Die Wunden des Menschseins

Hallo Freunde und Leser/innen, ich möchte heute den Beginn dieses Artikels dafür nutzen, um meinen herzlichen Dank, an jene unter euch auszusprechen, die mir kürzlich einige Spendenbeiträge überwiesen haben.  Ihr wisst, wer gemeint ist, ich habe mich so sehr drüber gefreut – seid umarmt dafür.

<-Quelle:

Und so dachte ich, eigentlich kann ich mir jetzt ein zusätzliches Paar Schuhe kaufen. Aber wer hätte gedacht, daß dies zu einer ganzen Menge Gedanken und einem Artikel führen würde?  

Schuhe kaufen, naja, dafür sind – wenn überhaupt, eher Frauen zu begeistern, für die meisten Menschen der männlichen Gattung, dürfte es etwas nebensächliches sein, aber dem ist ganz und gar nicht so. Aus der Reflexzonen Erforschung,  weiß man inzwischen, welche wichtige Zusammenhänge es da zwischen unserem Körper, Energiehaushalt und deren Verteilung gibt.

Und gerade Frauen, die begeisterte, man muss auch dazu sagen, tapfere “Waffenträger” vom Typ “High Heels” sind, sollten sich für diese Zusammenhänge interessieren. Waffen? Natürlich sind das Waffen! Ich möchte gar nicht wissen, wie viele Opfer sie schon forderten, allesamt meist Männer, die kaltblütig damit “erschossen” wurden ..

<-Quelle:

Frauen wissen schon, warum sie sich das antun, diese Schmerzbringer und absolut unbequemen Treter anzuziehen.  Würden sie allerdings wissen, daß es da wichtige Erkenntnisse, im Zusammen-hang zwischen dem Tragen von hohen Schuhen und vielen Zivilisationskrankheiten gibt, würden sie vielleicht umzudenken beginnen.

Betrachtet man die Fußanatomie, wird schnell klar, daß das Fersenbein aufgrund seiner Stabilität die Hauptlast des Körpergewichts tragen soll. Je nach Höhe des Schuhabsatzes verlagert sich nun aber das Körpergewicht auf die vordere Fußhälfte; diese stellt gemäß der Fuß-Reflexzonen-Therapie den Oberkörper dar. Durch die übermäßige Belastung des vorderen Fußes entsteht im Oberkörper ein Zuviel an Energie (Fülle-Zustand, Hitze). Dieses begünstigt Entzündungen. Der Unterkörper jedoch verliert im Gegenzug übermäßig an Lebensenergie (Wärme), was zu Verschleißerscheinungen führen kann. Diese treten übrigens um so stärker auf, je höher der Schuhabsatz ist!

High Heels mögen sexy sein und ein wertvoller Verbündeter zur Verführung des Mannes. Da möchte ich keinesfalls widersprechen. Wenn Frau jedoch, auf diese Weise ihren “Mann fürs Leben” finden will, wird das nicht wirklich funktionieren.

Hohe Absätze mögen schöne Beine formen, verursachen jedoch nicht nur im Fuß Schmerzen, die alleine schon zu vielfältigen Symptomen führen können. Sie sind auch Verursacher von Krankheitsbildern, die man so ohne weiteres gar NICHT auf sie zurückführen würde. Hier im Artikel fehlt mir leider der Platz, um dies ausgiebig zu beleuchten, daher möchte ich jenen, die es stärker interessiert, auf einen vorzüglichen Bericht der Zeitenschrift verweisen.  

Dieser “Energieüberschuß im Oberkörper”, führt dann im fortlaufenden Tragen vor allem zu einer Verspannung, im Schulter-Nacken Bereich, welche sodann abhängig vom jeweiligen Wirbelsäulenabschnitt, zu diversen Fehlstellungen führen kann.

Noch schwieriger stelle ich mir das vor, wenn es sogar zur Schwächung von inneren Organen, wie dem Herz, der Lunge, Magen, Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse, Nieren oder Darm kommt. Da muss man schon etwas Glück haben, damit der jeweilige Arzt erkennt, daß all dies mit der Höhe der Schuhabsätze einhergehen kann.  Meist wird das eher nicht der Fall sein ..

image<-Quelle:

Abhilfe schafft allein die “Abstinenzler Therapie”, also die Füße so rasch als möglich wieder  an die „Null-Absatz-Stellung“ zu gewöhnen. Fußbäder und Bein-Massagen können zusätzlich unterstützend wirken, aber wohl am Zielführendsten ist die Konsultation von Hansjörg Klopper, in dessen Praxis für physikalische Therapien

Seine “Akupunkt-Massage” ( APM ) bewirkt die Wiederherstellung und Harmonisierung des Lebens-Energieflusses im menschlichen Körper. Schmerz-Zustände und funktionelle Störungen, die auf die bisherigen Heilmethoden schlecht oder gar nicht ansprechen, haben mit der APM
noch berechtigte Erfolgs-Aussichten.

DAS waren grade spezielle Hinweise, aber es sollte für JEDEN Menschen wichtig sein, alle 2-3 Monate neue Schuhe zu kaufen. Das ist beileibe kein Luxusgedanke, sondern auch eine Empfehlung für unsere Gesundheit.

Diesmal zielt mein Blickwinkel auf die Energiebahnen, die sich durch unseren ganzen Körper ziehen und deren alte, verbrauchte Energien über unsere Füße ausgeleitet werden. Mal ganz abgesehen davon, wie minderwertig heute Schuhe hergestellt werden. Es ist nur ein weiteres Massenprodukt, dessen geringe Haltbarkeit man am besten mit Fassung erträgt ..

<-Quelle:

In den Schuhen stauen sich alte, verbrauchte Energien, zusätzliche Upgrades, wie Einlagesohlen, etc. sehe ich als sinnvoll an, sollte man das unverschämte Glück haben, einen Schuh längere Zeit tragen zu können. Ein Bekannter “spart”, indem er solange als nur irgend möglich, in seinen ausgelatschten Tretern rumläuft. Keine Ahnung, wo das war, aber ich hörte einmal, daß, wenn ein Mensch sich gehen lässt, dann beginnt man das bei den Schuhen zu erkennen. Das könnte durchaus stimmen …

Nun ja, also ging ich heute in die Innenstadt, nachdem ich frühmorgens meine 30 Sekunden Sonne getankt und eine anschließende, 20 minütige “Barfuß Session”(HUI-frostiger Boden!) eingelegt hatte. Keine bestimmte Vorstellung im Kopf, machte ich mich frohgemut auf den Weg. Willens und bereit, ein schönes Paar Schuhe zu “ergattern”.  

Ich blickte hier, ich blickte nach da und spazierte im übrigen gemütlich, alle Zeit der Welt habend und mit der “festen Vorgabe”, mir von keinem vorwitzigen Verkäufer/Verkäuferin Zwang aufdrängen zu lassen. Ein paar haben mir fast schon leid getan, in ihrer falschen Beflissenheit und künstlichem Lächeln, der ihren inneren Druck kompensieren sollte, unbedingt etwas verkaufen und an den Mann/die Frau bringen zu müssen. 

<-Quelle:

Nachdem ich durch das vierte Geschäft ging – was, wie ich bemerken möchte, ein persönlicher Rekord ist – für gewöhnlich bleibe ich nämlich beim ersten “hängen”, aus reiner Bequemlichkeit, weil ich nicht weiter suchen will. Ich gehe wirklich nicht gerne einkaufen, das war immer schon so – bis auf einige Ausnahmen natürlich, aber grundsätzlich gehe ich eher ungerne in die Tempel der Gier. Wie ich also im vierten Laden “herumstromere”, begann mir dies erst aufzufallen – “hey, was ’n mit mir los” fragte ich mich erstaunt und eher amüsiert.

Und ich möchte hier wirklich nicht Zusammenhänge konstruieren, die jeder Glaubwürdigkeit entbehren, aber kann es sein, daß die paar Sekunden “Sonne tanken” und etwas negative Energie ausleiten(barfuß gehen, naja, in meinem Fall heute, eher “barfuß stehen” .. )  zu derart guter Stimmung führte?

Keine Ahnung, ich weiß es wirklich nicht! Es ist einfach nur auffällig, weil ich noch nie, ich schwöre, niemals 4 Schuhläden – und schon gar nicht hintereinander, alle am selben Tag besuchte .. eher noch würde “der Teufel”(den gibt’s nicht!) Weihwasser trinken, als daß man mich dazu bringt, Freude beim Schuhkauf zu erleben. Aber wie auch immer, zusätzlich sollte sich herausstellen, daß ich dadurch einen “interessanten Blick” auf die heimische Verkäuferjugend werfen konnte.

Es ist wirklich nicht meine Absicht gewesen, noch war ich “heiß” darauf, ich habe mich redlich darum bemüht, einfach nur Schuhe zu kaufen und dies – wenn möglich, zu genießen. Selten genug wär’s, es hat ja auch prima geklappt, satte 4 verschiedene Geschäfte lang, war ich bester Stimmung und nur darauf aus, ein Paar Schuhe zu finden. Aber dann “passierte es”, wahrscheinlich hab ich es verlernt abzuschalten, oder es war genau DER EINE Verkäufer zuviel, der mir nicht von der Seite wich.

<-Quelle:

Damit meine ich jetzt wirklich EINEN zuviel, denn nun sollte ich die groteske Situation erleben, wie ZWEI Verkäuferlehrlinge sich um um MICH stritten. Je nun, nicht um mich, sondern selbstverständlich nur um meine Brieftasche. Wenn die wüssten, daß die aus reinem “Zwiebelleder” ist .. 

Kaum macht man sie auf, muss man weinen …

Aber das wussten sie eben nicht! Jeder von ihnen karrte noch irrwitzigere Produkte heran, die ich “unbedingt sehen” müsse, die jetzt gerade “totales muss” wären. Verzweifelt sah ich mich um, gab es denn kein anderes Opfer? Nein! So ein Pech auch! Ich hab das nicht lange ausgehalten, spätestens X Vorschläge dieser Art später, hab ich meine Nerven weggeworfen und mir das nächstbeste Paar Schuh gekrallt, das einfach nur halbwegs normal aussah. 

Währenddessen lief meine Maschine auf Hochtouren, die stets alles beobachten, einschätzen und analysieren muss und die sich seit heute Morgen, überhaupt noch nicht blicken ließ …

image<-Quelle:

Und das war eine Wohltat! Es ist nicht so besonders schön, wenn man ständig daran erinnert wird, was auf diesem Planeten alles falsch und schief läuft .. wohin das Auge fällt, überall, in jeder kleinsten gierigen Geste, jedem Blick oder versteckt in Worten, offenbaren dir die Menschen, was sie selbst nicht sehen.

Es ist uns Menschen nicht bewusst, aber wo immer wir gehen, stehen, uns bewegen und sprechen, wir spiegeln mit jeder Nuance unseres SEINS, die komplette Palette falscher Glaubenssätze, Ansichten, von denen geglaubt wird, sie würden uns ausmachen, dabei sind es nur Indoktrinationen, staatliche Gehirnwäsche via Medienmanipulation.

Ich hab das natürlich alles schon tausend Mal gesehen, aber als ich meine Schuhe nahm, zahlte, fing ich gerade einen Blickwechsel der beiden auf  … Es war nichts besonderes an jenem Blick, es war einer, wie er täglich vielleicht tausende Male am Tag, in dieser Welt verwendet wird. Ihr kennt ihn, der typische Blick wie ihn sich skrupellose Gebrauchtwagen Verkäufer gegenseitig zuwerfen, wenn sie einen Kunden übervorteilt hatten. 

image<-Quelle:

Eine Prise Stolz liegt darin, gepaart mit einem Überlegenheitsanspruch, der durch wirklich gar nichts gerechtfertigt ist! Es ist die leider, für unsere 3 D Welt so typische “Denkweise”, von der ich eigentlich wider besseren Wissens hoffe, daß sie recht bald völlig verschwunden sein wird.

Diesen Blick bei den zwei Verkäufern zu sehen, deren Gesichter locker noch als Teenager durchgingen und die kaum mehr als 17 Jahre alt waren, fand ich irgendwie total obszön. Es war mir, als wäre ich gerade Zeuge beim Verlust ihrer Unschuld geworden. Und obwohl ich dagegen ankämpfte, erfasste mich kurzzeitig ein Gefühl von Resignation. Mensch, es gibt noch so viel zu tun ..

Ich könnte gar nicht alles aufzählen, was ALLES so falsch daran ist, jungen Menschen solche Verhaltens-und Denkschablonen einzuprägen, deklariert unter dem Begriff “Tüchtigkeit”. Und ihr wisst selbst, daß es zur kollektiv vereinbarten “Norm- alität” gehört und eigentlich nichts besonderes darstellt. Aber gerade in diesem Moment, da widerte es mich halt furchtbar an ..

Es war mir nicht einmal möglich, auf ihre aufgesetzte Höflichkeitsfloskel zu reagieren, als sie wie ein Chor “Wieeeeeedersääähn” krakelten .. ich flüchtete.

image<-Quelle:

Das ist der “Nachteil” spiritueller Beschäftigung, dir wird in ansteigendem Maße immer mehr bewusst, wie sehr falsch, die Dinge laufen. Manchmal kann das wirklich schwer erträglich werden, da kannst du alle Weisheit der Welt und sie mit “Löffel” gegessen haben. Es nützt dir gar nichts – was zuviel ist, ist einfach zuviel. 

Es hat mich dann mindestens 364 000 OM’ s und 72 000 Ave Marias gekostet, um mich zu erholen. Nein, nicht wirklich, daß ist natürlich völliger Quatsch. Aber natürlich hab ich ein Reservoir an spirituellen Waffen, die helfen auch. Und das braucht man in der Welt auch, psychisch- spirituelle Hygiene ist wichtig und wird vermutlich immer wichtiger, so mein Eindruck heute. Der Verdacht liegt nahe, daß dies womöglich nicht das letzte Mal war, die Schwingungserhöhung, die zuvor alljährlich stieg, beginnt nun in monatlichen Zyklen anzusteigen und wird irgendwann, wöchentlich ihren Tribut einfordern.

Jetzt kommen wir wirklich, in verdammt interessante Zeiten. Diejenigen Menschen, die dann immer noch mit solchen “überalterten”,  gegen jede gute Sitte verstossenden “Konzepte” leben, werden schwer zu kämpfen haben. Psychisch, körperlich, spirituell – und manche könnten das Gefühl haben, als würden sie von innen her zerrissen. Das wird dann die heiße Phase, des Transformationsprozesses werden – und auch unsereins, braucht da vielleicht gar nicht zu frohlocken. Vermutlich gibt’s auch für jene, die gar nicht damit rechnen und die glauben, sie hätten “alles nötige” getan, einige Überraschungen und schallende Backpfeifen.

image<-Quelle:

Es gibt wenige Menschen, die wirklich alles transformiert haben. Das kann mir keiner einreden .. Wir alle, alle Menschen tragen die tiefen Wunden des MenschSeins, es wäre glatt ein Wunder, das alles zu bereinigen. Als da wären, diverse Traumata der Kindheit, der Jugend und des Erwachsenen, alles meist von uns verdrängt. Die Leute denken, damit wäre es “weg” – denkste, das wird sie bald in den Allerwertesten beißen, wenn man’s am wenigsten erwartet. Es wird ALLES abgespeichert ..

Keiner war geschützt vor Kränkungen und/oder verletzenden Gefühlen. Tickenden Zeitbomben gleich, warten ungerechte Kritik, beleidigende Bemerkungen, schlimme Demütigungen, erlittene Bloßstellung, Emotionen, wo wir uns übergangen oder übersehen fühlten, unzählbare abschätzige Blicke und/oder diverse Zurückweisungen, welche uns bohrende Schmerzen bereiteten, warten wirklich nur darauf geheilt zu werden. Sie hinterließen tiefsitzende, seelische Wunden und Verletzungen.

All dies waren harte Attacken, auf unser damals kaum vorhandenes, oder nur rudimentär entwickeltes Selbstwertgefühl und unserer jungen Persönlichkeit. Es gab noch keine schützende Selbstliebe ..

image<-Quelle:

Und da sind noch die alptraumhaften Emotionen vergangener Leben, oder herrje, die alle auf Zellebene existierenden Informationen, Millionen geweinter und ungeweinter Tränen, die sich danach sehnen, endlich angesehen und von uns angenommen zu werden.  Das gibt’s vermutlich bei jedem, och, so einiges zu tun ..

Ihr alle seid wunderbare Leute und unentbehrliche Garanten der menschlichen Transformation, denn ohne Menschen wie euch, da gäbe es viel weniger “gute Beispiele”, wonach sich andere Leute und die nach uns kommenden Menschen ausrichten und orientieren könnten. Das ist wichtig ..  Vertraut darauf, daß ihr SELBST und WIR gemeinsam, ALLES schaffen, was wir nur wollen.

Und ich bin verdammt froh, daß wir uns auf diese Weise, über das Netz gefunden haben. Jedes Mal, wenn ich lese oder sonstwie vernehme, daß auf dieser Seite nicht gestritten wird, das hier großteils Respektvoll und tolerant miteinander umgegangen wird, erfüllt mich stets mit tiefer Freude. Habt einen schönen Tag …

Quellennachweise:

http://www.zeitenschrift.com/magazin/60_schuhabsatz_akupunktur_penzel.ihtml

http://www.physikal-therap-klopper.de/saeule1/index.htm

———————————————————————————————————————-

43 Kommentare

  • Guten Morgen,

    wegen schuhe – also ich hab die seit 4 Jahren und bin damit überglücklich

    http://www.amazon.de/Vibram-Five-Fingers-Zehenschuhe-Schwarz/dp/B001JYM6X0/ref=sr_1_7?ie=UTF8&qid=1332986534&sr=8-7

    aber jetzt hätt ich gern die
    http://www.amazon.de/Vibram-Five-Fingers-Herren-Zehenschuhe/dp/B003ODH9PY/ref=sr_1_6?ie=UTF8&qid=1332986534&sr=8-6

    oder darfs a bissl was feineres zum anzug sein
    http://www.zehenschuhe.de/index.php?babel=de&cat=1#trek_stop

    also ich lieb die dinger – noch nie so ein freiheitsgefühl gehabt – und permanentakkupunktur gibts gratis dazu

    feines tagerl noch
    c

    Gefällt mir

  • Guten Morgen, Stefan,🙂

    die vierte Session „Barfuss-im-Sand – In-die-Sonne-Sehen“ ist erledigt.
    Wenn ich in die Sonne schaue und sie atme, vergesse ich die Sekunden
    zu zählen, an Schuhe kann ich da schon gar nicht denken.
    Verkäufer schicke ich grundsätzlich weg, bis ich gefunden habe, was ich
    möchte. oder Hilfe brauche.
    Interessant sind deine Überlegungen. Es ist eine Kunst zur Zeit in zwei
    „Welten“ gleichzeitig zu leben. Auch DIE WELT ist mit uns verbunden.
    LG Christa

    Gefällt mir

  • ich mag keine High Heels hatte nie welche ich habe Turnschuhe und einfache schlappen🙂
    ich wahr heute auch draussen aber mit in sonne schaun und barfus laufen wahr nix
    leider keine zeit musste mit den kids weg🙂 aber mal sehn wenn mittags die sonne wider da ist dan kann ich ja auch noch ein wenig sonne tanken .:)lg habt alle einen schönen tag

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    Na gut, ich gebe es zu, Du hast mich mit Deinem heutigen Artikel erwischt. Du hast mich in falschen Schuhen erwischt. Wenn ich lese, was das alles für Beschwerden bringen kann. Aber zurück zu Null-Absatz Schuhen? Nee, das kommt mir nicht in die Tüte, nicht in die Einkaufstüte. Die Zentimeter von meinen Schuhen, die brauche ich, sonst werde ich ja noch mehr übersehen.🙂🙂🙂

    Spaß bei Seite.
    Du hast bei Deinem Schuhkauf bemerkt, dass Du ungewöhnlich gelassen und geduldig warst, willst es aber nicht unbedingt in Zusammenhang mit dem „Sonnegucken“ bringen. Warum nicht?
    Ich mache ja seit vielen Tagen die „Sonnenübung“ die Du mir empfohlen hast. Sonnenstrahlen in den Kopf hinein atmen, dunkle Energien ausatmen. Funktioniert gut.

    Doch in den letzten zwei Tagen, seitdem ich direkt in die Sonne sehe, habe ich an mir auch gemerkt, dass ich gelassener bin, mir nicht mehr so viele Gedanken mache und vor allem meine Traurigkeit, die ich seit Wochen habe, verschwindet immer mehr. Ich schiebe das schon auf das „Sonnengucken“. Ich werde weiter beobachten.

    LG

    Gefällt mir

    • Hi, Ver a!

      Du hast bei Deinem Schuhkauf bemerkt, dass Du ungewöhnlich gelassen und geduldig warst, willst es aber nicht unbedingt in Zusammenhang mit dem „Sonnegucken“ bringen. Warum nicht?

      Naja, ich will nicht voreilig sein und auch keine falschen Schlussfolgerungen in Umlauf bringen, gut Ding braucht Weile und Beobachtung.
      Aber ich hoffe schon, daß es so ist ..😛

      Doch in den letzten zwei Tagen, seitdem ich direkt in die Sonne sehe, habe ich an mir auch gemerkt, dass ich gelassener bin, mir nicht mehr so viele Gedanken mache und vor allem meine Traurigkeit, die ich seit Wochen habe, verschwindet immer mehr. Ich schiebe das schon auf das „Sonnengucken“.

      Deine Beobachtungen bekräftigen mich darin ..😉
      lg,

      Gefällt mir

    • Hallo Ver a,

      „Doch in den letzten zwei Tagen, seitdem ich direkt in die Sonne sehe, habe ich an mir auch gemerkt, dass ich gelassener bin, mir nicht mehr so viele Gedanken mache und vor allem meine Traurigkeit, die ich seit Wochen habe, verschwindet immer mehr. Ich schiebe das schon auf das „Sonnengucken“. Ich werde weiter beobachten.

      Na das klinkt doch richtig gut!!!! Machst Du es morgens und abends?…..denn bei mir, wird das mit morgens doch sehr schwer werden, ohne nicht jeden Tag abgeholt zu werden.😀

      Ich werde es jetzt einmal nur abends und erstmal nur vom Balkon ausprobieren, bis ich hier in der Nähe, ein geeignetes Plätzchen gefunden habe.

      o.k. später dann mehr……bis denne….johannes

      Gefällt mir

      • Hallo Johannes,

        …“Machst Du es morgens und abends?…..denn bei mir, wird das mit morgens doch sehr schwer werden“ …..

        Ich schaue abends in die Sonne.

        Ach weißt Du, in die Sonne schauen, wenn sie untergeht, das habe ich doch eigentlich schon so oft gemacht. Schon als Kind habe ich das gemacht. Nur bekam ich da immer den blöden Satz, „Schau nicht in die Sonne du wirst blind“, zu hören. Und wenn ich es dann doch tat, gab’s dann auch mal was hinter die Ohren.
        Ich wohne seit 26 Jahren in diese Wohnung, Balkon nach Westen, ich kann von hier aus (ich schätze mal) 10km weit sehen, und wenn ich möchte kann ich mir an jedem Abend, wenn die Sonne zu sehen ist, mir wunderschöne Sonnenuntergänge ansehen. Glaube mir, ich habe schon hunderte male direkt in die Sonne gesehen, lange, viele viele Minuten lang. Augenschäden? Ich weiß von nichts. Na gut, ich brauche eine leichte Lesebrille, aber wer braucht die nicht, in meinem Alter.
        Meine ersten Versuche habe ich auch hier vom Balkon aus gemacht. (Habe mir dafür aber die Erdungsmatte ausgeborgt.) In den nächsten Tagen werde ich dann meine nackten Füße auch vom 5. Stock nach da unten in den Sandkasten bewegen. Ich überlege mir grad, ob ich mir als „Tarnung“ meine Enkeltochter (4 Jahre) mitnehme. Die freut sich bestimmt, abends mit Oma noch mal in den Buddelkasten zu dürfen. Wenn es dann wärmer ist habe ich dann ja auch die Möglichkeit in den Garten zu gehen.
        Wie ich schon sagte, ich ziehe das durch denn ich fühle mich gut dabei.

        LG und einen schönen Resttag wünsch ich Dir

        Gefällt mir

        • Hallo Ver a!

          Ich überlege mir grad, ob ich mir als „Tarnung“ meine Enkeltochter (4 Jahre) mitnehme. Die freut sich bestimmt, abends mit Oma noch mal in den Buddelkasten zu dürfen. Wenn es dann wärmer ist habe ich dann ja auch die Möglichkeit in den Garten zu gehen.
          Wie ich schon sagte, ich ziehe das durch denn ich fühle mich gut dabei.

          .. Tarnung, gute Idee .. Lachen muss ..😉

          lg,

          Gefällt mir

      • Hallo Ver a,

        In die Sonnenuntergänge habe ich auch schon immer seit Ewigkeiten geschaut, es geht doch aber um die eine Stunde, VOR dem Sonnenuntergang, wo sie noch nicht rot oder rötlich erscheint.

        Ich habe einen reinen Südbalkon, daher für die Abende, natürlich sehr gut geeignet…..und weißt Du, was ich gerade endeckt habe……es gibt sogar Sand Erdung hier….schaust Du:

        Im Osten steht leider genau mein Wohnhaus im Weg, da muss später was anderes her.

        „Ich überlege mir grad, ob ich mir als „Tarnung“ meine Enkeltochter (4 Jahre) mitnehme. Die freut sich bestimmt, abends mit Oma noch mal in den Buddelkasten zu dürfen.“

        Das mit der „Tarnung“, ist ja diiieeee Idee….wenn ich mich abends einfach so und barfuß in den Buddelkasten stelle, bekommt das ja jeder im Haus mit…..und darauf folgend dann vielleicht auch Angst vor mir…….obwohl ich nur 1.80m und keine 1.92m bin……

        ……..wenn ich mich aber anbiete, am späten Nachmittag, was Nötiges im Garten zu machen und von Anfang an, gleich immer barfuß herumlaufe, haben die Leute, Zeit sich daran zu gewöhnen und dann mache ich zu besagter Zeit, eben gerade eine Pause und stehe dabei zufällig im Buddelkasten….auf meinen Spaten oder die Hacke gestützt…..fällt dann gar nicht mehr auf…….gute Idee von Dir, da lass ich mir was einfallen, so lange mir das dann, auch wirklich was bringt und gut tut…….nur Versuch macht Kluch…..grins…..

        Einen schönen Abend Dir noch!!!!

        Liebe Grüsse johannes

        P.S. „Sie haben Post“

        Gefällt mir

      • Hi Stefan,

        Ja isses denn…..Mal wieder komplette gedankenübertragung….und beide um genau 17.00 Uhr….es wird immer besser!!!😀

        Gruss Joe

        Gefällt mir

      • Hi Steve,

        also falls noch Jemand mal fragen sollte…….

        ………jetzt endlich, habe ich das wordpress-System verstanden….man darf in EINEM Kommentar nicht gleichzeitig ZWEI Links einfügen…..das machr wordpress dann nicht mit……und wartet auf die Freischaltung vom Admin….

        ……also auch an Euch ALLE, die sich immer wieder wundern, dass Euer Kommentar nicht sofort auftaucht……….wenn Ihr Euren Comment sofort sehen wollt, IMMER nur EINEN weiterführenden Link pro Kommentar…….

        na das muss man erst einmal wissen und dann wird es Einem auch klar!!!!

        ……wieder was gelernt….😀😀😀

        lg Joe

        Gefällt mir

        • Hi again, Joe

          also auch an Euch ALLE, die sich immer wieder wundern, dass Euer Kommentar nicht sofort auftaucht……….wenn Ihr Euren Comment sofort sehen wollt, IMMER nur EINEN weiterführenden Link pro Kommentar…….
          na das muss man erst einmal wissen und dann wird es Einem auch klar!!!!
          ……wieder was gelernt….

          Yep, man lernt nie aus .. und das ist gut so!😉

          Gefällt mir

    • @ Vera

      hohe Mädchenschuhe sind absolut legitim!!! Ich habe davon auch einige im Schrank. Je nach Tageslaune kann ich manchmal nur hohe Schuhe tragen. Dafür gibts ja bekanntlich auch die Möglichkeit der Wahl:mrgreen:

      Und im orthopädischen Sinne darf man auch mal ein bißchen schummeln:

      http://www.laufenohneschmerzen.de/schuheinlagen-einlegesohlen.html

      Footlogics High Heel Comfort: €14,75

      3/4 Länge
      Dünne, biegsame Korrektur-Einlagen
      für alle
      Damenschuhe
      wie Pumps, Sandaletten, Stiefel mit hohen oder mittleren Absätzen.

      Schuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuhe sind ja auch so ein Dauerthema im Hause. Mein Herr Freund schwört auf seine MBT’s. Da bin ich auch tolerant, jedoch fordere ich auch die Freiheit für mich ein, dass ich tragen kann, was ich will und was zur mir am Tag auch passt.

      Das ist schlichtweg alles. Von barfuss, über FlipFlops, über HighHeels, über bunte Gummistiefel, über Turnschuhe …… alles. Mädchen sein ist einfach nur der Kracher!!! Und liebe Jungs, ihr könnt einfach manchmal manchen Dinge, die euch sehr unlogisch erscheinen, nicht verstehen.
      Da gehts auch nicht um Logik, sondern um ein Tages-Gefühl:mrgreen:

      Liebe Grüße
      Peggy

      Gefällt mir

      • Hallo Peggy,

        oooja, wie recht Du hast. Es gibt Dinge von denen Männer wirklich nichts verstehen und das Thema Frauenschuhe gehört auf jedenfall dazu.

        …..“Da gehts auch nicht um Logik, sondern um ein Tages-Gefühl …“

        Ich mache es genauso wie Du.

        Schuhe im Internet kaufen. (funktioniert gut)
        Einlegesohlen benutzen.
        Schuhe mit Meersalzwasser aussprühen.
        Schuhe auf den Balkon zum auslüften stellen.

        Das mit den Senfkörnern kannte ich noch nicht. Ich werde es auf jedenfall ausprobieren. Wie lange sollte das Pflaster drauf bleiben?

        LG

        Gefällt mir

      • Hallo Vera,

        also einfach mal im Netz recherieren, wo die Akkupunkturpunkte in den Füßen zu finden sind.

        Zum Beispiel hier:

        oder hier

        Senfkörner wirken wie Akkupressur,
        Senfkörner auf einen Punkt Deiner Wahl fixieren. Für den Anfang würde ich es bei 10 – 20 Minuten belassen, da Du nun einige „verschlummerte“ Energiepunkte wieder aktivierst.

        Später, wenn Du Dir sicherer bist und auch eine stabile Form der Aktivierung gefunden hast, dann kannst Du einfach Senfkörner auf die entsprechende Stelle kleben. Dann Pflaster drauf und ab zur Arbeit.

        Erst langsam anfangen und sich dran gewöhnen. Der Materiekörper braucht ganz viel Zeit um wieder in Fahrt zu kommen.
        Lieber Schongang einlegen und langsam in Fahrt kommen, als „Dauer-Super-Stress“:mrgreen:

        Test the best for you! Ist nämlich Dein persönlicher Materiekörper und Du weisst am allerbesten, was Du gerade „in Angriff“ nehmen magst.

        Liebe Grüße
        Peggy

        Gefällt mir

    • Hi Vera,
      das freut mich zu hören, dass es dir die Sonne insgesamt mehr Wohlfühlen bringt.
      Damit bin ich wieder mal bei meinen Lichtbringer-Ölen: Affirmation zum Bergamotte-Öl, bei trüben Tagen oder im Winter:
      „Sonnige Zuversicht, Lichtbringer – „Das lebensbejahende Licht der Sonne erfüllt meinen Körper und meine Seele“
      Liebe Grüße Petra

      Gefällt mir

      • Hallo Petra,

        ich glaube ich brauch die Sonne mehr als es mir bis jetzt bewusst war. Mit „Sonnegucken“ ist ja die letzten Tage nichts, weil keine Sonne. Die anfänglichen kleinen positiven Effekte sind inzwischen bei mir wieder verschwunden. Leider.

        Du schreibst hier von „Lichtbringer-Ölen. Ich weiß leider nicht was das für Öle sind, wo ich sie her bekomme und wie man sie anwendet, aber irgendwas in der Richtung brauche ich.

        Du hast bestimmt schon einmal hier einen Link zu diesen Ölen gegeben, und ich hab es mir sicher auch irgendwo gespeichert, kann es aber leider nicht mehr finden.

        Kannst Du mir bitte weiterhelfen?

        Danke und LG Ver a

        Gefällt mir

  • Guten morgen Stefan,
    der Schuhzwang hat sich bei mir schon vor ewig und drei Zeiten verabschiedet,obwohl ich mich an diese Folterinstrumente noch lebhaft erinnern kann.Es ist schon sehr lange bekannt,was high heels anrichten können,auch wenn man sie nicht dauernd trägt.Es findet nämlich jedes mal im Gehirn ein regelrechtes Blitzgewitter statt,eine Reaktion gegen widernatürliche Bewegungsabläufe und falsche Stimulation.Was ich da schon gesehen hab an völlig verzerrten und eingesteiften Fahrgestellen,was die Leute jedoch als normal bis gar noch wunderschön einstufen.Aufklärung zwecklos.Viele Frauen können nämlich selbst barfuss die Fersen nicht mehr absetzen,wegen Achillessehnenverkürzung.
    Ich glaube übrigens nicht,dass man wiklich gutes Schuhwerk alle 3 Monte austauschen muss.Ich trage meine möglichst selten,wasche sie einfach auch mal und stelle sie oft in die Sonne.
    Die Energie,die diese beiden jungen Verkäufer im Gepäck hatten,hast Du sehr gut fühlbar rübergebracht,ist für mich deutlich wahrnehmbar.Ich halte es da ähnlich wie Christa,sage ganz deutlich,dass ich selber schaue und komme,wenn ich fragen habe.
    Ich stimme dir voll und ganz dabei zu,dass es noch sehr viel zu transformieren gibt,was für sich für mich eben genau in den alltäglichen Situationen zeigt,wenn ich unmittelbar betroffen bin.Da merke ich dann,wo ich stehe.Diese Prozesse erfordern absolute Ehrlichkeit,Aufrichtigkeit und Selbstliebe.Manchmal überkommt es mich dann schon,dass ich mich frage,ob ich denn überhaupt vorwärts gekommen bin.Scheinbar immer die gleiche Leier!!! Aber das stimmt nicht,die Dinge laufen einfach auf immer feineren Ebenen ab,auch wenn es sich manchmal keulenartig anfühlt.Das liegt an der immer feineren Wahrnehmung,der zunehmenden Fähigkeit,immer mehr unbewusste und bewusste Stömungen immer differenzierter wahrzunehmen.Es ist ein Wagnis,eine Herrausforderung und ein Geschenk immer tiefer zu fühlen und dabei auf immer mehr Klärung zu stossen.
    Wünsch dir nun einen weiteren erkenntnisreichen Tag voller Sonnenschein und viel Freude mit deiner neuen Errungenschaft.

    Gruss sonja

    Gefällt mir

    • Mahlzeit, Sonja!😉

      Es findet nämlich jedes mal im Gehirn ein regelrechtes Blitzgewitter statt,eine Reaktion gegen widernatürliche Bewegungsabläufe und falsche Stimulation.Was ich da schon gesehen hab an völlig verzerrten und eingesteiften Fahrgestellen,was die Leute jedoch als normal bis gar noch wunderschön einstufen. Aufklärung zwecklos.Viele Frauen können nämlich selbst barfuss die Fersen nicht mehr absetzen,wegen Achillessehnenverkürzung

      Eine sehr schöne und verständliche Erklärung, das mit dem Blitzgewitter. Aber das hab ich nicht gewusst, daß die Frauen dadurch barfuss die Fersen nicht mehr absetzen können! Eine solche „Achillessehnenverkürzung“ stelle ich mir sehr schmerzhaft vor❗
      Du hast natürlich recht, was die Dauer des Schuhwerks betrifft, WENN man sie waschen kann – aber wie viele Schuhe lassen sich waschen?
      Bis vorhin eben, wo „Chris“ mich im Kommentar drauf hinwies, wusste ich gar nicht daß es überhaupt solche Schuhe gibt, die man waschen KANN!😳
      Ich glaub, da werd ich jetzt demnächst drauf achten ..

      Diese Prozesse erfordern absolute Ehrlichkeit,Aufrichtigkeit und Selbstliebe.Manchmal überkommt es mich dann schon,dass ich mich frage,ob ich denn überhaupt vorwärts gekommen bin.Scheinbar immer die gleiche Leier!!! Aber das stimmt nicht,die Dinge laufen einfach auf immer feineren Ebenen ab,auch wenn es sich manchmal keulenartig anfühlt.Das liegt an der immer feineren Wahrnehmung,der zunehmenden Fähigkeit,immer mehr unbewusste und bewusste Stömungen immer differenzierter wahrzunehmen.Es ist ein Wagnis,eine Herrausforderung und ein Geschenk immer tiefer zu fühlen und dabei auf immer mehr Klärung zu stossen.

      Da kann ich nur zustimmend nicken. Willkommen im Club! Dir auch nen schönen Tag ..


      lg,

      Gefällt mir

  • Aloha,

    ich empfehle das Schuhbestellen im Internet :o) Weil man kann dann nochmal einige Nächte „drüberschlafen“, ob man die Schuhe wirklich mag.
    Beim Einkaufen in „Tempeln des Mammons“ rege ich mich ja nur laut auf und verschreckte gerne mal verbal auch die dressierten Verkäufer/innen.
    Aus meiner Erfahrung heraus, hat die Lieferung nach Hause auch den Vorteil, dass man in Ruhe und ohne Erfolgsdruck (rasch, rasch, rasch – so kaufet alle ein…. schauder!) einfach die Schuhe testen kann.:mrgreen:

    Dann empfehle ich mal ganz pragmatisch auch über Einlegesohlen nachzudenken. Diese kann man nach entsprechender Schuh-Trage- Dauer wieder entfernen und durch neue Einlegesohlen ersetzen.
    Vorteil: Schuh hält von innen heraus länger.

    Dann empfehle ich das Auslüften der getragenen Schuhe. Einfach auf den Balkon stellen und über Nacht lüften lassen.
    Wer seine Schuhe ein bißchen energetisch „pimpen“ mag:
    Einfach in eine Blumensprühflasche ein bißchen Meersalz beimischen. Dann 2 -3 Spühstöße in die Schuhe.
    Über Nacht rausstellen, lüften, lassen und früh wieder anziehen.

    Oder – für die Hardcore-Seelen unter uns –
    Schuhe mit Salbei ausräuchern. 30 Min. warten, dann mit Meersalz besprühen, und präparierte Schuhe über Nacht zum lüften rausstellen.

    Wer keinen Balkon hat, kann die Schuhe auch über Nacht aufs Fensterbrett stellen. Aber bitte schauen, dass die Schuhe sicher stehen und nicht runterrutschen!

    Shoppen:
    Amazon hat gerade wieder Sonderangebote. Und Tipp von meinem Herrn Freund:
    MBT verkauft für kleines Geld die Auslaufmodelle.

    http://www.amazon.de/gp/search/ref=sr_in_-2_p_4_37?rh=n%3A355006011%2Cn%3A!361139011%2Cn%3A361140011%2Cp_6%3AA3JWKAKR8XB7XF%2Cp_8%3A40-%2Cp_n_target_audience_browse-bin%3A362990011%2Cp_4%3AMBT&bbn=361140011&ie=UTF8&qid=1333022154&rnid=362986011

    Einlegesohlen:
    http://www.laufenohneschmerzen.de/schuheinlagen-einlegesohlen.html

    Oder selber recherieren, wo es Einlegesohlen, die man einfach lieber mag, auch gibt🙂

    Dann:
    kennt ihr Senfkörner??? Die Senfkörner auf die Akkupunkturpunkte der Füße mit Pflaster kleben und ab gehts.

    Liebe Grüße
    Forscherseele Peggy

    Gefällt mir

  • Hallo Steven,

    fast ein Frauenthema !

    Habt ihr schon mal an die Erdung gedacht, ja barfuss gehen !!! – Schuhe mit Ledersohle, meist teuer bieten auch bessere Erdung – pdf dazu http://www.wasserkultur.com/Erdung_files/Earthing-Phaenomen-des-Erdens-Doepp-Martin-2011.pdf

    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  • Hi Leute ,

    mein Tip: Ich kaufe mir Schuhe immer eine Nr. Größer. Habe 43, kaufe aber immer 44. Da hab ich mehr Platz und Wohl-fühlung😉
    Yep das isses!

    Gefällt mir

  • Hallo Petra,

    Habt ihr schon mal an die Erdung gedacht, ja barfuss gehen !!! Oh jaaa, da hast du vollkommen recht. Hatte in einen meiner letzten Kts erwähnt und mich erinnert das wir als Kinder und Jugendliche sehr oft barfuss waren, sogar quer durch den Wald zum Schwimmbad, ca. fast ne Stunde gelaufen oder barfuss duch die Waldbäche spaziert.
    Mensch, war das toll. Da haben wir wohl intuitiv das getan was gut und uns Spaß machte.
    Lg Helmut

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    danke für den Artikel, passt so genau zur erfahrung in dieser Zeit🙂
    das Dilemma in zwei Welten zu leben (wie es Christa so schön formulierte) erlebe ich Tag für Tag und übe mich im jonglieren.
    High Heels geht gar nicht. Trage am liebsten Walkmax (billiger als MBT), sind superbequem. Da ich viel draußen rumlaufe, so zwischen 3-5 Stunden pro Tag, braucre ich bequeme Schuhe.
    Die Arbeitsschuhe – schöne Lederschuhe zum Anzug – sind schon zur Qual geworden.
    Ich find es faszienierend, daß sich viele Frauen diese High Heels antun, weil sie sie so toll und bequem finden. Ich habe immer das Gefühl, daß es hier um „wie sexy wirke ich nach außen“ geht. Ist o.k. muß jeder für sich selbst entscheiden und alles was Spaß macht ist erlaubt, einzig Ehrlichkeit ist wichtig.
    Alle Schuhe mit denen Du nicht 4 Stunden mit Deinem Hund quer-Feld-ein gehen kannst, sind aus meiner Sicht nicht förderlich.
    Also muß mein Mann damit leben, daß ich ohne High Heels herkomme.

    LG Mirjam

    Gefällt mir

  • Hallo Mirjam,

    High Heels habe ich früher sehr gerne getragen, fand sie toll, je höher
    der Absatz um so besser. Umgestiegen bin ich, als meine Tochter den
    Hund hatte, mit dem ich viel unterwegs war. Für besondere Anlässe
    habe ich noch Schuhe mit hohem Absatz, die ich aber nicht als
    High Heels bezeichnen würde. Ansonsten bequeme Schuhe und zu Hause
    viel barfuss, im Winter dicke Socken an, statt Hausschuhe.

    LG Christa

    Gefällt mir

    • Hallo Christa,

      genauso ist es, die Mischung macht es. Wenn ich auf einen Geburtstag eingeladen bin zieh ich auch mal schönen Schuhe mit Absatz an, keine High Heels, darin würde ich glaube ich umfallen.
      Da wir eine kleine warme Mittelwohnung haben, kann ich auch im Winter barfuß laufen, daß ist total super.

      LG Mirjam

      Gefällt mir

  • Hallo Stefan,
    alle Achtung 4 ( V I E R !) Schuhläden und das als Mann, das hab ich noch nicht mal als Frau geschafft, aber ich hab eh nicht so den Schuhtick (eher den Kettentick). Und Sorry, nur um chic zu sein, mich auf High Heels zu quälen ist nicht. Ich hab mich immer gefragt, wie das manche Frauen stundenlang ohne Schmerzmittel aushalten.
    Ansonsten schöner Artikel, hat mir gut gefallen, vor allem auch der letzte Teil. Ja keiner von uns ist vollkommen, aber wir arbeiten dran. Ich versuche auch Probleme mehr und mehr aus der Beobachterrolle zu sehen und was sie mit mir zu tun haben. Ich denke, auf eine gewisse Art und Weise haben wir auch eine Vorreiter-und Vorbildfunktion. Ich zumindestens merke immer mehr, dass ich nicht mehr einsteigen will in den allgemeinen Stallklatsch-und Tratsch, denn dann bin ich ja nicht anders als die anderen, das ist nicht immer leicht.
    Und mir gefällt gerade dieser Blog, weil ich mich hier wie in einer Familie aufgehoben fühle und das Energieniveau sehr hoch ist, so dass sich nur äußerst selten ein Quertreiber hierher verirrt. Gerade die Kommentarfunktion ist mir bei den Blogs sehr wichtig, da wir ja noch sehr verstreut sind, ist das für mich eine Möglichkeit unter Gleichgesinnten zu sein und diesen Austausch gerade auch über die körperlichen Prozesse zu haben.
    Gerade eben hab ich angefangen, noch mal den Erfahrungsaustausch1 zu checken (ich such ein Kräuteröl, was mal jemand vorgestellt hatte???) und stosse dabei bei den Kommentaren auf Sachen, die ich jetzt durchlaufe, äußerst interessant!!!!! Dabei stellte z.b. Helmut Seiten vor (Fallwelt, PSI-Talent) auf die ich auch jetzt gestossen bin und mir da so meine Gedanken mache. Ich glaub, mehr oder weniger gehen wir alle denselben Weg, der eine eben halt etwas später und andere vielleicht noch viel später jeder in seinem Tempo.
    Viele Grüße an euch alle hier und danke, dass es euch gibt
    Michaela

    Gefällt mir

  • Hallo Michaela,
    meinst du vielleicht das Soliöl?
    Gruss Sonja

    Gefällt mir

    • Hallo Sonja,
      ja genau das Soliöl war es, das erspart mir weiteres Suchen, vielen lieben Dank für deinen Tip! Werd es gleich bei Ebay bestellen, will es mal bei meinem Pferd zum einmassieren versuchen, muß es da aber wahrscheinlich verdünnen, da sonst das Fell verkleistert.
      LG Michaela

      Gefällt mir

  • Hallo Michaela,
    das Soliöl ist echt super.Wofür nimmst du es bei deinem Pferd?Ich habe selber zwei Pferde,echt herzige Kerlchen.Natürlich haben die auch immer mal wieder etwas und ich bin immer dankbar für Behandlungstips.Einer hat momentan ein bisschen Pilz in den Ohren,spricht aber sehr gut auf em´s an.
    Was für einer Rasse gehört dein 4beiniger Freund an? Pony,Kaltblut oder…oder?

    Lg Sonja

    P.S.Das Öl würde ich auf jeden Fall verdünnen,weil es sehr intensiv ist.

    Gefällt mir

    • Hallo Sonja,
      ach du warst das mit den Pferden, da bin ich ja gleich an die Richtige gekommen😉
      Mein Hoppi ist ne Oldenburger Stute, die Blockaden im Rücken hat. Ich habe bis jetzt nur rausbekommen, dass sie als Fohlen wohl mal eine Stange über den Rücken geknallt bekommen hat (das sagten mir 2 Leute unabhängig voneinander, die eine hat es mit der Hellsicht bekommen und dann hatte ich noch mal ein Foto an jemand, der energetisch arbeitet geschickt und der schrieb mir dasselbe). Chiropraktisch, osteophatisch und mit Scio ist sie duchgecheckt, da ist wohl nix, aber ich denke, sie hat ein Trauma davon zurückbehalten. Macht mit allem Zirkus, was ich auf den Rücken legen will (ob Decke, Sattel oder Gurt) und lässt sich beim reiten nicht durch den Rücken schieben, sie läuft auf der VH und zieht die Hinterbeine hinterher, Rücken hat sich auch schon gesenkt, so kann sie nicht weiterlaufen. Sobald ich die HH aktiviere, tickt sie aus oder galoppiert auf der Stelle (ich arbeite auch als Reitlehrer und hab Pferde in Beritt, ich weiß also wie es geht). Ich hab jetzt versucht, alle 2 Tage mit Massage (Rücken ist wirklich ziemlich verspannt) und es wurde auch besser, konnte sie auch reiterlich kurzzeitig mal anfassen. Da will ich dann auch das Soliöl mit bei der Massage einsetzen, um eine bessere Tiefenwirkung zu erreichen. Mir ist nur heute aufgefallen, dass sich ihre Fellfarbe verändert hat (ich massiere sie seit einer Woche), sie ist im Winter sonst immer schwarz, jetzt hat sie einen total roten Schimmer. Jetzt frag ich mich, ist das von der Massage (Stoffwechselendprodukte, die übers Fell ausgeschieden werden) oder war die Sonne schon so intensiv (aber dann bleicht sie im Sommer eher aus und wird braun)???????
      Bei Pilz hat ich sehr gute Erfahrungen mit Ivermerol gemacht, aber in den Ohren ist das wohl eher schlecht. Auf dem Gestüt, wo ich noch reite, hat auch ein Pferd Pilz in den Ohren, was ist denn da em`s?
      Was hast du denn für Pferde? Ach und niemanden kann ich darüber fragen und ich finde nichts darüber im Internet, wie läuft bei Tieren/Pferden die Transformation ab? Bei uns hustet der halbe Stall und auch bei meiner war es ziemlich heftig, momentan ist es glücklicherweise ruhiger, ist das auch ein Transformationassymptom (bei Menschen ist das ja so)?
      Grüß deine Pferde von mir, viele liebe Grüße von
      Michaela

      Gefällt mir

      • hallo Michaela,

        Ach und niemanden kann ich darüber fragen und ich finde nichts darüber im Internet, wie läuft bei Tieren/Pferden die Transformation ab? Bei uns hustet der halbe Stall und auch bei meiner war es ziemlich heftig, momentan ist es glücklicherweise ruhiger, ist das auch ein Transformationassymptom (bei Menschen ist das ja so)?

        Ich hab echt keine Ahnung von Pferden, hab nen Mordrespekt vor diesen Riesenteilen, aber deine Schilderungen, wonachd er ganze Stall
        hustet, dürfte vermutlich wirklich auf TF zurückzuführen sein.
        Und wieso denn auch nicht?! Wenn wir – und nur nebenbei erwähnt, ALLE MATERIE auch, an die neue Energie angeglichen werden muss,
        um die Energie der 5 th Dimension zu verkraften, dann wird das alle TIERE betreffen!

        lg,

        Gefällt mir

  • Aloha at all,

    SoliÖl …. what is it?

    —> http://aufstiegshype-2012.blogspot.de/2012/01/geheim-tipp-soli-oel.html

    Schönes Wochenende
    Peggy

    Gefällt mir

    • danke Peggy noch mal für den Link mit dem Soliöl, klingt gut, ich werds auf jeden Fall ausprobieren. Hatte jetzt nach meinem Unfall gute Erfahrungen mit Tigerbalm gemacht, das sind auch chinesische Öle und es war sehr wohltuend und wirkte noch lange Zeit nach der Einreibung.
      Schönes WE auch für dich, ich meld mich vielleicht mal am Telefon.
      LG Michaela

      Gefällt mir

  • Hallo Michaela,
    freue mich sehr über deine Antwort,bin aber im Moment zu müde um auf alles detailliert einzugehen.Heute noch soviel:
    em`s=effektive Microorganismen,habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht.Gib einfach ein:
    em-sanierung oder em-chiemgau.,müsste sofort auftauchen.Dort findest du alles zu diesem Thema.Zu allem was du sonst noch angesprochen hast melde ich mich morgen.Ausser mit dieser merkwürdigen
    Veränderung des Fells kann ich mit allem ,was du geschildert hast etwas anfangen.
    Reenzo ist Rheinländer, Illinois ist Trakener.

    Morgen mehr
    Herzens -und Pferdelichter Sonja
    Schöne Träume

    Gefällt mir

    • Liebe Sonja,
      freue mich auf deine ausführliche Antwort morgen, im Gegensatz zu dir bin ich Nachtmensch und Morgenmuffel. Eff. Mikroorg. kenn ich werd mich da noch mal einlesen.
      Ich mag Trakener und das Gestüt, wo ich noch die jungen Pferde reite, ist ein Trakenergestüt. Hätt auch gern mehr Pferde, aber zeitlich und finanziell schaff ichs nicht. So hab ich noch 3 Meerschweinchen, die sind mein absoluter Herzöffner, die zeigen mir echt, wie es geht, das Herzchakra zu öffnen. Tiere können einem echt so viel geben und man kann so viel von ihnen lernen, wenn man dazu bereit ist.
      Bis morgen, ganz liebe Grüße von
      Michaela

      Gefällt mir

  • Hallo Michaela,
    das mit dem bis morgen hat wohl doch ein bisschen länger gedauert.War gestern mal wieder komplett offline ,hat aber auch gut getan,kaum Gedanken ,kaum Emotionen,einfach nur schalten.Ich kann ehrlich gesagt überhaupt keine Vorhersagen mehr machen,wann ich fit bin.
    Hab da noch ein paar Fragen:
    Was bitte ist scio? Wie alt ist dein Hoppi,seit wann hast du sie und seit wann hat sie ihre Beschwerden?Hast du auch die Halswirbelsäule abchecken lassen?Das war so ein Gedanke der mir gekommen ist ,der natürlich auch aus der persönlichen Erfahrung kommen kann.Als ich 1998 Reenzo für meine Tochter gekauft hab hatte ich von Pferden ungefähr soviel Ahnung,wie von einer Mondlandung.(was bei dir wohl kaum der Fall sein dürfte.)Damals war er 5 Jahre alt,hatte Dressurpferde L gewonnen und wurde als Kinderpferd angepriesen.Kathi ist also Probe geritten mit Ausbinder(ich hatte damals nicht denFunken einer Ahnung,was das ist und wofür der gut sein soll.),nur im Schritt.Ja,du darfst lachen,ich tu`s heute auch.Kurz und gut ,ich habe ihn gekauft und sehr bald offenbarte sich die halbe Wahrheit.Er liess sich nicht mal
    auftrensen,Kopf ganz nach oben,so dass gerade mal noch die Bereiterin mit 1,90m Körpermass hinaufreichen konnte.Er war natürlich auch in Beritt und die Bereiterin war wirklich sehr kompetent.Nach einem knappen Jahr war sie mit ihrem Latein am Ende .Es war völlig unmöglich ihn durch`s Genick zu reiten.In der Tierklinik haben sie eine Woche gebraucht ,um herauszufinden,was mit ihm los war.Arthrose in der Halswirbelsäule mit einer Abstufung auf der Höhe C5,C6 was bedeutet,wenn er den Hals rund macht,drückt es ihm auf das Rückenmark,was im schlimmsten Fall zum Wegbrechen der Hinterhand führen kann.Kompensatorisch macht natürlich auch das Kreuzbein dicht.Diagnose damals:Pferd nicht reitbar.Da war er 6Jahre alt.
    Ich schildere das deshalb,weil oft bestimmte Dinge gar nicht vermutet werden und sich deshalb der Aufmerksamkeit völlig entziehen.
    Christa hat ja in Bezug auf die Transformation bereits einen Kommentar geschrieben.Ja,auch die Tiere verändern sich,wenn auch nicht so,wie wir Menschen,schliesslich haben sie keinen Menlalkörper,der ihnen das Leben schwer macht.
    Das erledigen wir dann für die guten,weil sie schlicht und ergreifend unsere Gemütsverfassung aufnehmen und uns widerspiegeln.Das ist der Liebesdienst,den sie für uns leisten,aber oft sind wir blind dafür und erkennen einfach nicht.
    Vor zwei Jahren hatten wir die Husterei im Stall.Auf Anraten der Tieräzte haben die meisten scharf mit Antibiotika geschossen,übrigens ohne den gewünschten Erfolg.Ich liess eine Homöopathin kommen,die sehr gut austesten konnte.Ergebnis:Tuberculinum C1000,ein Miasma mit Hauptleitlinie,ICH WILL HIER NICHT SEIN.
    Vor allem die Hochpotenz ist hier interressant,weil bisher Tiere für gewöhnlich(nach meinen Informationen)mit Niedrigpotenzenen behandelt wurden,jetzt aber bei Homöopathen,die austesten immer häufiger Hochpotenzen zum Einsatz kommen.Auf jeden Fall konnte ich mich selbst sehr klar in dieser Problematik erkennen.und vieles auflösen.Nach 2 Tagen hatte es sich ausgehustet und kurze Zeit später erfolgte sogar noch ein Stallwechsel.Das nur als Beispiel.Tiere zeigen uns immer etwas über uns selbst,sonst würden sie nicht mit genau den Eigenheiten die sie haben in unser Leben treten.Gesetz der Resonanz.
    Ich kann nur sagen ,das ich sehr dankbar bin für meine lieben Weg und Wandergefährten,ich konnte durch sie so viel erkennen und auflösen,auch wenn sich das manchmal mehr als unbequem angefühlt und ganz schöne innere Widerstände hervorgerufen hat.
    Bis auf weiteres ganz liebe Grüsse
    Sonja

    Gefällt mir

    • Liebe Sonja,
      kein Problem, ich mach mir auch mal ein ganz ruhiges WE fast nur zu hause, ich merke, dass mein Körper zieht und auch mal zur Ruhe kommen will.
      Riana ist mein 3.Pferd und im nachhinein kann ich sagen, dass ich von meinen Pferden unheimlich viel gelernt habe, wenn ich das damals auch nicht immer so gesehen habe. Sie waren alle sehr schwierig, haben mich dadurch aber reiterlich und charakterlich enorm gefordert und gefördert. Sie zwangen mich, mich mit vielen Dingen abseits des normalen Reiterweges zu beschäftigen (Doppellonge,Stahlecker, Langzügel, Massagetechniken, Schiefentherapie, anatomisch korrektes reiten…u.s.w.), so dass ich bei uns im Stall als Exot angesehen werde. Mittlerweile ist mein Blick so geschult, dass ich nur anhand dessen, wie ein Pferd bemuskelt ist, sagen kann, wie es geritten wird. Wenn ich sie dann reite, erzählen sie mir weiter ihre Geschichte und ohne, dass ich den Besitzer je reiten sah, kann ich sagen, was er für Problematiken hat.
      Was mir mehr und mehr auffällt, ist, dass gerade die sogenannten Sportpferde der Turnierreiter am schlechtesten (anatomisch unkorrekt auf der VH und ohne aufgewölbten Rücken) geritten sind und diese Probleme auch nicht mehr kompensieren können (und wollen?), dein Reenzo ist ein sehr treffendes Beispiel dafür!!!!! Pferd wurde nicht korrekt ausgebildet, nur zusammengezogen und das enorme Bewegungspotential der heutigen Pferde verleitet noch mehr zu nicht korrekter Ausbildung, es wird ja auch auf Turnieren honoriert. Dann geht es los mit Taktfehlern, Lahmheiten, Rückenproblemen u.s.w. – 3-jährig laufen die Pferde meist noch toll und dann kann man zusehen, wie sie den Bach runtergehen. Mittlerweile kann ich bei uns im Stall Voraussagen treffen, wann Lahmheiten, Ungehorsam oder ähnliches eintreten, leider lieg ich immer richtig damit.
      Da die Pferde heutzutage viel „auf den Kopf geritten werden“, ist bei vielen die Halswirbelsäule blockiert und das Kreuz-Darmbeingelenk (Ileosacral) zu, guck dir mal die Hucken auf den Hintern der Pferde an, bei einigen Pferden sieht der Rücken wie eine Kraterlandschaft aus!!!!! Wenn man die Reiter darauf hinweist, erntet man verständnislose Blicke, das ist nun mal so. Und das wo es heutzutage geniale Literatur und Videos über korrekte anatomische Ausbildung gibt! Diese Hucken gehen übrigens bei korrekter Ausbildung weg, hab ich schon bei einigen Pferden geschafft!
      Was ist eigentlich mit Reenzo geworden? Dein Bespiel ist ganz typisch, das erlebe ich sehr oft, dass die Verantwortung für verrittene Pferde abgegeben wird, man sucht sich einen ahnungslosen Anfänger und dreht diesem dann ein solches Pferd an (schon die Kombination 5-Jährig, L-Dressur, Ausbinder und Kinderreitpferd hätte mich stutzig gemacht)
      Meiner Erfahrung nach reicht es nicht aus, das Pferd nur chiropraktisch oder osteophatisch behandeln zu lassen. Die Blockaden müssen auch in der Muskulatur gelöst werden, die Reitweise muß umgestellt werden und das Pferd muß ein neues Bewegungsmuster lernen. Das ist sehr schwierig, langwierig und funktioniert nur mit kompetenter Begleitung und Beritt. Die gute Nachricht ist aber, dass man selbst als unreitbar geltene Pferde so wieder zum laufen bekommt.
      Ria hatte ich roh 3-jährig gekauft, sie nur kurz angeritten, weggestellt und dann über ein Jahr fast nur Bodenarbeit mit ihr gemacht (ich bin der Meinung, dass ein Pferd unter 5 Jahre nicht voll arbeiten sollte), dadurch hab ich aber viele Probleme nicht mitbekommen, die sich jetzt erst mit dem reiten offenbaren (sie wird jetzt 6) Nach Kauf fiel mir nur auf, dass sie sich nicht auf dem Rücken putzen ließ und ich 3 Monate brauchte, ehe sie die Hinterbeine gab. Wie gesagt, ich denk, das Trauma von damals wirkt noch mental nach. Im übrigen hat das Pferd mich ausgesucht, sie war gar nicht so mein Typ, hing aber bei der Besichtigung wie eine Klette an mir😉
      Scio ist ein Gerät, welches auf Bioresonanz und Quantenenergieebene arbeitet.
      Von Antibiotika und Cortison, was bei Pferdehusten eingesetzt wird, halte ich nichts mehr, laß mein Pferd auch nicht mehr impfen mit dem Wissen, was ich jetzt habe (ich natürlich auch nicht!). Einen guten Tierheilpraktiker zu finden, der sich wirklich auskennt, ist nicht so einfach, grade mit Hochpotenzen kann ja auch einiges schieflaufen, das würd ich nur auf Empfehlung machen. Leider kenn ich keinen guten hier in der Nähe.
      Was hast du denn für Probleme, weil du schreibst, du weißt nicht, wann du fit bist, die übliche TF?
      Wenn du willst, können wir auch über Mail korrespondieren, um die anderen nicht mit unseren Pferdeproblemen zu belästigen;-) Stefan wird dir meine sicher rausgeben.
      Ich wünsch dir noch ein schönes WE, bei uns scheint heut wieder die Sonne, nachdem ich gestern mit Hoppi beim Ausritt im Schneegestöber unterwegs war.
      Liebe sonnige Grüße von
      Michaela

      Gefällt mir

  • Liebe Michaela,
    das mit der e-mail ist eine gute Idee,kannst dir meine auch gerne geben lassen!
    Das mit dem nicht Vorhersagen können,wann welche Tätigkeiten möglich sind liegt tatsächlich an der Transmutation,geht nun schon seit Jahren so.Es ist aber echt spannend,weil sich meine Physis inzwischen schon stark verändert hat.
    Ich finde das wirklich interessant,was du über deine reiterliche Arbeit schreibst,kann da aber rein fachlich kaum mitreden,was ich aber sofort wahrnehmen kann ist,ob es einem Pferd unter einem Reiter gut geht.
    Ja,der liebe Reenzo.Es wurde eher vermutet,dass das ganze von einem Unfall herrührt,was ich nicht glaube.Er hat,wenn er eine Trense im Maul hatte(ohne,dass jemand oben sass)nur beim Berühren des Zügels den Kopf nach unten gerissen und sich festgebissen.Sowas kommt meines Erachtens nicht von einem Unfall,sondern durch Verritt.Ich hab dann natürlich recherchiert : Die Erstbesitzerin hatte ihn an einen Händler verkauft,der an eine Dame,die ihn nur 6wochen hatte,und ihn dann an die Leute verkaufte,von denen wir ihn haben.Und das ganze innerhalb von 3 Monaten.Aber um es kurz zu machen :es geht ihm sehr gut.Kraterlandschaften auf dem Rücken hat er keine,er ist absolut schmerzfrei .Er lebt in einer Herde mit 23 anderen Pferden und gefällt sich in der Rolle des Oberindianers(Herdenchef).Im Sommer sind sie Tag und Nacht draussen,im Winter kommen sie Abends in die Box.Die Koppeln sind richtig schön gross.Wir meditieren häufig zusammen,gehen in den inneren Dialog ,der mir schon viele wertvolle Informationen und Antworten beschert hat.
    Er ist ein glückliches Pferd und ich habe es nie bereut,ihn gekauft zu haben.Ob das mit dem gemütlich durch die Gegend tuckern noch was wird ,weiss ich nicht,immerhin wird er kommenden Mai 19 Jahre alt.Ich hoffe ,dass du das Trauma aus deinem Hoppi bald herausbekommst,das ist gar nicht so einfach,wenn die so richtig ein paar drüber bekommen haben.Aber sie ist ja noch sehr jung und du sehr erfahren.Ich halte auf jeden Fall Augen und Ohren offen.So,die restlichen Pferdegeschichten jetzt aber wiklich per e-mail.Schönen Sonntag noch
    Herzensgrüsse von
    Sonja

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s