfreich, wenn man die Scheiße aufräumen möchte, daß man sie auch sieht, wahrnimmt. Ich kann bei meinem Hund auch nicht sagen ich konzentriere mich auf das Positve und fokusiere nicht auf Deine Hinterlassenschaft. Sie mahct halt doch und um es aufzusammeln muß ich wissen, sehen wohin sie gemacht hat.
    Also Infos ja, Angst nein.

    @ Johannes,
    Deine Beschreibung hat bei mir am ganzen Körper kribbeln ausgelöst, ist also total stimmig.
    Passt auch zu dem, was ich von anderen höre. Letzte Woche haben ganz viele Reptos die Erde verlassen.

    LG Mirjam

    Gefällt mir

    • Hallo Mirjam,

      Ich kann bei meinem Hund auch nicht sagen ich konzentriere mich auf das Positve und fokusiere nicht auf Deine Hinterlassenschaft. Sie mahct halt doch und um es aufzusammeln muß ich wissen, sehen wohin sie gemacht hat.

      Es hilft alles nix, DAS muss jetzt sein: einfach tapfer stillhalten, dann gehts schnell vorrüber ..😉

      DANKE!

      Gefällt mir

    • Guten Abend Mirjam,

      „Passt auch zu dem, was ich von anderen höre. Letzte Woche haben ganz viele Reptos die Erde verlassen“.

      Das würde ja prima passen, es war auch ein sehr befreiendes Gefühl, mann wär das schön, wenn die Zeit jetzt endlich gekommen ist…..Jeder kann sich noch dem Lichte anschließen, aber wer partout nicht will……….

      ………woher hast Du immer die Info`s.?…..gibt es da ein Kursbuch oder einen Wochenfahrplan, wer wann ein Ticket gelöst hat, die Erde zu verlassen???😀

      Lg Joe

      Gefällt mir

    • Hallo Mirjam,

      ich schließe mich Johannes Frage an.
      Woher hast du diese Info?

      Mir erzählt nie niemand was, auch nicht in Medis.

      LG Christa.

      Gefällt mir

      • Hallo Christa, Hallo Johannes,

        die Info hab ich von ner Freundin, die während einer Energiearbeit eben mitgeholfen hat die Reptos zu verabschieden. 2 weitere Bekannte haben in den letzten Wochen auch sehr viel mit dieser reptiloiden Energie zu tun und mitgeholfen sie zu lösen. Es gibt ne Menge „hellsichtige“ Menschen, die viel tun und mitbekommen.
        Für mich sind so direkte Informationen lieber als von irgendwelchen Webseiten.
        Diese Menschen kenn ich und weiß was sie können, durfte schon oft dabeisein und vieles miterleben.

        LG Mirjam

        Gefällt mir

      • Hi Mirjam,

        Danke für die Info, ist ja in etwa die gleiche Arbeit welche auch Franz Erdl (psitalent) macht.

        Lg Joe

        Gefällt mir

  • Puhhh, jetzt klappt es!

    Lieber Stefan,

    habe einen längeren Beitrag geschrieben, aber WordPress hat Probleme gemacht und dann war alles weg.
    Nachdem ich einen PC Virus hatte, habe ich nun den biologischen und so Zeit die ich gerne nutze die letzten Artikel zu lesen.

    Für mich geht es um Wahrheitssuche, das ist der Weg den ich mal eingeschlagen habe und daher habe ich beschlossen mich auch mit den negativen Dingen zu beschäftigen. Dein Blog ist mein Lieblingsblog. aber ich lese auch noch einige andere. So vermute ich, dass du auch unter Stefan bei Politaia schreibst. Selbst wenn du das „Negative“ vermeiden wolltest würde ich es doch wo anders lesen. Das Negative ist nun mal Teil der Wirklichkeit und ich finde man muß sich damit beschäftigen. Und was kann es besseres geben, als sich mit vielen „guten“ Menschen über das Schlechte auszutauschen? Ich freue mich über jeden Beitrag von dir und wie jeder kann ich entscheiden, ob ich ihn lese oder nicht.
    Ich stelle bei vielen Bloggern „Amtsmüdigkeit“ fest. Daher zuckte ich zunächst ordentlich zusammen, denn wenn du hingeschmissen hättest, dann hätte mir das gar nicht gefallen. Es ist ja viel Arbeit damit verbunden und ich weiß, wieviel Herz man in Artikel legt. Dazu der Druck immer liefern zu müssen, da läuft man Gefahr schnell auszubrennen.
    Du kannst sicher sein, dass ich mich auf die weitere Zukunft freue!
    Liebe Grüße, Einar

    Gefällt mir

    • Hallo Einar!
      Tut mir leid zu hören, ich kenn das selber, wenn plötzlich ein längerer Text- HUI, futsch ist!
      Böse Sache! WordPress „spinnt“ in letzter Zeit, das höre ich von mehreren Leuten. Hoffentlich läuft
      da keine Trojanersache .. naja, wir werden es merken.
      DANKE für deine Anerkennung! Ich glaube, du siehst es richtig, zumindest bei einigen Bloggern herrscht “Amtsmüdigkeit”.
      Ich verstehe das, es ist eine eigene „Kunst“, sich selber täglich zu motivieren.
      Und wenn jemand aus dem Herzen, weil es ihn innerlich bewegt schreibt, kommt noch dazu,
      du kriegst ja nichts dafür bezahlt, bis auf wenige Spenden – das ginge ja noch, aber dann kriegst
      du von deinen Mitmenschen, in deiner Lebensumgebung was auf den Kopf, die dich für entweder n Spinner,
      oder für seltsam halten. Nicht jeder hält solange durch, bis man sich durchsetzt – bzw. denen ebenfalls die Augen aufgehen.
      Das kann dauern, wie wir wissen .. 😉

      Gefällt mir

      • Lieber Stefan,

        Danke für deine Antwort. Wie ich sehe hast du meinen „Moment“ – Kommentar zensiert😉
        War natürlich nur richtig, den ich wollte nur testen, ob es wieder funktioniert.
        Aber daran sehe ich auch, dass du die Kommentare im Auge hast. Mehr noch, du antwortest sogar auf die meisten. Das zeigt von deinem Respekt gegenüber Menschen, aber birgt auch die Gefahr, dass du zuviel Zeit und Energie opferst.
        Wenn dann noch negative Kommentare kommen, dann würde man sich fragen, warum soll man das machen.
        Ich weiß nicht wie du es geschafft hast, aber ich kenne keinen Blog in dem die Kommentare so konstruktiv sind. Das ist schon ein tolles Klima.
        Mein Problem ist, dass die vielen Blogs wohl Mißstände und dunkle Pläne aufdecken, aber es gibt eigentlich keine Alternative, auf die man sich einigen könnte. So sind viele Kommentare anderer Blogs von Besserwisserei oder Grabenkämpfen durchzogen, dass ich mir dann immer vorstelle wie amüsiert die Herrschenden sind, wenn sie sehen, das wir untereinander so zerstritten sind.
        Natürlich habe ich auch Vorstellungen, aber ich frage mich, ob ich die veröffentlichen soll, denn kaum einer Gruppe würde ich es recht machen und ich weiß nicht ob ich die Anfeindungen verkraften würde.

        Du kennst sicherlich auch IK News. Vor einiger Zeit ist er eigentlich auch resigniert und beschloß nach Kanada auszuwandern. Wirklich traurig an seiner Entscheidung war, dass er es eigentlich damit begründet hat, dass die Leute eben nicht wie geplant aufwachen.
        Auch bei Alles Schall und Rauch erlaubt sich der Blogger die Menschen für ihre Rückständigkeit zu beschimpfen. Ich will jetzt gar nicht analysieren, warum diese Blogs auf der Stelle treten, aber offensichtlich finden beide Autoren unser Geld- und Wirtschaftssystem im Prinzip OK. Also da ist auch keine perspektivische Alternative. Jens Blecker von IK News deckt zwar einige wirtschaftliche Dinge auf, aber gibt ständig Investitionstipps. Er nährt das System und hat auch nicht den Anspruch sich über das System zu entwickeln.
        Also sollte man vielleicht das Geldsystem abschaffen? Aber das wäre ja Kommunismus – Pfui Deibel. Oder nicht? Man beschäftigt sich mit dem Dritten Reich und bekommt schnell raus, dass da auch die Illuminaten mitspielen. Am Ende ist man ganz konfus und legt die Lösung des Problems in spirituelle Weiten. Doch wenn die Nahrung und die Natur vergiftet sind, wenn Krieg und Elend drohen, dann ist man schon gezwungen zu überlegen, wie wir in dieser materiellen Welt das Leben besser organisieren.
        Ich will damit sagen, dass spirituelle Dinge ganz wichtig sind, aber ich sehe es als unsere Aufgabe an, ein positives Gegenmodell zu dieser destruktiven Ordnung zu schaffen.
        Ich finde bei dir wertvolle Puzzleteile, aber man muß auch ein Bild daraus machen, ansonsten entsteht nur eine nicht mehr zu bewältigende Informationsflut.
        Aber die Informationsflut ist nur so groß, weil die Lüge so groß ist. Wenn die Menschen für einem Moment erfahren könnten, wie das Universum funktioniert und wie die wahre Geschichte verlief, dann würden alle Religionen fallen, das Geldsystem, die profitgierigen Konzerne usw., aber das ist im Moment nur mein persönlicher Traum.
        Die Realität vor uns ist ein steiniger Weg, aber ich würde sagen, dass wir den größten Teil des Weges schon hinter uns haben.
        Was kann ich dir geben? Meinen Dank – selbstverständlich! Auch Geld, aber es ehrt dich, dass das für dich keine Rolle spielt. Wenn du das Gefühl hast, dass ich dir irgendwie helfen kann, dann bitte nur einfach fragen. Bin mir auch immer unsicher, ob ich etwas posten soll oder nicht. Wenn ich Zeit habe, neige ich offensichtlich zu zeitraubenden Kommentaren😉
        Wie es so meine Natur ist bin ich der stille Typ, aber ich schaue täglich bei dir vorbei und bin ganz sicher nicht enttäuscht, wenn du auf meine Kommentare nicht antwortest🙂

        Gefällt mir

        • Hi Einar!
          Auf einen solchen Kommentar nicht zu antworten wäre glatt Frevel ..😛
          Ja, ich hab das mitgekriegt, wie der „Infokrieger“ nach Kanada ist, im Grunde kann ich Jens gut leiden.
          Und es ist mir völlig schnuppe, ob er nun noch Freimaurer ist, oder nicht mehr. Er versucht halt von seiner Warte
          und Sichtweise aus, das Beste, das denk ich schon.

          Auch wenn du „der Stille“ bist, umso besser, dann denkst du mehr! Immer her mit guten Ideen,
          in der Diskussionen mitd en anderen findest du rasch heraus, was wertvoll und umsetzbar, oder eben ne weitere Illusion ist.
          Das muss man völlig nüchtern sehen, wir alle haben noch die einen oder anderen Illusionen.🙂
          Übrigens, das Tolle ist, es gibt so gut wie keine negativen Kommentare! Wir haben schon den einen oder anderen
          „Gipfelstürmer“, aber denen ist es bald zu öde geworden .. es ist ihnen zwar nicht klar geworden warum,
          aber es ist ganz einfach – fehlende Resonanz!
          Man kann nicht streiten, wenn der andere nicht will – oder schlimmer noch, wer der versucht dich zu verstehen ..😛

          Apropos keine perspektivische Alternative: Es GIBT schon, die eine oder andere gute Idee, ich will auch nicht behaupten, ich
          hätte die einzig wahre oder glücklichmachende Vorstellung davon. Meine persönliche Idee ist im Grunde recht simpel:
          Ich denke, daß keine „Alternative“, in der Masse funktioniert – vielleicht ja noch nicht, das System ist noch zu tief verwurzelt.
          Es muss daher mit Stumpf und Stiehl ausgerissen werden, nämlich IN UNS SELBST! Meine Devise lautet- ändere DICH
          und du änderst die Welt! Und klar, das ist die schwierigere und unangenehmere Variante – es ist ja leichter, alles auf „die anderen“ zu schieben.
          Aber hast du dich selbst, als „Projekt“ ausersehen, dann bleibt dir kaum was verborgen. Und natürlich passiert auch da nicht alles
          „ad hoc“, sondern es braucht auch Zeit und eine gewisse Reife dafür. Aber wir kriegen das schon hin, dessen bin ich überzeugt ..

          Grüße,lieber Freund

          Gefällt mir

  • Hallo Stefan, Hallo Freunde

    zusammenfassend versuche ichs mal mit den Worten von Jutta: Epheser Brief 6: 12

    “ denn WIR kämpfen nicht gegen Menschen. Wir kämpfen gegen die unsichtbaren Mächte und Gewalten, gegen die bösen Geister zwischen Himmel und Erde, die jetzt diese dunkle Welt be-herrschen.“ – Vor langer Zeit hat man dies in einfache Worte gekleidet, damit Gläubige Menschen Schutz und Kraft erhalten sollten. – Heute wissen auch WIR von den Dämonen, den astralen Widersachern und Unheilstiftern samt deren menschlichern Marionetten. – Gegen ihren spaltenden Geist kämpfen WIR ja jeden Tag an!!!
    Und was hat man uns aus der geistigen höheren Ebene mitgegeben um diesen “ KAMPF “
    zu gewinnen? Verse 13 bis 19 – 1. Legt die Wahrheiten Gottes an. 2. bemüht sein GUTES ZU TUN 3. die gute Nachricht vom FRIEDEN zu verkünden. 4. Festes Vertrauen in den Schöpfer und seine Schöpfung 5. Vergesst dabei nicht das Gebet. Bittet Gott und bleibt wach. Betet für die Schöpfung. – das ist der Konsenz aus den Versen des Briefes an die Epheser damals wie auch HEUTE NOCH, oder???

    So hoffen wir nun alle das dieses spaltende, dunkle Sysrem bald beendet sein wird🙂
    Lg Helmut und Cat

    Gefällt mir

    • Danke Helmut! Manchmal vergisst man Dinge. Ich kämpfe wirklich nicht gegen Menschen, ich habe sie nur mit ihren schlechten Absichten gleichgesetzt, aber da gibt es tatsächlich noch mehr!

      Gefällt mir

  • Hallo Jutta, Hallo Helmut,

    Da steht es also alles schwarz auf weiß, was uns heute auch unser Herz wieder neu vermittelt und das sogar, mit fast genau identischen Worten……Super….Danke für`s Heraussuchen…..wusste ich nicht mehr….speicher ich mir gleich ab!!!!

    Danke Ihr Lieben und einen schönen Abend noch!!!

    Lg Joe

    Gefällt mir

  • Ich habe mich heute damit beschäftigt, wie ein Radio wirklich funktioniert und habe auf Grund von Recherchen herausgefunden, dass es alle Radiowellen gleichzeitig empfängt, der Konsument entscheidet sich dann auf die Herausfilterung einer Wellenlänge, was er hören möchte.

    Wenn ich meinen Geist beobachte kann ich das gleiche Phänomen entdecken. Wenn ich meine Gedanken einfach Gedanken sein lasse und sie ziehen lasse ohne ihnen zu folgen, erkenne ich wie Vielfältig und unterschiedlich sie sind. Alle möglichen Vorstellungen, Zustände, Emotionen können an deinem innerem Auge vorbei fliegen. Sie sind sich in ihrer Zusammensetzung alle verschieden und zugleich, gleich. Denn sie alle erscheinen und verschwinden was auch immer sie sein mögen.

    Im Indischen gibt es für alle Zustände einen Gott. Für die Liebe, Hass, Begierde, Neid………usw. usf.
    Ich habe heute aufs neue erkennen können, dass diese Gedanken, schon immer da waren, sie können allen Individuen kommen. Wir könne alle zur gleichen Zeit den gleichen Gedanken haben. In der Forschung, der Philosphie, Medizin, Architektur, Kunst, Literatur ist das Phänomen sehr oft aufgetreten, dass zwei Menschen, die ohne voneinander zu wissen das gleiche Produkt erschaffen, zur gleichen Zeit. Dadurch lässt sich entnehmen, dass alles bereits schon vorhanden ist, es spielt nur eine Rolle ob man das bereits Vorhandene, erkennen kann.

    Alle großen Werke, wie Mozarts oder Bethovens Symphonien oder die der bekannten Wissenschaftler, sind in einem Fluß niedergeschrieben.
    Mozart, Bethoven Einstein und alle anderen Großen, haben zugegeben, dass es einfach aus ihnen herrausgeflossen ist.

    Keiner erschafft etwas neues, noch nie da gewesenes, er ist nur der erste Betrachter dieser Möglichkeit.
    Wir sind nicht, diese Zustände, Emotionen oder schlicht Gedanken.
    Sie sind alle abrufbar. Wir sind der Empfänger.

    Wenn man aber nur eine Welle betrachtet, da wir nur Dieser unserer Aufmerksamkeit schenken, sind wir blind aller anderen Dingen gegenüber (Hängen Geblieben). Dies kommt oft vor, da wir meinen wir sind dieser, gerade aufgetretene Zustand und gehen vollkommen in ihn auf.
    Wenn wir sauer sind, lassen wir unseren Zorn aufblühen indem wir ihn rechtfertigen, argumentieren, gutheißen, verübeln, vereiteln, beschämen oder verachten. Dadurch wird er größer und Bestimmt und Beherscht uns. Wir sind dann dieser Zustand. Es ist eine fremde Macht die sich dann unser ergreift, denn sie braucht einen Empfänger um sich zu verbreiten.

    Deswegen sagt man, Gedanken sind sehr mächtig, sie können ein Haus oder einen Ort zum einstürzen bringen.

    Wenn man diesen Zustand aber einfach lässt sieht man die Vielfalt aller und efreut sich jedes einzelnen, da man aufgrund aller, Weißheit erlangt.
    Erkenne jeden einzelnen und lasse ihn wieder ziehen.

    Gefällt mir

    • Hallo Pacal,

      Keiner erschafft etwas neues, noch nie da gewesenes, er ist nur der erste Betrachter dieser Möglichkeit.
      Wir sind nicht, diese Zustände, Emotionen oder schlicht Gedanken.
      Sie sind alle abrufbar. Wir sind der Empfänger

      Das hast du sehr schön erkannt, der Umgang damit ist halt noch etwas schwierig ..
      Aber das wird schon ..😉
      Ach ja, die Frage erhebt sich, ob damit der Weisheit letzter Schluss erlangt wurde?

      Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s