Lass die SONNE in dein Herz

sunset-473604_1280

Hey, liebe Mitinkarnierten und andere Gefangene des Systems, ich grüße euch, ist es nicht herrlich, wie prall und mit “vollen Händen”, die Sonne ihre Strahlen an uns verschenkt?!!

Ihr wisst ja, zumindest behaupte ich das, ich bin eine große Forscherseele und gerne probiere ich alles mögliche aus. Damit ich mir ne Meinung bilde , mit der ich auch was anfangen kann. Es sieht jetzt so aus, als sollte ich einmal mehr die Gelegenheit dafür kriegen, tätig zu forschen .. Zwinkerndes Smiley

image<-YEAH!

Guckst du hier:

Der Spruch, von “Licht und Liebe leben” ist ja weithin bekannt, aber ein Schnitzel wird derzeit lieber noch bevorzugt .. einige Leute wollten es unbedingt wissen und sind den “Lehren” von Jasmuheen gefolgt. Ihr wisst, die Australierin, die behauptet, seit Jahren von NICHTS anderem als Wasser und Licht zu leben.

Angeblich hat man sie schon einige Male dabei “ertappt”, wie sie gegessen hat. Keine Ahnung, ob das wirklich wahr ist, vielleicht ja, vielleicht nein, auf alle Fälle bin ich der Ansicht, daß NICHT JEDER dafür gebaut und fähig dazu ist. Ich weiß selbst, von so einigen, das sie einfach damit überfordert waren .. Nicht immer ist daß, was wir uns geistig einbilden und möchten, auch daß was unser Körper gewillt ist zuzulassen!

Das DEM aber so ist, daß es funktioniert, wurde mittlerweile von vielen Menschen weltweit BEWIESEN, die ebenfalls nur mehr von “Licht”, respektive Prananahrung und natürlich Wasser leben. Vielleicht ab und an etwas Obst/Gemüse, etc..

Aber all jene unter uns, denen Jasmuheen ihre Methode zu “Strange” war, hat sich eine “softere Möglichkeit” aufgetan. Die große Forscherseele in mir, hat sich spontan dazu entschlossen, hier mitzumachen ..

Allerdings schlagen ach, zwei Seelen in meiner Brust:

Die eine ist die Forscherseele, die andere ist die “FAULPELZ SEELE” – wie war das eben? WANN aufstehen? 4h –5h früh? Ich seh schon, welche Seele im Zieleinlauf ist ..

Nein! Nichts da, das reizt mich jetzt wirklich .. da fällt auch jede Faulheit von mir ab. Und ich bin mir sogar sicher, daß einige Leser vielleicht derselben Ansicht sein werden und womöglich begeistert “mitforschen” möchten ..

Habt ihr schon von SUNGAZING gehört?

Heiße Sache, Freunde  – im wahrsten Sinne des Wortes!

Falls noch nicht, dann habt ihr was versäumt ..

Einfacher geht Lichtnahrung nämlich gar nicht. Man stellt sich täglich barfuß – ganz wichtig, nach draußen auf die bloße Erde, oder im Winter vor ein Fenster und sieht abends, oder morgens direkt in die Sonne.

Mit 10 Sekunden Sonne schauen fängt man an, dann steigert man sich um weitere, tägliche 10 Sekunden und addiert diese laufend. Sollte die Sonne mal nicht scheinen (zu bewölkt, etc.) zählt man nichts hinzu, sondern bleibt bei der bisher “gestoppten Zeit”.

Ich höre die Proteste bis hierher nach Innsbruck .. WAS? IN die SONNE schauen? Da wird man doch BLIND!

dunkelheit<-Quelle:

Ach wo, die Sonne verursacht auch keinen Hautkrebs! Zwar passieren solche Dinge, die aber zum einen durch Unsachgemäße Handhabung und/oder maßlose Übertreibung verursacht wird. Ich meine, wer in die pralle Sonne schaut, der kann doch nicht ganz dicht sein … und wer ausgerechnet um die Mittagszeit und weiß Gott wieviel Stunden dahin brutzelt, dem ist auch NICHT wirklich zu helfen!

Übrigens: Die meisten Krebserkrankungen, die dem Sonnenbaden zugeschrieben werden, sind in Wirklichkeit den Haut-und Sonnenschutzmitteln zu “verdanken”!!

Außerdem sollten wir alle inzwischen wissen, das grade die Sonne nun ziemlich aggressiv und stark scheint, ein kluges Verhalten, auch beim Sonnenbad, sollte zur Grundhaltung gehören.

Kommen wir zum SUNGAZING zurück:

Ist man bei 15 Minuten angekommen, hat sich die Psyche voll beruhigt, man ist ruhiger und ausgeglichener. Nach 30 Minuten soll der Körper vollständig geheilt sein und nach 44 Minuten Dauergucken ist man angeblich erleuchtet und braucht keine oder nur noch ganz wenig Nahrung.

HEAVY? BAUERNFÄNGEREI?

sun<-Quelle:

Sieht eher NICHT so aus, Leute ..

Wer an der Geschichte zweifelt, dem möchte ich empfehlen, seht euch anschließend, die Anwenderbeiträge auf der Seite an, die von Leuten die das schon länger praktizieren sind- und deren Link ich hernach hinzufüge!

Diese Methodologie ist die Wiedergeburt einer Wissenschaft, die bei Priestern und Schamanen alter Kulturen weitverbreitet war. Sie war zu diesen Zeiten eine allgemein angewendete spirituelle Praxis. Heute ist es eine Vereinigung des antiken Wissens mit moderner wissenschaftlicher Praxis.

Es gibt dazu zwar ein käuflich erwerbbares Buch, aber jeder kann die Sungazing-Methode nach HRM – ein Kürzel des Mannes, der diese Methode entdeckt/wiederentdeckte  anwenden, indem er der Vorgehensweise folgt, wie sie auf der SUNGAZE Seite beschrieben wird – und wo ich so frei war, einige Teile zu übernehmen.

image<-Quelle:

Übrigens: Wie mir ein Freund mitgeteilt hat, ist diese Praxis seit alters her, auch eine Methode der Hochgrad Rosenkreuzer .. wie auch immer, liebe Freunde und Leser/innen, ich hoffe, die folgenden Informationen werden euch inspirieren und euch neugierig machen auf mehr. Wenn man sich dort durchliest, werden völlig phantastische Dinge plötzlich völlig normal und durchaus vorstellbar ..

Außerdem halte ich diese Methode/Lebenseinstellung für DAS optimale Transformationswerkzeug, nach dem ALLE im Grunde suchen. Keine komplizierten Therapien, keine Medikamente, KEIN GELD nur ein wenig Disziplin und Regelmäßigkeit, sowie die INNERE BEREITSCHAFT, sich zu verändern und/oder GESUND zu werden.

image<-Quelle:

SONNE, ICH KOMME …

Der Sungazing Prozess

0 – 3 Monate | 0 – 15 Minuten

Am ersten Tag, zu den sicheren Sungazing-Zeiten, blicken Sie  für maximal 10 Sekunden in die Sonne.

Am zweiten Tag addieren Sie 10 Sekunden und blicken für 20 Sekunden, in die auf- oder untergehende Sonne. Sie addieren 10 Sekunden an jedem folgenden Sonnentag. Am Ende von 10 Tagen kontinuierlichem Sungazing blicken Sie also für 100 Sekunden in die Sonne, oder besser: für 1 Minute und 40 Sekunden. Stehen Sie dabei nach Möglichkeit barfuß auf Sand oder nackter Erde. Sie dürfen mit Ihren Augen blinzeln und die Augen stillzuhalten oder besonders zu fokussieren ist nicht erforderlich. Bitte tragen Sie keine Brille oder Kontaktlinsen während des Sungazings.

Bei wolkigem Wetter praktizieren Sie dennoch das Sungazing und blicken dabei in die ungefähre Richtung der Sonne, aber addieren keine 10 Sekunden – dies tun Sie nur an Sonnentagen. Wenn Sie also am Vortag zum Beispiel mit 2:30 Minuten regulär Sungazing praktizieren konnten, nehmen Sie dieselbe Zeit bei Wolkenwetter solange, bis sich wieder an einem Folgetag die Sonne zeigt. Erst dann addieren Sie 10 Sekunden auf gesamt 2:40 Minuten.

Sie können leicht Ihren Fernseher mit der Sonne ersetzen. Die Strahlung eines Fernsehers ist viel höher als die der aufgehenden oder untergehenden Sonne. Wenn Sie in einen Fernseher aus geringem Abstand für längere Zeit blicken können, dann auch mit Leichtigkeit und vollkommen sicher in die Sonne zu den genannten sicheren Zeiten. Vertrauen sie darauf, dass das Sonnenlicht, das Sie mit Ihren Augen aufnehmen, große Vorteile mit sich bringt und Ihnen nicht schaden wird. Ein Lächeln hilft😉 So werden Sie schneller und früher bessere Resultate bekommen. Aber auch ohne den Glauben daran werden sich diese Ergebnisse zeigen, wenn Sie der Praxis gewissenhaft verfolgen, es wird nur eventuell etwas länger dauern. Sie müssen keine Ihrer täglichen Routinen oder Ihre Lebensweise verändern. Es gibt keine Restriktionen. Sie können Ihr Essen genießen, während Sie Sungazing praktizieren. Der Hunger wird vielleicht sogar von selbst verschwinden.

Überlegen Sie sich, ob Sie vom selben Platz und zur selben Zeit täglich praktizieren wollen. Dieser Routine zu folgen hat ihre Vorteile. Wenn Sie beten wollen, können Sie jegliches Gebet verwenden, dass Ihnen zusagt. Es wird kein spezielles empfohlen und es ist keine Notwendigkeit. Als Vorsichtsmaßnahme lassen Sie Ihre Augen von einem Arzt untersuchen, auch sollten Sie hin und wieder einen Check-Up machen lassen. Zusätzlich können Sie ein günstiges UV-Messgerät nutzen, um die UV- und Infrarotstrahlung im Auge zu behalten. Es ist nicht notwendig, einen teuren Photosensor anzuschaffen. Wenn Ihre Wangen heiß werden, stoppen Sie das Sungazing, folgen Sie der Vernunft.

Wenn Sie drei Monate erreicht haben, werden Sie für 15 Minuten kontinuierlich in die Sonne blicken. Wenn Sie in den Fernseher für 3 Stunden schauen können, dann sicherlich auch für diese kurze Zeit in die Sonne.

Was geschieht, wenn Sie 15 Minuten Sungazing erreichen?

Die Sonnenenergie oder die Sonnenstrahlen, die in das Auge gelangen, laden den Hypothalamus auf, der das Bindeglied zwischen den Retina des Auges und des Gehirns ist. Wenn das Gehirn diese zusätzliche Energie auf diesem Weg erhält, aktiviert es sich nach und nach zum „Brainuter“. Eines der Programme unseres Gehirns wird starten. Wir werden dies daran erkennen, dass wir weniger mentale Spannungen und Sorgen haben werden. Wir werden das Selbst-Bewusstsein entwickeln, den Herausforderungen des Lebens mit einer positiven Einstellung zu begegnen, statt einer negativen. Weiterhin werden wir frei von Ängsten und Furcht werden, bis unsere Psychose verschwunden sein wird, gleichermaßen wie alle Krankheiten des Geistes.

Dies ist die erste Phase dieser Methode und sie dauert rund drei Monate.

Menschen haben gute und schlechte Eigenschaften, was zwei Seiten der selben Medaille sind. In Abwesenheit von Sonnenlicht entwickeln wir schlechte Eigenschaften. Sobald die Energie des Sonnenlichts unser Gehirn erreicht, entwickeln wir gute Eigenschaften und ersetzen durch sie die vormals schlechten. Eventuell kann sogar die spirituelle Ignoranz verschwinden. Manchmal werden wir verwirrt durch das, was wir hören oder lesen. Sie bekommen gegensätzliche Informationen wie roter Wein ist gut für Sie, Alkohol ist schlecht für Sie.

Manche Lebensaufgaben sind herausfordernd und fordern gute Entscheidungen. Nach drei Monaten mit Sungazing entwickeln Sie eine klare Bewusstheit und werden die Antwort spirituell erkennen. Sie werden eine Ausgeglichenheit des Geistes besitzen, die Sie persönliche Antworten finden lässt – richtige Antworten.

Sie werden Kräfte entwickeln, die in Ihnen schlummern und auf Aktivierung warten. Schlechte Eigenschaften verschwinden, Wut, Gier, Eifersucht werden Sie verlassen. Sie werden ein liebevolles und liebeswertes Wesen. Jeder wird sie mögen. Sie können nichts mehr Falsches tun. Wenn Sie positiv und Angstbefreit sind, werden Sie niemandem schaden oder Schmerzen zufügen. Sie werden ein mitfühlender Mensch werden. Dies ist ein großer Beitrag zum Weltfrieden.

Ein solcher positiver Ansatz führt zu Lösungen von Problemen und Verschwendungen unserer Gesellschaft. Es wird keine Umweltverschmutzung mehr geben. Wir werden nichts mehr verschwenden. Nach 3,5 Monaten ändert sich alles.

Zusätzlich werden Depressionen verschwinden. Psychologen und Psychiater haben beobachtet, dass Traurigkeit mit einem Mangel an Sonnenlicht einhergeht. Mit der Praxis des Sungazings werden Sie Ihr ganzes Leben lang keine Depression erleben. Sie werden einen perfekt ausgeglichenen Geist erreichen. Die Angst vor dem Tod wird vergehen. Was alles auch geschehen wird, Sie werden fähig sein, es geschehen zu lassen. Sie werden keine Sorgen mehr spüren. Jeder hat auf irgend eine Weise ein mentales Ungleichgewicht, was das größte Problem der Menschheit ist – das durch den richtigen Gebrauch des Sonnenlichts behoben werden kann.

Der Sungazing Prozess

3 – 6 Monate | 15 – 30 Minuten

Als nächstes werden körperliche Beschwerden zu heilen beginnen. 70 bis 80% der Energie, die wir aus Nahrung gewinnen werden vom Gehirn verbraucht und dazu benutzt, Spannungen und Sorgen aufrecht zu erhalten. Mit einer geringeren mentalen Spannung benötigt das Gehirn weniger Energie als zuvor. Wenn du mit Sungazing fortfährst und deine Verspannungen geringer werden, wird auch der Hunger nach Nahrung zurückgehen.

Wenn du 30 Minuten lang kontinuierlich in die Sonne blickst, wirst du nach und nach von körperlichen Leiden befreit werden, da zu diesem Zeitpunkt alle Strahlen der Sonne das Gehirn durch die Augen erreicht haben werden. Das Gehirn reguliert den kolorierten Chi- oder Pranafluss passend zu den entsprechenden Organen und alle Organe werden reichlich mit dem notwendigen Farbprana versorgt. Unsere Organe sind abhängig von bestimmten Sonnen-Farb-Prana, die Nieren rot, das Herz gelb, die Leber grün, und so weiter. Die Farbe erreicht das Organ und versorgt jeglichen Defekt. Auf diese Weise funktionieren auch Farbtherapien wie Reiki und Pranaheilung, zu denen du bei Interesse viele Informationen finden wirst.

Dies ist der Prozess, wie du von physischem Leiden über eine Dauer von sechs Monaten befreit wirst. Nach 3-4 Monaten kannst du bereits von physischem Leiden befreit werden, wenn du Autosuggestionen benutzt, indem du die Heilung der betreffenden Zonen visualisierst, während du Sungazing praktizierst. Wissenschaftliche Methoden mithilfe von Farbtherapieräumen, Kristallen, farbigen Glasflaschen, natürlichen Steinen und Edelsteinen nutzen alle die Sonnenenergie, die darin enthalten ist. Du kannst dein Trinkwasser energetisieren und so die Heilung beschleunigen, indem du natürliche, farbige Steine in das Glas oder die Flasche gibst.

Die Farbtherapieräume, die sogenannten „Solarien“, befinden sich auf einer rotierenden Plattform, die auf den Sonnenstand eingestellt werden kann. In die einzelnen Kabinen sind unterschiedlich farbige Glasfenster eingebracht, in den sieben Farben der Sonnenstrahlen: Violett, Indigo, Blau (kaltes Spektrum), Grün (Neutrales Spektrum) und Gelb, Orange, Rot (Warmes Spektrum). Je nach diagnostizierter Erkrankung wird der Patient in diesen Kabinen für eine bestimmte Zeit der entsprechenden Farbe ausgesetzt, um die Heilung zu stimulieren. Gleichermaßen werden farbige Glasflaschen mit Trinkwasser für 8 Stunden in die Sonne gestellt. Dieses Wasser wird solarisiert und erhält so medizinische Qualitäten und wird benutzt, um verschiedenartige Leiden zu kurieren.

Photosynthese transformiert Sonnenenergie, in ein nutzbare Energieformat. Auf ähnliche Weise arbeiten Wärme produzierende Solarzellen, Solarkocher und Photovoltaik-Anlagen, mit deren Strom sogar Automobile betrieben werden. Photosynthese, und das ist unser Missverständnis, benötigt also nicht notwendigerweise Chlorophyll. Nur das Pflanzenreich benötigt das. Der menschliche Körper kann die Energie durch ein anderes Medium umsetzen.

Die Augen nehmen das komplette Farbspektrum der Sonne wahr, das durch das Gehirn die verschiedenen Teile des Körpers nach Bedarf versorgt. Als Ergebnis werden Sie von körperlichen Leiden befreit. Ein Zwischenmedium für den Energietransport, wie Pflanzen und Fleisch, werden nicht benötigt. Wenn Sie Sungazing betreiben, wird diese Energie nicht weiter in mentalen Verspannungen und körperlichen Leiden verbraucht; stattdessen wird sich das Energielevel im Körper erhöhen.

Sie werden nach sechs Monaten Ihr eigener Meister sein.

Der Sungazing Prozess

6 – 9 Monate | 30 – 44 Minuten

Innerhalb der ersten 6 Monate oder 30 Minuten werden Sie beginnen, die ursprüngliche Form von Mikronahrung zu sich zu nehmen: die Strahlung unserer Sonne.

Nach 7 1/2 Monaten oder 35 Minuten Sungazing werden Sie wahrnehmen, dass Ihr Hunger spürbar weniger wird. Das Verlangen Nahrung zu sich zu nehmen, verringert sich. Niemand braucht dann mehr als die Menge zu essen, die der Hunger signalisiert. Hunger entsteht aus dem Energiebedarf unseres Körpers, der eine Notwendigkeit unserer Existenz ist. Lebensmittel sind nicht notwendig, um den Körper funktionieren zu lassen, nur Energie ist es. Auf konventionelle Weise erhalten Sie indirekt die Sonnenenergie, wenn Sie Lebensmittel zu sich nehmen. Lebensmittel sind ein Nebenprodukt der Sonnenenergie. Wenn keine Sonne scheint, wächst kein Obst und kein Gemüse.

Wenn Sie die ursprüngliche Nahrungsquelle nutzen, wird der Hunger nach Lebensmitteln geringer werden und eventuell sogar ganz versiegen. Nach 8 Monaten oder 40 Minuten sollten Sie feststellen, dass der Hunger fast gänzlich verschwunden ist. Für einen trägen oder schwachen Praktizierenden mit wenig Vertrauen, kann dies auch erst nach neun Monaten oder 44 Minuten eintreten. Nach dieser Zeit wird Hunger vollständig aus Ihrem Leben verschwunden sein. Alle Mechanismen die mit Hunger verbunden sind, wie lusterzeugende Düfte, Verlangen nach Geschmack und Magenknurren werden Sie ebenso nicht mehr erleben. Auch wird Ihr Energielevel deutlich höher sein. Wenn Sie einmal diese Erfahrung gemacht haben, werden Sie den Eindruck gewinnen, dass Ihr Gehirn durch die Sonnenenergie sehr aktiv geworden ist. Wunderbar, Sie haben sich zu einer Solarzelle entwickelt!


Nach 9 Monaten | 44 Minuten

Nach neun Monaten, oder wenn Sie das 44-Minuten-Level erreicht haben, können Sie die Sungazing-Praxis beenden. Der Körper wird sich entladen, wenn Sie die Sungazing abschließen, und muss wieder aufgeladen werden. Daher müssen Sie dann beginnen 45 Minuten täglich, für die Dauer von sechs Tagen, barfuß auf nackter Erde oder Sand zu laufen. Einfaches, entspanntes Gehen. Es besteht keine Notwendigkeit auf eine besondere Weise zu gehen, zu joggen oder zu rennen. Sie können dies zu jeder Tageszeit praktizieren, es ist aber von Vorteil, dies auf warmer Erde oder Sand zu tun, während die Sonne auf Ihre Haut scheint. Wenn Sie barfuß laufen, wird eine wichtige Drüse im Zentrum Ihres Gehirns aktiviert, die Zirbeldrüse oder auch das „Dritte Auge“. Der große Zeh an Ihren Füßen repräsentiert diese Drüse.

Vor 25 Jahren wurde diese Drüse noch als nutzlos bezeichnet. Heutzutage ist sie sehr bedeutend geworden und mehr als 18.000 Forschungsergebnisse wurden über sie publiziert. Sie war seit alters her als Sitz der Seele bekannt. Die Zirbeldrüse hat optische Nervenenden. Die anderen vier Zehen repräsentieren ebenfalls Drüsen – Hypophyse, Hypothalamus, Thalamus und die Amygdala. Die Amygdala ist in den letzten Jahren das Objekt intensiver medizinischer Forschungen geworden. Sie ist ein Nukleus der Sonne oder kosmischen Energie und spielt eine wichtige Rolle in der Photosynthese des Sonnenlichts, welches unser Gehirn durch das Auge erreicht. Wenn Sie barfuß laufen, stimuliert Ihr Körpergewicht alle diese fünf Drüsen durch die Reflexzonen an Ihren Zehen.

Dies wird verstärkt durch die Energie der Erde und des Sonnenpranas, das auf Ihren Kopf und Kronenchakra strahlt. Die Chakren befinden sich nicht in der Wirbelsäule, wie allgemein angenommen, sondern im Gehirn. Sie alle kreieren ein magnetisches Feld, und der Körper und das Gehirn laden sich durch Sonnenprana auf. Entspannen Sie sich. Wenn Sie 45 Minuten täglich für die Dauer von sechs Monaten barfuß gehen, wird der Hunger nicht zurück kehren. Nach einem Jahr täglicher Aufladung, wenn Sie mit Ihrem Fortschritt zufrieden sind, können Sie auch das Barfuß laufen einstellen. Einige Minuten Sonnenstrahlung, die auf Sie fällt, alle drei bis vier Tage, werden von da an ausreichend sein.

Falls Sie aber Ihr Immunsystem stärken wollen, dann laufen Sie weiter barfuß. Auch wenn Sie Ihr Gedächtnis und Ihre Intelligenz verbessern wollen, praktizieren Sie weiter das Barfuß gehen.

Sobald Sie die Aufnahme von Lebensmitteln beenden, werden die verschiedenen Körperzonen und internen Organe gereinigt und entgiftet. Sie können dann andere Aufgaben als die Nahrungsverwertung übernehmen. Die internen Organe beherbergen unterschiedliche spirituelle Mechanismen, um zum Beispiel das Manifestieren an verschiedenen Orten und Levitation zu erreichen. Wenn Sie die Wärme der Sonne weiter an Ihren Fußsohlen steigern, wird das Gehirn immer mehr aktiv werden, was in einer verstärkten Aktivität der Zirbeldrüse resultieren wird.

Die Zirbeldrüse besitzt einige psychische und Navigationsfunktionen. Navigation bedeutet, dass Sie fliegen können wie ein Vogel. Sie können psychische Fähigkeiten entwickeln, wie Telepathie, Hellsehen und das simultane Manifestieren Ihres Körpers an verschiedenen Orten. Alle Drüsen haben eine Vielzahl von Funktionen und können optimal funktionieren, wenn sie mit Sonnenenergie versorgt werden. Wenn Sie Glück haben und Ihr Gehirn optimal mit Energie versorgen, werden Sie sicherlich Erleuchtung erlangen. Sie können die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft lesen. Fast alle Probleme können damit gelöst werden.

In der menschlichen Geschichte sind viele Menschen bekannt, die ohne Nahrungsmittel lebten. Das Imperial Medical College in London hat bereits 1922 festgestellt, dass Sonnenstrahlung die ideale Nahrung für Menschen ist. Dennoch hat niemand erwähnt oder herausgefunden, was die Technik der Nahrungslosen ist.

Zum Beispiel hat Paramahansa Yogananda in „Autobiografie eines Yogi“ zahlreiche Heilige und Mystiker befragt, um das Geheimnis um die Nahrungslosigkeit zu lüften. Die häufige Antwort war, dass die Sonnenenergie durch eine geheime Tür in den Körper gelangt und die Medulla Oblongata im Gehirn erreicht. Mehr gaben sie nicht preis. Das Wissen darum war dem allgemeinen Volk zu dieser Zeit nicht zugänglich.

—————————————————————————————————-

Es gibt noch viele interessante Informationen rund ums SUNGAZEN. Etwa einige Anwender Erfahrungsberichte: http://sungazing.de/anwenderberichte.html

Bericht über die Forscherseele HRM, Hira Ratan Manek, die SUNGAZING wiederentdeckt hat: http://sungazing.de/hira-ratan-manek.html

Die Website: http://sungazing.de/

58 Kommentare

  • Hi Steven,
    einfacher geht’s nicht😉 – das fühlt sich gut an, es auszuprobieren.
    Teilweise mache ich das schon morgens, während die aufgehende Sonne über das Wasser scheint. Nehme also Licht- und Wasserenergie auf. Ab jetzt barfuß möglichst draußen.
    Danke für die wertvolle Drüsenkunde in diesem Artikel. Dankbarkeit ist auch wieder heute mein Motto in der Meditation. Für die großen und kleinen Dinge an Mutter Erde und Kosmos, Sonne. Es erhöht die Schwingung, harmonisiert das Herzchakra und der Fokus auf Dinge des Lebens für die man dankbar sein kann, ist wieder mal tonisiert.
    Liebe Grüße Petra

    Gefällt mir

  • Hallo Steven,hallo alle zusammen,das ist sehr interessant!Es ist auch so damit die Menschen von der Sonne abgelenkt werden gibt es so viele Sorten von Brillen zu kaufen und nicht billig.Die schönste Zeit ist eben der Sonnenaufgang,und ist soooo bezaubernd:) ,nur müßte man halt früh aufstehen:)In Solarien übrigens wurden seit geraumer Zeit schwächere Lampen montiert eben die viel weniger Lichtahrung dem Körper im Winter geben habe ich aus den Foren erfahren.
    LG
    Galina.

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    es ist erstaunlich, was du so alles für uns findest.
    In Zukunft also nicht nur Sonne ins Herz atmen, sondern
    auch morgens und abends mit den Augen trinken und und
    barfuss genießen.
    Sonnenenergie, das Leben, die Lebendigkeit.

    LG Christa

    Gefällt mir

  • Hi Hi Hi ,

    die letzten 6 Tage waren und sind eine einzige Licht-Energie -Bombe gewesen, herrlich, herrlich. – Wir sitzen auf der Terasse, ich oben ohne, die Sonne scheint ihr Lächeln uns zu und ein feiner Wind weht genüßlich um uns herum. Was für ein toller tag.
    Ja der Artikel spricht uns mal wieder alle an. und wie Christa sagt “ Sonne ins Herz atmen, sondern
    auch morgens und abends mit den Augen trinken und und
    barfuss genießen.
    Sonnenenergie, das Leben, die Lebendigkeit.
    Ich glaube das oder ähnliches wird schon bald täglich unser Leben vitalisieren🙂
    Leider heute keine Medi, unsere große Tochter Bonnie,25, kommt vorbei.

    PS: @ Stefan,
    ich fang mal an damit und schicke dir nachher mal Bilder wo wir leben und wohnen.
    Würde mich freuen wenn ihr alle “ mitmacht „, warum? – Damit wir alle nicht nur visuell per PC verbunden sind , sondern auch “ erfahren möchten “ wo ihr alle Lebt und wohnt.
    Ein kleines Bild vor Augen, Impressionen eurer Umgebung,wäre doch schön oder?
    bis denne, Helmut

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    interessant, könnte funktionieren.
    Einzig die Erleuchtungsversprechen mag ich nicht, das klingt so nach Wurst am Haken, der man nachläuft.
    Durch meine morgentlichen Spaziergänge mit Sophia, praktiziere ich das ja schon teilweise. Mal sehen wie das mit der Konsequenz oder Ausdauer so ist, nicht unbedingt meine Stärke🙂

    LG MIrjam

    Gefällt mir

    • Hallo Mirjam,

      interessant, könnte funktionieren.

      Da bin ich sicher! Zur Zeit sind das ja eh Menschenfreundliche Zeiten,
      so gegen 7 h geht die Sonne auf und gegen 19.30 herum geht sie unter ..
      das geht ja ..
      Barfuß im Sand – kann schon nicht mehr jeder vor der Haustüre haben.
      Aber ich habe Glück, keine 200 Meter von mir ist n Park ..😉
      mal sehen, nicht?

      Gefällt mir

      • Hallo Stefan,

        also ich find es super, wenn Du den Vortester machst🙂
        Danke für alle Deine Anregungen, Tips, das ist alles so positiv, gibt uns die Möglichkeit der Handlung. Aktion ist immer besser als Reaktion.

        LG Mirjam

        Gefällt mir

  • Und ich habe die Felder hier in der Nähe.
    Jetzt heißt es nur noch aufstehen und hingehen.
    Das erste Mal ist das Schwierigste.

    LG Christa

    Gefällt mir

  • Auf Youtube gibt es ein Beitrag—Die Sonne ist nicht heiß-Schulwissen täuscht?—schon ein drittes mal angeschaut,auch spannende Sache
    LG
    Galina.

    Gefällt mir

  • Ich schaue auf ein grünes Berg aus dem Fenster,dort versammelt sich die „Brüderschaft der weisen Engel“,sie singen und tanzen auf der grossen Wiese Paneurythmie Donnerstags um 6.30 und Samstags um 8.00.Darüberhinaus ab August findet in Rila-Gebirge ca.3 Wochen dieser Tanz und Gesangsritual stadt,Die Menschen kommen aus der ganzen Welt und beten für die Menschheit.Die Lieder gibt es auch auf Deutsch.Ein bulgarischer Kollege aus unserer Schule macht das seit mindestens 15 Jahren,und seit ca.2 Jahren in Deutschland.Den Kult gibt es seit 1929 in Bulgarien,wurde heimlich unter Verbot in den Wäldern ausgeführt.Hier ist der Link:
    http://www.youtube.com/watch?v=paLYAXIItw&feature=related
    Die Ankömlinge in den Bergen werden betreut,es gibt Zelte,heisses Wasser,warme Suppe,Brot mit Bulgarischen Spezialitäten.Also die dort mal gewesen sind fühlen sich ganz anderes danach,und sind begeistert von dem wie wenig wir eigentlich brauchen zum überleben:)-selber hatte ich noch keine Gelegenheit.Die Inhalte der Lieder sind voll Lebensenergie,rein und frühlich.:)
    lG
    Galina

    Gefällt mir

    • Danke, Galina!

      Also die dort mal gewesen sind fühlen sich ganz anderes danach,und sind begeistert von dem wie wenig wir eigentlich brauchen zum überleben:)-selber hatte ich noch keine Gelegenheit.Die Inhalte der Lieder sind voll Lebensenergie,rein und frühlich.:)

      DAS bezweifle ich nicht im geringsten! Und wie „passend“, unter Verbot in den Wäldern ..
      ALLES was Menschen Selbstermächtigung gab, wurde unterdrückt – immer schon, aber heute sind wir einfach zu viele,
      zu bewusst und nicht mehr lange, dann ist das alles nur mehr ein böser Traum, in der Erinnerung.
      Die „Dinge“ beginnen besser zu werden ..😉

      lg,

      Gefällt mir

    • Hallo Lina,
      Du sagst, daß es uns begeistert und erstaunt, wie wenig wir zum Überleben brauchen. Vielleicht fängt das Leben dann eigentlich erst an, wenn wir nicht mehr ans Brauchen denken? Oder ist das Hardcore-Esoterik, die sich in der Realität nicht umsetzen läßt? Ich glaube, wir müssen ganz schön viel loslassen, um selbst zu finden.
      Liebe Grüße.

      Gefällt mir

      • Hallo RL,es ist auch unterschiedliche Realität die wir selber kreieren,wenn viele Menschen auf dem Berg zählten,sich nur aus der Wasserflasche waschen und s.w. bekommen sie anderen Werte zu schätzen und vieles was Citylight so anbietet (Bars,Kinos)verliert an Wert.Erlich gesagt ich hatte schon seit langer Zeit immer wieder eine Vision das ich irgendwie durch die Welt gehe,ob das Jakobsweg ist oder ein anderer Weg,Rucksak,wärme und schlaffen unterm freien Himmel.Hab mich in Panama lange erkundigt,dort gibt es wohl so das manche schlaffen auf der Hängematte unterm freien Himmel!!!Herlich!!! Wolte dort auswandern,hmmm aber nun,man wird ja hier aufgehalten erstmal und es macht ja auch riesen Spaß mit dem Job deshalb wird erstmal ein anderes Leben durchgeführt und zwar mit Laptop und Handy eben.
        Liebe Grüsse.

        Gefällt mir

        • Hi Galina,

          aber nun,man wird ja hier aufgehalten erstmal und es macht ja auch riesen Spaß mit dem Job deshalb wird erstmal ein anderes Leben durchgeführt und zwar mit Laptop und Handy eben.

          So toll sich das anhört, nur rumliegen, faulenzen, nichts tun –
          das ist nur einige Male toll, ich glaube, du bist auch der Mensch
          der etwas tun will, der sich gerne beschäftigt und seine Fähigkeiten leben will!
          Mir wärs furchtbar langweilig, nur zu faulenzen ..
          Ich bin schon oft gerne faul, dafür gibts „Zeugen“😕
          aber ich liebe es auch, an meinen Texten zu arbeiten, etc..

          lg,

          Gefällt mir

      • Jo, da muß ich Stefan zustimmen,
        Faulenzen ist auf Dauer langweilig. ich habe mal nachgedacht, wo ich faulenze, da habe ich keine einzige freie Minute gefunden bei mir, da ich immer irgend etwas mit einem bestimmten Ziel mache.

        Was jedoch schön wäre, das wäre wenn ich stets tun und lassen könnte, was ich will, weil ich mich nicht um die Erwirtschaftung meines Lebensunterhaltes kümmern muß. Das wär wirklich super.

        Gefällt mir

        • Hi, RL!

          Was jedoch schön wäre, das wäre wenn ich stets tun und lassen könnte, was ich will, weil ich mich nicht um die Erwirtschaftung meines Lebensunterhaltes kümmern muß. Das wär wirklich super.

          Vielleicht wäre es angebracht, wenn du dir Gedanken darüber machst, wie die Erwirtschaftung deines Lebensunterhaltes, in
          Zusammenhang mit deinen persönlichen Interessen möglich wäre? Hey, ALLE unsere Wünsche und Gedanken manifestieren sich
          immer schneller, wenn nicht jetzt, wann dann? Wer weiß, vielleicht gäbe es Möglichkeiten ..

          Gefällt mir

      • Lieber Stefan,
        Du hast absolut Recht. Die notwendigen Grundlagen habe ich bereits gelegt, von dieser Seite aus bin ich sogar bereit. Noch muß ich an mir arbeiten. Wenn ich mit dem Herz fühle, was ich mit dem Kopf verstanden habe, dann bin ich bereit.

        Danke Dir, liebe Grüße,
        Werner

        Gefällt mir

        • Hi, Werner!

          Du hast absolut Recht. Die notwendigen Grundlagen habe ich bereits gelegt, von dieser Seite aus bin ich sogar bereit. Noch muß ich an mir arbeiten. Wenn ich mit dem Herz fühle, was ich mit dem Kopf verstanden habe, dann bin ich bereit.

          Erst mal freue ich mich, daß du bereit bist mit deinem richtigen Namen zu agieren!
          Sicher, er könnte falsch sein, kann ich ja nicht prüfen – aber das glaube ich nicht!
          Mal ganz abgesehen davon, daß ich nicht prüfen möchte .. daß ist übrigens für mich,
          der allerschlimmste Job, den ich mir vorstellen kann – „BULLE“ sein!
          Als Polizist musst du ja von Berufs wegen, im Leben aller möglichen Leute herumschnüffeln,
          die weder dir, noch sonstjemand wirklich was getan haben! Generalverdacht .. ätzend!!

          Sorry, bin abgeschweift ..😳
          Yo Mann, außerdem isses mir auch lieber, Werner zu schreiben als RL. Hab mich nämlich schon mal gefragt,
          ob dein Bruder vielleicht Superman ist ..😈
          Naja, Jor- El, Kal-El, wer weiß, wieso nicht ein RL?💡

          Okay, etwas Ernst: Du machst das Goldrichtig! Schnelligkeit führt nicht immer zum Ziel, sondern oft weit drüber hinaus ..
          Mir gefiel besonders dein – Wenn ich mit dem Herz fühle, was ich mit dem Kopf verstanden habe, dann bin ich bereit“ – Satz!!
          Das ist wirklich sehr selten der Fall … und ich glaube, du musst NICHT „an dir arbeiten“,
          du musst überhaupt nichts tun! Müssen ist totales Old School ..😛
          Folge einfach deinem Herz – und alles is gebongt ..

          lg,

          Gefällt mir

      • Servus Stefan,
        der RL hat dich aufgeregt oder?🙂 Werner ist tatsächlich real.
        Leider fummeln die Datenkraken immer intelligenter im Netz herum und speichern und analysieren, was das Zeug hergibt. Denen will ich die Arbeit etwas erschweren, über mich ein Profil zu erstellen, mehr steckt nicht dahinter.
        Viele Grüße.

        Gefällt mir

  • Und wer Angst hat vor Blindheit. Ich habe letztes Jahr die partielle Sonnenfinsternis direkt angeschaut. Was cool war, Du hast zuerst nur ein grelles Leuchten und mit der Zeit erkennst Du den Sonnen Ball und siehst wie der Mond sich vor die Sonne schiebt.
    Das waren insgesamt so ca 2 Minuten die ich rein geschaut habe und ich sehe noch wie Ihr seht.

    Als Kind habe ich das oft gemacht in die Sonne schauen, schon allein weil alle immer gesagt haben, das darfst DU nicht, davon wirst DU blind.

    Es ist immer kurz danach schwierig etwas zu sehen, denn auf einmal ist alles „dunkel“ und ein weißer Fleck ist auf der Linse dort wo vorher die Sonne war, das vergeht aber schnell.

    Sonnen schauen macht Spaß, ich werde es auch wieder betreiben.🙂

    Gefällt mir

    • Hallo Never2Much,
      schön, wie Du uns motivierst. Vielleicht sollten wir hinzufügen, daß das langsame Herantasten an das In-Die-Sonne sehen, was im Artikel beschrieben steht bestimmt sehr wichtig ist. Und das eigene Gefühl ist auch sehr wichtig. Wenn man das Gefühl hat, es reicht, dann aufhören. Nix übertreiben und nix erzwingen, sonst kehrt sich der positive Effekt in das Gegenteil um.

      Mir fällt gerade ein, daß auch die Umgebung wo man Sun-Watching betreibt wichtig sein könnte. Sogar Eskimos werden im Schnee Schneeblind und das sind doch wirklich harte Naturburschen, nicht wahr?

      Also immer mit viel Gefühl und Liebe an die Sache herangehen.
      Und ::: den lieben Gott nicht vergessen.
      Der beste Schutz gegen jede Verletzung ist die bedingungslose Liebe zu Gott.
      Wenn man die übt und fühlt, muß man nicht mal um Schutz bitten bzw. beten.
      Diesen Schutz bekommt man dann automatisch und bedingungslos geschenkt.

      Liebe Grüße,
      Werner

      Gefällt mir

      • Wenn Du fast ein halbes Jahr ohne Sonne auskommen müsstest, was glaubst Du wie Du „Straßenblind“ wärst, wenn Du nach einem halben Jahr Dunkelheit endlich wieder die Sonne siehst, wer da nicht Schnee, oder Straßenblind wird, der ist ein Robotter.

        „Sogar Eskimos werden im Schnee Schneeblind und das sind doch wirklich harte Naturburschen, nicht wahr?“

        Lasst Euch nicht verrückt machen, alles was sie uns erzählen sollte man überprüfen, wie wäre es denn dann einfach mit in die Sonne gucken?

        Kostet nichts.

        und meiner Meinung nach sind all die einfachen Dinge immer die gewesen, die funktioniert haben, bei allen anderen „komplizierten“ Dinge wurde bis jetzt immer nur Geld verdient.

        Deshalb Chemtrails?!…?

        Gefällt mir

    • Natürlich, entschuldige, ich setze das hier im Blog voraus, denn hier sind alle erwach-sen. Langsam hingehen und jede Sekunde genießen.
      Ich wollte ja nur damit ausdrücken auch wenn jemand Angst davor hat, weil wir es schließlich von kleinauf gelernt haben, 10 Sekunden werden absolut nicht schaden, vor allem wenn man in die Abend oder Morgensonne sieht, ich schaue oft in die Mittagssonne, nur seid den Streifen am Himmel ist sie sogar für mich zu grell, es sei denn ich zwinge mich dazu, dann aber tränen die Augen und das ist für meinen Geschmack zuviel.
      Die 10 Sekunden Schritte, sind eine gute herangehensweise und wenn es für einen zuviel ist, dann bleiben lassen.

      Gefällt mir

  • …..da bekommen die Chemtrails, die ja grundsätzlich ( zumindest hier in Hannover) gegen Sonnenaufgang- und Sonnenuntergangsrichtung versprüht werden , um die Sonne zu verdecken, wieder mal ne neue Bedeutung…. das macht das Sun-gazing sehr schwierig…auch an sonnigen Tagen, so wie heute, wurde dann wieder gegen Abend der Sonnenuntergang zugesprüht….. Nun ja, da heißt es, am Ball zu bleiben.
    Lieben Gruß, Betti

    Gefällt mir

    • Frank der Freie

      Hallo und Guten Abend all Euch miteinander,
      vielen herzlichen Dank für diesen wunderbaren Informationsfluß von dir lieber Steven,
      und auch euch allen herzlichen Dank für die Bestätigungen die ich auch wahrnehme.
      Ich mußte es gleich nach dem lesen ES ausprobieren, nackte Füße auf meine frisch grünende Erde und die Brille vom Kopf und BLICK zu meiner Sonne beim Untergang.
      GENIAL!!! Nur haben die wirklich von ca. 17.00 Uhr(nach neuer Zeitrechnung) alles dazu begetragen, das meine Sonne nicht mehr wahrhaftig wie sie ist zu sehen wahr.
      „WAHNSINN“
      Ich hatte mehr als 10 Sekunden verhart, es war unbeschreiblich und hatte bestimmt noch danach ca. 10 Minuten immer einen rosanen Kreis im Blick.
      Das ziehe ich jetzt durch, weils einfach nur wunder Schön ist.

      Namaste`

      Frank der Freie.

      Gefällt mir

  • Hallo Betti,ich glaube ZeoBent ist ganz gut dagegen
    LG
    Galina.

    Gefällt mir

  • BOOOM!!! Und wiedermal ein riesen Puzzle eingesetzt!

    Chemtreils… ist schon allen klar nä?

    Alle alten Kulturen und Religionen basieren auf der Sonnenreligion oder wie man das nennt…

    Reptos: Ist klar, wenn man sich von Gott und seine durch die Sonne ausstrahlende Energie abwendet dann muss man sich halt ne andere Energiequelle suchen.

    Hab mal in einer Doku über Mayas gesehen: Man hat von dennen Sachen in diesen Wasserhöhlen gefunden, an Stellen zu dennen man nur mit einem Tauchanzug hinkommt… und die Höhlen waren nachweislich schon immer unter Wasser. Ich sage das jetzt in bezug auf das Video hier wo er erzählt das er mall aufgehört hat zu atmen😉

    Ou mann… das wird schwer mit nem 3er Schichtsystem und vorallem im Winter mit der Barfuss Geschichte:-/

    Ach ja, danke Steven🙂

    Gefällt mir

  • Habe es gerade gelesen. Könnte den Sonnenaufgang noch schaffen, aber die Arbeit ruft auch. Die Informationen sind der Hammer! Schon seit langem mache ich Sonnenspaziergänge, die mir sehr gut tun. Man denke nur an die Tuberkulosepatienten, die sich auch nur in die Sonne gelegt haben. Bin schon lange ein Fan der Biophotonen, aber das setzt noch eins drauf. Mir kommen tausend Zusammenhänge in den Kopf. Das ist mal echtes Geheimwissen. Bitte Erfahrungen austauschen. Versuche mich auch daran zu beteiligen.

    Gefällt mir

  • Hallo Steven,

    ja, ja, ja die Informationen sind der Hammer. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass ist es wonach ich schon lange gesucht habe.

    Einar schreibt, …“ Bin schon lange ein Fan der Biophotonen,….“

    Das kann ich für mich auch ganz dick unterstreichen. Ich mache mir schon seit Jahren jeden Sommer 2 Liter besonnte Sole. Aber wie gesagt, SUNGAZING, das setzt noch eins drauf.

    Stefan, vielen, vielen Dank für diese Information. Ich bin auf jeden fall dabei und ziehe das durch.

    Ich wünsche Dir Stefan und Allen hier einen schönen Tag.

    LG

    Gefällt mir

  • Guten Morgen🙂

    Gestern habe ich gelesen, dass in Berlin verstärkt Atemprobleme
    auftauchen, die mit Chemtrails in Verbindung stehen sollen.
    Auch hier bei der Sonne spielen die Chems eine Rolle.
    Mir kam dazu, dass wir nicht nur von der Sonne abgeschnitten werden,
    sondern dass auch der Atem beeinträchtigt wird.
    Wie war das noch einmal? SIE wollten die Menschen auch vom
    Atem abschneiden, aber das ging nicht, beeinträchtigen geht aber
    doch.
    Auch bei den Chems kommt zum Tragen, mehrere Fliegen mit einer Klappe.

    LG Christa

    Gefällt mir

  • Sonne-JA!
    Auf die hier beschriebene Art und Weise- NEIN!

    Nach meiner Ansicht werden hier viele Wahrheiten über das Sonnenlicht vermischt um die Aussage zu treffen: Wenn ihr ins Sonnenlicht schaut, werdet ihr geheilt, wissend und erleuchtet !!!
    Wissen muss erarbeitet werden, verstanden und ins Leben integriert werden, genau wie Liebe.
    Soweit ich weiß, wird die Sonne, das Licht auch über die Haut / die Zellen aufgenommen. Für mich besteht kein Anlass, minutenlang in die Sonne zu SEHEN. Der 10 sec. Versuch heute morgen – man soll ja nichts ablehnen, ohne es zu prüfen – war für mich nicht besonders überzeugend, reine Gefühlssache!
    Bestenfalls ist es schade um die Zeit, schlimmer wären Augenschäden, die natürlich vorbeugender Weise verneint werden.
    @Stefan
    „Außerdem halte ich diese Methode/Lebenseinstellung für DAS optimale Transformationswerkzeug, nach dem ALLE im Grunde suchen.“
    Tut mir Leid, aber ich fühle mich hier nicht als fündig geworden.
    Und Stefan, da mache ich mir auch keine allzugroßen Sorgen über andere, da gab es doch noch die “ Faulpelz Seele“…. 😉
    LG

    Gefällt mir

    • Liebe Monika,
      Du hast was ganz Richtiges erkannt glaube ich. Heilung ist Arbeit an sich selbst. Ich bin überzeugt davon, daß nachhaltige Heilung dann eintritt, wenn man an der Heilung seiner Seele arbeitet. Und das wird einem nicht geschenkt, wenn man jeden Tag fleißig in die Sonne schaut und sonst nichts tut.

      In dem Artikel sind natürlich sehr korrekt einige wichtige Infos versteckt:
      a) Essen nur so lange, so lange Hunger vorhanden ist
      b) barfuß laufen ist Körperreflexzonen-Massage und sehr gesund
      c) Sonnenlicht, wichtig für die Psyche und die Organe: Stichwort Vitamin D3
      d) Farbtherapie spricht verschiedene Funktionen an.

      Es wird also Sonnenlicht mit wichtigen mentalen Vorstellungen und einigen sehr nützlichen Verhaltensweisen vermischt. Wenn man das so durchzieht, werden sich auf alle Fälle viele positive Effekte ergeben.

      Natürlich verstehe ich Deine vorsichtigen Bemerkungen zum In-Die-Sonne-Sehen. Ich denke, ohne die richtige seelische Einstellung und Übung kann das sehr schnell schädlich werden. Wichtig: alle Linsen vor dem Auge entfernen.

      Was ich allerdings auch immer mehr vermute: in diesem Universum gibt es nichts, was uns schaden kann, wenn wir die richtige Weltanschauung haben. Aber – genau daran haben wir doch alle zu arbeiten, sonst wären wir wohl nicht hier.

      Mit der Zirbeldrüse gibt es meiner Meinung nach eine Fehlinformation im Artikel, zumindes teilweise. Richtig ist, die Zirbeldrüse ist lichtempfindlich. Die Zirbeldrüse produziert nämlich Melatonin, das Schlaf-Hormon. Das wir allerdings nur dann optimal und ausreichend gebildet, wenn kein Licht auf die Augen fällt, wenn es stockdunkel ist.

      Gewundert hat mich die Behauptung, daß die Chakren im Kopf sein sollen. Ich kann das nicht gegenchecken, aber ich glaube das eher nicht. Das klingt fast so, als ob alle anderen Quellen Blödsinn verzapft hätten. Womit ich jedoch übereinstimme ist, daß die Chakren nicht in der Wirbelsäule sind. Meinem Gefühl nach sind die Chakren in unserem feinstofflichen Feld.

      Liebe Grüße.

      Gefällt mir

      • Hi, RL

        Gewundert hat mich die Behauptung, daß die Chakren im Kopf sein sollen. Ich kann das nicht gegenchecken, aber ich glaube das eher nicht. Das klingt fast so, als ob alle anderen Quellen Blödsinn verzapft hätten. Womit ich jedoch übereinstimme ist, daß die Chakren nicht in der Wirbelsäule sind. Meinem Gefühl nach sind die Chakren in unserem feinstofflichen Feld.

        Seltsam, das hab ich wohl überlesen ..
        DAS ist kompletter Unsinn, das glaube ich nicht und ist auch nicht so!
        Ich spür doch, wo meine Chakren sind?!

        lg,

        Gefällt mir

      • Hallo RL,
        Ich danke dir für die Ergänzung, ich hatte gestern keine Zeit, die einzelnen Punkte aufzulisten. Für wichtig halte ich noch, dass sich Sonnenlicht verbessernd bei Depressionen auswirkt, also durchaus auch Glücksgefühle erzeugen kann.
        Bei dem oben im Text enthaltenen Video habe ich den Eindruck, dass man auf dessen Wirkung bedacht war. (Sprechgesang?)
        Das mit den Chakren haben wohl die Meisten bemerkt, warum sagt man so etwas?
        LG

        Gefällt mir

        • Hallo Monika!

          Das mit den Chakren haben wohl die Meisten bemerkt, warum sagt man so etwas?

          Bloß ich nicht – hm, das frag‘ ich mich allerdings auch! Das „untergräbt“, die vielen tollen Beispiele
          und die Glaubwürdigkeit selbst, „leidet“ etwas darunter ..
          Und ich weiß definitiv, aus vielen, vielen Übungen und Meditationen, daß die Chakren dort sind,
          wo die Mehrzahl der Leute behauptet!
          Das kann übrigens jeder selbst nachprüfen, einfach, indem er die jeweiligen angegebenen Stellen mit seiner
          Wahrnehmung abtastet und „befühlt“ ..

          nachdenkliche Grüße ..

          Gefällt mir

    • guten Abend, liebe Monika!

      Nach meiner Ansicht werden hier viele Wahrheiten über das Sonnenlicht vermischt um die Aussage zu treffen: Wenn ihr ins Sonnenlicht schaut, werdet ihr geheilt, wissend und erleuchtet !!! Wissen muss erarbeitet werden, verstanden und ins Leben integriert werden, genau wie Liebe.

      Da denken wir gleich, keine Frage. Der wertvolle Aspekt hierbei ist eher in der Aufnahmefähigkeit und Vergrößerung des Energiepotentials
      gegeben, so sehe ich das.
      Das es mit den Augen eine besondere Bewandnis hat – auch in dieser Hinsicht, wusste ich schon früher.
      Hast du als Kind mal „Wolken auflösen“ gespielt? Man pickt sich eine bestimmte kleinere Wolke heraus
      und „stiert sie nieder“, respektive, fokusiert sie genau. Nach ca. 10-15 Minuten lösen sie sich auf,
      regelmässig. Ich habe später „per Zufall“ erfahren, daß es angeblich die Augen sind, welche dies ermöglichen.
      Ich weiß leider nicht mehr genau, WIE das passieren soll ..

      lg,

      Gefällt mir

    • Hi, Monika

      Und Stefan, da mache ich mir auch keine allzugroßen Sorgen über andere, da gab es doch noch die ” Faulpelz Seele

      Duuuuu .. immer auf die kleinen ..😉

      lg,

      Gefällt mir

  • Hallo zusammen,

    ich denke, daß wichtig ist, daß jeder die Methode(n) findet, die für ihn passend und stimmig sind. Was für Stefan passt muß nicht für mich passen, kann aber evtl. und Monika hat evtl. einen ganz anderen Weg. Hier geht es darum, daß wir Informationen bekommen, diese für uns prüfen und dann die für uns passenden Entscheidungen treffen. Das sind alles Angebote, Anregungen, keine Glaubenssätze, Dogmen.
    Es geht darum mit dem eigenen Herzen zu sehen, dann macht man alles für sich richtig und folgt der eigenen Schatzkarte.

    LG Mirjam

    Gefällt mir

    • Hallo Werner,

      das mit den Chakren im Kopf ist für mich auch nicht stimmig. Ich kann sie in meinem Energiefeld spüren, da brauch ich nichts anderes.

      LG Mirjam

      Gefällt mir

    • Hallo Mirjam,das ist eine sehr treffende Aussage von Dir das wir die Informationen bekommen,diese für uns prüfen und dann die passenden Entscheidungen treffen.
      LG
      Galina

      Gefällt mir

    • Hallo Mirjam,
      ja, das denke ich auch, es geht darum, aus den Informationen, die für die eigene Entwicklung passenden herauszuholen.
      Leider besteht aber immer wieder die Gefahr, dass Vorgegebenes unkritisch übernommen wird oder dass man bei bestimmten Inhalten nicht mit Fehlinformationen rechnet. Da bleibt nur, entweder umfassend zu recherchieren, wozu oft die Möglichkeit fehlt (wie bei mir gerade) oder sich auf sein Gefühl (Intuition) zu verlassen.
      Und wie heißt es so schön, jeder muss seinen eigenen Weg wählen.😉
      LG

      Gefällt mir

  • Das ganze dürfte eine ziemlich langwierige Angelegenheit werden. Ich mache es nun seit über 1 Monat täglich, wäre also theoretisch auf max. 300 sek = 5 Minuten gekommen. Weil bei mir die Sonne aber, wenn überhaupt, dann ab spätem Vormittag bis Nachmittag zu sehen ist, frühmorgens und abends aber meistens bewölkter Himmel, bin ich jetzt gerade mal bei 130 sek angelangt, da die Wolkentage ja nicht verbesserungsmässig zählen.

    Bis ich dann auf 45 Minuten komme, sind doch glatt 2 Jahre vorbei. Sch…wetter oder -klima oder Chemtrails?

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s