Der Fernseher ist nicht dein Freund

 

Okay, Freunde, ich kann es nachvollziehen, daß die Mehrheit vor dem Artikel über die GWUP Reißaus genommen hat. Ich habs mir trotzdem angetan und bin auch froh drum, man müsste ja gar nicht das Ganze lesen, man kapiert auch bei nicht mal der Hälfte des Beitrages, worauf der Autor hinaus will. Den übrigen Platz hat er zum “abdecken” seiner Theorie genutzt- in die er übrigens ganz schön tief reingewatet ist.

image<- Quelle:

Aber daß muss man sich nicht antun, weil uns muss eh keiner davon überzeugen, daß er Recht hat, indem er postuliert, die GWUP/ESO WATCH und Konsorten, seien eher SEKTENGEMEINSCHAFTEN und alle ihre “Argumentation” ist keinesfalls wissenschaftlich, oder Ergebnisneutral orientiert. 

Wären die Typen zumindest halbwegs neutral, oder nach dem Motto: “Was wahr ist, muss wahr bleiben” – womit man ja durchaus leben könnte .. aber nein, diese Leute bestehen aus einem einzigen, großer Glaubenssatz .. (Gibts nicht, glaub ich nicht, darf nicht sein – und überhaupt: NEIN! )

Und der Mehrheit davon ist es nicht einmal bewusst! Dies nennt man dann ein geeignetes Werkzeug zur Kontrolle von Wirklichkeitsebenen.

Ihr werdet nun sagen, ich spinne, oder würde etwas übertreiben, wenn ich finde, daß das was für die GWUP und Co gilt, im Grunde auch ÜBERALL möglich ist ..

image                                                                                         Quelle:- >

Grundsätzlich sind dabei auch alle Menschen eingeschlossen, die sich spirituell betätigen und/oder Esoterischen Themen gegenüber zugeneigt sind. Ist euch nie aufgefallen, daß grade in der “spirituellen Szene”, auch so eine Art “Beiß- und/oder Abwehrreflex” existiert, wo ALLES niedergebrüllt wird, was die eigenen Themen  schief aussehen lässt oder negiert?

Dasselbe trifft auf jeden winzigen FAN Club, Kartenspielverein, Musikbegeisterte, etc zu, ÜBERALL dort, wo viele Menschen zusammenkommen, die ein Thema eint, sei es nun positiver oder negativer Natur – daß ist unwichtig, es geht um das Gruppenverhalten.

Dies beginnt immer dann gefährlich zu werden, wenn der EINZELNE, stets das kleinste Glied einer Gruppe und doch das wichtigste, keinen Eigenwert besitzt. Wo der Selbstwert fehlt, muss die Masse der Gruppe die Selbstliebe ersetzen und jede echte oder eingebildete Gefahr, welche die Gruppe erschüttern könnte, wird sofort zur persönlichen Bedrohung.  Und plötzlich werden “Stoptafeln” jedweder Art als eine “gute Idee”, positiv und hilfreich betrachtet ..

image<- Quelle:

Und man möge sich bitte nicht täuschen, derselbe “Tunnelblick”, welcher einen “GWUP Infizierten” dazu bringt alles zu verteufeln, zu verhöhnen und der Lächerlichkeit preiszugeben, was auch nur den leisesten – angeblichen- Zusammenhang von “nichtbewiesener Wissenschaft” erahnen lässt, bringt einen spirituellen Menschen, der ansonsten durchaus rationaler Denkweise fähig ist, dazu, JEDE wissenschaftliche Sichtweise abzulehnen, wenn diese auch nur den Hauch von Gefahr begleitet, daß diese spezielle Ansicht “jene spirituelle Gruppe”, aber auch Glaubenssatz angreift, der er sich zugehörig und verbunden fühlt. 

Ich weiß nicht,  ob ich ein Verständnis dieser Psychologie annähernd rüberbringen kann. Aber ich habe begriffen, daß eine Gemeinschaft und Gruppe nur dann authentisch, ehrlich und echt ist, wenn viele einzelne Menschen darin, um ihren Eigenwert wissen. Dann haben DOGMEN wenig Chancen, ihre Zersetzungskraft verpufft ins Leere, keine religiöse und/oder fanatische Abwehr wird aktiviert und offene, sowie ehrliche, tolerante Kommunikation wird möglich ..

DAS ist ein wesentlicher Umstand, weshalb “Teile und Herrsche” eine derart durchschlagende Doktrin zur Kontrolle von Gesellschaften, ja, ganzen Zivilisationen gewesen ist. Ganzheitliche Menschen sind gefährlich fürs System .. 

image<- Quelle:

Immer schon, praktisch seit die Menschheit existiert, dürfte es Leute gegeben haben, die bemüht waren andere Leute zu gängeln und zu lenken. Sie nach dem eigenen Willen und Interesse zu formen und piesacken.

Jedoch seit dem Anfang des 19. Jahrhunderts wurde gezielt, durch empirische Versuche und Forschungen der verschiedenen Seiten der Militärs, im gemeinschaftlichen Zusammenwirken mit “Interessensgruppen” aus Wirtschaft und Wissenschaft, der Grundstock für eine exakte und jederzeit wiederholbare Beeinflussung von Menschenmassen gelegt.

Den GEIST der Menschen zu kontrollieren ist ja keine wirklich neue Idee, hauptsächlich durch die Methoden der indirekten Beeinflussung, mittels Gerüchten und quer durch die Jahrhunderte, wurde die RELIGION dafür benutzt, die Masse zu unterdrücken und einzuschüchtern. Und noch früher waren es die Schamanen und Magier Priester, die sich dieser schwarzen Kunst gewidmet hatten.

image                                                                                             Quelle:– >

Erst seit der technischen Revolution und den Erfindungen der neueren Zeit, gepaart mit dem Wissen der Psychologie und der Psychiatrie, sowie ihren "Bettgefährten", aus den esoterischen Geheimgesellschaften und Logen, ist es nun tatsächlich möglich geworden – direkt und unmittelbar, durch sowohl äußerer, wie auch indirekter technischer Methoden, auf uns Einfluss zu nehmen.

Ein sehr altes-wenn auch bestimmt nicht das älteste Beispiel, der geistigen Beeinflussung mittels der Religion, dürfte die Geschichte von MOSES und den 10 Geboten sein. Man kennt dies allgemein als die Geschichte, wonach Moses sie auf dem Berggipfel des SINAI von “Gott” erhalten hat. Naja, nicht wirklich ..

Nahezu alle bürgerlichen Gesetze und Texte über Verwaltung, Verhaltensregeln zwischen den Menschen und der Gestaltung des täglichen Miteinander– wurden in der antiken WELT von den MAGI entwickelt. Und zwar bereits weit vorher, bevor “Gott” Moses damit beauftragte .. 

Diese “Weisen Männer” der alten Welt waren hervorragend ausgebildete Gelehrte, von örtlichen Gemeinden als eine Kombination von Polizist, Richter und Verwalter angestellt, die man HEUTE übrigens als MAGIstraten bezeichnet .. (etwa im Stadtmagistrat).

Als MOSES aus Ägypten flüchtete, durchquerte er die Wüste SINAI und kam nach MIDIAN. Dort lernte er seine –zukünftige – Gemahlin ZIPPORAH kennen und deren VATER JETHRO(Jitro). Und dieser- ja so läuft das im Leben- war der MAGI von MIDIAN. Ihr wisst schon, die Welt ist klein, Beziehungen sind wertvoll – und zur damaligen Zeit besonders ..

image<- Quelle:

Diese “ich, der Herr, dein Gott, bin ein eifersüchtiger Gott” bla, bla, laber schwafel – “da habt ihr 10 Gebote”, war  halt die typisch geistlose Annunaki  Mindkontroll der damaligen Zeit, wo ENLIL sein Raumschiff strategisch platziert hatte und den “Eingeborenen” Mores, sprich, die ANGST vor ihm lehrte.

Und dazu hatten sie allen Grund – ich sehe dies so, die damaligen hochtechnisierten Anunnaki dürften in etwa mit unserer JETZIGEN “Entwicklungsstufe” vergleichbar gewesen sein. Man stelle sich einfach vor, wir würden in die Vergangenheit gehen und Götter spielen,  die Eingeborenen mit Glasperlen und Eurofighter beeindrucken .. (naja, daß wär vielleicht grade genug) .. 

image                                                                              Quelle:– >

Dieser kleine Abstecher in die antike Geschichte ist nur ein winziges Fragment, einer über die Jahrtausende, immer wieder betriebenen Manipulation, sei es die Fälschung der Geschichtsaufzeichnungen, verborgene Archäologiefunde, ältere, und neue Bücherverbrennungen/Bücherverbote, etc.

Man hat die Menschen von sich selbst und ihrem Wesenskern getrennt, hat sie von dem Wissen und von dem wahren Gott IN Ihnen entfremdet. Nun, es gibt hier keinen Grund zu jammern, angeblich sollte dies unserer Erfahrung dienen, wie auch immer, jammern hilft uns nicht weiter.

Heute haben wir eine – geschätzte – Bevölkerung von ca. 9 Milliarden Menschen, vielleicht sogar 10 Milliarden Menschen. Zumindest die Behauptung von nur 7 Milliarden ist garantiert geschönt ..  (Was aber weiters kein Problem darstellt, denn die Erde wächst und passt sich an ..)

Und dennoch scheint es für die Herrschenden Kräfte, nach wie vor kein Problem zu sein, diese unglaubliche Masse von eigentlich intelligenten Schöpfer Wesen zu kontrollieren und zu steuern – wie es ihnen grade passt.

image<- Quelle:

Wer darüber nachdenkt, dem fällt ziemlich viel ein, wie das funktionieren könnte – Mikrowellen, Haarp, Gentechnik, Pharmakartell, etc. – um nur einige zu nennen.

Sobald jedoch die Sprache auf den FERNSEHER kommt, dann blockt oft der intelligenteste Mensch ab und findet zahlreiche Ausreden und Erklärungen dafür, wieso TV kein Problem sei. Ist ja doch nur harmlose Unterhaltung .. (uns unten zu halten ..)

Und da sind wir schon wieder beim selben und eigentlich uralten Prinzip, was auch bei der GWUP wirkt … Abwehrhaltung! Signal ans Gehirn: Achtung, Arsch brennt gleich – eigene Trägheit in Gefahr, Befehl: Selbstinduziertes Irresein ..  Ich bin sicher, daß System wird’s gewiss "danken .. 

Ich weiß, ich hab wirklich oft gegen diese “Verdummungs-und Blendermaschine” (an)geschrieben, welche die Herzen und Seelen der Menschen zu verstümmeln sucht. Aber ein weiteres Mal erachte ich für notwendig, denn es ist für einige Menschen irre schwer zu erkennen, welche ManipulationsKraft dahintersteckt. Man denkt meist, da ich ja Bescheid weiß, können mir die vielfältigen Manipulationen nichts, bzw. sooo wenig anhaben. Ja, ist das wirklich so? Mal sehen ..

image                                                                                    Quelle:– >

Verdeckt und eingebunden unter dem Vorwand des “Bildungsauftrages” und/oder der “Informationsvermittlung” des Bürgers, werden Sendungsformate und TV Konzepte erstellt, die damit überhaupt nichts zu tun haben.

Ein Geistloses Trallala schöner junger Menschen prostituieren sich, um die “erste Geige” zu spielen in einem Theaterstück, welche die Hintergrundmächte dieses Planeten ersonnen hatten.

Es sind immer noch viel zu wenig Menschen, denen einfallen würde, daß das allgemein apathische Einverständnis über die politischen Gegebenheiten, unsere Ohnmachtsgefühle, angesichts des massiven Abbaus von Bürgerrechten, in einem engen Zusammenhang mit dem täglichen Fernsehabend steht ..

Mindkontroll – Kriegspropaganda,Printmedien:

Das folgende und aktuelle Beispiel zeigt, wie dies in Zeitungen und Magazinen, Landauf-und Landab gehandhabt wird. In diesem eklatanten Beispiel, beklagte jüngst die FAZ, daß die deutsche “Bundeswehr noch weit von ihrem Ziel entfernt sei, eine „Armee im Einsatz“ zu sein. Die Soldaten [bräuchten] dafür umso mehr Wertschätzung aus der Bevölkerung” meinte man.

O-Ton:

“Doch die Bevölkerung hat sich noch immer nicht an eine Bundeswehr gewöhnt, deren Aufgabe sich nicht in der Abschreckung erschöpft, sondern zu deren Fähigkeiten die gezielte Tötung von Aggressoren auf verschiedenen Schauplätzen dieser Welt gehören muss.”

DAS muss man sich auf der Zunge zergehen lassen:  … “zu deren Fähigkeiten die GEZIELTE TÖTUNG von Aggressoren auf verschiedenen Schauplätzen dieser Welt gehören MUSS”.

(Bei uns in Ösiland wird grad über ein ProfiHeer/Wehrpflicht abgestimmt ..Trauriges Smiley und ich kann nur jedem raten, seine Wahl zu treffen. Wer nicht wählt hat auch kein Recht sich hinterher aufzuregen)

Der vorherrschende Trend zunehmender Massenbeeinflussung, durch Mediale Manipulation und über die Lenkung des Verstandes, ist ein ebenso sorgfältig entwickeltes Programm, wie es ALLE zielgerichteten Projekte sind, wo eine Menge Geld und diverse “globale Interessen” im Spiel sind.

Die nächste Analogie zu der süchtig machenden Macht, des Fernsehens, und der Umwandlung der Werte, mit dem sie, das Leben der schwer abhängigen beeinflussen, ist vermutlich Heroin.
~ Terence Mc Kenna, Speise der Götter

SUCHT? Ich bin doch nicht süchtig! Aber neiiiiiin ..

Das erscheint sehr übertrieben, nicht wahr? Okay, was ist eine Sucht? Wodurch wird sie genau definiert? Was ist der Charakter einer Sucht?

Das Wort selbst geht auf “siechen” zurück ..

Grundsätzlich wird Sucht als eine psychische oder physische Abhängigkeit beschrieben, als eine bestimmte Erfahrung, die immer wiederholt werden muss(“Belohnungssystem). Etwas das wir irgendwie toll finden, daß wollen wir einfach immer wieder erleben ..

Nun wird Sucht und Süchtiger meist im Zusammenhang einer chemisch indizierten Sucht verwendet. Aber natürlich sind nicht alle Süchte und Abhängigkeiten chemischer Natur.

image<- Quelle:

Tatsächlich ist es so, daß JEDES menschliche Verhalten, daß zu einem angenehmen Erlebnis führt, man wiederholen will, besonders dann, wenn das Verhalten wenig Aufwand erfordert . Psychologen nennen dieses Muster einen "positiven Verstärker".

Zumindest Vielseher verbringen einen ungeheuer großen Teil ihrer Zeit, mit dem Konsum von TV Sendungen.

Eine Sucht ist definitiv gegeben, wenn  häufiger TV konsumiert wird, als man vorhatte. Viele TV Seher vernachlässigen wichtige soziale, familiäre oder berufliche Tätigkeiten, um ihre Programme zu konsumieren. Wer möchte leugnen, daß in diesem Zusammenhang betrachtet,  Fernsehen  in die Kategorie einer Sucht fällt? DAS ist schon nicht schön, doch es kommt weit schlimmer ..

Beim Fernsehen verlegt sich die Aktivität des Gehirns von der linken auf die rechte Hemisphäre. In der Tat, Experimente unter der Leitung von dem Forscher Herbert Krugman zeigten, dass bei Zuschauern während dem Fernsehen, die rechte Gehirnhälfte doppelt so aktiv ist wie bei der Linken, –´man nennt dies eine neurologische Anomalie.

Zunächst einmal, – wenn wir Fernsehen, werden die höheren Gehirnregionen – wie das Mittelhirn und der Neo-Kortex heruntergefahren und die meisten Gehirnaktivitäten verschieben sich auf die "unteren Regionen" des Gehirns (ins limbische System).

Die neurologischen Prozesse in diesen Regionen, kann man nicht genau mit der Bezeichnung "kognitiv"erfassen. Das “niedere” – oder Reptilien Gehirn, reagiert auf die einfachen Signale aus der Umwelt, mit den allseits bekannten "Kampf oder Flucht" Reaktions- Programmen ..

image                                                                                       Quelle:– >

Außerdem sind diese Hirnregionen nicht in der Lage dazu, die Realität von fabrizierten Bildern zu unterscheiden, sie reagieren auf angebotene Fernseh Inhalte als ob es real wäre, und setzen die geeigneten Hormone frei.

Das ist der Grund für solch bizarre Situationen, wo uns etwa ein Bekannter begeistert etwas erzählt, wo man zuerst denken würde, es handelt sich um eine Sache die sich in der Realität abspielt, um dann aber entgeistert festzustellen, er spricht von einer TV Sendung ..   (und ist leider sehr oft der Fall).

Studien haben hinreichend bewiesen, dass – auf lange Sicht, zu viel Aktivität im niederen Gehirnkomplex zu Atrophie in den höheren Hirnregionen führt.

Unsere Kreuzverbindungen im Gehirn ermöglichen es, einen Anstieg der körpereigenen natürlichen Opiate freizusetzen.( Endorphine). Endorphine sind strukturell identisch mit Opium und seinen vielen Derivaten, (Morphium, Kodein, Heroin, usw.)

Aktivitäten die Endorphine freisetzen(auch Opioid-Peptide) sind grundsätzlich Gewohnheits-bildend (süchtig machend klingt doch so vulgär). Also eine Erfahrung, die man wiederholen will ..

image<- Quelle:

Selbst Fernsehzuschauer die nicht so oft fernsehen, haben manchmal solche Opiat-Entzugserscheinungen, wenn sie über einen längeren Zeitraum aufhörten zum Fernsehen.

Die überzeugendste Parallele zwischen Fernsehen und Drogensucht sehen einige Forscher in diesen Entzugssymptomen, die bei Reduzierung des TV-Konsums auftreten. Vor fast vierzig Jahren – damals gab es meist nur ein Fernsehgerät pro Haushalt – sammelte Gary A. Steiner an der Universität Chicago faszinierende Erlebnisberichte von Familien, deren Gerät kaputtgegangen war:

"Die Familie lief umher wie eine Schar kopfloser Hühner." "Es war furchtbar. Wir taten überhaupt nichts .." "Ich schrie dauernd herum. Die Kinder gingen mir auf die Nerven, ich verlor die Beherrschung. Versuchte vergeblich, sie für Spiele zu interessieren. Können ohne Fernsehen nicht leben."

image                                                                                        Quelle:->

Untersuchungen haben festgestellt, dass Fernsehen ebenfalls Alpha-Wellen im menschlichen Gehirn verursacht. Alpha-Wellen sind Gehirnströme zwischen 8 und 12 Herz und werden gemeinhin mit entspannten, meditativen Zuständen des Gehirns sowie mit hoher Suggestibilität in Verbindung gebracht.

Während Alpha-Wellen aufgrund von Meditation vorteilhaft sind (sie fördern die Entspannung und Verständnis), kann ein zu langes Verweilen im Alpha-Wellen Zustand durch das Fernsehen, unkoordinierte Phantasien und die Unfähigkeit sich zu konzentrieren hervorrufen. Forscher sagten, dass Fernsehen im Grunde so wirkt, als würde man für mehrere Stunden eine weiße Wand anstarren.

Ein Auszug aus einem Vortrag des Hirnforschers Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer über die Auswirkungen steigenden Medienkonsums bei Kindern und Jugendlichen.

Es stellt sich also die Frage, kann Fernsehen tatsächlich zu einer destruktiven Form von Sucht werden? Die Antwort der modernen Wissenschaft gibt hierzu ein klares “Ja!” ab. 

Herbert Krugman’s Forschung hat hinlänglich bewiesen, dass Fernsehen die linke Gehirnhälfte abbaut und die Tätigkeit des Gehirns für kognitive Aufgaben, relativ unfähig macht ..

image<-Quelle:

Zum einen ist die linke Hemisphäre die kritische Region für die Organisation, Analyse und Beurteilung der eingehenden Datensätze. Das Rechte Gehirn behandelt die eingehenden Daten eher unkritisch und es wird die eingehenden Informationen nicht mehr decodieren und in seine Bestandteile zerlegen und analysieren – wie es das sollte.

image                        Quelle:– >

Denn die rechte Gehirnseite verarbeitet Informationen in Einheiten – die eher zu emotionalen als logischen, intelligenten Antworten führt. Es ist daher gar nicht so überraschend, dass die Menschen nur mehr selten oder gar nicht mehr verstehen, was  im Fernsehen gezeigt wird.

Durch eine Studie unter der Leitung von dem Forscher Jacob Jacoby wurde heraus gefunden, dass von 2700 getesteten Menschen 90% missverstanden was sie im Fernsehen sahen. Und laut Krugman gibt es zumindest bisher, keine Erklärung dafür, warum wir beim Betrachten von Fernsehbildern auf die rechte Gehirnhälfte umschalten. Aber man weiß, das diese "Phänomene" uns vom Inhalt des gezeigten isolieren. Wir verstehen nicht mehr richtig…

Diese unaufhaltbare Flut an flackernden Lichtern, schaltet das Gehirn in einen tranceartigen Zustand und der laufende Wechsel der Bilder und die schnelle Veränderung der Kamerastellung, verursachen, bzw. erzwingen eine ständige Änderung der Zuschauerperspektive -  und das alle paar Sekunden. Dies verändert laufend die Orientierung, sodaß das unser Gehirn dazu programmiert wird, eine kürzere Auffassung-und Aufmerksamkeitsspanne zu haben. Wenn wir diese Erkenntnis auf die Welt um uns herum übersetzen, dann sehen wir den Einfluss des Fernsehens überall.

image<- Quelle:

Diese verkürzte Aufmerksamkeits-spanne hat unsere Auffassung, wie wir das Leben wahrnehmen radikal verändert.

Freizeitaktivitäten die wir früher gerne gemacht haben, wie Sport, Lesen oder Spazierengehen, werden jetzt von vielen Menschen als langweilig empfunden und gelten als "doof" und "uncool".

Der normale Fernsehzuschauer führt eine Existenz , die jeglichen tieferen, menschlichen Kontakt vermisst, auf dem aber unsere Natur aufbaut. Dies hat – unter anderem, zu einem teilweisen absterben der gesellschaftlichen, sozialen Kontakte geführt, wobei man natürlich schon sehen muss, daß es nicht alleine deswegen so ist ..  Oberflächlichkeit bestimmt das Verhalten, die Gespräche und die – kann man es denn überhaupt noch Gefühle nennen?

image                                                                                                Quelle:– >

Diese neuronale Unfähigkeit, zwischen der REALITÄT und der vom Fernseher angebotenen simulierten Wirklichkeit zu UNTERSCHEIDEN, führt dazu,  daß wir zwar auf der Bewusstseinsebene “wissen”,  es handelt sich um einen Film" – unser Unterbewusstsein aber, daß gelangt NICHT zu dieser Erkenntnis, denn es steht unter dem Eindruck, daß sich unser Herzrhythmus, sowie unsere Atmung beschleunigt während wir eine aufregende Sequenz sehen und so wird die Szene als eine REALITÄT begriffen. Inklusive dem ausschütten von Adrenalin und Kortisol in die Blutbahn – Angstauslösend.

In der ganzen westlichen Welt gibt es nur noch fünf große Medienkonzerne: AOL Time Warner, NBC Universal, Bertelsmann, Murdoch und Viacom.

Diese Männer kontrollieren zusammen ABC, NBC, CBS, Tuner Broadcasting System, CNN, MTV, Universal Studios, MCA Records, Geffen Records usw.: Fünf Medienkonzerne versuchen die Weltmeinung zu beherrschen

Ich denke, ich brauche hier niemand extra davon überzeugen, daß der Verstand und das intellektuelle Denkvermögen des einzelnen, via Massenmedien manipuliert und Kontrolle ausgeübt wird. Bestätigt finden wir es in der traurigen Tatsache, daß das was wir die “Kultur der Völker” nennen, sich im Verlauf von gerade wenigen Jahrzehnten, auf das FERNSEHEN, RADIO, INTERNET und TAGESZEITUNG reduziert und beschränkt hat. Spontanität findet nicht mehr großartig statt ..

Ja, ich nehme das Internet bewusst nicht davon aus, all die beschriebenen Auswirkungen sind seit langer Zeit bekannt und wurden – auch von mir, bereist des Öfteren beschrieben. Dennoch sind dies nur die sichtbaren, physikalisch feststellbaren Wirkungen, viel krasser sind die Probleme, im Zusammenhang mit unseren feinstofflichen Energiekörpern. Über das TV Gerät werden Informationen darin eingespeist, die wir nicht bemerken, aber welche sich auswirken indem sie negative Glaubenssätze bilden, aggressiv macht und die Frusttoleranz herabsenkt.

Die vermeintliche Realität der Welt wird uns über diese Medien nähergebracht. Man kann ohne Übertreibung sagen,  daß uns die WAHRHEIT über Radiowellen, Tinte und Bildschirm vorenthalten wird.

image<- Quelle:

Ja, die mediale Beeinflussung deformieren die Seele, saugt die Menschen aus und reduziert die Vorstellungskraft, unsere SCHÖPFERKRAFT und bringt das Niveau an Phantasievermögen gegen Null.  Die Wirkung dieser Mindkontroll Techniken ermöglicht den Marionettenspielern Millionen von Menschen tagtäglich zu “hypnotisieren” – und diese TV Technik wird von den Menschen leider sträflich unterschätzt.

Es ist bekannt, das egal wie dreist, oder dahergelaufen eine Lüge fabriziert wird, wird sie nur oft genug wiederholt, unterscheidet das menschliche Gehirn ebenso nicht mehr zwischen Realität und Märchen, schon Goebbels erkannte dies klar.

Fast alle Menschen wissen, zumindest oberflächlich, daß Fernsehen NICHT gesund ist. Man kann ja durchaus fernsehen, wer mag, aber muss es so enorm viel sein? Wieso nicht lieber ein Buch lesen? Wieso nicht lieber in die Natur spazieren, eines weiß ich genau, in diesem Sommer werde ich viel Zeit dort verbringen ..

Jeder Film – sei er noch so harmlos – transportiert eine Meinung, eine Idee, leider sind die Menschen über die Werbung/Filme so konditioniert, das viele wirklich glauben, Filmstars wären Vorbilder und zum beneiden.

image<- Quelle: <- Homo Bond?

Und ich rede gar nicht erst davon, daß etwa gute 80% aller männlichen “TV Berühmtheiten” homosexuell und Heterosexuelle Menschen von den Bildschirmen so gut wie verschwunden sind. Das nenne ich eine ziemliche Schieflage von Ungleichgewicht ..

Aber damit hier erst gar keine falsche Sichtweise aufkommt:

Die sexuelle Präferenz darf jedem seine persönliche Sache sein, Sexualität ist jedoch eine viel zu wichtige Angelegenheit, im Leben eines JEDEN Menschen, daß wir “Hollywood” nicht erlauben sollten, solche Schieflagen zu produzieren, woran sich dann viele junge, labile und noch unfertige Menschen, inmitten ihrer Pubertät ein Beispiel dran nehmen.

Selbst Zeichentrickfilme produzieren negative GLAUBENSSÄTZE am laufenden Band. Man muss die Kinder davor schützen! Der Fernseher darf kein Babysitter sein! Wir müssen den Kindern- UND uns selber, wieder die Möglichkeit geben sich geborgen zu fühlen und sich selbst zu lieben. Was der Fernseher damit zu tun hat?

Wenn wir natürlich keinen Zusammenhang herzustellen vermögen, zwischen dem was wir im Fernsehen gezeigt bekommen und den Spiegelbildern, die wir in unserem täglichen Erleben zu Gesicht kriegen, dann ja, dann kann der Fernseher als ein harmloses Zerstreuungsgerät betrachtet werden, ohne jeglichen Einfluss auf unser Sozialverhalten.

image                                                                                        Quelle:– >

Was leider oftmals fehlt ist die Erkenntnis, daß auch wirklich NIEMAND davor gefeit ist, dieser Umerziehungsmaschine und emotionelle Säfte erzeugende und Emotionen absaugenden Apparatur zum Opfer zu fallen.

Die im Hintergrund wirkenden Kräfte wissen und verstehen so viel mehr als wir, von Manipulation und Willensbeeinflussung, es wäre dumm zu denken, man selbst wüsste alles ..

Die elektromagnetische Strahlung des Fernsehers verschmutzt die Aura, trichtert massenweise Glaubensätze ein, macht die Leute passiv und verführt zu immer mehr Konsumverhalten – übers TV hinaus. Wie viele Leute sind total gereizt, wenn “nix gutes” im TV läuft?  Dazu kommen unterschwellige und unhörbare Töne und Frequenzen,  Botschaften, die auf die unteren Chakras abzielen, die daß Selbstbewusstsein angreifen und Minderwertigkeitskomplexe erzeugen.

Inzwischen sind es einige Jahre, in denen ich keinen Fernseher mehr mit dem “Allerwertesten” angucke. Seit etwa 2007 bin ich glücklicher “NichtGucker” und vielleicht kann es dem einen oder anderen hilfreich sein, zu erfahren, wie ich dies für mich wahrnehme.

Ohne nun zu übertreiben, hat sich seither mein Leben und Sein ganz beträchtlich verbessert. Konzentrationsvermögen, Phantasie, Kreativität, selbst das Gedächtnis erfuhr eine Steigerung, sowohl das Kurzzeit, wie auch Langzeitgedächtnis und von meiner Lebensfreude gar nicht zu sprechen. Okay, ich will nicht behaupten, daß  dies alleine wegen dem TV Verzicht so geschehen ist, aber ich fühle keinerlei Verlust oder etwa Wehmut. Im Gegenteil, fühle ich mich rundum wohl ..

image<- Quelle:

Sich geborgen zu fühlen, bedarf der realen Geborgenheit, die vom Fernseher gewiss nicht kommen wird. Dazu benötigen wir eine konkrete Anbindung an die nährende Mutter, an unseren Heimatplaneten – und den kosmischen Vater, alles andere läuft dann wie von selbst. Am einfachsten erreicht man dies über die “vertikale Atmung” …

Ohne TV und ohne Zeitung, lebt es sich tatsächlich viel leichter. Wir müssen NICHT alles wissen, was in der “weiten großen Welt” so vor sich geht. NEIN, wir müssen es nicht wissen, wir müssen und haben die Gottverdammte Pflicht, uns um unser eigenes Leben zu kümmern und nicht zu Hause zu sitzen und den Einflüsterungen einer verkommenen und geisteskranken Welt zuzuhören!

Wir haben die Verantwortung, ein freudvolles Leben mit viel Liebe darin zu erfahren, was nicht bedeutet, daß wir negative Informationen wegdrücken sollen. “Up to Date” sollte man schon sein, aber jeder von uns hat ein Gefühl dafür, wie viel Negativität er verträgt und wann die Grenze des erträglichen erreicht ist.

Wer keine positiven Bilder IN SICH hat, der kann auch keine positive Wirklichkeit nach außen abstrahlen, stets soll also die Freude, die Lebenslust überwiegen, das bedeutet Verantwortungsvoller Umgang mit dem Medienkonsum, wir sollten lernen abzuschalten, wann immer uns bewusst ist – jetzt isses genug.

Zu diesem Thema hat Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer auch einen ausführlichen Vortrag gehalten:
Vorsicht Bildschirm, die Gefahren von Computer und Fernsehen

Eigentlich hoffe ich, daß hier genug Argumente zusammengetragen wurden, um den schweren Entschluss, sich der Glotze zu entledigen mit einem Gefühl der Erleichterung abzuschließen. Ich weiß, wie schwer es wirklich ist, nochmal schwerer ist es für Menschen, die in Beziehungen stecken, oder wo Kinder vorhanden sind. Aber mit etwas Mut, gutem Willen und Durchsetzungskraft kann es gelingen – keine Sorge, das Leben wird nicht farblos, sondern eindeutig bunter OHNE TV Berieselung …

 

Quellennachweise:

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/bundeswehr-vom-einsatz-her-11997223.html

http://www.taroscopes.com/miscellanous-pages/medes.html

http://www.thedryingroom.com/tv/?p=38

http://www-alt.die-bibel.de/online-bibeln/einheitsuebersetzung/iframe-bibelstelle/iframe-bibeltext/quelle/bibel/bibelstelle/2.mose%2018/cache/d38d804e76eb224ea4fb3b4878be9d00/

http://de.wikipedia.org/wiki/Sucht

http://en.wikipedia.org/wiki/Three_Wise_Men

http://www.rtl.de/cms/news/exclusiv/daniel-craig-schwul.html

http://www.spektrum.de/alias/pdf/6079/828685

___________________________________________________________________

Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wer einen meiner Artikel in diversen Medienpublikationen veröffentlichen will, bedarf der Genehmigung des Autors. Kontakt über E-Mail:

57 Kommentare

  • etwas über Fernsehen und die coastigs shoes

    lg,

    Gefällt mir

    • moin Stefan, moin zusammen🙂

      Eine Sucht ist definitiv gegeben, wenn häufiger TV konsumiert wird, als man vorhatte. Viele TV Seher vernachlässigen wichtige soziale, familiäre oder berufliche Tätigkeiten, um ihre Programme zu konsumieren. Wer möchte leugnen, daß in diesem Zusammenhang betrachtet, Fernsehen in die Kategorie einer Sucht fällt? DAS ist schon nicht schön, doch es kommt weit schlimmer ..

      LEIDER gehört auch der Internetkonsum dazu ohne wenn und aber !
      Wenn das TV z.b 100 versch. Sender anbietet, bietet das NET 1000 und mehr an.
      Auch hier werden die “ versch. Frequenzen ausge-strahlt „, im Prinzip auch die ganze Pallette angeboten. Und “ wählen “ man hier genau wie beim TV, Zipp und Zapp, ein Knopf bzw. Tastendruck.

      FRAGE: Was ist der Unterschied zwischen 6 Stunden TV schauen oder 6 St. Internet ?
      Ziel-bewusst sich etwas aussuchen können ??? – Von einer Web zur anderen Web ?
      Tausende Informationen strömen ein genau wie beim TV.

      Während TV allermeistens eine “ passive Geisteshaltung “ mitbringt, Ausnhmen z.b. bei Live Sportübertragungen ( EM,WM ) wo auch dann “ life “ vorm TV mitgefiebert wird, alleine oder mit mehreren Freunden, und die “ Bestrahlung “ enorm ist,
      so gibts im NET auch die Möglichkeiten über die “ Ferne “ MITEINANDER zu kommunizieren
      quasi Gedanken-austausch zu pflegen und seine Gefühle mit anderen zu teilen.

      Also eine AKTIVE Geisteshaltung, die allerdings genauso POSITIV wie auch NEGATIV gestaltet werden kann durch die eigene Mit-gestaltung, was durch das TV allermeistens nicht gegeben ist da es schon im vornherein “ Vor-programmiert ist, halt Programm „.
      Oder hat schon jemals jemand eine “ Da-nach-richten “ Sendung live unterbrochen und dort angerufen und gesagt was fürn Scheixxx da gesendet wird, quasi ein “ Hörertelefon “ mit direktem Draht zum Nachrichtensprecher ? –

      Rudi Carrell und Theo Lingen haben das mal “ so gespielt „, ja das wär was ist aber bei den
      Medienhuren undenkbar und niemals gewollt.
      Das wichtigste bei allem ist immer wieder “ zu unterscheiden lernen, das richtige ? aus-zu-suchen und danach dann zu handeln „.
      Und das geht OHNE ERWACHTES BWS fast gar nicht mehr. Info-suche und aus-filtern ist gar nicht immer so leicht denn wir werden dauernd irgendwie “ be-strahlt „, leider.

      schönen Sonntag noch, Helmut

      Gefällt mir

      • Mahlzeit Helmut,😉

        FRAGE: Was ist der Unterschied zwischen 6 Stunden TV schauen oder 6 St. Internet ?
        Ziel-bewusst sich etwas aussuchen können ??? – Von einer Web zur anderen Web ?
        Tausende Informationen strömen ein genau wie beim TV.

        Richtig, Selektion, das kannst du nicht mit „Zappen“ vergleichen. Eine Website informiert dich, man erfasst recht schnell,
        was angeboten wird. Beim durchzappen von TV Kanälen bleibt man eher per Zufall hängen ..
        Und dann wären beim Computer noch die Denkprozesse .. okay, leider nutzt sie nicht jeder.
        Wer allerdings von „einer Website zur nächsten“ klickt, dem ist eh nicht zu helfen ..
        Es kommt halt überall auf Selbstverantwortliches agieren an ..

        ciao, ciao😉

        Gefällt mir

  • Hallo Steven,
    falls die Atmosphäre keinen Fernsehempfang mehr zulässt, wird es wohl schneller aufwärts gehen mit dem Bewusstsein.
    Eines ist klar … mir geht es bedeutend besser … ohne TV und meine Wahrnehmung für die wirklichen Dinge ist intensiver.
    Diesen Eindruck „Alpha-Wellen im menschlichen Gehirn verursacht … “ und das Schein-Wohlfühlen in einer geWellten digitalen Geborgenheit hatte ich auch bereits mehrfach. Als ich jetzt zu Silvester mir die Michael Jackson Doku ansah, wollte ich glatt wieder am nächsten Tag einschalten …😉 doch das Bewusstsein ist stärker und mein Phantasie?, mit was die digitalen Bilder noch unterlegt werden können … lässt mich dann doch nur 1 – 3 jährlich die Kiste einzuschalten.
    Übrigens hast du Post – Liebe Grüße🙂 Petra

    Gefällt mir

  • Schönen Guten Abend,

    Meine Gedankengänge, kann ich in deinen Texten in einer Form wiederfinden, die ich so nicht zu Papier bringen könnte. Sehr informativ und super geschrieben. Das ist meine Art zu schreiben:

    „Wo der Selbstwert fehlt, muss die Masse der Gruppe die Selbstliebe ersetzen“

    Nach dem Motto, gemeinsam sind wir stark, aber alleine bin ich ein Nichts. Das ist auch eine gute Art, vor sich selbst davonzulaufen. Gefällt mir. So wird aus einem Individuum (Mensch), ein Herdentier (Schaf). Und in dieser Herden-Mentalität verteidigt man dann sogar Dinge, die eigentlich gegen die eigenen Grundsätze verstößt. Aber hin und wieder mag es auch schwarze Schafe geben, die dann aussteigen aus der Herde und ihrer eigenen Wege gehen. Gut ist es dann noch, wenn die schwarzen Schafe sich irgendwann zusammentun, immer mehr werden und dann eine Gemeinschaft bilden aus ganzheitlichen Einzelwesen mit eigener Meinung, die es wert ist, so genannt zu werden.

    Erfahrungen und Wahrnehmungen 2012: Beim Fernseher kann ich auch nur dringend raten, sich diese Sucht (ja es ist eine) abzugewöhnen. Habe mich in letzter Zeit auch etwas intensiver mit dem Gehirn auseinandergesetzt und nehme jetzt langsam bewusst war, wie stark dieser Fernseher, Einfluss auf dieses hat. Der Radio übrigens auch, nur dass in diesem Fall, das Bild fehlt. Dieses Silvester ist mir folgendes passiert: Ich war zu Besuch bei Freunden, die den Fernseher nebenher laufen ließen. Hatte dadurch das Gefühl, dass man permanent von den Gesprächen mit den Leuten, abgleitet zum Fernseher. Anstatt sich zu unterhalten, wird man vom Fernseher unterhalten. Es lief eine Sendung über Insekten, was ich an sich nicht uninteressant finde, aber nicht zu Silvester. Mein Fernsehkonsum liegt seit 10 Jahren, bei so gut wie gar nicht mehr. Aber wenn, dann gehören Dokumentationen dazu. Zwischen diesen Insekten tauchte dann kurz eine Eule auf, um dann weiter zu den Insekten zu gehen. Diese Eule hatte tatsächlich hypnotische Wirkung auf mich und bewirkte fast, dass ich mir diese Sendung ansehe. Am Silvester-Abend unter Freunden! Dann ist mir so einiges aufgefallen, was da alles für den Verstand an Botschaften dabei ist. Bilder, Wörter, Zahlen, Sprache, Musik, Stimmen. Und das alles gleichzeitig. Das Bewusstsein nimmt vieles davon nicht war, aber unser Unterbewusstsein tut es. Dieses Datenmaterial wird mit Sicherheit vom Gehirn verarbeitet. Als Kind habe ich viele Filme gesehen. Diese haben mich sozusagen in eine Phantasiewelt abgleiten lassen, aus der ich nur sehr mühsam wieder herausgekommen bin. Auch das ist nicht ungefährlich, für unser Bewusstsein. Das Fernsehen ist eine Scheinwelt, die uns vieles vorgaukelt, was vielleicht gar nicht passiert. Wer von uns prüft nach, was uns die Nachrichten mitteilen? Wer kennt jemanden der tatsächlich dabei ist, bei den Dingen, die in der Welt passieren sollen? Unsere Informationen stammen in der Regel von Fern-Quellen, die sehr oft nicht prüfbar sind, für uns. Selbst der Kontakt hier, auf dieser Web-Site ist eine Fernkommunikation. Unterscheiden was sich real vor dem eigenen Bewusstsein abspielt und was wir sozusagen aus zweiter Hand wissen. Also alles, wo man selbst nicht dabei war oder ist, besser unterscheiden lernen. Auch in Bezug auf andere Menschen. Viele Vorurteile gegenüber anderen produziert unser Hirn, obwohl wir teilweise nur sehr wenig Zeit mit diesen Menschen verbringen.
    Die positive Seite des derzeitigen Fernsehprogramms könnte sein, dass immer mehr Menschen erkennen wie verblödet es ist und dadurch automatisch abschalten/bzw. es auslassen. Es lohnt auch beim Radio genauer hinzuhören. Viele Musiktexte und Gespräche führen zu Gedankengängen im Gehirn, die vielleicht nicht immer gewollt sind. Auch Gefühle können durch Fernsehen und Radio erzeugt werden, die dann das Fühlen im realen Leben behindern. Vielleicht langsam aufhören in die FERNE zu SEHEN und den Blick auf die Welt richten, die einen umgibt.

    Gute Nacht
    Petra Herzele

    Gefällt mir

  • Nach inzwischen über 10 Jahren Fernsehfreiheit hat sich folgende Weitsicht eingestellt:
    MEINE Realitiät ist meine einzig Wahre!

    Gefällt mir

  • Großartig, wie immer….. diese Recherchen und die schriftliche Umsetzung.
    Muss wieder mal meinen Kommentar dazu geben, denn lesen tu ich sehr
    viel, nicht immer habe ich das Gefühl etwas dazu sagen zu müssen, doch
    dieser Artikel spricht mich sehr an.
    Vielen Dank für diese gescheiten Denkansätze so liebevoll und geistreich
    verpackt.
    Alles Liebe
    Calista

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan🙂
    danke, ein toller Artikel.
    Während ich gelesen habe, habe ich reflektiert. Viel TV habe ich nie gesehen,
    da für mich Bücher verlockender waren.
    Von Zeit zu Zeit habe ich gemeint, ich müsste wenigstens Nachrichten anschauen,
    um zu wissen, was da draußen so vor sich geht. Ich habe das doch tatsächlich geglaubt,
    was da so gesagt wurde. Heute muss ich drüber lachen.

    LG Christa

    Gefällt mir

    • Mahlzeit Christa

      ich müsste wenigstens Nachrichten anschauen,
      um zu wissen, was da draußen so vor sich geht. Ich habe das doch tatsächlich geglaubt,
      was da so gesagt wurde. Heute muss ich drüber lachen.

      Ist es so nicht uns allen ergangen? Diese hochbezahlten Ingenieure
      und Sozialwissenschaftler sind ja nicht ganz dumm, die wissen, mit Speck fängt
      man Mäuse ..
      Lachen befreit!

      lg,😉

      Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    wahrscheinlich hast Du hier in Deinem Blog das falsche Publikum erwischt. Ich nehme einfach mal an, daß die meisten Leser hier Deine heute erneut zusammengetragenen Fakten kennen und ihr Leben schon umgestellt haben.

    Der Computer kann zu einer noch viel gefährlicheren MindVerkrüppelungsMaschine mißbraucht werden. Mit Mind meine ich einen bedeutend größeren Bereich als den biologischen Komplex des menschlichen Verstandes; weit mehr.

    Trotzdem – ich bin unendlcih glücklich, daß ich durch die Erfindung und Realisierung des Internets zusammen mit der Datenverarbeitungsmaschine PC so viele wichtigen Informationen sammeln konnte. Für mich ist dieses Werkzeug auch im Moment noch ein sehr wichtiger Krückstock um sehr wichtige Dinge über das Menschsein zu lernen.

    Beim herkömmlichen TV-gucken habe ich eigentlich fast nichts relevant wichtiges gelernt.
    Darum habe ich schon seit mehr als 14 Jahren keine solche Kiste mehr und auch kein Radio. Diesen Schritt zu tun war für mich extrem wichtig und in nachhinein betrachtet ein sehr wichtiger Erfolg und Gewinn.

    Einen schönen Sonntag,
    Werner

    Gefällt mir

    • Mahlzeit, lieber Werner

      Wahrscheinlich hast Du hier in Deinem Blog das falsche Publikum erwischt.
      Ich nehme einfach mal an, daß die meisten Leser hier Deine heute erneut zusammengetragenen Fakten kennen und ihr Leben schon umgestellt haben.

      Sorry Werner, ich zerstöre deine Illusionen in dieser Hinsicht echt ungerne,
      aber du irrst dich wirklich. Dasselbe dachte ich schon vor 2 Jahren und musste letztendlich
      einsehen, daß jeder seinen Zeitpunkt hat – das mag mir vielleicht nicht gefallen,
      ist aber trotzdem so, herrje, das ginge ja auch nicht, denn mir gefällt so vieeeeles nicht ..😛
      Wo führe das wohl hin ..

      Der Computer kann zu einer noch viel gefährlicheren MindVerkrüppelungsMaschine mißbraucht werden.
      Mit Mind meine ich einen bedeutend größeren Bereich als den biologischen Komplex des menschlichen Verstandes; weit mehr.

      Letztlich sind es dieselben Schnittstellen der Kognitiven Synapsen, die Gefährlichkeit, die ich beim Computer sehe,
      betreffen ausschließlich den unbewussten, als den bewussten Aufmerksamkeitsbereich – wenn nur konsumiert wird,
      dann wirds gefährlich, sind jedoch aktive Gedankenprozesse beteiligt, sehe ich keinerlei Gefahr für den Mind.
      Noch, solange wir der Telepathie nicht fähig sind, werde ich ein Fan des Computers sein.
      Aber ich habe mir bereits vorgenommen im Frühjahr und Sommer diesen Jahres viel in die Natur zu gehen,
      ins Schwimmbad und überhaupt mehr raus aus der Hütte – natürlich bei schönem Wetter, und eher erst in den Abendstunden den Comp. einschalten.

      lg,

      Gefällt mir

      • Gute Vorsätze Stefan,

        ich werde das mit dem Computer leider nicht so durchziehen können wie Du. Ich bin einfach zu stark in dieses Energiegebilde verstrickt.

        Du wohnst Doch in einer Gegend, die schöne Seen und vor allem Bäche hat. Da würde ich in kein so Schwimmbad reingehen. Dieses Chlorwasser ist es nicht wert. So ein Gebirgsbach ist zwar kalt, aber es gibt für mich kein vergleichbares Gefühl als dem, in einem sprudelnden Gebirgsbach gebadet zu haben. Mehr Erfrischung geht kaum finde ich.

        Liebe Grüße,
        Werner

        Gefällt mir

        • Na, warten wir’s ab, Werner

          Da würde ich in kein so Schwimmbad reingehen. Dieses Chlorwasser ist es nicht wert.
          So ein Gebirgsbach ist zwar kalt, aber es gibt für mich kein vergleichbares Gefühl als dem, in einem sprudelnden Gebirgsbach gebadet zu haben

          In meiner Nähe wäre dies der Lanser See – nicht mal soo kalt, aber auch nicht soo sauber ..😦

          lg,😉

          Gefällt mir

    • Hallo, Werner!

      Genauso wie Du hatte ich auch so meine Bedenken vor vielen Jahren, da ich mehr mit Elektrnik und EDV groß geworden bin, allerdings sehe ich das an der Allgemeinheit, der Aktuellen Gesellschaft ich mich von der Masse bedeutend abhebe und ja, sogar mich der Rundflüge sogar noch befähigt sehe in der Informationsflut namens Kopftechnische Tsunami-Welle.

      Solange Du bei der Sache Technik als solches dich nicht selbst Verlierst ist das alles wunderbar, sollte der Fall eintreten: Raus gehen, mal einen oder mehrere Tage an einen See verbringen und der Natur Lauschen wie Sie dir dann gefällt. Alternativ kann man das auch mit natürlicher Musik, die wie ein Fluss der Natur in der Seele sich wiegt.

      Naja den Boing-Boing-Bum-Bum verkrüppelungsmist meine ich da nicht, sondern die echten Klassischen dinge wie z.B. Mahler, Mendel und viele weitere je nachdem wo einem gerade nach ist.

      LG,

      JD

      Gefällt mir

  • Grüzi , die Sonne “ lacht hier „, bei dir auch ?

    Wer allerdings von “einer Website zur nächsten” klickt, dem ist eh nicht zu helfen ..
    Es kommt halt überall auf Selbstverantwortliches agieren an ..

    Recht so😉 , quais eine Art von “ Eigen-zensur „, sehen, hören, fühlen und dann FILTERN.
    Wenn ich jden Tag unterwegs bin und natürlich auch die verschiedensten Menschen antreffe und der eine oder andere “ gute Gedanke gefunden wird “ dann erwähne ich oft das der “ 4eckige Kasten fast nur noch wie ein geistiger Müll-eimer zu betrachten gilt „,
    da nicken tatsächlich immer mehr Menschen zustimmend🙂

    Holadihieeee

    Gefällt mir

    • Heidi hi heidi ho,😉

      Grüzi , die Sonne ” lacht hier “, bei dir auch ?

      Schon, die Sonne arbeitet, aber arschkalt isses bei uns ..

      Cheerio😉

      Gefällt mir

      • hey, schön gemacht Stefan🙂

        ja ar…..kalt !!! auch hier. Zitterfrier brrrrrrrr ! – bin im moment am Kochen, habe eben die Paprika geschnitten und finds prima denn bei Zwiebelschneiden nuss ich immer “ weinen “😉
        Jutta hat vor Jahren schon gesagt das uns das TV ein Bild übermittelt als wenn alle Menschen “ dumm und lern un-fähig wären “ sieh das Nachmittags
        Programm, bohh wie greuslich !
        Doch das stimmt überhaupt nicht, “ da draußen “ gibts es viele Menschen die immer nachdenklicher geworden sind und die all die ganzen LÜGEN und
        Manipulationen angefangen haben zu durchschauen via MEDIEN.
        Klar, wer sich dauerhaft nur mit Verdummungs-Sendungen befasst wird irgendwann dementsprechend SEIN.durch Fremd-bestimmung.
        Na da hab ich ja schon mal ein Buch aufm Tisch liegen für gleich🙂

        bis denne

        Gefällt mir

  • Hat jemand Lust auf einen Spielfilm?😉

    Mit deutschen Untertiteln über Reinkarnation, Karma, hermetische Gesetze, Energiekörper, Aura, Meditation usw.

    Grüssle,
    die Versuchung

    Gefällt mir

    • Hallo Versuchung, hallöle FLO😉

      Fernsehen und Fernseher muss nicht zwangsweise schlecht sein, sowas habe ich
      bestimmt nie behauptet. Allerdings werden bisher die positiven Nutzeffekte
      des Mediums so gut wie kaum benützt, im Gegenteil, wird alles negative daran ausgereizt
      bis alles im selben Furzmief drinsteckt und daran geistig zu ersticken droht ..😦
      Es ist ja „nur“ ein technisches Gerät – auch ein Messer bringt niemanden um,
      Menschen bringen Menschen um!

      lg,

      Gefällt mir

    • Hallo Flo,

      ein Mensch, der solch ein Werk liebt und mitteilt, ist mir lieb und teuer. Danke dafür.
      Meinen Dank dafür möchte ich ebenfalls mit einem Link ausdrücken, der mir sehr am Herzen liegt:

      Ich habe das Gefühl, daß gerade im Moment sehr viele wichtige Seelen auf dieser Welt versammelt sind. Wir leben in einer nicht sehr einfachen Zeit, aber wenn man aufmerksam und genau hinschaut, dann kann man sehen, daß sich wichtige Dinge tun auf unserer Welt.

      Liebe Grüße,
      Werner

      Gefällt mir

    • hallo Flo,

      ich möchte etwas zu dem Film sagen :
      ja es existieren verschiedene Welt in dem ein freies Individuum nach seinen freien Willen handelt aber die freie Handlungen & Willen jedes einzelnen Individuums bewirken entweder die aufsteigende oder die abfallende bewusste Wahrnehmungen des eigenen Seins in der Matrix.

      lg,

      Gefällt mir

    • Danke für die Tipps. Nachdem mir die „Weden – Chronik der Asen“ so gut gefallen haben hatte ich dieses Video auch bei TheEUGENNr1 entdeckt. Sehr spannend. Die Netzvideos sind auch nicht schlecht für die kalte Jahreszeit. Aber für heute Abend lasse ich meinen Geist zur Ruhe kommen

      Liebe Grüssle,
      die zarteste Versuchung seit es Flokolade giiibt😉

      Gefällt mir

  • Hey was ist das denn ?

    aus Richtung Köln kommend ein graues Wolkenband, hmm 200-300m breit ? und rechts und links davon kilometerweit blauer Himmel mit ein paar weißgrauen kleinen Wolken.
    Wie an einer Schnur gezogen, also das hab ich so noch nie gesehen, sehr merkwürdig.
    Lg

    Gefällt mir

  • Gruertzi Stefan, werter Freund & all your lovely Friends,

    …endlich wieder online zu Hause……juchuuhhhh…..!!!!!

    Eigentlich ja schon seit gestern…….und nach der schmerzlichen Investition von 30 „Scheinblüten“ für ein neues Modem.

    Allein in diesen paar Tagen ohne Netzzugang, hatte sich schon wieder, um es nicht zu vergessen, ein 3/4 DIN A4 Bogen, mit handschriftlichen Recherche-Stichpunkten angehäuft, welche mir in dieser Zeit in den Sinn kamen, aber dadurch leider nicht sogleich überprüft werden konnten.

    So ist mir in diesen letzten Tagen auch wieder einmal tiefgehend, meine Abhängigkeit vom Internet, höchstselbst nur zu genau und voll bewusst geworden. Es hat mich richtig kribbelig gemacht…..so viele Fragen auf meinem Zettel und keine Möglichkeit, diese sofort abzuarbeiten, wie doch so selbstverständlich gewohnt bisher……..was habe ich denn nur früher, ohne das Internet gemacht???

    Ja darüber konnte ich in diesen „freien“ Tagen, wieder `mal verstärkt sinnieren……und habe mich letztendlich doch tatsächlich wieder daran erinnern können………

    ……“vor“ dem Internet („meinem“ persönlichen Home-Zugang), so fiel es mir wieder ein, gab es so gut wie kein einziges Wochenende, an dem ich nicht irgendwie „auf Achse“ war…..ob nun mit Freunden, Bekannten oder zu Verwandten oder ins Grüne gefahren bin, gewandert oder an den See getippelt, im Herbst Pilze und Blaubeeren gesammelt oder auch unter der Woche ein bis zweimal wöchentlich, einfach abends in der engsten Freundesrunde, zwanglos gemütlich Essen gegangen oder uns ganz kurzfristig verabredet und zu Hause bei Jemandem zum Quatschen bei einem netten Bier oder `nem Schoppen „Roten“ getroffen.

    So etwas konnte man noch ein intensives gesellschaftliches Leben, mit angenehmer „persönlicher“ Kommunikation in einer selbst gewählten und gewollten Wohlfühlrunde nennen…….und mir wurde dabei auch richtig traurig ums Herz, als ich mich an diese schönen Tage und Abende zurück erinnerte und welche Freude und Wärme, Einheit und Geborgenheit sie mir gegeben haben……..

    ……und dann……ja dann kam das INTERNET…….und eine völlig neue Ära von Kommunikation…….persönliche Besuche wurden ab da an eigentlich schon etwas seltener und man musste ja auch erstmal all die schönen neuen Möglichkeiten, die sich einem nun geboten haben, ergründen und ganz tief eintauchen und alles erschnüffeln und erforschen, in dieser „schönen neuen virtuellen“ Welt.

    Und wenn ich so zurückblicke, nahm eigentlich schon genau zu diesem Zeitpunkt, der Mangel bzw. die Verringerung an sozialen Kontakten seinen eigentlichen Anfang……und dass schon zu der Zeit, so Anfang Mitte der 90er…..wo ich von Spiritualität noch nie etwas gehört und es damals wahrscheinlich noch, für eine italienische Nudelsorte gehalten hätte.

    Der teilweise komplette Rückzug später dann, von fast allen gesellschaftlichen Belangen, ist und war einfach ein für mich, notwendiges „Nebenprodukt“ in meiner nun neuen Entwicklung und auch absolut unabdingbar, ja sogar völlig unvermeidbar…….stand doch diese bewusste Aufnahme von Wissen und Wahrheit, in so krassem Widerspruch mit allen unseren gesellschaftlich „an(um)erzogenen“ Lehren und war zu diesem Zeitpunkt, auch einfach unmöglich vereinbar miteinander.

    Soweit nur kurz dazu……habe ich also gestern begonnen, meine Liste abzuarbeiten, wobei mir zwar sofort auffiel, dass heute (gestern), nicht mein bester Tag, für eine gute Konzentration ist…….weiß auch nicht was die Sonne gestern so alles getrieben hat, aber hab` mich schon beim Lesen ständig verhaspelt, bin in den Zeilen verrutscht und musste ständig zurücklesen, weil mir der Inhalt der drei letzten Sätze schon wieder entfallen war.

    Also Plan B. in Kraft treten lassen und erstmal alles Wichtige und Interessante inkl. der Links abgespeichert, zur „späteren“ Ansicht und Verwendung und nach ca. 1,5 Stunden, dann wieder schnell raus aus dem Netz.

    Noch vor ein paar Monaten, hätte dies wohl ganz etwas anders ausgesehen……..nämlich auf „Teufel komm` raus“, solange durchziehen, bis es energetisch nicht mehr weiter geht und man dann letztendlich völlig am Ende ist.

    ….auf den Körper oder den Geist hören???…..“Gott bewahre“….soviel Zeit habe ich nun auch wieder nicht, muss ja irgendwann auch endlich einmal fertig werden!!!……..

    ……ich will dies nun nicht unbedingt mit dem 21.12. in Verbindung bringen, aber der Zeitpunkt war schon dort in der Nähe angesiedelt, seit sich dieses Verhalten, fast wie ganz von selbst geändert hat und ich seitdem auch keine großen Probleme habe, nun genau an diesen Punkten auch zu stoppen und es auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben bzw. an bestimmten Tagen, wenn die innere Stimme schon sehr laut wird, dem Rechner komplett die Nahrungsaufnahme zu verweigern (Strom) und ihn an diesen Tagen „kalt“ abblitzen zu lassen.

    Die Abhängigkeit vom WWW, sehe ich aber um vieles unproblematischer, als die Sucht nach TV-Konsum, weil ich nur hier auch an Informationen komme, die ich zwar ebenso stark filtern muss, aber ich kann zumindest an sie rankommen, beim TV ist das so gut wie unmöglich und kostet auch noch fast 18 „Zwangs-Blüten“ im Monat.

    Ich habe da im Moment auch noch, so eine eigene GEZ-Verweigerungs-Strategie im Kopf (schon wieder vier Menschen seit kurzem mit demselben Problem an mich heran getreten), die ich jetzt wirklich mal ernsthaft ausarbeiten möchte.

    Muss aufgrund, der sich mittlerweile fast wöchentlich ändernden bzw. „angepassten?“ Gesetzesgrundlagen, nur noch herausbekommen, ob im Rundfunk-Staats???-Vertrag, immer noch die die Klausel des „bindenden Bildungsauftrages“ der öffent.-rechtlichen Sender enthalten ist.

    Sodann müsste man sich nur noch…..ja mal wieder sehr aufwändig……die krassesten 100 Lügen, absoluten Des-Informationen bzw. „Gar Nicht-Informationen“ m sondern dafür betretenes Verschweigen……des letzten Jahre ansehen und heraussuchen und damit wäre dann der Vertrag, da nicht ansatzweise erfüllt, NULL und NICHTIG…..

    ……und noch dafür zahlen zu müssen, um sich nach Strich und Faden vorsätzlich belügen zu lassen…..könnte u.U. sogar zusätzlich noch, einen gerechtfertigten Straftatbestand darstellen, der dementsprechend auch zu ahnden wäre……..einen Versuch ist dies jedenfalls wert……

    ….soweit nur kurz vorab meine Idee…..ob damit dann ein Durchkommen zu erreichen ist……hab` ich erstmal selbst noch keine Ahnung???….

    …aber zurück zu dem Punkt, wo ich eigentlich hinwollte…..da nun gestern mit lesen (verstehen) nicht viel drin war, geschweige denn von halbwegs verständlichem Formulieren, habe ich also nur gespeichert und gespeichert und wie der Zufall so wollte, bin ich auch genau auf TV-Konsum-Themen gestoßen, die regulär gar nicht auf meiner Liste standen.

    Nut gut, dachte ich……speichere sie trotzdem ab, dass Thema wird schon irgendwann `mal wieder auftauchen und da passen sie dann ganz gut dazu…….und heute sehe und lese ich dann Deinen Artikel, lieber Freund und musste einfach nur lachen……weißt ja, Kopf schütteln und wundern is nich` mehr….dafür ist es schon zu oft passiert….also `mal wieder Resonanz in seiner reinsten Essenz!!!!

    Ich war eigentlich auf der Suche nach einer nicht ganz uninteressant klingenden Abhandlung mit dem Namen: „Die Boten Des Falschen Lichts“…….damals angeblich von einem 25-jährigen geschrieben, der entweder schon mit immensem Wissen hier inkarniert ist, es aber genauso gut auch ein Fake von Jemand ganz anderem sein kann sein, aber die ersten 30 Seiten, haben in mir zumindest doch soviel Interesse geweckt, dass ich noch etwas weiter blättern werde…….alles auf eigene Gefahr….wie gehabt….😀

    http://de.scribd.com/doc/101969886/Die-Boten-Des-Falschen-Lichts

    ………als ich nebenher auf diesen Artikel stieß….Titel:

    „Vergessen Sie die News – Für eine gesunde Nachrichtendiät“ von Rolf Dobelli

    http://dobelli.com/wp-content/uploads/2011/06/Dobelli_Vergessen_Sie_die_News.pdf

    Und dann gibt es ja jedes Jahr auch noch „DIE“ News, die NIE in den News erscheinen, für die ab diesem Jahr, aber nun „Jeder“ seine „solidarische“ Zwangabgabe leisten muss (auch News weglassen, ist LÜGEN!!!)

    Warum ist Organspende glatter Mord? Wann wird Bushido Bundeskanzler? Werden wir von Menschenrechtsorganisationen angelogen, und klebt an den Händen von Amnesty International Blut? Kann ein Bundespräsident ein Störfall sein? Was steckt wirklich hinter den »Döner-Morden«?

    Ist es denkbar, dass all die schönen Hollywoodfilme psychologische Kriegführung sind?
    Wer ist schuld an Vergewaltigungen bei der Bundeswehr? Wollte der französische Präsident Sarkozy mithilfe von Attentaten an der Macht bleiben? Warum erkrankten 11.000 Kinder an Magen-Darm-Infektion? Kann es sein, dass der Verfassungsschutz Morde begeht? Das alles waren Fragen, die sich uns 2012 stellten – aber bei weitem nicht alle.

    Auch 2012 hieß es daher: Nicht die Realität bestimmt die Politik, sondern das, was man uns in den Hauptnachrichten zeigt – und die Geschichten, die man dazu erzählt. Oder müsste es heißen: erfindet?

    Auch 2012 ähnelten wir wieder den Menschen in Platons Höhlengleichnis. Diese Menschen sitzen in einer Höhle gefangen und bekommen von der Außenwelt nur die Schatten mit, die durch den Höhleneingang fallen. Die Menschen außerhalb der Höhle veranstalten dabei eine Art »Schattentheater«, indem sie immer wieder verschiedene Gegenstände am Höhleneingang vorbeitragen, deren Schatten auf die innere Höhlenwand fallen.

    Sie selbst verbergen sich dabei jedoch hinter einer Mauer. Und wenn die »Außen-Menschen« sprechen, meinen die »Höhlenbewohner« die Stimmen der Schatten zu hören. Besser kann man unsere heutige Medienwelt kaum darstellen. Auch Platon ging dabei bereits von einer »Inszenierung« bzw. Täuschung aus.
    weiterlesen hier:

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/entdeckungsreise-in-die-wirklichkeit-wisnewskis-neues-jahrbuch-2-13-.html

    Kurzinhalt als Video:

    So, erstmal `ne Pause hier…….für`n Snack und ein kleines Telefonatikus……😀

    Lg Joe

    Gefällt mir

    • 1. Fortsetzung oder auch Teil 2 genannt

      So….nun ist uns dies alles keineswegs neu, erleben wir es doch Tag für Tag und Jahr für Jahr schon, immer wieder neu mit.

      Warum nur, habe ich mich selbst bisher noch nicht von dieser Tv-Kiste getrennt……diese Frage, habe ich mir in den letzten zwei Jahren, tatsächlich selbst auch schon mehrfach gestellt.

      Aber vielleicht gibt es dafür, auch eine recht einfache Antwort……….

      Punkt Eins wäre vielleicht der, dass ich in meinem zweit erlerntem Beruf als „Mediengestalter“ mit Spezialausbildung als Cutter bzw. Film und Video Editor, wie es sich heute schimpft, natürlich zu allen Manipulationstechniken Zugang hatte bzw. diese von der Pike auf gelernt habe…….

      …….dies ist zwingend vorauszusetzendes Wissen, für jeden Filmschaffenden…..denn wer Filme macht, spielt jederzeit auch mit Emotionen und muss es auch, will er erfolgreich sein.

      Das fängt mit einer ästhetischen Bildgestaltung und Aufteilung des Bildinhaltes an (immer eng an die Regeln des Goldenen Schnittes geknüpft) und das Hauptanliegen, besteht darin, vorher erdachte und gewollte Emotionen in den Rezipienten (Zuschauern) auszulösen.

      Das ist bei musikalischen Kompositionen, wie auch bei bildlichen Kompositionen (Montagen) ganz genau die gleiche Motivation, das besteht NULL Unterschied…….ich bin also sowohl als Songwriter als auch als Bild-Monteur, in jedem Falle „IMMER“ auch ein Manipulator und möchte in meiner anvisierten Zielgruppe, den zu erwartenden Rezipienten, intensive Gefühle und Emotionen auslösen.

      Dazu notwendiges Wissen, wie beispielsweise auch Gruppendynamik funktioniert, was Trauer und Freude…..aber auch Wut und Hass auslöst, wird also schon explizit und gezielt unterrichtet und auch an extremen Beispielen dort vorgeführt und gelehrt.

      Dann gibt es dazu Übungswochen…….Auftrag: Versuche Trauer zu erzeugen……versuche überschwängliche Freude zu erzeugen……Angst, Wut, Hass, Lähmung……wie stelle ich dass an……all dass gehört dazu…..im Zusammenhang, mit der Funktion der menschlichen Psyche.

      Natürlich ist dies auch ungeheuer wichtig zu wissen……..aber genau hier hat man nun selbst, ganz allein, wieder die Wahl, welche Emotionen man erzeugen möchte…….und wenn man Glücksgefühle erzeugen und die dementsprechenden Hormone anregen möchte in seinem Film, ist es natürlich auch ganz wichtig zu wissen, wie Angst; Trauer und Hass erzeugt werden, um genau diese Anwendungen zu vermeiden und sie nicht unbeabsichtigt hier mit einzubinden.

      Heißt also……jeder ausgebildete Filmschaffende, weiß eigentlich absolut genau, was er da tut und mit welchen Gestaltungsmitteln er arbeitet, um seine gewünschten Emotionen, und das ist „IMMER“ manipulativ zu betrachten, er einsetzt, um sein Ziel zu erreichen.

      Die größte, ja eigentlich allerhöchste Kunst dabei ist es, da es so etwas wie Objektivität nicht gibt…..aus seiner eigenen subjektiven Sichtweise der Dinge heraus, so neutral wie nur möglich zu bleiben und ja nicht irgendeiner missionarischen Ader zu erliegen, weil man vielleicht denkt, dadurch etwas beschleunigen zu können.

      Ein ganz großer Fehler, denn fast ein Jeder am Anfang seines Erkenntnisweges begeht, mich selbst eingeschlossen und daher spreche ich hier auch aus bitter erlernter Eigenerfahrung.

      Aus vorgenannten Gründen, habe ich also erst einmal, schon doch eine etwas andere Sicht auf mediale Bildpräsentationen…..ich sehe immer die Kamera und Lichtführung……war oft genug bei professionellen Dreh`s dabei und habe selbst auch viel gedreht…….bemerke jeden Achsensprung im Bild oder Continuity-Fehler, wenn das Script-Girl mal wieder geschlafen hat…….weiß genau wie bei Live-Stream-Sendungen, Cut oder Tonfehler zu Stande kommen und wer genau dafür verantwortlich ist bzw. gepatzt hat…….ich sehe es halt……ja fast rein technisch……weiß ich doch, wie dass alles entstanden ist und kann gute von schlechter Arbeit….zumindest technisch betrachtet, gut unterscheiden.

      Was die Nachrichten (News) betrifft, stoße ich auf diese nur noch bei Bekannten und Freunden, wenn SIE diese angeschaltet haben und kann auch nur lachen drüber, kenne ich doch die andere Wahrheit dahinter.

      Wenn überhaupt Spielfilme mit Scifi-Charakter, bin ich immer am Vergleichen, mit deren Botschaft und meinem Wissensstand der wahren kosmischen Physik und wundere mich zuweilen, wie viel mehr Wahrheit, in manchen so Sci-Fi`s steckt, gegenüber den teilweise schon besser gewordenen Doku`s, die zumeist den Nächten`s gesendet werden.

      Ich sehe also wenn überhaupt, zumeist sehr bewusst und ganz genau vorher ausgewählt TV……..speziell Themenbereiche, die neuerdings Wissenschaft und Spiritualität verbinden und sehr sachlich neutral daherkommen…..sind aber noch die Ausnahmen…….jedoch gut geeignet, nicht manipulativ, an „frisch“ Erwachte, nur zum Nachdenken bzw. dieses anzuregen, an diese weiter zu geben.

      Da kann man nicht sofort mit der vollen Pranke hinein hauen (Reptos, Greys, Atlantis usw.) und muss halt Geduld aufbringen.

      Als letztes zu diesem Thema, möchte ich aber auch noch sagen, dass ich mich zuweilen in meinen Emotionen, zwar sehr bewusst, aber auch gern manipulieren lasse, wenn ich bestimmte Spielfilme zuvor schon als „unbedenklich“ eingestuft habe….wie z.B. „Grüne Tomaten“….“The Green Mail“…..“Mr. Nobody“….“Das Glücksprizip“ und….und….und….und…..kann nun wirklich nicht all die vielen noch Weiteren aufzählen.

      Hier freue ich mich regelrecht auf die zu erwartenden Emotionen…..weil ich sie haben möchte…..und sie kenne und sie am Ende, ein großes, länger anhaltendes Glücksgefühl auslösen und dort auch keine subliminaren Botschaften versteckt sind, denn dass spürt man sehr genau…….auch wenn man nicht genau sagen kann warum……gibt es ein seltsames Magengefühl und man sieht sich solche Filme selten ein zweites Mal an…….es sei denn, man steht auf dieses Gefühl…..also ich jedenfalls nicht…😀

      Zu allerletzter Letzt😀 aber jetzt aber auch noch offen und ehrlich zugegeben……auch wenn ich die Hoffnung auf völlig „NEUE“ Medien in der Zukunft noch nicht ganz aufgegeben habe……ich werde wohl immer ein „hoffnungsvoller Optimist“ bleiben…….gegen gepulste aufmodulierte Signale im Tonbereich, kann auch ich (außer mit meinem Geist) nichts ausrichten, bin dem aber dadurch, trotzdem nicht ganz schutzlos ausgeliefert.

      Nur ALLEIN der Geist…..“UNSER aller E I G E N E R Geist“…..ist in der Lage, jede Schutzfunktion, die ein Jeder von und derzeit benötigt…..aufzubauen und aufrecht zu erhalten……man sollte sich nicht schämen, zu bitten…..und man wird erhalten……eigene und erlebte, vielfache Erfahrung……und wahrlich nicht nur als Bibelauszug so dahin zitiert.

      „Damals glaubte ich zu glauben, was Glauben bedeutet, heute weiß ich, Glauben ist Wissen“
      johannes 2013

      Liebe Grüße Joe#

      P.S.
      …….letzter Absatz folg in Kürze

      Gefällt mir

      • Korrektur 2. Teil:

        „.jedoch gut geeignet, nicht manipulativ, an „frisch“ Erwachte, nur zum Nachdenken bzw. dieses anzuregen, an diese weiter zu geben.

        muss heißen:

        anstatt: nicht manipulativ

        richtig: sich manipulativ

        Ich würde ja meine Tippfehler auch zu gern, mit zu langen Fingernägeln entschuldigen, wie unsere liebe Cat es neulich getan hat, aber erstens glaubt mit das wohl Niemand und zweitens, stimmt es auch nicht……….also wie vorgenommen…… keine „Notlügen“ mehr…😀😀😀

        So nun der letzte Abschnitt für heute:

        Diesen Text habe ich gestern auch noch gefunden…..es ist leider nicht genau ersichtlich, ob dass nun eine Übersetzung von David Icke, oder doch aus der Feder von Christian Stolle ist…….wie dem auch sei……eigentlich völlig egal……den Inhalt, sprich die Aussagen, hat „Er?“ zumindest 1 zu 1 aus meiner eigenen Akasha-Seele „abgeschrieben“😀 …..so sieht unsere Zukunft aus meiner Sicht heraus, wirklich auch aus!!!….:

        Jenseits von 2012 von Christian Stolle

        Der Hype um den 21. Dezember 2012 ist vorbei – was hat sich verändert? Es gibt jetzt eine Ausrede weniger, wenn es darum geht, selbst Verantwortung zu übernehmen! Es gibt einige, die sich wundern, dass der Aufstieg, den sie sich erhofft haben, ausgeblieben ist.

        Das Wort „Aufstieg“ beschreibt aber einen Prozess, bei dem man sich selbst aufwärts bewegt. Sonst wäre es kein Aufstieg, sondern ein „weggebeamt werden“.

        Aber wer würde schon jemanden zu sich beamen wollen, dessen aktuelle Hauptbeschäftigung darin besteht, sich vor unangenehmen Pflichten zu drücken?

        Unsere moralische Pflicht ist es, hier und jetzt dafür einzustehen, was wir für richtig halten. Lippenbekenntnisse zählen nicht. Ausflüchte beruhigen das Gewissen vielleicht kurzfristig, aber spätestens dann, wenn sich das eigene Leben dem Ende nähert, wird man ehrlich und ohne etwas schönzureden darauf zurückblicken, was man getan hat – und auch auf das, was man versäumt hat zu tun.

        Die Agenda der Neuen Weltordnung schreitet im totalitären Trippelschritt immer weiter voran. Die Zwangsjacke aus Regulierungen, die uns von Parlamenten und supranationalen Institutionen übergestülpt wird, wird immer enger. Diverse Krisen und Kriege weltweit werden künstlich verschärft und die Bevölkerungen werden immer weiter in die Verzweiflung getrieben.

        Wir stehen vor der Wahl, entweder nach außen zu schauen und andere um Lösungen zu bitten, oder selbst Lösungen zu implementieren. Wir haben die Macht, die Fesseln zu sprengen, erst im Kopf, dann im eigenen Leben und dann in einem immer größeren Wirkungskreis, wenn sich Synergien mit Gleichgesinnten bilden.

        Einerseits bedarf es dazu einer resoluten Bereitschaft, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Denn sowohl der Mainstream als auch die alternativen Kreise werden gezielt mit Ablenkungen und falschen Fährten irritiert, wie man im Falle des Maya-Kalenders sehen konnte.

        Aber auch wenn es eine Unmenge an Informationen gibt, die designet wurden, um Menschen zu kontrollieren, hilft es, anzuerkennen, dass man doch auch immer wieder dazulernen kann und dass es viele wertvolle Informationen gibt, die man noch entdecken kann. Egal wo man sich gerade befindet, es ist immer nur eine Stufe der Erkenntnis.

        Wenn wir anerkennen, dass wir alle notwendigerweise viel mehr nicht-wissen, als wir wissen, können wir sehr viel Druck von uns und von anderen nehmen. Wenn wir anerkennen, dass jeder regelmäßig notwendigerweise suboptimale Ansichten und Verhaltensweisen ausdrückt, können wir anstatt mit purer Verachtung auch mit Mitgefühl reagieren.

        Wenn man auf der einen Seite seine Urteilsfähigkeit schärft, sollte man auf der anderen Seite auch sein Mitgefühl entwickeln, damit man nicht zum Zyniker wird. Niemand liegt immer und ständig richtig, aber wir alle sind auf einem Weg zu unserer individuellen und kollektiven Befreiung. Es ist hilfreicher, sich eher auf diese Idee zu konzentrieren, als sich in Grabenkämpfe zu vertiefen, die häufig von Missverständnissen herrühren.

        Was uns alle in der Wahrheitsbewegung verbindet, ist, dass wir alle dabei sind, unsere Augen zu öffnen und zu dem zu werden, was wir wirklich sind. Wir entfalten unser wahres Potential. Und dies findet auf so vielen Ebenen statt, auch wenn manche beispielsweise die spirituellen Ebenen nicht einmal als existent anerkennen, oder die Verbindung der emotionalen und mentalen Welt mit der physischen.

        Aber auch hier ist es hilfreich, den Zweiflern ihren Raum zu lassen. Dies gilt auch für Informationen über Geheimprojekte, Außerirdische, futuristische Technologien und so weiter. Jeder sollte selbst entscheiden, wann er sich wie auf die Suche nach gewissen Informationen und Erfahrungen begibt. Man kann Hilfe anbieten, aber man sollte es respektieren, wenn diese Hilfe aktuell nicht erwünscht ist.

        Wir können noch sehr viel erreichen, wenn wir uns mit sicheren Schritten bewegen und es schaffen, weise darüber zu entscheiden, welche Herausforderungen, Konflikte und Projekte aktuell wirklich unsere Aufmerksamkeit verdienen.

        Wenn der allgemeine Fokus der aktuell existierenden exponentiell wachsenden und sehr dynamischen Minderheit von Wahrheitssuchern und echten Weltverbesserern sich auf das größere Ziel richtet und sich nicht irgendwo auf dem Weg verliert, besteht eine gute Chance, dass in einigen Jahren der Großteil der Ideen, die heute noch jenseits des Mainstreams sind, praktisch zu Allgemeinwissen werden.

        Und dann werden wir irgendwann an den Punkt gelangen, wo die Mehrheit erkennt, dass wir alle es selbst sind, der kleine Mann und die kleine Frau auf der Straße, die alles Potential in sich tragen, die sich einbringen müssen um ein neues Paradigma der Freiheit, der Harmonie und der Selbstverantwortlichkeit zu verwirklichen. Kein Führer und kein von Menschen gemachter zentraler Masterplan wird dies jemals durchsetzen können.

        Unsere Entwicklung steht und fällt damit, wie sehr jeder Einzelne Verantwortung übernimmt. Es geht nicht darum, die perfekte Antwort zu kennen oder die perfekte Lebensführung, es geht um die Bereitschaft, sich aktiv selbstverantwortlich auf den Weg zur Beantwortung dieser Fragen zu begeben – entschlossen und zupackend, aber auch mit Mitgefühl, Demut und Bescheidenheit.

        Wie sehr bist du dazu bereit wirklich authentisch zu leben entgegen aller Widerstände? Die Lösung liegt tatsächlich in uns selbst.

        „In dem Augenblick, in dem man sich endgültig einer Aufgabe verschreibt, bewegt sich die Vorsehung auch. Alle möglichen Dinge, die sonst nie geschehen wären, geschehen, um einem zu helfen. Ein ganzer Strom von Ereignissen wird in Gang gesetzt durch die Entscheidung, und er sorgt zu den eigenen Gunsten für zahlreiche unvorhergesehene Zufälle, Begegnungen und Hilfen, die sich kein Mensch vorher je so erträumt haben könnte. Was immer Du tun kannst oder wovon Du träumst, fang es an. In der Kühnheit liegt Genie, Macht und Magie.“

        Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832)

        „Der Schlüssel zum Wandel liegt darin all seine Energie zu fokussieren,
        nicht darauf das Alte zu bekämpfen, sondern darauf Neues zu erschaffen.“

        Sokrates (469 – 399 v. Chr.)

        http://www.we-are-change.de/2013/01/05/jenseits-von-2012

        Einen wunderschönen Abend Euch allen noch und einen easy entspannten Neustart in die 3. Woche 2013……

        Alles Liebe Joe

        Gefällt mir

      • Lieber Johannes,
        was du hier gefunden hast, passt auch gut zu diesem Blog.😉
        Danke fürs Aufzeigen!
        Gleichfalls fand ich sehr interessant, was du über deine Arbeit als Cutter schreibst.
        Dir und allen anderen ebenfalls einen schönen Wochenstart….
        LG

        Gefällt mir

        • Hallo, lieeebe Monika😉

          Gleichfalls fand ich sehr interessant, was du über deine Arbeit als Cutter schreibst.

          Fand ich auch, ja – du meinst bestimmt, was uns Joe über die
          absichtliche und bewusste ERZEUGUNG von Emotioenn sagte, hab ich RECHT?
          Ich denke, würde wir GENAU wissen, was denen alles so beigebracht wird,
          ne Menge Leute würden „ad hoc“ aus lauter Empörung die Glotze entsorgen .
          Instantly ..:mrgreen:

          lg,
          PS.: Gehts gut?

          Gefällt mir

  • Hey,
    sehr schön geschrieben Stefan, auch der erste Teil!

    Es liegt schon viele Jahre zurück, dass ich begann das Fern-sehen als verlorene, ja sogar gestohlene Zeit zu empfinden. Allerdings bin ich immer noch im Besitz eines solchen Gerätes. Ich mach es wie Petra (Terramesa) 2-3 mal im Jahr ausgewählte Filme/Dokus ansehen.
    Dieses Weihnachten waren es Harry Potter und Herr der Ringe. (Man will ja noch etwas mitreden können…😳 ) Zu viel Kampf, zu düster, von Harry Potter weiß ich nicht mal mehr die Handlung…
    Petra Herzele spricht weiter oben das Radio an. Auch damit habe ich schon seit längerem meine Probleme, die ständige Werbung, sinnfreie Kommentare oder der Rhythmus mancher Musiktitel führt dazu, dass ich meist nicht länger als 30 min durchhalte.
    Neulich im Kino musste ich die Augen bei der Werbung schließen, weil die Bildfolge für mich zu schnell war.😯
    Es ist schon erschreckend, dass das anderen offenbar nichts auszumachen scheint…😦
    LG

    Gefällt mir

    • Liebe Monika,

      je schneller die Bildfolgen, desto mehr ist das Unterbewußtsein in Beschlag genommen.
      Das ist für meine Empfindlichkeit psychologische Vergewaltigung. Darum – Aus die Maus.

      Viele Grüße,
      Werner

      Gefällt mir

  • Hi Stefan@all,

    Bin in die Medi heute, gar nicht richtig rein gekommen……zu viele verirrte Gedanken noch im Kopf?…..tja könnte schon sein……hab`nach 20 min dann aufgegeben……….

    Fortsetzung folgt dann gleich…….erstmal`n Kaffee machen….zum wieder richtig wach werden…😀

    lg Joe

    Gefällt mir

    • naabend Johannes🙂

      vielleicht liegts am Mond ? – Hab mir den eben mal mit dem Fernglas angeschaut. Die dunkle Masse in seiner Rundung ist erkennbar und dann hat er einen hellen weißgelben
      Halbkreis von unten. Entweder hab ich früher das nie so wahrgenommen oder ???
      lg Helmut

      Gefällt mir

      • Hallo Christa, Stevie & Helmutos

        Ja, sehr merkwürdig heute……auch die Nacht so gut wie nicht geschlafen…..eigentlich sonst nur bei Vollmond so…….und seltsam auch…..die ganze Ncht imme wieder erwaht, weil die linke Hand komplett eingeschlafen und taub war…..schon ewig voher nicht passiert…..gab`s da nochwas mit der Sonne……..na ja, war ich wenigstens nicht der Einzige….wo es heute nicht klappen wollte………..

        Liebe Grüße an Euch, Ihr hüb´schen Drillinge😀 ……Joe

        Gefällt mir

      • Heute Morgen gab es den 3. M-Class-Flare 1,7 und jede Menge
        C-Class-Flare

        LG Christa

        Gefällt mir

      • Hi liebe Christa,

        Na ja, 1,7 klingt erstmal nicht so wild…..aber wer weiß, was sich dahinter noch so alles versteckt…😀 ….hab`auch gerade deine Mail angeschaut……buuhhhh……das schaffe ich heute aber nicht mehr……

        ……..sind etwas zu viele Links für mich (für heute!!!)…..wie gesagt letzte Nacht, fast durchgemacht………gehe ich morgen mal Schritt für Schritt durch…o.k……mir fallen auch schon regelrecht die Augen zu, seit dem Mediversuch…..und Kaffee hat auch nicht wirklich geholfen……werde wohl auch alsbald dann abtauchen für heute…….

        Ganz liebe Grüße und eine gute Nacht……johannes

        Gefällt mir

        • Hallo Johannes,
          lass dir die Zeit. Die Aufforderung kam ja erst am 11.1. -bei Widerspruch, wenn
          überhaupt, habe ich 4 Wochen Frist.

          Die 3 M-Flares klingen nicht so doll, sind aber begleitet von inzähligen
          C-Flares. Ganz schön Bewegung.

          Gute Nacht
          Christa

          Gefällt mir

      • Gut Christa,

        da haben wir ja noch ein wenig Raum……aber es wird jetzt auch Zeit, in der Richtung ´mal etwas „Grundsätzliches“ zu unternehmen……..was auch wirkt….bzw. mehrere Varianten zu testen……….wie zum Beispiel mit dieser WG in Düsseldorf….

        http://www.wuv.de/medien/rundfunkbeitrag_wie_gewitzte_ard_und_zdf_austricksen

        na ja , dürfte für uns nicht ganz hinhauen, aber sowas ähnliches vielleicht….. wie ich unsere Gesetzgeber kenne, gibt es sehr wohl auch noch Schlupflöcher,,,,wir haben sie bisher nur noch nicht entdeckt……

        „Die 3 M-Flares klingen nicht so doll, sind aber begleitet von inzähligen
        C-Flares. Ganz schön Bewegung.“

        Also da schwingt schon was in mir und zeigt immer in Richtung bett…😀

        Nein ehrlich, für heute mach` ich den Sprung und wünsche Dir und Stefanos und Helmuti und Euch allen natürlich, eine gesegnete und geruhsame Nacht und einen entspannten Wochenstart.

        P.S.

        Ganz liebe Grüße an alle und morgen die dicken Strumpfhosen bzw. für die Männlein, die langen „zweiten“ nicht vergessen…….vor zwei Jahren hatten wir noch bis minus 20° Grad hier in Berlin und jetzt frieren wir uns schon bei minus 5° die Ei……eehh nein……die Ohren ab……sind wir jetzt schon zu weich geworden oder hat sich unsere Temperaturfühligkeit, schon so verändert?

        Gefällt mir

        • Wieso verschiebst du das auf morgen, Johannes,
          ich habe heute schon 2 Leggins an, einen Pulli und zwei Strickjacken
          drüber, Heizung auf volle Pulle und friere unter der Wolldecke.

          Gute Nacht, Johannes
          Christa

          Gefällt mir

    • Hallo Joe,
      Ach DUUU warst das ..😛

      Bin in die Medi heute, gar nicht richtig rein gekommen……zu viele verirrte Gedanken noch im Kopf?…..

      Ach was, mach dir nichts draus, „du-bist-nicht-allein-schal-la-la“ – tatsächlich
      hab ich heute auch so meine Probleme gehabt – ich hab die Nacht kaum ein Auge zubekommen,
      hab kalte Hände und überhaupt hats nicht richtig geklappt. Ich hätte aufhören sollen, wie du,
      aber ich gehöre zur Partei „störrischer Esel will durch die Wand“ ..😦

      lg,

      Gefällt mir

      • Hallo Stefan, hallo Johannes,

        bei mir funzte das heute auch nicht. Bekam kerine Verbindung
        zur Erde. Habe dann die Musik gewechselt. Ging auch nicht.

        Bin ich froh, dass du über kalte Hände sprichst, Stefan. Bei mir läuft
        schon seit heute Mittag das „Eisprogramm“

        LG Christa

        Gefällt mir

      • Hey ihr lieben🙂
        ihr seid nicht alleine. Den ganzen Tag ist mir kalt und habe auch kalte Hände obwohl ich nur in der Wohnung bin. Hats event. auch mit dem seltsam leuchtenden Mond zu tun ???
        Noch schlimmer, bei der Kälte MUSS ich morgen raus von H zu H. Ich friere jetzt schon bei dem Gedanken daran.
        Lg

        Gefällt mir

      • Mensch Helmi,

        Soll ich dir noch schnell, meine dicken Handschuhe rüberbeamen, datt würd`Kühle morjen`s………..de Joe

        Gefällt mir

  • Hey Johannes🙂

    kühl iss noch zu warm ausgedrückt😉 ar…..kalt !!! – D.h. morgen 2 Unterhemde plus 2 Pullover plus lange U.Hose, Handschuhe und Pudelmütze und dann noch gute Laune, hahahaha. – ich habe gut geschlafen letzte Nacht und wieder jede menge durcheinander geträumt. Mir schlafen regelmäßig beide Arme ein wenn ich die überm Kopf liegen habe.
    Muttern hat immer gesagt “ mach dir warme Gedanken “ leider funktioniert das damit draußen nicht.
    Wär das jetzt schön auf ne kleinen warmen Insel zu sein, in der Hängematte zu liegen und nen Kokusnuss Trunk zu sich zu nehmen🙂 🙂 🙂
    tschau

    Gefällt mir

    • Wie…watt….und jetzt sofort????………Hängematte?……Kokostrunk???….wann muss ich wo dafür sein?……Helikopter is schon gerade bestellt!!!….😀

      Durcheinanderträumen….inkl. Zeitreisen letzte Nacht…..Dito…..wenn auch nur kurz…..Hände schlafen mir aber immer nur, wenn überhaupt….“UNTERM“ Kopf ein…“überm“ Kopf noch nie…..

      dass kommt wohl aber daher, dass ich sie noch nie „überm“ Kopf hatte, sondern immer darunter….😀😀😀

      muss ich mal ausprobieren….😀

      Gute Nacht mein Freund….und bis die Tage denne…..johannes

      Gefällt mir

  • Hallo Johannes,

    was du so schreibst gefällt mir gut. Habe ein wenig in das Buch „Die Boten des falschen Lichts“ reingelesen und finde dort einige Gedanken, die zu meinen eigenen Gedanken von 2012 passen. Filtern ist allerdings auch bei diesem Buch angebracht, aber so manches könnte tatsächlich zutreffen, wenn ich es mit meinen Überlegungen vergleiche. Was die kalten Hände und Füsse anbelangt, so ist es bei mir genau umgekehrt. Bisher waren sie immer eiskalt, doch seit ein paar Wochen sind sie angenehm warm geworden. Da ich körperlich 2012 durch die Hölle gegangen bin, könnte dies ein Zeichen dafür sein, das mein Organismus gesünder geworden ist. Also ich würde sagen, die kalten Hände, Füße und das Frieren, könnten zu einem Heilprozess gehören.

    Gute Nacht
    Petra Herzele

    Gefällt mir

    • Hallo liebe Petra „Herzele“,

      ……zu allererst einmal……Deinen Nachnamen schreibe ich immer wieder sehr gerne aus…😀 … ein sehr gutes Gefühl…..und als zweites möchte ich Dir für die netten Blumen danken……..Dir aber mindestens einen genauso schönen und großen Strauß, eigentlich noch größer!!!…… mit tiefer Freude überreicht!!!!!!………

      ……denn mit Deinen Gedanken und Kommentaren, gehe ich mit meinem gefühlten, nicht mehr nur verstandesrelevantem Lesen……..und das funktioniert auch gar nicht mehr so wie früher noch…… , selbst wenn ich es wollte…….doch in fast allen Punkten sehr konform bzw. in eine sehr harmonische Resonanz……es ist stimmig ebenschwingend……und ich hatte bisher auch nie Ambitionen, daran etwas ausbessern zu müssen……..

      ……ganz im Gegenteil, klingt jetzt vielleicht etwas pathetisch, aber es gibt hier so einige Seelen im unserer Gemeinschaft, wo es mir ganz genauso geht……..wenn mich die UR-Essenz (bzw. Frequenz) des Geschriebenen „direkt“ erreicht und anspricht,…….die tief in den Worten Gefühls-implantiert drinnen steckt……

      ………..und dass nur Zusammenfügen von Buchstaben-Kombinationen, um daraus dann einen entsprechenden Satz zu bilden, reicht dafür bei Weitem nicht aus.

      Ist natürlich auch immer schwer, etwas zu erklären. was man eigentlich „NUR“ emotional fühlen kann………ja dass wird wohl immer auch die beschränkte Grenze der menschlichen Schrift sein und bleiben……………und auch ich kann diese, mit „reiner“ Schriftsprache, natürlich nicht überwinden…….deshalb zu diesem Zeitpunkt, noch einmal ganz einfach formuliert…….meinen herzlichsten Dank an Dich, den ich Dir aber gleichfalls und sofort mit Verstäkter-Intension zurück sende……….😀

      …….Worte können schon oft auch ein Graus sein…….zumal wenn man nicht zeitnah die genau richtig passenden findet, die man gerade braucht oder sie gar nicht existent sind, um sich in der URform völlig eindeutig auszudrücken

      …aber jetzt endlich zum Thema….in den “Boten des falschen Lichts” , ist ein extremes Filtern unabdingbar, stärker noch. als in vielen anderen Lektoraten, aber was ich daran so faszinierend finde, sind seine Gedankengänge (bin ja für „alles“ offen)…..die selbst mir zuvor, teilweise so noch nicht begegnet sind……und dass in dem Alter, auch sehr imposant, wie ich finde…….

      Das heißt jetzt gewiss nicht, dass ich auch alles so übernehme oder in mein eigenes Weltbild neu eingliedere….keinesfalls……es ist jedoch sehr anregend, über die eine oder andere Theorie erneut nachzudenken bzw. sie event. auch mit in Betracht zu ziehen…….

      ……ich höre mir sehr sogar gern, auch die Standpunkte von jungen Menschen an oder Studenten, kenne da selbst auch Einige…..ja selbst von Kindern und Frühjugendlichen mit ihren Fragen an die Welt und konnte teilweise „selbst“ auch schon eine Menge daraus lernen.

      Sie sind noch so frei dabei……so unverdorben und von der politisch gewollten Doktriniereung noch verschont geblieben……dass ich oftmals schon den Gedanken hatte, wie man dieses immense Potential in ihnen erhalten könnte,,,,,,,,,

      ………………aber dann, einige Zeit bzw. Jahre später……..das ewig gleiche Spiel, wie es uns allen wahrscheinlich ähnlich ergangen ist………

      ……………der Enthusiasmus und das große, an allem interessierte Leuchten ist aus ihren Augen verschwunden (mit ganz wenigen Außnahmen) und diese unbeschwerte Kindlichkeit, die ihnen inne wohnte, weicht einem kaltem, verrohten und abgeklärtem Blick…….

      ………..als ob dich, völlig desillusionierte, trübe Rentneraugen aus den Höhlen von eigentlich jungen, vielleicht gerade pubertierenden und erst am Anfang ihres eigentlichen Lebens stehenden Jugendlichen anstarren…….

      …….tote Blicke, von nicht einmal Volljährigen………..ein besseres Beispiel, für die Verkommenheit unserer derzeitigen Lage und Gesellschaft fällt mir da als Erkennungsmerkmal kaum ein………

      …..aber wir wissen alle, verzweifeln daran, bringt uns nun auch nicht weiter, sondern verschlimmert es resonanzbedingt sogar…….also sind wir da nicht doch vielleicht Teil einer geistigen Bastion, die jetzt hier die Stellung halten muss und genau dann, auch zur Stelle sein söllte, wenn das „große Etwas“……..was und aus welcher Richtung auch immer, auf uns auftrifft???……..

      …………….ich denke schon, dass dies auch ein Grund dafür sein kann, dass wir uns frühzeitig zu „s.g. Vorreitern“ entwickelt haben…..ohne dabei irgentetwas besonderes darzustellen, völlig klar………..die aber vielleicht genau dafür im großen Plan vorgesehen sind……..zu einem bestimmten, geschichtlich schon lange vorher festgesetztem Zeitpunkt, „auf der Matte“ zu stehen…….um dann, „am Tag der Tage“, de-eskalierend, beruhigend und auch er -und aufklärend tätig zu werden und somit auch vielen anderen Seelen zur Seite zu stehen.

      Zumindest ich persönlich, hatte dementsprechend schon so unzählige Träume als auch Wachvisionen diesbezüglich, dass mir diese, meine spezielle Aufgabe jetzt doch so eingermaßen klar ist……

      …………aber Jeder von Uns, hat eine völlig unterschiedliche,,,,,und es kann auch Niemand sagen, ob wir jetzt einfach nur „ABSOLUT“ freiwillg hier inkarniert sind…..also nur rein der Hilfe wegen….oder ob wir damit nicht auch noch etwas aus vorherigen Daseins-Existenzen zu berichtigen bzw. resonanzbedingt auszugleichen haben?

      Wir alle sind weder besser, noch schlechter als jedes lebende Individuum, welches wo,. wann und in welcher Dimension auch immer existiert……aber ich glaube doch ganz fest daran, dass wir…….bzw. die wenigen schon Erwachten, die es bisher gibt, eine wirklich ganz besondere Verantwortung übernommen haben, unseren Seelengeschwistern gegenüber inkl. auch vielen anderen, auch nicht humanoiden Entitäten, in dieser Zeit und Übergangsphase beizustehen………

      So, nun will ich aber auch langsam zum Schluß kommen und in meine „innere“ als auch physische Koje springen….nur noch ganz kurz zum Schluss……… zu den kalten Händen und Füßen anmerkend…….die ich eigentlich nie gehabt……

      ………ich hieß früher bei meinem UR-Stamm sogar „wärmender Ofen, der auch in der Kälte glüht“……und dass ist in dieser Inkarnation noch genauso…😀😀😀

      mir schlafen nur die Hände (Füße nicht!) beim Schlafen derzeit öfter ein……..

      ……….o.k. könnte man jetzt sagen…..wenn Du schläfst und du deine Hände nicht gerade zur Nachtwache verdonnert hast, warum sollten sie dann nicht auch…………ne sorry, der Erklärungsversuch wär` jetzt doch zu albern………. .D

      ………ist jedoch etwas seltsam, da dieses Verhalten erst seit ca. 3-4 Wochen verstärkt auftritt……….na mal sehen……..und weiter beobachten das Ganze………

      Eine gute Nacht Dir Petra und auch euch allen………wenn ich grad so auf die Uhr blicke, sollte ich wohl auch gleich noch einen guten Morgen mit in die Runde werfen……😀 …was hiermit auch getan sein möge….ich kann nur immer wieder Eines sagen, solange ich noch Stadtkind sein werde, wird mir die Nacht viel lieber als der Tag sein (außer die Sonne weckt mich früh)…….

      ….denn diese erhabene Stille und Ruhe, ist hier am Tage einfach unmöglich………

      wie dem auch sei,……seid alle ganz lieb gegrüßt und einen wundervollen Tag, Ihr Lieben…….bleibt ebenso in der Ruhe und vermeidet unnötigen Stress………..

      Wir kommen da alle heil durch….gaaaaaanz sicher liebe Leute!!!!

      lg…..der müde Joe

      Gefällt mir

  • na bei uns ist es auch super kalt prrr nicht schön das ganze ich trink jetz erst mal einen Tee und mach es mir kuschelig gemütlich ich grüsse euch alle und wünshce einen schönen wochen anfang ihr lieben bin mom nur stiller mit leser hab viel zu tun in mom🙂
    denoch schau ich immer mal gerne rein und lese die tollen beiträge

    Gefällt mir

  • Guten Morgen Minu,

    schön dich mal wieder zu lesen.

    LG Christa

    Gefällt mir

  • Zur Ergänzung und der Vollständigkeit halber..😉

    Gefällt mir

  • Pingback: Der Fernseher ist nicht dein Freund | Winning Out Revolution for Peace and Freedom (Germany)

  • Pingback: Der Fernseher ist nicht dein Freund | Winning Out Revolution

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s