Eine Volksarmee als Anti-Guerilla Kraft

Vor unseren Augen

Eine Volks-Armee als Anti-Guerilla Kraft

von Thierry Meyssan

Voltaire Netzwerk| Damaskus (Syrien)| 26. Februar 2013

JPEG - 22.1 kB

Am Ende der zwei Jahre Kampf ist es klar, dass die für einen konventionellen Krieg entworfene syrische arabische Armee, um das Land zu verteidigen, nicht in der Lage ist, das Land zu stabilisieren und gleichzeitig ihre primäre Aufgabe zu erfüllen. Sie besiegte ohne Schwierigkeiten die Dschihadisten, wann immer sie sich gesammelt hatten, aber sie hat nicht die Fähigkeit, eine bewegliche Guerilla zu bekämpfen, die ihre schwache Beliebtheit in der Bevölkerung durch eine leistungsstarke ausländische Logistik-Hilfe kompensiert.

Letztlich hat sich Syrien entschlossen, eine neue Strategie anzuwenden, die überall in der Welt ihren Erfolg bewiesen hat, wo eine solche Situation vorherrscht: die Schaffung von zivilen Milizen, die den Leuten ermöglichen, ihr allein nur ihnen gut bekanntes Dorf oder ihr Stadtviertel zu verteidigen. Diese "nationale Verteidigung-Armee", deren Mitglieder aus den populären Ausschüssen kommen, ist nun Teil der syrischen arabischen Armee und man muss seinen Militärdienst absolviert haben, um ihr beitreten zu können.

Mao Zedong sagte, um zu siegen, ein Guerillakrieg „in der Bevölkerung wie ein Fisch im Wasser sein sollte“. Jedoch zeigte sich die freie syrische Armee [FSA] dazu nicht imstande. Sobald sie eine Zone beherrschte, beging sie Missbrauch und die Bewohner lehnten sich gegen sie auf.

Um zu siegen, muss die syrische arabische Armee da, wo die Dschihadisten gescheitert sind, erfolgreich sein: sich "in der Bevölkerung wie ein Fisch im Wasser" bewegen. Obwohl sie aus der Bevölkerung stammt, da sie eine Wehrpflicht-Armee ist, kann sie es nicht allein schaffen, weil ihre nationale Organisation sie von den lokalen Realitäten abschneidet. Sie muss sich daher auf eine vermittelnde Kraft stützen, die ihr als Relais bei der lokalen Bevölkerung dient, in jedem Dorf und jedem Stadtviertel.

Die nationale Verteidigungs-Armee unterliegt einer strengen Disziplin. Waffen und Uniformen werden Freiwilligen, jungen Männern und junge Frauen, nur nach genauer Prüfung ausgehändigt. Infolgedessen müssen die hie und da von lokalen Mandatsträgern wahllos angeheuerten Muskelmänner, um Sicherheit zu gewährleisten, dieser Miliz beitreten, oder nach Hause gehen. Also, sobald die nationale Verteidigungs-Armee in einem Dorf oder Stadtviertel aufgebaut ist, endet der mögliche Missbrauch von diesen schweren Jungs. Das Phänomen der Shabihas verschwindet.

Das Beispiel, das im Nahen Osten sofort in den Sinn kommt, sind die Basidsch-e Mostaz’afin vom Iran, die bereits als Modell für die libanesische Hisbollah dienten. Teheran, das sich weigerte, seine Revolutionswächter im syrischen Gebiet zu beteiligen, hat sich jedoch bereit erklärt, die Rekruten der nationalen Verteidigungs-Armee zu empfangen und zu trainieren. Es war nicht einfach, weil die Iraner sich anpassen müssen, um Rekruten zu schulen, die nur selten Schiiten sind und arabisch sprechen, und die auch nicht beabsichtigten, sich zu konvertieren.

Es ist ein Ereignis, das die regionale geopolitische Situation grundlegend ändert. Einerseits, weil diese paramilitärische Kraft die Dörfer und Gebiete, wo sie bereits etabliert ist, schnell stabilisierte und andererseits, weil jetzt die Basidsch und die Hisbollah einen kleinen Bruder bekommen haben, mit der gleichen Ausbildung wie sie, aber als gemischte und multikonfessionelle Einheit; ausgebildet im säkularen Baath-Geist aber nicht in dem der islamischen Revolution.

Obwohl eines der vom Westen gewollten Hauptziele des Krieges gegen Syrien die Installierung einer Regierung war, die mit der Hisbollah und Iran brechen sollte, wie es Burhan Ghaliun selbst in einem Interview mit dem Wall Street Journal bestätigte, wurde der gegenteilige Effekt erzielt. Der gemeinsame Widerstand führt zu einem Zusammenschluss dieses Blocks trotz der religiösen und politischen Unterschiede.

Vor acht Monaten enthüllte Sayed Hassan Nasrallah, dass während des 33 Tage- Krieges der damalige syrische Verteidigungsminister, General Hassan Tourekmani, persönlich den Einsatz der Waffen des Widerstands im Libanon überwacht habe. Dann sagte er, dass die Hisbollah ihre Waffen-Brüder der syrischen arabischen Armee nicht fallenlassen würde, falls sie in Schwierigkeiten gerieten. Die Gründung der Armee der nationalen Verteidigung wird sicherlich das Bündnis, jenseits der politischen Entscheidungen, durch menschliche Beziehungen stärken.

Dies wird sicherlich auch einen Rück-Effekt haben, nämlich dass die bewaffnete Abteilung der Hisbollah auch Frauen in ihren Reihen inkorporiert und sich den vielen verschiedenen Glaubensrichtungen des Libanon eröffnet.

Thierry Meyssan

Übersetzung
Horst Frohlich

_______________________________________

Quelle des Artikels: http://www.voltairenet.org/article177639.html<:ver_imprimer:><:recommander:recommander:>FacebookTwitterDeliciousSeenthisDiggRSS

19 Kommentare

  • Hallo Stefan,
    Das sind doch mal gute News, oder? Ich meine, gehört zu selbstverantwortlichem Handeln nicht auch, sich, seine Familie und sein Dorf zu verteidigen? Ist es nicht genau das, wogegen die NWO verkrampft gegen ankämpft, mit Zerstörung der Familien und lokalen Netzwerke, Entwurzelung der Arbeitskräfte, Monopolisierung der Gewalt? Als Freund der Bhagavad Gita bin ich überzeugt, das Selbstverteidigung eine ethische Pflicht ist, so unspirituell das auf den ersten Blick klingen mag.
    Ich votiere schon länger, dass die Schweizer Armee zugunsten einer breiten Guerilliaausbildung und -Ausrüstung breiter Teile der Bevölkerung ersetzt wird. Ist billiger, viel effizienter und vor allem nicht so leicht dem Missbrauch durch die globalen Eliten ausgesetzt.
    Assad ist nicht nur sympathisch – da ist viel Chutzpe dahinter!
    Herzlichst, der Chaukee

    Gefällt mir

    • Grüß dich Chaukee🙂

      meine tiefste Wahrheit “ FRIEDEN SCHAFFEN OHNE WAFFEN “🙂
      ohne Wenn und Aber !!!

      so, tauch jetzt erst mal wieder ab.
      Lg

      Gefällt mir

    • Mein Lieblingschaukee, sei gegrüsst😉

      Ich meine, gehört zu selbstverantwortlichem Handeln nicht auch, sich, seine Familie und sein Dorf zu verteidigen?
      Ist es nicht genau das, wogegen die NWO verkrampft gegen ankämpft, mit Zerstörung der Familien und lokalen Netzwerke,
      Entwurzelung der Arbeitskräfte, Monopolisierung der Gewalt?

      Ja, ich weiß, es ist nicht so beliebt, in spirituellen Gesprächen derlei anzumerken.
      Ich denke, es ist eine Sache der Wahrnehmung – und wie man darauf reagiert.
      Um deine Gegend, deine Stadt und dein Land zu beschützen, ist leider
      eine „Wischiwaschi Friedenspolitik“ nicht Zielführend.

      Eines ist klar, wie Kloßbrühe: Wie Helmut, möchte ich gerne KEINE Waffen,
      KEINE Gewalt EVER – aber WENN du mit einer aufgezwungenen Situation konfrontiert bist,
      dann wird deine Frau/Freundin bestimmt NICHT durch fromme Worte vor Vergewaltigung geschützt.
      Angesichts der Syrischen Konfliktsituation finde ich, ist dies daß PERFEKTE und BESTE
      Gegenmittel, wobei das wesentliche – wie du schön erkannt hast, lieber Chaukee – ein stärkerer
      ZUSAMMENHALT ist, was weitaus mehr, wie nur ein Bündnis oder Vertrag darstellt.
      Assad imponiert mir mächtig, dieses schmale, unscheinbare Männchen erscheint mir an den
      Umständen gewachsen zu sein. Kein Wunder, daß „Il Vladimir“😛 sich hinter ihn stellt ..

      lg,😉

      Gefällt mir

      • Schön, mal wieder einer Meinung zu sein, mein Lieblingsösterreicher😀

        Etwas weitergesponnen: Selbstverteidigung muss Bewusstheit nicht ausschliessen, im Gegenteil: Man kann sich im Falle physischer Bedrohung nicht einfach hinter pazifistischen Ideen aus den Lebensaufgaben stehlen, sondern kann lernen, auch bei solchen Extremsituationen ohne Anhaftung zu agieren. Das Leben wurde scheinbar mit extremem Konfliktpotentional und Herausforderungen konstruiert – ich denke immer mehr, dass man sich all diesem stellen muss, und dass es nie eine Garantie gibt, durch gelerntes, theoretisches spirituelles Wissen allen Situationen gewachsen zu sein und „richtig“ zu reagieren. Gerade, wer denkt, jetzt sieht er/sie durch, muss häufig auf Startfeld 1 zurück…😉

        Fröhliches Lernen uns allen, der Chaukee

        Gefällt mir

  • Guten Morgen Stefan,

    Assad macht einen guten Job für Syrien.

    LG Christa

    Gefällt mir

    • Hallo Christa,

      Assad macht einen guten Job für Syrien

      Da bin ich ganz mit dir ..😉

      lg,

      Gefällt mir

      • hey Stef the Man🙂

        hast du ein neues KT-Feld eingerichtet ? – sehr gewöhnungsbedürftig😉
        Lg

        Gefällt mir

        • Hallo Helmut,

          hast du ein neues KT-Feld eingerichtet ? – sehr gewöhnungsbedürftig

          Meinst du das „Neueste Kommentare“ Tool?
          Ja, mir blieb nix anders übrig, es war plötzlich verschwunden ..
          Jetzt musste ichs neu kalibrieren – was möchtest du denn anders haben?
          Vielleicht kann ichs ändern ..

          lg,😉

          Gefällt mir

      • Steven,
        also
        Ich find’s super so!🙂

        Gefällt mir

      • Hallo Stefan,

        ich finde es auch gut. Sosind mehr letzte
        Kommentare zu sehen.

        LG Christa

        Gefällt mir

      • Ich muss lachen, Stefan,

        genau deshalb, weil jetzt mehr Kommentare
        zu sehen sind🙂
        Öfter mal etwas Neues.

        LG Christa

        Gefällt mir

      • Genau Christa,
        jetzt sind mehr Kommentare zu sehn🙂
        LG

        PS: Hast du mal etwas von Monika gehört😉

        Gefällt mir

      • Hallo Bernd,
        aber ja. Monika ist mir im EAT9 beigestanden.
        Sie konnte sich auch an das Verbot erinnern🙂

        LG Christa

        Gefällt mir

      • Hoy Christa,

        das ist aber nett von ihr. Sag ihr nen lieben Gruß🙂
        Welches Verbot?😉

        Ich geh jetzt schlafen ..

        LG

        PS: Hast du das gelesen

        „Indem ich dem Gemeinen einen hohen Sinn, dem Gewöhnlichen ein geheimnisvolles Ansehn, dem Bekannten die Würde des Unbekannten, dem Endlichen einen unendlichen Schein gebe, so romantisiere ich es.“

        http://www.sein.de/gesellschaft/zusammenleben/2013/eine-spirituelle-sicht-auf-die-sexismus-debatte.html

        Ich mag Novalis sehr .. Monique kennt ihn bestimmt auch, ist ein Landsmann von ihr😉

        Gefällt mir

      • Hallo Bernd,
        ich muss lachen… Danke für den Gruß und ich hoffe, du hast/hattest eine angenehme Nacht.😉
        Sag mal, was verlangst du denn da gerade von mir: Lesen, Kommentare schreiben – alles braucht seine Zeit. Ich bin im Moment abends so müde, dass ich nur noch 2-3 Seiten schaffe und auch schon mal vorm Computer einschlafe.😦
        Irgendwie könnte sich nun doch langsam der Frühling mal zeigen, ich glaube dann kommen auch die Lebensgeister wieder zurück….
        Herzliche Grüße, M.

        PS: Novalis: Ja, so gesehen macht Romantik Sinn!
        Ich bin bisher nicht allzu viel mit ihm konfrontiert worden.

        Gefällt mir

        • Hallo Monika,

          Ich bin im Moment abends so müde, dass ich nur noch 2-3 Seiten schaffe und auch schon mal vorm Computer einschlafe.😦

          Ah, dann bin ich wenigstens nicht alleine damit ..😛
          Sieht hübsch aus, wenn Tastenabdrücke die Stirn zieren .. sehr sexy ..
          diddl-0012.gif von 123gif.de

          Gute Nacht, schlaf gut ..😉

          Gefällt mir

      • Hoy Monika,

        wie jetzt? Ich?
        Ich verlang doch gar nichts und verbieten .. no way🙂

        Das Bezog sich auf euch beiden Süßen im EAT ..😉

        .. so etwas nennt man auch Frühjahrsmüdigkeit.

        Laß dir mal von Steven die TB-Atmung schicken🙂

        Moin Steven,

        “Ich bin kaum krank. Eigentlich hatte ich seit Ewigkeiten keine Erkältung mehr”

        Du alter Unterdrücker😉
        So etwas muß man nicht unbedingt als etwas „Positives“ sehen.
        Ich wünsch dir erfolgreiche „Hausarbeit“😉

        „Hoffentlich denkt jetzt keiner, ich würde wirklich glauben, daß Universum spricht zu mir .. Smiley mit herausgestreckter Zunge“

        Ich glaube das!

        LG ins kalte Europa,
        hier ist es recht heiß (37 Grad) für die Jahreszeit

        PS: Novalis war trotz seines kurzen Auftritts einer der ganz „Großen“ ..

        Gefällt mir

  • hey Freund und “ Info-mathiker “😉

    ja, war bei mir auch plötzlich verschwunden, grummel grummel, hmmm?

    jetzt ist es so klein und “ kaum zu sehen „.

    tu dein bestes, yep!
    Lg

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s