Yara Saleh und ihre Freunde wurden befreit

Einige der Leser haben vielleicht mitbekommen, daß ich kürzlich im Kommentarbereich, einen Hilferuf des Voltairnet postete, indem wir dem französischem Außenministerium E-Mails schickten sollten, um die entführte syrische Journalistin Yara Saleh freizubekommen. Nun ja, ich bin halt “aufmüpfig”, bei sowas bin ich sofort dabei .. Zwinkerndes Smiley

image<-Quelle:

Daher freut es mich besonders, nun mitteilen zu können, daß die Reporterin von der syrisch arabischen Armee befreit wurde. Horray! 

Wenn ihr den folgenden, meinen übersetzten Bericht der SANA(Syrische Nachrichtenagentur) lest, werdet ihr feststellen daß die verbrecherischen Mietlinge von Clinton, Obama und Co, immer weiter ins Abseits gedrängt werden und die Achtung des syrischen Volkes, für Baschar al Assad steigt – also ihre grausamen und unglaublich brutalen Handlungen, genau das Gegenteil bewirken .. ich finde, daß sind einmal Gründe sich zu freuen. Ich freue mich MIT und FÜR diese Menschen ..

———————————————————————————————————————-

image<-Quelle:

 

 

image<-Quelle:

Die syrischen Journalisten die vor zwei Wochen von den Terroristen entführt wurden, sind von der Syrischen Arabischen  Armee befreit worden

Syrische Streitkräfte haben in einer "qualitativen Aktion” das Team des syrischen al-Ikhbariya Fernsehteams, das von einer bewaffneten terroristischen Gruppe vor sieben Tagen entführt wurde,  im al-Tal Gebiet, im Gebirge nördlich von Damaskus befreit.

Die freigesetzten Kollegen sind Yara Saleh, Abdullah Tabreh und Hussam Imad.

Eine Reihe von Journalisten und Arbeiter der syrischen Kabelkanäle,  versammelten sich am frühen Donnerstagmorgen, um die befreiten Journalisten zu begrüßen und betonten, dass die syrischen Medien stärker sein werden als Terrorismus und die Terroristen, und das die Wort der Wahrheit immer hoch angesiedelt sein wird.

Der Minister für Information, Omran al-Zoubi gehörte zu den ersten, welche den befreiten Journalisten gratulierten.

"Die syrischen Medien sind im Krieg gegen Syrien angegriffen worden, weil es der Leuchtturm der Wahrheit ist, die die Feinde vernichten wollen", sagte die befreite Journalistin Yara Saleh, in einer ersten Erklärung an das syrische TV.

Sie hätte sich nur gewünscht, dass das Team mit all seinen Mitgliedern befreit würde und drückte ihr Beileid über das grausame Martyrium ihres  al-Ikhbariya Kollegen, Hatem Abu Yehya, vom Fernseher-Kader aus, von dem sie sagte, daß  er " von Terroristen und kriminellen, bewaffneten Banditen entrissen wurde”.

In einer Erklärung an SANA beschrieb die befreite Journalistin, Yara Saleh, ihr Glück, als sie die Männer in Armee-Uniformen um sich sah und wusste, dass sie Mitglieder aus der syrischen Armee sind.

image<-Quelle:

Saleh sprach über die unmenschlichen Praktiken und rohen, verbalen Übergriffe der bewaffneten Terroristen Gruppen gegen sie und ihre Kollegen, ganz zu schweigen  über die Hinrichtung des Kameramanns, Hatem Abu Yehya, in einer solch kriminellen und brutalen Art und Weise.

Sie fügte hinzu, dass sie gezwungen werden sollte, um falsche Aussage über Radio zu machen, dass der Kameramann, Abu Yehya, in einer Operation von der syrischen Armee getötet worden wäre.

Journalistin Saleh sagte, dass "ihre Morde und Entführungstaten werden uns nicht erschrecken, sondern sie werden unsere Stärke verbessern", und dankte den Mitgliedern der syrische Armee dafür, das sie gerettet wurde.

Für seinen Teil, sagte der Fotograf Abdullah Tabreh, “die Partei, die sie kidnappte, sei von einer sehr gemeinen kriminellen Natur, die nichts mit der wahren Natur der Syrer zu tun hat, die durch Loyalität zum Heimatland charakterisiert wird."

Tabreh drückte seine Erleichterung aus, als er die Stimme der syrischen Armeemitglieder hörte und die Streitkräfte grüßte, die sich opfern, um Syrer schützen und zur Erhaltung der Sicherheit des Heimatlandes beitragen.

Er sagte, dass eine kleine Gruppe der heldenhaften syrischen Armee, 300 Terroristen und geldgierige Revolverhelden überforderte und besiegte, die uns von einem Ort zum anderen transportierten.

Tabreh bot sein tiefes Beileid, an die Familie des Märtyrers Abu Yehya.

Treiber Hussam Imad, der zusammen mit seinen Kollegen von den bewaffneten, terroristischen Gruppen entführt wurde, beschrieb, wie sie diese Gruppen gefoltert und sie mit Stöcken und elektrischen Strom folterten.

Er sagte, dass "diese bewaffneten Gruppen haben das al-Ikhbariya TV-Team entführt, unser Auto und Ausrüstung gestohlen und zwangen uns, ein verzerrtes Bild über die Realität zu vermitteln und  die Kräfte der Armee der Taten und Handlungen anzuklagen, welche sie selbst begangen hatten,  der Sabotage und Terroristischer Handlungen zu beschuldigen."

"Doch dank dem Willen und der Stärke unserer heldenhaften Armee,  sind wir jetzt aus den Händen der kriminellen Banden befreit worden", sagte Imad mit Stolz.

Eng. Toni Kamel Hajal äußerte seine Freude über die sichere Rückkehr seines Neffen, dem Kameramann Tabreh, er schätze die syrische Armee für ihre Opfer, die Heimat zu schützen.

Er betonte, dass Syrien wird durch die Einheit des syrischen Volkes und der Führung von Präsident Bashar al-Assad stark bleiben.

Hajal rief  jene arabische und regionale Länder dazu auf, die als Werkzeuge für die  Hände des Westens töten, zum richtigen Pfad zurückzukommen und Gewalt abzulehnen.

image<-Quelle:

Informationsministerium: Seele des Märtyrers Yehya wird eine Fackel bleiben

Das Informationsministerium drückte im Namen aller Journalisten und Arbeitern bei den syrischen Medieninstitutionen und in seinem eigenen Namen, Dankbarkeit für die Streitkräfte und die syrische Armee  für ihre großen Anstrengungen und Opfer aus, um das gekidnappte Team des al-Ikhbariya Fernsehens zu befreien.

In einer Aussendung vom Donnerstag, welche das Ministerium veröffentlichte, betonte es, dass die Seele des Märtyrers Hatem Abu Yehya, welcher unter dem 4-köpfigen entführten Team war, und der später von den Terroristengruppen getötet wurde, wird "eine Fackel für das Ministerium bleiben, welche die Pfade beleuchtet, um die Tatsachen und die Wirklichkeit zu vermitteln, weit jenseits von Verfälschung und Verzerrung.

Das Ministerium fügte hinzu, dass die nationalen Medien eine Festung von Recht, Glaubwürdigkeit und Transparenz bleiben werden und nie vom " Wesen des schwarzen Terrorismus" erschüttert werden wird, und betonte, dass der Sieg definitiv kommt.

Zain H. / H. Said – SANA – 16/8/2012

—————————————————————–

Steht in direkter Verbindung mit diesem Bericht des Voltairnet.org:

Die Entführer von Yara Saleh streiten ihre Verbindungen mit Paris ab

Ein Team des Fernsehsenders Al-EkhbariyaTV wurde von der freien syrischen Armee (FSA) entführt, als es die Kämpfe in Al–Tal filmte.

Eine Gruppe von Kämpfern hat sich in dieser kleinen Stadt verschanzt, die unmittelbar darauf von der Bevölkerung verlassen wurde. Die Armee hat die Stadt umzingelt und die Kämpfer aufgefordert, ihre Waffen niederzulegen.

Die freie syrische Armee verkündete mehrmals die Freigabe des Al-EkhbariyaTV -Teams einschließlich der Journalistin Yara Saleh. Zum Schluss jedoch machte sie ihre Ansprüche in einem Video bekannt.

Man bemerke :
- Der FSA-Offizier in Al – Tal liest einen Text, von dem er nicht der Verfasser ist.

- Die FSA hält die entführten Journalisten nicht für "Geiseln", sondern für "Gäste". Allerdings bedeutet dies, dass sie sie als menschliche Schutzschilde benützt (um die nationalen Armee daran zu hindern, sie zu bombardieren oder zu stürmen) und, dass ihre Rückkehr in gesundem Zustand gefährdet sei, wenn den Anforderungen der FSA nicht gefolgt würde.

- Die FSA stellt sich wie eine islamistische Organisation dar. (1) Der Erklärung ist ein Koran Vers vorangestellt (2) Sie enthält eine implizite Referenz auf den Islam (3) der Verhandlungsführer heißt "Bruder" (4) Obwohl der Islam verbietet, Frauen oder Kinder als Geiseln zurückzuhalten, ist die Journalistin Yara Saleh festgehalten und gezwungen, den Schleier zu tragen.

- Die FSA sagt im selben Atemzug, dass Zivilisten, die sie zu schützen suchen, von der regulären Armee beschossen würden, sie in der Tat aber abgezogen sind. Und dann verlangt sie die Aufhebung der Kontroll-Punkte, um geflohene Menschen zurückkommen zu lassen, sagt sie, in Wirklichkeit aber damit ihre Kombattanten entkommen können.

- Auf neuartige Weise bestimmt die FSA jetzt als Unterhändler einen Kontakt in Saudi Arabien. Dies ist das erste Mal seit Beginn der Krise. Es geht darum, um jeden Preis zu leugnen, dass sie den Bestellungen vom NATO-HQ in Incirlik gehorcht. Auf diesem Luftstützpunkt im Südwesten der Türkei arbeiten die Vereinigten Staaten, Frankreich und die Türkei zusammen. Die FSA zieht vor zu erkennen, dass sie nicht unabhängig ist und als Organisation unter der Leitung von Saudi-Arabien steht, als ihre Verbindungen mit Paris zuzugestehen. Mit unfreiwilligem Humor schließt der Leser der Mitteilung "Lang lebe das unabhängige Syrien!".

(Wer die Original verlesene Erklärung, dieser Lumpen lesen möchte, klicke den Voltairnet Link unten bei der Quellenangabe an, dort wurde ganz unten der genaue Wortlaut veröffentlicht. )

Quellennachweise:

 http://syrianfreepress.wordpress.com/2012/08/16/i-giornalisti-siriani-rapiti-dai-terroristi-sono-stati-liberati-dallesercito-arabo-siriano-the-syrian-journalists-kidnapped-by-the-terrorists-2-weeks-ago-have-been-freed-from-the-syrian-arab-army/

http://www.voltairenet.org/Die-Entfuhrer-von-Yara-Saleh

http://www.voltairenet.org/Retten-wir-Yara-al-Saleh-Abbas

——————————————————————————————————————–

FREIHEIT FÜR DAS SYRISCHE VOLK!

<-Quelle:

14 Kommentare

  • Hi hurra, Stefan,

    super -ich hatte auch geschrieben. Freu-freu-freu

    LG Christa

    Gefällt mir

  • Was da in Syrien abgeht ist eine Riesenschweinerei.
    Tut mir leid, einer kam nicht zurück.😦
    Hoffentlich hat Assad bald alle Terroristen raus.
    Den Erfolg wünsche ich ihm und dem Syrischen Volk so sehr,
    damit endlich wieder Ruhe und Frieden dort einkehrt.

    LG Christa

    Gefällt mir

    • Hi again, Christa

      Tut mir leid, einer kam nicht zurück.
      Hoffentlich hat Assad bald alle Terroristen raus.
      Den Erfolg wünsche ich ihm und dem Syrischen Volk so sehr,
      damit endlich wieder Ruhe und Frieden dort einkehrt.

      Ja, ein Wermutstropfen ..😦
      Ja, Christa, ich bin da auch voll parteiisch .. !!

      lg,

      Gefällt mir

  • Und immernoch keine Meldung darüber in unseren Medien zu finden… als wäre das nie passiert.

    Gefällt mir

  • hier wird deutlich wie die welt neu geordnet werden soll mit den angriffen unter falscher flagge, und in den westlichen medien wird das unterdrückt, man will uns systematisch verdummen und in weitere kriege locken gegen die moslems doch hier ist es mal wieder gescheitert wunderbar.

    Gefällt mir

  • Ja ,ich freue mich auch riesig darüber!Schritt für Schritt schreitet die Wahrheit voran und ebnet den Weg der lang ersehnten Erleuchtung. Die Menschen erwachen aus dem Dornröschenschlaf, bilden die Gemeinschaften der Gleichdenkenden und füllen das Universum mit Liebe!
    Ich schicke an alle eine Kosmische Freguenz der Liebe die sich wie ein wärmender Strahl behütet alle Menschen auf unseren wunderschönen Planet!
    LG
    Galina.

    Gefällt mir

  • Ich schätze, daß der Krieg gegen den Iran nicht beginnen kann, solange Syrien steht.
    Da am 28.11.2011 Rußland eine Teilmobilmachung angeordnet und China eine Garantie für den Iran ausgesprochen hat, tut Syrien nicht mehr und nicht weniger, als den Beginn des Dritten Weltkrieges zu verhindern.
    Der wird aber in jedem Falle kommen, weil die Oligarchen in der City of London ihn geplant haben.
    Nein! Es wird KEIN Atomkrieg!
    Solange Syrien steht, haben wir also noch Luft zum Atmen.
    Fällt Syrien, wird es auch für uns eng!

    WELFING

    Gefällt mir

  • Hallo Welfing, ich Denke das nur die U.S.A – Führungskräfte diesen Iran Krieg wollen und sonst niemand.

    Gefällt mir

    • Das ist ein weit verbreiteter Irrtum!
      Die etablierten Oligarchen der „globalen Elite“, die heutigen Illuminaten und das ihnen zuarbeitende Machtkartell der Freimaurer hat drei Weltkriege geplant, wie aus dem bemerkenswerten Briefwechsel zwischen dem „Ché Guevara des 19. Jahrhunderts“, dem Dauerrevolutionär Giuseppe Mazzini und dem Großmeister des Schottischen Ritus U$-BrigGen Albert Pike eindeutig hervorgeht.
      http://s23.org/wiki/Briefwechsel_zwischen_Albert_Pike_und_Giuseppe_Mazzini
      Bezüglich einer möglichen Fälschung sei bemerkt, daß, wenn drei Weltkriege geplant, davon zwei bereits gelaufen sind und der dritte ganz offensichtlich in Vorbereitung ist, man sich keine Gedanken mehr um eine mögliche Fälschung machen muß!
      Schließlich handeln die ja danach!
      Auch täusche man sich nicht über die Rolle Rußlands und Chinas!
      Ein kommunistischer Einheitsstaat ist ein Logenstaat, in dem die KP die Staatsloge ist!
      Deshalb wird dort auch kein Logenwesen geduldet.
      Die alte SSSR ist durch M.S.Gorbatschow wärend der sogenannten „Offenheit“ umgestaltet worden, sodaß die einheitsstaatlichen Strukturen von außen nicht mehr sogleich erkennbar sind.
      Die Wiederwahl von W.W.Putin zum russischen Präsidenten markiert den Abschlußpunkt unter die Umgestaltung, und sogleich ist es mit der „Offenheit“ – die ohnehin nur über die tatsächlichen Vorgänge hinwegtäuschen sollte – wieder vorbei, und Rußland ist wieder auf dem Wege zum Machtstaat.
      Garant für den Wandel ohne Veränderung ist der altgediente KGB-Offizier W.W.Putin, der überdies auch noch Kind einer jüdischen Mutter und damit Volljude ist.

      Gefällt mir

  • http://hintergruende2012.blogspot.de/2012/08/120-soldaten-verweigern.html

    Einsatz in Afghanistan

    Das ist doch einmal eine gute Nachricht

    LG Christa

    Gefällt mir

  • Pingback: Yara Saleh und ihre Freunde wurden befreit « Anders als es scheint …

  • Pingback: Meine Meinung: Die Skrupellosigkeit des „elitären Systems“ in ihrer finalen Ausprägung … « Adalberts Meckerecke

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s