Die Kraft die stets verneint ..

 

———————————————————————————————————————–

image<-Quelle:

The Syrian Observatory for Human Rights – DAS hört sich doch prima an, wie? So richtig ehrlich, aufrichtig und voller Güte, die “richtigen Dinge” unterstützend, fast schon kurz vor der “Heiligsprechung ..”

Vertreten auf Facebook, Twitter, YouTube, etc. Die “Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte” ist die wohl meist zitierte, gleichzeitig umstrittenste, jedoch primäre Quelle für Opferzahlen und Informationen, rund um den Syrischen Konflikt. So gut wie jede Mainstream “Da-nach-richten” Zeitung bedient sich ihrer.

Während englische, amerikanische, tschetschenische, teilweise pakistanische Elite Soldaten und Söldner aller Couleur, inklusive der von Blackwater, Verbrechergesindel, Deserteure, darunter Psychopathische Mörder, Vergewaltiger und jeder, der eine Waffe abfeuern kann, gekauft wurde um Syrien zu zerstören, lässt diese “syrische Menschenrechtsorganisation” nichts unversucht, um dieses “Aufgebot der absoluten Finsternis”, als eine harmlose, ehrlich bestrebte Gruppe von “Rebellen und Freiheitskämpfern” zu beschreiben.

Als kürzlich, trotz eindeutiger und auf Video festgehaltener Tatsachen, Gefangene von “syrischen Rebellen” hingerichtet wurden, welche Baschar al Assad unterstützten, wer dementierte sofort und Gift und Galle spuckend?

Syrische Rebellen sollen laut einem im Internet veröffentlichten Video in der umkämpften Stadt Aleppo Unterstützer von Staatschef Bashar al-Assad hingerichtet haben. Das am Dienstag von Aktivisten veröffentlichte Video zeigt, wie bewaffnete Männer, die „Lang lebe die Freie Syrische Armee“ rufen, gefangene mutmaßliche Mitglieder des Stammes al-Berri auf einen Platz führen. Einer der Gefangenen hat das Gesicht voller Blut und ist fast nackt. Er wird mit weiteren Gefangenen an eine Wand gestellt, während die Rebellen „Gott ist groß“ rufen und dann das Feuer eröffnen.

Klar, die in “London ansässige Beobachtungsstelle für Menschenrechte” ..

Die in London ansässige Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte hat das Video jedoch scharf kritisiert – der Stamm der al-Berri sei Assad treu ergeben; Stammesmitglieder hätten an der Seite der Sicherheitskräfte die Proteste in Aleppo niedergeschlagen, sagte Rami Abdel Rahman.

Man könnte nun hunderte, oder sogar tausende inzwischen, solch grotesker Verdrehungen der Wahrheit anführen, aber zuerst wäre vielleicht angebracht zu Fragen:

WER steckt hinter dieser obskuren Organisation? WER oder WAS IST “The Syrian Observatory for Human Rights”?

Nun, dies ist nicht weiter schwierig, inzwischen ist einiges über diese so “edle Organisation” bekannt geworden:

image<-Quelle:

Ein riesiges Plakat von Präsident Bashar Assad hängt über den Anhängern der Regierung, während einer pro-Regierungsdemonstration, in Damaskus am 26. Januar 2012. (Foto: AFP – Louai Beshara)

Falls sich wer noch daran erinnern kann,  in Libyen wurde dasselbe Spiel gespielt, nur lautete in Libyen der Name etwas anders, Llhr, die libysche Liga für Menschenrechte , welche sich an die Internationale Föderation für Menschenrechte (FIDH) hält, die von der “National Endowment for Democracy” (NED),  finanziert wird  ..

Oder, wer kann sich noch an die “plakativste Lüge”, seit es Zeitungen und Fernsehen gibt erinnern? Ich meine, das gruselige Gaunerstück von der “Brutkastenlüge”, etwa 1990/1991.

Die Brutkastenlüge bezeichnet die Behauptung, irakische Soldaten hätten bei der Invasion Kuwaits, im Jahr 1990, kuwaitische Säuglinge in einem Krankenhaus in Kuwait-Stadt getötet. Die Behauptung stellte sich später natürlich als komplett erfunden heraus.

Die Website, das syrische Observatorium für Menschenrechte (Sohr) erklärte der Welt via CNN, daß in der Stadt Hama mehrere Babys in Brutkästen gestorben war, weil „Assad hatte die Stromversorgung abbestellt.“

Meine Oma pflegte zu solchem “Schmarrn”, eine ihrer coolen Sprüche abzulassen, der in etwa “diese Lüge kann man doch mit den Händen greifen” lautete ..

Wir kennen die damalige Wirkung, solcher abgefeimter “Berichterstattung”, diesmal allerdings konnte sie nicht diese Resonanz entwickeln, wie einst. Diese und wohl tausende weitere, erfundener “Hetz-da-nach-richten” wurden ALLESAMT vom Präsidenten der “syrischen Beobachtungsstelle”, ansässig in London, verbreitet. Sein Name ist Rami Abdul-Rahman, ein syrischer sunnitischer Muslim, der eine Art  “Second Hand Laden” für Bekleidungen betreibt.

Tatsächlich, “The Syrian Observatory for Human Rights” wird von einem Kerl, der in einer Reihenhaussiedlung in Coventry, in einer 2 Zimmer Wohnung lebt “gemanagt”.

Nach drei Aufenthalten im Gefängnis, verbüßt in Syrien, kam Abdulrahman im Jahre 2000 nach Großbritannien, aus Angst vor einer längeren VIERTEN Gefängnisstrafe. Ja, da wäre ich auch SAUER aufs System ..

image<-Quelle:

Rami Abdul-Rahman –“The Syrian Observatory for Human Rights“

Allein bei Google News finden sich derzeit 1,340 Meldungen zur Lage in Syrien, die sich auf Behauptungen von Rami Abdul-Rahman stützen und über eine Google-Suche finden sich noch 2,740 000 weitere Webseiten, welche die Behauptungen des „Syrian Observatory for Human Rights“ verbreiten.

Hier, der tatsächliche Hergang der “syrischen Brutkastenlüge”:

Im Gegensatz zu anderen Gruselgeschichten, die Rami Abdel Rahman verbreitet hat, lässt sich diesmal der Ursprung der von Rami Abdel Rahman verbreiteten Gruselgeschichte zurückverfolgen. Anfang April erschien in einer ägyptischen Zeitung eine Geschichte darüber, dass die Geburtsstation eines Krankenhauses in der ägyptischen Stadt Alexandria ärmlich ausgerüstet sei. Bebildert war die Geschichte mit einem Bild, dass etwa sechs oder sieben, dicht beieinander schlafende Säuglinge zeigte.

Ab Ende Juli wurde eben jenes Bild über anonyme Twitterkanäle und Forenpostings mit der Behauptung verbreitet, dieses Bild zeige tote Säuglinge, die Ende Juli dadurch getötet worden seien, dass syrische Regierungskräfte den Strom in der Stadt Hama abgeschaltet hätten, wodurch in verschiedenen Krankenhäusern der Strom ausfiel und vierzig Säuglinge gestorben seien. Die Anzahl der toten Säuglinge variierte bei den verschiedenen Einträgen und genaue Angaben, in welchen Krankenhäusern die Säuglinge gestorben seien, fehlten oder sie variierten auch. Am 5. August veröffentlichte ein anonymer “Leserreporter” die Geschichte mit dem aus Ägypten stammenden Bild bei CNN.

Am 7. August brachte CNN Arabic die auf dem falsch betexteten ägyptischen Bild basierende Geschichte. Danach veröffentlichte das Syrian Observatory for Human Rights den Bericht von CNN Arabic auf seiner Webseite und verbreitete die Geschichte als Behauptung von CNN.

Der englischsprachige CNN-Sender in den USA verbreitete die Gruselgeschichte anschließend als Meldung, die auf Behauptungen von Rami Abdel Rahman vom Syrian Observatory for Human Rights basiere, mit eben jener oben genannten Behauptung untermauert, ein aus der Stadt geflüchteter, namentlich nicht genannter, Mitarbeiter des Krankenhauses habe dem Syrian Observatory for Human Rights Meldung vom durch Stromausfall verursachten Tod der acht Säuglinge gemacht.

Nur, DAS scheint womöglich NICHT sein richtiger Name zu sein:

WER IST WER?

<-Quelle: (Abdulbasset Sida)

Eine hasserfüllte, politische Fehde zwischen den beiden wichtigsten, “syrischen Oppositionslagern” spiegelt sich in der Auseinandersetzung zwischen dem SNC von Abdulbasset Sida (www.syriahr.org) und dem NZB, der “nationalen Koordinierungsstelle für den demokratischen Wandel in Syrien, wobei es um die Nutzung des Namens SOHR geht.

Die treibende Kraft hinter der rivalisierenden Gruppe (www.syriahr.org), welche einen Brief ausgab, der die Gruppe von Abdulrahman (www.syriahr.com) angriff, ist ein weiterer syrischer Exilant mit Sitz in London, ein Arzt genannt Mousab Azzawi.

Abdulrahman wurde in dem Schreiben als jemand dargestellt, der „unfähig zur fachlichen Kommunikation in englischer Sprache ist [sic.]“, Hat ein „sehr bescheidenes Maß an Bildung,“ und dessen „Hauptberuf die Installation von Satellitenschüsseln ist“, aber der helfen sollte, mit der Entsendung arabischer Artikel für die Azzawi-geführte Website.

Jedoch trotz dieser „armseligen Vita”, wurde Abdul Rahman zu Rifaat Assad aufgebaut, einem im Exil lebenden Onkel des syrischen Präsidenten Bashar Assad, ein aktueller Dissident und mit  Pro-und Anti-Regime-Kräften gleichermaßen verknüpft. Aber vielleicht am schlimmsten, in dem Brief, war die Enthüllung des wahren Namen von Abdulrahman, der – Ossama Ali  Suleiman hieß.

Und interessant genug, daß dieser “Aliasname” bzw. “Nom de Guere”, Rami Abdel Rahmi, oder Rami Abdul Rahman, bereits 1993 von einem anderen Muslimbruder und Salafisten genutzt wurde. Dieser hieß nur unbedeutend anders, Abdul Rahman Yasin … ja genau, daß ist der Kerl, von dem in den amerikanischen Medien als „der einzige Teilnehmer, der beim ersten Versuch die World Trade Center im Jahr 1993, in die Luft zu sprengen, noch nie erwischt wurde.“ beschrieben wird ..  schon “seltsam”, oder? Überall Muslimbrüder, Salafisten, Al Kaida, etc ..

image<-Quelle:

Verwirrt? Ich hoffe nicht, im Grunde  ist dies alles recht einfach – ein weiteres, trauriges Gaunerstück, in dessen Zentrum es nach Verrat, Falschheit und Lügen nur so stinkt.

Diese Informationen beruhen großteils auf einem englischen Artikel von Al-Akhbar, einem englischsprachigen Nachrichtenportal, spezialisiert auf den “Mittleren Osten”.  Der darin geschilderte Streit um die Rechte des Websitenamens SOHR (Syrische Menschenrechtsorganisation) soll angeblich auf die rivalisierenden Ansichten zurückzuführen sein, wobei der eine, Mousab Azzawi, FÜR eine Flugverbotszone, NATO Einmischung, etc. sei, der andere, Abdulrahman aka Ossama Ali Suleiman, GEGEN diese Einmischung wäre.

Im Gespräch mit Al-Akhbar , betonte Abdulrahman seine Opposition zu einer  NATO-Intervention in Syrien, wie in Libyen. „Selbst wenn sie meine ganze Familie in Syrien töten, ich werde nicht die NATO verlangen, sagte er. „Ich will die Demokratie, ich will nicht mein Land zerstören.“

image

                                                                                                                  Quelle:->

Während die Lüge von heute, das Evangelium des Glaubens von Morgen sein kann, würde ich keinesfalls, irgendeine Behauptung, von keinem dieser Leute glauben.

Mag schon sein, einer ist “weniger schlecht” für sein eigenes Volk, lügt nur etwas “weniger widerlich”(gibt’s das überhaupt?), whatever, sie LÜGEN ALLE miteinander, wie es ihnen grade in den Sinn kommt. KEINER schreckt davor zurück, gezielt Falschmeldungen als “die Wahrheit” auszugeben, wohlwissend und sich dessen bewusst, daß die NATO/USRAEL/EU nur auf derlei Propaganda warten, um zuzuschlagen.

Sie müssten taubstumm, blind und völlig debil sein, würden sie nicht wissen, daß deswegen ihre Brüder und Mitmenschen zu Krüppeln, Lebenslange Behinderte und zu geistig Umnachteten geschossen, gebombt und auch hingerichtet werden.

Und während diese Informationen schon eine ganze Weile bekannt sind, mindestens jedoch seit dem 26. Januar 2012, seit Asa Winstanley diese Recherche für ihren Artikel betrieb, befassen sich unsere ach, so “Bürgertreuen Mainstreammedien” nicht damit, sie sind viel zu beschäftigt damit, jeden daher gelogenen Unsinn nachzudrucken, der speziell Baschar al Assad und Syrien im allgemeinen, schlecht aussehen lässt. Und sie bestätigen sich alle gegenseitig, so daß ein Artikel gleich klingt wie jeder andere, und wobei sie einen Geruch nach “Inzest-Pheromonen” verströmen ..

image<-Quelle:

Inzwischen werden bereits harmlose Pilger des Irans entführt und gefoltert, weil sie ja vielleicht Spione sein könnten ..

Tatsache ist, Syrien übt sein ihm zustehendes Recht auf Widerstand und Verteidigung, gegenüber Ausländischen Invasionstruppen aus, die mit Propaganda, Bargeld und Psychopathischen Irren alles daransetzen, um es vollständig zu unterjochen. Vladimir Putin hat völlig Recht, als er kürzlich äußerte, daß sich an Syrien entscheiden werde, ob die Welt von Morgen eine Unipolare Welt, oder eine Welt sein wird, die von Multipolaren und ausgeglichenen Kräften verwaltet wird.

Wer heute noch glaubt, es handelt sich bei den “syrischen Rebellen” tatsächlich um Leute, welche innerhalb der „Freien Syrischen Armee“(FSA) oder dem SNC(Syrische  Nationalkomitee) organisiert wären, um „reale und legitime Opposition“, sollte langsam aufwachen und sich seine “Hufe” beschlagen lassen:

Es handelt sich nämlich vollständig, um schwer bewaffnete Banden und Söldner, die nicht die geringste Skrupel haben, in den syrischen Städten (also angeblich, ihr eigenes Volk) Psychoterror und  brutalste Gewalt auszuüben. Diese Terroristen können nichts anderes als vergewaltigen, bestialisch Morden und Massenvernichtungen verüben, auf einem bisher kaum zu sehenden “Niveau” und Level.

image                                                                                     Quelle:  ->

Wer diese Terroristen bezahlt und sie politisch, sowie in jeder anderen Art und Weise unterstützt, ist dann ein„Freund Syriens“, zumindest für das “Illuminati Pack”. Man sollte sich wirklich mal fragen, was für eine Art Mensch sich mit diesem ABSCHAUM der Menschheit abgibt und “Krisensitzungen” mit diesen Meuchelmördern abhält. Dafür muss man wohl “besonders geeignet” sein, ein Umstand der ins “Auge” springt ..

Und obwohl mir persönlich, gleich regelmäßig Übel wird, wenn ich diesbezüglich Recherchen anstelle – daß ist wirklich nicht sehr lustig, das kann sicherlich jeder leicht nachvollziehen – dennoch versuche ich, meine Sichtweise dahingehend auszuweiten

»Ich bin ein Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft.«

Johann Wolfgang von Goethe: Faust – Der Tragödie erster Teil, 1808

Der geneigte Leser könnte womöglich in Versuchung geraten, mich gleich zu vierteilen. Aber einige Diskussionen auf meiner laaangen, wirklich sehr langen Heimreise, die aber, dank meines Freundes mit dem fahrbaren Untersatz,  in “real gefühlter Wirklichkeit” recht schnell vonstatten ging, hat mich an einige wichtige, frühere Schlussfolgerungen erinnert, die angesichts der Brutalität, wie dieser “unerklärte Krieg” geführt wird – denn ein solcher ist es – gerne in den Hintergrund gerät.

So schlimm und zerrüttend, so erschütternd, widerlich und gemein diese Vorgänge alle sind, sie verdecken wichtige Zusammenhänge, die ein “etwas anderes Licht” auf diese Dinge lenken kann. Was denkt ihr? Kann es möglich sein, daß diese “zerstörerischen Kräfte” einen wichtigen, für uns alle aufrüttelnden Effekt haben, der mit unser aller Erwachen im Zusammenhang steht?

Haltet ihr dies für möglich?

Etwas, das in böser Absicht geschieht, kann also durchaus in etwas Gutes umschlagen ..

Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,ist wer, daß es zugrunde geht;
Drum besser wär’s, daß nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde, Zerstörung, kurz das Böse nennt, mein eigentliches Element.

Du nennst dich einen Teil, und stehst doch ganz vor mir?

Bescheidne Wahrheit sprech‘ ich dir.
Wenn sich der Mensch, die kleine Narrenwelt,gewöhnlich für ein Ganzes hält –
Ich bin ein Teil des Teils, der anfangs alles war,ein Teil der Finsternis, die sich das Licht gebahr, das stolze Licht, das nun der Mutter Nacht, den alten Rang, den Raum ihr streitig macht, und doch gelingt’s ihm nicht, da es, so viel es strebt, verhaftet an den Körpern klebt.
Von Körpern strömt’s, die Körper macht es schön, ein Körper hemmt’s auf seinem Gange,
So, hoff‘ ich, dauert es nicht lange,
und mit den Körpern wird’s zugrunde gehen.

Klar, diese Art von “Aufklärung”, oder “Lichtinformationen” sind von unseren “elitären Pappnasen” sicher NICHT beabsichtigt, aber wer dafür offen und bereit dazu ist, sich über die “üblichen Denkschemata” zu erheben, dem kann durchaus bewusst werden,  daß die negative Kraft GUTES erschafft. Wenngleich natürlich, nicht besonders lustig für uns …

Und jeder, der ein wenig nachdenkt, der weiß auch, daß es nicht auf solch harte und brutale Weise sein müsste, daß kein Krieg dazu nötig sein sollte, um Menschen zu einer “etwas anderen Sichtweise” zu führen. Doch der Großteil will sich einfach nicht bewegen, sich ändern. Zudem sind wir, die Menschheit, mit einem Welteroberungsplan der “Elitären Sesselpupsern” konfrontiert, der schon seit langer Zeit umgesetzt wird.

Alles in allem jedoch, trugen deren Pläne, nach und nach, zur Verbesserung vieler menschlicher Zustände bei. Selbst die so von uns verhasste Globalisierung, brachte für viele Menschen zivilisatorische Erleichterungen und diverse technische Errungenschaften. (Die sie inzwischen beginnen, wieder zu zerstören, keine Frage!)

Wir mögen uns vielleicht nicht darüber einig sein, aber ich beginne tatsächlich in vielen Dingen unbeabsichtigte Entwicklungen zu sehen, die von den negativen Kräften “angeschubst” wurde ..

    image

<-Quelle:

Das Weltweite Erwachen – würde es OHNE die vielfältigen, uns immer deutlicher vor Augen stehenden Unterjochungsmaßnahmen, Gesetzeswillkür, Werteverfall, Manipulation, Zivilisationsdegenerierung- und ihrer diversen Auflösungserscheinungen  und, und, und –   so schnell vorangetrieben und zu einer persönlichen Bereitschaft geführt haben, uns zu entwickeln?

DAS frage ich mich wirklich, wobei in mir – daß dürft ihr gerne glauben, wie vermutlich jedem anderen, kein sehr glückliches Gefühl aufkommt.

Unangenehm sind auch Gedanken, daß die Menschheit so tief schläft, daß sie vielleicht solche “Aufwachmethoden” benötigt, damit auch der dümmste und faulste Mensch begreift, “Hey, was ’n da jetzt plötzlich los?”

                                                                                   Quelle: ->

Und es dürfte womöglich noch schlimmer werden, wie in der letzten Hathorenbotschaft von Tom Keynon angesprochen, der von einer Zunahme der Dualität – der “Polarisierung des menschlichen Bewusstseins” sprach.

Und zwar “Polarisierte Konflikte zwischen Nationen, Gemeinschaften, Religionen und Einzelpersonen”, welche steil zunehmen werden.

Diese Zusammenhänge sind jedoch teils, sehr offensichtlich und wohl kaum von der Hand zu weisen. Wer weiß, vielleicht hatte der “olle Goethe” glatt Recht damit .. dies mag uns vielleicht nicht gefallen, aber besser wär’s, wir würden unsere “Hinterteile” bewegen ..

Quellennachweise:

http://kurier.at/nachrichten/4506054-syrien-kaempfe-steuern-auf-hoehepunkt-zu.php

http://nocheinparteibuch.wordpress.com/2011/08/08/brutkastenluge-von-cnn-und-rami-abdul-rahman-syrian-observatory-for-human-rights-entlarvt/

http://de.wikipedia.org/wiki/Brutkastenl%C3%BCge

http://english.al-akhbar.com/content/syrian-observatory-inside-story

http://syrianfreepress.wordpress.com/2012/02/01/libia-e-siria-stesso-copione-mediatico/

http://en.wikipedia.org/wiki/Syrian_Observatory_for_Human_Rights

http://de.ria.ru/politics/20120805/264128592.html

http://en.wikipedia.org/wiki/Abdul_Rahman_Yasin

http://www.inhaltsangabe.de/goethe/faust-1/

http://de.wikipedia.org/wiki/Faust._Eine_Trag%C3%B6die.

———————————————————————————————————————–

29 Kommentare

  • thank you for posting our pictuire of the kid with flags: it was taken in Damascus, on May 3-2012, from our delegation in Syria.
    Thank you for supporting the truth about Syrian

    Gefällt mir

  • Hallo, Stevenblack ich Gratuliere dir und Danke dir für deine Arbeit, du verbindest die Menschheit🙂 , es ist eine Kraft die stets das Gute in uns allen Menschen Weltweit vereint.🙂 , wenn es ausreichend Stark genug geworden ist, es richtet sich dann gegen die Negativen Medienwelten die Unwahrheiten, Gewalt, Terror, Angst ausbreiten es ist sozusagen ein Gegenpol zu dem Negativen Gedanklichen Manipulationen, weil wir sind alle Menschen und es gibt keinen besseren, reicheren, Menschen die gegen über die schlechteren, ärmeren, Menschen stehen und diese Trennungslinie wird in eine ganz einheitliche Bewusste räumliche zeitline umgewandelt.🙂

    lg

    Gefällt mir

    • Danke dir, Stip!
      Ein schöneres Kompliment kann ich mir kaum vorstellen.

      wie zum Beispiel : Telepathie, gleichzeitige Gedankliche Informationsaustausch, selbst Heilung, es ist dann alles Möglich was wir uns überhaupt vorstellen könnten, weil im Quantenenergiefeld Existieren unendliche zeitliche und räumliche Möglichkeiten.
      Ab dem Zeitpunkt es Existieren keine Kriege mehr sondern nur Freiheit & Frieden.🙂

      Keine Bange, diese Zeitlinie wird kommen, das lesen von Gedanken wird normal werden ..😎

      lg,

      Gefällt mir

  • ich habe mich heute von einem ganz Körper Heiler mit Energie aufgeladen und jetzt kann ich noch nicht einschlafen, aber jedes mal wenn ich solche Menschen treffe sagen Sie mir folge deinen Herzen dann entfaltet sich die Gabe in dir als eine wahre Bestimmung für das ganze Leben und Menschheit, ich stelle mir manchmal eine ganz andere Menschliche Welt in dem die Gaben und das Bewusstsein gefördert werden🙂 , wir richten dann unsere Gedanken richtung Kosmischen Bewusstseins der uns ermöglicht alle Atomare Energie Schwingungen Bewusster wahrzunehmen sowie auch die gaben in uns selber wahrzunehmen und zu entwickeln, wie zum Beispiel : Telepathie, gleichzeitige Gedankliche Informationsaustausch, selbst Heilung, es ist dann alles Möglich was wir uns überhaupt vorstellen könnten, weil im Quantenenergiefeld Existieren unendliche zeitliche und räumliche Möglichkeiten.

    Ab dem Zeitpunkt es Existieren keine Kriege mehr sondern nur Freiheit & Frieden.🙂

    lg

    Gefällt mir

  • Pingback: Blackwater Watch » Blog Archive » Die Kraft die stets verneint .. « THE INFORMATION SPACE

  • Hallo Stefan,

    sehr treffende Gedanken. Ohne Schmerz gibt es für viele keinen Grund aufzuwachen.
    Ich war mein ganzes Leben auf der Suche, da ich dieses Leben teilweise nur schwer erträglich fand, anfangs nicht wußte warum, aber dieser Schmerz hat mich weitersuchen lassen.

    LG MIrjam

    Gefällt mir

    • Hallo, liebe Mirjam!
      Ja, das kann ich verstehen, beim einen ist es Schmerz, einem anderen mag es ein tiefes Trauma sein,
      aber im Grunde habe ich bei nahezu jedem, der wirklich aufgewacht ist, etwas entdeckt,
      was ihn/sie bis in seine Grundfesten erschüttert hat. Auch ich bin da keine Ausnahme .. 😉

      lg,

      Gefällt mir

  • Hallo Stefan,
    „ich beginne tatsächlich in vielen Dingen unbeabsichtigte Entwicklungen zu sehen, die von den negativen Kräften “angeschubst” wurde „.
    .
    Da stimme ich dir voll und ganz zu. Wie Mirjam auch sagt in dem Schmerz liegt
    ein enormes Entwicklungspotenzial.im „Kleinen“ wie im „Großen“.
    Die Bestätigung finde ich in meinem eigenen Leben..Jeder „negative“ Aspekt
    bewirkte „Positives“
    LG Christa

    Gefällt mir

    • Hallo Christa,

      Jeder “negative” Aspekt bewirkte “Positives”

      Na, ich weiß nicht, ob man das so sagen kann. Zumindest besteht die Möglichkeit,
      negatives in Positives zu WANDELN, abzubiegen, die negative Absicht kann umschlagen
      in positives – aber ich möchte bezweifeln, daß JEDE negative Absicht Gutes hervorbringt.
      Dazu bedarf es unserer bewussten Teilnahme, ich meine, wenn wir NICHTS getan und uns
      einfach nicht bewegt hätten, wo würden wir heute stehen?

      lg,😉

      Gefällt mir

  • “The Syrian Observatory for Human Rights” – you´ve got to beat the labels! da kann man sich richtig schön anschauen, wie marketing funktioniert. – warum funktioniert es? weil jeder gerecht sein will, und es nicht ist. das „böse“ ist die vorlage für das gute, sich zu beweisen – wie nutzlos/ selbstverständlich wäre es sonst!

    wer politische macht durchsetzt, hat blut an den händen – es ist schwierig, das einzusehen. deshalb sehnen sich viele nach den „klaren verhältnissen“ im kalten krieg zurück, oder projizieren sie weiter auf die welt. die „achse des bösen“ drückt das völlig klar aus und war trotz allen besseren überzeugungen beliebt genug, so dass invasionen gerechtfertigt wurden. abgefahren zu sehen, wie unser bedürfnis nach gutmenschentum und selbstgerechtigkeit direkt zum verrat an den menschen in syien führt. leider sind die erwartungen so einfach und einseitig, dass wohl nicht bald zu erwarten ist, die verwirrungen würden sich auflösen. immerhin, ich stimme zu, dass mit der medialen revolution alles ein wenig transparenter wird und eine kritische masse dagegen hält – aber, wenn es gerechte und ungerechte geben muss, verkehrt sich „der geist, der stets das böse will und stets das gute schafft“ nicht zu dem „geist, der stets das gute will und stets das böse schafft“? was ist gerechtigkeit? dem putin würde ich da nicht trauen, der macht es genauso – sein gerede von multilateralität ist nichts als eine travestie, die sagt: ihr riskiert die konfrontation, falls ihr unsere interessen in diesem geschäft außen vor lasst. dass es um eine globale gemeinschaft geht, ist da nur der aufhänger und etwas, das gerade von putin recht wenig wissen will.

    das aktuelle geschehen wird stets überbewertet und schafft bloß angst, die dem klaren „bewusstsein“ absolut schadet. ökonomische motivationen erklären mehr als angebliche wertorientierungen und der tatbestand der heuchelei! besonders schockierend ist an syrien doch zu sehen, wie der westen mit minimalem „blutzoll“ maximal profitiert. wir fangen gerade erst an zu lernen, was krieg wirklich bedeutet. gerade für die deutschen ist es immer gut, wenn jemand waffen braucht. wahrlich, gott ist groß!

    Gefällt mir

    • Hi, t le verennes!

      dem putin würde ich da nicht trauen, der macht es genauso – sein gerede von multilateralität ist nichts als eine travestie, die sagt: ihr riskiert die konfrontation, falls ihr unsere interessen in diesem geschäft außen vor lasst. dass es um eine globale gemeinschaft geht, ist da nur der aufhänger und etwas, das gerade von putin recht wenig wissen will.

      Okay, das ist deine und bleibt auch deine Ansicht, aber die meine sieht da etwas anders aus.
      Ich hab das alles mitgekriegt, seine Ansprache 2007, in München, anlässlich der Sicherheitskonferenz
      und, ich nehms ihm ab. Meiner Ansicht nach geht der Mann heute noch so vor, wie er einst darlegte.
      Oder glaubst du etwa den Schwachsinn mit den „Pussy Riots“?
      Die würden bei uns denselben Strafrahmen bekommen, vielleicht sogar mehr ..

      lg,

      Gefällt mir

      • haha! nee, klar, „pussy riots“, wenn die das in bayern gemacht hätten, würden sie in der deutschen presse bestimmt nicht so gefeiert. an der ukraine-story im vorlauf zur em hat man dieses ambivalente verhältnis zu den tatsachen auch gut beobachten können. was soll man glauben – ich meine, russland hat außenpolitisch schon ein ehrliches interesse an mehrseitigkeit. man ist keine supermacht mehr, und letztlich strahlt das auch nach innen. die aufgeschlossenen landsleute in russland scheinen putin mehrheitlich immer weniger glauben zu schenken – ich weiß nicht, wie soll man das beweisen? nehmen wir der merkel mehr ab?

        letztlich kommt man wohl an die frage, ob die „demokratischen“ regime gegenüber den „autokratien“ einen echten mehrwert durchsetzen, oder eher in wettkampf, durchsetzung und unterdrückung stecken bleiben? schwierig! ich kann deine sicht da im ansatz schon nachvollziehen. ich fände spannend zu wissen, inwiefern du zwischen putins interner machtpolitik und seinen äußeren willensbekundungen differenzen siehst? oder inwiefern die politiken gegenüber den wirtschaftlichen verhältnissen überhaupt einen unterschied machen könnten?… lg

        Gefällt mir

        • Hi again, t le varennes!
          Wahrlich, nicht einfach ..
          Ich wär mir da nicht so sicher, daß es die aufgeschlossenen Leute sind, die Putin weniger Glauben schenken.
          Sicherlich hast du diese Demonstrationen gegen ihn mitgekriegt, die jedoch von Leuten organisiert wurden, die
          man zwar „Bürgerrechtler“ tituliert, aber hinter denen nichts anderes als amerikanische Think Thanks steckten
          und Illuminati NGO s, und Gorbatschows Zeitung „Nowaja Gaseta“, die ihm zusammen mit dem ehemalige Dumaabgeordneten
          und jetzigen Bankier Alexander Lebedew gehört.
          Da wird gelogen und übertrieben, daß sich die Balken nur so durchbiegen ..
          DAS sind die „Nebenwirkungen“ der „Dämokratie“, das zulassen von negativen Informationen ..
          Früher, da wussten die Russen, wir werden nur angelogen, das gehörte einfach dazu.
          Jetzt sind sie teilweise verwirrt von der geistigen Manipulation, die in teils harter, teils
          subtiler Weise unters Volk gemischt wird – für Putin sicher nicht ganz leicht ..

          inwiefern du zwischen putins interner machtpolitik und seinen äußeren willensbekundungen differenzen siehst? oder inwiefern die politiken gegenüber den wirtschaftlichen verhältnissen überhaupt einen unterschied machen könnten?

          Es gab natürlich Momente, wo ich sehr enttäuscht war, bis ich entdecken sollte, daß nicht Putin,
          sondern Medwedew, auch wenn sie als Gespann auftraten, die Probleme auf sich ziehen sollte.
          Wahrscheionlich nicht in böswilliger Absicht, sondern wegen fehlender Erfahrung, hatte er beispielsweise zugelassen,
          das Libyen überrollt wurde – nur indem er sich der Stimme enthielt, was Putin nicht getan hätte.
          Er hätte einfach NJIET! gesagt!😛

          Jedoch möchte ich keinesfalls, eine Art Engel in Putin sehen.Wenn schon, einen BENGEL, der es
          Faustdick hinter den Ohren hat! Wir alle haben in unserem Leben Dinge getan, worauf wir vielleicht nicht so stolz sind,
          aber wir haben daraus gelernt, wieso sollten wir einem Putin nicht dieselbe Lernerfahrung zugestehen?

          lg,😉

          Gefällt mir

  • Jede Energie Unterdrückung ist Negativ.
    Nur wenn man zu viel Unterdrückt wird, will die Energie wieder Frei werden, weil die Energie Unterdrückung entspricht nicht denn Natürlichen Normalen Freien Energie zustand, deswegen kommt uns das vor als wenn die Negative Energie die Positive hervorruft.🙂
    Es ist wie wenn man ein Ball unter Wasser druckt, aber je mehr man dagegen druck es will auch noch mehr in ihr natürliches zustand wieder hingelangen. Darum ist die Freie Energie ein natürliches Zustand der aber um zu Existieren unabhängig ist von Unterdrückten Negativen Energie Zuständen. Es ist einfach die Freie Energie.

    lg

    Gefällt mir

    • ich möchte noch etwas zu dem Ball Beispiel sagen : Betrachten wir diesen Ball als Menschliches Aktuelles Bewusstsein dann ist der Ball unser Aktuelles Richtwert des Menschlichen Bewusstseins und der Mensch kann diesen Ball noch Tiefer Unterdrücken oder es Frei lassen, das ist deswegen weil wir Freie Wille haben sowie auch multidimensionale intergalaktische Lichtwesen sind. Aber Zuerst sollten wir diesen “ Ball “ nach oben bringen, weil das ist ein erster schritt für die neue Generationen.🙂

      Gefällt mir

      • Hallo Stip,
        Mit dieser Metapher von dem „unterdrückten Ball“, hast du ein schönes Beispiel gebracht!
        Aber wenn ich dich richtig verstanden habe, dann brauchen wir „diesen Ball“ gar nicht nach „oben“ zu bringen,
        wir müssten ihn eigentlich nur loslassen – oder? ZOIIIING………->😛

        lg,

        Gefällt mir

  • Gerade der letzte Teil Deines Artikels bringt mal wieder Folgendes hervor:

    Unzählige Beiträge füllen inzwischen das Netz, Weltbilder werden ausgetauscht, Meinungen vertreten, mal entsteht Konsens, doch überwiegend kommt man auf keinen gemeinsamen Nenner.

    Haben wir zuviel Zeit ? Braucht man das für sein Ego ? Was steckt dahinter ? Was beabsichtigen wir Menschen damit ? Verfolgen wir ein Ziel ?

    Meine Gedanken diesbezüglich habe ich hier zusammengefasst:

    http://faszinationmensch.wordpress.com/2012/08/03/zwischen-wissen-und-gewissen-und-in-die-furt-gebissen-oder-vielleicht-doch-drauf-gesch/

    Sicher haben die dort aufgeführten Beispiele mit Syrien nichts zu tun, doch das zugrunde liegende Muster taucht auch bezüglich der Konflikte und Auseinandersetzungen immer und immer wieder auf … nur mit sich ändernden Aufmerksamkeiten und Auswirkungen.

    Gruß IP

    Gefällt mir

    • Lesenswert ist dies hier alle Mal

      Verräter (8.8.2012)

      Wie kommt es, daß das ehrlichste und anständigste Volk der Welt ständig so viele Verräter hervorbringt? Wohlgemerkt Verräter an der eigenen Sache, Verräter am deutschen Volk?

      Wenn Sie die erste Hälfte des ersten Satzes anzweifeln, dann haben Sie die Feindpropaganda nicht genau genug gelesen. Man wirft uns Deutschen Humorlosigkeit vor, Bürokratie, die Erfindung des industriellen Massenmords und natürlich sollen wir alle Kriegstreiber sein. Doch jene Eigenschaften, die dem weltweit unbeliebtesten Volk vorgeworfen werden, den Juden, sagt keiner den Deutschen nach: betrügerische Kaufleute, hinterhältige Vertragspartner und rituelle Kindesmörder. Selbst feindselige Propaganda erklärt uns vielleicht zu Mördern, aber eben nicht vertragsbrüchig und unehrlich.

      Betrachten wir die deutsche Geschichte, so wimmelt es von Zwietracht und Verrat. Der deutsche König und römische Kaiser konnte nie seiner eigenen Gefolgsleute sicher sein, obwohl die ihm allesamt Heerfolge zugeschworen haben. Jeder Kurfürst, der den Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation wählte, stellte immer die eigenen Interessen über jene des Reiches. Luther spaltete nicht nur die Kirche, sondern auch das Reich. Der lutherische Schmalkaldische Bund verschenkte deutsche Städte, unter anderem Verdun, an die katholischen Franzosen, damit diese an ihrer Seite gegen den katholischen deutschen Kaiser kämpften. Jenes französische Verdun, vor dem die blutigsten Schlachten des ersten Weltkriegs tobten, war einmal eine deutsche Stadt gewesen, die dem Feind geschenkt wurde, für Dienste, die er nicht geleistet hat, denn der Schmalkaldische Bund wurde besiegt.

      Der Dreißigjährige Krieg wurde quer durch Deutschland gefochten, wobei die Religionsunterschiede keinen daran hinderten, Bündnisse einzugehen. Katholische Franzosen und protestantische Schweden kämpften gegen die katholischen Truppen des deutschen Kaisers, und es ging nicht um Religion, sondern um Macht, um das Zerschlagen der Reichseinheit, die nach 1648 beendet war und erst 1871 wiederhergestellt wurde. Am Ende hatten alle Deutschen verloren, ob Katholiken oder Lutheraner.

      Betrachten wir Preußen. Bei aller Bewunderung für die Leistung jener kleinen Sandbüchse, die zu einer europäischen Großmacht heranwuchs: Der Kurfürst hat sich selbst die Königskrone aufs Haupt gesetzt, ein Affront gegen seinen Kaiser. Und Friedrich der Große hat zwar auch gegen fremde Völker gekämpft, doch sein Hauptgegner war das deutsche Österreich, und seine Hauptbeute war das deutsche Schlesien. Der Kurfürst von Sachsen tat desgleichen: Er hat sich den polnischen Königsthron gekauft und von da an den Königstitel in seiner Familie geführt.

      Napoleon hat zahlreiche Länder Europas unterworfen, doch seine treuesten Anhänger hat er in Deutschland gefunden. Der katholische Korse hat die deutschen Kirchengüter enteignet und sie an die deutschen Fürsten übergeben, als Entschädigungen für die Annektierungen, die er für Frankreich an deutschem Land vorgenommen hatte. Die deutschen Fürsten ließen sich von Napoleon gerne zu Königen erheben, das ach so ruhmreiche neue Königreich Bayern spielte dafür bereitwillig Napoleons Büttel im deutschen Südtirol.

      Die preußischen Kriege von 1864 bis 1871 waren zu kurz, um Verrätern die Gelegenheit zu bieten, gegen das Reich zu agieren. Im ersten Weltkrieg war das anders. Kannte Kaiser Wilhelm zu Anfang des Krieges keine Parteien mehr, so traten diese Parteien immer stärker in Erscheinung. Was einmal „königlich-bayerische Sozialdemokraten“ gewesen waren, wurden im Verlauf des Krieges Linksmarxisten, die zu Streiks aufriefen und so die Versorgung der kämpfenden Soldaten gefährdet haben. Der Munitionsstreik von Februar 1918 hat zur Kapitulation vom November geführt.

      Gravierende Aktionen der Heimat gegen die eigene kämpfende Truppe sind in anderen Ländern unbekannt; sie mögen 1918 noch mit der Hoffnung auf einen fairen Frieden begründbar gewesen sein. nur wer damals genauer hinschaute, konnte bereits an der britischen Kampfesweise gegen die Zivilbevölkerung erkennen, daß den Alliierten ein Vernichtungsfriede vorschwebte. Die Briten hatten schon damals die ersten Bombardierungen an Zivilisten weit hinter den Kampflinien durchgeführt, ihre Kriegsplanung für 1919 hatte vorgesehen, diesen Bombenterror im großen Stil auszuweiten. Die britische Hungerblockade der deutschen Häfen wurde sogar nach dem Waffenstillstand fortgesetzt, ohne jeglichen militärischen Zweck.

      Die Lektion von Versailles fiel jedoch nicht auf fruchtbaren Boden. Im zweiten Weltkrieg wurden die deutschen Planungen von Anfang an den Feinden verraten. Der entscheidende Sieg im Westen, mit der Vernichtung des britischen Expeditionsheers, wurde verhindert. Stalin hat den Angriffstermin gegen die Sowjetunion längst gewußt, ein deutscher Verräter in Tokio hat ihm zudem gemeldet, daß er von den Japanern nichts zu befürchten hätte. Hohe deutsche Offiziere schaufelten Sand ins Getriebe, zu Gunsten des Feindes. Winteruniformen, die Tausende Landser vor dem Erfrieren gerettet hätten, wurden nicht ausgeliefert, Artillerieeinheiten wurden mit Munition des falschen Kalibers beliefert und der Nachschub für das Afrika-Korps wurde mit schöner Regelmäßigkeit von den bestens informierten Briten versenkt. Nur kurzfristig angesetzte oder geänderte Aktionen wurden zum durchschlagenden Erfolg, ansonsten war der Feind immer vorbereitet.

      Die deutsche Seite hatte nie erkannt, welcher Vernichtungswillen die Feinde zu ihren verbrecherischen Akten der Barbarei antrieb. Rudolf Hess glaubte, einen Frieden vermitteln zu können, für diese Blauäugigkeit wurde er lebenslang weggesperrt und im hohen Alter schließlich ermordet. Die Gruppe Stauffenberg bildete sich ein, durch einen Umsturz einen Frieden herbeiführen zu können, doch diese kurzsichtigen Narren hätten allenfalls ein neues, noch bedrückenderes Versailles erreicht.

      Betrachten wir Hollywood-Filme, so erleben wir dort deutlich den Geist, aus dem heraus unsere Feinde den Krieg geführt haben. Generell sind die Alliierten dort hinterhältig und rücksichtslos, wo immer sich eine Gelegenheit bietet, einen Deutschen zu töten, wird das umgehend getan, höchstens ein wenig verzögert durch eine vorherige Demütigung. Die persönlichen Kriegsberichte eines Ernest Hemingway, der als Kriegsberichterstatter, also Zivilist, sich ständig rühmt, wehrlose kriegsgefangene Deutsche ermordet zu haben, sprechen Bände – und sie sind wesentlich glaubhafter als jede Wehrmachtsaustellung eines Jan Philipp Reemtsma.

      Der Verrat endete nicht mit dem Krieg, er setzte sich in weitaus stärkerem Maße fort. Jüdischen Intellektuellen wie Adorno und Habermas kann man das nicht verdenken, sie sind keine Deutschen, deshalb stehen sie in der Tradition anderer jüdischer Haßprediger wie Ilja Ehrenburg. Die größte Hetze gegen alles Deutsche wurde und wird jedoch von den Deutschen selbst betrieben. Was die Frankfurter Schule säte, trug in den „68ern“ ekelhafte Früchte. Waren die 50er und 60er Jahre, der Wiederaufbau und das Wirtschaftswunder, noch vorwiegend deutsch geprägt, so wurde dieser Geist, die Seele unseres Volkes im Westen ab den 70ern immer weiter zurückgedrängt. In dieser Beziehung war die DDR bis zuletzt das bessere Deutschland, und was immer man über Erich Honecker sagen mag, verglichen mit Kohl, Genscher, Schmidt, Brandt und Scheel war er ein deutscher Nationalist.

      Die eifrigsten Verräter, die eifrigsten Hetzer gegen deutsche Interessen, sind heute die vier „Gewalten“ der Demokratie: Parlament, Regierung, Justiz und Medien. Parlament und Regierung sind ohnehin verschmolzen, da die Regierung vom Parlament gewählt wird, sind beides keine getrennten Gewalten. Der regierungs-parlamentarische Komplex bemüht sich unablässig, die Interessen fremder Völker über jene der Deutschen zu stellen. Wir haben keine wirkliche Wahl, sondern können nur jene sechs sozialistischen Einheitsparteien ankreuzen, die im Parlament vertreten sind. Diese lösen sich allenfalls ab, jede Seite begeht ihre eigenen, spezifischen Gemeinheiten, keine einzige vertritt die Interessen jenes Volkes, das sie gewählt hat. Jeder Amtseid eines Kanzlers und eines Ministers ist ein leeres Versprechen, ein Meineid, wenn nicht alle Beteiligten von vornherein wüßten, daß dies nicht mehr ist als das vom Drehbuch geforderte Gelöbnis eines Filmschauspielers.

      Das große Totschlagwort ist die Europäisierung, das Aufgehen der Nationalstaaten im großen, gemeinsamen Europa. Doch während andere Nationen ihre Interessen geradezu schamlos in diesem Europa durchsetzen, stecken die Deutschen immer zurück, geben nach – und geben Geld, viel Geld für die Unterdrückung ihrer eigenen Interessen. Die Bundesregierung verkauft Deutschland nicht an Europa, sie verschleudert es und schenkt den Empfängern auch noch das Geld, dazu, das bei anderen Völkern für solche Unterwürfigkeit, für einen solchen Verrat als Bestechung gezahlt werden müßte.

      Dieser Verrat, diese große Verschwörung erfolgt über Parteien, die wie Logen funktionieren. Das Parteimitglied wird auf verschiedenen Ebenen beäugt, wird streng ausgewählt, bevor es weiter aufsteigen kann. Unabhängige freie Denker kommen nicht voran, der ideale Parlamentarier ist vollkommen abhängig von seiner Partei und stürzt ins Bodenlose, wenn ihm die Partei ihre Gunst entzieht. Ein paar Leute werden als Vorzeige-Querdenker in jeder Partei vorgehalten, ein Alibi zur Täuschung des Volkes.

      Diese Parteipolitiker haben das beste Schulsystem der Welt ruiniert, aus Schulen, die durch beständiges Fordern unablässig fördern, Institutionen werden lassen, in denen Bildung nur durch Zufall und Eigeninitiative vermittelt wird. Wenn im Merkeldeutschland der Schulerfolg wie nirgendwo sonst von der sozialen Herkunft abhängt, so liegt das daran, daß der Geldbeutel der Eltern darüber entscheidet, wieviel Förderung die Kinder zusätzlich zur Schule erfahren. Wer lernen will, muß dies trotz der Schule schaffen.

      Noch nie wurden Familien derart unterstützt wie in Merkeldeutschland – das kann das Familienministerium mit dem Kabinettsküken an der Spitze leicht behaupten, wenn es die ausgegebenen Summen zum Beweis anführt. Kindergeld, Elterngeld, Zuschüsse, planmäßige Vorsorgeuntersuchungen – es wurde eine Menge getan, um die Familie als Keimzelle des Staates zu bekämpfen. Es werden immer weniger Kinder in Deutschland geboren, und diese Kinder wachsen immer häufiger in Trümmerfamilien auf, zumeist bei den „alleinerziehenden“ Müttern. Das biologisch angelegte Familienmodell besteht aus Vater, Mutter und Kinderschar, nicht aus Herrchen, Frauchen und Hund. Der Vater arbeitet außerhalb, ob er nun Mammuts jagt oder in der Fabrik Autos zusammenbaut. Die Mutter arbeitet kindernah, ob sie nun Beeren sammelt oder als bloße Hausfrau die Kinder umsorgt.

      Der einst geachtete Familienvater bringt heutzutage nur in seltenen Fällen genug Geld nach Hause, um die Familie auskömmlich zu ernähren. Längst ist es nicht mehr das höchste Ziel der weiblichen Bevölkerung, Frau und Mutter zu werden, statt dessen habe sie eine berufliche Karriere anzustreben und sich selbst zu verwirklichen, gibt die Politik vor. Während ihre biologische Uhr abläuft, wird aus der Frau eine frustrierte Richterin, Pilotin, Managerin, die natürlich immer das Doppelte leistet wie ihre männlichen Kollegen, weil sie nur so, durch die totale Ablenkung, dieses widernatürliche Leben erträgt. Die Ehe ist heute keine Schicksalsgemeinschaft mehr, sondern eine Lebensabschnittspartnerschaft, die nach Monaten oder Jahren auseinandergeht. Die festen Bezugspersonen, auf die Kinder in ihrer Entwicklung angewiesen sind, werden ihnen systematisch entzogen.

      Einstmals war Staatsbeamter ein angesehener Beruf gewesen, doch heute ist dieser Beamter Teil eines Verwaltungsmonsters, das überall eingreifen und regulieren will, wo es letztlich nichts zu suchen hat. Es ist ausnahmsweise nicht Verrat, sondern Nachlässigkeit, Dummheit und Faulheit, die zu diesem Apparat geführt haben. Eine neue Behörde ist schnell gegründet, ein neues Gesetz schnell erlassen. Die nach ihrer Logenhörigkeit ausgewählten Parteidemokraten sind zu faul, zu dumm und zu nachlässig, um die Folgen ihrer Abstimmungen zu bedenken und zu verstehen. Daraus resultiert aber schon wieder Verrat, denn statt zu hinterfragen und zu überdenken, wird einfach nur übernommen und abgenickt, was Parteiführung und die allmächtige EU vorgeben.

      Die Justiz entscheidet nicht nach Gerechtigkeit, sondern nach politischen Vorgaben. Wenn Ausländer, vor allem kulturfremde Zuwanderer, mit unglaublicher Milde behandelt werden, so ist das Verrat am deutschen Volk. Hier hilft kein Verweis auf die eingebildete Vergangenheit, hier versagen Staatsanwälte und Richter in jener Pflicht, aus der heraus diese Ämter ursprünglich geschaffen worden sind: dem Schutz der Gemeinschaft vor jenen, die der Gemeinschaft schaden. Der ach so milde verurteilte zugewanderte Kriminelle wird diesen Richtern und Staatsanwälten niemals die Pension bezahlen, dafür sind jene Deutsche zuständig, welche die ganze Härte des Gesetzes zu fühlen bekommen.

      Ich habe nur Befehle befolgt, ist eine Ausrede, die gleichwertig neben dem „Ich habe nur Gesetzen Geltung verschafft“ stehen wird. Der Aufseher im Konzentrationslager, der heute wegen Massen- und Völkermord mit absurden Opferzahlen als Greis vor Gericht gezerrt wird, war als junger Mann Teil einer Maschinerie, die er kaum im Ansatz durchschauen konnte. Im Gegensatz zu ihm sind die furchtbaren Juristen der BRD allesamt akademisch gebildet und in einem Alter, in dem man erwarten darf, daß sie des Denkens und Erkennens fähig sind. Wer heute im Sinne der Meinungskontrolle Gesetze durchsetzt, die nach ihrem Inhalt dem Vorgehen der Inquisition entsprechen, tut das im vollen Wissen des Unrechts, das er damit begeht. Sie alle sind Kollegen des Mordrichters Hans Filbinger.

      Juristen sorgen heutzutage dafür, daß jeder Versuch, das Märchen von der ach so unendlichen deutschen Schuld richtigzustellen, zum Scheitern abgeurteilt wird. Hier werden Verräter zu Nestbeschmutzern, die sich in jenem Dreck suhlen, der einst als Feindpropaganda gegen Deutschland ersonnen wurde. Meinungs-, Gesinnungs- und Gedankenverbrechen werden verfolgt, systematisch Unrecht gesprochen, wider besseres Wissen, nach angeblichen Offenkundigkeiten oder den Weisheiten von Historikern, die als seriös etikettiert werden, weil sie sich von anderen Verrätern für ihre zurechtgezurrten Ansichten bezahlen lassen.

      Würde ein Josef Goebbels heute noch leben, wäre er arbeitslos, denn ein Ministerium für Volksverhetzung und Propaganda ist überflüssig geworden, das besorgen die qualitätsfreien Medien ohne staatliche Anleitung. Die Volksaufklärung, die im ursprünglichen Namen noch enthalten war, wurde mittlerweile rückstandslos entfernt, an ihre Stelle ist die Volksverhetzung getreten. Diese ist nur dann strafbar, wenn es gegen sogenannte schützenswerte Minderheiten geht, also Juden und Ausländer. Gegen Deutsche hingegen darf hemmungslos gehetzt werden. Da ist jede Ausstellung im Haus der deutschen Kunst „historisch belastet“, weil dieses unter Reichskanzler Adolf Hitler erbaut worden ist. Olympische Fackelläufe, die gleichfalls unter Herrn Hitler eingeführt worden sind, haben den Persilschein erhalten und sind bar jeglicher „braunen Vergangenheit“.

      Die Medien hetzen einhellig gegen uralte Männer, die in ihrer Jugend das Pech hatten, nicht in einem britischen oder amerikanischen Bomber Frauen und Kinder zu ermorden, sondern auf dem Wachturm eines deutschen Konzentrationslagers zu stehen. Sie haben gegen Saddam Hussein gehetzt, gegen Muammar al-Gaddafi, gegen Hosni Mubarak. Und sie hetzen in trauter Einigkeit gegen Baschar al-Assad und gegen Mahmud Ahmadinedschad. Zehn Tote, die Neonazis in die Schuhe geschoben werden, sind Hunderte Tonnen Papier und viele Stunden Sendezeit wert, die zehnfache Anzahl Deutscher, die von Ausländern getötet wurden und werden, taugen bestenfalls zu vereinzelten Fußnoten.

      Wenn 5.000 linke Krawallmacher zwecks gemeinsamen Landfriedensbruchs irgendwo einfallen, titeln anschließend die Zeitungen „Randale bei NPD-Kundgebung“, obwohl die 200 Teilnehmer dieser Veranstaltung nicht das geringste mit den Ausschreitungen zu tun hatten. Qualitätsfreie Medien schildern die Auswüchse des Versorgungsstaats in Griechenland, um auf derselben Seite für weitere Rettungsschirme zu plädieren und die Unumkehrbarkeit des Euro zu betonen. Im riesigen Blätterwald der gleichgeschalteten Propagandamedien muß man die wenigen zarten Pflänzchen unabhängiger Berichterstattung mühsam zusammensuchen.

      Wie diese Beispiele aus tausend Jahren aufzeigen, hat kein Volk mehr Verrat und Verräter hervorgebracht als die Deutschen. Wobei diese deutschen Verräter immer nur die eigene Sache, das eigene Volk verraten und geschädigt haben. In fremden Heeren waren die Deutschen verläßliche Streiter und hervorragende Offiziere, wahrhaft das ehrlichste und anständigste Volk der Welt.

      Warum also diese Massen vorn Verrätern? Nun, weil das eine das andere bedingt.

      Natürlich gibt es auch unter den Deutschen Versicherungsvertreter und Gebrauchtwagenhändler, also jene Spezies, die man früher Roßtäuscher nannte. Der normale Deutsche hingegen ist ehrlich und gutgläubig. Deutsche vertrauen darauf, daß andere Menschen so ehrlich und gutwillig sind wie sie selbst. Wenn sie nach zehn Jahren täglicher Anwendung des wunderwirkenden Haarwuchsmittels eine Vollglatze haben, dann verkünden gute Deutsche unter Hinweis auf Gebrauchsanleitung und Werbeversprechen, daß dies ohne jenes Mittel schon vor fünf Jahren eingetreten wäre.

      Deutsche können sich wie kein zweites Volk in den Anderen hineinversetzen. Deutsche sind zugänglich für Argumente und ihr angeborenes Streben nach Gerechtigkeit läßt sie anfällig für Ideologien werden. Deshalb folgten Deutsche einem Martin Luther, einem Napoleon Bonaparte und einem Karl Marx. Wenn der Deutsche etwas als richtig erkannt hat, folgt er dem von ganzem Herzen, selbst wenn es persönliche Opfer erfordert.

      Der Deutsche ist bereit, für eine gute Sache persönliche Risiken auf sich zu nehmen. Er tut dies sogar dann, wenn für ihn keinerlei Vorteile herausspringen. Die Führungsriege der Stauffenberg-Verschwörung hat die Pöstchen unter sich aufgeteilt, die sie im Erfolgsfall zu erreichen hofften, die meisten Mitläufer folgten aus idealistischen Gründen. Der Deutsche tut sehr viel für ein Stückchen Blech, ob es nun das Ritterkreuz ist, die Auszeichnung „Held der Arbeit“ oder ein Bundesverdienstkreuz. Gerade Deutsche lassen sich mit solchem Blech abspeisen, während Andere sich hemmungslos die Taschen füllen.

      Der gleiche gutmütige und gutgläubige Deutsche hat jedoch die Fähigkeit zur Bestie zu werden, wenn diese Täuschung auffliegt. Dann handelt der Deutsche rücksichtslos und effizient, um sich von dem zu befreien, was er als Übeltäter erkannt hat. Wer glaubt, es hätte 1918/19 in Deutschland eine Revolution gegeben, der hat keine Ahnung von dem, was in Deutschland steckt, wenn dieses Volk gemeinschaftlich wütend wird. Wozu Frankreich ab 1789 und die Sowjetunion ab 1917 Jahre gebraucht haben, wird in Deutschland binnen Wochen passieren. Staatsanwälte und Richter, Politiker und Pressehuren, kurzum alles, was als Verräter erkannt wird, wird auf offener Straße erschlagen oder an der nächsten Laterne aufgehängt. Wer am schnellsten reinen Tisch macht, der kann als Erster neu aufbauen, eine neue, bessere Zukunft schaffen.

      Der Organempfänger ist ein leicht verzerrtes, trotzdem sehr gutes Bild für den Zustand des deutschen Volkes. Wer mit einem fremden Herzen, einer fremden Niere, Lunge oder Leber leben muß, weil er sonst nicht überleben kann, benötigt ständig Medikamente, um seine Immunabwehr zu unterdrücken. Er wird anfällig gegen Krankheiten, und ohne Not hätte er eine solche Implantation niemals auf sich genommen.

      Im deutschen Volkskörper wurden ebenfalls Implantate untergebracht. Die Parteien, die repräsentative parlamentarische Demokratie, die Beamten, die sich gegenseitig zu immer höheren Kosten verwalten, die entrechtende Justiz, die fremdgesteuerten Massenmedien – das sind alles Fremdkörper, die in Deutschland nichts zu suchen haben. Eine konstitutionelle Monarchie, eine Volksvertretung mit imperativem Mandat, deren Abgeordnete sich nicht vor der Partei, sondern ständig vor ihren Wählern verantworten müssen, eine Justiz und eine Beamtenschaft mit elitärem Ehrenkodex und eine meinungsvielfältige Presse voneinander unabhängigen Redaktionen, das ist der gesunde Zustand für uns und unser Land.

      Das fremde Organ verrottet trotz aller „Medikamente“ in unserem Volkskörper, trotz aller Parasiten, die unser Immunsystem schwächen und unterdrücken. Unrecht Gut gedeihet nicht, und auch der Verrat wird nicht auf ewig gedeihen. Die Verräter wissen, daß sie auf einem Pulverfaß sitzen, und die ersten von ihnen wechseln bereits die Seiten. Dies sind jedoch die gnadenlosen Opportunisten vom Schlage einer Angela Merkel, die zu Verrätern an ihren eigenen Verräter-Genossen werden, nicht aus Einsicht, sondern aus Voraussicht. Wendehälse, die ihr Mäntelchen nach dem Wind hängen, gibt es sogar in unserem Volk. Dank unserer geographischen Lage im Zentrum Europas sind wir ein Schmelztiegel, der bereitwillig Fremde aufnimmt und zu eigenen Bürgern formt. Sogar viele Juden, die seit Jahrtausenden unter allen Völkern den Haß auf sich gelenkt haben, sind gute Deutsche geworden.

      Der biedere Deutsche ist ein guter Beamter, der nacheinander unter dem Kaiser, der Weimarer Chaos-Republik, unter Hitler und in der DDR bzw. der BRD immer seine Pflicht erfüllt und die Vorschriften befolgt hat. Die meisten Deutschen sind apolitisch, sie vertrauen auf ihre Obrigkeit und verschwenden keine Energie auf Dinge, die sie ihrer Ansicht nach nicht ändern können. Sie passen sich allen Verhältnissen an, sind trotzdem in sich gefestigt und charakterstark. Wegen dieser Eigenschaften finden sie sich langmütig mit einer Regierung ab, die konsequent gegen ihre Interessen handelt. Wer arbeiten kann wie kein zweites Volk der Erde, weiß sogar im Sozialismus Wohlstand zu erringen. Die DDR wurde zum am besten funktionierenden Staat im Ostblock, und erst, als die Deutschen eingesehen haben, daß sie trotz aller Arbeit immer weiter hinter ihren Geschwistern im Westen zurückfielen, wurde das unpassende System hinweggespült.

      Es sind die guten Eigenschaften im Wesenskern eines Deutschen, die ihn zum Verräter werden lassen, zum Rebellen gegen eine ungerechte Obrigkeit. Wenn Führer diese Gutherzigkeit schamlos ausnutzen, entsteht eine Situation wie in Weimar. Dort haben sich zwei Parteien auf dem linken Flügel, internationale und nationale Sozialisten, also Kommunisten und Nazis, gegenseitig bekriegt. Die heutigen qualitätsfreien Propagandamedien bezeichnen die Nationalsozialisten als „rechts“, was natürlich völlig falsch ist. Sie bezichtigen sie des Straßenterrors, was nur zu einem geringen Teil stimmt, denn weitaus größerer Terror wurde von der offiziell linken Seite verübt, den internationalen und von der Sowjetunion unterstützten Sozialisten unter Ernst Thälmann. Wie so oft haben Deutsche gegen Deutsche gekämpft…

      Noch nie ward Deutschland überwunden, wenn es einig war… Diesen Satz hat Wilhelm II. zu Beginn des ersten Weltkriegs ausgesprochen, und er ist bis heute nicht widerlegt. Deutschland schafft es nicht, einig zu sein. Die dritte Strophe des Deutschlandlieds, die von der BRD gewählte Nationalhymne, drückt deshalb nicht das aus, was schon existiert, sondern das, was wir uns für die Zukunft erhoffen: Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

      Die Verräter sind heute dabei, uns alles zu nehmen, was wir je erarbeitet haben. Bald wird der Tag kommen, an dem wir nichts mehr zu verlieren haben, außer unsere Ketten. Es wird kein schöner Tag werden, sondern der Dies Irae, der Tag des Zorns. Es wird eine große Reinigung über dieses Land kommen, und alles, was an fremden Organen in unseren Volkskörper eingepflanzt wurde, alle Parasiten, die unser Immunsystem unterdrücken, werden hinausgeschwemmt.

      Uneinigkeit in zwei Weltkriegen, verursacht durch das Beste im deutschen Wesen, gnadenlos ausgenutzt und geschürt durch hinterhältige, niemals gehaltene Versprechen unserer Feinde, hat uns Recht und Freiheit gekostet. Betrachten wir die Fahne der BRD, die Fahne der Unterdrückung, so zeigt sie uns eine goldene Vergangenheit, die durch Verrat in blutigen Kriegen zur dunklen Sklaverei der Gegenwart geführt hat. An dieser Flagge, an diesem Symbol der Unterdrückung, sind wir allesamt angehalten, Verräter zu werden und diese Fahne auf den Kopf zu stellen, sie endlich in der richtigen Reihenfolge zu lesen: Aus der dunkeln, rechtlosen, unfreien Gegenwart, durch das Blutgericht an den Verrätern, die Deutschland unterdrücken, zu einer goldenen Zukunft, in der wirklich Einigkeit und Recht und Freiheit im deutschen Vaterland herrschen!

      http://www.michaelwinkler.de/Pranger/Pranger.html

      Gefällt mir

      • Hi, N2M!

        DAS ist leider alles nur zu wahr …😦
        Aber die Dinge werden nicht mehr lange so weitergehen ..

        Abgesehen davon:
        Die Vergangenheit zu betrauern bringt wenig, wenn man sich nicht
        von ihr lösen kann. Wir leben im JETZT und da sollten wir auch
        ankommen.😉

        lg,

        Gefällt mir

  • ICH BIN EIN TEIL VON JENER KRAFT; DIE STETS DAS BÖSE WILL UND STETS DAS GUTE SCHAFFT

    Wow Stefan, du schlägst den Bogen vom Syrienkrieg zu Goethes Faust, ich bin ja vollkommen verblüfft, ich hätte diesen Artikel fast übersprungen.😳
    Früher dachte ich, dass Goethe „nur“ ein guter Schrifftsteller ist, der sich poetisch auszudrücken versteht. Heute erkenne ich immer stärker die spirituellen Botschaften, die er vermittelt.
    Interessant ist vor allem bei seinem freimaurerischen Hintergrund welches Wissen man besitzt, beziehungsweise um DIESE ZEIT besaß. Wissen, welches wir uns heute erst mühsam wieder erarbeiten, was aber offenbar in anderen Ebenen/Kreisen bekannt ist.
    Über diesen Satz nachzudenken, lohnt sich wirklich……
    LG

    Gefällt mir

    • Hallo, liebe Monika!

      Wow Stefan, du schlägst den Bogen vom Syrienkrieg zu Goethes Faust, ich bin ja vollkommen verblüfft, ich hätte diesen Artikel fast übersprungen

      Danke schön, für dieses Kompliment!
      Ja, Goethe hatte was drauf für die damalige Zeit, aber er hat sich nicht,
      wie einige seiner Kollegen, so mutig gezeigt, dies öffentlich zu machen.
      Wir, mit unserem heutigen Wissen können natürlich seine verklausierten Passagen verstehen
      und welchen Hintergrund sie hatten. Er soll ja auch beim Giftmord an Schiller,
      keinen Finger gerührt haben, aber hatte Lebzeit ein schlehctes Gewissen, was er in einer
      Botschaft im Faust II versteckte ..
      Goethe bezeugt in seiner versteckten Botschaft, dass Schiller ermordet wurde
      (Goethe nennt sogar den Namen des Giftes!) und dass mächtige Kreise einen „Fluch“
      gegen Schiller ausgesprochen hatten.
      http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/armin-risi/friedrich-schillers-tod-sensationelle-entdeckung-bestaetigt-den-mordverdacht-teil-1-.html

      Schiller wurde von d en Freimaurern ermordert —
      http://www.efodon.de/html/archiv/geschichte/weitere/2005_muenzer_schiller.pdf

      Und „Freund“ Goethe, dem der volkstümliche Schiller längst zur lästigen
      Konkurrenz geworden war? Er räkelte sich derweilen seelenruhig im Bett und
      tat, als wäre nichts. (Auch danach ignorierte unser „Dichterfürst“ noch vier
      Monate lang die Familie Schillers, und ihrer wirtschaftlichen Not hat er sich
      – im Gegensatz zu anderen – nie angenommen).

      lg,

      Gefällt mir

      • Ja Stefan,
        du weisst das ich das kenne. Ich habe mich früher immer gewundert warum Goethe nach Schiller nochmal ein Gedicht unter gleichem Tittel „Die Kraniche des Ibykus“ schreibt, ich meine so ein Genie wie Goethe hat doch sowas nicht nötig! Aber als versteckte Botschaft macht es absolut Sinn.
        Gute Nacht!🙂

        Gefällt mir

      • Tja, leider fehlte Goethe damals der Mut…..er hing auch zu sehr an diesem irdischen Leben…..wir wären damals schon sehr viel informierter gewesen, aber als sich selbst bezeichneter Illuminat…..wusste er genau, wie auch mit ihm verfahren worden wäre…….

        „Licht, Licht…..ich brauche mehr Licht“…….waren wohl auch deshalb seine letzten überlieferten Worte…….kurz bevor er dann verstarb……ob nun wahr oder nicht…..es würde doch so Einiges erklären, oder?…….

        Schlaft schön…….johannes

        Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s