Ein neuer Blick auf das Ableben von Michael Jackson

Anmerkung zum Artikel: 

So interessant und teils stimmig ich den Beitrag halte, sonst hätte ich ihn ja nicht übersetzt, aber so wenig glaube ich an einen Satan/Teufel/etc. Man muss nicht unbedingt mit den kirchlichen “Buh Gespenstern” ankommen, es reicht völlig, die Existenz negativ orientierter Astralwesen anzuführen. Das wundert mich besonders bei einem Autor, wie Zuerrnnovahh-Starr Livingstone, den ich seit längerer Zeit kenne und wegen seiner bisherigen Aussagen, sehr zu schätzen weiß – er ist begnadet im Umgang mit Radiästhesie und Hellsichtig .. und ich dachte, solche Leute seien frei von religiösen Glaubensmustern. Es war mir jedenfalls ein Anliegen dies vorauszuschicken, falls ihr euch wundert ..

___________________________________________________________________

 

von Zuerrnnovahh-Starr Livingstone
http://educate-yourself.org/zsl/michaeljacksonhero02feb13.shtml

 
Michael Jackson wurde zum Helden – von ZS Livingstone (4. Februar 2013)

Am 19. Februar 2003 schrieb ich einen Artikel über Michael Jacksons schwerer Gesichtsoperation, um zu erklären, daß eine seiner “MK Ultra Persönlichkeiten” ihn verändert, denn in ihm war ein Dämon, mehr als wahrscheinlich ein Viert dimensionales Reptil Wesen. Als er im Jahre 2009 starb, war Jacksons Gesicht chirurgisch verändert, um einer fremde Person zu entsprechen.

Dieser kurze Artikel war ein Ersatz für einen längeren Beitrag, der aus der educate-yourself.org Website und von meinem Computer zu Hause gelöscht worden war. Der erste Artikel, wurde – so glaube ich, von einem Hacker entfernt, der für Jacksons Plattenfirma gearbeitet hat.

Michael Jackson starb am 25. Juni 2009, aufgrund der Injektion von zwei verschreibungspflichtigen Medikamenten. Dr. Conrad Murray wurde wegen Mordes, durch das verschreiben der Medikamente und zu langem warten, bis er die Sanitäter rief  überführt und verurteilt.

In einer Meditation zwischen Weihnachten und Neujahr 2013, fühlte ich, wie Michael Jackson mit meinem hohen Selbst, in der fünften Dimension kommunizierte. Ich hatte lange nicht mehr über Jackson nachgedacht. Ich war nicht auf der Suche, um mit ihm zu kommunizieren. Er jedoch wollte seinen Irrungen und Wirrungen offenbaren.

Ich sah einen 10 Jahre alten Michael, wie ihn sein Vater Joe fragte: "Willst du, für den Rest deines Lebens singen?"

Michael antwortete: “Ja.” Joe nahm ihn bei der Hand, sie verließen das Haus, um einen Arzttermin wahrzunehmen. Michael wurde kastriert und “Silikon-Säcke” ersetzten seine Hoden. Michaels‘ Mutter und der Rest der Familie, wussten darüber nichts. Sie waren am Boden zerstört, als sie es herausfanden.

Michael war ein Kastrat. Diese Art der Versklavung geht weit, bis in die Antike zurück.

Michael behielt dadurch seinen jungenhaften Körperbau und seine Stimme.

Der 1983 er Song “Billie Jean” hat eine völlig andere Bedeutung, wenn man versteht, daß Michael niemals Kinder haben konnte. Die Texte zeigen Wut und Bitterkeit.

Die Neverland Valley Ranch war für Michael ein Ort, wo er versucht, mit jenen zusammen zu sein, wo er die meiste Verbindung spürte. Da er eine sehr geringe Libido hatte, gab es keine Lust auf sexuelle Beziehung mit den Kindern. Er wollte nur wie ein 10 Jahre alter Junge mit Freunden spielen dürfen.  Mit seinem Reichtum war er fähig, sein eigenes, heilkräftiges Phantasieland zu schaffen.

Beim heiraten von Lisa Marie Presley, teilte er mit ihr sein Geheimnis. Auch nach ihrer Scheidung, waren sie immer noch Freunde. Er würde sie anrufen … sie ihn verstehen.

Debbie Rowe kannte auch sein Geheimnis. Sie war seine Krankenschwester und Mutter von Prince und Paris. Die Spermien sind nicht von Michael gekommen.

Michael hat all die juristischen Wege erledigt, um die Kinder als seine anzuerkennen. Michael kämpfte gegen seine Versklavung. Nur Shakespeare, könnte  diese Tragödie in Worte fassen.

Jetzt der Teil, der noch dunkler ist  …. Eunuchen Dämonologie .

Eunuchen waren den Babyloniern, Ägyptern und fast allen, der alten Könige nützlich.  Eunuchen waren aber auch den schwarzen Magier nützlich. Die schwärzesten Dämonen können nicht durch Frauen, oder auch nicht durch Männer kanalisiert werden. Die parasitären Entitäten verzehren sie. Sie werden verrückt und sterben. Eunuchen überleben diese Art von Besetzung.

Michael Jackson wurde von Kindheit an durch Folter präpariert und vorbereitet, um eine multiple Persönlichkeit zu werden. MK Ultra hat Millionen von Kindern gefoltert. Aufgrund seiner Intelligenz, seiner Stimme und inneren Stärke, wählten die schwarzen Magier Michael, damit er ein Eunuche für ihre Zwecke wird.

In den dunklen Ritualen erscheint Satan als erleuchtende Anwesenheit, die jemand überschattet. Häufig, daß jemand dabei stirbt. Das helle weiße Licht ist eine astraler Salontrick, wo der parasitäre Dämon Energie aus seinem Opfer und die Teilnehmer des Rituals zieht. Kinder sind häufig die Opfer. Michael, als Eunuch, hatte überlebt.

Während der Hexenversammlungen des 20. Jahrhunderts, versuchte man überall auf der ganzen Welt, Satan zu entbinden und die Probleme zu überwinden, die mit dem erscheinen des Dämons verbunden sind. Ira Levins 1958 er Roman, “Rosemaries Baby”, handelt über dieses Thema. Viele Frauen waren rituell imprägniert, aber Dämonen Energien waren Anti-Leben und all die Föten wurden spontan abgebrochen. Das ganze Unterfangen war der Botengang eines Narren.

Michael wurde eine Star Attraktion, für schwarze Rituale weltweit. Seine Musik spiegelt die dunklen Rituale. Er hasste seine Versklavung. Er widersetzte sich der“Alter Ego Persönlichkeit” des Dämon, als er ihn ausgelaugt und ängstlich zurückließ. Er entdeckte, daß einige Kombinationen von verschreibungspflichtigen Medikamenten, den Dämon das Eindringen in seinem Körper verhinderte. Seit Jahren kämpfte er  mit diesen Dämon, durch selbstbestimmte Einnahme von Drogen, den unbewussten Körper schlagend.

Die höhere “Persönlichkeit”" war Michaels Sänger, bzw. Musiker Selbst. Der Dämon brauchte ihn. Es war, wie wenn der Teufel einen Engel gefangen nimmt und verwendet. Der Dämon hatte Absichten Michaels Körper dauerhaft zu übernehmen, konnte es aber nicht ganz schaffen, weil er  auf die Art zu wenig  Seelenenergie bekam. Es war ein Parasit, der sein Gesicht verwandelt hatte, weg von Gott.  Es musste ein Geschäft, einen Tauschhandel mit seinem Gefangenen machen,  der die Lebensenergie hielt.

Michael wollte seine "This Is It"-Tour, im Juni 2009, weiterführen. 

Der Dämon wollte auf der Tour herauskommen. Michael kämpfte gegen den Dämon mit zwei miteinander kombinierten Medikamenten. Der Dämon wehrte sich. Michael hielt dagegen. Der Dämon entfernte Michaels Seele aus seinem Körper. Der Dämon hatte sich im Laufe der Zeit selbst erweitert. Michael war nun tot. Die Schnur zum Lebensfunken riss, innerhalb der dunklen Seele des Dämons. Der Seelenausdruck des Dämonen, oder Verkörperung kollabierte, um zu Staub zu werden und der Funke des Lebens zurückgegeben an Gott.

Satan starb am 25. Juni 2009.

Es ist  für rituelle Teilnehmer sinnlos, Satan zu beschwören. Satan ist weg und bald wird das untere Astralreich, wie eine Schriftrolle aufgerollt und aufgelöst werden.

Zuerrnnovahh-Starr Livingstone

________________________________

Quelle des Artikels:

http://educate-yourself.org/zsl/michaeljacksonhero02feb13.shtml

eine Deutsche Übersetzung von Steven Black

39 Kommentare

  • Wo kommt denn jemand wie Satan hin wenn er stirbt? Ich meine der sitzt in der hölle und quält dort seelen die nicht gut/lieb/brav in ihrem diesseitigen leben waren. Ich denke mit der vita macht der petrus einem nicht das tor auf. Kommt er dann wieder in die hölle? Is er jetzt obdachlos? Hmm paradox…

    Gefällt mir

    • Hallo Migga,
      Ach Blödsinn, es gibt keinen Satan, es gibt auch KEINE Hölle ..
      Alles nur Unsinn .. welches unserem Verstand entstammt, Zerrbilder der Angst.
      Es gibt NICHTS zu fürchten, nur die Furcht an sich ..

      lg,

      Gefällt mir

      • „Der grösste Trick des Teufels ist es den Menschen einzureden, dass es ihn nicht gibt.“ – Funktioniert offenbar, aber aus meiner Sicht ist auch GOTT und ALLES WAS IST ein Konstrukt des BEWUSSTSEINS (s.Advaita).

        – Angenommen es gäbe den Satan: Wieso stirbt er beim Tod eines Mediums??? Er kann doch in beliebig viele Wesen fahren und diese besetzen?! Ich habe selbst eine Besetzung einer Frau erlebt und auch den „Exorzismus“ und bin seitdem der Meinung, dass es „Dunkle Mächte“ gibt. Die obige Ausführung im Artikel ist mir zu platt, da wir feinstoffliche Kräfte nie unterschätzen sollten. Was glaubt Ihr, wer hinter der satanischen und kinderopfernden Elite steckt? (David Icke mag etwas Wahrheit darüber berichtet haben, auch wenn er von vielen Seiten als armer Irrer abgetan wurde.)
        Namasté!

        Gefällt mir

  • Der erste Teil ist noch interessant – das mit der Kastration würde tatsächlich extrem viel logisch erklären.

    Gudds Nächtle, der Chaukee

    Gefällt mir

    • Hallo Chaukee,
      Welcome Man from TobleroneLand😛

      das mit der Kastration würde tatsächlich extrem viel logisch erklären.

      DAS dachte ich allerdings auch ..
      Sehr logisch .. armer Kerl!! Was für ein Vater ..

      lg,

      Gefällt mir

  • Hallo Stefan,
    ein trauriges Schicksal.

    LG Christa

    Gefällt mir

  • Und immer wieder die sexuelle Verstümmelung. Die männliche und erst recht die weibliche Beschneidung sind ja auch nichts anderes. Dem kleinen Kind wird am empfindlichsten Organ Schmerz zugefügt, die „Lust“ wird beschnitten, mit Schmerz verbunden, Lust soll weh tun. Mit der Verhärtung der Vorhaut geht die Charakterpanzerung einher (Wilhelm Reich) und all die psychischen Folgen.

    Die Erlebnisfähigkeit, sich selber zu verlassen, Gott am nächsten zu sein im Schöpfungsakt von neuem Leben, und damit zu sein wie er, soll erst gar nicht erreicht werden können. Der Mensch soll „klein“ bleiben.

    Angelehnt an die „Rede an den kleinen Mann“ von Wilhelm Reich gibt es einen schönen Text unter „Hör nochmal zu, kleiner Mann“ im Netz, es läßt sich leider nicht verlinken.

    Im Zusammenhang mit Michael Jackson sehe ich bei den Konzerten von Robbie Williams dieselben Elemente am werken.

    Dieses Buch

    http://www.amazon.de/Schamanismus-archaische-Ekstasetechnik-Mircea-Eliade/dp/351827726X

    hat für mich viel zum Verständnis beigetragen, wahrscheinlich ist es den hier Anwesenden eh bekannt.

    Gefällt mir

    • Hallo Anni,
      Wilhelm Reich hat auch mich diesbezüglich „erweckt“ ..
      und er hat auch sehr genau beschrieben, wie ein Staat bewusst und Skrupellos vorgeht,
      die Bevölkerung durch Falschinformationen über Sexualität in Agonie und Verwirrung, in Angst hält.

      Im Zusammenhang mit Michael Jackson sehe ich bei den Konzerten von Robbie Williams dieselben Elemente am werken.

      Ist auch mir aufgefallen, ja, aber „uns Robster“ spielt nicht mehr richtig mit.

      Mehr noch, nun erdreistete er sich gar zu verlieben und Vater zu werden –
      und jeder, der nicht ganz Blind ist sieht sofort, wie gut es ihmn derzeit geht ..
      Ich halte dem Kerl die Daumen .. und seinem Mädchen ..😉

      lg,

      Gefällt mir

  • Es geht um Machtausübung. Der Treibstoff der Machtausübung ist Geld. Das Steuerrad der Machtausübung ist die Medienkontrolle. Dazu gehört auch die Unterhaltungsindustrie. Mit einem Weltstar verdient man viel Geld und kontrolliert viele Menschen (Fans). Deshalb muß sichergestellt werden, dass der Star selbst abhängig bleibt und niemals seine Plattenfirma bzw. den Konzertveranstalter wechselt. Daher ist es schon wichtig den Künstler unter Kontrolle zu haben. Er, bzw. sein Vater hat „seine Seele an den Teufel“ verkauft. Der Teufel ist in diesem Fall eine Mächtiger, der die Werkzeuge hat aus einem talentierten Jungen einen gut funktionierenden Weltstar zu machen.

    Ich denke, dass all diese satanischen Kulte nur das Gegenstück zur angeblich christlichen Welt dastellen und ein Mittel sind, um aus der „normalen“ Bevölkerung begabte Menschen zu rekrutieren, indem man ihnen vorführt, dass SATAN EXISITERT und mächtig ist. Natürlich ist das nur Mumenschanz, aber er funktioniert.

    Jede Machtausübung wird von einer Prätorianergarde durchgesetzt. Diese bewaffneten Kräfte sind nur ihrem Geldgeber verpflichtet und kennen keinerlei Gesetz außer dessen Willen. Dabei ist es egal, ob es sich um die Geldeintreiber eines Mafiabosses handelt, bezahlte Söldner, oder Scharfschützenteams der Geheimdienste.

    Stellt euch doch folgende Situation vor: Da soll ein begabter junger Mann in bestimmte Kreise rekrutiert werden. Also nimmt man Kontakt mit ihm auf und fragt ihn, wer ihn in seinem Leben ganz besonders stört. Und als Demonstration der Macht verschwindet dieser Mensch spurlos. Das wäre doch sehr beeindruckend für diesen Menschen, oder? Im nächsten Schritt führt man ihn in satanische Zirkel ein, gepaart mit hemmungsloser Sexulität und schon beginnt der Höllenritt.

    Die Vermischung mit dem Satanismus hat gleich zwei Funktionen. Man kann die Menschen verschrecken und manipulieren. Dabei sind sie dann so auf SATAN fixiert, dass ihnen nicht auffällt, dass da ganz normale gewaltätige Menschen ohne jeden Skrupel am Werke sind. Im Zweifel war es eben „Satan“ oder eben ein verwirrter Geist – Akte geschlossen, keine weiteren Ermittlungen. Dazu kommt natürlich noch das Mittel der Erpressung. Wenn ich Handlanger habe, die durch meinen Einfluss in der bürgerlichen Welt sehr gut Geld verdienen, ich sie aber zu Satanmessen oder sonstigen außerbürgerlichen Aktivitäten verleite, so sind diese Menschne abhängig und erpressbar.

    Das Schicksal Michael Jacksons scheint nur ein Einzelschicksal zu sein und der Hauptschuldige sind sein Vater und sein Leibarzt – tja, das ist zu einfach! Siehe auch:
    http://www.denkmalnach.org/download/Svali_die_Illuminaten.pdf

    Gruß, EO

    Gefällt mir

    • Hallo EO,
      Interessante Überlegungen ..

      Die Vermischung mit dem Satanismus hat gleich zwei Funktionen. Man kann die Menschen verschrecken und manipulieren.
      Dabei sind sie dann so auf SATAN fixiert, dass ihnen nicht auffällt, dass da ganz normale gewaltätige Menschen ohne jeden Skrupel am Werke sind.
      Im Zweifel war es eben “Satan” oder eben ein verwirrter Geist – Akte geschlossen, keine weiteren Ermittlungen.

      Wie du gewiss bemerkt hast, halte ich von Satan ebensowenig, aber es ist mir etwas zu wenig,
      alles auf „böse menschliche Buben“ zurückzuführen.

      Aber ich bin grundsätzlich mit der Idee einverstanden, daß all die
      Satanisten und Teufelsbeschwörer, sowas wie „nützliche Idioten“ abgeben.
      Jedoch, zu einfach gestrickt – dabei wird gerne die „astrale Komponente“ übersehen.
      Dämonen sind nichts neues, was mir widerstrebt ist diese kirchlich-religiöse Verstrickung
      und Personifizierung des Bösen, aka Satan, Teufel, Belzebub, usw.

      Und daß eine Astrale Entität Jackson besetzte, macht mir weiter kein Kopfzerbrechen.
      Immerhin kann das Geistwesen auf diese Weise wieder das tun, was es eigentlich nicht mehr kann:
      Fühlen, riechen, schmecken,etc.

      lg,
      PS.: Was Svali betrifft, the Illuminati Wisthleblower .. bin ich säääähr skeptisch geworden.😦

      Gefällt mir

    • hmm… wer oder was ist Satan? Person ? Prinzip?
      Die monoth. Weltreligionen haben unterschiedliche Auslegungen.

      Weiter wird differenziert in Satan, Baphomet, Luzifer, Beezlebub…

      Zum Artikel. Ich bezweifle nicht die Existenz astraler Entitäten u. halte die Praxis v.(Militär)Techniken wie MK real.
      Aber …Livingstone, Erdl, Icke, Helsing sind auch nur eingeschränkt glaubhaft. Für mich tummeln sie sich überwiegend bzw. ausschliesslich in Informations-/Resonanzfeldern der astralen Zwischenwelten. Von dort ist keine Erkenntnis wirklich uneingeschränkt tragbar. Im Gegenteil. Gerade bei Erdl, Icke, Helsing u. deren Einfluss besteht die Gefahr

      dass sie unwillentlich? irreführen.
      Zu MK.
      Bei Missbrauchsopfer ist die Zutrittspforte für Entitäten über die Aura wahrscheinlich besonders leicht(Dimensionseinbruch).
      Zu Livingstone. Dieser vermutet 2003 erstmal die Besetzung von MJ. Was war 2003 eventl. auffällig…? 2003 (zuvor 1992) wurde MJ zum 2. Mal für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. 2003 begannen die gerichtlichen Untersuchungen zum Prozess der im 1. Halbjahr 2005 endete.
      (Parallele zur ersten gerichtlichen Auseinandersetzungen ca. 1992/93).

      Gefällt mir

  • ha ha ha – selten so gelacht!!! Absoluter Obermüll.

    Lieber Steven,

    aber das war jetzt mal ein richtiger Griff ins Klo:mrgreen:

    Liebe Grüße
    Peggy

    Gefällt mir

    • ach ja, einfach mal bei Google „Originalstimme von Michael Jackson“ eingeben, dann wird auch klar, dass Herr Jackson gern mal die Stimmlagen gewechselt hat.

      Er mochte einfach für sich selbst die höhere, kindliche Stimmlage (Tribut Peter Pan-Komplex), konnte sich jedoch auch mit seiner „normalen“ Erwachsenenstimmte artikulieren.

      man man man, Steven manchmal hauste Dich aber echt meilenweit mit Deinen Artikeln ins Abseits.

      Ahoi und kann nur wieder besser werden!
      Peggy

      Gefällt mir

      • Peggy again,

        man man man, Steven manchmal hauste Dich aber echt meilenweit mit Deinen Artikeln ins Abseits

        Mag sein, allerdings stammt die Idee nicht von mir, ich hab s übersetzt.
        Aber ich hab kein Problem damit ..

        lg,
        _______________________________________________

        Michael Jackson: war der King of Pop ein Eunuch?

        Ein französischer Mediziner, Alain Branchereau, ist nach aufwendiger Recherche jetzt fest davon überzeugt, dass der Sänger und Superstar Michael Jackson ein Eunuch war. Die Begründung seiner Vermutung basiert auf folgender These: eine über drei Oktaven gehende Stimme gibt es nicht oft, schon gar nicht bei Männern!

        Mediziner Branchereau sei eigentlich erst nach Michael Jacksons Tod auf den außergewöhnlichen Musiker aufmerksam geworden. Bei seinen Nachforschungen habe er festgestellt, was für eine ungewöhnliche Erscheinung der King of Pop gewesen sei. Für Alain Branchereau steht zweifellos fest, dass der Weltstar Michael Jackson in seiner Jugend chemisch kastriert worden sei. Es wäre gut möglich, dass das ohne dessen Wissen geschehen sei.

        „Wir wissen, dass Michael Jackson mit zwölf Jahren an Akne gelitten hat, er hat selbst erzählt, was das für eine Tragödie war“, erklärte Gefäßchirurg Branchereau. Der Arzt stammt aus Marseille. Er hat seine Theorien über Jackson in einem Buch veröffentlicht. Verdächtig wäre, dass auf zahlreichen Jugendfotos Michaels jedoch keine Pickel zu sehen seien. Das wiederum wundert den Mediziner nicht, denn damals sei in Amerika gerade ein neues Medikament auf den Markt gekommen, das auf dem Wirkstoff Cyproteron beruht und den männlichen Sexualhormonen entgegenwirkt.

        Wenn man jemanden mit Cyproteron behandelt, so unterdrückt man dabei die sexuelle Reifung und folglich den Stimmbruch bei Jungen. Die Behandlung wirkt sich auch auf die Behaarung und den Körperbau aus. Ein Paradebeispiel dafür sei Michael Jacksons schmale Figur, seine langen Gliedmaßen und der relativ breite Brustkorb. Das sei typisch für die Cyproteron- Behandlung. „Er hat sein Leben lang den Kehlkopf eines Kindes im Körper eines Mannes gehabt“ so führt Branchereau weiter an.

        Der Mediziner wertete rund zwanzig Bücher aus, um seine Theorie zu untermauern. Er sprach mit Hautärzten, Urologen, Schönheitschirurgen und Stimmwissenschaftlern. Der Arzt verglich hierzu Fotos von Michael Jackson. Dabei konnte er unter anderem feststellen, dass der King of Pop offenbar nie in den Stimmbruch gekommen sei, sonst hätte er ein oder zwei Jahre lang nicht singen können: „Michael Jackson hat nie mit dem Singen aufgehört“, so erläuterte Branchereau: „Auf diese These bin ich nur wegen Jacksons außergewöhnlicher Stimme gekommen. Ich habe bei meinen Recherchen keine einzige weitere Männerstimme gefunden, die sich über drei Oktaven erstreckt hat
        ___________________________________
        Quelle: http://www.promipool.de/hollywood/michael-jackson-war-der-king-of-pop-ein-eunuch-6471/

        Gefällt mir

    • Hallo Peggy,

      ha ha ha – selten so gelacht!!! Absoluter Obermüll.

      Schön, daß es deinen Tag erhellen konnte.
      Das war ja extra nur für dich ..

      lg,

      Gefällt mir

    • Peggy,
      bist du grade drinnen gesessen? Wenn du es so selbstsicher behaupten kannst!

      Bohh, is das Eklig😉

      LG

      Gefällt mir

  • Liebe Leute,
    in der Tat ein bemerkenswertes Schicksal. … zugleich traurig … und doch konnte Michael Jackson einen Teil von dem leben, was er wollte.

    Hm sprachlich Sa.t.an = etwas das dem (Ver.Sa.mmeln im AN = Himmel) durch das t trennt und dadurch verhindert. Eine Manipulation durch Me.t.all (Platte) oder ein dunkles Ri.tu.al (wie Missbräuche, Chips, (harte) Drogen usw.) … genau wie bei De.mon (Lautsprache) oder Te.u.fe.l ist es IMMER ein Abtrennen von guten Me.nschlichen oder kosmischen Energien. Also sowohl die Kommunikation als auch den Energiefluss durch Ri.tu.ale irgendwo erheblich zu blockieren.
    Von daher müsste ich annehmen … es gebe diese nicht. Doch tatsächlich nehme ich ab und an besonders seit Anfang dieses Jahrtausends seit 9/11 vielleicht es so wahr, als ob DUNKLE ENERGIE WOLKEN den Menschen LICHT nehmen und sie so trennen von ihren wahren und lichten Quellen.

    Heute war so ein Tag, da wollte ich mit einer Antarktis-Jacke mit Aufdruck: „google patent supercooling cloud“ rumlaufen. Ich als PETRA weiß genau, wann das Wetter nicht von Petrus kommt.

    Direkt nebenan wurde heute 4 Morgen Wildgarten zerstört, inkl. 2 alten Tannen und vielen Obstbäumen – Wohnungen für Reiche, Immobiliengeschäfte usw.
    Nachbars Katze … feinfühlig wie alle, gibt mir eindeutig das feedback, dass hier dunkle chaotische Kräfte wirken. Gerne ist sie heute zu mir … anstatt raus gegangen. Ich habe Baumseelen geheilt oder beruhigt, so wie mir meine Intuition es mir gegeben hat. Und die dunklen Kräfte sind für mich eindeutig GEGEN das Leben gerichtet (ähnlich wie der Film „Das fünfte Element“)

    Gut erstmal … so viel Lebensraumzerstörung geht mir nahe, viele Vögel nisteteten dort, selbst Obdachlose campierten manchmal dort im Dickicht … mich haben sie nicht gestört.
    Liebe Grüße Petra

    Gefällt mir

    • Hey, liebe Petra

      Heute war so ein Tag, da wollte ich mit einer Antarktis-Jacke mit Aufdruck:
      “google patent supercooling cloud” rumlaufen. Ich als PETRA weiß genau, wann das Wetter nicht von Petrus kommt.

      Starker Spruch, wenn ich mal so sagen darf ..

      Ich habe Baumseelen geheilt oder beruhigt, so wie mir meine Intuition es mir gegeben hat.

      Toll .. finde ich wundervoll!

      lg,😉

      Gefällt mir

  • Finde es nicht gut, wie hier auf dem armen Michael Jackson rumgehackt wird. Und wie er für die Kinder schlecht gemacht wird.Er hat seine Kinder so geliebt, Und warum sollen es nicht seine sein? Man braucht nur mal genau in die Gesichter schauen …. und wird sehen, wo die Kinder her kommen.
    Und Dämon war es ganz sicher keiner!

    Laßt den Armen einfach in Ruhe schlafen. wie es jeder von uns auch will. RIP Michael.

    Und das er am Ende zum Islam konvertiert ist, wird in allen Berichten übersehen.

    Ruhe sanft, Michael.

    Gefällt mir

  • Mikel ist nicht tot, Energie stirbt nicht und er arbeitet weiter für die Menschheit. Er hat nicht nur eine Rechnung mit einigen offen,
    er will den Kindern helfen und das macht er aus einer anderen Perspektive gerade einfach nur großartig. Er wird keine Ruhe finden, bis er seine Aufgabe gelöst hat und das finde ich wunderbar. Wenn der Mensch seine Hülle den Körper abgelegt hat, wird er mächtig, zum fürchten mächtig wenn er zu einer bewussten Seele herangereift ist. Mikel hatte davon Kenntnis und wollte aus der geistigen Ebene weiter arbeiten, da er um den Machtzuwachs wusste. Das er gehen musste hat ihm das Herz zerrissen, da er die Kinder zurücklassen musste, die er auf der materiellen Ebenen erreicht hatte.
    Nun arbeitet er weiter und er ist sehr sehr wütend über all die Gräueltaten, von denen er Kenntnis hat. Mikel ich liebe dich für deine wunderbare Seele die mich tief berührt hat, und mir den Blick auf die Wahrheit ermöglichte. Nur in Liebe und durch die Liebe sieht man die Wahrheit.
    Mit lieben Grüßen Waldfee

    Gefällt mir

  • Da wir gerade dabei sind den Polsprung in die Liebe zu vollziehen, möchte ich noch sagen, dass auch ich sehr verblendet war.
    Ich habe einen wunderbaren Mann verloren, den ich seit 1996 liebe.
    Ihm habe ich diesen Song gewidmet, da ich erkannt habe, dass wir in unserem materiellen Wahn überhaupt nicht mehr erkennen, was wirklich ist und uns Heilung bringt.
    In Liebe an dich mein Lover …. In Erinnerung an Frank G.
    Monika

    Gefällt mir

  • Satanismus ist meines Erachtens nach nichts anderes als Brechung von Licht im geistigen Sinne… und liebe Grüße, Elli

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s