Im Dienste der Zerstörung

Vielleicht erinnert sich der eine oder andere noch, als letztes Jahr – es war im Frühling, etwa zu dieser Zeit, ein beherzter Aufschrei durch die Bloggergemeinde ging, weil viele Nutz-und Heilpflanzen VERBOTEN werden sollten . Just A Little Klingelingeling On Your Ears, Boy’z’n Girls,  Yes? Remember the Ring, Ring Call?

Okay, here we go: Vielleicht fällt beim einem oder anderen der “Groschen”, wenn ich erwähne das dazu auch vielfältige Aufrufe übers Netz gestartet wurden und sogar Anrufungen an die EU Gerichte (SEUFZ .. ) Unterschriftenaktionen getätigt wurden.  Leute und Vereine, wie etwa die “Allianz for Natural Health” sammelten Spendenerträge, um – ja, ehrlich – die EU zu verklagen! So viel Optimismus ..

image

Aber NEIN! Nicht doch, nicht doch, nicht doch, hieß es, es würde hierbei KEINERLEI Gefahr bestehen, nein, nein, nein – wurde von vielen und durchaus ehrbaren Heilpraktikern, sowie Natursortimentsbetreibern sogleich abgewiegelt. Ach SOOOOOOO, ja dann .. schnarch ..

Übrigens sehr zu meinem persönlichen Ärgernis, auch ich hatte anlässlich dieser SAUEREI einige Artikel dazu verfasst, und wir Blogger mussten uns dafür “prügeln lassen” .. Man warf uns vor, daß wir diese “Richtlinie” nur falsch interpretieren würden.  Es sei ALLES nur eine dieser Verschwörungstheorien  und Sensationseffekthascherei .. und typisch Bloggermentalität, die würden eh auf alle “Olle Kamellen” reinfallen ..

Ein Mensch mit Namen “Klardenker”, um ein Beispiel zu nennen, es gibt allerdings noch viele mehr, warf sich in die Brust und nannte es Verwirrung, andere kamen mit  einer “Lächerlichkeitskeule”, wieder andere  verwendeten Ausdrücke wie “Kamillenängste”, oder “Tomatenfieber”, naja, man kennt das. Argumente sehen etwas anders aus ..

Auch “Der Spiegel” heizte die Atmosphäre auf und bashte fleißig, alles was er konnte..

<-Quelle: (In der heutigen Zeit ist das leider NICHT mehr wahr, wir BRAUCHEN externe Zufuhr von Vitaminen und besonders Mineralien, welche ich als viel wichtiger einschätze.Denn hochqualitative Mineralien VERDRÄNGEN Schwermetalle und andere negative “Zusatzstoffe”, wie Barium, Aluminium, etc. aus den Zellen und Synapsen.Inzwischen ist schulmedizinisch bestätigt, dass wir alle eine Ansammlung haben von Neurotoxinen, in unserem Körper und diese Neurotoxine miteinander einen negativen synergetischen Effekt haben.)

Ganz besonders tief, in die Schuhe der Schulmedizin, schlüpfte diese Stellungnahme der Arzneimittelkommission, in welcher behauptet wurde, daß alles doch gar kein Problem sei,denn immerhin sei doch “die Arzneimittelkommission der deutschen Heilpraktiker, bei der Prüfung jenes Gesetzes eingebunden” und würde sicherlich, “im Falle einer Relevanz, für den Heilpraktiker Beruf auch Stellung beziehen”.

Arne Krüger, ihres Zeichens Stellv. Sprecherin der Arzneimittelkommission der deutschen Heilpraktiker, ließ uns in dieser “Stellungnahme” wissen, daß wirklich, wirklich, wirklich keine Gefahr bestünde, für bewährte Naturheilmittel, dafür sei schon “gesorgt”, denn:

“Alles was eine “jahrhundertalte oder jahrtausendalte” Tradition wäre, hat doch die Registrierungsmöglichkeit, denn es müssen doch nur 30 Jahre Anwendung da sein. “

Na, da habe ich mich dann aber erleichtert gefühlt ..

<-Quelle:

Dann wurde noch angeführt, daß die ganze Diskussion ja eine gaaaanz alte Diskussion wäre, da die Richtlinie aus dem Jahr 2004 sei, also quasi schon ASBACH Uralt, schon damals wären Arzneimittelkommission und die Heilpraktiker Verbände involviert gewesen und hätten gerade auf die traditionelle Registrierung der Pflanzenpräparate Einfluss genommen. Also gääähn ..

Das zieht selbst der größten Naivität, die Zehennägel aus ..    es wurde wirklich quer übers Internet nach Strich und Faden verharmlost, was möglich war – schlussendlich schafften sie es, die Leute wieder einzuschläfern.

Wir haben nun viel davon gehört, was alles KEIN Problem sei .. lasst uns doch mal eine “Überprüfung” vornehmen, nun, ein Jahr später:

WAS ist wirklich passiert? Dabei sollten wir uns Fragen beantworten können, ob es TATSÄCHLICH keine Gefahr diesbezüglich gibt.

Und Apropos, “Allianz for Natural Health”-Was WURDE aus der groß angekündigten EU Klage und den Petitionsunterschriften? Nun ja, sie sind immer noch im “Spendenaufruf und Petitionsbusiness”, und ich fürchte, da waren sie schon immer.

Allerdings sind sie mittlerweile sehr viel bescheidener geworden,

Gegenwärtige Unterschriften:  33.766

Ziel: 50.000 Unterschriften

HUI – was wurde aus dem ursprünglichen 1 MILLION Unterschriften Ziel? Ein ehrlich schöner, klingender Name nicht? Allianz für die Naturheilung .. ZU schön um wahr zu sein?

Zunächst mal, ihre “Save Natural Health (ANH) Aktion” sammelte tatsächlich, laut allerdings nur eigener Aussage, über 1,2 Millionen Unterschriften, von AVAAZ kamen angeblich bis 9.5. 2011 zusätzliche 0,8 Millionen Unterschriften hinzu. Bei deren Mitgliederanzahl ist das wirklich locker möglich ..

image<-Quelle:

Dann ist doch ALLES GUT! Nein, keineswegs ..

Ich weiß, einige Leser werden sich sagen, was will er denn, ist doch genau in unserem Sinne .. Ja? Ist es das? Sicher? Mal scharf nachdenken ..

Diese tolle Zahlensammlung von Online-Unterschriften haben “nur” den kleinen Schönheitsfehler, daß der STICHTAG dafür am 30.4. 2011 gewesen wäre! Aber alles kein Problem, sie machen einfach ne neue Petition .. und wieder, und wieder ..

Ja, ich muss mir heute eingestehen, daß ich den Brüdern auch auf den Leim ging, auch ich unterstützte deren Aufruf, obwohl ich es doch wirklich besser wissen sollte. In meinen vielen, wirklich traurigen Bilanzen zum Zustand der Welt und vieler Artikel, habe ich eins immer wieder feststellen müssen: Wenn man nur tief genug gräbt und nicht locker lässt, findet man immer wieder dieselben Namen, die zum Netzwerk der “Neuen Weltordnung” gehören. Leute und Familienclans, wie die Rothschilds, Rockefeller, Astors, Harrimans, VanDyn, usw.die alle durch BLUT verbunden sind  und ihre Helfer, deren prominenteste die Queen of England ist.

Diese Verbrecher arbeiten mit jedem fiesen Trick und wie ich heute mitteilen muss, verhält es sich mit http://www.anh-europe.org/ nicht viel anders. Es ist dies nur der Europäische Ableger, es gibt auch ANH USA, sowie ANH-International und sie gehören wie Pech und Schwefel zusammen. Gemeinsam geben sie vor, FÜR die Menschen und ihre Gesundheit eintreten zu wollen,

Zusätzlich ist in ihrer Unternehmensstruktur etwas namens “The Innovators Club” eingebaut, wo der Leser dann Mitglied werden kann. Zahlendes Mitglied, versteht sich ..

Den allerersten “Duft” von etwas fauligem in der Luft, nahm ich wahr, nachdem ich einen AVAAZ Org Petitionsaufruf entdeckte, der diese Leute und deren Organisation “nachhaltig” unterstützte. Ihr wisst, Avaaz Org ist nicht ja grade mein Lieblingsverein ..   und wenn sie sich jetzt als “besorgte EU Bürger” geben, erst Recht nicht.

image<-Quelle:

Bei der “Alliance for Natural Health” handelt es sich um eine Gruppe, die als “kontrollierte Opposition” im öffentlichen Raum fungiert, welche von Hunter Lewis, dem ehemaligen Treuhänder für den Rockefeller Brothers Fund, und aktueller emeritierter Direktor für den von Rockefeller kontrollierten World Wildlife Fund (WWF)ist, in weltweiter Steuerung geleitet wird.

Ein sehr umtriebiger Mann, wie nach dem bekanntwerden seiner Beteiligung, in den USA stolz zugegeben wurde: er ist weiters Gründer und Vorsitzender des Trearne-Stiftung, die pädagogische Unterstützung für Kinderförderung anbietet, Vorsitzender des Worldwatch Institute, Vorsitzender der Shelburne Farms, Treuhänder des World Wildlife Fund International (World Wide Fund for Nature), Trustee der Morgan Library, Treuhänder der  Culpepper Stiftung, (welche in den- ach, sieh an, ein ZUFALL – Rockefeller Brothers Fund fusionierte); Direktor der Thomas Jefferson Foundation (Monticello); Treuhänder des Core Knowledge Foundation ; Treuhänder der Peabody School; Treuhänder der Groton School; und Mitglied des Pensions Finance Committee der WELTBANK.

Also ein Waschechter Abkömmling der “Neuen Weltordnung”, wie er in deren Bilderbuch steht!

Der WWF ist bekanntlich Teil der  „World Goodwill“ Gruppe, die von der „Lucis“ Trust Stiftung (ursprünglich „Luzifer“ Trust gesteuert wird. Der Begriff des “World Goodwill” steht hinter der UN-Agenda 21, einem riesiges Bevölkerungssteuerung / gesellschaftliches Kontrollagenda Programm, von wo übrigens der  “Codex Alimentarius”  erstellt wurde .

Auf diese Weise wurde ein Mehrachsiges Programm ersonnen, um diejenigen “Unruhestifter” zu beschäftigen, die versuchen würden dem Treiben Einhalt zu gebieten. Während die “linke Hand” alles erdenkliche in die Wege leitet, arbeitet die “rechte Hand” daran, in mehrstufigen Aktionen die Aufklärung darüber zu sabotieren, die Menschen in die Irre zu führen, usw.

image<-Quelle:

Schon in den letzten 10 Jahren, sind in manchen EU Ländern Tausende von Naturarzneien einfach “PUFF” verschwunden. Nur noch vereinzelt, können Patienten die eine oder andere Arznei, in dafür spezialisierten und Lizensierten Apotheken erhalten.

Der Stichtag des 30.04.2011 betraf Arzneimittel, die aus dem Verkehr gezogen wurden, wenn ihre Marktzulassung nicht den “neuen Bestimmungen der EU Richtlinie THMPD (Traditional Herbal Medical Product Directive) folgten”.

WAS ist die THMPD?

Die THMPD ist eine EU-Richtlinie zur Verwendung traditioneller und pflanzlicher medizinischer Produkte (Richtlinie 2004/24/EG). Sie dient der Vereinheitlichung des Zulassungsverfahrens für traditionelle Kräuterzubereitungen, die medizinisch eingesetzt werden.

Zubereitungen aus Kräutern, die bisher als Naturheilmittel, Nahrungs- und Nahrungsergänzungsmittel verfügbar waren, werden nun als medizinische Produkte deklariert, die extra ein Zulassungsverfahren durchlaufen müssen. Diese Naturheilmittel dürfen künftig nur noch auf den Markt gebracht werden, wenn sie die Zulassungsvoraussetzungen der EU-Richtlinie THMPD erfüllen.

Diese “THMPD Richtlinie” ist “nur” ein Pfeil aus einem riesigen Köcher, der – ganz richtig, PHARMAINDUSTRIE, ein leider mangelhafter Begriff, der im wesentlichen bedeutet daß eine Phalanx von Familien-und Blutlinienclans, die Weltweite MONOPOLHERRSCHAFT über Arzneimittel in der Tasche hat. Der eigentliche “Köcher” trägt den Namen “CODEX ALIMENTARIUS” – er ist ursächlich verantwortlich, für die unterschiedlichen “Pfeile”.

Dabei verwenden sie “offizielle Gesetze”, “amtliche Richtlinienverordnungen” – deren “Rahmenbedingungen” – natürlich, alle durch ihre willfährigen Lobbyisten ausgehandelt und verfügt wurden.

Nun wird man einwenden wollen, daß es sich hierbei um Naturheilmittel, Kräuter, Teesorten, usw. handelt, KEINE Arzneimittel im eigentlichen Sinne, wenngleich sie Heiltätige Wirkungen hervorbringen können. Die hat man ja immer verwendet ..

image

Dahinter steckt eine besonders abgefeimte Strategie, die, WENN man sich die Mühe macht das Ganze zu analysieren und zu durchdenken, in letzter Konsequenz dazu führt, daß Naturheilmittel – obwohl NICHT patentierbar, sowie ein seit Jahrhunderten zur “Volksmedizin” gehörenden, biologischen Aktivposten der Menschheit ist, daß alle Naturheilmittel – die im Nah-und-Fernbereich dazugehören, NUR mehr für jene Leute Vertriebsfähig bleibt, die das nötige Kleingeld dafür haben.

Der traurige Witz ist, daß dadurch nun Naturheilmittel behandelt werden, wie seit Beginn des 19. Jh. die Arzneimittelizenzierung vorangetrieben und in dazu von vorneherein bestimmte Hände gelegt wurde .. DEREN HÄNDE!

In Deutschland wurden bereits 2001 und 2003´, so genannte “Löschlisten” veröffentlicht mit über 5.000 (!!) größtenteils naturheilkundlicher Arzneien, auf deren Nachzulassung die Hersteller unter den gegebenen Bedingungen “freiwillig“ verzichteten.

Falls nämlich für die einzelnen Kräuter eines Produkts, keine “Monographien” existieren und falls dieses Produkt mehrere verschiedene Kräuter enthält, die in Europa noch nicht lang genug verwendet oder erforscht wurden, entstehen bei der Erfüllung der von der Kommission für pflanzliche Arzneimittel-Produkte (Committee on Herbal Medicinal Products (HMPC of the EMA) festgelegten technischen Richtlinien sehr hohe Kosten.

Wo die notwendigen Daten – inklusive sogenannter “Stabilitäts- und Gentoxizitäts-Tests” – für die
Registrierungsunterlagen vorgelegt werden müssen, können Kosten von über €250.000 pro Produkt entstehen. In vielen Fällen ist es technisch nicht möglich, diese Daten zu erstellen, da die geforderten Tests unsachgemäß sind und die komplexen Interaktionen zwischen pflanzlichen Bestandteilen nicht angemessen berücksichtigen. Und das wissen diese Leute genau!

Es ist wirklich ein grausamer Witz auf unsere Kosten!  Über den “Codex Alimentarius” wurde ein hoch komplexes Gerüst aus Gesetzen, Richt-und Leitlinien, Durchführungsbestimmungen, Verordnungen, Anordnungen, sowie Ver-und Bearbeitungsanweisungen errichtet, welches erlaubte, das gesamte Naturheilwesen, das auf der Basis von Vitamin- und Kräuterheilkunde arbeitet, zu reglementieren ..

image

Inzwischen ging man auch dazu über, Homöopathische und natürliche Arzneimittel als„gleichberechtigt“ anzuerkennen und sie mit nur wenigen Erleichterungen, einem Regelwerk zu unterziehen, das eigentlich für typisch chemische Pharmazeutika geschaffen wurde.

Zulassungshürden, die für mit viel höheren Risiken und gefährlichen Nebenwirkungen behaftete, chemische Arzneimittel  durchaus sinnvoll sind, deren finanzieller Aufwand jedoch jeder Sinnhaftigkeit spottet und nur den Superreichen möglich ist, diese werden nun zur vorgeblichen “Patientensicherheit” immer mehr  angewendet und auf das gesamte Naturheilwesen, auf Vitamin- und Kräuterheilkunde ausgeweitet. Anders hingegen, wird in Australien gegen Naturheilmittel und Homöopathie vorgegangen – ein sogenannter Forschungsrat, erklärte Homöopathie für UNEHTISCH .. na, isses denn ..

WEN TRIFFT ES BESONDERS?

250 000 €uronen – und zwar PRO PRODUKT,  man stelle sich bitte vor, kann nicht jeder – “einfach so” aus dem Ärmel jodeln!  Dies stellt gerade  für Firmen, die zwar viele verschiedene Produkte, zu aber kleineren Mengen anbieten,  was klarerweise relativ wenig Umsätze abwirft, ein schier unüberwindliches  Hindernis dar.

Wir müssen nicht weit suchen, typischerweise sind dies Hersteller und Anbieter von Ayurveda Erzeugnissen und Produkte der Traditionellen Chinesischen Medizin(TCM).

Wir können hier einen Großanschlag beobachten, eine wirklich FEINDLICH gesinnte Übernahme zur Reduzierung unserer Gesundheit. Wer heute in eine Apotheke geht, um, im “guten Glauben” Vitamine, Mineralien – oder sonstige “Gesundheitsbooster” käuflich zu erwerben, sollte klug agieren. Er sollte sich GENAU – die zwar in Miniaturschrift gehaltenen Aufschriften, aber immerhin steht es (NOCH) drauf, was alles an Inhaltsstoffen enthalten ist, also bitte gut durchlesen ..

  image Qelle: –>

Es gibt in Apotheken so gut wie keine ECHTEN, sprich, von der NATUR stammenden Präparate mehr, es scheint nur durch Werbemarketing so. Fast alle Produkte sind Gentechnisch hergestellt, um ihren Krieg gegen die göttlichen Naturgesetze zu gewinnen. Und wenn es ihnen möglich ist, soll ALLES so erzeugt werden. Was natürlich ein von vorneherein NICHT zu gewinnender Kampf ist ..   bis er jedoch entschieden ist, leider die Menschen darunter.

Daher sollte man sich die Mühe machen, selbst in die NATUR zu gehen, um sich schlau zu machen, was alles dort wächst .. oder zum Bauern in der Nähe, wenn möglich. Wir sind MENSCHEN und göttlich, natürlichen Ursprungs, wir können NUR durch die NATUR vollständig werden ..

UND WER DAS BISHER GESCHILDERTE NICHT GLAUBEN MÖCHTE:

Passenderweise, leider, erhielt ich heute eine Nachricht eines Freundes, der so ziemlich alles was hier beschrieben wurde PERSÖNLICH bestätigt – doch bitte, lest selbst:

image

Zur Story:
2006 eröffneten mein Vater und ich den “Tausendkraut Versandhandel für außergewöhnliche Naturprodukte”, aus der Not durch Arbeitslosigkeit und die hierdurch mitwirkende Existenz – und Zukunftsangst. Dank unseres Hauptproduktes, Jiaogulan Tee aus Wildsammlung, wuchs das Unternehmen sehr schnell und schon 2009 waren wir in der Lage eine GmbH zu gründen. Welche nun die Existenz der gesamten Familie ist.

Doch nun kommt es:

Im Oktober 2010 stand das Gesundheitsamt vor der Tür. Man nahm eine Probe des Jiaogulan Tees, mit der Begründung, man wolle ihn auf “Novel Food” testen. Im Februar 2012 dann der Hammer!

10 Beamte also Polizei, Kripo, Gesundheitsamt, ect. standen mit einem Durchsuchungsbefehl, der Geschäftsräume, der Wohnungen, der Geschäftsführer, und deren Autos, ect. vor der Tür – und das in einem kleinem Dorf!

Wie Verbrecher, welche Ihre Mitmenschen betrügen und schaden haben wir uns gefühlt! Jiaogulan sei Novel Food, hieß es nun. Er wurde versiegelt und uns wurde ein Verkaufsverbot auferlegt.

Mit Hilfe unseres Anwaltes dürfen wir nun den Tee nur noch als Potpourri verkaufen, also kein Lebensmittel, auf der Verpackung muss stehen: nicht zum Verzehr geeignet, und dies nach einer 3000€ teuren Untersuchung durch ein Labor, ob den nicht auch die getrockneten Blätter als Potpourri evtl. verboten gehören sollten. Der „ehemalige Tee“ kam in eine Luftdichte Kammer und wurde mehrere Tage analysiert, ob den nicht auch die Ausdünstungen, eine Gefahr für Leib und Seele sein könnten.

Gegen das Verkaufsverbot haben wir natürlich Widerspruch eingelegt. Seit dem stehen wir mit der Behörde im Rechtsstreit, ob wir Jiaogulan als Lebensmittel vertreiben dürfen. Bald geht es vor Gericht.

Wenn wir verlieren, dann wird Jiaogulan EUROPAWEIT als Lebensmittel verboten, bis jemand die paar Millionen Euro und ein paar Jahre Zeit hat für die Zulassung.
Aber das Pharma oder Lebensmittel – Großkonzerne dies machen würden ist = O!

Das Problem ist die Novelfood Verordnung!!

Um Jiaogulan als Tee verkaufen zu dürfen, wie es weltweit der Fall ist, bräuchten wir eine Zulassung, welche XX Jahre und Millionen kostet.

Dies ist natürlich nur für Großunternehmen möglich, aber nicht für einen mittelständischen Familien Betrieb wie dem unseren.

Ich denke der Hintergrund ist Dir zur genüge bekannt! Pharmalobby ect.
Hier geht der Verbraucherschutz auf einen Irrweg!
Wir haben über 10.000 Kunden.

Seit 2006 haben wir über 10 Tonnen Jiaogulan als Tee in auf den Deutschen Markt gebracht ohne eine einzige Verbraucherbeschwerde – !! – und nun kämpft unsere Firma um die Existenz!!

Der Verbraucher wird entmündigt, was er trinken darf und was nicht, mit der Begründung Jiaogulan sei Novel Food, weil es angeblich nicht vor 1997 in Europa in ausreichender Menge auf dem Markt war.

Nun sind wir in der Beweispflicht, dass Jiaogulan schon vor 1997 in Europa auf dem Markt war…
Welches wir eigentlich auch entsprechend gut können!

Aber egal was unsere Anwälte vorliegen, was wir auch herausfinden… die Behörde schaltet auf stur. Es folgt ein Widerspruch auf den nächsten…

Man will unbedingt Jiaogulan verbieten, anders ist das nicht zu erklären.
– Wir haben eine Import Bescheinigung von vor 1997 von Jiaogulantee in die Niederlande.
– Jiaogulan ist in der Slowakei ein zugelassenes Lebensmittel.
– in Island ein EWR Staat, ist Jiaogulan zugelassen.
– Jiaogulan = lat. Gymnostema Pentaphyllum ist eingetragen
Sorte im Bundessortenamt

– eine Doktor Arbeit von 1998 über Jiaogulan, wo drin steht, das dieser in London gekauft wurde… Aber die Behörde bleibt stur = Jiaogulan = Verboten!

Jiaogulan gehört zu den 10 wichtigsten Kräutern in der TCM, wie z.B. auch der Reishi Pilz, den man nun auch mit der “Novelfood Verordnung” verbieten will.
Wir haben irre Erfolge bei unseren Kunden mit Jiaogulan, bei Blutdruck, Kreislauf, Herz, Diabetes usw. diversen anderen Problemen.

Ist der Hammer, was unsere Kunden alles mit Jiaogulan heilen… Sprich, es ist wirklich ein sehr wirksames Naturheilmittel! Wie eben auch Reishi, z.B.

Hier ein Link zu Reishi Rettung vor dem Novel Food:
http://www.save-reishi.com/

Hier unsere Infos, die wir öffentlich gemacht haben zur Problematik:
http://www.jiaogulan-tee.net/category/novel-food/

Hier unser nun nicht mehr Tee Jiaogulan Produkt:
http://www.tausendkraut.com/Jiaogulan/Jiaogulan::76.html

Sprich, hier wird mit der “Novel Food Verordnung” ein Naturheilmittel nach dem anderen verboten.

Produkte, die bereits oder gerade verboten werden sollen:
Cordyceps
Tonkat Ali
Reishi
Coriolus
Jiaogulan
Moringa

Von wegen Verschwörungstheorie … Naturheilmittel werden verboten! Das ist Fakt!

Würde mich sehr freuen wenn Du diese Sauerei publik machen würdest.
Kannst mich und unseren Familienbetrieb Tausendkraut gerne nennen.

image

Was hiermit gerne geschehen ist .. Zwinkerndes Smiley

Quellennachweise:

https://stevenblack.wordpress.com/2011/01/27/das-aus-fr-heilpflanzen-und-naturheilmittel/

http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/eu-richtlinie-thmpd-das-aus-fur-heilpflanzen-und-naturheilmittel

http://localchange.wordpress.com/2011/05/01/verwirrung-um-thmpd-richtlinie-der-eu-200424eg/

http://www.erinnerungsforum.net/forum/allgemeines-ueber-gesundheit/eilt-petitionsende-11-11-zum-eu-verkaufsverbot-von-heilpflanzen/msg40312/?PHPSESSID=982e81c987f49e96f6f0eb2d18bde4fa#msg40312

http://www.power-for-life.com/Schwermetall-Ausleitung/vortrag2.html

http://www.anme.info/uploads/aeha_zu_naturheilmitteln.pdf

http://www.bzb-online.de/okt03/50.pdf

http://www.undueinfluence.com/rockefeller_brothers_fund.htm

http://www.anh-usa.org/hunter-lewis/

———————————————————————————————————————–

59 Kommentare

  • Hallo Stefan,
    erinnerst du dich?
    https://stevenblack.wordpress.com/2010/11/08/weit-ber-5-vor-12/
    damals schon haben wir heiß diskutiert und auch die Petition unterschrieben.
    Genauso ist es gekommen.
    Unser Leben wird kontrolliert von vorne bis hinten, was wir essen und trinken sollen.
    Seit Jahren nehme ich regelmäßig Magnesium-Calzium-D3.
    Davon hatte ich einmal eine Pulvermischung. Sehr schön so für unterwegs ohne
    Wasser einzunehmen. Als ich dann „wach“ wurde und mir die Zusammensetzung
    anschaute, was stand drauf u.a. „Aspartam“.
    So viel zu den angebotenen Nahrungsergänzungsmitteln.
    Es macht wütend, genau so, dass Firmen die saubere Sachen anbieten in den
    Bankrott getrieben werden..
    LG Christa

    Gefällt mir

    • Hi Christa,
      HUI – bist du schnell ..
      Klar, erinnere ich mich, ich weiß vielleicht nicht alles
      oder auf „Kommando“, was ich je geschrieben habe, aber solche Sachen schon –
      das macht SAUER ..
      Inzwischen hab ich da grundsätzlich die „Ruhe weg“, bzw. weiß, in welche Sparte einzuordnen ..
      Wir lernen und lernen, und hört niemals auf ..
      Mir gings ja ebenso, wie dir, übrigens auch mit Aspartam ..
      Mensch, was war ich entsetzt damals ..😦

      Pulvermischungen sind immer Chemiekalien, das schrägste, was mir dazu passiert ist, als ich aus „Zufall“,
      einen Ort entdeckte, wo man PILZE in einem Schlösserkeller züchtete, die Ascorbinsäure ausschwitzten!!

      lg,😉

      Gefällt mir

      • Hi Stefan,

        ich bin so froh über „Schindeles Mineralien.
        Was ist mit Ascorbinsäure? soll doch Vitamin C sein.

        LG Christa

        Gefällt mir

        • Hi Christa,

          ich bin so froh über “Schindeles Mineralien.
          Was ist mit Ascorbinsäure? soll doch Vitamin C sein

          Ja, ich auch ..DAS war früher allerdings noch viel wirksamer,
          wo es noch nicht pasteurisiert werden musste – 2 Jahre wurde es verboten,
          dann jedoch wurde kein Grund mehr gefunden .. die Leute erzählten
          sich wahre Wunderdinge ..

          Vit. C? Sorry, die existiert NUR in Zitronen und Paprika noch mehr ..
          also echten Obst ..

          Gefällt mir

  • Lacht, Stefan,
    du beraubst mich gerade meines morgentlichen Drinks
    warmes Wasser mit Ascorbinsäure zum Tagesstart.

    LG Christa

    Gefällt mir

    • Hi Christa,

      DAS wollte ich nicht😉
      lg,

      Gefällt mir

      • Schon passiert, Stefan,
        ich werde mir eine Zitrone für den Drink auspressen.
        Mit halboffenen Augen schaffe ich das schon.
        Gift ist Ascorbinsäure aber nicht? misstrauischguckt

        LG Christa

        Gefällt mir

        • Hi again, Christa

          Gift ist Ascorbinsäure aber nicht? misstrauischguckt

          Nicht in dem Sinne, nein, es ist allerdings nur ein chemischer ERSATZ von Vit C.
          Das Endprodukt z.B. synthetische Ascorbinsäure ist in sich chemisch identisch, nicht jedoch der
          in der Natur vorkommende Vitamin-C-Komplex, d.h. mit sämtlichen Vorstufen, Zwischenstufen und Abbaustufen.
          Darüber hinaus enthält das Naturprodukt pflanzliche Enzyme zur Ausbildung der Vitamine, die die Verträglichkeit verbessern, die Wirkdauer verlängern und wahrscheinlich auch die Resorption erhöhen.

          * Nährstoffe entfalten ihre biologische Wirkung im Körper immer im Zusammenspiel mit und in Abhängigkeit von anderen Nährstoffen.
          *Wirkverstärkung durch Pflanzenbegleitstoffe (z.B. erfährt das Vitamin C eine vierfache Wirkverstärkung durch den Zusatz von Bioflavonoiden

          lg,😉

          Gefällt mir

      • Danke, Stefan,

        das habe ich verstanden. Ich presse ja Zitronen zusätzlich aus,
        halt nur morgens nicht, da war die Ascorbinsäure bequemer.

        LG Christa

        Gefällt mir

    • Hey Christa – und ALL
      Ein toller „Gewusst wie Trick“, um an natürliche Vitamine zu kommen
      etwa bei Vitamin E, sind POPCORN. Allerdings müsst ihr diese
      SELBERMACHEN! Ist aber ganz einfach und leicht ..
      Man bekommt diese kleinen Tüten mit den Maissamen überall
      auf zwei Esslöffel Samen, zwei Esslöffel Öl geben ..
      DAS wars schon, in 2 MIn Essenszeit ..😉

      Dieses Vit. E wird SOFORT für den Körper verfügbar!
      Und Vit. C – am besten morgens ein Glas ausgepresste Zitronen
      noch besser- wenn „Schale zum verzehr geeignet“ draufsteht, die Schalen im Mixer
      „durchpeitschen“ lassen ..

      lg,

      Gefällt mir

      • Hi Christa,

        ich nehm keine Ascorbinsäure extra. Tatsächlich ist die in sovielen verpackten Lebensmitteln als angebliches Konservierungsmittel, und bin überzeugt, dass Vitamine, so wie Steven schreibt, nur aus natürlichen Lebensmitteln menschlichen Organismus wirklich helfen (Stichworte: Enzyme, Begleitstoffe, Adaption – evolutionäre Gewöhnung)
        http://www.alopezie.de/fud/index.php/t/4272/
        Zitat daraus:
        „Äpfel gegen Krebs: Ein Apfel pro Tag kann gegen Krebs vorbeugen. 100 Gramm der Frucht wirken effektiver als 1500 Gramm Vitamin C, ergab eine jetzt in der Fachzeitschrift Nature veröffentlichte Studie. In Saft und Schale der Äpfel stecken Phenole und Flavonoide. Diese so genannten Antioxidationsmittel fangen krebsfördernde freie Radikale im Körper ab. Die größten Mengen der hilfreichen Stoffe stecken in der Schale.
        ( 21.06.2000)“

        http://www.medizinauskunft.de/artikel/gesund/Essen_Trinken/07_12_aepfel_schuetzen.php
        wie konnte er nur …. „Obwohl Lee betont, dass seine Studien im Labor durchgeführt wurden und nicht in klinischen Versuchen am Menschen, zögert er nicht, den Genuss von Äpfeln zu empfehlen.“

        Liebe Grüße dir – Petra

        Gefällt mir

      • Hallo Petra,

        recht herzlichen Dank. Obst und Gemüse gehören für mich
        zum täglichen Speiseplan. Nur halt der erste Drink am Morgen ….
        wird geändert in Zitronensaft. Die Zitronen gehen. bei mir nie aus.
        Nehme den Saft auch für das Gesicht und von Zeit zu Zeit
        auch für den Körper.. Ist ein Tipp von Stefan und ist super.
        LG Christa

        Gefällt mir

  • Hallo Steven,
    me.in Feuer kocht gerade hoch😉
    Der Betrug um die propagierte Eigenverantwortlichkeit unserer Gesundheit, hat mich restllos überzeugt, wie bewusst falsch hier alles läuft und dass alles ein einziges Komplott von wegen FREIHANDEL NUR für die großen Kapitalunternehmen ist.

    Zur Eigenverantwortung und übrigens auch Würde gehört meines Erachtens sowohl die Handelsfreiheit von Naturmedizin (me.di.ki / ki steht für Erde) als auch ein Informationsangebot über Naturmedizin und die Kenntnis und weitere ECHTE Forschung über ganzheitliche Wechselwirkungen geistiger, emotionaler und körperlicher Probleme.

    Das viele Kranke natürlich den 2. Gott nach Geld, den BIP (Brutto-Inland-Produkt) pushen, ist hoffentlich vielen klar. Mehr Kranke, mehr Profit für etwa 1% der Bevölkerung, die man unter diesen Umständen nun wirklich nicht mehr Ge.me.in.schaft nennen kann.
    😉 LG Petra

    Gefällt mir

    • Hallo Petra,

      Zur Eigenverantwortung und übrigens auch Würde gehört meines Erachtens sowohl die Handelsfreiheit von Naturmedizin (me.di.ki / ki steht für Erde) als auch ein Informationsangebot über Naturmedizin und die Kenntnis und weitere ECHTE Forschung über ganzheitliche Wechselwirkungen geistiger, emotionaler und körperlicher Probleme.

      DAS halte ich auch fürs wichtigste .. dort sitzt alles
      was dem Menschen Schwierigkeiten machen kann ..

      Ps.: schönes Icon😉

      Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    danke für die Info, ist schon echt heftig, aber es gibt immer eine Möglichkeit ihnen ein Schnippchen zu schlagen. Sie sind nicht allmächtig, auch wenn sie uns verdammt viel Ärger bereiten.

    LG MIrjam

    Gefällt mir

    • Mahlzeit Mirjam,
      Nein, sie sind garantiert nicht allmächtig, im Gegenteil glaube ich, haben sehr viele von Ihnen jetzt große Angst!
      Wie sieht es inzwischen aus, kriegst du wieder Benachrichtungen?

      sei herzlich gegrüßt ..

      Gefällt mir

  • Hallo Stefan, Hallo Ihr lieben

    wieder ein guter Artikel von Dir und der Beweis dafür das man uns immer mehr in die Enge treiben will, wird auf Dauer nicht gelingen.

    So nun einen Tip von mir, da Rohköstler seit 15J, von März bis Oktober eben bis es keine Kräuter mehr gibt in der Natur hole ich mir das Gemüse:) aus der Natur täglich frisch Brennessel, Löwenzahn, Taubnessel, Knoblauchrauke, Distel, Wegerich … tue die dann in einem Mixer z.B. KitchenAid zusammen mit Tomate, Gurke, grüne Mango mit Schale, Zitrone, Avocado wichtig für die ganze Bindung der Masse, zerkleinern und mit Salz, Öl (Leinöl + Sonnenblumenöl wegen Omega 3 und 6) verfeinern, das kann ich fast jeden Tag essen.

    Die Wildkräuter aus der Natur enthalten ein Vielfaches an allem was unser Körper braucht im Vergleich zu gezüchtetem Gemüse, ist Euch denke auch bekannt.

    Ich vergesse es dabei immer wieder und ertappe mich dabei das ich zu Salaten greife, habe mir jetzt fest vorgenommen dieses mit den Kräutern so zu machen ist ein gutes Mittel um jeden Tag in die Natur zu kommen.

    Buch zu Wildpflanzen, habe auch gestaunt wieviele es von denen gibt die man essen kann und diese kann uns keiner verbieten
    http://www.amazon.de/Essbare-Wildpflanzen-Arten-bestimmen-verwenden/dp/3038003352

    oder dass die Brennessel eine Vitaminbombe ist
    http://www.initiative.cc/Artikel/2008_05_23%20Wilkraeuter.htm

    im Notfall holen wir uns die Lebensstoffe von der Wiese🙂, Stefan eine gute Arbeit machst Du

    Lg

    Gefällt mir

  • Noch was eingefallen, Tinkturen selbst herstellen von Bärlauch und Koriander z.B. auch gut für Schwermetallausleitung so muss man nicht die wesentlich teueren aus der Apotheke kaufen und ist versorgt über das ganze Jahr bis zur nächsten Saison.
    Tinkturen kann man auch mit Wurzeln von Pflanzen machen.

    Hier ein brauchbarer link dazu http://tinkturen-selbstgemacht.de/rezepte/tinktur-grundrezept.htm

    Lg georg

    Gefällt mir

    • Hallo Georg!

      Hmmm.. Du meinst also, Tinkturen würden stärker wirken?
      Ernsthaft? Danke für den Link, ich hab ja schon Erfahrungen damit gesammelt
      und hab Schwedenbitter angesetzt, oder Arnika .. so etwas ist immer brauchbar!

      PS: @ ALL: Wer interessiert ist: Essbare Wildpflanzen per PDF
      http://www.oeko-forum.ch/downloads/Essbare%20Wildpflanzen.pd
      UND: http://ebookbrowse.com/essbare-wildpflanzen-pdf-d125799494

      lg,

      Gefällt mir

      • Hmmmmmm .. very interesst ..

        lg,

        Gefällt mir

      • Hallo Stefan,

        das mit Schwedenbitter und Arnika kenne ich auch, vor Jahren auch selber angesetzt.

        Das mit Tinkturen so viel Erfahrung habe ich da nicht mit der Herstellung kann nur sagen das die aus der Apotheke von Bärlauch und Koriander auf meinen Körper wirken zusammen eingenommen mit Chlorella.

        Dank Dir

        https://stevenblack.wordpress.com/2012/03/05/schwermetalle-und-ihre-wirkung-auf-unsere-gesundheit/

        bin ich auf die Idee gekommen noch einmal eine Schwermetallausleitung zu machen weil mein Inneres fühlte sich angesprochen🙂 , vor etwa 10J hatte ich noch Ängste voll aufs ganze zu gehen mit der Koriandertinktur daher die Idee diese Tinkturen auch selbst Herzustellen.

        Mein Körper signalisierte mir jetzt ist die Zeit reif 🙂 diese Ausleitung nach Klinghardt noch mal zu machen Therapeuten, Heilpraktiker ist nicht so mein Ding für terapeutische Begleitung.

        Als ich dann angefangen hatte vor 2 Monaten war ich erstmal sofort krank (Symptome ähnlich wie bei einer Grippe Nachts Schweissausbrüche) gleich an dem Tag als ich angefangen habe mit Bärlauch und Chlorella nach etwa 3 Wochen ging es wieder aufwärts.
        Obwohl ich mich innerlich darauf eingestellt hatte ging es mir sehr schlecht war dran es zu schmeissen, hätte ich nicht diese Zusage das ich weiter machen soll.

        Muss sagen hatte sehr viele Amalgam Füllungen früher und war sehr oft krank dieses war auch der Grund meine Ernährung umzustellen.

        Denke schon das etwas dran ist an diesen Tinkturen wobei es auf jeden anders wirkt, weiter erzählen kann man es liegt dann an einem Selbst ob man sich angesprochen fühlt.

        Lg georg

        Gefällt mir

      • Hi Stefan,

        Der Spruch ist ja einfach nur gei……..genial…….der Autor ist wirklich unbekannt???…….nun gut aber dafür sehr, sehr weise…….😀

        lg Joe

        Gefällt mir

  • Mit solchen sachen trennen sie die Wissenden zwischen den Unwissenden nur noch stärker von einander…

    Gefällt mir

    • Hallo Juros,
      Ja, da ist was dran! Die sind ja nicht doof, und wer jede Grenze im Leben „abgeschossen“ hat und
      so gut wie alles, was unethisch, böse, oder pervers ist unterstützt, der schreckt vor diesen Dingen erst Recht nicht zurück.
      Aber sie sind jetzt am Ende, es ist wirklich der „letzte und bereits ins Trudeln geratene Tanz der Tyrannen.
      Cheers!!😉

      lg,

      Gefällt mir

  • …ja, es hat schon seinen Grund, warum Mutter Natur uns sooooo viel Löwenzahn zur Leberstärkung und Entgiftung schenkt….
    Giersch soll auch seeehr gesund sein…aber ich mag den Geruch nicht besonders und konnte mich bisher noch nicht dazu überwinden, ihn zu essen oder mir das in einen Smoothie zu mischen… ;-)…aber vielleicht kann man es ja gut unter ne Banane msichen.. mal schauen.
    Liebe Grüße, Betti

    Gefällt mir

    • Grüß dich, betti!

      ja, es hat schon seinen Grund, warum Mutter Natur uns sooooo viel Löwenzahn zur Leberstärkung und Entgiftung schenkt….

      Diesen Gedanken hatte ich auch schon einmal ..😉
      Schade nur, daß seine Hauptzeit nun vorbei ist ..

      lg,

      Gefällt mir

  • Hallo liebe Leute,
    bringe demnächst das komplette Rezept, will es dieses Jahr selber mal machen:
    Suppenwürze selbst herstellen: erinnere … alles roh !!!! Karotten, Sellerie usw. kleinschneiden, mit Salz weiter auf einem Holzbrett (so wie beim Knoblauch) zu einer krümeligen Masse zerdrücken. Diese Paste in ein dunkles Glas füllen (auch Kühlschrank angebracht) – voila Suppenwürze zur TL-Entnahme, konserviert bis über den Winter.
    Ich weiß übrigens auch von Petersilie, dass es sehr reich an Vitamin C und Provitamin A sowie Silizium ist. Also sehr gesund !!

    Lg Petra

    Gefällt mir

    • Stimmt, liebe Petra!

      Ich weiß übrigens auch von Petersilie, dass es sehr reich an Vitamin C und Provitamin A sowie Silizium ist. Also sehr gesund !!

      Stimmt ganz genau, auch Vit. B 12 hat Petersilie reichhaltig! Von wegen, man müsse Fleisch dafür essen ..😕
      Bitte, wenn du so nett wärst, poste dein Rezept hier ..😉
      Da steh ich drauf ..

      lg,

      Gefällt mir

    • Hi Petra,

      Petersilie habe ich im „Garten“

      LG Christa

      Gefällt mir

    • Hallo Steven,
      heute habe ich das noch mal erfragt: Alles was man mit dem Bund Suppengrün kriegt:
      Lauch, Karotte, Sellerie, Petersilie – ROH durch einen Fleischwolf geben oder auf anderem Weg zerkleinern, mit Salz vermischen (Haltbarkeit usw.) in dunkle Gläser füllen, kühl lagern, hielt früher jedenfalls eine Saison bis alles wieder im Garten zu ernten war. Mengen an Rohgemüse nach eigenem Maß und Geschmack wählen.
      Viel Spaß beim Ausprobieren -)

      Gefällt mir

  • Einen schönen Abend,
    letztes Jahr habe ich zum ersten Mal versucht mich etwas in Phytotherapie einzuarbeiten. Mir verging dann leider bald die Lust daran, weil ich anscheinend bislang kein wirklich brauchbares Buch gefunden habe. Wenn man die Bücher durcharbeitet, dann bekommt man Angst, weil so gut wie jede Pflanze nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen furchtbar giftige Inhaltsstoffe enthalten soll. Was zumindest langfristig die Gesundheit ruiniert. (ein Schelm, wer böses dabei denkt) Und wer möchte schon nach einigen Jahren eine zerzauste Leber, oder diverse Magengeschwüre mit sich herumtragen, oder wegen Nervenschädigungen wie ein ausgelutschtes Wrack darniederliegen?

    Man kann heute recht schnell rausfinden, welche Pflanze für was eingesetzt werden kann. Nur wie mache ich das dann genau, mit welchem Rezept und wie lange? An dieser Information mangelt es leider meistens. Ich finde aber, daß ich ohne diese Information auch mit natürlichen Heilpflanzen kaum arbeiten kann, genauso wenig wie mit den verschreibungspflichtigen Medikamenten, die der Arzt verschreibt.

    Leider ist es so, daß Konzerne und einflußreiche Gruppen immer schneller immer mehr Ressourcen an sich ziehen. Wenn die in irgendeinem Geschäftsfeld lukrativen Gewinn wittern, unternehmen die alles, um in dessen Besitz zu kommen und jede nur mögliche Konkurrenz zu vernichten. Da diese Leute Geld und Beziehungen ohne Ende haben, haben die kleineneren Firmen und Leute so gut wie keine Chance sich zu wehren.

    Wer von uns kann die oft gefakten oder ungenügenden Zulassungs- oder Verbots-Vorgänge der Konzerne gegenprüfen? Wer kann die verzwickten Gesetze durchblicken? Wer durchblickt das Schachspiel der Konzern-Juristen, und kann eine wirksame Gegenoffensive starten? Das kann doch nur jemand, der eine entsprechende Ausbildung und Erfahrung und Information hat. Und derjenige sitzt 100% nicht auf der Seite der Verbraucher, sondern auf Konzernseite.

    Zum Schluß möchte ich noch die Frage stellen, ob ein Preis für 100g Jiaogulan-Tee von 7,90 Euro nicht doch etwas zu hoch angesetzt ist. Wenn man schon nach 3 Jahren das Geld für eine GmbH übrig hat, dann scheint die Gewinnspanne doch recht ordentlich zu sein. !!! Das soll keine Neiddebatte öffnen !!! Es ist aber bekannt, daß Leute, die mit der „richtigen“ Nahrungsergänzung, so nenne ich es mal, handeln, in sehr kurzer Zeit eine goldene Nase im Gesicht spazierentragen können. Irgendwo ging das Gleichgewicht verloren.

    Viele Grüße.

    Gefällt mir

    • Hallo Werner!
      Da tust du dem Kollegen Unrecht, sie hatten im ganzen 10 000 Kunden!
      Und was damit jetzt passierte, kannst du heute nachlesen ..😦

      lg,

      Gefällt mir

      • Ich wollte auch niemanden angreifen, sondern nur ein wenig überlegen.
        Entsprechend möchte ich keine Bewertung vornehmen, es ist nur ein Gedanke aus Erfahrung.

        Viele Grüße.

        Gefällt mir

        • Nicht doch, Werner!
          Hat ja niemand gesagt ..
          War auch meinerseits bloß ne Feststellung😉

          Zusatz: Ich weiß nur, daß bei uns Ösis in der Apotheke, ein x-beliebiger TEE bei 100 g
          auch aufs gleiche rauskommt!!😦

          gute Nacht wünsche

          Gefällt mir

    • Hallo RL,

      mein Name ist Joshua van Dijk von der Tausendkraut GmbH und ich wollte Dein Posting nicht so stehen lassen. Ich kann Dein Misstrauen voll verstehen. Er ist auch angebracht!!! Leider ist es für den Verbraucher nicht so leicht möglich die Spreu vom Weizen zu trennen. Aber zu unserem Tee: Er ist aus Wildsammlung somit keine keine Pestizide, Düngermittel. Er ist Schwermetall frei, wir verwenden nur die jungen Triebe – keine Stängel, Eigenimport aus Übersee, wird durch ein unabhängiges Labor untersucht… usw. Der Einkaufspreis in China liegt knapp unter dem Verkaufspreis manch anderer Anbieter hier in Deutschland. Wir könnten auch Jiaogulantee für 1,50 € je 100g anbieten.. nur den würde ich dann aber auch selbst nicht trinken!! 7,90 € sind ein sehr fairer Preis! Ich würde jetzt sogar gerne sagen ich hätte ein goldene Nase verdient… aber dem ist leider nicht so. Wäre super wenn, denn ich würde gerne noch andere Menschen einstellen und andere Projekte verwirklichen. Die GmbH ist wegen der Haftung und wurde über 4 Jahre angespart! Wir haben eine sehr faire Preispolitik und unsere Produkte sind mit Herzblut und Ehrlichkeit gemacht! Kannst ja den Steven Black über mich ausfragen, was ich für ein Mensch bin. Das war mir jetzt wichtig, das mal zu sagen🙂 Gruß

      Gefällt mir

  • Hallo Werner,
    wenn du ein gutes Kräuterbuch suchst, kann ich dir eines empfehlen.
    Ich habe den Tipp von einer „Kräuterhexe“
    „Die Kräuter in meinem Garten“ von Siegrid Hirsch/Felix Grünberger.

    LG Christa

    Gefällt mir

  • Hier noch ein Tip:
    hab ich von einer Österreicherin !
    Blätter von Gartenkräuter, wie Vogelmiere – danke Stefan für das Ebook🙂 , Löwenzahn, Breitwegerich, Sauerampfer, Gänseblümchen – alles was essbar ist und schmeckt –
    gespült !, dannach auf gewünschte Größe rupfen (nicht mit metallenem Messer die Inhaltstoffe verderben / mein Tip) kurz in zerlassener Butter (mit Zwiebelwürfel verfeinert, wer mag) werfen. Dann in gekochte oder gequellte Kartoffeln untermatschen.
    Liebe Grüße Petra

    Gefällt mir

  • Ja ja, manchmal(?) muß ich mich fragen, wer von wem abschreibt, und warum, und wann?

    Gefällt mir

    • Übrigens gibt es unter den Kommentaren einen Link auf einen Beitrag von Armin Risi:
      http://armin-risi.ch/Video/Die-Macht-hinter-der-Macht.html
      Den habe ich heute Abend angeschaut und muß sagen –> SEHR SCHÖN.
      Nur den mittleren Kram, den hätte er mit was anderem füllen können; ein wenig mehr über das erzählen, was Mensch und Spiritualität ist, und wie das zusammenkommt, philosophisch. Auf der anderen Seite hat er das ganz zum Schluß wunderschön plastisch erklärt. Mehr braucht es eigentlich nicht — nur noch ausprobieren.

      Liebe Grüße,
      Werner

      Danke Stefan und Jens, wäre mir die Kongruenz der Artikel nicht aufgefallen, so hätte ich den Vortrag wahrscheinlich nicht gefunden. Zufälle — daran glaube ich nicht. Gott — daran glaube ich auch nicht — den erlebe ich ständig — Gott fühle ich!

      Liebe Grüße,
      Werner

      Gefällt mir

  • gerade gefunden schöne Seite mit sogar einigen pdfs mit Rezepten http://www.wildkraeuterkunde.de/knoblauchsrauke.html – dann immer auf die Blüten rechts klicken

    Gefällt mir

    • Hallo Petra,
      während und nach dem Krieg haben wir eine Pflanze, die wir Geßelte nannten
      zu Spinat verarbeitet. Habe danach schon gesucht, aber die Pflanze nicht gefunden.
      Hast du da schon einmal etwas von gehört? Vielleicht heißt sie ja anders.

      LG Christa

      Gefällt mir

      • Hallo Christa,
        „Geßelte“ habe ich noch nie gehört – Spinatersatz schon: die Gartenmelde – http://www.kaesekessel.de/kraeuter/m/melde.htm
        Wenn das nicht die Pflanze ist, die du erinnerst – könntest du mal googlen „spinatersatz“
        Liebe Grüße dir –🙂 Petra

        ich glaube das wird allmählich zum Feinschmecker-Blog😀

        Gefällt mir

      • Hallo Petra,
        danke, das ist sie. Ich hatte schon gegoogelt Spinatersatz.
        Da kam die Taubnessel. Wir müssen doch für Notzeiten
        die nötigen Informationen haben.
        LG Christa

        Gefällt mir

      • Ich nochmal,
        Pflanzen zu erkennen, wenn sie jung sind, ist schon ganz schön schwer, deshalb versuche ich im Garten immer alles zu beobachten, was daraus wird, um sie nicht zu verwechseln: Guter Heinrich ist auch so ein Spinatersatzpflanze . http://de.wikipedia.org/wiki/Guter_Heinrich😉

        Gefällt mir

      • Danke, Petra,

        gesehen habe ich den Guten Heinrich schon als ich hier
        auf der Schwäbischen Alb unterwegs war.
        Ich muss hier einmal durch die Gegend streunen und schauen
        was es da so alles gibt. Ein paar Pflanzen wachsen hier
        sogar auf der Wiese habe ich gesehen.Löwenzahn, Spitzwegerich,
        Schlüsselblumen..
        Vielleicht fällt mir aus der Kindheit noch so einiges ein, da
        waren wir viel unterwegs und haben „draußen“ gegessen.
        LG Christa

        Gefällt mir

    • Super Petra!

      gerade gefunden schöne Seite mit sogar einigen pdfs mit Rezepten http://www.wildkraeuterkunde.de/knoblauchsrauke.html – dann immer auf die Blüten rechts klicken

      Stark ..😉
      ich wünsch dir was ..

      Gefällt mir

  • Pingback: Krisenvorsorge-Presseschau » Survivalscout Krisenvorsorge

  • „Blätter von Gartenkräuter, wie Vogelmiere – danke Stefan für das Ebook🙂 , Löwenzahn, Breitwegerich, Sauerampfer, Gänseblümchen – alles was essbar ist und schmeckt – “

    genau, vor etlichen Jahren habe ich diese als Unkraut weggerupft und mit viel Mühe Gemüse angepflanzt dann noch Maßnahmen ergriffen gegen die Schnecken, wollten nicht den Löwenzahn und Co. sondern meine zarten Pflanzen verspeisen.

    Gefällt mir

  • @RL
    „Zum Schluß möchte ich noch die Frage stellen, ob ein Preis für 100g Jiaogulan-Tee von 7,90 Euro nicht doch etwas zu hoch angesetzt ist.
    ….“

    verstehe schon was Du meinst, hatte auch den Gedanken da nicht meine Baustelle habs auch nicht weiter verfolgt, bevorzuge da eher unsere frischen einheimischen Kräuter.

    „Wenn man die Bücher durcharbeitet, dann bekommt man Angst, weil so gut wie jede Pflanze nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen furchtbar giftige Inhaltsstoffe enthalten soll.“

    Halte mich an etwa 10 Wildpflanzen von denen ich ausgehen kann das alles in Ordnung ist dann können unsere Wissenschaftler noch so viele Bücher schreiben.

    Unsere Haustiere haben den Instinkt und rühren nur die guten Pflanzen an uns ist dieser Instinkt verloren gegangen. Grundsätzlich gilt, ist die Pflanze ok für mein Haustier ists auch für mich in Ordnung, meine Eltern waren Selbstversorger musste als kleiner Junge viel Unkraut🙂 für die Haustiere anschaffen, besonders gemocht haben Sie welche von einer schönen Blumenwiese.

    Gefällt mir

    • 10 Basis-Kräuter sind eine gute Grundlage Georg.
      Für den Eigengebrauch sind meistens so viele nicht notwendig.
      Wenn aber Menschen mit besonderen Anliegen zu mir kommen,
      dann reichen diese 10 Basis-Kräuter ganz schnell nicht mehr aus.

      Dein Versuch mit den Tieren ist einge gute Sache, denn ein Vogel mag z.B. kein Obst aus einer Plastiktüte fressen. Meistens wird das funktionieren, manchmal aber nicht, da Tiere doch manche Sachen fressen können, die für uns Menschen giftig sind und umgekehrt.
      Ich weiß jedoch, was Du meinst.

      Liebe Grüße.

      Gefällt mir

  • Was für eine Ironie, am Ende gibt es nur noch patentierte „Naturprodukte“.
    Allerdings, eines stimmt, was RL weiter oben anspricht, auch bei Kräutern und Wildpflanzen kann es unerwünschte Nebenwirkungen geben. Gerade deshalb greife ich gern auf die Informationen und Erfahrungen der kleinen Firmen zurück und zahle auch anstandslos den Kaufpreis.

    Ja, stimmt Stefan… Im Einklang mit der Natur…
    „Wir sind MENSCHEN und göttlich, natürlichen Ursprungs, wir können NUR durch die NATUR vollständig werden ..“
    LG

    Gefällt mir

  • AN NIJA TBÉ

    Reblogged this on Wissenschaft3000.

    Gefällt mir

  • Pingback: My Homepage

  • Wow, this really is a pretty cool blog..definitely going on my faves list.

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s