Irrtümer sind unsere wahren Lehrmeister

geschrieben von Steven Black:

Wenn man es richtig bedenkt, dann sind wir, also die jetzige Menschheit, ziemlich reich mit Wissen beschenkt.

Ich meine, seit nunmehr einigen Jahrhunderten plagten wir uns damit ab, Antworten auf Fragen herauszufinden, wie etwa, “Woher komme ich,wer bin ich, WARUM BIN ICH, wohin gehe ich ..”?

Wir versuchten uns ein Bild von der Welt und unserer Beziehung zum Universum, zum “großen ALLES”  und den Mitmenschen zu machen. Was ist Leben, was ist die Quelle des Lebens und welchen SINN hat meine Existenz?

image<-Quelle:

Mehr oder weniger sind die Antworten, die man uns gab, unbrauchbar bis grotesk Sinnentstellt.Sie haben uns nicht gut aussehen lassen ..  Doch seit nunmehr 20-25 Jahren hat sich dies geändert, unter anderem natürlich auch durchs Internet.

Und mit der Zeit sind die Wissbegierigen unter uns draufgekommen, hey, es gibt interessante und sogar höchst konstruktive Antworten, auf all diese und noch weit mehr Fragen.
Natürlich muss man dazu sagen, daß nur einige Menschen solch bohrende Fragen hatten und noch weniger sind auf die Suche danach gegangen … es könnten wirklich einige mehr sein.

Mensch, was bin ich früher die Bibliotheken und Leibüchereien abgegrast. Manchmal gab’s wertvolle Perlen, inmitten von furchtbar viel Mist zu entdecken. Aber erst durch die “Untiefen” des Internets haben wir herausfinden können, daß es für all diese Fragen längst Antworten gab.

Daß es Menschen und Persönlichkeiten gab, welche die Lösungen erkannten und niedergeschrieben haben. Aber das es auch Leute gab, die flugs dafür sorgten, daß jenes Wissen und die Erkenntnisse nur in “gewissen Kreisen” zirkulierte und es auch darauf beschränkten. Und ich spreche jetzt bestimmt nicht von irgendwelchen Channelweisheiten, sondern von wirklich interessantes Zeugs, wo ich es nicht für möglich gehalten hätte.

image                                                                                            Quelle: – >

Von Mathematik, Geometrie und die Gesetze der Musik …

Ich spreche von hochinteressanten Informationen, die eigentlich jeder Menschen WISSEN sollte, die jedem Kind in der Schule erklärt und aufgeschlüsselt werden sollte.

WAS könnte das sein? Einige Leser ahnen bereits, auf was das hinausläuft ..

Doch davon ein anderes Mal mehr, zuvor aber, muss ich nämlich “beichten”:

Die letzten Wochen über war ich mit dem Lesen der 2 Bücher “Die Blume des Lebens” Band 1+2 beschäftigt. Und ich denke, es wird nun höchste Zeit,  – sorry, wieder einmal – eine Aussage von mir zu revidieren. Wie man sich gewiss vorstellen kann, mache ich dies höchst ungern. Aber es “muss” halt leider sein!

Ich habe 2008 herum ein Riesenfass aufgemacht und bereits die damalige Überschrift zeigt, wie sehr ich emotional darin verstrickt war – und schon alleine daher, meine Ausführungen mit Vorsicht zu behandeln wären ..

AN ALLE FANS DER BLUME DES LEBENS: ACHTUNG- GEFAHR!

Schön, nicht? Und so entspannt .. Sarkastisches Smiley

Dabei habe ich es wirklich gut gemeint, wer regelmäßig vorbeischaut und hier liest, wird auch bemerken, daß ich mich an dieser Intention – Wissen und Informationen zu vermitteln, welche den Menschen helfen – ausrichte.

Das ganze fand im Frühjahr 2008 statt, ich hatte in den letzten Monaten des 2007 er Jahres gerade den Kinesiologischen Muskeltest erlernt und habe mich wie ein “Schneekönig” drüber gefreut. Sofort hatte ich begriffen, daß es sich dabei um etwas mehr als nur einen “netten Trick” handelt, welcher “höchstens dafür eingesetzt werden kann, Medikamente oder Nahrung auszutesten”. So reden leider noch immer viele vom medizinischen Establishment, wenn vom “Kinesiologischen Muskeltest” (KMT) die Rede ist.

KMT – diese Abkürzung stammt übrigens von mir, zwecklos, irgendwo anders danach zu suchen. Der Ursprung dieses Kürzels ist recht prosaisch, ich hatte einfach die Schnauze voll, dauernd “Kinesiologischer Muskeltest” ausschreiben zu müssen .. als ich einige Artikel diesbezüglich schrieb.

Jedenfalls, wie ein echter Forscher testete ich so ziemlich alles durch, was nicht “Niet und Nagelfest” war und macht wirklich vor gar nichts halt. Und wie man sich gewiss vorstellen kann, gab es natürlich einige recht unliebsame Überraschungen dabei, wie immer, wenn die Wirklichkeit überprüft wird. Oh Mann, was hab ich nicht alles überprüft ..

Ich muss kurz etwas ausholen, um einigermaßen den “Hintergrund” zu erhellen, wie alles zusammenpasst – sonst hats keinen Sinn.

image<-Quelle:

Wie viele andere auch, hatte ich mich seit 1999 herum, mit Bob Frisells Buch “Zurück in unsere Zukunft” auseinandergesetzt. Dessen sinniger “Zweittitel”, hinterm Cover des Buches, “Nothing In This Book Is True, But It’s Exactley How Things Are” lauten sollte.

Ach was, was heißt auseinandergesetzt, ich habs intensiv verschlungen. Im wesentlich war es eine “grobe Zusammenfassung”und wie ich jetzt weiß, sehr ungenau dazu von Drunvalo Melchizedeks “The Flower of Live Workshop”, in Verbindung einiger anderer Informationen(wie etwa Montauk). Herausgeber war wieder einmal “Jan v. Helsing” aka Jan Udo Holey …

Im wesentlichen war es viel “Heilige Geometrie” … und ich hab auch die darin beschriebene “Mer-Ka-Ba Meditation” angefangen zu üben. Alles in allem hat es mir zugesagt ..

In Ordnung, jetzt also komme ich mit “meinem KMT” angedackelt, ihr wisst schon, voller Forscherdrang und “No Respekt” vor irgendetwas und habe mir mal meine Büchersammlung vorgenommen. Herausgekommen sind dabei zwei Stapel Bücher, wovon einer recht deutlich höher war. Und zwar jene, die als “minderwertig” anzusehen waren .. (geistig)

Eingeteilt in “durchgefallen” – also, der KMT reagierte negativ und klar, in “bestanden”, also, der KMT bekräftigte deren geistigen Wert. Damals habe ich ein ganz schön blödes Gesicht aufgesetzt, als ich realisierte, welche Bücher von “geringem Wert” waren …    und richtig deprimiert war ich, weil Bob Frissels “Zurück in unsere Zukunft” darunter gewesen ist. Damit hatte ich nun überhaupt nicht gerechnet … seit damals habe ich verstanden, warum Wahrheit schmerzt!

image                                                                                                              Quelle:– >

Als erste Konsequenz davon setzte ich mit der “Mer-Ka-Ba Meditation” aus, aber das ist noch nicht die ganze Geschichte. Bestimmt könnt ihr verstehen, daß ich ein wenig durcheinander war, was echt kein Wunder gewesen ist, weil meine Sicht – im jetzigen Rückblick,  damals noch ziemlich “blauäugig” bezeichnet werden kann. Logisch, ich war enttäuscht und suchte nach Antworten dafür. Wie konnte das möglich sein, fragte ich mich, daß dieses so interessante Buch über heilige Geometrie, vom KMT als LÜGE entlarvt wurde?

Das nächste, was dann geschah, entnervte mich nicht weniger, im “Rausch des Forscherdrangs” und wahrlich nur beseelt, das für mich richtige zu tun, testete ich einige verschiedene Symbole mit denen ich mein Wasser energetisierte. Ja, man ahnt es bereits, darunter auch ein Symbol der “Blume des Lebens” …. sorry, falls nun jemand glaubt, hier käme ein “Happy End”. Das ist nicht so, im Gegenteil, fühlte ich mich wie am Boden zerstört. Tatsächlich testete dieses Symbol auch NEGATIV! WAS ZUM TEUFEL .. war hier los? Ich verstand echt die Welt nicht mehr …

 image

<-Quelle:

Und wie es im Leben halt oft so ist, sollte sich bald darauf eine “Zufallsbekanntschaft” ergeben, die allerdings nur übers Internet, per Mail geführt wurde. Mit einer Frau, einer amerikanischen Synergistischen Kinesiologin, welche ich dann bald darauf auch mit Fragen zu meinen Malheurs “löcherte” ..

Wer hat noch nicht von “aller guten Dinge sind drei” gehört, ich sollte dann aber herausfinden, daß dies eventuell auch für die Negation davon zutreffen kann. Zunächst überraschte mich die Frau dadurch, daß sie ganz und gar nicht überrascht war, weder darüber, daß dieses Buch den KMT nicht bestand, noch über dasselbe Ergebnis beim “Blume des Lebens” Symbol, sie hatte dann die “dritte Komponente” im Gepäck:

Interessanterweise kannte sie und ihr Mann, über einen guten Freund, Drunvalo Melchizedek. Sie hatten also einen gemeinsamen Freund. Sie verpackte alle diese Ereignisse und setzte sie mit einer Erzählung in Zusammenhang, die 3. Komponente) welche jener Freund ihnen im Vertrauen schilderte.

Demnach soll dieser Bekannte von Drunvalo, ihn darauf angesprochen haben, das ihm auffiele wie einige Leute sich komisch verhielten, nachdem sie bei ihm waren und ob seine Mer-Ka-Ba Meditation damit etwas zu Tun habe- und Drunvalo soll ihn verschmitzt angesehen, ausgelacht haben und – “Na und”, dazu gesagt haben ..

image

Jedenfalls hatten beide, sie und ihr Mann, wenig Vertrauen in die Person von Drunvalo Melchizedek und letztendlich sollte mich dieser Mailwechsel, inklusive natürlich meine enttäuschten Erfahrungen dazu führen, daß ich im Earthfiles Forum diesen Beitrag posten sollte. 

Natürlich war ich inbrünstig der Überzeugung anheimgefallen, dies sei nun die reine, nichts als die glorreiche Wahrheit ..

Nun Freunde, wie ich mittlerweile gelernt habe, ist das so eine Sache mit der Wahrheit, immer wenn man glaubt man hat sie, tritt sie dich unfein in den Allerwertesten ..

Und ich habe damals zwar geglaubt, ich wüsste alles über den KMT, aber dem war leider nicht so. Inzwischen habe ich so viel noch dazu gelernt, was den KMT betrifft, was meine damaligen Tests zumindest in Frage stellt.

image                                                                                     Quelle:- >

Doch der Hauptgrund, warum ich mich heute “hier hinstelle” und mich dafür entschuldigen muss, Drunvalo Melchizedek FALSCH beurteilt zu haben, ist auf den Umstand zurückzuführen, daß ich nunmehr beide Bücher durchgelesen habe, okay, das zweite noch nicht ganz – und eingestehen muss, daß es die wohl interessantesten und unglaublich informativsten Bücher sind, die es in diesem Themenbereich gibt. Ich wünschte nur, ich hätte sie mir viel früher gekauft – und vor allem, auf Bob Frissel seines verzichtet .. Trauriges Smiley 

Und weil ich schon dabei bin, möchte ich mich bei allen entschuldigen, welche womöglich aufgrund jenes Beitrags, im Forum, Drunvalos Werke erst gar nicht in die Hand nahmen. Auch lag es mir fern, irgendjemandes Gefühle zu verletzen, aber das kann nicht ausgeschlossen werden. Hinzufügen möchte ich auch, daß ich in jenem Beitrag gar nicht so ausführlich, wie jetzt hier darauf eingegangen bin, sondern einen anderen Artikel eingestellt habe, um meine persönliche Abneigung zu unterstreichen – was das ganze allerdings, nicht viel besser aussehen lässt. In einem lange zurückliegenden Artikel hab ich Drunvalo gar bezichtigt, der “dunkeln Seite” anzugehören und Teil der “Dark Agenda” zu sein ..

… herrje, Leute, wärt ihr vielleicht so gut und würdet mich nach dem Winter wieder rausholen? Ich glaube, ich bleib erst mal ne Zeitlang “untergetaucht” ..

image<-Quelle:

Zugegeben, es gibt inzwischen schon mehrere Bücher über heilige Geometrie, ich hab natürlich nicht alle gelesen, aber einige davon, dennoch würde ich behaupten, es gibt nichts vergleichbares. Und DAS sage ich jetzt nicht etwa, um mein “schlechtes Gewissen” zu beruhigen, welches aber sooo schlecht gar nicht ist. Immerhin war ich ja vollkommen überzeugt davon, was ich damals für einen MURKS schrieb, war der Ansicht, ich würde etwas Gutes damit tun und die Leute davor schützen, selbst solche unguten Erfahrungen machen zu müssen. Also habe ich kein “schlechtes Gewissen”, sondern fühle einfach nur Grottenschlecht

Heute, nunmehr fast 5 Jahre später, und wie ich hoffe, auch etwas reifer, würde mir das nicht mehr passieren. Ich kann mir auch eingestehen, daß es ein “emotionaler Schnellschuss” aus der Hüfte war, da ich persönlich enttäuscht und gezwungen wurde vom “Glauben abzufallen” …  

Noch kurz ein Wort über dieses “Na und”, heute denke ich, daß man solchen Aussagen, die eigentlich auf reinem Hörensagen beruhen, eher auf jene ein bezeichnendes Licht wirft, die hier alles mögliche hineininterpretieren, als über Drunvalo selbst. Ja, schon gut, ich weiß, daß dieses Licht auch auf mich scheint .. jedenfalls kann alles mögliche damit gemeint gewesen sein. Aber ich war nur allzu gerne bereit, das negative anzunehmen ..

Auch weiß ich mittlerweile, daß vor JEDEM KMT eine “Entswitchung” des Gehirns und eine Harmonisierung der beiden Gehirnhemisphären erfolgen sollte. Weiters muss unbedingt ein Glas Wasser getrunken werden, weil Dehydrierung ein meist unerkannter Störfaktor ist und zu falschen Antworten führt.

image                                                                                                                                   Quelle:– >

Weder sollte in den letzten 10-15 Minuten, wenn getestet wird, irgendein Nervengift konsumiert werden, wie etwa Zigaretten, Kaffee, Alkohol versteht sich von selbst, denke ich. Weiters sollte man seine Uhr abnehmen, Halsketten, sogar manche Brillengestelle verursachen eine “energetische Fehlschaltung”, sogar bestimmte Kleidung, wie etwa dieses “Flies Zeugs”, welches – ganz genau – aus Plastikflaschen gemacht und in China hergestellt wird. 

DAS ALLES wusste ich damals noch nicht, wie ich mich kenne, treffen garantiert einige der aufgeführten “Hoppalas” zu. Was bedeutet, diese Testungen waren im großen Maße unprofessionell und daher vermutlich einfach FALSCH. Mag sein, vielleicht waren einige richtig, aber das kann nun nicht mehr verifiziert werden.

Nach dem jetzigen Studium von Drunvalos Bücher, kann ich sie eigentlich nur jedem ans Herz legen und ich bin ganz ehrlich, heilfroh, daß ich jetzt zwar auf Umwegen, aber dennoch dazugekommen bin, sie zu lesen. Zu verdanken habe ich dies, einer sehr netten und überhaupt nicht nachtragenden Person, die sich meine Tirade auf Drunvalo ungerührt anhörte und mir dann in kurzen, jedoch entschlossenen Worten mitteilte, daß dies alles einfach nicht wahr sein könne.

image <-Quelle:

Sie jedenfalls, fiel nicht so rasch vom “Glauben” ab und nachdem sie mir erzählte, daß sie und ihre ganze Freundesrunde, was einige hellsichtige Leute miteinschließt, habe ich mich endlich dazu aufgerafft, die Bücher selbst durchzulesen und eventuell neu zu beurteilen.

AUTSCH, das hat vielleicht weh getan! Während ich von Kapitel zu Kapitel überging, Informationen über Erdchronologie verschlingend, wie ich sie so präzisiert noch nicht vorgefunden habe, begann ich mir natürlich immer mehr bewusst zu werden, wie FALSCH meine Sichtweise, wie verzerrt meine Wahrnehmung diesbezüglich gewesen ist. Und ich gebe offen zu, nur zu gerne, hätte ich diesen Bericht hier, diese “Beichte” nicht geschrieben …

Niemand kann sich vorstellen, wie peinlich berührt ich mich fühlte, Seite um Seite erkennend, daß Desinformation, wie ich es ihm ja letztlich unterstellte, ganz anders aussieht. Im Kontext meines bisherigen Wissens, auf dem Gebiet, dürften die darin enthaltenen Informationen über Echnaton, Jesus und Maria, nicht nur die erstaunlichsten, sie dürften sogar richtig sein(Wobei das natürlich schwierig ist). So bekäme nämlich alles einen wirklichen Sinn ..

Natürlich sind auch Fehlerquellen darin zu entdecken, aber alles in allem sind es wertvolle Bereicherungen.

image                                                                                                    Quelle:– >

  Aber letztlich tue ich doch, was ich für richtig halte, auch wenn dies manchmal, wie hier im Vorfeld geschehen, zu einer Ungerechtigkeit führen kann. Oder, mich grade wie den “letzten Ar .. xxx aussehen lässt. Fehler, wir lernen nur durch unsere Fehler, Irrtümer sind unsere großen Lehrmeister. Mein Ego ist nicht so groß, daß ich es nicht verkraften würde, viel wichtiger aber , daß es ganz einfach KORREKT und diese Aufarbeitung RICHTIG ist, im Kontext einer Wiedergutmachung.

Wahrscheinlich muss nicht befürchtet werden, daß sehr viel Menschen davon erfahren haben, das Forum ist relativ klein, mein Irrtum hat also vielleicht nicht gar soviel “Schaden” angerichtet. Damit ist nicht der finanzielle, sondern der – wie ich finde, viel wichtigere, energetische Schaden gemeint, welcher das denken der Menschen betrifft. Aber schon EIN einziger Mensch ist zuviel, dessen Denken durch diese falschen Informationen irregeleitet würde  und so hoffe ich, daß durch diese Aufarbeitung ein energetischer Ausgleich stattfindet. Das wünsche ich mir wirklich ..

Zur Information, ich habe vor jenen Beitrag auf Earthfiles vollständig zu löschen, ich lasse ihn jedoch bis Morgen noch online auffindbar, damit, falls jemand interessiert daran ist, sich den Thread durchlesen kann, um die Zusammenhänge besser zu verstehen.

Der heutige Beitrag mag etwas weniger positiv sein, wie sonst, doch vielleicht kann eine abschließende Betrachtung, dem noch eine kleine Wendung geben.  Interessant finde ich nämlich, nachdem ich damals aufgehört habe, diese “Mer-Ka-Ba Meditationen” zu betreiben, weil ich völlig verunsichert war – daß ich nunmehr über eine andere “Achse”, wieder dazugekommen bin.  Ihr erinnert euch vielleicht an die “Urtonfrequenzen der Seele”, eine CD die von Kerstin Simone gesprochen wird, einem Medium für Thot.

Die Bedeutung des Wortes Merkaba:
* Mer – gegenläufig rotierendes Lichtfeld
* Ka – ein Energiekörper, der mit "Geist" übersetzt werden könnte
* Ba – die Interpretation der Wirklichkeit / (vereinfacht) physischer Körper

Es ist eine Art kristallines Energie-Feld, welches sich auf ungefähr 18 Meter um den menschlichen Körper herum ausdehnt.

Diese CD und eine weitere(Symphonie der Schöpfung)  sind “Mer-Ka-Ba Aktivierungsmeditationen”, dazu geschaffen, die Mer-Ka-Ba zu aktivieren und mit ihr zu schwingen. Und ich lieeeebe diese Meditation sehr, sie dauert zwar eine komplette Stunde, nein, sogar etwas länger, aber sie tut mir definitiv gut.

Wie ich erfahren habe, gibt es zwei Varianten einer Mer-Ka-Ba Meditation, eine weibliche und einen männliche Form davon. Diejenige welche Drunvalo lehrt, die mit den verbundenen 17 Atemzügen, wird die männliche genannt .. sie ist irgendwie sehr technisch angelegt und wirkt kompliziert er als sie wahrscheinlich ist. Wohingegen ich jene von Kerstin Simone/ Thot als herrlich einfach und unkompliziert empfinde.

So wie ich es sehe, war ich damals noch nicht bereit dazu und ich sollte wohl nicht jene Form der Meditation erlernen. Ich beklage mich also nicht, weil ich damals diese Meditation abgebrochen habe, sondern freue mich sehr, Zugang zu dieser jetzigen “Version” gefunden zu haben ..

Letztlich, liebe Freunde und Leser/Innen kommt es ja doch, wie es kommen soll .. Zwinkerndes Smiley

PS.: Nachtrag:

Ich habe noch etwas vergessen:

Nur, weil ich nun die “Blume des Lebens” gelesen und für mich in Ordnung befunden habe – was mir, zugegeben, schwer genug gefallen ist, bedeutet das NICHT daß ich alle Äußerungen von Drunvalo gutheiße. Auch sind bezüglich Geschichtlichem, einige Erzählungen dabei die mir nicht so “einleuchten” und einiges ist inzwischen offenkundig überholt. Doch das soll nicht die Leistung schmälern, der erste gewesen zu sein, der dieses uralte Wissen wieder in unsere Erinnerung brachte.

Mir hat mal jemand erklärt, ich dürfte bei einem Medium nicht den Fehler begehen, daß was er/sie sagt, mit dem zu verwechseln, wie die URSPRÜNGLICHE Information gelautet haben mag, also der Quelle der Information. Sie haben ALLE, durch die Bank Probleme mit ihrem Ego, daß ist es auch welches die Informationen entweder verzerren oder gleich verhunzen. Es ist vielleicht dasselbe, wie bei einem David Icke oder wie sie alle heißen mögen – sie haben uns allen erstaunliche und hilfreiche Informationen gegeben, aber menschlich führen sie sich vielleicht oft auf, das man die Hände übern Kopf zusammenschlägt  …

Letztlich sind es alle nur Menschen, sie haben Fehler, man sollte daher auch die Informationen mit genug Abstand betrachten und von “Fall zu Fall” neu einordnen. Aber für einen professionellen Desinformanten halte ich Drunvalo jedenfalls NICHT mehr. 

 

Quellennachweise:

http://www.earthfiles.de/phpBB2/viewtopic.php?t=3854&start=0&postdays=0&postorder=asc&highlight=achtung+fans+blume+lebens

http://www.energieoase.or.at/index.php?option=com_content&view=article&id=109&Itemid=107

———————————————————————————————————————–

Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wie etwa einen dieser Artikel in diversen Medienpublikationen zu veröffentlichen, bedarf der Genehmigung des Autors. Kontakt über E-Mail

67 Kommentare

  • Ja, die Macht des Gesagtem.

    Am Ende gilt es nicht mal. Wir alle unterliegen mehr oder minder, gewollt oder ungewollt, bewusst oder unbewusst Erkenntnisprozessen.

    Ich habe mich mit der Blume des Lebens noch nicht tief beschäftigt, aber die Formen sagen mir eins: Ich weiss, ein Wissenschaftler hat mal die Bewegungen der Planeten und Sonnensysteme interpoliert. Und diese Formen spiegeln sich da wieder. Es ist eine Art Rythmus.

    Wer den Kosmos verstanden hat, weiss, dass dort alle Bahnen mathematischen Prinzipien unterligen. Denn die Mathematik ist die Mutter des Seins – in der materiellen Welt zumindest. Harmonie lässt sich da erkennen, wo es eben Muster gibt. Harmonie deutet auf Ordnung und einen Geist hinter dieser Ordnung.

    Das Verlieren in Tellehren ist normal. Muss man sich nicht schämen. Anerkennend sei gesagt, deine Selbstreflektion zeugt von Mut zur Wahrheit und Ehrlichkeit. Zumindest auf Erden etwas, was Dich schult, lehrt und dir mehr gibt, als andere erfahren dürfen.

    MEINE SICHT:
    Alles ist Ordnung, unterliegt schöpferischen egsetzen und Grenzen. Wir Menschen sehen einen MINIMALEN Ausschnitt des Seins, Teilwahrheiten, Zersplittertes (Hologrammgleichnis, Splitter Gottes-Thematik). Wir können leider nicht die MULTIDIMENSIONALITÄT von ALLEM erfassen, was unsere Realität prägt und die anderen Realitäten. Wer zwei Augebn hat, sieht nicht wie mit dreien oder vieren. Das ist nunmal in UNSEREM Sein so.

    Ich beschäftige mich seit 10 Jahren mit NWO, Strategien, Möglichkeiten, Spiritualität, Göttlichem, Alles was ist, Erdensein, Dimensionen. Ich habe leider wenig Wissen darüber, nur ein Gespür für das Zusammentragen von Zusammenhängen.

    Ich beschreibe das alles mal Folgendermassen:

    Das ALLES-WAS-IST ist eine kugel.
    Unser Universum ein Schnitt durch die Kugel.
    Jeder Schnitt stellt eine Existenzebene dar, Kreiherum.
    Jede Dimension hat eigene ORDNUNGEN.
    Die Erde ist EIN Punkt in dieser Kugel.
    In dieser treffen sich in der Kugel zwei Ordnungsebenen.

    Aber nun – das paradoxe.
    Auch da treffen sich ALLE Ebenen!
    Und es gibt aber keinen Mittelpunkt in der Kugel.

    Ihr seht, das allumfassende Sein ist schwer zu beschreiben.

    Wir sind ein Punkt in allem, für uns Unvorstellbaren.
    Dennoch sinnbehaftet in der Schöpfung, weil wir einen ASPEKT DER SChöpfung ausdrücken.

    Und dieser Aspekt sucht nach Ausdruck, nach Erhöhung. Wie alles im Göttlichen. Aus hochkomplexe Weise alles miteinander verwoben. Multidimensionales Denken in unvorstellbarer Weise.

    Deshalb werden wir NIE hier das ALLUMFASSENDE erfahren, noch interpolieren. Denn es sprengt die Grenzen unserer Box.

    Wenn Gott die Erde wäre, mit all seinen gesetzen, Wind, Sonne, Temperatur, ist die Erde der Windhauch auf der Spitze einer Sandüne. Aber sie ist, existiert und ist im Schöpfungsrahmen eingespannt.

    Die Suche zur maximalen Erkenntnis bringt hier NICHTS, die Suche zur maximal ERFAHRBAREN Erkenntnis hier in dieser Ebene ist DAS was wir erreichen sollen.

    Wir sind ein Punkt im Sein, winzig Klein. Unser Kosmos ist ein Sandkorn, Gott der Planet. Und so ist es wirklich! Aber dieses Sandkorn hat eine Geschichte, eine Entwicklung, eine Präsenz, einen Zweck.

    Und wenn Gott „einatmet“ wird er all diese Erfahrungen der Sandkörner „lesen“. Dann beginnt ein neuer Tag für Brahma. Und das gibt er weiter an Vishnu.

    Ihr seht – das ist alles SEHR GROSS!🙂

    Gefällt mir

  • Ihr jammert über die Zustände… da kann die Blume des Lebens auch nichts ändern. Es beginnt im Kopf, aber es muss auch zum Handeln führen. Also warum zahlt ihr immer noch Steuern?
    Ihr beschwert euch, aber zahlt doch dafür?! Antwort an alle Blogger, Demonstranten, Petitenten:
    https://localchange.wordpress.com/2012/09/05/an-alle-blogger-demonstranten-petitenten/

    Gefällt mir

    • Wärst Du ein Klardenker, würdest Du die übergeordneten Zusammenhänge verstehen. Da wären Druck des Systems, Verlust der eignen Errungenschaften, Loslösen von Sicherheit, etc.

      Wenn Du den richtigen, größeren Ansatz suchst, dann nimmst du das SYSTEM in Angriff, nicht den Teilaspekt der Steuern.

      Denn mit reinem Steuerboykott kammerst auch du auf einer Ebene, die nur wenig bewirkt. WICHTIG JA! Aber du kannst dem Ochsen das Fell abzupfen oder ihn an den Eiern packen.

      Wo ist dann dein MUT?😉

      Also – wer klar denkt, ist im Vorteil!😉

      Gefällt mir

  • Vor Jahren habe ich beschlossen meine Suche quasi wissenschaftlich zu führen und so habe ich auf Ebay wirklich viele Bücher ersteigert. Darunter auch die Blume des Lebens. Und dann steht man vor den Billy-Regalen und fragt sich: wie anfangen? Und wer will schon seine Zeit an Desinformanten verschwenden. Damals habe ich alles von Sitchin gelesen und heute lese ich nur schlechtes über ihn. Dann David Icke und wieder das gleiche – bis auf Steven, der kürzlich eine Lanze für ihn gebrochen hat. Und das ganze könnte ich jetzt noch so weiterführen.
    Ich habe mir die Bücher von Drunvalo besorgt, weil ich wusste, das die Figur der Blume des Lebens schon vor Jahrtausenden von Bedeutung war, also sollte sie unbedingt in meine persönliche Forschungsarbeit einfliessen. Doch dann las ich ein Interview mit Drunvalo, das mir nicht behagte. Es war bezüglich des Aufstiegs und das es wohl sehr viele nicht in ihrem Körper schaffen werden. Er betonte immer wieder, dass an keine Angst haben müsse, es sei gar nicht so schlimm, dass so viele sterben.
    Man kann diese Aussage durchaus richtig und positiv sehen, aber ich war damals entsetzt. Wie naiv bin ich denn? Die NWO will die Menschheit hinmorden und dann gibt es da diese Agenten, die so esoterischen Müll verbreiten und damit den Widerstand einschlaeferm. Damals gab es auch schon genug Warnungen vor Drunvalo und ich wüsste nur zu gerne, ob ich schon damals über Steven gestolpert bin.
    Nein, ich bin Krieger, mein Programm ist Widerstand und Revolution und so habe ich diese Bücher nicht mehr in die Hand genommen.
    Heute sehe ich das wieder etwas anders. Ich denke ich habe das Ticket für diese Achterbahnfahrt gelöst und nun muss ich da durch. Bei Sitchin, Icke, Drunvalo usw. Wird man nie 100 Prozent Wahrheit finden, aber eben einiges wertvolles.
    Danke für deine „Kritik“ der Kritik, denn es kostet mich ein Griff ins Regal, um mir die Bücher noch mal vorzunehmen.
    Die Zeit ist so spannend. Vor allem Keshe habe ich im Focus. Klar, Betrüger und Desinformant kann man über ihn lesen. Aber mein Gefühl sagt mir etwas anderes. Das wäre die Revolution! Aber vielleicht bin ich ja doch naiv😉
    Schönen Tag euch allen!

    Gefällt mir

    • Hallo Einar,

      Nein, ich bin Krieger, mein Programm ist Widerstand und Revolution und so habe ich diese Bücher nicht mehr in die Hand genommen.
      Heute sehe ich das wieder etwas anders. Ich denke ich habe das Ticket für diese Achterbahnfahrt gelöst und nun muss ich da durch. Bei Sitchin, Icke, Drunvalo usw. Wird man nie 100 Prozent Wahrheit finden, aber eben einiges wertvolles.

      Ja, es ist manchmal tatsächlich sowas wie eine „Achterbahnfahrt“, gut getroffen,
      wir glauben etwas zu wissen und müssen oft erkennen, hoppla, es war doch nicht so,
      währenddessen lernen wir …
      Was nun Drunvalo betrifft, so habe ich einen Nachtrag vergessen, was ich nun nachgeholt habe:

      PS.: Nachtrag:

      Ich habe noch etwas vergessen:

      Nur, weil ich nun die “Blume des Lebens” gelesen und für mich in Ordnung befunden habe – was mir, zugegeben, schwer genug gefallen ist, bedeutet das NICHT daß ich alle Äußerungen von Drunvalo gutheiße. Auch sind bezüglich Geschichtlichem, einige Erzählungen dabei die mir nicht so “einleuchten” und einiges ist inzwischen offenkundig überholt. Doch das soll nicht die Leistung schmälern, der erste gewesen zu sein, der dieses uralte Wissen wieder in unsere Erinnerung brachte.

      Mir hat mal jemand erklärt, ich dürfte bei einem Medium nicht den Fehler begehen, daß was er/sie sagt, mit dem zu verwechseln, wie die URSPRÜNGLICHE Information gelautet haben mag, also der Quelle der Information. Sie haben ALLE, durch die Bank Probleme mit ihrem Ego, daß ist es auch welches die Informationen entweder verzerren oder gleich verhunzen. Ist es vielleicht dasselbe, wie bei einem Icke oder wie sie alle heißen mögen – sie haben uns allen erstaunliche und hilfreiche Informationen gegeben, aber menschlich führen sie sich vielleicht oft auf, das man die Hände übern Kopf zusammenschlägt …

      Letztlich sind es alle nur Menschen, sie haben Fehler, man sollte daher auch die Informationen mit genug Abstand betrachten und von “Fall zu Fall” neu einordnen. Aber für einen professionellen Desinformanten halte ich Drunvalo jedenfalls NICHT mehr.

      Gefällt mir

  • Hallo Stefan, guten Morgen! Das sind schon geniale Bücher, oder? Ich habe sie damals verschlungen. Die Merkaba Medi habe eine zeitlang probiert aber es hat mich nicht überzeugt. Die Frage war WOHIN will ich denn? WAS suche ich denn? Erstens mein Selbst brauche ich nicht suchen weil es ist immer schon da und nicht getrennt von mir, ich kann es nur nicht wahrnehmen und zweitens Reisen in eine Merkaba-Blase zu den Sternen führt mich auch nicht zu Selbsterkenntnis. Meditieren mit Musik-CDs heben einem nicht über das Körperbewusstsein, die irdische Musik inspiriert einem nur bis zu dem Bewusstseinsniveau des Komponisten, göttliche Musik aber entsteht aus der Stille, deswegen bevorzuge die stille Meditation vor allem nachts, zwischen 3 und 6 Uhr soll es am besten sein.
    Die Bücher von Walter Russell sind auch sehr empfehlenswert, hat mich echt ein grossen Schritt weitergebracht.
    Liebe Grüsse!

    Gefällt mir

    • Hallo Adriela,
      Ja, genial ist das richtige Wort!😉

      Die Bücher von Walter Russell sind auch sehr empfehlenswert, hat mich echt ein grossen Schritt weitergebracht.

      Ich habe von Russel grad „Geheimnis des Lichts“ besorgt .. ich freu mich schon darauf ..😉

      lg,

      Gefällt mir

      • Hi again,

        „Ich habe von Russel grad “Geheimnis des Lichts” besorgt .. ich freu mich schon darauf ..“

        Das kannst Du auch……ich finde den Typen nur super und genial, zumindest, was ich bisher so von ihm gelesen habe, speziell auch über das Thema Radioaktivität ………..na dann, viel Spass beim Lesen…..und den wirst Du haben, ganz sicher!!!

        lg Joe

        Gefällt mir

  • Wir sind eben hier um uns zu er -innern.
    Kükelhaus meinte noch:
    „Wenn sie uns keine Schaukel bauen, dann verschaukeln sie uns!“

    Gefällt mir

  • Und wenn Du fertig bist mit Lesen, dann hätte ich da noch ein sehr empfehlenswertes Buch … und das sage ich nicht nur so daher, denn inzwischen gehört Einiges dazu, dass mich ein Buch derart packt, wie das im Folgenden verlinkte:

    http://www.amazon.de/Evolutionaries-Unlocking-Spiritual-Cultural-Potential/dp/0061916137

    Gruß IP

    Gefällt mir

    • Danke dir, IP!
      DAS sieht wirklich wie etwas aus, was ich lesen würde ..😉
      Leider hat es das „kleine Handicap“, nur in English vorhanden zu sein.
      Weißt du, ich kann einen Artikel übersetzen, aber ein Buch in Englisch lesen?
      No, Sir! Sorry .. trotzdem danke, das wird bestimmt noch übersetzt werden!

      lg,😉

      Gefällt mir

  • ja die bücher haqb ich auch Gelesen sind echt gut habe sie aber öffter gelesen um alles zu verstehn🙂 die medi kenne ich aber habe sie nie probiert lg an alle habt einen schönen tag

    Gefällt mir

  • moin Stefan🙂

    1. finde es prima “ zu seinen Fehlern zu stehen “🙂 und es ist erfrischend dies von dir zu hören “ denn oft ist es die eigene Offenheit und Ehrlichkeit “ die den weiteren Raum öffnen wird zu weiteren Er-kenntnissen „, danke mein Freund
    2. Ich habe es IMMER so bis heute gehalten: Gehe an ALLES im Leben UN-VOR-EIN-GENOMMEN und VOR-URTEILS-FREI heran, prüfe alles wenn es geht mit und durch
    UNTER-SCHEIDUNGS-VERMÖGEN, behalte das “ gute, positive “ für dich und leg alles andere einfach zur Seite oder “ wirf es gar weg “ oder beachte es einfach nicht mehr.
    Schau, wie du jetzt selber sagst, im Falle “ Echnatons,Jesus und Maria „.
    Ohh was habe ich mitte der 80er Jahre Echnaton, Sokrates und Platon gelesen und doch wieder sooooo vieles davon vergessen!
    Mein liebgemeinter Rat ist also: Mach es immer so. Letztenendes sind es IMMER ZUERST
    DEINE GEDANKEN und GEFÜHLE die DU verspürst beim Lesen von Büchern oder Berichten zu dies oder das. Du selbst “ filterst zuerst mal für dich ganz alleine “ und das ist richtig und gut so. – Dann, später beginnt der Gedanken-austausch an Informationen mit allen anderen denen du “ begegnest “😉
    Ich finde es zum Beispiel gar nicht schön wenn jemand “ eine andere Meinung oder Ansicht
    vehemennt oder gar verbohrt “ übernimmt und sich davon nur noch “ tragen lässt „.
    Dann sag ich immer “ Achtung Gefahr ! “ und hierbei muss auch ICH IMMER wieder aufpassen nicht ins falsche Fahrwasser zu geraten.
    Wir ALLE sind umgeben von einem “ Meer an Informationen und jeder einzelne von UNS ist dieser berühmte Tropfen darin „,mehr brauch ich dazu wohl nicht mehr zu sagen, oder my friend ?
    Wünsche dir einen tollen Tag heute, Helmut

    Gefällt mir

    • Moin, moin, Helmut
      Danke, war nicht so einfach und ich habe es auch lange vor mir hergeschoben ..😦
      Aber es musste sein, ich würd „Kopfweh“ beim Gedanken kriegen, daß sich
      jemand diese Informationen nicht anschaut, bloß weil er vielleicht diese
      Diskussion verfolgt hat .. unangenehmer Gedanke, oder?

      Nun ja, Helmut, in „falsche Fahrwasser“ geraten wir ALLE mal,
      daß ist auch nicht so schlimm, irgendwann erkennt man seinen Irrtum,
      das Problem ist dann, ob man ebenso schnell dazu stehen kann
      und sich selbst nicht tiefer darin verstrickt ..

      dir auch n schönen Tag, Häuptling!😎
      lg,

      Gefällt mir

  • Guten Morgen, Stefan,🙂

    als Priester würde ich sagen „ego te absolvo“🙂

    2010 bin ich mit den Vorträgen von Drunvalo in die „Materie“ eingestiegen.
    Die ganze Reihe habe ich mir angehört und fand sie hochinteressant, umwerfend.
    Sie lösten in mir „Mehr-Wissen-Wollen“ aus. Mich hat damals die Emotionslosigkeit,
    mit der Drunvalo alles vortrug gestört. Subjektiv, würde ich sagen, denn wie
    kann ich solche „Ungeheuerlichkeiten“ ohne Emotionen vortragen. 🙂
    Auf Earthfile habe ich damals die Diskussionen um den Anhänger „Blume des Lebens“
    gelesen. Ich hänge mir eh so schnell nichts um den Hals, mein Gedanke dazu.

    Heute weiß ich, dass die „Blume des Lebens“ in mir ist und mich mit allem
    verbindet.

    Wir sind noch lange nicht am Ende des Wissens angelangt und müssen oft etwas
    revidieren, wenn neue Erkenntnisse dazukommen.
    Einfach stehen lassen, so handhabe ich das, bis es sich klärt.

    LG Christa

    Gefällt mir

    • Hi Christa,

      Heute weiß ich, dass die “Blume des Lebens” in mir ist und mich mit allem
      verbindet.

      Ja, so ist es, Christa.
      Sie ist der Schlüssel und unser aller Anker, ist es nicht umwerfend
      und erstaunlich, wie man verschiedene Wege gehen kann, um dann
      doch beim gleichen zu landen?

      lg,

      Gefällt mir

  • Hallo nochmal,

    Danke für die Antwort. Für die, die es nicht kennen ein wirklich nettes 15 Minuten Video, das die Blume des Lebens schön erklärt.
    Keine Ahnung, wie man das Bild reinstellt, daher der Link:

    Gefällt mir

    • Ach, da ist ja das Bild – so einfach geht das🙂

      Gefällt mir

      • Ja, Einar, so einfach ..😉
        Ich denke, eines ist genug, oder?
        Aber es ist ein echt gutes Video, rasch zusammengefasst
        und erklärt. Es ist halt fraglich, ob jemand der noch nie davon gehört hat,
        damit was anfangen kann ..

        Aber, ich finde vor ALLEM DEN Hinweis Zielführend,
        die BdL SELBER zu zeichnen! Das kann ich nur bestätigen,
        man bewaffne sich mit Zirkel und Lineal, zerre einen
        Bleistift aus dem Verlies:mrgreen: und arbeite damit –
        es ist wirklich nicht schwer ..
        aber man BEGREIFT dann diese Informationen irgendwie anders ..😉

        lg,

        Gefällt mir

  • RamRam

    hab mir heute morgen ein wirklich gutes hörbuch von robert betz reingezogen – Ach du lieber Gott – das worüber er spricht halte ich für eine unabdingbare grundlage wenn man sich mit den verschiedenen techniken die man heute so erlernen kann umgehen möchte … eigenliebe und respekt vor sich selbst ……
    und ich hab sowas von abgefeiert beim zuhören …. wenn ein download-link gewünscht ist kann ich den ja noch reinstellen … grüsse an euch alle … eine wahnsinns zeit ist das doch gerade … und wir sind mitten drin ….. wenn man jetzt seinen eigenen groove nicht verliert weil die welt anfängt verrückt zu spielen wird sich uns wohl eine sehr seltene kosmische show bieten …. ich für meinen teil finds echt geil …..

    JaySitaRam

    Gefällt mir

  • Hallo🙂
    ich habe mir gerade mal den earthfiles-link angesehen. Was da Peterpan anspricht, erscheint mir doch sehr stimmig! Und zwar gehts ja um Symbole, bzw Heilige Geometrie. Sinngemäß wird gesagt, wenn ich Symbole herstelle, diese mit Information versehe, also ihnen etwas aufpräge, gebe ich mit dem Symbol auch die Information weiter! So wäre es durchaus möglich, dass „äußerlich“ gleich aussehende Symbole unterschiedlich wirken…
    Also, immer schön aufpassen, was man sich von wem kauft oder annimmt!
    LG

    PS: Ach, lustig KMT stammt von dir Stefan?🙂 Dann ist KMT wohl so ne Abkürzung wie ESM😀

    Gefällt mir

    • Mahlzeit, Monika!

      Was da Peterpan anspricht, erscheint mir doch sehr stimmig! Und zwar gehts ja um Symbole, bzw Heilige Geometrie. Sinngemäß wird gesagt, wenn ich Symbole herstelle, diese mit Information versehe, also ihnen etwas aufpräge, gebe ich mit dem Symbol auch die Information weiter! So wäre es durchaus möglich, dass “äußerlich” gleich aussehende Symbole unterschiedlich wirken…

      Ja, das ist völlig richtig, weswegen man ja gut bedient ist, wenn man es selber zeichnet.😉

      Ach, lustig KMT stammt von dir Stefan?🙂 Dann ist KMT wohl so ne Abkürzung wie ESM

      Nein, eher eine Bezeichnung wie „da siehste und da haste“ ..:mrgreen:

      lg,

      Gefällt mir

  • Hallo ihr Lieben,

    bei der Bezeichnung Mer-Ka-Ba fallen mir auch sofort die Hathoren ein! Sie sprechen doch auch vom Ba- Punkt, der sich eine Armlänge über unserem Kopf befindet. Und vom Mer ( la Mer= Meer oder la mere= Mutter Erde?) Punkt unterhalb unserer Füße……..Das hieße, dass der Ka- Punkt sich in unserem Herzen befinden müßte…..als Schnittstelle oder Zentrum quasi?

    Liebe Grüße, Betti

    Gefällt mir

    • Hallo Betti,
      Ich fand diesen Auzug darüber: (aus teilhaben an den Sonnenwinden)
      Aber wo genau er verankert ist, weiß ich auch nicht,möglich wäre es durchaus.
      Das Herz wäre eine logische Annahme, nicht?

      KA-Körper (Begriff alter ägyptischer Alchemie), und spricht darüber, wie ihr diesen einzigartigen Energiekörper verwenden könnt, um euch selbst durch die erhöhte Sonnenaktivität in die Aufstiegsenergie ziehen zu können. Für jene, die mit dem KA eures Körpers nicht vertraut sind, es ist ein „unsichtbarer“ zweiter Körper, der die gleiche Form und Größe hat, wie euer physischer Körper. Dieser Energiekörper hüllt den physischen Körper ein und durchdringt ihn vollkommen. Manchmal wird dieser Körper als ätherisches Doppel oder geistiger Zwilling bezeichnet. Das KA teilt Ähnlichkeiten mit dem, was der Chi-Körper in einigen Traditionen (Taoismus) genannt wird, und als Prana-Körper oder ätherischer Körper in bestimmten Yogi-Traditionen. Durch seine Natur kann das KA zu sich und in den physischen Körper in einem hohen Grad wohltuende Energien ziehen, die die eigene geistige Entwicklung beschleunigen.

      Quelle: http://tomkenyon.com/am-sonnenwind-teilhaben
      lg,

      Gefällt mir

  • Hallo Steve,

    Mal´ wieder ein mutiger und vor allem sehr ehrlicher Schritt von Dir. Ich muss zugeben, dass ich mich mit Drunvalo, auch schon lange nicht mehr beschäftigt habe, seit ich so einiges Negative über ihn gelesen habe.

    Und damit meine ich nicht nur Deine damalige Kritik, da gab es von anderen Seiten auch so Einiges, was diskreditierend im Netz über ihn verbreitet worden ist. Die Blume des Lebens aber, habe ich in ihrer kraftvollen Symbolik noch nie angezweifelt und Du, glaube ich ebenfalls nicht, erinnerst Du Dich noch, Du hattest damals nur angenommen, dass an Drunvalo`s verkauften „Blumen“, vielleicht etwas dran hängen könnte, was keiner wirklich zu Hause haben wolle……es ging damals, um die energetische Kraft von Symbolen.

    Sein „Na und“, kann aus anderer Sichtweise heraus, ja auch bedeutet haben…….“Na und“, so ein Transformationsprozess geht halt nicht nur mit Sonnenschein und Hochgefühl einher, dafür müssen eben auch ein paar Opfer gebracht werden…..und während dieser Entwicklung, fühlt man sich eben auch nicht immer nur gut….dass können wir glaube ich, wohl alle selbst auch uneingeschränkt bestätigen.

    Wenn man gelernt hat, sich selbst nicht mehr allzu ernst zu nehmen, klappt das auch, mit allen Deinen Mitmenschen, zu denen natürlich auch Autoren gehören, die denselben Irrtümern ausgeliefert sind, wie wir selbst auch…….also weshalb, sollte ich ihnen dafür Vorwürfe machen?

    Deshalb darf sich „Jeder“, in dem einen oder anderen Fall, auch mal komplett irren….“na und“…..da ist Keiner vor gefeit und daher auch Keiner besser als der Andere, oder?

    Und wie Du schon sagtest die Hauptsache ist, sich dann auch seine Irrtümer selbst einzugestehen und nicht für sich oder anderen zu versuchen, es heimlich unter den Teppich zu kehren, nach dem Motto: Ich halt ´mal ganz still, es wird schon keiner so richtig bemerkt haben…..….also, haste fein gemacht, mein Freund……….ich bin stolz auf Dich!!!….😀

    Liebe Grüße Joe

    Gefällt mir

    • Hallo, Freund Joe!

      Sein „Na und“, kann aus anderer Sichtweise heraus, ja auch bedeutet haben…….“Na und“, so ein Transformationsprozess geht halt nicht nur mit Sonnenschein und Hochgefühl einher, dafür müssen eben auch ein paar Opfer gebracht werden…..und während dieser Entwicklung, fühlt man sich eben auch nicht immer nur gut….dass können wir glaube ich, wohl alle selbst auch uneingeschränkt bestätigen.
      Wenn man gelernt hat, sich selbst nicht mehr allzu ernst zu nehmen, klappt das auch, mit allen Deinen Mitmenschen, zu denen natürlich auch Autoren gehören, die denselben Irrtümern ausgeliefert sind, wie wir selbst auch…….also weshalb, sollte ich ihnen dafür Vorwürfe machen?
      Deshalb darf sich „Jeder“, in dem einen oder anderen Fall, auch mal komplett irren….“na und“…..da ist Keiner vor gefeit und daher auch Keiner besser als der Andere, oder?

      Das ist definitiv eine richtige Sichtweise, ohne auf den Hintern zu plumpsen, lernt vermutlich keiner ..😳

      Ich danke dir, Joe, ich weiß das zu schätzen! Ich drück dich ..😉

      lg,

      Gefällt mir

      • Oh` mann, wie süß…..sind die Beiden noch abzugeben?…….ich glaub` wenn ich die live sehen würde, könnte ich nicht nimmer nicht nein sagen……😀

        Sind Katzen nicht wahrhaft göttliche, kleine Wesen?…….

        lg Joe

        Gefällt mir

  • RamRam stefan

    —- Auch DAS ist Teil einer Strophe von “Schalala, du-bist-nicht-alleine ..” —-

    ich hatte es eigentlich als latenten aufruf zum staunen verstanden …. die individuelle bedeutung dieser zeit kann man in keinster weise vergleichen …. jeder erlebt es anders …

    durch das staunen kann man dem ganzen geschehen nochmal einen sehr angenehmen schwung geben … seh ich zumindest so …..

    Gefällt mir

  • Hi Johannes , Berliner Kindl😉

    haste Lust auf ein T-gespräch? – also, ich bin bereit…würde Spongebob jetzt sagen!
    Nur wohne ich nicht in einer Anannas😉
    törööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööö

    Gefällt mir

  • Gerade letzten Samstag habe ich in einem guten Gespräch in einer ergreifenden Nacht deinen Blog gelobt und wie toll du deine Ansichten und Perspektiven bereit bist zu ändern und prompt kann ich in diesem Artikel wieder Zeuge dieses spannenden Prozesses werden. Laut dem hermetischen Gesetz der Entsprechung sind alle Wahrheiten nur Halbwahrheiten, also den KäyEmTee (KMT) nicht so ernst nehmen. Das Richtige ist nur das unzeitgemäße Falsche😉

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan,
    ist es vielleicht die luziferische Blume des Lebens welche du damals im earthfiles forum verdammt hast? http://nex-xus.blogspot.de/2008/06/das-luziferische-experiment.html ?

    Gefällt mir

    • Hi, mein lieber, lieber Flo,

      Ich sitz hier grad` und habe mir das alles durchgelesen……….sogar zweimal und auch gleich abgespeichert……..auch zweimal (auf zwei Medien)……..und konnte nicht mehr an mich halten……..weil dort alles genau so beschrieben ist, wie ich es schon seit Zeiten…..nicht nur empfinde und fühle………es passt auch zu 100% zu meinen Träumen…….und der Erklärung, zu unserem Universum…….welches derzeit, wahrhaftig „noch“ die Schlacke der Schöpfung darstellt……..so schön unser Planet, uns auch immer erscheinen mag!!!

      Ich danke Dir sooo sehr für diesen Link…………….muss ihn bestimmt noch 10x mehr konsumieren und da bleibt auch für mich, noch so Einiges zum Nachdenken drüber……….hast Du, zum Beispiel schon s.g. Dualseelen von Dir selbst finden oder erkennen können?……….und wenn ja, woran merkst Du das???

      ……..wirklich das Beste und Wahrhaftigste, was ich in diesem Jahr gelesen habe bzw als wahr gefühlt habe………..nochmals, meinen allerliebsten Dank an Dich!!!!!!…………

      Eine ganz liebe und feste Umarmung dafür, mein Freund…………johannes

      Gefällt mir

      • Hallo Joe,
        Wenns dir so gut gefallen hat, dann solltest du vielleicht
        die „Blume des Lebens“ Teil 1 und 2 lesen, den von dort stammt die
        Originalerklärung ..

        lg,😉

        Gefällt mir

      • Hey Steve,

        Jetzt, wo Du es sagst…….es kam mir schon sehr bekannt vor und ich musste beim lesen, bei fast allen Aussagen, einfach nur nickend zustimmen.

        Ich glaubte jedoch, dass es daran liegt, weil darin so viel Übereinstimmung vorhanden ist, mit dem, was ich letztens verstärkt über die Archonten, auch David Icke`s letztes Interview bzw. über die Gnostiker im Algemeinen gelesen habe.

        Die Blume des Lebens Teil 1 ist schon ein paar Jahre her und kurz darauf, habe ich mich dann damals auch, von der allgemeinen Kritik im Netz (nicht nur von Dir, da gab es weitaus mehr), mit anstecken lassen und keine weiteren Bücher von Melchizedek mehr angerührt………und wie es heute aussieht, wahrscheinlich zu Unrecht………

        ……….daher finde ich Deine Revision ja auch so Klasse und wichtig……und freue mich schon darauf, die beiden Bücher jetzt noch einmal komplett zu lesen…..ich denke da wird es „heute“, noch ganz andere Aha-Effekte geben, als damals, wo ich noch ziemlich am Anfang meiner Reise stand……………..

        In meiner persönlichen Bücherkiste „demnächst noch zu lesen“ (ich gebe ehrlich zu, der Ordner hieß bis vor kurzem noch „Next Book Reading“😀 ), sind sie ja seit neulich wieder drin, aber da sind noch 2-3 andere Bücher, die noch vorher dran sind.

        „Letztlich – und das sollten wir langsam “schnallen”, gibts nichts negatives, was nicht durch die göttliche Emanationen geduldet ist,
        also mithin einen primären guten Zweck verfolgt – wir sehen ihn bloß nicht ..“

        Da gebe ich Dir uneingeschränkt recht und gerade dass, begründet ja auch unsere intensive Suche nach der Wahrheit…….wir wollen es sehen und wir wollen es verstehen……….wissen aber heute auch, dass wir, in unserer derzeitigen Erscheinungsform, wohl eher noch nicht in der Lage sind, die komplette Gesamtheit zu erfassen bzw. allenfalls ansatzweise……….damit müssen wir uns wohl leider zufrieden geben.

        lg Joe

        Gefällt mir

        • Ja, Joe,

          wissen aber heute auch, dass wir, in unserer derzeitigen Erscheinungsform, wohl eher noch nicht in der Lage sind, die komplette Gesamtheit zu erfassen bzw. allenfalls ansatzweise……….damit müssen wir uns wohl leider zufrieden geben.

          Vorerst, nur vorerst mal ..😉
          Gute Nacht

          Gefällt mir

      • Hallo Johannes,

        …..“Da gebe ich Dir uneingeschränkt recht und gerade dass, begründet ja auch unsere intensive Suche nach der Wahrheit…….wir wollen es sehen und wir wollen es verstehen……….wissen aber heute auch, dass wir, in unserer derzeitigen Erscheinungsform, wohl eher noch nicht in der Lage sind, die komplette Gesamtheit zu erfassen bzw. allenfalls ansatzweise……….damit müssen wir uns wohl leider zufrieden geben.“

        …..“In meiner persönlichen Bücherkiste “demnächst noch zu lesen”….

        Die Wahrheit wirst Du nicht in Büchern finden.

        „Willst DU klares „Wasser“(das symbolisiert Deinen eigenen „Geist“) trinken, dann musst DU zur „eigentLICHTen Quelle“ aller von Dir wahrgenommenen Erscheinungen gehen… und die befindet sich IN DIR SELBST!“

        LG Veronika

        Gefällt mir

      • Hallo Ver a und Joe,
        RL hat es in einem Kommentar zu Hubbard`s Tod sehr gut formuliert:
        “Durch die Erfahrung der letzten Jahre habe ich definitiv gelernt, wie blind und orientierungslos die Menschen in ihrem Leben herumlaufen. Das führt in sehr vielen Fällen zum berühmten Griff nach dem letzten Strohhalm. Das macht die Menschen absolut manipulierbar.”

        Er hat damit Recht, die Suche nach Wahrheit ist gleichzeitig die Suche nach einer Orientierung, die Schutz gibt und wirkliche Entwicklung zulässt.
        Eigentlich leben wir in einer aufregenden Zeit, vielleicht zumindest habe ich diesen Eindruck, wird uns zum ersten Mal die Möglichkeit geboten, diese Informationen aus einem übergroßen „Angebot“ herauszufiltern.
        LG

        Gefällt mir

      • Hallo Monika,

        …..“Eigentlich leben wir in einer aufregenden Zeit, vielleicht zumindest habe ich diesen Eindruck, wird uns zum ersten Mal die Möglichkeit geboten, diese Informationen aus einem übergroßen “Angebot” herauszufiltern.“…

        Du sagst es, ein Überangebot an InFORMation. Das kann auf der einen Seite zur Orientierung „dienen“ aber auf der anderen Seite zu noch mehr Orientierungslosigkeit führen.
        Man kann lesen und sich anhören was man will, man kann noch so gut filtern, es ist und bleibt immer „nur“ die „Wahrheit“ des Schreibers, seine Wahrheit. Es ist immer „Wissen“ aus zweiter Hand. Also wissen wir nicht sondern glauben, bis wir es wissen durch Selbsterfahrung.

        LG Veronika

        Gefällt mir

        • Mahlzeit, Veronika!😉

          Man kann lesen und sich anhören was man will, man kann noch so gut filtern, es ist und bleibt immer „nur“ die „Wahrheit“ des Schreibers, seine Wahrheit. Es ist immer „Wissen“ aus zweiter Hand. Also wissen wir nicht sondern glauben, bis wir es wissen durch Selbsterfahrung.

          Das ist richtig, allerdings sind Bücher, die von Menschen geschrieben wurden, welche eine Erfahrung bereits absolviert
          und profunde Kenntnisse weiterzugeben haben, sehr wertvoll, weil sie jenen, welche noch gar keine Orientierung besitzen,
          eine Art „erste Hilfe“, einen Standortbezug vermitteln kann – es kann dir eine völlig neue Welt zeigen(und haben sie mir oft genug)
          alles weitere liegt in DEINER, bzw. in jedem seiner Entscheidung, sonst bleibt es Wissen aus 2. Hand.

          Es gibt Leute, die lesen Bücher und „denken“, sie wüssten nun alles über jenes Thema.
          Doch lesen alleine reicht nicht wirklich, doch um weiter zu bohren braucht es brennendes Interesse,
          nicht jedes Thema kann es in einem entfachen – und so bleibt vieles nur Bruchstückhaft.
          Man muss selbst nachdenken darüber, oder wenne s praktische Bezüge gibt, versuchen anzuwenden ..

          lg,😉

          Gefällt mir

      • Hallo Ver a,
        ich weiß:
        „Man kann lesen und sich anhören was man will, man kann noch so gut filtern, es ist und bleibt immer „nur“ die „Wahrheit“ des Schreibers, seine Wahrheit.“
        Es geht mir ja genauso….😦
        „Es ist immer „Wissen“ aus zweiter Hand. Also wissen wir nicht sondern glauben, bis wir es wissen durch Selbsterfahrung.“
        Genau so ist es leider!
        Wissen aus 2. Hand ist immer gefärbt durch dessen Wahrnehmung, aber auch durch die Sprache, bzw. die Ausdrucksweise, an welche Menschengruppe und in welcher Zeit es gerichtet war/ist.
        Z.B. Jesus, hätte er die Worte „Programme, Frequenzen oder Quanten“ verwandt, hätte man ihn nicht verstanden, seine Lehren, die Worte sind der „Zielgruppe“ (naja, blödes Wort) angepasst.
        Ich glaube es ist wichtig, sein Inneres zum Maßstab zu machen und keine äußere Autorität anzuerkennen. ABER ich versuche aus dieser Einstellung heraus, das von außen kommende Wissen miteinander zu vergleichen und das Motiv des „Senders“ sowie Übermittlers mit zu berücksichtigen.
        Bei dieser Herangehensweise stelle ich immer wieder fest, dass alles irgendwie gesagt wird, eigentlich vor unserer Nase liegt, wir es nur nicht mehr erkennen können und das macht es so schwierig…
        Naja, wir werden sehen…
        Ich pendel gerade zwischen Computer und Kochen hin und her, verschwinde jetzt aber erst mal…
        Einen schönen restlichen Feiertag wünsch ich dir🙂
        LG

        Gefällt mir

        • Erneut, Monika😉

          Ich glaube es ist wichtig, sein Inneres zum Maßstab zu machen und keine äußere Autorität anzuerkennen. ABER ich versuche aus dieser Einstellung heraus, das von außen kommende Wissen miteinander zu vergleichen und das Motiv des “Senders” sowie Übermittlers mit zu berücksichtigen.
          Bei dieser Herangehensweise stelle ich immer wieder fest, dass alles irgendwie gesagt wird, eigentlich vor unserer Nase liegt, wir es nur nicht mehr erkennen können und das macht es so schwierig…

          Ich meine, übersehen wir nicht etwas wichtiges? Dieser Begriff – „Wissen aus 2. Band“ dünkt mir ein wenig negativ und fast schon abwertend,
          wie etwa „Second Hand“ Kleider ..
          Natürlich besitzt jeder Schreiber seine eigene Frequenz und „impft“ die Worte damit,
          welche er vermitteln will, jedoch, ist dir noch nie aufgefallen, daß wir- bei einem Buch etwa,
          NICHT nur den geschriebenen Text lesen, sondern Teilweise auch – daß kommt auf jeden persönlich an –
          was der Schreiber dabei dachte? Man sollte beachten, jeder Schreiber -auch wenn er/sie sich noch so gut ausdrücken kann,
          ist an die ultimative, geistige MATRIX angeschlossen, woher ihm Kreativität und Inspiration zufliesen.
          Ich könnte nicht lange schreiben, würde ich diesen „Anschluss“ nicht haben ..

          Insofern sollte „Wissen aus 2. Hand“, mit anderen Augen gesehen werden ..
          Immer schwingt die göttliche, geistige Essenz des WISSENS an sich mit,
          dies zu erfassen ist gewiss lehrreich – natürlich darf man da nicht stehen bleiben ..
          und tut ja auch keiner, wenns ihn wirklich interessiert ..😉

          lg,

          Gefällt mir

      • Hallo Stefan,

        ….“Natürlich besitzt jeder Schreiber seine eigene Frequenz und “impft” die Worte damit,
        welche er vermitteln will, jedoch, ist dir noch nie aufgefallen, daß wir- bei einem Buch etwa,
        NICHT nur den geschriebenen Text lesen, sondern Teilweise auch – daß kommt auf jeden persönlich an –
        was der Schreiber dabei dachte?“…

        Ja, genau Stefan, es ist nicht nur der Text sondern es sind eben auch die Gedanken des Schreibers die man bei all den vielen InFORMatIONEN mit „aufsaugt“.

        Ich habe „leider“ diese dumme Angewohnheit zwischen den Zeilen zu lesen, sehr viel zwischen den Zeilen zu lesen, diese Gedanken zu lesen. Da muss man sehr aufpassen, was das für Gedanken sind, ob sie wirklich durch „Anschluss an die ultimative, geistige MATRIX“ entstanden sind.
        Wurde erst vor kurzem wieder einmal „ausgeschimpft“ weil ich zu viel zwischen den Zeilen lese, kann und werde es trotzdem nicht lassen, denn oft sind es gerade diese Gedanken welche die „wirkliche Wahrheit“ sind und nicht der geschriebene Text.

        LG Veronika

        Gefällt mir

        • Grüß dich, Veronika!
          Ach, Du auch?😛

          Wurde erst vor kurzem wieder einmal „ausgeschimpft“ weil ich zu viel zwischen den Zeilen lese, kann und werde es trotzdem nicht lassen, denn oft sind es gerade diese Gedanken welche die „wirkliche Wahrheit“ sind und nicht der geschriebene Text.

          Sicher, aber am besten BEIDES verquicken, das geschriebene und das „aufgesaugte“,
          (kenn auch keinen besseren Ausdruck😕 ) und was andere in dem Fall sagen, da musst du „drüber stehen“,
          du weißt es doch „besser“ ..😉
          Das ist beileibe KEINE „dumme Angewohnheit“, manche können das, andere nur wenig, viele gar nicht.
          Aber sehr richtig ist, daß man dabei aufmerksam sein muss ..

          lg,

          Gefällt mir

    • Grüß dich, mein Lieber!
      Nein, aber ich weiß, das würde sich als Ausrede „anbieten“ ..:mrgreen:
      Aber nein, ich wusste schon damals darüber Bescheid, ja, wahrscheinlich wurde „unsere Welt“ nicht aufgrund der ursprünglichen BdL,
      sondern Luzifers Matrix ge-schöpft, letztlich ist daraus aber was neues entstanden – also: wieder mal die Kraft, die stets das Böse will,
      aber das Gute schafft ..😉 Letztlich – und das sollten wir langsam „schnallen“, gibts nichts negatives, was nicht durch die göttliche Emanationen geduldet ist,
      also mithin einen primären guten Zweck verfolgt – wir sehen ihn bloß nicht ..

      Ich würde ehrlich sagen, damals war ich einfach so erfreut(über den KMT als Werkzeug) und hab allles getestet was das Zeug hielt, aber zu wenig auf die „Details“
      geachtet, und worauf ich alles achten muss(is ja nicht grade wenig), damit ich keinen MIST messe, sondern korrekte Daten bekomme.
      Wenn ich heute teste, benötige ich – mindestens – 10 Minuten Vorbereitung.😕

      lg,😉

      Gefällt mir

    • Hallo Flo, hallo Leute🙂

      habe vorhin erst eure Gedanken dazu gefunden. Die in unserer Galaxis “ erbaute Matrix ein Experiment Luzifers “ ? – spannendes aber auch “ sehr weites Thema und in seiner Existenz real ? “ – Habe mich damit schon vor Jahren beschäftigt und siehe, es kommen doch immer wieder neue “ Gedankenspiele dazu auf „. Und warum, weil da vielleicht mehr hintersteckt “ als wir alle vermuten “ ???
      Ist die Erde und Wir und unsere Galaxis tatsächlich eine “ EXPERIMENTAL-ZONE “ im unendlichen Kosmos? – Und hier finde ich die dazu gemachten Aussagen der ARKTURIANER sehr sehr interessannt. Auszugsweise:

      10. DER VELATROPA-SEKTOR ODER DIE GALAKTISCHE EXPERIMENTALZONE

      Es ist nicht einfach, die Dramatik der Aufgabe, welche vor uns lag, zu vermitteln. Sich mit dem Ziel aufzumachen, die verlorenen Welten des Experimentalbereiches der Föderation zu zähmen, ist in etwa so, wie wenn man einige von euch Menschen lediglich mit eurem Verstand bewaffnet in einen unerforschten Dschungel schicken würde.

      Der Vergleich des Experimentalbereiches mit einem irdischen Dschungel ist nicht
      unberechtigt. Dieser über lange Zeit hinweg von Sirius beaufsichtigte Bereich umfaßt folgende Sternensysteme: Alpha Centauri, Vega, Procyon, Altair, Aldebaran, Pollux, Formalhaut und Regulus. Und natürlich ist da noch euer eigener Stern im Zentrum dieser sonderbaren, ausgedehnten Konstellation.

      Einige nennen euren Stern ‚Helios’, andere bezeichnen ihn als ‚Kinich Ahau’. Lange Zeit hindurch kannten wir ihn nur unter dem Namen ‚Velatropa 24’ – ‚Velatropa’ deshalb, weil dies der Name ist, den wir traditionell der Experimentalzone (die übrigens auch Arkturus mit einschließt) verliehen hatten, und ‚24’, weil Kinich Ahau der 24. Stern ist, der am mittleren Horizont von Arkturus sichtbar wird. Übrigens bedeutet Velatropa ‚das drehende Licht’, denn in der Experimentalzone entstehen neue Arten des Lichtes bzw. der Kraft des ZSR, wobei neue Lebensformen hervorgebracht und vor allem neue Herausforderungen geschaffen werden.

      Vielleicht könnt ihr euch desgleichen erinnern, daß die Experimentalzone außer von
      Sirius und Antares vor allem durch das Plejadische System, das wir auch als ‚äußeren
      galaktischen Magneten’ bezeichnen, überwacht wird. Kein Stern innerhalb des Velatropa-Sektors orientiert sich, ohne den Plejaden als zentralen Bezugspunkt Rechnung zu tragen. Bei uns werden die Plejaden ‚Leuchtender Anker’ genannt. Im Velatropa-Sektor besitzt jeder Stern, der sich relativ zum ‚Leuchtenden Anker’ bewegt, einen stellaren Index. Unser eigener stellarer Index ist 104. Der mittlere stellare Index ist 26. Der stellare Index des Kinich Ahau – Systems ist 52. Alle stellaren Indizes sind Vielfache von 13, der dimensionalen Größenordnung von Hunab Ku.

      Der Velatropa-Sektor gehört zu den erst in jüngerer Zeit entstandenen Organen der
      Galaxis und befindet sich im äußeren Bereich eines ihrer Spiralarme. Gerade wegen seiner ungewöhnlichen Lage ‚am Rande der Dinge’ wurde er von der Matrixliga der Fünf zum Experimentalbereich erkoren. In der Tat besteht die Hauptaufgabe der Föderation in diesem galaktischen Quadranten in der Überwachung der Entwicklung dieses neuen Organes – des Velatropa-Sektors.

      Ein neues galaktisches Organ zu überwachen ist eine sehr vielschichtige Operation.
      Unsere Galaxis, die wir schlicht ‚die Mutter’ nennen, besitzt ihr eigenes Leben und ihren eigenen Herzschlag. Ihre Absicht ist die Ausweitung ihrer Fähigkeit zur inneren Selbstanregung, obwohl wir dies aufgrund unserer Lage am äußersten Rand der Dinge lediglich erahnen können. Die Erweiterung dieser Fähigkeit scheint sie mit großartigen synchronistischen Pulsschlägen zu bewerkstelligen. Ihr höchstes Ziel ist offenbar die Vereinigung mit einer anderen, vielleicht mit vielen anderen Galaxien. Zur Verwirklichung ihrer Ziele entwickelt sie neue Organe der Anregung, welche als Schnittstellen zu älteren, bereits voll entwickelten Organen dienen.

      Die G-Kraft funktioniert in Form von Strahlenbündeln, mit denen diese kleinen
      intelligenten Wellen der Anregung in viele Richtungen gleichzeitig ausgesendet werden. Da unzählige galaktische Lustzentren – die Sterne – existieren und diese Zentren interdimensional gestaffelt sind, gibt es keine rationale Möglichkeit, das Wesen und den Ursprung der genannten Strahlenbündel zu verstehen, außer natürlich dann, wenn – wie in unserem Fall – die eigenen Lustzentren anerkannt und intelligent genutzt werden. Als Heterokliten gewannen wir allmählich ein tieferes Verständnis unseres eigenen Wesens und unserer Mission in diesem gewaltigen galaktischen Schauspiel. Genuß hatte niemals ein Problem für uns dargestellt, und wir haben uns bis heute an den Grundsatz gehalten: Wenn es mehr Genuß und Fröhlichkeit bedeutet, dann tu es!”

      Der Velatropa-Sektor bzw. die Experimentalzone ist auch als das Reich der ‚verlorenen Welten’ bekannt. Dies liegt in den inneren Prozessen der Mutter selbst begründet, durch welche alles, was einen Existenzkreislauf besitzt, entweder dimensional angehoben, neutralisiert oder wiederverwendet wird. Wird eine Experimentalzone oder ein neues Organ an der Spitze eines Spiralarmes gebildet, so wird ihr bzw. sein seelisch-geistiger Gehalt zur Geschichte der ‚verlorenen Welten’. Diese stellen eine Ansammlung von Irrtümern, Unglücksfällen und karmischen Untaten dar, welche sich zuvor in der Galaxis ereignet haben. Solcherart eröffnet die galaktische Mutter ihren eigenen internen Fehlschlägen die Gelegenheit zu einem Neubeginn.

      Da der Velatropa-Sektor das neueste bzw. jüngste Organ der Galaxis verkörpert, stellt sein seelisch-geistiger Gehalt die größte Anhäufung von Irrtümern und deshalb die größte Herausforderung hinsichtlich der Anhebung des Sektors zu bislang noch nicht erreichten interdimensionalen Ebenen der Entwicklung und Anregung dar. Dieser Umstand war unseren fortgeschrittenen pulsar-gleitenden Legionen bekannt, als sie schließlich aufbrachen und ihre Inkarnationsfolge auf Arkturus beendeten.
      11. ARKTURUS, HIRTENSTERN DER SIEBTEN KRAFT

      Unsere Leistung bedeutete für die Föderation, daß sich ein weiteres Sternensystem
      in der Experimentalzone selbst gezähmt hatte. Wie sich herausstellte, war unsere
      Selbst-Zähmung entscheidend. Das Wissen, welches die Heterokliten über den Genuß erlangt hatten, war ein Faden des galaktischen Seins, der aus der ursprünglichen Quelle selbst stammte. Dieses Wissen war für die Interessen der Föderation gleichsam lebenswichtig, da die Probleme im Velatropa-Sektor von Experimenten mit dem freien Willen herrührten, welche den sinnlichen Genuß mißbrauchten und die natürliche Sinnenfreude durch Schuld und Strafe ersetzten. Nach Einschätzung der Föderation war es durch die Entsendung der arkturianischen Heterokliten in Gestalt einer einzigartigen sensorischen Sonde gewiß möglich, diese Situation wieder einigermaßen ins Lot zu bringen.

      Die Barbarei und dichte, karmisch belastete Geschichte von Velatropa zu zähmen!
      Welch eine Herausforderung! Den schurkischen, luxusliebenden Roheiten von Atlantis entgegenzutreten, die todbringenden Dämonen von Ameri-topia anzugreifen, die Vampire von Alpha Centauri endgültig zu besiegen. Und all das nicht durch offenes Eingreifen zu vollbringen, sondern durch Festspiele sensorischen Wissens – die subtile Infiltration des galaktischen Nervensystems, das heimliche Aufprägen künstlerischer Muster, das Hinterlassen von unauffälligen Spuren der Drachenerinnerung in der Traumzeit schlafender vegetabiler Körper… Was hatte uns bisher aufgehalten? Nichts. Also gab es jetzt keinen Grund innezuhalten.

      Als siebent-sinnige stellare Kraft verfügten wir Arkturianer über einzigartige
      Fähigkeiten. Euer Stern Helios – Kinich Ahau ist möglicherweise eine sechst-sinnige stellare Kraft. Der Unterschied zwischen Arkturus und Helios liegt nicht in ihrer Helligkeit, sondern in ihrer Funktion begründet. Wenn wir über stellare Sinneskräfte sprechen, dann vergeßt nicht, daß die Galaxie ‚die Mutter’ ist – ein lebender Organismus, ausgestattet mit unvorstellbarer Macht und Fähigkeit, Freude zu empfinden. Sterne sind gleichsam die brennenden Nadelspitzen in den Organen der Mutter, zwischen denen die Wellen der Erregung und der Freude pulsieren. Doch Freude ist keine eintönige Eigenschaft, die für sich allein steht. Freude ist mannigfaltiger Natur und besitzt viele Ebenen und Arten von Reizen – mehr, als wir uns alle vorstellen können.

      Indem sie sich bemühte, ihre Mitglieder zwecks einfacher späterer Wiederauffindung in einer zusammenhängenden Form zu katalogisieren, entdeckte die Galaktische Föderation das Prinzip der stellaren Sinnesgrößenordnungen. Basierend auf der Partnerschaft von jeweils zwei Planeten entspricht eine stellare Sinnesgrößenordnung eigentlich einem bestimmten Punkt im Erregungsaufbau und in der Freisetzung von Energie, welche die orgasmischen Pulsationen der galaktischen Mutter begleitet. Die Föderation fand heraus, daß in Übereinstimmung mit der 13-dimensionalen Größenordnung des großen Zentralen Stellaren Radion des Hunab Ku zumindest dreizehn, vielleicht sogar 26, verschiedene stellare Sinnestypen existieren.

      Aber selbst darüber geben die Archive der Föderation keine genaue Auskunft. Bezieht sich diese Information lediglich auf eine Seite der Galaxis? Befinden wir uns gerade inmitten einer galaktischen ‚Einatmungsphase’, während derer sich die stellaren Sinne für ein gewaltiges Verströmen des orgasmischen ‚Radion’ bereitmachen – der Essenz jener Energie, die wir als ‚G-Kraft’ bezeichnen? Ist es das Ziel unserer Probe, bei der Vorbereitung des Netzes aus stellaren Sinnesknoten in unserem Quadranten, und da besonders im Velatropa-Sektor, für dieses gewaltige Verströmen des Radion zu helfen? Obwohl wir nicht in der Lage sind, dieses Gedankenmodell zu beweisen, so untermauert es doch unsere eigene heteroklitische Neigung. Wir haben festgestellt, daß zumeist die geistige Einstellung gleichbedeutend mit Karma ist, und Karma ist Schicksal. Wenn ihr in etwas verwickelt seid, für das ihr keine Antworten habt, wird eure Haltung stets das Ergebnis daraus beeinflussen. Aus diesem Grund mag es besser sein, wenn ihr
      euch eine positive Einstellung zu eigen macht! Was uns betrifft, so glauben wir, daß uns diese Einstellung enorm dabei geholfen hat, unsere Probe so weit zu entwickeln, wie sie sich jetzt darstellt.
      http://omniversum.2013community.de/die_arkturus_probe.html

      Hier treffen viele Dinge des “ Geschehens “ eine Über-einstimmung.
      Ich muss allerdings dabei bemerken das es sich hier über auch für mich noch größtenteils
      “ so hohe oder hohere Welten “ handelt das ich im moment öfters nocht “ TILLT “ vor Augen habe.😉
      Lg Helmut

      Gefällt mir

      • Si, MOnsignore Helmutus😉

        Die in unserer Galaxis ” erbaute Matrix ein Experiment Luzifers ” ? – spannendes aber auch ” sehr weites Thema und in seiner Existenz real ?

        So real wie nur möglich, damit du dir eine Vorstellung und Bild machen kannst:
        Du kennst die Blume des Lebens, und weißt, daß SIE DAS Schöpfungsmuster himself ist, oder?
        Sie sieht so aus –

        Hierin sind die „7 Tage der Schöpfung“ enthalten!
        So, und nun kommt uns Luzi, ihm is langweilig und denkt sich, was der „alte Sack“ kann,
        kann ich längst .. und zaubert etwas herum -und was macht er?
        Er bastelt eine EXTERNE Schöpfungsmatrix, OHNE Liebe, nur Intellekt und Wissen ..
        Ausgesehen hat es so:

        Erkennst du den markanten Unterschied?
        Wir wissen, der Typ wollte besser und größer als die „Vater-Mutter-Gottheit“ sein
        und dazu trennte er sich von den Banden der Liebe, die ihn damit verband
        und kreierte eine Externe Merkaba .. und diese Begebenheit sollte den Beginn markieren,
        vom „Experiment des freien Willens“ …

        Und man sieht, KEIN einzelnes Zentrum, sondern ZWEI, DUALITÄT.
        lg,

        Gefällt mir

      • Lieber Helmut,
        du sagst selbst:
        „Ich muss allerdings dabei bemerken das es sich hier über auch für mich noch größtenteils ” so hohe oder hohere Welten ” handelt das ich im moment öfters nocht ” TILLT ” vor Augen habe.😉 “
        Wenn die Welten wirklich so „hoch“ wären, hätten sie es bestimmt nicht nötig, sich dermaßen verwirrend auszudrücken…😦
        LG

        Gefällt mir

      • Hi Stefan,
        DU meinst Luzifer, der Lichtbringer, der gefallene Engel hat die EXTERNE Schöpfungsmatrix, gebastelt?
        LG

        Gefällt mir

        • Hallo Monika,
          Ja, es war Luzifers Experiment, die sogenannte „Luzifer Rebellion“, und wir könnten nun über die Glaubwürdigkeit solcher Thesen
          trefflich streiten, für mich jedoch ist es stimmig. Abtrennung von der „LIEBE“, von der „Einheit-allen-Seins“, Entstehung der Dualität –
          Luzifers Werk. Aber auch- und vielleicht gerade hier, keine gute idee mit dem Finger auf ihn zu zeigen und zu sagen:
          „Er ALLEINE ist Schuld an Allem“ – denn wir alle, die wir heute hier inkarniert sind, folgten ihm bereitwillig.
          Beweise? Wir sind „hier“ ..😉
          Ich empfehle die ganze Story durchzulesen:(und ich bin sicher, du wirst es tun, denn hier bekommt das URTEILEN einen „gewissen Sinn“ ..)
          BdL.: Band 2, ab Seite 418, Kapitel: „Jenseits der Dualität“.

          lg,😉

          Gefällt mir

      • Hallo Stefan,
        ich habe mir heute das von dir empfohlene Kapitel durchgelesen.
        Wie schreibst du doch oben so treffend.
        „Natürlich besitzt jeder Schreiber seine eigene Frequenz und “impft” die Worte damit, welche er vermitteln will,..“
        Das trifft auch auf Drunvalo zu. Er unterscheidet leider nicht zwischen Luzifer und Satan.
        Ein Auszug aus Wikipedia zu Luzifer:
        „Mit dem Satan brachten die Kirchenväter den gestürzten Lichtbringer Luzifer schließlich auf der Grundlage eines Ausspruches Jesu im Lukasevangelium (10,18 EU) in Verbindung: „Ich sah den Satan vom Himmel fallen wie einen Blitz“.“
        Wie es scheint, ist Luzifer erst später mit Satan gleichgesetzt worden. Soweit ich weiß, hat Jesus in der Wüste Satan und nicht Luzifer getroffen. Folgenden Ausspruch, den Drunvalo mit „weiche von mir, Luzifer“ zitiert, kenne ich unter „weiche von mir Satan“.
        Satan ist für mich diejenige Energieform, welche sich soweit abgetrennt hat, dass ihr die Liebe vollkommen verloren gegangen ist.
        Mit Luzifer verbinde ich immer noch den Lichtbringer, den (bewusst?) gefallenen Engel…
        Was sagt Drunvalo in dem Kapitel dazu: „Luzifer war das absolute Spitzenmodell in den gesamten Engelssphären.“

        Am End heißt es dann:
        „Wir (die Menschen) haben einen kleinen Funken Liebe; wir haben unsere Liebe noch nicht vollständig vom Leben getrennt. Wir gehören also zu jenen Wesen im Universum, die irgendwie ihre Verbindung zu Gott noch nicht komplett gekappt haben.“
        Was Drunvalo schreibt, ist schon nicht verkehrt, müsste in meinen Augen nur etwas entwirrt werden.
        Schönen Abend
        LG

        Gefällt mir

        • Mahlzeit und Willkommen, liebe Monika!

          Das trifft auch auf Drunvalo zu. Er unterscheidet leider nicht zwischen Luzifer und Satan.

          Kapier nicht, wie du darauf kommst?!
          Tut mir traurig, aber ich seh da nirgends Satan ..
          und ich habe eine komplette Suche nach dem Wort, im Buch gemacht.

          Satan und Luzifer sind doch zwei grundlegend konträre Gestalten!
          Luzifer ist der Anführer der Rebellion der Engel, auch Morgenstern genannt,
          und so manch esoterischer Jünger verehrt ihn, den Lichtträger, ob seines Wissens.
          Ohne zu verstehen, natürlich, daß Wissen und Wissen zwei Paar Schuhe sind.

          Meiner Ansicht nach, könnte die Gestalt eines SATAN,
          durch das VOLK der SANTINER gekommen sein. Guckst du bitte hier, hochinteressant:

          SANTINER
          Es gibt 5 verschiedene Völker von Santinern. Einesdavon hat sich „auf“ der Erde in den unterirdischenHöhlen wie dieReptoiden angesiedelt. Das Volk der „irdischen“ Santiner gab den Menschen die Grundlagefür die Teufelsfigur. Man hat diese Wesen in denReligionen dann zu einem Wesen gemacht und ihm denNamen Satan (von Santiner oder Satyr[n] abgeleitet),Teufel, Widersacher, Mephisto, Diabolo, Mephistophiles(giechisch), Scheitan (arabisch), usw. gegeben unddiese Gestalt als das manifestierte Böse dargestellt. DieReligion
          Satanismus
          ist eine Anbetung der Santiner, dieim krassen Gegensatz zu den Weltreligionen steht.Santiner selbst sind ca. 1,50 m groß, schwarz behaart, haben ein rotesGesicht, am Kopf 2 Hörner und Hufe an den Füßen. Ein Schwefelgeruch begleitet sie.Auch die Vampierlegende geht auf ihr Konto, denn sie haben sich auch vonmenschlichem Blut ernährt. Sie gehören zu den physischen
          dunklen Kräften ..

          Quelle: http://www.scribd.com/doc/84862353/80/Santiner

          lg,😉

          Gefällt mir

      • Hallo liebe Monika,

        Das gesamte Experiment wird als Luziferexperiment bezeichnet. Aber wenn man genau liest, tritt Luzifer erst beim 4. Anlauf richtig in Erscheinung. Es ging also 3 Mal bereits ohne Luzifer schief, 3x vor Luzifer endete der Versuch als absolutes Desaster, so steht es im Text.“

        Vielleicht hat der Schöpfer erst nach dem 3. Mal, zwingend erkannt, dass der Ablauf immer derselbe ist. Dreimal hat er die gesamte Schöpfung wieder komplett gelöscht und von vorn bekonnen und jetzt lässt er sie laufen, weil es einfach notwendig ist……..wird im Link unten näher beschrieben………..

        ……..ich selbst glaube allerdings, eher nicht an 3 missglückte Versuche, sondern dass Er es bei seiner Vollkommenheit, schon beim ersten Mal gewusst hat, wie es laufen wird……kann nicht viel dazu sagen, habe es leider noch nicht gelesen.

        „Könnte es nicht doch sein, dass Gott seinen schönsten Engel schickt, damit er die Negativität von Grund auf lernt, damit er diese verstehen kann, um sie dann später zu transformieren und aufzulösen. Vielleicht hat Gott nun von 3 Fehlversuchen die Nase voll und schickt seinen am besten gelungenen Engel……“

        Nehmen wir einmal an, es gab tatsächlich schon 3 Fehlversuche……….dann wird es beim 4. Mal, genau wieder gleich gewesen sein……….aber jetzt hat er es weiterlaufen lassen, weil Er eingesehen hat, auch beim 20. Versuch, würde es wieder passieren, also ist dieser Weg unumgänglich…..dass Luzifer von Ihm geschickt worden ist, glaue ich eher nicht.

        „Für mich ist Satan die Energieform, die sich voll in der Negativität verfangen hat und soweit von der Quelle (Liebe) abgetrennt ist, dass sie diese nicht mehr erkennt.“

        Das könnte sogar gut sein, Satan (als Energieform), der voll in die Polarität Abgerutschte……….es gab ja auch schon Meldungen, dass Luzifer, sich Mitte der 90ziger Jahre, wieder dem Licht zugewendet haben, aber viele Truppenteile seiner ehemals Untergeben, sich immernoch strikt weigern ihm zu folgen……..was man davon halten soll?…..keine Ahnung…….

        Luzifer, der Lichtbringer könnte nun die Aufgabe haben, ebenfalls in die Negativität zu gehen, um diese Situation wieder in den Griff zu bekommen, sprich zu transformieren.

        Könnte „NUN“ die Aufgabe haben, wenn es denn so ist……….aber aus meiner Sicht, gewiss nicht von Anfang an seit dem Abfall……………….

        Eine möglicher Gedankenansatz dafür, dass der Abfall von der Schöpfung, so nie geplant gewesen ist, Gott diese, in seiner Weisheit, aber sehr wohl voraus gesehen hast…..und eine Begründung, warum es gar nicht bringen würde Luzifer zu vernichten, zumal wir dann auch selbst alle, sofort mitvernichtet werden würden…….es daher also zwingend notwendig ist, genau dieses materielle Stadium zu durchlaufen:

        Wenn oben, wie unten, wer weiß……….durch uns will sich die Quelle doch auch erst erfahren…….vielleicht gab es die 3 Versuche und das wahr sein Lehrgeld…..

        Hier kommt Luzifer, zwar auch sehr glimpflich davon, fast schon als Opfer, aber als gedankliche Anregung, trotzdem nicht uninteressant. Es wird hier aber auch kein Unterschied, zwischen Luzifer und Satan gemacht…….nach dem Motto: Luzifer, der mehr verirrte Geist und Herr der Materie….und Satan, der völlig in die Polarität abgerutschte Fürst der Erde.

        Aber eines leuchtet mir sehr ein……..ohne Luzifer, auch keine Materie und auch unser Geist wäre futsch, denn………Luzifer ist aus Gott heraus entstanden…….er passt vollständig in Dott hinei, aber Gott nicht in ihn, da er die Quelle ist………..alle Geister und Seelen sind nun von Luzifer, vor dem Abfall erschaffen, also aus ihm heraus……so würde also nicht ein einziger Geist am Leben bleiben, wenn Gott, Luzifer vernichtet….

        …….Gott wäre also wieder als ein Gesamtgeist völlig ALLEIN und müsste eine neue Schöpfung, von Anfang an lostreten……….also ohne Luzifer, gäbe es auch Niemanden von uns……deshalb, muss er zwingend wieder mit, zurück ins Licht, denn sonst überleben unsere Seelen auch nicht.

        Und nur mal so nebenbei….Luzifer hat Gott noch NIE gesehen….und hat keine Ahnung, Wer oder Was Gott ist und wie das alles funktioniert…..und jetzt frage ich mich, wie vermessen ich den sein muss, Gott ergründen zu wollen, wenn es seine allererste Schöpfung nicht einmal weiß……….grübel, grübel……oder besser noch, eben nicht mehr darüber nachgrübeln….😀

        http://j-lorber.de/ke/3/c-fall.htm

        Ganz liebe Grüße Joe

        Gefällt mir

    • Guten Abend Stefan,
      entschuldige, ich habe wohl zu viel zwischen den Zeilen gelesen, ohne mich genauer auszudrücken. Also noch einmal:
      Unter Satan wird landläufig das Böse, der Teufel verstanden. Meine eigene Ansicht von Satan habe ich oben bereits definiert.
      Mein Eindruck bei Drunvalo ist, dass Luzifer in diesem genannten Kapitel einige Male zu schlecht weg kommt. Drunvalo hätte lieber öfter als Wort Satan oder auch von mir aus Teufel einsetzen sollen und nicht ständig den Lichtträger, den Engel, der in die Materie geht, benennen. Meiner Meinung nach, vermischt er Energieformen.

      Das gesamte Experiment wird als Luziferexperiment bezeichnet. Aber wenn man genau liest, tritt Luzifer erst beim 4. Anlauf richtig in Erscheinung. Es ging also 3 Mal bereits ohne Luzifer schief, 3x vor Luzifer endete der Versuch als absolutes Desaster, so steht es im Text.
      Könnte es nicht doch sein, dass Gott seinen schönsten Engel schickt, damit er die Negativität von Grund auf lernt, damit er diese verstehen kann, um sie dann später zu transformieren und aufzulösen. Vielleicht hat Gott nun von 3 Fehlversuchen die Nase voll und schickt seinen am besten gelungenen Engel, wie Drunvalo sagt, das Spitzenmodell, um endlich mal wieder bessere Zustände in seinem Universum des Freien Willens zu sehen…
      Um nochmal zu unterscheiden:
      Für mich ist Satan die Energieform, die sich voll in der Negativität verfangen hat und soweit von der Quelle (Liebe) abgetrennt ist, dass sie diese nicht mehr erkennt.
      Luzifer, der Lichtbringer könnte nun die Aufgabe haben, ebenfalls in die Negativität zu gehen, um diese Situation wieder in den Griff zu bekommen, sprich zu transformieren.

      Ich kenne nur das eine Kapitel aus diesem Buch, was mich aber daran stört, ist, dass hier der Eindruck vermittelt wird, dass nur der Mensch einen Freien Willen besitzt. Wo sind die anderen Entitäten, die doch ebenfalls einen recht großen Anteil an der Negativität, die hier herrscht zu haben scheinen. Absicht oder wird da etwas einfach nur falsch dargestellt?
      LG
      PS: Wo nimmst du eigentlich her, das Luzifer der Anführer der REBELLION ist?

      Gefällt mir

      • moin,moin MONIKA

        ALL- es IST so wie du es dir vorstellst. ändere einfach mal deine an-SICH-t
        und du wirst völlig neue „Eins-ICH-T“ in deinem SELBST erfahren.

        GANZ LIEBE UNIVERSELLE GRÜSSE uwe

        p.s. JCH BIN ,
        das LEBEN,
        die LIEBE
        und das L-ICH-T

        Gefällt mir

      • Hallo Monika,

        entschuldige, ich habe wohl zu viel zwischen den Zeilen gelesen, ohne mich genauer auszudrücken.

        Kein Problem, was nicht zu besprechen wäre ..
        Sooo meinstest du es also, in Ordnung.
        Vielleicht verstehst du langsam, wieso ich Drunvalo lange Zeit für einen Desinformanten hielt.
        Sämtliche seine Texte sind von solchen „Wirnissen“ durchzogen, wo ich mich auch
        heute noch fragen muss,weiß er’s einfach nicht besser, oder ..?

        Naja, meine jetzige Ansicht plädiert für EgoProbleme – er scheint zu gerne
        jemand berühmt-bekanntes Sein zu wollen. Und jedesmal, wenn das zum BVorschein kommt,
        beginnen die Texte irgendwie „abzudriften“- wie schon im Artikel dazu erwähnt:
        Ich nütze EINZIG seine beiden Bücher zur Blume des Lebens, denn darin scheinen
        sie bis heute unerreicht .. wirklich große Klasse.

        Das gesamte Experiment wird als Luziferexperiment bezeichnet. Aber wenn man genau liest, tritt Luzifer erst beim 4. Anlauf richtig in Erscheinung. Es ging also 3 Mal bereits ohne Luzifer schief, 3x vor Luzifer endete der Versuch als absolutes Desaster, so steht es im Text.
        Könnte es nicht doch sein, dass Gott seinen schönsten Engel schickt, damit er die Negativität von Grund auf lernt, damit er diese verstehen kann, um sie dann später zu transformieren und aufzulösen. Vielleicht hat Gott nun von 3 Fehlversuchen die Nase voll und schickt seinen am besten gelungenen Engel, wie Drunvalo sagt, das Spitzenmodell, um endlich mal wieder bessere Zustände in seinem Universum des Freien Willens zu sehen…

        Ja, ich denke auch, dies dürfte „Alles-was-ist“ Vorausschauenderweise so geplant, oder als eine
        Möglichkeit includiert haben .. nachdem mit „Karons Blitz“ die Dinge ihren Lauf nahmen.

        Wo nimmst du eigentlich her, das Luzifer der Anführer der REBELLION ist?

        Nun ja, es heißt doch, „die Luziferrebellion“ – ich hab’s doch nicht erfunden ..😛
        Gib mal bitte, in die „Google Maske“ den Begriff- „die Luziferrebellion“ ein,
        ich verspreche, du wirst dich über 130 000 Ergebnisse wundern ..

        Mögest du einen wunderschönen Tag haben ..😉

        lg,

        Gefällt mir

        • Sorry, Monika
          Hab was vergessen, nämlich die „Kleinigkeit“ zu erwähnen, daß dies natürlich
          nur die ersten und primären Dualitätsexerimente waren. Weitere folgten, wie du
          gewiss noch weißt ..

          lg,😉

          Gefällt mir

      • Hallo Uwe,
        das ist ja eine Überraschung, dass du die Position des stillen Mitlesers mal wieder verlässt…

        Danke übrigens für deinen treffenden Rat, es ist genau das, was ich seit geraumer Zeit bereits tue.
        Mit deinem PS kann ich leider noch nicht mithalten, wie sollte ich auch… ICH BIN ein ERDENMENSCH🙂
        Aufrichtige Grüße an dich…

        Gefällt mir

      • Hallo Stefan,
        bei Drunvalo darf man auch nicht vergessen, dass es gechannelte Weisheiten sind und die Wesenheiten, die diese Informationen geben, ebenfalls eine bestimmte Sichtweise und Absicht vertreten.
        Weiter wurde er sehr zeitig mit diesem „Wissen“ konfrontiert und hat es vielleicht in der besten für ihn möglichen Weise niedergeschrieben.
        Heute fällt es uns leichter diese Thematik zu verarbeiten, da wir auf mehr Quellen und Informationen zurückgreifen können.
        Dir ebenfalls einen wunderschönen Tag heute, dein Wunsch ist ja gestern für mich in Erfüllung gegangen😉
        LG

        Gefällt mir

        • Ja, Monika

          Weiter wurde er sehr zeitig mit diesem “Wissen” konfrontiert und hat es vielleicht in der besten für ihn möglichen Weise niedergeschrieben.
          Heute fällt es uns leichter diese Thematik zu verarbeiten, da wir auf mehr Quellen und Informationen zurückgreifen können.

          DAS ist wirklich ein sehr gutes Argument, ausgesprochen Stichhaltig ..

          Da siehst du s, Monika!😉

          Dir ebenfalls einen wunderschönen Tag heute, dein Wunsch ist ja gestern für mich in Erfüllung gegangen

          Ich werde auch immer mehr hellsichtig .. höhöhö😉

          lg,😛

          Gefällt mir

  • Danke Stefanos .-)

    das ist schon sehr interessannt. Luzifer als “ Kopierer der wahren Welten des All-Schöpfers „, nur sind seine Kopien nur schlechte Imitate weil die LIEBE fehlt🙂
    mercy

    Gefällt mir

  • Hallo Monika😉

    Wenn die Welten wirklich so “hoch” wären, hätten sie es bestimmt nicht nötig, sich dermaßen verwirrend auszudrücken…😦

    als verwirrend bezeichne ich das für mich nicht sondern eher als hier in 3D noch nicht nach-zu-vollziehen, vielleicht eine höhere kosmische Art des “ Beschreibens von Geschehen und Geschehnissen “ die wir so noch nicht er-fassen können. Wenn in anderen Universen ebenfalls Leben in all seiner Multidimensionalität existiert und alle sich ggf. “ spiegeln “ , ach was hier hilft ein es könnte oder ein vielleicht uns gar nicht weiter.
    Ich glaube sogar das “ GANZ GANZ FERNE DINGE UNS ERSTMAL HIER GAR NICHT BE-WEGEN SOLLTEN “ auch wenn es Informationen darüber gibt. Letztendlich sind wir hier auf der Erde um das Pendel wieder neu anzu-stoßen.
    tschauieee

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s