Ich möchte ..

 

geschrieben von Steven Black:

Ich möchte, am Morgen aufstehen und einen Himmel OHNE giftige Chemtrails sehen.

Ich möchte, daß Zeitungen lesen wieder ein beschauliches Morgenritual wird, ohne daß man sich fragen muss, in wie vielen Zeilen man belogen wurde, wie oft verarscht und für wie blöd man einen eigentlich hält.

image<-Quelle:

Ich möchte, daß unsere Nahrungs- und/oder Lebensmittel, wieder mit Qualität produziert und mit LIEBE verarbeitet werden. Es ist den wenigsten klar, wie wichtig es ist, den Hersteller zu kennen und auf welche Weise er seine Produkte erzielt, denn seine Gefühle und Emotionen, sowie die seiner Mitarbeiter, werden diese maßgeblich, energetisch beeinflussen ..  

Ich möchte, jeden Tag lauter freundlichen, lachenden Menschen begegnen, deren Gesichter vor lauter Lebendigkeit strahlen und die ein beredtes Zeugnis  für eine heitere, gelassene und optimistische Sicht des Lebens abgeben. Frei von Ängsten sollen sie sein, aus der Mitte ihres Herzens sollen sie strahlen, voller Seelenfrieden ..

     Wir wissen längst, daß jeder Andere, ein weiteres Du ist, im Grunde gibt es KEINE Anderen, im Sinne von fremden Wesen. ALLES wird durch das EINE BEWUSSTSEIN ausgedrückt. Es wird vielleicht nicht mehr lange dauern, dann wird die ansteigende Energie auf unserem Planeten, sämtliche Angst weggebrannt haben. Aus unseren Köpfen, aus unseren Zellen, dann wird JEDER in der Lage sein, seinen HerzensRaum wieder zu öffnen. 

image                                                                                     Quelle:– >

Ich möchte, daß aus Kindergärten WIRKLICHE Gärten für Kinderseelen werden.

     Das wir keine Kinderverwahrungsstellen mehr und Internierung-und Indoktrinationslager für Politiker, bzw. Industriewünsche sehen müssen, wo total überforderte, meist schlecht ausgebildete und noch schlechter bezahlte Menschen arbeiten.

     Sondern wo Kinderseelen voller Liebe und mit der für sie nötigen Geduld, in einer Stressfreien Atmosphäre aufgenommen und von gut ausgebildeten Menschen, deren Reputation vor allem ein gutes HERZ ist, angenommen werden.   

Ich möchte, daß es zur vorherrschenden Normalität wird, daß in ALLEN Pädagogischen und Schulischen Einrichtungen, egal, welcher Richtung, überall ENERGETHIKER (diese Schreibweise soll bewusst machen, daß Energie und Ethik angewandt werden) angestellt werden. Damit schon Kleinkinder, und alle anderen Schulkinder, Jugendliche und auch noch die Heranwachsenden jungen Menschen, in Berufsausbildungen, die Möglichkeit haben, von den Wohltaten dieser Berufssparte zu profitieren.

image<-Quelle:

     Sodaß vielleicht bereits am Morgen, ein Gehirnhemisphären Ausgleich zur Pflicht würde, daß darauf geachtet wird, das ihre Lebensenergien fließen, keine Blockaden vorhanden und alle energetischen Systeme im Gleichgewicht sind. WENN NICHT, würden diese Leute eben dafür sorgen .. 

     Dies hätte, neben der offensichtlichen Stimulierung von Lebensfreude, einige andere Wohltaten im “Gepäck”, wie etwa, daß auf diese Weise sofort ersichtlich würde, wenn irgendein Kind zu Hause, oder sonst wo, körperlich, geistig, seelisch misshandelt wird.

     Es wäre eine unschätzbare “Früherkennung”, dieser, leider immer noch in vielen Familien bagatellisierten Grausamkeit. Alleine durch diese, nicht mal teure Maßnahme, würden daraus unheimlich viele starke Persönlichkeiten mit positivem Selbstbewusstsein entstehen, welche zufrieden in sich selbst ruhen und mit der Welt in Harmonie sind.

image                                                                                     Quelle:– >

Ich möchte das endgültige, Weltweite ENDE von Siechtum, Krankheiten, Impfungen, Hunger, Gewalt in jeder Form, besonders Krieg miterleben.  An ihrer Stelle soll allgemeiner Wohlstand treten, freie Energie das Leben erleichtern und bereichern, keine Umverteilungen mehr, egal in welcher Form, oder wie gut verschleiert auch immer,

Ich möchte, daß Politiker BEVOR sie ein Amt übernehmen dürfen, ganz egal, wie klein oder unbedeutend, sobald jemand für die Gemeinschaft Entscheidungen treffen wird, soll er geprüft werden. Solche Menschen wird es immer geben, weil sie gebraucht werden, jedoch sollte es ohne Hierarchie und mittels einer Art von Rat funktionieren. Doch Entscheidungsträger werden immer vonnöten sein, welche aber WIRKLICH selbst, nicht anstatt wirtschaftlicher Interessen, sondern im Sinne des Gemeinwohls entscheiden.

     Keine großartigen, oder teuren Tests, die mit etwas Grips, eh leicht zu umgehen sind, sondern energetischen Maßnahmen wie dem Kinesiologischen Muskeltest (KMT), Pendel, etc. ausgeführt natürlich von jemand, der dies beherrscht.

image<-Quelle:

     Nur ganz einfache Prüfungen, wie etwa, mit welchen Intentionen er verbunden ist, wie es mit seiner Ethik und wie seine Moral bestellt ist ..

Ich möchte, eine Welt OHNE Schmerz sehen, ganz so, wie sie uns von diversen “Channelings” beschrieben wurden und damit unseren Sehnsüchten Nahrung gegeben haben. Wenngleich sich vieles bisher eher utopisch “anhört”, zumindest im Vergleich mit unserer “Jetzt noch-Realität”, welches dann natürlich Zweifel und Unglauben in uns provoziert.

     Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen, so gut ich es zumindest vermag, KEINE Vergleiche mehr zwischen “Jetzt versus Zukunft” anzustellen. Es ist so oder so, vergebene Mühe, zudem Sinnlos auf allen Ebenen, denn einerseits steht Zukunft NICHT fest (es gibt Möglichkeiten) und zum anderen ist die Gegenwart, in dieser Hinsicht, höchst deprimierend.

image                                                                                                         Quelle:– >

     Die Herausforderung ist, eine positive Vorstellung zu verinnerlichen, ohne nun permanent daran zu denken. Denn, wer sich auf eine Zukunft fixiert – und sei sie noch so schön, vergisst die Gegenwart und damit das Leben.

    Zuversichtlich stimmt mich, daß ich in immer mehr Kommentaren lesen kann, wie das DENKEN der Menschen, sich in Richtung “packen wir’s an” und “das kriegen wir schon hin” ändert. Ich entdecke immer mehr SELBSTBEWUSSTSEIN und ein Ja, zur eigenen Kraft. Genau dies sind die wichtigen Zutaten, für eine positive Zukunft! Indem wir SELBST beginnen, die Gegenwart mit dieser Sichtweise zu “impfen”, anstatt deprimiert und zweifelnd abzuwarten ..

     Denn WIR sind die Schöpfer der Zukunft, kürzlich konnte ich irgendwo lesen, wo dies mit “Gottes Licht in Tätigkeit” beschrieben wurde. Leider weiß ich nicht mehr, wo ich es las. Aber “Gottes Licht in Tätigkeit”  als ein Synonym für die Schöpfermacht des Menschen, ist eine sehr schöne und auch, wie ich finde, glaubwürdige Beschreibung hierfür. Wir alle sind “Funken” der Vater/Mutter-Alles-was-ist Gottheit, die sich durch uns selbsterfährt – nicht nur durch uns Menschen, auch mittels der uns umgebenden Natur, kann sich daß EINE BEWUSSTSEIN ausdrücken.

image<-Quelle:

Ich möchte, daß all das viele Wissen, die “Aha Effekte” und die vielfältigen, intelligenten Einsichten, die wir alle erhalten haben, von so vielen Leuten wie nur möglich zum LEBEN ERWECKT wird. Daß es umgesetzt und nicht mehr in Frage gestellt wird.

    In der Stille des eigenen Raumes, den wir in Meditationen, oder auch tiefem Nachdenken betreten, haben wir Jahrelang diesen Glauben gehegt und gepflegt. Doch nun ist es an der Zeit, daß wir überall deutlich aussprechen, was wir innerlich denken.

     Es “gärt” zwar allerorten, aber noch sind viele nicht wirklich schon soweit, dieses Wissen bedingungslos in GLAUBEN zu verwandeln. Dieser Glaube sollte ganz tief in uns und bis zum Mittelpunkt der Erde verwurzelt sein, er sollte unser ganz persönlicher Brennpunkt werden … um all das Wirklichkeit werden zu lassen, wonach sich unsere Herzen zutiefst sehnen.

image                                                                                       Quelle:– >

     Eine Welt, frei vom negativen Ego, dessen einzige Antwort auf Probleme, in vielen weiteren Problemen bestand. Weil es sich stets von allem getrennt wahrnahm, bedarf es unseres Mitgefühls, um geheilt zu werden. Wir werden nun zunehmend Menschen sehen, die es einfach wagen werden, “gut drauf” zu sein ..

     Die Menschheit ist auf dem besten Weg, nach nun langen Irrjahren, die dritte Stufe des Bewusstseins zu erreichen. Wobei die erste Stufe, die Ureinwohner bildeten, die zweite Stufe, ist die sich von allem und besonders von der “Vater-Mutter-alles-was-ist Gottheit” getrennt fühlende Menschheit gewesen,  die nunmehr dritte Stufe, menschlichen Bewusstseins, wird das Christus, bzw. EINHEITS Bewusstsein sein. Der kosmische Mensch ..

     Um zu vereinen, was getrennt, zu heilen, was verletzt, und um das zu leben, was in der Vergangenheit eine Hochkultur genannt wurde.

———————————————————————————————————————–

Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wie etwa einen dieser Artikel in diversen Medienpublikationen zu veröffentlichen, bedarf der Genehmigung des Autors. Kontakt über E-Mail

125 Kommentare

  • Danke für diesen Text, in dem ich Vieles wiederfinde, was erst kürzlich im Rahmen der GOLDENEN PHI(L)HARMONIE online ging:

    http://www.gold-dna.de/phi21.html

    Zufall mal wieder ? Unfug, den gibt es ja bekanntlich nicht. Eher ein Hand in Hand arbeiten über den scheinbaren Umweg des morphogenetischen Feldes😉

    Danke nochmals und noch sonnige Tage, bevor der Winter sich anmeldet …

    Gruß IP

    Gefällt mir

    • Hey, grüß dich, IP!
      Zugegeben, erstaunlich, noch schräger deucht mir, daß ich
      ursprünglich noch eine Graphik einfügen wollte, welche
      die 3 Bewusstseinsebenen mittels „Heiliger Geometrie“,
      durch „PHI“ und der „Quadratur des Kreises“ verdeutlichte.

      Nee, daß ist wirklich weit jenseits von „Zufall“ ..😎
      Auch dir sonnige Tage ..

      lg,

      Gefällt mir

  • Lieber lieber Stefan,

    das ist sehr schön von Dir was Du für Wünsche für die Welt hast.
    In einem der nächsten Artikel könntest Du vielleicht mal ein wenig schreiben,
    was Dir oder uns die Welt alles bietet, worüber wir dankbar und glücklich sind und sein dürfen.

    Eine rein harmonische Welt wo alles reibungslos und wie am Schnürchen klappt und es keine Probleme usw. geben würde, wäre aber auch total langweilig nicht wahr?

    Habe die Ehre,
    Werner

    Gefällt mir

    • Lieber Werner,

      ich muss lachen. Ein alter Glaubenssatz ohne Probleme wäre es langweilig?🙂

      LG Christa

      Gefällt mir

    • Hallo, Freund Werner😉

      Eine rein harmonische Welt wo alles reibungslos und wie am Schnürchen klappt und
      es keine Probleme usw. geben würde, wäre aber auch total langweilig nicht wahr?

      Findest du wirklich? Ich glaub das weniger, außerdem wird es immer Herausforderungen geben,
      aber diese kranke und immer mehr degenerative Weise, Menschen zu lenken, muss endlich weg.
      W-E-C-K-!😛

      lg,
      Das sind alles künstliche Probleme -..

      Gefällt mir

      • Naja, ich glaube schon. Jedenfalls habe ich eigentlich jeden Tag – wollen wir sie lieber Herausforderungen nennen – aufs neue. Ich kenne das nicht anders. Darum haut mich auch so schnell nichts um, oder bringt mich aus der Fassung. Probleme bzw. Herausforderungen lösen finde ich toll. Auch wenn ich mich natürlich trotzdem mal gerne ausruhen möchte, aber dazu kommt es halt nie.

        Krankheit gehört meiner Meinung zum Menschsein einfach dazu. Klingt blöd ich weiß. Die Menschen hätten auch alle Möglichkeiten zur Verfügung, maximal gesund zu leben. doch Krankheit ist ein Werkzeug des Universums um die Evolution mit Energie zu versorgen. Die Evolution des Universums betrifft Körper, Seele und Geist. Krankheit kann man als Symbolsprache des Universums bezeichnen, die für die Wesen zum Einsatz kommen, die anders nicht hören wollen oder können, oder durch Krankheit eine Aufgabe lösen müssen. Krieg ist z.B. das Symptom der Erkrankung von Gesellschaften. Das soll nicht zynisch sein; ich mag keine Kriege. Die Vorgänge im Kleinen ähneln sich eben sehr mit den Vorgängen in den hierarchisch übergeordneten Systemen, den Metasystemen. Ich mag auch keine Hierarchien, aber ich kann die Vorgänge im Universum mit meinem begrenzten Bewußtsein nur so als Modell modellieren. Natürlich hängt alles mit allem zusammen, und damit sind die Hierarchien eigentlich Netzwerke.

        Was sind künstliche Probleme. Ich denke Du meinst damit Probleme, die eigentlich – so scheint es – aus der Perspektive anderer Menschen oder der Gesellschaft total unwichtig sind, oder Probleme, die man sich einredet.

        Aber wenn Du sagst: pfft so ein Quark, das ist doch total easy, warum flennst Du denn desshalb so rum? Dann ist das für den anderen Menschen vielleicht trotzdem eine im Moment total schwer zu bestehende Prüfung. Und aus irgend einem Grund kann er einfach nicht verstehen, wie die Situation zu knacken ist. Aber genau darum geht es. Jeder muß selbst und eigenständig die Lösung für die persönlichen Herausforderungen finden, bestehen, begreifen und integrieren. Das ist ein großes Geheimnis unseres Lebens als Mensch. Und das ist sehr spannend. Außerdem kann der Umgang mit einem Problem, und sei es noch so trivial, u. U. eine unglaublich große Wirkung auf ein übergeordnetes System im Netzwerk haben. Denn die Systemnetzwerke funktionieren mathematisch über die Chaostheorie, bzw. chaotische Schalt- und Regelungstheorie, die definitionsgemäß eben absolut nichtlinear ist.

        Gute Nacht. :))

        Gefällt mir

        • Mahlzeit, Freund Werner!

          Was sind künstliche Probleme. Ich denke Du meinst damit Probleme, die eigentlich – so scheint es – aus der Perspektive anderer Menschen oder der Gesellschaft total unwichtig sind, oder Probleme, die man sich einredet.

          Nein, weder noch – künstliche Probleme, wie ich sie manchmal bezeichne, sind „selbstgemachte“ Probleme,
          die es eigentlich nicht mehr geben müsste, aber leider doch gibt. Als Beispiel möchte ich Krieg,
          Hunger u. Durst nennen. Wir wären längst soweit, daß NIEMAND mehr hungern oder verdursten müsste,
          wie Kriege, sind es künstlich und mit ABSICHT erzeugte Probleme!
          WENN Menschen leider doch Hunger leiden müssen, ist dies eine Art Geschäft des „weißen Mannes“.
          Krieg ist ebenfalls und zwar eines der profitabelsten Geschäfte! Wir sind heute
          imstande, Wasser aus der LUFT zu gewinnen, diese Geräte sind nicht mal sehr teuer
          und werden von diversen „UNO Hilfsentwicklungs-Beobachtern“ verwendet, wenn sie unterwegs sind.
          Desgleichen gibts noch viele weitere, künstliche Probleme, wie die CO 2 HOAX Schimäre,
          Glühbirnenverbot, FCKW VerbotsIrrsinn, usw.usw. Seuffffffffffffffffffffffz!!

          Wie kommst du eigentlich drauf? Wo habe ich in dem Beitrag „künstliche Probleme“ erwähnt?😕

          Aber der Grund, warum du mit meinem Beitrag etwas Kopfweh hast, den erwähnst du eh selber:😉

          „. Ich kenne das nicht anders. Darum haut mich auch so schnell nichts um, oder bringt mich aus der Fassung.
          Probleme bzw. Herausforderungen lösen finde ich toll“

          Ja, DU kennst es nicht anders! Allerdings verstehst du was falsch, Herausforderungen wird es wohl immer geben,
          wir wachsen an ihnen, aber es wird eine „Verschiebung“ geben, von der Art der Herausforderungen. Sie werden sich ändern ..

          Krankheit gehört meiner Meinung zum Menschsein einfach dazu. Klingt blöd ich weiß.

          Ja, Werner, so klingts – aber ich weiß schon, wie du es meinst. Auch daran, auch an Krankheiten KANN man wachsen ..
          Aber wie gesagt, du wirst dir neue Felder zum wachsen suchen müssen ..😛

          Aber wenn Du sagst: pfft so ein Quark, das ist doch total easy, warum flennst Du denn desshalb so rum?

          Schon wieder, Alter, sowas hab ich doch nirgends gesagt ..😛

          Und das ist sehr spannend. Außerdem kann der Umgang mit einem Problem, und sei es noch so trivial, u. U. eine unglaublich
          große Wirkung auf ein übergeordnetes System im Netzwerk haben.

          Einverstanden!😉

          Guck mal, Kinder der „Neuen Welt“ ..😉

          Ein Anthropologe bot Kindern eines afrikanischen Stammes
          ein neues Spiel an. Er stellte einen Korb voller Obst in der
          Nähe eines Baumes und sagte ihnen, wer zuerst dort ist,
          gewinnt die süßen Früchte.
          Als er ihnen das Startsignal gab, liefen sie alle zusammen und nahmen sich gegenseitig an den Händen,
          setzte sich dann zusammen hin und genossen ihre Leckereien.

          Als er sie fragte, weshalb sie so gelaufen sind, wo doch jeder die Chance hatte,
          die Früchte für sich selbst zu gewinnen, sagten sie:.
          „Ubuntu, wie kann einer von uns froh sein, wenn all die anderen traurig sind?“

          Ubuntu in der Xhosa-Kultur bedeutet: „Ich bin weil wir sind“.

          Haaaaach ja .. isses nich schön? Versuchs dir mal vorzustellen ..

          lg,

          Gefällt mir

      • Hallo RL

        Danke für deinen Beitrag…

        Gefällt mir

      • Hallo Stefan,
        ich frag mich warum wir Menschen mit Schmerz gequält werden müssen, bist du nicht willig so lege ich Gewalt an. Nicht anders machen wir es bei den Kindern, bei Kriegen usw. Es wird das dann mit so erklärt das es keinen anderen weg gib als uns Menschen zu höherem Bewussstsein zu führen. Wo bleibt da die Liebe.?
        Auch wird die Natur verklärt, das die Natur nicht böse ist. Aber der Kampf findet auch zwischen den Pflanzen statt und Tiere fressen Tiere, und das beim lebendigen Leib. Natürlich können Menschen besonderst grausam sein, aber warum muss das so sein. Ich bezweifle oft ob es sowas wie ein höheres Bewusstsein überhaupt gibt. Alles ist wie es ist, es ist weder gut noch böse.
        Verzeihung Stefan, das hat nichts mit dir zu tun, es ist nur das ich das nicht verstehe, das wir leiden müssen. Wir machen was wir gelernt haben und später wenn wir sehen das es „falsch“ ist können wir es nicht ändern. Dann werden wir vom Leben bis zum Tode gequält falls wir es nicht ändern und müssen an den Neustart. Wo soll da Mitgefühl, Liebe sein. Machen wir uns da was vor? Dann wird da oft gesagt, wir haben uns das freiwillig ausgesucht, kann ich mir echt nicht vorstellen. Diese Verwirrung, diese Angst, diese Ohnmacht. Schau dir mal deine ganze Berichte an, wer kann das aushalten ohne sich selbst zu belügen, alles wird gut. Zumindest sehe ich nicht das alles gut wird, eher schlimmer und man hat keine Kontrolle mehr, auch nicht über die Gedanken oder Gefühle.
        Vielleicht gibt es ein paar glückliche, die die Ruhe bewaren können.
        Oswald

        Gefällt mir

        • Hallo Oswald,

          ich frag mich warum wir Menschen mit Schmerz gequält werden müssen, bist du nicht willig so lege ich Gewalt an. Nicht anders machen wir es bei den Kindern, bei Kriegen usw. Es wird das dann mit so erklärt das es keinen anderen weg gib als uns Menschen zu höherem Bewussstsein zu führen. Wo bleibt da die Liebe.?

          Gute Frage, die sich meistens dann keinem erschließt, wenn er mitten drinnen steckt!
          Schmerz KANN- muss aber nicht- eine Aufgabe haben, solange alles Frieden Freude Eierkuchen war,
          wolltre der Mensch sich nicht nachdenken und entwickeln. Der Schmerz zwingt ihn aber dazu, ich weiß,
          wovon ich da spreche, habs zur Genüge bekommen – sei dir einfach klar und bewusst, daß DU und niemand anders
          solche Erlebnise und Erfahrungen zu sich herangezogen hat. Die gute Nachricht ist,
          daß Schmerz erfahrungen die ALTE Welt ist, sozusagen „Old School“, wir werden künftig weniger solche
          bittere Erfahrungen benötigen. Aber vertraue darauf, wenn du grade solche Schmerzen erlebst,
          daß sie zu einer Verbesserung führen werden .. letztlich.
          Die Natur und die Tiere SPIEGELN uns unser eigenes Verhalten zurück,
          sie haben in dieser Hinsicht keinen freien Willen ..

          Verwirrung, Ohnmacht usw. führen aber letztlich in die Freiheit!
          Ist mir klar, daß du das nicht verstehst grade, macht aber nichts,
          die Zeit kommt – vermutlich dauerst nicht mehr lange ..
          Schon mal von der „dunklen Nacht der Seele“ gehört?
          Lies mal ..😉

          http://heilung-lebensquell.de/files/dunkle-nacht-der-seele.pdf

          lg,

          Gefällt mir

      • Hi Oswald,

        „Zumindest sehe ich nicht das alles gut wird, eher schlimmer und man hat keine Kontrolle mehr, auch nicht über die Gedanken oder Gefühle.
        Vielleicht gibt es ein paar glückliche, die die Ruhe bewaren können.“

        Mir Deinem Empfinden hast absolut recht…….habe ich selbst gerade erst durch………..aber wenn sich das Lichte verstärkt……und prozentual auch das Duale, das Dunkle…….müssen auch wir wahrscheinlich noch mehr innere Kraft aufbringen (durch wiederum verstärkte Lichtaufnahme), um dem widerstehen zu können.

        Um mich herum und wahrscheinlich geht es Euch ähnlich, ist diese sehr verstärkte Destruktivität, bin hin zur Selbstaufgabe, sehr deutlich wahrzunehmen……….da bleibt wohl nur, dass auch wir stäker werden müssen und dabei trotzdem noch, in unserer Ruhe bleiben………keine leichte Aufgabe…..aber wer aufgibt, hat schon von Anfang an verloren………

        …..und da Niemand von uns, dies auch wirklich sehr lange durchhalten kann, denke ich auch, dass diese schlimmste Phase des Übergangs, auch nicht ewig dauaern kann und wird…..denn dann wären wir alle, über kurz oder lang verloren……….also versuchen, weiterhin im Vertrauen und der Hoffnung zu bleiben, dass es bald vorüber sein wird…………was wird, weiß ich auch nicht, das weiß keiner………aber ich sehe Hoffnung und versuche sie bis zuletzt aufrecht zu erhalten…..alles andere ergibt keinen Sinn für mich!!!!

        Liebe Grüße Joe

        Gefällt mir

        • Du überrascht mich grade kalt, lieber Johannes!

          …..und da Niemand von uns, dies auch wirklich sehr lange durchhalten kann, denke ich auch, dass diese schlimmste Phase des Übergangs, auch nicht ewig dauaern kann und wird…..denn dann wären wir alle, über kurz oder lang verloren……….also versuchen, weiterhin im Vertrauen und der Hoffnung zu bleiben, dass es bald vorüber sein wird…………was wird, weiß ich auch nicht, das weiß keiner………aber ich sehe Hoffnung und versuche sie bis zuletzt aufrecht zu erhalten…..alles andere ergibt keinen Sinn für mich!!!!

          DAS klingt aber nicht grade sehr lustig! Eher fast wie Verzweiflung ..
          Ich hoffe, ich täusche mich, weil mir das überhaupt nicht gefallen würde!

          DU brauchst NICHT „durchhalten“, was denn, mein lieber?
          Der Irrsinn, der abgeht? Kein Grund, sich damit zu identifizieren, also bitte
          LÖSE dich davon und bleibe einfach IN DIR, versuch deine Mitte zu erreichen ..
          Mir scheint, das fällt dir manchmal schwer und du fällst raus ..
          Kein Problem, sobald es dir wieder auffällt, hurtig wieder zurück ..
          Beklopf dich, meditiere-whatever, tu was nötig ist und was DIR hilft ..

          Das ist wichtig, schau auf dich, mein Freund und tue dir gutes ..
          Der Zustand der Welt ist nicht so wichtig, der kann warten ..

          lg,

          Gefällt mir

      • Hallo Joe,
        das ganze macht keinen Sinn. Die Hoffnung kann helfen, wo ????????????
        Sorry zuviel für mich im Moment. Fällt mir nicht wirklich was ein.
        Alles Gute euch allen
        Oswald

        Gefällt mir

      • Hallo Stefan,

        ich habe mich einfach auf Deinen Kommentar bezogen. Manches hast Du nicht direkt geschrieben. Ich habe mir nur vorgestellt, wie Du auf meinen Gedanken reagieren könntest, wenn Du nicht gleicher Meinung mit mir bist.

        Es ist jedenfalls schön, mir Dir so offen diskutieren zu können.

        Viele Grüße,
        Werner

        Gefällt mir

  • Hier geht es um Wirtschaft, nicht um Wünsche. Da könnte ja jeder kommen…

    Gefällt mir

    • Hallo Rolon Berger

      Hier geht es um Wirtschaft, nicht um Wünsche. Da könnte ja jeder kommen…

      Tut mir leid, aber DAS ist falsch!
      Es geht um Bewusstsein, all die dringlichen Herausforderungen,
      von Wirtschaft, Energie, Politik, etc. können ganz simpel
      und ohne größere Umstände gelöst werden, wenn das Bewusstsein
      sich ändert. Wie Dominosteine wird dann alles zusammenbrechen, um einfach
      am nächsten Tag neu aufgestellt zu werden ..😉

      lg,

      Gefällt mir

  • schau dir das resonanzgesetz bei dir an, dann weißt du was passiert ist

    Gefällt mir

  • wow, dieser Artikel spricht mir sowas von aus der Seele – einfach super! Wir wagen´s weiterhin, einfach gut drauf zu sein und freuen uns auf viele weitere spannenden Herausforderungen! Wie schön ist die Welt, wenn überall mehr Liebe einzieht und JEDER JEDEN respektiert! Ich glaub´ , wir sind bald durch mit der Geburt… :-))

    Gefällt mir

    • Hallo Florian
      Danke, ja, auch ich bin diesbezüglich guter Dinge.
      Mir gefällt auch deine Ansicht über die „Angelegenheit“.
      Es wird schon noch Zeit brauchen, aber die Sorge,
      es bliebe Utopie, die hab ich längst nicht mehr ..😉

      Gute Nacht,

      Gefällt mir

  • Lass fliesen die schönen Gedanken Häuptling🙂

    Ich möchte das dieses Schulsystem sich in der Zukunft etabliert… und das wird es sicher bald😉

    Gefällt mir

  • Guten Morgen lieber Stefan,😀

    Bin voll eingeschlafen bei der Medi……war wohl der viele Sauerstoff heute, nicht ganz unschuldig dran…..😀

    Und jetzt sitze ich hier bei einer schönen Tasse Tee und habe gerade Deinen Artikel durch.

    In Verbindung mit dem Selbstliebe-Artikel von gestern, bin ich innerlich tief angerührt von Deinen Gedanken, die mit meinen so identisch sind………das habe ich seit einiger Zeit, so nicht mehr erleben dütfen………

    …..dachte sogar schon, ich hätte mein Empathieempfinden irgendwie verloren in der letzten Zeit……und war schon sehr traurig darüber……umso schöner, dass es nicht so ist…..und daher meinen allerliebsten Dank, für Deine wundervolle Beschreibung heute, einer für uns wirklich erstrebenswerten Gesellschaft, in der die Freude und das Glück, jedes einzelnen Individuums, zu existieren und zu leben, erste Priorität vor allem anderen hat.

    Derzeit sollte jedoch richtigerweise, das Aufrechterhalten und die tägliche Erinnerung, sich selbst zu lieben und nichts von anderen zu erwarten oder sie zu verurteilen, den Vorrang haben, denn so funktioniert alles andere nach Außen, fast wie von selbst………ich denke mittlerweile auch, dass dies der wichtigste Schlüssel und die Grundvoraussetzung Nr. 1 ist.

    Noch vor ca. 1-2 Jahren, haben wir im Blog und damit meine ich uns alle hier……..noch sehr viel öfter über aktive und auch aggressivere, physische Gegen-Wehr im Außen, gegen das System usw., im gegen-seitigem Gedankenaustausch gestanden………man kann also auch sehr deutlich eine Weiterentwicklung bei uns allen…….hier in unserer kleinen Runde ausmachen und das ist einfach nur schön!!!

    Daher heute, auch einmal, einen ganzen lieben Dank an Euch ALLE hier, die Ihr so maßgeblich, mit dazu beigetragen habt, dass wir uns alle, in eine gute und richtige Richtung weiter entwickeln………….schön dass es EUCH gibt!!!!

    Gute Nacht, ihr wertvollen und lieben Freunde………johannes

    Gefällt mir

  • Servus allerseits,
    Ich lese hier schon eine zeitlang mit, da ich mich hier ein bisschen wie zuhause fühle und es mich beruhigt: also „spinne“ ich doch nicht und es gibt noch mehr Leuts die frei unterwegs auf ihrem Weg sind, den sie nur selber finden/gehen/gestalten/leben/lieben können, . Puh, alles gut😀
    Danke Steven an Dich für diesen Artikel. Das, was du möchtest (Post-Titel) ist eine wunderbare Möglichkeit, wie es sein sollte. (Realität=Möglichkeit+freier Wille)
    Grade auch mit den Regierungsleutz: es müssten Menschen (aber „echte“!) sein, die mit göttlicher/kosmischer/“wie immer man das was Worte nicht nennen können auch nennen will“/…Weisheit erfüllt sind. Sie sollten alles zum besten lenken – für die Menschen, für die Natur, für das Leben in all seinen Facetten auf diesem Planeten.
    Ich hatte mit mal ein Modell ausgedacht bzgl. Arbeit. Vieleicht könnte es so sein: Es sind 4 Möglichkeiten die man hat und die man abwechselnd ausfüllt:
    1. – normaler Arbeitsplatz (frei ausgesucht, was einem Spass macht, nichts wobei man gezwungen wird sich selbst oder andere auszunutzen…)
    2. – Weiterbildungszeit (für berufliche ODER private Weiterbildung)
    3:- Familienzeit – spricht für sich selbst (darin auch Urlaube)
    4:- dienender Arbeitsplatz (nich erschrecken lassen vom Begriff „dienen“😉 ) – es geht um Arbeit die da ist, aber eigentlich keiner macht oder nur „freiwillig“: Von Betreuungssachen bis zu Turnvereintrainer/in etc. (soziales), von Müllsammler bis Erntehelfer (ökologisches)….was immer es noch geben kann in dieser Richtung
    Bezahlt wird man nach meinem System nicht mehr wie jetzt (nix mit schnödem Mammon, hihi) sondern jeder erhält was er braucht. Das klingt vielleicht einfacher, wie es ist könnte man denken, aber in einer Welt, in der die Menschen „bewusst“ leben, keinen ausnützen, frei sind vom zerstörerischen Geist des Egoismus/Habsucht… wäre das möglich. Letztlich kommt es auf den einzelnen an.
    Hoffe ich bin nicht zu weit abgeschweift, sollte ja nur ein Komentar sein, aber Du siehst Steven: Die Energien sind unterwegs, wirken bereits.
    Was immer es auch genau sein wird: es wird kommen, nein : es IST schon da.
    Am Anfang war das WORT…..

    LG
    Chris 72

    Gefällt mir

  • hallo lieber stevenblack,

    na dann lass uns mal anfangen, sich selbst der schmied zu sein, ist der weg für morgen,
    was ja eigendlich schon heute ist.

    danke für deine wünsche, denn jeder wunsch in sich, trägt die möglichkeit zur manifestation bei. wenn wünsche war werden sollen, brauchen wir uns nur dem entsprechend verhalten und es geht kein weg mehr dran vorbei.
    „bestellungen aus dem universum“ kann man auch sagen, zumindest zur freude Bärbel Mohr´s.

    ich mache da natürlich mit, weil ich mich damit sehr gut identifizieren kann.

    vielen lieben dank,
    licht, liebe + gesundheit
    wünscht dir
    matrixsun

    Gefällt mir

  • Moin Steven

    Ist dies das Paradies, welches du zu beschreiben versuchst?

    „Eine Welt, frei vom negativen Ego, dessen einzige Antwort auf Probleme, in vielen weiteren Problemen bestand. Weil es sich stets von allem getrennt wahrnahm, bedarf es unseres Mitgefühls, um geheilt zu werden. Wir werden nun zunehmend Menschen sehen, die es einfach wagen werden, “gut drauf” zu sein ..“

    „bedarf es unseres Mitgefühls“ – bedeutet Aufmerksamkeit = Liebe

    Ich denke, es wird zunehmend immer mehr verwirrte Seelen geben, Depressionen und „Geisteskrankheiten“ (Geist kann ja nicht erkranken) werden immer mehr zunehmen. Deshalb ist es wichtig, daß es genügend Persönlichkeiten gibt, welche dies auszugleichen vermögen. Um das „Ego“ und somit auch den Materialismus überwinden zu können, brauchen wir aber noch den Schmerz und auch das „Leid“! Nur über diese ist wahre Erkenntnis möglich.
    Einige der Dinge, welche du aufgezählt hast, existieren schon recht lange und fast in jedem Land. Stichwort; Walddorfkindergärten, Steiner-Schulen (mit mehr oder weniger guter Umsetzung), biologisch dynamische Landwirtschaft…

    Wie sollte die Gesellschaft aufgebaut sein?
    Siehe „Aufsätze über die Dreigliederung des sozialen Organismus und zur Zeitlage 1915 – 1921“, „Die Kernpunkte der sozialen Frage in den Lebensnotwendigkeiten der Gegenwart und Zukunft“

    Und wie du sagst; „menschlichen Bewusstseins, wird das Christus, bzw. EINHEITS Bewusstsein sein…“,
    aber dazu werden noch viele Inkarnationen erforderlich sein. Der Aufstieg in den geistigen Hierarchien –Mensch -> Engel -> Erzengel… ist sehr lang. Ja der Mensch wird einmal so werden, wie Christus(Gott). Auch wenn es nicht alle Seelen schaffen können.

    Bei den Mitteilungen von diversen “Channelings” und den Aussagen mancher moderner „Heiler“, fällt mir oft das Stichwort Antichrist ein. Der Mensch wurde nicht erst einmal verführt, wie von der Schlange (Luzifer) im Paradies.
    Ich sehe in Lichtarbeit, Spiritualität, Newage, Esoterik, Okkultismus… viele Gefahren…

    Sollte das Paradies unser Ziel sein?

    Weitere Literaturhinweise verkneife ich mir an dieser Stelle.

    LG
    Bernd

    PS: Auch wenn alle in verschiedene Richtungen rennen, sind wohl die meisten, so wie Johannes, davon überzeugt, daß es die „Richtige“ ist.

    Gefällt mir

    • moin Bernd,

      deine worte: „Ja der Mensch wird einmal so werden, wie Christus(Gott). Auch wenn es nicht alle Seelen schaffen können. “

      im ersten satz, möchte ich dir beipflichten, im zweiten aber widersprechen,
      denn jede seele wird es schaffen, ausnahmslos, sind wir doch alle eins. niemand brauch sich sorgen machen das er es nicht schafft, alle werden es schaffen, ……. nur der zeitraum, oder das zeitfenster in dem wachsen ist unterschiedlich.

      weiter deine worte: Bei den Mitteilungen von diversen “Channelings” und den Aussagen mancher moderner „Heiler“, fällt mir oft das Stichwort Antichrist ein. Der Mensch wurde nicht erst einmal verführt, wie von der Schlange (Luzifer) im Paradies.
      Ich sehe in Lichtarbeit, Spiritualität, Newage, Esoterik, Okkultismus… viele Gefahren…

      Sollte das Paradies unser Ziel sein?

      bedenke doch bitte, dass nicht alle channelings auch wirkliche channelings sind, es gibt dort auch viele irreführungen zur allgemeinen verunsicherung, die wahr oder fake antwort, findet jeder in seinem herzen, man muss es nur lernen. ist das ganze leben doch eine einzige grosse schule, von anfang bis ende, wobei das ende im doppelten sinn ja gar kein ende ist, sondern eher das eventuelle erreichen der nächsten klasse oder stufe.

      ich gebe dir recht mit dem gedanken, dass der mensch permanent verführt wird, denn darin liegt ja auch immer eine lehre, die es zu verstehen gibt. ein sehr gutes beispiel ist da auch das von dir erwähnte christentum. die verführung einer menschengruppe, in diesem fall die christen, es können aber auch islamisten sein, oder andere religionen. man legt ihnen ein paar halbwahrheiten hin, versucht ihnen zu erzählen, das ist der einzig richtige weg, stülpt sie in eine gruppenzugehörigkeit oder gemeinschaft, um sich daraus vorteile anderen gegenüber zu erschaffen, um diese dann entweder zu missionieren oder auszugrenzen.

      Bei Lichtarbeit, Spiritualität ….. , wo du gefahren siehst,
      sehe ich neue wachstumsmöglichkeiten, das neue was wir noch nicht kennen, kennenlernen zu dürfen, das gehört zum unterrichtsstoff der lebensschule, da wollen wir doch nicht schwänzen, sonst wiederholt es sich.

      das paradies ist unsere ernte, aus dem was wir erschaffen ……. unser ziel, ist der weg ….. und der endet nie …… das leben der seele ist eine „never ending story“.
      wie viele menschen wünschen sich unsterblich zu sein ? , …… sie übersehen das sie es schon lange sind. 🙂 so doll liebt uns das leben, es macht uns unsterblich – das hat noch keine religion geschaft.

      alles liebe, licht + gesundheit
      wünscht dir
      matrixsun

      Gefällt mir

    • Hallo Bernd,

      „Zuerst stellt sich doch die Frage, Was ist Wahrheit?………Und zweitens, Kann man die Wahrheit mit “Löffeln fressen”?…….Oder meinst du mit Wahrheit Tatsachen?

      Ich sehe das nach vielen schmerzvollen Erfahrungen, die dafür unbedingt von Nöten waren…..zumindest bei mir, andere haben es da vielleicht auch ewas leichter……dass es so etwas wie Wahrheit nicht gibt, zumindest niemals eine objektive und für alle gleichgültige Wahrheit.

      Nach über 5 Jahren intensiver Suche nach „Dieser“ und dem Konsum Hunderter von Büchern und anderer Lektüre, inkl. eingehender Beschäftigung mit allen großen Religionen und ihren Inhalten bzw. ihrer Intension, weiß ich dass es am Ende immer nur eine „für mich“ gültige Wahrheit geben kann.

      Wissen und Bücher, können Dir immens beschleunigend dabei behilflich sein………aber man muss filtern und seine eigene Wahrheit erfühlen……der Verstand, ist nur ein kleiner Angestellter und Helfer auf diesem Wege………..der Entscheidende Punkt, ist aber auch das „UMSETZEN“ dieses erlangten Wissens.

      Bezugnehmend auf den Text, meinte ich hier wirklich Tatsachen, die um uns herum geschehen und die jeder mit halbwegs offenen Augen auch erkennen kann, sie aber lieber ignoriert, weil er dazu ja auch einmal ein wenig über sich selbst nachdenken müsste……und panische Angst davor hat, dass sein „schönes“ indoktriniertes Weltbild daduch beschädigt bzw. vollends einstürzen könnte.

      Viele Wege, führen zur persönlichen Wahrheit, es gibt für Einige den schnellen geradliniegen und weniger mit Leid behafteten, andere müssen große Umwege machen und all die schmerzvollen Erfahrungen mitnehmen, die ihnen bisher noch fehlten……aber ankommen wird am Ende jeder…..

      Ich denke auch nicht, den allgemein richtigen Weg zu kennen, dass wäre wohl sehr anmaßend und vermessen von mir……was ich aber kann, ist den richtigen Weg, für mich ganz persönlich zu fühlen…..und seit ich wieder zurück zum UR-Vertrauen, andere sagen auch Gottvertrauen zurück gefunden habe, spiegelt sich das auch im ganz normalen Alltag wieder.

      Diese Erfahrung kann man aber nur leidlich oder gar nicht in Worten erklären, man muss sie selbst erleben und durchmachen, erst dann ergeben auch Worte die man darüber verliert einen Sinn…….daher wünsche ich sie mir auch so sehr für jeden einzelnen Menschen…..und daher macht es mich auch so traurig zu sehen, wie weit die Meisten davon noch entfernt sind.

      @ Ralf & Christa

      „„Der Mensch denkt, Gott lenkt“, ja wie leicht kann man mit diesem Weltbild leben! Wie leicht kann ICH jetzt leben! Ich merke, dass ich durch mein Gottvertrauen die anstehende Veränderung ohne Panik oder Angst erleben kann.“

      „Ralf sagt es so schön, mit Gottvertrauen, ich nenne es Urvertrauen lässt sich alles bewältigen.“

      Ja, dass ist auch mein „vorläufiges“ Fazit zum derzeitigen Stand………und es funktioniert!!!!

      Einen schönen stressfreien Tag Euch allen…………..Liebe Grüße…..Joe

      Gefällt mir

    • Hallo Bernd,

      Ist dies das Paradies, welches du zu beschreiben versuchst?

      Nein, überhaupt nicht, nur ein winziger Ausschnitt einer Erde, wie sie kommen wird.

      Ich denke, es wird zunehmend immer mehr verwirrte Seelen geben, Depressionen und „Geisteskrankheiten“ (Geist kann ja nicht erkranken) werden immer mehr zunehmen. Deshalb ist es wichtig, daß es genügend Persönlichkeiten gibt, welche dies auszugleichen vermögen. Um das „Ego“ und somit auch den Materialismus überwinden zu können, brauchen wir aber noch den Schmerz und auch das „Leid“! Nur über diese ist wahre Erkenntnis möglich.
      Einige der Dinge, welche du aufgezählt hast, existieren schon recht lange und fast in jedem Land. Stichwort; Walddorfkindergärten, Steiner-Schulen (mit mehr oder weniger guter Umsetzung), biologisch dynamische Landwirtschaft…

      Ja, daß sehe ich übrigens auch so, kurzzeitig wird sich Irrsinn verstärken, die Menschen werden immer haltloser,
      weil ihnen ein innerer Bezug zu den Dingen fehlt. Besonders stark Kirchengläubige, oder sonstigen DOGMEN
      anhängende Leute, werden ihre Probleme mit den Veränderungen haben, die zweifellos kommen werden.
      Lass es dauern, aber ewig wird es nicht sein .. ist dir bewusst, wie viele Hellsichtige Kinder
      jetzt geboren werden? Und wie viele jetzt schon Erwachsene sind – diese werden künftig,
      einen immer stärkeren Impuls ausüben, auf Wirtschaft, Politik, etc. auf alles.

      Es geht um die Öffnung der HERZEN! Wir alle haben unsere Herzen verschlossen gehabt,
      und nicht nur in diesem Leben, doch nun öffnet es sich, in immer mehr Menschen ..

      Und wie du sagst; „menschlichen Bewusstseins, wird das Christus, bzw. EINHEITS Bewusstsein sein…“,
      aber dazu werden noch viele Inkarnationen erforderlich sein. Der Aufstieg in den geistigen Hierarchien –Mensch -> Engel -> Erzengel… ist sehr lang. Ja der Mensch wird einmal so werden, wie Christus(Gott). Auch wenn es nicht alle Seelen schaffen können.

      UFF! Also mit dem ganzen „Offenbarungs Brimborium“ kann ich nichts anfangen!
      Hast du gewusst, laut Testung von David Hawkins, mit dem Kinesiologischen Muskeltest, auf welchem Niveau die Apokalypse ist,
      kamen auf seiner entwickelten Skala von 1- 1000, grade einmal bescheidene 70 BW heraus.
      Wobei dies eine hochspannende Sache ist – falls du interessiert wärst, mehr darüber zu erfahren:
      Hier, einer von mehreren Artikeln, den ich schrieb:
      https://stevenblack.wordpress.com/2010/03/22/kinesiologische-spiritualitat/

      Die Skala der Bewusstseinsebenen stellt den stufigen Aufbau des Bewusstseins dar.
      Sie enthüllt die unterschiedlichen Stadien der Erfahrung von Realität und der Erfahrung der Existenz Gottes
      sowie den vorhandenen Grad an Liebesfähigkeit.

      Skala des Bewusstseins:

      BW 0 = physischer Tod
      BW Ebene 200 = erste Anzeichen von Wahrheit, die Schwelle

      BW  Ebene 100 – Angst, Ängstlichkeit, Rückzug
      BW  Ebene 75 – Trauer, Scheitern, Kummer, Verzweiflung
      BW Ebene 50 – Apathie, Hoffnungslosigkeit, Aufgabe

      Er bezeichnet die Entstehung der Offenbarung als von astraler Herkunft!
      Und ich glaube ihm ..

      Es ist ganz einfach: ALLE Seelen kommen von Gott, dem „alles-was ist“
      und gehen auch wieder dahin zurück! ALLE, inklusive sämtliche Dämonen,
      Asuras, etc- denn auch SIE stammen aus der EINEN QUELLE.
      Es gibt KEINE Außerwählten, alles sind EINS – wir drücken uns bloß verschieden aus.😉

      Musst du nicht annehmen, aber kannst du gerne ..

      lg,

      Gefällt mir

    • noch was vergessen, Bernd

      Bei den Mitteilungen von diversen “Channelings” und den Aussagen mancher moderner „Heiler“, fällt mir oft das Stichwort Antichrist ein. Der Mensch wurde nicht erst einmal verführt, wie von der Schlange (Luzifer) im Paradies.
      Ich sehe in Lichtarbeit, Spiritualität, Newage, Esoterik, Okkultismus… viele Gefahren…

      Das stimmt auch, daher – lerne zu unterscheiden!

      Sollte das Paradies unser Ziel sein?

      Nein, eindeutig Nein, nicht wirklich – daß hat sowas überirdisches, nicht erreichbares.
      Paradies – was soll daß sein?😉

      Was ich VERLANGE und WILL, ist nicht zuviel verlangt!
      Frieden und Liebe – so what?!😛

      lg,

      Gefällt mir

      • Ja Steven,

        ich habe da mal reingeschaut…

        „Die Stufen bis -1000 die höchste Stufe, die je von Menschen zu bestimmten Zeiten erreicht wurde,“
        war Mutter Teresa (700), wie es heißt. Bei einem Christus (Gott – 1000) und einem Buddhisatva (?) und bei allen großen Eingeweihten ist von über 700 auszugehen.

        Ich habe mich mit D. Hawkins noch nicht ausführlich beschäftigen können…

        Was er über das Ego schreibt, wie du sagst, ist in der Geisteswissenschaft natürlich bekannt. Wir leben mit unserem (Tages)Bewußtsein im Vergangenen. Selbst unsere „Gedanken“ sind schon „gedacht“, wenn wir sie ins Bewußtsein bringen.
        Man nennt dies auch Maya („Eine zweifache Maya haben wir: die äußere Maya der Sinnenwelt und die innere Maya des Seelenlebens.“). Also den inneren und äußeren „Schleier“.

        Aber warum ich dir noch kurz vorm Schlafengehen antworte, ist folgendes;

        „Gibt man nämlich einfach nur ein Bild, von einer der hier beschriebenen Leute, in einen versiegelten Umschlag und lässt jemanden, der dieses Kuvert dann hält testen, wird sich ausnahmslos immer wieder zeigen, dass diese Personen schwach testeten. Ganz einfach, weil Hitler und Co. gegen die Wahrheit, gegen das Leben waren/sind, wir haben nämlich auch heute noch genug “Hitlers”, Psychopathen die liebend gerne dessen Platz einnehmen würden!“

        Für den zweiten Teil gebe ich dir vollkommen recht. Zum ersten Teil;

        Steven, du weißt ja inzwischen, daß mein wichtigstes Werkzeug der BDORT oder wie du es kennst der Kinesiologische Muskeltest ist. Ich habe die Möglichkeit deine Chakren und Akupunkturpunkte mit Hilfe eines Bildes zu testen und dich auch zu behandeln. Auch wenn wir 10 000 km auseinander sind oder du gerade einen Erkundungsgang auf dem Jupiter machst.

        Jetzt zu dem, was ich wiederholt versuche dir näher zu bringen –

        Was glaubst du, ergibt mein Test, wenn du Krank bist?

        Die entsprechenden Punkte werden schwach sein, oder?

        Und was glaubst du, wenn ich das Bild eines Verstorbenen teste?

        Ich sage es nochmal, es kommt darauf an wie man testet, ob man stark genug für den Test ist, ob man geerdet und zentriert ist. Und vor allem, daß man die entsprechende Frage stellt!

        So und nun geh ich schlafen
        Gutes Nächtel
        Bernd

        Gefällt mir

        • Hallo nochmal, Bernd
          Puh, das war ein intensiver Tag heute ..😉

          Ich habe die Möglichkeit deine Chakren und Akupunkturpunkte mit Hilfe eines Bildes zu testen und dich auch zu behandeln. Auch wenn wir 10 000 km auseinander sind oder du gerade einen Erkundungsgang auf dem Jupiter machst.

          Ja, kann ich gut nachvollziehen, damit hab ich keine Probleme.

          Ich sage es nochmal, es kommt darauf an wie man testet, ob man stark genug für den Test ist,
          ob man geerdet und zentriert ist. Und vor allem, daß man die entsprechende Frage stellt!

          DAS hingegen ist mir sehr deutlich bewusst, weil ich selbst einige Irrtümer gemessen habe.
          Es hat etwas gedauert, bis mir klar war, wie empfindlich und genau das funktioniert.
          Daß man keinen Alkohol trinkt sehe ich als normal an, davor weder rauchen sollte, unbedingt ein Glas Wasser zu sich nehmen,
          und vielleicht am wichtigsten, daß man sein Gehirn entswitchen sollte, um eine etwaige Polaritätsumkehr zu regulieren.

          Ich bin ein Bewunderer von Hawkins Arbeit, aber vom Menschen Hawkins,
          von dem bin ich etwas enttäuscht worden, aber inzwischen ist mir bewusst
          geworden, daß er nunmal auch nur ein Mensch und dem Ego auf den Leim gegangen ist.
          Niemand ist davor gefeit, Fehler zu machen, aber seine Arbeit ist dennoch wertvoll.

          Dein Beispiel wegen dem Bild eines Toten, damit willst du sagen, ein Toter
          kann nicht mehr gemessen werden?
          Nun, nicht nur laut Hawkins, auch Ken Wilber und andere sind der Ansicht,
          daß ALLE Information, über jeden Menschen und überhaupt grundsätzlich alles,
          im Morphogenetischen Feld(Akasha Geistfeld) enthalten und aufgezeichnet ist.
          Hawkins hat diese Infos von dort, nicht von einem Bild jener Leute ..

          Auch müde bin und guats Nächtle sag

          lg,

          Gefällt mir

    • Genau Bernd, ich bin auch der Meinung, daß diese Welt kunterbunt ist.
      Manche schaffen es, die einen früher, die anderen gar nicht.
      Wenn wir uns gegenseitig ein wenig unterstützen, macht es mehr Spaß.

      Und mit diesem Eso-Dingens hast Du auch Recht. Das meiste ist Firlefanz und Vergeudung kostbarer Lebenszeit. Aber da muß man selber draufkommen.

      Viele Grüße.

      Gefällt mir

  • Guten Morgen Stefan,

    ein klasse Artikel für einen guten Start in eine neue Woche🙂 Vielen Dank dafür.
    Es gibt eine Weisheit: “Der Mensch denkt, Gott lenkt”. Wenn ich in der Vergangenheit diesen Spruch zu hören bekam, empfand ich meist das Gefühl, dass es sich dieser Mensch doch etwas zu leicht macht. Heute, einige Jahre der Erfahrungen und Lernens reicher, kann ich diese Lebensweisheit für mich als absolut zutreffend bezeichnen. „Der Mensch denkt, Gott lenkt“, ja wie leicht kann man mit diesem Weltbild leben! Wie leicht kann ICH jetzt leben! Ich merke, dass ich durch mein Gottvertrauen die anstehende Veränderung ohne Panik oder Angst erleben kann. Angst lähmt und betäubt. Aber mein Geist ist wach und durstig nach neuen Eindrücken. Aber immer mit der Gewissheit, dass nichts geschieht, was nicht geschehen soll. Mein anderes „Ich“, mein höheres „Ich“ wird nicht zulassen, dass ich mir unnötig weh tue. Das und die Gewissheit, dass das hier was wir auf unserer Mutter Erde erleben, nur EINE Art der Erfahrung ist, lässt mich mein Leben mit Zuversicht und Dankbarkeit erfüllen. Ich hatte und habe ein klasse Leben. DAS weiß ich nun mit Sicherheit. Und dafür möchte ich mich bedanken. Bei Ihm, bei Ihr, bei Euch. Und bei mir🙂

    Bernd:

    „aber dazu werden noch viele Inkarnationen erforderlich sein. Der Aufstieg in den geistigen Hierarchien –Mensch -> Engel -> Erzengel… ist sehr lang. Ja der Mensch wird einmal so werden, wie Christus(Gott). Auch wenn es nicht alle Seelen schaffen können. “

    Hallo Bernd, leider muss ich Dir da wiedersprechen, wenn Du davon ausgehst, dass nicht jede Seele seinen Weg nach Hause findet. Jeder geht dahin zurück, von wo er gekommen ist. Der eine nimmt den für ihn geraden Weg und der andere nimmt vorher noch eine Abzweigung. Aber das Ziel werden beide erreichen🙂

    Der Aufstieg mag uns zwar lang erscheinen aber ab einer Entwicklungsstufe spielt Zeit keine Rolle mehr. Nur das hier auf dieser unserer momentanen Ebene der Erfahrung ist etwas zäh😉

    Liebe Grüße,
    Ralf

    Gefällt mir

    • Ralf, daß kannst du gerne tun. Die Sicht der Dinge hängt im allgemeinem vom Standpunkt ab, in diesem Fall vom Weltbild. Ich denke, wir unterscheiden uns in diesem sehr.

      Zum einen gibt es die Möglichkeit, daß Seelen durch die Asuras (die vom weg abgekommenen Geister der Persönlichkeit) vernichtet werden. Dann gibt es Selbstmörder und es gibt das gehörnte Tier mit der Hure…
      Ein Blick in die Apokalypse kann hier weiterhelfen. Sehr gut finde ich die Apokalypse von Emil Bock.
      Wie auch schon in der Vergangenheit werden Menschenseelen fallen und die Menschheit wird sich in zwei Hauptgruppen aufteilen. So sagt es jedenfalls mein Weltbild.

      Ich sehe kein Problem in Gott (was man sich auch darunter vorstellen mag) zu vertrauen. Das Leben hier auf der Erde muß man aber selbst führen und zwar mit allen Konsequenzen.

      In Liebe
      Bernd

      Gefällt mir

    • Danke Ralf!
      Es freut mich, daß du zu einer solch gelassenen Haltung finden konntest!
      Ab da wird alles leichter, spielend einfach manchmal ..
      und immer öfters ..😉

      Ein geradezu klassisches Beispiel, wie schwierig das Leben ist,
      und wie leicht es doch sein kann, abhängig nur, von UNSEREM DENKEN.
      Das hat sich „jemand“ ganz toll ausgedacht, nicht?

      Weißt du, Ralf, ich fühl mir momentan wie n König!😛
      Tatsache, guck, Foto von heute ..

      lg,😉

      Ps.: Wer lacht lebt länger ..

      Gefällt mir

  • Guten Morgen lieber Stefan,🙂

    du sprichst mir aus der Seele, danke.
    Vor gut zwei Jahren ging mein Bild von Gott und der Welt den Bach runter. Nichts war
    wie es schien. Nur ich blieb übrig. Es erzeugte ganz schön Angst. Daraus formte sich Neues, etwas „gewöhnungsbedürftig“.
    Ralf sagt es so schön, mit Gottvertrauen, ich nenne es Urvertrauen lässt sich
    alles bewältigen.
    Wir bekommen unsere „Neue Erde“🙂

    LG Christa.

    Gefällt mir

  • Da schreibe ich etwas im allgemeinen Diskussionsbereich und lese direkt danach hier weiter ;D
    Naja ok doppelt hält ja besser ^^

    Wenn ich deinen Beitrag so lese Steven, musste ich direkt wieder ans Buch vom Aussteigen und Ankommen denken (http://www.amazon.de/Vom-Aussteigen-Ankommen-Menschen-einfaches/dp/357050123X).

    Hast du schon mal überlegt eine kleine Gemeinschaft mit gleichdenkenden Mitmenschen zu gründen und deine Träume umzusetzen? ^^

    Gefällt mir

    • hallo lieber Leseposter,
      hallo an alle,

      genau diese beiden wörter enthalten die lösung ……. zitat: „Träume umzusetzen“.
      wer das macht, erschafft sein ganz persönliches paradies, so einfach ist es , nicht mehr und nicht weniger.

      Gefällt mir

  • Lieber Steven Black,
    an dieser Stelle möchte ich mich herzlich für deinen Text bedanken. Hab die positive Energie beim Lesen sehr genossen. Hoffe viele Menschen „möchten“ das Gleiche, dann können wir ab sofort langsam mit dem Genießen beginnen.
    Wünsche dir eine wunderschöne Woche
    SJP

    Gefällt mir

  • Das spricht auch mir aus der seele und das möchte ich auch gerne alles von Herzen danke für den Text

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan,
    Danke dafür…is mal wieder ein Volltreffer…😉

    GOTTES STRAHLEN SIND WIR HIER AUF ERDEN;
    BRAUCHENS NUR „SEIN“ UND NICHT ZU WERDEN!!!

    LG SaBi

    Gefällt mir

  • Lieber Stefan! Mit diesem Artikel hast Du den Nerv der Zeit getroffen und viele aus Deinen Zuschauerreihen erreicht. Noch bei keinem anderen Artikel habe ich so viele unterschiedliche Namen bei den Kommentaren gelesen.
    Ich bin sicher, dass genug Menschen aufgewacht sind und viele noch aufwachen. Vielleicht leisten die derzeit schwierigen Bedingungen auf der Erde ihren Dienst, dass möglichst viele Menschen aufwachen. Wer würde sich für Spiritualität interessieren, wenn weltlich alles Bestens läuft? Wenn die Welt keine Sicherheit und Zuflucht mehr bietet, dann sucht man nach Alternativen und findet sie im Inneren. Und das ist doch erst mal gut. Die wachsende innere Erfüllung manifestiert sich dann wieder in die äußere Welt hinein.
    Und es ist kein Traum einzelner, der sich erfüllen lässt, indem sich 5 Leute zusammentun und in einer Inselwelt auf diese Weise zusammenleben – nein, es ist ein globales Projekt – die ganze Erde wird zu einem Paradies werden so dass wir uns zurecht zivilisiert nennen dürfen.
    Es gibt so viele gute Ansätze und Ideen, deren Zeit jetzt gekommen ist. Und lasst Euch nicht verunsichern, dass auch immer mehr Mist zu sehen ist – das ist ganz normal, wenn das Licht heller ist und jeder ist aufgerufen, sein Umfeld aufzuräumen. Die Energien helfen uns dabei, dass es immer leichter wird.
    Stefan – bitte weiter an so positiven Themen & Visionen dranbleiben wo wir alle zusammen mit einer Energie der Freude eine Welle in´s Rollen bringen. Alle schrecklichen Dinge der Welt sind tausendfach beschrieben und erörtert – das ist Energie in die falsche Richtung. Ja, wir wissen, dass es Chemtrails und all so ´nen Schrott gibt – aber was hilft es, wenn unsere Energien tagelang darum kreisen ohne dass eine konkrete Abhilfe möglich ist? Wir müssen versuchen so konstruktiv wie möglich zu sein und unsere Energie dahin geben, was wir wollen und nicht zu dem, was wir nicht wollen!!

    Gefällt mir

    • Lieber Florian,

      „bitte weiter an so positiven Themen & Visionen dranbleiben wo wir alle zusammen mit einer Energie der Freude eine Welle in´s Rollen bringen. Alle schrecklichen Dinge der Welt sind tausendfach beschrieben und erörtert – das ist Energie in die falsche Richtung. Ja, wir wissen, dass es Chemtrails und all so ´nen Schrott gibt – aber was hilft es, wenn unsere Energien tagelang darum kreisen ohne dass eine konkrete Abhilfe möglich ist? Wir müssen versuchen so konstruktiv wie möglich zu sein und unsere Energie dahin geben, was wir wollen und nicht zu dem, was wir nicht wollen!!“

      Dem kann ich mich nur uneingeschränkt anschließen…………kenne ja nun auch schon einige Kommentare und Ansichten von Dir…..und erachte sie für sehr gesund und durchdacht…….ich weiß ja nicht, wie lange Du diesbezüglich schon an Dir selbst arbeitest……….aber Du musst schon so einiges an Erfahrungen hinter Dir haben, um zu diesen Ansichten und Schlußfolgerungen zu kommen……….

      gefällt mir immer besser……und danke dafür, dass Du Deine Gedanken so offen mit uns teilst!!!

      Liebe Grüße….Joe

      Gefällt mir

    • Danke dir, Florian!
      Schönes Kompliment!

      Vielleicht leisten die derzeit schwierigen Bedingungen auf der Erde ihren Dienst, dass möglichst
      viele Menschen aufwachen. Wer würde sich für Spiritualität interessieren, wenn weltlich alles Bestens läuft?

      Genau, das ist der Punkt!

      Stefan – bitte weiter an so positiven Themen & Visionen dranbleiben wo wir alle zusammen mit einer Energie der Freude eine Welle in´s Rollen bringen. Alle schrecklichen Dinge der Welt sind tausendfach beschrieben und erörtert – das ist Energie in die falsche Richtung. Ja, wir wissen, dass es Chemtrails und all so ´nen Schrott gibt – aber was hilft es, wenn unsere Energien tagelang darum kreisen ohne dass eine konkrete Abhilfe möglich ist? Wir müssen versuchen so konstruktiv wie möglich zu sein und unsere Energie dahin geben, was wir wollen und nicht zu dem, was wir nicht wollen!!

      DAS, mein lieber Freund, würde ich gerne tun – aber das kann ich dir leider nicht versprechen.
      Soweit war ich sogar schon, aber musste dann einsehen, daß dies eine Art Ausblenden
      der um uns herum seienden Wirklichkeit ist. Das ist der Grund, warum ich immer wieder mal
      Artikel von Voltairnet und über das Kriegsgeschehen in Syrien einbringe. Oder auch selber schreibe –
      (doch, doch, ich kann das ..😈 )
      Der Punkt ist, indem wir unangenehme Dinge ausblenden VERSTÄRKEN wir sie.
      Alles, dem wir WIDERSTAND entgegenbringen, wird verstärkt! Wer will das schon,
      wenn es ihm bewusst ist? Auch wenns manchmal schmerzhaft ist, das Buch des Lebens will gelesen werden.
      Ich bin mir aber bewusst, dies ist ein Balanceakt ..

      Oh, und wegend en Chemtrails, es GIBT Abhilfen! Einfach mal ausprobieren ..😉
      All diese Reich/Croft Dinger arbeiten wirklich ..

      Wie auch immer, wenn wir den in uns verankerten, negativen Glaubenssatz “Ich bin nicht sicher“, verändern,
      indem wir uns sagen „Ich bin jederzeit vollkommen sicher“ und daraus einen positiven Glaubenssatz machen,
      wird dies auch unsere Wahrnehmung der Erdveränderungen selbst, subtil und konstruktiv beeinflussen ..
      Lass uns feste die Daumen drücken

      lg,

      PS.: Wir kriegen det schon hin!😉

      Gefällt mir

      • Dazu passend ein Zitat aus Gespräche mit Gott: „Wenn du pleite bist, bist du pleite. Es ist sinnlos zu lügen, und der Versuch, eine Geschichte zu fabrizieren, um es nicht zuzugeben, schwächt nur. Doch wie ihr darüber denkt – „pleite zu sein ist schlecht“, „das ist ja entsetzlich“, „ich bin ein schlechter Mensch, weil gute Menschen, die hart arbeiten und sich wirklich bemühen, nie pleite sind“ usw.-, das bestimmt, wie ihr das „Pleitesein“ erfahrt.
        GmG 1, Seite 127
        Sind die Dinge, die wir als schlecht betrachten also vielleicht garnicht immer so schlecht? Sind sie vielleicht Möglichkeiten sich zu erfahren und schöpferisch zum Ausdruck zu bringen? Möglichkeiten Mitgefühl und Hilfsbereitschaft zu zeigen? Zu erkennen, wie man etwas NICHT will?
        Ich denke, dahin führt es uns ja – manchmal schmerzlich. Wir wollen viele Dinge nicht mehr und stattdessen vieles davon, was Du heute in Deinem schönen Beitrag geschrieben hast. Also ist jeder aufgerufen, im Rahmen seiner Möglichkeiten das NEUE LEBEN selbst mitzuerschaffen und die Energien vom Alten langsam abzuziehen. Auch das ist eine Herausforderung – denn wie verlockend ist es doch oft, zusammen mit anderen nur herumzujammern und das Bejammerte genau damit zu nähren… ;-))

        Gefällt mir

    • Hallo Florian,
      ich mag deine positive Art die Dinge zu sehen, danke
      LG Oswald

      Gefällt mir

  • Da im folgenden Beitrag Goethe (einer der wenigen Großen des letzten Jahrhunderts) zitiert wurde, stelle ich folgenden Beitrag hier rein.

    http://www.theintelligence.de/index.php/politik/demokratie-demokratisches/4950-luegen-ueber-gaddafi-und-libyen-reflektieren-die-demokratieluege.html

    Goethe:
    „Niemand ist hoffnungsloser versklavt als jene, die fälschlicherweise glauben, frei zu sein!“

    In diesem Sinne
    Eine schöne Woche für euch alle

    Gefällt mir

    • Hallo Bernd,

      „Goethe:
      „Niemand ist hoffnungsloser versklavt als jene, die fälschlicherweise glauben, frei zu sein!“

      Jetzt kommen wir der Sache doch schon etwas näher…………jetzt gehe doch mal raus, auf die Strasse und erkläre den Massen da draußen, was unser, so weiser Goethe (dass er sich selbst dem Illuminatenorden zugehörig bezeichnet hat, ist erstmal egal – erklärt sein ungeheures Wissen) damit meinte…………….

      Und dann gib` hier mal bitte Rapport darüber, welche Erfahrungen, die Du dabei gemacht hast……..ohne nicht zumindest teilweise zu verzweifeln………..Du verstehst, was ich meine?….😀

      lg Joe

      P.S.

      Wie waren doch „angeblich“ Goethes letzte Worte auf seinem Sterbebett:

      „LICHT….LICHT…..ich brauche mehr LICHT“

      Mmmhhhh……..wo war denn das ILLU (Licht) nur hin, in seiner wichtigsten Stunde???

      Gefällt mir

      • Johannes,

        ich habe dir schon gesagt, wenn es darum geht irgendeine Schuld zu übernehmen…

        Warum sollte ich dies tun?
        Ich halte von Missionaren jeglicher Couleur nicht sehr viel. Die Menschen hier auf der Straße haben einen König, den sie (zu recht oder unrecht?) sehr verehren…

        Was J. W. Goethe betrifft, so war und ist er dir um mehr als einer Inkarnation voraus!

        Wenn du mit Halbwissen alles durcheinander wirfst, alle über einen Kamm scherst, deine Wahrheiten in die Welt SCHREIST und so zu mir sprichst, sehe ich keinen Weg zu einer Kommunikation mit dir!

        Sorry, das war‘s mit uns…

        PS: Meine Tochter sagt meist folgendes Tischgebet auf;

        Das Brot vom Korn
        Das Korn vom Licht
        Das Licht aus Gottes Angesicht
        Die Frucht der Erde
        Aus Gottes Schein
        Laß Licht auch werden
        Im Herzen mein

        PPS: Nur zu verständlich, warum du an deinen Mitmenschen verzweifeln tust, oder besser gesagt, sie mit dir.

        Gefällt mir

        • Heute der Gedanke des Tages aus Gespräche mit Gott: „Jeder Angriff ist ein Hilferuf.“
          Seid lieb miteinander – es gibt so viele Wahrheiten, wie es Menschen gibt. Der Fehler ist, dass einer SEINE Wahrheit als die einzige sieht und meint, er könne nicht mehr mit jemanden reden, weil er eine andere hat. Irren ist menschlich und: wir müssen nicht alles Wissen, um glücklich zu sein. Einen schönen Tag wünsch´ ich Euch allen!

          Gefällt mir

      • Guten Morgen Johannes,
        eigentlich wollte ich nur mal schnell sehen, was es Neues gibt und stolpere hier über eure Kommentare…
        Du verzweifelst an deinen Mitmenschen?
        Ein wichtiger Punkt für mich ist die Orientierung, die den meisten Menschen im Leben fehlt.
        Ich, für mich habe mir eine Vorstellung „zusammengebastelt“ die auf dem Kybalion, den Ideen von Nassim Haramein und dem, was uns ein gewisser Hilarion in dem Starseed-Buch vermittelt, besteht. Erstaunlicher Weise komme ich damit sehr gut zurecht und kann die „Dinge“ welche mir seit dem begegnet sind zu- und einordnen. Auch stelle ich fest, dass in allen „ernsthaften“ (naja ist subjektiv, ich weiß😉 ) Werken diese Wahrheiten durchscheinen. Allerdings sprachlich, je nach Bewusstseinsstand des Absenders und Adressaten verschlüsselt.

        Wenn ich Stefans Artikel geschrieben hätte, hätte ich ihm den folgenden Abschnitt hinzugefügt:
        Ich möchte, dass Religionen dem Menschen eine wirkliche Orientierung geben, dass sie frei sind von Manipulationen und Abhängigkeit und dass sie ihn in seiner Selbsterkenntnis unterstützen. Ich möchte, dass die wahren Werte vermittelt werden, dass der Mensch die Regeln im Kosmos und seine eigene Stellung erkennt. Ich möchte, dass jedes Wesen in wissentlicher Selbstermächtigung seinen eigenen entwicklungsfördernden Weg wählen kann.
        Ich würde mal die Prognose wagen, dass sich dann alle oben genannten Probleme von selbst erledigen.
        Einen angenehmen Tag wünsche ich…
        LG

        Gefällt mir

        • Guten Morgen, liebe Monika

          Der „frühe Vogel, fing wieder mal den „Wurm“ ..😉

          Ich möchte, dass Religionen dem Menschen eine wirkliche Orientierung geben,
          dass sie frei sind von Manipulationen und Abhängigkeit und dass sie ihn in seiner Selbsterkenntnis unterstützen.
          Ich möchte, dass die wahren Werte vermittelt werden, dass der Mensch die Regeln im Kosmos und seine eigene Stellung erkennt.
          Ich möchte, dass jedes Wesen in wissentlicher Selbstermächtigung seinen eigenen entwicklungsfördernden Weg wählen kann.
          Ich würde mal die Prognose wagen, dass sich dann alle oben genannten Probleme von selbst erledigen.

          Sehr, sehr schön – fast schon poetisch, gefällt mir!
          Aber OHNE dir zu Nahe treten zu wollen, denke ich, daß die Zeit der Religionen vorbei sind.
          Die Organisierten Religionen waren ursprünglich mal dazu gedacht, genau dies zu vermitteln
          und haben aufs schändlichste darin versagt, ein stabiles geistiges Gerüst im Menschen zu verankern.
          Sie haben stattdessen lieber ein SchreckensRegime auf ANGST errichtet, welches sich „auszahlt“ –
          wie hinlänglich bekannt ist.

          Doch hab ichs nicht vergessen, aber dachte, daß von vorneweg klar wäre,
          daß, wenn die Menschen bewusst ihre Schöpfermacht entdecken, daß ihre
          Orientierung klar sein würde ..
          Aber – da habe ich mich wohl geirrt, bzw. zuviel vorausgesetzt,daher will ich mich
          bei dir freundlich bedanken, das du mich draufgestupst hast – obwohls vermutlich
          nicht beabsichtigt war ..

          Doch stört mich eben, sorry Monika, die Religion – ansonsten find`ich alles prima was
          du geschrieben und formuliert hast. Du brauchst selbstverständlich kein Einverständnis
          meinerseits, eigentlich will ich nur eine kleine Umänderung vorschlagen – dahingehend,
          daß WIR möchten😎 , daß die Menschen durch eine gelebte Spritualität, welche direkt aus dem HERZEN kommt
          und sie auch im Alltag begleitet, wirkliche und wahrhaftige Orientierung finden werden.
          Was meinst du ..

          einen schönen Tag😉

          Gefällt mir

      • Guten Morgen, lieber Stefan🙂
        Nun…: Religion, lat: religio, wörtlich die Rückbindung ist doch immer gültig. Man sollte sie nur vom „Kopf auf die Füße“ stellen und ich binde hier auch Ethikunterricht mit ein.😉
        Religionen aufgrund von unterschiedlichen Traditionen ausgeübt, sollte man akzeptieren, du weißt ja, die Vielfältigkeit. Aber das Grundgerüst, die Spiritualität sollte immer auf Wahrheit und Ehrlichkeit beruhen, so denke ich.

        „Die organisierten Religionen waren ursprünglich mal dazu gedacht, genau dies zu vermitteln und haben aufs schändlichste darin versagt, ein stabiles geistiges Gerüst im Menschen zu verankern.“
        Ja, genau das ist es! Aber schau dich doch um, auf deinem Blog wie im „Leben“😉 , den Menschen fehlt eine stimmige, sich der Wahrheit annähernde Orientierung, die ihnen Verständnis für sich selbst und die Vorgänge im Kosmos gibt. Wie sich das momentan niederschlägt siehst du ja.
        LG

        Gefällt mir

        • Ja, das sehe ich Monika!

          Aber schau dich doch um, auf deinem Blog wie im “Leben” , den Menschen fehlt eine stimmige, sich der Wahrheit annähernde Orientierung, die ihnen Verständnis für sich selbst und die Vorgänge im Kosmos gibt. Wie sich das momentan niederschlägt siehst du ja.

          Diese „Rückverbindung“ mit dem „Alles-was-ist“, dem allerhöchsten Prinzip der Schöpfung,
          kann meinem Verständnis nach, NICHT in Gruppen-oder gar Großveranstaltungen, wie eben
          Kirchenversammlungen gegliedert sind wachsen, dies gedeiht NUR im „heiligen Raum“ unseres Inneren.
          Es wird wohl immer so sein, daß, wenn jemand nicht bereit ist, sich damit zu befassen –
          er Gefahr läuft Orientierungslos zu werden/sein.

          Aber dennoch lasse ich dir deine Überzeugung in dieser Hinsicht, aber mich kann niemand mehr dafür gewinnen.
          Kirche und organisierte „Religiare“ ist für mich viel zu negativ besetzt .. und habe vielleicht allzusehr
          mitgekriegt, wie einfach der Mensch dadurch lenkbar und wie schnell er bereit ist, seine Macht abzugeben
          und an jeden zu übertragen, der ihm das Blaue vom Himmel verspricht ..

          Die Vielfältigkeit, ja, guter Einwand – aber auch diese, KANN nur im Herzen des Einzelnen emporwachsen.
          Die „Vielfältigkeit“ von – wie viel gleich nochmal, ach ja, satten DREI Religionen, die aber allesamt
          DIESELBEN GÖTTER und ähnliche Bräuche haben .. immer noch Jahwe(Je-hova), der „El Schaddai“ ..

          Halleluja – ach, weisst du übrigens, was Halleluja bedeutet?
          Die „Christen“ glauben sie preisen Jesus, und /oder Gottvater, in Wirklichkeit preisen sie
          den Außerirdischen Schöpfergott, Jaweh-Jehova, den „El Schaddai“-des alten Testaments.

          [Halleluja ist die deutsche Transkription des hebräischen הַלְּלוּיָהּ (halelu-Jáh),
          (hebräisch für „preisen, verherrlichen, ausrufen“) und Jah, der Kurzform des Gottesnamens JHWH,
          zusammensetzt. Wörtliche Übersetzung: Lobt Jah! ]
          Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Halleluja

          lg,

          Wobei ich allerdings glaube, daß JHWH – eine Falschübersetzung ist!
          Denn JHWH oder JHVH ist die kabbalistische Bezeichnung für den „Namenlosen“, also wirklichen Gottesbegriff.
          Hier wurde mit Absicht getäuscht .. J H V H ist NICHT Jahwe, auch nicht Jehova!

          Gefällt mir

      • Guten Morgen Monika, guten Morgen Stefan,

        das Wort „Amen“ hat eine ähnliche Bedeutung. Nur meiner
        Matschbirne fällt das gerade nicht ein.

        LG Christa

        Gefällt mir

        • Morgen Christa

          Guten Morgen Monika, guten Morgen Stefan,
          das Wort “Amen” hat eine ähnliche Bedeutung. Nur meiner
          Matschbirne fällt das gerade nicht ein.

          Überleg mal, wie waren die Titulierungend er Ägyptischen herrschergötter?
          AMENophis 1-4
          AMENemhet 1-3
          AMENdingen
          AMEN RA ..
          Amenophis IV = Amenhotep IV – später Achenaton
          = ECHNATON😉 (der wichtigste überhaupt!!)
          usw.

          lg,

          heute wird „Amen“ ja als Bekräftigung verwendet, weniger religiöse sagen halt: „so sei es“, aber ich wette,
          es war zu Beginn „etwas anderes“ – vielleicht, wie du wünscht, Oh Amen RA, usw.😦
          Oder auch, die AMUN Priesterschaft

          Gefällt mir

      • Danke, Stefan

        ich meine es kam aus der Ecke des Satanismus.
        Wenn es mir wieder einfällt außer dass ich es bei „Risi“ gelesen habe,
        lasse ich es dich wissen.

        LG Christa

        Gefällt mir

  • Hallo Stefan, du sprichst mir aus der Seele. Ich möchte zusätzlich auch noch, dass die Wahrheit über unsere sogenannte Geschichte an’s Licht kommt. Denn nichts anderes ist es – Geschichten – das uns in Schulen und Unis eingetrichtert wird. Ich sehne mich nach dem Tag, wo die Manipulationsmatrix fällt und eine Welt, frei von Ideologie oder opportunistischer Unterdrückungsmechanismen zum erblühen kommt. Die Wahrheit macht uns frei…
    LG

    Gefällt mir

  • Danke Stefan…
    lg Stefanie

    Gefällt mir

  • Spontan will ich hier mal zum Besten geben, was JETZT schon schön in meinem Leben ist und worüber ich dankbar bin:
    – Internet- und Telefonflatrate: freier Meinungsaustausch ohne Limit
    – Überall Bio-Produkte, mehr und mehr Regionalvermarkter „ab Hof“
    – es ist normal, Vegetarier zu sein, ausser Kaffee und Kamillentee bekommt man heute auch überall was anderes (gesundes) zum Trinken und zu Essen
    – Das Leben ist an vielen Stellen praktisch und sauberer geworden, Autos stinken z.B. nicht mehr wie früher, ich kann mit zwei Mausklicks was einkaufen und gleich bezahlen
    – wir haben jederzeit genug gutes Essen, Wärme und auch Freizeit
    – ich kann mir frei aussuchen, mit welchen Themen ich mich beschäftigen will
    – ich finde immer mehr Menschen und Gelegenheiten, wo ich mich „unter Gleichgesinnten“ austauschen kann
    – altes und neues Wissen zur ganzheitlichen Heilung kommt mehr und mehr durch
    – spirituelles Wissen erreicht immer mehr Menschen
    – die Grünen werden plötzlich die Partei der Mitte (siehe Stuttgart…)
    – alternative Energieformen sind zum Greifen nah, effektive Mikroorganismen helfen bei der Beseitigung von Radioaktivität
    – alternative Gesellschaftssysteme wie „bedingungsloses Grundeinkommen“ werden öffentlich diskutiert

    Denkt mal 2-3 Jahrzehnte zurück (auf mehr Lebenserfahrung kann ich mit meinen 36 Jahren noch nicht zurückblicken). Ich sehe viele Verbesserungen, Erleichterungen und neue Möglichkeiten in meinem Leben.
    Ich bin sicher, dass die Dankbarkeit über die guten Dinge viel mehr Gutes auf der Welt bewirkt, als der Fokus darauf, was noch nicht alles so gut ist. Mit dem Fokus auf die Dankbarkeit können wir geradezu einen Ausgleich schaffen, der sozusagen die „negative“ Wagschale aufwiegt bis schließlich sogar das Positive überwiegt.

    Lieber Stefan, wie wär´s mal einen Aufruf zu starten, dass jeder spontan ein paar Dinge hier aufschreibt, die JETZT schon gut in seinem Leben sind. Es gibt IMMER was – und wenn es nur ein warmes Bett und eine Mahlzeit ist – was viele auf der Welt noch nicht haben.

    Gefällt mir

    • Florian erneut,
      (Mir tun die Finger weh ..😦 )

      Ich bin sicher, dass die Dankbarkeit über die guten Dinge viel mehr Gutes auf der Welt bewirkt, als der Fokus darauf, was noch nicht alles so gut ist. Mit dem Fokus auf die Dankbarkeit können wir geradezu einen Ausgleich schaffen, der sozusagen die “negative” Wagschale aufwiegt bis schließlich sogar das Positive überwiegt.

      DAS ist schon klar, die Rede war nicht von Fokus, in meinem Beispiel, sondern davon nicht wegzusehen.
      Is was völlig anderes ..

      Lieber Stefan, wie wär´s mal einen Aufruf zu starten, dass jeder spontan ein paar Dinge hier aufschreibt, die JETZT schon gut in seinem Leben sind. Es gibt IMMER was – und wenn es nur ein warmes Bett und eine Mahlzeit ist – was viele auf der Welt noch nicht haben.

      Sehr gute Idee! Das hast du ja gerade gemacht!😉
      Aber ich werde es demnächst wiederholen ..

      Danke! So, jetzt mach ich Pause

      lg,

      Gefällt mir

    • hallo lieber floriankorn,

      du schreibst sehr angenehm, aber hier ist ein kleiner fehler aufgetreten:
      zitat:
      – es ist normal, Vegetarier zu sein, ausser Kaffee und Kamillentee bekommt man heute auch überall was anderes (gesundes) zum Trinken und zu Essen

      kaffee würde ich nicht unter gesundes einordnen, das es im körper nach der einnahme wie ein gift wirkt, zwar ein schwaches gift, aber man fühlt sich nur so schnell wach damit, weil der körper direkt gegenmaßnahmen zum schutze einleitet.

      kaffee ist ein gift für den körper und wer seinem körper was gutes tuhen möchte, verzichtet am besten auf kaffee.

      liebe grüsse eines ex kaffeetrinkers
      matrixsun

      Gefällt mir

      • …das war missverständlich ausgedrückt mit dem Kaffee in einer Aufzählung mit den gesunden Getränken. Ich war eigentlich noch nie in meinem Leben Kaffeetrinker – ich vertrage ihn nicht gut und mir schmeckt Tee besser. Nur ganz selten mal, wenn wir Kuchen essen gehen, dann schmeckt mir auch mal ein Cappuchino….

        Gefällt mir

  • Hallo Stefan🙂

    Ubuntu in der Xhosa-Kultur bedeutet: “Ich bin weil wir sind”.

    Jaaa, genau WENN dieser KERN im Leben das BWS und das Herz erreicht und dann das
    LEBEN bestimmen wird , IST ALLES MÖGLICH, EINE NEUE ERDE🙂 🙂 🙂
    bis denne

    Gefällt mir

  • Unfassbar und geschockt. Mir wurde heute Morgen vor Augen geführt, dass wir extrem auf uns aufpassen müssen!
    Uns wurde auf der Arbeit mitgeteilt, dass sich ein enger Kollege von uns für den Freitod entschieden hat. Er war noch so jung. Keine 40 Jahre alt. Er hiess Hans Jürgen. Ich werde für Ihn und seine Familie bitten.

    Ralf

    Gefällt mir

  • Hallo Christa und Stefan,

    Ihr seid lieb.
    Danke Euch.

    Lg Ralf

    Gefällt mir

  • Hallo Ralf und alle,

    für mich ist eine Freitodnachricht immer wieder unfassbar.
    … und ich habe schon viele Facetten der Gefühle deswegen erlebt.
    Im Moment macht mich das sehr wütend … gegen alle, die diese unmenschliche und wider die Natur gerichtete Politik betreiben und unterstützen.
    Es gibt seit Jahren immer mehr Studien und Berichte, die eigentlich zur Umkehr in eine Gemeinwohl-Politik MAHNEN … keine Reaktion, manchmal bla-bla-Lippenbekenntnisse …

    Die zunehmende psychische Belastung für Menschen, insbesondere am Arbeitsplatz oder bei Arbeitslosigkeit (hier Hartz bah (chinesisch für 4 wie pfui, bah)) … scheint mir wie ein Großversuch wie alles andere was die Eliten einfach machen … Alle Ergebnisse und Studien (auch von angeblichen Leistungsträgern), die zu Lösungen und Alternativen raten, werden vom Tisch gefegt mit Dogmen der Alternativlosigkeit.

    Suche burnout auf google – Ungefähr 55.600.000 Ergebnisse (0,28 Sekunden)

    hört … hört
    CDU lehnt Menschenrechtskonvention ab … 21.10.2012, 13:28 Uhr
    http://www.cduwatch.de/2012/cdu-lehnt-menschenrechts-konvention-ab/wahrscheinlich nicht nur in NichtDeutschemLand …

    Die Welt wird von – Ill = krank – lu.min – Licht abdrehen – an den Rand des Abgrundes gedrängt, doch wie Mausmaki und Flopertinger entstehen gibt es gleichzeit das reine Licht, das diese Parasiten und deren dunkle Machenschaften entlarvt. Wie Vampire müssen sie sich in ihren Särgen verstecken, wo die Nornen sich ihrer demnächst annehmen werden.

    Tief einatmen … reinigend wieder ausatmen – Liebe Grüße euch allen Petra

    Gefällt mir

  • Ich wünsche mir, daß alle Pfarrer des deutschsprachigen Raums deinen Blog lesen und diesen Artikel in ihrer Sonntagspredigt von der Kanzel herab auf ihre Schäfchen säuseln🙂 … meinen Sohn konnte ich damit auch gerade in die Traumwelt befördern

    Gefällt mir

  • Guten Abend Bernd,

    Du redest zwar nicht mehr mit mir…😀 ….

    …….ich versuche aber mal trotzdem, mich etwas klarer auszudrücken, denn wie es scheint, reiht sich bei unserer Kommunikation, ein Missverständniss an das nächste………mal sehen, vielleicht bekommen wir das irgendwie auseinander gedröselt.

    „ich habe dir schon gesagt, wenn es darum geht irgendeine Schuld zu übernehmen……Warum sollte ich dies tun?

    Warum glaubst Du Schuld übernehmen zu müssen und vor allem wofür?……und aus welchem meiner letzten Worte, liest Du heraus, dass ich Schuld verteilen möchte, geschweige denn, speziell an Dich???😕

    „Ich halte von Missionaren jeglicher Couleur nicht sehr viel. Die Menschen hier auf der Straße haben einen König, den sie (zu recht oder unrecht?) sehr verehren…

    Da hast Du leider recht und für die große Masse heist er „Mammon“, dem sie blindlings folgen und zu ihrem „König“ erkoren haben……traurig aber wahr…..

    Vom Missionieren jeglicher Art, halte ich genauso wenig, weil es erstens rein gar nichts bringt, die Menschen eher noch sturer werden läßt bzw. auch Abwehr und Feindlichkeit erzeugt und zweitens, auch noch entscheidend in den freien Willen des Gegenüber eingreift.

    Mit einem hast Du, wenn ich ganz ehrlich bin und das will ich jetzt mal sein, aber gar nicht so Unrecht……….ganz am Anfang meiner Reise, als ich damals auf dieses neue Wissen gestoßen bin, welches fast allem widersprach, was ich zuvor „gelernt?“ hatte……….wollte ich es natürlich auch gern mit anderen teilen bzw. brauchte auch selbst dringend Jemanden, mit dem ich mich darüber austauschen konnte, so verwirrt wie ich am Anfang, über all das gewesen bin……das kennt, denke ich jeder noch, aus seiner Einstiegszeit in dieses so ganz andere Bild unserer Welt, was sich da plötzlich vor einem auftut.

    Und dieses unbedingte Weitergebenwollen damals, ja das hatte wohl wirklich schon ein wenig mit missionieren zu tun……….ich musste aber sehr schnell erkennen, wie sinnlos dies ist und wie schnell die Menschen dann dicht machen…..auch aus verständlicher Angst heraus, welche diese Themen erzeugen können und sich dann vollends verschließen oder andersherum, richtig aggressiv werden können……….ja die Wahrheit tut meistens weh……..leider……

    Dass ist jetzt aber schon einige Jahre her und seitdem beschränke ich mich darauf, so sanft und ungezwungen wie möglich, Informationen zu verteilen oder einige Themen einfach nur mal so anzusprechen und sie nach ihrer Meinung zu fragen.

    Ob es nun im Frühjahr 2008 die kommende Finanzkrise war, welche dann im Herbst einschlug…..oder was mir ganz wichtig war, jungen Eltern die schwerwiegenden Folgen von Impfungen näher zu bringen und was ihren Kindern damit angetan wird……….da blutet mit heute noch das Herz, wenn ich jetzt sehe, wo sie 3-4 Jahre alt sind, und mehrfach im Jahr, mit teilweise lebensbedrohlichen Krankheitsausbrüchen in die Klink müssen und die Ärzte ratlos sind, woran es wohl liegt…….die erste 6-fach Impfung und somit ihre erste Quecksilbervergiftung, haben sie schon mit 3 Monaten erhalten…….es ist wirklich ein unglaubliches Verbrechen an Kindern.

    Zu der Zeit damals, habe ich mich auch, zumindest teilweise mitschuldig gefühlt, weil ich nicht in der Lage gewesen bin, dies zu verhindern und sie davor zu beschützen bzw. ihre Eltern für dieses Thema nicht sensibilisieren konnte………heute weiß ich, dass ich mit meinen Möglichkeiten alles versucht habe und mehr eben nicht erreichbar war…….wenn ich jedoch gar nichts versucht hätte………ja dann würde ich mich wohl wirklich schuldig fühlen und auch zu Recht. Schuldig dafür, es nicht einmal versucht zu haben…..obwohl ich um die Gefahren wusste…………

    Ich weiß, manche mögen denken, lass die Leute einfach machen, es bringt sowiso nichts und mische Dich nicht ein, sie müssen da alle ganz allein durch……ich sehe dies jedoch, ein klein wenig anders.

    „Es gibt eine Grenze, wo Zurückhaltung aufhört, eine Tugend zu sein.“

    „Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun.“

    „Niemand beging einen größeren Fehler als jener, der nichts tat, weil er nur wenig tun konnte.“

    Getreu diesem Motto, versuche ich auch heute noch, wenigstens zuweilen ein paar Anregungen einzubringen, um damit vielleicht das Selbstdenken meiner Mitmenschen wieder etwas in Gang zu bringen und zu fördern……..dass kann doch nicht wirklich falsch sein???………

    …….ich denke es ist auch ein großer Unterschied, zu versuchen behutsam Informationen unter die Leute zu bringen oder aber massiv missionieren zu wollen……….zumal ich alles, was mit unseren s.g. weltlichen Religionen zu tun hat, welche in heutiger Zeit allesamt zur Fehlleitung und Unterdrückung des Menschen „benutzt“ werden, völlig außen vorlasse.

    Mit Goethe, den ich ebenfalls für seine zeitlosen Weisheiten schätze, bin ich in so vielen Punkten auch mehr als einig:

    (hätte er sich in mancherlei Hinsicht noch deutlicher ausgedrückt, wäre ihm gewiss eine Menge Ärger zuteil geworden).

    – „Wenn ein deutscher Literator seine Nation vormals beherrschen wollte, so musste er ihr nur glauben machen, es sei einer da, der sie beherrschen wolle. Da waren sie gleich so verschüchtert, dass sie sich, von wem es auch wäre, gern beherrschen ließen.“ – Maximen und Reflexionen

    – „Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns herum immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse“

    – „Die Masse könnt ihr nur durch Masse zwingen.“ – Faust I, Vers 95

    – „Denn man verdient wenig Dank von den Menschen, wenn man ihr inneres Bedürfnis erhöhen, ihnen eine große Idee von ihnen selbst geben, ihnen das Herrliche eines wahren, edlen Daseins zum Gefühl bringen will.“ – Italienische Reise I, 19. September 1786

    – „Ein jeder lernt nur, was er lernen kann; // Doch der den Augenblick ergreift, // Das ist der rechte Mann.“ – Faust I, Vers 2017 ff. / Mephistopheles

    – „O glücklich, wer noch hoffen kann, // Aus diesem Meer des Irrtums aufzutauchen! // Was man nicht weiß, das eben brauchte man, // Und was man weiß, kann man nicht brauchen.“ – Faust I, Vers 1064 ff. / Faust

    – „Wer vieles bringt, wird manchem etwas bringen.“ – Faust I, Vers 97 / Direktor

    Aber auch ich bin nur ein kleiner Suchender und na klar, zuweilen auch irrender Mensch.

    – „Es irrt der Mensch, solang er strebt.“ – Faust I, Vers 317 / Der Herr

    – „Aus vielen Skizzen endlich ein Ganzes hervorzubringen, gelingt selbst den Besten nicht immer.“ – Maximen und Reflexionen

    – „Zwar weiß ich viel, doch möcht ich alles wissen.“ – Faust I, Vers 601 / Wagner (Anm.: hier besteht jedoch die große Gefahr des sich Verrennens)

    Aber:

    – „Das erste und letzte, was vom Genie gefordert wird, ist Wahrheitsliebe.“ – Maximen und Reflexionen, VII, Nr. 1

    Meine Traurigkeit zuweilen, ergibt sich aus der Tatsasche, immer noch so oft beobachten zu müssen, wie viel wichtiger, vielen meiner Mitmenschen, hochemotionale Streitgespräche über die letzte „Hartz IV-TV“ – Nachmittags-Soap sind, als einmal über sich selbst bzw. die Gründe, für unser völlig fehlgeleitetes und lebensverachtendes System zu sinnieren. Und ja, dabei steht mir auch meine Ungeduld desöfteren im Wege……auch ich muss noch lernen:

    -„Sei nicht ungeduldig, wenn man deine Argumente nicht gelten lässt.“ – Maximen und Reflexionen, 797

    – „Wer sich behaglich mitzuteilen weiß, // den wird des Volkes Laune nicht erbittern.“ – Faust I, Vers 81 f. /

    – „Ihr bleibt bei meinem Worte kalt, // Euch guten Kindern lass ich’s gehen; // Bedenkt: der Teufel, der ist alt, // So werdet alt, ihn zu verstehen!“ – Faust II, Vers 6815

    – „Derjenige, der sich mit Einsicht für beschränkt erklärt, ist der Vollkommenheit am nächsten.“ – Maximen und Reflexionen

    – „Wenn man der Jugend reine Wahrheit sagt, // Die gelben Schnäbeln keineswegs behagt, // Sie aber hintendrein nach Jahren // Das alles derb an eigner Haut erfahren, // Dann dünkeln sie, es käm aus eignem Schopf.“ – Faust II, Vers 6744 ff. / Mephistopheles

    Meine „persönliche Wahrheit“ ist aber auch:

    – „Die Weisheit ist nur in der Wahrheit.“ – Maximen und Reflexionen

    – „Die jetzige Generation entdeckt immer, was die alte schon vergessen hat.“ – Überliefert von Friedrich Wilhelm Riemer (Mitteilungen über Goethe)

    – „Sobald du dir vertraust, sobald weißt du zu leben.“ – Faust I, Vers 2062 / Mephistopheles

    – „Wer immer strebend sich bemüht, // Den können wir erlösen.“ – Faust II, Vers 11936 f. / Engel

    – „Wer nie sein Brot mit Tränen aß, // Wer nie die kummervollen Nächte // Auf seinem Bette weinend saß, // Der kennt euch nicht, ihr himmlischen Mächte.“ – Wilhelm Meisters Lehrjahre 2, 13

    – „Das ist der glücklichste Mensch, der das Ende seines Lebens mit dem Anfang in Verbindung setzen kann.“ – Maximen und Reflexionen, Aus Kunst und Altertum 1821

    – „Der echter Schüler lernt aus dem Bekannten das Unbekannte entwickeln und nähert sich dem Meister.“ – Maximen und Reflexionen

    Soweit meine persönliche Homage an ihn und ich hoffe, ich konnte einigermaßen verdeutlichen, dass ich nicht im Mindesten, an irgendeiner Art von Missionierung interessiert bin, sondern nur daran, auch das Bewusstsein meiner Mitgeschöpfe wieder etwas anzuregen………was nutzt mir alles Wissen, wenn ich nicht gewillt bin, es zu teilen?……was hätte dies dann alles für einen Sinn?…….es in egoistischer Manie, nur für mich allein behalten zu wollen?……dass haben die dunklen Mächte in ihren Logen, mindestens seit den Pharaonenpriestern jetzt schon viel zu lange getan…………

    Meine Tochter sagt meist folgendes Tischgebet auf;

    Das Brot vom Korn
    Das Korn vom Licht
    Das Licht aus Gottes Angesicht
    Die Frucht der Erde
    Aus Gottes Schein
    Laß Licht auch werden
    Im Herzen mein

    Gefällt mir sehr gut………….beschreibt es doch in aller Kürze, wonach ein jeder von uns streben sollte!

    Herzliche Grüße johannes

    P.S

    Hallo Florian,

    „Seid lieb miteinander – es gibt so viele Wahrheiten, wie es Menschen gibt.“

    Ja, so ist es………suche auch immer erst das gemeinsame Verbindende, als das trennende Teilende……….auch wenn es bei einigen Zeitgenossen manchmal recht schwer fällt, so sollten wir doch auch die ganz „schweren“ Fälle nicht komplett im Stich lassen, solange eine, wenn auch nur geringe Chance besteht, ihnen durch das Aufzeigen, der äußeren Unzulänglichkeiten, dabei behilflich zu sein, vielleicht doch wieder ihren inneren Ursprung zu entdecken und ihnen damit einen Weg zu ebnen, auf der Suche nach ihrer eigenen Wahrheit……den können sie dann aber tatsächlich nur höchstselbst absolvieren……..uns bleibt nur der Versuch, dafür die Initialzündung zu fördern…………Danke für Deine Worte……….

    lg Joe

    Gefällt mir

    • Ahhh, Joe,
      SCHÖN zu sehen, daß du wieder auf Vordermann bist!😉

      gute Nacht

      Gefällt mir

      • Danke mein Freund, ja ich habe zu meiner Demut zurückgefunden und bin selbst, auch mehr als glücklich darüber……….aber Wem erzähle ich das???..😀

        Auch Dir eine gute Nacht……..das Leben kann so schön sein…….nur wir selbst sind es, die es zuweilen vergessen und es uns so schwer machen!!!

        Schlaf auch Du schön………….ganz liebe Grüße…..Joe

        Gefällt mir

    • Okay Johannes

      Du kennst Zitate von Goethe, schön.

      Dies ist zwar nur eine kleine Seite von seinem Wirken. Der Goetheanismus als Vorreiter oder Ursprung der Anthroposophie, wird von den Anthroposophen entsprechend gewürdigt und beschrieben, zum Beispiel von Ernst Lehrs in „Mensch und Materie“ ansatzweise behandelt. Rudolf Steiner hat eine Zeit das Goethearchive betreut und eine Vielzahl von Abhandlungen zu Goethe hinterlassen, wie zum Beispiel zu seinen Märchen und der Farbenlehre.
      Mit dem, was ich von dir erfahre, sehe ich als „Heiler“, daß du möglicherweise ein Leberproblem hast. Du kannst ja mal die Akupunkturpunkte der Leber 2 und 3 mit einem Drucktest kontrollieren. Du findest diese Punkte, wenn du vom großen Zeh auf der Innenseite zum Fuß fährst. Wenn diese Punkte schmerzhaft sind kannst du sie gelegentlich massieren, bis der Schmerz nachläßt oder weg ist. Die Schwester der Leber, die Gallenblase betrifft dies in der Regel auch. Sie befindet sich am kleinen Zeh auf der Innenseite. Du wirst die Charts der Meridiane auch im Internet finden können. Vielleicht auch mal unter den Stichworten Emotionen, Ärger, Leber, Gallenblase schauen. Viel Erfolg damit.

      Bei Stevens Bericht über euer Treffen, ist mir aufgefallen, daß dort viele Bierflaschen herumgestanden sind. Alkohol (-> Leber!), ist für eine Spirituelle Entwicklung sehr hinderlich!!!

      „Damals wurde das Opferwasser in Wein verwandelt, und wir sind jetzt wieder dabei, den Wein in Wasser zu verwandeln. Wer hinaufkommen will in die höheren Gebiete des Daseins, der muß sich jeden Tropfens Alkohol enthalten.“ (Lit.: GA 097, S 22)
      http://wiki.anthroposophie.net/Christlicher_Schulungsweg

      „Auf der Hochzeit zu Kana wird das Wasser in Wein verwandelt. An diese Tatsache knüpft sich ein symbolischer universeller Sinn: Im religiösen Kultus soll das Wasseropfer zeitweise durch das Weinopfer ersetzt werden.“
      http://wiki.anthroposophie.net/Alkohol
      Zeitweise bedeutet, das Ego auszubilden, um es dann (ohne Alkohol) zu überwinden (Können)…

      „Bei der Alkoholerzeugung wird in einem anderen Naturreich dasjenige erzeugt, was der Mensch erzeugen muß, wenn er von seinem Ich aus auf das Blut wirkt. Die Folge davon ist, daß wir durch den Alkohol etwas in unseren Organismus einführen, was von der anderen Seite her so wirkt, wie das Ich auf das Blut wirkt. Wir haben ein Gegen-Ich in dem Alkohol in uns aufgenommen, ein Ich, das direkt ein Kämpfer ist gegen die Taten unseres geistigen Ich. So daß wir einen inneren Krieg entfesseln und im Grunde alles das, was von dem Ich ausgeht, zur Machtlosigkeit verdammen, wenn wir ihm einen Gegenkämpfer entgegenstellen im Alkohol. Eine wirkliche geistige Entwickelung kann nur leicht vor sich gehen, wenn man ihr nicht diese Widerlage schafft. 145.20f
      Der Alkohol hindert dasjenige, was lebendiger Körper ist, vor dem Verfaulen. So wirkt aber der Alkohol, der im Menschen selbst erzeugt wird; er hindert das Faulen gewisser Stoffe, die der Mensch braucht. So daß der Mensch durch seine innere Organisation eigentlich vorgeschrieben hat wieviel Alkohol er haben soll. Trinkt er aber (auch noch, so hat er) zu viel Alkohol, dann wird zuviel konserviert, dann wird dasjenige, was eigentlich abgehen soll, konserviert und im Körper erhalten. 348.222“

      Jeder Arzt? Wird dir bei Krebserkrankung sagen – NO ALKOHOL!

      Um die Sache von Gesundheit (nicht gemeint Wohlbefinden) besser verstehen zu können, ist das Buch „Vom Normalem zum Gesunden“ von Georg Kühlewind zu empfehlen.
      Dort gibt es zwei Bilder, eins für die Hölle und eins für den Himmel, die solltest du dir unbedingt mal anschauen! Kannst du ja in einer Buchhandlung tun, wenn du das Buch nicht kaufen magst. Vielleicht sende ich sie mal Steven, dann kann er es hier reinstellen.

      Noch zum Abschluß ein Satz aus „Meditationen über Zehn-Buddhismus, Thomas von Aquin und Anthroposophie“ von Georg Kühlewind Seite 62

      „Jemand – nicht etwas – muß dasein als Subjekt. Wer ist der? Alles, was wir als Bewusstsein erleben, ist ein Das, das heißt ein Objekt. Objekt für wen? Objekte sind Gedanken, Begriffe, Worte, Emotionen, Gefühle, Bilder, Phantasien – alles >>Illusionen<< für den Zehn -, und jemand erlebt sie. Zunächst naiv meinen wir im Mich-Fühlen das Subjekt zu finden. Bei sorgfältigem Nachdenken entdeckt man unschwer, daß dieses Empfinden seinerseits Objekt einer versteckten Aufmerksamkeit ist. Das wird Bewußtseinsmäßig besonders klar…“

      In Liebe
      Bernd

      Gefällt mir

      • schön, dass Du hier Dein Wissen (mit-)teilst und Hilfe anbietest, Bernd. Das Thema Alkohol kann ich voll bestätigen – es deckt sich mit meiner Erfahrung und ich habe in letzter Zeit „zufällig“ mehr und mehr Hinweise gelesen, wie schädlich Alkohol auf den Körper wirkt. Gleichzeitig habe ich festgestellt, dass ich Alkohol nicht mehr brauche, um mich z.B. bei geselligen Anlässen wohl zu fühlen und „dazuzugehören“. Das war früher tatsächlich oft ein Faktor. Jetzt trinke ich bei solchen Gelegenheiten halt ein alkoholfreies Weissbier, wenn mir danach ist.

        Gefällt mir

        • Hallo Florian,

          Gleichzeitig habe ich festgestellt, dass ich Alkohol nicht mehr brauche, um mich z.B. bei geselligen Anlässen wohl zu fühlen und “dazuzugehören”. Das war früher tatsächlich oft ein Faktor. Jetzt trinke ich bei solchen Gelegenheiten halt ein alkoholfreies Weissbier, wenn mir danach ist.

          Natürlich ist Alkohol nicht grad „das Beste“ für n Körper, daß weiß auch jeder – mmhm, mehr oder weniger zumindest.
          Aber auch hierfür gilt, jedenfalls meiner Ansicht nach, die Errichtung von DOGMEN ist nicht Zielführend.
          Mir gehts schon auch so, ich hab sehr gerne Bier getrunken, es gibt Momente, da ist ein Bier einfach „göttlich“
          (speziell für Raucher😈 ) Aber seit einiger Zeit schon, vertrage ich keines mehr, trinke ich mehr als 2 Bier
          dann kann man mich „abmelden“ – da geh ich schlafen. Zeitweise hab ich daß bedauert ..😦
          Doch WENN mir schon danach ist, würde ich keinesfalls „Alkoholfreies Bier“ trinken- Pfui Deibel!! (ausspucken tu) ^^
          Dann trink ich auch eines ..😉

          lg,
          Ps.: Ich bin kein Freund von Aussagen, wie etwa Niemals, immer, unbedingt, muss –
          man kann im Leben die Dinge auch feiner „sortieren“ ..😛

          Gefällt mir

      • Hallo Bernd,

        Du hast mich da jetzt sehr neugierig gemacht.

        ….“Mit dem, was ich von dir erfahre, sehe ich als „Heiler“, daß du möglicherweise ein Leberproblem hast. Du kannst ja mal“….

        Ich konnte mir nicht vorstellen, wie Du so etwas aus ein paar Kommentaren, ohne den Menschen persönlich zu kennen, erkennen willst.
        Habe dann unter den von dir empfohlenen Stichworten im Net gesucht und eine Seite gefunden. Doch jetzt kann ich es mir gut vorstellen, dass es doch funktioniert, etwas auf so einem Wege zu erkennen.
        Wie gesagt, sehr interessant und Du hast mich sehr neugierig gemacht. Gibt es da vielleicht „spezielle“ Netseiten oder Literatur dazu, in die man mal reinschauen könnte?

        LG Veronika

        Gefällt mir

      • Hallo Bernd,

        Bei Stevens Bericht über euer Treffen, ist mir aufgefallen, daß dort viele Bierflaschen herumgestanden sind.
        Alkohol (-> Leber!), ist für eine Spirituelle Entwicklung sehr hinderlich!!!

        Wäre daß für dich etwa ein Grund, NICHT hinzufahren?
        Meiner einer, sieht diese Angelegenheit NICHT in solch einem strengem Gelichte.
        Sieh mal, dort kamen viele Menschen zusammen, die sich vorher noch nie gesehen haben,
        bis auf jene, die schon regelmässig jedes Jahr hinfahren. Das sind keine Alkoholiker,
        sondern die trinken – Überraschung, weils ihnen vielleicht schmeckt .. ^^
        Mir ist durchaus bewusst, daß, was als „betrunken“ bekannt ist, im Grunde
        nichts weiter als eine „Austrocknung des Gehirns“ ist ..

        Doch deswegen würde ich keinem weniger Spiritualität zuerkennen,
        wie ich dies sowieso bei niemanden, von vorneherein „berechne“ oder etwa einschätze.
        Solche Beurteilungen mach ich erst gar nicht, letztlich zeigt sich
        die Spiritulität, bei den Menschen durch ihr Herz …

        Im Eingang des Tempels von Delphi, gab es nicht nur die Inschrift „Erkenne dich selbst“,
        sondern ebenfalls „nichts im Übermaß“- „alles in Maßen“, auch bekannt als die zwei Apollonischen Weisheiten.-

        Und wenn „die Alten“ dies für gut befanden, herrje, dann kann ich daß doch auch unterschreiben ..^^

        schönen Tag,

        Gefällt mir

        • auch damit kann ich wieder konform gehen. Ich mag auch keinen Dogmatismus mehr – gerade weil ich mal sehr dogmatisch war. Trotzdem finde ich Disziplin gut, so dass man dann ein gutes Fundament hat, um auch mal mit Genuss „über die Stränge“ zu schlagen. Und: ein alkoholfreies Weissbier schmeckt mir trotzdem gut.😉

          Gefällt mir

      • Lieber Bernd,

        Erst einmal vielen Dank, für Deine sehr interessanten Ausführungen……auch Deine Rückschlüsse, allein aus meinem Text heraus, finde ich mehr als spannend und dass meine ich jetzt wirklich, auch nicht ironisch………

        ……..habe nur noch nie Jemanden kennen gelernt, der so etwas kann……na gut, habe leider auch keinen Bekannten, der die menschliche Aura sehen oder gar Krankheiten aus ihr heraus erkennen kann……schade eigentlich, sonst hätte ich das jetzt gleich einmal überprüfen können.

        Da ich aber immer für alles offen bin, werde ich diesen Fußreflexzonen-Test auf jeden Fall einmal ausprobieren……Du sagst, wenn es am Anfang schmerzt, dann wäre etwas mit der Leber im Argen?………und die Akkupressur, hätte öfter angewendet dann auch eine heilende Wirkung?………Ich experimentiere und probiere ja immer gern herum…😀

        Gibt es vielleicht so etwas, wie Indikatorstreifen, aus der Apotheke z.B……mit denen man, seinen Leberzustand testen kann, ohne gleich im KH die Leberwerte durch eine Blutentnahme bestimmen zu lassen.

        Also erstmal, es geht mir physisch gesehen bestens, obwohl ich auch ein Genußmensch bin (Tabak, Kaffee) und ja gerne auch mal ein lecker Bierchen.

        Allein und Zuhause genossen, geht es mir da ähnlich wie auch Stefan….1-2 Bier und ich bin nicht mehr zu gebrauchen und nur noch bettreif……….in Gesellschaft aber…….und gerade bei hochinteressanten Gesprächen (ich treffe mich 1-2x im Monat, hier mit einigen wenigen Gleichgesinnten), ist es genau anders herum……….die Zeit verfliegt nur so und ich bin am Ende, wenn die Rechnung dann kommt, schon mehrfach, doch sehr erstaunt gewesen, wieviel ich da getrunken haben soll, obwohl der Kopf und Geist, bis zum Ende voll intakt sind und auchkeinerlei Rausch -oder Müdigkeitsanzeichen zu spüren sind.

        Die Müdigkeit setzt dann meist auf dem Heimweg ein. Da ich aber vor ein-zwei Monaten, tatsächlich eine Phase hatte, in der ich, sagen wir mal so…..dass in Maßen genießen, vielleicht doch etwas sehr strapaziert habe…😀 ……interessiert mich das Ganze jetzt doch mal.

        Es geht mir, wie gesagt körperlich blendend…..schon allein, weil ich jeden Morgen zu mir selbst sage…“ich bin der gesündeste Mensch, hier auf Erden“ und mich dafür auch immer artig und in Demut bedanke……

        …..habe auch seit Jahren schon, nicht mal mehr eine Erkältung bekommen……..davor bei jedem Sommer/Winter – Winter/Sommer Wechsel und auch meine ehemals sehr starke Allergie auf Gräser, Roggen und noch ein paar andere Pollen, ist komplett verschwunden, als hätte ich nie eine gehabt.

        Du wirst verstehen, dass ich im Geiste dabei bleibe, dass meine Leber zu 100% in Ordnung ist😀 ……….man hat ja Patienten, schon Krebs eingeredet, die vorher gar keinen hatten…….aber ich suche mir trotzdem mal einen weniger aufwendigen Weg (vielleicht Indikatorstreifen), um hier eine Gegenprobe machen zu können.

        Was die Anthroposophie betrifft, kann ich nur aus meiner Sicht heraus sagen, dass es für mich, mit eines der kontroversesten Pro/Kontra-Themen überhaupt gewesen ist, mit denen ich mich vor ein paar Jahren schon einmal befasst habe………..

        ……aber da gib` mir bitte noch etwas Zeit….das ist einfach zu komplex, als dass ich es jetzt schnell mal aus dem Ärmel schütteln könnte………

        Deine Links schaue ich mir auf jeden Fall noch an…….und krame auch meinen Anthroposophie-Ordner, aus meiner ebook-Bibliothek nochmal vor……….mal sehen, heute ein paar Jahre später und vielleicht ein ganz klein wenig klüger😀 …..ob sich da etwas, zu meiner damaligen Meinung verändert hat?

        Ach`zum Schluss noch:

        „Mit dem, was ich von dir erfahre, sehe ich als „Heiler“, daß du möglicherweise ein Leberproblem hast.

        Ist es möglich, mit 5/6 Sätzen, kurz zu erläutern, wie und aus welchen meiner Aussagen heraus, Du dies als Möglichkeit in Betracht ziehst?…..wie gesagt, finde ich wirklich sehr interessant……ich hoffe, Du hast die Schlussfolgerung, nicht allein aus den Bierflaschen vom Camp gezogen?……😀😀😀

        Liebe Grüße derweil und einen schönen Nachmittag noch……..johannes

        P.S.

        „Vielleicht sende ich sie mal Steven, dann kann er es hier reinstellen.“

        Das kannst Du gerne tun, auch an weiteren Info`s wäre ich interessiert……Stefan leitet es bestimmt gern an mich weiter…..oder Du kannst auch gern für alle, ein kleines Infopaket in die Bücherliste, als Download einstellen, wie Du möchtest….!!!

        Also bis dann….jetzt ruft die Matrix wieder und will unbedingt was im Außen geregelt haben…..😀 ……….lg Joe

        Gefällt mir

        • Hey, Joe

          Gibt es vielleicht so etwas, wie Indikatorstreifen, aus der Apotheke z.B……mit denen man, seinen Leberzustand testen kann, ohne gleich im KH die Leberwerte durch eine Blutentnahme bestimmen zu lassen.

          Das wäre mir neu, sowas gibts sicher nicht .. ^^
          Aber was du machen kannst, kostet dich gar nichts –
          mach mit einem guten Freund, dem du vertraust –
          einen Kinesiologischen Muskeltest .. und frag deine Leber ab.

          Aber selbst wenn du alleine bist, kein problem:
          Schon mal vom „Schaukeltest“ gehört? Man braucht ne gute Wahrnehmung dafür,
          aber es funzt – moooooment, ich suchs dir raus:

          Lies das und mach mal: http://www.kinesiologieverband.de/uploads/media/Naegler_11-05.pdf

          gute Nacht Freund!😉
          PS.:

          Es geht mir, wie gesagt körperlich blendend…..schon allein, weil ich jeden Morgen zu mir selbst sage…”ich bin der gesündeste Mensch, hier auf Erden” und mich dafür auch immer artig und in Demut bedanke……

          Gefällt mir .. ^^

          Gefällt mir

  • Gute Nacht euch allen🙂

    Gefällt mir

  • Hey Stefanos🙂

    selbst die “ Bibel “ rät : Ein wenig Wein ist gut für den Organismus des Menschen😉
    ist sogar “ wissenschaftlich bewiesen „, skol !, aber bitte nicht so früh am morgen😉
    Töröööööööööööööö

    Gefällt mir

    • Mahlzeit, Helmutos ..😉
      Bibel? Öhm ..

      lg,😛

      Gefällt mir

      • Hey Freund Stefan🙂

        wenn du möchtest suche ich dir das einmal raus. Ja es stimmt! Neben Wein erwähnt die Bibel sogar das Wort Weizenbier, hmmmm, ja das stellten sogar die alten Ägypter her🙂
        Lg Helmut

        Gefällt mir

        • Nein danke, Helmut
          Das war eher Ironisch gemeint ..😛
          Du weisst doch, ich und Bibel – eher unvereinbar ..
          Ich glaubs, ohne Brille ..
          Die Kirche hat doch – in Europa, die ersten Alkoholiker produziert!
          Na ja, Schuld waren die Leute schon selbst, aber Kirche hat fleissig ausgeschenkt –
          in ihren Klöstern und ach ..

          lg,😉

          Gefällt mir

      • Die Bibel erwähnte auch die Wörter „Sünde, Schuld und Stabilitätsmechanismus“ … das stellten sogar die neuen Nobelpreisträger her😉

        Gefällt mir

    • Die Wirkstoffe sind auch im Traubensaft. Heutzutage kennen wir ja andere Möglichkeiten der Konservierung als zu Zeiten der Bibel😉 z.B. Sauerstoffausschluß statt Vergärung
      Aber ihr habt schon recht… hicks… alls Sääft knallts hallt net so jut😮

      Gefällt mir

      • Hallo Firestarter

        Was sagt die Bibel über das Thema Alkohol

        Sorry, das sagt mir eher weniger zu ..

        lg,

        Gefällt mir

      • Gelt, man kanns net jedem recht machen?

        Gestern las ich wiedermal Paracelsus von Hohenheim über die Verzweiflung, der da meint: „Gott liebt die Einfalt“.

        Gefällt mir

      • Mal ein kleiner Ausschnitt vom Paracelsus von Hohenheim:

        (…) Nun aber von der Verzweiflung zu reden, wisset sein Grund, was sei, und sein Anfang domit: Gott hat einem jedlichen geben sein Gewissen und ganz Eigentum, darinnen der Mensch hat alles, das ein Mensch haben soll, in Vernunft, Weisheit, und dergleichen, Frommheit, Redlichkeit, und dergleichen. Auf das alles soll der Mensch begnüget sein, und weiter nicht forschen noch fragen. Der aber daran nicht begnüget sein will, sondern sucht ein bessers ein anders, das ist ein andere Weisheit, ein ander Vernunft, ein ander Frommheit, ein ander redlichkeit: Der zweifelt jetzt: Darub so fallt er in Verzweiflung und hänket an sich das Wiederspiel. Jetzt nun so er im Wiederspiel liegt, und sucht, so ist er unterworfen allken Geistern und satanischen Gespenst, alles fliegenden Pantaseyen und allen leichtfertigen Dingen. Wie nun die seind, die fliegende Fantasey ist, also ist er auch: Denn do fleugt ihm ein Geist zu, der ihn verzweifelt macht in der Weisheit, der ander in der Frommheit: Darnach selbst erhenken, erstechen, ertränken etc. auskommt. Dergleichen auch, die Kinder der Welt seind die, die in solcher Weisheit und Frommbkeit leben. In den Leuten, die also fallen vom rechten Weg , den Gott geben hat, die werden auch anderst, denn Gott befohlen, zu sein, in Kleidung, in der Lehr, im Predigen, in Sitten, in Räten, in Anschlägen, und in ihrem Leben, von der Welt gesündert: Das ist, sie tragen und wandlen in den Dingen, do Gott nichts ihnen nichts gelehret hat. Dieselben alle sind auf dem Weg der Verzweiflung und seind unterworfen den Stricken, sich selbst zu erhenken.(…)

        Gefällt mir

  • Mahlzeit zusammen,

    ein „befreundeter Bekannter“ sagte mal, als seine Frau Ihn zu Diät und Genügsamkeit anhielt:

    „Ich habe doch nichts verbrochen, warum soll ich mich denn selbst geiseln?“.

    Mir gefällt das und es fühlt sich für mich richtig an. Das Leben kann schön sein und es ist auch schön. Und dazu gehört für mich das Erleben von diversen Genüssen. Warum sollte die dabei empfundene (Lebens-) Freude falsch oder gar schlecht sein *kopfschüttel*?
    Alles in Maßen und nicht in Massen. Leider bekomme ich kein gutes Gefühl, wenn ich lese daß viele Ihr Leben nach strengen Richtlinien, Gesetzen und Dogmen aufbauen. Schnell führt so etwas zu Intolleranz und Streitgespächen. Letztendlich beruht die eigene Weltanschauung gebildet durch lesen von Büchern, vielen Gesprächen, persönliche Träume, eigene Erlebnissen und und und…Also das eigene Leben wurde durch eigenes erleben gebildet und geformt. Die absolute Wahrheit, was passiert wenn wir die Augen für immer schliessen, wird jeder für sich erst dann erfahren können. Aber bis dahin möchte ich noch vieles erleben. Und davon möglichst viel schönes, das mein Herz erfreut😉

    LG Ralf

    Gefällt mir

  • Moin Steven

    Waran es auch liegt, es erscheinen nur Teile von meinen Kommentar. Wenn du Kommentare von mir freigibst, dann bitte alles, oder besser nicht.

    Bitte entferne Teilkommentare von mir

    Danke
    Bernd

    Gefällt mir

    • Mahlzeit, Bernd (bei uns)😎

      Wie kommst du nur auf eine solche Idee?
      Sowas gibts hier nicht, wirds auch nie geben!
      Damit wäre schon alles dazu gesagt ..

      Keine Ahnung, Bernd, warum du bei deinem Kommentar Probleme siehst,
      von hier gehen sie aber jedenfalls nicht aus.

      lg,😉

      Gefällt mir

  • Okay Steven

    Woran es auch gelegen hat, so probiere ich es nochmal…
    Steven, nimmste den Teilkommentar raus?

    Booh,

    was habe ich denn da für Trübe verbreitet?
    Also Leute rudert doch mal (mit mir) etwas zurück und laßt uns die Tatsachen nochmal betrachten.
    Vorweg möchte ich sagen, daß mir nicht Bewußt ist, daß ich eine Leberkrankheit diagnostiziert habe, Dogmen oder irgendwelche (Ver)Urteile geäußert habe.

    Tatsache ist, daß aus den Erfahrungen der TCM jeder Organ –Gruppe eine Emotion zugeordnet wird. Bei der Leber/ Gallenblase ist diese Emotion namentlich Ärger, in dieser oder jener Form. – Dabei ist Vordergründig zu beachten, daß wir zuerst vom Geist bzw. der Energie ausgehen sollten.
    – Wenn also von Schwäche gesprochen wird, heißt dies nicht, daß das materielle Organ erkrankt sein muß und sich in einem Labor irgendein Befund ergibt.
    Aus der TCM, weiß ich aber, daß Emotionen sehr häufig – eigentlich meistens – bei der Entstehung von Krankheiten beteiligt sind. Nun hat jemand eine „schwache“ Leber, so kann es zum Beispiel sein, daß er zwar ein ganz lieber und netter Zeitgenosse ist, oder sogar ein Gemütsmensch, aber dann und wann braust er urplötzlich auf und wird zornig. Vielleicht, sagt er auch weiterhin nichts, schweigt und schaut einfach trübe in die Welt. Möglicherweise nimmt er seinen Ärger gar nicht war.
    Hier fällt mir einer meiner Lieblingsfilme ein – „Anger Management“ mit Jack Nicholson (unbedingt im Originalton anschaun). Dort gibt es ein gutes Beispiel mit den Kassierer Typen…
    Also übermäßige (nochmal, übermäßige) Emotionen – hier namentlich Ärger – wirken schwächend auf das zugehörige Organ. Das „geschwächte“ Organ (Leber) stärkt wiederum die übermäßige Emotion – ein sogenannter Jo-Jo-Effekt, ein Teufelskreis. Erkennt der Betroffene dies nicht und/ oder hat nicht den notwendigen Willen, wird das Organ erkranken, es kommt zu Leber- Feuer mit den entsprechend folgenden Problemen anderer Organe, oder Schlaganfall etc.

    Nun habe ich bei Johannes, durch seine Schreiben an mich, den Eindruck bekommen, daß er zumindest in der jüngeren Vergangenheit öfters mit Emotionen belastete Diskussionen geführt hat, in welchen er sich nicht bestätigt fühlte.
    Er hat nicht gut „dagestanden“!

    So habe ich von einem möglichen Leberproblem gesprochen und nicht von einer Krankheit. Auch habe ich keinen Zusammenhang zum Alkohol erwähnt. Das Thema Alkohol ist mir in Bezug zur Leber in den Sinn gekommen -in Kombination mit den Bildern von eurem Treffen…
    Ja und so habe ich die anthroposophische Sicht erwähnt. Anthroposophen trinken in der Regel auch keinen Alkohol. Er ist erdbindend und beeinflußt das 6’ste und 7’ste Chakra. Jeder muß für sich entscheiden ob er Alkohol trinkt oder nicht.
    Ich mag hier nicht (ver)urteilen. Soweit habe ich noch keine Persönlichkeit getroffen, welche Energien, Aura sehen konnte und Alkohol konsumierte.
    Dies sind meine Beobachtungen…

    Die zwei wichtigen Alarmpunkte für die Milz und der Leber befinden sich links und rechts an den unteren Rippen unterhalb der Brust und eine Handbreit nach außen am äußersten Rippenbogen. Dies sollte auch so bei der EFT bekannt sein. Mit allen Fingerspitzen zusammen darauf drücken – sensibel, schmerzhaft heißt Alarm und man kann pochen (nicht zimperlich) oder massieren. Hierbei deutet die linke Seite auf die Flüssigkeiten und rechts auf die Energie, Yin – Yang.

    Die von mir erwähnten Suchbegriffe ergaben recht weit oben folgenden Beitrag;
    http://www.tcmed.at/PAGES/ANWENDUNGEN/Lebertyp.htm

    Im Großem und Ganzen sehe ich dies ähnlich, bis auf den Abschnitt mit der Ernährung, da gibt es einige Unstimmigkeiten. Und ich würde abends eine flotte Runde und morgens zuerst ein Glas Wasser und dann wieder eine flotte Runde von jeweils 10 – 15 Min. empfehlen.
    Zügiges gehen ist eine der besten Möglichkeiten Yin und Yang in Eintracht und Balance zu bringen.

    That’s it.

    Im folgendem ein guter Beitrag – „Das Holz, die Leber, die Wut – Überlegungen der Chinesischen Medizin“ von Torsten Ziegler (2 Teile)
    http://www.aquariana.de/seiten/lesenswertes.html#anchor_wut_torsten_9643

    Gehabt euch wohl und bleibt entspannt
    Bernd

    Gefällt mir

    • Hallo Bernd,
      Ist erledigt!
      Wenn sowas passiert, gleich Bescheid sagen, aber grundsätzlich wird hier NICHT zensiert.
      Keine noch so kritische Stimme – WENN sie im Rahmen von halbwegs Anstand vorgetragen wird.
      Ich bin der Ansicht, man kann über alles sprechen.

      Entschuldige, weil es etwas dauerte, bin grade erst aus dem Bad gekommen.
      So ein Meersalzbad ist einfach nur herrlich, kann man wirklich jedem empfehlen …

      Im Großem und Ganzen sehe ich dies ähnlich, bis auf den Abschnitt mit der Ernährung, da gibt es einige Unstimmigkeiten. Und ich würde abends eine flotte Runde und morgens zuerst ein Glas Wasser und dann wieder eine flotte Runde von jeweils 10 – 15 Min. empfehlen.
      Zügiges gehen ist eine der besten Möglichkeiten Yin und Yang in Eintracht und Balance zu bringen.

      Hab mir die Seite auch kurz angeguckt, ich wollte nur anmerken:
      Wermut Tee hilft „Wunder“, bei Leberproblemen, ich würde auch eine
      Leber-und Gallenblasenreinigung empfehlen ..(nicht nur einmal ..)

      schönen Tag,

      Gefällt mir

      • Dank dir Steven…

        heute gehe ich aber meiner Galle zuliebe 11.00 Uhr zu Bett (Gallenblasenzeit 11.00 – 01.00), daß ist in zwei Stunden.

        Hast du schon mal Fußbäder probiert? Die kannst du auch am Schreibtisch machen. Zum Beispiel mit Natron, oder Salz mit Moxa (Beifuß). Die Füße sind so etwas wie die Nieren. Über die Füße kannst du auch den Körper entgiften und entsäuern.

        Auch für dich einen schönen Tag🙂

        Gefällt mir

        • Ja, Bernd
          Man nennt dies den „Schönheitsschlaf“, nicht?
          Der Schlaf vor Mitternacht .. ^^

          Hast du schon mal Fußbäder probiert? Die kannst du auch am Schreibtisch machen. Zum Beispiel mit Natron, oder Salz mit Moxa (Beifuß). Die Füße sind so etwas wie die Nieren. Über die Füße kannst du auch den Körper entgiften und entsäuern.

          Klar, regelmässig, einmal die Woche ..
          Danke ..😉

          lg,

          Gefällt mir

      • „Wermut Tee hilft “Wunder”, bei Leberproblemen…“

        Ich würde doch besser Curcuma xanthorrhiza Roxb. ( Zingiberaceae – Javanische Gelbwurz) empfehlen.

        Ein hervorragendes Herb zu Unterstützung von Leber und Galle. Aber nicht mit Curcuma longa verwechseln, welches üblicherweise zum kochen verwendet wird. Die beiden Verwandten haben aber sehr ähnliche Inhaltsstoffe und Wirkungen. Ich koche fast immer mit Tumeric (Curcuma)

        Wirkungen
        • gallentreibend
        • antihepatotoxisch
        • cholesterolsenkend
        • entzündungshemmend
        • antioxidativ
        • antimikrobiell
        • insektizid
        • antitumoral
        • antiviral

        Jedem das Seine🙂

        Gefällt mir

        • Hochinteressant Bernd!

          Ich würde doch besser Curcuma xanthorrhiza Roxb. ( Zingiberaceae – Javanische Gelbwurz) empfehlen.

          Daß wusste ich nicht, man lernt eben nie aus ^^ ..
          Wo bekomme ich das? In Reformhäuser, oder so?

          lg,

          Gefällt mir

      • Steven, wenn ich mich nicht immer auf deinem Block rum treibe, bin ich in ein paar Tagen mit meiner Ausarbeitung fertig. Dann kann ich dir mein Sortiment und die Pflanzenbeschreibungen senden.
        Bis dahin bleibt Amazon, Ebay und möglicherweise Reformhaus. Das Curcuma longa zum kochen bekommst du in jedem asiatischen Laden. Ich bevorzuge dann die singhalesischen Gewürze – insbesondere beim Zimt.

        PS. Du wirst staunen, was die TTM und TCM so für Kräuterchen haben.

        Gefällt mir

      • Hier noch ein paar Badeideen…

        http://www.zentrum-der-gesundheit.de/basenbad-ia.html

        Gute Nacht
        Bernd

        Gefällt mir

  • Gerade habe ich einen guten Beitrag auf The Intelligence gelesen und denke er paßt recht gut zum Thema.

    „Warum hinterfragen wir all diese Dinge nicht? Warum nehmen wir es immer und immer wieder hin, dass es „einfach so ist“? Heutzutage ist eben alles anders. Heutzutage brauchen wir keine Natur mehr. Heutzutage dürfen wir uns krank arbeiten, dürfen in Depressionen verfallen, dürfen den Sinn im Leben beim Einkaufsbummel suchen, wo wir billigen chinesischen Ramsch erstehen. Heutzutage brauchen wir keinen Gott mehr und keine Seele. Denn heutzutage sind wir endlich frei!“

    http://www.theintelligence.de/index.php/gesellschaft/zeitgeist/4961-warum-gibt-es-sein-und-nicht-nicht-sein.html

    Die haben regelmäßig gute Beiträge zum Mitdenken. Es lohnt sich auch mal im Archive zu stöbern.

    LG
    Bernd

    Gefällt mir

  • Guten Abend und danke für all die Tipps,
    ich sitze gerade mit den Füßen im Natronbad am PC.
    Ein Kompromiss, denn ich möchte Euch von der Zistrose erzählen. Jetzt wo es kälter wird, sollte der Tee die richtige Vorbeugung und eine Hilfe im Ernstfall sein. Wie schon bei einigen anderen Mittelchen hier dargestellt, hat auch die Zistrose hervorragende Eigenschaften, z.B. als natürliches Antibiotikum und als Schönheitspflege. Folgende Heilwirkungen werden genannt:
    antibakteriell,
    antiviral,
    antioxidativ,
    pilzhemmend (fungizid),
    entzündungshemmend,
    schleimlösend,
    anregend,
    tonisierend,
    Immunsystem stärkend,
    Neutralisiert freie Radikale,
    Menstruations fördernd,
    Husten,
    Durchfall,
    Herz-Kreislauf-Erkrankungen,
    Allergien,
    Hautprobleme,
    Ekzeme,
    Geschwüre,
    Dekubitus (Wundliegen),
    Mundgeruch
    Die Bachblütenanwender(innen) kennen sie unter dem Namen Rock Rose, wo sie bei Schockzuständen gerne eingesetzt wird.
    Ich hatte mir das Kraut schon vor wenigen Wochen (wohl in weiser Voraussicht) bestellt und am Wochenende bekam ich dann Gelegenheit den Tee zu testen. Oberbauchkrämpfe beim Bücken hielten über einen Tag an und die Recherche ließ eine Magenschleimhautreizung/entzündung (bakteriell verursacht) vermuten. Wermut-Tee tat gar nicht gut, Lachs (ja ab und zu Fisch gibt es bei mir noch) ging wunderbar, hier war wohl das Astaxanthin (ein Karotinoid mit Antioxidantien) verantwortlich.
    Doch zurück zu Cystus, erkannt und umgesetzt, schön Tee getrunken und dazu morgens und abends noch ein paar Tropfen Grapefruitkernextrakt und was kann ich Euch berichten: es beruhigte sich alles.
    Wirkstoffe sind wohl ein hoher Polyphenolgehalt, ätherische Öle und Harze, das wird jetzt genauer untersucht. Damit ist der Tee auch eine Alternative zu Rotwein, denn der entzündungshemmende Gehalt an Polyphenolen ist wesentlich höher.
    Die Zistrose wirkt gegen Viren und ist deshalb in der Grippezeit sehr hilfreich, auch bei Borreliose werden Erfolge berichtet: http://www.youtube.com/watch?v=5ljY33FPSzE)

    Hier weitere Links und ein kurzes Video dazu:
    http://www.heilkraeuter.de/lexikon/zistrose.htm
    http://rohspirit.de/rohkost-rezepte/zistrose/
    Cystus incarnus

    Schönen Abend und liebe Grüße
    Stefanie

    Gefällt mir

    • Hallo Stefanie,

      danke für den Tipp.
      Dir wünsche ich weiterhin gute Besserung.

      LG Christa

      Gefällt mir

    • Herzlichen Dank, Stefanie
      DAS macht mir echt nen guten Eindruck ..

      Weißt du was, ich gedenke ich werde dein Posting zusätzlich noch
      in den Erfahrungsaustausch verlegen, weil hier findet es keiner wieder,
      da es mit den anderen Artikeln unten runter „verschwindet“ ..

      Mir wär auch lieber, es wär anders ..
      Auch wegen den vielen guten Beiträgen – die ja auch, untergehen ..😦
      Naja, ich kann ja neue schreiben ..😉

      ich sitze gerade mit den Füßen im Natronbad am PC.

      Angenehm, nicht wahr?!
      Ruhig auch länger drinbleiben, eignet sich nicht nur
      wegen Entgiftung, sondernh auch super Vorbereitung zur FußPflege –
      weicht alles schön auf ..😉

      lg,

      Ich wollte noch sagen, kein Wunder, Wermut Tee war da kontraproduktiv, geht zu stark auf den Magen
      in dem Fall ..

      Gefällt mir

  • Danke Christa und Stefan😀
    lg Stefanie

    Gefällt mir

  • Guten Morgen Christa,

    das war letztes Wochenende, die Krämpfe haben aufgehört und ansonsten passe ich auf und schaue was dahinter sich noch zeigt. Ich habe nur als Beispiel darüber berichtet, ist schon besser🙂.
    LG Stefanie

    Gefällt mir

  • Das freut mich, Stefanie,🙂
    und noch einmal danke.

    LG Christa

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s