Einfach nur schwingen ..

Hallo Freunde, um nochmal kurz auf das Thema des Rauchens einzugehen, ich denke, wir sollten hierbei vor allem eine POSITIVE Betrachtung anlegen.

image                                                                                                                                             Quelle:– >

Das hat nichts damit zu tun, Schauklappen aufzusetzen, wie einige Menschen glauben, es geht dabei – und zwar in erster Linie, um unsere Gesundheit. Um unser geistiges, wie auch  psychisches Wohlergehen ..

Was auch immer andere Quellen behaupten, man kann darüber nachdenken, man kann es diskutieren, aber eines sollten wir keinesfalls machen – Kritiklos schlucken und für bare Münze nehmen, was seit unserer Kindheit “USUS” ist!  Wie wir immer deutlicher feststellen, sind fast alle Informationen, die von den Mainstreammedien verbreitet wurden – und welche einen “gewissen Wert” für uns besitzen – GELOGEN, ÜBERTRIEBEN und manchmal nur schlichtweg ERFUNDEN.

image<-Quelle:

Vielmehr sollten wir sehr, sehr vorsichtig damit sein und Selbstverantwortlich damit umgehen, welche Überzeugungen und Glaubenssätze wir IN unsere KÖPFE lassen. Vor allem, wenn sie mit unserer Gesundheit und Lebensqualität zu tun haben.

Ich gehe jedenfalls davon aus, daß ziemlich jeder von uns schon einiges darüber gelernt hat, welche Macht und welche Kraft dahinter stecken, was wir bedingungslos für wahr ansehen.

Das wir die Schöpfer unserer persönlichen Wirklichkeit sind, bzw. sie selber bestimmen – bewusst, oder unbewusst, davon haben wir alle schon gehört. Wieso können wir jetzt nicht einfach hergehen und es endlich GLAUBEN? Und hey, warum nicht unser Leben danach ausrichten?

Der volle Glaube an eine Sache, lässt uns mit einem lockeren Lied auf den Lippen,  alle gefährlichen Klippen spielend umschiffen. Wir sind uns einfach SICHER, es wird nichts passieren.

image                                                                                              Quelle:– >

Doch auch umgekehrt, sobald Ängste und Zweifel dazukommen, braucht’s nicht mehr viel, um diese Ängste Realität werden zu lassen.

Es geht, wie immer, nur um die SCHWINGUNG.

Eine Schwingung (vibration, oscillation) ist eine periodische, d. h. in gleichen Zeiten sich wiederholende Bewegung eines Körpers um seine Ruhe- oder Gleichgewichtslage

Das schwanken des Bootes auf den Wellen, Töne von Gitarrensaiten oder jedes andere Musikinstrument, aber auch Schallwellen, die auf die Schwingungen der Luftmoleküle zurückführen sind, all dies sind Schwingungen .. Schwingungen tragen und erzeugen spezifische Informationen.

image<-Quelle: <- »Lichtform«, Fotografie von Schwingungen, 1955

ALLES, wirklich ganz und gar alles ist Schwingung und IN-FORM-ATION!

Das beginnt mit unseren Gedanken, Worten und endet gewiss nicht mit unserer Nahrung. Weil ich grade dabei bin – und um ehrlich zu bleiben, diese Überlegung hat mich letztlich zum “Fleischlosen Esser” gemacht. Es wäre gelogen, würde ich behaupten es habe mir nicht mehr geschmeckt. Zwar gefällt mir das nicht, aber ich muss mir zumindest eingestehen, daß ich süchtig nach Fleisch gewesen bin.

Mir ist einfach immer stärker bewusst geworden, was es energetisch bedeutet, ständig Informationen des TODES zu essen und natürlich kam zusätzlich,  durch meinen stärker werdenden, spirituellen Fokus die Erkenntnis hinzu, was ich da eigentlich mache – ein anderes LEBEWESEN zu Essen … daß brachte dann ein Erwachen ganz anderer Art.

Und nur am Rande erwähnt – es soll ja Menschen geben, welche dasselbe im Hinblick auf Vegetarier behaupten, auch Pflanzen würden Leben ..

image                                                                                 Quelle:– >

Das stimmt sicher auch, aber keinem würde dabei einfallen, sämtliche Reben zu vernichten, wenn er doch nur Weintrauben will, oder Kirschbäume fällen, um an die Früchte zu gelangen ..

Wie auch viele andere Menschen, habe ich mich lange Zeit mit dem angeblich “spirituellen Gedanken” betäubt, daß Tiere eine Art “Verpflichtung” eingegangen wären, uns als Nahrung zu dienen.

Drehe ich den Fokus einfach um, und versetze mich kurz in irgendein Tier unserer “Nahrungskette”, das kurz vorm schlachten steht, am ganzen Körper zittert und in Wahrheit völlig hilflos und ohnmächtig der Situation ausgeliefert ist, ich wette, ALLE diese Tiere wünschten sich, die Menschheit würde endlich damit aufhören.

Wohingegen Pflanzen bzw. deren Frucht, ganz sicher für den Menschen da sind, ihre Informationen stimmen ein Lied der Gesundheit und der Erneuerung, in unseren Zellen an.

Das sind klarerweise alles nur Beschönigungen, mit denen wir unser Gewissen beruhigen wollen. Und vielleicht, ein großes vielleicht, wird ja umgekehrt ein “Schuh” draus? Okay, möglicherweise DIENEN auch die Tiere der Menschheit – aber WENN, dann womöglich nur, um uns auf den NEGATIVEN POL hinzuweisen, damit wir erkennen, was hier FALSCH ist und daß es Zeit wäre, Schlachthäuser endgültig abzuschaffen!

Wir sollten uns in diesem Zusammenhang ruhig bewusst werden, daß man uns SÜCHTIG gemacht hat. Seien wir ehrlich, ist es etwa NICHT SCHWER damit aufzuhören? Schmeckt uns etwa ein Schnitzel nicht GUT?

 image

<-Quelle:

Aber warum, wie um alles in der Welt, wieso können wir das NICHT sofort erkennen? Wie könnten negative Informationen jemals GUT SEIN? Außer – ja, ganz genau, außer es ist wirkt Suchterzeugend … denn dann kann man das nicht mehr erkennen, die emotionale Befriedigung der Sucht, übertüncht den realen Geschmacks- und Geruchsreiz.

Die diversen DNS- und Zellschädigenden Geschmacksverstärker, wie ASPARTAM, dürften eine ähnliche Rolle spielen .. Wir haben das nur “verlernt” und ich denke tatsächlich, daß “normale Menschen, die frei von jener KONDITION sind, sobald sie ein rohes Fleisch sehen –und RIECHEN, sich furchtbar davor grausen und ekeln würden.

Ich hab keinesfalls vor, päpstlicher wie der Papst zu sein, letztlich wird, meiner festen Überzeugung nach, sowieso jeder “dorthin finden” und aufhören damit Fleisch zu essen. Das sehe ich als eine unausweichliche Tatsache an, vor allem, durch die permanente Höherschwingung unseres ganzen Systems ERDE.

image                                                                                   Quelle:– >

Und es geht auch gar nicht so besonders ums Essen, oder Fleisch, nicht mal um Früchte – sondern ich möchte auf die STARKE Rolle der SCHWINGUNGEN, in unserem Leben hinweisen. Dabei sehe ich den Absatz über den Fleisch-Essenskonsum, zwar als wichtige, jedoch mehr als eine einleitende Sequenz.

Menschiii, immer diese Fremdwörter ..

Jedenfalls wird das “Gesetz der Schwingung” schon im KYBALION, es ist dort das dritte der hermetischen Prinzipien, als das wichtigste der sieben kosmischen Schöpfergesetze angesehen. Sie sagen:

"Wer das Prinzip der
Schwingung versteht, hat das Zepter der Macht erlangt."

Das Kybalion, S. 50

Und DAS wird vermutlich seine Gründe haben ..

Der eine oder andere Leser wird sich vielleicht noch erinnern, daß gestern von einem Zusammenhang mit radioaktivem Fallout und Zigarettenrauchen/Nikotin, sowie Lungenkrebs die Rede war. Und wer von uns würde NICHT um die realen Gefahren des atomaren Niederschlags Bescheid wissen?!  Ja? WISSEN wir das tatsächlich .. 

Aus einem Interview für das MYSTIKUM Magazin mit Dieter Broers:

In Tschernobyl sind Leute hinterher rein geschickt worden nach diesem katastrophalen Unfall, die einfach nur mechanisch geschützt wurden mit den besten Mitteln, die es damals gab. Dann gab es eine andere Gruppe, die hatten die besten Antioxidantien bekommen, die es damals gab. Und dann gab es noch eine dritte Gruppe, die war einfach nur insofern magisch geschult, so hieß es damals bei den Russen (magisch ist leider negativ besetzt). Die haben einfach mit ihrer inneren Einstellung, mit dem Motto „Mir passiert nichts“, aber nicht einfach suggestiv sozial dahin gemurmelt, das reicht nicht aus, das sind in diesem Fall schon Magier, die ganz genau wissen, was sie da tun – wenn man so will auch mit ihrem Gottvertrauen. Und genau diese Gruppe, die überhaupt keinen Schutz hatte, außer eben den, die haben es überlebt. Und nicht nur überlebt, sondern nach 10 Jahren waren die meisten von denen noch am Leben! Das ist das eine und das andere, was ich sehe, wenn wir meinetwegen von diesen Frequenzen behandelt werden, das heißt, beeinflusst

 

Skeptiker werden nun einwenden, “ach, daß ist dieser Broers wieder, der redet doch nur dummes Zeug, daß sagen doch alle”. Wer bitte, ist alle?  Ach so, alle vom Skeptiker Forum, GWUP/EsoWatch .. ja, die sind natürlich besonders seriös – Scherz beiseite ..

Zum Unterschied der Mehrheit seiner Zunft, immerhin ist Broers Biophysiker und hat einen Abschluss als Dipl.-Ing., hält Patente in 47 Ländern, wagte er es, die Grenzen zu übertreten und zeigt keinerlei Berührungsängste mit spirituellen Themen. Das finde ich Bewunderungswürdig ..

Dieses von ihm erzählte Beispiel, kenne ich schon aus seinem Buch “Transformation der Erde”, wo übrigens noch einige sehr interessante Begebenheiten erwähnt wurden. Das Buch kann ich jedem nur empfehlen …

image<-Quelle:

Jedenfalls, Broers Schilderung zeugt von der Macht unserer Überzeugungen und demonstriert, daß wir wahrlich NUR eines, in unserem Leben zu beachten hätten: Die Beseitigung von Angst, Unsicherheit und Zweifel, sowie unsere Hinwendung zur SELBSTLIEBE ..

Dann wären wir nämlich im wahrsten Sinne des Wortes UNBESIEGBAR.

Natürlich erklärt dies die unglaublichen Summen zur Erforschung von Angstzuständen, sowie deren Auswirkungen auf Gesellschaften, inklusive globaler Massenphänomene, wie sie das Tavistock Institut, das Esalen Institut, oder Carnegie- und Rockefeller Center, u.v.a. der Elitären “untersuchen”, es sind Organisationen wie diese, die hinter den heutigen Propagandamethoden stehen, welche ganze Nationen innerlich aushöhlen und ihre Werte zerstören. Wer – was auch immer, untersucht, wird über kurz oder lang die ursächlichen Zusammenhänge begriffen haben, in diesem Falle, wie man Angst, Panik und Unsicherheiten auslöst ..  

image                                                                                     Quelle:– >

Seht euch doch nur mal um, seht die “SCHRIFT an der Wand” und wie sie “versuchen” (Ha!) die Menschen zu drangsalieren und zu Piesacken, wie sie uns Säcke voller Sorgen an die Backe kleben .. es wäre dumm von uns, nicht einzugestehen daß wir angegriffen werden, permanent.

Besonders traurig empfinde ich die Tatsache, daß die meisten Angriffe energetischer Art sind, aber das Wörtchen energetisch einen solch negativen, esoterischen Beigeschmack bekommen hat, das oft grade die Leute einen großen Bogen darum machen, für die es wichtig wäre … Und nur auf der energetischen Ebene beginnt man es wirklich zu verstehen .. auf der Ebene der Schwingungsfrequenzen.

Ist es denn ehrlich so schwer zu glauben, daß, wer wirklich in der Selbstliebe ist, dies sein Selbstwertgefühl enorm steigert und das sein SELBSTBEWUSSTSEIN eine so hohe Schwingung erzeugt, daß wir wahrlich IMMUN und vollständig geschützt sind, gegenüber diesen Angriffen?

Das erzeugt eine Art “strahlendes Feld”, welches derart undurchdringlich ist, sodaß sämtliche “Schadprogramme” einfach abprallen, wie ein Gummiball auf Beton …

image<-Quelle:

Es gibt natürlich verschiedene Stufen und sicherlich auch Steigerungen bis – keine Ahnung wohin – vermutlich bis unendlich, welches dieses Schutzfeld auszeichnet.

Aber schon winzige, kleine Erfolgserlebnisse, die in die Richtung von Selbst-Anerkennung, in Selbst-Akzeptanz und Selbst- Achtung münden, bauen diesen “Strahlenschutz” auf.

Es ist derselbe, vollkommene Schutz, wie ihn stark religiöse Menschen, in ihrer Hingebung an Gott erfahren. Es versteht sich hoffentlich von selbst, daß es völlig letztrangig ist, ob dies ein Gott der Moslems, Juden, Christen, Griechisch-Orthodoxen, Adventisten, oder-wahtever für eine Religion betrifft.

image                                                                                                  Quelle:– >

Es gibt NUR EINEN “Gott” – zumindest für mich ist dies die LIEBE, sie ist die STÄRKSTE Kraft des gesamten Universums.

Das bringt mich zu einem weiteren Thema: VERTRAUEN!

Es wird für die wenigsten neu sein, Zweifel und Vertrauen bedingen einander. Wer zweifelt, dem mangelt es an Vertrauen, umgekehrt, wer vertraut, dem mangelt es an Zweifeln .. Zwinkerndes Smiley

Sie sind die Endungen zweier POLE, dessen Mittelpunkt wie immer Neutral ist.

Wer das 100% ige Vertrauen IN SICH SELBST gefunden hat, oder in göttliches Urvertrauen eintaucht, was kann ihm da schon etwas anhaben?

Der Rauch von Zigaretten? Atomare Verstrahlung? Schwermetall in den Zähnen? CHEMTRAILS? WAS?

image<-Quelle:

Ich denke, NICHTS MEHR davon ..

Allerdings will ich nicht behaupten, daß dies “ad hoc” und in “Nullkomma gar nix” erreichbar ist.

Und wer kann schon von sich behaupten, völlig frei von irgendwelchen – was-auch-immer – Befürchtungen, Zweifeln oder Ängsten zu sein. Dies ist eine große Herausforderung, die, wie ich meine, wir durchaus annehmen sollten.

Doch viele Menschen sind schon etwas sicherer geworden, sie zeigen mehr Vertrauen ins Leben, wie noch vor einem Jahr. Dies ist selbstverständlich keine “repräsentative Umfrage”, aber sie zeigt doch eine positive Grundstimmung an ..

 

Frage: GEHT AM 23.12.2012 DIE WELT UNTER?

image<-Quelle:

Wisst ihr was ein “Frequenzmuskelkater” ist? Komische Frage, was?

Vielleicht sind viele der gerne der Transformation zugeschriebenen “Unpässlichkeiten”, in Wirklichkeit ein “Frequenzmuskelkater” ..

Jener erfolgt, wenn man beispielsweise alle möglichen Energieübungen, Meditationen und sonstige Techniken zur Schwingungserhöhung, kontinuierlich ausübt, aber dann – aufgrund welcher Umstände auch immer, vielleicht, weil man Bekannte getroffen hat, die halt dafür wenig übrig haben und auch sonst etwas “anders drauf” sind, runtergezogen wird von seiner Schwingung – ihr wisst schon, daß kann schnell passieren .. das Ergebnis wird jedenfalls ein “Frequenzmuskelkater” sein ..

image                                                                                             Quelle:– >

Wer zurückfällt in ein altes Verhaltensmuster, tut sich nicht nur schwer damit, wieder “hochzukommen”, er wird auch leichte Orientierungsschwierigkeiten haben, eine Auswirkung des “Frequenzmuskelkaters”. Aber auch Schlappheit, ein Gefühl des ausgelaugt seins, der Unlust, Gereiztheit und/ oder sich übermüdet zu fühlen gehört dazu. DAS kann ich explizit bestätigen, weils mich einige Male erwischt hat, aber ich schob die Auswirkungen auf was ganz anderes .. auf diese Zusammenhänge bin ich spät und erst durch eines  der Toth Bücher gekommen.

Man denkt wahrscheinlich nicht daran, dabei sollte es eigentlich einleuchten, daß ein Hin und Her unterschiedlichen Verhaltens, der Wechsel zwischen dichten und/oder negativen und ansonsten stark positiven, lichten Schwingungsfrequenzen körperliche aber auch geistige Auswirkungen hat.  Immer, wenn wir aus dem Gleichgewicht kommen und aus unserer Mitte fallen ..

Dabei wären wir doch wirklich besser beraten, uns NICHT mehr runterziehen zu lassen, uns konsequent nicht mehr beirren zu lassen, um dem eigenen, selbstgewählten Weg zu folgen. Aber die persönliche Realität, ich denke, das könnt ihr bestätigen, ist halt manchmal etwas komplizierter und kann solchen Anliegen massiv im Weg stehen. Es “hängen” oftmals allerlei “lose Fäden” in der Gegend herum, die man entweder “vergessen” oder nicht konsequent genug abgeschnitten hat. Da hilft dann echt nichts anderes, als jeden “Stein” der einem im Weg liegt weg- und beiseite zu räumen, bzw. einen “Gärtner” kommen zu lassen, der mit Macht und Motor alle Fäden abschneidet … Party-Smiley

image<-Quelle:

Und auch wenn ich oft über Selbstliebe schreibe, so ist diese für mich immer noch etwas neues und frisches, selbst wenn ich sie nun schon geraume Zeit –hm, lebe, ja genau .. Und erst als ich wahrhaftig in der Selbstliebe erwacht bin, begannen solche “Steine” – wie von selbst – nicht mehr meinen Weg zu kreuzen.

Ganz bestimmt kann ich noch nicht von einem “Rundumschutzschild” sprechen, aber ich habe genügend davon bekommen, um die Tatsächlichkeit dessen zu begreifen, jeder, der beginnt sich selbst zu lieben und sich achtet, wird diesen Schutz spüren.  Und je mehr wir bei uns bleiben, dieses “zarte Pflänzchen” der Selbstliebe gießen und behüten, desto mehr wächst dieser Schutz, desto stärker und umfassender wird er werden.

Das sind doch ganz gute Gründe, nicht wahr, um diesen Weg auszubauen und mit Freude zu gehen. Und natürlich wäre es besser, würden wir unsere “kleinen Sünden”, wie das Rauchen, Fleisch essen, Fernsehen, etc. ablegen und beenden, eines Tages wird dies wohl auch bei jedem so geschehen.

Aber wir sollten dabei nicht aus den Augen verlieren, daß die Gewissheit geschützt zu sein, die Sicherheit, ein Kind Gottes und Licht zu sein, uns vor ALLEN Auswirkungen materieller Art schützt. Nichts dürfte wichtiger sein, als sich dies bewusst zu machen ..

image                                                                                      Quelle:– >

Wir sehen es an der massiven Beeinflussung, der wir tagtäglich ausgesetzt sind, was für eine offensichtliche Heidenangst “Staat und Regierung” vor Menschen haben muss, die sich selbst bewusst sind und in der Sicherheit leben UNSTERBLICH zu sein .. Und ganz schlimm wird es wohl für sie, wenn diese Menschen zudem ihr Herz geöffnet haben und sich am Leitstrahl der Liebe ausrichten ..

Ja, ja – es wird immer härter, Politiker zu sein ..  das Leben ist ungerecht, ich weiß.

Es ist selbstverständlich jedem seine Sache, was er für SEIN Leben als glücklich machend ansieht. Für mich persönlich ist der Fall klar, weitermachen, es gibt kein zurück mehr ..

 

Quellennachweise:

http://www.kollektiv.org/interviews/dieter-broers-exklusivinterview

———————————————————————————————————————–

56 Kommentare

  • Hallo Steven,

    Frage: Ist das Ergebnis dieser Umfrage ein Joke?
    Oder wie kommen die exakt 144.000 Stimmen bei „NEIN“ zustande?-…
    Geradezu die klassische biblische Armageddon-Zahl…-
    na, so ein ZUFALL…😉

    HGTG.

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan,🙂
    danke, ein Gedanken anregender Artikel, sich selbst zu hinterfragen.
    Den Ausdruck „Frequenzmuskelkater“ habe ich noch nicht gehört.
    Die Auswirkungen runtergezogen zu werden die kenne ich.
    Ich vermeide in solche Situationen reingezogen zu werden.

    LG Christa

    Gefällt mir

  • Hi, bin noch recht neu hier (ich lese nur heimlich mit)🙂
    mir hat in letzter zeit sehr geholfen, wenn ich mir immer mal wieder selbst gedankt habe.
    war es, wenn ich etwas gesehen habe, was mir gefiel, ob es töne, emotionen oder was auch immer war. sich einfach mal innerlich selbst dafür danken, das ich diesen moment erleben durfte, das hilft…oohh maaaannn, jetzt kling ich schon wie so ein esoterik- heini🙂

    macht weiter wie bisher, die seite gefällt mir🙂

    gruss

    der igor

    Gefällt mir

    • Hi Igor,
      Nein, du klingst nicht, „wie ein Esoterik Heini“-
      sondern wie jemand, der entdeckt hat daß man tatsächlich
      MIT SICH SELBST eine Beziehung eingehen kann.
      Versuch auch mal – wenn du in der Früh wach wirst,
      zum Spiegel zu gehen und zu sagen: „Ich Liebe dich“ …
      und halt daß mal einige Zeit durch ..
      (sieht ja im Bad sonst keiner, oder?😎 )

      lg,

      Gefällt mir

    • Lieber Igor,
      was ist denn gelebte Selbstliebe eigentlich?
      Wenn man mit sich selbst im Reinen ist, fängt man ganz automatisch an, das Schöne und Wertvolle im Leben zu sehen und sich dann auch dafür zu bedanken…
      Selbst negative Erfahrungen kann man, mit etwas Übung irgendwann als Lektionen werten, welche einen, wenn auch manchmal sehr verborgenen Sinn haben. Dann fällt es auch nicht mehr so schwer, diese anzunehmen…😯
      Liebe Grüße

      Gefällt mir

  • Lebende Pflanzen hin oder her, aufjedenfall liegt es im Gottes Einklang das wir uns von Pflanzen ernähren wie es gennau so im Gottes Einklang für die Tiere ist Fleisch zu essen.

    Ich finde auch das Selbstvertrauen wirklich wichtig ist. Das erklärt mir oft, warum meist total unspirituelle Menschen, mit hohem Selbstvertrauen, sachen bewerkstäligen können bei dennen sie selber keine Ahnung haben wie sie das schaffen.

    Gefällt mir

  • Hallo und guten Morgen! Hier eine Empfehlung: veganmania.at, demnächst am 1 Sept.in Innsbruck. Vegan leben finde ich schon übertrieben, ich bin mit vegetarisch ohne Ei ganz zufrieden und selig, aber die haben angeblich leckeres Essen, kann nicht falsch sein.
    Lg

    Gefällt mir

  • Den Veden zufolge gibt es zwei Wege, auf denen man
    diese Welt verlassen kann -einen im Licht und einen in
    der Dunkelheit. Wenn jemand im Licht scheidet, kommt
    er nicht wieder zurück; wer jedoch in der Dunkelheit
    geht, muß zurückkehren.

    Gefällt mir

  • WIR ESSEN VIEL ZU VIEL FLEISCH: DA STIMME ICH DIR ZU. Ansonsten gebe ich zu denken: wieviele Tierarten würden wohl aussterben, wenn alle aufhören Fleisch zu essen. Wer würde denn noch Schweine, Hühner und Schafe züchten. Dann gibt es Volksgruppen die ohne Fleisch verhungern würden: zB. Nomaden ( Eskimos? ). Wo es keinen Wolf mehr gibt, muss der Förster töten um das Gleichgewicht aufrecht zu erhalten. Warum essen Tiere Tiere? Lebt der Blumenkohl und die Mohrrübe ?
    Fragen über Fragen.
    Zur Selbstliebe und ihren Folgen: EIN BEDINGUNGSLOSES JA.

    Gefällt mir

  • Guten Morgen🙂

    ein herrlicher Artikel
    http://z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.de/2012/08/gastkommentar-von-leser-tom-der-es-wert.html

    LG Christa
    PS warst du das Chaukee?

    Gefällt mir

  • Hallo liebe Mirjam,

    ich denke, die Überschrift dürfte ironisch gemeint sein…oder eventuell absichtlich so verfasst, damit möglichst viele darüber „stolpern“ und sich das Video ansehen…auch Icke-Gegner…
    …und Stefan, DANKE mal wieder für diesen schönen Artikel!!😉

    Liebe Grüße Betti

    Gefällt mir

  • Hi Stefan🙂

    guter Artikel und immer wieder zum nachdenken anregend ! – Unser aller ganzes Leben wird von Schwingungen versch. Frequenzen “ geregelt „.
    Es wird von Seiten der Wissenschaft gesagt das alleine innerhalb der SONNE ca. 10 Millionen “ versch. Schwingungs-frequenzen existieren, Quelle: Doku, die Macht der Sonne „. Können wir nur alle erahnen in wieviel Schw-frequenzen der Kosmos schwingt ???
    Oder hier aud der Erde ??? – Die die das WISSEN, wissen auch wie wir zu manipulieren sind. – Aber da gibts ja auch genau das GEGENTEIL, GEGENPOL davon , gelle😉
    Und diese WAHRHEITEN und ERKENNTNISSE stoßen wir jetzt allen mit-an! – Jetzt drehen wir “ den Spieß um “ und zwar in die positiven Richtungen, mit allen Konsequenzen die uns die Freiheiten erst wieder ermöglichen.
    Daher steh ich voll auf Ickes Aussagen : JETZT REICHTS mit euch ELITEN und Marionetten
    und astralen Manipulierern!!! – Ihr kotzt uns sooooo dermaßen an……………………………….
    Lg Helmut

    Gefällt mir

    • Erst Brandanschlag auf Merkel`s Wagenkolonne (mit oder ohne ihr drin)…..jetzt Obama…….beide befinden sich quasi schon im Wahlkampf….laufen da etwa noch ein paar mehr Zoloft-Joker, einfach so frei, in der Weltgeschichte rum???………..😀

      Etwas Geduld…..wir wissen bald mehr!……..

      lg Joe

      Gefällt mir

    • Hi, Christa
      Ich bin sicher, das wird – zumindest im groben – stimmen.
      Ich will gar nicht wissen, wie es im US Militär gärt ..
      Diesen Plan haben sicher etliche, so betrachtet, kann es auch ein Schuss vor den Bug sein ..
      Quasi, wehe euch allen ..
      lg,

      Gefällt mir

      • Hi Steve,

        Kannst Du Dich noch erinnern…..2008, genau eine Woche vor Obamas Wahl, haben angeblich auch 2 Neonazis versucht Obama zu töten und gleichzeitig geplant 88 Afro-Amerikaner zu enthaupten……….

        …..88….ach so!!!………damals war`s wokl wirklich ein Fake…..schnell noch die letzten „Unentschlossenen“ umstimmen……..

        …..aber Du hast Recht…..im US-Militär brodelt es fürchterlich…..desöfteren, sind in den letzten Jahren, schon ganz Führungstäbe entlassen und audgetauscht worden bzw. unter mysteriösen Umständen ums Leben gekommen oder bis heute spurlos verschwunden und als vermisst registriert.

        Es ist wirklich beides möglich…..man hört in den MSM, seltsamerweise, fast gar nicht mehr, über die derzeitigen Verhältnisse oder sollte ich besser Zustände sagen……..

        …….vielleicht hat der Mohr ja tatsächlich, seine Schuldigkeit getan und es kommt nun Romney…..um seine „wertvolle“ Arbeit weiter zu führen.

        Vielleicht sollten wir auch ihm, schon `mal prophylaktisch, den diesjährigen Friedennobelpreis überreichen………die Riege der Massenmörder, seit Kissinger, ist schon mehr als erstaunlich…….aber heute wissen wir ja wenigstens……..wie sehr man sich, vor Friedensnobelpreisträgern, in acht nehmen sollte………und immer dafür beten, dass man ja Niemals, Einen davon persönlich trifft.

        lg johannes

        Gefällt mir

        • Hi again, mein Freund😉
          Ja, genau, ich erinnere mich ..

          Vielleicht sollten wir auch ihm, schon `mal prophylaktisch, den diesjährigen Friedennobelpreis überreichen.

          Eine SEHR gute Idee, obwohl im der Preis für den besten Schauspieler – ach nee, isser ja auch nicht ..😛
          Ah, aber ein GUTER Telepromter Ableser – ach so, auch nicht, also, da siehts irgendwie mau aus ..
          Vielleicht doch besser, die Anschlagssache durchziehen ..😦
          DAS glauben – vielleicht- wenigstens noch einige ..
          lg,

          Gefällt mir

    • Oder ein Wahlkampftrick? Bei der queren Denke
      auch noch möglich. Denn wer ist Obama schon, wer ist Merkel schon?
      Im Grund genommen sind beides Marionetten.
      Symptome bekämpfen und nicht die Ursache.

      LG Christa

      Gefällt mir

    • Hallo CHrista,

      also das Militär wäre nicht so blöd Obama umzubringen, da zumindest hohe Tiere im Militär sicherlich wissen, daß er eine Marionette ist und daß sie sich damit keinen Gefallen tun würden, da müßten sie schon die Mitgleider des Round Tables, die obersten Rothschilds und Bilderberger auf einmal auslöschen, um etwas Unruhe bei den Illus zu stiften.
      Für mich ist das eine Vorbereitung daruaf, daß man lästige Kritiker im Militär entsorgen will und da schiebt man ihnen halt was unter, oder man warnt sie, daß sowas dann passieren kann.

      LG Mirjam

      Gefällt mir

      • Hallo Mirjam,

        Also das Militär wäre nicht so blöd Obama umzubringen, da zumindest hohe Tiere im Militär sicherlich wissen, daß er eine Marionette ist und daß sie sich damit keinen Gefallen tun würden, da müßten sie schon die Mitgleider des Round Tables, die obersten Rothschilds und Bilderberger auf einmal auslöschen, um etwas Unruhe bei den Illus zu stiften.
        Für mich ist das eine Vorbereitung daruaf, daß man lästige Kritiker im Militär entsorgen will und da schiebt man ihnen halt was unter, oder man warnt sie, daß sowas dann passieren kann.

        DAS ist ein guter Einwand, ja, so kann das hinhauen ..
        Guter Punkt, Mirjam!😉

        lg,

        Gefällt mir

      • Volle Zustimmung, Mirjam.

        LG Christa

        Gefällt mir

  • Hallo Stefan,
    danke für diesen Artkel,sehr gut
    LG Galina

    Gefällt mir

  • KÖLLE ruft BÖÖRLIN

    wenn do you want, call me on my friend . I have Questions.
    Lg Helmut

    Gefällt mir

  • Lieber Stefan, das ist mir schon beim Artikel zur Angst so gegangen, genau das Thema trieb mich in den letzten Tagen besonders um.. Und schwupps, schon lese ich hier Deine Gedanken und die aller Leser dazu. Was für eine Bereicherung🙂

    Gefällt mir

  • Hallo @ all und Stefan!
    Dieser Artikel hat zur Überschrift „Einfach nur schwingen…“
    Weiter sprichst du, Stefan, wieder mal das leidige Thema „Fleisch essen“ an.
    Da alles schwingt, da Massentierhaltung in solchen Ausmaßen betrieben wird (Schlachthöfe/ Tierhaltung unter unwürdigen Bedingungen) ist anzunehmen, dass hier ebenfalls absichtlich negative Energie produziert und abgeschöpft werden soll.
    Für mich steht außer Zweifel, dass Tiere ebenfalls beseelt sind und Gefühle haben.
    Als ich bereits im Abnablungsprozess vom Fleischessen stand (wie auch Fisch), habe ich ein Buch in die Hand bekommen, in welchem stand, dass unbefruchtete Eier UNBESEELT sind. Dies war ein Gedanke, den ich mir sofort als stimmig annehmen konnte, also es geht nicht um das Fleischessen, sondern darum anderen Seelen keinen Schaden zuzufügen. Für mich jedenfalls ist das wichtig, aus Achtung vor ihrem Leben. Wenn man dieses einmal verinnerlicht hat und bei jeder potentiellen Fleischmahlzeit das Töten der Tiere vor Augen hat, ist Fleisch keine Alternative mehr.

    Nun könnte man diese Sichtweise natürlich auch auf Pflanzen ausweiten, immerhin empfinden Pflanzen Stress, haben ein Energiefeld und wohl auch eine Gruppenseele.
    Theoretisch müssten wir mit unseren heutigen Körpern, wenn wir niemanden Schaden zufügen wollen, eigentlich verhungern. Aber, wer will das schon…
    Wir sind nun mal so geschaffen und leben in dieser, unserer Zeit. Also habe ich, für mich das Beste daraus gemacht und mich für eine vegetarische, bewusste Ernährungsweise entschieden. Perfekt wäre es (was ich aber meist vergesse😦 ) wenn man sich für jede Mahlzeit dankbar zeigt.
    Wie gesagt, es ist für mich ein Kompromiss, welchen ich nach meinem ganz persönlichen Kenntnissstand hier auf der Erde eingehe.
    LG

    Gefällt mir

    • Hallo, liebe Monika!

      Hui, ich hab heute den ganzen Tag verschlafen ..😳
      Also das mit dem unbeseelten Ei klingt hochinteressant!

      Dies war ein Gedanke, den ich mir sofort als stimmig annehmen konnte, also es geht nicht um das Fleischessen, sondern darum anderen Seelen keinen Schaden zuzufügen. Für mich jedenfalls ist das wichtig, aus Achtung vor ihrem Leben. Wenn man dieses einmal verinnerlicht hat und bei jeder potentiellen Fleischmahlzeit das Töten der Tiere vor Augen hat, ist Fleisch keine Alternative mehr.

      Ich muss ebenfalls beipflichten, dennoch, kein Fleisch zu essen gebietet die Tatsache
      welche Qualen sie erleiden und daß wir diese Todeshormone IN UNS aufnehmen, beim Essen.
      Aber man kann dies nicht 1:1 auf die Pflanzen umsetzen. Ich meine, sägst du den Kirschbaum um,
      damit du die Früchte essen kannst? Quälen wir die Erdbeeren, bevor wir sie genießen? Schlagen
      wir brutal Marillen-Zwetschgen-Apfelbäume, etc?

      Rein intuitiv wissen wir, man kann das nicht einfach vergleichen!
      Sich bedanken wäre natürlich optimal, ich versuche das, aber wie du „vergesse“ ichs oft.
      Ein bewusstes genießen unserer Nahrung gehört gewiss zum A und O,
      gesunder Lebensweise ..

      lg,

      Gefällt mir

  • Hallo,
    also wenn man die Pflanzen mit einbezieht, ist das ein guter Grund sich immer schuldig zu fühlen. Wo soll das hinführen. Weis ja nicht ob die z.B. Erdbeere noch lebt wenn man sie abflückt. Dann kommt sie in den Mund oder Mixer und wird zermalmt. Wann tritt die Seele aus, so sie denn eine hat. Wenn man es ganau nimmt könnte man sich immer schuldig fühlen. Natürlich denken wir nicht immer dran. Unsere heutige Lebensform macht uns schuldig mehr oder weniger. z.B. Ich fahre mit dem Zug, das Diesel verpestet die Lungen, Tiere werden getötet auch wenn es „nur“ Insekten sind.
    Pflanzen werden zerstört. Für die Gleisen wird die Erde ausgebeutet, für den Zug selbst werden Chemikalien verwendet, die Hochgiftig sind. So kann man es mit jedem Produkt machen. Nimmt man es auseinander bleibt die Umwelt auf der Strecke. Da kann man sich dann mit biologischen Podukten befassen, die nur auf den ersten Blick biologisch gut sind. Diese müssen auch transpotiert werden. Ok ich gehe dann zum Bauern einkaufen. Trotz alledem kann ich mich dem nicht entziehen, man versucht sein bestes, trotzdem bleibt man schuldig, gefühlsmäsig, auch wenn man so minimallistig leben würde wie man kann. Muss man mit seiner Schuld leben oder ist sie nur eine Erfindung der Menschen. Leben wir nur in einer Traumwelt, Maya und ist es darum egal wenn wir die Erde zerstören, da es nur ein Traum ist und nichts zerstört werden kann. Man kann ja eine Neue Erde träumen oder ist das eine Allnessaussage. Fühlt ihr euch schuldig, oder ist das nur mein Problem. Bitte geht mal ein wenig tiefer und überprüft es in euch selbst. Würde mich freuen wenn ein paar Leute posten würden. Wie kann man mit der Schuld umgehen. Hoffe ich komme verständlich rüber obwohl ich weis das es nicht gut geschrieben ist.
    LG Oswald

    Gefällt mir

    • Guten Morgen Oswald,

      ich gebe einfach mein Bestes, um im Einklang mit der Natur
      zu leben. Es ist schade, dass alles so weit kommen musste.
      Hätte ich alles früher gewusst, hätte ich entsprechend gehandelt.
      Schuldgefühle, nein. Bedauern, ja. es verändern, ja -das halte
      ich für den besseren Weg als Schuldgefühle zu empfinden.
      Die bringen mich nicht weiter, sondern hemmen mich.

      LG Christa

      Gefällt mir

    • Hallo Oswald,

      die Welt in der wir leben ist für mich schon extrem wahnsinnig und wenn ich alles so wie Du andauernd hinterfragen würde, dann kommt vielleicht ein Schuldgefühl auf. Aber wie Christa schon sagt ist Schuld nicht konstruktiv und hält uns in der Matrix gefangen. Sein bestes tun, um den Einklang mit der Natur wieder herzustellen ist da schon wesentlich geeigneter. Wir alle haben diesen Wahnsinn miterschaffen, also Energie dem Wahnsinn entziehen und auf eine neue Erde konzentrieren, denn dann können wir eine geheilte Erde erschaffen. Wenn ich mich nach unseren wissenschaftlichen Erkenntnisstand damit beschäftige, wie das denn gehen soll die Erde von all diesem Müll zu befreien, dann weiß ich es auch nicht. Aber das macht nichts, denn da ist so viel was wir noch nicht verstehen und es gibt einen Weg auch das zu heilen, davon bin ich überzeugt, wenn wir die negativen und selbstzerstörerischen Programme in uns löschen.

      LG Mirjam

      Gefällt mir

    • Hallo Oswald,
      ich kann dich so gut verstehen, da mich die gleichen Gedanken beschäftigen…
      (schlechtes Gewissen: Auto/ Zug fahren, Straßen/ Gebäude/Städtebau = Eingriff in die Erde, Unkraut jäten entspricht doch irgendwie Pflanzen vernichten, auch das Tiere andere Tiere fressen …usw.)
      Ich habe ja oben schon geschrieben, es ist ein Kompromiss, welchen wir mit der Existenz in dieser Welt eingehen MÜSSEN.
      Wenn ich mir überlege, was geändert werden müsste um ein paradiesisches Leben zu erreichen, also keinem anderen Wesen etwas wegzunehmen oder zu schaden, dann müssten sich eigentlich alle über (freie?) Energie ernähren. Erst dann gäbe es kein gegenseitiges Töten mehr und keine Landwirtschaft bräuchte die Erde zu zerstören oder auszubeuten. Fortbewegung könnte eventuell (über Magnetismus?) schwebend erfolgen. Aber das ist alles in weiter Ferne…
      Zur Traumwelt…: Ich denke wir leben „nur“ bedingt in einer Traumwelt, die Materie ist für mich zumindest ziemlich real…😯

      Dem heutigen Leben angepasst gibt es ein Buch von Galina Schatalova „Wir fressen uns zu Tode“:
      Bei Frau Schatalova werden im Wesentlichen im Sommer Obst, Kräuter und Gemüse und im Winter Gemüse und glutenfreie ganze Getreidekörner gegessen. Sie hält es für ein Gerücht, dass der Körper rund ums Jahr gleichmäßig mit allem versorgt sein müsse. In meinen Augen ist dieses ein sehr extremer, aber richtiger Ansatz, den sie vertritt und der leider für mich, als in der westlichen Zivilisation lebend, nur teilweise durchführbar ist.
      Aber allein die Kenntnis von dem, was in diesem Buch vermittelt wird, hat sich für mich zu lesen und in Ansätzen anzuwenden, gelohnt😉
      LG

      Gefällt mir

    • Hallo Oswald,
      Mach dir bitte mal keine Gedanken, ob was „gut geschrieben“ ist, man versteht dich prima.
      Was du da schreibst, deutet auf einen sehr feinfühligen Menschen.
      Allerdings denke ich, kann man sich auch „kaputt denken“, wem soll das dienen?
      Ich sehe in etwa, dieselben Dinge wie du, aber man kann persönlich nunmal
      nicht auf alles Einfluss nehmen. Wird die Umwelt nicht ebenso verschmutzt
      obwohl, sagen wir als Beispiel, ich nicht mit den Fahrzeugen fahre?

      Das Leben dürfte in großen Strecken mit Kompromissen gepflastert sein,
      welche wir alle eingehen müssen, zugegeben.
      Ich persönlich versuche, nach bestem Wissen und so gut ich es vermag,
      mich nicht wie ein Parasit zu verhalten. Mehr kannst du nicht tun, sich
      selbst damit fertig zu machen, ist nicht gerade hilfreich, sondern hilft
      NUR den „elitären Saftsäcken“ …
      Wenn du dauernd mit einem schlechten Gewissen herumläufst, wie willst
      du dann jemals zur Selbstliebe kommen? Das sind zwei völlig gegensätzliche Energien,
      aber nur EINE kann konkret eingenommen werden – ist SCHULD wirklich so hilfreich?
      (meiner Ansicht isses tatsächlich ne Erfindung, vermutlich die kath. AmtsKirche
      hat sie erstmals großflächig eingesetzt!)

      It’s All A Illusion:
      Teilweise zumindest, es entbindet uns nicht von der Wahrnehmung als solches,
      die ziemlich real wirken kann, wenn du dir mal mit einem Hamnmer auf die Zehen haust!:mrgreen:

      lg,

      Gefällt mir

    • ich für mich, sehe das so: solange du für dich selbst, dein handeln rechtfertigen kannst, brauchst du kein schlechtes gewissen haben. sonst kommst du ja in teufels küche🙂
      die natur gibt uns dinge und die sind dafür da benutzt zu werden. eine kuh, macht sich beim abgrasen einer weide, bestimmt auch keinen kopf, was sie der wiese antut😉 genau so wenig, musst du dir einen kopf machen, ob der apfelbaum dir stinkig ist, wenn du nen apfel isst.

      gruss

      igor

      Gefällt mir

      • Hi Igor

        „. eine kuh, macht sich beim abgrasen einer weide, bestimmt auch keinen kopf, was sie der wiese antut“

        Aber meinst Du nicht auch, dass die Kuh bewusst oder auch unbewusst, unglaublich dankbar, für frischen Klee und frisches Gras ist und dass diese zufriedene und dankbare Energie der Kuh, dann auch von den Pflanzen wahrgenommen werden kann?

        lg Joe

        Gefällt mir

        • da gebe ich dir auf alle fälle recht!
          ob nun bewusst oder unbewusst, die kuh wird sich schon freuen, wenn sie keinen hunger mehr hat😉
          wieviel, von dieser positiven energie, in ihr zukünftiges essen fliesst, weiss ich nicht…
          ich denke mir, das diese positive oder negative energie, erst während der nahrungsaufnahme, anfängt zu wirken (oder gar, erst dann entsteht) ob das geistige spektrum einer kuh, soweit reicht, emotionen an ihr essen zu binden, weiss ich auch nicht.
          das war ja auch nur ein beispiel^^
          ich weiss aber auf alle fälle , worauf du hinaus möchtest.
          ein zufriedenes individuum, wirkt bestimmt besser auf seine umgebung, als ein unzufriedenes individuum.
          wenn ich schlechte laune habe, gehen regelmässig glühbirnen kaputt und computer streiken…mein bruder hat mir deshalb verboten sein zimmer, schlecht gelaunt zu betreten😄

          klingt komisch, ist aber so…
          von daher,
          immer schön positiv denken (auch wenns manchmal sauschwer ist)

          Gefällt mir

  • Hallo Oswald,

    „also wenn man die Pflanzen mit einbezieht, ist das ein guter Grund sich immer schuldig zu fühlen. Wo soll das hinführen……..Fühlt ihr euch schuldig, oder ist das nur mein Problem.“

    Wenn ich, zwar selten, aber doch zuweilen, immer noch Fleisch verzehre (gerade wenn man zu Besuch ist), habe ich danach tatsächlich ein schlechtes Gewissen.

    Bei Pflanzen aber „nicht mehr“……denn da habe ich die letzten Jahre, auch sehr viel drüber nachgedacht und bin für mich zu dem Schluss gekommen, dass die Früchte der Erde, explizit dafür gedeihen, um von Mensch und Tier, zur Energieaufnahme genutzt und bereit gestellt zu werden.

    Was nutzt es einem Apfelbaum, der sich mit all` seiner Liebe, große Mühe gegeben hat, die schönsten und saftigsten Früchte an den Tag zu bringen, wenn Niemand sie dann haben will. Seine ganze Mühe war vergebens, seine Früchte fallen, auch ohne sie zu pflücken, von ganz allein achtlos auf die Erde (oder manchmal auch auf eine weiche Birne – wie im Falle Isaac Newton :D) und verrotten.

    Wenn ich jetzt einmal versuche, mich in den Apfelbaum hinein zu versetzen……also ich wäre schon sehr traurig, wenn meine ganze und sehr anstrengende Jahresarbeit, von Niemandem gewürdigt oder genutzt werden würde.

    Und wenn man Permakultur betreibt und alles so wachsen lässt, wie die Natur es vorgibt und Bäume nicht beschneidet, fügt man ihnen auch keinen Schmerz zu.

    Ich denke, die Gemeinschaftsseele von Pflanzen hat auch eine „Lebensaufgabe“, einerseits sich fortzupflanzen um nicht auszusterben, anderseits als Folgeaufgabe…….vielleicht auch sich selbst zu transformieren und ihre Energie, anderen Lebewesen zur Verfügung zu stellen, um sich dadurch auch weiter zu entwickeln und in der nächsten Inkarnation, vielleicht schon als ein kleines tierisches Lebewesen wiederzukommen.

    Das Wichtige ist, denke ich, auch Pflanzen als vollkommene göttliche Lebewesen und nicht etwa als minder-wert-ig zu betrachten. Wenn Indianer z.B. Kräuter pflücken (also ausreissen), fragen sie die Pflanze stets vorher um Erlaubnis und respektieren ihren Willen. Und sie bedanken sich in Liebe bei ihnen, wenn die Erlaubnis gewährt wird.

    Letztens schrieb hier auch Jemand im Blog, dass er/sie auch bei Bäumen vorher immer erst anfragt, ob man den in sein Energiefeld eindringen darf, um sich unter ihn zu setzen und an seinen Stamm zu lehen.

    Das ist der richtige Umgang denke ich, wobei ich leider auch noch nicht mit Pflanzen sprechen kann. Das heißt sprechen und Liebe schenken schon, aber mit dem Verstehen, klappt es doch noch nicht so gut😀 , allenfalls Gefühle könnte man vielleicht empfinden, aber deutet man diese dann auch richtig?

    Wer sich einer Planze aber, mit Liebe und Respekt annähert, wird glaube ich auch nicht von ihr abgewiesen.

    Also mach` Dir darüber nur nicht allzu viele Gedanken und rede Dir schon gar keine Schuldgefühle deswegen ein.

    „Die Selbstanklage zerfrisst das Gemüt, die Zelle und die Quante des Quantensystems, das ja eigentlich schon die neue Welt verstanden hat.“

    Dazu, ganz gut passend, eine Botschaft aus der geistigen Welt.

    Ich glaub`s ja kaum, dass ich hier eine Channelbotschaft zitiere, aber irgendwie, denke ich darüber, seitdem immer wieder nach, seit ich sie gelesen habe:

    Auszug aus der August-Botschaft:

    Geistige Welt:

    Und das ist unser drittes Spezialthema sozusagen für diesen August: die Umwelt, die Natur, die Umwelt und das Geschehnis eurer Natur. Auch hier, und das sagen wir ganz deutlich: Hört auf zu weinen, Geliebte. Und seid ihr die Göttinnen und die Götter von morgen, so ist das Weinen um der verfehlten und der verlorenen Heimat der Umwelt nun hier nicht mehr da und abgeschlossen.

    Frage: Robert Betz

    ‚Hört auf zu weinen über Umwelt und Natur‘, über die Naturzerstörung. Wir haben ja große Konferenzen über Klimakatastrophe und viele Dinge. Und auch in weiten Bereichen der Bevölkerung gibt es immer noch ein Bedauern um die Zerstörung von Mutter Erde, von der man glaubt, dass sie es nicht mehr schaffen könnte, dass wir sie klein kriegen. Das seht ihr offenbar anders. Könnt ihr das ein bisschen erläutern?

    Geistige Welt:

    Das Blatt, das sich wiederkehrend findet in demjenigen Grundprinzip, das sind die richtigen Aspekte. Die Erde will euch das Weiterführen zeigen. Ihr seid die Weiterführenden des Göttlichen in der Erde.

    Und sich hier lamentierend an die Sonnenblume zu stellen ist viel weniger sinnhaft, als mit ihr wirklich umzugehen, kraftvoll, als die spirituellen Menschen kraftvoll umzugehen, ihr Öl zu nehmen, feiern, Gemeinschaften zu bilden, sich gegenseitig zu erörtern, sich gegenseitig mit viel Olivenöl zu erfreuen, sich auch damit einzuölen, das sind die richtigen Aspekte.

    Das Lamento nützt der Sonnenblume nichts. Wir brauchen jetzt einen aktiven Menschen, der sich ganz hinwendend an die Natur begibt und sich mit ihr auch ganz einfach gleich schaltet.

    Das vorherige Denken war, dass die Natur beachtet und betrachtet werden muss, ihr gedankt werden muss, ihr verziehen werden muss, aber wir sagen ganz deutlich, das nützt der Natur nichts. Einer Sonnenblume nützt der Akt des Verzeihens nicht und das Entschuldigen, dass sie ausgerissen wurde.

    Also dass dasjenige, was ihr, wenn ihr der Sonnenblume die Tragfähigkeit zusprecht und ihr Öl nehmt und gleichzeitig dann – und das ist eben auch das Gute – wieder wirklich hier auch Neues tränkt, ihr wieder gleichzeitig auch das Öl nehmt, es wieder weiterreicht, es in die Systematik gebt. Und so ist es auch gut manches Mal: Gebt das Öl, das ihr verwendet habt {und nicht mehr braucht} auch oft wieder in die Erde hinein.

    Nehmet die Erde. Das ist das, was hier nützt. Und steht nicht lamentierend davor. Sie ist diejenige, die sich mit jeder Zelle eurer Transformation selbst hier neu begibt in ihren Stand.

    Denn noch einmal: die Natur ernährt sich davon, dass ihr euch ernährt.

    Und dieses ist diejenige Sichtweise, die auch bald – so ist derjenige geistige Plan – auf den Konferenzen einen Einzug bildet, damit die grauen Gesichter zu lebhaften, lebendigen, sich freuenden Gemeinschaften werden. So ist der Plan auch für diese Konferenzen, um hier die Natur in ihre Gesetzmäßigkeit parallel zum Herzen des Menschen zu begreifen. Danke.

    R. Betz:

    Das heißt, nochmal verstärkt gesagt, die Qualität menschlicher Gemeinschaft, ob Partnerschaften, Firmen, Organisationen oder Gruppierungen, je liebevoller, je verbundener sich diese Gemeinschaften miteinander fühlen, das Leben feiern, die Liebe fließen lassen und das Leben hier genießen im Bewusstsein, dass Mutter Erde und Menschheit zwei lebendige Organismen sind, die einander benötigen‚ die Erde lebt vom Atem des Menschen und der Tiere‘) desto größer ist der Beitrag zu einer glücklichen Zukunft auch von Mutter Erde und dieses Sonnensystems, als zum Beispiel zu protestieren und gegen dies und jenes auf die Straße zu gehen.

    Geistige Welt:

    So ist das. Warum solltet ihr weinend auf dem Stuhl sitzen, der gerade noch und erstmals ein Baum gewesen ist? Sitzet freudig auf ihm. Feiert die Gemeinschaft.

    Das ist das, was ihr seid, die Wissenden, die Lichtigen, die das wissen, dass das so ist. Das ist genau das, was euch parallel und auch als Liebespartner zur Erde macht.

    Die, die wissen, die, die um die Kraft des August wissen, die, die um dieses Nicht-Zurückhalten wissen, sondern ihre Liebe wissend leben auf der Erde, das ist der Mensch von jetzt und der Mensch von morgen. Und das ist die Botschaft des August.

    …….Ende Auszug

    Komplette Botschaft:

    Quelle: http://robert-betz.de/geistige-welt/2012/august-2012/

    Liebe Grüße und genießt den Tag……..…johannes

    Gefällt mir

    • Nachtrag:

      Und immer daran denken:

      Wir sind MENSCHEN…..und wir müssen nicht perfekt sein und können es auch gar nicht sein!!!!
      Befreie Dich aus der Folter des Perfektionismus!

      Viele von uns haben sich einmal entschieden, das Perfekte anzustreben und nicht länger zu ruhen, bis sie perfekt sind. Dies ist ein Selbst-Folterprogramm. Als Kind wollten wir vermeiden, kritisiert oder bestraft zu werden und sehnten uns nach Lob und Anerkennung. So dachte das Kind: Wenn ich erst einmal perfekt bin, dann habe ich beide Ziele erreicht: ich werde nicht mehr kritisiert oder gar bestraft, sondern nur noch gelobt und bekomme das Maximum an Aufmerksamkeit. Das war ein Irrtum.

      Jene Entscheidungen der Kindheit haben viele noch nicht zurückgenommen und über die Jahre einen inneren Sklaventreiber und Richter in sich gezüchtet, die ständig rufen: „Mehr, mehr – du musst besser werden. Das ist noch lange nicht gut genug. Du bist nicht gut genug. Du kannst das besser. Bleib nicht stehen, sondern streng dich noch mehr an! Wenn du jetzt aufhörst zu kämpfen, gehörst du zu Verlierern…..“

      Dein Perfektionismus brennt dich aus und ist das Gegenstück zur Selbstliebe. Wenn du diesen Weg jetzt nicht änderst, legt dich das Leben flach und bremst dich aus, damit du wieder zu Sinnen, zur Besinnung und zum Genuss des Lebens kommst.

      Entscheide dich neu und sage: „Ich muss gar nichts müssen. So wie ich bin, bin ich gut. Nicht durch das, was ich tue oder getan habe, bin ich liebenswert. Ich bin von Natur aus gut, liebenswert und wunderbar und ich entscheide mich jetzt, mir selbst das zu geben, was ich als Kind und bis heute von anderen erwartet habe: Liebevolle Aufmerksamkeit, Wertschätzung, Lob und Liebe. Wenn du es dir nicht selbst schenkst, strahlst du die Botschaft aus: „Ich bin es nicht wert“ und das riechen alle Menschen deines Umfelds und reagieren entsprechend.

      http://robert-betz.de/blog/detailansicht/article/befreie-dich-aus-der-folter-des-perfektionismus/

      Der Gedanke zum Tag:

      „Wenn du anderen nicht vergeben kannst, hast du dir selbst noch nicht vergeben, was du dir angetan hast. Nimm deine Urteile über dich selbst zurück. Du hast sie in dunklen Zeiten im Zustand der Unbewusstheit gefällt.“
      Robert Betz

      lg der Joe

      Gefällt mir

      • Hey, Joe!

        Entscheide dich neu und sage: „Ich muss gar nichts müssen. So wie ich bin, bin ich gut. Nicht durch das, was ich tue oder getan habe, bin ich liebenswert. Ich bin von Natur aus gut, liebenswert und wunderbar und ich entscheide mich jetzt, mir selbst das zu geben, was ich als Kind und bis heute von anderen erwartet habe: Liebevolle Aufmerksamkeit, Wertschätzung, Lob und Liebe. Wenn du es dir nicht selbst schenkst, strahlst du die Botschaft aus: „Ich bin es nicht wert“ und das riechen alle Menschen deines Umfelds und reagieren entsprechend.

        Sehr schön, sehr schön, sehr schön ..😉

        lg,

        Gefällt mir

      • Ups, hallo!
        „Ich bin von Natur aus gut, liebenswert und wunderbar und ich entscheide mich jetzt, mir selbst das zu geben, was ich als Kind und bis heute von anderen erwartet habe: Liebevolle Aufmerksamkeit, Wertschätzung, Lob und Liebe. Wenn du es dir nicht selbst schenkst, strahlst du die Botschaft aus: „Ich bin es nicht wert“ und das riechen alle Menschen deines Umfelds und reagieren entsprechend.“
        Mag ja sein, dass das was hier gesagt wird, dem Selbstliebemodell sehr nahe kommt. Im großen und ganzen sieht es für mich der gesamte gechannelte Text aber nach Stillstand und Mensch du bist perfekt, aus!
        LG

        Gefällt mir

      • Liebe Monika,

        Wie immer:

        „The same procedure as every year, “

        Das Gute behalte….das Schlechte………….

        anders geht gar nichts mehr, in dieser völlig verwirrten Info-Szenerie, die von allen Seiten, um unsere Aufmerksamkeit (Energie) buhlt.

        Gruß Joe

        Gefällt mir

    • Hallo Joe,
      Ich glaubs grad auch nicht, Robert Betz channelt?😕

      lg,

      Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s