In Brüssel geht die Angst um

Es begann harmlos, zuerst die Gurken, dann mussten die Bananen genormt werden. Denn ihre Krümmung entscheidet über ach und weh, der Mächtigen. Als nächstes kamen Glühbirnen, inzwischen reicht das nicht mehr, Wasserhähne sind vom Wahn der “Regulierung” erfasst worden und müssen nun normiert, besser gesagt, an JEDEN Mann gebracht werden. Denn Kohle, Zaster, Knete braucht das Land – aber JETZT beginnt die Fratze ihr wahres Gesicht endlich zu zeigen. Nun sollten auch die dümmsten, apathischsten Kopfnicker und EU Befürworter schnallen, daß die Europäische Union NICHT in unser aller Sinne arbeitet:

WIE LANGE WIRD ES WOHL NOCH DAUERN BIS WIR GEMEINSAM UND GEEINT, DIESER GANZEN FARCE EIN ENDE BEREITEN? Noch fehlt dazu die Masse, aber da kommen wir nicht herum …

____________________________________________________________________

 

EU-Junta will Medien überwachen

Willkommen im Neusprech-Orwell-Europa: Unter dem Deckmantel der "Pluralismus Kontrolle" will die EU Medienwächter und Medienräte einsetzen, die über Europa-gerechte Berichterstattung wachen sollen. Zuwiderhandlungen werden bestraft.

von Michael Mross

Kein Tag vergeht ohne eine neue Horrormeldung aus Brüssel. Unglaublich – aber demnächst EU-Realität: Eine von der EU-Kommission einberufene Beratergruppe hat empfohlen, die sich rasch verändernde Medienwelt stärker vom Staat überwachen zu lassen. Damit der neue Medienüberwachungsstaat bei den Untertanen ankommt, wird die neue Aktion mit der Begründung verkauft "Pluralismus und Qualität zu wahren".

Demnächst gibt es also eine von Brüssel verordnete "Pluralismus Kontrolle". Den Pluralismus kontrolliert eine Medienüberwachungsbehörde und nationale "EU-Medienräte". Das sprengt selbst die Phantasien von George Orwell – ist aber bittere EU-Zukunftsvision. Im Visier sind dem EU-Papier zufolge besonders Online-Medien.

Für ein besonders großes Problem hält die EU-Berater-Gruppe nämlich den "schleichenden Qualitätsverlust in der Berichterstattung". Dieser stamme unter anderem daher, dass mit den neuen Medien wie dem Internet jedermann Informationen verbreiten könne.

Neu: Die "Grundrechteagentur"

Aber es wird noch schöner: Demnächst gibt es auch eine "Grundrechteagentur". Diese Grundrechteagentur soll ebenfalls die Pressefreiheit kontrollieren. Auch das ist ein schönes EU-Oxymoron: Kontrollierte Pressefreiheit. Solches Gedankengut kann nur Brüsseler Bürokratiewahn entspringen. Man könnte meinen, im falschen Film zu sein. Aber die Kommissare meinen es ernst!

Laut FAZ (welche vollkommen kritiklos darüber "berichtet") schlug die von der EU-Kommission einberufene "Beratergruppe" unter Vorsitz der früheren lettischen Präsidentin Varia Vike-Freiberga vor, dass künftig die Europäische Grundrechteagentur die Pressefreiheit und Meinungsvielfalt in den Mitgliedstaaten der EU kontrollieren solle.

Was das im Orwellschen Neusprech in der Praxis bedeutet, ist klar: Die EU will in Zukunft alle Medien kontrollieren und auf "Europa-gerechte" Inhalte überprüfen. Kritik am Euro, Kritik an Brüssel ist sicher nicht "Europa-gerecht" im Sinne des EU-Politbüros. Gibt es also in Zukunft so etwas wie einen "Medienkommissar"?

Das EU-Parlament könne schon bald Empfehlungen über geeignete Maßnahmen treffen, heißt es in dem Bericht, den die für „digitale Fragen“ zuständige Kommissarin Neelie Kroes in Auftrag geben hatte.

Die Beratergruppe, der auch die frühere Bundesjustizministerin Herta Däubler-Gmelin angehört, sprach sich dafür aus, in allen EU-Staaten unabhängige Medienräte vorzuschreiben, die Strafzahlungen verhängen, Gegendarstellungen erzwingen oder Medien die Zulassung entziehen können. Die EU-Kommission solle überwachen, dass diese Medienräte sich an europäische Werte hielten. … Die Gruppe plädiert außerdem dafür, dass sämtliche Medien einen Verhaltenskodex und ihre redaktionellen Richtlinien veröffentlichen müssen.

Da stellt sich doch die Frage:

Was sind "europäische" Werte?

"Europäische Werte“ – so wie etwa die Juncker´sche „Ehrliche Lüge“? Oder der Demokratie-Export per Bomberflotte? Oder die Falschgeldfinanzierung der Falschpolitik über ESM und EZB?

Was "europäische" Werte sind, hatte Ex-Euro-Boss Juncker bereits zu einem früheren Zeitpunkt öffentlich kundgetan:

“Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt."

Was sind „Unabhängige Medienräte“?

„Unabhängige Medienräte“ gibt es nicht! Wer immer ihnen Macht verleiht, von dem sind diese „Räte“ abhängig. Die berüchtigten deutschen Rundfunkräte, Landesmedienanstalten und „KEFs“ (www.kef-online.de) belegen die politische Abhängigkeit seit Jahrzehnten! Nur der freie Infomarkt sichert Pluralität. Qualität sichert er nicht – aber eine freie Gesellschaft hält Lügen und Müll aus – solange eben jede Wahrheit frei verbreitet werden darf!

Von Räten verordnete „Werte“ führen seit den Jakobinern immer zur moralischen Diktatur des Bösen. Die Angst in Brüssel vor unabhängig und frei verbreiteten Wahrheiten muss fürchterlich sein!

________________________________

Quelle des Artikels: http://www.mmnews.de/index.php/politik/11828-eu-junta-will-medien-ueberwachen

image

28 Kommentare

  • Hallo Stefan,

    was tun, sprach Zeus Nächste Petition? Wo kann ich
    unterschreiben, dass ich dafür bin, dass ich dagegen bin?

    LG Christa

    Gefällt mir

    • Tut mir leid, Christa
      Bislang gibts da gar nix, solange die es nicht „amtlich“ machen,
      könnte man nicht einmal selber etwas starten ..😦
      Bisher ist es „nur“ ein STRATEGIEPAPIER, aber man kennt das,
      es wird nicht lange dauern bis es „Konturen“ bekommt .. sprich,
      in unser aller leben eingreifen möchte.

      NICHT mit mir, das wird wirklich gefährlich, da sollten wir uns etwas einfallen lassen.
      Ich hab mir das Teil mal – ein wenig nur- angesehen, alleine der Titel sagt alles:

      A free and pluralistic media to sustain European democracy

      The Report of the High Level Group on Media Freedom and Pluralism

      Freie und pluralistische Medien, um die Europäische Demokratie zu stützen.
      (Das ich nicht lache .. )😦

      lg,

      Gefällt mir

      • Wir hätten letztes Jahr mit dem Bllinden, leider weiß ich seinen Namen
        nicht mehr, alle nach Brüssel gehen sollen.

        LG Christa

        Gefällt mir

        • Ja, Christa

          Wir hätten letztes Jahr mit dem Bllinden, leider weiß ich seinen Namen
          nicht mehr, alle nach Brüssel gehen sollen.

          DAS wär bestimmt ne interessante Erfahrung gewesen, besonders für unsere Füße ..😛
          Ich will ja nicht die Spaßbremse sein, aber „gebracht“ hätte es wenig ..

          Allerdings denke ich, daß deren Zeit längst schon abläuft,
          Was wir hier sehen, sind verzweifeltes und Planloses umsichtreten,
          leider sind solche gereizte Leute sehr gefährlich ..
          aber wir kriegen das hin ..

          lg,

          Gefällt mir

        • Psst, Christa ..
          Aber seine Überzeugung darf man ja schon mal kundtun,
          ich meine, rein prophylaktisch .. he, he,:mrgreen:

          lg,

          Gefällt mir

      • Ich meine damit ja nicht nur uns paar, Stefan,
        sondern Massen.🙂

        LG Christa

        Gefällt mir

      • Hey Stefan,

        passt zwar exellent zu Deinem Artikel…..aber leider so ganz und gar nicht zu Deinem heutigen Tag……also ganz speziell der dringliche und persönliche Appell an Dich…….bitte erst morgen anschauen….😀

        Aber unser Hans hat`s mal wieder geschafft, auf seinem neuen Album, in 6 Minuten, alles Entscheidende konkret auf den Punkt zu brigen…..ich liebe ihn so sehr!!!!!!!

        Gruß Joe

        Gefällt mir

  • Ich fange schon mal an:

    #################################
    ### IMPFEN ist SUPER und GESUND ###
    #################################

    Gefällt mir

  • Hallo an Alle,

    Passend dazu, hatte ich heute diese e-mail im Postfach:

    Jetzt zugreifen und die letzten Glühlampen sichern!

    Nur solange der Vorrat reicht: Glühlampen-Restposten-Aktion!

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    heute haben Sie einmalig die Chance die letzten Glühlampen aus unserem Sortiment „versandkostenfrei* zu bestellen! Darunter befinden sich starke Marken bis zu 40 % reduziert.
    Bestellen Sie jetzt versandkostenfrei* die letzten Glühlampen – nur für kurze Zeit!

    Herzliche Grüße
    Ihr Conrad Online-Team

    http://c.emms.com/go/184i5zr2/36w89rcb

    +++ Restposten-Sonderaktion +++

    z.B. 10er-Pack Glühlampen a 60 Watt für 9,95 EUR inklusive Versandkosten

    Wer sich also noch nicht genügend eingedeckt hat…….hier noch mal `ne Chance……

    lg Joe

    Gefällt mir

  • Schon die katholische Kirche hatte so eine Meinungs-Agentur – bis heute.
    Man nennt diese die heilige Glaubenkongregation.
    Diese Agentur oder Behörde der Kirche sorgt bis heute für die Glaubens- und Sittenlehre.

    Menschen, die sich in der Vergangenheit nicht an die Vorgaben dieser Inquisitionsbehörde gehalten hatten, wurden eingesperrt, geächtet, gefoltert und ermordet und zwar im Namen Gottes.

    Auch die EU hat ihre Götter. Sogar sehr viele. Einer der größten Götter ist das goldene Kalb. Dieses steht getarnt als bronzener Stier in der City of London.
    Vielleicht sind die Bürokraten noch ganz anderen Göttern hörig. Seit Jahren mauern sich diese immer mehr hinter ihren eigenen Gesetzen ein, damit sie nicht mehr angreifbar sind. Die Zentralregierung ist schlimmer als die despotischen Monarchien der Vergangenheit.

    Die Menschen sind noch heute der Meinung:
    >> ich habe nichts zu befürchten! <> Heute vielleicht nicht – Morgen ganz bestimmt schon <<

    Es gibt genug Lackaffen und Lakaien, die ihren Speichel nicht zurückhalten können
    und ihre Seele an dieses Monster der Unterdrückung verkaufen werden. Diese Leute
    gibt es immer, sonst hätte es kein drittes Reich gegeben, keine DDR, keine Monarchien.

    Wenn es so weitergeht, wie in den letzten Jahren, so werden dunkle Zeiten anbrechen.

    Gefällt mir

    • Hallo Evi,

      …der Plan ist doch alles andere als „Neu“……….wir haben ihn aber schon vor langem durchschaut…….“WIR“…….aber was ist mit den ganzen anderen Terroristen???? (normalen Bürgern!!!)……die wissen bis heute noch nichtmal was davon……dass SIE überhaupt auch welche sind…..Aufklärung tut dringend Not, würde ich sagen…..!!!!!

      lg Joe……..und gute Nacht gewünscht……

      Gefällt mir

  • Hallo Johannes,

    bin umgeben von normalen Bürgern, die sehr wohl wissen was abläuft, aber solange sie noch Arbeit haben leben die gut damit. Das ist die letzte Bastion der Egoisten, die sich um das Wohl anderer keine Gedanken machen. Hauptsache ihnen geht es gut. Das viele von ihnen, dann auf Kosten anderer leben interessiert die nicht groß. Wenn sich dann eine neue Welt auftut, in der andere Werte zählen als „Was ich bin und habe“, dann stehen diese mit leeren Händen da, weil sie zwar im Außen fleißig an der Zerstörung der Erde mitgewirkt haben, aber bei der Innen-Arbeit waren sie faul und haben nichts getan. Die Geschichte zeigt aber, dass jedes System irgendwann sein Ende findet, auch dieses wird es tun. Man muss dann nur aufpassen, dass um uns nicht das nächste Zwangs-System errichtet wird, sondern das eines aufgebaut wird bei dem man dann auch die „Freiheit“ leben kann.
    Was diese Medien/Pressefreiheit anbelangt, da muss ich sagen würde ich aufräumen. Denn diese Lügen die dort verbreitet werden, will ich schon gar nicht mehr hören. Eine Kontrollinstanz die diese Medien-Mogule überprüft und entfernt wenn nötig, halte ich schon fast für angebracht. Momentan würde ich nur aufhorchen, wenn es um die Freiheit im „Internet“ geht. Diese würde ich verteidigen, weil es uns die freie Meinungsäußerung garantiert und mit Filtern der Texte auch die Wahrheit zurückbringen kann. Die heutige Presse/Medien ist in der Hand einiger weniger, die aktiv an der Meinungsbildung der Menschen beteiligt sind. Wenn diese dann gefüllt sind mit Lügen, merken es die schlafenden Esel (Schafe ist schon fast verniedlichend) nicht und verbreiten diesen Gedanken-Müll auch noch untereinander. Um so mehr ich darüber nachdenke über mein vergangenes Leben, desto mehr habe ich das Gefühl wie ein Sim (Aufstehen, Arbeiten, Schlafen, Aufstehen) in ein seltsames System eingebaut worden zu sein. Also vielleicht haben wir jetzt ein Simulations-Programm durchlaufen, bei dem es etwas zu lernen gab.

    Theorie: Der Ur-Schöpfer hat uns vielleicht einen Willen mitgegeben, aber um diesen leben zu können, muss man sich Selbst kennen und wissen was man möchte, ansonsten lebt man nicht, sondern wird gelebt. Da es jetzt irgendwie so aussieht als würde es in Richtung Selbstfindung gehen, wird die Zeit des sich Selbst findens irgendwann abgeschlossen sein und die Menschen, die ihr Inneres gesucht und gefunden haben, werden wissen was sie für ihr Leben wollen. Dann wird der wahre eigene WILLE geboren und dieser läßt sich in nichts hineinzwingen, dass er nicht leben will. Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl sind Kräfte die man nicht unterschätzen sollte. Solange der Wert des Selbst im Außen gesucht wird, ist man abhängig von der Bestätigung anderer und das ist ein Mangel im Inneren. Den wahren Wert des Ich, findet man aber nur in seinem eigenen Inneren. Wer im Innen nach sich Selbst sucht, wird GANZ werden; doch wer im Außen seinen Wert sucht, bleibt halb. Jeder Mensch ist einzigartig sagt man, doch solange man wie ein Schaf mit der Herde mitläuft, wird man diese Einzigartigkeit nicht finden. „Wer bin ich?“ – „Was kann ich (Talente, Begabungen)?“ – „Was WILL ICH?“ – „DER EIGENE WILLE“ – Der bisher nur Halb gelebt werden kann in diesem noch bestehenden System, weil man für einen Ganzen wissen muss, was man wirklich will.

    Einen schönen Tag
    Petra Herzele

    Gefällt mir

    • Hallo Petra Herzele,

      so wie in allen Teilen des Lebens, gibt es immer auch 2 Seiten der Medaille zu betrachten:

      Zitat “ Eine Kontrollinstanz die diese Medien-Mogule überprüft und entfernt wenn nötig, halte ich schon fast für angebracht. Momentan würde ich nur aufhorchen, wenn es um die Freiheit im “Internet” geht. Diese würde ich verteidigen, weil es uns die freie Meinungsäußerung garantiert und mit Filtern der Texte auch die Wahrheit zurückbringen kann.“

      Deine Worte würde ich zu 100% unterschreiben, wenn die Menschheit schon bewusst wäre und „Instanzen“ nur dazu da wäre, dem Menschen ohne niedere oder habgierige Hintergründe zu helfen. Sie also dazu da wäre, dem Menschen Gutes zu tun.

      Leider ist es aber im Moment noch so, dass Kontrollinstanzen installiert werden, um den Menschen zu knechten und zu überwachen. Ein wohlwollen für den Menschen ist hier leider nicht erkennbar😦

      Um so wichtiger ist es – wie Du schon richtig gesagt hast – in seinem Inneren das Glück zu finden. Nur dort kann Zufriedenheit entstehen🙂

      lg Ralf

      Gefällt mir

    • Hallo Petra Herzele,

      Eineseits hast du schon recht, dass sich ein Teil so richtig fest an dem Materiellen festbeisst und nur ja nichts davon verlieren möchte……hat man doch so hart und lange dafür ackern müssen……..der Großteil meiner bekannten und Freunde….und dass ist die andere Seite der Medaille….hat aber einfach eine Familie zu ernähren und zwischen einem und drei kleine Mäulchen zu stopfen.

      Und selbst wenn sie auch schon begriffen haben, dass hier so gut wie alles verkehrt läuft, überwiegt doch ihre selbst übernommene Verantwortung, für weitere Leben….und ganz genau damit rechnet und spekuliert das System auch……

      …….ganz ehrlich, wenn ich Kinder hätte, ich könnte Dir selbst heute noch nicht, mit 100%iger Gewissheit sagen, wie ich mich selbst verhalten würde…..wahrscheinlich würde ich alle Hebel und Bemühungen in gang setzen, mich schnellstmöglich mit meiner Family autark zu machen, sie von jeder Bildungseinrichtung und Klinik fernzuhalten und nur noch Überstunden schruppen…..dieses Ziel, so schnell wie möglich zu erreichen bzw. finanzieren zu können.

      Ich kann also viele Freunde, da nur zu gut verstehen….sie möchten dem System zwar nicht in die Hände arbeiten, sehen derzeit jedoch noch keine andere befriedigende Alternative, da kann ich, als nur für mich selbst und allein Verantwortlicher, noch do große Töne spucken…..die Voraussetzungen und Möglichkeiten etwas zu tun, unterscheiden sich hier zu stark und man kann es nicht miteinander vergleichen und ihnen daher auch keine Vorwürfe deswegen machen….allenfalls mit ihnen nach Möglichkeiten suchen…..die am Ende die ganze Familie, sicher am Leben erhalten….

      lg johannes

      Gefällt mir

  • moin zusammmen🙂

    Jaaa der “ der Virus eines kranken tief gefallenenen BWS “ frißt sich nun immer weiter und tiefer in die EU Köpfe der Damen und Herren, der großen Entscheidungsträger, der großen europäischen MUPPET-SHOW. – ich sage nur WASSER !

    WASSER IST EIN MENSCHENRECHT !

    Geschrieben von krisenfrei – 23/01/2013
    Wasser und Sanitäre Grundversorgung sind ein Menschenrecht
    Wasser ist ein Öffentliches Gut, keine Handelsware – Wir fordern die Europäische Kommission zur Vorlage eines Gesetzesvorschlags auf, der das Menschenrecht auf Wasser und sanitäre Grundversorgung entsprechend der Resolution der Vereinten Nationen durchsetzt und eine funktionierende Wasser- und Abwasserwirtschaft als existenzsichernde öffentliche Dienstleistung für alle Menschen fördert. Diese EU-Rechtsvorschriften sollten die Regierungen dazu verpflichten, für alle Bürger und Bürgerinnen eine ausreichende Versorgung mit sauberem Trinkwasser sowie eine sanitäre Grundversorgung sicherzustellen. Wir stellen nachdrücklich folgende Forderungen:

    Die EU-Institutionen und die Mitgliedstaaten haben die Aufgabe, dafür zu sorgen, dass alle Bürger und Bürgerinnen das Recht auf Wasser und sanitäre Grundversorgung haben.

    Die Versorgung mit Trinkwasser und die Bewirtschaftung der Wasserressourcen darf nicht den Binnenmarktregeln unterworfen werden. Die Wasserwirtschaft ist von der Liberalisierungsagenda auszuschließen.

    Die EU verstärkt ihre Initiativen, einen universellen Zugang zu Wasser und sanitärer Grundversorgung zu erreichen.

    http://krisenfrei.wordpress.com/2013/01/23/wasser-ist-ein-menschenrecht/

    Quelle: right2water

    ———————————————————————————-

    Die EU-Kommission (Diktatur) will den Markt für die Privatisierung der Wasserrechte freigeben. Portugal wurde bereits dazu gezwungen und muss jetzt den 4-fachen Wasserpreis bezahlen. Sollten von der EU-Diktatur die Wasserrechte freigegeben werden, bestimmen in Zukunft die Großkonzerne die Wasserpreise und -qualität.
    Viele Kommunen haben bereits ihre Wasserversorgung privatisiert.

    Wehren Sie sich dagegen. Die menschlichen Grundrechte werden schon lange mit Füßen getreten.
    Die Meinungsfreiheit wird auch bald eingeschränkt. Alles nur eine Frage der Zeit. Die Bürokratten in Brüssel werden auch dafür einige Gesetzesvorlagen in den Schublagen liegen haben und zu gegebenerzeit einsetzen.

    Weg mit diesem Pack und Gesindel, diesen emotionslosen und kalten “ Menschen-wesen “
    und anderen Schwarzmagiern, mögen sie an ihrer Herrschafts-Sucht zugrunde gehen !!!

    bis dahinne, Helmut

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    da fällt mir nur mein Video (das ich schon unter Erfahrungsaustausch gepostet hatte) als Antwort für Brüssel ein:

    Ihr könnt mich alle mal…!!!

    ##http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=_-6flX1Fklk

    Hoffentlich dauert es nicht mehr zu lange, bis alle aufwachen😦

    lg Ralf

    Gefällt mir

  • Hey Johannes🙂

    der gute Hans hats immer wieder drauf ! – Was für ein SPIEGEL den er JENEN vorhält .
    Recht so😉

    Gefällt mir

    • Ahoi mei` libbe köll´sche Jecke,

      ach `ne….ganz soweit is ja noch gar nicht…😀

      „der gute Hans hats immer wieder drauf ! – Was für ein SPIEGEL den er JENEN vorhält .Recht so……(Anm. Joe…ja ja, Clockwise lässt grüßen, gelle???😀 ) ich denke man müsste im kleinen anfangen um letztendlich im grossen etwas zu bewirken.“

      Wie wahr, wie wahr,………und auch unsere größte Chance auf Erfolg dabei…….

      „Das System von unten aufrollen, genau dies ist auch Söllners „Sissdem“………

      Gefahr erkannt….Gefahr gebannt……lass uns dies als Motte und Richtlinie umsetzen!!!…

      Gruß joe

      Gefällt mir

  • mahlzeit zusammen,
    ich habe einen sehr interessanten link von roland düringer (videotagebuch) http://www.gueltigestimme.at/index.php/videotagebuch , indem er auch unter anderem auf folgenden link verweist: http://www.lebenswertegemeinde.at/ (ein projekt, das in österreich 2010 gestartet hat – ich weiss allerdings nicht ob es soetwas ähnliches auch in deutschland gibt, müsste man mal nachschauen), indem es darum geht, dass man im kleinen autark wird, sprich innerhalb seines ortes (gemeinde). ich denke man müsste im kleinen anfangen um letztendlich im grossen etwas zu bewirken.

    glg

    Gefällt mir

  • guten Abend Luimierter🙂

    ich denke man müsste im kleinen anfangen um letztendlich im grossen etwas zu bewirken.

    Hey gernauso kanns nur gehen, wie der berühmte Stein den man ins Wasser
    wirft und der immer größere Wellen “ schwingt „, also unser aller BWS erhöhern durch jegliche Denk-anstöße und “ Verknüpfungen “ jener.
    Lg helmut

    Gefällt mir

  • Hallo,

    Es gibt etwas was man nicht kontrollieren sollte und das ist eigentlich unser Leben , weil die bestimmten Lebens Kontrollzentren wie zum Beispiel : ( diese Europäische Brüssel Kontrollzentrum ) die bestimmten Lebensnormen steuern verursachen eigentlich die Entwicklungslebensrückstände die eigentlich im Lebenskernsinn eine Lebensdiktatur darstellt die Evolutionäre Lebensentwicklung unterdrückt.

    lg,

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan🙂

    “Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“

    Dieser tief gefallene Geist durch solch eine Aussage ist genau die KRANKHEIT DIE WIE EIN VIRUS auf die Welt losgelassen wurde, wie faules Obst das neben gutem, gesunden platziert wird und dann unweigerlich das Gesunde angreift, widerlich pervers finde ich solche Aussagen und deren
    Handeln dazu.
    Lg helmut

    Gefällt mir

  • Hallo,

    zusammengefasst, fehlt es an einer geeigneten Partei die uns wirklich vertritt. Oder wenn es sie schon geben sollte, müsste sie bekannter werden und sich nicht schmieren lassen…

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/01/24/neue-parteien-eilen-von-erfolg-zu-erfolg-nur-deutschland-schlaeft/

    lg Ralf

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s