Entmenschlichung ..

 

Es “muss” wohl so sein, bzw. musste soweit kommen, im “Windschatten” des Transformationsprozesses, das die ganze Welt verrückt und falsch spielt und keine Grausamkeit ausgelassen wird. Man sehe sich diese Bombenattentate doch an, klar, man schiebt sie auf Assad, in Asien auf den Iran, auf ein Iranisches Killerkommando – das ausgerechnet, den Israelischen Botschafter erledigen wollte .. Propaganda who?

Als wenn Assad nichts besseres zu tun hätte, als die eigenen Bürger anzugreifen! Der Mann hat vielmehr alle Hände voll zu tun, um diese zu schützen! Die feigen Al Kaida Terroristen, nachdem sie eine Abfuhr und Niederlage nach der anderen kassierten, gehen offenbar dazu über, das Volk mit Bomben zu tyrannisieren – logisch, aus dem Hinterhalt. So, wie ihnen das von Israelischen und US amerikanischen Geheimdiensten, an deren Futtertrögen sie angekettet sind, beigebracht wurde.

Die Medien benutzen zur persönlichen “Legitimation”, jeden Unsinn abzudrucken, der ihnen von den diversen Agenturen diktiert wird, die billige Ausrede, man könnte keine gesicherten Angaben machen, wegen der Medienblockade des “Assad-Regimes”(NICHT meine Wortwahl!)  sei eine unabhängige Überprüfung von Meldungen aus Syrien kaum möglich.

IHRE ZEITUNG

Es erstaunt nur, wie leichtfertig und ohne einmal innezuhalten, die vielen Menschen diese “Da-Nach-richten tatsächlich glauben und Ernst nehmen. Wenn ich mir so die diversen Kommentare, in Ard, Zdf, und andere Mainstreammedien durchlese, dann muss ich mich wirklich fragen, ob das noch Menschen mit Verstand sind. Vielleicht, aber sie benützen ihn nicht  und das schmerzt.

Das ist nicht nur eine unsinnige Behauptung, es ist eine Propagandalüge, wie aus dem Lehrbuch der Agitation aus dem Hinterhalt! Wenn Christoph Hörstel aus Syrien E-Mails schicken und Fotos schicken kann,  wenn er berichten kann, daß 19 französische Geheimagenten verhaftet wurden, tja, dann kann das jeder andere Journalist ebenso, aber das ist ja nicht gewünscht. Deswegen können sie verwackelte Fliehkraft – Bilder präsentieren, wozu sie welchen auch immer gewünschten Text produzieren – denn eine unabhängige Überprüfung von Meldungen aus Syrien seien ja angeblich nicht möglich. 

Habt ihr gewusst, daß in Syrien, ebenso wie einst unter Gaddafi, in Libyen, die Menschen dort  kostenlose Schul- inklusive Universitätsausbildung, nach französischem Modell genießen? Herausragend sind zu nennen, die Universität von Damaskus, und die Universität von Aleppo- wo gestern die 3.Autobombe, innerhalb 24 Stunden explodierte. Dazu muss man wissen, daß diese Zentren die “Hochburgen” der Assad Anhänger sind, die treu zu ihm stehen und zum Land.

Gesellschaftliche Mindestanforderungen sind dort KEIN Fremdwort ,  kostenloses und Vorbildliches Gesundheitssystem, leben in Gleichberechtigung, selbst Säkularisierung – was natürlich “passenderweise”, die Salafisten auf den Plan rief, die im Schulterschluss mit den Saudischen Wahhabiten und westlicher massiver Unterstützung, die dortige Bevölkerung terrorisieren.  Warum “passenderweise”? Wird gleich erklärt ..

Doch zuvor noch dazu:

Nun “demonstrieren” – peinlicherweise für die “Londoner City”, Menschen vor der syrischen Botschaft in London. Wirklich sehr interessant, was der Sprecher in dem Video erzählt.

Nichts neues für den informierten Menschen, doch trotzdem eine willkommene Bestätigung des stetig genährten Verdachtes, daß die westlichen Nationen der EU, NATO und im widerlichen, abscheulichen Zusammenwirken mit US amerikanischen und Saudi-arabischen Interessen, sowie Katar, nichts anderes als eine weitere Invasion, die nur nicht diesen Namen tragen soll, lostreten wollen, um – unter anderem, – ein Einfallstor zum Iran zu haben.

Am Rande dieser Demo wurden zwei Ärzte befragt.

– Die Menschen im Westen werden in die Irre geführt. Es ist die gleiche Geschichte wie mit den "Massenvernichtungswaffen" im Irak. Jetzt sagen sie, dass Präsident Assad, Menschen töten lässt, Kinder tötet, daß er die Bevölkerung bombardiert … das sind alles Lügen! Sie suchen jede Ausrede, um einen Krieg gegen Syrien zu führen.
– Was die meisten Leute nicht wissen, in Syrien, ist die gesamte Schulbildung kostenlos, einschließlich der Universität. Wir können alles werden, was man sein will, Arzt oder Ingenieur, ohne Zahlung einer Lira. Es gibt auch ein kostenloses Gesundheitssystem. Dann hat Syrien keine Auslandsschulden. Daher sollten die Menschen im Westen logisch denken und nicht alles glauben, was die Medien ihnen auftischen.
– Sie versuchen das Gleiche wie mit Bagdad, was die Zerstörung der alten Kultur betrifft. Damaskus ist der Ursprung der Zivilisation. Die Landwirtschaft begann in der Gegend von Damaskus. Das Christentum begann in Damaskus und nicht in Jerusalem. Auch der Islam verbreitete sich von Damaskus, und nicht von Mekka aus. Daher ist Damaskus seit jeher die zentrale Anlaufstelle für viele Veränderungen und das könnte es auch für die Demokratie in der arabischen Welt sein.
– Wir wollen Demokratie, aber nicht die Form, wie man sie uns aus der Saudi-Arabien und Katar aufzwingen will, sagte der Arzt.

INTERESSANT NICHT? Das war nur ein kleiner Auszug, man sehen sich das Video an, um mehr zu erfahren, oder lese das englische Original. Mir geht es um etwas wichtigeres, was scheinbar unterzugehen scheint. Mich wundert irgendwie, daß sich scheinbar niemand fragt, was dies für Menschen sind, die so gnadenlos und unbarmherzig Bomben legen können und unschuldige Frauen vergewaltigen, und auf Kinder schießen?

Man will uns allen Ernstes Glauben machen, daß, zum einen Assad so skrupellos wäre, auf alles schießen zu lassen, was immer sich zeigt und ihm nicht ohnmächtig ergeben wäre, andererseits, daß die angeblichen “Oppositionellen” zum Äußersten entschlossen sind. Die Gräueltaten, allesamt heimtückisch und feige aus dem Hinterhalt heraus, gegen unschuldige Zivilisten, scheinen dem Recht zu geben. Aber geschrieben wird nur und ausschließlich, über Baschar al Assad s Skrupellosigkeit, ein Unmensch und Dämon, wie er in den amerikanischen und israelischen Handbüchern über “asymmetrische Kriegstaktiken” , beschrieben wird.

Die Propagandaarme der Geheimdienste verbreiten mit der Geschwindigkeit von Maschinengewehr Salven, ihre Lügen und niederträchtigen Erfindungen, was einem arglosen Menschen den Hals zuschnürt und die Stimmen des Widerstands, gegen solch niederträchtige “Berichterstattung” zu lähmen scheint. Woher nur, so fragt man sich, nehmen sie ihr “Menschenmaterial”, ihr “Kanonenfutter” für diverse Selbstmordattentäter? Nehmen die denn je ein Ende??? 

<-Quelle:

Diese bestialische Art der Kriegsführung erfordert “besondere Qualitäten”, eine “Lichtlosigkeit der Herzen” und eine Feindselige Haltung gegenüber allem Leben. Diese Art von Leuten, findet man NICHT überall. Das ist es nur, was uns weisgemacht wird. Es ist eben NICHT normal und nicht menschlich, was dort passiert, vielleicht sollten wir sagen, was seit dem Irak, Afghanistan, eigentlich quer durch alle Balkankriege, den Kosovo und Libyen, überall gang und gäbe wurde.  Diese Kriege sind allesamt durch Lügen, Heimtücke und feige Hinterhalte inszeniert gewesen und so wurden sie auch geführt. 

Und zwar feige in dem Sinne, daß die offenbar größte Kriegsmaschinerie des Welt, NICHT in der Lage und fähig ist, ihren sorgfältig ausgesuchten Gegnern, Auge in Auge gegenüberzutreten. Wozu auch? Ist doch viel einfacher, massive Bombenteppiche gegen die ganze Bevölkerung einzusetzen, um die Moral zu schwächen und ganze Landstriche unbewohnbar radioaktiv zu verseuchen .. wahrlich, dies ist die “Endzeit” und wer begrüßt sie nicht?

Die Lügenfabriken der Menschheitsfeinde haben für jeden etwas in petto. Wer sich nicht an Bürgerterror und Autobomben empören kann, dem wird eben das “prunkvolle Luxusleben” der Assads und ihrer Getreuen vorgehalten. Etwas ruchloser? Bitte sehr, E-Mails zwischen Baschar al Assad und Hadeel al-Ali, seiner als einflussreich geltende Beraterin, die als clever, zielstrebig, sexy gilt, sollen sich Smileys geschickt haben.

image<-Quelle:

Ja, furchtbar ruchlos .. und man erkennt die “Handschrift” Abgrundtief Frauenhassender und Moralisierender Ideologen. Ja, ganz, ganz schlimm, die Frau ist hübsch, was für ein entsetzliches Verbrechen! Dabei ist sie nichts weiter als Assads PR Beraterin, gegenüber westlichen Medienvertretern.

An die ca. 3000 Gehackte E-Mails, angeblich von “Regimegegnern” und “Oppositionellen” abgefangen – wer’s glaubt, sollen auch innerhalb der syrischen Nation Trennung erzeugen und jede westliche Kritik ersterben lassen, nicht zuletzt, weil wohlwissend, daß Assads Ehefrau westliche Zeitungen liest, Eifersucht erzeugen. 

Schließlich, “mit so einem” .. da will man doch lieber nix zu tun haben, nicht mal in Gedanken. Wirklich, als wenn nicht klar auf der Hand läge, WER diese E-Mails abgefangen hat. Natürlich die israelischen, oder sogar Bundesdeutsche Geheimdienste, mit solchen Sachen biedern sie sich ja laufend an ..

  Daß die Kämpfer gegen Baschar Assad und die Syrische Nation aus Al Kaida Einheiten rekrutiert werden, sollte inzwischen hinlänglich bekannt sein. Selbst in einigen, wenngleich wenigen Mainstreamorganen wird – ganz klein und fast wie nebenbei eingeflickt, daß die “Oppositionellen” von den Saudis finanziert und “Waffentechnisch” unterstützt werden.

Propaganda bezeichnet einen absichtlichen und systematischen Versuch, Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und Verhalten zu steuern, zum Zwecke der Erzeugung einer vom Propagandisten erwünschten Reaktion.[1] Der Begriff „Propaganda“ wird vor allem in politischen Zusammenhängen benutzt; in wirtschaftlichen spricht man eher von „Werbung“, in religiösen von „Missionierung“.

 

In einer Eilmeldung informierte gestern Voltairenet. Org. daß Hunderte von libyschen Kämpfern der Al-Kaida (Ex-islamische Kämpfer Gruppe in Libyen) in den letzten Wochen in Hotels in Amman (Jordanien) unterkamen.  Verließen diese jedoch plötzlich, am Freitag, 16. März 2012 und wurden an einem unbekannten Ort versammelt. Die für Voltairenet. Org eintretenden Menschen haben eine  lange Tradition, in der Herstellung von Wahrheit und objektiver Berichterstattung, ihre Informationsquellen sprudeln reichlich, leider will sie sonst niemand hören.

Auch soll eine langes hin-und-her von Bussen, in den Tagen von Freitag dem 16. und Samstag den 17. März, an die mindestens 2000 Kämpfer, in ein Lager von "Flüchtlingen" in Hatay (Türkei) transportiert haben. Dieser Transport wird fortgesetzt und wird durch die türkische Armee kontrolliert und geleitet.

Nachdenklichen Menschen wird empfohlen, nun einen kleinen Blick auf die Landkarte zu werfen.

image

In Erinnerung der vorgefallenen Bombenattentate, gibt es einem zu Denken, wenn man sich die umliegende Umgebung ansieht. Vieles wird klarer dadurch ..

Links, im Westen von Syrien ist das Mittelmeer, Israel ist im Südwesten, der Irak im Osten, Türkei im Norden und die  jordanische Grenze im Süden.

3 x dürfen wir raten, wer dort, in Amman Terroristen und Attentäter bunkern kann, ohne Probleme ..

all dies ist nur wenige Kilometer(ca. 160-180 km)  von Damaskus entfernt, Zeit überreichlich, die Bomben zu legen und wieder zu verschwinden. (Interessant ist, als ich heute G-Maps zu Rate zog, wollte es mir keine Route via Syrien, Jordanien, Libanon- NOTHING berechnen- also alles gesperrt. ) 

Es wird laut Informanten von Voltairenet geschätzt, dass die bereits gruppierten Kräfte, aus 500 bis 1000 Takfiristen an der jordanischen Grenze und aus 2000 bis 3000 an der türkischen Grenze bestehen. Die syrische nationale Armee verstärkt derzeit ihre Lage an der Grenze, um ein weiteres Eindringen in das Land zu verhindern.

Nun kommen wir zur weiter oben im Text angesprochenen Bemerkung, wo ich meinte, es wäre “passenderweise”, welche Art von Leuten sich Baschar Assad hier gegenübersieht.

image<-Quelle:

Anscheinend wundert sich niemand, wieso ein gläubiger Muslim, wie Baschar Assad wohl eindeutig ist, (immerhin schreibt die Verfassung vor, das Staatsoberhaupt müsse Muslim sein) wieso dieser von anderen, angeblich tiefgläubigen Muslims herausgefordert wird.

Ich meine, immerhin wird im Koran ausdrücklich und kategorisch erklärt, dass Muslime niemanden töten dürfen, außer als Bestrafung für Mord. Der Mörder eines Unschuldigen, warnt der Koran, werde genauso eingestuft, „als habe er die gesamte Menschheit ermordet ". Die Ermordung von Muslimen ist ein noch schlimmeres Verbrechen. Wer eine solche Tat begeht, heißt es im Koran, dem werde dies „in der Hölle vergolten werden, in der er auf ewig verharren muss".

WOHER dann, kommen diese “Widerstandskämpfer”?

Das Märchen von der Opposition mag einige Zeit stabil bleiben, aber die Wahrheit ist, daß der Großteil der Kämpfer Salafistische Takfiristen sind.  Tak-WAS? Schon das ist ein Grund, warum bei uns keiner was davon wissen will, alles viel zu kompliziert, man müsste ja den Grips einschalten – wehe, wehe ..

Takfi ist das Verdikt, mit dem eine Person zum Ungläubigen erklärt wird, daher die Bezeichnung Takfiristen. Die Takfir sind eine der radikalsten, fundamentalistischen Strömungen überhaupt, (takfir bedeutet: "für ungläubig erklären"),

Was ist ein Verdikt?

Im gerichtlichen Verfahren ist ein Urteil, die in der Regel Instanz erledigende Entscheidung über den Streitgegenstand. Das Urteil wird zunächst mündlich verkündet, die nachfolgende umfassende Begründung wird schriftlich verfasst und mit Unterschriften der am Verfahren beteiligten Richter versehen

 

Die Bewegung al-Takfir wal-Hijra, die in den 1970er-Jahren als Abspaltung von den Muslimbrüdern, in Ägypten entstand, hat sich, vor allem Anfang der 1990er-Jahre, zu einem der wichtigsten Repräsentanten einer gewaltsamen Ideologie entwickelt. Dieser Takfirismus, den man auch als "takfiristischen Salafismus" bezeichnete, vollzog außerdem einen Bruch mit den übrigen islamistischen Strömungen, die einen islamischen Staat eher durch legale politische Aktionen und mithilfe von Wahlen durchsetzen wollen.

Dieser Bruch wird auch darin deutlich, dass die Doktrin des Takfir innerhalb der terroristischen Gruppierungen des Islam in den Vordergrund rückte. Am Beispiel Marokkos etwa, wo der König nach wie vor als "Nachkomme des Propheten" gilt, kann man beobachten, dass sich die Kampffront der Dschihadisten, in jüngster Zeit deutlich ins Innere der muslimisch geprägten Gesellschaften verschoben.

Auf der Suche nach deren Ursprüngen, die man in älteren Artikeln des “Le Monde-Diplomatic” durchaus finden kann, wenn man nur will, sollte mir bewusst werden, woher die Grausamkeit, die Brutalität und Bestialität dieser “Widerstandskämpfer” kommt, wo er herstammt, die Wurzel des Übel sozusagen. 

Es ist traurig genug, diese Wurzel ist wohlbekannt und wird zielstrebig von elitären Kräften am Leben gehalten. Ihr Name ist ARMUT, bittere Armut, Zukunftslosigkeit, Perspektivlosigkeit und Hass. Ihre Seelen sind durch öffentliche Ächtung, Ausgrenzung und einer Armut, wie wir sie nicht einmal vom Hörensagen kennen erkaltet und wohl abgestorben. Diese Menschen hausten in Vierteln ohne Straßennamen in Bretter- und Kartonhütten, einige in aufgelassenen Steinbrüchen Marokkos.

Sie kennen kein fließendes Wasser, keinen Strom und keine Kanalisation. In den Gassen steht stinkendes Abwasser, in dem Stechmücken brüten, die gefährliche Krankheiten übertragen. Diese Menschen sind radikal aus dem städtischen, sozialen und kulturellen Zusammenhang herausgefallen und sind auf ihrer Suche nach Essen, Obdach und eine “Handvoll Zukunft”, in die Hände manipulierender Kräfte und letztlich in die Tröge der Geheimdienste gefallen.

Die amerikanischen Mindkontroll Techniken dürften ihnen den “Rest” gegeben haben. Deren gebrochene Herzen dürften für leichthin geworfene Versprechen bereit gewesen sein, so ziemlich alles zu tun, zu was ihre von Dämonen besetzten Seelen imstande waren.

Informierten ist die CIA Abstammung der “Al Qaida”(die Basis) bekannt, welche sie durch ihren Mittelsmann, den bereits 2001 verstorbenen “Tim Osman”, so sein CIA Name, den Milliardär Sohn Usama Bin Laden kontrollierten.  Diese Basis war eine Liste von willigen Kämpfern, die der Saudi arabische Agent der CIA zur freien Verfügung hatte und weitere, die zum “Basismodell” passten, wurden rekrutiert. Moslembruderschaft, Wahhabiten, Takfiristen, Salafisten .. = Al Kaida. Der Großteil wurde und wird allerdings von Takfiristen gestellt ..

Die Geheimdienste des Westens benutzen die Salafistischen Takfiristen, weil diese sich in jede gewünschte Richtung, als Stellvertreter Front  gegen den Islam missbrauchen lassen.

Ihrer Auffassung nach, richtet sich die Demokratie gegen den Islam, weil sie Macht, die nur Gott zusteht, in die Hände von Menschen legt. Und der Führer, welcher die Scharia NICHT einführt, ist ein Ketzer – und mithin “fällig” .. da ist es natürlich “super”, wenn man auf solch “Freiheits-und Toleranzliebende Kräfte” trifft, wie etwa diesen netten Mann, der SPD-Justizminister von Rheinland-Pfalz, Jochen Hartloff. 

Der Rheinland-pfälzische Justizminister Jochen Hartloff (57) hält Scharia-Richter in Deutschland unter bestimmten Bedingungen für zulässig. „Wenn das in Form von Schiedsgerichten geschieht, wie im Handel oder im Sport, dann ist das vertretbar“. Er hat allerdings “rasch”, innerhalb weniger Tage zurückgerudert ..naja, Politiker halt.

Er fühle sich missverstanden, weil Medien und Opposition seine Aussagen mutwillig verzerrt hätten, ruderte Hartloff vergangenen Donnerstag vor dem Ausschuss zurück. „Ich habe mehrfach erklärt, dass eine Scharia-Rechtsprechung für mich nicht vorstellbar ist“, so der Minister.

Jochen Hartloff

 

Man kann sich leicht vorstellen, wie die “großen Strategen” der Geheimdienste und ihre elitären Mäzene,  sich ob dieser Konstellation die Hände rieben. Damit hatten sie in ihren Psychopathischen Vorstellungen, das “ideale Menschenmaterial” gefunden. Nur Menschen, sofern es noch im eigentlichen Sinne welche sind, welche ihre Gefühle verloren, deren Seele zig-Mal traumatisiert wurde, jenseits aller Vorstellungskraft, sind zu derart barbarischen Handlungen, Hinterhältigkeit und Zerstörungen fähig. Man muss sich vor Augen halten, daß, welche grausamen und unmenschlichen Taten sie auch immer begangen haben, ZUVOR erlebten und durchlebten sie diese Gräuel SELBST. Das soll sicher keine Entschuldigung sein, aber eine Erklärung, für diese Verrohung von Menschen. Wir wissen: Verletzte Menschen, verletzen andere Menschen – dies alles muss endlich ein Ende haben. 

Wahrlich “verlorene Menschen”, die wahrscheinlich niemand lange kontrollieren kann, muss man ja auch nicht, solange sie kämpfen und töten ist “alles in bester Ordnung”. Und das tun sie, mit Mordlust im kalten Herzen ..     welche die primitivsten Dinge, jenseits menschlicher Vorstellungen auf Befehl ausführen. Und nun auch in Syrien .. es sind “Steinzeitkrieger”, die ohne Unterstützung nicht mal fähig wären Straßenpläne zu lesen.

Zwischen solch verlorenen Menschen entstehen keine sozialen Bindungen, sie sind von der übrigen Bevölkerung, in ihren Ländern stets abgekapselt gewesen. Ihre krasse Ideologie eines primitiven Islam, machte sie selbst in ihren  Heimatländern zu Aussätzigen, die niemand wollte. Es sind tollwütige Mörder und kennen von daher keine Gemeinschaft,  Randgruppen ohne Sozialwesen – und genauso verhalten sie sich auch.

<-Quelle:

Das bekamen auch die Irakischen, Afghanischen und Pakistanischen Mitkämpfer zu spüren, die selbst keinen derart freudlosen Islam im Sinn hatten. Und so wurden auch Kämpfe untereinander ausgefochten, es erstaunt massiv, wie die US Armee, bestausgerüstet und hochtechnologisch auf der Höhe der Zeit, gegen einen Gegner verlieren konnte – und sie HABEN verloren, eigentlich überall – der sich zusätzlich, gegen Feinde in den eigenen Reihen wehren musste. 

Mir ist durchaus bewusst, daß diese negative Aufzählung und Bericht voller Widerlichkeiten ist, aber wenn wir die Augen davor verschließen, wird uns das am Ende in den Allerwertesten beißen.

UNSERE POLITIKER sind es, die diesen Wahnsinn zulassen und einige von ihnen unterstützen dies bereitwillig, wie etwa einige der Grünen Deutschlands, wie etwa der jüdische Heuchler und Pädophile Daniel Cohn Bendit, heute prominenter Grünen-Abgeordnete im Europaparlament, der in seinem Memoiren-Band “Der große Basar” (1975) ausführlich seine sexuellen Erlebnisse mit fünfjährigen Kindern beschrieb, und nun lautstark und“im Namen der Demokratie”, mit Gesinnungsgenossen  nach “Flugverbotszonen”in Syrien ruft!

image<-Quelle:

Ein Witz, das jemand überhaupt annehmen kann, das irgendwelche “Oppositionen”, einen verdammten Krieg im eigenen Land vom Zaun brechen könnten! In KEINEM Land der Welt, nicht mal in westlichen Dämokratien, wo man zumindest versuchen kann zu kandidieren – sofern man generöse Unterstützung und viel Geld hat, bringt es eine Opposition auf genug Menschen, die einem Staat gefährlich werden könnten.

Die bittere Wahrheit ist, das dort in Syrien NICHT nur ein heimtückischer, mit den Mitteln der Guerillataktiken und Selbstmordbombern geführter Krieg tobt, um Baschar al Assad aus dem Amt zu werfen. Dort kämpfen Stellvertretend, alle größeren Machtblöcke um die Weltherrschaft.

Nein, natürlich ist Syrien nicht maßgeblich, im Sinne der Weltherrschaft. Der “Ankerpunkt” jedoch ist, daß es sehr wohl die weitere Zukunft der Welt entschiedet. Lächerlich? Von wegen, man sollte sich ins Gedächtnis rufen, daß Russland und China, die UN Resolution per Veto unterboten. Die im Gebetsmühlenformat alltäglich gedruckten Behauptungen, Russland würde die Geduld mit Assad verlieren, sind nicht die Tinte wert, auf der es gedruckt wird.

Das ist ein klassischer “Almdudler”, nun seit Monaten wird heruntergebetet, daß von Seiten Russlands ein mögliches Fallenlassen von Syrien in Frage käme.  So als ob Moskau durch die syrische Unterdrückung belästigt wäre, während Russland, man besuche die Website des russischen Außenministeriums, wiederholt erklärt, dass es KEINE politische Repression in Syrien gibt, jedoch sehr wohl eine militärische ausländische Einmischung.

Wir haben hier eine zum zerreißen gespannte Konstellation, daß Russland, China, Indien, und im allgemeinen, die Staaten der “Shanghai Kooperation Organisation”, die EU, spezieller Druck durch Frankreich, England und die USA, durch Stellvertreter um die Weltherrschaft kämpfen. Die einen mit Geld, andere durch Waffen und militärisches Know How, um zuerst den Weg in den Iran freizumachen. Russland/Putin und China kann dies NICHT zulassen, wie den Lesern von Voltairenet, lange bewusst und klar ist. Ihnen ist längst klar, fällt Syrien, kommt der Iran, kommt ein 3. Weltkrieg. . Wobei man sagen muss, das Russland auf der Seite der Freiheit steht – auch, wenn wenige dies glauben mögen. 

Wer sich der Rede Putins von 2007 entsinnt, eine Staatsrede, die es wert war in ihrer ganzen Länge gehört zu werden. Fünf Jahre nach seiner „Rede an der Münchner Konferenz“ bleibt er den gleichen Prinzipien treu. Die Russische Föderation will der Garant der Weltstabilität und des Dialogs zwischen den Zivilisationen sein. Wer daran interessiert ist, wie die exakt formulierte Sichtweise des russischen “Machtfaktors” aussieht, möge die von Putin selbst verfasste und von Voltairenet abgedruckte Fassung von “Russland und die Entwicklung der Welt” lesen.  Und ich kann mir nicht helfen, ich mag ihn, ich bekenne mich offen zu Putin und halte ihn für einen selten integeren Mann.  Sehr selten für einen Politiker, deswegen fürchten sie ihn auch ..

JPEG - 24.3 kB<-Quelle:

Dies alles ist ein trauriger Beweis, wie weit diese Welt schon getrieben wurde, in der wir alle zur “Geißelhaft” verdammt sind. Bei aller Widerlichkeit sollte uns jedoch auch bewusst sein, daß diese Kämpfe aufgrund gewisser karmischer Energien und im Rahmen der Lichtverstärkung und Steigerung der Liebesenergie, ihren Abschluss finden müssen. Niemand kämpft dort, der nicht dort sein will, oder nicht hingehört. Alle Protagonisten haben in der einen oder anderen Form, ihre Zustimmung bekundet, oder sind aus irgendwelchen persönlichen, seelischen Abgründen mit der Situation eng verbunden.

Ich will mir wirklich nicht anmaßen, ich könne etwas wie “Sinn”, in dieser perversen Situation erkennen. Aber dennoch ist mir bewusst, daß dies wohl der “logische Gang”, und für viele der Beteiligten, der “Abgang” von dieser Welt sein wird. Der immer hellere Strahl, welcher unsere, die dritte Dimension erfasst, kann KEINE Mörder – aus welchen “guten Gründen” auch immer, mehr dulden, keine Vergewaltiger, oder welches “niederes Gesindel”auch immer zulassen. In meiner Jugend gab’s ein Sprichwort(vielleicht lebt es ja heute noch):  “Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um.” Und wir alle kennen: “ Wer mit dem Schwert lebt, stirbt auch durch das Schwert”!

Dies kann also durchaus, als eine Art “Räumung” und “Säuberung” der Erde, von starken, negativen Energien betrachtet werden. Und lasst mich bitte sagen, daß ich nicht an menschliche Planung und Kriegslust alleine glaube. Ich bin überzeugt von der Beteiligung einer nicht-menschlichen, kalten Intelligenz und ich ahne, daß es zum größten Teil deren karmische Verstrickungen sind, die in dieser Zeit und diesen Orten “aufgearbeitet” und – hoffentlich, endgültig abgeschlossen werden.

<-Quelle:

Sodann sind WIR aufgerufen, für Frieden zu sorgen, einen dauerhaften und anhaltenden Frieden! Was? Ich? Wieso ich? Ich hab doch nix getan ..

Nein? Ganz sicher? Frieden im Außen ist abhängig vom Frieden in unserem INNEREN! Seine Feinde zu lieben, wäre ein guter Anfang, noch besser allerdings wäre, es gäbe erst gar keine Feinde!

Hass erzeugt stets weiteren Hass! Gewalt weitere Gewalt, niemand KANN gewinnen!

Der Frieden muss aus UNS kommen, aus unseren Herzen, aus unseren Seelen. Wenn wir uns wahrhaftig wieder selbst lieben, dann wird der Menschheit als kollektiv bewusst werden, was für unermessliche Verschwendung das ganze Morden und Schlachten gewesen ist. WIR alle sind Teil eines riesigen biologischen Organismus, genannt das LEBEN. Auf Zellebene findet eine permanente Kommunikation mit dem Ganzen statt. Wird ein einzelner verletzt, wird das Ganze verletzt. Das MUSS, das WIRD jetzt aufhören ..

<-Quelle:

Diese Informationen dienen der Wahrheitsfindung und dieser Beitrag ist unter anderem in der Hoffnung entstanden, das immer mehr Menschen damit in Kontakt kommen, damit es niemand gibt, der sagen kann, das hab ich gar nicht gewusst. Ich weiß selbst, wie borniert und stumpfsinnig manche Mitmenschen auf wahrheitsgemäße Informationen reagieren können. Und ich habe auch sicher nicht vor, täglich über solche Sachen zu schreiben. Aber das hier brannte mir auf der Seele ..-  und ich werde auch, freimütig darüber zu sprechen – wo immer ich die Gelegenheit dazu bekomme(listig bin!). Und bald haben wir Sommer, reichlich Gelegenheiten, um mit Hinz und Kunz zu diskutieren .. oh ja ..das wird “lustig” ..

 

Quellennachweise:

http://www.focus.de/politik/ausland/konflikte-syrien-anschlagsserie-in-damaskus-und-aleppo_aid_725430.html

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2012/03/19-franzosische-agenten-in-syrien-in.html

http://country-facts.com/de/country/asia/202-syria/1944-syria-education.html

http://www.project.nsearch.com/profiles/blogs/pro-assad-demonstration-in-london?xg_source=activity

http://www.guardian.co.uk/world/2012/mar/14/assad-emails-lift-lid-inner-circle

http://de.wikipedia.org/wiki/Propaganda

http://markus-hartmann-online.de/142.html

http://www.voltairenet.org/DRINGEND-Syrien-Gruppierung-von

http://de.wikipedia.org/wiki/Verdikt

http://www.forum.marokko.net/ubbthreads.php?ubb=showflat&Number=35398

http://de.wikipedia.org/wiki/Osama_bin_Laden

http://www.unzensuriert.at/content/007249-Scharia-Vorstoss-Justizminister-Hartloff-rudert-zurueck

http://atlantische-initiative.org/wp-content/uploads/2010/12/Global-Must-Reads_Juli_2007.pdf

http://www.abtreiber.com/i-z/paedo/pae03.htm

http://www.voltairenet.org/Russland-und-die-Entwicklung-der

———————————————————————————————————————–

<a href="http://www.dreamies.de/" target="_blank"><img src="http://img25.dreamies.de/img/148/b/hdecrgw7o2n.jpg" border="0"></a>

149 Kommentare

  • Lieber Stefan,

    und schon wieder ein neuer Artikel von dir. Ich habe dazu vor vier Wochen auch einen geschrieben. Er wurde so nicht akzeptiert, dabei hatte ich mich schon sehr zurückgehalten und nichts von den Illuminaten erwähnt.
    Ich denke meine Gedanken ergänzen deine Arbeit und es ist schon interessant wie ähnlich wir liegen.
    Wenn er dir nicht gefällt, dann schmeiß ihn einfach raus:

    In Syrien sterben täglich Menschen in bewaffneten Auseinandersetzungen. Auch in Libyen ist das so, doch darüber wird in den Massenmedien so gut wie nicht mehr berichtet. Offensichtlich ist man mit dem Ergebnis des Libyenkriegs zufrieden und so liegt der Focus der Weltöffentlichkeit heute auf Syrien und natürlich weiter dem Iran. Bestimmte Kreise haben beschlossen, das herrschende System in Syrien zu stürzen, so wie zuvor Libyen für ihre Interessen „umgestaltet“ werden musste.
    An vorderster Front stehen die USA und die von ihr geführte NATO in Kooperation mit feudalistischen arabischen Regimes wie Saudi-Arabien und Katar.
    Wenn man den Massenmedien glauben will, dann haben wir es in Syrien mit einem wahnsinnigen Herrscher zu tun, der Scharfschützen anweist, auf Frauen und Kinder zu schießen. Der Führer der syrischen Baath Partei, Baschar al-Assad, ist eigentlich Augenarzt und folgte im Jahr 2000 seinem Vater als Präsident Syriens, nachdem dieser zuvor 30 Jahre geherrscht hat.
    Die Ereignisse in Syrien überschlagen sich. Beispielhaft für die Berichterstattung ein Artikel von „ Tagesschau.de“ vom 26.02.2012:
    „Sicherheitskräfte von Staatschef Assad töteten in Homs und anderen Regionen Syriens nach Darstellung von Oppositionellen allein am Freitag fast 100 Menschen. Das „Syrian Observatory for Human Rights“ meldete mindestens 50 Tote.“
    (Quelle: http://www.tagesschau.de/ausland/syrien1202.html)
    Für uns ist der Wahrheitsgehalt dieser Meldungen kaum nachprüfbar, aber die Quelle der „Oppositionellen“ schon. So urteilt das russische Außenministerium über die „Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte“ wie folgt:
    „Entsprechend unserer Informationen arbeiten nur zwei Personen für diese Beobachtungsstelle. Der Leiter und eine Sekretärin. Die Gruppe wird geleitet von einem gewissen R. Abdurahman, der nicht nur keinen journalistischen oder juristischen Background hat, sondern überhaupt nur Hauptschulbildung:“
    (Quelle: http://www.en.rian.ru/russia/20120225/171527722.html)
    Und wenn man weiter forscht, dann stellt sich diese mysteriöse Quelle, auf die sich Reuters, CNN, FAZ, Spiegel usw. berufen, als die Adresse eines kleinen Ladens in London heraus, der Bücher und Kleidung verkauft.
    Aber diese Quelle liefert genau die Munition, die im Vorfeld benötigt wird, um einen Krieg gegen Syrien führen zu können. Wir Menschen sind, bis auf einige Ausnahmen, emotionale Wesen. Doch unsere Stärke ist zugleich unsere Achillesferse, denn welcher Mensch will schon tatenlos zusehen, wie Menschen hingemordet werden. Also werden wir mit den fürchterlichsten Bildern versorgt, die unsere tiefsten Gefühle ansprechen.
    Diese Technik ist sehr erprobt. So wurden vor dem Irakkrieg Bilder einer Säuglingsstation in Kuwait gezeigt, in der die Truppen Saddam Husseins angeblich Frühgeborene aus den Brutkästen gerissen haben. Wer mag sich in so einer Situation noch gegen den Krieg stellen? Doch die Bilder waren absichtlich für die Propaganda inszeniert. Das gleiche Muster in Libyen, doch wo sehen wir die Bilder von den weit über 60.000 Menschen, die ihr Leben in dem sechs monatigen Bombenhagel der NATO-Angriffe verloren haben. Die Massenmedien zeigen auch keine Bilder von den zu Tode gefolterten Opfern der Massaker der sogenannten Rebellen. Von diesen wurden gerade schwarze Migranten bestialisch getötet. Die NATO führte ca. 9.600 Angriffe durch und der Bürgerkrieg in Libyen geht auch heute noch weiter.
    Das UNO Mandat der sogenannten Flugverbotszone wurde von der NATO als Grundlage für ihren völkerrechtswidrigen Angriff benutzt. Auch für Syrien wollten die USA wieder eine solche Resolution, doch Russland und China legten ihr Veto ein.
    Russland hat in Syrien seinen einzigen Hafen im Mittelmeer, daher ist das Veto kein reiner Freundschaftsdienst am syrischen Volk. Russland sieht sich durch die NATO eingekreist und hat nicht nur mit China eine strategische Partnerschaft, sondern auch mit dem Iran und Syrien.
    Putin hat im Rahmen seines Wahlkampfes einen programmatischen Artikel publiziert, in dem er analysiert: „Vor unseren Augen blinken überall neue regionale und lokale Kriege. Es gibt Bereiche der Instabilität und künstlich angeheiztes, kontrolliertes Chaos. Dabei sind das zurückverfolgt absichtliche Versuche, solche Konflikte in unmittelbarer Nähe der Grenzen Russlands und unserer Verbündeten zu provozieren. Wir sehen, wie die grundlegenden Prinzipien des Völkerrechts abgewertet und zerstört werden. Gerade im Bereich der internationalen Sicherheit.“ Ferner kündigt Putin ein umfangreiches Rüstungsvorhaben an: „Wir haben ein beispielloses Programm zur Entwicklung und Modernisierung der Streitkräfte und des militärisch-industriellen Komplexes Russlands verabschiedet und implementieren es. Insgesamt werden im nächsten Jahrzehnt zu diesem Zweck etwa 23 Billionen Rubel bereitgestellt.“ Das sind ca. 780 Mrd. US Dollar. Nicht zuletzt stellt Putin klar: „Unsere Marine hat ihre Präsenz in strategischen Bereichen der Ozeane wiedereingenommen, einschließlich im Mittelmeer. Eine solche Demonstration “der russischen Flagge” wird nun von Dauer sein.“ Damit meint Putin eben den syrischen Hafen, den er nicht bereit ist aufzugeben. Russland hat modernste Waffen an Syrien geliefert. Russische Kriegsschiffe liegen vor der syrischen Küste. Auch wenn die USA, Israel und die NATO primär den Iran im Visier haben, so würde ein Angriff Syriens logischerweise sofort den Iran mit einbeziehen und damit auch Russland und in China. Das wäre dann der 3. Weltkrieg.
    Auch wenn die USA ihren immer wertloseren Dollar nur noch mit der Ölbindung am Leben halten können, gibt es genug Stimmen im US-Militär, die vor solch einer Eskalation warnen.
    Wir sind nicht für Assad oder für Russland, sondern für das Selbstbestimmungsrecht der Völker. Wenn das syrische Volk tatsächlich gegen die Diktatur kämpft, dann hat es unsere Unterstützung. Nur hier treiben die Imperialisten ein blutiges Spiel auf Kosten des Volkes.

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    danke für den ausführlichen Artikel.
    Mein Eindruck, in Syrien wird, was die Bombenanschläge usw. angeht
    stärker vorgegangen als in Libyen. Die „Rebellen“ wurden ja mit den
    Libyschen Rebellen aufgestockt. So kann ich auch einen Krieg beginnen
    mit dem Vorwand der „Befriedung“.
    Heute habe ich gelesen, die Eurogendfor ist abmarschbereit für
    Griechenland. Griechenland muss als Sündenbock auch herhalten.
    Beides Länder mit „geschichtlicher“ Vergangenheit.

    LG Christa

    Gefällt mir

  • Bitte erlaube mir zwei Dinge anzumerken.
    Du schreibst:

    „Alle Protagonisten haben in der einen oder anderen Form, ihre Zustimmung bekundet, oder sind aus irgendwelchen persönlichen, seelischen Abgründen mit der Situation eng verbunden.“

    Ich kenne diese esoterische Aussage, aber ich akzeptiere sie nicht. Gerade bei Anschlägen, die Zivilsiten und Kinder treffen, kann ich so eine Erklärung nicht hinnehmen.
    Warum sagst du so etwas? Ist das Grauen dadurch erträglicher, dass man es in ein Erklärungsmuster pressen muß. Mein Trost ist, dass es eine Seele gibt, die von Bomben nicht zerstört werden kann.

    Die andere Sache ist die Einschätzung Putins. Mehr als einmal habe ich mich gefragt, ob Russland in der Hand der Illuminaten ist oder nicht. Du magst Putin? Ich würde ihn auch gerne mögen. Ich kann ihn nicht abschliessend beurteilen, aber es gibt Dinge die mich irritieren. Russlands Wirtschaft ist relativ schwach. Ohne Gas und Öl wäre Russland unbedeutend. Für mich ist aber ein Prüfstein, welches Land dem verfluchten Öl den Todesstoß versetzt. Die russischen Wissenschaftler sind sehr innovativ. Ich bin mir sicher, dass die die „Freie Energie“ beherrschen, aber sie würden damit ihren wirtschaftlichen Niedergang herbeiführen. Ich glaube auch, dass der Iran in der Richtung viel weiß, aber die hängen auch am Öl. Und die USA passen auf, dass die Welt nicht vom Öl-Dollar wegkommt.
    Zumindest läßt Putin einen gewissen Raum für Hoffnung, da stimme ich dir zu, aber am Ende ist er doch nur einer von „Denen“.
    Ich denke die große Veränderung kommt nicht von irgendwelchen Führern, sondern das Leben wird sich von ganz unten neu organisieren.

    Ansonsten ein sehr guter Artikel, mit Dingen, die ich nicht auf dem Schirm hatte – diesen Tak-WAS? zum Beispiel und auch die Beleuchtung der Psyche dieser Menschen.

    Gefällt mir

    • Hi Einar!

      Ich kenne diese esoterische Aussage, aber ich akzeptiere sie nicht. Gerade bei Anschlägen, die Zivilsiten und Kinder treffen, kann ich so eine Erklärung nicht hinnehmen.
      Warum sagst du so etwas? Ist das Grauen dadurch erträglicher, dass man es in ein Erklärungsmuster pressen muß. Mein Trost ist, dass es eine Seele gibt, die von Bomben nicht zerstört werden kann.

      Das ist KEINE „esoterische Aussage“, das sind, wenn du ein wenig auf diesem Gebiet bewandert bist, Grundfakten des Lebens.
      Ich habe kein Problem damit, wenn DU sie nicht akzeptierst -nicht mein, sondern Dein Problem, richtig?
      Weißt du, wir sollten Erwachsen genug sein, um auch die Meinung eines anderen, selbst wenn sie völlig anders wie die eigene ist, akzeptieren können.
      Man nennt dies Toleranz.😉

      Das Grauen wird nicht erträglicher, aber verständlicher! Man kann gewisse Dinge, in bescheidenem Rahmen überblicken, ob man sie aber gutheisst – wieder was anderes.
      Ja, ich mag Putin, dieses mögen hat aber gute Gründe. Ich halte ihn NICHT für einen „von denen“, etwas an dem Kerl ist komplett anders, wie bei dem ganzen Gesocks.
      Dem Öl dem Todesstoß? Das wird erst möglich werden, wenn der Weg für die freie Energie geöffnet wird.
      Und selbst Russland kann hier nicht eigenmächtig vorgehen, die USA sind noch immer mächtig und besitzen die größte Militärmaschinere der Welt.
      Wenne s sein muss, wird es ein Kräftemessen geben, aber niemand mit Verstand will das.

      lg,

      Gefällt mir

      • Lieber Stefan,

        mir ist später selbst aufgefallen, dass mein Ton zu hart war – sorry. Natürlich akzeptiere ich deine Meinung. Es ist ja auch gar nicht so, dass wir da weit auseinanderliegen. Du verurteilst das Leiden ebenso und ich vermute, dass du das als Frage des Karma siehst. Da kann ja auch etwas dran sein, aber wer will das so genau wissen. Angenommen die Illuminaten siegen und reduzieren die Bevölkerung auf 500 Millionen, waren dann wirklich die anderen vielen Milliarden irgendwie selbst verantwortlich? Wenn die Menschheit sich befreit und es kommt nicht dazu, was wird dann aus dem Gesetz des Karma?
        Vielleicht habe ich da ja auch etwas falsch verstanden. Ich habe vier Jahre im Krankenhaus gearbeitet und leider viele Menschen sterben sehen. Da waren definitiv einige der besten Seelen darunter, aber Rockefeller und Kissinger werden steinalt.
        Es ist mir nicht möglich diese Überlegung mit meinen Erfahrungen in Einklang zu bringen. Aber ich sehe die Gefahr, dass Verbrecher sich diese Theorie dienbar machen. Am Ende sind noch die Opfer schuldig, weil sie sich diese „Erfahrung“ selbst ausgewählt haben.
        Aber ich weiß natürlich, dass dir nichts ferner liegt, als das zu sagen, aber wohl deshalb habe ich so schroff reagiert.
        Keine Sorge, werde jetzt nicht zum „Gipfelstürmer“😉
        Du sagst es ist keine Esoterik, sondern es sind Grundfragen des Lebens. Wenn dem so ist, dann behalte ich den Punkt im Auge und werde sehen ob ich denke, dass da etwas dran ist.
        Liebe Grüße, Einar

        Gefällt mir

        • Hallo Einar!
          Alles klar, kein Problem ..😉

          Ich habe vier Jahre im Krankenhaus gearbeitet und leider viele Menschen sterben sehen. Da waren definitiv einige der besten Seelen darunter, aber Rockefeller und Kissinger werden steinalt

          Ja, ich verstehe was du meinst, aber diese, unsere typische 3 D Sicht ist wahrlich Mangelhaft.
          Es offenbart sich uns über die offensichtlichen Dinge nicht, wie die verborgenen Gesetze des Lebens wirken.
          Solch spezielle Leute, wie Rockefeller und Kissinger kann man vielleicht schlecht als Beispiel nennen.
          Ich vermute lange schon, daß ihre Langlebigkeit und Gesundheit nicht natürlichen Ursprungs ist.
          Deren Zugang zu Technik sprengt jede Vorstellungskraft .. aber am Ende, da werden sie ihre Rechn ungen bezahlen müssen,
          wie alle hier inkarnierten Wesen! Verlass dich drauf, es gibt in dieser Hinsicht KEINE Überwesen.

          Angenommen die Illuminaten siegen und reduzieren die Bevölkerung auf 500 Millionen, waren dann wirklich die anderen vielen Milliarden irgendwie selbst verantwortlich

          DAS, werter Freund, wird ganz einfach NICHT passieren! Punkt!😉
          Gute Nacht für heute ..

          Gefällt mir

    • Hallo Einar,

      „Die andere Sache ist die Einschätzung Putins. Mehr als einmal habe ich mich gefragt, ob Russland in der Hand der Illuminaten ist oder nicht.“
      Mir geht es ähnlich, Putin und Russland kann ich ebenfalls schlecht einschätzen. Eine meiner Ansichten ist, dass es innenpolitisch anders (besser) aussehen müsste, wenn Putin/Russland vom System abgesprungen wären.
      Eine andere Überlegung wäre, dass Russlamd schon öfter in der Europapolitik „richtend“ eingegriffen hat. (Napoleon, 2. Weltkrieg)
      LG

      Gefällt mir

      • Hi, Monika!
        Die Sonne und das Herz lacht, was will man mehr?
        Ich kanns nicht anders sagen, ich halte Putin persönlich für
        DEN Garanten, daß wir nicht längst schon in einer schlimmeren Tyrannei leben.
        Seit er 2007 anlässlich der Münchner Sicherheitskonferenz, den USA, EU, etc.(der Elite, er wusste genau was er tat) eine öffentliche
        ABSAGE an einer Einpolaren Welt bekannt gab, hab ich den Kerl im Auge behalten und
        beobachtet. Es gab seither 8 Mordanschläge, die bekannt wurden, es mag weitere geben,
        die unbekannt sind. Einige Fettnäpfchen, in die er trat, aber im wesentlichen
        verhielt er sich kongruent zu seinen Aussagen. Pech war allerdings, das Medwedew einwechselte
        der mitnichten alles getan hat was Putin wollte.
        Man braucht sich nur die Häme und Hasstiraden durchlesen, mit denen Putin bedacht wird,
        um seine Stellung in der Welt zu erkennen! Seht ihr das denn nicht?

        lg,
        Ps.: Mahlzeit!😉

        Gefällt mir

      • Mahlzeit Stefan🙂

        Das eine ist Putin, das andere ist Russland. Putin ist nicht gewissenlos, kann in seiner Position regulierend eingreifen. Zu welchem Zweck es letztendlich dient, bleibt zu beobachten.
        Heute ist Frühlingsanfang😉
        LG

        Gefällt mir

        • Hi Monika!
          Stimmt auch wieder, wir werden sehen- lass uns guter Dinge sein,
          dann geschehen die guten Dinge, vielleicht etwas leichter ..😉
          Hey, ja genau! FRÜHLING! DAS erinnert mich doch an was ..

          lg,
          PS: Nicht wundern, einfach lächeln ..

          Gefällt mir

      • 🙂🙂🙂

        Gefällt mir

  • Hallo Einar,

    „Warum sagst du so etwas? Ist das Grauen dadurch erträglicher, dass man es in ein Erklärungsmuster pressen muß. Mein Trost ist, dass es eine Seele gibt, die von Bomben nicht zerstört werden kann.“

    Ich denke, was Stefan damit ausdrücken wollte, so habe ich es zumindest verstanden, dass „MENSCHEN“ von sich aus so etwas NIEMALS tun würden, man muss sie also dementsprechend vorher, dazu bringen, dass sie bereit dafür sind und sie erst einmal wieder zu wilden Tieren zurück mutieren und die Methoden dazu, kennen wir alle.

    Als energetischen Ausgleich dazu einmal dies:

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2011/12/todmorden-eine-stadt-dich-sich.html

    http://www.sein.de/gesellschaft/nachhaltigkeit/2010/das-tahiti-projekt–perfekter-inselstaat-als-vorbild-fuer-die-welt.html

    Schönen Abend Dir noch….lg Joe

    Gefällt mir

    • Hi Joe!

      Ich denke, was Stefan damit ausdrücken wollte, so habe ich es zumindest verstanden, dass “MENSCHEN” von sich aus so etwas NIEMALS tun würden, man muss sie also dementsprechend vorher, dazu bringen, dass sie bereit dafür sind und sie erst einmal wieder zu wilden Tieren zurück mutieren und die Methoden dazu, kennen wir alle.

      Naturalamente ..😉

      lg,

      Gefällt mir

    • Lieber Johannes,

      dieser Teil Stefans Artikel hat mir ja sehr gefallen, nämlich zu versuchen eine Erklärung zu finden, wieso Menschen so schreckliche Dinge tun können. Mir ging es ja um die Opfer.

      Todmorden kenne ich. Mein erster Gedanke war, ob ich das nicht in meinem Ort auch anregen könnte. Aber schnell verliert man die Dinge auch wieder aus den Augen. Ein ganz wunderbar positives Beispiel!

      Gefällt mir

      • Guten Morgen Einar,

        „dieser Teil Stefans Artikel hat mir ja sehr gefallen, nämlich zu versuchen eine Erklärung zu finden, wieso Menschen so schreckliche Dinge tun können. Mir ging es ja um die Opfer“.

        Weißt Du, wie oft ich mich schon gefragt habe, ob die Opfer, vor allem Kinder, es wirklich verdient haben, ein solches Schicksal erleiden zu müssen und sie vielleicht auch noch selbst daran Schuld sein sollen???……oder es sich gar selbst so ausgesucht haben???

        Immer, wenn ich wieder einmal, diesen ganzen Wahnsinn nicht mehr begreifen und ertragen kann und fast am Verzweifeln bin….und das letzte Mal, ist noch gar nicht lange her……kommt von irgendwo ein Licht herbei, welches Hilfe und Trost spendet.

        Neulich war es dies hier:

        Kannte ich schon, ist aber schon lange her, jedoch hat es mir, im genau richtigen Moment, wieder einmal sehr geholfen und trösten können und der zweite Trost, da hast Du recht „Seelen kann man nicht zerbomben“ – denn sie sind unsterblich…..und damit, müssen wir uns derzeit, leider erst `mal begnügen…..“wissen“ werden wir später….sehr, sehr viel später!!!

        oder zum lesen:

        http://www.kinesiologie-kunz.ch/News/1012_Eine_kleine_Seele_spricht_mit_Gott.pdf

        „Todmorden kenne ich. Mein erster Gedanke war, ob ich das nicht in meinem Ort auch anregen könnte. Aber schnell verliert man die Dinge auch wieder aus den Augen. Ein ganz wunderbar positives Beispiel!“

        Der erste Gedanke, ist bekanntlich immer der Beste….😀 ….wenn sich Dein Ort dafür anbietet, dann versuch es doch einfach und je nachdem, wie bewusst Deine Mitmenschen schon sind, wirst Du ja sehen, ob Du Gleichgesinnte findest. Die Menschen spüren, dass etwas in der Luft liegt und vielleicht, ist es ja einfacher, als Du denkst.

        Wenn es scheitert…..dann hast Du es wenigstens versucht!!!!….Es gibt nichts Gutes, außer man „TUT ES“!!!!!…..viel Erfolg dabei!!!

        Liebe Grüße johannes

        Gefällt mir

    • Hallo Einar, Stefan und Johannes!

      „Ist das Grauen dadurch erträglicher, dass man es in ein Erklärungsmuster pressen muß.“

      Genau dass sehe ich als ein grundlegendes Problem an. Das Leiden nimmt mitunter solche Ausmaße an, dass man schon beim Betrachten daran zerbrechen müsste. Warum das alles, wenn es doch einen alles liebenden Gott, eine alles liebende Quellkraft gibt? Wo kommt dieses Grauen her?
      In meiner katholischen Verwandtschaft gab es den Spruch: „WIE kann Gott das zulassen?“
      Das war lange ein Problem für mich. Irgendwann habe ich überlegt, was ist ein Gott, -> ein Gott zeichnet sich durch Schöpferkräfte aus. Wir Menschen besitzen ebenfalls diese Kraft! Also lassen WIR Menschen es als Gruppe zu !! Sind wir- mal etwas schlaksig ausgedrückt – „göttliches Bewusstsein in der Lernphase“ ?
      Wenn das so wäre, müssten wir vielleicht ein anderes Verständnis über uns und die göttliche Alleswasist-Kraft entwickeln?
      Zumindest nachdenkenswert!
      LG😉

      Gefällt mir

      • Hallo Monika!
        „göttliches Bewusstsein in der Lernphase”
        Sehr stimmiger „Begriff“, ich denke, genauso ist es.
        Und jetzt hat sich das Schulungsmaterial etwas vermehrt
        und größere Ansprüche werden an uns gestellt.
        Eine Art „Bewährungsprobe“ ..😉

        lg,

        Gefällt mir

  • Das der Name der Stadt nun aber gerade „Todmorden“ heißen muss….mmmhhhhh?…..

    lg

    Gefällt mir

    • Hi Joe,

      Das der Name der Stadt nun aber gerade “Todmorden” heißen muss….

      Da fehlt uns jetzt Petra ..😉
      lg,

      Gefällt mir

      • Sind ja nur 3 Tage, dann haben wir sie wieder….das halten wir auch noch aus….😀

        Gefällt mir

      • Hallo Leute,

        bin heute wieder zurück🙂 Ihr habt mir alle gefehlt.

        „Todmorden“ stößt ab. Das ist meine Meinung – so dürfte eine Stadt nicht heißen. Zudem ist es paradox. Mor.bid ist der Name, doch die Einwohner sind uns voraus, sie sind autark ! Diese Idee wünscht Verbreitung.

        Was mir heute auf der Rückfahrt von Bayern aufgefallen ist. Überall Stau auf den Rheinbrücken wg. Baustellen: Speyer (Autobahn), Germersheim, Karlsruhe. Sind alle Brücken unbedingt gleichzeitig zu restaurieren. Was bauen die da überall?. Überwachungsmaterial, Sprengmaterial (im Sinne von rechtzeitig sprengen, bevor Feindgruppen überwechseln) ? Wahrscheinlich habe ich mal wieder zu viel Phantasie.

        Positiv ist, dass ich mit meinen Kollegen wieder Menschen gefunden habe, die alles schon ganz schön kritisch sehen … und vielleicht nicht mehr zu den Leuten gehören, die auf False-Flag reinfallen.

        Herzlichst Petra

        Gefällt mir

      • Hallo Petra,

        willkommen zurück.

        LG Christa

        Gefällt mir

      • Liebe Petra,

        Willkommen zurück….Du hast uns auch gefehlt, hast Du ja gerade schon mitbekommen…😀 ….so dürfte eine Stadt nicht heißen, da gebe ich Dir recht….Tod und Mord….in einem Wort….mehr negatives, kann man ja kaum bündeln…..aber wenn die es schon geschafft haben, sich autark zu machen, dann sollte es wohl jedem anderen Ort, mit klangvollerem Namen auch gelingen, oder???😀

        Brücken sprengen…..mmmhhhh…..so was, war schon immer eine klare Kriegstaktik….ist bekannt, aber maroder Baupfusch, in den letzten 20 Jahren ebenso….lass uns das `mal, in unserer Zeitlinie, unter Phantasie abhaken…….

        „Positiv ist, dass ich mit meinen Kollegen wieder Menschen gefunden habe, die alles schon ganz schön kritisch sehen … und vielleicht nicht mehr zu den Leuten gehören, die auf False-Flag reinfallen.“

        Das höre und sehe ich auch immer öfter….und nun noch eine Quelle….schön, schön…….ja das passt schon eher in unser Zeitfenster…..schön dass Du wieder da bist!!!

        Schönen Abend Dir noch….Gruß Joe

        Gefällt mir

      • Lange wird der Abend wohl auch nicht mehr.

        Toll war der sternenklare Himmel – dort gab es eben keine größere Stadt in der Nähe. Das habe ich genossen – doch ich freue mich auf mein eigenes Bett🙂 Daheim ist daheim.
        Bis morgen – gute Nacht für mich Petra

        Gefällt mir

      • Hi Petra,

        Um den Sternenhimmel beneide ich Dich, hatten wir Großstädter hier schon einige Zeit nicht mehr……Daheim ist daheim……das ist und bleibt aber auch hier so….😀

        Gut Nacht…..schlaf schön….johannes

        Gefällt mir

  • lieber stefan-ich finde dich ganz toll, erstens du bist ein sehr liebenswerter mensch der
    viele dinge sehr klar einordnen kann, weil vieles ist dir auf dein herz geschrieben.
    das wird nicht nur von mir bemerkt sondern auch von anderen menschen. laßt uns
    überlegen- wie gestaltet man die erde künftig, das alle alten widerlichen probleme,
    die uns vielleicht auch heute mental kaputt machen wollen, nicht mehr auftreten.
    wie wäre es mit land zum bebauen. eine frage was ißt du gerne. zweitens bist du
    menschlich und zeigst schwächen, die dich durchaus trotzdem stark machen weil
    du bist bestrebt lösungen zu finden. ich freue mich sehr darüber wie viel zeit du in-
    vestierst und wieviel herzblut um menschen hier in deinem blog zu verbinden. es
    freut mich sehr, das es so jemanden wie dich gibt. Alles liebe weiterhin und du
    schaffst alles mit good vibrations

    deine cat

    Gefällt mir

    • Danke, Christa!
      Auch das wundert bald keinen mehr!😦
      War Al Jazeera einst ein Vorbild an Berichterstattung, laufen ihnen nun bereits die
      Leute davon, weil sie die Lügen und Propaganda nicht emrhg ertragen.
      (Etwas andere Leute, wie die von ARD und ZDF )😈

      lg,

      Gefällt mir

  • Hallo steven

    Toller Artikel-präzise und unaufgeregt

    würde mich freuen wenn du deinen
    Focus auch mal nach Griechenland richten würdest–kippt dieser Domino stein werden die andern auch fallen

    Momentan wird Gr von Raubzügen die sich gegen Rentner richtet erschüttert–sehr traurig in einem Land das immer Achtung und Wertschätzung gegenüber Alten Menschen hatte.

    lg

    Gefällt mir

  • Denken wir Logisch :

    Alle Zukunftskriege sind auch Ressourcen Kriege.

    Höhere Planetarische gemeinsame Intelligenz , Bewusstsein , Verantwortung , Liebe ist noch sehr unterentwickelt deswegen gibt es auch keinen gemeinsamen Planetarischen Fortschritt.

    lg stip

    Gefällt mir

    • Morgen Stip!

      Na, na, na – SO NICHT! Back to the Roots, auf nüchternem Magen solche Statements abzugeben, führt in die Irre, mein Freund! Los, frühstücken, Kontakt aufnehmen, neue Infos einholen – bitte, mit ein wenig Optimismus durchsetzt, denn SONST kann die Info NICHT von einer guten Quelle kommen! He-ya?

      DO IT AGAIN, SAM!😉

      Gefällt mir

  • Guten Morgen, Stefan , All

    mir fällt auf, dass sich in letzter Zeit die „Terror-Amok-
    Unglücksfälle -Angstmeldungen “ häufen.
    Ein Versuch, den Menschen die Energie zu entziehen,
    um „selbst“ überleben zu können?

    LG Christa

    Gefällt mir

    • Hallo Christa,

      genauso ist es. Es ist ein letzes verzweifeltes Augbäumen. Die letzten Angriffe werden vehementer. Verwundete Tiere schlagen blindwütig um sich.
      Da hilft nur noch mehr Vertrauen, Licht, Liebe und Mitgefühl.

      @Stefan,
      sehr stimmiger Artikel.
      In dieser Welt ist leider auch dieses Grauen Teil des Erfahrungsammelwollens.

      LG Mirjam

      Gefällt mir

    • Hi Christa,

      das denke ich schon lange, die meiste Energie bekommen wir von Ki, Chi der Erde über das Wurzelchakra. Wen wundert es, dass die Erdausbeuter nicht den gleichen Zugang zu diesen kostbaren Energien haben. Sie sind spezialisiert auf Energieraub, da bin ich mir ganz sicher. Und die gesteigerte Aggression deutet wohl darauf hin, dass ihre Quellen irgendwie versiegen. Mit anderen Worten die Liebe siegt.🙂
      Liebe Grüße Petra

      Gefällt mir

  • Guten Morgen Christa,

    „Ein Versuch, den Menschen die Energie zu entziehen,
    um “selbst” überleben zu können?

    Wäre auf jeden Fall logisch, wenn ihnen Energie fehlt, ob nun zum Überleben, oder um einen neuen großen Coup durchzuführen, denn auch dafür brauchen sie zuvor, die benötigte Menge an destruktiver Energie….diese dann über Angstmeldungen, zu sammeln, ergibt Sinn……..

    …….also, aufpassen und nicht in Resonanz damit gehen!!!!!

    Wünsch`Dir`n happy day….l….g Joe

    Gefällt mir

  • Hallo Ver-a, hallo Johannes,

    gefüttert habe ich die genug, als ich anfing mich mit dem
    „Zeug“ zu beschäftigen.
    Seit längerer Zeit bekommen die nix mehr, seit ich deren
    Absichten kenne.
    Ich bin für Ruhe und Frieden auf der Welt und wertschätzendes
    Miteinander auch für die Erde.
    Da fällt mir die Wahl, die ich immer habe, leicht.

    LG Christa

    Gefällt mir

    • Hi Christa,

      „gefüttert habe ich die genug, als ich anfing mich mit dem
      “Zeug” zu beschäftigen.

      Ganz genau….recht so…..wir geben unsere Energie, nur noch in „Liebe“ ab, an Mutter Erde sowie auch an alles Lebendige ob nun gut gesinnt oder nicht……auf Angstenergie, können sie lange warten!!!!!!!….nicht mehr von UNS!!!!

      lg Joe

      Gefällt mir

  • Moin Moin liebe Ver a,

    Also bei mir bleibt die Kiste heute einfach `mal aus und ich besuche auch keine V-Seiten heut`, hab eh` zu tun…….Wasch -und Putzetag😀 ….sollte was ablaufen, bekomme ich es schon mit.

    Lass schöne Musik dabei laufen…..und fertig ist…..is gar nicht so schwer….😀

    Ja auch bei mir gibt es Ignoranz-Tage, aber es reicht auch völlig aus, sich 2-3x die Woche, auf den aktuellen Stand zu bringen und sich nicht jeden Tag damit zu beschäftigen…..und wenn der Strom ausfällt, glaub mir, dann weiß ich das, schon lange vor den Nachrichten…grins….😀

    Also, schlechte Gedanken absaugen…raus damit….und die schöne Sonne genießen…..

    Ich wünsche Dir einen schönen Tag…..Post etwas später….is schon in Arbeit….

    Liebe Grüsse Joe

    Gefällt mir

    • Hi Joe,

      Ja auch bei mir gibt es Ignoranz-Tage, aber es reicht auch völlig aus, sich 2-3x die Woche, auf den aktuellen Stand zu bringen und sich nicht jeden Tag damit zu beschäftigen…..und wenn der Strom ausfällt, glaub mir, dann weiß ich das, schon lange vor den Nachrichten…grins….

      Also, schlechte Gedanken absaugen…raus damit….und die schöne Sonne genießen…..

      KOMPLIMENT MACH!! So will ich DICH und JEDEN hören, das wäre zumindest richtig …

      lg,

      Gefällt mir

    • Hallo Johannes,

      ich denk Du machst heute Wasch- und Putztag.

      ….““gefüttert habe ich die genug, als ich anfing mich mit dem
      “Zeug” zu beschäftigen.“….

      Ja,gefüttert habe ich die in letzter Zeit genug, bei mir können die keine Energie mehr holen, weil keine mehr da ist.

      ….“Also, schlechte Gedanken absaugen…raus damit….und die schöne Sonne genießen…..“

      Genauso werde ich es machen.

      War gerade 3h draußen an der frischen Luft, in der Sonne und ohne schleche Gedanken. Mußte zwar gaaaaanz nebenbei arbeiten, aber die Sonne tat meinem müden Körper, meinem Kopf und meinem leeren Energieakku sehr gut.

      Ich wünsch Dir auch einen schönen Tag.
      LG Ver a

      (P.S.Nicht zu viel putzen. Immer schön nach dem Motto, bei mir ist es sauber genug um gesund zu bleiben und schmutzig genug um sich wohl zu fühlen :-)) )

      Gefällt mir

      • Oh weh ver a,

        dein PS ist „leider“ mein Motto….. 🙂 ,😦
        LG

        Gefällt mir

      • Mahlzeit Ver a!
        Kleiner Tipp, wenn du in der Sonne bist:
        Mach eine kleine Energieübung, indem du die Sonne durch
        Vorstellung in den Kopf hineinziehst. Einfach beim einatmen vorstellen,
        wie Sonnenstrahlen in den Kopf gesaugt werden ..
        beim ausatmen stellst du dir vor, wie alles negative und
        dunkle dich verlässt und PUFF – verschwindet.

        Test the Best!😉

        lg,

        Gefällt mir

      • Hallo Steven,

        danke für Deinen Tip.

        Ich werde diese kleine Energieübung „ausprobieren“, wenn ich das nächste mal in der Sonne bin. Danke Dir.

        LG

        Gefällt mir

      • Hi Vera;

        „ich denk Du machst heute Wasch- und Putztag.“

        ….mache ich ja auch….aber doch nicht ohne Pausen😀😀😀

        …..Bad ist fertig und die Waschtrulla wäscht von allein…..man soll es ja auch nicht übertreiben….schon als noch nicht Nichtraucher (man beachte die doppelte Verneinung), ist ab und zu Päus-chen und ein Kaffee fällig.😀

        und Du sagst ja selbst „Nicht zu viel putzen. Immer schön nach dem Motto, bei mir ist es sauber genug um gesund zu bleiben und schmutzig genug um sich wohl zu fühlen“

        Gilt aber nicht mehr, wenn Besuch sich ankündigt, obwohl der wahrscheinlich genauso denkt….aber weißt ja selbst, wie dann so ist.

        Schön, dass Du so lange draußen warst, ich nur ganz kurz vorhin….vielleicht iner Stunde nochmal…is ja nicht mehr so viel und morgen ist auch noch ein Tag, oder?😀

        Lieben Gruss Joe

        Gefällt mir

  • Muss einfach den Kommentar auch hier noch mal einschieben:

    Hallo Stefan, Hallo Freunde

    zusammenfassend versuche ichs mal mit den Worten von Jutta: Epheser Brief 6: 12

    ” denn WIR kämpfen nicht gegen Menschen. Wir kämpfen gegen die unsichtbaren Mächte und Gewalten, gegen die bösen Geister zwischen Himmel und Erde, die jetzt diese dunkle Welt be-herrschen.” – Vor langer Zeit hat man dies in einfache Worte gekleidet, damit Gläubige Menschen Schutz und Kraft erhalten sollten. – Heute wissen auch WIR von den Dämonen, den astralen Widersachern und Unheilstiftern samt deren menschlichern Marionetten. – Gegen ihren spaltenden Geist kämpfen WIR ja jeden Tag an!!!
    Und was hat man uns aus der geistigen höheren Ebene mitgegeben um diesen ” KAMPF ”
    zu gewinnen? Verse 13 bis 19 – 1. Legt die Wahrheiten Gottes an. 2. bemüht sein GUTES ZU TUN 3. die gute Nachricht vom FRIEDEN zu verkünden. 4. Festes Vertrauen in den Schöpfer und seine Schöpfung 5. Vergesst dabei nicht das Gebet. Bittet Gott und bleibt wach. Betet für die Schöpfung. – das ist der Konsenz aus den Versen des Briefes an die Epheser damals wie auch HEUTE NOCH, oder???

    So hoffen wir nun alle das dieses spaltende, dunkle Sysrem bald beendet sein wird
    Lg Helmut und Cat

    Gefällt mir

    • Hallo Helmut,

      „denn WIR kämpfen nicht gegen Menschen. Wir kämpfen gegen die unsichtbaren Mächte und Gewalten, gegen die bösen Geister zwischen Himmel und Erde, die jetzt diese dunkle Welt be-herrschen.”

      Wird damit nicht ein Feindbild aufgebaut? Sie gehören doch zu unserem Leben dazu.
      Das Wort „kämpfen“ hat für mich den Beigeschmack.

      LG Christa

      Gefällt mir

      • Hallo@all,

        Dank`Dir Stefan, wo Du diese Bildchen bloß immer wieder herzauberst?…..sieht mir sogar etwas ähnlich…..zumindest heute, um die Haare herum…..😀

        Hi Christa;

        „denn WIR kämpfen nicht gegen Menschen. Wir kämpfen gegen die unsichtbaren Mächte und Gewalten, gegen die bösen Geister zwischen Himmel und Erde, die jetzt diese dunkle Welt be-herrschen.”

        Vielleicht, ist damit ja gemeint, wenn wir in den Krieg ziehen und auf dem Schlachtfeld optisch zwar gegen Menschen im Felde kämpfen, kämpfen wir eben nicht gegen Menschen, sondern gegen die unsichtbaren Mächte, die in den Menschen stecken und sie lenken und steuern???

        „Wird damit nicht ein Feindbild aufgebaut? Sie gehören doch zu unserem Leben dazu. Das Wort “kämpfen” hat für mich den Beigeschmack.“

        Du kannst doch aber auch um Liebe kämpfen….“Ich kämpfe um Deine Liebe“, hat ja auch nichts mit Gewalt zu tun…….und wir kämpfen heute dafür, dass auch sie wieder, in die Liebe und den Ursprung zurückfinden……ist die Formulierung so falsch???

        Lg Joe

        Gefällt mir

        • Hi JOe,

          Du kannst doch aber auch um Liebe kämpfen….“Ich kämpfe um Deine Liebe“, hat ja auch nichts mit Gewalt zu tun…….und wir kämpfen heute dafür, dass auch sie wieder, in die Liebe und den Ursprung zurückfinden……ist die Formulierung so falsch

          Ganz ehrlich, äh JA! Um Liebe kämpfen is „Old School“ und Old Time“
          , LIEBE gibts gratis, als Geschenk!😛
          Eine Liebe, um die man kämpfen muss,
          das führt vielleicht zu Sex, zu Kopfweh, aber ganz sicher nicht zu Liebe.
          lg,

          Gefällt mir

      • Hallo Johannes,

        Liebe bekomme ich geschenkt.

        LG Christa

        Gefällt mir

  • Nee, sehe ich völlig anders. das ist ein “ GEISTIGER; EMOTIONALER INNERER KAMPF DES BEWUSSTSEINS; DER EMOTIONEN UND DER HERZEN “ gegen Dinge die wir im tiefsten inneren als falsch und ungerecht bezeichnen. Und die von den astralen Wesen bevor-liebt werden uns immer wieder zu be-einflussen, zu manipulieren jegelicher Art.
    Wenn jemand etwas nicht >GUT > FINDET, richtet derjenige sich innerlich dagegen auf und will es nicht mehr geschehen lassen.
    Und damit habe ich jetzt so schwer “ ZU KÄMPFEN “ das mir langsam anfängt ALLES egal zu werden, jegliche positive innere Haltung schwindet bei mir immer mehr.
    Alles was ich beginne im positivsten Sinne, wird dermaßen dagegen gearbeitet, das ich immer mehr anfange zu resignieren und die Lust am………..verliere.
    Aber auch ALLES was ich mir wünsche zu tun , für mich, meine Familie etc. wird auf diesem Weg mit sooo großen Steinen belegt, da habe ich keine Kraft mehr für, diese aus dem Weg zu räumen. Inzw. hasse ich diese Welt bzw. dieses System der Zwänge und Reglementierungen, dieser “ GE-SCHAUSPIELERTEN HAHA WOHLFÜHL-GESELLSCHAFT
    UND IHREN VERBLENDETEN LEBENS-GEFÜHL; DAS SIE UNS VORSPIELEN…. YEAH DAS IST DAS LEBEN; HABEN WIR NICHT NE TOLLE WIRTSCHAFT; TOLLE POLITIKER UND SO EIN TOLLES GELD: JA DAMIT KÖNNEN WIR ALLES ERREICHEN “ – ich fange an mich selber nicht mehr sehen und hören zu wollen, will kein TEIL dieses systems mehr sein!!!!!!
    Im moment baut mich gar nichts mehr auf, im gegenteil fange an allem an zu zweifeln was ich gelesen, gehört und für mich selber als positiv gesehen habe. Wenn die Sonne scheint ist für mich alles nur noch grau in grau. ich ertrage das alles nicht mehr und mich langsam auch selber nicht mehr. das geht jetzt schon seit Wochen so und wird anscheinend “ immer heftiger mit mir „: – ich lebe sehr von Emotionen, reagiere auf vieles entweder ganz weich oder ganz hart, damit meine ich Wut und Zorn auf alles Ungerechte dieser Welt. Habe immer das gefühl da ist JEMAND der es ganz besonders auf mich abgesehen hat und mich überall mit wohlwollen KLÄGLICH scheitern sehen will, schon seit meiner Kindheit an. Und mein Vater war denjenigen ein besonders gutes Werkzeug. Hat immer alles bestens funktioniert mich “ klein zu halten und niemals meine Wünsche in Erfüllung gehen zu lassen “ – Egal was es war, immer wurde ein Riegel vorgeschoben. Und wenn ich jetzt und heute WÜNSCHE habe, geht nicht, ist kein GELD für da um sie zu realisieren. So einfach ist das.
    Fühle mich als Gefangener in meiner eigenen Wohnung und dessen was man da draußen als “ ARBEITEN GEHEN NENNT „. Ehrlich, ich weiß nicht ob ich da jemals wieder rauskomme aus diesem Teufels-kreis. Fange an richtig zu resignieren und verliere die LUST an ALLEM.

    Gefällt mir

    • lieber Helmut,

      So gehts nicht weiter! Du brauchst endlich eine Atempause!
      Gönne dir selbst ein wenig Abstinenz zu diesen Dingen, mach ne Fernseh Pause,
      oder ne Computer Pause, oder vielleicht alles zusammen?
      Einfach mal abhängen, nix tun und die Seele „luft schnappen“ lassen.
      DU BRAUCHST DAS JETZT GANZ DRINGEND!
      Sonst schnappst du über! Ich kenne das selbst, ABSTAND ist WICHTIG, lieber Helmut!

      Damit du die Kraft hast, durchzuhalten! Diese Zweifel saugen an deinem lebensblut! Und
      3 x darf man raten, woher die wohl kommen ..
      alles liebe und Gute, Helmut

      Gefällt mir

    • Hey Hallo Helmut DU RIESEN GROSSER STERN 🙂

      ich habe etwas für dich :

      und ich möchte dir etwas sagen🙂

      Und damit habe ich jetzt so schwer ” ZU KÄMPFEN ” das mir langsam anfängt ALLES egal
      zu werden, jegliche positive innere Haltung schwindet bei mir immer mehr.
      Alles was ich beginne im positivsten Sinne, wird dermaßen dagegen gearbeitet, das ich immer mehr anfange zu resignieren und die Lust am………..verliere.

      ich sage dir jetzt ein Zaubersatz :

      der Zaubersatz lautet :

      ———–es ist alles so Gut so wie es ist———-

      ———–wir sind nur die Energieteilchen der Ewigkeit———-

      ———–die Göttliche Matrix hat einen Plan———

      ————wir alle leben in der Göttlichen Matrix———-

      ————die Gleichgültigkeit ist auch ein Positiver Lebensweg der Selbsterkennung und Selbstverwirklichung im Hier und Jetzt————

      ————die Innere Kraft ist das ewige Feuer in dir———–

      ————die Innere Kraft ist die ewige Ruhende Kraft des Wassers———–

      ————die Innere Kraft ist die ewige Resonanz in dir————-

      ————die Zufälle im Bewusstsein gib es nicht———–

      die Signaturen und Bewusstsein :

      jetzt könnten wir uns alle fragen wie groß ist der Bewusstsein von der Göttlichen Matrix ?

      Gefällt mir

  • Och Mönsch, Helmut! Wenn jemand wie Du so sehr aus dem Herzen lebt und an seiner Seele ist, dann passiert dieses Verzweifeln. Kann mich Stefans Tipps nur anschließen!

    Alles Liebe und Gute auch von mir! Regina

    PS: Hast Du schon mal auf http://psitalent.foroactivo.net/ geguckt/gelesen/geblogt? Ist der Blog von Franz Erdl & meine zweite tägliche Adresse. Vielleicht hilft’s ja auch – sind auch ganz tolle Menschen dort unterwegs.

    Gefällt mir

  • Ich noch mal,

    Huihuihuih….Ihr seid heute aber ganz schön aufgewühlt, was ist denn los???….der erste Artikel von Stefan, in neuer Richtung, nach langer Zeit…..und fast alles, bricht irgendwie zusammen………nur noch zweifelnde Statements und alles andere als positiv.

    Haben wir, von diesem ganzen Dreck auf der Welt, wirklich schon, viel zuviel konsumiert, dass wir gar nicht mehr, in der Lage sind, in unserer Ruhe zu verbleiben, wenn uns die nächste Sauerei ins Gesichte schlägt?

    Liebe Monika!

    “WIE kann Gott das zulassen?”…. Sind wir- mal etwas schlaksig ausgedrückt – “göttliches Bewusstsein in der Lernphase” ?….. Wenn das so wäre, müssten wir vielleicht ein anderes Verständnis über uns und die göttliche Alleswasist-Kraft entwickeln?

    Tja, das kommt ganz darauf an, ob Du nun Gott, geboren und als Teil aus dem heiligen Geist heraus betrachtest oder Gott als höchste Instanz, aus dessen Odem, der heilige Geist ausgeatmet und in alles Lebendige gehaucht wird, wovon jeder Lichthauch, sich Selbst erst einmal erkennen muss, wer oder was er denn nun wirklich ist und daher alle Erfahrungen und Lehrprozesse durchlaufen muss……..denn wie willst Du Dich denn Selbst erkennen, wenn Du ein Licht, umgeben von Reinem Licht bist……..erst der Schatten, kann Dir dabei helfen, nun zu sehen, was Du wirklich bist, nämlich ein Licht…..

    „Warum das alles, wenn es doch einen alles liebenden Gott, eine alles liebende Quellkraft gibt? Wo kommt dieses Grauen her?“…….lies Dir doch, etwas weiter oben „die kleine Seele“ noch einmal durch oder höre sie Dir an (das youtube video)……….in ihr steckt meiner Meinung nach, genau die Antwort, auf Deine Frage………

    Dear Stefan,

    „Um Liebe kämpfen is “Old School” und Old Time” LIEBE gibts gratis, als Geschenk!

    Recht Du hast, der Satz ist es, der ist Old School-Kopfarchiv ist, es geht mir hier auch gar nicht, um die Liebe zwischen Mann und Frau…..Helmut hat das präziser ausgedrückt…..es ist der innere emotionale Kampf, um die Liebe wieder zu erwecken und in allem, wo sie heute fehlt oder abhanden gekommen ist, sie wieder zum Vorschein zu bringen, bei allen welche sie verloren haben…..und das ist ein „Kampf“…tagtäglich auf`s Neue….“und Euer Schwert, sei die Liebe“….trotzdem Kampf…..wir kämpfen alle jeden Tag aufs Neue….meine Meinung!

    Helmut, lieber Freund,

    Gut, dass Stefan da war…..ich kann mich nur anschließen, Du brauchst `ne Auszeit, ganz, ganz dringend……und Abstand für eine Weile, das geht sonst nicht gut aus……bin völlig sprachlos………..Alles, alles Gute lieber Freund…..gönn Dir `ne Pause…Bitte!!!

    Liebe Grüsse an Euch alle Joe

    Gefällt mir

    • hallo zusammen!
      ich möchte hier mal was positives loslassen (nachdem es hier erst schwere kost zu naschen gab), etwas was mir gezeigt hat und mir immer wieder zeigt, dass es positiv vorann geht! gestern erhielt ich eine e-mail von meiner tochter, 17 jahre jung und für mich das beste beispiel, den „jungen“ zu zuhören & veränderung wahrzunehmen.

      Subject: Ich kann nicht schlafen…

      Das ist dabei rausgekommen.
      Als du sagtest, du kannst oft nicht schlafen, weil du nachdenkst musste ich daran denken, als ich nicht einschlafen konnte. Also habe ich meine Gedanken aufgeschrieben… Vielleicht bringen sie ja nicht nur mir einen ruhigenschlaf… Ich weiß es nicht. Aber ich weiß, was ich gerne möchte… Lies es die bitte durch, und sag mir, was du davon hälst…🙂
      Ich hab dich lieb! Gute Nacht!

      Und nun liege ich hier… Höre Musik und denke nach. Ich denke darüber nach, wie ich die Welt ein Stück weit verändern kann. Wie ich, als 17. Jähriges Mädchen dazu beitragen kann, die Welt mit ihren tausenden von Menschen aufmerksam zumachen. Aufmerksam darauf, was wirklich im leben zählt, aufmerksam darauf, dass nicht immer alles so ist wie es zu seien scheint, aufmerksam darauf, was das leben eigentlich bietet, und was es ist, wie es unterschätzt wird und dass es sich zu leben lohnt. Ich möchte was bewegen, ich möchte Leute zum lachen bringen, und möchte in glückliche Augen schauen könnnen, in denen sich zeigt, ich bin glücklich, ich lebe. Ich möchte das gute zeigen, ich möchte das positive auf der Welt zeigen. Ich möchte zeigen, dass alles was ist, das ist, wozu du und ich gehören. Ich möchte zeigen, dass wir es sind, die unser leben selber bestimmen, dass unsere gedanken nur uns gehören und nicht wir ihnen oder irgend jemand anderem. Ich möchte die Sonne und den Mond zeigen, den Tag und die Nacht, ich möchte in dunklen Zeiten das licht anmachen. Ich möchte jedem zu seinem leben gratulieren. Ich möchte den kranken sagen, dass sie gesund werden, ich möchte ihnen klar machen, dass sie alles machen können, auch wenn sie NOCH nicht dran Glauben. Ich möchte ihnen ihre Chance zeigen, dass nichts verloren ist, sondern nur gewonnen. Ich möchte die ganze Welt umarmen und meine liebe und Freude und mein Glück mit ihnen teilen. Ich möchte mich einfach um jeden kümmern, ob er traurig oder glücklich ist. Ich möchte da sein für Menschen, die jemanden brauchen um zu weinen um zu lachen um zu tanzen um zu gehen um die Hand zu halten um die Natur zu genießen, die natur, die zu uns gehört. Die jeden Tag mit uns redet, wir sie aber nicht verstehen. Ich möchte Sachen machen, an die keiner glaubt, aber ich. Ich möchte Türen öffnen, durch die ich nicht alleine gehe, sondern alle Welt hindurchgehen lasse und ihnen zeige, was sich noch hinter der tür verbirgt. Ich möchte zeigen, dass jeder seine Träume leben kann wir er will. Ich möchte euch allen, dir und mir, sagen, dass es zeit ist aufzustehen, wach zu werden, die Augen zu öffnen für eine neue zeit. Für eine zeit, in der es das gibt, was ihr wirklich möchtet. Eine zeit, in der ihr glücklich und bewusst leben könnt, denn diese zeit ist nun gekommen. Diese zeit ist dabei aufzustehen, sie ist dabei augen zu öffnen, und jedem die Chance zu geben, mit in diese zeit zu kommen. Ich, auch ich möchte dir die Möglichkeit geben, diese zeit kennenzulernen und zu leben. Es ist ganz einfach! Glaub an dich und an das was kommt. Vertrau dir und nicht irgendwelchen megaschlauen Leuten, die alle meinen, sie wollen das beste für dich. Denn keiner kann was besseres wollen für dich, als du selbst. Das kann auch ich nicht. Ich kann dich nur an die Hand nehmen und dir eine andere Welt zeigen. Ich kann versuchen dich zum nachdenken anzuregen. Ich kann nur ein kleiner Kieselstein sein, der ins Wasser geworfen wird. Aber du bist es dann, der entscheidet wieviele Kreise er zieht. Du bist das Wasser! Du bist, der entscheidet wo du langfließen möchtest. Also tu es!=

      PS.: ich habe 2 kinder & bin ihnen dankbar, das ihre seelen uns gefunden/ausgesucht haben.
      faillord

      Gefällt mir

      • Hallo Faillord,

        ich habe 2 kinder & bin ihnen dankbar, das ihre seelen uns gefunden/ausgesucht haben

        Ich hab mir beim durchlesen gedacht, ja, das glaube ich ihm unbesehen! Tolle Tochter!
        Tolles Kind! Glückwunsch!😉

        lg,

        Gefällt mir

      • „…um die Hand zu halten um die Natur zu genießen, die natur, die zu uns gehört. Die jeden Tag mit uns redet, wir sie aber nicht verstehen…“

        Hallo Faillord,

        bewegend, was Deine Tochter da geschrieben hat, und die Stelle, die in mir
        die allergrößte Resonanz ausgelöst hat, habe ich zitiert: Genau das ist es!
        Der Mensch ist jahrtausende lang auf dem absteigenden Ast gewesen,
        hat verlernt die Natur zu erhören, von und mit ihr zu leben! Folglich hat
        er es einst gekonnt! „Alles Lernen ist Wiedererinnerung“, hat der alte
        Grieche Sokrates gemeint – und diese, unsere, Zeit entspricht einem Entwicklungstiefststand, dem nun ein Wiederaufstieg folgen wird…
        Exakt dieselbe Sichtweise vertritt Sibiriens Anastasia: Der Mensch war einst
        ein großartiges Wesen, das sich selbst zu Fall gebracht hat, in dem es die
        „Kraft der Zerstörung in sich nicht im Gleichgewicht halten konnte“-
        Der Mensch ist, auch innerhalb der Zerstörung „großartig“, deshalb ist es
        oft schwer, den Blick wieder Richtung Gleichgewicht zu wenden; dies,
        aber, geschieht exakt im jetzigen Moment-
        Ich möchte Deiner Tochter hiermit einen Ausspruch bekannt geben,
        den der ganz junge Turnus Gleich niedergeschrieben hat,
        als er damals, vor etwa 30 Jahren, ungefähr so jung gewesen ist,
        wie Deine Tochter heute:

        Ära
        Äquivalenz-
        Ästhetiks
        Äquilibrist:
        Ährt mich!-

        Meine Tochter ist vor ein paar Tagen 21 geworden. Ich gehe mal
        davon aus, Du wirst nichts dagegen haben, daß ich ihr die Botschaft
        Deiner Tochter per eMail sende?!😉

        HGTG.

        Gefällt mir

      • Hallo Failliord,

        Sehr berührende Gedanken, welche Deine Tochter da zu Papier gebracht hat und sie kommen mir sehr bekannt vor.

        Als ich damals mit 17 Jahren, meine Lehre begonnen hatte und erstmals, die Arbeitswelt kennen gelernt, habe ich mir auch wieder die Frage nach dem Sinn des Ganzen, vor allem aber auch, dem Sinn meines Lebens gestellt.

        Ich habe wieder angefangen Tagebuch zu schreiben, weil es das Einzige war, dem ich meine Gedanken anvertrauen konnte und erkenne viel davon, im Text Deiner Tochter wieder, vor allem die Ideale, wie unkompliziert alles sein könnte, wenn die Menschheit, nicht so unglaublich ignorant wäre.

        7 Jahre später, war ich dann leider auch schon so abgestumpft und für viele Jahre passgerecht im System integriert…..ich glaube aber nicht, dass dies Deiner Tochter, in unserer heutigen Zeit auch passieren wird…..wir Leben in Zeiten großer Umbrüche und genau solche Gedanken sind es, die wir jetzt wieder brauchen, für einen neuen Anfang…..ich war damals, meiner Zeit leider noch etwas voraus oder habe zu früh inkarniert, wer weiß…😀

        Danke, dass Du diese Mut machenden Zeilen, mit uns geteilt hast!!!

        Dein Glücksgefühl und Deine Dankbarkeit, dass sich ihre Seelen, genau für Euch entschieden haben, ist eindeutig nachzuempfinden…..fast schon eine Segnung, in der heutigen Zeit!!!

        Liebe Grüsse johannes

        Gefällt mir

      • Hallo Faillord,

        diese Seele Deiner Tochter hätte ich auch gebeten in meiner Familie zu inkarnieren. Tolle Gedanken, mutmachend eine solche Generation heranwachsen zu sehen, echte Kinder der neuen Zeit.

        LG MIrjam

        Gefällt mir

      • Hallo Turnus,
        Danke erstmal für dein liebes Kommentar. Und deinen Ausspruch.
        Ich würde mich persönlich darüber freuen, wenn du meine Gedanken an deine Tochter weitergibst.

        Danke auch euch, für die Gedanken, die ihr mit uns teilt.
        Es macht mich glücklich zu sehen und zu lesen, was meine Gedanken in vielen Menschen auslöst. Ich wünsche mir auch, dass es noch viele weitere geben wird, die darüber nachdenken und vielleicht anfangen werden etwas zu verstehen. Mir selber fällt es oft schwer gleichaltrigen solche Gedanken mit auf den weg zu geben, da sie sie meistens ignorieren, aber selbst dann denke und hoffe ich oft, dass sie die Worte nicht vergessen werden und irgendwann anfangen zu verstehen.
        Liebe Grüße und alles Gute
        Sol.

        Gefällt mir

    • Lieber Johannes,
      also so wie ich dich verstehe, gibst du mir Recht “göttliches Bewusstsein in der Lernphase” – dazu passt diese Geschichte gut.
      Da ist von einem Lichtfunken, der sich erfahren möchte die Rede.

      Die Geschichte endet mit folgenden Worten:
      „….Sie (die kleine Seele) wartete begierig darauf, sich selbst als Vergebung erfahren zu können und der anderen Seele dafür danken zu dürfen, dass sie diese Erfahrung möglich gemacht hat. …“

      Ich weiß nicht….., dafür müssen der ganze Schmerz, das ganze Leid, die ganzen verzweifelten Emotionen ertragen werden? Nimms mir nicht übel, aber auf mich wirkt es wie ein Versuch, der aus dem Ruder gelaufen ist.
      LG

      Gefällt mir

      • Hallo, schönen Nachmittag, Monika

        Ich weiß nicht….., dafür müssen der ganze Schmerz, das ganze Leid, die ganzen verzweifelten Emotionen ertragen werden? Nimms mir nicht übel, aber auf mich wirkt es wie ein Versuch, der aus dem Ruder gelaufen ist.

        Na ja, vielleicht ja MÄCHTIG aus dem Ruder gelaufen ..
        ODER, alternativ vermutet, aber durchaus möglich, daß alles
        was wir zu erleben vermeinen, NICHT in Wirklichkeit passiert.
        Aber wir glauben es .. dabei ist es nur ein Hologramm, um zu lernen ..
        😉
        Entscheidung?
        lg,

        Gefällt mir

      • Hallo Stefan,
        ich muss lachen, KNEIFE dich mal ganz doll in den Arm….🙂
        Hast du`s gemacht? Sagt „dein Hologramm“ jetzt AU !!?
        Weisst du, mir ist das egal, ob Hologramm oder fester Körper😉
        Schmerz ist Schmerz !!!
        „ODER, alternativ vermutet, aber durchaus möglich, daß alles
        was wir zu erleben vermeinen, NICHT in Wirklichkeit passiert.“
        Verstehe ich gerade nicht…. wäre es dann nicht Bestrafung?
        LG

        Gefällt mir

        • Hi, Monika!

          Das ist gut, lachen ist Gesund!Außerdem macht es schön, AUA – jetzt hab ich mich gezwickt.

          Verstehe ich gerade nicht…. wäre es dann nicht Bestrafung

          Etwas verzwickt, mag sein, aber dennoch möglich.
          Eine Bestrafung? NICHT, wenn wir selbst dazu eingewilligt und/oder uns breitschlagen ließen.
          Nicht vergessen – ist nur ein Denkmodell:
          Der Schmerz ist real, auch im Hologramm, wir sind ja nicht in der Lage,
          um das zu unterscheiden! Da könnten wir uns zwicken, bis wir irre sind.
          Es könnte sich um ein Hologramm für die „Gottesbewusstseins Anwärterschaft“ handeln ..😉

          lg,

          Gefällt mir

      • “Gottesbewusstseins Anwärterschaft”
        Na du erst noch😉😦
        Ich wollte damit nur ausdrücken, dass es ziemlich egal ist, welche Modellvorstellung wir haben, weh tut es trotzdem. Und jemandem, der Opfer ist, den wird es auch nicht trösten, dass es „nur“ zu seinem Besten, zum Lernen ist, muss derjenige den „Gott“ nicht für ziemlich hartherzig (und mehr) halten?
        Lernen, Erfahrungen machen, JA! Aber ist in vielen Fällen die Wucht, die Heftigkeit nötig oder doch übertriebene Grausamkeit? Das ist es, was mich stört, worüber ich nachdenke.
        Na dann tschüss erstmal….

        Gefällt mir

        • Haaaalt, ich hoffe, du bist noch da!

          Was diesen Punkt betrifft, hast du natürlich völlig Recht!
          Was ich damit sagen wollte, war bloß daß wir das nicht wirklich wissen können.
          Aber die Heftigkeit und der reale Schmerz der Gefühle, die wir erleben müssen, spräche
          eindeutig für ein Programm/Experiment – wenn es so wäre – was in die Hose gegangen, oder
          falsch/schief gelaufen ist.
          Nein, es tröstet niemanden, wenn er inmitten eines solchen Schmerzprozesses steht!
          Nicht im geringsten ..😦

          Gefällt mir

      • Hallo Stefan,

        das „Verhör“ war eine Frechheit. Die Antworten
        des Iranischen Präsidenten waren Spitze.
        Die Schlussfolgerungen daraus wieder „verdreht“
        wie sie es brauchen.
        Der Iran hat bisher die Provokationen mehr als gut
        gemeistert..

        LG Christa

        Gefällt mir

        • Hi Christa,
          Ganz meine Meinung!
          Man muss eh froh sein, daß diesmal
          keine Sprachfälschungen aufgetreten sind.
          Naja, vielleicht kommts ja noch ..😦
          Dieser „Reporter“ ist NICHT arrogant, das wirkt nur so,
          in Wirklichkeit hatte er Angst!
          Das ist jedenfalls meine Ansicht ..

          lg,

          Gefällt mir

      • Ja, das stimmt, Stefan,

        er hat die ihm „vorgeschrieben“ Fragen sehr unsicher
        und fast stotternd gestellt.
        Nicht den Reporter meinte ich mit Frechheit.

        LG Christa

        Gefällt mir

      • Liebe Monika,

        „also so wie ich dich verstehe, gibst du mir Recht “göttliches Bewusstsein in der Lernphase”

        Soweit finde ich das sehr gut ausgedrückt und stimmig…..Yep!!!😀

        „Ich weiß nicht….., dafür müssen der ganze Schmerz, das ganze Leid, die ganzen verzweifelten Emotionen ertragen werden? Nimms mir nicht übel, aber auf mich wirkt es wie ein Versuch, der aus dem Ruder gelaufen ist.“

        Dass da Einiges aus dem Ruder gelaufen sein kann und anders geplant war, ist nicht auszuschließen, sogar relativ wahrscheinlich.

        Aber, ich denke, der ursprüngliche Plan, war die Selbsterfahrung, das Selbsterkennen, welches nur in der Dualität überhaupt möglich ist, denn wenn alles gleich ist, um einen herum, kann man sich nicht selbst erkennen.

        Ob nun, zu viele Seelen am Anfang des Projektes, nicht mehr erkannt haben oder sich nicht mehr erinnern konnten, wer sie denn wirklich waren und sich dann schließlich selbst für die Schöpfer gehalten haben, die mit ihrer angeblichen Schöpfung jetzt auch alles machen konnten, was sie wollten oder sie in ihrer verdichteten Form, einfach das Gleichgewicht nicht mehr halten konnten, wie TG schreibt oder es doch eine absichtliche Trennung vom Licht in Form einer Revolte gab, weiß wohl Niemand ganz genau.

        Zitat Stefan:

        „ODER, alternativ vermutet, aber durchaus möglich, daß alles was wir zu erleben vermeinen, NICHT in Wirklichkeit passiert. Aber wir glauben es .. dabei ist es nur ein Hologramm, um zu lernen ..“

        Das wiederum, ist genau meine subjektive Meinung (nach derzeitigem Stand) und das Schmerz in Wirklichkeit überhaupt nicht existiert, sondern nur ein Kopfprogramm ist, und dafür gibt es ja schon lange unzählige Beweise.

        Angefangen vom Laufen, über glühende Kohlen, ohne sich zu verbrennen, weil man dem Kopf vorher eingeredet hat, da ist nichts heiß…..oder beim Foltern, indem man dem Opfer sagt, man würde ihn mit einem Schneidbrenner den Rücken verkohlen, ihn hinter seinem Rücken auch entzündet, ihm dann aber ein Stück Eis, für 10 sec. auf den Rücken drückt und er Verbrennungen aufweist, als wäre der Brenner im Einsatz gewesen…Kopfsache Programm….nicht real…….die Shaolin Mönche, die mit ihrem Kopf, Steine spalten, OHNE Schmerz….denn den, gibt es nur im Geist….

        Noch ein Beispiel, dass der Geist über der Materie steht war Mirin Dajo, welcher sich mit Schwertern, selbst durch das Herz hindurch komplett durchstoßen ließ, ohne Schmerz, ohne zu bluten, ohne Verletzungen. ohne Entzündungen

        Allerdings hast Du und auch Stefan natürlich Recht, für den, der den Schmerz und die Grausamkeit erleben muss und geistig nicht in der Lage ist, ihn auszuschalten, ist das ganz sicherlich kein Trost und ebenso wenig für den, der Zuschauen muss und dadurch seelisch gleich mitgefoltert wird.

        Da hilft es wenig zu sagen…hey, selbst Schuld, „Du“ wolltest Doch freiwillig hierher……..

        ………….und wie Viele Gewaltopfer, nach ihrem Tod, hier noch auf der Erde festkleben, obwohl sie doch eigentlich wieder nach Hause, ins Licht zurück gehen sollten, wäre auch noch ein Anhaltspunkt dafür, dass hier Einiges schief gelaufen ist……oder es ist alles noch ganz anders….und wir haben immer noch nicht, den geringsten Schimmer……..😀

        Lg Joe

        Gefällt mir

    • Zum Nachdenken!

      Hallo Johannes, hallo Stefan, @ all,
      „……oder es ist alles noch ganz anders….und wir haben immer noch nicht, den geringsten Schimmer……..“

      Auch ich komme immer mehr zu der Ansicht, dass unsere Sicht, das Verständnis vom göttlichen Bewusstsein eventuell überdacht werden müsste.
      Johannes, du schreibst: „Aber, ich denke, der ursprüngliche Plan, war die Selbsterfahrung, das Selbsterkennen, welches nur in der Dualität überhaupt möglich ist, denn wenn alles gleich ist, um einen herum, kann man sich nicht selbst erkennen.“
      Wir sind uns also einig, dass wir eine Bewusstseinsenergie haben, welche sich erkennen, erfahren und welche lernen möchte. Dafür scheint die Dualität sehr gut geeignet zu sein.
      Aber wir Menschen haben den Glaubenssatz, dass wir irgendwo herausgefallen sind (Paradies, Quelle o.ä.) und nun nur durch bestandene Prüfungen und Lernen wieder zu unserem Ursprung zurückkehren können.
      Wir unterstellen diesem „Lehrmeister“ (Gott oder göttliches Bewustsein), dass er die Antwort auf alle Fragen kennt….

      Wie wäre es, wenn dieses Bewusstsein, aus dem wir alle (und alles) bestehen, sich WIRKLICH erfahren möchte, wenn es wirklich neue Wege erforschen möchte. Wenn wir es mit göttlicher Energie auf verschiedenen Verdichtungsstufen zu tun haben, die sich entwickelt, die lernt, die aus diesem Grund die Dualität ausprobiert. Wie wäre es, wenn „3D“ dabei die Dichte ist, in der die meisten und intensivsten Erfahrungen gesammelt werden können? Wie wäre es, wenn uns Menschen in diesem System der unterschiedlichsten Entitäten die wichtige Aufgabe zufällt, die Liebe einzubringen.
      Wenn wir als Bewusstsein vollkommen gleichberechtigt sind, könnte das auch ein Grund sein, warum so vieles versucht uns zu beeinflussen, da jeder dieser Bewusstseinsaspekte seine eigenen Interessen vertritt und uns aufprägen möchte. Vielleicht müssen wir endlich erkennen, dass wir selbst bestimmen, auf welche Frequenzen, auf welche Manipulation wir uns einlassen.
      Vielleicht müssen wir als einzelner Mensch und als Kollektiv ein NEUES Verständnis für unser Sein und unsere Aufgabe entwickeln.
      Sehr viele „Vielleicht`s“🙂
      Wie gesagt, mal darüber nachdenken😉
      LG

      Gefällt mir

      • Hallo Monika!
        Jetzt hab ich einige Zeit über deinen Kommentar nachgedacht ..
        Ich glaube nicht, daß dies „einige vielleichts“ sind,
        vielmehr bin der Ansicht, daß du damit – zum einen, offene Türen bei mir einrennst,
        aber im wesentlichen liegst du vermutlich richtig. Das sage ich natürlich auch nur
        aufgrund meiner subjektiven Sicht, wie wir alle, aber das düfte sehr schlüssig sein.
        Das wir die FREIE Wahl aus all diesen bewusstseinsfrequenzen und Wirklichkeiten haben,
        und das wir einst deswegen überfallen und seither unterdrückt werden, weil der Mensch so wertvoll
        ist und als Vermittler zwischen allen Dimensionen fungieren konnte.
        Wie auch immer, die nächsten Jahre werden uns sowieso, in jeder Hinsicht überraschen
        und JEDE Hypothese in den Schatten stellen, die wir angestellt haben – da bin ich sicher ..😉
        gute Nacht . . ,)

        Gefällt mir

      • Ach, liebe Monika!!!

        Warum habe ich Dich denn, heute hier wieder so übersehen und jetzt erst gefunden……Du versteckst Dich doch nicht etwa heimlich, oder???😀

        …nein, nein, liegt an mir….so weit oben, habe ich heute gar nicht mehr nachgeschaut…………Entschuldige bitte!!!

        „Wir sind uns also einig, dass wir eine Bewusstseinsenergie haben, welche sich erkennen, erfahren und welche lernen möchte. Dafür scheint die Dualität sehr gut geeignet zu sein“

        Nach meinem „subjektiven“ Empfinden…..soweit völlig korrekt !!!

        „Aber wir Menschen haben den Glaubenssatz, dass wir irgendwo herausgefallen sind….“

        Dieser s.g. Glaubenssatz, ja….ich habe ihn, im letzten KT auch mit erwähnt, kommt für mich, aber erst an „letzter Stelle“, wenn keine andere Erklärung, mehr logisch greifen will.

        „Wie wäre es, wenn dieses Bewusstsein, aus dem wir alle (und alles) besteht, sich WIRKLICH erfahren möchte, wenn es wirklich neue Wege erforschen möchte.“

        In meinem gestrigen Comment, hatte ich in der UR-Fassung formuliert, dass ich…Gott ? bzw, das göttliche Bewusstsein, für ein 11-jähriges Kind halte, welches sich selbst erkennen und erfahren möchte, habe es dann aber wieder ausradiert bzw. ersetzt……denn….nur mal so als Gedanken…..wenn das göttliche Bewusstsein (im Großen, wie im Kleinen ; Macro wie Micro), schon „ALLES“ wüsste und erfahren hätte…..würde es dann, nicht logischerweise zu einem „STILLSTAND“ kommen, da eine Weiterentwicklung, NICHT mehr möglich wäre????…….und wir wissen doch, Stillstand = Tod…..aber die Helferlein sind WIR, IHN dabei zu unterstützen und IHM zu zeigen, was Gut und Schlecht ist……..und vor allem, WARUM????…..dass ER es………durch UNS erst erfahren kann ???

        Gute Überlegung soweit……und das Ganze, auf verschiedenen Verdichtungsstufen…klingt doch absolut logisch bisher….Problem nur, dass Logik, im Schöpfungsakt, nicht allzu gut greift und man eher, jenseits der Logik, Antworten findet.

        „Wie wäre es, wenn “3D” dabei die Dichte ist, in der die meisten und intensivsten Erfahrungen gesammelt werden können?

        Bedeutet dann auch, das intensivste „Leid“, dass zu erfahren wäre…..und da wundern wir uns noch???…..wobei ich persönlich glaube, dass es noch mind. eine weitere Ebene, mit noch stärkerer Verdichtung gibt…..das aber nur mal so, am Rande……

        „Wie wäre es, wenn uns Menschen in diesem System der unterschiedlichsten Entitäten die wichtige Aufgabe zufällt, die Liebe einzubringen.“

        Mich von etwas Anderem zu überzeugen, da hättest Du kaum eine Chance…..ich würde Dir aber trotzdem zuhören…😀😀😀

        „Wenn wir als Bewusstsein vollkommen gleichberechtigt sind, könnte das auch ein Grund sein, warum so vieles versucht uns zu beeinflussen, da jeder dieser Bewusstseinsaspekte seine eigenen Interessen vertritt und uns aufprägen möchte.“

        D`accord in allen Punkten………. C’est effectivement le cas!!!

        „Vielleicht müssen wir endlich erkennen, dass wir selbst bestimmen, auf welche Frequenzen, auf welche Manipulation wir uns einlassen. Vielleicht müssen wir als einzelner Mensch und als Kollektiv ein NEUES Verständnis für unser Sein und unsere Aufgabe entwickeln.

        Sehr viele “Vielleicht`s”

        Finde ich gar nicht, einige Vielleicht`s, werden wohl IMMER Vielleicht`s bleiben, aber in Deiner Ausführung, kann ich davon nicht viel entdecken, ganz im Gegenteil…..sehr, sehr gute Überlegungen und mit fast allem davon, stimme ich (wie immer subjektiv), sogar überein!

        Nein….tolle, gute und richtige Gedanken…..hat mir viel Freude gemacht beim Lesen und darüber zu sinnieren…..Danke dafür…..wir sind da schon recht nahe dran, denke ich…..und wenn morgen, was ganz Neues an Erkenntnis reinkommt…..werden wir, mit unserer Offenheit auch damit fertig, oder???😀

        Sei ganz lieb gegrüßt….aber jetzt springe ich wirklich……..lg Joe

        P.S. Seit wann zwitschern Vögel eigentlich nachts, um 02.30 Uhr, ich dachte da schlafen sie alle……der nächste Sonnensturm???

        lg

        Gefällt mir

      • Hallo Monika,

        sehr stimmige Gedanken.
        „Vielleicht müssen wir endlich erkennen, dass wir selbst bestimmen, auf welche Frequenzen, auf welche Manipulation wir uns einlassen.
        Vielleicht müssen wir als einzelner Mensch und als Kollektiv ein NEUES Verständnis für unser Sein und unsere Aufgabe entwickeln.“
        Genau das ist es in meinen Augen.

        LG Mirjam

        Gefällt mir

  • Wo bleibt der Optimismus?
    Sie haben doch schon einmal gewirkt.
    Eigentlich wird Syrien wie Libyen von innen
    aufgerollt.😦

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    habe das Interview jetzt ganz gehört. Ich bleibe bei
    meinem obigen Kommentar.
    Der letzte Satz war typisch -Holocaust und wie er tickt.

    LG Christa

    Gefällt mir

    • Hi Christa,

      habe das Interview jetzt ganz gehört. Ich bleibe bei
      meinem obigen Kommentar.

      Es klingt vermutlich komisch, aber in meinen Augen spricht so eine „Lichtgestalt“!
      Ich nehm dem einiges ab, was er sagt, daß sind keine politischen Statements, aber er ist auch da
      bewandert, sehr gebildet .. der Mann! Wirklich, würden wir Leute mit solchen Ideen haben,
      die Welt sähe etas besser aus ..

      Gefällt mir

      • Was mir gefiel, waren die ganzen Missstände die er
        aufgezeigt und angesprochen und sehr geschickt
        gebracht hat. Seine Haltung war offen, entspannt kein bischen
        nervös, was ich von dem Reporter nicht sagen kann,
        übereinandergeschlagene Beine, Wippen und eingefrorenem Lächeln.

        LG Christa.

        Gefällt mir

        • Ganz genau, eingefroren ..
          Er hat genau die Welt beschrieben, wie sie ist ..
          Und wodurch die unterdrückt wird – er kann nicht gut Rothschild sagen,
          aber vielleicht kommt das auch noch ..
          Israel ist der Privatstaat der Rothschilds ..

          Gefällt mir

      • Informierte wissen es und der Ausdruck Zionisten
        dürfte vorerst reichen.

        LG Christa

        Gefällt mir

      • Hallo Stefan,

        schau einmal
        http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/udo-ulfkotte/volksverhetzung-im-zdf-moderator-claus-kleber-unter-druck.html

        ist zwar von unserem Udo aber…. es scheint Wellen zu schlagen.(kicher)

        LG Christa

        Gefällt mir

      • Hallo Christa,

        dieser Ufkotte ist so unsäglich. Zumindest weiß man wenigstens wenn man ihn liest in welche Richtung unsere Eliten unser Denken bringen will. Das Uboot Uffkotte ist nicht nur rosa, sondern neonfarben gestrichen, damit es auch ja jeder erkennt. Immerhin ist Bösartigkeit oft mit Dummheit gepaart
        Wie wäre es, wenn man hinterfragen würde wie Ahmadinedschad darauf kommt, daß der Holocoust eine Lüge sei und welche stichhaltigen Informationen, Belege er hierfür habe. Ich nehme an, daß vor dieser Antwort alle erzittern würde, deshalb lieber nicht fragen.
        Gut, daß es Wellen schlägt, vielleicht schaun es dann ein paar mehr an.

        LG Mirjam

        Gefällt mir

      • Hallo Mirjam,

        in dem Interview (Stefan hat den Link gepostet für das komplette)
        hat Ahmadinedschad Klartext gesprochen und Kleber hat
        es mit eingefrorenem Lächeln und nervösen Füßen ertragen.
        und versucht seinen Fragenkatalog abzuarbeiten.
        Hast du es dir angeschaut? Ist sehenswert. 45 Minuten
        Wahrheiten über Wahrheiten.
        Deshalb habe ich Udo verlinkt.

        LG Christa

        Gefällt mir

      • Hallo Christa,

        ich hab mir die Kurzversion angeschaut. Wenn das seriöser Journalismus sein soll, nur peinlich. Es ist so dreist, was sich alle gegenüber dem Iran rausnehmen. Und Klebers meinung, daß die Atomraketen von Israel total o.k. sing und niemanden was angehen, da sie dem Abkommen nicht beigetreten sind. Das ist absolut unglaublich. Daß er sich noch in den Spiegel zu schaun traut. Ahmadinedschad hat das gut gemacht.

        Gefällt mir

      • Hallo Mirjam,

        ich habe das auch als Frechheit empfunden.
        Ahmadinedschad hat das bestens gemeistert.
        Ein paar Mal konnte er sich auch das Lächeln nicht verkneifen.

        LG Christa

        Gefällt mir

  • Hallo Helmut,

    ich verstehe Deinen Schmerz so gut. Ich drück Dich ganz, ganz, ganz fest.
    Alles wird gut. Klingt abgedroschen ist aber so.
    Meine Erfahrung in diesem Prozeß war folgende:
    Der Schmerz ist wie ein Regulativ, der anzeigt, daß etwas in grober Schieflage ist und wenn es ganz unerträglich wird und man dann in die Stille gehst, dann kommt die Stimme, die die Lösung kennt, weiß – sie war immer da, nur ungehört. Sie liegt da, wartet auf Dich. Es ist nur der Verstand als Partner der Angst (und wahrscheinlich andere Manipulationen, aber das ist egal, die überwinden wir), der sie wegdiskutiert, sagt das geht nicht, unmöglich etc.
    Dann den Sprung wagen. Angst, Freude alles da und dann das Vertrauen, daß alles so kommen wird, wie es soll. Es wird gut, wenn ich meiner Intuition und damit meiner Seele nicht immer ins Handwerk pfusche. Wir werden sehen wie es weitergeht. Ich habe keinen Schimmer, macht nix.
    Hab hierzu bei Christiane Durer etwas für meine Situation extrem stimmiges gelesen. Hat mir Mut gegeben, vielleicht hilft es Dir auch:

    20.3.
    Die fliegende Giraffe I
    Stellen Sie sich vor, Sie öffnen eines schönen Morgens
    Ihren Briefkasten und finden dort einen geheimnisvollen
    Briefumschlag.
    Und er ist aus besonders edlem Papier.
    Doch es gibt keinen Absender.
    Sie öffnen den Umschlag … und er enthält …. eine Karte,
    auf der ein Gebiet eingezeichnet ist, das Sie noch nie gesehen
    und von dem Sie noch nie etwas gehört haben.
    Und trotzdem haben Sie den Eindruck, als würden Sie
    dieses Gebiet kennen. Die Karte ist mit zahlreichen
    Pfeilen und geheimnisvollen Zeichen versehen und mit der
    Zeit erkennen Sie vielleicht einen Fluß, vielleicht sogar einen
    unterirdischen See, Gewölbe, Berge, Häuser, Absperrungenn …..
    Ganz offensichtlich handelt es sich um eine Wegbeschreibung.

    Und schließlich entdecken Sie eine besondere Markierung –
    und da steht das Wort Schatz.

    Endlich wird es Ihnen klar: Sie halten Ihre persönliche
    Schatzkarte in der Hand.

    Was bedeutet das nun?
    Müssen Sie jetzt wissen, wer die Karte gezeichnet hat?
    Ist es nötig die Farben und das Papier zu analysieren?
    Natürlich nicht.
    Sie müssen nichts anderes tun als den Pfeilen auf
    dieser Karte zu folgen.
    Und Sie müssen sich natürlich streng an die Karte
    halten, sonst verlaufen Sie sich und finden den Schatz
    nicht.

    Jeder Mensch hat eine solche Schatzkarte. Sie ist
    Teil seines Lebens, Teil dieses In-Raum-und-Zeit-
    dieses-Wesen-Seins.

    Diese Schatzkarte ist genauso Teil Ihrer selbst wie
    Ihre Gene, Ihre DNA, Ihre Chakren, Ihre Energiekörper.
    Sie ist Sie.

    Sie selbst sind Ihre persönliche Schatzkarte.
    Sie ist Teil von Ihnen, und erfahrbar nur für
    Sie allein. Für niemanden sonst. Nur Sie
    können den Code knacken. Und nur Sie allein
    können Sie entschlüsseln und den Schatz finden.

    Nun haben wir in unserer Gesellschaft verlernt, Informationen
    wahrzunehmen, außer sie stehen im Internet oder in der Zeitung
    und selbst hört und sieht man oft nicht wirklich das, was da
    steht.
    Informationen, die nicht von Außen kommen, nehmen wir
    oft nicht wahr, oder wir wissen nicht, wer da eigentlich zu
    hören ist.

    Meistens ist es der Kopf, der sich wichtigtuerisch in den
    Vorderund drängt und behauptet, alles zu wissen.
    Der Kopf sagt: „Ich kenne den Weg zum Schatz. Und
    hier sehe ich schon etwas … ach, das ist ja falsch
    eingezeichnet …. und wieso soll man da fliegen, da kann
    man doch super drüber klettern.“
    Doch wenn Sie sich nicht akribisch an alle Hinweise halten,
    werden Sie den Schatz nicht finden.

    Außerdem ist es ganz und gar unmöglich, die Schatzkarte zu
    verstehen, wenn man von einer falschen Grundannahme über
    sich selbst ausgeht.

    Stellen Sie sich vor, Sie sind ein Raubvogel, halten sich
    aber für eine Giraffe.
    Nun steht auf der Schatzkarte:
    „Berg – 1400 Meter hoch – drüberfliegen, genau 100 km weit
    nach Nordosten“.
    Da wird die Giraffe entweder verzweifeln oder die Schatzkarte
    wütend wegwerfen.

    Dabei ist auf der Schatzkarte alles genau beschrieben,
    auf welche Weise man zu dem Schatz kommt.
    Punktgenau
    Schritt für Schritt

    Wie geht man nun am besten vor.

    Zunächst einmal ist es notwendig herauszufinden, wer oder
    was man ist.
    Manchmal ist das natürlich nicht so einfach.
    Vor allem wenn man keinen Spiegel zur Hand hat.

    Alles ausprobieren kann schmerzhaft und zeitraubend
    sein. Nach dem Motto: ich spring mal aus dem Fenster
    und probiere ob ich fliegen kann.

    Oder man denkt scharf nach. Das geht etwa so: „Mein
    ganzes Leben lang habe ich mir schon gewünscht, fliegen
    zu können. Und bestimmt ist das was ich mir wünsche,
    doch genau das, was auch meine große Aufgabe im
    Leben ist. Denn ich wünsche es mir ja. Und wenn ich
    ganz fest glaube, dass ich es schaffe, dann klappt es
    auch. Der Nachbar fliegt doch auch. Wenn der fliegen
    kann, dann kann ich es erst recht. Und deshalb fliege
    ich jetzt !“
    ——- >> Plaaaatsch <<>Booooiiiiing<>Kniiiirsch<<

    Und wundern sich, wenn sie abstürzen.

    Manchmal können Andere hilfreich zur Seite stehen.
    "Ein Zebra bist du auf jeden Fall nicht, denn
    du bist grün und hast Streichholzbeine".

    Die Frage ist halt, ob man das hören will. Und ob der
    andere richtig sehen kann.

    In unserer Gesellschaft gehen wir davon aus, dass es
    richtig und wichtig ist, ein Ziel zu haben und dass wir,
    um dieses zu erreichen, aktiv werden müssen.
    Zwischenziele setzen müssen.
    Planen müssen.
    Organisieren müssen.
    Dahinter steckt die Grundannahme, dass alles was
    geschieht, über unseren Kopf laufen muss.
    Dass es logisch sein muss.
    Dass es sinnvoll sein muss.
    Dass wir wissen müssen, was wir warum tun und
    wohin es führt.
    Dass wir es vertreten können – irgendjemand anderem
    gegenüber.
    Dass wir wissen müssen was wir wollen,
    Und dass der Kopf, als Maß aller Dinge, letztlich
    als einzige Instanz entscheiden kann, was richtig
    ist.
    Deshalb machen dann Viele Pro- und Contra-Listen.

    Soll ich sie heiraten:
    Pro Contra
    sieht gut aus zickig
    gut im Bett verschwenderisch
    kocht gut eitel
    macht bald sehr zickig
    Erbschaft
    Krankenschwester schmatzt beim Essen

    —–

    Weder der Intellekt noch der Verstand kann
    diese Entscheidung treffen.
    Das spielt sich auf einer anderen Ebene ab.

    Aber auf welcher.
    Im Herz?
    Was ist das Herz?
    Was heutzutage als Herz bezeichnet wird,
    sind oft Emotionen oder Hormone.
    Das ist nicht negatives, aber ein Hormon
    ist eben nicht die bedingungslose Liebe zu
    allen Wesen.

    Wichtig zu wissen ist zunächst auf jeden Fall
    eines:
    Der Intellekt ist nicht fähig, die Schatzkarte
    zu lesen.

    1. Niemand kann durch den Intellekt wissen,
    was er wirklich will.
    Der Kopf kann überhaupt nicht wissen, was Sie
    wollen. Das herauszufinden entspricht weder
    seinen Fähigkeiten noch seinen Aufgaben.
    Der Intellekt ist supergeeignet, um z.B. ein
    Bauvorhaben zu berechnen und zu planen,
    und er ist gut in Statik, Kostenrechnung,
    Logistik und all diese Dinge. Man braucht
    ihn, um eine Herzoperation durchzuführen
    oder um die Zeitung zu lesen.
    Aber er ist kein Kompass, der Sie zielsicher
    von Innen durch Nacht und Nebel führen kann.
    Und die Schatzkarte lesen kann er erst recht nicht.
    Dazu hat er keinen Zugang.
    Das ist als würde man die Geschirrspülmaschine
    als Transportmittel beim Einkaufen benutzen wollen.

    Der Kopf kann natürlich aufgrund Ihrer Erfahrungen,
    die er abrufen kann, die Info ausspucken, dass
    Sie bei der Ablage immer Depressionen kriegen
    und Sie vermutlich als Sekretärin nicht so geeignet
    sind. Oder er weiß aus der Erinnerung, dass Sie
    schon 26 Autounfälle verursacht haben und dass
    Sie den Taxischein eher nicht bestehen werden.
    Aber wenn es keine Erinnerung an konkrete
    Ereignisse gibt, oder eine – wie auch geartete Erfahrung –
    schaut er in die Röhre.
    Deshalb greift man dann oft auf Vorstellungen
    zurück: "Als Popstar hat man Kohle ohne Ende
    und eben so viele Groupies – das stelle ich mir
    echt cool vor". Und dann übt man Girarrespielen.
    Oder "Ich will Gerechtigkeit und deshalb studiere
    ich Jura und werde Staatsanwalt."
    Wie man sieht, laufen die Vorstellungen über den Kopf.
    Dafür ist übrigens der Pluto zuständig.
    Der Planet für Lebensfeindlichkeit.

    Wenn man genau hinsieht, entdeckt man vielleicht auch,
    wie kalt diese Kopfentscheidungen wirken, und wie leblos
    sie sich anfühlen. Als würde ein Roboter mit blecherner
    Stimme Daten zusammentragen, auswerten und dann
    ausspucken.
    Das soll das Leben sein?
    Diese Ebene soll fähig seine, uns unser eigenes Leben, das
    natürlich immer ein Leben in Fülle ist, und echtes, tiefes
    Glücklichsein zu ermöglichen?

    Auf einer solchen Basis will sicher niemand sein
    Leben aufbauen.
    Vor allem weil es nie !!! funktioniert.
    Das ist schlimmer als im Reagenzglas gezüchtet
    und entkorkt zu werden wie in "Brave New World"
    von Aldous Huxley.

    Doch es gibt Instanzen, die das, was uns wirklich
    zu unserem eigenen, wirklich Leben führt, so dass
    wir ganz und gar wir selbst sein können –
    – im Gegensatz zum Intellekt – tatsächlich wissen.
    Und ganz sicher: in diesem Space ist man sicher.

    Oft meinen wir, wir müssten wissen was wir wollen,
    aktiv sein, stark, Entscheidungen treffen, handeln.
    Aber was, wenn das Leben ganz anders funktioniert.
    Was, wenn wir auf genau auf diese beschriebene Weise
    verhindern, dass sich das Leben, das für uns bereit steht,
    überhaupt zeigen kann.

    Herausfinden kann man das nur, indem man auf dem
    berühmten Hamsterrad einfach mal anhält, aussteigt
    und einfach mit dem ganzen Irrsinn aufhört.

    Und ab da beginnt es dann, richtig spannend zu werden.

    21.3.
    Die fliegende Giraffe II

    Das SEIN das man in Wahrheit IST hat verschiedene Ebenen

    Die erste Ebene bezieht sich auf dieses Leben, in dieser
    Raum-Zeit-Dimension.
    Es ist die Persönlichkeit in diesem Körper und in diesem
    Raum-Zeit-Kontinuum.
    Und zwar die Persönlichkeit, die nicht verstellt und
    umkonditioniert und verdreht und traumatisiert wurde;
    wie wir dann oft nach ein paar Jahrzehnten alle
    herumlaufen — fertig gemacht durch Gift im Trinkwasser,
    im Essen, TV, Fluor, Hormone im Fleisch, Bildung
    (einschleusen von Lügen in das Gehirn) und dieses
    ganze Zeug, das natürlich unsere wahre Persönlichkeit,
    wie wir wären, wenn wir nur lebensbejahenden, und den
    unserem So-Sein entsprechenden Bedürfnissen ausgeliefert
    gewesen wären.
    Also wenn der Kaktus in der besten aller Wüsten wachsen
    dürfte, und wenn der Farm an dem lauschigsten Waldsee
    stünde.

    Verschiedene Systeme lehren tw. sehr unterschiedliche
    Sichtweisen: manche sagen, die Charakterfixierung sei
    genetisch bedingt, andere sagen, manche Krankheiten
    seien genetisch bedingt und offenbar ist es Wissenschaftlern
    sogar gelungen, zu berechnen, wann bestimmte Krankheiten
    zum Ausbruch kommen, so wie man das astrologisch ja
    auch berechnen kann.
    Andere Systeme sagen, die Hälfte sie genetisch, die andere
    Hälfte der Persönlichkeit sei umweltbedingt, andere differenzieren
    das noch mehr …. das ist unterschiedlich und soll uns an dieser
    Stelle nicht weiter beschäftigen.

    Uns interessiert diese Ebene: Welche Persönlichkeit bin ich
    wirklich.
    Bin ich wirklich ein Raubtier – ?
    Bilde ich mir vielleicht nur ein, ein Raubtier zu sein – aus
    Angst, gefressen zu werden?
    Oder weil ich der Schnellste und Beste sein will, und dies,
    weil man mir gesagt hat, dass es nur darum im Leben geht.

    Bin ich eine kleine Maus?
    Oder denke ich nur, ich sei eine kleine Maus, weil mir das
    mein Leben lang erzählt wurde. Und in Wirklichkeit bin
    ich eine Klapperschlange.

    Es gibt endlos viele Grundannahmen und ebenso viele
    Ursachen, warum man mit einer falschen Grundannahme
    über sich durchs Leben geht.

    Auf jeden Fall sorgt das Glauben an die falsche Grundannahme
    für jede Menge Probleme im Leben.

    Die andere, also zweite Ebene des Seins, das es zu Erkennen
    gilt, ist unabhängig von der Persönlichkeit und hat mit all den
    besprochenen Fragen nicht sooo viel zu tun, obwohl es natürlich
    Überschneidungen gibt.
    Das gängigste Erklärungsmodell zur Zeit ist die Idee, dass
    dies die Seele sei, die eine Erfahrung als verschiedene spezielle
    Persönlichkeiten in verschiedenen Leben macht.

    Man muss überhaupt nicht entscheiden, ob das stimmt oder
    nicht – es geht also nicht um die Frage, glaubt man das oder
    nicht.
    Am sinnvollsten halte ich die Sichtweise, dass es sich um ein
    Erklärungs-Modell handelt.
    So wie es ein Modell für das Atom gibt.
    Das ist ein dicker Klumpen (Atomkern), und um diesen
    herum schweben auf verschiedenen Umlaufbahnen alle
    möglichen Protonen, Neutronen etc.
    Kein einziges Atom sieht so aus, aber wir können uns anhand
    des Modells ein Atom besser vorstellen und verstehen.

    Dann gibt es eine Ebene des reinen Bewusst-Seins, die
    für Intellekt eine noch schwierigere Kost ist.

    Diese beiden Ebenen interessieren uns heute noch nicht.

    Wir schauen uns heute Ebene 1 an, in der es darum nur um
    die Fragen geht:
    Wer bin ich hier in dieser Raum-Zeit-Dimension wirklich.
    Wie ticke ich.
    Was brauche ich, um das was ich bin, tatsächlich zu sein.
    Wie lese und folge ich meiner inneren Schatzkarte.

    Da es oft passiert, dass Ebene 1,2 und 3 gemischt werden,
    findet man sich vielleicht in einem einzige Chaos wieder;
    das sich dann meist im Kopf abspielt – unserem Hamsterrad.

    Es erinnert mich an eine junge Frau, die mal zu mir sagte:
    "Ich weiß, ich kreiere mein Schicksal selbst, und deshalb
    verstehe ich nicht, warum alles schief läuft."
    Hinter dieser Aussage stehen so viele Glaubenssätze und
    esoterische Ideologien, dass man eigentlich diese alle erst einmal
    auseinanderzuzeln und untersschen müsste, bevor man
    anfangen könnte – nach gründlicher Entsorgung – frisch
    und ohne Vorab-Annahme zu schauen, wer da wirklich steht.

    Was in ihrem Leben passierte, gefiel der Dame nicht. Sie
    hatte sich ausgedacht, als Heilerin zu arbeiten, hatte eine
    Heilerausbildung gemacht, eine Praxis eröffnet und keiner
    kam um sich von ihr heilen zu lassen.

    Andere Menschen haben große Angst davor, die Antwort
    zu finden, wer sie sind, (es könnte ja etwas sein, was ihnen
    nicht wirklich gefällt) … und gehen dann kompensatorisch
    auf Ebene 2 : meditieren, beten, machen Yoga, chanten usw.
    Das sind alles sehr schöne Tätigkeiten – wobei es sich in
    Wahrheit eigentlich um Un-Tätigkeiten handelt, denn sonst
    kann es leicht zu einer spirituellen Falle werden und im
    extremsten Fall zu Mißbrauch. Auch wieder, um das zu
    erreichen was man sich ausgedacht hat und um das zu
    vermeiden wovon man meint, dass man das auf keinen Fall
    erleben will.

    Viele hoffen, dass Gott sie eines Tages dafür belohnt, weil
    es ihnen so schlecht geht, aber sie sind nicht bereit zu
    schauen, was gelebt werden will, sondern wollen sich lieber
    nach dem richten, was sie sich ausdenken und wollen, und
    sich sehr häufig nach Ebenen richten, die konditioniert sind und
    deshalb gar nichts mit ihrem wahren Selbst zu tun haben können.

    Auf der 1. Ebene geht es also darum, herauszufinden, ob man
    in dieser Welt ein Gänseblümchen ist oder ein Nashorn.
    Ein Krokodil oder ein Rotkehlchen.
    Ein Kaktus oder ein Farn.
    Dieses Herausfinden geht nicht über den Kopf:
    Sondern über das Einlassen auf eine Erfahrung.

    Mit dem Kopf kann man nicht herausfinden wer
    man ist.
    Keine Chance.
    Und selbst wenn es möglich wäre – was würde
    das denn bringen.
    Wenn der Hase erkennt, dass er keine Küchenschabe
    ist. Solange es nicht seiner Erfahrungswelt entspricht,
    Hase zu sein, denkt er das nur, und geht insgeheim vielleicht
    immer noch davon aus, Küchenschabe zu sein.
    Er plustert dann vielleicht ein Ego auf und sagt aus der
    Vorstellung, ein Hase, und in der Annahme eine Küchenschabe
    zu sein:
    Ich bin eine besondere Küchenschabe. In Wahrheit bin
    ich ein Hase. Das ist meine wahre Bestimmung. Schab Schab
    Und kriecht weiter.

    So begreift und erlebt unser Hase aber nie, dass er Hase ist,
    dadurch dass er Hase-Sein erlebt.
    Er muss über s Feld hoppeln.
    Zum Beispiel.
    Das funktioniert er aber nur dann, wenn er innerlich bereit ist,
    sich auf die Erfahrung einzulassen.
    Das ist das A und O
    Und davor muss er natürlich in Kenntnis gesetzt worden
    sein, dass es um die Erfahrung "hoppeln" geht.
    Sonst weiß er ja nicht, worauf er sich einlassen soll.
    Wenn er dann bereit ist sich einzulassen und loshoppelt
    – ohne vom Kopf her zu wissen, wie das geht – macht
    er die Erfahrung des Hase-Seins.

    Das ist jetzt alles sehr bildhaft, es wird gleich konkreter🙂

    Noch ein Wort zu der kopfgesteuerten Herangehensweise
    an unser Leben, mit der man sich von sich selbst abschneidet
    und mittels der man oft versucht, die Kontrolle über "das
    Leben" zu erlangen.

    Auf dieser kopfgesteuerten Lebensfeindlichkeit
    fußen viele der mentalen Systeme, die uns angeblich
    helfen wollen, reich und glücklich zu werden:

    Positives "Denken "
    Erstens handelt es sich dabei nicht um Denken, sondern
    um die Beeinflussung durch Wörter, von denen wir
    meinen, sie könnten UNS SELBST so beeinflussen,
    dass wir entsprechend dem was wir ((meinen zu ) wollen
    und was wir mit diesen Wörtern zum Ausdruck bringen,
    ein bestimmtes tolles Ergebnis in unserem Leben vorfinden.
    Ist das irre !?
    Ich kenne eine Frau, die machte dieses "Positive Denken"'
    und ihr Ziel war, endlich richtig gut Geld zu verdienen.
    Vier Wochen nach Beginn ihrer Selbst-Therapie bekam
    sie einen Job beim Europäischen Patentamt, hier in
    München. Alle, die dort arbeiten, zahlen keine Steuern.
    Also verdiente sie mehr Geld als zuvor.
    War sie deshalb glücklich?
    Anfangs war sie natürlich hingerissen, dass ihre Methode
    funktioniert hatte.
    Sie ist trotzdem nicht glücklich. Sie hat keinen Bezug zu
    dem was ihr widerfährt.
    Sie ist nicht dort, wo sie sein will.
    Ihr Horoskop zeigte mir eine kreative Frau, die so extrem
    konditioniert worden war, dass sie glaubte, dachte, zu wissen
    meinte, man als Künstler hungern muss, dass sie ihr Kunststudium
    abgebrochen hatte, um etwas zu lernen, was "sicher" war. Sie
    hatte dann etwas anderes studiert, was ihr ein Greuel war, und deshalb
    jobbte sie nach dem abgeschlossenen Studium als Sekretärin —
    und das einzige Highlight in ihrem Leben war dann der Job beim
    Patentamt, wo sie schon noch einem halben Jahr totunglücklich
    war.

    Manifestiere das was du willst
    Wünsche richtig, bestelle richtig

    Die Anwendung dieser Methoden setzt voraus, dass
    man weiß was man will, ein Ziel hat – im Kopf – und davon
    ausgeht und dass man das dann irgendwie im Leben
    herbeihexen kann.

    Wir irre ist das.
    Als bräuchte ein Apfelkern eine Manifestationstechnik, um
    Äpfel hervorzubringen.
    Er muss in die Erde — und dort wächst er dann von selbst.
    Alles passiert von selbst:
    Weil er der Apfelbaum IST.

    Wenn jemand diese Methoden anwendet steckt ja oft eine
    irre Angst dahinter, es könnte etwas schreckliches passieren,
    oder man könnte sich verlieren.
    Dabei hat man wirklich gar nichts in der Hand.
    Wenn das Schicksal einen Laster über uns hinwegdonnern
    lässt, dann nützt es nichts, wenn man sich 20 Jahre gesund
    ernährt hat und man kann auch den Lastwagen nicht
    verhindern, in dem man immer zu Hause bleibt.
    Das für uns tragischste aber ist, dass wir auf diese Weise
    nie erfahren, wie unser wirkliches Leben eigentlich aussehen
    würde, wenn wir es einfach geschehen ließen und der
    inneren Schatzkarte folgten.

    Jetzt ist natürlich die große Frage:
    Wo ist diese Schatzkarte?
    Wie lese ich sie?
    Ich muss jetzt unbedingt wissen wo die Schatzkarte ist
    … natürlich mache ich alles sofort alles was da drauf
    eingezeichnet ist … fliege über den hohen Berg, durchquere
    schwimmend den unterirdischen See, krieche und klettere
    über jedes Hindernis hinweg …
    Hauptsache ich weiß endlich wo es lang geht und
    ich erreiche das was ich will:
    Und da ist er ja schon wieder – der Haken:

    Man muss zuerst einmal aufgeben, etwas bestimmtes
    haben zu wollen.
    Und sein zu wollen.
    Alle Vorstellungen Wünsche, Hoffnungen … Adieu.

    Aber immerhin: es ist die Schatzkarte.
    Das hilft vielleicht beim Entsorgen all der Wünsche,
    die sich im Laufe des Lebens angesammelt haben.
    Wenn man weiß, dass man etwas besseres dafür
    bekommt: Das eigene Leben nämlich.

    Ich kann nur wiederholen.
    Wenn das Nashorn denkt, es wünsche sich eine
    schnuckelige Miezekatze an der Seite, weil es
    davon ausgeht, ein Kater zu sein, dann ist es
    total frustriert, wenn er seinen tiefsten, innigsten
    und sehnlichsten Wunsch nach einer Liebesbeziehung
    mit der tollen Miezekatze aufgeben muss.

    Die innere Schatzkarte ist nichts spektakuläres:

    Es geht tatsächlich darum, sich auf sich selbst einzulassen.

    Das geht folgendermaßen:
    Anhalten und aus dem Hamsterrad rausspringen
    Alle Wünsche und Vorstellungen aufgeben.

    Und dann gehts natürlich los: Es ist durchaus möglich,
    dass dann Verzweiflung, Wut, Trauer, Entsetzen
    hochkommen –
    das ist normal und will offensichtlich erlebt werden.
    Wenn man sich weigert, das zu durchleben, endet
    an dieser Stelle leider die Reise.

    Wenn man sich darauf einlässt, es zu durchleben,
    durchlebt man es eben.
    Irgendwann ist es auch wieder vorbei.

    Wenn man daraus nicht wieder ein mentales Konzept
    macht und sich Geschichten über die Ursache von
    Verzweiflung oder Angst erzählt, ist das Erleben
    dieser Gefühle irgendwann wieder vorbei.

    Man muss es tatsächlich durchleben – ohne es auszuagieren
    (ich schlag jetzt alles kurz und klein) und ohne eine Geschichte
    daraus zu zubauen (mental), ohne es wegzuschieben, wegzutherapieren
    oder wegzuhexen.
    Es geht vorbei.

    Wenn man sich darauf einlässt, ist der Weg grundsätzlich frei.

    Das Wissen was die Schatzkarte beinhaltet, und auch
    auf welche Weise man den Weg geht, zeigt sich für
    jeden individuell.

    So individuell wie eben jeder wirklich ist.
    Natürlich steht bei Vielen "Fliegen" —- und man
    kann dann Rückschlüsse darauf ziehen, dass man
    Flügel hat, also entweder ein Adler oder ein
    Schmetterling ist, vielleicht auch eine Fliege oder
    eine Libelle.
    Auf jeden Fall weiß man, dass einen Fliegen zum
    Ziel bringt.
    Und deshalb sollte man Fliegen.
    Mehr nicht.

    Bei Andern steht "Schwimmen", dann sollte man es
    einfach tun. Sobald man auf Wasser trifft, sollte man
    sich hineinbegeben und schwimmen.

    Es steht nur das auf der Karte, was tatsaechlich möglich
    ist.
    Denn SIE sind ja die Karte.
    Und es steht nur das auf der Karte was zum Ziel fuerht
    Zu Ihnen Selbst.
    Sie Selbst sind Ihr Leben.

    Es ist nicht so, dass Sie Jemand sind, und ein Leben
    haben. Oder da irgendetwas ist, was sie mit dem
    Willen erschaffen koennten.
    Am Horoskop kann man das sehr deutlich erkennen.
    Das Radix zeigt sowohl alle Ihre Anlagen, Faehigkeiten,
    Charaktereigenschaften und Verhaltensweisen und
    gleichzeitig mit denselben Planeten und Konstellationen
    Ereignisse und zeitlichen Ablaeufe.
    Natuerlich sieht man auch alle Verhinderungen,
    Probleme, Fehlmeinungen, Fehlinterpreationen,
    falschen Wege usw.
    Und man sieht, was das tatsaechliche Potenzial
    ist, das gelebt werden will und sich zeigen wird,
    sofern sich der Betreffende darauf einlaesst.
    Natürlich sieht man in den Sternen auch "Fliegen,
    Schwimmen oder Kriechen" und weitere Informationen.

    Viele wollen das aber gar nicht hoeren.
    Statt dass sie die Ohren weit aufsperren um endlich
    zu erfahren, wie sie ihre innere Schatzkarte vernehmen
    und ihr folgen koennen, wollen sie nur wissen wann sie zu
    Geld kommen.
    Aber sie kommen nur zu diesem speziellen Geld, wenn sie die
    Anweisungen befolgen.
    Das sind ihre persönlichen eigenen Anweisungen.
    So wie im Apfelkern die Anweisung enthalten ist,
    wie es funktioniert, dass ein Apfelbaum wächst und
    später Blüten und schliesslich Äpfel entstehen.

    Das ist im menschlichen Körper genauso. In den Genen
    liegt der ganze Bauplan für den Körper.
    Wenn sich der Körper nicht daran hält, gibt es Defekte.
    Wenn ein Gen defekt ist und falsche Anweisungen gibt,
    bekommt die Mutter ein Kind mit Erbkrankheit.

    Das ist im Horoskop zu sehen.
    Was ist die Bestimmung und wie lautet die Anweisung.
    Das Problem ist nur, dass viele meinen, die Bestimmung sei
    eine Definition fürs Ego: "Ich bin etwas ganz Großartiges."
    Dann wollen sie die Anweisung aber nicht hören.
    Wenn man aber die Anweisung nicht befolgt … passiert
    halt nicht viel oder das was einem nicht gefällt.

    Es ist übrigens nicht der liebe Gott der eine Aufgabe fuer
    den Apfelkern hat. Der Apfelkern IST der Apfelbaum.

    Es gibt natürlich die Möglichkeit, durch das Leben selbst
    zu erfahren oder herauszufinden, ob man schwimmen
    oder fliegen soll.
    Eigentlich zeigt sich das, sobald man bereit ist, Wünsche
    und Vorstellungen aufzugeben.

    Es ist wie ein inneres Wissen.
    Das sich allerdings bei jedem individuell zeigt.

    Die einen wissen es unmittelbar sobald sie sich in einer
    Situation wiederfinden, die in irgendeiner Weise eine
    Antwort erfordert.

    Andere wissen es erst später, oder sie wissen es, und es
    dauert bis es sich auf eine weitere Weise zeigt, bis
    sich die Gelegenheit bietet, umzusetzen, was man weiß.
    Es ist sehr differenziert und man kann es nicht wirklich
    verallgemeinern.

    Dieses Wissen hat nichts mit hellsehen zu tun, oder
    damit, dass man ein gutes Gefühl hat.

    Als ich 20 war, bewarb ich mich in München um
    einen Studienplatz.
    Ich wusste, dass ich den Nummerus Clausus
    nicht erreicht hatte, aber ich machte es trotzdem.
    Dann wurde ich zu einem Gespräch eingeladen.
    An dem Tag bekam ich eine ganz schlimme Grippe.
    Ich fuhr von Kempten mit dem Auto nach München
    und als ich ankam, war ich völlig fertig. Ich konnte
    kaum noch denken. Und entsprechend verlief auch
    das Gespräch. Ich erzählte einen solchen Mist,
    dass ich noch währenddessen wusste, dass ich es
    gründlich vermasselt hatte.
    Wenige Tage später wurde mir das auch schriftlich
    bestätigt:
    Und in dem Moment, als ich den Absage-Brief las,
    passierte etwas in mir, das mich die Koffer packen
    ließ, um nach München zu ziehen.
    Sofort.
    Ich machte das nicht hellsichtig.
    Ich hatte keine Ahnung worauf ich mich einließ.
    Ich wusste gar nichts.
    Jeder hielt mich für verrückt.
    Ich packte meine Koffer und zog in eine WG nach
    München.
    Ich hatte keinen Studienplatz.
    Schon am zweiten Tag bekam ich es mit der Angst
    zu tun … ich zitterte richtig. Damals war ich völlig
    mittellos. Meine Eltern waren total sauer auf mich.

    Am 4. Tag meines Münchenaufenthalts bekam ich einen
    Anruf, dass ich einen Studienplatz hatte. Und zwar genau
    dort, wo mir zuvor zwei Mal abgesagt worden war.

    Ich habe dieses Beispiel gewählt, weil alles daran unlogisch
    ist.
    Nach zwei Absagen spürte ich die innere Antwort: JA, ich
    gehe nach München.
    Zum einen war es eine Antwort.
    Ich bildete mir nicht ein, handeln zu müssen, etwas tun
    zu müssen, mich anstrengen zu müssen, vor Ort sein
    zu müssen.
    Es war eine innere Antwort auf das was geschah.
    Ich sagte nicht: "Ich gehe trotzdem. Denen werde ich es
    zeigen. Dann studiere ich eben etwas anderes und werde
    ganz groß rauskommen … und die werden es bereuen…"

    Ich bin, als mir das aufgefallen war, vor ein paar Jahren
    mein ganzes Leben durchgegangen, weil ich herausfinden
    wollte, auf welche Weise die Dinge geschehen waren die
    richtig gut waren.
    Nicht nur im Sinne eines materiellen Erfolgs, sondern
    wo ich wirklich den Eindruck hatte, der sich dann
    auch bestätigte, dass ich genau dazu ein inneres Ja
    hate – unabhängig davon, ob es mir subjektiv gefiel
    oder nicht.
    Meistens war ich glücklich über die Dinge die geschahen.
    Dabei entdeckte ich erstaunliche Parallelen….

    Ich kenne eine Frau, die es noch extremer treibt.
    Eines Tages lief sie durch die Stadt und bemerkte irgendwo
    ein Konzert-Plakat. Das Konzert war in Berlin. Und in
    ihr entstand sofort "JA – ich fliege hin".
    Zufällig entdeckte sie wenig später in einer Zeitung ein
    Preisrätsel, bei dem man eine Karte zu genau diesem
    Konzert gewinnen konnte.
    Sie füllte das Rätsel aus und buchte gleichzeitig ein
    Hotelzimmer und ein One-Way-Ticket nach Berlin.

    Sie gewann das Ticket bei dem Preisrätsel, flog nach
    Berlin und lernte dort eine Person kennen, mit der sie
    später beruflich eine für beide Seiten erfreuliche
    Partnerschaft einging.

    Ich finde, so macht das Leben doch Spaß.
    Diese Frau ist übrigens eine ganz normale Ärztin und
    arbeitet jeden Tag in ihrer Praxis und zahlt genauso
    Miete wie jeder andere.
    Aber sie hat das Geheimnis entdeckt, ihre innere
    Führung zu vernehmen und ist immer zu 100% bereit,
    dieser zu folgen.

    Noch eine Geschichte:
    Ich kannte einmal einen Mann, der durch einen Arzt
    extremen Schaden erlitten hat. Er war ziemlich wütend
    auf den Arzt und erwog, diesen zu verklagen. Deshalb
    ging er zum Anwalt.
    Der Anwalt erläuterte ihm nach Kenntnisnahme der
    Lage, auf welche Weise man gegen den Arzt am besten
    vorgehen könnte und stellte dem Mann ein Schmerzensgeld
    von 15.000 Euro in Aussicht.
    Dieser Mann vernahm zunächst einmal gar keine Antwort
    sondern freute sich nur auf die Möglichkeit 15.000 Euro
    zu bekommen.

    Dann ließ er alles auf sich wirken und wartete ab.
    Er wartete auf seine innere Antwort ab.
    Nach ein paar Wochen gab es, so erzählte er, eine
    sehr unspektakuläre, aber eindeutige Situation für
    ihn.
    Er saß in seinem Sessel, zu Hause, in der Stille,
    und da entstand das Wissen, dass er nichts unternehmen
    würde.
    Er hatte keine Gefühle währenddessen, kein Bedauern,
    keine Freude.
    Es war mehr, so erzählte er, als wäre die Entscheidung
    von einer inneren Instanz gefällt worden, die nichts mit
    seinen Wünschen oder Vorstellungen zu tun hatte. Es
    war einfach vorbei. Die ganze Geschichte war in dem
    Moment einfach vorbei.
    Dazu sagte er Ja.
    Wenige Tage später schenkte ihm eine wildfremde
    Person 15.000 Euro.

    Fortsetzung folgt…
    "

    LG Mirjam

    Gefällt mir

    • Hallo Mirjam,
      In einigen Aussagen, kann ich mich sehr gut wieder erkennen, andere laden dazu ein, über bestimmte, für sich selbst bisher festgelegte Muster, doch noch einmal nachzudenken.

      Das sich führen „lassen“ und nicht immer unbedingt selbst ständig die Kontrolle der Führung an sich reißen zu wollen….ist ein schwieriger Lernprozess, der vor allem erst einmal UR-Vertrauen erfordert, aber reichlich belohnt wird, wenn man darauf hört…..

      Zitat:

      Es geht tatsächlich darum, sich auf sich selbst einzulassen.

      Das geht folgendermaßen: Anhalten und aus dem Hamsterrad rausspringen
      Alle Wünsche und Vorstellungen aufgeben.

      Und dann gehts natürlich los:

      Es ist durchaus möglich, dass dann Verzweiflung, Wut, Trauer, Entsetzen
      hochkommen – das ist normal und will offensichtlich erlebt werden.

      Wenn man sich weigert, das zu durchleben, endet an dieser Stelle leider die Reise.
      Wenn man sich darauf einlässt, es zu durchleben, durchlebt man es eben.
      Irgendwann ist es auch wieder vorbei.

      Wenn man daraus nicht wieder ein mentales Konzept macht und sich Geschichten über die Ursache von Verzweiflung oder Angst erzählt, ist das Erleben dieser Gefühle irgendwann wieder vorbei.

      Man muss es tatsächlich durchleben – ohne es auszuagieren

      Es geht vorbei.

      Wenn man sich darauf einlässt, ist der Weg grundsätzlich frei.“

      Also, diese Erfahrung, kann ich schon einmal voll bestätigen, ich dachte auch über Monate lang, das wäre jetzt mein neuer verpfuschter IST-Zustand…..und hätte ich mich doch nur nie mit diesem ganzen Zeug beschäftigt und unbedingt alles Wissen wollen…..aber dann irgendwann, war es auch wieder vorbei…..nicht ohne Rückschläge natürlich….jedoch nur, von extrem kurzer Dauer……

      Die Grundvoraussetzung: „Wünsche und Vorstellungen“ komplett aufzugeben, da musste ich lachen…..den nachdem ich das für mich dafür entschieden hatte….hielten mich alle, für des Lebens müde und meinten, wer keine Wünsche, Pläne und Vorstellungen mehr hat, hätte sich komplett selbst aufgegeben….dabei ist genau dass Gegenteil der Fall…..Pläne gibt es natürlich auch noch, diesmal aber aufgrund von gefühlten oder eingegeben Routen, die man ja dann, immer noch selbst umsetzen…TUN muss.

      Schöne Gedanken, freue mich schon auf die Fortsetzung…😀

      Lg Joe

      Gefällt mir

      • Hallo Johannes,

        ich drück Dich jetzt auch in Gedanken ganz doll. Schön, daß so viele diesen Irrsinn erkennen und vor allen Dingen fühlen. Denn das ist die Voraussetzung etwas zu ändern.
        So gehts zur Zeitlinie neue Erde🙂

        LG Mirjam

        Gefällt mir

      • Liebe Mirjam,

        „So gehts zur Zeitlinie neue Erde“

        Ganz genau und das ist der Einzige Weg…..es ist ein schmaler Pfad, der erst einmal gefunden werden will und ich freue mich jedesmal wie ein Kind, wenn eine weitere Seele hinzugekommen ist und auch jeden Tag, über unsere Gedanken -und Seelenverwandtschaft, hier in der Gruppe.

        In diesen Momenten, muss man nicht beweisen oder erklären, dass wir alle „EINS“ sind, man spürt es einfach durch und durch und dafür bin ich jeden Tag erneut, so unglaublich dankbar!!!!

        Ich drück Dich auch ganz lieb…….schön, dass es Dich gibt!!!!!!

        Lg johannes

        Gefällt mir

  • Hallo Johannes,

    das ist kein schmaler Pfad, der ist unendlich breit. Jetzt bewegen wir uns auf einem schmalen Pfad auf diesem Gefängnisplaneten. Und da wir so eingeschränkt sind können wir uns gar nicht vorstellen, wie viel da draußen ist und wie klar alles wird, wenn wir loslassen.

    LG Mirjam

    Gefällt mir

  • Hi Mirjam,

    Der schmale Pfad, der Erkenntnis des Loslassens…………….den zu finden, ist das Hauptproblem….ich könnte auch sagen, diese schmale Gasse bzw. den Eingang oder Durchgang durch diese Gasse (der schwere Anfang ; der erste Schritt)……erst wenn man sie durchschritten hat, eröffnen sich einem all`die unzähligen Möglichkeiten…dann brauchen wir auch keine Wege oder Pfade mehr…..denn jede Himmelsrichtung steht uns nun offen!!!

    Gruß Joe

    Gefällt mir

  • Hallo Johannes,

    o.k. d’accord.
    Hilfreich könnte hier der schamanistische Ansatz sein und eine Reise zu dem Schwellwächter machen und ihn fragen, ob ob es o.k. ist die Schwelle jjetzt zu übertreten bzw. was beim Übertritt beachtet werden muß.

    LG MIrjam

    Gefällt mir

  • Hallo Mirjam@all !!!

    „Hilfreich könnte hier der schamanistische Ansatz sein und eine Reise zu dem Schwellwächter machen und ihn fragen, ob ob es o.k. ist die Schwelle jjetzt zu übertreten bzw. was beim Übertritt beachtet werden muß.“

    Da klingelt bei mir was, ganz dunkel ……gibt`s hier `ne gute Lektüre, Die Du empfehlen kannst…..könnte auch googeln…..aber wenn Du vielleicht von die Spreu vom Weizen…….. Du verstehst….😀

    Wie habt Ihr die Medi heut` empfunden……..bzw. was habt Ihr gesehen….???

    Lg Joe

    Gefällt mir

    • „vielleicht schon“…..sollte es natürlich heißen !!!

      Gefällt mir

    • Hallo Johannes,

      generell sollen die Bücher von Alberto Villoldo gut sein. Hab ne Latte davon hier stehen, aber bis jetzt noch nicht gelesen.
      Von enem schamanischen Basisseminar habe ich eine Basis-Anleitung zum schamanischen Reisen.
      Ideal ist, wenn man Trommelmusik hat, da diese die „Trance“ unterstützt und einen zurückholt. Pronzipiell geht es wie jede geführte Meditation.
      Also am besten hinlegen (zudecken ist gut) zur Ruhe kommen, die Atemzüge beobachten. Trommelmusik starten. Ziel vor Augen führen, in diesem Fall den/die Schwellenwärter befragen (nicht suchen, da sonst wertvolle Zeit mit suchen verlorengeh)t. Dann sich gedanklich den Ort suchen, von dem aus man die Reise beginnt. Das kann ein realer oder fiktiver Ort sein. z.B. Höhle, hohler Baum, Brunnen, alles was eine Verbindung zur Erde hat. Den Eingang detailliert vorstellen, das ist der Anker zur normalen Welt. Dorthin kehrt man am Ende der Reise zurück. Meistens ist hinter dem Eingang ein stark abwärtsgehenderTunnel, der in die untere Welt führt (ich fahre auch gerne mit dem Fahrstuhl nach unten). Auf dem Weg kannst Du schon viel wahrnehmen (Geräusche, Wesen, Dunkelheit, Bewuchs, Wärme, Kälte) etc. wahrnehmen. Schau Dich um, aber nicht aufhalten. In der unteren Welt angekommen solltest Du Dich mit Ihr vertraut machen und den Schwellenwärter rufen. Sollten mehr kommen auch o.k. Schau Ihn Dir an, wie sieht er aus? Dann stelle Deine Fragen, lass Dich von Deiner Intuition führen und schau, was er Dir zu sagen hatn, vielleicht zeigt er Dir was, bringtn Dich an einen Ort. Hier ist alles möglich.
      Wenn das akkustische Signal kommt dann verabschiede Dich und gehe den Weg in Ruhe zurück. Sinnvollerweise gleich das erlebte aufschreiben, da es sonst schnell weg sein kann.

      Habe auch noch Files zum Downloaden im Netz gefunden. Habe sie nicht angehört, kann also nichts dazu sagen.
      http://www.4shared.com/folder/4EyPPsfP/SI_online.html

      LG Mirjam

      Gefällt mir

      • Hi Mirjam,

        Hab` lieben Dank, für Deine ausführliche Erklärung….ich schau` mir das morgen `mal an und mache mir ein Bild davon……..

        Lg Joe

        Gefällt mir

      • Hey Mirjam,

        „generell sollen die Bücher von Alberto Villoldo gut sein“

        Ich habe mal eins, was ich gefunden habe, in der Bücherkiste (Bücherliste)
        abgelegt.

        Villoldo, Alberto – Das geheime Wissen der Schamanen

        Leute, bei uns in Berlin ist vielleicht ein Sturm, eben muss was Großes umgefallen sein, das hat vielleicht geknallt…….muss mal eben nachsehen…..ist nichts zu erkennen, die Bäume vor`m Haus, stehen Gott sei Dank noch!!!

        Lg johannes

        Gefällt mir

  • Hallo Joe,

    verdammt, heute ist ja Mittwoch.
    Verschwitzt😦😦😦

    LG Christa

    Gefällt mir

    • Hi Christa,

      ….ach deshalb hab` ich Dich nicht entdecken können……jetzt is es mir klar😀 ….nein Scherz beiseite……kam bisher mittwochs auch fast gar nicht dazu…..macht doch nichts….wollte nur heute unbedingt, aus privaten Gründen und weil es Sonntag nicht gehen wird…..

      Gruß Joe

      Gefällt mir

      • Hallo Johannes,

        und wie war heute Deine Medi? Hattest Du wieder so ein schönes Erlebnis wie am letzten Sonntag? Ich hoffe nur, Du warst heute nicht ganz alleine bei der Medi.

        LG und einen schönen Abend noch
        Ver a

        Gefällt mir

        • Hallo Ver a und ALL NICE PEOPLE
          Das könnte durchaus möglich sein, ich habs nämlich heute
          total verschwitzt!😦
          Hab mich so in den Ahmadinedschad Artikel vergraben, daß
          ich das total vergessen hatte! Tut mir ehrlich leid, Joe
          und ein ehrliches SORRY, auch an alle anderen Leute, die mitmachen.

          Erst so gegen 19 h herum schoss es mir Siedenheiß .. 😦

          lg,

          Gefällt mir

      • Hi Steve,

        unten steht Hallo Ver a, Hallo Helmut………meinte aber Dich…..vertippelt im Kopf und auf der Tastatur dann auch noch😀 ….aber wir haben doch auch von Anfang an klar gemacht……alles freiwillig…….

        …..und gute Freunde, müssen sich nicht voreinander entschuldigen…..schon gar nichr, wenn es um (verpasste) Zeit geht, die es ja eh` nicht gibt…..o.k….😀😀😀

        lg Joe

        Gefällt mir

      • BESCHEID angekommen…….hab` ich Dich doch wieder unterschätzt!😀

        Schlaf schön…..Joe

        Gefällt mir

  • HALLO MIRJAM , HALLO🙂

    Habe heute deine lieben Gedanken mit nach draußen genommen und dank deiner und der lieben Hilfe von vielen hier habe ich “ DIESEN DUNKLEN BALLON HEUTE PLATZEN LASSEN DER MICH SEIT WOCHEN BEDROHTE “ – ICH FÜHLE MICH WIEDER FREI, FREI;FREI !

    Das geht folgendermaßen:
    Anhalten und aus dem Hamsterrad rausspringen
    Alle Wünsche und Vorstellungen aufgeben.

    Und dann gehts natürlich los: Es ist durchaus möglich,
    dass dann Verzweiflung, Wut, Trauer, Entsetzen
    hochkommen –
    das ist normal und will offensichtlich erlebt werden.
    Wenn man sich weigert, das zu durchleben, endet
    an dieser Stelle leider die Reise.

    Wenn man sich darauf einlässt, es zu durchleben,
    durchlebt man es eben.
    Irgendwann ist es auch wieder vorbei.

    Wenn man daraus nicht wieder ein mentales Konzept
    macht und sich Geschichten über die Ursache von
    Verzweiflung oder Angst erzählt, ist das Erleben
    dieser Gefühle irgendwann wieder vorbei.

    Man muss es tatsächlich durchleben – ohne es auszuagieren
    (ich schlag jetzt alles kurz und klein) und ohne eine Geschichte
    daraus zu zubauen (mental), ohne es wegzuschieben, wegzutherapieren
    oder wegzuhexen.
    Es geht vorbei.

    Wenn man sich darauf einlässt, ist der Weg grundsätzlich frei.

    Vielen lieben dank Mirjam, man muss sich immer wieder einiges neu bewusst machen.

    so erstmal ne Pause ihr Lieben, euer Freund Helmut

    Gefällt mir

    • Freund Helmut,

      „ICH FÜHLE MICH WIEDER FREI, FREI;FREI !“

      Hey, das freut mich so irre, manchmal liegt zwischen Freiheit und Verderben, nur eine einzige Nacht…..und ein paar gute Freunde an seiner Seite…..vergiss das bitte nie!!!!

      Gute Nacht, lieber Freund….johannes

      Gefällt mir

      • Hallo Johannes,

        ich freue mich auch so sehr, dass es Helmut wieder gut geht.
        😉

        LG

        Gefällt mir

      • Hi Ver a,

        Dann hat es ja vielleicht doch geholfen….zwinker….ja ja, Gedanken können erschaffen und auch verändern (transformieren)………Dank` Dir nochmal…..

        Ich wünsche Dir eine gute Nacht……lg johannes

        Gefällt mir

      • Hallo Johannes,

        ja, ich bin davon fest überzeugt das es geklappt hat. Ich glaube es nicht nur sondern ich/wir wissen es, ganz tief in uns.

        Ich bin noch am nachdenken über Deine heutige Medi. Wieso nur an zwei Orten und nicht auch am dritten? Und wieso magere Ausbeute? Wer weiß was in den 20 Minuten alles geschenen ist.

        Ich wünsche Dir auch eine gute Nacht.

        LG Ver a

        Gefällt mir

      • Hallo Ver a!!!

        Bei der dritten Adresse, mangelte es vielleicht, am fehlenden Bezug……keine Ahnung…….aber ich weiß noch genau, wie mir vor 3-4 Jahren gesagt worden ist…..durch „WEN“ auch immer…….“Beeil Dich, Du hast nicht mehr viel Zeit…..lese, lerne, behalte und speichere ab……es wird die Zeit kommen, da Du dieses weitergeben müssen wirst…..und man auf Dich zukommen und Dich danach fragen wird…………….

        ………..und wie es aussieht, hat diese Zeit jetzt wohl, ihren Anfang genommen, weil es verstärkt geschieht…..ich fühle mich aber noch nicht bereit dafür…..hab` mir viel zu wenig gemerkt und behalten, von der ganzen Flut an Wissen……..doch alles verändert sich immer schneller……….

        ……….hoffentlich reicht es, was im Speicher (außerhalb des Gehirns), auch angekommen und gespeichert wurde, um es wieder abzufragen, wenn es benötigt wird…….man hätte viel früher anfangen können……all` diese verschwendeten Jahre……..aber den Zeitpunkt bestimmen wir nun einmal leider nicht selbst……………………

        Ich spring` jetzt auch in`s Feld……Gute Nacht Ver a und Euch allen auch…..bis morgen…..lg Joe

        Gefällt mir

    • Lieber Helmut,

      freut mich so, daß es Dir wieder gut geht.

      LG Mirjam

      Gefällt mir

  • Hallo Ihr Lieben,

    Bin gerade erst wieder zur Tür rein…..und traurig…..na ja nicht wirklich😀 ……kennt Ihr das, wenn Ihr plötzlich und unerwartet, einen solchen Heißhunger, auf etwas bestimmtes bekommt und dann so kribbelig und nervös werdet, bis dieser Suchtdrang wieder gestillt ist……..

    …..so ging es mir vorhin, kurz nach der Medi……es gibt da so ein Wahnsinns-Leckeres Sauerkraut von der Firma Leuchtenberg (älteste in Deutschland seit 1861 oder so ähnlich), das zu genießen ist schöner als……ach ich weiß gar nicht…..und jetzt bin ich kurz nach 8 los und wollte haben….haben….haben…..und ….NICHTS…..ausverkauft bei Kaiser`s und bei Kaufland……also heute esse ich aus Gnaz….jetzt gar nichts mehr….bin jetzt bockig……3x mit dem Fuß aufstampf….so habt ihr jetzt davon…….😀

    Nein aber ehrlich, müsst Ihr `mal probieren…es heist „Gourmet Weinsauerkraut – servierfertig – und schmeckt kalt am Besten, warm natürlich auch…..also ich will nichts anderes mehr…..sorry, dass war heute mein Tagesfrust, der mal raus musste……wäre es nicht schön, wenn wir jeden Tag, „NUR“ solche Sorgen hätten…….und nichts anderes….😀😀😀

    Wen es interessiert:

    http://www.leuchtenberg.org/gourmet.html

    aber ich sehe, ihr habt derweil fleißig geschrieben….das tröstet wieder…..bis gleich….

    Joe

    Gefällt mir

  • Hi Johannes,
    das mit dem Sauerkraut kann ich voll verstehen, geht mir manchmal auch so, dass ich so total Appetit auf was bestimmtes hab und wehe, es is dann nich da….gnatz! Aber ich hoffe, du bist nicht schwanger bei deinen Gelüsten😉
    Im übrigen hab ich momentan die totale Freßphase, könnte den ganzen Tag nur futtern, glücklicherweisae hab ich nicht so viel Zeit dazu, leider zeigt die Waage schon ein Kilo mehr an😦
    Ich wollt mich noch bei dir bedanken für dein schönes Meditationserlebnis, welches du uns am Sonntag mitteiltest, das hat mir den Tag errettet. Abflug der Reptos, zu schön um wahr zu sein – aber mal ganz ehrlich, dass die Viecher die Schwingung nicht mehr ertragen, kann ich verstehen, ist auch für mich langsam an der Schmerzgrenze. In den letzten Tagen bemerk ich mehr und mehr, dass der Verstand sich so verabschiedet, das macht schon mitunter Angst. Außerdem hab ich mein Tagebuch seit ca einem halben Jahr (welches ich seit 1986 führte!!!) aufgehört zu schreiben, seh irgendwie keinen Sinn mehr drin. Dasselbe passierte mit dem Haushaltsbuch (ich bin ein sehr gewissenhafter Mensch) welches ich auch jahrelang führte……daran merke ich, dass sich die Zeit immer mehr auflöst.
    So ich geh jetzt in mein Bett, bin heut total erledigt, viele liebe Grüße an alle von
    Michaela

    Gefällt mir

    • Hallo michaela,

      Dasselbe passierte mit dem Haushaltsbuch (ich bin ein sehr gewissenhafter Mensch) welches ich auch jahrelang führte……daran merke ich, dass sich die Zeit immer mehr auflöst

      Ja, ich glaube das stimmt! Zumindest erleben wir eine völlig neue „Form“, oder „Wesen“ von Zeit ..
      gute Nacht, gute Erholung im schlaf

      Gefällt mir

    • Hallo Michaela,

      „In den letzten Tagen bemerk ich mehr und mehr, dass der Verstand sich so verabschiedet, das macht schon mitunter Angst. “
      Willkommen im Club, ist schön nicht allein zu sein.

      LG Mirjam

      Gefällt mir

    • Hallo Michaela,

      Sorry, hab` Deinen Comment irgendwie überblättert.

      „aber mal ganz ehrlich, dass die Viecher die Schwingung nicht mehr ertragen, kann ich verstehen, ist auch für mich langsam an der Schmerzgrenze. In den letzten Tagen bemerk ich mehr und mehr, dass der Verstand sich so verabschiedet…………

      Ja, diese Tage kenne ich nur zu gut und da Gedanken ja nicht im Gehirn gespeichert werden, sondern außerhalb, teilweise wahrscheinlich auch im Erdmagnetfeld, frage ich mich ernsthaft, was passiert, wenn das Magnetfeld, kurz vor dem Verschwinden (Polsprung) ist.

      Dann dürften alle Köpfe leer sein, keine Erinnerung mehr vorhanden und Niemand wüsste mehr, wer er wirklich ist……sind das die drei dunklen Tage der Bibel, in denen nur noch der Glaube und Beten hilft, in denen man keinesfalls aus dem Haus gehen sollte???

      Wenn sich dann, das Feld in umgepolter Richtung, wieder aufbaut, kehren wohl auch langsam die Erinnerungen, wo auch immer, im Außen gespeichert, wieder zurück……die drei Tage, geistloser Zombies auf den Strassen…..stehen sie uns bald bevor???😀

      „ich hoffe, du bist nicht schwanger bei deinen Gelüsten“

      Wenn ich auf Sauerkraut, mit Erdbeermarmelade, Appetit gehabt hätte, wäre ganz bestimmt, am nächsten Tag beim Ultraschall gewesen….😀 ….aber so…..😀

      Liebe Grüße Joe

      Gefällt mir

  • Hallo Vera, Hallo Helmut@all,

    Wir haben hier doch kein Pflichtprogramm, also entschuldigen ist nun wirklich nicht nötig….dass die Mitwochs-Medi schon immer etwas Stiefmütterlichlich behandelt wurde, da hab`ich ja auch zu beigetragen…….aber so seltsam es auch erscheinen mag…..ob man nun tagtäglich arbeiten geht oder auch nicht……in der Woche – oder manche sagen auch, unter der Woche, herrscht immer eine gewisse Unruhe, die es am WE zumindest für mich, nicht gibt….

    Deshalb mag ich auch verkaufsoffene Wochenenden nicht…..und die Mitarbeiter, die arbeiten müssen, sicher erst recht nicht……….

    Es ging heute aber trotzdem ganz gut, weil ich mich schon 2 Tage zuvor, darauf eingestellt habe…….Einstimmung ab 17.45 Uhr……und kurz nach 18.05 Uhr, dann eingetaucht……..ich muss aber zwingend dazu sagen, dass meine Maßgabe heute, zwar auch ein Treffen und Nachschauen, wer da ist beeinhaltete, ich aber im Vorfeld wieder den Schutz, vor Angriffen, gegen Lichtwesen im Allgemeinen….aber auch 3 Adressen im Speziellen, im Sinn hatte…….

    ……und so war es am Anfang sehr dunkel….nach kurzer Zeit aber…..gab es ein Bild….eine kleine Gruppe, die ich körperlich aber nicht sehen konnte, sondern nur Arme und am Ende derer, die passenden Hände dazu, welche sich zusammengeschlossen und berührt haben und wie eine große Antenne fungierten…..beim Zählen, kam ich auf 12 Hände…..also mit mir, noch 5 weiter Personen???……

    ……..aus den Händen, gebündelte Energie (Strahl), aber diesmal verteilt und gerichtet, auf genau 3 Punkte in D…..sie kam aber nur ersichtlich, an 2 Punkten an, an dem dritten war nichts……ganze 2 min. Dauer, das Ganze, dann habe ich mich verabschiedet……und dann….keine Erinnerung mehr, aber 18.36 Uhr erst wieder da gewesen…..über 20 min…..nichts, ich weiß es nicht, aber bin nicht eingeschlafen…….

    ……den vier oder fünf……die mir kurzzeitig geholfen haben, diese gerichtete Energie zu senden, meinen lieben Dank…..ich hoffe, ich hatte vorher gefragt und nicht einfach genommen, denn das weiß ich auch nicht mehr und ich hoffe, das sie ihr Ziel auch erreicht hat………

    ……also nicht sehr aufregend diesmal…..2 min.“real“ empfundenes Bild von ca. 40 min….magere Ausbeute…..

    lg Joe

    Gefällt mir

  • Pingback: My Homepage

  • guten morgen @ all,
    hallo Michaela,
    In den letzten Tagen bemerk ich mehr und mehr, dass der Verstand sich so verabschiedet, das macht schon mitunter Angst. Außerdem hab ich mein Tagebuch seit ca einem halben Jahr (welches ich seit 1986 führte!!!) aufgehört zu schreiben, seh irgendwie keinen Sinn mehr drin. Dasselbe passierte mit dem Haushaltsbuch (ich bin ein sehr gewissenhafter Mensch) welches ich auch jahrelang führte……daran merke ich, dass sich die Zeit immer mehr auflöst. – Ja das können viele inzw. nur bestätigen. Ich habe 2,3 Wochen lang intensive innere Kämpfe gehabt, habe gedacht meinen Verstand zu verlieren, DOCH DANK
    EURER HILFE “ erstmal alle dunklen Geister Ver-trieben “ und unsere Wohnung, mich ,Jutta und Michelle FÜR JENE ZUM SPERRGEBIET ERKLÄRT und auch dank zwei ganz lieber Seelen hier um eine schutzvolle Lichthülle gebeten. Das habe ich mir auch für euch ALLE gewünscht mehr denn je in dieser Zeit.
    endlich “ lacht die Sonne wieder “ und die Vögelchen zwitchern um die Wette.

    a nice day für euch alle 🙂
    Lg Helmut

    Gefällt mir

    • Guten Morgen, Helmut,

      mich freut riesig,dass du wieder unter den „Lebenden“
      weilst. Das mit dem Schutz ist gut, es funktioniert.
      Lass dich drücken und lieben Gruß an Jutta.

      LG Christa.

      Gefällt mir

  • Hallo zusammen,

    heute gibt es den 3. Teil von Christiane Durer für alle Interessierten:

    22.3.
    Die fliegenden Giraffe III
    Was jeder tun kann, ohne konkrete Information aus dem
    Horoskop zu kennen, das ist das Leben unter den Aspekten
    zu durchforsten, wann Dinge richtig gut und sich nicht nur für
    den Moment sondern dauerhaft glückbringend für alle Beteiligten
    erwiesen.
    Dann kann man schauen, auf welche Weise das alles
    abgelaufen ist.
    Man kann davon ausgehen, dass ein bestimmtes Muster
    erkennbar wird.

    Es ist natürlich durchaus möglich, dass man 20 Jahre lang
    retrospektiv gar nichts dauerhaft erfreuliches findet. Dann
    hat man wohl 20 Jahre lang etwas anderes gelebt als das
    was man wirklich ist.
    Kein Grund zu Verzweifeln – man kann sofort damit anfangen,
    es anders zu machen.
    Man muss dann auch nicht herausfinden, warum und wieso
    und welche Leute alle sonst noch schuld waren …. anhalten
    kann man jederzeit.

    Einmal sagte ich einer langjährigen Klientin, die mich hauptsächlich
    wegen Healing-Sessions konsultiert hatte, wie ihre „Anweisung“ auf
    der „Schatzkarte“ lautete.
    Sie hat ein Horoskop, in dem angezeigt wird, dass ihre Umgebung
    sie dazu bringt unmittelbar reaktiv zu sein, was sie selber aber eigentlich
    nicht ist.
    Das Reaktiv-Spontane ist bei ihr die Konditionierung und damit
    das was sie nicht ist.

    Sie war so konditioniert, dass sie meinte, immer spontan und sofort
    reagieren zu müssen, und damit fühlte sie sich unter Druck. Sie löste
    den Druck, indem sie das tat, was die Konditionierung forderte und
    reagierte immer sofort auf alles, traf spontane Entscheidungen und übte
    dabei auch jede Menge Druck auf Andere aus. E-Mails beantwortete
    sie immer sofort. Sie rief immer sofort zurück, war ausschließlich
    nach Außen orientiert und erklärte sich selbst kopfmäßig, dass sie auf
    diese Weise effizient arbeitete.
    Dabei ging sie permanent über ihre Grenzen und sagte und schrieb
    oft Dinge, die Missverständnisse hervorriefen oder die Anderen sogar
    verärgerten .
    Sie setzte sich einfach immer durch.
    So etwas nennt man eine erfolgreiche Powerfrau.

    Dabei liegt ihr Geburtstag der Waage, vor allem aber ist ihr
    4. Haus im Krebs und die Anweisung liegt bei ihr in Haus 12.
    Da kann man nur Probleme kriegen wenn man als vermeintlicher
    Widder (tatkräftig und spontan-reaktiv) unterwegs ist.
    Doch in Wahrheit führte ihre Vorgehensweise zu tausenden von
    Missverständnissen – und sogar ihre Ehe ging kaputt.

    Irgendwann fiel ihr auf, dass sie oft nach ihren Aktionen – wenige
    Tage später, wenn sie ein, zwei Abende in entspannt allein verbracht
    hatte – viele Dinge völlig anders sah, als in der Situation, in der sie
    sofort und unmittelbar alles gemanagt und entschieden hatte.

    Sie stimmte mir zu und begann bewusst damit, nicht mehr spontan zu
    reagieren, sondern sich Zeit zu lassen, bis in ihr ein JA zu der Situation
    auftauchte und sie innerlich bereit war, sich mit einer Person oder einem
    Thema auseinander zu setzen.
    Das war meist schon ein bis zwei Tage später und da sie sich daran
    hielt, verbesserte sich in der Folge ihre Lage enorm.
    Vor allem wurde sie von einem Geschäftspartner, in den sie seit 2 Jahren
    verliebt ist, zum ersten Mal zum Essen eingeladen.

    ************************

    „Ja, aaaaber … man kann doch nicht einfach nicht zurückrufen.“
    Wieso denn nicht?
    Wenn nichts in Ihnen antwortet … .

    Es sieht nur auf den ersten Blick so aus, als sei das für die
    Umwelt eine Zumutung, aber wenn es wochenlang kein Inneres
    JA gibt, wenn man von einem Verehrer zum Essen eingeladen wird,
    dann ist er vielleicht einfach nicht der Richtige, auch wenn einem
    der Kopf erzählt, dass der Mann gut aussieht und sogar ein echter
    Promi ist.
    Herauszufinden was wirklich läuft ist sicher für beide Seiten sehr effizient.
    Dann kann der Verehrer sich nämlich nach einer Frau umschauen, für
    die er die Richtige ist. Und umgekehrt natürlich auch.

    Übrigens gibt es durchaus Menschen, die so gestrickt sind, dass
    sie am besten unmittelbar aus der Situation heraus Entscheidungen
    treffen. Es gibt zahlreiche Varianten. Und das Horoskop gibt uns sehr
    differenziert und detailliert Auskunft.

    Das funktioniert alles natürlich nur wenn man gelernt hat, bewusst
    sich und Andere wahrzunehmen.
    Wer unbewusst durchs Leben schlafwandelt und sich weigert,
    bewusst hinzuschauen, und zu unterscheiden, was sich in ihm
    abspielt kriegt seine innere Antworten gar nicht mit, weil er vermutlich
    mit seinem Kopf („Was ist das denn psychologisches“) beschäftigt ist
    oder nicht bereit ist, seine Wünsche und Vorstellungen aufzugeben.
    „Ich muss doch jetzt einen Job suchen, und ich nehme jeden an,
    Hauptsache ich verdiene endlich wieder Geld, ich muss schließlich
    meine Miete zahlen…..“

    Es ist wichtig, differenzieren zu können, in der Wahrnehmung seiner
    selbst, ob man etwas fühlt, glaubt, denkt, „weiß“, befürchtet, oder
    ob der Körper auf etwas reagiert. Dann kann man nämlich das, worauf
    es zu achten gilt, besser wahrnehmen und zuordnen.

    In meinen Kursen geht es auch um diese Themen…. und an dieser Stelle
    fällt mir eine Geschichte ein, die ich gerade gestern erlebt habe….

    Bisher habe ich dieses Jahr keine Kurse und auch keine Schamanischen
    Sessions angeboten, obwohl ich öfter danach gefragt wurde. Ich war
    schon lange auf der Suche nach neuen Räumen. Und der Raum, den ich
    bisher gemietet hatte, war aufgelöst worden und es war nichts ideales
    für mich zu finden.
    Ich telefonierte ein bißchen herum, doch es fand sich überhaupt
    nichts.
    Bei mir ist es so, dass ich warten muss, das die Dinge auf mich
    zukommen, und sie kommen immer … oft auf sehr außergewöhnliche
    Weise. Und die richtig guten Ereignisse in meinem Leben sind nur
    dann passiert, wenn ich gar nichts machte und überhaupt nicht aktiv
    wurde, auch dann nicht, wenn mir alles unter den Nägeln brannte.
    Und dann muss ich noch darauf achten, ob es JA oder NEIN
    in mir antwortet.

    Also wartete ich ab und war grundsätzlich offen für das Thema.
    Dann befreundete ich mich mit einer Ärztin, die mir hätte
    einen Raum zur Verfügung stellen können. Eigentlich hatte ich schon
    bei dem Gedanken daran eher ein NEIN, aber mein Kopf erzählte mir;
    dass es in der Nähe sei, dass ich dringend einen Raum brauchte,
    dass es doch gut sei und praktisch und …. das hörte ich alles und
    so fragte ich die Ärztin, ob eine Miete bei ihr grundsätzlich möglich
    sei. Sie bejahte und in mir entstand sofort ein riesiges NEIN.
    Also ließ ich die Angelegenheit innerlich fallen.
    Und hatte weiter keinen Raum zur Verfügung.
    Ich hatte damit kein grosses Problem. Mir tat es allerdings sehr um
    meine Klienten leid.

    Dann rief gestern eine Klientin an, weil ihr Mann furchtbar krank war.
    Ich schaute (hellsichtig) gleich nach, was da los war und was ihm
    helfen würde. Sofort sah ich einen bestimmten Heilpraktiker am
    Bodensee und da meine Klienten in der Nähe wohnen, erzählte ich
    der Frau von diesem Heilpraktiker, der einer Bekannten von mir
    schon einmal sehr geholfen hatte, ihre Borreliose loszuwerden.
    Mir fiel allerdings der Name des HPs nicht mehr ein.
    Ich versprach meiner Klientin, den Namen herauszufinden und
    schrieb meine Bekannte an, die ich übrigens seit einem Jahr nicht
    mehr gesprochen hatte.
    Diese rief mich zurück und erzähle mir als erstes, dass sie gerade eine
    riesige Praxis gemietet hatte, mit Seminarraum und allem Schnickschnack,
    ganz toll, „und“, so sagte sie weiter, „du kannst da jederzeit rein und
    deine Kurse halten, ich geb dir einen Schlüssel und du musst auch nichts
    dafür zahlen, schau mir einfach ins Horoskop oder gib mir eine Session.“

    Die Räume sind viel weiter weg als die Praxis der Ärztin, rein
    logistisch ist das überhaupt nicht idealer, sondern am anderen Ende
    der Stadt ….ich muss allerdings nur 8 U/Bahnstationen weiter fahren
    und … ich werde schon sehen, warum das so richtig ist.
    Die Antwort in mir war nämlich sofort ein großes JA.
    Ich überprüfte die Räume natürlich auch astrologisch —- sie sind
    1 A. Besser als der Raum bei der Ärztin.

    Das innere JA oder NEIN oder ABWARTEN (und damit schwangergehen)
    hat nichts mit Wünschen und Vorstellungen zu tun, nichts mit Logik, nichts
    mit irgendetwas Erklaerbarem.

    Es ist sehr sinnvoll, diese innere Instanz, die antwortet, erst einmal
    kennen zu lernen.
    Wie sich der innere Kompass zeigt ist bei jedem Menschen
    unterschiedlich.
    Jeder ist anders.

    Doch ohne dass man den inneren Kompass kennt und gelernt hat, ihm zu
    folgen, wird es nicht funktionieren.

    Man muss unterscheiden können, was ein inneres JA oder NEIN, oder
    ABWARTEN, und was ein konditionierter Wunsch oder eine Vorstellung
    ist.
    Und es hilfreich zu wissen, worauf man genau achten muss.

    Das erfordert Ehrlichkeit
    Und man sollte es richtig üben.
    Am besten anhand von Situationen, die wir selbst als unwichtig einstufen.
    Als gäbe es ein einziges Ereignis in unserem Leben, das unwichtig sein
    könnte.
    Wenn man gelernt hat, dem inneren Kompass zu vertrauen und vor allem
    zu folgen, wird das Leben tatsächlich ein bißchen wie im Märchen.

    Fortsetzung folgt..

    LG MIrjam

    Gefällt mir

    • Hallo, liebe Mirjam,
      Danke für die „fliegende Giraffe“
      Ganz wildes, 100% iges Dàccord!😉

      lg,

      Gefällt mir

    • Hallo Mirjam,

      vielen Dank fürs online stellen🙂

      Aber habe ich den 2. Teil verpasst?

      LG Ralf

      Gefällt mir

    • Hallo liebe Mirjam,

      vielen lieben Dank für die tolle Geschichte.
      Ich kenne beide Seiten und noch einen Dritte.
      Ich kenne das absolute Glück das „Richtige“ zu tun, einfach zu wissen, das ist es jetzt.
      Ich kenne das Gefühl am falschen Platz zur falschen Zeit zu sein, mich nicht für das zu öffnen was für mich bereitet ist – so geht es mir seit einiger Zeit…
      Ich kenne noch eine dritte Variante in der Zusammenarbeit mit einem Lehrer: Ich folge dem was ich wahrnehme, lausche, „verstehe falsch“ und weiß nicht was dann zu tun ist. Ist das wirklich die „richtige“ Stimme…
      Vielleicht muss hierfür immer ein klaren Bezug da sein, ein Ziel, ein Fokus….

      @ all: da habe ich mich gewundert, dass es auf den anderen Seiten so ruhig ist und hier tanzt der Bär🙂.
      Es ist für mich ziemlich überraschend, dass ich mich von so vielem in den letzten Tagen angesprochen fühle: von Helmuts Erleben – klasse, dass Du wieder die Sonne spürst.
      Vom Sauerkraut, dass mindestens zwei in den letzten Tagen gegessen haben – wie ich…
      von Büchern, die mich bewegen und und und.

      Ich danke Euch
      Lg

      Gefällt mir

      • Hallo Klang,

        „Ich kenne das Gefühl am falschen Platz zur falschen Zeit zu sein, mich nicht für das zu öffnen was für mich bereitet ist – so geht es mir seit einiger Zeit…“
        Na also dann weißt Du ja schon, daß das nicht der richtige Weg ist, Gratulation so hat es bei mir begonnen.
        Auf zur Suche nach dem richtigen Weg bzw. den Geschehenlassen.

        LG Mirjam

        Gefällt mir

  • Hallo Christa,

    das hatte ich beim Durchlesen wohl übersehen, dass Teil 2. bereits drin ist.

    Ich danke Dir für den Hinweis und wünsche Dir einen glücklichen Tag🙂

    LG Ralf

    Gefällt mir

  • Hallo zusammen,

    Teil 4 der fliegendes Giraffe habe ich unter Erfahrungsaustausch II eingefügt. Da gehört es eigentlich hin.

    LG Mirjam

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    Habe was bei David Icke gefunden. Wenn das stimmt, dann tut sich was in Syrien und USRAEL muß umdenken🙂

    A Russian military unit has arrived in Syria, according to Russian news reports, a development that a United Nations Security Council source told ABC News was „a bomb“ certain to have serious repercussions.

    Russia, one of President Bashar al-Assad’s strongest allies despite international condemnation of the government’s violent crackdown on the country’s uprising, has repeatedly blocked the United Nations Security Council’s attempts to halt the violence, accusing the U.S. and its allies of trying to start another war.‘

    LG Mirjam

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s