Was sind Dualseelen?

Liebe Leser/innen und Freunde, wie wir selbst immer wieder erleben, gibts gerade im spirituellen Bereich wenige, wirklich authentische Menschen, denen man auf Anhieb glauben kann, was sie einem erzählen. Zumindest bin ich lieber erst Mal skeptisch, um es mir dann zu überlegen. Da freut es einen, wenn man einen solchen Selbsterfahrungsbericht liest … – dem ich lediglich n paar “Bilder fürs Auge”, hinzugefügt habe.  Wirklich, ein sehr Verheißungsvoller Text .. (will auch, will auch!)

————————————————————————————-

Es gibt ja so einiges was wir im Leben suchen und zu finden hoffen und da ist auch die Sehnsucht nach einem Partner, der so 100% zu uns passt. Eine Suche nach der Nadel im Heuhaufen wie es scheint, wäre da nicht die Geschichte mit den Dualseelen in das Rampenlicht gerückt und so viele scheinen sie erlebt zu haben oder leben sie noch mit allen Hochs und Tiefs die auch „normale“ Beziehungen mit sich bringen.

Nun, ich war dieser Geschichte gegenüber mehr als skeptisch, denn für mich ist klar, dass ich und mein Hohes Selbst eins sind und dass das Hohe Selbst sich in mehrere Teile spaltet um sich neu zu erfahren und wir als Seelen zustimmen und ausziehen um diese Erfahrungen zu machen.

image<-Quelle:

Also sehe ich alle meine „hohen Geschwisterchen“ als eigenständige Seelen, die irgendwo umher schwirren so wie ich und irgendwann nach Hause in die Einheit zurück kehren. Dies wird auch sehr schön und klar in Ute Kretzschmar´s Buch „Der Aufstieg der Erde 2012“ von Meister Konfuzius erklärt.

Meine Geschwister können dann männliche und weibliche Anteile sein, wo einige auf der Erde Erfahrungen sammeln oder in anderen Dimensionen und einige eben „oben“ bleiben um uns zu unterstützen. Wir können auf Erden jetzt so ein „Geschwisterchen“ treffen, es geschieht selten dass beide zur gleichen Zeit hier inkarniert sind, aber wenn dem so ist, dann erkenne ich dieses Wesen im Herzen sofort, denn es bringt in mir heftige Gefühle zum Schwingen.

Dennoch bin ich und der/die andere aber eine eigenständige Seele die eben die gleiche „Mami“ haben, also wir kommen aus der gleichen Einheit, der gleichen Familie. Aber für mich ist es eben nicht die getrennte Seele die sich mit mir vereinen soll um wieder ein Ganzes zu werden. Ich empfinde es so, dass wir als Geschwister uns irgendwann verabredet haben uns hier zu treffen und uns gegenseitig weiter zu helfen und zu unterstützen auf unserem Weg.

Ich hatte auch so eine Mega Gefühlsstory laufen, dass ich fast geneigt war an eine Dualseele zu glauben, so oberheftig waren diese Gefühle und die brachten mich mächtig ins Schleudern. Ich meine die Geschichte dass dieser andere da die zweite Hälfte von mir sein sollte.

wert_beide                                                                                           Quelle:– >

Dennoch blieb immer dieser Zweifel in mir, ob es wirklich eine Dualseele gibt, denn ich fühlte mich ja nie im Herzen getrennt, da fühle ich mich heute noch als ein Ganzes in Herzen.

Denn wie kann ich eine eigenständige Seele in 2 Hälften geteilt sein?

Mein hohes Selbst hat sich ja in mehrere Teile aufgespalten und diese Teile sind eben die Seele wie ich eine bin. Das war ja die große Trennung wo ich aus der Geborgenheit der Liebe trat und hier alles vergessen habe. Wenn ich wieder in die Einheit mit meinem Hohen Selbst trete, dann bin ich wieder ein Ganzes.

Ich erkenne ja an, dass wir hier immer ein Gegenstück suchen, doch ist es nicht einfach nur die Sehnsucht nach der wahren Liebe nach der wir uns sehnen? Nach der Liebe aus der wir auszogen und die wir seitdem nicht mehr in uns fühlen?

Seitdem fehlt uns doch etwas und das suchen wir eben mit einem Partner zu kompensieren. Nur, der andere sucht das ja ebenso und erwartet das selbe von uns. Kein Wunder dass Probleme vorprogrammiert sind, selbst wenn die Liebe noch so groß sein mag.

Also meine schaffte es eben nicht und ich war auch nicht traurig darüber, denn das alte Klischee von Partnerschaft hat eben keinen Nährboden mehr bei mir und auch nicht hier in dieser Zeit.

image<-Quelle:

Einige Monate nach unserer Trennung aber erlebte ich die wahre Liebe. Ja, wenn ich sage ich, dann meine ich damit mich, ohne einen Partner an der Seite und ohne in jemanden verliebt zu sein.

Ich saß gerade vor dem PC als mich plötzlich ein enormes Gefühl von Liebe überfiel, sie kam einfach aus meinem Herzen ohne Vorwarnung und sie wuchs und wuchs innerhalb Minuten ins Unermessliche. Ich saß da und war nur mehr reinste bedingungslose Liebe, alle meine Zellen sangen in unglaublicher hoher Energie und ich konnte mich grenzenlos weit fühlen.

Ich war oben und unten, ich war alles um mich herum und der ganze Kosmos und ich war so was von Liebe die aus mir regelrecht heraus floss wie ein breiter starker Strom, ich fühlte regelrecht wie diese Liebe unaufhörlich aus meinem Herzen herausströmte und mein ganzes Sein schmolz dahin in diesem Gefühl.

In diesen Stunden war ich nicht nur reinste Liebe sondern liebte einfach alles was ich sah, jeden Grashalm und jedes Steinchen, jede Tier das ich sah und jeden einzelnen Menschen der je die Erde betreten hatte. Ich dachte an alle möglichen Menschen, auch an die „weniger lieben“ die mir einfielen, sogar an die Dunklesten Gestalten der Geschichte und ich empfand nur Liebe für sie, einfach nur Liebe und nichts anderes mehr. Ich hätte jeden Ninja vor mit regelrecht umarmt aus lauter Liebe für ihn.

image                                                                                        Quelle:– >

Mir viel auch meine letzte Liebe ein und in dem Moment wusste ich eines ganz genau: wenn er jetzt vor mir wäre und mir alles geben würde was ich mir je von ihm gewünscht hatte, ich würde nein sagen. Denn in diesem Moment konnte mir kein Mensch mehr etwas geben, weil ich in dieser Liebe überhaupt nichts mehr vermisste. Nichts und niemand könnte dieses Gefühl in mir übertreffen.

Denn ich war Ganz und Heil und Vollkommen in diesem Gefühl der Eigenliebe und ich brauchte nichts mehr, absolut nichts mehr und ich konnte nur mehr Liebe sein und nur mehr Liebe geben. Lach, selbst wenn mir Gott in dem Moment begegnet wäre, dann hätte ich das erste Mal nichts von ihm gewollt, so erfüllt war ich von dieser Liebe.

Am nächsten Tag war diese hohe Energie weg und seitdem ist mir eines ganz klar geworden: wenn wir wirklich ganz zu uns zurück gekehrt sind, zu unserem Hohen Selbst, dann werden wir nicht mehr suchen und nichts mehr vermissen. Denn diese Liebe das sind wir in unserer Essenz und dahin kehren wir wieder zurück.

image<-Quelle:

Deshalb sind für mich die anderen die so Tsunamiartige Gefühle in mir auslösen, meine Geschwister aus der Einheit mit denen ich mich hier verabredet habe.

Wir werden in der neuen Dimension einen ganz neuen freien unabhängigen Austausch mit den anderen haben, der so viel erfüllender ist als wir es bisher kannten und darauf freue ich mich riesig. Möge es endlich geschehen und zu unser neuen Realität werden.

—————————————————————————————————

Quelle des Artikels: http://neueerde.wordpress.com/2012/01/01/was-sind-denn-dualseelen/

54 Kommentare

  • Schöne Geschichte 🙂

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    eine sehr schöne Geschichte.
    „Dies wird auch sehr schön und klar in Ute Kretzschmar´s Buch „Der Aufstieg der Erde 2012“ von Meister Konfuzius erklärt.“

    Da stimme ich voll zu. In dem Buch wird einiges mehr erklärt.

    LG Christa

    Gefällt mir

    • Hallo Christa

      In dem Buch wird einiges mehr erklärt

      Stimmt, sogar mir sind diverse Fragen beantwortet worden, so daß ich
      es annehmen konnte. Da spürts du einfach: Das ist richtig! Fertig ..😉
      Das Buch finde ich auch, wirklich glaubwürdig. Hebt sich richtig aus den vielen Quatsch mit SoßeZuckerwatteGedöns heraus ..

      lg,

      Gefällt mir

      • Guten Abend Steven,
        du kannst ja B U N T schreiben – grüß dich.
        Schönes Thema – manchmal frage ich mich auch, was ich so alles im Schlaf bereise. Außer wenigen Träumen zeitweise keine Erinnerung. Ich tippe mal auf Reisen zu Kraft- und Erkenntnisquellen.
        Wenn ich so auf meine Partner zurückblicke, habe ich wohl nicht nur von jedem praktische Dinge wie Kochen, Auto reparieren, Feilschen usw. gelernt, sondern auch Schicksals-Auflösungen bewirkt. Ich halte es sogar für möglich, meinem Dualseelenpartner sehr nahe gekommen zu sein, auch wenn wir kein Paar sind. Ich meine sogar, daß man Aspekte für ein eventuell künftiges „Leben“ / Inkarnation inkl. Bewusstsein nicht NUR als Mensch setzt. Im Buddhismus scheint man der Ansicht zu sein, herausfinden zu können, wo … als wer oder was man wiedergeboren wird und dass man es ein wenig beeinflussen kann. Diesem Thema widme ich mich ab und an und bin mir sicher, falls es denn als Mensch sein „muss“, daß ich gerne dorthin geboren werden, wo geistiges Offenheit und ein WiedererINNERn der bereits verINNER.LICHTen Erfahrungen positiv beschleunigt wird.
        Liebe Grüße🙂 Petra

        Gefällt mir

        • Guten Abend, Petra😉
          Ja, ich wollt nicht so farblos wirken ..
          Wenn ich mal n neues Spielzeug entdecke ..😛

          Im Buddhismus scheint man der Ansicht zu sein, herausfinden zu können, wo … als wer oder was man wiedergeboren wird und dass man es ein wenig beeinflussen kann.
          Diesem Thema widme ich mich ab und an und bin mir sicher, falls es denn als Mensch sein “muss”, daß ich gerne dorthin geboren werden, wo geistiges Offenheit
          und ein WiedererINNERn der bereits verINNER.LICHTen Erfahrungen positiv beschleunigt wird.

          Das kann ich gut nachvollziehen, daß du dich diesem Thema widmest. Ist ja auch interessant, aber ich halte
          diese Sache für buddhistisches Wunschdenken ..
          Das Problem was ich hierbei sehe, ist es eine durch das Ego initialisierte „Heimlich-Griff“ Methode ..
          Selbst wenns funktionierte, das MenschenEgo hat doch nicht die nötige Übersicht, um eine konstruktive
          Neuinkarnation einzuleiten. Wozu denn auch? „Drüben“ haben wir Übersicht, Plan und vor allem
          FREIE HAND als das zu inkarnieren, was für uns RICHTIG und gut ist.
          Mir dünkt, diese Buddhistische Sache ist durch reine pure ANGST geprägt ..
          im nächsten Leben die „falsche Inkarnation“ zu bekommen ..
          Macht mir sehr einen Eindruck vom Galopp des Egos😉

          lg,

          Gefällt mir

      • Hoy Steven

        „“Drüben” haben wir Übersicht, Plan und vor allem
        FREIE HAND als das zu inkarnieren, was für uns RICHTIG und gut ist.“

        Aber doch bitte schön als Mensch!?

        LG

        Gefällt mir

        • Aloha Bernd,

          Aber doch bitte schön als Mensch!?

          Dein Wort in Gottes Ohr ..😛
          Naja, daß wollen wir doch hoffen, ich halte die Idee von
          Artenübergreifender Inkarnation sowieso für hoffnungslos falsch.
          Eine Katze wird kein Mensch, nicht mal ein Hund – aber daß müssen sie ja auch nicht.
          Auf Seelenebene sind wir alle gleich ..😉

          Oder?

          Gefällt mir

      • Wie wenig Phantasie und Gefühl für Leben, das sich nicht als Individuum bemerkbar macht🙂 oder nicht in dieser Realität inkarniert.
        Jetzt sage ich euch auch nicht, welche Seinsform mich mal interessieren würde – weil vielleicht ist der Mensch hier nicht die höchste Inkarnation?
        Liebe Grüße🙂 Petra

        Gefällt mir

      • „Auf Seelenebene sind wir alle gleich ..“

        Glaub ich nich, Steven.

        Wenn du statt Seele Geist gesagt hättest.. 😉

        „Im Sohar, dem heiligen Buch der Kabbala, wird diese Dreiheit der Seelenglieder in ihrer grundlegenden Bedeutung so beschrieben:

        „Und siehe: »Als der Allheilige den Menschen erschuf, las Er dessen Stoff von den vier Seiten der Welt, stellte den Menschen selbst an den Ort des unteren Heiligtums und zog an ihn Seele des Lebens heran vom oberen Heiligtum. Und die Seele ist zusammengefaßt in drei Stufen, weshalb ihr drei Namen eignen, gemäß oberem Geheimnis: Nefesch, Ruach, Neschama. Nefesch die untere Stufe. Ruach der Bestand, der über der Seele waltet, in allem bestehend in rechter Weise. Neschama, der höhere Bestand, waltend über allem – heilige, obere Stufe. Diese drei Stufen sind im Menschen zusammengefaßt, bei jenen, welche zum Dienste ihres Herrn gewürdigt sind. Denn im Anfang ist in ihm zur Nefesch, und das ist die heilige Richte, daß in ihr der Mensch zum Rechten sich wandle. Wenn der Mensch auf dieser Stufe zur Läuterung gelangt, kann er aufsteigend an »Ruach« sich veredeln, denn dies ist die heilige Stufe, die über Nefesch ruht, daß mit ihr der Mensch, der würdig geworden, sich veredle. Ist er aber in Nefesch und Ruach aufgestiegen und hat sich im Dienste seines Herrn zum Rechten gewandelt, dann waltet über ihm Neschamah, die obere, heilige, über allen waltende Stufe, daß er mit der oberen, heiligen Stufe sich verschöne – so wird er allvollkommen, vollkommen nach allen Seiten, um würdig zu werden der kommenden Welt, als Gottgeliebter.“ (Lit.: Sohar, S 127f)“

        Gefällt mir

      • Moin Steven,
        komisch – ich glaube, daß gerade der Buddhismus, dem Tabu-Thema-Tod (TTT ?!) eher die ANGST nimmt, als das, was das Christentum geprEgt und geprEdigt hat.

        „Mir dünkt, diese Buddhistische Sache ist durch reine pure ANGST geprägt ..“

        Auch wenn ich den Buddhismus nicht mehr so interessant finde wie einst, haben die Ideen, die mich erreicht haben zur größeren Gelassenheit geführt.
        Hier haben wir die Freiheit der Gedanken und ich halte es sinnvoll sich zu Lebzeiten auf Ideen zum Leben VOR und nach dem Tod einzulassen.
        Einen schönen Sonntag euch allen🙂 Petra

        Gefällt mir

        • Mahlzeit, liebe Petra

          komisch – ich glaube, daß gerade der Buddhismus, dem Tabu-Thema-Tod (TTT ?!) eher die ANGST nimmt,
          als das, was das Christentum geprEgt und geprEdigt hat.

          Das stimmt auch ganz bestimmt, aber wenn du mal selber überlegst,
          was die Triebfeder für eine solche Idee sein könnte, mit unserer
          menschlichen, leider sehr limitierten Sicht, bezüglich höherer
          Energiefelder, sich schon jetzt die nächste Inkarnation auszusuchen,
          ohne zu bedenken, daß uns dafür ganz einfach die Übersicht fehlt – da
          bleiben dir nicht viele Möglichkeiten als Ursächlichen Gedanken übrig ..

          Eigentlich hätte ich gerade vom Busshismus erwartet, daß ihm diese Aspekte bewusst sind.
          Und daß die Informationsmenge, bezüglich dieser Fragen, im sogenannten „Jenseits“ beträchtlich größer sind,
          dürfte wohl keine Frage sein ..

          dir auch einen wunderschönen Tag😉

          Gefällt mir

      • Hallo und einen schönen Sonntagnachmittag,

        an der Stelle (Inkarnationsauswahl) finde ich die Ansicht aus dem Buch von Ute Kretzschmar „Der Aufstieg der Erde 2012“ recht einleuchtend. Und zwar wird gesagt, dass man für bestimmte Inkarnationen einen gewissen Reife- und Qualifikationsgrad besitzen muss, sonst, wird man nicht zugelassen.😮
        Ich finde, es ist eine mögliche Erklärung, denn wer würde sich freiwillig in Armutsgebieten inkarnieren lassen? Zumindest habe ich mich das schon des öfteren gefragt, da es doch freiwillig sein soll…
        LG

        Gefällt mir

  • Hallo lieber Stefan, ja, solche Geschichten sind ganz schön in ihre Unschuld…Ich habe mal mit meine Medilehrerin über Seelenverwandte gesprochen, da hat sie gesagt dass es sowas nicht gibt weil Seele ist nur Seele, ist Liebe pur, kann man nicht zerstückeln, halbieren, vierteln, was es aber sehr wohl gibt sind Gemütsverwandte, die auf gleiche Entwicklungsstufe stehen oder Karmagebundene, macht man sich aus gleichzeitig zu inkarnieren um Schulden zu begleichen. Und so trifft man sich, Mann mit Frau, Ich und meine Katze. Wenn man aber erkannt hat dass man Seele ist, dann sieht man dass man Eins ist, nicht nur „verwandt“, aber in dem Stadium muss man auch nicht mehr inkarnieren. Ich weiß dass du das weißt, ich schreibe es nur weil es vielleicht sonst jemandem hilft, mir sogar auch (denke vertiefter darüber nach).
    Ich wollte heute zu eurem Treffen kommen, habe aber leider vermeditiert…das nächste Mal.
    Lg,

    Gefällt mir

    • Hallo Adriela,
      Schade, daß du vermeditiert warst ..
      Ein anderes Mal halt, wir laufen ja nicht weg ..😉

      Ich habe mal mit meine Medilehrerin über Seelenverwandte gesprochen, da hat sie gesagt dass es sowas nicht gibt weil Seele ist nur Seele, ist Liebe pur,
      kann man nicht zerstückeln, halbieren, vierteln, was es aber sehr wohl gibt sind Gemütsverwandte, die auf gleiche Entwicklungsstufe stehen
      oder Karmagebundene, macht man sich aus gleichzeitig zu inkarnieren um Schulden zu begleichen.

      Naja, deine Medilehrerin in allen Ehren, aber da hat sie scheinbar vergessen, daß es ganze Gruppenseelen von JEDEM Menschen gibt.
      Das AufTeilen der Seelen ist keine Zerstückelung, sondern eine pure Notwendigkeit in einem dualen Universum.
      Die Sache mit den Dualseelen ist ganz offensichtlich wahr, ich kenne inzwischen einige die Erlebnisse dazu hatten.
      Und nicht nur auf Gefühlsebene, Romantik, oder so .. sie hatten konkrete Erinnerungen aus ihren Astralreisen
      zurückgebracht.

      Sieh mal, es ist nur EINE Meinung, davon würde ich mich nie abhängigmachen, dafür bin ich einfach
      zu neugierig. Bevor ich z.Bsp. Antworten, für mich annehmen kann, da muss ich zig Leute dieselben Fragen stellen.
      Und oft ist es sogar so, daß keiner ne zufriedenstellende Antwort weiß, naja, meine Art Fragen ..
      Aber der Punkt ist, durchs viele Fragen findest du irgendwie selbst eine Antwort, bzw. das innere Wesen
      gibt sie einem .. man muss halt zuhören ..

      lg,😉

      Gefällt mir

    • Hallo adriela

      „dann sieht man dass man Eins ist, nicht nur “verwandt”, aber in dem Stadium muss man auch nicht mehr inkarnieren.“

      Bei der Entscheidung zur nächsten Inkarnation ist man doch nicht in der Polarität?
      Der Rückschluß klinkt nach dem Intellekt des Egos, welches sich doch erst wieder durch die Inkarnation neu bildet, oder?

      Wie auch immer, ich verstehe diese Aussage nicht.

      LG

      Gefällt mir

      • Hallo Bernd, ich meine dass wenn man erkannt hat dass man Seele ist bzw Bewusstsein (ist die höchste Erkenntnis) dann erkennt man dass man nicht getrennt ist sondern Eins, bzw Einheit in der Vielfalt, auf diese Erkenntnisstufe gibt es keine Polarität, und keine Wiedergeburt. Samsara oder Rad der Reinkarnation gibt es nur in die unteren Stufen. Das Ego (was auch Intellekt beinhaltet) gibt es auch nur in die unteren Stufen, bevor er sich nicht aufgelöst hat, gibt es Reinkarnation. Diese unteren Stufen haben noch Zeit und Raum, hier ist man noch sterblich. So verstehe ich es.
        Lg

        Gefällt mir

  • Hey Stefan,
    ja, schöne Geschichte oben…
    Mir hat mal jemand ein ähnliches Erlebnis erzählt und beim Erzählen eine Fliege erschlagen…😦

    Seelengruppe verstehe ich noch ein wenig anders….😉
    Schön, dass mal das Buch von Ute Kretzschmar „Der Aufstieg der Erde 2012“ angesprochen wird. Ich finde es sehr einfach und verständlich geschrieben.
    Mit einem habe ich allerdings Probleme, nämlich dass die gleichen Inkarnationen (Leben) immer wieder von anderen Seelen erfahren werden können und man sich bei beliebten Personen (Mozart wird als Beispiel genannt), regelrecht anstellen muss. Wenn dem so wäre, gäbe es nur vorgegebene Inkarnationen und dann müsste Zukunft eigentlich in einem gewissen Rahmen feststehen…
    LG

    Gefällt mir

    • Ach darum gibt es so viele Napoleons und nur einen Werner.
      Ich bin dankbar, daß ich heute wieder etwas Neues lernen durfte.

      Herzliche Grüße.

      Gefällt mir

    • Hallo Monika,

      Mit einem habe ich allerdings Probleme, nämlich dass die gleichen Inkarnationen (Leben) immer wieder von anderen Seelen erfahren werden können
      und man sich bei beliebten Personen (Mozart wird als Beispiel genannt), regelrecht anstellen muss. Wenn dem so wäre, gäbe es nur vorgegebene
      Inkarnationen und dann müsste Zukunft eigentlich in einem gewissen Rahmen feststehen…

      NICHT nur du, liebe Monika, nicht nur du! Bei solchen Sachen mache ich mir stets eine geistige „Breeeeemsquietsch-Notiz“😉
      und erinnere mich daran, daß KEIN einziges Medium in der Lage ist, Informationen vollständig korrekt abzurufen.
      Sobald die Informationen mit dem persönlichen Glaubenssystem des Mediums KOLLIDIERT wird automatisch
      SEINE Sicht der Dinge übertragen .. wenns dir ungut einfährt, solltest du DEINE Ansicht höher bewerten.
      Aber DAS tust du sicherlich ..😉

      lg,

      Gefällt mir

  • Damit das Gedankengut in diesem Blogeintrag erhalten bleibt und sich ausbreitet, müssten alle Erwachsenen, die diesen Auffassungen folgen, paarweise jeweils drei Kinder hervorbringen. Da solches schon seit Jahrzehnten nicht mehr geschieht, löst sich alles in Wohlgefallen auf. Ist das so gewollt?
    Hans Kolpak
    Deutsche ZivilGesellschaft

    Gefällt mir

  • Aloha,

    also dieses ganze Seelen- wat is n nu eigentlich – kann man sich mega einfach vorstellen:

    man nehme einfach ein Glas Wasser und giesse die gesammelten Tropfen aus. Wenn nun das gemeinsame Wasser sich in einzelne Tropfen aufteilt, hat man mit diesem praktischen Beispiel pro Tropfen eine Seele. Diese Seele kann sich nun austoben und allerlei Möglichkeiten ausprobieren. Manche Möglichkeiten sind super, andere aus der beliebten Reihe „menschi, was hat mich denn da geritten“🙂 .
    Wenn man nun die ganzen einzelnen Tropfen wieder einsammelt (Einatmen der Quelle), dann hat man wieder das GANZE.

    Durch die einzelnen (Tropfen) vielfältigen unendlichen Erfahrungen kann sich quasi „los Urquellos“ erfahren und dies sind die Teile des Gesamten.

    Grüße
    Bodenpersonal Peggy – ick mags immer nachvollziehbar und praktisch:mrgreen:

    Gefällt mir

    • Aloha, Peggy😉
      Ich lieeeeeebe es nachvollziehbar und praktisch!!
      Sehr schön ..

      gute Nacht😉

      Gefällt mir

    • Hallo Peggy,
      sehr schön erklärt…demnach haben wir ja sozusagen diverse Partnerseelen/ Dualseelen (obwohl ja Dual eigentlich nur 2 Teile meint)…vielleicht hat sich ein einzelner Tropfen dann nochmal in 2 Hälfen geteilt, wovon der eine den etwas weiblicheren Part übernimmt, und die andere Hälfte den etwas männlicheren….? Ich denke, die Sehnsucht nach seinem Seelenpartner/ Dualseele könnte eigentlich die Sehnsucht nach der Urquelle sein….die man natürlich nur bedingt in einer anderen Person wiederfinden kann…
      @ Stefan,
      die Medi konnte ich bisher noch nicht machen, weil ich mir erst wieder beschreibbare CD’s kaufen muß…mache ich aber diese Woche und berichte dann meine Empfindungen dabei..
      Alles Liebe,
      Betti

      Gefällt mir

      • Liebe Betti,

        jetzt wirds ein bißchen bunter. Aus einigen Bereichen inkarniert man hier auf dem Planeten zwar hinein, allerdings als Gruppen-Seele.

        Das sind Seelenanteile, die sich auf höheren Ebenen schon verbunden haben und somit die Erfahrung der Trennung zwar erlebt, jedoch nicht mehr verankert haben.
        Mit Verankerung meine ich die innere, klare Gewissheit von „wir sind alle eins“.

        Die Erdenerfahrung des „seine bessere Hälfte suchen“ ist meistens mit dem Suchen nach vorherigen Lebenspartnern verbunden – jedenfalls nach meiner Erfahrung hier.

        Heisst, wenn man sich in früheren Leben schon kannte, dann gibt es da eine Form von Verankerung (kann man auch Gewohnheit) nennen. Die nimmt man dan in dem nächsten Leben wieder auf und das Spiel beginnt von Neuem.

        Je öfters man sich nun wieder gemeinsam tummelte, desto stärker wird das Vertrautheitsgefühl. Das sind dann jedoch Lebenserfahrungen.

        Die Verschmelzung in eine Gruppenseele erfolgt nicht mehr auf der Erde. Ich vermute, dass sich aus dieser Erinnerung auch die Dual-Ebene formte.

        Nach meinen Erinnerungen geht man wieder in seine Gruppenseele zurück und wenn die dann vollständig ist, dann schwingt man in die nächsthöhere Ebene.
        Keine Panik – nicht alle aus der Gruppenseele sind auch inkarniert. Man braucht ja auch Lotsen, die einem die Rückfahrkarten-Karte erklären:mrgreen:

        Liebe Grüße
        Peggy

        Gefällt mir

      • Hallo liebe Peggy,

        schön Dich `mal wieder zu sehen…..alles ookee soweit bei Dir?…..

        Die Erdenerfahrung des “seine bessere Hälfte suchen” ist meistens mit dem Suchen nach vorherigen Lebenspartnern verbunden – jedenfalls nach meiner Erfahrung hier.

        Kann ich teilweise auch bestätigen…..eine meiner Cousinen, hatte z.B. vor ein paar Jahren, einmal eine „Rückführung“ gemacht und sich, in einer früheren Inkarnation, so ca. um das 17. Jhd. herum, als Burgfräulein wiederentdeckt.

        Das Interessante daran aber war, dass sie damals, mit „genau“ derselben Seele (dem Burgherrn?) verheiratet war, wie auch in ihrer derzeitigen Inkarnation…..nur dass „Er“ diesmal, auf einem ganz anderen Kontinent geboren wurde…..sie aber wiederum und erneut auf deutschem Gebiet.

        Leider hat ihr die weitere Erkenntnis ihrer Suche, dann später so viel Angst bereitet, dass sie nichts mehr davon wissen wollte und sich seitdem, wieder sehr eng an die Illusion der Materie klammert.

        Da half auch kein Versuch meinerseits mehr……sie zu animieren, den Weg doch zu Ende zu gehen und dass es sich, auf alle Fälle lohnt……na ja, schade eben…..den richtigen Anfang, hatte sie zumindest schon einmal gefunden.

        Einen schönen Tag Dir noch und liebe Grüße….Joe

        Gefällt mir

      • Hallo liebe Peggy
        „“““Die Erdenerfahrung des “seine bessere Hälfte suchen” ist meistens mit dem Suchen nach vorherigen Lebenspartnern verbunden – jedenfalls nach meiner Erfahrung hier.“““““

        Sind diese Lebenspartner dann quasi eigene Seelenanteile aus der Gruppenseele? Weil man sich ja so stark verbunden fühlt, bzw sehr ähnliche Empfindungen hat? Oder sind die gesuchten Lebenspartner aus anderen Seelengruppen „entsprungen“ und man hat dieses „Nähegefühl“ durch die vielen miteinander verbrachten Vorleben? Fragen über Fragen, grins😀
        Alles Liebe, Betti

        Gefällt mir

      • Liebe Betti,

        Sind diese Lebenspartner dann quasi eigene Seelenanteile aus der Gruppenseele?

        (Anm. Du meinst jetzt bestimmt, aus mehreren Seelenanteilen (untere Seele), des „höheren SELBST“ (also obere komplette Seele).

        Weil man sich ja so stark verbunden fühlt, bzw sehr ähnliche Empfindungen hat? Oder sind die gesuchten Lebenspartner aus anderen Seelengruppen “entsprungen” und man hat dieses “Nähegefühl” durch die vielen miteinander verbrachten Vorleben?

        Hier würde ich mich, Deiner Frage dazu, sehr gern anschließen…..denn exakt dies, sind auch meine Gedanken dazu…..und sorry….auch ich habe da noch keine zufriedigense Antwort gefunden…leider…..

        Gruß Joe

        Gefällt mir

      • Aloha,

        @ Betti – nach meinen Erfahrungen (und diese sind natürlich aus meinem persönlichen Erleben geprägt und aus intensiven Forschungen mit Freunden) ist es möglich, dass auch weitere Kollegen aus der Gruppenseele inkarniert sind.

        Natürlich kann man auch Erinnerungen aus früheren Leben (das Spiel der Projektionsflächen) auf andere Menschen übertragen.

        Nun darf man es jedoch nicht so verstehen, dass einer aus der Rippe der anderen entsprungen ist (kleines Religions-Bashing am Rande :mrgreen:). Eher ist es so, dass man in einer Inkarnation auch immer eine Persönlichkeit entwickelt. Die Persönlichkeit ist ja mein zeitweiliges ICH-Empfinden.

        Auf Seelenbasis findet man sich ja auch auf dieser Erde in den Gruppen wieder, die man für sich als passend empfindet – sind ebend Entwicklungsschritte.

        Eine bekannte Seele kann selbst der verhasste Nachbar von gegenüber sein. Da man jedoch nicht immer auf klare Informationen zugreifen kann, kann es einfach sein, dass man sich nicht (mehr) erkennt.

        Quasi: Alles ist möglich und variabel. Nicht jeder Partner, Freund, Kollege, Gefährte, ect. aus der vorherigen Inkarnation inkarniert mit ins nächste Leben.

        Einfach immer um die beste Wahl bitten🙂 und auch darum, dass unpassende Wahlmöglichkeit wieder ins Neutrale gehen.

        Grüße aus Berlinistan
        Peggy

        Gefällt mir

      • Aloha,

        ach kieke mal eener staun:

        http://www.grundwissen-der-esoterik.de/

        http://montalk.net/german

        @ Joe

        schickst Du mir mal Deine Emailadresse rüber?

        Liebe Grüße
        Peggy

        Gefällt mir

      • @ Joe

        schon erledigt🙂 Brauchst nicht mehr schicken.

        Liebe Grüße
        Peggy

        Gefällt mir

      • @ Peggy,
        vielen Dank für Deine Erkärungen ( hier eine gedachte Blume für Dich)

        „““““Eine bekannte Seele kann selbst der verhasste Nachbar von gegenüber sein. „““““

        Hihi…das habe ich bei meinem momentanen Noch-Chef festgestellt…Er ist unglaublich furchtbar und gleichzeitig hat er einen sooo liebenswerten, aber völlig zugeschütteten Kern und ich bin sehr sicher, das ich ihn schon ziemlich lange „kenne“….macht das Zusammenarbeiten allerdings auch nicht einfacher…….
        Und dann werde ich einfach mal um die beste Wahl bitten ( obwohl ich kürzlich mal in mich gegangen bin, warum ich immer nur auf verheiratete/ gebundene Männer treffe……und habe festgestellt, dass ich doch einen stärker ausgeprägten Freiheitsdrang habe, als ich so dachte, grins)
        Alles Liebe,
        Betti

        Gefällt mir

      • Hey Peggy,

        alles klar….hab` gerade nachgeschaut….is auch schon was angekommen….ja unser Stefan is manchmal dermaßen schnell…..muss langsam `mal auf seine „Punkte“ aufpassen…😀

        …gibt es sowas in Ösi-Land überhaupt auch????….keine Ahnung……

        so, jetzt lese ich aber erstmal…….liebe Grüße….Joe

        P.S.

        Danke Dir Stefan!!!

        Gefällt mir

        • Nitschewo, alter Freund ..

          …gibt es sowas in Ösi-Land überhaupt auch????….keine Ahnung…

          Du meinst die nervige Flensburg-Dingsbums Punkte Sache?😛
          Neeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee, aber hier können sie dir
          ebenfalls, wegen Nichtigkeiten aller Art die Fleppe nehmen!

          lg,😉

          Gefällt mir

      • Liebe Betti,

        habe ich bei meinem momentanen Noch-Chef festgestellt…Er ist unglaublich fuchtbar

        Bin kurz verwirrt….meintest Du jetzt fu(r)chtbar oder f(r)uchtbar oder war dies ein „freud`scher Auslasser“???

        Nicht bös` sein bitte, bitte, aber dass musste ich jetzt `mal kurz loswerden…😀😀😀

        lg Joe

        Gefällt mir

      • Tja lieber Freund,

        aber hier können sie dir ebenfalls, wegen Nichtigkeiten aller Art die Fleppe nehmen!

        …also auch ähnlich bzw fast identisch wie bei uns…..traurig, aber wahr…..wer heute noch „deutsch“ spricht, scheint der größte Feind, for die restliche Welt zu sein!!!

        Die Frage des „Warum`s“…..warum es denn so ist…..ist aber das eigentlich spannende Thema daran, in unserer vergangenen Geschichte………..

        Gruß Joe

        Gefällt mir

      • Hallo Johannes,

        Warum? Sklaven?

        LG Christa

        Gefällt mir

      • Guten Abend, liebe Christa

        Warum? Sklaven?

        Das sind wir alle, klar, zumindest wollen sie und so haben…..aber nein, da steckt noch sehr viel mehr dahinter……

        ….warum waren unbedingt zwei Weltkriege nötig???……um die „deutschen“ Patentämter zu plündern…und vor allem, „WER“ überwacht das deutsche Patentamt bis zum heutigen Tage???

        Versuche doch einmal, einen Freie-Energiegenerator-Generator, hier in „DeutschlanD???“ als Patent anzumelden…….es wird Dir nicht gelingen…

        ….in Ösi -oder Schwiezerland, geht dass aber sehr wohl noch…….und allein da schon, liegen einige, gravierende Unterschiede……….mit diesem Thema, habe ich mich selbst, echt lange beschäftiht…….kenne aber heute die traurige Antwort darauf…….und da soll mir auch kein s.g. „Arier“-Spinner dazwischen kommen……..den die UR-Germanen, haben nicht ein einziges Arianni (Atlantis) -oder s.g. Arier-Gen in sich………

        lg Joe

        Gefällt mir

      • Hallo Johannes,

        dass wir überhaupt noch da sind, ist schon strafbar.
        Wie kann ein Volk auch nur so zäh sein.

        LG Christa

        Gefällt mir

      • Christa, meine Süße,

        dass wir überhaupt noch da sind, ist schon strafbar……Wie kann ein Volk auch nur so zäh sein.

        Ich hab` mich grad „krumm“ gelacht……und alles tut weh….tut aber gut weh`!!!

        Gute Nacht und schlaf schön…..wir werden auch morgen und übermorgen noch da sein….VERSPROCHEN……😀😀😀

        lg Joe

        Gefällt mir

      • …ooooooh hihi…Schreibfehler….ja Johannes, es sollte FURCHTBAR heißen…nicht fruchtbar…grins…. und danke Stefan, fürs Verbessern…hmmm tja…Meister Freud…. wer weiß, er ist ja definitiv attraktiv, aber eben ein echtes egoistisches, materialistisches, Wesen ( Geld ist das, was zählt, vor allem Geld am Personal/ Azubis sparen…)

        Gefällt mir

      • und danke auch für das Einfügen der schönen Sonnenblume an Peggy….die hätte ich auch ausgesucht!!

        Gefällt mir

      • Nochmal`s Betti,

        es sollte FURCHTBAR heißen…nicht fruchtbar…grins…

        Schön, dass Du den Spaß auch so verstanden hast, wie er denn auch ursprünglich gemeint war……dass stach mir nur sofort in`s Auge und da musste ich einfach nur kurz reagieren drauf………..

        …..ja ohne Humor, ist`s wirklich schwer, in unserer momentanen Zeit……..

        Eine gute Nacht Dir gewünscht und träum was Schönes………..ich verschwinde jetzt aber auch………………lg Joe

        Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    DAMIT hat Du ja ein sehr tiefgründiges Thema angesprochen, was leider in keiner Weise nachweisbar ist – aber genau da liegen ja „unsere“ tieferen Erfahrungswerte. Dieses Gefühl kenne ich bereits seit meiner Kindheit – ich nannte es einfach „ganz schönes Gefühl“ ohne jede weitere Erklärung.
    Es kommt und geht – so „überirdisch“ und unbeschreiblich, man sehnt sich danach, kann es aber nicht steuern oder beeinflussen, meistens erlebt man sowas wenn man total alleine ist und irgendeiner Tätigkeit ganz intensiv nachgeht, etwas „abgerückt“ ist.

    Schön, dass Du so offen darüber berichtest, unsereins traut sich sowas kaum noch –
    die Menschen halten einen einfach für verrückt, also geht man auf sowas gar nicht erst ein.
    Jedem der diese Erfahrung macht, kann man nur gratulieren, es sind mehr als Schmetterlinge im Bauch und es könnte sein, es handelt sich um eine gewisse höhere Schwingungsebene…
    LG
    Evi

    Gefällt mir

    • Hallo Evi,

      Ich hoffe, dir gehts gut?
      Den hab ich nicht geschrieben, aber eine glaubwürdige Person ..

      gute Nacht😉

      Gefällt mir

    • Hallo liebe Evi,

      das hast Du sehr schön beschrieben. Genau so ist es.
      Hat man diese Erfahrung einmal machen dürfen, kann man sie nie wieder vergessen.
      Eine Wiederholung lässt sich nicht erzwingen, weil diese Energien absolut frei sind.
      Erwartungen dazu wirken schon wie eine Tür, die ins Schloss fällt.

      Jeder Mensch kann das erleben; es kommt nicht auf Intelligenz oder eine bestimmte Spiritualität oder Religiösität an. Und es ist glaube ich so unendlich einfach, in diese Schwingung zu kommen. Es ist eigentlich so einfach, daß wir durch unsere eigene Verblendung diese einfache Lösung nicht erkennen können. Wir bauschen einfach immer alles so kompliziert auf und sind dann auch noch stolz darauf. Wenn uns jemand die Erklärung dazu so geben würde, daß wir diese auch verstehen können oder wollen, würden wir uns an den eigenen Kopf batschen und sagen: „Ahhhh so ist das. Mei war i deppert, hearst“

      Übrigens habe ich das auch nur allein erlebt.
      Und ich glaube, daß das nur eine der untersten Energie-Stufen ist.
      Was würde sich erst ergeben, wenn wir mit einem Mitmenschen oder Partner, oder der Natur, diese Energien wecken könnten? Wobei das glaube ich schon falsch ausgedrückt ist. Denn wir wecken diese Energien nicht, sie sind schon da, aber wir lassen sie nicht fließen. So ist das.

      Viele Grüße,
      Werner

      Gefällt mir

    • Hallo ihr Lieben,
      ja auch ich kann mich an dieses schöne Gefühl erinnern – so in etwas „drin“ zu sein das man alles andere vergisst..als kleines Mädchen hatte ich das sehr oft bei dem Buch „Der kleine Prinz“ ich konnte mit ihm lachen und weinen…ich liebe heute noch Bücher ….
      Dieses Gefühl jetzt richtig und wach und lebendig zu sein..hab ich heute selten…aber damals als Kind „war“ man einfach es gab kein „entweder oder“ sondern ein „sowohl als auch“…Kinder sind ja auch im „Hier und Jetzt“ wenn man sie beobachtet…kein abwägen kein beurteilen – einfach da (sein). Zu dieser Einfachheit sollten wir zurückkehren…
      Es wird gesagt „Man sollte jeden Tag leben als wenn es der letzte wäre“….ich sage „man sollte jeden Tag leben als wenn es erste und einzigste wäre….lasst uns sein wie die Kinder!!!

      Gedanken am Sonntag

      Lieben Gruß

      SaBi

      Gefällt mir

  • Guten Morgen Liebe Menschen🙂

    Nach meiner Meinung in der Seelenwelten es existieren Seelen leeren oder auch Seelenschmerzen sowie auch eine Seelenfülle aber alle diese Energie Seelenzustände ergänzen sich in unendlich vielen Energieüberlagerungen und auch die Seelenfülle ergänzt sich als ein Energiezustand zwischen mehreren Seelen.
    Seelen sind Energieinformationsspeicher die im Kosmischen Bewusstsein gespeichert sind.🙂
    Seelenenergiekraftfelder sind auch Energiekraftfelder der die all vergangene oder gegenwärtige Informationen im Kosmischen Bewusstseins Energiefeld Speichern.
    Unser Universum besteht aus Körper und Geist, es ist ein ewiger Energiekreislauf aus Körper und Geist.

    lg, stip78

    Gefällt mir

  • Zurück zur Seelenpartnerschaft

    Die Gnade der Heiterkeit ist wichtiger wie die Gnade einer Seelenpartnerschaft. Alles was geschrieben wird gehört zum Thema DER ERSTARRTE GEIST, der Buchstabe TÖTET, nur der Geist ist lebendig. So fesseln Vorstellungen Menschen und erst der Geist, sprich Begeisterung löst das auf, so wie das dieser junge Mann im „Gespräch“ mit Mooji zeigt: DA IS NIX http://www.youtube.com/watch?v=DfvgvDkdG2M Und von dieser Position aus lässt sich auch ein alles überspannendes Bewusstsein erleben, das was Pierre Teilhard de Chardin als nächste Stufe postulierte- Also Beseelt Begeistert die gute Seele, der gute Geist oder was ist nun der Heilige Geist? Und wo ist er? In meinem Herzen oder verschwunden? Was begeistert mich als Mann? Das Tun oder das Denken? Wenn der GE(H)DANKE geht bleibt ein DANKE, damit hat es sich auch schon….

    Gefällt mir

  • ein älterer Beitrag, doch war es in dem Jahr.
    egal….es wird mir soooovieles einfach bewusster,
    doch habe ich es schon länger geahnt.
    …nur nicht glauben wollen ;)…weil könnt ja noch mehr Verwirrung in sich tragen.
    Dualseelen sind für mich etwas anderes als „Seelenverwandte“.
    Ob ich es nur fühle und aufmerke oder der der mit mir so tief „verbunden“ ist auch so wahr jetzt sich selbst zeigt?
    obwohl wir uns noch nie real gesehen haben doch diese Tiefe vorher nie ( nur sehr vereinzelt)
    so gespürt habe.
    Das lässt einen doch nicht mehr los,da ‚es‘ ein Teil von einem geworden ist auch wenn man weit getrennt ist,sich menschlich fast fremd ist.

    Das HERZ ist es doch!

    …ob wir uns je so wieder begegnen?
    doch fühle ich das wir uns begegnen wo auch immer das sein wird!

    es schmerzt so voller Liebe!
    die nur jeder leben kann wenn er loslässt!
    ohne Angst bitte.

    „so what“

    …nun denn …HUNGER 😉

    LGruß

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s