Das Auge des Horus-mystisches Licht der Seele

Tut mir leid, Leute, bin mit meinem Artikel zur “Verteidigung von David Icke”, doch nicht fertig geworden. Das wird sicher nicht vor dem Morgigen Nachmittag geschehen ..  euch allen wünsche ich, eine gute Nacht und für Morgen, einen erfreulichen weiteren Tag in der Tretmühle, für uns alle ..

———————————————————————————————————————–

Schon vor Jahrtausenden galt die Zirbeldrüse als Sitz der Seele und der Intuition. Besonders die alten Ägypter maßen ihr unter dem Namen "Auge des Horus" eine zentrale spirituelle Bedeutung bei. Die in der heutigen Zeit gängige Überflutung mit äußeren Informationen hat allerdings die von der Zirbeldrüse gesendeten inneren Bilder verdrängt, so dass unser spirituelles Organ in seiner Funktion meist verkümmert ist. Zeit, es wieder zu aktivieren.

imageAls Ursprungsgott der Menschheit stand der Sonnengott Ra an der Spitze des ägyptischen Pantheon. Ras Licht brachte die wesenhafte Existenz aller Dinge auf der Erde hervor und bestimmte die Zyklen des Lebens.

Die Abwesenheit des Sonnengottes bedeutete darum Dunkelheit, Tod und das Erwachen des Bösen. Die alten Ägypter glaubten, am Abend würde Ra im Meer versinken und sich auf seine Nachtmeerfahrt durch die Unterwelt begeben.

Am Morgen tauchte er wieder auf und erschien am Horizont als rotes Sonnenauge. In Begleitung seiner Tochter Maat, der Göttin der Weltordnung, fuhr er dann in der Sonnenbarke über das Firmament und sendete sein Licht auf die Erde. Dieses Licht verkörperte der goldene Horus-Falke. Seine beiden Augen waren die Himmelskörper Sonne und Mond.

Ein berühmter ägyptischer Mythos berichtet von einem Streit zwischen Horus und seinem Widersacher Seth, dem Gott der Finsternis. In einem Kampf schlug Seth dem Horus ein Auge aus und zerschmetterte es, so dass es in sechs Teile zerfiel. Thoth, der Gott der Magie und der Heilkunst, sammelte die Teile des Auges auf und fügte sie zusammen. Das geheilte Auge übergab er dann wieder dem Horus.

Statt es aber selbst zu benutzen, opferte Horus sein Auge. Er setzte es seinem Vater Osiris, dem ägyptischen Totengott, als drittes Auge ein. Damit erweckte er in Osiris ein neues Bewusstsein und brachte Licht in die Dunkelheit der Unterwelt. Aus diesem Mythos entwickelte sich die Hieroglyphe des Horusauges, das ein Symbol für alle Opfergaben und Sinnbild für Licht, Ganzheit und Heilung wurde.

Das heilende Auge

Neben seiner mythologischen Bedeutung hatte das Auge des Horus aber auch konkrete Entsprechungen in der Heilkunde der alten Ägypter. Dem Horusauge wurden sechs Formen der Wahrnehmung zugeordnet: Geruch (rechter Teil des Auges), Gesicht (Pupille), Gedanken (Augenbraue), Gehör (linker Teil des Auges), Geschmack (Spirale) und Gefühl (senkrechter Teil). Zudem entsprach jedem dieser Teile ein mathematischer Bruch: 1/2 (rechter Teil des Auges), 1/4 (Pupille), 1/8 (Augenbraue), 1/16 (linker Teil des Auges), 1/32 (Spirale) und 1/64 (senkrechter Teil). Diese Brüche bildeten die Teile eines alt-ägyptischen Hohlmaßes und wurden als medizinisches Mess-System verwendet, mittels dessen man Dosierungen bei der Zubereitung von Arzneimitteln angab.

Interessanterweise erhält man als Summe der Addition dieser sechs Brüche ein Verhältnis von 63/64. Aber eben nicht 64/64, was dem unversehrten Auge des Horus entsprach. Ein 64stel fehlt also. Wie man alten Hieroglyphentexten entnehmen kann, verwendete Thoth diesen verborgenen, »magischen« Teil, um das Auge des Horus zu heilen. Dieser Teil entspricht auch dem sechsten Sinn des Menschen – der Intuition. Auf feinstofflicher Ebene ist er dem sechsten Chakra zugeordnet, welches man auch als das dritte Auge bezeichnet.

Die Zirbeldrüse: unser drittes Auge

Tatsächlich gibt es ein Zentrum im Gehirn, das schon seit langer Zeit mit übersinnlichen Erfahrungen in Verbindung gebracht wird: die Zirbeldrüse. Die physische Existenz dieser Drüse ist bereits seit 2000 Jahren bekannt. Im alten Ägypten wusste man, dass sich im Inneren des Gehirns ein Organ befindet, über das sich der Mensch mit der spirituellen Ebene des Bewusstseins verbinden kann. Aus diesem Grund befanden sich bestimmte Kraftsymbole auf dem Kopfschmuck der Pharaonen. Die aufgerichtete Kobra, wie man sie auf der Maske des Tutanchamun findet, ist ein Zeichen für Königtum und Licht sowie ein Verweis auf die Uräus-Schlange, die sich als drittes Auge auf der Stirn des Sonnengottes befand.

Heute weiß man, dass es sich bei der Zirbeldrüse tatsächlich um eine Art drittes Auge handelt. Denn die Zirbeldrüse besitzt lichtempfindliche Zellen und fungiert als Lichtmesser innerhalb des Gehirns. Das Augenlicht wird über den Hypothalamus, die Schaltzentrale des Gehirns, in die verschiedenen Hirnregionen geführt. Ein Teil des Lichtes wird dazu verwendet, die Zirbeldrüse zu stimulieren. Je weniger Licht zur Zirbeldrüse gelangt, desto aktiver produziert sie das Schlafhormon Melatonin, das sowohl unsere Schlaf- und Wachzyklen als auch die Dauer der nächtlichen Traumphasen regelt.

Das Organ der Seele

Der im 17. Jahrhundert lebende Philosoph René Descartes vertrat die Idee, dass die Zirbeldrüse sogar der Stammsitz der Seele sei. Ähnlich der ägyptischen Vorstellung war für ihn dieses Organ ein Bindeglied zwischen dem Körper und dem geistig-seelischen Bewusstsein. Nach Meinung Descartes‘ trennte sich im Zeitpunkt des Todes an dieser Stelle der astrale vom physischen Körper.
Man nimmt heute an, dass unmittelbar vor dem Tod die Zirbeldrüse noch ein anderes Hormon ausschüttet: das Dimethyltryptamin – kurz DMT. Diese körpereigene Substanz wirkt auf den visuellen Cortex des Gehirns und spielt eine wichtige Rolle bei Nah-Tod-Erfahrungen.

DMT kommt auch in der Dschungelpflanze Banisteria Caapi vor, die von den Schamanen Südamerikas Ayahuasca genannt wird und als Kraftpflanze in rituellen Einweihungen verwendet wird. Durch das Trinken des aus dieser Pflanze gewonnenen Suds erfährt der Adept in einem tranceartigen Zustand die Geheimnisse des Lebens und wird an die Pforten des Jenseits geführt.

Um dieselbe Erfahrung ging es auch bei den Einweihungen in die Mysterien der alt-ägyptischen Religion. Mit dem Tod wurde der Seele, so glaubte man, der Übergang in eine andere, höhere Welt ermöglicht. Im Augenblick des Todes löste sich das »Ba« (Teil der Seele, Karma) in Form eines Vogels vom Körper und begab sich in Begleitung des Seelenführers Anubis in die Unterwelt. Dort, in der sogenannten »Halle der vollständigen Wahrheit«, tagte ein Totengericht, durch das die Seele von den Sünden des Lebens befreit werden konnte.

Auf einer Waage wurde das Herz des Verstorbenen mit der Feder der Maat gewogen. Waren Herz und Maat im Gleichgewicht, hatte der Tote die Prüfung bestanden und wurde von Horus vor den Thron des Osiris geführt. Hier wurde ihm das Urteil verkündet. War das Urteil positiv, konnte sich die Seele des Verstorbenen wieder mit dem Körper vereinigen und wurde mit der Sonnenbarke des Ra in eine höhere Welt übergesetzt.
War das Herz jedoch karmisch belastet, da der Verstorbene zu Lebzeiten ungerecht gehandelt hatte, wurde seine Seele in einem neuen irdischen Körper wiedergeboren. Die anthroposophische Lehre sagt, dass dann das Herz aus der vorangegangenen Inkarnation kräftemäßig in die Zirbeldrüse der folgenden Inkarnation umgewandelt und auf diese Weise geläutert wird.

Mit dem geistigen Auge sieht man besser

Die Zirbeldrüse ist das Organ der psychischen Energie im Bewusstsein des Menschen. Sie ist ein Zentrum der imaginativen Wahrnehmung des Geistes und bildet mit dem visuellen Auge einen Antagonismus: Je mehr Licht die Augen aufnehmen, desto weniger aktiv ist die Zirbeldrüse.

Heute leben wir in einer Welt, in der überwiegend visuelle Reize den Alltag bestimmen. Durch die ständige Flut künstlicher Bilder, die in unser Bewusstsein einströmen, werden unsere Augen und unser Gehirn manchmal überfordert. Hinzu kommt, dass Beleuchtungen mit größtenteils minderwertiger Lichtqualität (Neonlicht, Energiesparlampen) unseren Körper und unsere Umwelt belasten. Durch den Einfluss dieser großen Lichtmengen wird die Zirbeldrüse in ihrer Funktion gestört. Und so lässt die Kraft unseres dritten Auges allmählich nach, unsere Intuition schwindet, und wir brauchen die Bilder im Außen, um uns im Leben zurechtzufinden.

Doch wie eigentlich in allen westlichen und östlichen esoterischen Traditionen gelehrt wird, ist das hohe Ziel, sich von diesen äußeren Bildern zu lösen und zu lernen, mit dem inneren Auge zu sehen. Denn das geschaute Licht im Außen ist nur ein Abglanz der Wirklichkeit.

Die innere Natur des Lichtes unserer Seele wird durch die alltäglichen Bilder verdrängt. Diese Bilder bedeuten letztendlich nichts, da man nicht weiß, was ihre wahre Natur darstellt – schließlich kann man das, was das Sehen möglich macht, nämlich das Licht, mit dem Auge nicht fassen.

Sind es also wirklich die Bilder, die das Leben ausmachen? Oder ist es das Licht selbst, was das Leben ausmacht?

Erst wenn das Auge die alltäglichen Bilder fallen lässt, erst dann vermittelt sich unserem Selbst das Wesentliche unserer Seele. Dann beginnen die Augen zu leuchten, und es scheint aus ihnen das Licht der eigenen Wesensnatur. Dieses Leuchten in den Augen zu finden und zu bewahren, ist Sinn des Lebens. So wird das Auge selbst sonnenhaft und der Körper zur lebendigen Quelle des Lichts.

Aktivierung der Zirbeldrüse

Die Zirbeldrüse ist am aktivsten, wenn es dunkel ist. Darum bietet es sich an, täglich in einem dunklen Raum einige Minuten zu meditieren. Wir legen uns hin, schließen die Augen und konzentrieren uns auf die Mitte unserer Stirn. Dann stellen wir uns vor, wie entlang unseres Wirbelsäulenkanals ein warmer Energiestrom ins Zentrum unseres Gehirns aufsteigt. Mit jedem Ausatmen fachen wir die mystische Flamme der Zirbeldrüse an und erfahren damit ein inneres Leuchten, das uns auf den verborgenen Pfaden unseres Unterbewusstsein als Lichtquelle dient. Durch diese Übung können wir uns allmählich besser mit unserer Intuition verbinden und so zu höheren spirituellen Einsichten gelangen.


image

Die nur wenige Millimeter große Zirbeldrüse, ein kleines Organ im Zwischenhirn, erinnert im Querschnitt an eine Pupille.


Abb: © Andrea Danti – Fotolia.com

Autoren Info


Selim Özkan

Selim Özkan

ist Vize-Präsident der International Light Association (ILA), ­einem Zusammenschluss von Ärzten, Therapeuten, Wissenschaftlern, Designern und Künstlern im Bereich Licht und Farbe. Selim Özkan veranstaltet im Oktober 2012 die Konferenz der ILA in Berlin. In verschiedenen Workshops und Präsentationen berichten 17 internationale Referenten über die neuesten Erkenntnisse aus den Bereichen Audiovisuelles Training, Lichtbiologie, Pranaheilung, Seh­fähigkeit, Tibetische Lichttherapie, Kirlian-Methode, sowie über die Anwendung von Licht in Tantra, Meditation und Kunst­therapie.

Veranstaltung:
9. Konferenz der International Light Association
14.-18. Oktober 2012
Gotischer Saal Berlin
Weitere Infos zu allen Veranstaltungen, ­Vorträgen und ­Workshops unter:
www.ilacolor.org
Kontakt:
2012@ilacolor.org

———————————————————————————————————————–

Quelle des Artikels: http://www.sein.de/archiv/2012/juli-2012/das-auge-des-horus–mystisches-licht-der-seele.html

39 Kommentare

  • Guten Morgen, Stefan,🙂

    danke für den Artikel. Da ist es ja kein Wunder,
    dass Wert darauf gelegt wurde/wird, die Zirbeldrüse
    klein zu halten. Dann machen wir sie wieder groß🙂

    LG Christa

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    gut, das das Thema Zirbeldrüse von vielöen Leuten thematisiert wird.
    Ich bleib dran an der Aktivierung mit Tom Kenyons Attunement.

    LG Mirjam

    Gefällt mir

  • Turnus Gleich

    „… euch allen wünsche ich, eine gute Nacht und für Morgen, einen erfreulichen weiteren Tag in der Tretmühle, für uns alle .. “

    Lieber Steven,

    danke für alles, was Du für die Gemeinde immer wieder so ausgräbsth!
    Den Arthikel selbst habe ich noch nicht gelesen, nur Deine Einleithung – und da fiel mir
    das auf: Isth das der posthmoderne Gruß eines Sklaven an seine Mithsklaven?-
    Ich hab‘ Deinen freundlichen Gruß mal von der heitheren Seithe genommen: *lachwech*-

    HGTG.

    Gefällt mir

  • intressantes Tehma habe darüber auch schon einiges gelesen danke steven und ich wünsche allen einen schönen tag bin schon wider wech bei uns scheint entlich mal wider die liebe Sonne das muss genuzt werden🙂

    Gefällt mir

  • Hi Stefan,

    Die Zirbeldrüse……doch immer wieder ein interessantes Thema!!!!

    „Mit jedem Ausatmen fachen wir die mystische Flamme der Zirbeldrüse an und erfahren damit ein inneres Leuchten…..“

    Dass, das Ausatmen, das Wichtige dabei ist und nicht das tiefe Einatmen, findet man ja in vielen Quellen so beschrieben, wie auch in der nachfolgenden PDF kurz behandelt, noch interessanter finde ich jedoch, die Betrachtung und Aussage, dass nur zwei Elemente (bzw. drei, wenn man den Äther miteinbezieht), wirklich lebensnotwendig sind bzw. es sein sollen……..nämlich Wasser und Luft…………wohingegen Feuer und Erde als „nicht“ lebensnotwendig angesehen werden.

    Interessante Betrachtung, die es verdient, wie ich finde, einmal genauer darüber nachzudenken……….Was meint Ihr dazu?………

    Schauberger und eine Symbolik der Veden – von Wulf Alsen (2004):

    https://www.filemail.com/dl.aspx?id=ATIJTNJPMTJKOLL

    Lg Joe

    Gefällt mir

    • Hi again, Joe,

      noch interessanter finde ich jedoch, die Betrachtung und Aussage, dass nur zwei Elemente (bzw. drei, wenn man den Äther miteinbezieht), wirklich lebensnotwendig sind bzw. es sein sollen……..nämlich Wasser und Luft…………wohingegen Feuer und Erde als „nicht“ lebensnotwendig angesehen werden.

      Naja, was auch immer .. die Logik gebietet allerdings, wenn es 5 Elemente sind – und
      damit sind auch ELEMENTARE Dinge gemeint, Wasser, Feuer, Erde, Luft und Äther, da sind sicherlich
      ALLE gleich wichtig ..

      lg,

      Gefällt mir

      • Hi Steve,

        Und schon wieder einmal…….mit der Einschränkung „NUR“ in der 3. Dichte…..ja, kein Widerspruch……aber wie sieht es den in feinstofflicheren Ebenen aus?……..z.B. nierderschwingende Existenzeben (untere)…..mehr Feuer und Erde……….höher schwingende feinstoffliche (ist ja trotzdem immer noch Materie)……meht Luft und Wasser………..mmhhhhh???………..

        und in unserer 3. Dichte……..eben auch alle gleichwertig…..da hab` ivh kein wirkliches Problem mit!

        lg Joe

        Gefällt mir

    • Gruß dich Joe,

      null files left😦
      for … Schauberger und eine Symbolik der Veden – von Wulf Alsen (2004)…
      Meine Horoskop- Geburtsdaten, Transite usw. sind auch von Erde und Feuer geprägt … und finde sie deshalb keineswegs „nicht“ lebensnotwendig.😉

      Liebe Grüße Petra

      Gefällt mir

      • Hallo liebe Petra,

        schön Dich `mal wieder zu sehen, alles in Ordnung soweit Bei Dir?

        Ich hab`s nochmal hochgeladen.

        Schauberger und eine Symbolik der Veden – von Wulf Alsen (2004):

        https://www.filemail.com/dl.aspx?id=NIEZXPNOWNPOTIA

        „Meine Horoskop- Geburtsdaten, Transite usw. sind auch von Erde und Feuer geprägt … und finde sie deshalb keineswegs “nicht” lebensnotwendig.“

        Um Gottes Willen, so war das auch nie gemeint, ich finde diese Interpretation nur interessant, was keineswegs heißt, das es auch stimmen muss.

        Ich habe mich heute mal ein wenig mit der Tabula Smaragdina beschäftigt, da heißt es:

        „Alles, was in den oberen Sphären geschieht, sagt die Smaragdtafel, wirkt auf die untere Welt und prägt sich ihr ein. Alles auf Erden ist ein Abbild der Kräfte, die vom Himmel ausstrahlen. Der Mikrokosmos entspricht dem Makrokosmos. Das Göttliche und das Menschliche sind nicht voneinander getrennt, sondern stehen in untrennbarer Beziehung zueinander – Grundgesetze des Lebens von immenser Wirkung auf die Menschheitsphilosophie.“

        Ein Kommentar dazu heißt in etwa:

        „je mehr wir tun in Ganzheit (nicht dual) desto mehr können wir für Dualität, was es ist ……. als eine Illusion zu erkennen …… dann können wir in Bezug die (scheinbare Dualität oder Dunkelheit), von Wem wir hier betrogen wurden ………..

        Das ist eben der Irrtuml,Gott ist NICHT beides Gut und Böse ,die Dualität existiert nur auf der Erde und nur inmitten unseres Sonnensystems.Das Böse ist der „Archon“

        Peggy hatte kürzlich auch einen guten Link eingestellt, wo es um die Archonten ging, dass muss ich aber selbst erst noch etwas vertiefen.

        Auch dieses Video handelt davon, mein Englisch ist aber leider nicht so gut. Vielleicht, kann ja Jemand, der es besser beherrscht, einmal die Hauptaussage auf Deutsch posten?

        Es gibt auch schon eine neue Update-Version

        So jetzt wird`s aber auch höchste Zeit abzutauchen, wollte ich eigentlich schon vor zwei Stunden😀

        Also, gute Nacht allerseits…..schlaft schön……Gruß Joe

        Es gibt auch schon eine neue Update-Version

        Gefällt mir

  • Nachtrag:

    „*Deswegen werde ich Hermes Trismegistos genannt, denn ich besitze das Wissen über die drei Teile der ganzen Welt.“

    Welche drei Teile sind da gemeint?……weden sie genauer benannt?…..bin leider erst ganz am Anfang, mit dem Lesen….

    lg

    Gefällt mir

    • Hi Joe,

      Welche drei Teile sind da gemeint?…

      Oben und unten, innen und außen, das große und das kleine;😉

      lg,

      Gefällt mir

      • Ach ja?? Sooo einfach!😯😉
        LG

        Gefällt mir

      • Liebste Monika,

        „Ach ja?? Sooo einfach!😯😉
        LG

        Ich habe gerade Tränen in den Augen, vor Lachen……….kurz, bündig und doch so präzise…….ich danke Dir……besser hat der :shock. – Smiley noch nie gepasst!!!!!!!!

        Mensch Steve;

        „Oben und unten, innen und außen, das große und das kleine; ;)“

        Das sind doch aber nur 2 Aspekte und sie beschreiben ALLE dasselbe…..ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass er dass damit gemeint hat……da bleibe ich „vorerst“, bei „meinen“ möglichen 3 Teilen (Materie ; Anti-Materie ; Dunkle Materie)…….es wird ja auch nicht klar herausgestellt, ob er hier von allem was ist spricht oder NUR von dem materiellen Anteil……ich werde es wohl selbst erst zu Ende lesen müssen, um mir dann auch selbst ein bild davon zu machen………….

        ……..trotzdem, lieben Dank, für Deine Antwort……ld Joe

        Gefällt mir

        • Hi, Joe,

          da bleibe ich “vorerst”, bei “meinen” möglichen 3 Teilen (Materie ; Anti-Materie ; Dunkle Materie)

          Es gibt nicht so etwas, wie eine „dunkle Materie“ ..😕
          (Vielleicht sollten die Schulphysiker alle Higgs-Bosonen heiraten ..😛 )

          ha, ha, ha ..😆

          lg,

          Gefällt mir

      • Nun will ich mich erst mal ordentlich melden:

        GUTEN ABEND DIE HERRN😉
        Ich bin die ganze Zeit am überlegen, wo habe ich den Satz nur gelesen, Johannes…. Im Kybalion?
        “*Deswegen werde ich Hermes Trismegistos genannt, denn ich besitze das Wissen über die drei Teile der ganzen Welt.”
        Mich erinnert es übrigens an die Dreifaltigkeit.
        Und mal ehrlich, einer der von sich BEHAUPTET, das Wissen über die 3 Teile der ganzen Welt zu besitzen, wirkt auf mich irgendwie egobehaftet. Da würde ich nicht so lange darüber nachdenken.😦
        LG

        Gefällt mir

        • Hallo Monika,

          Ich bin die ganze Zeit am überlegen, wo habe ich den Satz nur gelesen, Johannes…. Im Kybalion?

          Natürlich – und ich würde davon ausgehen, daß diese der „Tabula Smaragdina“ entnommenen Aussagen, zwar Hermes,
          Thot zugeschrieben werden, aber gewiss nicht von ihm so niedergeschrieben wurden.

          Und mal ehrlich, einer der von sich BEHAUPTET, das Wissen über die 3 Teile der ganzen Welt zu besitzen,
          wirkt auf mich irgendwie egobehaftet

          Verständlich, daß du so denkst, jedoch vermute ich vielmehr, weil es eine markante, elementare Stelle des Textes ist,
          daß sie verändert wurde. Meiner Ansicht dürfte nicht 3, sondern 7 dort geschrieben gewesen sein.

          1. Das Prinzip des Geistes
          2. Das Prinzip von Ursache und Wirkung
          3. Das Prinzip der Entsprechungen oder Analogien
          4. Das Prinzip der Resonanz oder Anziehung
          5. Das Prinzip der Harmonie oder des Ausgleichs
          6. Das Prinzip des Rhythmus oder der Schwingung
          7. Das Prinzip der Polarität und der Geschlechtlichkeit (Sexualität)

          (Sieben Schöpfungsprinzipien)
          Wobei ich das Schwingungsgesetz für das stärkste, mächtigste halte.

          gute Nacht, Monika, schlaf gut

          Gefällt mir

      • Guten Abend, liebe Monika,

        „Nun will ich mich erst mal ordentlich melden: GUTEN ABEND DIE HERRN“

        Ohh, ohh…….das klingt aber sehr streng und Oberlehrerhaft……na gut, ich passe mich dem an…..auch Ihnen eine schönen Abend, Frl. Rottenmeier, sitzt Ihr Dutt heute Abend auch gut???….😀😀😀 …..Du weißt, wie ich es meine o.k……………

        „Mich erinnert es übrigens an die Dreifaltigkeit.“

        Mmhhh…..richtig, war auch mein allererster Gedanke…..ich habe aber mit dem Kybalion erst gerade angefangen……am Ende werde ich dann hoffentlich auch schlauer sein…..und wenn ich auf diese Passage stoßen sollte, sage ich Dir noch mal Bescheid, an welcher Stelle, es zu finden ist……..falls es denn überhaupt daraus ist…………

        „Und mal ehrlich, einer der von sich BEHAUPTET, das Wissen über die 3 Teile der ganzen Welt zu besitzen, wirkt auf mich irgendwie egobehaftet. Da würde ich nicht so lange darüber nachdenken.

        Sofern er es behauptet, dieses angebliche Wissen zu haben, aber nicht näher erläutert, sondern nur andeutet und den wahren Inhalt dann doch nur für sich behält………gebe ich Dir recht…..dann können wir diese egobehaftete Aussage gleich mal, wieder ganz schnell vergessen…..und diesen Wichtigtuer auch gleich mit dazu………aber ich werde auch gerade `mal wieder ungerecht, solange ich den Inhalt nicht kenne, darf ich mir auch noch keine Ansicht darüber erlauben…………….

        ……also, Kommando zurück, erst auslesen und dann bewerten……sorry….das war jetzt zu voreilig……..

        Gute Nacht und sanfte Träume, Ihr Lieben……Gruss der Joe

        Gefällt mir

      • Und nochmal lieber Johannes,
        naja, nicht Oberlehrerhaft, ich hatte da so eine klitzekleine, neckische Kritik bei Stefan gespürt….😉
        Nun ist mir Stefan aber schon wieder zuvorgekommen. Ich wollte eigentlich auch sagen, da stehen so viele Jahrhunderte der Überlieferung dahinter, dass da schon mal was verändert bei uns ankommen kann. Man sollte sich wohl eher fragen, warum es jetzt so entsprechend mitgeteilt wird.
        Das Kybalion ist schon ganz bemerkenswert, vor allem, weil es die materielle Welt NICHT ignoriert.
        Ach da stand es “Tabula Smaragdina”
        „Wobei ich das Schwingungsgesetz für das stärkste, mächtigste halte.“
        Ja, aber mit dem Rhythmus tu ich mich etwas schwer.
        „……also, Kommando zurück, erst auslesen und dann bewerten……“
        Schön Johannes, dass du bewerten möchtest, finde ich gut…😆
        Gute Nacht🙂

        Gefällt mir

      • Hi Steven,

        Also das Kybalion also auch schon völlig verfälscht???………was zum Geier, kann man denn dann überhaupt noch für bare Mund Wahrheit erachen???……NICHTS mehr!!!………..“GAR NICHTS“……..

        ……dann mache ich es doch bisher völlig richtig……indem ich mich nur noch auf mich selbst verlasse………auf meine Verbindung von Herz und Intuition…….ohne das emotionale Bauchgefühl…..denn Bauchgefühl (Emotion) und Intuition, sind für mich schon lange, zwei ganz verschiedene Dinge…………

        ……so, Kopf voll für heute…..mal wieder…….es reicht……..schlaf schön und Gute Nacht……..und mogen geht`s dann weiter…😀

        lg

        Gefällt mir

      • Also das Kybalion also auch schon völlig verfälscht???…

        Nicht VÖLLIG verfälscht… !
        Es muss wohl so um 1920 geschrieben worden sein, als Leitfaden für die kommende Zeit. Es ist immer noch interessant, was man UNS da mitteilen will und über welches Wissen bestimmte Gruppen verfügten.
        Also weiter lesen, wie willst du sonst werten können?
        Jetzt aber wirklich eine gute Nacht😉

        Gefällt mir

      • Liebe Monika,

        „“naja, nicht Oberlehrerhaft, ich hatte da so eine klitzekleine, neckische Kritik bei Stefan gespürt….“

        Das habe ich doch auch nur gespürt……und klitzeklein neckisch……darauf reagiert…….

        „Das Kybalion ist schon ganz bemerkenswert, vor allem, weil es die materielle Welt NICHT ignoriert.“

        Da, werde ich Dir erst drauf antworten können, wenn ich es komplett durch habe, wie ich vorhin schon sagte………

        „“Wobei ich das Schwingungsgesetz für das stärkste, mächtigste halte.” Ja, aber mit dem Rhythmus tu ich mich etwas schwer.

        Da geht es uns sehr ähnlich………aber nur die entspechende Schwingung, ist der Ausschlag gebende Punkt…….. wohl wahr!…….

        …“Schön Johannes, dass du bewerten möchtest, finde ich gut….“

        Meinen eigenen Wert dessen zu ergründen und zu finden…….klar ist mir das wichtig……nicht zu beurteilen…….sondern herausfinden, ob es einen persönlichen „Wert“ hat oder auch nicht………und dann annehmen oder halt auch verwerfen, wenn es nicht so ist…….

        Mann soll zwar nicht alles, auf die s.g. „Goldwaage“ legen……so heißt es zumindest im Volksmund, ich denke aber mittlerweile schon, dass es sehr wichtig sein kann, den Ursprung des jeweiligen Wortstammes zu kennen……..

        So, die Äuglein wollen jetzt nicht mehr…..und ich werde sie auch nicht weiterhin zwingen…….good night, my lovely friends……….johannes

        Dear Stefan,

        „GUTE NACHT EUCH ALLEN- ICH LIEBE EUCH“

        Dito, mein Freund…….und gute Nacht…………

        Gefällt mir

      • Moin Moin Stefan,

        Du sagst:

        „Es gibt nicht so etwas, wie eine “dunkle Materie” ..“

        Da bin ich nicht so ganz einverstanden mit……..warum bezeichnen wir es denn bzw. unsere dummen Wissenschaftsverdreher als dunkle Materie oder dunkle Energie (Äther ; Fifth Element)…….“dunkel“ steht doch „NUR“ – für nicht sichtbar – und einer existenten „dunklen“ Energie, sind wir uns doch mittlerweile auch bewusst.

        Unter „dunkler“ Materie, verstehe ich zumindest, unsere feinstoffliche (nicht sichtbare) Materie, von der wir doch nun auch genau wissen, dass sie existiert, die aber leider nur von sehr Wenigen wahrgenommen werden kann, da sie sich eben außerhalb unseres wahrnehmbaren Licht-Frequenzspektrums befindet, trotzdem ist sie aber da.

        Über die angeblichen, prozentualen Anteile, dieser nicht sichtbaren (dunklen) Materie, in unserem frequenziellen Materieumfeld, lässt sich natürlich wiederum vortrefflich streiten.

        Oder verstehe ich jetzt wieder `mal alles falsch und unsere Wissen-schaft-s-verwurschtler, meinen mit dunkler Materie doch etwas ganz anderes???

        „Vielleicht sollten die Schulphysiker alle Higgs-Bosonen heiraten …..“

        Gute Idee…..wenn ihnen dadurch endlich ` auch mal ein Licht aufgeht….dann lass` ich mich freiwillig zum Standesbeamten umschulen…😀😀😀

        Lg Joe

        Gefällt mir

        • Hi Joe,
          Ach sooo meintest du das!
          Du meinst, anstelle des Äthers?
          Tatsächlich sind all die diskussionen über dunkle Materie, etc. Versuche
          den Äther über die „Hintertüre“ reinzuschmuggeln, du verstehst – ohne Gesichtsverlust.

          Aber da musst du unterscheiden, das dürfte keine Feinstofflichkeit sein.
          Was ist feinstofflich? Doch nur weniger stoffliche Materie, der uns umgebende
          Äther, VRIL, CHI – (schwitz-stöhn) und all die anderen Bezeichnungen, sind Begriffe
          für die ENERGIE.

          lg,

          Gefällt mir

        • Hey Joe!

          Vielleicht sollten die Schulphysiker alle Higgs-Bosonen heiraten …..“
          Gute Idee…..wenn ihnen dadurch endlich ` auch mal ein Licht aufgeht….dann lass` ich mich freiwillig zum Standesbeamten umschulen😀😀😀 …

          DER war lustig ..😉

          lg,

          Gefällt mir

      • Hi Steve,

        „Tatsächlich sind all die diskussionen über dunkle Materie, etc. Versuche
        den Äther über die “Hintertüre” reinzuschmuggeln, du verstehst – ohne Gesichtsverlust.“

        Da sind wir uns schon einig…….den Äther leugnen können sie nun nicht mehr länger und versuchen ihn, ohne sich ihrer jahrzehntelangen Unwissenheit, vollends der Lächerlichkeit preiszugeben, auf den unmöglichsten Wegen und durch alle möglichen Hintertürchen und Neusprech-Wortschöpfungen, vorsichtig, vielleicht sogar noch als ihre eigene Entdeckung vermarktend, salonfähig zu machen……keine Frage…..

        ……aber hier reden wir von der dunklen Energie (Chi, Vril, Prana, Nullpunkt, Orgon, Neutrino, Äther…..und weitere 15 Bezeichnungen)……und aus dieser Energie heraus, welche nach neuesten Erkenntnissen, event. sogar erst durch unsere dunklen (schwarzen) Löcher, zur Verfügung gestellt wird, entsteht dann jedwede Materie, in mehr oder weniger verdichteter Form.

        Auch die dunkle (nicht sichtbare) Materie, wird aus dieser dunklen Energie erzeugt, wie alles „WAS“ existiert………Wow, was war dass denn jetzt eben………..hatte gerade ein überaus starkes Dejavu………oder hatte wir das Thema, in der Form schon mal?……seltsam……

        ……..wie dem auch sei…….ich unterscheide zwischen dunkler (feinstofflicher) Materie und dunkler Energie, welche die Grundvoraussetzung, für jede Art von Materie ist……unserer bekannten sichtbaren Materie, als auch der uns nicht bekannten, unsichtbaren, dunklen (feinstofflichen) Materie……….

        Wenn wir uns jetzt „LIVE“ gegenüber sitzen würden, hätte ich Dir das in 60 sec. verdeutlichen können, stattdessen sitze ich hier und verknote mir das Hirn, um die richtigen Worte zu finden……………also die Schriftsprache missfällt mir immer mehr…….

        Na ja, ist ja nicht mehr lang……morgen in zwei Wochen, um diese Zeit, treffe ich wohl gerade Helmut und Cat auf dem Bahnhof in Koblenz…….Mann, ich freu` mich schon so sehr!!!

        Einen Super-Tag noch, lieber Freund und bis denne……..lg Joe

        Gefällt mir

  • nach meiner Meinung , um die dritte Auge zu öffnen sollte man zuerst über sich hinaus wachsen können in dem die Grundlagen des Seins wahrgenommen werden , dazu habe ich diesen Vortrag ausgewählt , es ist ein sehr langer Vortrag aber man könnte es auf verschiedene Zeiten und Räumlichkeiten aufteilen , weil unser sein kennt keine grenzen😉

    lg stip

    Gefällt mir

  • hi , “ AUCH GUTE NACHT AN ALLE “ , aber ich kann noch nicht einschlafen😉 , weil es gibt etwas was mich beschäftigt , es geht darum das sich die Zukunft in einem ständigem Wandel befindet in dem sich unser Planet nach Kosmischen Bewusstseins Wandel mit einordnet aber diese Kosmische Bewusste Wandlung ist absolut unabhängig von Menschlichem Bewusstem Wandel der Dinge , deswegen ist die Menschliche Geschichte auf diesen Planeten sehr gefährdet wenn sich die Bewusste Kollektivität der Menschheit nicht mit verändert , nach meiner Meinung es Existiert eine Kosmische und eine Menschliche Wandlung in dem sich der Mensch nach Kosmischen Wandlungen mit verändern sollte und nicht umgekehrt und wenn die Menschheit nicht mitzieht dann könnte die Menschheit auch komplett aussterben , weil dem Kosmos ist es egal welches Spezies sein Bewusstsein entwickeln wird , es ist nur so das sich der Energiewandel in einer Unendlichkeit befindet deswegen ist dem Kosmos auch egal welches Spezies sein Bewusstsein entwickeln wird. darum frage ich mich : Wie weit dem Kosmos unsere Existenz Wichtig sowie auch Egal ist ? Auf diese Frage finde ich keine Antwort……….

    Gefällt mir

    • ich habe schon eine Antwort auf die Frage :

      Wie weit dem Kosmos unsere Existenz Wichtig sowie auch Egal ist ?

      die Antwort ist : sowohl als auch 🙂

      interessant………

      Gefällt mir

    • Hallo Stip,
      dem Kosmos ist es egal? … SOWOHL ALS AUCH
      Sehr interessant!
      Der Kosmos, das All stehen „vor“ Gott oder sind sie „Gott“ 😕
      LG

      Gefällt mir

  • Na, wenn das alles ist an Geheimlehre, die hinter dem Auge des Horus steht, dann hätten sich die Logen die Geheimsnistuerei auch sparen können😉
    Für den Prozess des In-sich-Gehens, des spirituellen Erwachens, könnte es uns grundsätzlich egal sein, ob es dazu einen materiellen (Zwirbeldrüse) Zugang braucht odern nicht – hauptsache, „es“ funktioniert. Im Hinblick darauf, mit welchen Mind-Control- und Vergiftungs-Mitteln man die Menschheit vor der eigenen Selbsterkenntnis fernhält, ist es aber natürlich interessant, wie im Artikel ja auch dargelegt. Wenn ich dann sehe, wie sich die Eliten ihr Zwirbeldrüsen-Symbol (http://farm4.static.flickr.com/3407/4629385696_644e7ee118.jpg) überall im Äusseren hinparken, anstatt die Menschheit am Wissen teilhaben zu lassen, kann ich nur sagen: kindisch!

    Ich versuche das mit dem „inneren Sehen“ regelmässig, und es scheint mir gelegentlich zu funktionieren. Es wird dann plötzlich alles heller und das Wahrnehmungsfeld scheint sich fast um mich herum auszubreiten. Witzige Sache, das.

    Wünsche euch erholsamen und friedlichen Schlaf🙂 , der Chaukee

    Gefällt mir

    • die eliten versuchen immer noch die kontrolle aufrecht zu erhalten, weil sie sich vor der vielfalt fürchten, doch wer seine modelle sieht, erkennt all das ist erstarrter geist und nicht das lebende lebendiger werden lassen, das sind die begegnungen in freude und gelassenheit. mit erfahrungen kann man beeindrucken, doch auch das ist das lebendige nicht, ein vogelschwarm kennt keine eliten und sie spielen doch zusammen ohne regeln aus dem moment heraus, so wie man in afrika in einigen gebieten mit den autos fährt ohne verkehrsregel man sieht die nächsten und spielt damit. was bleibt und schon immer war ist die lebesfreude, das lachen und der tanz, das singen und miteinander spielen

      Gefällt mir

      • „das sind die begegnungen in freude und gelassenheit“

        Das hast du wunderbar gesagt, Alex! Witzigerweise gelingt mir diese Gelassenheit im wirklich Leben schon sehr regelmässig, nur auf dem Web hab ich noch Mühe damit😉 Das Leben findet immer wieder eine Variante, um die Lektion WIRKLICH einzubläuen😉

        Herzlichst, der Chaukee

        Gefällt mir

        • WENN ICH MEINE – ICH HÄTTE SCHON ALLES GELÖST – SCHAUE ICH IN DEN FERNSEHER – GELASSENHEIT KOMMT AUS DEM BEWUSSTSEIN – GEMEINSAM SIND WIR UMFASSENDER – HIER BEGINNT DAS LEBENDE LEBENDIGER ZU WERDEN – UND DAS WIRD MIT DEN VERWIRRUNGEN NICHT SO DEUTLICH – ICH HELFE MIR DA MIT DER KABBALA UND RECHNE zum bleistift ANGST ergibt 61 und GLAUBEN auch, also was stärkt mich? VERTRAUEN – ICH TRAUE MICH – UND DAS IST DIE VERBINDUNG ZU MEHR GEMEINSAMKEIT
          lg Axel

          Gefällt mir

      • Lieber chaukee,

        „Witzigerweise gelingt mir diese Gelassenheit im wirklich Leben schon sehr regelmässig, nur auf dem Web hab ich noch Mühe damit“………

        Es ist doch das Allerwichtigste, dass es Dir im wahrem Leben glückt und gelingt……..warum gibt es dann noch Probleme im Web (Blog)`???………….

        …….wende es hier doch einfach auch an………wo liegt dabei das Problem?…………

        ………..mich hat es des öfteren, auch schon `mal wieder richtig rausgehauen, aber ich sehe dabei keinen Unterschied mehr…………und wenn doch Einer da ist……………..“Warum“………..

        lg Joe

        Gefällt mir

  • warum nicht? solange ein ich da ist sind immer zwei da ich und der weiß, das ein ich da ist. was solls?

    Gefällt mir

  • Senatssekretär FREISTAAT DANZIG

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Die Wege des SEHEN, sind Blinden und Gehörlosen und Behinderten mit dem Dritten Auge und dem Zutun in Nahrung und Atmen nur in FREIHEIT genießbar und gegeben! Ein System NWO und ein Pharma-Diktat, wie auch Eingriffe einer Psychiatrie, die machen aus Lebewesen, dem SEHEN, ein Produkt des Dunklen, und Schatten! Auf diesem Wege, ich, nur ein kleines Licht, ein im Sein des ICH, aber im EINS mit der universen Situation doch ein Teilchen von DIR und EUCH, ist dann Frieden ein Fakt, der uns treiben sollte, das Sehen mit dem Dritten Auge wieder in das Bewußtsein zu rücken und so Freiheit des Leben zu genießen! Siehe Verfassung – sei doch Landessache und da in der Verfassung lebender Lebewesen, in der Reichsverfassung der Deutschen Länder und den naturgesetzen, ein Meilenstein in Geltung bis heute und auch in Ewigkeit, wenn einer da die Wissenschaft erlebbar werden läßt! Die Aufwendung, die NWO betreibt, sie machen deutlich, was Verschuldung ist und wem diese Verschuldung dient! Damit meine ich, das Sehen, des Dritten Auge, es eröffnet uns, mir, eine ganz andere Dimension das All in uns und des Außen zu sehen und zu erleben! Siehe das Neue Wissen, alt, erfahren im Reich der Deutschen und anderer Völker, wie den HOPI, MAJA und im Buddismus, älter und erobert von Goldsuchern und Raubmördern, es wird zensiert! Und als Alter, so ich, kann ich mir nun erlauben, der jugend die Augen durch meine Erlebnisse zu öffnen! Das da wäre, den Egon Tech, den Walter Mauch und auch den Viktor Schauberger, meine Vorfahren und die unserer Vorväter zu ehren und auch meine Heimat zu lieben in Anerkennung derer Leistungen und Mut zur Wahrheit, der Versklavung entgegen!
    Glück, Auf, meine Heimat!

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s