Entspannen wir uns- und genießen die Fahrt

 

geschrieben von Steven Black:

Hallo, liebe Leute mit unstillbarer Neugier und auf der ewigen Suche, nach informativen Wissen. Wenn wir mal etwas innehalten, um nur einen kurzen Blick -sagen wir, 2 Jahre  zurück, in unserem jeweiligen Leben werfen, dann dürfte doch bei den meisten zu sehen sein, daß wir seither eine ganze Menge neuer Dinge gelernt haben. Ein Ende nicht absehbar .. – was wirklich wunderbar ist, keine Frage.

Tatsächlich dürften jeder uns mehr Wissen über diverse Themen verfügen, als einst,  die heute immer noch hoch- und in Ehren gehaltenen Genies und Universalgelehrten darüber wussten, wie die Dinge funktionierten.

image<-Quelle:

Und doch, ertappe ich mich manchmal dabei, wie ich völlig “neben den Schuhen” stehe. Das ganze Wissen kann mir dann nicht helfen, was eigentlich gar nicht verwunderlich ist, schließlich ist vieles davon recht speziell und nur einige wenige Menschen, kommen vermutlich jemals in die Situation, daß sie jenes Wissen auch praktisch anwenden könnten.

Dennoch, dennoch, dennoch – liebe Leser/Innen und Freunde, auch wenn ich, wie vermutlich einige von euch auch, einiges solch “unnützes Wissen” mit mir herumtrage – so halte ich dies NICHT für “unnütz”, selbst wenn ich einiges niemals praktizieren, bzw. anwenden kann.

Kennt ihr das auch? Mich haben früher oft “Kollegen” aufgezogen, wenn sie der Titel meiner Bücher ansichtig wurden, die ziemlich offen, überall in der Wohnung rumlagen ..

“Willst du jetzt ein Herr Doktor werden?” Oder – “was willst du damit eigentlich, daß nützt dir doch nichts?” Na ja, ich denke, man kann sich ohne weiteres vorstellen, was es da noch für “Varianten” gibt – und tatsächlich kenne ich vermutlich die meisten davon.

Was mich allerdings immer kalt gelassen hat, denn ich wusste und zwar ganz genau, welchen immensen Wert Wissen hat. Ich rede nicht davon, ein Ass in Physik, oder in einem sonstigen Bereich zu sein, sondern über die Bedeutung, die Wissen an sich für das Bewusstsein hat.

image                                                                                        Quelle:– >

Aber ich gebe natürlich zu, daß was auch immer ich einst, über jene Bedeutung annahm und glaubte, kann keinem Vergleich mit der Tiefe des Verständnis standhalten, wie ich es nunmehr gelernt habe.

Zum einen weitet Wissen jegliches Verständnis, über das Leben selbst, das MenschSein, das persönliche und daß der anderen, meiner Mitmenschen ..

Aber wie kann “unnützes”, bzw. nicht direkt anwendbares Wissen, überhaupt wertvoll sein? Falls jemand mal in die Verlegenheit kommen sollte, eine derart blöde Frage beantworten zu müssen, kann man sich ja immer noch entscheiden, entweder ne blöde Antwort zurückzugeben, oder die offensichtliche Tatsache eines “Synergieeffektes” zu erklären. Kommt halt nur drauf an, wie Aufnahmebereit unser Gegenüber ist ..

Der Nutzen politischer Hintergründe, lässt rasch den Vorteil von besseren Entscheidungskriterien erkennen, wohingegen Kenntnisse,  in Theorien über “Freie Energie”,  vordergründig nur jenen nützlich erscheinen dürfte, welche in ihren Garagen herumtüfteln. So sehr mich das Gebiet auch interessiert, weiß ich doch, daß mir dafür einfach die Geduld fehlt – und man braucht vieeeeel davon.

image<-Quelle:

Aber wie uns allen bestens bekannt ist, sind ALLEN technischen, biologischen und auch geistigen Wirkprinzipien, die ewigen, kosmischen Gesetze übergeordnet.

Und so kann es passieren, daß etwas theoretisches Verständnis in Sachen “freier Energie”, dabei behilflich sein kann, irgendeine andere Sache oder Angelegenheit besser zu verstehen.

Natürlich sollte man versuchen, seinen Wissensschatz in einen Erfahrungsschatz zu verwandeln. Aber so etwas, wie “unnützes Wissen” gibt es nicht wirklich ..  es mag  irgendwann der Moment kommen, daß man sich an einem kniffligem Problem die “Zähne ausbeißt”, plötzlich hat man die Lösung- “einfach so” .. nun ja, nicht ganz, sondern weil man vielleicht vor Jahren, ein ähnliches Prinzip kennen gelernt hatte ..

Beispielsweise bin ich von “Selbsthilfe Techniken” begeistert, weil sie den Menschen aus seiner Ohnmacht befreien und aus der Unmündigkeit, der Schulmedizin. Zum einen geben sie dir ein praktikables Werkzeug in die Hand, um dir selbst helfen zu können, falls du in eine psychologische, oder körperliche Ausnahmesituation gerätst. Andererseits versetzt es einen auch in die Lage – selbst wenn daß eher selten passieren wird, bei einem Autounfall helfen zu können und beispielsweise, einem Traumata vorzubeugen. Möge Gott es verhüten, aber selten bedeutet leider nicht nie ..

image                                                                                    Quelle:- >

Neugierde und die Bereitschaft, ständig was neues zu lernen, sind elementare Voraussetzungen zur persönlichen Entfaltung. Wobei natürlich jeder was anderes unter Selbstverwirklichung versteht, je nach Interesse, Intention oder auch Bedürfnissen. 

Das zu Beginn obig beschriebene “neben die Schuhe stehen” bezieht sich übrigens auf mein persönliches Leben, bzw. das ganze Feld, welches dieses Leben umschließt.

Aber es ist nun wirklich nicht meine Intention, mein Privatleben hier breitzutreten, also keine Sorge, Leute, DAS wird nicht passieren. Persönliches Leben bedeutet nicht Privatleben .. (Moment mal, hab ich sowas überhaupt noch? Smiley mit herausgestreckter Zunge)

Jedenfalls, der “Bereich”, um den es hier geht, halte ich zufällig für Ernst und interessant genug, daß es uns alle nicht nur interessieren, sondern auch ziemlich beschäftigen dürfte. Ja, tatsächlich, ich glaube – “schal-la-la-la-ich-bin-nicht-alleine ..” Party-Smiley

Zumindest vermute ich das ..

Ich meine, eigentlich ist klar, wirklich, Sonnenklar, was die derzeitigen “Anforderungen” an uns sind und auf was wir unseren Fokus richten sollen. Wir wissen, es geht um unsere ganz persönlichen Meisterschaft .. ja, ja, ich weiß – noch immer.

image<-Quelle:

Ich muss ehrlich sagen, es herrschen derzeit so viele Vorstellungen, Glaubenskonzepte und teils wirklich irrwitzige Ideen, das man sich manchmal verdammt ratlos fühlt ..

Das warten auf die 5. Dimension, hat ein bisschen etwas von “warten auf Godot”, nicht? Gemeint ist Sam Becketts gleichnamiges Theaterstück, dessen Essenz “den Zwang zu langem, sinnlosem und vergeblichem Warten meint.”

Nun, DAS wollen wir nicht wirklich hoffen, aber ich bin mir bewusst, viele denken genau das. Zumindest die beiden letzteren Adjektive, sinnlos und vergeblich .. 

Aber das kann man natürlich schon verstehen, ich meine, seit nunmehr – ach, viel zu lange schon, wird darüber geredet, diskutiert und zer-redet, was im Grunde “nichts weiter” als ein klarer Auftrag an uns ist.

Ein kurzer Blick, auf die sparsamen, geistigen Bewegungen unserer Gesellschaft, zeigt, daß scheinbar einfach nichts weiter geht, bzw. herzlich wenig, ist es nicht so? Wenigstens drängt sich dieser Eindruck einem auf, wenn man ständig auf jene “Seitenlinie des Geschehens” schielt.  Möglicherweise gibt es hier einen Zusammenhang, warum einige Menschen langsam Transformationsmüde werden, bzw. hoffnungslos resigniert sind ..

                                                                                                               Quelle:– >

Das Problem, so meine ich, besteht im warten .. und vielleicht auch im schielen.

Ich selbst warte nicht mehr, kenne aber die Problematik natürlich durch eigene “Schielereien” .. (wir sind letztlich ja doch alle dieselben)Schaf

Es mag eventuell etwas hochnäsig klingen, hoffentlich nicht, so meine ich es nämlich nicht, jedoch habe ich mich “einfach” entschieden, bewusst und mit Absicht,  daß es Zeit ist in “die Hände zu spucken” und mir den einen oder anderen Tritt, in den Allerwertesten zu verpassen.

Ihr wisst schon, genug gezweifelt, genug hinundhergesprungen, und verdammt, ich nehme jetzt das Blatt was ich habe und spiele es bis zum Schluss aus – ich will jetzt sehen!

image<-Quelle:

DAS wäre jetzt ein prima Beispiel für angewandtes Wissen, denn meine eigene “Zauderei”ist letztlich nur durch die Erkenntnis beendet worden, daß – obwohl ich nicht “ein Jota” mehr, an neuen Informationen darüber verfügte – man sich einfach entscheiden kann, eine (diese) Sache- so oder so, anzunehmen und komme was will, voranzutreiben mit soviel Vertrauen man halt fähig ist und das Beste anzunehmen. Das hat man doch auch schon bei anderen Situationen getan, wieso also nicht, wenn’s mal wirklich wichtig ist?     (Ja,finde ich ..)

Die “Alternative” hat mir viel weniger gefallen, welche ja nur darin bestanden hätte, wie ein Grashalm im Wind, nur rein äußeren Bedingungen ausgeliefert zu sein. Danke, aber Nein danke!

Vielleicht erkennt der eine oder andere hierin eine hilfreiche Idee, oder Ansatz. Wir haben alle so viel Wissen in uns, lasst uns diesem Erfahrungsschatz vertrauen. Außerdem, wir könnten noch so sehr schielen und Vergleiche mit gesellschaftlichen “Nicht-Bewegungen”, ihren Krisen oder deren Dauerpropaganda anstellen – allein, es würde uns nicht helfen.

image                                                                                       Quelle:– >

Jedenfalls glaube ich nicht mehr, daß man daran irgendwas ablesen kann. “Der Aufstieg”, bzw. die Transformation des Menschen und der Erde, findet nur auf der rein persönlichen und energetischen Ebene statt. In unserem INNEREN – und da steppt der Bär, auch bei so manchem, dem wir es nicht zutrauen würden.  Daher sagte ich mir, am besten konzentriere ich mich nur auf mich ganz alleine. Klingt wieder mal etwas “komisch” und egoistisch, isses aber nicht.

Denn nur bei uns selbst, merken wir doch ganz genau, ob und was sich vielleicht verändert. Und nur auf uns kommt es an, also, bei jedem selbst … und an uns liegt es, wie rauh, oder harmonisch der Übergang sein wird.

Niemand von uns weiß wirklich, was passiert und welcher Zeit- Ereignishorizont zutrifft, dazu schwirren leider viel zu viel Ideen herum. Daher finde ich es total absurd, aber witzig absurd, daß ich mich seit jener bewussten Entscheidung, “gut aufgehoben” fühle. Schon erstaunlich, aber natürlich hochwillkommen, und toll. Klingt ganz einfach, wie?  Nur etwas vertrauen .. Zu einfach?

Natürlich kann ich nur für mich sprechen, aber ich denke, daß es sich auch beim Transformationsprozess, letztendlich um einfache Schöpfungsprinzipien handelt. Und ich bilde mir auch ein, ein elementares entdeckt zu haben  – Resonanz, bzw. Anziehung ..

Vieles bleibt uns versagt, weil wir einfach partout NICHT daran glauben!

image<-Quelle:

Das Gesetz der Anziehung ist denkbar einfach:

Wer “gut drauf” ist und freudvoll das Leben bejaht, wird immer mehr freudvolles anziehen, wohingegen derjenige, der in Angst und Unsicherheit lebt, ständig etwas anzieht was ihn ängstigt und verunsichert.

 

Wer bewusst und mit gezielt – fokussierter Absicht an etwas denkt, wird dieses anziehen, was auch immer es sein mag. Selbst wenn wir nur über etwas bestimmtes nachdenken, dann sorgen wir dafür, daß es mehr wird ..

Es ist tatsächlich einfach: Worauf auch immer wir unsere AUFMERKSAMKEIT richten, setzt einen Schöpfungsimpuls in Gang!

image                                                                                                             Quelle:– >

Genau DAS ist der Grund, warum wir meist etwas anziehen, erschaffen, kreieren oder schöpfen, was WIR NICHT WOLLEN, weil unsere Aufmerksamkeit viel zu oft bei Dingen kleben bleibt, die negativ sind und etwas beinhalten, was wir gar nicht erleben möchten. Surprise – da ist es schon, prompt vom Universum geliefert .. oh, schade, gefällt es dir nicht?

Wieso bestellst du es dann?

Ein wichtiger Punkt ist, weil wir unsere Gedanken kaum unter Kontrolle haben. Leider – oder gottlob, haben Gedanken stets das Potential sich zu verwirklichen – in der einen der anderen Form. Gedanken bilden zu jeder Zeit unsere Wirklichkeit und nicht eben mal,  wenn sie gerade dazu Lust haben – immer, jederzeit und permanent. Das erklärt natürlich auch so einiges, im Zusammenhang dessen, warum die Armen immer ärmer und die Reichen Säcke immer reicher werden .. (was nicht nur bei dieser selbstgebastelten Finanzkrise der Fall ist)

image<-Quelle:

Wer viel Geld hat, der tut sich naturgemäß leichter damit, an Geld zu denken. Der Arme denkt halt, kein Geld, beides jedoch bewahrheitet sich .. wir bekommen, woran wir denken.

Da erzähle ich wohl keinem etwas Neues, aber WENN wir das schon wissen, wieso benützen wir es dann nicht? Es ist natürlich schwierig, weil Frequenzkontrolle gegen uns eingesetzt wird, um unsere Konzentrationsfähigkeit zu schwächen. Dennoch ist es möglich, wenn wir etwas Disziplin entwickeln ..

Es ist wahr, wirklich und wahrhaftig – und ich freue mich bereits jetzt schon riesig, wenn wir erst auf die VOLLE Geisteskapazität Zugriff erhalten. Dies wird uns vieles erleichtern und uns alle  in einen geistigen Orbit schießen, aus dem wir vermutlich nicht mehr zurückwollen .. Musik 

Warum sollte es beim Transformationsprozess anders sein? Schon 1991, in einem Buch, welches ich nach wie vor, als eines der wichtigsten Informationen über diese Dinge ansehe – “Barbara Marcinak’s”Boten des Neuen Morgens”-  darin wurde erklärt, daß:

Der Welt stehen zahlreiche Schocks bevor, und nicht einfach nur auf nationaler Ebene. Wir sprechen von globalen Überschneidungen der Dimensionen, wodurch es so aussehen wird, als ob Wirklichkeiten zusammenstürzen, allerdings nur für jene, die einen solchen Zusammenbruch brauchen. Das Konzept der Wahrscheinlichkeiten besagt, daß es nicht nur eine einzige Wirklichkeit gibt und daß ihr selbst durch eure Gedanken ständig in andere Wirklichkeiten abzweigt. Es ist nicht so, daß ihr die Welt verändert, sondern ihr verändert, im welcher Welt ihr euch gerade aufhaltet. Dies führt uns zurück zum Gedanken, dass die Welt fest ist. Sie besteht aus Energie, und diese Energie nimmt durch die Gedanken derer, die an der Welt teilnehmen, Form an.

Wenn die Erde ihre Veränderung durchführt, wird nicht jeder das gleiche erfahren. Diejenigen, die Zerstörung erfahren müssen, werden eine Erdverschiebung oder Rotation mit Zerstörung erfahren, denn sie werden nicht in die neue Frequenz passen. Diejenigen, die vorbereitet sind, eine höhere Schwingung zu halten, werden einen Frequenzwandel erfahren. Daher kann es für den einen das Ende des Lebens, wie er es kennt, und bloße Zerstörung bedeuten, während es der andere als einen ekstatischen Zustand erlebt. Es ist alles möglich. Denkt daran, ihr lebt in einer symbolischen Welt, die das Ergebnis eurer Gedanken ist.

Dieses Buch, obwohl “so alt” ist eine große Quelle der Inspiration, zu der man jederzeit zurückkehren kann, wenn man sich verirrt ..

Wir haben das Wissen und die nötigen Informationen, uns klein oder unbedeutend zu fühlen, sollte uns langsam langweilen ..

image<-Quelle:

Lasst es mich kurz und schmerzlos sagen, oder wartet, lasst es mich in eine Frage einbinden:

WER befasst sich in seinen Gedanken, bereits aktiv mit Überlegungen, wie er/sie/es in der “neuen Welt” leben will? Wer von euch beschäftigt sich aktiv mit Vorstellungen und Bildern zu diesem Thema?

Vermutlich einige, vielleicht sogar viele, wenn das so ist, dann ist das großartig. Denn dies ist die richtige Art und Weise, für unsere persönliche Zukunft zu sorgen ..

PS.: Wer das Marcinak Buch lesen will: Klick mich

—————————————————————————-

Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wie etwa einen dieser Artikel in diversen Medienpublikationen zu veröffentlichen, bedarf der Genehmigung des Autors. Kontakt über E-Mail

56 Kommentare

  • Manchmal schreibst du über so viel Aspekte, dass man mit einem comment nicht allumfassend antworten kann. Darum beschränke ich mich auf zwei.

    Wissen-Umwelt-Bücher:
    Ich habe letztes Jahr zu Weihnachten jeden ein Buch geschenkt, was seiner Entwicklung aus meiner Sicht gerecht ist. Die meisten haben es sicher nicht gelesen. Jeder sieht sich anders, seine Bedürfnisse seine Zeit. Was wir in anderen lesen, sehen sie nicht in sich. Ein Mensch nimmt von sich max. 30 Prozent wahr – seine „Kernkompetenz“. Die Facetten einer Person nehmen alle anderen zu 70 Prozent wahr, natürlich gefärbt durch individuelle EIndrücke.

    Wir haben doch gelernt, dass wir „Außenseiter“ sind. Verständlich. Weil wir uns mit der Tiefe der Dinge beschäftigen, die allgemein als „Spuk“ abgetan werden. Das ist nunmal unser Los. Wir ziehen es nicht umsonst und wir ziehen es unterbewusst bewusst.

    Weil wir auf uns hören, unser Innerstes, unser Herz.
    Das tun nunmal wenige.

    Wir wollen die Menschen nicht ändern, nur aufzeigen.
    Wir verfallen aber ins ändern, sie ins abweisen.

    Weisst Du, es ist egal wie das Ergebnis ist!
    Deine Absichten sind nobel.
    Wenn du nur einen Menschen geholfen hast, hast du etwas bewirkt!

    Und ein geistreicher Blog, bewirkt in so manchem etwas!
    Egal ob einer oder eine Million!
    Dein Schaffen hat einen Sinn – wenn es nur auch einen berührt!

    Von daher komm weg von der „Masse“. Auch in der Wahrheitsbewegung zu wenig thematisiert – weil Herzkomponente – ist die Wirkung und der Erkenntniswandel auf die Seele des Einzelnen.

    Für viele ein kleines, unbedeutendes Ziel. Ein Blog weckte einen auf, gibt ihm eine Erkenntnis. Im Kern ist es das WICHTIGSTE! Du hast sicher einen Menschen hier ereicht und bereichert mit deinen Gedanken, deinen Weg, dem Sein.

    Was willst du mehr? Der Mensch wird dir danken, wenn auch nicht sichtbar!

    —-

    Thema 2 – die neue Welt!

    Keiner weiss, wie die neue Welt wird. Eine globale Entscheidung auf Erkenntnisebene ist noch nicht sichtbar. Sie kann zugunsten der Dunkelmächte laufen oder des Herzens. Momentane Empfindungen sind punktuell – beide pole kämpfen, beide ringen, beide gehen auf eine Entscheidung hin. Für den Einzeln objektiv nicht abwägbar, evtl. nur individuell visualisiert.

    Wir kämpfen in einem offenen Krieg ohne Gewissheit, wie der Ausgang ist!
    So ist es!

    Betrachtet man alle Kirge, bleibt eine Erkenntnis. Im Endlauf (da befinden wir uns bereits) – ist alles zersprengt! Durcheinander, Gruppenbildung, ohne kosmische Ornung und Gleichgewicht.

    Wir befinden uns am Anfang einer Entwicklung, zugleich im letzten Atemzug einer Entwicklung.

    Die neue Welt gestaltet unser aller Bewusstsein. Ich kenn um die innere Zerissenheit wie alles sein wird!

    AM ENDE
    bleibst nur DU!

    Wie stehst du zum Leben,
    was hast du genommen?
    Was hinterlässt du?

    Geh in DIch und beantworte diese Fragen!

    Alles andere ist unwichtig!
    Wenn du deinem Dasein einen SInn verleihen möchtest.

    Wir sind vergänglich,
    was wir hinterlassen ist der Ausdruck einer Zukunft!

    Jeder sollte sich hier einordnen wie es ihm obliegt.

    Nur das kann man in die Welt bringen!

    Gefällt mir

    • Hallo spiritual roots,
      Du formulierst hier so treffend:
      „AM ENDE
      bleibst nur DU!
      Wie stehst du zum Leben,
      was hast du genommen?
      Was hinterlässt du?“

      David Icke versucht uns zu vermitteln, dass wir als Menschen nicht unser Beruf und unsere „Stellung“ sind, die wir uns im Leben erschaffen haben, dass wir uns aber zu sehr damit identifizieren. Er sagt statt dessen, dass wir menschliches Bewusstsein sind, welches eine Erfahrung machen will.

      Die Meisten von uns gehen davon aus, dass wir alle aus einer Quelle stammen, alle miteinander verbunden sind. „Alles ist eins!“ Als diese Quelle sehen wir (ich) das göttliche Bewusstsein an.
      Da wir also ein, wenn auch noch so kleiner Teil vom göttlichen Bewusstsein sind und hier auf der Erde leben um zu lernen und Erfahrungen zu sammeln, könnte man dann nicht auch schlussfolgern, dass Gott durch uns diese Erfahrungen machen MÖCHTE? Dass auch „er“ bestrebt ist, immer wieder Neues zu integrieren und zu entwickeln, da auch „er“ nicht still steht?
      LG

      Gefällt mir

      • Hallo Monika,
        Vielen Dank, für dein Kompliment!😉

        Bei spirituell erwachten Menschen beobachte ich neuerdings, dass sie auf einer einmal festgelegten Sichtweise, einem Entwicklungsstand stehenbleiben, beharren und dann kaum noch für Neues und Änderungen offen sind. Ich vergleiche es mit einem Glas Wasser – wenn es erst einmal gefüllt ist, fällt es schwer, Teile des Inhaltes durch veränderte Sichtweise auszutauschen.

        Ich denke, das betrifft nicht nur spirituell orientierte Menschen, sondern Menschen grundsätzlich. Veränderungen sind immer etwas schwieriges,
        besonders wenn man meint, man habe schon einen „Berg“ erklommen“. Da liegt es nahe, daß man gerne „rasten möchte“ ..🙂
        Manche sehen dann zurück – und kriegen einen Mordsschreck: „WAS? Den Weg hab ich alleine zurückgelegt?
        Das ist ja heavy“ – und gleich dananch kommt vielleicht, „aber das schaffe ich kein 2. Mal“ ..
        und will dann dort ausharren und das erreichte „verteidigen“ ..

        Da wir also ein, wenn auch noch so kleiner Teil vom göttlichen Bewusstsein sind und hier auf der Erde leben um zu lernen und Erfahrungen zu sammeln, könnte man dann nicht auch schlussfolgern, dass Gott durch uns diese Erfahrungen machen MÖCHTE? Dass auch “er” bestrebt ist, immer wieder Neues zu integrieren und zu entwickeln, da auch „er“ nicht still steht?

        Ja, so ähnlich denke ich mir das auch .. ich vermute auch, daß viel von dem was wir Krankheiten nennen, damit zu tun hat,
        daß wir unsere geistige Flexibilität einbüßen und „starr“ werden. Speziell natürlich, wenn man „älter“ wird ..
        Also wären wir gut beraten, Heraklits „Panta rhei“ zu beachten ..

        lg,

        Gefällt mir

      • Guten Morgen Stefan,

        „Also wären wir gut beraten, Heraklits “Panta rhei” zu beachten .. “
        Tja mein lieber Freund, wer hätte gedacht, dass sich auch dieses durch die Verbindung von altem und neuem Wissen verstehen lässt.🙂🙂
        LG

        Gefällt mir

    • Mahlzeit, spiritual roots

      Manchmal schreibst du über so viel Aspekte, dass man mit einem comment nicht allumfassend antworten kann. Darum beschränke ich mich auf zwei

      Na, du bist aber auch nicht schlecht ..:mrgreen:

      Jeder sieht sich anders, seine Bedürfnisse seine Zeit. Was wir in anderen lesen, sehen sie nicht in sich. Ein Mensch nimmt von sich max. 30 Prozent wahr – seine “Kernkompetenz”. Die Facetten einer Person nehmen alle anderen zu 70 Prozent wahr, natürlich gefärbt durch individuelle EIndrücke.

      Ja, möglicherweise stimmt das. Allerdings ist zu hoffen, daß wir in eine Zeitschwingung kommen, wo sich diese Wahr-nehmung erweitert wird.

      Was willst du mehr? Der Mensch wird dir danken, wenn auch nicht sichtbar!

      Dankbarkeit ist nicht wichtig, mich freut die Bereicherung, die sich in vielfältiger Weise,
      auch und gerade durch die Beteiligung, bei Diskussionen „niederbricht“ und dem Blog selbst
      und das jeweilige Thema, eine spezielle Note verleihen …
      Und da kann ich auch wirklich sagen: Was will ich mehr?😉

      Von einer Masse keine Spur, weil Masse beteiligt sich nicht, Masse nimmt nicht teil,
      Masse will entweder Recht-haben, streiten oder auf eine andere Art nerven ..
      Wir leben in einer wirklich begnadeten Zeit, einer Epoche, die von vielen Menschen ersehnt wurde,
      ich nehme nichts anderes an, als daß die „Verschmelzung der Ebenen“ gelingen wird.😉

      lg,

      Gefällt mir

  • Guten Morgen,

    leider geil: „Das warten auf die 5. Dimension, hat ein bisschen etwas von “warten auf Godot”

    besser geht´s nicht – aber das ist vielleicht das, was das menschliche Drama ausmacht, das Leiden an der Existenz an sich…

    zum schlöpferischen – Rudolf Steiner Akasha-Chroniken – beschreibt es auch in diese Richtung, derart sich das Bewußtsein Mutter Erde aus ihrem und unserem Bewußtsein zusammensetzt…

    zur zukunft – na hoffentlich stellen wir da uns nicht alles was anders vor –🙂 ich hab nie so ganz gold-dna und dergleichen gemocht – weil so in rätseln sprechen … – aber beim begriff der „bilderwelten“ – da ist wirklich was dran… also muss man zuallererst den müll der nachrichten draussenhalten. wobei sich immer noch die frage nach der unterschwelligen programmierung durch bilder stellt?

    übrigens zu bildern was schönes – der aktuelle kinofilm „Samsara“ ist schier eine Wucht – wow

    lg
    c

    Gefällt mir

  • meine musikalische Assoziation zum Thema „Warten“,
    wann wurde der Ausbruch aus der Schleife je leidenschaftlicher vertont ?

    Gefällt mir

  • Guten Morgen, Stefan,🙂

    danke, ein toller Artikel.
    „Das Problem, so meine ich, besteht im warten .. und vielleicht auch im schielen.“

    Das würde ich gerne um die Frage ergänzen.
    „Wartest du noch, oder lebst du es schon“

    LG Christa

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan,
    lieben Dank für Deinen Beitrag.

    Das Buch BOTEN DES NEUEN MORGENS

    gibt es ab sofort auch hier:http://tinyurl.com/997gg75

    oder in der Bücherliste ganz unten.

    LG Frank

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan,
    danke für den tollen Artikel. Das Video http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=ZfUERZHI9BM dass ich mir ganz „zufällig“ gestern abend angesehen habe, passt meines Erachtens gut zu deinen Ausführungen.

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan,
    ich schließe mich spiritual roots an:
    „Manchmal schreibst du über so viel Aspekte, dass man mit einem comment nicht allumfassend antworten kann.“ Zu viele Ideen und Gedanken werden durch das Lesen angeregt.
    Bei spirituell erwachten Menschen beobachte ich neuerdings, dass sie auf einer einmal festgelegten Sichtweise, einem Entwicklungsstand stehenbleiben, beharren und dann kaum noch für Neues und Änderungen offen sind. Ich vergleiche es mit einem Glas Wasser – wenn es erst einmal gefüllt ist, fällt es schwer, Teile des Inhaltes durch veränderte Sichtweise auszutauschen.
    Fehler sind menschlich und nur dort wo gehobelt wird, fallen Späne. Mit fortschreitendem Wissen, sind wir in der Lage, die Dinge neu einzuordnen und einstmals Stimmiges kann dann durchaus nicht mehr diese Anforderung erfüllen.
    „Stehen bleiben“ ist gleichbedeutend mit Entwicklungsverlusst, deshalb halte ich es für besonders wichtig immer wieder neue Gedanken zu prüfen. Es ist eine deiner großen Fähigkeiten, dich zu korrigieren, auch wenn es in dem Moment sehr schwer fällt, Fehler vor sich und anderen einzugestehen.
    Gerade deshalb lese ich deinen Blog so gerne, weil du Informationen gibst, deine persönliche Meinung einfließen lässt und zum SELBSTDENKEN aufforderst.
    LG

    Gefällt mir

  • Liebe Monika,

    „Bei spirituell erwachten Menschen beobachte ich neuerdings, dass sie auf einer einmal festgelegten Sichtweise, einem Entwicklungsstand stehenbleiben, beharren und dann kaum noch für Neues und Änderungen offen sind.“

    Da kann ich Dir nur Recht geben, es gibt viele, selbst einige schon sehr weit entwickelte, welche irgendwann der Meinung sind, sie seien jetzt fertig und durch mit allem und dann dort verweilen.

    Diesem Trugschluß bin ich Anfangs ja selbst unterlegen. Deshalb habe ich ja anfangs auch, extrem lange Zeiträume, nur mit Inputaufnahme und nichts anderem verbracht……dachte umso schneller bin ich dann mit allem durch, und kann mich nun als halbwegs „Erleuchteter“😀 , wieder anderen Dingen widmen.

    Was für ein Trugschluß…..und was für eine Enttäuschung……als ich dann zum ersten Mal feststellen musste, dass dem niemals so sein wird……und so hieß nun die neue Devise, sich eben auch damit arangieren zu müssen.

    Dass wir alle mal Phasen haben, in denen wir sozusagen „Transformationsmüde“ werden oder uns extrem überfordert fühlen ist normal……man sollte aber auch zwischen Transformationsmüde und dem eigenen zubilligen, von selbst auch mal längeren „Auszeiten“ unterscheiden. Wir brauchen einerseits zum Verarbeiten, des immensen Inputs von Informationen, Zeit und Ruheausgleichsphasen, andererseits, wenn ungeklärte Dinge im Außen noch nicht geregelt sind…..damit meine ich jetzt diese, die man auch nur im Außen klären kann….systembedingte z.B……. welche uns permanet Kopfschmerten bereiten, haben wir nicht die Kraft und Muße, in der Ruhe, weiter in Innere vorzudringen.

    Daher ist eine ausgleichende Mischung unabdingbar, wenn man gesund und einigermaßen im Gleichgewicht bleiben möchte.

    Wenn man auf sich selbst hört, auf die Wünsche seines Herzens, auf die Bitten seiner Seele und auf die Signale und das Empfinden seines Körpers, weiß man eigentlich schon sehr genau, was einem selbst und zu welcher Zeit, zum Besten gereicht.

    Es ist auch gar nicht so schwer, man sollte nur ab und zu, auch einmal inne halten und sich selbst befragen, sich selbst genau zuhören und seine eigenen Wünsche dann auch annehmen und nicht ignorieren.

    So, mich zieht es jetzt schon wieder nach draußen……bzw. wurde ich gerade gerufen……von zwei kleinen Blaumeisen, die über 10 min lang, auf meinem Balkon herumgetobt haben…..immer wieder hin und her geflogen sind, als ob sie mich locken wollten…..“komm doch endlich raus, was sitzt Du bei diesem herrlichen Wetter in Deiner Bude herum“…. und recht haben sie, meine kleinen Freunde…….zumal es ab morgen erstmal wieder vorbei mit Sonne und Wärme hier ist.

    In diesem Sinne, meine lieben Freunde…..kostet diesen wundervollen Tag, sofern es Euch möglich ist, noch einmal ausgiebig aus und genießt einfach unser Sein!

    Mit ganz lieben Grüßen in alle Lande………..johannes

    P.S.

    @Stefan, lieber Freund,

    „In unserem INNEREN – und da steppt der Bär, auch bei so manchem, dem wir es nicht zutrauen würden. Daher sagte ich mir, am besten konzentriere ich mich nur auf mich ganz alleine. Klingt wieder mal etwas “komisch” und egoistisch, isses aber nicht.“

    Ich verstehe sooo sehr was Du meinst, man traut sich dass, aber wirklich kaum so auszudrücken, weil es von Vielen als egoistisch angesehen wird……aber was bringt es mir für einen Nutzen, egoistisch gegen mich selbst zu sein……..wenn ich mit mir selbst unzufrieden bin, kann ich für andere auch keine Hilfe sein, ganz im Gegenteil……daher erachte ich diese Phasen, des mit sich selbst beschäftigens, als auch so wichtig….ja mehr noch, sogar als Grundvoraussetzung, um überhaupt positives geben zu können.

    „WER befasst sich in seinen Gedanken, bereits aktiv mit Überlegungen, wie er/sie/es in der “neuen Welt” leben will? Wer von euch beschäftigt sich aktiv mit Vorstellungen und Bildern zu diesem Thema.“

    Daran denke ich wirklich sehr viel im Moment….und da ja nichts aus Zufall geschieht……..war es vielleicht auch die Aufgabe von Einigen in der letzten Zeit, mich derart einzuspannen und mir viel Zeit zu „rauben“……um mich daran zu erinnern, dass es mal wieder Zeit ist zu reflektieren und sich in die benötigte Ruhe zu begeben.

    Danke Dir, für Deine erneuten und für mich derzeit, genau mal wieder absolut passenden Anregungen diesbezüglich.

    have a nice day, my friend………..der Joe

    Gefällt mir

    • Hallo Joe,

      man sollte aber auch zwischen Transformationsmüde und dem eigenen zubilligen, von selbst auch mal längeren “Auszeiten” unterscheiden. Wir brauchen einerseits zum Verarbeiten, des immensen Inputs von Informationen, Zeit und Ruheausgleichsphasen, andererseits, wenn ungeklärte Dinge im Außen noch nicht geregelt sind…..damit meine ich jetzt diese, die man auch nur im Außen klären kann….systembedingte z.B……. welche uns permanet Kopfschmerten bereiten, haben wir nicht die Kraft und Muße, in der Ruhe, weiter in Innere vorzudringen.

      Da hast du natürlich Recht, und wie du sagst, brauchen wir die auch – weswegen ich übrigens jetzt gleich „die Biege“ machen
      und gleich zünftig sündigen werde, indem ich mir ein EIS gönnen werde ..

      Zucker – ist mir heute grad`sowas von egal ..😛
      Wer übrigens mit ähnlichen Gelüsten konfrontiert ist – ein Tipp:
      Vor allem, OHNE schlechtes Gewissen UND, man möchte es zwar nicht glauben, aber richtig
      gemacht ist es sogar GESUND! Was, Zucker schlemmen ist gesund? Ja – aber das geht so:

      Man genieße sein Eis in allen bunten Facetten, derer man fähig ist:mrgreen:
      anschließend geht man her, braut sich einen STARKEN Wermut Tee
      und EX und Hopp runterwerfen! Können auch zwei Tassen sein,
      der Clou daran ist, durch das Eis/Zucker wagen sich viele Parasiten hervor,
      sich sich ansonsten gerne in allen möglichen Ritzen verstecken …

      Mhhhm, denken sie, leeecker – und da kommt schon das böse Erwachen ..
      Wermut Tee .. oopss😛

      Das ist übrigens ein „Rezept“ der russischen Ärztin Tamara Lebedewa ..
      Also, als Ausnahme kann man sich daß schon mal schmecken lassen ..😉

      Mahlzeit – bis dann, Leute

      Gefällt mir

      • Hey Stefan🙂

        lustig, bin gerade noch mal schnell am PC und habe gestern und heute (vorhin) auch je eine Kugel Eis gegessen, was ich den ganzen Sommer nicht gemacht habe. Als Nachtisch gab es Zinnkrauttee mit Wermut, nein, kein Witz!😎
        Über den Rest müssen wir uns eventuell noch mal unterhalten…😯
        LG

        Gefällt mir

      • Hallo Stefan,

        das glaub ich jetzt nicht. Das mit dem Eis und dem Wermuttee wirkt so? Ich habe zwar meinen Wermuttee für heute schon weg 😀 ……..aber für ein Eis :-)) …………..ich glaube, ich bin auch gleich weg.

        ….“Das ist übrigens ein “Rezept” der russischen Ärztin Tamara Lebedewa ..“

        Kann man das irgendwo nachlesen? Also in ihrem Buch „Krebserreger……“ habe ich das nicht entdeckt, das Buch habe ich schon ein paar Mal durch.

        LG Veronika

        Gefällt mir

        • Hi Ver a
          Bin wieder da .. mmmhm mjam, mjam – da werd ich ne Weile wieder davon zehren ..😛

          Kann man das irgendwo nachlesen? Also in ihrem Buch “Krebserreger……” habe ich das nicht entdeckt, das Buch habe ich schon ein paar Mal durch.

          Okay, ich gestehe, liebe Vera, so ganz GENAU stimmts nicht – es ist allerdings auch NICHT falsch:
          Also, Tamara Lebedewa beschreibt sie in ihrem Buch Reinigung“, auf den Seiten 55 und 56, sie redet dort
          von einer „Roßkur“ zur Entwurmung und Parasitenkur, wo eine Mutter ihr 2 jähriges Mädchen heilte.

          Und zwar durch ein KOGNAK-ZUCKER Gemisch- sie weckte ihr Kind um 2 h Nachts auf, flösste ihr das Zeugs ein
          und natürlich können alle diese „nervigen Viecher“, einem spätem „Leckerli“ nicht widerstehen. Viele von ihnen gehen nämlich erst Nachts auf Nahrungssuche ..
          Der wichtige Punkt hierbei ist – nach ca, 30 Minuten sind die Würmen, Parasiten, etc.😈 besoffen und satt.
          Im 7. Parasitenhimmel wähnend, lösen sie sich leicht von den Darmwänden und verlassen, sozusagen im „freien Fall“,
          den Verdaungstrakt, sie sind nach diesen 30 Minuten komplett wehr-und hilflos. (Uhr gucken)
          Dieses Kind war (von Helminten) vom Tode bedroht, die Mutter hatte ihr ein heftiges Abführmittel verpasst –
          5 Tage hintereinander, und Unmengen von grauslichem Zeug entfernt …

          Ich hab jetzt wirklich lange gesucht, aber ich finde den Eintrag nicht mehr, wo anstatt dem Einlauf,
          die etwas weniger anstrengende Version mit dem Wermuttee angeführt wurde. Ich habs gelesen, daß weiß ich,
          nur das EIS kommt aus meiner Mütze ..😛

          Und ich bleibe dabei, WENN schon Eis, dann hinterher n Wermut Tee ..😉
          Ich weiß, die beschriebenen Dinge sind äh etwas heikel, aber wir sollten
          uns klar machen, niemand, kein Mensch ist steril, oder frei von „Getier“ ..
          die Frage ist nur, ob das KörperMilieu im Gleichgewicht ist ..

          freundschaftliche Grüße😉

          Gefällt mir

      • Hi Stefan,
        die gleiche Idee hatte ich auch. War mein Eis lecker, in der Sonne
        genossen.Der Spaziergang dahin war auch nicht zu verachten.
        Drei Fliegen mit einer Klappe.
        UNd jetzt, und jetzt der Wermuttee.

        LG Christa

        Gefällt mir

        • Hallo Christa,

          Die gleiche Idee hatte ich auch. War mein Eis lecker, in der Sonne
          genossen.Der Spaziergang dahin war auch nicht zu verachten.
          Drei Fliegen mit einer Klappe.
          UNd jetzt, und jetzt der Wermuttee.

          Ich muss lachen – wir Eisssüchtigen ..😛
          Mir macht das nicht mal was aus, ich finde den Wermut Tee sogar gut ..
          der bittere Geschmack wird mit der Zeit positiv betrachtet
          lg,

          Gefällt mir

          • LIEBE LEUTE- habt ihr das eigentlich schon registriert?

            as Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt Internetnutzer vor einer bislang unbekannten, kritischen Sicherheitslücke im Internet Explorer in den Versionen 7 oder 8 unter dem Betriebssystem Windows XP sowie in den Versionen 8 und 9 unter Windows 7. Die Behörde empfiehlt allen Nutzern, auf den Internet Explorer zu verzichten und stattdessen einen alternativen Browser wie Firefox, Chrome, Opera oder Safari zu verwenden.

            Der Sicherheitsanalyst Eric Romang veröffentlichte erste Informationen zu der kritischen Sicherheitslücke am Sonntag in seinem Blog. Das BSI liefert in seiner Warnung vom Montagabend weitere Informationen: Demnach sei der Schadcode für den Cyberangriff „frei im Internet verfügbar, so dass mit einer breitflächigen Ausnutzung rasch zu rechnen ist“. Um einen Rechner zu attackieren, müsse das Opfer lediglich auf eine präparierte Webseite gelockt werden, ein sogenannter Drive-by-Download.

            Besonders fies: Der Nutzer bemerkt nichts von dem Schadcode, er muss der Installation weder zustimmen noch kann er eingreifen. Noch gibt es kein Sicherheitsupdate von Microsoft. Man stehe aber mit dem Hersteller in Verbindung, um die Lücke zu schließen, schreibt das BSI.

            Internet Explorer 10 nicht betroffen
            Microsoft betont, der neuere Internet Explorer 10, der im kommenden Betriebssystem Windows 8 eingesetzt wird, sei nicht betroffen. Allerdings sind traditionell viele Internet-Nutzer mit früheren Software-Versionen unterwegs. Wer nicht auf einen anderen Browser umsteigen möchte, kann den Computer mit einer Änderung der Einstellungen und der Installation der Software-Komponente EMET (Enhanced Mitigation Experience Toolkit) absichern. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

            Quelle:http://www.stern.de/digital/computer/gefaehrliche-sicherheitsluecke-bundesamt-warnt-vor-nutzung-des-internet-explorers-1896307.html
            ———————————–
            Ich meine, wenn jetzt sogar MICROSOFT vorm IE warnt, dann sollte jeder bald umsteigen, der noch damit rumdüst ..😦

            lg,

            Gefällt mir

          • Na, isses denn ..😕
            Da schnarrt doch jemand ..
            ——————————
            Na typisch, oder?😦

            Leutheusser-Schnarrenberger fordert nach islamfeindlichem Video „gemeinsame internationale Standards“ für das Internet.
            Leutheusser-Schnarrenberger fordert nach islamfeindlichem Video „gemeinsame internationale Standards“ für das Internet. „Rein nationale Entscheidungen können nur begrenzte Wirkungen haben.“ Sie forderte, das Video „unter verschiedenen rechtlichen Aspekten“ zu prüfen.

            In der Debatte über das islamfeindliche Video, das die rechtsextreme Partei „Pro Deutschland“ in Berlin zeigen will, fordert Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) „gemeinsame internationale Standards für das Internet, wie mit solchen Extremen umzugehen ist“. Das sagte die Ministerin der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z./Dienstagsausgabe).

            „Rein nationale Entscheidungen können nur begrenzte Wirkungen haben.“ Sie forderte, das Video „unter verschiedenen rechtlichen Aspekten“ zu prüfen. „Wir haben im Strafgesetzbuch übrigens auch Bestimmungen gegen die Verunglimpfung von Religionen. Es gibt hierzulande dazu einen Wertekonsens und auch deutsche Gerichte haben sich immer mit der Verletzung von Persönlichkeitsrechten im Internet befasst und Vorgaben gemacht, dass etwa bestimmte Angaben nicht verwandt werden dürfen“, sagte Leutheusser-Schnarrenberger der F.A.Z.

            „Die öffentliche Aufführung dieses schlimmen Videos muss natürlich auch geprüft werden – etwa unter dem Blickwinkel des Versammlungsrechts, wenn dadurch Sicherheit und Ordnung gefährdet wird.“ Zudem forderte die Ministerin „Pro Deutschland“ auf, „das Video auf ihrer Seite nicht online zu stellen und ihre Pläne für eine öffentliche Vorführung fallen zu lassen“. Gezielte Provokationen beschädigten „den notwendigen Dialog der Religionen“.
            Quelle: http://www.mmnews.de/index.php/etc/10856-internationale-internet-zensur-wegen-mohammed

            Gefällt mir

      • Guten Abend, Ihr „Süssen“ Naschkatzen,

        Schön, dass Ihr Euer Eis, an solch einem wunderschönen Tag, genossen habt und dass auch ohne Reue, hoffe ich……..verbietet man sich selbst, auf lange Zeit Heisshungerattacken, blockiert man sich auch wieder, was zu noch größeren Problemen führen kann.

        ……..also ab und zu, einfach zulassen und am Abend dann Gegenmaßnahmen (Neutralisieren duch Gegenfrequenzen) einleiten (z.B. eben Wermut-Tee eben).

        Ich habe, außer Xylit, jetzt seit ca. 2 Wochen vor dem Camp, auch keinen raffinierten Zucker mehr zu mir genommen, dafür aber gelegentlich, den allerersten Kaffee am Morgen, auch noch mit Sahne, sonst bin ich schon fast komplett auf schwarz mit oder aber meistens ohne Xylit umgestiegen.

        Man kann sich dran gewöhnen……..das letzte Eis, ist wohl schon über 3 Jahre her, Schokolade vor 2 Jahren zuletzt (max. 2x Jahr. dann aber gleich eine ganze Tafel)……..mir feht da einfach der Jiper auf was Süsses, den Rest des Jahres……………keine Ahnung warum………….

        …….aber am stolzesten, bin ich auf die fast 3 Jahre Abstinenz von McDoof & BurgerCo………..war vorher aber auch nur max. 2x jährlich…….

        ……….dazu kommt ein -zweimal im Jahr, eine Cola, sonst nie (erinnert mich an die schönen Urlaube, mit meiner Mutter)…….ist ja genau von der Firma auch so gewollt…….aber alles im kleinen Rahmen, was auch gut so ist…….

        Zwangsentbehrungen, helfen da auch keinesfalls………überhaupt kein Problem, ab und zu mal, auch ohne jegliche Reue nachzugeben, dann ist die Seele für eine ganze zeitlang auch wieder befriedigt und beruhigt……..

        …….so wie ein schlechtes Gewissen, in keinem Falle gut für uns ist, funktioniert es eben auch beim Appetit und beim Essen,

        Also nochmal, es freut mich sehr, dass auch Ihr die Zeit hattet oder Euch genommen habt, diesen tollen Tag zu genießen und Euch etwas Gutes, für Körper und Seele gegönnt habt……………….

        Meine Tomaten, vom Markt am Wochenende, waren auch sowas von superp und ursprünglich und lecker……..nur dass ich zu Hause, die ganzen verschiedenen Sorten, nicht mehr auseinander halten konnte…..und jetzt zwar weiß, welche am Besten geschmeckt hat, aber den Namen nicht mehr.

        Wir hatten aber auch etwas Stress, den mann am Kudamm aber immer hat und standen notgedrungen im Parkverbot, so dass Eile geboten war………..ich muss da noch mal alleine und in Ruhe hin………das Fazit aber ist: es gibt sie wahrhaftig noch……Tomaten, die auch noch nach Tomate schmecken und den Gaumen glamourös verwöhnen können……..schön dass es so ist………..

        Einen schönen Abend noch, Ihr lieben Leckermäulchen Gruß Joe

        Gefällt mir

      • Hi Steve,

        Kurze Anmerkung noch…….Wer heute noch den Microsoft IE benutzt, egal in welcher Version, ist selbst dran schuld………….

        Das Firefox-Logo, verrät zwar auch schon eindeutig dessen NWO-Herkunft, aber mit einer guten Firewall + Virenschutz (z.B. Commodo oder Kaspersky) noch immer besser als der IE……oder den Opensource Opera, der ist sogar, auch für sehr langsame Internetverbindungen, irre schnell, aber anfangs, etwas gewöhnungsbedürftig.

        Dazu ein Proxy-Plugin von Ixquick (bei Mozilla) oder gleich startpage.com benutzt und die proxy-Links verwenden…….und schon hat Dein Provider, Null Informationen, auf welchen Seiten Du gewesen bist……………..

        Solltest Du aber einmal, ins Visier von BND, CIA oder gar NSA geraten, kannst Du DIr sicher sein, da hilft dann gar nichts mehr von diesen Methoden…….die haben schon lange Quantenrechner und knacken Dir jeden bisherigen Code, in kürzester Zeit………..mit vielfacher Lichtgeschwindigkeit sozusagen………………

        Zum Plan von „Pro-NRW“ oder „Pro-Deutschland“, wie sie neuerdings bezeichnet werden, diesen Drexxxschinken (musste xxx-zen, steht ja auf Deiner schwarzen Sperrliste😀 ) von diesem unsäglichen Mohamed-Film unterster Qualitätskathegorie, hier in Berlin öffentlch zu zeigen, kannst Du Dir sicherlich, meinen allerersten Gedanken dazu vorstellen…………..oder???

        Der Euro ist tot…..es lässt sich nicht mehr länger verheimlichen…….jetzt brauchen wir den Flächenbrand auch in Berlin und anderen Großstädten, um den Notstand auszurufen und auch die Banken-Hollyday-Tage umzusetzen………..da haben wir`s aber gerade so noch geschaft………die Bundes -und Natowehr, nun auch im Inneren, gegen das eigene Volk, einsetzen zu können………puhh, das aber sehr knapp…………….

        Stell Dir `mal nur angenommen……..einen Film vor, indem ein jüdischer Rabbi, einen Esel knattert………..was glaubst Du…….wäre da auch nie Meinungsfreiheit relevant…………

        …………….brauchst nicht antworten darauf😀 ……..die Frage hat sich erledigt, denke ich…..oder????

        Nichts für ungut und nicht länger nachdenken drüber……..bist Du in Deiner Mitte, dann hast Du Schutz vor all` diesen Kräften……..da müssen die alle erst nochmal in die Musikschule……..und die wirklich „richtigen“ Frequenzen und Schwingungen, von der Pike auf, neu lernen.

        Eine gesegnete Nacht, Ihr Lieben………….johannes

        Gefällt mir

      • Hallo Stefan, von der methode mit Eis/Zucker und Wermut höre ich das erste Mail. Werde ich auf jeden Fall ausprobieren, war gerade schon in der Apo und habe mir Wermut- und Schachtelhalmtee besorgt.😀 Mit einem Stück Kuchen statt Eis sollte es wohl auch funktionieren, oder?
        Ganz toller Tip mal wieder, Hilfe zur Selbsthilfe, herzlichen Dank dafür! LG, Dee Dee

        Gefällt mir

        • Hi DeeDee,

          Mit einem Stück Kuchen statt Eis sollte es wohl auch funktionieren, oder?

          Ich wüsste nicht, was dagegen spricht ..:mrgreen:
          Aber natürlich muss gesagt werden, daß die Originalvariante mit Kognac & Zucker, inklusive
          nach 30 Min. Einlauf machen, zur ernsthaften Kur besser geeignet wäre. Klar.
          Aber auf diese Weise kann eine „süße Sünde“ zumindest nicht so schaden.
          Lass es dir schmecken, DeeDee ..😉

          lg,

          Gefällt mir

    • Hi Joe,

      Daran denke ich wirklich sehr viel im Moment….und da ja nichts aus Zufall geschieht……..war es vielleicht auch die Aufgabe von Einigen in der letzten Zeit, mich derart einzuspannen und mir viel Zeit zu “rauben”……um mich daran zu erinnern, dass es mal wieder Zeit ist zu reflektieren und sich in die benötigte Ruhe zu begeben.

      Du gehörst somit zu den „stillen Helden“ ..😉

      lg,

      Gefällt mir

    • Guten Morgen Johannes,
      „Wir brauchen einerseits zum Verarbeiten, des immensen Inputs von Informationen, Zeit und Ruheausgleichsphasen, andererseits, wenn ungeklärte Dinge im Außen noch nicht geregelt sind…..damit meine ich jetzt diese, die man auch nur im Außen klären kann….systembedingte z.B…….“
      Wie wahr, einerseits dienen diese „Dinge“ dazu uns von unseren Gedanken fern zu halten, andererseits haben sie etwas mit dem Lernprozess, der Lebensbewältigung zu tun.😦

      „Es ist auch gar nicht so schwer, man sollte nur ab und zu, auch einmal inne halten und sich selbst befragen, sich selbst genau zuhören und seine eigenen Wünsche dann auch annehmen und nicht ignorieren.“
      JA, das ist dann schon wieder angewandte Selbstliebe!😉
      Einen wunderschönen Tage wünsche ich…
      LG

      Gefällt mir

  • Hi Stefan,

    trifft das auch auf Vista zu?

    Mit den Internetsperren, da haben sie es ja. Da wird jede
    Gelegenheit genutzt.

    LG Christa

    Gefällt mir

    • Ja, Christa!
      Auch Vista, Sieben,
      und alle IE sind betroffen, bis zurück zu IE 6.
      Das Ausmaß der am Montag berichteten 0-Day-Lücke im Internet Explorer ist größer als zunächst angenommen:
      Sie betrifft den Internet Explorer 6 bis 9 unter allen Windows-Versionen, wie Microsoft in der Nacht von Montag auf Dienstag in einem Security Advisory bekanntgegeben hat.
      Die mit Windows 8 vorinstallierte IE-Version 10 ist nicht anfällig. Laut dem Unternehmen handelt es sich um eine Use-after-free-Lücke, also einen Fehler, der beim Zugriff auf ein bereits gelöschtes oder nicht korrekt initialisiertes Speicherobjekt auftritt.

      Quelle und mehr:http://www.heise.de/security/meldung/Microsoft-und-BSI-warnen-vor-IE-Nutzung-1709711.html
      ————————————————
      Am besten, du ladest dir einstweilen den Firefox Browser runter
      und lässt IE stehen … in absehbarer Zeit werden sie wohl Behebungen vornehmen
      durch Updates, aber inzwischen stehen lassen ..
      Firefox: http://www.mozilla.org/de/firefox/fx/

      Gefällt mir

  • Hi Stefan,

    danke, Mozilla-Firefox habe ich.

    LG Christa

    Gefällt mir

  • Ein sehr guter Artikel,
    danke Stefan und viele liebe Grüsse an alle🙂

    Gefällt mir

  • Hast es geschafft !! Langjähriger IIlegaler Mitleser meldet sich mal.

    Die wahre Kunst des Schreibens besteht darin den Denkapparat des Lesenden „auf Touren “ zu bringen…und das beherrschen nicht viele…Kompliment an Dich🙂
    Hebst zwar mitunter ganz schön ab so dass man es in eigene Worte übersetzen muss…denk an Martin Luther- dem Volk aufs Maul schauen!!
    Was kann nun ein mit viel Geduld ausgestatteter Garagenbastler wie ich aus Deinem Artikel entnehmen ?
    Das „Wissen“ die übergeordnete Kenntnis der Zusammenhänge ist und Neugier die Triebkraft der Erkenntnisgewinnung.

    Da dies nicht gewünscht ist werden in der Schule egozentrische Konsumzombies gezüchtet die das wort „Warum“ nicht mehr aussprechen wollen und vom sinnlosen Faktenpauken eine Blockade für eigene Erkenntnisse haben.

    Wenn man nun selbst mal sich ein paar Fragen beantworten möchte (muss!) z.B. wie haben die in den alten Pyramiden die Wände designt wenn keine Russpuren an der Decke sind oder wie stellte man 400-Tonnen Quader her und transportiert die…also wie haben die Menschen die diese gewaltigen Bauleistungen vollbracht haben, damals gelebt, und wie kann es zum mehrfachen Kultur- und Kenntnissverfall gekommen sein ?
    Gab es damals auch schon „Grüne“ und „Gutmenschen“ ?

    du schreibst:
    „WER befasst sich in seinen Gedanken, bereits aktiv mit Überlegungen, wie er/sie/es in der “neuen Welt” leben will? Wer von euch beschäftigt sich aktiv mit Vorstellungen und Bildern zu diesem Thema?“

    meine Antwort:
    Der Schlüssel zur Zukunft liegt im echten Verständnis der Vergangenheit und der gemachten Fehler und wer Dir eine vermurkste Geschichte einpaukt möchte dich an der Weiterentwicklung hindern !!
    Wenn unsere Vorfahren vor Beginn der „päpstlichen Zeitrechnung“ noch eine Horde Halbaffen waren die von den „Römern“ aus dem Urwald gelockt und „kultiviert“ worden sind dann muss noch eine andere Spezies hier auf der Erde gelebt haben….anders lassen sich bestimmte Bauwerke nicht erklären..und bei denen ist viel technik und Zahlenbeherrschung erkennbar…

    Also ich möchte damit sagen dass es hier auf dem Planeten schon mal besser, friedlicher und fortschrittlicher gelaufen sein könnte als momentan der Fall. Und da uns das Wissen darüber „abhanden gekommen worden ist“ müssen wir die gleichen Fehler wiederholen …bis wir gelernt haben die zu vermeiden…

    Hätte noch einiges worüber du mal schreiben könntest aber ……alles zu seiner Zeit, denn geschätzt 75% Deiner lieben Mitmenschen sind total hoffnungslose Fälle, bei 15% besteht Hoffnung auf Erkenntniss, 5% sind Systemprofiteure und der Rest….hat sich den Luxus einer eigenen Meinung geleistet und beispielsweise das TV- gerät entsorgt.
    Ich könnte mich auch jedesmal wegschmeissen vor lachen wenn sich jemand über ein „schlechtes“ Fernsehprogramm oder Werbung in Kindersendungen aufregt….ist ein gutes beispiel für „meckern aber nicht handeln“….

    Gefällt mir

    • Hi Rübezahl,

      dein Kommentar hat mich angesprochen …
      „Also ich möchte damit sagen dass es hier auf dem Planeten schon mal besser, friedlicher und fortschrittlicher gelaufen sein könnte als momentan der Fall.“

      einerseits frage ich mich, weil das anscheinden in allen Generationen stattfindet … daß reifere Menschen … beklagen die früherer Zeiten wären besser … ob das einerseits das älter und reifer werden diese Sicht bedingen oder ob… weil es ja zu jeder Zeit stattfindet nicht auch etwas dran ist,
      daß wir uns seit Plinius oder früher von einem goldenen Zeitalter wegbewegt haben, deren Ursachen wir alle versuchen zu verstehen …

      Und ich hoffe nicht allein dazustehen, daß wir es zwar beeinflussen können, aber nicht die Ursache (Eliten) dafür sind.

      Gefällt mir

      • Hallo Du und Steven !!
        „einerseits frage ich mich, weil das anscheinden in allen Generationen stattfindet … daß reifere Menschen … beklagen die früherer Zeiten wären besser “

        Versuche doch mal etwas über die seltsamen „4×13 Jahre“ herauszufinden, da soll sozusagen irgendwie unter bestimmten Gegebenheiten ein Neugier- und Erkenntnissturbo zwischen den Synapsen loslegen.- so in etwa: Du hast jetzt genug eingespeichert (Unterbewusstsein!!) nun wende es bitte auch an und liefere neue Ideen…
        Habe selbst bei Ziffernfetischist Iljapapa nichts genaues geortet, es wurde in vedischen Schriften erwähnt…

        zu den Fehlern-
        wenn man die richtigen Erkenntnisse daraus zieht und sein
        Verhalten ändert – dann sind es keine“Fehler“ mehr.
        Wenn ich mir alle in meinem Leben „ermordeten“ Elektronikteile auf einen Haufen vorstelle…- aber die sind nicht umsonst gestorben, habe mein Verhalten und meine Fertigkeiten in der Behandlung dieser Herrschaften angepasst, weiss jetzt wo die Grenzwerte liegen..
        Aber wieviele Menschen sind z.B. geschieden und können nicht sagen warum es „schief ging“.- Rest könnt ihr euch denken..

        So und jetzt zu Eurem Denkanstoss mit dem Verfall der Kulturen- ich denke da z.B. an die Vorträge eines Axel Klitzke (Wissen in Stein,) übrigens ein echter „4x13er“.Dort beklagt er sich ganz deutlich immer wieder über die Steinarbeiten -je jünger desto Murks- .und auch über die heutigen „Cargo-Kult-Technologie-Freimauerer“
        Und nun gibt es von mehreren Seiten Überlieferungen (Erhard Landmann:,Veden) dass sich ein anderes „Volk“ dazwischengemischt hat und das Niveau total hinabgezogen hat ?
        Also dass was momentan in Ösinesien und Zonesien passiert…Da wird die neue Ghettosprache von „Professoren“ als „lebendige Weiterentwicklung“ und Vorbild gepriesen, Dozenten bescheinigen Studienanfängern mangelhafteste Schreib- und Rechenkenntnisse (wollen aber Mathelehrer werden), jedes Stück Brot was „Rasissmus“ kreischen kann darf mit einem 40-Tonner durch die Gegend brettern…Die in den 30er Jahren vorhandenen Kentnisse und Fertigkeiten sind nicht mehr vorhanden .(Industrie und Handwerk) Alles mit ein paar „Gutmensch- -Psychopaten an den Schaltstellen erreicht..?Oder sind Psychopaten das Ergebnis der „Einkreuzung“? Zum Fernsteuern ?
        Aber wozu das alles denn????? wurden die Völker dann später etwa zu „Neandertalern“?

        Wenn Nachfolgendes in Ansätzen stimmt wäre man ein Stückchen weiter…

        UFO-Krieg: Chinesische und US-Navy vor der Küste von San Francisco

        http://www.politaia.org/wirtschaft/ufo-krieg-chinesische-und-us-navy-vor-der-kuste-von-san-francisco/

        HAARP-Chemtrails, Massenvernichtungswaffen, massenpsychologische Beeinflussung — Teil I

        http://www.politaia.org/wissenschaft-forschung/haarp-chemtrails-massenvernichtungswaffen-massenpsychologische-beeinflussung-teil-i/

        Dann weiss ich nicht was von Leuten zu halten ist die sich echt mit etwas überdimensionalen Skeletten beschäftigen und darauf hinweisen dass die Schädel keine Fontanelle haben..(Kaiserschnitt?) oder Design?

        (Nicht von youtube!)

        Ich glaube Mr. Byrd und NSL kann man vorerst vielleicht unberücksichtigt lassen..

        Ein geduldiger Mensch würde jetzt vielleicht einige Varianten zusammenbasteln so dass man mit der Methode der Verwerfung die beste Variante findet.

        Und wenn dort noch die Sache mit dem 360-Tage Jahr und den 360° im Kreis und dem originalen Gradnetz der Erde Platz findet dann ist man ein Stückchen weiter

        Irgenwas fehltt noch ausser dem „warum“.

        mit verknobelten Grüssen

        Rübezahl 99

        Gefällt mir

        • Hi Rüberzahl99,

          Bin auch n alter Fan von Papa, Fetischist passt ziemlich auf ihn ..😛
          Der Mann hat mir schon zu vielem denkanstösse geliefert ..

          Dann weiss ich nicht was von Leuten zu halten ist die sich echt mit etwas überdimensionalen Skeletten beschäftigen und darauf hinweisen dass die Schädel keine Fontanelle haben..(Kaiserschnitt?) oder Design?

          Was gibts da schon viel zu halten? Mir leuchtet dabei ein, daß sie real sind und vermutlich
          von Reptilien Wesen(HalbGöttern) stammen.🙂

          lg,

          Gefällt mir

    • Hi, Rübezahl 99!

      Wenn unsere Vorfahren vor Beginn der “päpstlichen Zeitrechnung” noch eine Horde Halbaffen waren die von den “Römern” aus dem Urwald gelockt und “kultiviert” worden sind dann muss noch eine andere Spezies hier auf der Erde gelebt haben….anders lassen sich bestimmte Bauwerke nicht erklären..und bei denen ist viel technik und Zahlenbeherrschung erkennbar…

      Also ich möchte damit sagen dass es hier auf dem Planeten schon mal besser, friedlicher und fortschrittlicher gelaufen sein könnte als momentan der Fall. Und da uns das Wissen darüber “abhanden gekommen worden ist” müssen wir die gleichen Fehler wiederholen …bis wir gelernt haben die zu vermeiden…

      DAS sind auch so typische Märchen – ja, klar, hast du da völlig Recht!
      Niemand hat uns „kultiviert“, man hat uns genetisch auf eine Weise manipuliert, sodaß 98 % unserer DNS abgeschaltet sind,
      geistig versklavt und in vielfältigen Abhängigkeiten verstrickt. Wir kommen da nicht mehr anders raus, als in die Hände zu spucken
      und die Ärmel hochzukrempeln – ganz ohne Gewalt, einfach dadurch daß sich der EINZELNE erhebt.
      Fehler .. DAS ist möglich, aber gehört es nicht zum Leben, Fehler zu machen?😉

      lg,

      Gefällt mir

  • Hallo Steven,

    wirklich toll ist, dass man hier von Dingen sprechen kann, die man sich da Draußen nicht wagt zu sagen. Wobei, eigentlich sage ich in letzter Zeit immer das was ich denke, auch wenn ich dann als esoterischer UFOloge und Verschwörungstheoretiker dastehe.
    Ist der Ruf erst mal ruiniert, lebt’s sich ungeniert🙂

    Ich bin auch ein Wissensstaubsauger. Habe mir jetzt die drei Keshe Bücher bestellt. Sind leider auf Englisch, aber ein Betrüger würde sich doch nicht die Mühe machen eine ganze Theorie auszuarbeiten? Hoffe ich kapiere zumindest soviel, dass ich die Ernsthaftigkeit überprüfen kann.

    In vielem stimme ich dir zu. Um unsere kostbare Zeit zu schonen, will ich nur ganz kurz meinen Widerspruch darlegen.
    Ich bezweifle nicht das Gesetz der Resonanz. Aber in dieser Dimension, in der wir alle sind, hast du nicht soviel Macht wie du glaubst.
    Lass es mich anhand deiner zwei angesprochenen Bereiche erklären, die für jeden Menschen so zentral sind: Gesundheit und Geld.

    Natuerlich gibt es Krankheiten, die man sich selbst zuzuschreiben hat, aber wir leben in einer materiellen Welt in einem materiellen Körper. Unsere Böden sind zunehmend ausgelaugt und dank Monsanto verseucht. Die sogenannte Lebensmittelindustrie vergiftet uns weiter, Chemtrails, Mikrowellenstrahlung… Wir kennen das doch alles.
    Für viele Krankheiten gibt es materielle Ursachen, die man abstellen muss, sonst wird man früher oder später krank. Das hat dann nur bedingt mit der Resonanz zu tun.
    Wobei wir hier wieder schnell auf das Thema Wissen kommt, Entgiftung, Heilpflanzen usw. Aber da verliert man sich auch oft im Dschungel, und man will aus seiner Gesundheit ja auch keinen 24 Std. Job machen😉

    Und jetzt noch zum lieben Geld. Was heißt hier lieb? Für mich ist Geld Teufelszeug! Also die Dimension oder Zukunft die ich visualisiere kommt ohne den Dreck aus. Diesen Punkt mit dem Geld finde ich in der esoterischen Literatur besonders widerwärtig. Wünsch dir Geld und du bekommst es, wünsch dir den Porsche und er kommt. Ja genau, in rot und direkt von Satan geliefert😉
    Reiche werden doch nicht reicher, weil sie die Kunst des Wünschens besser verstehen. Sondern weil sie Zinsen und Zinseszinsen kassieren. Einfach mal bei Karl Marx Kapitalakkumulation nachlesen. Ihr Reichtum ist nur auf Raub begründet. Das kann für die Seele und das Universum nicht gesund sein.
    Zudem ja unser Geld aus dem Nichts geschaffen wird. „Schöpfer“ ist eine illuminierte Bankenmafia, die uns über das Geld versklavt und sich reale Werte mit ihrem Fiatmoney aneignet. Es macht doch gar keinen Sinn gegen die NWO zu kämpfen, wenn man innerlich glaubt auch mal die Taschen richtig voll Geld haben zu wollen.

    Wir leben hier in einer materiellen Welt und deren Gesetze müssen wir akzeptieren, untersuchen und anwenden. Will ich essen, muss ich pflanzen. Wir haben Hirn und Hände und können ganz viel Dinge schöpfen. Hätten wir ein Geldsystem, das nur Tauschmittel wäre, wäre schon viel gewonnen und wir könnten unsere Arbeitsleistung fairer tauschen.

    Auch ich glaube, dass es eine Dimension gibt, in der Gedanken alles schaffen können, aber da sind wir zum Glück noch nicht. Wir sind hier im Kindegarten und sollten erstmal den Planeten und das Leben darauf in Ordnung bringen.

    Sorry, jetzt konnte ich mich nicht bremsen, aber es wird keiner zum lesen gezwungen😉
    Schönen Tag euch allen!

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan

    sehr schöner Artikel. Das mit dem Visualisieren der neuen Welt mache ich seit 1-2 Jahren. Ich fokussiere mich dabei nicht auf irgendwelche weltpolitischen Details, sondern stelle mir mein Dorf vor, in dem alle friedlich, freundlich, gemeinschaftlich leben, die Kinder lachen, man gemeinsam zum Markt fährt. Das Gefühl, das sich dann einstellt ist zentral für mich, denn das ist wunderschön und so erfüllend.
    Wir waren gestern auch noch mal Eis essen, ohne schlechtes Gewissen .-)

    LG Mirjam

    Gefällt mir

    • Hallo Mirjam,

      Wir waren gestern auch noch mal Eis essen, ohne schlechtes Gewissen .-)

      Was ist denn da los? Sind wir etwa gestern alle an eine „Mindmachine“ angeschlossen gewesen?😛
      Das könnte dann ruhig öfters passieren ..

      Und daß du fleißig an deiner „neuen Welt“ arbeitest, war mir klar!😉
      Schönes, stimmiges Bild.
      lg,

      Gefällt mir

  • Hi Steven und Kommentatoren,

    ganz große menschliche Klasse dieser Text und geweckten Kommentare dazu.

    Leben ist Rhythmus.
    Tag und Nacht, aktiv sein, entspannen, Wissen und Gedanken kommunizieren, … innehalten überprüfen, Fehlendes und Fehler erkennen und neu ausrichten, ….
    das sind wir Menschen, so entfalten wir uns, auch wenn uns die herrschenden Systeme dabei sowohl einschränken wie auch vorwärtsbringen, weil wir die NOT.Wend.ig.keit erkennen.


    „ich nehme jetzt das Blatt was ich habe und spiele es bis zum Schluss aus“

    Spanne nicht des andren Bogen !
    Reite nicht des andren Pferd !
    Des andern Fehl sei nicht beredet,
    Des andern Tun nicht wissenswert.
    … Chinesische Weisheit

    Daraus spricht ein echter Kartenspieler. Spielst du Doppelkopf?


    Interessant mal wieder die Parallelität der geistigen Schwingungen, wenn ich an dein Bild die aus der (Himmelspforte = Petrus) gebende Hand denke, die dem Mann den PE.n.IS gab (himmlische Pforte – P griechische ist das Portal wie in Stonehenge !!! / n = verbindend / Is.is vgl. „ist = is engl.“ im Sinne von Dasein, vgl. Isis-Mythologie) E ist immer Essence. – ist in einem Video Teil 7 schon in Planung. Petri Heil !!!

    Was mir das Ganze nicht das Erstemal sagt, ist, …
    daß die Gedanken mit denen ich schwanger gehe, insbesondere in Ruhe-Zeiten, stark auf andere wirken (empfangen) oder umgekehrt -> ich Gedanken empfange, die andere Sender ausstrahlen. Bewusstsein findet nicht allein auf lauter, schriftlicher Kommunikation statt. Ob Sender und Empfänger dabei bereits „in touch“ sind, oder ob man nur hierbei diesen Gleichklang feststellen kann, bleibt offen …

    Himmlische Grüße an alle Pe.tra

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan🙂

    ztitat oben: Ein kurzer Blick, auf die sparsamen, geistigen Bewegungen unserer Gesellschaft, zeigt, daß scheinbar einfach nichts weiter geht, bzw. herzlich wenig, ist es nicht so? Wenigstens drängt sich dieser Eindruck einem auf, wenn man ständig auf jene “Seitenlinie des Geschehens” schielt. Möglicherweise gibt es hier einen Zusammenhang, warum einige Menschen langsam Transformationsmüde werden, bzw. hoffnungslos resigniert sind ..
    Johh so fühle ich mich im moment. Verliere die Lust auf so einiges. Habe jetzt sogar mein
    November Konzert abgesagt, leider! – kann den Yardclub nicht anmieten,kein Geld vorhanden.
    zitat oben: Und ich bilde mir auch ein, ein elementares entdeckt zu haben – Resonanz, bzw. Anziehung ..

    Vieles bleibt uns versagt, weil wir einfach partout NICHT daran glauben!

    <-Quelle:

    Das Gesetz der Anziehung ist denkbar einfach:

    Wer “gut drauf” ist und freudvoll das Leben bejaht, wird immer mehr freudvolles anziehen, wohingegen derjenige, der in Angst und Unsicherheit lebt, ständig etwas anzieht was ihn ängstigt und verunsichert.

    Wer bewusst und mit gezielt – fokussierter Absicht an etwas denkt, wird dieses anziehen, was auch immer es sein mag. Selbst wenn wir nur über etwas bestimmtes nachdenken, dann sorgen wir dafür, daß es mehr wird ..

    Es ist tatsächlich einfach: Worauf auch immer wir unsere AUFMERKSAMKEIT richten, setzt einen Schöpfungsimpuls in Gang!
    oh ja ich weiß auch um diese Dinge mit der Resonanz,Ursache und Wirkung, Agieren und Re-agieren, etc. Aber ich vergesse dies viel zu oft und " trotze dann wie ein kleines Kind "
    meinen eigenen Gedanken und denke mir nur noch " hat eh keinen Sinn mehr, mich nervt nur noch alles,mittlerweile ist mir fast alles egal "……………………………………………………….
    wie hat Christa es schon gesagt:

    Hallo Helmut,

    einfach immer wiederholen was du möchtest. Du bist Schöpfer
    über deine Gedankenkraft. Positiv formulieren und im Jetzt.
    Ich bin glücklich und fühlen, ich habe immer so viel Geld wie ich gerade brauche
    und dich freuen, davon ausgehen, dass es so ist. Loslassen und
    das Universum machen lassen. Wenn du eine Rechnung bekommst, davon ausgehen, dass du sie auch bezahlen kannst Vertrauen ist gefragt
    Einfach üben.
    Etwas ist mir aufgefallen. Du sagst was du nicht willst, und….
    bekommst es. Sag du was du möchtest, und ……du bekommst es

    ich fange an immer mehr zu zweifeln – Ich will (nicht) – Ich wünsche (nicht) – Ich möchte (nicht) , hey was ist denn überhaupt noch richtig?????
    Ich finde überhaupt keine klaren Gedanken mehr, nur noch Kreisverkehr, keine Konzentration, keine innere Ruhe mehr.
    Weiss echt nicht mehr weiter! – Stelle mir sehr oft meine, unsere Neue Welt vor, fühle sogar
    " in diese hinein ", habe meine Visionen davon, aber merke das es mir im HIER und JETZT
    GAR NICHTS BRINGT, komme mir schon als Trottelträumer vor.
    Ich glaube ich weiß gar nichts mehr. Vielleicht will ich auch nicht mehr, ist mir alles zuviel, wächst mir übern Kopf. Hat nicht einer ne Rakete für mich um mich weit weit weg zu schießen? – Ich denke mit Schrecken an den kommenden 1.10. Ich glaube da gibts meine
    unsere familiäre Explosion deren Ausgang wie ist ??????
    Ich bin dieser Welt inzw. sooo satt, das kann sich keiner vorstellen.
    Ich weiß gar nicht wie ich mich noch POSITIV " um-stimmen " soll und kann ?
    Zu sehr LASTET alles auf mir und " drückt " mich zu Boden.
    Jaa, ich wünsche mir, ich möchte, ich will das GUTE sehen und erleben, aber bekomme immer mehr das Gegenteil dessen.
    Vielleicht blende ich mich selber und bin gar nicht der Mensch, die Seele, die es verdient oder wert ist, eine höhere, bessere,liebevolle und friedliche Welt zu er-fahren und zu er-leben. – Vielleicht weil ich oft noch zu wütend und agressiv in mir selber bin und alles was nicht so ist wie ich es will, anfange zu verfluchen und innerlich zu bekämpfen, fühl mich manchmal wie " der König des Zorns ", leider leider.
    Manchmal denke ich das Leben ist für mich gar nicht schön sondern nur noch Sch…….
    Ob ich jemals aus diesem " teufelskreis 2 wieder rauskomme ???

    na bis irgendwann mal, Helmut

    Gefällt mir

    • Hallo Helmut,

      hinsetzen, betende Hände vor das Herzchakra, na komm mach schon.
      Jetzt tief atmen, und dich darauf konzentrieren. Solange atmen bis
      Ruhe in deinem Kopf eingekehrt ist.

      LG Christa

      Gefällt mir

      • Ganz genau, Helmut!

        hinsetzen, betende Hände vor das Herzchakra, na komm mach schon.
        Jetzt tief atmen, und dich darauf konzentrieren. Solange atmen bis
        Ruhe in deinem Kopf eingekehrt ist.

        DAS ist eine sehr gute Idee, besser als meine ..

        lg,

        Gefällt mir

    • Ach, Helmut!
      Du weißt selber eh alles, da brauche ich, besser gesagt, kann ich nicht mehr viel sagen.
      Wenn du deine Worte selber durchliest, dann merkst du auch, daß du „im Kreis läufst“.
      Daher möchte ich dich heute einfach mal umarmen und dir sagen, daß ich dich mag!
      Und daß ich hoffe, das du dich bald wieder fängst ..
      Gute Nacht, mein Freund

      Gefällt mir

  • Sag Bescheid, dann reden wir weiter ok?

    LG Christa

    Gefällt mir

  • Hallo lieber Helmut,

    wie gerne möchten wir dir alle helfen.

    Dieses etherische Öl habe ich bisher nicht auf meiner Seite beschrieben: Myrrhe, Commiphora molmol – klärt den Geist und wirkt hilfreich bei mentaler Erschöpfung, (spirituell festgefahren / Stillstand).
    Ich selbst habe es als ich ausgebrannt war, als Duftöl verwendet.
    Ließ z.B. diese Beschreibung http://www.nova-ioe.org/myrrhe , … „verleiht Standfestigkeit und beruhigt den Geist, eine Myrrhe- Räucherung bringt Herz und Geist wieder zusammen.“ … wenn du mehr darüber wissen möchtest oder frage hier.

    Vor einigen Jahren als ich das erste Mal über self-fulfilling prophecies/ Gedanken etwas gehört habe und mir daraufhin auffiel wieviel wir uns selbst damit Schaden anrichten, beherzte ich die weisen Worte einer klugen Frau:
    … Wenn du nicht an den Satz glaubst, „ich habe Frieden in mir“ , kürze den Satz auf die Formel „Frieden“, wiederhole das bis es dir so gut gefällt, daß du daran glauben kannst. Erweitere dann nach Glauben ….

    Herzenswünsche Petra

    Gefällt mir

    • Hallo Petra🙂

      “ich habe Frieden in mir” -jaaa das wünsche ich mir sooo sehr. Habe früher öfters gependelt und da hieß es immer: “ Du bist Frieden “ und wirst ihn an viele weitergeben.
      Doch ich bin so vergesslich geworden, ohh man.
      Das mit den Ölen ist schon gut, kenne ich noch von früher her. Sollte ich wohl mal wieder
      “ hervorholen “
      Danke, Helmut

      Gefällt mir

  • hallo ihr zwei🙂

    ich frage mich immer mehr “ bin ich das selber der mich so runterzieht “ oder sind es die
    “ Äußeren Dinge “ die mir so zu schaffen machen.
    ich freue mich ja über eure Ermunterungen und anregenden helfenden Gedanken, aber irgendwie “ hänge ich fest „,komm da nicht mehr raus,glaub ich.
    Glaubt mir ich hänge überhaupt nicht an den “ materiellen Dingen „, zumindest nicht so wie die Welt die Materie betrachtet. Ich WEISS das es viel mehr und er-füllenderes gibt🙂
    Und das WILL ich er-leben.er-fahren und wahr-nehmen von Kopf bis Fuß.
    Aber ich habe das Gefühl das mir “ immer mehr Steine in den Weg gelegt werden “ über die ich stolpern soll. Oder lege ich die selber???
    ach man, ich muss um 3 Uhr 30, mitten in der Nacht aufstehen um einen Nebenjob zu machen, iss das greuslich!!! – Alles nur für des SCH…G !!!
    Christa, ich versuchs gleich mal wenn ich zu Bett gehe.
    tschööö ihr zwei

    Gefällt mir

    • Davon bin ich auch überzeugt, Helmut!

      Glaubt mir ich hänge überhaupt nicht an den ” materiellen Dingen “, zumindest nicht so wie die Welt die Materie betrachtet. Ich WEISS das es viel mehr und er-füllenderes gibt🙂 Und das WILL ich er-leben.er-fahren und wahr-nehmen von Kopf bis Fuß.

      Ich weiß, daß du nicht so dran hängst, aber in der 3 D müssen Rechnungen bezahlt werden,
      Energie, Nahrung, etc. da bist du in der Pflicht, ist doch klar.
      Und du bist nicht der einzige, der frustriert ist, weil wir doch alle wissen,
      es gibt mehr da draußen – aber die Zeit kommt, wo du er-fahren wirst, er-leben -und wahr-nehmen.

      lg,

      Gefällt mir

      • mein lieber Freund🙂

        Und du bist nicht der einzige, der frustriert ist, weil wir doch alle wissen,
        es gibt mehr da draußen – aber die Zeit kommt, wo du er-fahren wirst, er-leben -und wahr-nehmen.

        vielleicht bin ich zu ungeduldig weil ich mir vorstelle das ich das noch 2,3 Jahre nicht mehr “ ertragen will „.
        Glaub mir ich habe mich aus diesem System “ innerlich schon ausge-klinkt “
        genau wie du und ihr alle “ vieles durchschaut „, aber es zährt an meinen Kräften, dieser dunkle Geist der die Welt so manipulierend umhüllt hat.
        werde gleich versuchen “ in meine Ruhe zu kommen „, bin auch noch nicht ganz durch mit deinen tollen CDs.Wenn ich die höre dann bin ich plötzlich in einer “ anderen Welt “ geiszig wie auch mit meinem Herzen.
        geht am WE weiter damit🙂
        Helmut

        Gefällt mir

  • Hallo Helmut,

    deine Situation ist schlimm und mir tut das wahnsinnig leid, da hast du mein Mitgefühl.
    Deine Situation kann ich nachvollziehen, da habe ich vor vielen Jahren
    einmal dringesteckt.

    „Vielleicht blende ich mich selber und bin gar nicht der Mensch, die Seele, die es verdient oder wert ist, eine höhere, bessere,liebevolle und friedliche Welt zu er-fahren und zu er-leben. – Vielleicht weil ich oft noch zu wütend und agressiv in mir selber bin und alles was nicht so ist wie ich es will, anfange zu verfluchen und innerlich zu bekämpfen, fühl mich manchmal wie “ der König des Zorns „, leider leider.
    Manchmal denke ich das Leben ist für mich gar nicht schön sondern nur noch Sch…….
    Ob ich jemals aus diesem “ teufelskreis 2 wieder rauskomme ???.“

    Meine Bitte an dich, geh liebevoll mit dir um, die Sache ist doch schon schlimm genug,
    aber mach dich doch nicht auch noch fertig. Das hast du nicht verdient, dass
    du dich selbst bestrafst.

    LG Christa

    Gefällt mir

  • Hallo all ihr lieben .:-)

    ist das “ Äußere “ besonders in diesem Zeitalter, auch dafür da das wir (Ich) unser “ wahres inneres am besten immer vergessen sollten “ ??? um niemals zu uns Selbst zu finden ?
    Warum finde ich genau jetzt eben dieses hier obwohl ich eigentlich ins Bett müsste:

    Botschaften von Erzengel Michael
    Juni 2012
    Das versteckte Geheimnis der Zeitalter
    Geliebte Meister, jede fühlende Seele muss seinem / ihrem eigenen
    bestimmten Schicksal folgen, einem speziell entworfenen Pfad, der zu
    Erleuchtung und Reintegration mit seinem / ihrem Göttlichen Selbst
    führt. Die Lektionen, die Ihr lernt und perfektioniert, werden Euer
    Beitrag zum Ganzen sein. In diesen anscheinend schmerzvollen
    Erfahrungen befinden sich die Juwelen der Weisheit, die Ihr braucht,
    um Euren bestimmten Teil des großen Plans zu erfüllen. So vergleicht
    Euch nicht selbst oder Euren Fortschritt mit dem anderer Menschen.
    Schaut nicht auf andere mit großem Respekt oder mit Neid wegen deren
    Talente und Gaben, die sie gemeistert und manifestiert haben, denn in
    Euch sind genauso große Schätze, die nur darauf warten, entdeckt zu
    werden.
    Ihr seid inmitten der Entdeckung einer Wahrheit, die sich seit Hunderten von
    Tausenden Jahren der Menschheit entzogen hat, ein Geheimnis, das tief in
    der illusionären Realität der drei- / vierdimensionalen Welt der Existenz
    versteckt wurde: Die Wahrheit über die Natur wahrer Liebe, was sie ist
    und was sie nicht ist. Liebe ist nicht nur ein Gefühl der physischen
    Emotionen, der intensive Wunsch, einander zu haben oder zu besitzen, um
    ein Gefühl der Ganzheit zu spüren. Wahre Liebe ist nicht der Nervenkitzel,
    das zu erobern oder das zu besitzen, was scheinbar „ein großer Preis“ zu
    der Zeit ist, was oft damit endet, stattdessen eine große Last zu sein. Liebe
    als ein externer Fokus, außerhalb von Euch, wird immer ein Gefühl der
    Verletzlichkeit mit sich bringen, denn der Ego-Wunschkörper wird sich
    beständig um Bestätigung von jemandem oder etwas bemühen. Liebe ist
    weder Selbst-Aufgabe noch Aufopferung, wobei man so viel von sich selbst
    weggibt, dass man keine eigene Identität mehr hat. Liebe ermöglicht es nicht
    denjenigen um Euch herum, Euch zu entehren oder zu missbrauchen, denn
    sie verstärken Eure eigenen Projektionen des Unwertseins. Wie könnt Ihr
    erwarten, dass jedermann Euch mit Respekt und Liebe behandelt, wenn Ihr
    nicht willens seid, Grenzen zu setzen und klare Botschaften der Liebe,
    Akzeptanz und des Selbstwertes Euch selbst gegenüber auszusenden, aber
    auch anderen gegenüber?
    Ihr müsst die ätherischen Barrieren oder Filter entfernen, die Ihr um Euer
    Herz und Eure Emotionen herum errichtet habt, wenn Ihr fähig sein wollt, die
    höheren Frequenzen der Herz- / Seelenliebe zu empfangen und
    auszusenden. Ihr müsst Euch Euren Ängsten stellen, diejenigen zu verlieren,
    die Ihr liebt, und die Enttäuschungen und Treuebrüche der Vergangenheit
    loslassen, die sich oft als Angst vor Intimität oder Bindungen manifestieren.
    Wenn Ihr lernt, an Euch zu glauben und Euch selbst zu vertrauen, werdet Ihr
    ein grundlegendes Vertrauen in andere entwickeln, und andere werden ihren
    Glauben und ihr Vertrauen in Euch setzen, denn Vertrauen erzeugt
    Vertrauen.
    Die beschränkenden, erdrückenden Gedankenformen der Selbstaufopferung,
    des Märtyrertums und des Leidens und die Verleugnung der Schönheit und
    Perfektion Eures physischen Gefährts müssen enden. Es ist Zeit, alle
    destruktiven Gedankenformen neu zu bewerten, loszulassen oder zu
    transmutieren, die Ihr seit so vielen vergangenen Lebensspannen als Eure
    Wahrheit angenommen habt oder die Euch von anderen aufgezwungen
    wurden (mit Eurer Erlaubnis). Haltet einen Moment inne und beantwortet
    diese Fragen wahrheitsgemäß: identifiziert Ihr Euch selbst
    ausschließlich als ein physisches Wesen, und fokussiert Ihr Euch
    durch konstante Selbstbeurteilung hauptsächlich auf Eure
    Unvollkommenheiten? Vergleicht Ihr Euch gewohnheitsmäßig mit
    anderen und kämpft einen beständigen inneren Kampf, der letztendlich
    Fehler und die Richtigkeit Eures verzerrten Standpunktes versichert?
    Eine große Mehrheit der Menschen hat eine Liebe- / Hass-Beziehung
    mit sich selbst, was sie beständig frustriert sein lässt und sie in selbst
    zugefügtem Leid versinken lässt.
    Ihr müsst Euch bewusst sein, dass der Pfad der Seelenerleuchtung einen
    dramatischen Aufruhr in Eurer inneren als auch äußeren Realität erschafft.
    Ihr müsst bestrebt sein, Euch über die verzerrten Dramen in Eurem täglichen
    Leben zu erheben, indem Ihr gewissenhaft bemüht seid, zu Harmonie in
    unausgewogenen und herausfordernden Beziehungen zurückzukehren. Es
    braucht Zeit und Geduld; doch wenn Ihr lernt, aus Eurem Heiligen Herz-
    Zentrum heraus zu funktionieren, während Ihr auf Euren Heiligen Geist
    eingestimmt seid, werdet Ihr allmählich ein tief empfundenes Gefühl und
    Gelassenheit entwickeln, zusammen mit Reinheit in Gedanken und Taten.
    Wir sagen Euch, dass es eine Vielzahl von mutigen Seelen in dieser Welt
    gibt, die gut auf ihrem Weg zur Selbstmeisterung sind. Sie sind die geehrten
    Schüler auf dem Pfad, die eines Tages die Aufgestiegenen Meister der
    Zukunft sein werden, des fünfdimensionalen Planeten Erde.
    Wir wissen, dass Ihr Euch darüber wundert, dass Ihr das Ziel so vieler Tests
    und negative Situationen seid. Wir sagen Euch, mutige Seelen, Ihr befindet
    Euch inmitten eines intensiven Initiations- / Transformationsprozesses, der
    erfahren werden muss, um die höheren Ebenen des Bewusstseins zu
    erreichen – nicht als eine Bestrafung, sondern als Maßnahme, ein für alle
    Mal all die eingeschlossenen, stagnierenden Energien loszulassen oder zu
    transmutieren, die Euch in einer größtenteils beschränkten und chaotischen
    Umgebung unterjocht gehalten haben. Viele von Euch sind seit vielen
    Lebensspannen auf dem Pfad der Initiation, und sie sind bereit für den
    nächsten gigantischen Bewusstseinsschritt.
    Wenn Ihr erstmals den Bewährungspfad des Aufstiegs betretet, wird sich die
    Persönlichkeit / das Ego der Seelenhinweise bewusst, und der Kampf um die
    Vormachtstellung beginnt. Das Seelenfeuer oder die belebenden, höheren
    Schwingungsmuster beginnen, die negative Energie wegzubrennen, die an
    die Oberfläche kommt, um angesprochen zu werden. Die Feuer der
    Reinigung werden schließlich das Licht der Erleuchtung, wenn der
    Prozess sich immer wieder wiederholt, bis die vielen Facetten des Höheren
    Selbstes beginnen, mit der Seele zu verschmelzen, und der
    Aufstiegsprozess beschleunigt sich dramatisch.
    Erinnert Euch, jeder Gedanke oder jede Bemerkung, die Ihr macht, hat eine
    spezielle Bereich von Schwingungsfrequenzen. Wenn Ihr eine Bemerkung oft
    genug wiederholt, wird sie als Teil Eurer Wahrheit fest in Eurem
    Unterbewusstsein implantiert. Es ist egal, ob die Frequenzmuster von hoher
    oder niedriger Schwingung sind oder wahr oder falsch. Mit der Zeit wird Euer
    Unterbewusstsein sie in Eurer “Erinnerungsdatenbank bestehender
    Glauben” integriert haben.
    Kritik kann eine positive Sache sein, solange ihr nicht erlaubt wird, destruktiv
    zu werden (ausgedrückt mit Bösartigkeit oder dem Wunsch zu verletzen). Es
    gibt Zeiten, in denen Kritik ein Ausdruck des Faktes ist – wenn sie eine
    neutrale Anerkennung der Beschränkung ist. Doch seid bitte vorsichtig
    mit Werturteilen. Denkt daran, Euren freien Willen weise einzusetzen – Ihr
    habt immer das Recht, ein Beurteilung zu akzeptieren oder abzulehnen.
    Die Energien der Liebe vom Blickpunkt einer erleuchteten Seele sind total
    verschieden von den Energien jener, die noch immer das verfälschte Spiel
    der Dualität oder “Ich gegen Dich” spielen. Ihr müsst Euch erst der Liebe
    und Weisheit Eurer Seele öffnen. Wenn die Liebe in Eurem Solaren Herz-
    Zentrum wächst, findet eine magische Sache statt; das Portal zu Eurem
    Heiligen Herzen öffnet sich langsam, und die Heilige Liebe, die dort gelagert
    ist, beginnt, durch Euer physisches Gefährt zu fließen, besonders durch das
    Chakrasystem. Ihr beginnt zu erkennen, dass Ihr ein Göttlicher Funken
    unseres Vater-Mutter-Gottes seid, und dass Ihr der Liebe und des Respektes
    würdig seid, aber auch all der Freude, Schönheit und Fülle der Schöpfung.
    Liebe, hinausprojiziert aus dem Heiligen Herz-Zentrum, resultiert in einem
    beständigen Fluss der Selbst-Versicherung und Selbst-Akzeptanz. Eine in
    seinem / ihrem Heiligen Herzen zentrierte Person ist immer bestrebt, mehr
    vom seligen Gefühl der Einheit und Harmonie zu verkörpern und zu
    projizieren. Dies ist ein kostbares Gefühl, das ein wesentlicher Teil Eures
    Wesens wird, wenn Ihr einmal Zugang zum Fluss des Lichts / der Liebe / des
    Lebens erhalten und Ihr einen beständigen Fluss von Schöpferlicht in und
    durch Eurer Heiliges Herz habt.
    Bevor Ihr eine befriedigende, liebevolle Beziehung mit anderen errichten
    könnt, müsst Ihr wieder erlernen, wie man sich selbst respektiert und liebt.
    Ihr müsst beginnen, Euch auf das zu fokussieren, was richtig ist, und nicht
    auf das, was falsch ist. Beginnt, auf die flüsternde intuitive Stimme Eures
    Seelenselbstes zu hören (die lauter werden wird, wenn Ihr ihre Weisheit
    anerkennt), da sie Euch Ermutigung, Einsicht und Bewusstsein Eures großen
    Potentials gibt. Wir sprechen nicht von egoistischer Liebe, sondern von
    einem tiefen, anhaltenden Gefühl des Wertseins und des
    Selbstbewusstseins, wenn Ihr den Prozess des Wiedererrichtens eines
    Kontaktes mit den vielen Facetten Eures weisen und liebevollen Höheren
    Selbstes beginnt.
    Göttliche Liebe ist die Essenz unseres Vater-Mutter-Gottes, und sie fließt in
    großen Strömen Weißen Feuerlichts, erfüllt mit dem unbeschränkten
    Potential in seinem niemals endenden Wunsch, mehr von sich selbst zu
    erfahren. Die Diamantenen Partikel von Schöpferlicht fließen aus dem Kern
    des Höchsten Schöpfers zu uns über den Vater-Mutter-Gott dieses
    Universums. Es ist ein gesegnetes Geschenk, das von aller Schöpfung auf
    allen Ebenen genutzt werden kann, von der höchsten, kraftvollsten bis zur
    niedrigsten, am meisten verminderten. Es ist Euer Geburtsrecht, Euren
    eigenen einzigartigen Selbstausdruck hervorzubringen, durch liebevolle
    Mitschöpfung, in Harmonie mit der Göttlichen Blaupause, die immer in
    perfekter Übereinstimmung ist mit dem großen Plan des Schöpfers.
    Wie viel von Eurer Göttlichkeit habt Ihr verkörpert? Wie liebevoll sind
    Eure Schöpfungen, meine mutigen Freunde? Welche Art Tempel habt
    Ihr für Eure Seele erschaffen? Eure Spiritualität wird “näher und
    persönlich”, indem Ihr die Hauptverzerrungen in Eurer Welt klärt. Ihr lernt,
    dass Eure Verbindung mit unserem Vater-Mutter-Gott auch eine sehr
    persönliche Beziehung ist. Tatsächlich entdeckt Ihr, dass Ihr eine Facette
    der Gottesessenz in Eurem Heiligen Herz-Zentrum habt.
    Wenn Ihr in einer “interaktiven Beziehung des Lernens” seid, abhängig
    von der Etappe der Erleuchtung beider Parteien, teilt Ihr entweder bedingte
    Liebe des Ego-Wunschkörpers oder die Heilige Liebe der Seele. Es gibt
    einen Sympathieprozess, der in beiden Typen der Beziehungen vor sich
    geht. Ihr seid entweder in einer Beziehung, in der Ihr erlaubt habt, dass
    Energieschnüre an Euer Solares Kraftzentrum angeschlossen werden,
    und Ihr habt auch Energieschnüre zur anderen Person ausgesandt (was in
    einem Ziehen-Schieben-Tanz [Gegentakt] resultiert, erschaffen von
    unbalancierten Frequenzmustern). Oder, wenn Ihr in Eurem Heiligen Herzen
    zentriert seid und die Weisheit Eures Heiligen Geistes nutzt, wird der
    Beziehung ein Teil Eurer Diamantenen Lichtpartikel (Gottespartikel) zugeteilt,
    was das dynamische Zusammenspiel zwischen Euch total verändert.
    Wahrheit und Integrität müssen die Grundlage jeder Beziehung sein,
    die Ihr in der Zukunft eingeht. Euer Seelenselbst wird nichts Geringeres
    akzeptieren, denn kompatible Schwingungsmuster werden ein wesentliches
    Barometer der Bestätigung in jeder engen Beziehung sein. Zuerst müsst Ihr
    akzeptieren, wer Ihr im gegenwärtigen Moment seid, und Ihr müsst bestrebt
    sein, die beste Person zu werden, die Ihr sein könnt – durch Selbstprüfung
    Eurer Einstellungen, Glauben, Gewohnheiten und Schwächen.
    Ihr müsst lernen, dass die Grundlage für eine andauernde Beziehung mit
    anderen ist, zuerst eine tiefe liebevolle Akzeptanz Eures Selbst zu
    erschaffen, genauso so, wie Ihr im Moment seid. Erinnert Euch an unsere
    Worte in der Vergangenheit: “Ihr müsst das Selbst, das Ihr im Augenblick
    seid, lieben, während Ihr bemüht seid, das Selbst zu werden, das Ihr
    sein wollt”. Ihr müsst Euch zuerst auf Eure Kapazität fokussieren, “Liebe zu
    verkörpern”, wobei Ihr bestrebt seid, liebevoller und liebenswerter zu
    werden, bis Ihr schließlich erkennt, dass “Ihr personifizierte Liebe seid”,
    und Ihr braucht niemand anderen, der diese Wahrheit für Euch bestätigt.
    Wenn Ihr Zugang zu Eurem eigenen Heiligen Herzen und zu dieser Quelle
    Heiliger Liebe in Eurem eigenen Göttlichen Gottesfunken habt, werdet Ihr
    Euch erinnern, dass es eine nie endende Belieferung von Liebe / Licht gibt,
    für Euch zugänglich, denn dies ist Euer Göttliches Erbe.
    Ihr werdet außerhalb des normalen Zustandes des
    Massenbewusstseins der Realität wohnen, wenn Ihr spirituelle
    Erleuchtung erlangt habt, was in einer Leichtigkeit des Herzens, des
    Geistes und der Emotionen resultiert. Um Liebe zu erhalten und zu
    versenden, müsst Ihr die Schutzfilter entfernen, die Ihr vor vielen Zeitaltern
    über Euer Solares Kraftzentrum platziert habt, so dass Ihr nicht von anderen
    verletzt werden könnt. Ihr müsst der mächtigen Dreifaltigen Flamme
    erlauben, aufzulodern und das Portal zu Eurem Heiligen Herzen zu öffnen,
    um Liebe zu empfangen. Liebe ist ein machtvoller, natürlicher Zustand des
    Seins. Die reine, Heilige Liebe Spirits ist eine Emotion, die nicht durch
    Bedingungen oder Taten verzerrt werden kann. Liebe hat viele verschiedene
    Qualitäten und Gefühle, zum Beispiel die erlesene, romantische Liebe
    zwischen Gefährten, die zärtliche, schützende Liebe von Eltern und die
    vertrauensvolle Liebe eines Kindes. Liebe ist die Sprache Spirits, und sie
    ist der einzige Weg, mit unserem Vater-Mutter-Gott zu kommunizieren.
    Die Liebe unseres Schöpfers und unseres Vater-Mutter-Gottes ist
    allumfassend und niemals endend. Leid und Schmerzen sind ein Resultat
    des Verneinens der Liebe, die Ihr seid. Wenn Ihr fest in Eurem Heiligen
    Herzen zentriert seid, werdet Ihr über alle Haupt-Disharmonien hinausgehen.
    Wenn Ihr Eure Wahrheit lebt, werdet Ihr Selbst-sicher, und Ihr werdet immer
    versuchen, mit anderen auf eine positive, wahrhaftige Art zu interagieren.
    Und so beschwören wir Euch, Ihr Lieben, stoßt das Portal zu Eurem Heiligen
    Herzen auf, so dass Ihr mit dem Göttlichen Elixier des Lebens bis zum
    Überfließen erfüllt werden möget. Das Geschenk des Ewigen Lebens
    erwartet Euch. Wisst, dass wir immer in der Nähe sind, um Euch zu führen,
    zu inspirieren und zu beschützen.
    ICH BIN Erzengel Michael

    da muss ich wohl “ Tiefe und Höhe meiner selbst noch mehr erkunden „.
    gute nacht euch allen

    Gefällt mir

    • Lieber Helmut,

      laß Dich drücken. Ist nicht einfach in dieser Zeit seine Wahrheit zu leben, denn das ist nicht gewollt, wird streng bekämpft. Aber gegen die eigene Wahrheit und die Liebe ist alles Andere machtlos. Ich glaubbe, wenn Du Dich ihr zuwendest und ihr folgst, also Deiner tiefsten Intuition und nicht den Ängsten, dann verändert das alles. Im Moment wird der Druck so übermächtig, da die Zeitqualität alles succzessive ausfiltert, was nicht der Wahrheit entspricht und das ist oft sehr schmerzlich, mit Ängsten behaftet. Mit dem Glauben an Dich und Liebe und Wohlwollen für Dich gepaart mit Dankbarkeit gehst Du da durch.
      Ach ja und zu den Ängsten. Wenn die Gedanken Amok laufen, dann stell sie Dir mal als Äffchen vor, die Du beobachtest und schau was sie machen, wie sie darauf reagieren, wenn Du sie beobachtest. Also bei mir funktioniert das super.

      LG Mirjam

      Gefällt mir

      • liebe Mirjam und natürlich auch Horst🙂

        bin im moment wieder etwas ge-fasster, dank euren lieben Gedanken und Worten.
        Ja ist manchmal so als wenn man alleien “ im Dschungel ist und sich den weg frei machen will “ durch diese gefallene Welt.
        Das mit den Äffchen iss ja eine tolle Veranschaulichung. Werde ich mir merken und wenns dann mal wieder so “ sich ankündigen sollte mit all den
        Angriffen auf mein BWS und meine Gefühle „, dann sind wieder “ die Affen los „.
        Danke schön meine liebe Mirjam.
        tschööö

        Gefällt mir

      • Hi mein lieber Freund,

        Schön, dass Du heute schon wieder etwas gefasster bist………habe gerade Deine Meldungen von gestern gelesen…….es ist derzeit ein Zeitpunkt, kurz vorm Umkippen der globalen Szenerie, quasi tatsächlich ein Stillstandspunkt und der nervt uns alle, auf ganz intensive und teilweise auch aggressive Art.

        Jetzt heißt es wirklich, die Ruhe zu bewahren und sich nicht verrückt machen zu lassen………

        …….nutze gerade jetzt, intensiv Deine Musik, Dir Dir schon so oft geholfen hat……dabei meditieren ist auch gut………….

        Die Post geht morgen übrigens raus, da hast Du noch 2-3 mehr Möglichkeiten dann…….schone Stücke übrigens………..

        Also, bleib`bitte bei Dir……….mit noch etwas Geduld, bekommen wir das alles gebacken………..

        Sie gegrüßt und ganz lieb umarmt, meine „libbe Kölsche Freund“…….lg Joe

        Gefällt mir

  • Hi JoJo😉

    ja danke, werds versuchen und mich bemühen “ Gleichgewicht “ zu halten.

    Habe ja schon seit Monaten das Gefühl,das das da draußen “ nur die Ruhe vor dem Sturm ist „.
    bis denne

    Gefällt mir

  • Lieber Helmut,
    Habe ja schon seit Monaten das Gefühl,das das da draußen ” nur die Ruhe vor dem Sturm ist “.

    Dieses Gefühl hatte ich in den letzten Monaten auch sehr oft. Ich habe sogar wichtige Entscheidungen wegen dieses Gefühls hinaus gezögert. Doch bitte verharre nicht in diesem Gefühl, gleichsam einem ängstlichen Kaninchen im Scheinwerferlicht. „Da draußen“ ist nichts Gefährliches, das habe ich nun erkannt (war nicht einfach!) also hab bitte keine Angst. Es geschieht etwas Neues, aber das ist hilfreich für uns, lass es einfach zu.
    Heftige wiederkehrende Gefühle bedürfen einer besonderen Beachtung. Intensiv erlebte Emotionen können süchtig machen, leider auch Negative wie Selbstmitleid, Ärger, Genervtheit.. Diese will dann das untere Selbst immer wieder erleben, weil es so „aufregend“ ist.
    Vor ein paar Tagen hatte ich mal wieder so ein Erlebnis, ich war Getränke einkaufen und ein Typ versperrte mir den Weg, indem er dämlich parkte und wollte einfach reingehen. Auf meine Zeichen hin, zuckte er die Schultern und grinste. Anstatt nun freundlich ihn anzusprechen, na Kumpel, wie hast Du dir das hier vorgestellt.. oder ähnlich.. habe ich gleich aggressiv reagiert, habe ihn böse angeschaut, war also gar nicht kommunikationsbereit und bin rückwärts mit dem Auto auf einem Umweg aus dem Parkplatz rausgefahren. Man weiß schon so vieles, aber die Anwendung ist die höhere Kunst, das müssen wir akzeptieren.
    Lass Dich nicht unterkriegen, lieber Helmut, aber ich bin mir sicher, da muss ich mir auch keine Sorgen machen. In diesem Sinne sei lieb gedrückt, Dee Dee

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s