Das Feedback System ..

 

 

Immer wieder stelle ich fest, daß ich auf eine Sache zurückgeworfen werde – meinen GLAUBEN!

Und damit meine ich nun nicht, daß ich GLAUBE “Wiki-die Unwahrheit, nichts als die Unwahrheit- leaks”, könnte mit seinen kürzlich von “Julian –ins offene Messer gelaufen- Assange” veröffentlichten 1 Million E-Mails (Masse statt Klasse!) irgendeinen sinnvollen Beitrag in dieser speziellen Angelegenheit abliefern. Wie inzwischen jeder wissen sollte, ist das Unternehmen Wikileaks eine verdeckt operierende Nachrichtendienstliche Einrichtung, betrieben wegen “spezieller Geopolitischer Interessen” der Herren Rothschild, George Soros und Co. Daß sie ihren Frontmann nicht schützten, nicht schützen konnten, oder er “seine Schuldigkeit” bereits getan hat, spielt keine weitere Rolle dabei ..

Wikileaks veröffentlichte am Donnerstag die ersten von mehr als zwei Millionen E-Mails syrischer Politiker und anderer Persönlichkeiten sowie von Ministerien und Unternehmen des Landes, wie Sprecherin Sarah Harrison in London sagte. Die Korrespondenzen stammten demnach aus den Jahren 2006 bis 2012.

Diese jetzige Operation zeigt allerdings eines, Assange hat NICHTS daraus gelernt. Anstatt begriffen zu haben, daß er lediglich ein Spielball mächtiger Kreise gewesen ist, scheint der erneute Ausblick auf “15 Minuten Ruhm”, eine “große Leere” dort anzuzeigen, wo manche Menschen ihren Verstand haben.  Nun ja, es ist ja sein Leben  und seine Erfahrungen. Und interessanterweise sieht er fast schon so aus, wie ein “lediger Rothschild” ..

image<-Quelle:

Aber NEIN! Diese Art Glaube beschäftigt mich eigentlich weniger.  Und auch NICHT der religiöse Glaube, sondern wieder einmal unsere persönlichen Glaubens-und Überzeugungsmuster, daß, was wir für wahr halten und woran wir uns – ziemlich oft, festhalten.

Und obwohl ich für mich sagen kann, ich weiß eigentlich schon eine ganze Menge darüber, muss ich ein ums andere mal konstatieren, daß es nicht genug ist. Bei weitem noch nicht ..

Seht mal, es ist grotesk: Angenommen, nur als ein Beispiel – wir hätten das ausgesprochene Pech und würden uns nicht sehr wohl fühlen und wir würden, um uns sowohl Aufklärung, aber auch Abhilfe zu verschaffen, zu einem Arzt gehen, der, auch nur im bemühen “das richtige zu tun”, kommt auf die Idee, einen Bluttest an uns durchzuführen.

Wenn uns ein Doktor fragt: "Soll ich Sie auf AIDS testen? Das ist sehr wichtig, es könnte Ihr Leben retten!", werden gute 80% der Patienten sicher zustimmen.  Keine Ahnung, wie oft dies tagtäglich überall in der Welt “passiert”, aber es ist nicht wenig.

image                                                                               Quelle:– >

“Dummerweise” verwendet er nun den ELISA Test, ja, sehr dumm, besonders für UNS in diesem Fall. Denn er zeigt bei etwa bekannten, 90 verschiedenen Krankheiten, Grippe inklusive, als AIDS/HIV an.

"Die HIV-Antikörpertests entdecken keinen Virus. Sie suchen nach irgendwelchen Antikörpern, die auf eine Auswahl von Proteinen reagieren, die laut Experten für HIV spezifisch sind. Die Tatsache ist, dass ein Antikörpertest, selbst wenn er wiederholt wird und tausendmal positiv reagiert, ist kein Beweis für eine Vireninfektion." (Val Turner, MD, Continuum Magazine, Vol. 3, No. 5, 1996)

 

Und so könnte es eventuell zur unerfreulichen Situation kommen, wo aus einem  höflichen -“Okay, tun wir halt was der Doktor sagt, soll er seine Freude haben”-  ein offen stehender Mund wird, der ein leises, aber entsetztes “Oh"” aushaucht .. nämlich wenn Herr Doktor uns sagen würde: “Es tut mir leid, Ihnen mitteilen zu müssen daß ihre Blutprobe “Positiv” ausfiel.” Das ganze selbstverständlich in nüchtern, klinischer Anteilnahme, unter Hinzufügung von “Sie sind HIV – Positiv”, im professionellem Tonfall.

Es hat sich inzwischen weit rumgesprochen, daß dieses “Positiv” gänzlich zu seiner ursprünglich-en Bedeutung verdreht  und ein 100% iges “Nicht-Positiv” daraus wurde. Wer dann jetzt nicht weiß, daß HIV kein AIDS ist, oder daß er eigentlich – wenn er ein halbwegs normales Leben führt, auch kein AIDS haben kann, wird durch diesen Schock erleben, daß sein Immunsystem derart weit heruntergefahren wird – daß er DADURCH sogar HIV, oder eine ähnlich verheerende, Immunkrankheit bekommen könnte.

Der Elisa-Test ist der mit Abstand meistbenutzte Test, um festzustellen, ob eine Person HIV-positiv oder -negativ ist. Üblicherweise wird der EIA durch den Western Blot-Test abgedeckt, der auch als Goldstandard bezeichnet wird. Mit anderen Worten sollte jede Person, um das Resultat eines positiven Elisa-Tests zu bestätigen (oder zu negieren), zur Verifizierung einen Western Blot machen.

 

Ergebnis einer Studie:

Die statistische Wahrscheinlichkeit liegt also bei über 90 Prozent, dass ein [HIV-] positiver ElisaTest falsch ist."

AIDS- DIE GROSSEN ZWEIFEL

 

Wer zudem sein Leben lang der “Obrigkeit” vertraut und Ärzte sowieso anhimmelt (verbietet Ärzteromane! Zwinkerndes Smiley ) wird sich aus den Fängen dieser “DIAGNOSE” kaum mehr herauswinden können.

 

Eine solche Diagnose – kapselt einen aus dem universellen, unendlichen Strom von Heilmöglichkeiten ab, und würde uns ziemlich plastisch zeigen, was richtige Angst ist.

Und davon kann sich keiner freisprechen, wenn er mit einer solchen Meldung konfrontiert wird! Angst und Entsetzen sind in dem Fall die “normalen Reaktionen”, diese reduzieren aber unser Immunsystem, setzen freie Radikale in Umlauf, die Nebennieren sondern Kortisol und,  und, alles mögliche an negativen Substanzen ab, welche unseren Körper überfluten würden.

Es wird wohl niemand widersprechen, wenn ich sage daß ein funktionierendes Immunsystem daß um und auf JEDER Behandlung ist. Egal, welche Therapieform gewählt wird, ohne ein ausreichend funktionierendes Immunsystem, kann man nicht erwarten etwas positives, in Richtung Heilung zu erreichen. Aber wie soll es funktionieren, wenn es– für angebliche, oder auch wirklich schwer erkrankte Patienten, fast unvermeidlich ist das Ängste und Sorgen ihr Leben malträtieren? 

Angst und Sorgen verhindern eine mögliche Heilung! Und der Glaube, daß der Arzt Recht hat, “füttert” und nährt dieses Entsetzen weiter und weiter.

Wer glaubt unheilbar krank zu sein IST ES AUCH. Wir “frieren” sozusagen ein und erstarren angesichts der Diagnose in unserer Schwingung. Daß verdammt Menschen in ziemlich vielen Fällen dazu, dieses “Guillotine Urteil”  an sich selbst zu vollstrecken, in die “Existenz” zu bringen, zu manifestieren.

image<-Quelle:

Das waren jetzt natürlich sehr krasse Beispiele, wenngleich es tagtäglich, irgendwo in der Welt wieder und wieder passiert, daß Menschen mit falschen Diagnosen konfrontiert werden. Um wie vieles schlimmer mag es aber sein, falls die Diagnose richtig ist?

Um wie vieles schwerer mag eine Heilung erfolgen, wenn dir dann jeder weitere Arzt, den du für eine Zweit/Dritt-Diagnose aufsuchst, ebenfalls bestätigt, “sie sind unheilbar an XXX erkrankt” ?!

Die einzige Möglichkeit da wieder rauszufinden, geht einzig über den Weg der Bewusstmachung. Es muss ein “Befreiungsschlag” ausgeführt werden, welcher den unheilvollen Kreislauf der Angst und der Sorge durchbricht, schon vage Gefühle der Hoffnung können Wunder wirken .. 

Damit wir uns hier bitte richtig verstehen, es mag vielleicht den Anschein haben, als wenn dies eine Kritik an der Medizin sein soll. Nein, ausnahmsweise mal nicht – ich bediene mich lediglich der Situationstragik dieser Fallbeispiele, um aufzuzeigen und meine Ansicht darüber zu präsentieren, daß es – völlig egal, welche Krankheit, IMMER eine Heilmöglichkeit gibt. Es gibt KEINE UNHEILBAREN KRANKHEITEN! Das ist eine LÜGE, ist eine LÜGE, ist eine LÜGE!

Heilung ist stets nur einen Gedanken weit entfernt, die Welt ist voller Menschen, die es vorgemacht haben.

Auch wenn meine kleinen Umwege mit Assange und medizinischen Vorgehensweisen irritieren mögen, wir sind noch immer beim Thema GLAUBEN!

Versucht doch einmal, wenn ihr dem Urteil eines Arztes glauben schenkt, “ihr wärt unheilbar erkrankt”, eine gegenteilige Meinung aufzubauen! Ich sah es in meiner Familie, wo ein Mitglied krank geworden ist, aber dieses Mitglied kannte durchaus Möglichkeiten über eine Heilung. Die meisten Menschen befassen sich damit leider erst, wenn sie unbedingt müssen und die Situation es erfordert. Und ich sage bewusst “Mitglied der Familie”, weil ich nicht möchte daß jemand weiß wer gemeint ist – aus mehreren Gründen. Nun, dieses Familienmitglied” hat einige meiner Bücher über diverse Heilmethoden gelesen – und konnte sie auch annehmen, was ja auch nicht immer, so ohne weiteres der Fall ist.

image                                                                                        Quelle:– >

Es mitzuerleben, wie innerhalb weniger Tage aus einem optimistischen, kämpferischen “das kriegen wir schon wieder hin”, eine Umkehrung in Form von “naja, es ist ja doch ein KÖRPERLICHES Problem, das ist schwer, wahrscheinlich kaum zu heilen” wurde, war eine “ sehr kräftige Lektion” für mich, um zu begreifen wie wichtig der Aufbau geistiger Widerstandskraft ist.  

Man kann eigentlich nur beten und geistig fleißig an sich arbeiten, damit, wenn ein solcher Fall einmal bei sich selbst eintritt, man in der Lage und FÄHIG ist, solchen “falschen Überzeugungen” die Stirn und PAROLI zu bieten! Und wer ist vor solchen “Überraschungen” schon gefeit?

Es ist einfach unerlässlich, daß wir eine dem Leben gegenüber eine “erweiterte Sichtweise” einnehmen. Weil nicht nur ziemlich viel davon, was wir annehmen und glauben, sondern so gut wie alles davon WAHR werden wird, sollten wir es tunlichst vermeiden, allzu limitierenden Versionen über das Leben und der Welt an sich Glauben zu schenken.

Besonders wenn es Dinge betrifft, die für unser persönliches Leben gelten- wobei man sich natürlich fragen muss, wo das eine anfängt oder das andere aufhört. Stichwort, fraktale Welt ..

Ich weiß, vielen von uns ist das nichts neues, aber die “Gewohnheiten” Jahrzehntelanger limitierender Gedanken können nicht von heute auf Morgen, “einfach so” ihre Wirkung verlieren. Der Beginn der Umkehr ist eng mit der PRAKTISCHEN Umsetzung erweiternden Denkens “verzahnt”. Ein bewusster, wacher Umgang mit unseren Gedanken, um ein abgleiten ins unbewusste zu verhindern, ist bestimmt keine blöde Idee. Das wäre schon mal ein guter Anfang ..

image<-Quelle:

  Das bedeutet, wir sollten GEGEN unsere alten Gewohnheiten, aber FÜR unser Erkenntnisse auf-und eintreten.

Wahrscheinlich – ich sage dies mit Bedacht und in Verbindung mit dem “Glauben”Engel, daß ALLES möglich ist – wird es real kaum machbar sein, sich von ALLEN “falschen Glaubensüberzeugungen” zu befreien. Aber wenn wir jene beseitigen können, die unser Leben einschneidend einengen und begrenzen, ist schon sehr viel getan worden.

Doch wie viele ANDERE “erstarrte Überzeugungen” leben wir noch? Wie viele festgefahrene Gedankenmuster tragen wir noch IN UNS herum? An wie vielen, uns längst nicht mehr dienenden Haltungen sind wir gekettet? Einige durchaus wichtige Fragen, meint ihr nicht auch?

Wir alle haben Glaubenssätze, daß ist dem Umstand geschuldet, das wir in einem GEISTIGEN Universum leben. Mit Glaubenssätzen richten wir uns die Welt ein, unsere “persönliche Welt”. Es gibt nicht so etwas, wie eine unumstößliche Wahrheit, ich weiß, da werden viele versuchen zu widersprechen. Sei’s drum, manche Dinge kann man nicht mehr erklären, die müssen von jedem selbst erlebt, manchmal durchlebt werden. Und zumindest ich persönlich, bin solange “durch die Mangel gedreht” worden, bis ich endlich erkennen sollte, daß es nur eine persönliche Wahrheit gibt.

Als ein Fazit daraus, welches ich zog, streite nicht mit anderen Menschen, die glauben im Recht zu sein. Auch, oder sogar wenn ich denke, ich hätte Recht. Die reine Wahrscheinlichkeit, daß AUCH ER Recht haben könnte, aus seiner ganz eigenen Perspektive heraus, führt jedes Streitgespräch von vorneherein ad absurdum. Diese Sicht erleichtert das Leben beträchtlich ..

image

<- Quelle:

Falls jemand dies nicht glauben kann, so gebe ich zu bedenken, daß jede Art von irgendwelcher Wahrheit aufgrund der Wahrnehmung eines, oder mehrerer Menschen Zustande kommt. Trotzdem bedeutet dies nicht, es ist unumstößlich wahr, nur, daß all diese Leute sich einig in ihrer Wahrnehmung sind.

Und: Jede Form und Art von Wahrnehmung ist subjektiver Natur – deshalb muss jede Sicht, bezüglich der Welt, subjektiv bleiben – darum sind alle Wahrheiten subjektiv.

Die jeweiligen Wahrheiten hängen von vielen Dingen ab, wie moralischer, ethischer Grundsätze – die, ja richtig, aufgrund von Glaubenssätzen entstanden sind. Allerdings:

Es existiert natürlich eine Form von “höherer Wahrheit”, aber diese sind wir nicht imstande zu ermessen. Noch nicht .. Wie denn auch?

Wir kennen grade einmal ca. 5% der existierenden Wirklichkeit, zwischen 400-und 700 Nanometer, welche das Spektrum sichtbaren Lichts genannt wird. Wahrheit wird sich uns offenbaren, wenn wir unsere Persönlichkeit – oder was wir dafür halten, in einer Weise erweitern, das wir fähig sind, die Schöpfung in Demut zu betrachten. Das ist bestimmt die bessere Intention, als sie erobern zu wollen .. denn wohin das führt, sehen wir ja ..

image<-Quelle:

In jedem von uns, selbst einem relativ ungebildeten Menschen, existieren vielfältige Glaubenssätze über die Welt an sich, über die persönliche Identität, über Macht, über Autoritäten, was wir von Geld halten und Reichtum, Status, selbst Glaubenssätze über zwischenmenschliche Beziehungen, welcher WERT ihr beigemessen wird, wie wichtig sie, oder unwichtig sie ist, warum wir welche eingehen, und, und, und.

Manchmal einfach gestrickt, manchmal höchstkomplex, einige kindlich, viele naiv und würden keiner 2 Minütigen Überprüfung standhalten.

Der Großteil der Menschen meint zwar, die “Dinge passieren einfach so”, doch wer drüber einmal etwas nachsinnt, wird bald entdecken daß NICHTS “einfach so” passiert. Unsere Art des Lebens basiert auf einem gigantischen Glaubenssystem, auch unsere Emotionen und unsere Gefühle werden durch Glaubenssätze definiert!

Der Begriff Glaubenssätze an sich, erwecken gerne den Eindruck, sie seien per se schlecht. Das wäre komplett falsch, aber oft genug würden wir bei genauerem nachsehen entdecken, daß unsere derzeitige Glaubenssätze unvorteilhaft für uns sind,  sie dienen uns in vielen Fällen, einfach nicht mehr, sind antiquiert und längst überholt. Sie benötigen ein – ja, wirklich, UPDATE.

Aber schon da beginnt in vielen Fällen das Problem. Selbst wenn jemand schon soweit ist, dies zu erkennen und eine Modifizierung der eigenen Glaubenssätze für stimmig erachtet. Denn es gibt hier eine Hürde,  dies bedeutet ja immerhin Veränderung …

Die Frage ist, welche Glaubenssätze existieren in einem Menschen, über Veränderung? Diese werden entscheiden, ob vieles angegangen wird, oder nicht .. Die Fähigkeit sich zu verändern, gehört zu den wesentlichen Voraussetzungen, um unser Leben bewusst zu gestalten. Nicht umsonst ist geistige Flexibilität hoch im Kurs ..

image<-Quelle:

Ist Veränderung etwas, daß Freude in uns auslöst, oder eher Vermeidung? Gab es in der Vergangenheit “negative Erfahrungen” hierzu?  Welchen STELLENWERT hat für uns Veränderung? Wird sie als unumgänglich, als sinnvoll  im Leben erkannt,  oder macht sie einem Angst?

Dies sind nur einige wenige von zig Möglichkeiten zu diesem Thema. Was ich damit sagen will, ist, daß es sich lohnt, den eigenen Überzeugungen mal auf den Grund zu gehen. Ich kann gar nicht mehr zählen, wie oft ich –im übertragenen Sinne – die Hände übern Kopf zusammengeschlagen habe, nachdem mir wieder mal klar wurde, was so manche meiner Ansichten, an “negativem Potential” fabriziert hat.

Daher spreche ich auch in der Formulierung von FALSCHEN Überzeugungen, weil NICHT dienlich. Falsch oder richtig, existiert in diesem Zusammenhang eigentlich nicht, sondern nur, welchen WERT sie für uns haben, indem ihr Einfluss unser Leben freudvoller oder eher negativ gestaltet. Im Grunde ist das Leben ständige, permanente Veränderung und eine der wenigen “fixen Konstanten”, wie auch in dem griechischen Ausspruch “Panta Rhei”,( alles fließt, von Heraklit) zum Ausdruck kommt. Ich bin sicher, damit erzähle ich niemand etwas neues ..

Es ist unsere persönliche Einstellung, unsere Glaubenssätze, die in unserem Leben Gestalt annehmen.  Zugegeben, es ist nicht so einfach, an die Basis der Glaubenssätze zu gelangen. Unsere emotionale Verstrickung damit, kann auch ein unglaublicher Hemmschuh, oder aber der optimale “Taktgeber” dazu sein ..

Man könnte also formulieren, daß “gute Glaubensätze” unser Überleben fördern, “schlechte, negative, oder falsche Glaubenssätze, behindern unser Überleben, innerhalb der physischen Wirklichkeit. Keine Sorge, ich habe keinerlei wissenschaftlichen Anspruch, dazu gibt es zuviel kluge und interessante Literatur dazu, aber ich finde diese Definition passend.   

image                                                                                                               Quelle:– >

Man mag sich fragen, in was für einer Welt wir leben, wenn es keine feststehenden Dinge, keine  wirkliche Wahrheit, sondern, wie ich meine,  “nur” ein monumentales Bewusstseinsfeld gibt, innerhalb dem ca. 8 Milliarden Menschen ihre Erfahrungen machen können.

Ein polares, duales und materielles “Spiel- und Lernfeld”, indem physische Existenz erfahrbar ist.

Gesetzt den Fall, ich – und einige Quantentheoretiker, liegen damit richtig, dann halte ich dies für eine der genialsten und staunenswertesten Schöpfungen überhaupt.

Es ist ein “Feedbacksystem”, welches vollkommen auf unsere Gedanken und Gefühle, auf unsere Absichten und Wünsche reagiert. Was will man eigentlich mehr? Das Problem ist nur, man muss zuerst einmal draufkommen. Was ein wenig schwierig, im Zeitalter von Mindkontroll und Massenmanipulation auf allen Ebenen, sein kann.

Aber – NICHT unmöglich und in spätestens 30-50 Jahren, ist dieser Planet ein Paradies. Halt, falsch: Ein Paradies ist er bereits jetzt, wer sich einmal bewusst in der Natur umsieht, den Blumen, Bäumen, Tieren, etc. und darin nicht vollkommene Schönheit, vollkommene Anmut und Grazie erkennt, dem ist eh nicht zu helfen.

Die “kunterbunte Kopie” der Natur, versucht sich schöner als die Wirklichkeit darzustellen. Gemeint ist das Fernsehen, daß den Leuten eine wirklichere Welt vorgaukelt, aber dennoch eine nur armselige, blasse Kopie ist.

image<-Quelle:

Vor uns liegt die Aufgabe, die bisherigen Fehlentwicklungen zu korrigieren und jedem Menschen die Möglichkeit, einer vollständigen Ausbildung zu gewähren und ihm das nötige Wissen an die Hand zu geben, sich selbst und sein Leben adäquat zu managen.

Dieses System SPIEGELT unsere Gedanken und Gefühle, all das Leid, die Kriege, usw. sind “Antworten” darauf und spiegeln – auch wenn wir das nicht gerne hören möchten – die Summe des Denkens und Fühlens von 8 Milliarden Menschen. Dies ist natürlich eine recht vereinfachte, eine rudimentäre Beschreibung, dessen bin ich mir bewusst. Es ist daher jeder Mensch herzlich eingeladen, sich an einer Erweiterung zu beteiligen ..

Die für mich einzig praktikable Antwort, auf diese Erkenntnisse ist einfach – lerne, lerne, lerne – und höre niemals damit auf. Du kannst jeden Tag etwas neues erfahren, durch die Erweiterung deines Horizonts. Egal an welchem Tag du glaubst, es gäbe nichts mehr zu lernen – du wirst dich irren ..

Quellennachweise:

http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/politik/unruhen/3059759/wikileaks-veroeffentlicht-e-mails-des-syrischen-regimes.story

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/ia-aids.html

———————————————————————————————————————–

44 Kommentare

  • Ach mein lieber Stefan, du sprichst mir wieder mal aus dem Herzen: Diese Erde ist ein Paradies! Sie liefert alle Voraussetzungen, damit eine erwachte Menschheit auf ihr ein harmonisches und für alle stimmiges Leben führen könnte! Neben der wunderbaren und vielgestaltigen Natur haben wir einen Verstand und andere Werkszeuge, die es uns erlauben würden, Gefahren für alle fast zu eliminieren und in Balance mit allem zu leben. Wenn wir alle das Paradies in uns finden und das Bewusstsein öffnen, kann dieses Paradies wahr werden.

    Mit dem Glauben ist das halt so eine Sache: Ob positiver oder negativ, eigentlich reicht es doch zu wissen, dass man etwas glaubt und nicht weiss! Auch wenn ich tendenziell der Ansicht, jeder hat seine eigene subjektive Wahrheit, zunehmend bejahend gegenüberstehe, möchte ich doch betonen, dass es Möglichkeiten gibt, um aus bestimmten Glaubensansichten Wissen zu machen. Die Wissenschaft liefert uns das Werkzeug der Reproduzierbarkeit, und das Leben liefert uns Erleben/Erfahrung („experience“). Beides können wir auch intelligent und geziehlt benutzen, um aus Glauben Wahrheit zu machen.

    Zu WikiLeaks äussere ich mich auch noch gerne kurz, da eine Unterstellung nicht wahrer wird, wenn man sie nur oft genug wiederholt: Es ist unmöglich, dass Assange vollständig gesteuert ist. Man studiere sich mal seinen rebellischen Charakter etwas genauer sowie seie nahezu grenzenloses Ego. So einer lässt sich nur indirekt steuern. Das ist nicht ein Fallenlassen von Rothschild, das ist ein Erkennen, dass die Idee der technisch sichergestellten Transparenz TÖDLICH ist für die kabalistische Elite, diesseits und jenseits des Atlantiks!

    Mit zum Nachdenken anregenden Gruss, der Chaukee

    Gefällt mir

    • Hallo, nachdenklicher Chaukee😉

      Zu WikiLeaks äussere ich mich auch noch gerne kurz, da eine Unterstellung nicht wahrer wird, wenn man sie nur oft genug wiederholt: Es ist unmöglich, dass Assange vollständig gesteuert ist. Man studiere sich mal seinen rebellischen Charakter etwas genauer sowie seie nahezu grenzenloses Ego. So einer lässt sich nur indirekt steuern. Das ist nicht ein Fallenlassen von Rothschild, das ist ein Erkennen, dass die Idee der technisch sichergestellten Transparenz TÖDLICH ist für die kabalistische Elite, diesseits und jenseits des Atlantiks!

      Ich pflichte dir bei, lieber Freund! Und ich bezweifle ernstlich,
      daß ich jemals die Beschreibung daß „Assange vollständig gesteuert ist“
      abgegeben habe … Nein, nein, ich bin da ganz mit dir. Es ist(wahrscheinlich) eine INDIREKTE
      Steurerung, richtig erkannt. Keine Ahnung, was noch alles mitspielt, aber begonnen hat es damit,
      daß Assange ein Hacker ist, der sein Geld mit hacken verdiente. Das erzählt
      übrigens auch John Young von CRYPTOME, der tatsächliche Geheimnisse auf seiner Website freigibt!
      und der in den Anfangszeiten bei Wikileaks dabei war.
      Geldgier ist ein dummes Laster .. da lernt man seltsame Leute kennen ..
      Und so ein Ego kann Probleme bringen ..

      Nein, ich glaube sogar, er war vielfach davon überzeugt, „gutes Zeug“ zu haben.
      Aber er ist nunmal nicht der „gut und politische gebildete“ als den er sich sieht.
      Das merkte man schon an seinen Äußerungen über 9/11 und, etc.

      lg,
      PS: Allerdings gibt seine Mitarbeit mit der Open Society von Soros, dem National Endowment for Democracy (NED)
      und seine Finanzierungsquellen, oder sein Rothschild Anwalt weiteren Stoff zum nachdenken.
      Daher sag ich auch, wahrscheinlich – denn, sicher
      ist noch gar nichts – außer, daß ich den Kerl nicht für bare Münze nehme.😦

      Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    das hast Du mal wieder wunderschön formuliert.
    Ja, diese Welt ist der Spiegel unserer aller Gedanken und mein direktes Umfeld der Spiegel meiner Gedanken.
    Glaubenssätze sind doch super🙂 , ich ertappe mich immer wieder dabei, wie ich in sie tappe und wie schwer ich manche hinter mir lasse.

    LG Mirjam

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan🙂

    schöner inspirierender Artikel von dir. Du schreibst oben auzugsweise:

    Es existiert natürlich eine Form von “höherer Wahrheit”, aber diese sind wir nicht imstande zu ermessen. Noch nicht .. Wie denn auch?

    Wir kennen grade einmal ca. 5% der existierenden Wirklichkeit, zwischen 400-und 700 Nanometer, welche das Spektrum sichtbaren Lichts genannt wird. Wahrheit wird sich uns offenbaren, wenn wir unsere Persönlichkeit – oder was wir dafür halten, in einer Weise erweitern, das wir fähig sind, die Schöpfung in Demut zu betrachten.

    Aber – NICHT unmöglich und in spätestens 30-50 Jahren, ist dieser Planet ein Paradies. Halt, falsch: Ein Paradies ist er bereits jetzt, wer sich einmal bewusst in der Natur umsieht, den Blumen, Bäumen, Tieren, etc. und darin nicht vollkommene Schönheit, vollkommene Anmut und Grazie erkennt, dem ist eh nicht zu helfen.

    So legst du hier mal die Art der Glaubens-sätze dar die wir Menwschen weltweit für angenommen richtig halten oder nicht, denn dies bedarf immer einer eigenen Überprüfung.

    Ich zitiere jetzt mal einen “ Glaubens-satz aus dem NT “ der verbindend mit allem in Resonanz steht was wir alle BISHER durch unser erweitertes BWS feststellen:

    Hebräerbrief Kapitel 11, vers 1:
    “ Der Glaube ist die GESICHERTE ERWARTUNG ERHOFFTER Dinge, der OFFENKUNDIGE
    ERWEIS ( BEWEIS ) von WIRKLICHKEITEN, obwohl man sie NICHT SIEHT „.

    Treffender hätte man es nicht sagen können, oder ?🙂

    bis denne

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    „Halt, falsch: Ein Paradies ist er bereits jetzt, wer sich einmal bewusst in der Natur umsieht, den Blumen, Bäumen, Tieren, etc. und darin nicht vollkommene Schönheit, vollkommene Anmut und Grazie erkennt, dem ist eh nicht zu helfen.“

    Mit dem Satz sprichst du mir aus der Seele.

    LG Christa

    Gefällt mir

    • „Mit dem Satz sprichst du mir aus der Seele.“

      Ja! Mir auch Stefan!….Und mit diesem hier:
      „Die für mich einzig praktikable Antwort, auf diese Erkenntnisse ist einfach – lerne, lerne, lerne – und höre niemals damit auf.“
      Was habe ich dazu auf http://sternensaaten.de passendes gefunden:

      „In der dritten Dimension sagte man „Wissen ist Macht“……
      „Wissen ist Wachstum“, werdet ihr in der fünften Dimension sagen…“

      LG

      Gefällt mir

  • Gedanken schaffen Realität!
    Also, denkt „Gut“

    Gefällt mir

  • Hi, also wenn man in der Natur nur das schöne sieht muss das BW schon sehr weit entwickelt sein. Vielleicht auch wenn man nur zuschaut und staunt. Natur ist schön aber auch das Gegenteil, wenn sie die Schmerz zufügt, in welcher Form auch immer.
    LG Oswald

    Gefällt mir

    • Turnus Gleich

      Hallo Oswald,

      bisth Du Dir sicher, daß es die Natur isth, die Menschen Schmerzen zufügth?-
      Isth es nicht viel eher umgekehrt?-

      HGTG.

      Gefällt mir

      • Mahlzeit TG,

        bisth Du Dir sicher, daß es die Natur isth, die Menschen Schmerzen zufügth?-
        Isth es nicht viel eher umgekehrt?-

        Das will ich auch meinen ..
        Die einzige Wesensart die dermaßen aus dem Gleichgewicht gefallen ist,
        sind eindeutig wir Menschen. Nicht mal Parasiten greifen ihren Wirt an!
        Und zu sagen, aber da hab ich doch keinen Einfluss drauf, wenn irgedwelche
        Industriekapitäne die Wälder roden, durch Fracking die Umwelt zerstören,
        durch Mobilfunk das ökologische Gleichgewicht aus der Balance werfen –
        mag in gewissem Umfang richtig sein, jedoch kann jeder EINZELNE sein Bewusstsein
        dafür schärfen und ganz einfach KEINE Produkte DIESER Unternehmen mehr kaufen
        (und vor allem solche nicht, von denen es bekannt ist, das ihre Güter durch
        Umweltzerstörung „profitieren“.Natürlich dauert es seine Zeit, bis da eine Wirkung eintritt –
        aber sie wird geschehen,
        je mehr Menschen ihr Bewusstsein nach Ökologischen Punkten ausrichten, desto besser ..

        lg,

        Gefällt mir

      • Hallo Turnus Gleich,
        stellt sich natürlich die Frage ob wir auch Natur sind, wenn wir uns davon trennen wollen so ist es eindeutig ja und natürlich führen wir der Natur dann auch Schmerzen zu, durch Rücksichtslose Zerstörung. Nehmen wir all die Krankheiten, die kommen doch von der Natur. Viren, Bakterien, Pilze, Kebs, etc. Natürlich kannst du fragen warum haben sie die Macht uns zu töten, falsche Ernährung, falsche Gedanken, Elektrosmog. So könnte man sagen unsere Schuld, trotzdem bereitet sie uns Schmerzen, gerade bei Krebs besonders.
        Dann die Kälte, die Hitze immer wieder aufs neue Schmerzen, jeden Tag. Man kann nicht sagen das das einem kalt lässt. Oder wenn du Gemüse anpflanzt und die Natur alles wegfegt. Die Käfer fressen die Pflanze runter bis sie stirbt oder die Schnecken. Dann kommt der Pilz der die Pflanze zusetzt sodas die z. B. Tomatenpflanze abstirbt. Dann ist es zu heiß, zu kalt etc. Alles schon erlebt. Die ganze Arbeit futsch. Ohne Chemie versteht sich, dann versteht man die Bauern auch besser wenn sie die Giftspritze benützen. Natürlich geht es auch ohne. Aber trotzdem Schmerzen.
        Dann die Hochwasser, auch schon erlebt. Das Möbel kaputt, Erinnerungen in Wasser aufgelöst. Die Angst jetzt kommt es wieder. Die Kosten für das Neue alles Schmerzen. Vieles vom Menschen verursacht, aber Schmerzen.
        So könnte ich weitermachen.
        Die Natur ist wunderbar anzuschauen und ich bin auch dankbar für all die Sachen und die Natur ist Schmerz. Wie alles Schöne auch den Gegenpol hat.
        LG Oswald

        Gefällt mir

  • Hallo Stefan,
    würde die Menschen eher als Teil der Natur sehen wollen, auch wenn vieles dagegen spricht. Also ich habe da Gurken angpflanzt, da kommt da so ein fliegender Käfer der fras so an den Blättern das die ganze Pflanzen abgestorben sind. lustig vielleicht wenn mans hört. Da gibt es noch mehrere Beispiele. Also irgendwie denken die Tiere und Pflanzen erst einmal an sich, hört sich irgendwie blöd an und ist auch nur die eine Seite der Sache. Aber nimm mal deine ganze Sachen und betrachte sie unter dem Umweltaspekt, was bleibt da noch übrig was wirklich ökologisch ist. Das andere ist, die ganzen ökologischen Sachen müssen ja auch bezahlt werden. Nur wenige können sich das wirklich leisten ohne größere Einschnitte woanders zu machen. Wenn man sich danach ausrichten kann und den Geldbeutel hat dann ist es natürlich eine gute Sache. Aber die meisten Menschen kämpfen ums Existensminimum, das sollte nicht vergessen werden.
    Hoffe wenigstens das ich die Tomaten durchbekomme, da haben auch schon wieder ein Pilze.
    LG Horst

    Gefällt mir

    • Ja, Oswald ..

      Aller Anfang ist schwer, fällt mir dazu ein ..
      Aber weil du grade persönlichen Stress beim „Gärtnern“ hast,
      kannst du doch nicht alles umlegen aufs Ganze.
      Polarität und Schwingung – WENN du das beherzigst (und natürlich auch wirklich lernst)
      dann passiert sowas eigentlich nicht. Guck dir mal an, was ein Storl oder Holzer
      fertig bringt, nur, indem sie die Natur GENAUESTENS beobachtet haben und KOPIERT.

      Und so, wie ich es verstanden habe, was du Schmerz nennst, ist natürlich MATERIE.
      Ich leugne sicher nicht, daß „die Natur“ – also Materie uns Schmerzen zufügt.
      Aber es liegt meist an unserem UMGANG damit, weil wir keine Ahnung, von x-beliebig vielen Dingen haben.
      Würde wir sie haben, könnten wir eine harmonische Symbiose, mittels perfekter Zusammenarbeit erreichen.

      lg,😎
      PS: Viel Glück mit die Tomaten ..

      Gefällt mir

    • Hallo Oswald,

      schau da einmal
      http://www.dünger-info.de/brennnesseljauche.php

      LG Christa

      Gefällt mir

    • Lieber Oswald,
      ich sehe es noch ein wenig anders.
      Wir Menschen halten uns oft für den Mittelpunkt, nämlich dass sich alles nur um uns dreht. Aber auch die Pflanze will leben, der Käfer, der Pilz usw. und wir sind ein Teil dieses Gefüges.
      Am Ende stehen wir wieder vor der Frage, wozu existiert diese ganze 3D-Welt, wozu der ganze Schmerz, was ist der höhere Sinn, der hinter allem steht.
      LG

      Gefällt mir

  • Turnus Gleich

    Lieber Oswald,

    auch ich habe mich schon im Gärtnern versucht – und verstehe Deine Sichtweise daher
    recht guth – doch aus meiner heutigen Sicht isth das die Sichtweise eines Menschen, der
    schon seith Zeithaltern enthwurzelth isth und sich ersth dringend wieder erden sollthe!-
    Steven hat für mich recht: Wir sind so abgeschnitten (worden) bzw. haben uns über
    viele Generationen bzw. Leben von der Natur abschneiden lassen, daß wir ihre Sprache verlernt haben… wenige Individuen wie Schauberger, Holzer, Storl haben es geschaffth, gewissermaßen eine „Rückverbindung durch Beobachtung“ zu schaffen; namenthlich ein Mensch bzw. eine Familie isth mir bekannth, die diese Verbindung offenbar nie verloren hat (und so mag es auch bei den indigenen Völkern, z.B. den traditionellen Hopi sein!): Anastasia die in der Taiga lebende Sibirierin!- So weiß sie z.B., daß viele kleine Insekten,
    die wir für gewöhnlich als „lästige Viecher“ von unserem Körper scheuchen würden, Schadstoffe aus den Poren unserer Haut zu eliminieren imstande sind und vieles vieles
    mehr, worauf wir nicht einmal im Traume kämen!- (bzw. müssen wir erst Bewußthsein
    und Wiedererinnerung erlangen, um das wieder träumen zu können)-
    Ich sage also: Es isth definitiv diese „menschlich-unmenschliche Zivilisation“, die sogenannte, die die Erde und die Natur schon tausendfach am Rande vollsthändiger
    Auslöschung hatte – und das geschieht beinahe jeden Thag aufs Neue!-
    Alles, was wir da erfahren, isth also nur eine Resonanz, und zwar eine dazu noch
    um Größenordnungen abgemilderthe Rückkopplung davon – die aus genau zwei
    Gründen stattfindeth:
    1. Mutter Erde liebt die Wesen die sie beherbergt, also auch den Menschen
    bzw, diejenigen, die sie verletzen.
    2. Sie verspürt die Resonanz der Liebe derjenigen, die sie liebevoll behandeln:
    nämlich der indigenen Völker!
    Ich behaupte: Ohne diese Völker wären wir wahrscheinlich schon längst verrottet und
    verreckt!-
    Und wenn Du das nicht glauben kannst, dann gib Dir dieses Buch – aber Vorsicht,
    es isth – zumal für Anfäger auf dem Gebiethe der möglichst umfassenden Aufklärung
    nur sehr schwer zu verkrafthen:

    http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=17547

    Lieber Oswald, auch ich wünsche Deinen Gurken und Thomaten alles nur erdenklich
    Guthe – und vergiß nicht, mith ihnen sowie mith Mutter Erde zu sprechen und ihr
    sthets zu danken, für ihre schier grenzenlose Geduld mith uns Wüsthenbolden!-

    HGTG.

    Gefällt mir

    • Hi Turnus Gleich,
      hab mal gehört das Schnackenstiche, auch auf Akupunturpunkte stechen, bewußt oder unbewußt keine Ahnung. Vielleicht wollen die auch nur helfen.
      HGO

      Gefällt mir

  • Hallo,
    danke euch allen für die lieben Antworten. Also die Gurken sind nicht mehr da, mit denen kann ich nicht mehr reden:) .
    Aber versuche es mit dem anderen Gemüse.
    LG Oswald

    Gefällt mir

    • Hallo Oswald,
      hast du dir den Link mit der Brennnesseljauche einmal angeschaut?
      Ich dünge dieses Jahr damit und nehme es auch als Schädlingsbekämpfung.
      Bis jetzt sieht alles gut aus draußen.

      LG Christa

      Gefällt mir

      • Hi Christa,

        „Ich dünge dieses Jahr damit und nehme es auch als Schädlingsbekämpfung. Bis jetzt sieht alles gut aus draußen.—“

        Ganz toll machst Du das……..jetzt wissen wir auch, warum Brenesseljauche, ab diesem Jahr in Frankreich verboten wurde und im Extremfall, sogar Haftstrafen nach sich zieht…….

        Der natürlichen Permakultur, soll hier zugunsten der Agrar -und Pharmalobby…..vollends der Gar ausgemacht werden……denn es widerspricht ihrem Vernichtungsplan, der menschlichen Rasse……zum Teufel mit Ihnen!!!………….

        …..aber da schau her……es gibt sogar noch gute Nachrichten…..man höre und staune!!!

        „Urteil des Europäischen Gerichtshofs:

        Bauern dürfen mit alten Saatgutsorten handeln

        Ob Salate, Rüben oder Tomaten: Bauern haben diese Sorten oft seit Generationen gezüchtet, doch nie den aufwändigen und teuren Prüfungen nach EU-Kriterien unterzogen und zertifizieren lassen. Diese schreiben etwa eine „Beständigkeit des Sortenbildes nach aufeinander folgenden Vermehrungen“ vor. Da die Zulassung aber aufwändig und teuer ist, können sich dies meist nur große Unternehmen leisten.

        Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat nun entschieden, dass diese Richtlinie es Bauern nicht verbietet, selbst Saatgut aus alten, amtlich nicht zugelassenen Pflanzensorten herzustellen und zu verkaufen (Rechtssache C-59/11). Das Urteil ist von großer Bedeutung für Verbraucher, Landwirte und Agrarindustrie. Es stärkt die Rechte von Bauern, insbesondere Öko-Bauern.

        Quelle:

        http://www.tagesschau.de/wirtschaft/saatgut102.html

        Schneller, liebe Freunde, schneller………dann bekommen wir es doch noch rechtzeitig hin……auf jeden Fall schonmal, ein kleiner Lichtblick und meine kleine Freude für heute…….schön!!!

        Lg johannes

        Gefällt mir

  • Turnus Gleich

    Tach Joe,

    danke für die Infos – …In Frankreich isth Brennessesjauche jetzt auch schon verbothen?-:
    *pling!*
    Auch das kann doch von der „angenehmen Seithe“ bethrachtet werden:
    Da müssthen doch selbsth die „dümmsthen Bauern“ mal aufwachen… (oder Schafe..Rinder… oder wie sich die Herden sonsth auch nennen mögen…)!!!-

    @Oswald: Das nehme ich als „Hinweis“, Deine Bemerkung zu Mückensthichen und Akupunkthur… (Das „vielleicht“ kannsth Du streichen!) Ich habe gelernth, es so zu sehen: Ursprünglich isth die Natur darauf angelegth dem Menschen zu dienen… und da, wo der Mensch mith ihr im Gleichgewicht isth, thut sie das soforth (wieder)!
    Das Problem isth eben heute: Das Ausmaß der Manipulathion an ihr ist so gewaltich
    (und gewalttätich) geworden, daß das, was wir insgesamth als „Globalsystem“ wahrnehmen, nicht „Natur“ im ursprünglichen Sinne isth, sondern ein schwerverletzther Planeth … Die Hinwendung einer genügend großen Anzahl von Menschen, die dem Planethen gegenüber in respekthvoller oder heilender Absicht handeln, schenkth uns derzeith jeden weitheren Thag, der ins Land zieht… Die Aussichthen sind hervorragend:
    denn solche „Gesetze“, wie oben für Frankreich zithiert, werden Menschen zunehmend mobil machen – und das hat schon das „Blatt gewendeth“!- So muß selbsth die zersthörerische Absichth noch dem Plan des Heiles dienen- (Wie war das noch mith
    dieser Krafth, die „Böses will und Guthes schaffth“?;-)).

    „HGO“ – gefällth mir!-😉

    HGTG.

    Gefällt mir

  • Hallo TG,

    …In Frankreich isth Brennessesjauche jetzt auch schon verbothen?-:…..

    Ich muss leider zugeben, auch selbst nicht genug und weiterführend nachrecherchiert zu haben, denn nach aktuellem Stand, wurde das Gesetz, nach massiven und über 5 Jahre andauernden Protesten nun doch wieder, Mitte 2011 gekippt.

    Aber allein schon, dass es überhaupt, zu so einem Gesetz kommen konnte und sogar auch der Besitz und die Weitergabe von Lehrbüchern, über die Bennessel unter Strafe gestellt wurde, zeigt doch, welch` kranker Geist dahinter steht und ebenso den massiven Einfluss, der Chemie -und Düngemittellobby auf die Politik.

    Umso erfreulicher, dass sie damit aber trotzdem nicht durchgekommen sind und sich die Ausdauer der französischen Bauern, in diesem Fall, auch wirklich ausgezahlt hat. Vielleicht ein gutes Zeichen dafür, dass ihre Macht immer mehr schwindet?

    Trotzdem zur reinen Info, hier noch mal der alte Text:

    WeAreChangeAustria:

    Seit September 2002 ist der Verkauf von Brennnesseljauche in Frankreich verboten. Und seit dem ersten Juli 2006 verbietet ein Gesetz, staatlich nicht genehmigte Pflanzenextrakte, die das Wachstum fördern oder dem Pflanzenschutz dienlich sind (wie zum Beispiel die seit Jahrhunderten benutzte Brennnesseljauche) zu verkaufen, zu besitzen und zu benützen. Sogar Werbung und Empfehlungen für diese Produkte sind nunmehr verboten.

    75.000 Euro Strafandrohung für das Verbreiten von jahrhundertelang bekannten Informationen über die Jaucheherstellung, weil es “keine Marktzulassung” gäbe.

    Am 31. August 2006 erhielt Eric Petiot, Mitverfasser des Buches “Purin d’ortie et Compagnie”, Besuch eines Agenten der DNECCRF (staatliche Kontrollbehörde für Steuerhinterziehung und andere Vergehen) und der SRPV (regionale Behörde für Pflanzenschutz).

    Sie beschlagnahmten Lehrbücher und Dokumente und untersagten ihm gleichzeitig, weiterhin Informationen über die Eigenschaften der Präparate und die inkriminierten Herstellungsverfahren zu verbreiten.

    Diese Maßnahmen kriminalisieren all jene, die biologische oder biodynamische Kulturen anlegen, wie auch Amateur-GärtnerInnen, die mit der Erde sorgfältig umgehen und Leute, die mit bewährten traditionellen Rezepten arbeiten, die nicht mit den Normen des Agrobusiness übereinstimmen.“

    passend dazu eine sehr schöne und interessante arte Doku: „Der Brennesselkrieg“

    So und zum Ende, hier nun die gute Nachricht:

    Gefunden in zwei Kommentaren anderer Blog`s:

    „Das Gesetz, das den Verbot von Brennesseljauche verbietet ist das folgende: la loi n° 2006-11 vom 5. Januar 2006. Nach Fünf Jahren Kampf von allen Seiten, ist die Brennesseljauche seit dem 6. Mai 2011 wieder erlaubt. Nummer dieses Gesetzes ist AGRG1110856A.

    Der ARTE Film ist älter als 2011, von daher wird die Aufhebung darin noch nicht erwähnt.

    Zitat Gesetz zum Gesetz Nr. AGRG1110856A des Frz. Landwirtschaftsministeriums v. 28.04.2011 in der Übersetzung:

    „Präparate, die als Brennesseljauche bezeichnet werden, erzeugt aus frischen oder getrockneten Brennesselblättern, dürfen gemäß der im Anhang bezeichneten Rezeptur auf dem Markt gehandelt werden in ihrer Eigenschaft als Grundstoff für den phytopharmazeutischen Gebrauch.“

    Das Verbot war 5 Jahre in Kraft.

    Aber trotzdem ist es unglaublich mit welcher Macht die Agrarindustrie und hier die Düngemittel/Pestizidindustrie sich mit Ihrer geldstarken Lobby durchsetzt und es dazu kommen kann, daß solche Gesetze verabschiedet werden können.

    ein weiterer Kommentar aus einem Blog:

    Hier eine aktuelle, sehr gute Nachricht zu meinem vorigen Kommentar:
    die mit der Brennnesseljauche gedüngten Sträucher und Bäume haben etwa doppelten Ertrag an den Zweigen und sehr dunkelgrüne Blätter.

    Ein alter, verdorrter Apfelbaum, den man wegfällen wollte hat jetzt ca. 60-70 cm lange neue Sprossen bekommen und ein Urwald von Blättern dazu (er fruchtet immer alle zwei Jahre nur). Wenn Brombeeren und Johannisbeeren reif sind stelle ich auch ein Foto hier rein.

    Buch allen hier, die ihr auch selber gärtnert……viel Spaß beim experimentieren, mit diesem natürlichsten aller Dünger…….

    Liebe Grüße johannes

    Gefällt mir

    • Turnus Gleich

      Hey Joe! Das klingth doch schon fasth wie Jimi!-

      Besthätigt doch genau meine Einschätzung der Folgen solcher „Gesetze“!!!
      Erkennet die Thendenz, die da herausleuchthet, liebe Freunde!-🙂

      HGTG.

      Gefällt mir

    • Hallo Johannes,

      es riecht ein wenig „streng“ wenn ich mit der verdünnten Jauche gieße.
      Das verfliegt aber wieder.
      Unverdünnte nehme ich zum Besprühen der Pflanzen. Tomaten, Zucchini und Gürken,
      Blumen usw.
      Sie sehen sehr gesund aus. Die Blüten und Pflanzen ohne Befall.
      Letztes Jahr ist das alles nix geworden.
      Die Jauche ist sehr schnell angesetzt eine Woche lang gären lassen und immer
      wieder umrühren und fertig.
      Der Verbrauch wird einfach wieder mit Wasser aufgefüllt.
      Einfacher und billiger geht es nicht. Die Jauche kann für alles verwendet werden.
      Brennnesseln stehen doch massig überall rum.

      LG Christa

      Gefällt mir

      • Hallo Christa,

        wir streuen dann noch ordentlich Gesteinsmehl in das Brennesseljauchefass und das mit dem Geruch ist (fast) kein Problem mehr.

        LG Ver a

        Gefällt mir

      • Hi TG,

        Hoffentlich erkennen sie diese dann beim nächsten Mal, auch gleich etwas schneller, denn dass wird nicht der letzte Angriff, auf die menschliche Existenz gewesen sein, wie ich befürchte und 5 Jahre, um jedes ihrer bekloppten Gesetze wieder zu kippen, so viel Zeit, haben wir nicht mehr……

        Gruß Jimi😀

        Hallo Christa,

        Dass man so gut wie keinen Schädlingsbefall mehr hat, habe ich auch schon öfter gelesen…….wer braucht da noch Chemie?…..die können ihre Firmen dichtmachen, genau deshalb haben sie ja auch dieses Verbot durchgedrückt, diese Verbrecher.

        Die Pflanzen, werden es Dir danken und das Gemüse auch und es wird Dich belohnen, mit einem viel besseren Geschmack, da bin ich mir aber fast sicher…..mmhhh lecker…..😀

        Schönen Abend noch, ihr Beiden……lg Joe

        Gefällt mir

      • Hi Vera,

        Stimmt ja, Du kennst Dich da ja auch bestens aus……willst Du es Dir nicht doch nochmal überlegen mit dem Garten? Ich meine so eine kleine Selbstversorger – Zeile als Sicherheit, ist vielleicht nicht das Verkehrteste, in unserer jetzigen Zeit.

        Kann Dich aber auch verstehen, so ganz ohne Unterstützung, wird`s dann zum Graus, schade eigentlich.

        Ich habe heute übrigens mein Handy kaputt gemacht…..war etwas zu stürmisch, beim rausnehmen der Karte und habe den beweglichen, sehr filigranen Kunststoffeinschub zerbrochen.

        Ob`s für das alte Ding überhaupt noch Ersatzteile gibt, weiß ich nicht……die bauen aber auch immer alles kleiner und feiner…..da können meine klobigen Hände nich` mehr mit um….😀

        So ich gehe jetzt erstmal Abendbrot essen, der Kühlschrank ist leer, auch gut, kann ich gleich mal wieder abtauen….😀

        Auch Dir noch einen wunderschönen Abend gewünscht

        Liebe Grüße Joe

        Gefällt mir

      • Hallo Johannes,

        dank Garten habe ich hier einen Kühlschrank voll mit Zucchini, Gurken, Tomaten, Paprika, Kohlrabi…….. ich kanns schon nicht mehr sehen. 🙂

        Dir auch einen schönen Abend.

        LG Ver a

        Gefällt mir

      • Hallo Ver-a,

        danke, ich werde mich um Gesteinsmehl kümmern.

        LG Christa

        Gefällt mir

  • Turnus Gleich

    Hi Jimi😉,

    wie hast Du das mith den 5 Jahren berechneth?
    Wir haben das Blatt schon gewendeth, darum haben wir „alle Zeith der Welth“ – sieh mal
    hier, ein anderes Beispiel:

    „Island verhaftet Banker (Quelle:)
    http://www.united-mutations.org/?p=61861

    Deutsche sinngemäße Übersetzung: Aktive Muppets

    Globale Finanzelite aus Island rausgeschmissen: Island setzt korrupte Regierung ab
    und verhaftet alle Rockefeller/Rothschild Bankster. Seit den 1900ern hat die große
    Mehrheit der amerikanischen Bevölkerung davon geträumt den verfassungswidrigen,
    korrupten Rothschild/Rockefeller Bankstern „NEIN“ zu sagen, aber keiner hat es
    gewagt das zu tun.
    Warum? Wenn nur die Hälfte einer Nation und die 1% der Bevölkerung, die das
    meiste an Steuern zahlt sagen würde: „Schluss!“, würde sich unsere Regierung
    buchstäblich über Nacht wenden. Warum ist es so schwer zu verstehen, dass wenn
    wir den großen Unternehmen einfach kein Geld mehr geben, diese dann die Arbeit,
    das intellektuelle Eigentum, etc. auslagern und Verfassungswidrige Rechte
    vorantreiben. So wird man mehr erreichen, als wenn man Gewalt anwendet. Schaut
    genau hin wo ihr jeden Cent ausgebt. Keine anderes Land, außer den Isländern, hat
    auf diesem Planeten so einen Erfolg erreicht. Nicht nur, dass sie erfolgreich bei dem
    Sturz der korrupten Regierung waren, sie entwarfen eine Verfassung, mit der solche
    Krisen nie mehr wiederholt werden können. Das Beste ist, dass alle Rothschild und
    Rockefeller Marionetten verhaftet wurden, die für das wirtschaftliche Desaster des
    Landes verantwortlich sind.
    Letzte Woche wurden 9 Bankster in London und Reykjavik, wegen ihrer
    Verantwortung für den finanziellen Untergang Islands im Jahre 2008, verhaftet. Eine
    Revolution ohne Waffen in einem Land, dass die älteste Demokratie der Welt hat (seit
    930) und dessen Bevölkerung dies bewirkten, indem sie auf die Straße gingen.
    Warum haben wir nichts davon mitbekommen?
    Der Druck der Isländischen Bevölkerung hat nicht nur die korrupte Regierung
    gestürzt, sondern auch den Anstoß gegeben eine neue Verfassung zu entwerfen und
    jene Bankster ins Gefängnis zu bringen, die für die Krise des Landes verantwortlich
    sind. Die leise Revolution begann im Jahr 2008, als die isländische Regierung sich
    entschloss die drei größten Banken zu verstaatlichen, deren Kundschaft fast
    ausschließlich Briten, und Amerikaner waren.
    Nach der Verstaatlichung stürzte die Isländische Krone und der Aktienmarkt setzte
    seine Aktivitäten aus. Island war bankrott und um das System zu sichern, hat der IWF
    2.1 Milliarden US Dollar und Skandinavier weitere 2.5 Milliarden in das System
    gepumpt. Während Banken und lokale und internationale Institutionen verzweifelt
    versuchten das altbewährte System zu retten, gingen die Isländer auf die Straße und
    ihre täglichen Demonstrationen vor dem Parlament in Reykjavik führten zum
    Rücktritt des konservativen Premierministers und seiner gesamten korrupten
    Regierung.
    Die Bevölkerung verlangte Neuwahlen und hatte Erfolg. Im April wurde eine neue
    Regierung gewählt – gebildet aus der Sozialdemokratischen Allianz und der Linken
    Grünen Bewegung. Im Laufe des Jahres 2009 schlug das Parlament vor, Schulden an
    Großbritannien und die Niederlande mit einer Summe von 3.5 Milliarden Euro
    zurückzuzahlen. Dies hätte bedeutet 15 Jahre lang zu zahlen bei Zinsen von 5,5%.
    Diese Aktion rief die Isländer zurück auf die Straße. Sie verlangten ein
    Volksreferendum über diese Entscheidung. Im März 2010 wurden das Referendum
    abgehalten und 93% der Bevölkerung haben sich der Rückzahlung unter diesen
    Bedingungen verweigert. Das zwang die Gläubiger nachzubessern. Sie boten 3%
    Zinsen und eine Rückzahlung über einen Zeitraum von 37 Jahren an. Dem Parlament
    waren bei der Zustimmung sehr enge Grenzen gesetzt und der Präsident entschied
    dies nicht zu billigen und rief die Isländer zu einem weiteren Referendum auf.
    Die Bankster flüchteten in Angst.
    Zurück zum Jahr 2012. In der Zeit des ersten Referendums hatte die
    Koalitionsregierung eine Untersuchung gestartet um die juristische Verantwortung für
    die Wirtschaftskrise zu ermitteln und hatte bereits mehrere Banker und
    Wirtschaftsbosse welche die Verantwortung trugen, verhaftet. Zwischenzeitlich hatte
    Interpol internationalen Haftbefehl gegen den früheren Präsident einer der Banken
    erlassen. Dies brachte viele Bankster und Wirtschaftsbosse dazu das Land panikartig
    zu verlassen.
    Es wurde eine Versammlung gewählt die eine neue Verfassung erarbeiten soll in
    Anlehnung an die Dänische Verfassung. Statt dies “Experten” und Politikern zu
    überlassen entschied man sich, die Menschen direkt anzusprechen, denn die
    Bevölkerung sollte der Souverän sein über das Gesetz. Mehr als 500 Isländer wurden
    per direkter Demokratie ausgesucht um die neue Verfassung zu entwerfen.
    Unter anderem ruft diese Verfassung zur Unterstützung der freien Information und
    zur Isländischen Neue Medien Initiative – einem Gesetz dessen Ziel es ist das Land
    zu einem sicheren Hafen für Enthüllungsjournalismus und freier Information zu
    machen – in dem Journalisten, Enthüller und Internetanbieter vor zugriffen geschützt
    werden. Die Bevölkerung wird diesmal über die Zukunft und die Verfassung des
    Landes entscheiden, während die “alte Garde” der Bankster und Politiker nur am
    Rande diese Neuentwicklung bezeugen können.“

    HGTG.

    Gefällt mir

    • Hi TG

      in Griechenland jagen sie die Politiker.

      LG Christa

      Gefällt mir

      • Turnus Gleich

        Warum hat das „Bundesverfassungsgericht“ seine Anthwort auf
        die ESM-Klagen auf den 12.September verthagt?

        Werden „Sie“ es wagen….!!!???-

        …und wenn sie es wagen: Was geschieht dann…?!-

        HGTG.

        Gefällt mir

      • Keine Ahnung TG.
        Ich mag auch nicht dahinter herdenken. Ich lasse mich
        überraschen.

        LG Christa

        Gefällt mir

      • Turnus Gleich

        Ich denke nicht dahinter her,
        ich denke eher zurück:
        Heute isth der 20. Juli – und an Zufälle glauben wir beide nicht!-😉

        HGTG.

        Gefällt mir

      • Meinst du den Anschlag auf AH?

        Gefällt mir

      • Turnus Gleich

        …eben der dürfthe sich heute zum 68. Male gejährt haben-

        – allerdings bin ich nicht so für Treibjagden;

        es gab jedoch eine Enthwicklung: Wir verstehen heute, nach ’89 sowieso,
        wohl ethwas anderes unther „Widersthand“ – er isth wie Wasser, das einen Sthein umspülth; ein einzelner Sabothageakt wird es wohl auch nicht
        richten können; wie dem auch sei: die hohen Wellen, die sie produziert
        haben, könnthen ihnen demnächst ein paar Schwierichkeithen bereithen-

        HGTG.

        Gefällt mir

      • Hallo TG

        allzeit bereit.

        LG Christa

        Gefällt mir

    • Yep TG,

      Das sind ja richtig gute Nachrichten, wie vertrauenswürdig ist denn diese Quelle? Da werde ich morgen mal selbst auch ein wenig recherchieren……wenn das so stimmt sollte es aber ganz schnell Schule in Europa machen.

      Dazu wäre natürlich auch dies hier überaus wichtig:

      „Unter anderem ruft diese Verfassung zur Unterstützung der freien Information und
      zur Isländischen Neue Medien Initiative – einem Gesetz dessen Ziel es ist das Land
      zu einem sicheren Hafen für Enthüllungsjournalismus und freier Information zu
      machen – in dem Journalisten, Enthüller und Internetanbieter vor zugriffen geschützt
      werden“.

      Wir würden wir heutzutage nur ohne Internet, überhaupt an solche Nachrichten kommen…..gar nicht…..nicht mit diesen verlogenen Medien……

      Danke für diese Info!!!…..Macht gleich wieder etwas Mut…..

      Warum hat das “Bundesverfassungsgericht” seine Anthwort auf die ESM-Klagen auf den 12.September verthagt?…….Werden “Sie” es wagen….!!!???-…und wenn sie es wagen: Was geschieht dann…?!-

      Da warte ich auch erstmal ab…..und zwischenzeitlich, haben wir ja noch die Olympiade und London wird zur Kriegszone, selbst die Polizei hat jetzt Schnellfeuer-Sturmgewehre bekommen, die vorher nur der Armee und Elite ESK Einheiten oder eben Soldaten in Kriegsgebieten vorbehalten waren……und Terroankündgungen, gab`s ja auch schon.

      Einige Sportler, haben aus diesen Gründen, auch schon ihre Teilname zurückgezogen und wieder abgesagt…….ich trau` den Brüdern alles zu, wenn sie sich in die Enge getrieben fühlen……na ja, warten wir`s einfach ab…..

      Gute Nacht……lg Joe

      Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s