Die Wiederkehr der Göttin

geschrieben von Steven Black:

Immer wieder staune ich über gewisse Synchronizitäten, die speziell hier auf den Blog im Dutzend “billiger” auftreten. Jüngstes Beispiel:

Gestern nahm ich, ich hatte keinen blassen Schimmer warum eigentlich, ein älteres Buch zur Hand. Ihr kennt das bestimmt, man findet jedesmal etwas neues, was einem zuvor überhaupt nicht auffiel, oder zu jenem älteren Zeitpunkt,vielleicht einfach nicht interessierte – weil man eventuell noch nicht “reif” dafür war, aber im Grunde ist es egal, welche Gründe dazu führen.

image<- Quelle: (Autsch!)

Und da glaubte ich, mich tritt ein Pferd – ich fand darin die Lösung, unseres, derzeit auf dem Blog dahindümpelnden Problems – welches durch Freund Werner als erstem angesprochen wurde –und bisher zu einigen Kontroversen führte.

 

Nichts jedoch, was unter aufgeschlossenen Freunden nicht besprochen werden könnte – hab ich Recht, oder hab ich Recht? Smiley mit herausgestreckter Zunge 

Wie “uns Petra” heute, dankbarerweise zusammenfasste:

Es begann: mit 17.01.2013 – 20:17 … als du dich in etwas hineinsteigerst …. , was vorher weder gesagt noch angedeutet wurde … nämlich auf Tanyas Kommentar zu Vergewaltigungen in Kriegen … Du sprichst auf einmal von MATRIARCHAT “es gibt einige matriarchalische Gesellschaften hier auf der Erde. Ehrlich, ich würde da als Mann nicht leben wollen. Dort sind die Männer auch nicht recht viel mehr wert, als etwas höherwertige Tiere.”

Damit hat sich ALSO durchgesetzt, dass das Thema gesprengt wurde … und den Versuch auf den Grund der Gewalt (hier gegen Frauen, Vergewaltigung) zu gehen … den Faden verloren hat.

Vielleicht müssen wir wirklich bei der Gewalt gegen Männer ansetzen. Die Wut, die du auch erwägst als Ursache gegen die Gewalt … an Frauen weitergegeben in Vergewaltigungen … und mehr …

 

Also gut, Let’s Rock:

Je tiefer wir in die ursprüngliche Geschichte der Menschheit zurückgehen, desto offensichtlicher wird der verschüttete, teils bewusst verleugnete und verborgene, matriarchale Ursprung der Menschheitsentwicklung.

image<- Quelle:

Archäologen und unvoreingenommene Geschichtsforscher verschiedenster wissenschaftlicher Richtungen, brachten uns mittlerweile ein ungeheures Wissen, die sie über die frühesten Siedlungen von Alt-Europa – bis Südafrika und vom Atlantik bis nach China, zutage förderten.

Inzwischen gibts tatsächlich eine Fülle von alten und neuen Beweisen, für unsere matriarchale Urgeschichte –  allerdings werden die “Merkmale” matriarchaler Systeme in weiten Teilen verniedlicht, heroisiert und komplett falsch dargestellt – vermutlich absichtlich.

Und es ist auch überhaupt nicht hilfreich, wenn jetzt die Gender Freaks lauthals “Es lebe das Matriarchat” brüllen. 

Behauptet wird nun gerne:

Die Grundzüge waren demokratisch, nicht autokratisch wie ab der geschichtlichen Zeit und dem Beginn der ›Hochkulturen‹.

Die Menschen lebten in Frieden und sozialer Ausgeglichenheit

Nirgends kann ei­ne An­samm­lung von Reichtum oder persönlichem Besitz beobach­tet werden. Es gab keine soziale oder geschlechtsbezogene Hierarchie. Der Sozialpsychologe Erich Fromm be­merkt zu diesen Gesellschaften, dass die wirtschaft­li­chen Unterschiede so geringfügig gewesen sein müssen, dass sie kaum Neid erregen konnten. Im Gegenteil, die damalige Le­bensweise förderte die Zusammen­arbeit und ein fried­liches Miteinander. “

»Es war keine Grundlage vorhanden, auf der der Wunsch, andere aus­zu­beuten, hätte entstehen können. In einer Ge­sellschaft, in der wirt­schaftlich und so­zial keine Basis für ei­ne sol­che Ausbeutung vor­han­den ist, wäre der Gedanke absurd, die phy­si­schen oder psychi­schen Kräfte eines ande­ren Men­schen für seine eigenen Zwecke aus­nutzen zu wollen. Auch der Impuls, andere zu beherrschen, konn­te sich kaum entwickeln.« (Fromm 1974, S. 142 f.)

Sicher, es GAB diese Idealisierte Version einer Frauenherrschaft, sogar recht lange Zeit, doch es gab auch Fehlentwicklungen – und die hatten es in sich und führten, mehr oder weniger zu der uns HEUTE “auf den Kopf” fallenden Gesellschaftsstruktur. 

image<- Quelle:

Die Implikationen des Vorgefallenen könnten weitrechender gar nicht sein, sie führen uns tatsächlich dicht an den Ursprung heran, der, wenn alles gut geht, unsere mittlere Zukunft sein wird.

Es geschah in vorchristlichen Zeitlinien, in einem Abschnitt, wo das Matriarchat die legitime und natürliche Führung der Menschheit war, aber ein gewaltiger MISSBRAUCH beendete dies.

Durch einen äußeren Einfluss verloren die Frauen den RESPEKT und ihre ACHTUNG vor den Männern, nach und nach verloren sie auch das WISSEN um die EINHEIT von Mann und Frau. Ihre Verachtung begann soweit zu führen, daß die Männer von ihnen nur mehr als bloße SAMENSPENDER und als OBJEKTE betrachtet wurden, die oftmals nach gewissen und einmaligen Fruchtbarkeitsritualen hernach GETÖTET wurden. Es fanden Kastrierungen und weitere, schlimme Opferungen statt.

image                                                                                    Quelle: – >

Vermutlich sehen wir hierin alle gewisse Zusammenhänge, die sich nun im JETZT spiegeln.

WAS geschah, daß eine solch gravierende, verheerende Entwicklung Bahn brechen konnte? Von welchen äußeren Einfluss ist die Rede?

Wir sind hier an einem Punkt gekommen, den – zumindest bislang, unsere Forscher/Wissenschaftler, etc. nicht in der Lage sind näher zu verifizieren, selbst wenn sie dies wollten – was derzeit bestimmt noch nicht der Fall wäre. Aber es gibt ja andere Informationen die man nutzen kann, ich beziehe mich im folgenden auf Informationen aus dem Buch “Die Plejadischen Schlüssel zum Wissen der Erde” von Barbara Marcinak.

image<-Quelle:

Okay, sicher sind es gechannelte Informationen, aber wer liest und sich hineinfühlt, der wird erkennen, ob es wahr und schlüssig, und ob es tatsächliche Zusammenhänge gibt.  Für mich erkannte ich es sofort, mich befiel beim lesen eine unmittelbare Einsicht und wenn ich das erkennen kann, dann traue ich es auch jedem anderem Leser zu.

Weiters möchte ich noch hinzufügen, daß ich Barbara Marcinaks Bücher von den Plejaden als ziemlich lehrreich und für meine persönliche Entwicklung ausgesprochen hilfreich erachte. Sie bestanden auch den “KMT Test”(Kinesiologie)  mit  Bravour.

Bleibt dennoch kritisch, weil dies einfach eine gesunde Haltung ist, aber fühlt dennoch in das gesagte hinein .. damit ihr nicht mein Wort als gegeben hinnehmen müsst, sondern eigene, persönliche Wahrnehmungen damit verbindet.

Nun, wie der eine oder andere bereits ahnen wird, sind es außerirdische Einflüsse gewesen, die zur totalen Verzerrung der terrestrischen Schwingungsenergien führte. Sie benutzten den Mond, um die ursprüngliche, weibliche Schwingungsprogramme umzudrehen. Der Mond selbst kann hier NICHT zur Verantwortung gezogen werden, wie inzwischen auch David Icke thematisierte, ist der Mond lediglich ein künstliches Objekt zur Übertragung von Schwingungsenergien. Er sendet tatsächlich PROGRAMME aus .. welche von der Körpermatrix als natürlich übernommen werden.

image                                                                                                 Quelle: –>

Das kann zum positiven, wie zum negativen genützt werden, blöd halt, wenn man Mensch ist und keinen blassen Schimmer davon hat/hatte. Doppelt blöd natürlich, wenn man ein Mann ist, dreifach blöd, wenn man eine Frau ist. Das sind ne ganze Menge Blödheiten auf einmal, nicht wahr?

Der Mond, der im wesentlichen einem riesigen, elektromagnetischen Computer ähnlich ist, beherrscht und leitet die Gezeiten der Meere, dies ist bekannt, auch steuert er den Monatszyklus der Frauen. Er steuert das Blut und die Hormone im Körper, aber nicht nur die Frauen beeinflusst er, auch uns Männer.  Wir alle werden immerhin durch den weiblichen Zyklus geboren, aber er bestimmt auch unsere sexuellen Zyklen, wovon die meisten Männer nicht einmal etwas wissen.

Auch Männer haben Hormone und sie haben bestimmten rhythmische Zyklen, aber die nachhaltigste Wirkung ist das Mondprogramm zur Beibehaltung der menschlichen Doppelstrang DNS. Und natürlich kann der Mond, wenn er falsch programmiert ist, nicht die Sonnenenergie Informationen an uns weiterreichen, die im wesentlichen von den Magnetit Kristallen, die rund um den Kopf, im Gehirn sind aufgefangen werden.     

image<- Quelle:

Wir werden als Menschheit, in diesem Zusammenhang, noch so einiges lernen und umdenken müssen, denn dieser Konflikt geht wahrlich noch TIEFER , bis ins Herz der Lebenskraft selbst– und natürlich ist das ganze Drama, in unserem Blut, in unseren Zellen und Knochen abgespeichert und lässt sich wachrufen.

Dieser Missbrauch der männlichen Sexualenergien führte dann zum gegenwärtigen “Rückschlag”, die im weiteren Fortgang dieser degenerativen “Entwicklung”, zu den unsäglichen RELIGIONEN, Gesetzen und Schrifttum führen sollten, besser bekannt als das PATRIARCHAT.

Dies alles im Hinterkopf behaltend, sollte es nun niemanden wundern, daß es dann zur bekannten Erniedrigung der Frauen kam. Der eine oder andere wird sogar mit Genugtuung vernehmen, daß sich die männliche Schwingung, nachdem die Männer erst einmal ihre Rollen spielten, welche durch eine – wie die Plejadier anmerkten, nur “mittelmäßige, gottähnliche Energie” erzeugt wurde, sich an den Frauen rächten.

image                                                                                     Quelle: –>

Klar, das war alles ungerecht, allerdings macht Rache diese Dinge nicht gerechter, schon gar nicht wird die Trennung, welche diese “gottähnliche Energie” schuf, überwunden.

Die meisten Leser wissen genau, wer diese “mittelmäßige gottähnliche” Gestalt ist, sie und der Streit zwischen seinen beiden Söhnen, haben den Lauf der Menschheitsgeschichte maßgeblich bestimmt.

Richtig, ANU, EnLil und EnKI – und ich weiß, daß einige ihre Probleme damit haben, weil Zecharia Sitchin nicht grade die beste Quelle, für derlei Informationen gewesen ist.

image<-Quelle:

Allerdings haben viele weitere Übermittler, die Richtigkeit der “reptilischen Annunaki Theorien” bestätigt und auch einige meiner “KMT Tests” haben keinerlei Missstimmung diesbezüglich erkennen lassen. Wohlgemerkt, ich beziehe mich nur und ausschließlich auf die Marcinak Bücher ..

Das bisher angesprochene mag gewiss schlimm genug sein, aber es zeigt noch nicht, die tief diese Verkettung von Irrtümern und falscher Lebensweisen wirklich geht.

 

 

Dies nun anzusprechen mag vielleicht auch etwas schockierend sein, speziell für uns Männer – zumindest für einige und den dazu entwickelten Glaubenssätzen. Ich will es kurz und schmerzlos machen – ihr wisst, wie man ein Pflaster von der Haut zieht, raaaatsch!: image

                                                                              Quelle: –>

Es geht um “Gott”!

Da es aber viele Götter gibt, lasst uns den Begriff Ur-Schöpfer verwenden, sehr passend, wie ich finde. Selbst unter den wohlwollendsten und aufgeklärtesten Menschen, die offen sind für Spekulationen in jeder Hinsicht, steht unverrückbar fest, daß dieser Ur-Schöpfer gefälligst eine männliche Gottheit, ein männliches Schöpferwesen zu sein hat.

Nur ganz wenigen Menschen ist dies “spanisch” vorgekommen, aber da es der vorherrschende PARADIGMA so vorgibt, ist man still und hält seinen Mund. Diese Zeit ist vorbei, den Mund halten darf gerne weiterhin wer will, aber aufgeschlossene Leute werden einen “Kehricht” drauf geben ..

Es wird Zeit, dieses Paradigma zu STÜRZEN!

Je länger man darüber nachdenkt, wirklich nachdenkt, desto befremdlicher ist diese Idee und desto logischer ist die Annahme, daß es sich um eine WEIBLICHE Schwingung handelt. Das UNIVERSUM ist eine unglaublich ausgedehnter Lebensraum, wo sich – siehe, wie oben, so unten – ebenfalls Tod und Gebären abspielt, nur in einem anderen Maßstab. 

image        <- Quelle:

WER bringt Leben – bei uns? Die Frauen, die weibliche Energieform gebärt die Kinder, das ursprünglich göttliche ist eine fürsorgliche, eine nährende Energie, eine MUTTER. Das ist gemeint, wenn die Plejadier von “der Göttin” sprechen. Da habe ich persönlich auch NULL Probleme mit ..

DAS ist die ursprüngliche Definition einer Gottheit, wie sie heute noch von den indigenen Gesellschaftsformen aufrecht erhalten wird. Leider sind auch dort viele Lebensinhalte verzerrt und verfremdet worden, dennoch halten sie dieses Wissen hoch und in Ehren.

Die Wiederkehr der Göttin

Die männliche, patriarchale Hierarchie hat unsere Geschichte verändert und umgeschrieben, sie hat alle Informationen, über die ursprünglich existierenden Paradigmen weggesperrt und verweisen sie heute noch ins Reich der Mythen und Fabeln, allerdings wird das langsam lächerlich ..

image<- Quelle:

Wahrscheinlich dürften einige Aussagen, welche Jesus in den Mund gelegt wurden, völlig anders gelautet haben, als etwa” Warum hast du mich verlassen, Vater”?

Oder – und da gibts bestimmt unzählige Fälschungen, “ Niemand kommt zum Vater, denn durch mich” .. gääähn.

Falls der Kerl tatsächlich am Kreuz gefoltert wurde, dürfte Jesus, wie alle Menschen, nach seiner MUTTER gerufen haben, wie es auch heute noch alle verwundeten Soldaten tun. Nichts, was zum schämen wäre ..

In den letzten Jahren haben wir oft genug vernommen, es kehre die LIEBESFREQUENZ zurück. Nun, wessen Liebe ist wahrlich bedingungsloser, als eine Mutterliebe?

Diese “bedingungslose Liebe”, die herbeigebetet und gewünscht wird, kann nichts anderes sein als die Energie der Muttergöttin. Vermutlich haben bei diesem “Aufstieg der Menschheit”, einige außerirdische Intelligenzien kräftig mitgeholfen, unter anderem dürfte die Mondprogrammierung verändert worden sein – denken wir in diesem Zusammenhang an die vielen Bilder von UFOs im Mond und Sonnenbereich. Das bisherige Mondprogramm wird vermutlich nicht “ad hoc” gestoppt, sondern langsam und sanft, um keine aggressive “Instant Reaktionen” heraufzubeschwören, kalibriert worden und neu eingestellt sein. Klar, das sind Spekulationen – na und, lasst mich doch .. Zwinkerndes Smiley

image                                                                                  Quelle: – >

Und weil wir schon dabei sind, “einen” hab ich noch:

Das diese ganze “Befreiungskiste” ziemlich zäh vonstatten geht, dürfte womöglich mit vielfältigen, installierten Abwehrprogrammen im Zusammenhang stehen, welche die auf der Erde herrschenden 12 ELITE Blutlinien, die von den reptilischen Möchtegern Göttern abstammen, wie die Rothschilds, Rockefeller, etc. installierten.

Seien es HAARP, Chemtrails, Nahrungsmittel – und Wasservergiftungen mit denaturierten Zusätzen, Handy-und Computerstrahlungen, usw.

Nur ein rascher Blick darauf, kann zum nachdenken einladen, wieso wir mit solch massiven chemischen Zusätzen, Mikrowellen – und zwar zu Wasser, Land und in der Luft bombardiert werden. Wahrscheinlich blockieren diese Gift Cocktails, die Aufnahme vieler befreiender Energien, die in diesem Kontext auf die Erde strömen, und/oder verhindern ein höherschwingen unserer Körper Matrix. Zumindest ist dies meine persönliche Lieblingstheorie ..  Es würde so einiges erklären und vor allem, warum es so quälend langsam vorangeht.

Das Wort Lieblings – bedeutet allerdings nicht, daß mir das gefällt ..   aber ihr wisst ja: Es gibt nichts zu fürchten, außer die Furcht selbst. Aber hierin spiegelt sich unser aller Dilemma, warum Frauen und Männer diverse Verständnisprobleme haben und wieso es in der Welt so zugeht. 

image<- Quelle:

  Sollte meine Vermutung einige Relevanz aufweisen, dann bedeutet es einfach, wir brauchen noch Geduld und Spucke, aber wenn wir den einmal eingeschlagenen Weg fortsetzen, kann uns niemand und nichts aufhalten. 

Persönlich versuche ich das sportlich zu sehen, mein Gott, jeder braucht ein Hobby, nicht? Smiley mit herausgestreckter Zunge Wo der eine lieber ne Spaßbremse, ist dem anderen sein Himmelreich eben woanders ..

Letztlich ist es vielleicht richtig, sodaß wir die Zeit für die Heilung vieler Verzerrungen haben, bei uns selbst und anderen, in – du meine Güte, so vielen Bereichen .. und wir müssen uns ja auch den neuen Energien anpassen, das braucht Zeit. Und mit uns, jede auf der Erde lebende Lebensform ..

Unser aller Hauptproblem liegt in der traurigen Tatsache begründet, daß die Mehrheit auf dem Planeten die willfährigen Diener und Nachbeter einer Sache sind, welche sie selbst nicht ein bisschen auf Stichhaltigkeit untersucht haben, sie wissen nicht einmal um was es geht. Willig übernehmen sie Glaubensätze und surreale Geschichten, welche ihnen von einer hierarchischen XYZ-Person und angeblichen Autorität gesagt worden ist.    

image                                                                                   Quelle:– >

Gottlob, öhm, “Göttinnen-lob”, geht diese Ära der Unwissenheit ihrem gnädigen Schicksal entgegen und wird nach und nach einfach vergessen werden, daß wir einst alle so leicht beeindruckbar und manipulierbar waren. Die Epoche des Wissens ist angebrochen .. 

Wenn die weibliche Schwingung wieder voll aktiviert und alle Menschen in diesem Rhythmus leben, wird dies eine tolle Zeit sein.

Wobei es nicht darum geht, erneut EINE Schwingung der anderen höherzustellen, nein, es benötigt BEIDE Energien im gleichen Maße. Die solare, männliche Sonnenenergie und die weibliche Schwingung UNSERER Erdengöttin, richtig, Mutter Erde. In ihr einen Aspekt des Ur-Schöpfers zu sehen mag befremden, aber warum eigentlich nicht? Nährt sie uns nicht? Gibt sie uns nicht alles und lässt sie nicht ALLES, in geradezu schmerzlicher Weise zu?

Über den Mond wurde ihre Energie für uns Menschen verzerrt und ihre Schwingung verändert. Eine Art Frequenzgefängnis ist entstanden, aus dem wir uns nun befreien konnten .. 

Was ich hier heute wiedergegeben habe, das ist natürlich ziemlich gerastert und beinhaltet ne Menge Seiten nachzulesen.

Wen diese Dinge interessieren, der kommt echt nicht am Buch vorbei, wobei ich es besonders den Frauen unter uns ans Herz legen möchte, sich das Buch durchzulesen. Es klärt sie über  vielfältige, geheimnisvolle  Mysterien ihrer weiblichen Existenz, speziell der Geheimnisse der Monatszyklen und viele andere, interessante Dinge in diesem Kontext auf. Alle anderen Marcinak Bücher sind aber ebenso interessant ..

muttererde

 

Quellennachweise:

http://free-gender.info/?note=es-lebe-das-matriarchat

http://www.doriswolf.com/wp/?page_id=17

__________________________________________________________

Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wer einen meiner Artikel in diversen Medienpublikationen veröffentlichen will, bedarf der Genehmigung des Autors. Kontakt über E-Mail:

117 Kommentare

  • Hallo Stefan,

    nach meinem Gefühl, würde ich sagen es gibt sowohl „Vater – Geist“, als auch die „Mutter – Gefühl“. Was allerdings in dieser Welt gelebt wird, ist hauptsächlich der Geist (Verstand)(Vater) und was unterdrückt wird sind die Gefühle (Alle) (Mutter). Das nicht sehen können, der inneren Gefühle, führt zu Verletzungen im Inneren, die zu verschiedensten Reaktionen/Handlungen/Gedanken führen können, die das Außen und auch man selbst nicht immer nachvollziehen kann. Da man diese Verletzungen nicht sieht, ist auch sehr viel Verständnis/Einfühlungsvermögen nötig, um diese zu heilen. Das wird aber in unserer Welt nicht gemacht, statt Heilung durch richtigen Umgang mit dem innerlich Verletzten, werden diese Verletzungen mit Medikamenten unterdrückt, so wie man das auch mit den Körperlichen Symptomen (Schmerzen) in der Regel macht. Wenn ein Mensch das Gefühl „Zorn“ in sich hat, muss man es möglicherweise unterdrücken, weil es auf gewisse Leute befremdlich wirkt und als Krank (Psychiatrie) oder Sünde (Kirche) bezeichnet wird. Diese Göttin-Mutter (Liebe), ist aber möglicherweise „Alle Gefühle“, also auch die negativen, unerwünschten Gefühle dieser Gesellschaft. Zorn, Stolz, Lust…. (ebenfalls Gefühle), wurden von der Kirche verteufelt und somit hat man vielleicht auch diese Mutter-Göttin versucht aus der menschlichen Geschichte zu verbannen. In Religionen (Hinduismus), ist die Göttin immer beide Gefühlswelten, sowohl die positive, wie auch die negative Seite. Diese Seiten werden möglicherweise gebraucht, um einen Ausgleich zueinander zu schaffen. Bedingungslose Liebe (Aufopferung) ist Selbstzerstörung und das Gegenteil Hass ist die Zerstörung des Aussen. Weder Aufopferung, noch Opferung sind ein ausgewogener Zustand, deshalb vielleicht Liebe und Zorn, die sich dann gegenseitig ausgleichen. Alle positiven Gefühle, haben ihr Gegengewicht, das negative Gefühl und beide muss es geben. Als Vergleich: Gebe es nur Heiß würde man kochen, gebe es nur Kalt würde man erfrieren, beides zusammen ergibt dann warm und darin fühlt man sich wohl. Das Gegenteil von Stolz (Sünde-Kirche) ist die Demut (hochgehalten von der Kirche), aber aus Demut könnte auch demütigen werden und es ist fraglich ob man sich gedemüdigt wirklich wohl fühlt. Also auch in diesem Fall benötigt man beide. Hin und wieder Stolz auf sich sein zu dürfen sollte erlaubt sein und gelegentlich gibt es vielleicht auch Situationen wo man Demut leben sollte. Vielleicht ist die Vorstellung von Liebe auch falsch. Wenn man sich Liebe so vorstellt, dass sie immer lieb und nett ist, egal was für ein Gemetzel auf der Erde stattfindet, übersieht man da vielleicht, dass Liebe auch Schutz bedeutet für alle Geschöpfe. Wie genau sieht denn wahre Mutter-Liebe aus, wenn es sich um eine Welt handelt wie die Erde, mit einer unglaublichen Vielfalt an Geschöpfen.
    In meinem theoretischen, hoffnungsvollen Denken, könnte ich mir vorstellen, dass wir jetzt eine Art Schule im Geiste gemacht haben, um diesen, uns Selbst und andere besser verstehen zu können. Um verstehen zu können, muss man aber vielleicht auch alle Gegensätze gelebt und erlebt haben. Möglicherweise ist dieses alle Seiten des Fühlens/Denkens erlebt haben, so ziemlich abgeschlossen, um jetzt in einen harmonischen Zustand gebracht zu werden, was aufgrund der Vielfalt eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt. Alte Wunden (Gefühle) brechen langsam auf, um geheilt zu werden, der Geist (wir alle) wird von negativen Gedanken (z.B. Lügen) gereinigt und die Körper heilen dann hoffentlich auch. Aber durch diese negative Realität, die wir leben müssen, kommt man immer wieder in Zweifel und Angst; weil wir die Wahrheit nicht kennen. Wir können theoretisch spekulieren, aber Wahrheit ist es noch keine. Vielleicht finden wir alle gemeinsam die Wahrheit, sowohl durch Austausch im Internet, als auch durch das reale Leben mit anderen und vielleicht gibt es auch welche, die im Geist mitarbeiten, sie zu finden. Denn ich glaube, die Wahrheit wird uns Frei machen. Die Lügen sind das Gift der Welt. Soweit zu meinen theoretischen Gedankengängen zur Mutter-Göttin.

    Gute Nacht
    Petra Herzele

    Gefällt mir

    • Hallo Petra Herzele,

      das finde ich eine sehr gute Beschreibung.
      außen / innen – sichtbarer / unsichtbarer – erkannter / verleugneter Anteil.

      Mein Eindruck den anderen Pol zu Verinnerlichen gibt folgende Beobachtung wieder. Ich denke, dass Töchter vermehrt Lebenskonzepte von ihren Vätern integrieren und Söhne vermehrt (vgl. Nikola Tesla, der Einfluss seiner Mutter, die ab und an als „weise Frau“ auch Erwähnung findet, auf seine geistige Höchstleistungen) Weisheiten ihrer Mütter.
      Also muss schon ein jeder wie es immer wieder herauskommt, so vieles erst mal in sich zum Ausgleich bringen, integrieren, loslassen usw. … updaten, deinstallieren, installieren, rebooten … mit Herz und Verstand.

      Liebe Grüße Petra

      Gefällt mir

  • Matriarchat wird viel zu häufig als Gegenstück zum Patriarchat übersetzt und betrachtet. Der dabei gemachte Fehler ist, dass es eine „Frauenherrschaft“ kulturhistorisch in einem vergleichbaren Umfang wohl niemals gab. Bedenkt man, dass der Akt der Zeugung am Beginn der Menschheit nicht bekannt war sondern „göttliche“ Ursache-Wirkungs-Zuschreibungen“ erfuhr, wird klar, dass die Rolle eines Mannes eine andere war. Er ist/war zu allererst SOHN! Dies war offensichtlch. Und deshalb ergaben sich nur selten „Machtansprüche“. Zumindest innerhalb eines Clans nicht. Und keine Mutter hat das Bedürfniss ihren Sohn zu „beherrschen“. Richtig ist eher Matriarliniarität. Das beschreibt die Andersartigkeit früherer gesellschaftlicher Ansprüche wesentlich treffender. Mit Sicherheit ergaben sich auch hier seltsame Auswüchse aber die lagen nicht im Fakt begründet, dass die oberste Zugehörigkeitsinstanz die Mutter war. Es ging auch eher weniger darum, Macht zu haben oder zu besitzen, als vielmehr das Überleben der eigenen „Sippe“ zu sichern. Insofern kam „Macht“ und Herrschaft“ erst hinzu, als auch Besitz und Eigentum und somit Krieg ne Rolle spielten. Erst das! löste die Matriarlinearität auf und die „Mutter“ reihte sich ein in die Reihe der „verzichtbaren“ Rollen… gern auch einem „Machtanspruch“ geopfert…

    Gefällt mir

    • Hallo Poiseniris,

      interessant was Du schreibst. Warum soll es die Frauenherrschaft nicht gegeben haben? Ich kenne sehr wohl Mütter, die ihren Sohn oder Tochter beherrschen wollen. Und z.B. in den ägyptischen Familien hat die Frau in der Familie die Hosen an. Auch in anderen Ländern ist teilweise üblich. Auch bei uns ist so, öfter als man glaubt. So gut wie jeder Mann den ich kenne und der verheiratet ist, duckt sich regelmäßig vor seiner Frau. Denn wenn die Frau was will und der Mann nicht spurt, dann hat er keine ruhige Minute mehr, das garantiere ich.

      Es gibt in Indonesien einige absolut matriarchalische Stämme, dort zählt der Mann nichts. Er darf auf dem Markt nichts verkaufen, er hat kein Geld und erbt auch nichts. Ich würde das totale Unterwerfung unter die Macht der Frau nennen. Die Frauen nehmen sich dort außerdem das Recht mehrere Männer nach belieben zu haben. Der Mann hat nicht einmal das Recht, sich in die Kindererziehung einzumischen.

      Die Überlieferung aus der Steinzeit und ebenfalls anthropologische Feldforschung erzählt uns, daß in sehr rückständigen Gemeinschaften geglaubt wird, daß wie Du es beschreibst, die Zeugung ein göttliches Ursache-Wirkungs Prinzip ist.

      Abgesehen davon, daß diese Auffassung meiner Meinung nach überhaupt nicht so rückständig ist, darfst Du nicht vergessen, daß diese Erde seit mindestens 200.000 Jahren mehrere Hochzivilisationen gesehen hat. Die Artefakte, die immer wieder z.B. in Mexico gefunden werden, lassen darauf schließen, daß diese Hochzivilisationen zumindest in einigen Aspekten ein viel größeres Wissen hatten als wir. Ich kann mir nicht vorstellen, daß diese Menschen damals die Zeugung als eine Art göttlichen Zufall gesehen haben.

      Nun es mag sein, daß einige dieser Hochkulturen z.B. Besiedelungsexperimente auf unserem Planeten waren. Vielleicht auch anderen Projekten anstammten. Wir wissen das nicht genau. Aber da müsste man noch tiefer graben und eine Definition erarbeiten, was ein Mensch überhaupt ist, oder woher der Mensch kommt und an welchem Ort und zu welcher Zeit er ist usw. ……

      Und wie gesagt, es gibt eine Menge Mütter, die ihre Kinder beherrschen.
      Die Therapeuten haben volle Terminpläne, so weit verbreitet ist diese Erfahrung.

      Basiert eigentlich nicht alles was wir tun und denken und wie wir handeln darauf, das Überleben der eigenen Sippe zu ermöglichen, zu sichern? Atomkraftwerke und Atomraketen, damit wir fast unbegrenzte Energie zur Industrialisierung zur Verfügung haben und die Raketen, damit wir unseren Wohlstand verteidigen oder mehren? Du kannst im Prinzip alles so hindrehen, daß du es mit der Notwendigkeit der Arterhaltung begründen kannst. Oft muß man erst viele Erfahrungen machen, damit man erkennen kann, daß man sich mit seinen Ideen schon wieder in eine Sackgasse manövriert hat. Das ist Entwicklung.

      Frauen führen auch Kriege mein Lieber. Die Kriege laufen allerdings nicht so grobschlächtig ab, wie bei den meisten Männern. Die Frauen kämpfen mehr mit ihren Reizen, ihren Fortpflanzungsbereitschaft, mit Psychologie und ihren Netzwerken, aber auch mit Gift und Galle, oder Zuckerbrot und Peitsche. Man muß die Augen nur offen halten und aufmerksam sein, dann sind diese Strukturen ganz klar zu erkennen. Frauen machen sich nicht gerne ihre Händchen schmutzig, auch das kann man in den erkennbaren Struktturen der Emanzipation erkennen.

      Liebe Frauen, es klingt nicht niedlich und noch weniger harmonisch was ich hier zusammentrage, auch nicht beschönigend. Ich schreibe hier nur meine Erfahrungen auf. Ich will nichts schlecht machen und nicht aufrechnen. Frauen und Männer sind gleichwertig, niemand hat einen Grund, sich über dem anderen auf einem Sockel in die Sonne zu stellen. Mann und Frau sind sich wirklich sehr ähnlich, wir sind alle Seelen, die Erfahrungen machen wollen und müssen. Nur unsere Werkzeuge die wir verwenden sind meistens unterschiedlich. Leider oft nicht weniger harmlos, wenn auch diffizieler und nicht auf den ersten Blick zu erkennen.

      Das wissen auch viele Frauen, und darum mögen sie es auf Dauer meistens nicht, wenn man sie zu sehr idealisiert. Nur ein bisschen, ein ganz klein bisschen😉 genießen sie es zuweilen schon ganz gerne.

      Viele Grüße.

      Gefällt mir

  • Guten Morgen,

    die Familie (Vater/Mutter/Kinder) ist im Grunde, wenn sie stabil ist (Liebe), die stärkste Macht, die es gibt. Durch den Zerfall der Familie, kam vielleicht Unordnung/Chaos über die Welt, weil dadurch jeder einzelne versucht „Macht“ über einen anderen auszuüben. Diese Macht-Ausübung findet auch im Kleinen unter Menschen statt. Wenn einer versucht Macht über einen anderen auszuüben, dann nimmt er diesem die Freiheit über sein Leben zu bestimmen und das führt letztendlich immer in den Untergang. Macht ist zerstörerisch. Machtausübung über den Partner, den Kindern, seinen Untergebenen, den Untertanen; letztendlich ist es immer das Gleiche. Es nimmt dem jeweiligen Unterdrückten die Freiheit und führt diesen in einen Zwang/Druck, der sich letztendlich dann irgendwann auch entlädt und zu Trennung/Zerstörung führt. Im Großen erzeugt es dann vielleicht Welt-Kriege und im Kleinen dann den Ehe-Krieg. So wird dann im Großen um den Besitz des bekriegten Landes gestritten und im Kleinen geht es dann um die Kinder, den Hund, das Haus usw.
    Dann kommt die Macht-Ausübung der Eltern über ihre Kinder, wo diese darüber bestimmen, wie sie zu sein haben, was sie zu lernen haben und wie ihre Zukunft auszusehen hat. So wie die Kinder das Recht haben, auf die freie Entfaltung ihrer angeborenen Persönlichkeit, so hat auch der jeweilige Partner das Recht seine Persönlichkeit die er mitbringt zu behalten und weiterzuentwickeln. Das wird aber in vielen Fällen, nicht gelebt. Und so wird die Unordnung in den Familien, zur Unordnung in der kompletten Menschen-Familie, die im Grunde eine Einheit sein sollten, anstatt sich zu bekriegen. Wie Stefan schon mal geschrieben hat, die Zerstörung der Familien, ist die Macht der Elite.

    Schönen Tag
    Petra Herzele

    Gefällt mir

    • Liebe Petra,

      wieso dürfen wir unsere Persönlichkeit oft nicht völlig unberührt leben, warum läßt man uns nicht so leben wie wir wollen? Warum dürfen wir nicht einfach so sein, wie wir wollen, ohne daß man uns immer wieder nervt?

      Die Antwort ist ganz klar – Entwicklung. Würde man mir nicht immer wieder sagen, wo ich Mist baue, dann würde ich das in tausend Jahren noch so machen und nichts hätte sich verbessert. Natürlich darf man einem Menschen nicht den eigenen freien Willen nehmen. Wirklich? Was mache ich, wenn ich jemandem begegne, der gerade jemandem Schaden zufügen möchte? Ich sage Dir, daß ich versuchen würde, seinen Willen umzulenken und Notfalls ihn an der Ausübung seiner Absicht zu hindern.

      Stefan hat es vor einigen Tagen gut ausgedrückt: der Ton macht die Musik.
      Damit kann man schon eine ganze Menge und mit gegenseitiger Zusammenarbeit bewirken.

      Schau, auch wenn wir sagen, daß die Elite die Familien brechen wollen.
      Stimmt das wirklich? Was können die Eliten eigentlich tun, ohne Gott?
      In Frankreich haben es die Menschen glaube ich sehr schnell kapiert.
      Sie haben kapiert, daß die Familien sehr wichtig sind. Und in Deutschland kapieren das die Menschen auch. Es wächst gerade ein neues Bewußtsein heran, welch ein Geschenk eine echte Familie ist. Das ist Entwicklung. Möglicherweise gibt es in einigen Jahrzehnten weniger Scheidungen als heute. Nicht, weil das von der Kirche so erzwungen wurde, sondern weil die Menschen verstanden haben, wie man die ganz normalen Konflikte gemeinsam besser bewältigen kann und welche großen Vorteile das bringen kann.

      Wenn den Menschen die Familie wichtig ist, dann wird sie das nach Außen kommunizieren, notfalls auf Wohlstand verzichten. Was will eine sog. Elite dagegen langfristig tun? Ich sage Dir, die haben überhaupt keine Chance, dagegen etwas zu unternehmen und werden es auch nicht wollen.

      Liebe Grüße,
      Werner

      Gefällt mir

    • Hi lieber Werner,

      …wieder mal viel Stoff zum Nachdenken und zum Selbstreflektieren der eigenen gemachten Erfahrungen……zumindest in der derzeitigen Inkarnation…..Danke Dir……behalte dies auch im Auge………aber heute geht bei mir leider nicht mehr soviel… .D

      Eine gute Nacht Dir und natürlich Euch allen ebenso……und einen geruhsamen Schlaf allerorten…………Gruß Joe

      Gefällt mir

      • P.S for Werner,

        Das Thema Frankreich diesbezüglich, hatte ich auch vor 3 Tagen, vor meinem geistigen Auge und diese neue hoch prozentuale Abkehrwelle und dem „freiwilligem“ Rückzug der Frauen, raus aus den Karriere-Struckturen und zurück zur Familie und sich wieder ihren Kindern hinwendend und sich der richtigen Erziehung derselben zu widmen……..

        …mein Empfinden sagt mir dazu, dass hier wieder die universellen oder 2göttlichen“ UR-Instinkte angeregtworden sind………mein Opa musste als tischler u.a. auch noch schwerste Holzfällertätigkeit ausüben…..aber das verdiente Geld von ihm, wurde komplett an die Mutter weiter gereicht, welche dann damit gewirtschaftet hat und den Kindern, ja nach bedarf, die notwengigen Utensilien besorgt und den Essenshaushalt gewährleistet hat.

        Sie war zwar von seinem Verdienst sehr wohl abhängig, wie auch die ganze Großfamilie, aber in ihrer Wirtschaftsführung, auch völlig unabhängig und hat als STO-Wesen, auch alles familie zukommen lassen und eigene Wünsche vernachlässigt……..gur es waren auch andere Zeiten…….aber wenn ich mir heute ansehe, dass die Hälfte der Partnerinnen von Freunden z.B…..nicht einmal mehr simpelste Kochkenntnisse besitzen und omgangssprachlich sogar das wasser anbrennen lassen…..frage ich mich schon…..was denn da, ab wann….schief gelaufen ist……..

        so jetzt aber wirklich Ende für heut`………lg Joe

        Gefällt mir

      • Lieber Joe,
        ich verstehe Dich und ich bin ganz mit Dir einer Meinung.
        Du beschreibst eine Familie die ich selbst so erleben durfte.
        Natürlich ist das nur ein Lebensmodell und man kann auch anders ein erfolgreiche Entwicklung aufbauen. Ich kenne es halt persönlich ebenfalls auf diese Art.

        Ich möchte auch nicht sagen, daß diese Art eine harmonische und fruchtbringende Partnerschaft die einzig richtige ist.
        Es kann eine sehr schöne Erfahrung für die ganze Familie sein.
        Andere Lebenskonzepte bringen auch schöne und wichtige Erfahrungen.
        Es kann auch sein, daß für einen besonderen Lebensweg eine harmonische Famile kontraproduktiv ist – wer will das schon wissen.

        Liebe Grüße und gute Nacht,
        Werner

        Gefällt mir

  • Guten Morgen. Stefan🙂
    danke für den Artikel und deine Gedanken.
    Gott-Göttin? Sind das nicht Begriffe der Dualität?
    Gegen das Wort „Gott“ hat sich mein Innerstes schon immer gewehrt,
    so auch jetzt bei „Göttin“ .Für „Gott“ habe ich das Wort „Universum“
    benutzt, das beinhaltet für mich sowohl den männlichen als auch den
    weiblichen Anteil. Der Gott – die Göttin – das Universum.
    Unsere „lieben Schöpfergötter“ haben da ganz schön Verwirrung
    und Verzerrung geschaffen.

    LG Christa

    Gefällt mir

    • Grüezi Gott, liebe Christa

      Gott-Göttin? Sind das nicht Begriffe der Dualität?
      Gegen das Wort “Gott” hat sich mein Innerstes schon immer gewehrt,
      so auch jetzt bei “Göttin” .Für “Gott” habe ich das Wort “Universum”

      Die Dualität wird uns erhalten bleiben .. weil sich das materielle Universum
      auf diese Weise, durch die Wechselseitigen Energien, des werdens und vergehens manifestiert.
      Was wir bräuchten wäre Gleichgewicht ..😉

      lg,

      Gefällt mir

      • Hallo🙂
        ja, sehe es auch so…
        Wir brauchen ein Gleichgewicht, in diesem Fall das Gleichgewicht zwischen männlicher und weiblicher Energie.

        Wie es aussieht, hatten wir schon mal das weibliche Übergewicht, irgendetwas muss dabei verkehrt gegangen sein, so dass eine Überbetonung der männlichen Seite eingetreten ist. Die Auswirkungen sehen wir jetzt!
        Für mich ist es der typische Pendelausschlag (wie z.B. im Kybalion beschrieben), das (scheinbar?) extreme Ausleben der weiblichen Energie ist nun in das andere Extrem der männlichen Energie umgeschlagen.
        Wahrscheinlich ist ein gemeinsames achtungsvolles Miteinander der richtige Umgang, den wir als nächstes mal versuchen sollten. Auf keinen Fall sollten wir den Fehler machen die weibliche Energie über Gebühr hervorzuheben, sondern beide, weiblich und männlich gleichermaßen, gleichgewichtet, gleichberechtigt integrieren.
        Wir leben in einem dualen Universum, beide Seiten, männlich und weiblich, stellen Spannungspole dar, die für Entwicklung/Bewegung notwendig sind.
        Ein harmonischer liebevoller Ausgleich beider Energien könnte wahrscheinlich die richtige Mischung für das zukünftige Universum darstellen.
        Üben wir doch schon mal daran….😯😉
        LG

        Gefällt mir

  • Hallo Christa,

    das Leben beruht auf Polarität (Dualität), sowohl Positiv wie negativ. Jeder Kreislauf (Strom, Blut…) ist Dual. Ohne würde es möglicherweise gar kein Leben geben. Unsere Stromnetze würden sämtlichst zusammenbrechen, wenn man den negativen Pol entfernen würde. Das ist vielleicht auch das Problem. Der negative Pol ist nicht gewollt und muss unterdrückt werden, in dieser Gesellschaft. Dies führt zu Spannungen im Inneren, die es auch im Stromnetz geben würde, wenn man versucht nur einen Pol laufen zu lassen. Das Problem ist möglicherweise, dass man zwar warm möchte, aber wenn man nicht akzeptiert, dass es dafür Heiß und Kalt braucht, bleibt es immer ein unharmonischer Zustand. Wenn man Heiß unterdrückt bekommt man lauwarm und wenn man kalt unterdrückt, dann kocht man. Möglicherweise geht es um Harmonisierungen der Gegensätze und nicht darum, die Dualität/Polarität zu entfernen. Das wurde in dieser Gesellschaft bisher zwanghaft versucht und damit wird sie auch scheitern. Es ist im Grunde ein Kampf der Gegensätze, der sich in uns und der Welt abspielt, dieser Kampf hört vielleicht dann auf, wenn man akzeptiert, dass auch die negativen als Ausgleich dazugehören.

    Schöne Grüße
    Petra Herzele

    Gefällt mir

    • Hallo Petra H.,

      die Erde mit ihrer Dualität ist für mich eine Erfahrungsebene.
      Nimm ein Meer, das aus vielen Tropfen besteht Einer dieser Tropfen will sich
      als Tropfen erfahren, um dann wieder ins Meer zurückzukehren.
      Am Anfang waren die „Wesen“ hier auf der Erde androgyn (richtig geschrieben?)
      bis sie in die Dualität fielen.
      Vielleicht ersetze ich das Wort „Universum“ in „All-eins“

      LG Christa

      Gefällt mir

    • Grüß dich, Petra Herzele
      Donnerwetter!

      Möglicherweise geht es um Harmonisierungen der Gegensätze und nicht darum, die Dualität/Polarität zu entfernen.
      Das wurde in dieser Gesellschaft bisher zwanghaft versucht und damit wird sie auch scheitern.
      Es ist im Grunde ein Kampf der Gegensätze, der sich in uns und der Welt abspielt, dieser Kampf hört vielleicht dann auf,
      wenn man akzeptiert, dass auch die negativen als Ausgleich dazugehören.

      Ich lieeeeeeeebe diesen Kommentar!
      Man muss die negativen Aspekte ja nicht gleich ausleben, dazu kommt es
      vielmehr, wenn man sie unterdrückt und nicht sehen will. Die Lösung sehe ich
      ebenfalls in einer Harmonisierung, einem Ausgleich BEIDER Energien ..
      Prima Lektüre dafür ist das Kybalion ..😉

      lg,

      Gefällt mir

    • ich mag Deine Kommentar auch liebe Petra.

      Interessant ist, daß Materie selbst nur durch Polarität entstehen kann.
      Und diese Polarität muß in einem genau abgewogenen harmonischen Gleichgewicht sein, sonst würde alles sofort auseinanderfallen und sich auflösen. Materie ist selbst polar und da auch wir aus Materie bestehen, müssen auch wir polar sein.

      Der Beweiß dazu wird so wunderbar in diesem Video gezeigt:
      http://www.politaia.org/wissenschaft-forschung/unbedingt-ansehen-the-primer-fields-part-1-video-englisch/

      Physikalisch mathematisch erkläre ich es möglicherweise nicht richtig, ich hoffe trotzem, daß man meine Idee erkennen kann:
      Das (elektro-)magnetische Feld, welches das Plasma formt, ist eine Dimension höher als das Plasma und kann dieses formen. Woher das formende Feld kommt, weiß noch niemand, aber es wird vermutet, daß dahinter ein Prinzip aus einer noch höheren Dimension steckt. Vielleicht ist dieses Prinzip der heilige Geist. Das bedeutet, daß sogar der Geist und der heilige Geist, der Gott ist polar ist. Eigentlich haben wir die Bedeutung und Wirkkraft von Polarität noch viel zu wenig verstanden, wenn wir und daran ständig reiben.

      Man sagt, Geist formt Materie. Und jetzt wird eigentlich etwas ganz wichtiges sonnenklar.
      Also muß Geist tatsächlich eine Kraft sein, die so etwas wie ein (polares) Feld erzeugen kann. Und dieses Feld wiederum formt die polare Materie. Und das Feld muß wohl ausgewogen und harmonisch sein und wichtige Gesetze einhalten und erfüllen, nur so kann die Materie- bzw. Energieformung zu einem befriedigenden Ergebnis führen.

      Wir können das sehen. Jede Nach am Himmel. Die Sterne die Galaxien. Alles ist da.

      Wenn wir die Antwort auf unsere Probleme finden wollen, so müssen wir nicht viel tun.
      Wir brauchen eigentlich nur dazu übergehen, unsere verloren gegangene Harmonie wieder neu zu entdecken und zu kultivieren.

      Dann wird es keine Probleme mehr geben.

      Liebe Grüße,
      Werner

      Gefällt mir

      • Hallo Werner,

        „Das bedeutet, daß sogar der Geist und der heilige Geist, der Gott ist polar ist. Eigentlich haben wir die Bedeutung und Wirkkraft von Polarität noch viel zu wenig verstanden, wenn wir und daran ständig reiben.“

        Gefällt mir….😉
        Habe heute morgen die Frage gewälzt, wo Dualität eigentlich beginnt, ob bereits bei der Entstehung unseres Universum oder erst in unserer Dimension…💡❓
        Schönen Tag,
        LG

        Gefällt mir

        • Hallo Monika,

          Habe heute morgen die Frage gewälzt, wo Dualität eigentlich beginnt, ob bereits bei der Entstehung unseres Universum oder erst in unserer Dimension…

          Ich würde denken, im MATERIELLEN Universum ..

          einen wunderschönen Tag für dich😉

          Gefällt mir

      • Ich glaube, daß allein wenn man vom Universum ausgeht, schon vor der Entstehung der Materie Polarität entstanden sein muß. Denn, damit Materie entstehen kann, muß es etwas geben, das schwingt. bzw. noch vorher, zumindest die Information einer Schwingung trägt. Unser Universum ist aus etwas entstanden, was zuvor keine Materie war, aber die Information einer Schwingung war schon da, ohne schon Schwingung zu sein.

        Das ist die Idee. Idee kommt von etwas, was lebt und Leben bedeutet Schwingung und Schwingung bedeutet Polarität. Darum war Polarität schon immer vorhanden, zumindest als Information, die aber noch nicht manifestiert ist. Wie ein Gedanke, der noch nicht gedacht ist, der aber schon da ist.

        Liebe Grüße,
        Werner

        Gefällt mir

      • Danke für Deinen Tip Stefan.
        Ich lese doch lieber diese Literatur:
        Feinstoffliche Erweiterung der Naturwissenschaften:
        http://www.amazon.de/Feinstoffliche-Erweiterung-Naturwissenschaften-Klaus-Volkamer/dp/3899980735/ref=sr_1_2?s=books&ie=UTF8&qid=1358875694&sr=1-2

        Mich interessiert das Thema Gott, Schöpfung, Evolution und Struktur usw. brennend und beschäftige mich ununterbrochen damit. Leider ist alles so verworren und durcheinander, daß man Anfangs wirklich viel suchen und wälzen muß, um wirklich gute Informationen zu finden. Irgendwann fängt es an, von allein zu laufen.

        Die Esoterik-Literatur allein genügt mir meistens nicht, weil diese leider zu oft reine Phantasie ist; zu weltfremd mit dem man nichts richtiges anfangen kann.
        Es geht mir hauptsächlich darum, das immer besser erklären zu können, was man auch wirklich jeden Tag erfahren kann, wenn man denn mag und auch die Konsequenzen eingeht. Das darum, weil ich dann nicht völlig in der Luft hänge und durch Luftschlangen spähe. Wichtig ist mir, daß ich meine Zweifel und Skepsis verarbeite, bearbeite und beiseite legen kann.

        Dabei ist mir total klar, daß auch die Information, die ich so zusammensammle, über viele Jahre, ein totaler Irrweg sein kann. Auch, daß diese Informationshäppchen, wenn sie denn nahe der Wahrheit kommen können, trotzdem total winzig sind, im Vergleich zu der großen Schöpfung. Ich versuche stets offen zu bleiben für Kritik und neue Informationen, Modelle und Bilder.

        Prinzipiell habe ich überhaupt keine Ahnung Stefan.
        Eigentlich weiß ich nicht einmal, ob das was ich tue gut ist, etwas nutzt oder zum Ziel führt. Es fühlt sich für mich nur gut an, ist total spannend und ich kann damit nicht aufhören weil es mich nach vorne zieht. Eigentlich suche ich schon gar nicht mehr, sondern ich lasse es einfach so gut es geht fließen. Wohin das führt, weiß ich auch nicht, ich lasse es einfach zu.

        Liebe Grüße,
        Werner

        Gefällt mir

        • Freund Werner

          Prinzipiell habe ich überhaupt keine Ahnung Stefan.
          Eigentlich weiß ich nicht einmal, ob das was ich tue gut ist, etwas nutzt oder zum Ziel führt. Es fühlt sich für mich nur gut an, ist total spannend und ich kann damit nicht aufhören weil es mich nach vorne zieht. Eigentlich suche ich schon gar nicht mehr, sondern ich lasse es einfach so gut es geht fließen. Wohin das führt, weiß ich auch nicht, ich lasse es einfach zu.

          Das ist eine, in dem Zusammenhang, der symphatischten Erklärungen seit langem, die ich je hörte.
          Du solltest sie mal selber durchlesen ..😉
          Damit gibst du dir nämlich eh die Begründung auf dem richtigen Weg zu sein.
          Oh ja, DAS führt wohin, glaubs ruhig ..

          lg,
          PS: Das ist keins der üblichen Eso Büchlein .. (der Vollständigkeit halber)

          Gefällt mir

      • Hallo Stefan,

        ich habe die Bücher von Laurence Gardner gelesen.
        Dort werden auch solche Stammbäume von Enki/Enlil bis in die monarchischen Stammbäume unserer Zeit beschrieben.

        Viele Grüße,
        Werner

        Gefällt mir

      • Lieber Werner,
        das oben empfohlene Buch behandelt neben diesen Stammbäumen auch die Zeit davor. Darin liegt für mich der eigentliche Wert des Buches.
        Aber vorsicht, wie immer muss man für dieses Wissen bereit sein, sonst verpufft das Geschriebene unverstanden.
        LG

        Gefällt mir

  • Hallo Steven,

    ich bin froh und danke dir, diese leere Seiten in Geschichtsbüchern aufgegriffen zu haben … und damit unser JETZT vor dem Hintergrund der Anfänge der Menschen auf Erden auch in diesem Bezug zu sehen.

    Ich habe dazu eigentlich mehr Fragen als Antworten …

    Es mag gerne alles zum Vorschein kommen, was einst zu einer Erniedrigung von Mann oder Frau geführt hat. Denn es muss VERDAUT und Verändert werden. Auch ich glaube, ein Einfluss von „außen“ hat es bewirkt.

    Steven hast du dafür Quellen?

    „Durch einen äußeren Einfluss verloren die Frauen den RESPEKT und ihre ACHTUNG vor den Männern, nach und nach verloren sie auch das WISSEN um die EINHEIT von Mann und Frau. Ihre Verachtung begann soweit zu führen … nach gewissen und einmaligen Fruchtbarkeitsritualen hernach GETÖTET wurden. Es fanden Kastrierungen und weitere, schlimme Opferungen statt.“

    Mir fällt dazu nur die „Gottesanbeterin“ aus dem Insektenreich ein – der Name und das Wissen, was sie nach dem Sex macht, sagt schon, dass Gott.anbeten und Mann auffressen, nicht ok ist.
    War es vielleicht die Eva-Sünde, sich (Buch Henoch u.a. Quellen) sich mit Göttern fortzupflanzen / oder wörtlich „Gott anzubeten“ ?

    Wie schon in meinen letzten beiden Videos angerissen oder sprachlich erklärt brauchen wir stets das männliche Licht für die Erschaffung von Ma.terie – und auch seine lichtvolle P.ro.tektion, wofür eine Mutterliebe allein nicht ausreicht. Eine wahrer himmlischer Vater – und einer der vorgibt … es zu sein, bleibt meine Grundvermutung für die missliche Lage in der wir sind (beschädigte, veränderte Portale).

    Die mütterliche Seite hat sie sich in Schuld verstrickt? oder wurde sie entmachtet, weil sie ihren wahren Gefährten id.entifizieren könnte und damit die ETs ihre Erdtoleranz entziehen könnte?
    (ET / TE wie soci.et.y, Verb-Vergangenheitsformen: wie entmacht.et, magn.et, kis.met / ma.ter, pa.ter (terrestrisch) sprachliches ANAGRAMM-Element kann Gegenteil oder Ende von „Te“ ausdrücken.
    Oder ist die weibliche Energie wirklich so weich, dass sie jede männliche Energie duldet? Bei mir ist es gewiss nicht so …

    Bei echten Menschen … ausgenommen die ET-Blutlinien, die mit Sicherheit auch merkwürdige Zeugungrituale durchführen … denke ich funktioniert noch das Nadelöhr / Portal, damit das echte männliche / väterliche Prinzip sich hier materialisieren kann.

    … und ich denke, dass mehr von ihnen (ETs) hier sind und zahlreiche Möglichkeiten der Manipulation ausnützen, dass auch echte Menschen fehlgeleitet werden und ein Erkennen verzögert.

    Alles nur Thesen meiner eigenen Phantasie … jeder ist selbst verantwortlich … und denkt selbst über Phänomene nach.

    Allen einen guten Wochenstart🙂 Petra

    Gefällt mir

    • Mahlzeit, liebe Petra

      Steven hast du dafür Quellen?

      Tja, nicht wirklich, sprich, keine die wissenschaftlich akzeptiert würden ..
      Wenn du den ganzen Artikel durchgelesen hast, wirst du gesehen haben
      daß ich das Marcinak Buch für die äh „haarigen Details“ verwendet habe.

      Aber ich brauche keine wissenschaftlichen Belege dafür, so nett sie wären,
      ich fühle die Wahrheit, die hier drin steckt ..

      Die mütterliche Seite hat sie sich in Schuld verstrickt? oder wurde sie entmachtet,
      weil sie ihren wahren Gefährten id.entifizieren könnte und damit die ETs ihre Erdtoleranz entziehen könnte?

      Nein, sie hat sich NICHT in Schuld verstrickt, nicht von sich aus, ihre Energien wurden
      „umgeleitet, verzerrt und manipuliert, indem die „Anu/EnLIl Connection“ den Mond
      mit ihnen genehmen Energien programmierten – und dieser ausstrahlte ..
      Was wir hier erlebten ist seitjeher ein Krieg gegen die weibliche Schöpfungkraft
      gewesen und da Frauen diese Aspekte verkörpern .. – mehr muss ich eh nicht sagen ..

      Der „Rest“ ist – Geschichte, wir sollten vielleicht nicht dran rumknabbern,
      sondern diese Geschichte zum besseren Verständnis des Warum und Wieso verwenden.

      Wir, ganz direkt und persönlich haben die Chance, zumindest diejenigen die bewusst genug sind, die Dinge nun zu verändern und im
      EIGENEN Leben, im eigenen Universum nicht zuzulassen.

      Wir alle haben hier Verantwortung, der eine nimmt sie wahr, andere nicht ..
      Was die anderen tun, ist ganz deren Angelegenheit.

      dir auch eine schöne Woche😉

      lg,

      Gefällt mir

      • @ Petra

        Erst entmachtet, dann geschult, dann im Spiel der Polaritäten. Genetisch gemischt kommt noch mit rein.

        Ist allerdings in Erdenzeiten vor „grauer Urzeit-Suppe“ initiert.

        Mittlerweile sind wir ja in diversen Inkarnationen mitgekreist, waren mal Mann oder mal Frau.
        Wer also *jetzt, heute, aktuell* noch immer dramatisiert, dass er Männlein oder Weiblein ist, kann den Gedanken getrost über den Haufen schmeissen.

        Solange wir nicht endlich da anfangen mit dem was wir sind – nämlich *Erdlinge*:mrgreen: Der spielt weiterhin im Polaritäten-Mix die Karten aus.

        Es gibt schlichtweg nichts, was wir als Menschheit im Ganzen gesehen uns nicht angetan haben, im Namen von *bla* oder im Auftrag von *blubb* oder im Sinne von …. so what ever.

        Irgendwann könnten wir mal einfach mal nur spielen – hej, wir sind Ergänzungen voneinander. Und supi, dass Du für diese Energie hier bist.

        Energie = gute Laune, Freude, Umweltbewusstsein, Gerechtigkeiten schaffen, Erde soll ein prima Ort für alle sein.

        Grüße
        Peggy

        Gefällt mir

    • Grüß dich Erdling Peggy,
      „Erde soll ein prima Ort für alle sein“🙂
      So ist es – das JETZT ist immer die richtige Zeit seine Energie zu se.in.
      LG Grüße Petra

      Gefällt mir

  • Aloha,

    ist doch recht einfach – bin ich mit der Welt verwurzelt und schaue ich, dass so wenig wie mir es mir möglich ist, Unordnung verursacht wird.

    Oder hänge ich in Gedanken in irgendwelchen Ideal-Vorstellung fest, nach denen ich „abgerichtet“ bin.

    Oder noch kürzer:
    Humans? yes.

    Humanity? no.

    Grüße
    Peggy

    Gefällt mir

  • Hallo,

    @petra: dein erster Kommentar drückt das, was ich mir auch vorstellen könnte, in kurzen Worten verständlich aus. So könnte es sein.

    @christa: Das würde für mich dann bedeuten, ich bin auf die Erde gefallen, um Mich Selbst zu erfahren und dann auf eine andere Ebene (Himmel) zurückzukehren. Wenn es dabei dann nur um mich geht, besteht die Möglichkeit, dass Menschen die man liebt, zurückbleiben. Wenn man ein Kind hat, ist diese Art zu denken, etwas das mir im Herzen widerspricht. Weil es könnte ja sein, ich wechsle in eine höhere Ebene himmlischer Natur, während meine Tochter dann möglicherweise auf dieser negativen Erfahrungsebene zurückbleibt.
    Da gefällt mir die Vorstellung, dass alles Erleben (Freude und Leid), positive und negative Gegensätze, ein Verständnis für Sich Selbst und für Andere mit sich bringt, das dann ein friedvolles, liebevolles Miteinander überhaupt erst möglich macht. Denn man muss vielleicht den Blickwinkel eines anderen am eigenen Leib erfahren, um zu wissen wie der andere sich fühlt . Die Blickwinkel von uns allen, sind nicht immer die Gleichen. Und aus meinem Blickwinkel betrachtet mag mein Verhalten dann richtig sein, aber aus dem Blickwinkel des anderen, sieht es dann möglicherweise nicht mehr ganz so richtig aus. Wenn man ehrlich zu sich selbst ist, wird man erkennen, dass es Situationen gibt, wo man einen anderen verurteilt hat, obwohl man doch selbst auch Fehler gemacht hat. Doch eines der schwierigen Dinge ist es, eigene Fehler zu erkennen und anzunehmen, damit man sie sich dann auch verzeihen kann. Es ist vielleicht eine Schule, aber die Vorstellung das ich dann fertig bin und irgendwohin aufsteige, während das was mir am Herzen liegt hierbleiben muss, weil es noch nicht so weit ist, gefällt mir persönlich nicht so gut. Wenn ich auf mein Leben zurückblicke, erkenne ich das ich einige Fehler gemacht habe, aus dem Grunde das meine unbearbeiteten, unterdrückten, negativen Gefühle, Auswirkungen auf mich, mein Umfeld und möglicherweise auch auf die Erde haben. Das führt mich zu dem Schluß, dass ein unterdrücken von Gefühlen die man als falsch einstuft, überhaupt erst große Konflikte entstehen. Es ist nicht falsch wütend zu sein, die Frage ist; ist meine Wut berechtigt und auch der Situation angemessen. Wenn man das besser einschätzen kann, wird so manche Wut gar nicht erst entstehen und wenn, dann läuft sie in Bahnen, die vielleicht auch der andere, dann besser nachvollziehen kann. Denn unterdrückte Wut, wird überhaupt erst zu Hass. Der Tropfen, der das Fass zum überlaufen bringt. Wenn man dann einen anderen, innerlich/körperlich zutiefst verletzt hat und der Zorn verraucht ist, kommen neue negative Gefühle auf und eines davon heißt dann Schuld. Die Folge ist dann, Fremdbestrafung oder auch Eigenbestrafung, denn gefühlte Schuld sitzt tief.

    Schönen Tag
    Petra Herzele

    Gefällt mir

  • Hallo Christa,

    auch muss ich sagen, dass ich im Grunde genommen, gerne eine Frau bin und das es dann den Gegenpol Mann dazu gibt, finde ich jetzt auch okay. Also irgendwo dann ein androgynes Zwitterwesen zu sein, passt in meine derzeitige Vorstellungswelt nicht hinein. Mann und Frau ist bereits Dualität, auch wenn das so mancher nicht wahrhaben will.

    Einen schönen Nachmittag
    Petra Herzele

    Gefällt mir

    • Es ist vollbracht.
      Das weibliche Prinzip (Energie Ausdruck in der Frau) ist Expansion.
      Das männliche Prinzip (Energie Ausdruck im Mann) ist Begrenzung.

      Die beiden Pole in sich vereint, expandiert sowohl wie es begrenzt, das ist unser Ziel.
      Die Pole in sich vereint ergibt den neuen Menschen. Es geht nicht darum Materie zu verändern, Mann wird Frau und Frau wird Mann,
      dass Ziel ist die Vereinigung der beiden Pole in jeden einzelnen Menschen.
      So kommt durch jeden einzelnen Menschen die Ausgeglichenheit zwischen Expansion und Begrenzung.
      Würde ein Pol überwiegen, müsste der andere eingreifen, dass ist die neue Zeit, beide Pole in einem Menschen vereint.
      Der Mensch wird dann fähig sein, ein Gleichgewicht herzustellen, da er sowohl expandieren kann, wie begrenzen, alles Leid ist zu ende, da autonom.
      Es war übrigens nicht so, dass das weibliche Prinzip die Erbsünde trägt, es war der Begrenzer, der in das weibliche Prinzip eingedrungen ist, daher heute noch die Vergewaltigungen.
      Ein Auswuchs, da die Expansion unterdrückt werden soll, sowie die Verschmelzung der Pole in jedem einzelnen Menschen.
      Es wird danach keine polare Ebene mehr geben, da wir dann autonom sind, alles in einem Menschen enthalten.
      das zu unterdrücken, darum geht der Kampf um die Erde.
      Die Erde ist die Schöpfung des Weiblichen. Die Sonne ist weiblich, der Mond ist männlich.

      Gute Nacht Welt.

      Gefällt mir

      • Hallo liebe Leserin,

        in der TCM ist die Frau dem Yin zugeordnet und der Mann dem Yang.
        Das bedeutet, daß der Mann aktive Ausdehnung ist, während die Frau eher der passiven Stabilität entspricht. Der Mann, also Yang steht für den Beginn eines Zyklus, während die Frau das Ende eines Zyklus vertritt.

        Es gibt übrigens andere Kulturen, da ist die Sonne männlich. Z.B. in der Kultur der Dine. Das ist auch völlig logisch, denn Gott, also die Sonne ist der Spender allen Lebens auf der Erde und darum der Vater.

        Aber, und darum braucht sich keine Frau zurückgesetzt fühlen, ohne die Erde würde die Sonne die Lebensenergie wohl ausstrahlen können, aber sie würde keine Früchte tragen. Es braucht immer beide Pole, einer allein funktioniert nicht.

        Für mich ist Polarität oder Dualität nichts, warum man kämpfen muß.
        Sondern Polarität und Dualität ermöglicht, daß etwas fließen und schwingen kann. Und das ist ein sehr wichtiges Prinzip von Leben.

        So lange es Leben geben wird, so lange muß es darum Polarität geben.
        Und da Gott ewig ist, das ewige Leben, gibt es auch die Polarität ewig.

        Viele Grüße,
        Werner

        Gefällt mir

  • Hallo liebes Herzele🙂

    Mann und Frau ist bereits Dualität, auch wenn das so mancher nicht wahrhaben will.
    So ist es! – Aber was sollte M und F miteinander verbinden das sie “ in Harmonie miteinander wären “ ?
    M und F bilden ein jeweils dazugehörendes GEGEN-stück die sich ERGÄNZEN sollten. Wie bei einer Waage die geistige und emotionale Waage halten, ein Gleichgewicht der Balance. Jeder Mann hat weibliche Energie-Anteile, jede Frau männliche Anteile.
    Ein “ wegkippen ins Un-gleichgewicht “ bringt die positiven/negativen Energien in Disharmonie, das soweit führen kann das aus dem naturellen
    schöpferischen Ge-brauch ein Miss-brauch stattfinden kann.
    Ich denke das dies auf sovieles übertragbar ist in unserer Welt.
    Erlebte Erfahrungen gleich welcher Art und Weise entfalten sich in seiner Essenz wohl immer in Ge – oder Miss-brauch.
    Ich persönlich finde es das allerthöchste der Gefühle wenn zwei liebende Menschen wie M und F ein neues Leben in die Welt bringern wollen. Vom Akt oder den Akten der liebevollen Zeugung bis hin zur Geburt eines neuen Erdenlebens, eines Geschenk Gottes, hat die Frau den allermeisten Anteil und das sollte von JEDEM MANN AUD ERDEN geschätzt und geliebt werden. Ein Baby, ein Kind sollte das GRÖßTE GESCHENK SEIN DAS MAN IN UNSERER WELT “ MACHEN “ KANN.
    HIER SIND WIR MANN UND FRAU ABSOLUTE MIT-SCHÖPFER, mit allen Lebengebenden Energien “ aus-gestattet „. Ist das nicht HERRLICH UND WUNDERVOLL ZUGLEICH EIN GESCHENK GOTTES INS LEBEN ZU FÜHREN, die Welt mit einem NEUEN LICHTWESEN ZU BEGLÜCKEN 🙂 🙂 🙂

    EINEN SCHÖNEN ABEND DIR NOCH UND EUCH ALLEN

    Gefällt mir

  • Hallo und allseits einen schönen guten Abend in die Runde.

    „Mann und Frau ist bereits Dualität, auch wenn das so mancher nicht wahrhaben will.“

    Ist das wirklich so???……Ich habe das männliche und weibliche Prinzip. eigentlich immer eher als ein „polares“ erachtet…..oben wie unten…..im Großen, wie im Kleinen……ohne welches, überhaupt kein Strom fließen würde und keine Bewegung, Entwicklung oder Schöpfung möglich ist.

    Wurde es nicht erst zu einem „dualen Problem“, als die Spaltung und Trennung, dieser beiden Pole eingesetzt hat bzw. absichtlich und gewollt in die Wege geleitet wurde?……viel mehr Gedanken dazu, bekomme ich heute jedoch auch nicht mehr auf die Reihe…….heute was wieder mal so ein typischer Schlaftag…..bin bis jetzt auch noch nicht richtig wach……mir gehts nicht schlecht, aber ich dämmere und dümple, schon den ganzen tag so vor mich hin…..und werde auch bestimmt nicht alt heute…….

    ….Stefan, ich muss mir unbedingt noch einmal Deinen Artikel „Polarität vs. Dualität“ zu Gemüte führen…..ich bin mir „schooon wieder“ unsicher, was nun den großen Unterschied dabei ausmacht, dabei dachte ich, zumindest damals (ja von wann war der Artikel eigentlich?), doch verstanden zu haben…..nur wohl nicht tiefgründig genug, wie sich jetzt zeigt……aber was solls…..auf ein Neues und nochmal nachgelegt…😀

    Warum ich mich jetzt hier überhaupt noch rumquäle, hat folgenden Grund……dass ich am Sonntag auch noch draußen unterwegs war und mich an allen geöffneten Geschäftsstellen (Spätverkäufe, Zeitungs -und Tabakläden etc.), die Titelblätter der Sonntagszeitungen, auf den Strassenaufstellern, förmlich angesprungen sind.

    …und wie lautete da doch gleich der große Aufmacher der „Bild am Sonntag?…
    :

    „Skandal . Berliner Zoodirektor gab weiblichen Angestellten Tier-Kürzel“

    So hatte er wohl in seinen schriftlichen Unterlagen, sämtliche Vornahmen aller weiblichen Tierpflegerinen und eigentlich allen weiblichen Angellten durchgestrichen und sie durch das Kürzel „01“ ersetzt (gilt im tierisch-zoologischem Bereich, als Kürzel für „Weibchen“) und sie dadurch, so finde ich zumindest…….als namenlose „tierische Weib`chen“ degradiert…..wir reden hier wohlgemerkt von Frauen, die auch alle einen eigenen Vornamen besitzen……..

    …..und trotz dieser ungeheuerlichen Diskriinierung und Abwertung des „Weiblichen Poles“ (bzw. Geschlechtes), wurde heute entschieden, dass er auch weiterhin im Amt verbleiben darf (er ist übrigens neben den Berliner Zoo, gleichfalls seit 1991 auch der Direktor des ehem. DDR Tierpark`s in Friedrichsfelde).

    Und was sagt der Beschuldigte nun selbst zu den vorwürfen? :

    „Frauen-Senatorin Dilek Kolat (SPD) und Gewerkschaftschefin Susanne Stumpenhusen hatten Blaszkiewitz vorgeworfen, frauenfeindlich zu sein.

    „Von Führungspersönlichkeiten erwarte ich, dass sie Diskriminierung im eigenen Unternehmen vermeiden und bekämpfen.“ Dies sei ein klarer Fall von Diskriminierung. „Wer so handelt, hat sich als Führungspersönlichkeit disqualifiziert“, sagte Kolat.

    Blaszkiewitz dagegen erklärte, die Klassifizierung von Frauen-Namen mit dem Zusatz 0,1 für „Weibchen“ sei „nicht etwa eine Bezeichnung von Missachtung“. Vielmehr sei das von ihm „als Höflichkeit gegenüber den weiblichen Mitarbeitern gedacht“.

    Doch der Direktor ist auch wegen seiner Zuchtpolitik seit langem umstritten. Tierschützer werfen ihm vor, Tiernachwuchs um jeden Preis zu produzieren und sich nicht um artgerechte und zeitgemäße Tierhaltung zu kümmern.“

    Quelle:

    http://www.rbb-online.de/nachrichten/politik/2013_01/Zoo_Direktor_muss_um_Job_bangen.html

    Soll man sich da jetzt einfach nur noch wundern…….oder doch lieber dem „heiligen Zorn“, seinen freien Lauf lassen???…..hätte nie gedacht, wie schwindelig Einem doch…..vom vielen Kopfschütteln werden kann…….und solange sich unsere gesellschaft derart wiederspiegelt……wird es noch ein langer, weiter Weg für uns alle werden…….seufz…….

    Ich kümmere mich heute erstmal nur noch um das kleine schwarze und schnurrende Wollknäuel, welches es sich hier schon seit Anfang an, auf meinem Schoß gemütlich gemacht hat und mich ständig, mit ihren süssen, großen Augen ansieht, die mich förmlich fragen…..

    ………“bist Du denn jetzt endlich auch bald fertig und hast heute auch noch ein wenig Zeit für mich???“…….

    ….ja und so werde ich nun auch, meinen heutigen Beitrag für das „Weibliche“ ableisten😀 …..und ich tue es auch sehr gern!!!!!!😀😀😀

    In diesem Sinne, einen schönen Abend noch Ihr Lieben………………….es grüßt der Joe aus einem frisch und neu verschneiten Bööörlin…..ist nicht viel, aber flächendeckend weiß…….

    Gefällt mir

  • Hallo Steven hallo johannes und die anderen😀
    jedesmal wenn ich das Foto anschau, mit dem trettenden Pferd,krümmts mich weg Aua
    Hab mich letztens mit joe ausgetauscht wegen dem phänomen, schnellere Zeit, kürzerer Tag
    ich weiß nicht ob ihr davon was mitbekommen habt.
    Manchmal gehts hier gut ab, der eine redet von Kuchenbacken der nächste von Arschbacken:mrgreen: aber das ist auch gut so, weil wir uns so immer wieder Impulse geben.
    Warum ich schreibe ist ich hab lange nachgedacht wie es möglich sein kann, das ich irgendwie das Gefühl habe das die Uhr immer schneller läuft.
    Dann finde ich dieses Video und denke an Steven und joe und an das trettende Pferd, dann mußte ich mich erst mal krümmen und dann lachen.
    Die Illusion der Zeit

    Wenn jemand Zeit,Lust,Liebe dazu hat, bitte anschauen aber nehmt euch vor dem Pferd in acht.

    lg Peace

    Gefällt mir

    • Ich nochmal hihi
      total vergessen, der Tritt setzte etwa ab min.5 bis 6.30 ein😀

      lg

      Gefällt mir

    • Grüß Dich Peacamaker, lieber Freund,

      Du sagst es…….auch wenig oder noch gar nicht spirituell ambitionierte Menschen merken, dass mit unserer Zeit etwas im Argen ist bzw. nicht mehr ganz stimmt.

      Wenn ich früher für meine Morgentoilette inkl. anschließendem ersten Kaffee brühen max. 10-12 Minuten gebraucht habe, sind es jetzt schon 15-18 Minuten, die vergangen sind, bis ich wieder, nit meinem ersten Kaffee im Wohnzimmer eintreffe……und da gibt es noch unzählige weitere Beispiele……..

      Diese vierteilige reihe auf arte habe ich sogar zufällig zweimal Live gesehen, als sie ausgestrahlt wurde……und auch gleich danach im Netzt danach gesucht und auch alle Folgen gefunden…..aber jetzt kommt`s……..mir hat bisher einfach die „ZEIT“ gefehlt, mir alle Teile noch einmal in Ruhe anzuschauen……

      ja ja, mit der Zeit….ich kann ir sagen……dass ist schon so eine Sache…😀 ……ich hatte übrigens auch schon mehrfach Träume…..wo ich in einer höheren Dimension, tage, ja sogar wochenlang, die dort vorhandenen „Bibliotheken des Wissens“ durchstöbert habe…..und wie überaus glücklich ich gewesen bin, dort nun nicht mehr schlafen oder essen zu müssen und damit meine kostbare Zeit „zu verschwenden“…….konnte mich nach dem Erwachen, danach auch noch an alles erinnern und hatte noch eine ganze Zeit, ein tiefes inneres Glücksgefühl in mir……..

      …..was auch immer „DANACH“ kommt…..ich glaube keinesfalls daran, dass es langweilig wird…😀

      liebe Grüße Joe

      Gefällt mir

      • Hallo Joe
        was ich eigentlich damit sagen wollte, das in einer Quarzuhr der (schwingende Quarzkristall) den Takt vorgibt und bei der Atomuhr ein schwingendes Cäsium atom, hier bekam ich den tritt😀
        Soll heißen hier ist die erklärung und bestätigung ,eine höhere Schwingung schnellere zeit

        lieben gruß zurück:mrgreen:

        Gefällt mir

      • Hey Joe
        du sprichst von der Akasha chronik, oder
        Habs etwa mit 20 Jahren geschafft mich damit zu verbinden durch 2 Wöchiges fasten und wandern in der Natur ohne allem, hatte hier auch plötzlich eingebungen und syncronizitäts erlebnise etwa für 3 Monate konnte ich mich immer wieder einklinken, dann bin ich wieder eingeschlafen,sozusagen.
        Konnte aber einige Dinge erfahren die sich jetzt im außen zeigen und bestätigen.
        Siehst du wir haben noch mehr gemeinsam😀
        Jetzt wird mir einiges klar

        Hab gelesen du legst dich hin,dann wünsch ich Dir eine erholsame und einen tollen Traum für dich,mein Freund

        lg

        Gefällt mir

      • Hey Peacemaker,

        Dir auch eine wohlig-warme und geruhsame Nacht……..und morgen geht`s dann weiter o.k……..sonst brauche ich jetzt Streichhölzer, um meine Augenlider offen zu halten……..Du verstehst?…😀

        Schlaf gut und bis morgen, lieber Freund………johannes

        Gefällt mir

      • Ok Joe

        wiollt eigentlich erholsame“ Nacht“ schreiben, leg mich auch besser hin😀

        Bis morgen lieber Joe

        Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    ich bezeichne Gott als männliches Prinzip, weil Gott etwas gibt.
    Die Erde bezeichne ich als das weibliche Prinzip, weil sie etwas empfängt und daraus etwas neues entsteht – der Mensch aus Fleisch und Blut, der auf der Erde sein Leben lebt.
    Männlich und weiblich drücken nur die Art der Polariät aus und könnte auch durch andere Bezeichnungen ersetzt werden, man könnte auch (-) und (+) dazu sagen, aber (männlich) und (weiblich) ist einfach plastischer und kommt der Erfahrung aus der Natur näher.

    Übrigens ist es glaube ich nicht ganz richtig zu behaupten, daß die Frau Leben spendet. Denn die Samenzelle und auch die Eizelle sind bereits lebende Zellen. Die Besonderheit an diesen Zellen besteht darin, daß sie sich einzeln nicht teilen und wachsen. Das Wachsen kann nur durch die Befruchtung der Eizelle mit der Samenzelle beginnen. Das Leben ist jedoch schon lange zuvor bereits vorhanden. Das Wachstum der befruchteten Eizelle mit der nun vollständig verschmolzenen DNA ermöglicht es mit der Zeit, daß eine neue Seele in dieses wachsende Zellgewebe hineinschlüpft und von neuem als Mensch geboren werden kann.

    Ich weiß nicht, wie ich es besser ausdrücken könnte. Die Mutter behütet mit ihren besonderen Fähigkeiten das Wachsen eines menschlichen Körpers und ermöglicht die Verbindung und Entwicklung von Seele mit Materie, dem wachsenden Körper und Menschen. Der Geist ist dabei wieder eine ganz wichtige Komponente und wirkt wiederum polar. Und der Geist wird von Mann und Frau beigetragen, auch wenn die Frau das Kind ohne fürsorgliche männliche Unterstützung bekommen muß. Der Mann war da und Geist ist da. Der vorläufige Höhepunkt in diesem Prozeß, ist die Geburt.

    Liebe Grüße,
    Werner

    [Das grausliche Bild mit dem Kopf habe ich geblockt – ich hab’s nicht ausgehalten]

    Gefällt mir

  • http://www.workupload.com/file/yflyWls

    Das Buch um Frauen zu verstehen ist jetzt raus, oh man😀 hab grade so gelacht, leg mich jetzt engültig hin, gute nacht meine lieben
    gute nacht

    Gefällt mir

  • Hallo Johannes
    ich habs gefunden juhu:mrgreen:
    Max-Planck-Institut bestätigt Zeitbeschleunigung!

    Das, was wir als Kinder beherrschten, beherrschen wir in der Theorie auch heute noch. Hilfe auf dem Weg, wieder dorthin gelangen zu können, habe ich oben beschrieben. Die offene Frage aber lautet doch: Warum haben viele erwachsene Menschen seit etwa Anfang der 1990er Jahre und in zunehmendem Maße das Gefühl, die Zeit verginge schneller?
    Unser Gefühl für Zeit, unser sogenanntes Zeitgefühl funktioniert nur dann, wenn die natürlichen Bedingungen in unserer Umwelt gegeben sind, die wir als Rasse, Gattung, Art etc. stammesgeschichtlich kennen. Darüber sprachen wir im ersten Abschnitt dieser Arbeit. Haben sich diese Bedingungen denn verändert? Die Antwort darauf ist ein glasklares JA! Die Magnetfelder der Erde, die ja natürlicherweise ohnehin nicht statisch sind, wandeln sich und schwinden seit Mitte der 1980er Jahre mehr und mehr*(6)! Die bekannten Daten allein wären schon dramatisch genug. Warum aber, und diese Frage stellt sich offensichtlich, werden die Messergebnisse zum geo-magnetischen Feld seit etwa Mitte der 1990er Jahre nicht mehr oder nur noch verklausuliert veröffentlicht? Wer die Physik bzw. Mathematik beherrscht kann auf die Daten des Satelliten CHAMP zugreifen und nachrechen. Der wurde vor einigen Jahren zum Zwecke der Ermittlung exakt jener Daten vom Geoforschungszentrum Potsdam auf seine Umlaufbahn geschossen. Alle zwei Stunden sendet er nun auch präzise wie ein Uhrwerk das Datenmaterial zur Erde, das für diese Berechnungen benötigt wird. Wie gesagt, ein bisschen Astrophysik, ein wenig höhere Mathematik und schon haben wir die Ergebnisse! Ich darf gestehen, dass es mit beiden Disziplinen bei mir nicht weit her ist und so stünde ich ebenso vor einem Rätsel, wie der weitaus größte Teil der Gesamtbevölkerung dieses Planeten. Hätte ich nicht wirklich kluge Freunde, die aus den Zahlenkolonnen lesbares Material fertigten, wären die schönen Steuergelder auch in meinem Fall völlig verschwendet. Nun schätze ich mich aber glücklich, diese Freunde in meinem Leben zu wissen und sie versichern mir, dass ihre Berechnungen korrekt und über die Jahre hinweg nachvollziehbar seien. Da ich keinen Grund habe, an ihrer Kompetenz oder Integrität zu zweifeln, stellt sich die Lage wie folgt dar:

    Die geomagnetischen Felder unseres Planeten nehmen im Gegensatz zu den bekannten Veröffentlichungen – bei einer kurzen Recherche im Internet werden Sie auf entsprechendes Material stoßen – auf dramatische Art und Weise ab und sind an vielen Stellen der Erde tatsächlich überhaupt nicht mehr vorhanden!

    Das heißt, unsere planetare Festplatte, unser Bezugssystem verändert sich tatsächlich gravierend seit etwa 20 Jahren und es ist kein Wunder, dass sich unser Gefühl für die Zeit wandelt. Der Zeitgeber, der Zeitsynchronisator, den jede einzelne Zelle durch ihre Anbindung an den Hyperraum seit zeitloser Zeit kennt ist nicht mehr in der vertrauten Form wahrnehmbar! Wir werden nicht mehr wie gewohnt getaktet und synchronisiert. Es ist mal da und dann wieder nicht. Mal vergeht die Zeit wie immer, an anderen Tagen fliegt sie. Wir sind noch nicht vollständig aus dem Einfluss entlassen, sind aber auch nicht mehr vollkommen versorgt. Wie fühlen uns zerrissen. Wir “wandeln zwischen den Welten”, wie es die Essener schon vor langer Zeit ausdrückten.

    Am 2. Mai 1967 wurde eine wegweisende Studie des Max-Planck-Instituts für Verhaltensphysiologie in Seewiesen und Erling-Andechs veröffentlicht. Auftraggeber waren das Bundesministerium für wissenschaftliche Forschung (Förderungsvorhaben WR 6 und WRK 86) und die NASA (Grant NSG 259-62). Der Titel der mehrjährigen Studie lautete “Über die Beeinflussung der circadianen Periodik des Menschen durch schwache elektromagnetische Felder”. In wenigen Worten zusammengefasst kam man zu folgendem Ergebnis (Zitat):

    “In einem speziellen Bunker für Untersuchungen der circadianen Periodik des Menschen bei Ausschluss aller Zeitgeber ist einer der beiden Versuchsräume elektrisch und magnetisch abgeschirmt und mit Einrichtungen zur Erzeugung künstlicher elektromagnetischer Felder versehen. In diesem Raum ist der Einfluss schwacher elektrischer 10 Hz-Felder, wie sie ähnlich in der irdischen Atmosphäre vorkommen, und die nicht wahrgenommen werden können, auf den Menschen geprüft worden. In sämtlichen zehn Versuchen, in denen das künstliche Feld (in wechselnder Reihenfolge) für jeweils mindestens eine Woche ein- und ausgeschaltet gewesen ist, bewirkt das 10 Hz-Feld eine Verkürzung der circadianen Periode (im Mittel über alle Versuche um 1,27 Std)”.

    Einfach ausgedrückt heißt das nichts anderes, als dass sich unter diesen Bedingungen der Tag der Versuchspersonen im Schnitt um ca. 75 Minuten verkürzte. Für den einen Probanden vielleicht um drei Stunden, für den anderen nur um 15 Minuten. Und exakt diese Versuchsbedingungen herrschen heute wie vorhin beschrieben in globalem Ausmaß!
    Gehören Sie nun zu dem Teil der Bevölkerung, für den sich der Tag inzwischen um drei Stunden verkürzt hat müssen Sie sich nicht wundern, dass Ihnen die Zeit wegläuft. Pro Stunde verlieren Sie in der Tat 7,5 Minuten. Das macht sich nach der ersten Stunde möglicherweise noch nicht sonderlich bemerkbar. Nach vier Stunden hat sich das Ganze jedoch bereits auf eine halbe Stunde summiert, während gegen Ende des Tages der Wecker 23 Uhr zeigt, Ihre innere Uhr aber erst bei etwa 20 Uhr steht! Pro Woche ergibt sich in der Summe das Fehlen eines ganzen Tages, und am Ende des Jahres fehlen Ihnen doch wirklich fast zwei volle Monate! So ist es nahezu unmöglich alles zu schaffen, was man sich vorgenommen hat! Nach der gefühlten Temperatur hält nun der Begriff der gefühlten Zeit Einzug.

    Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang, dass diese Studie nicht wie üblich an verschiedenen Universitäten öffentlich hinterlegt und einsehbar ist. Warum wohl?

    Gefällt mir

  • Guten Morgen!

    @ Peacemaker gibts vielleicht einen link/Hinweis wo die Studie des MP instituts zu finden ist – wäre super danke danke

    zu Männlichkeit und Weiblichkeit – das sind wir alle – wie ein YinYang in einander verschachtelt – emotional wie geistig wie hormonell, – der Verstand selber ist ja nur Intelligenz und Instrument – die Richtung oder der Vektor und wie sich die eigene Kraft entwickelt – hängt von der Verkörperung ab

    unsere gesamte Schöpfung ist wahrscheinlich das KIND eines weiblichen (magnetisch dunklen Materie:) und männlichen (elektrisch – hell) Aspesktes der unmanifestierten Gotteseinheit oder Urgrund oder Dao

    liest sich sehr schön in der bhagavad ghita und bei walter russel geheimnis des lichts

    Bewustes Leben sind Fraktale sowohl der Schlöpfung als auch des Urgrundes, nach dem gleichen Prinzip

    die gesamte Schöpfung ist die Maya – der Urgund, das Dao die Wahrheit
    die Schöpfung ist bedingt – der Urgrund unbedingt

    die Fraktale des Urgrundes stellen vielleicht sowas wie Bewustseinsfragmente und – RÄUME dar, innerhalb welcher die Expressionen und Impressionen der Fraktale der Schöpfung anständig durchgemischt und geklärt werden🙂

    wen man an Familienaufstellung denkt und was da passiert, falls ihr schon einmal eine gemacht habt – und daraus folgert – was das Ich/EGO eigentl sein soll/ist :)…

    einen schönen Tag liebe Leut

    c

    Gefällt mir

    • Hallo Chtris
      Wie oben geschrieben
      Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang, dass diese Studie nicht wie üblich an verschiedenen Universitäten öffentlich hinterlegt und einsehbar ist. Warum wohl?
      Aber von hier habe ich den Textauszug, wenn ich noch was finde poste ich es, ok
      http://zaronews.de/2009/01/17/lauft-die-zeit-immer-schneller/print/

      ebenso einen schönen Tag

      Gefällt mir

    • @ Chris,

      kennst Du Fosar – Bludorf?

      http://www.fosar-bludorf.com/polwechsel/index.htm

      Gute Erklärungen habe ich auch hier gefunden:
      http://www.weltbildfrage.de/erdfeld.html

      http://g-o.de/wissen-aktuell-9296-2009-01-02.html

      Memo: So etwas ist natürlich sofort die Stunde der Endzeitpropheten, die die abenteuerlichsten Gerüchte über den nahen Weltuntergang in Umlauf bringen. Da ist unter anderem auch vom Kippen der Erdachse bis zum Stillstand der Erde die Rede, von tagelanger Dunkelheit und einer Eiszeit, was teilweise mit Überlieferungen aus alten Schriften belegt wird.

      Keines dieser Gerüchte basiert auf gesicherten wissenschaftlichen Fakten. Kurz gesagt – welche Auswirkungen der kurzfristige Zusammenbruch des Magnetfeldes hat, kann niemand genau sagen, da es hierüber eben keinerlei gesicherte Erkenntnisse gibt.

      Science rules:mrgreen:

      Grüße
      Peggy

      P.S.: Fosar (Grazyna Fosar) und Bludorf (Franz Bludorf) haben auch unglaublich gute Bücher herausgegeben. Einfach mal auf Amazon oder bei einem anderen Buchhändler recherieren.

      Gefällt mir

      • AN ALLE NICHT SCHLAFENDEN LEUTE:

        Auch Straßenhunde haben ein Recht auf Leben!
        Tierschützer fordern Verantwortung von Brüssel –
        Übergabe von über 120.000 Unterschriften an die EU-Kommission

        Unter dem Motto „Auch Straßenhunde haben ein Recht auf Leben“ hat der Verein Ärzte für Tiere zu einer europaweiten Unterschriften-Aktion aufgerufen. Am 24. Januar 2013 werden diese Unterschriften der zuständigen Kommission in Brüssel im Rahmen einer Anhörung übergeben. Bisher sind bereits 120.000 Unterschriften gesammelt worden.

        „Eine einmalige Chance! Zusammen mit dem Verein Ärzte für Tiere und anderen namhaften Tierschutzorganisationen werden wir uns vehement dafür einsetzen, dass die Politik endlich die Rahmenbedingungen schafft, die nötig sind, um das Leid der Straßenhunde Europas dauerhaft zu beenden“, so Philip McCreight, Leiter von TASSO. „Jeder Einzelne von uns trägt mit seiner Unterschrift zu einem ersten Schritt in die richtige Richtung für die Straßenhunde Europas bei.“

        Machen Sie mit – geben Sie den Hunden jetzt Ihre Stimme:
        http://www.eu-protest1.aerztefuertiere.de
        ____________________________________________________________

        Quelle: http://www.tasso.net/newsletter-abo.aspx?change=355401_bee5f56c-4071-4515-ad03-f3fc960c5dd7
        PS.: Danke an Mirjam, die mir das zuschickte!
        Vielleicht nimmt ja noch jemand die „enorme Mühe“ auf sich, dort zu unterzeichnen?:mrgreen:

        Gefällt mir

      • Hallo Stefan
        Erledigt, so einfach sollte jede Petition zu unterschreiben sein

        lg, schönen Tag

        Gefällt mir

      • Hallo Stefan,

        erledigt. Danke liebe Mirjam

        LG Christa

        Gefällt mir

      • Hallo Peggy u Peacemaker u alle,

        lieben Dank für die Links – fosar bludorf kannte ich, die anderen lese ich mir durch🙂

        hatte mich bei der thesis eher mit dem einflussfaktor u der wahrnehmung von zeit bei der verarbeitung und erinnerung von informationen beschäftigt, weniger mit dem circadianen rhythmus – der halt als innere uhr gesehen wurde.

        …. zeit als subjektive rekonstruktion bzw rückerinnerung von erlebtem anhand von eindeutigen und vor allem konsistenten gedächtnisleistungen bzw. inhalten – wie wir die zeit erschaffen … und die standardintervalle wie dies passiert – sind ich weiss nicht mehr ein paar milisekunden halt…

        kann mir vorstellen, wenn das magnetfeld immer mehr gestört wird, dass die mentale konstruktion und wahrnehmung von zeit irritiert wird, da das magnetfeld – vielleicht als funktion eine art von partition der akashachronik oder zugangsfrequenz dazu – sozusagen eine spiegel und feedbackfunktion für bewusstsein hat – damit die realität kontinuierlich von uns rekonstruiert werden kann …

        interessant, dass die circadianen rhytmen soszusagen als stammeswurzel mit wachsen – scheint nunmehr unterschiedliche „zeitreisende“ von uns menschen zu geben🙂

        irgendwie einleuchtend, wenn sich die informaitonsdichte und vernetzung derartig erhöht – müssen die systeme in richtung gleichzeitigkeit tendieren – wenn

        rudolf steiner recht hatt und wir die realtiät erschaffen und auch in summe das muttererde bewusstsein…

        interessant aber auch – wenn die zeit verschwindet – was passiert dann mit dem raum

        lg alle
        chris

        Gefällt mir

      • Hallo Chris
        vermutlich bedeutet das verschwinden der Zeit, das jede Zeit gleichzeitig existiert und somit komplett zugänglich ist.
        Dadurch ist auch aller Raum gleichzeitig zugänglich, jenachdem worauf du dein bewußtsein , den Gedanken legst.
        Die Schumannfrequenz taktet nicht nur uns, sondern auch die Zeit da sie alles was schwingt erhöh toder absenkt.
        Menschen sind durch äußere und innere Einflüsse unterschiedlich in der Schwingung, so empfindet der eine anders als der nächste,gerade was die Zeit betrifft.

        lg

        Gefällt mir

  • Es ist vollbracht.
    Das weibliche Prinzip (Energie Ausdruck in der Frau) ist Expansion.
    Das männliche Prinzip (Energie Ausdruck im Mann) ist Begrenzung.

    Die beiden Pole in sich vereint, expandiert sowohl wie es begrenzt, das ist unser Ziel.
    Die Pole in sich vereint ergibt den neuen Menschen. Es geht nicht darum Materie zu verändern, Mann wird Frau und Frau wird Mann,
    dass Ziel ist die Vereinigung der beiden Pole in jeden einzelnen Menschen.
    So kommt durch jeden einzelnen Menschen die Ausgeglichenheit zwischen Expansion und Begrenzung.
    Würde ein Pol überwiegen, müsste der andere eingreifen, dass ist die neue Zeit, beide Pole in einem Menschen vereint.
    Der Mensch wird dann fähig sein, ein Gleichgewicht herzustellen, da er sowohl expandieren kann, wie begrenzen, alles Leid ist zu ende, da autonom.
    Es war übrigens nicht so, dass das weibliche Prinzip die Erbsünde trägt, es war der Begrenzer, der in das weibliche Prinzip eingedrungen ist, daher heute noch die Vergewaltigungen.
    Ein Auswuchs, da die Expansion unterdrückt werden soll, sowie die Verschmelzung der Pole in jedem einzelnen Menschen.
    Es wird danach keine polare Ebene mehr geben, da wir dann autonom sind, alles in einem Menschen enthalten.
    das zu unterdrücken, darum geht der Kampf um die Erde.
    Die Erde ist die Schöpfung des Weiblichen. Die Sonne ist weiblich, der Mond ist männlich.

    Gute Nacht Welt.

    Gefällt mir

  • Hallo, warum kommen meine Kommentare nicht durch?😉

    Gefällt mir

    • Hallo stille Leserin

      Hallo, warum kommen meine Kommentare nicht durch?

      Willkommen, tut mir leid, ganz alleine meine „Schuld“, ich ging gestern früh zu Bett,
      war Hundemüde und bin erst jetzt wieder „in der Welt“. Jeder erste Kommentar muss durch
      den Autor freigeschaltet werden. Dasselbe wird dir passieren, wenn du mit Links ankommst,
      und diese in deine Kommentare einfügst. Aber auch nur einmal, danach kannst du schreiben
      und Links einsetzen wie du magst.😉

      Alles klar?

      lg,
      PS.: Schöner Kommentar!

      Gefällt mir

  • Wenn es nach dem Vatikan geht, soll jetzt jemand ganz anderes an die Macht kommen…:
    http://www.nachrichtenspiegel.de/2013/01/05/die-neue-weltordnung-ihre-zeichen-im-vatikan/
    Tip: Einfach das Bild das mehr als 1000 Worte sagen im Artikel ansehen und die Erläuterung was das Kunstwerk bedeutet lesen..
    LG Anonymicus

    Gefällt mir

    • Danke Anonymicus
      Jesus der aus der explusion einer Atombombe aufsteigt,soso.
      Die halten den großteil der Menschen für so dumm, wie sie wirklich sind.
      Leider haben viele volle Augenkraft, haben aber verlernt zu erkennen und selber zu denken

      lg

      Gefällt mir

      • @Peacemaker

        Freut mich ehrlich, das Du den Artikel gelesen und mir geantwortet hast Peacemaker…ich bin sogar noch heut noch immer geschockt von dem Bild aus dem Vatikan. Da steigt übrigens ganz bestimmt nicht Christus aus dem Explosionskrater einer Atombombe auf (ich denke das ist Dir abersicher auch klar)….sondern wohl Sein/Ihr dunkler Gegenpol…😉
        Schon krass wie offen uns der Vatikan nun seinen wahren Boss mittlerweile präsentiert von dem der Pabst ja wohl nach eigenen Ansagen jedefalls der stellvertretende Geschäftsführer mit Prokura auf dieser Welt war, ist und auch weiterhin sein will….;)
        Gruss Anonymicus

        Gefällt mir

      • Hallo Anonymicus
        kein Thema, versuche jedem hinweis nachzugehen und der Artikel ist wirklich bemerkenswert, weiß nicht ob die anderen ihn übersehen haben.
        Aber ich bin ja auch noch da😀
        Diese Irren benutzen die Bibel wie ein Drehbuch, der Tempel des Salomon muß nach ihrer Meinung neu aufgebaut werden,das ihr Opferritual ihrem Herrn(Teufel) zur Manifestation hilft, sie glauben sobald er auf dem Thron sitzt, erkennt er das er zwar Herr der Erde ist aber ein Teil Gottes und in dem
        Moment, wenn er erfasst soll die erlösung kommen.
        Klingt komisch, daran glauben die angeblich.
        Jahn Helsing hat doch einen Freimaurer befragt, hast du dies gesehen, ich weiß nicht welcher Teil, mußt selber mal schauen aber dort wird eben jenes erwähnt.

        Wenn man dann dein geposteten Link mit der Statue ansieht, passt dies schon sehr gut.

        Gruss zurück

        Gefällt mir

      • Hallo ihr beiden,
        das denke ich im Moment auch, dass die Bibel eher ein Programm und Drehbuch ist, als eine Sammlung von Prophezeihungen. Ein wichtige Hilfe könnte die Zusammenarbeit mit altem Wissen im heutigen Islam sein. Dort ist viel Wissen nicht verloren gegangen u.a. wie man Zahlenakrobat anwendet, um das Programm zu entschlüsseln. Ist meiner Meinung nach auch ein Grund warum viel Pro pa ga nda eine de mo n kra ti sie rung im westlichen Sinne forciert wird.
        Liebe Grüße Petra

        Gefällt mir

      • Hallo terramesa
        Ja sehe ich auch so, alle heiligen Schriften wurden so geschrieben um genau die Situation zu bringen in der wir heute stecken.
        Den Christen gibst du eine Bibel in die du schreibst, gib alles was du hast den Armen und folge mir, den Juden gibst du die Thora worin steht alle nichtjuden sind Tiere die man bestehlen muss und einen nichtjuden darf man betrügen, nein es mehr eine pflicht dies zu tun.
        2000 Jahre später siehst du dann wer die Macht durch Geld hat.
        Den Moslems erzählst du das alle verloren sind die nicht dem Islam folgen und Christus sagt, keiner kommt zum Vater als durch mich .
        Sieht nach Teile und Hersche aus

        lg zurück

        Gefällt mir

      • Hallo ihr beiden,
        danke für guten Infos und eure ähnlichen Einschätzungen, Programme für die Salamitaktik als religiöse Schriften getarnt zu haben. … und diese Frage …
        „ich frag mich schon lange wofür wir derzeit so ausgebeutet werden, Geld könnten sie doch soviel drucken wie sie möchten.“
        … sagt mir … daß es wirklich um Macht, Energie geht … um so viel mehr als nur ein priviligierter Reichtum.
        LG

        Gefällt mir

      • Hallo guten Abend Steven,

        ich bin gerade überall bei der Nachlese …
        Mein Schreibtisch ist voll von zu bearbeitendem Papier. Arme Bäume😦 Das Vervielfältigen von Leid – vorallem weil es mit einer liebevollen anderen Lebensweise mit Herz, Verstand und Verantwortung hier auf der Erde ein wirklich schöner Ort wäre (Zitat Petra Herzele ? ne), … nun ich sehe schon die digitalen und gedruckten Geschichtsbücher, die unsere Gegenwart als die Anfänge vom großen Umbruch zu einer freien Gemeinschaft der Lebendigen beschreiben. Das nichtmanipulierte Licht kann endlich die Herzen der Menschen froh und gütig machen.

        Einen schönen Abend – allerseits Petra

        Gefällt mir

        • Hallo Petra,

          Das nichtmanipulierte Licht kann endlich die Herzen der Menschen froh und gütig machen.

          Ja, durchaus, bei einigen Menschen tut es das, bei anderen Leuten kommen die eher unguten Dinge erst Recht
          zum Vorschein .. das muss wohl so sein, aber diese Zunahme grade an „Paradoxa“ ist heftig.

          dir auch schönen abend😉

          Gefällt mir

    • Danke Peacemaker
      Zu dem Thema könnt auch ich noch viel mehr beitragen,aber dafür ist die Zeit noch nicht gekommen. Sollte Steven hierzu (wieder?) einen Artikel schreiben, werd ich gern ein paar Links dazu servieren….😉
      Mit besten Grüßen
      Anonymicus

      Gefällt mir

      • Hallo Anonymicus
        Ok, wobei ich finde, für die Wahrheit ist immer die richtige Zeit.
        Aber du entscheidest, wann und was du schreibst oder nicht😀

        beste Grüße zurück
        Peacemaker

        Gefällt mir

      • @Peacemaker

        Ich persönlich denke, das wir „die“ Wahrheit gar nicht in Worte fassen könnten, wenn wir Sie denn wirklich kennen würden und Ich denke weiter das es auch für alles den richtigen Zeitpunkt und den richtigen Ort gibt….😉

        Nach meinem Kenntnisstand ist unsere Erde selbst ein Lebewesen, wie übrigens alle Planeten, Sonnen, Asteroiden etc. unsere Erde ist vermutlich ein weibliches Lebewesen. Diese ist aber leider von finsteren Kräften gefangen genommen worden und wird mittlerweile (wieder) allerschwerst gefoltert (z.B.: Fukushima Japan, Deep Water Horizon USA- Corexit, Zerstörung derr natur im Amazonasgebiet, Monsanto herrscht in Paraguay etc. Zerstörung der Natur in Afrika, Indien und Asien, 3 Schluchten Staudamm und riesige brennende Kohleabbaugebiete in China, unsichere Atomkraftwerke (weltweit gibt es mehr als 700 davon) errichtet vorzugsweise auf geologisch instabilen und sensiblen Zonen, Pipelines ebenfalls über sensibles und instabiles geologisches Gebiet verlegt, Fracking Gentechnisch veränderte Pflanzen weltweit angebaut (offiziell und inoffiziell),massive Luftverschmutzung durch Flugzeuge und Industrie, Änderung der natürlichen Frequenz der Erde durch die Sendemasten für Handys, HAARP etc. usw., das ist geradezu uferlos wie unsere „Mutter“ Erde gequält wird. Unsere Aufgabe dürfte es deshalb wohl nun sein unsere „Göttin“ aus den Fängen der Finsternis zu befreien. Aber ich glaube das ist den meisten hier bekannt und ich glaube weiter ganz fest das die meisten die hier lesen und schreiben viel unternehmen, um in ihren persönlichen Welten die finsteren Elemente in Ihren Welten durch lichte Elemente zu ersetzen. Und ich bin felsenfest davon überzeugt das es noch nicht zu spät ist, dabei mitzuhelfen unseren Planeten von den finsteren Mächten die seit abertausenden Jahren hier sind von diesen zu befreien und das es nicht zu spät ist mitzuhelfen den Heilungsprozess unserer Erde durch unsere Tatkraft und durch unsere geistigen Kräfte zu unterstützen. NWO, Geld, Konsum, Esoterik und Co. sind alles nur Ablenkungsmanöver, damit wir schön beschäftigt bleiben, um in Ruhe (perverserweise) durch uns Menschen selbst weiter unsere Göttin und Mutter und auch letztendlich auch uns Menschen selbst quälen zu können…

        Hier noch was anderes, ein sehr interessanter Bericht zur Entdeckung einer mysteriösen Höhle in Equador…hab das Gefühl das Dich sowas interessieren könnte:
        http://www.abovetopsecret.com/forum/thread920578/pg1

        LG Anonymicus

        Gefällt mir

      • Hallo Anonymicus
        Danke für die Bilder, die Geschichtsschreibung die man uns serviert hat, hat mit der realität nicht viel zu tun.
        Bin gespannt ob wir irgendwann mal wissen dürfen, was passiert ist.
        Atlantis, Lemurien irgendwie um 30-40 Tausend Jahre zurück, waren sie schon mal hoch entwickelt.
        Was ist nur passiert, das man nichts davon gefunden hat oder findet. sehr sehr merkwürdig das alles.
        Hast du Infos über DUMBS also unterirdische Städte, ich frag mich schon lange wofür wir derzeit so ausgebeutet werden, Geld könnten sie doch soviel drucken wie sie möchten.

        lg

        Gefällt mir

      • Hallo Peacemaker
        Über Dumbs weiss ich auch nur das was man da so ergoogeln kann, alles sehr suspekt….Finde da die Hohle Erde Theorie übrigens persönlich viel interessanter und auch positiver…wer will schon in einer unterirdischen Stadt leben…ich nicht..keine Sonne…in der Hohlwelt soll ja auch eine Art Sonne aus Kristall scheinen und man wär sehr sicher bei gammablitzen und Asterioideneinschlägen..macht also durch aus Sinn…aber wer weiss…ich würds aber gern wissen…😉
        in ein paar Monaten soll nochmal eine privat finanzierte Expedition zu einem angeblichen Eingang in die Hohlwelt stattfinden…man darf gspannt auf das Ergebnis sein….hier mal 2 Bilderdazu die man eher nicht kennt:
        http://www.crygaia.net/wiki/At_the_Door#Sanctuary_of_Secrets_site_changes
        http://www.crygaia.net/wiki/The_Photo
        Hat was,oder?
        Zu Thema Artefakte hat man ja grad mal wieder was interesantes entdeckt:
        http://www.sott.net/article/256982-300-Million-Year-Old-Tooth-Wheel-Found-In-Russian-Coal-Scientists
        auch das mit den Giganten ist doch immer wieder interessant:
        http://www.sott.net/article/256712-A-giant-mystery-18-strange-giant-skeletons-found-in-Wisconsin-Sons-of-god-Men-of-renown
        jier noch ein Link zu einer Seite bei der es viel interessantes zu allem möglichen und unmöglichen zu lesen gibt:
        http://viewzone2.com/VIEW.ZONE.html
        Also gut forsch…😉
        LG Anonymicus

        Gefällt mir

      • @Terramesa
        Die Bibel wurdenach meinem Kenntnisstand im 4. Jahrhundert nach Christi im Auftrag von Kaiser Constantin geschrieben von einem Mann namens Hironymus, der viele verschiedene Texte zu dem Buch Bibel zusammengefasst hat und natürlich auch gefälscht hat was das Zeug hielt. Interessant sind die Schriftrollen von Nag Hammadi und das Thomas Evangelium…leicht zu ergoogeln…😉
        Zerteile und Herrsche ist natürlich das Motiv für all den Unfug der da diesbezüglich durch die Machtinhaber getrieben wird. Macht macht ja süchtig nach mehr Macht.
        Der wahre Geburtstag von Jesus war nach astronmischen Berechnungen vermutlich der 11.9. 3 BC…weshalb man dieses Datum vermutlich auch für den Anschlag in NYC 2001 benutzt hat um den Geburtstag von Jesus zu schänden…..
        LG Anonymicus

        Gefällt mir

    • @Peacemaker
      Zum Thema Atlantis hab ich grad folgenden sehr spannenden Artikel gelesen:
      http://www.riseearth.com/2012/10/atlantis-found-giant-sphinxes-pyramids.html
      Und noch was erstaunliches von der gleichen Seite zum Thema das das „gute“ Hanföl Krebs und alles mögliche andere an Krankheiten heilen kann:
      http://www.riseearth.com/2012/05/how-hemp-oil-cures-cancer-and-why-no.html
      Kein Wunder das die Konzerne und die Politiker Hanf so verteufeln…da würden ja unglaubliche Profite wegbrechen, das geht natürlich gar nicht….böses böses Hanf….😉
      LG Anonymicus

      Gefällt mir

      • Danke Anonymicus
        super sache hab jetzt stundenlang gestöbert, dieses Bild mit dem Eingang ist echt krass,wo mag das sein, an jeder Legende ist anscheinend etwas dran.
        Wegen dem Hanf weiß ich bescheid, versuche mich hier einzusetzen.
        In dem Artikel stehen unten die Kommentare, verschiedene Leute schreiben von Heilungserfolgen bei Lungenkrebs,Hirntumor,Brustkrebs alle wieder fit
        kein Krebs mehr, einfach toll.

        lg,Peacemaker

        Gefällt mir

      • @Peacemaker
        Sorry das ich erst jetzt antworte…hatte viel zu tun und leider keine Zeit übrig um hier vorbeizuschauen.
        Freut mich das ich Dir mit den Links eine Freude machen konnte.
        Du schriebst das an jeder Legend was wahres dran ist….seh ich auch so.
        Stellt sich also die Frage wieso die Menschen früher glaubten, das die Erde flach ist und es einen Rand der Welt gab…..stützt meiner Meinung nach die Hohlwelttheorie, da die Wikinger ja vermutlich den Rand der Welt entdeckt hatten und sich so dieser Glaube verbretet haben dürfte….
        Zum Hanföl hab ich noch gehört das es auch bei Hautkrebs wahre Wunder bewirken soll, wenn man das Öl auf die erkrankte Stelle aufträgt.
        Es gibt aber noch eine andere sehr wirksame Pflanze gegen Krebs, den Sauersack:
        http://weibel.blog.de/2012/04/22/sauersack-13560007/
        und
        http://bethge.freepage.de/sauersack.htm
        und zum Abschluß für heute noch ein Bericht über einen Baum dem ebenfalls besonderes nachgesagt wird, er heisst Moringo oleifera:
        http://www.moringa-europe.com/
        Mit besten Grüßen
        Anonymicus
        PS: Noch eine sehr interessante amerikanische Seite, mit vielen guten Analysen zu Filmen etc als Beispiel hier der Film Prometheus..interesante Analyse und interessante Kommentare dazu.:
        http://vigilantcitizen.com/moviesandtv/prometheus-a-movie-about-alien-nephilim-and-esoteric-enlightenment/

        Gefällt mir

        • Mahlzeit, Anonymus

          Noch eine sehr interessante amerikanische Seite, mit vielen guten Analysen zu Filmen etc als Beispiel hier der Film Prometheus..
          interesante Analyse und interessante Kommentare dazu

          NUr als Hinweis, ich hab früher von Vigilantcitizen viel gehalten, aber inzwischen
          denke ich, sind sie Wasserträger der „Elite“ ..
          Wenn man genau hinsieht, dann fällt auf, daß sie diese Leute
          dermaßen überhöhen, sie übermächtig und unangreifbar zeichnen ,
          was in dem einen oder anderen Geist die OHNMACHT nährt ..

          Und genau DAS ist meines Erachtens ihr Zweck!

          lg,😦

          Gefällt mir

      • Hi Anonymus,
        du bestätigst gerade das was Petra Herzele im anderen Artikel schrieb: dass Gedanken sich fortsetzen. Denn gestern hatte ich den Sauersack / Graviola http://www.bibliotecapleyades.net/salud/salud_defeatcancer90.htm und den Moringabaum für jemanden als Info herausgeholt und wollte bei baldiger Gelegenheit die Infos betreff den Sauersack hier posten.
        Liebe Grüße🙂 Petra

        Gefällt mir

      • @Steven
        Die wirkliche Elite sind doch Menschen wie wir…😉
        Was Vigilant Citizen angeht, bin ich da ganz entspannt,…ich kann ja schließlich selber denken und entscheiden…aberr schön zu wissen das Du die Seite zumindest auch mal geschätzt hast….ich find Sie halt immer noch recht interessant und informativ und da die Menschen die sich hier treffen, durch die Bank gut drauf sind und selber denken können, denk ich das ich mich nicht schämen brauche den Link zur Verfügung gestellt zu haben…. 😉
        @Terramesa
        Wow…das hat doch was und ist eine Interessante Theorie…da hat Petra denk ich auch prominente Schützenhilfe…ich glaub Ruppert Sheldrake heisst der Mann der die Theorie mit den Morphogenetischen Feldern entwickelt hat…?
        Find ich jedenfalls schön das Du genau über die gleichen Bäume Bescheid weisst und was dazu berichten wolltest….und vielleicht hast Du ja noch ein paar interessante Anmerkungen zu den Bäumen? Je mehr Infos dazu…umso besser….Zusammenarbeit ist ja bekanntlich sehr fruchtbar…vor allem am heutigen Tag, denn heute ist ja Lichtmeß ein uralter keltischer Feiertag der in ganz hohen Ehren stand…der Beginn der Fruchtbarkeit und erweckung der Säfte in den Bäumen etc. …und früher einmal wurden an diesem Tag ganz wilde Feste gefeiert…😉
        Wünsch Euch onsofern noch einen schönen Lichtmeß Abend…hab schon jede Menge Kerzen angezündet…und jetzt wird dann gleich fanz wild gefeiert….😉
        LG Anonymicus

        Gefällt mir

        • Hey Anonymus

          da die Menschen die sich hier treffen, durch die Bank gut drauf sind und selber denken können,
          denk ich das ich mich nicht schämen brauche den Link zur Verfügung gestellt zu haben…

          DU Scherzkeks du, natürlich nicht, war ja nur ein Hinweis, quasi, „Obacht, Hirn bitte nicht
          ausschalten, schlüpfrige Zeilen voraus“
          ..😛

          na, den „wilden Abend“ überlebt?😉

          lg,

          Gefällt mir

      • Hallo Leuts,
        keine eigenen persönlichen Erfahrungen mit den genannten Pflanzen. Da ich der festen Überzeugung bin, „es ist für alles ein Kraut gewachsen“ oder „entleere deinen Pisspot in den Garten und dort wächst alles, was deiner Gesundheit hilft“ – bevorzuge ich heimische Gewächse. Da sollen ja die Kreuzblütler gute Vorbeuge sein – http://www.gartendatenbank.de/family/kreuzbl%FCtler+brassicaceae und Freunde berichten über Eigenkuren mit schwarzem Holunder ZUR Entgiftung des Körpers, wenn sie schon weiter fortgeschritten ist, weil viele Vitalstoffe enthalten oder Rezept ihrer Vorfahren?.
        LG🙂 Petra

        Gefällt mir

      • Für jene, die es hoffentlich nicht hier gibt, die nicht selbst denken können😉 die wenigsten Pflanzen aus dem Link sind verzehrbar. ! LG Petra

        Gefällt mir

        • Hallo, liebe Petra😉

          Für jene, die es hoffentlich nicht hier gibt, die nicht selbst denken können😉 die wenigsten Pflanzen aus dem Link sind verzehrbar.

          Sag mal, es kommt aber doch nur drauf an, wie man sie verwendet, oder?
          Und die Menge – was sie zum „Gift“, oder für Heilung tauglich machen ..

          lg,😉

          Gefällt mir

      • Mahlzeit liebe Petra,

        „Da ich der festen Überzeugung bin, “es ist für alles ein Kraut gewachsen” (Anm. außer gegen die menschliche Dummheit) – bevorzuge ich heimische Gewächse.

        Absolut meine Meinung…..“Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah“…..

        …..jede Klimaregion auf diesem Planeten, stellt seine ganz eigenen natürlichen Heilmittel zur Verfügung, welche ja nur die Informationen, ggen diese oder jene Krankheiten bereit stellen……..

        ……früher konnte man ja auch nicht schnell mal was über den großen „Teich“ bestellen oder gar kuzerhand selbst abholen…..es sei denn man war stolzer Besitzer, eines eigen Vimana`s……..

        …..wir haben „Alles“, was wir zum Heilen benötigen, in großer Auswahl hier direkt vor der eigenen Haustür, vielleicht sogar gleich unter unserem eihenen Balkon, wir haben dieses Wissen nur vergessen und müssen es nun wiedererlernen……aber wir ja genau da dran, gelle…😀

        Gruß Joe

        Gefällt mir

      • Oje oh je….sorry für die vielen Fehler…..

        Gefällt mir

      • Hallo lieber Freund Stefan,

        „Du weißt doch, wer Fehler findet, der darf sie behalten!“

        Ob dass jetzt wirklich so großzügig ist???…..“Du darfst die Buchstaben, die ich vergessen bzw. ausgelassen habe behalten???…..das wäre ja so, als würde ich sozusagen das „Nichts“ verschenken???……allerdings andererseits….ist nicht „Alles“ auch aus dem Nichts entstanden?……….und wäre damit tatsächlich ein Geschenk?…….auf jeden Fall, eine schöne Metapher für Gehirnverknotungen!!!….😀😀😀

        Was den Film betfifft….ist ja aus Epos Dei……..Klang und Schwingung (dunkle Energie, Nullpunkt, Ätherenergie und und und) erzeugen die Geometrie und Symbolik, sowohl in der feinstofflichen (dunkle Materie), als auch grobstofflichen sichtbaren Materie….am Anfang war der Klang (das Wort)…….

        …..aber gerade auch immer wieder beeindruckend, vor allem für die bisher „Ungläubigen“….ne wa?…😀

        liebe grüße Joe

        Gefällt mir

      • Hi Stefan again,

        „Heute Medi, 18 h, wenn du Zeit hast .. „

        Die Zeit habe ich….und hab`s mir auch vorgenommen…….nur bin ich geistig, noch sehr mit meinem ersten traum von letzter nacht beschäftigt….

        …war wieder einer der s.g. „Klarträume“…..war gestern früh im Bett und bin davon aber um ca. 23.50 Uhr aufgewacht…….die wie ein Film ablaufen und wo man sich noch an jede Kleinigkeit darin wieder erinnern kann….absolut realistisch das Ganze…..

        ……da war ich mittendrin und involviert in einen Anschlag auf eine Berliner S-Bahn und nur durch einen Zufall nicht auch selbst davon betroffen, bei dem es 89 Tote gab…….

        …….nach weiteren eigenen Recherchen, stellte sich dann aber heraus, das dies eine Fals Flag Aktion war, in der ein unbekanntes gelbes Pulver eine große Rolle spielte (biologisch oder chemisch) und gegenüber der offiziellen Medienpräsentation, „nur“ ca. 17-20 Personen dabei ums Leben kammen…..die anderen (Überlebenden) verschwanden einfach von der Bildfläche und wurden an einen unbekannten Ort verbracht.

        Es gab sogar eine relativ genau Zeitangabe dafür (ca. Mitte März)….in welchem Jahr, war aber nicht auszumachen……..da Ganze war aber so überaus realistisch und erschreckend, dass es mich seitdem sehr beschäftigt…..hier wäre vielleicht ein guter Traumdeuter nicht schlecht…..

        ….ich bin jedenfalls um 23.50 Uhr sofort aufgestanden und habe alle Einzelheiten darüber aufgeschrieben und notiert, weil ich so ein Gefühl hatte, dass es sehr wichtig sein könnte…..und diese totalen Klarträume, die genauso real sind, wie unsere hologrphische Wach-Realität, auch nur recht selten sind…..und uns garantiert etwas sagen wollen….Frage bleibt nur „WAS“???….

        na ja, hoffe jedenfalls, gleich den Kopf trotzdem gedankenlos zu bekommen….na schau `mer mal….bis gleich denne….Joe

        Gefällt mir

      • Hallo derweil,

        Poste mal gerade hier, weil es einfach auch gut zum Artikelthema passt……

        ……ich konnte gut eintauchen …..ja…..und habe ganz deutlich ein enges Gittermaschennetz ausmachen können…..und aus den Weiten des All`s, kam eine beballte Ladung weiblicher Energie und hat sich mit dem Gitternetz verbunden und in ihm eingebracht……..

        …..waraif sich dessen Farbe von zuvor dunkelgrau gehalten, in ein gleißendes, stralendes Gold verwandelt hat und inen richtig beblendet hat.

        Dieses Gitternetz anzuschauen, war auch wunderschön und hat auch keine negativen Emotionen erzeugt, ganz im Gegenteil….es war schön anzusehen und sehr harmonisch und hatte in etwas auch die Größe unserer Erde…..

        …..und hier genau aber ist das Problem……das Netz (ähnlich der Blume des Lebens) war da………aber zu keiner Zeit, war die Erde wahrnehmbar…..im inneren war alles nur grau……eine Fläche von der Größe der Erde und auch das Gitter darum…..aber nichts Reales Sichtbares darin zu entdecken……wie ein unsichtbares Magnetgebilde oder vielleicht auch dunkle Materie……und jede Anstrengung, die Erde visuell sichtbar und wahrnehmbar zu machen, ist jämmerlich fehlgeschlagen……

        …….spürbar war da etwas, es war auf jeden Fall kein leerer raum, aber eine Sichtbarmachung dessen war nicht möglich….Fehlanzeige……..

        ….tja, was heißt dies nun genau???………wie war es denn bei Euch???

        ein nachdenklicher Joe……….

        Gefällt mir

        • Hallo, nachdenklicher Joe

          ….spürbar war da etwas, es war auf jeden Fall kein leerer raum, aber eine Sichtbarmachung dessen war nicht möglich….Fehlanzeige……..

          ….tja, was heißt dies nun genau???………wie war es denn bei Euch???

          ein nachdenklicher Joe……….

          Spontan würde ich denken, daß du verunsichert bist, durch diesen Beitrag kürzlich ..
          Darf ich dich mal – einfach so, Umärmeln und ERDEN? Zuuuu späääät, schon passiert ..

          Zufälligerweise machte ich grad gestern eine Erdungsmedi – MIT „Muttchen Erde“, aber
          da ich weniger der „visuelle Typ“ bin, sondern eher der „Taktile Typ“ <- fühle ich die Dinge mehr und spüre.
          Demnach is alles bestens und in Ordnung, die heutige Medi war für mich eher anstrengend und ich musste
          abbrechen. Es gibt ja Tage, wo das gut klappt, heute war jedenfalls keiner davon ..
          Die ERDE ist DA, unter unseren Füßen – mach mal bitte folgendes:

          Entspanne dich und stelle dir ein laaanges, langes Kettchen mit einem goldenen Anker vor.
          Dann richte deine Aufmerksamkeit auf dein Wurzelchakra, als nächstes stellst du dir vor,
          das von deinem Wurzelchakra aus, sich dieses Kettchen in die Erde versenkt, weit, weit runter.
          Stells dir vor, wie es bis zum Mittelpunkt der Erde durchdringt, vorbei an Wurzeln, Sand, Kristallen, etc.
          Und wenn du die Mitte erreicht hast –😉 stellst du dir eine Art Höhle vor, was das Herzzentrum der Erde ist.
          Verbuddle den Anker dort, tritt ihn fest – und komm wieder zurück in deine Gegenwart.
          So, jetzt lass durch Atmen, weißes-goldenes Licht an dieser Kette entlang runter zum Herzzentrum ..
          Ich denke, du wirst es merken, wenn dieses Licht unten angekommen ist ..😉

          Viel Spaß damit ..

          Gefällt mir

      • @Steven
        Jo….war wild und intensiv….danke der Nachfrage mein Lieber, bin deshalb noch ein wenig derangiert und das wird sich heut ohl auch nicht mehr großartig ändern, aber das macht auch nichts…..😉
        Insofern bis ganz bald
        LG Anonymicus der leicht derangierte Scherzkeks…😉

        Gefällt mir

      • Hallo Joe,
        was hältst du von dem Gedankengang, dass wir so sehr manipuliert sind, dass uns dieses Gitternetz positiv vorkommt (vorkommen soll!). Die Erde ist schwer oder nicht wahrnehmbar, da eventuell etwas nicht stimmt…???😯 Ich weiß nicht recht, mir ist es jedenfalls verdächtig!
        LG

        Frage an Stefan:
        Wie mag das mit dem tiefen Erden bis ins Herzzentrum sein, wenn die Erde hohl ist? Denn dann hätte ich ein Problem mit deiner Art, ist sie nicht hohl, wäre es für mich ok.
        Nochmals LG😉

        Gefällt mir

      • Vergessen😉

        bei meiner Medi gestern war auch was eigenartig. Ich hatte so einen Drang nach einem Glas Wasser bekommen, dass ich dem (nach anfänglichem Sträuben) nicht mehr widerstehen konnte und die Medi abbrechen musste. Zu meiner großen Überraschung war es jedoch schon 18.30….

        Gefällt mir

  • Hallo Alle,

    nach meinem Verständnis ist Dualität/Polarität so ziemlich das Gleiche, aber die Sicht darauf ist bei jedem verschieden, wie es scheint. Wenn Beziehungen zerbrechen, war bisher der Weg, dem anderen die Schuld dafür zu geben. Vielleicht haben wir jetzt einen Lernprozess hinter uns, in dem wir erkennen, dass es diese Schuld gar nicht gibt. Habe gestern gelesen, dass jetzt teilweise wieder eine Unterdrückung des Mannes/Jungen stattfindet und ich finde, es reicht jetzt. Anstatt sich gegenseitig zu bekämpfen und fertig zu machen, sollte man erkennen, dass Mann und Frau zwar nicht gleich sind, aber zusammen eine Einheit ergeben können, wie es von der Natur auch vorgesehen ist. Eine harmonische Beziehung wird auch gesunde Kinder hervorbringen.
    Die Dualität wird als so negativ empfunden, weil es die Einteilung in Gut und Schlecht gibt. Das ist aber relativ, denn was Gut und was Schlecht ist, liegt im Auge des Betrachters und führt zu Konflikten. In früheren Zeiten, durften Frauen z.b. keine Berufe erlernen, was irgendwann die Emanzipation (Frauenbewegungen) ins Leben gerufen hat. Das war auch nicht falsch, nur das es für alles Grenzen gibt. Die heutige Emanzipation hat diese Grenzen jetzt weit überschritten, weil es auf Kosten der Beziehung und der Kinder geht.
    Frau an den Herd und Mann geht arbeiten ist etwas aus früheren Zeiten. Ich habe beides gelebt. Eine gewisse Zeit war ich für unsere Tochter da und er war arbeiten, dann fand ein Wechsel statt und er war für sie da. Warum auch nicht. Die Art des Umgangs ist unterschiedlich und Kinder brauchen beide Seiten, weil man ihnen sonst etwas nimmt. Finanziell war es jetzt etwas weniger, was wir hatten, aber mir war es wichtiger das ein Elternteil als Ansprechpartner da ist wenn nötig, welcher von beiden, spielte für mich keine Rolle. Die optimalste Lösung wäre natürlich, beide sind da.
    Aus der Vergangenheit lernen und versuchen, es im Jetzt/Zukunft besser zu machen, bringt vielleicht den harmonischen Zustand in unser Leben, den wir uns wünschen und verbessert dadurch auch die Welt. Diese Veränderungen finden auch statt, weil es tatsächlich viele Menschen gibt, die aus ihrem alten Trott ausbrechen und neue Wege einschlagen. Ein Reifeprozess könnte stattgefunden haben, der neue Wege aufzeigt und vielleicht auch alte Wünsche wieder zum Vorschein bringt, die bisher nicht gelebt werden konnten. Diese Veränderungen im einzelnen Individuum, könnte dann auch Veränderung im Ganzen (Erde), mit sich bringen. Für so manchen ist diese Zeit schon gekommen, während andere noch warten müssen, bis sich eine Tür für sie öffnet in ein Leben, dass sie auch leben wollen. Das ist Hoffnung.

    Schöner Tag
    Petra Herzele

    Gefällt mir

  • Hallo stille Leserin,

    „Der Mensch wird dann fähig sein, ein Gleichgewicht herzustellen, da er sowohl expandieren kann, wie begrenzen“

    Was du bis dahin schreibst, drückt sehr gut aus, wie die Polaritäten zueinander funktionieren könnten. Ich denke dabei immer an einen Regler den man verschieben kann, von Laut zu Leise. Ordnung wäre dann die Begrenzung und das Chaos die Expansion. „Dann wären wir jetzt in der Zeit der Ordnung, die am Ende, wiederum nur im Chaos endet.“ – In Deutschland wäre dann die Ordnung (Bürokratie), ins undurchschaubare Chaos übergegangen.

    „Es war übrigens nicht so, dass das weibliche Prinzip die Erbsünde trägt, es war der Begrenzer, der in das weibliche Prinzip eingedrungen ist, daher heute noch die Vergewaltigungen.“

    In diesem Teil dann, kommen wir von der Erkenntnis „Gleichgewicht“, dann wieder in ein Un-Gleichgewicht, ein Teil wird herausgenommen aus der Schuld (Sünde-weiblich) und dafür steckt nun der andere drin in der Schuld (Sünde-männlich). Das ist die Dualität, die nach Schuld sucht. Das schafft neues Un-Gleich-Gewicht – Waage.

    Schönen Tag
    Petra Herzele

    Gefällt mir

  • liebe Petra Herzele🙂, Hallo alle zusammen🙂

    du sagst : Ich denke dabei immer an einen Regler den man verschieben kann, von Laut zu Leise.
    da kommst du der “ Sache “ ziemlich nahe. Das Kybaliom beschreibt das “ vierte Prinzip „, das der Polaritäten so das alles “ scheinbare Gegensätze “ beinhaltet. ber sie sind eigentlich nur die ZWEI Enden derselben Skala (Regler). So sind z.b Heiß und Kalt auch nur die Pole des breiten Spektrums der Temperaturen.
    Im Kybalion steht:

    Der Unterschied zwischen einander ent-gegengesetzten Dingen ist NUR von GRADUELLER Art

    Das Prinzip der Polarität sagt z.b. “ wenn es in eurem Leben etwas Unangenehmes (negatives) gibt, bedeutet das auch das das GEGENTEIL (positiv) GEGENWÄRTIG ist „.
    Deine Vorstellung von einem Regler ist richtig gut, wir können dies so sehen wie ein
    “ geistiges Mischpult “ das ja bekanntlich viele “ Regler “ hat die auch wie die Skala von den beiden Enden einer Sache anzusehen sind.
    Die beiden Enden der Skala unserer geistigen Ebene sind das höhere und das niedrigere
    Bewusstsein.( man kann auch sagen: das HÖHERE SELBST und das EGO ).
    Und so ist es bei allen Polaritäten so, das der “ geistige Regler “ immer in die gewünschte Richtung verschoben werden kann wie z.b bei Krankheit – Gesundheit oder eine Glückliche Beziehung – Einsamkeit u.s.w.
    Auch das 5. Prinzip des Rhytmus besagt das jeder Mensch im Leben Veränderungen erleben wird, die aber durch ein “ geschicktes manövrieren des Reglers “ den ständigen Auf und Abs im Leben, durch das erkennen des eigenen BWS in die gewünschten positiven
    Energie-bahnen (Ströme) zu lenken sind.

    in diesem Sinne alles gute weiterhin🙂
    Lg Helmut

    Gefällt mir

  • Hallo Werner🙂

    bezüglich Wissen um GOTT, hier eine gaaanz tolle Web die ich schon seit Jahren verfolge:
    http://www.gottwissen.de

    Viel Freude beim Stöbern, Helmut

    Gefällt mir

  • Hallo Helmut,

    an deinen Gedanken kann ich sehr gut erkennen, wie meine Gedanken, durch deine erweitert werden und langsam in eine Richtung gehen könnten, die für mich Logisch klingt. So führt ein Gedanke, weiter zum nächsten und vielleicht werden wir irgendwann alle gemeinsam, die Wahrheit finden im Chaos dieser Welt.

    Hier habe ich noch was:
    Die jüdische Kabbala: Der Lebensbaum – Die Säulen der Manifestation:

    In diesem Lebensbaum gibt es drei Säulen, die weiße,rechte (männlich), die dunkle, linke(weiblich) und die Mitte (Neutral), die der Ausgleich/Vermittler von den ersten beiden ist.
    Aus der Kabbala: Die rechte Seite entspricht dabei der Vollkommenheit des Alls, die linke bringt die Entzweiung, die die äußere Schöpfung überhaupt erst möglich macht, zugleich aber auch der Ursprung des Zwistes ist und letztlich zur Hölle hinabführt.

    „»Und es sprach Gott: »Es sei eine Scheide inmitten der Wasser!« Hier folgt im besonderen das Geheimnis der Scheidung der oberen und unteren Wasser: im Zeichen der linken Seite. Denn diese steht im Geheimnis der Entzweiung, während bis dahin nur von dem Geheimnis der rechten Seite gesprochen wurde. Die Rechte aber bezeichnet die Vollkommenheit des Alls und wird darum mit dem Namen »Alles« benannt, weil von ihr alle Vollendung abhängt. Das Erwachen der Linken ist das Erwachen des Zwistes; und an diesem Zwist kommt das Feuer des Grimmes zur Erstarkung. So hat von jenem Zwist die Hölle ihren Ursprung, die an der linken Seite erwacht und ihr verbunden bleibt. . . Dieses nahm die Weisheit des Mose wahr und gewann so Einblick in das Schöpfungswerk: wie in diesem Werke selbst schon der Zwist des Linken gegen das Rechte liegt und wie aus diesem Zwist, indem die Linke zur Erweckung kommt, auch die Hölle ihren Ursprung nimmt. Dann aber verbindet sich mit beiden die mittlere Säule, das ist der dritte Tag, tritt zwischen sie und schlichtet den Streit und versöhnt die beiden Seiten. Dadurch sinkt die Hölle hinab, die Linke vollendet sich an der Rechten, und wird Friede in allem.“ (Lit.: Sohar, S 110)

    In der mittleren, vermittelnden Säule kündigt sich bereits das versöhnende Christus-Prinzip an, das in ähnlicher Art auch in der Offenbarung des Johannes im vierten apokalptischen Siegelbild erscheint:
    Viertes apokalyptisches Siegel

    „Siegel IV stellt unter anderem zwei Säulen dar, deren eine aus dem Meer, die andere aus dem Erdreich aufragt. In diesen Säulen ist das Geheimnis angedeutet von der Rolle, welche das rote (sauerstoffreiche) Blut und das blaurote (kohlensäurereiche) Blut in der menschlichen Entwicklung spielen. Das menschliche «Ich» macht im Erdenkreislauf seine Entwicklung dadurch durch, daß es sein Leben physisch zum Ausdruck bringt in der Wechselwirkung zwischen rotem Blut, ohne das es kein Leben, und dem blauen Blut, ohne das es keine Erkenntnis gäbe. Blaues Blut ist der physische Ausdruck der Erkenntnis gebenden Kräfte, die aber für sich allein in ihrer menschlichen Form mit dem Tode zusammenhängen, und rotes Blut ist der Ausdruck des Lebens, das aber in der menschlichen Form keine Erkenntnis für sich allein geben könnte. Beide in ihrem Zusammenwirken stellen dar den Baum der Erkenntnis und den Baum des Lebens, oder auch die beiden Säulen, auf denen sich das Leben und die Erkenntnis des Ich fortentwickeln bis zu jenem Vollkommenheitgrade, wo der Mensch Eins werden wird mit den universalen Erdenkräften. Dieser letztere Zustand der Zukunft kommt auf dem Siegel durch den Oberleib zur Anschauung, der aus Wolken besteht, und durch das Gesicht, das sich die geistigen Kräfte der Sonne angeeignet hat. Das «Wissen» wird dann der Mensch nicht mehr von außen in sich aufnehmen, sondern in sich «verschlungen» haben, was in dem Buche in der Mitte des Siegels angedeutet ist. Erst durch solches «Verschlingen» auf höherer Daseinsstufe öffnen sich die sieben Siegel des Buches, wie sie auch auf Siegel III angedeutet sind. In der «Offenbarung St. Johannis» findet man darüber die bedeutungsvollen Worte: «Und ich nahm das Büchlein aus des Engels Hand und verzehrte es…..»“

    Über diesen Text der Kabbala lohnt es sich nachzudenken, denn letztendlich findet man darin vielleicht, die Erklärung für die Bibelgeschichte Adam/Eva und warum darin der weibliche Teil, der sündige Teil ist. Aber es sollte sehr aufmerksam gelesen werden, in diesem Text verstecken sich Botschaften, die so manches Rätsel dieser Welt lösen könnten, so scheint es mir und wiederum erklärt, das es keine Schuld gibt.

    Schönen Abend
    Petra Herzele

    Gefällt mir

  • was mit der jupiter energie – die wird gleichgewicht schaffen ! in mir tat sie das ….gibt es irgendjemand der die energie vom jupiter messen kann ? liebe grüße und wieder super artikel danke

    Gefällt mir

  • Hallo Liebe Menschen,

    Wenn es um die Wiederkehr der Göttin geht dann versuche ich die Göttin in allen Menschen zu finden und ich habe es in der Liebe gefunden🙂 , es ist sozusagen eine grenzenlose Liebe die auch in seiner Schönheit alles miteinander verbindet , es ist sozusagen eine sehr Bunte Glückliche Welt die in seiner grenzenloser Liebe sowie auch in seiner grenzenloser Freiheit Lebt , und manchmal wenn ich mir die Homosexuellen Menschen anschauen die in ihrer bunten Hoffnung für die bessere bunte Welt demonstrieren dann weiß ich jetzt für was sie da eigentlich protestieren , demonstrieren , es ist so das wir Menschen zu Menschen in ihrer gesamten Schönheit sich trotzdem von einander getrennt fühlen , ( Philosophisch gesagt : die Schönheit kann nur dann gesehen werden wenn sich die Blindheit öffnet ) aber die Wiederkehr der Göttin vereinigt alle Menschen mit der Liebe zu sich selbst und zu der gesamten Welt.🙂

    lg,

    Gefällt mir

  • Hallo Stip und alle,

    „aber die Wiederkehr der Göttin vereinigt alle Menschen mit der Liebe zu sich selbst und zu der gesamten Welt.“

    So ähnlich verstehe ich diese Kabbala. Die Göttin ist der Beginn des Streit, aber am Ende vereinigt sie das Ganze wieder. Kybalion: „Das All ist Geist; das Universum ist geistig.“ – Darin stecken eigentlich auch schon wieder zwei, die Frage wäre dann nur, was mit geistig gemeint sein könnte. Vielleicht ist damit die „Phantasie“ gemeint. Was ist in dieser Welt noch verschüttet worden, die Kreativität/Phantasie vielleicht? Viele von uns werden möglicherweise in ein Arbeitsleben gedrängt, dass nicht ihrer wahren Natur entspricht. Wenn ein Mensch eher eine kreative/künstlerische Natur besitzt, hat er zumindest in Deutschland sehr schlechte Karten. So mancher Schriftsteller/Künstler/Musiker…., dümpelt möglicherweise in irgendeinem Arbeitsleben herum, das ihn/Sie unglücklich macht. Diese Form der Arbeit findet keine Förderung in diesem Land und wird allenfalls als Hobby gesehen. Aber es sind diese Bereiche, die das Leben bereichern und Freude machen, sowohl für den Schaffenden, als auch für den der diese Produkte (Buch, Bild, Musik…) erwirbt. Ein Mensch der täglich einen 8 Stundentag absolviert hat, in einer Beschäftigung die ihn/Sie nicht ausfüllt, wird dann möglicherweise Begabungen/Talente die da sind, nicht mehr leben. Dadurch geht wertvolles Gut verloren.
    Theorie: Ein Teil dieser Welt ist möglicherweise durch blühende Phantasie entstanden. Und es ist dann der andere Teil der diese geistige Welt (Phantasieren), zur Manifestation bringt, also lebbar macht. Im All steckt Alles, während im Universum das Gegenteil steckt, nämlich Eins/Nichts. Alles und Nichts, schaffen die Welt. In der griechischen Mythologie, ist die Göttin Nyx als eine der ersten aus dem Chaos entstanden und dieser Name könnte auch Nichts bedeuten. Die Phantasie kann im Geiste Welten erschaffen, aber nur der Geist kann diese Welten zur Manifestation bringen. Die linke Gehirnhälfte ist der rationale (männliche) Teil des Verstandes, die rechte Gehirnhälfte der kreative (weibliche) Teil. Bereits am Gehirn erkennt man, das diese Bereiche voneinander getrennt sind. Zu Beginn der Zeiten, hat es möglicherweise ein Männerbild und ein Frauenbild gegeben. Wenn jetzt ein Junge mehr wie die Mutter ist (Mutterbild), gerät dieser in einen Konflikt mit dem bestehenden Männerbild und ein Mädchen das mehr wie der Vater ist, kommt in einen Konflikt mit dem bestehenden Frauenbild. Diese können ihre wahre Natur nicht leben, weil sie dadurch zu Außenseitern werden. Sinnbildlich gesehen, wäre das dann der Fall der Engel, die in ein geschaffenes System nicht hineinpassen und dadurch aus diesem herausfallen. Das ist aber nötig, damit festgefahrene Strukturen aufgebrochen werden und einen neuen Weg aufmachen, wenn der alte Weg sein Ende gefunden hat.

    Mit Verstand, Phantasie und ein wenig Weisheit, kann man vielleicht alle Rätsel dieser Welt zu einem Bild formen, das Sinn ergibt.

    Eine schönen Tag
    Petra Herzele

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    ich wünsche dir „Alles Gute zu deinem Geburtstag“, also Gesundheit, Glück, Liebe, Frieden (innen) und die Verwirklichung deines Selbst. Ich danke dir, für deine schriftstellerische Arbeit auf dieser Seite, die mich Selbst sehr weitergebracht hat und mir auch immer wieder neue Wege aufzeigt.
    „Der innere Reichtum ist der Weg ins Glück“ – Irgendwann kommt die Zeit, wo auch das Außen dies erkennen wird.

    Einen wunderschönen Geburtstag
    Petra Herzele

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    auch ich wünsche Dir alles gute zum Geburtstag.
    Hier kommen Bilder aus Deiner Heimat:
    http://totallycoolpix.com/2013/01/freeride-skiing/

    Liebe Grüße,
    Werner

    Gefällt mir

  • http://www.esoterium.de/article.php?sid=2720
    „DIE GÖTTIN KEHRT ZURÜCK – die Wiedergeburt der Göttin“
    Es geht darum, LICHTKRÄFTE im DUNKELN zu AKTIVIEREN!
    Es steht eine tiefgreifende Befreiung von alten „giftigen“ und „verwesten“ Energien an.
    Diese Zeit steht besonders unter einem ENTGIFTUNGSPROZESS.
    Das „abgeschnittene“ Weibliche wird spürbar(er). Eine ERNEUERUNG findet statt, um HEIL zu werden.
    Mit lieben Grüßen G.

    Gefällt mir

  • Grüß dich Waldfee🙂

    Das „abgeschnittene“ Weibliche wird spürbar(er). Eine ERNEUERUNG findet statt, um HEIL zu werden

    Wie wahr, wie wahr :-)- es kann nur durch die Harmonisierung der weiblichen und männlichen Energie Enstehen. Das was “ weg-genommen, geraubt und unter-drückt wurde „, muss wieder zu einem GANZEN zusammengefügt werden.
    Lg helmut

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s