Tage wie diese ..

geschrieben von Steven Black:

Es wirkt manchmal irgendwie surreal, aber deswegen ist es nicht weniger faszinierend. Ich wundere mich immer wieder über die Leute, die so bereitwillig ihren Verstand schutzlos dem Fernseher überlassen, aber partout ablehnend der Idee gegenüberstehen, daß sie doch selbst Schauspieler in ihrem eigenen Film sind.

DAS soll nun bitte gar keine abwertende Äußerung darstellen, vielmehr ist es doch wirklich eine großartige Sache, dies zu realisieren. Dein Leben = DEIN Film, du kannst so gut wie alles darin machen – d.h. natürlich nur, wenn du dich dafür erwärmen kannst, was immer auch DEINE Idee von Leben ist. Es ist DEIN ganz persönliches Universum ..  du darfst dich darin fürchten, freuen, weinen, jammern und was auch immer DIR dazu einfällt.

image<- Quelle:

Natürlich, es gab immer schon Menschen, die sich dessen bewusst waren und `diese Erkenntnis leider viel zu oft, ohne jede Ethik und ohne Rücksicht auf andere Menschen angewandt haben. DAS ist jedoch sicher nicht der Sinn dieses unglaublichen Wunders, namens Leben in 3 D.

UND DANN gibts da noch Leute, die es anderen Menschen ermöglichen/erlauben, quasi, eine Art “Omnipotenz Leben” zu leben .. welches auf “Beobachter” so wirken mag, als lebten diese im absoluten Überfluss. Einerseits mag dies stimmen, andererseits aber nicht, ich meine, was nützt der Überfluss, wenn man ihn nicht voll bewusst genießen kann?

Um ein “Bild” darüber zu bekommen, dazu brauchen wir uns nur einige sogenannte “Hollywood Hochleistungs-Schauspieler” vom Schlage “Brangelina Pitt-Jolie”, deren BEIDER Verwandtschaft mit Bush/Obama/Clinton/Cheney selbstverständlich reiner und völliger Zufall ist ansehen.

Eines bin ich mir ziemlich sicher, würden mir jemals eine solche Horde kreischender Leute gegenüberstehen, wie es für diese “Vorbilder” selbstverständlich ist – dann könnte ich das eventuell einmal, womöglich auch zweimal aushalten, aber ich würde komplett “Gaga” werden und abdrehen, würde dies zu einem fixen Bestandteil meines DaSeins werden.

image                                                 Quelle: – >

Man kann sich da aber relativ sicher sein, daß diese beiden und natürlich all die anderen “Show -Abziehbilder” ebenso, mit dieser Narrenfreiheit eine besondere “Schulung” erhalten haben. Ein Dauer dissoziierter Verstand mag das eventuell auch einfacher verkraften .. da er sich darüber ja kaum wirklich bewusst ist. Immerhin beschreibt dieser Begriff die Unterbrechung der normalerweise integrativen Funktionen des Bewusstseins, des Gedächtnisses, der Identität und/oder auch der Wahrnehmung der Umwelt.

Daß sie vermutlich Geist-kontrolliert sind, sollte inzwischen bekannt sein. Ob nun Madonna, Rihanna, Lady GaGa, und hunderte anderer  “TV Prominente”, sie alle hängen am Gängelband von Hollywoods – CIA “Monarch Programm”. Manche von ihnen “dürfen” im “White House”/UNO “American All Star Team” mitspielen .. Wer solche falschen Vor-bilder beneidet, oder anhimmelt, der weiß nur nicht, daß diese Personen eher Mitgefühl verdient hätten ..

Die Menschen bewundern oder beneiden Schauspieler, weil sie wirken, als ob sie das Beste vom Leben, in all seiner Fülle auskosten können, etwas, wonach sich doch fast alle Menschen sehnen .. aber Neid verstellt den Blick, dadurch erkennen die Menschen nicht, daß sie ja ihren “eigenen Film” machen könnten.

image<- Quelle:

Apropos Wahrnehmung .. die meisten Menschen denken doch, wir sehen mit unseren Augen, wir hören mit den Ohren, wir genießen unser Essen mit der Zunge und dem Gaumen und riechen dessen Köstlichkeit mit unseren “Riechkolben” aka Nasen .. usw, nicht wahr?

Dies ist natürlich ebenfalls, eine große Täuschung! Wie wir inzwischen wissen, läuft es in Wirklichkeit völlig anders ab. Jeder von uns empfängt Signale und diverse Reize, die von den Sinnen aufgefangen, in elektrische Impulse umgewandelt und ans Gehirn weitergeschickt werden.   Und unser Gehirn ent-codiert diese Impulse und bastelt daraus ein “Bild”, aber NICHT etwas nur das Bild, was es grade empfangen hat. Vielmehr “reichert” es dieses Bild an, indem die empfangenen Informationen mit vorhandenen Erinnerungen abgeglichen und mit den dazu vorliegenden Gefühlen, Emotionen, Überzeugungen-und/oder Glaubensmustern vervollständigt werden. Also nicht das Auge, sondern unser Gehirn “sieht”, welches weniger zum Denken da ist, sondern vielmehr als ein Sender und Empfänger, sowie Decodier –und Entcodierungsorgan fungiert. 

An jedem einzelnen Tag werden wir mit zig Millionen Eindrücken bombardiert, man bedenke: Alleine die Menge an Informationen, welche heutzutage die Wochenendausgabe der BILDZeitung enthält, entspricht annähernd derselben Menge an Informationen, wie sie ein Mensch des 17. Jahrhunderts in seinem ganzen Leben erfuhr. 

image 

Und all diese Eindrücke werden “sortiert”, nach unseren ganz persönlichen Vorlieben und Abneigungen, es mögen 100 verschiedene Menschen dasselbe Ding ansehen, aber es werden 100 unterschiedliche Eindrücke produziert.

Es ist eigentlich völlig unmöglich, daß wir alle dasselbe “sehen”, weil ja ein jeder andere Wahrnehmungsmuster abgespeichert hat, weil ein jeder von uns andere Gefühle und Emotionen, zu einer x-beliebigen Situation haben kann. Man will das eigentlich nicht glauben, oder gar vertiefen, aber die Neurologische Hirnforschung ist sich da sehr klar darüber ..  und wer einem da viel drüber erzählen kann, ist Joe Dispenza.

Dr. Joe Dispenza wurde bekannt durch seine Forschungen in der Neurologie und Neurophysik. Er beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit dem menschlichen Gehirn – wie es funktioniert, wie es Informationen speichert und warum es dazu neigt, die selben Verhaltensmuster immer wieder zu wiederholen.

Jedenfalls, das auf diese Weise entstandene Hologramm, daß es eigentlich ist, wird sodann mit etwa 40 x pro Sekunde, an den Stirnlappen gesendet, was uns das Bild als etwas von außen kommendes wahrnehmen lässt. Tatsächlich streiten sich eine Menge Wissenschaftler darüber, ob es eine äußere und innere Realität gibt – es gibt ja Leute, die behaupten, wir wären bloß ein träumendes Gehirn – alles nur reine Einbildung ..

Das mag vielleicht etwas übertrieben sein, aber der Punkt ist, man kann das Gegenteil nicht beweisen – bisher zumindest nicht, denn ALLES in diesem Leben ist subjektiv. Man kann noch so sehr versuchen “objektiv” zu sein, man kommt nicht an der Tatsache vorbei, daß Wahrnehmungen grundsätzlich subjektiver Natur sind. Wird oftmals etwas als “objektiv” bezeichnet, wies Forscher gerne tun, dann wurde im Grunde lediglich eine Übereinstimmung von Wahrnehmung erzielt. Das bedeutet allerdings noch lange nicht, es wäre objektiv, also rein sachlich und neutral/wertfrei .. 

Ein prima Beispiel:
Subjektiv betrachtet ist das telefonieren während des Fahrens nicht gefährlich. Objektiv gesehen stellt es aber trotzdem eine Gefahr dar, da viele Unfälle durch das Telefonieren am Steuer entstehen. Eine Gefahr ist jedoch eine individuelle Betrachtung, daher kann hier nicht von einer absoluten Objektivität gesprochen werden.

Aber bis dahin, bis zum Antritt eines Beweises, oder Gegenbeweises, inwiefern es äußere oder innere Wirklichkeiten gibt, leiste ich mir den “Luxus” und nehme einfach an, daß meine persönliche Wirklichkeit – wirklich ist.

Das Jahr 2012 ist ja gottlob vorbei, die Transformation jedoch, die geht weiter. Unbeeindruckt von irgendwelchen New Age Konzepten, oder sonstigen Ideen. 

Und ich würde sehr gerne von einigen Lesern/Freunden hören, wie es euch im Moment so geht – bezogen auf euren Wahrnehmungen der Dinge.

Selber  merke ich momentan immer stärker, wie sich meine Wahrnehmung der Dinge intensiviert, jedwede Unehrlichkeit bei anderen Menschen, wird mir beinahe sofort  bewusst und entlarvt sich, dasselbe ist allerdings auch bei meine eigenen der Fall  .. (Menno, wo ich doch so gerne auf Kanonenkugeln geritten bin ..)

image<- Quelle:

Man denkt ja sehr gerne von sich, daß man eine grundehrliche Haut sei und überhaupt, Lügen, Pfui-bäh .. – und ich erzähle dies jetzt wirklich mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Obwohl wir also eine solch hehre Meinung über uns haben, verbergen wir durchaus, die eine oder andere “Notlüge”- auch und gerade vor uns selbst. Wir beschönigen und machen uns über vieles etwas vor ..

Echt,  daß ist wirklich unglaublich, aber ich kann NICHTS mehr vor mir selbst verbergen, oder gar schön reden. Umgehend, wie eine Art “Radar”, kommt sofort eine Meldung an – ala: “Aber das verbessern wir jetzt mal sofort” ..  “Kreiiiisch”, meine “blinden Flecken” beginnen alle “sehend” zu werden. ALAAARM!

Das ist eine – zugegeben, eher zwiespältige Sache. Tatsächlich kommt es manchmal wie ne mittlere Katastrophe daher, die mich selbst am meisten überrascht ..

Aber es ist geradezu harmlos dagegen, zum Vergleich, wie sehr ich mich derzeit beim Umgang mit anderen Menschen, oftmals zusammennehmen muss. Wenn ich beispielsweise in einem Gespräch bemerke, wie mir jemand die “Hucke” voll lügt, bewusst ins Gesicht, dann spüre ich eine Art “zwanghaftes Bedürfnis” denjenigen/diejenige auf der Stelle damit zu konfrontieren. Ich weiß, daß sollte nicht so sein, aber meine Geduld fühlt sich überstrapaziert ..

image                                                                                          Quelle: –>

Und ich meine jetzt wirklich, schon bei “kleinen Flunker Geschichten”, wie grade kürzlich, als mir jemand “ich hab gestern gleich 3 Bräute abgeschleppt” angetragen hatte, wo man doch nun wirklich “drüber stehen” kann und sich einfach seinen Teil denkt.

Aber nein, spätestens an der Stelle, wo ich dann pflichtschuldig staunen und Bewunderung heucheln sollte, “juckte” es mich dann überall, sodaß ich am liebsten “aus der Haut gefahren” wäre ..  ich “hasse” Tage wie diese!

Keine Ahnung, ob das jemand versteht, aber es war ein echtes Problem:

“Staunen” und “bewundern” hab ich durch eine “nichtssagende Miene” ersetzt, die eigentlich eher eine gequälte Grimasse war, aber dennoch nicht bemerkt wurde. Und ich versuchte wirklich, so gut es geht, mir nicht anmerken zu lassen für wie hirnrissig ich das gesagte hielt, aber es gelang mir leider nicht ganz. Erstaunlich finde ich immer wieder, wenn sowas passiert, daß damit nicht gerechnet wird .. sondern damit, daß man mit solchen Märchen einfach “durchkommt”.

Bei mindestens 2 Leuten hab ich es in einer ähnlichen Situation, jedenfalls derart “versaut”, daß die wohl keinen einzigen Ton mehr mit mir reden werden. Gar nicht schön ..

<image

<-Quelle:

Nun, wie auch immer, auf alle Fälle  finde ich diese Verschärfung der Wahrnehmung echt krass. Dabei frage ich mich aber auch, ob nur meine Nerven überfordert waren, hatte ich etwa einen besonders “schlechten Tag” oder “ertrage” ich einfach keine “akzeptierten Lügen” mehr?

DAS ist so oder so schwierig, vor allem wird es so schnell keine Welt geben, die davon frei ist – kann ich mir, ehrlich gesagt, zumindest jetzt noch, sehr schlecht vorstellen. Also werde ich – zumindest vorerst, an einer Verbesserung meiner Frusttoleranz arbeiten, ich meine, ich kann ja nicht gut hergehen und jeden Menschen einfach bloßstellen, nur weil ich grad’ das “Übersensibelchen” gebe.

Warum eigentlich nicht?

Ist es wirklich zuviel verlangt, anzuerkennen, daß es eben Leute gibt, die noch nicht ohne “Schwindeleien” durchs Leben kommen? Zumindest, solange wir nicht von dicken Lügen reden, die wirklich Schaden anrichten können, sollte ich fähig sein, ein Mindestmaß an Verständnis und Toleranz dafür aufzubringen – wer weiß, vielleicht sogar ein wenig Mitgefühl. Immerhin weiß ich, was für “Rückwirkungen” auf derart Betroffene, mit solchen Charakterschwächen zukommen. Und ich weiß eigentlich gar nicht, wie ich mir das erklären soll, aber mein Verstand ist regelrecht – nein, Amok nicht, aber “heißgelaufen” ..

image                                                      Quelle: –>

Sie mögen denken, sie seien geschickte Schwindler, aber meist ist das Gegenteil der Fall und kaum jemand dürfte ihnen wirklich abnehmen, wenn sie so offensichtlich hanebüchenes erzählen.

Nicht daß jemand glaubt, ich würde dafür plädieren, das Lügen akzeptabel ist. Aber solange ich eh merke, daß dies eine offenkundige Schwäche von jemand ist, muss ich ihm nicht noch zusätzlich, seinen kläglichen Rest an Selbstwürde nehmen. Man muss ja nicht grade Bravo ausrufen, aber kann’s mir nicht grundsätzlich gleich-gültig sein, wenn derartiges auf mich zukommt? Denn immerhin geht’s in der Geschichte NICHT um mich, auch wenn’s mir erzählt wird, sondern doch vielmehr darum, daß dieser Mensch sich in der Illusion sonnen möchte, daß ihm dies zugetraut wird. Ich, oder jeder andere, dem solche oder ähnlich bizarre Geschichten erzählt werden, sind dabei nur die “Statisten” seines Filmes ..  sei’s drum, es gibt bestimmt schlimmeres.

image<- Quelle:

Dabei ist es doch wirklich sehr einfach, sei wer du bist und sei Stolz drauf! Lebe in der Gewissheit, daß dein Sein “richtig” ist, so, wie es nunmal IST. Du BIST großartig, einfach so, du bist ein Wesen, daß seine eigene Wirklichkeit erschafft. Du hast es gar nicht notwendig, etwas zu erfinden. Und jetzt versuch dir mal vorzustellen, wie das erst ist, wenn du irgendwann völlig bewusst, deine Wirklichkeit veränderst ..

Wir mögen oftmals hadern mit dem DaSein in der “3. Dichte”, aber im Grunde ist es eine unglaublich interessante Erfahrung. Es ist schon merk-würdig, man kann über alles mögliche jammern und klagen, aber sobald man beginnt, die “Puzzleteile des Lebens” so zusammenzufügen, daß man sie versteht, es auf eine Weise zu begreifen, die einen Sinn ergibt, verblasst jede Klage und ein-und-dieselbe Sache beginnt plötzlich einen gewissen Glanz zu bekommen. Man nimmt sie einfach völlig anders wahr … und dann nimmt man das Leben auch an.

image                                                    Quelle: –>

Energie folgt der Aufmerksamkeit, wohin auch immer wir die Aufmerksamkeit richten, wird diese einen “Brennpunkt” um dasjenige  erzeugen. Richtet man sie auf Sorgen und blickt düster in die Zukunft, oh, Überraschung, dann werden noch mehr Sorgen antraben ..

Dies zu wissen und bewusst, willentlich seinen Fokus, seine Aufmerksamkeit auf konstruktives auszurichten  – was überhaupt nichts mit “positivem Denken” zu tun hat, kann dem DaSein großen Schwung verleihen. Ein enormer Segen ist, wenn man es geschafft hat, den lärmenden “KreislaufVerstand” in seinem Käfig zur Ruhe zu betten. Erst dann kommt auch unser Ego zum Stillstand und unser Bewusstsein kann die Regie im Lebensfilm übernehmen.

Quellennachweise:

http://www.dailymail.co.uk/home/article-1001741/Match-heaven-Obama-related-Brad-Pitt-Clinton-cousins-Angelina-Jolie.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Dissoziation_%28Psychologie%29

http://www.dreiheit-matrix.de/uploads/media/Leseprobe_WOW_.pdf

http://www.woistderunterschied.de/sprachen/deutsch/unterschied-zwischen-subjektiv-und-objektiv/

__________________________________________________________________________

Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wer einen meiner Artikel in diversen Medienpublikationen veröffentlichen will, bedarf dazu der Genehmigung des Autors. Kontakt über E-Mail:

73 Kommentare

  • Hallo Stefan,🙂

    die Wahrnehmung hat sich sehr verstärkt bei mir in vielen Bereichen,
    dass ich oft staune.
    Lügen – ich musste lachen. Ich gehe damit in folgender Weise um.
    Wenn jemand lügt, belügt er sich selbst, nicht mich. Das klappt
    wunderbar und lässt mich gelassen mit Lügen umgehen.
    Du hast doch auch vor längerer Zeit einmal einen Artikel geschrieben
    über die Augenstellung beim Lügen.

    LG Christa

    Gefällt mir

    • Guat’n Moag’n, liebe Christa

      Wenn jemand lügt, belügt er sich selbst, nicht mich.

      Ganz genau, das trifft den Punkt! effekt-0039.gif von 123gif.de

      Du hast doch auch vor längerer Zeit einmal einen Artikel geschrieben
      über die Augenstellung beim Lügen.

      Menschiii, dir fallen Sachen ein, die ich fast vergessen hatte ..

      lg,😉

      Gefällt mir

  • Hallo Stefan, Respekt,
    gerne würde ich den Artikel auf g+ und bei diebeyers@wordpress.com übernehmen.
    Deine Sicht der Dinge ist really nahe bei meiner
    Ralf(ph)

    Gefällt mir

  • Danke wirklich sehr aufschluss reicher beitrag🙂 lg habt alle eine schöne woche

    Gefällt mir

  • Grins

    Oben genannte Gründe sind auch Schuld, dass es keine guten Drehbücher mehr gibt, da diese ja das Bewusstsein fördern könnten.Mein geliebter Herr der Ringe mal ausgenommen, aber der entstand ja von einem Wissenden nicht mehr unter uns weilenden Autoren.

    @ Christa

    Ja, das kenn ich, ich verfahre für mich in Konfrontation mit Lügnern bzw. Aufschneidern ebenso. Vorallem gibts da von mir keine Resonanz in Worten und Reaktion, ich ignoriere diese Dinge völlig. Da es für Leute die sich so energetisch aufladen möchten, (natürlich meistens unbewusst) keine Energie gibt, erledigt sich das von selbst und man kommt nur selten in solche Situationen.

    In der vorangegangenen Zeitqualität ist mir vorallem aufgefallen das es für mich immer unerträglicher wurde mich in Menschenmassen aufzuhalten. Diese Energie in Einkaufszentren z.b. halte ich grad mal eine Stunde aus.

    Es fällt auch schwer `normale Konversation`zu führen, sprich sich ewiglang über blabla, der macht dies und der hat das…zu unterhalten.

    Leider betrifft dies auch Familienangehörige und da ist es oft schwierig zu erklären warum man sich zurückzieht.

    Mir persönlich fällt es sehr leicht `nichts zu denken`. Das war aber immer schon so. Ich kann `diesen ständige Gedanken im Kopf zu haben nur dann nachvollziehen wenn ich mir große Sorgen um etwas mache. Und auch dann kann ich dies mit einem inneren lauten NEIN´herunterfahren.

    Dieses innere starke NEIN wirkt auf alle Situationen ein, damit kann ich mich beginnenden Depris erwehren, ungute Stimmungen auflösen etc.
    Es erfordert nur eine innere Willenskraft die je nach Zustand mal einfacher, mal schwieriger aufzubringen ist.

    Jeder von uns trägt Erfahrungen mit sich herum, viele schlechte Dinge, Traumen etc.
    Oft habe ich das Gefühl, je mehr man sich diesen Dingen zuwendet, Therapiert, drüber Nachdenkt etc. umso mehr haben sie Macht über uns, weil sie über das Ego laufen, das arme nicht anerkannte in uns.

    Wenn ich über meine Vergangenheit nachsinne, erscheint es mir wie das Leben einer anderen Person, ich sehe mich Filmmäßig in der Erinnerung, was der beste Beweis ist das es Mich Incarne und ein größeres Ich gibt.

    In diesen Zeiten der letzten 20 Jahre habe ich einen gleitenden Übergang von Bewusstseinserweiterung erfahren. Ich durfte die Seele meines Pferdes aus dem Körper austreten sehen, ich bin oder empfinde mich selbst als fühlend hellsichtiger, einfach im gesamten sensitiver, was innere Zustände mir umgebender Lebewesen betrifft. Auch die Kommunikation mit Pflanzenwesen hat sich unglaublich intensiviert.

    Und was mir noch auffällt, ich empfinde sogenannte Probleme nicht als Weltuntergang. Weiß nicht wie ich das beschreiben soll, -ich nehme sie nicht ernst- das erklärt es am ehersten, wenn auch nicht vollständig. Ich hoffe dies erzeugt hier kein Mißverständnis.

    Schönen Tag Euch Großartigen

    Tanya

    Gefällt mir

    • Hoy Tanya,

      you made my day!😉

      „Mir persönlich fällt es sehr leicht `nichts zu denken`“

      Super,
      hab nen schönen Tag🙂
      LG

      Gefällt mir

    • Hallo Tanya,

      Gerne pflichte ich Bernd bei, schöner Kommentar!😉

      Mir persönlich fällt es sehr leicht `nichts zu denken`. Das war aber immer schon so. Ich kann `diesen ständige Gedanken im Kopf zu haben nur dann nachvollziehen wenn ich mir große Sorgen um etwas mache. Und auch dann kann ich dies mit einem inneren lauten NEIN´herunterfahren.

      Das ist erfreulich, heute kann ich das auch, daß war allerdings nicht immer so.

      Jeder von uns trägt Erfahrungen mit sich herum, viele schlechte Dinge, Traumen etc.
      Oft habe ich das Gefühl, je mehr man sich diesen Dingen zuwendet, Therapiert, drüber Nachdenkt etc. umso mehr haben sie Macht über uns, weil sie über das Ego laufen, das arme nicht anerkannte in uns.

      DAS kann ich so nicht bestätigen, ich habe gelernt, daß die Dinge, WENN man sie angegangen ist,
      auch beseitigt sind. Ich kann aber nachvollziehen, daß man derartige Probleme vermehrt, bzw. vergrößert,
      wenn man ständig drüber liest, aber halt nichts dagegen unternimmt. Das erinnert einen an Leute,
      die ständig diese unerquicklichen Magazine kaufen, wie Stern/Spiegel/Bunte/ etc. wo ständig in
      riesigen Bildern und Buchstaben KREBS „beworben“ wird – es gibt Fälle, die haben sich davor zu Tode geängtigt,
      sie haben dann Krebs bekommen! Es zeigt sich halt immer wieder, daß man bewusst entscheiden sollte,
      was man in seinen Kopf lässt … und was nicht!
      Du machst mir den Eindruck, daß du gut differenzieren kannst – daß ist sicher hilfreich.😉

      In diesen Zeiten der letzten 20 Jahre habe ich einen gleitenden Übergang von Bewusstseinserweiterung erfahren. Ich durfte die Seele meines Pferdes aus dem Körper austreten sehen, ich bin oder empfinde mich selbst als fühlend hellsichtiger, einfach im gesamten sensitiver, was innere Zustände mir umgebender Lebewesen betrifft. Auch die Kommunikation mit Pflanzenwesen hat sich unglaublich intensiviert.

      Super, mich hat besonders der Seelenaustritt deines Pferdes beeindruckt!
      Das war sicherlich ein sehr bereicherndes Erlebnis – und ich denke, daß wird sich
      bei sehr vielen von uns, ebenfalls in diese Richtung entwickeln – früher, oder später.
      DAS ist etwas, worauf man sich freuen kann ..😉

      Hab einen schönen Tag, liebe Tanya

      Gefällt mir

      • Danke für das nette Kommentar lieber Stefan!

        Zu sehen wie die Seele meines Pferdes (übrigens aus den Nüstern)den Körper verlassen hat, war das schönste Geschenk was ich jemals bekommen habe. Ich muss dazu sagen das ich mit sowas in keiner Weise gerechnet hatte und ich währenddessen einen eigenartigen Gefühlszustand hatte. Um das kurz zu erläutern,ich wusste schon vorher, das sie es nicht mehr lange packen wird und habe mir geschworen sie tapfer zu begleiten und vorallem während dem Vorgang des Sterbens nicht zu heulen. Als es soweit war, war ich sehr ruhig und gefasst, eigenartige Gemütsverfassung war das.

        Sie hat schon die Narkose nicht überlebt (Herz) und ich sah wie aus den Nüstern eine Art ganz, wie soll ich sagen, stellt Euch das so vor als ob jemand eine dicke Rauchwolke aus einer Zigarre leicht auspafft und diese Wolke ist
        hellblau und hellrosa gefärbt, aber nicht so dicht wie normaler Rauch.

        Sie war in etwa einen Meter lang und stand für einige Sekunden vor den Nüstern, dann löste sie sich auf.
        Das ganze passierte im Sommer!! Ich saß auf dem Boden und habe ihren Kopf gehalten.Dann gings bei mir natürlich mit dem heulen los, aber es war nicht diese Art Trauer, die ich erwartet hatte, es war irgendwie leichter. Schwer zu beschreiben.

        Ich habe das schon vielen Menschen erzählt, aber realisieren und annehmen konnte das niemand.

        Übrigens hat sie sich einige Zeit später über einen Traum
        bei mir gemeldet und mir ihr Fohlen gezeigt.

        Beim Leben meiner Hunde, das ist die absolute Wahrheit, falls jemand denkt ich bin gaga.

        Zu Deinem Einwurf bzg. Traumen etc. ich weiß schon was Du meinst, aber ein Gros der Menschen sind regelrecht süchtig nach ihren Problemen, da sprech ich nicht unbedingt nur von großen Problemen sondern auch von Nichtigkeiten, was weiß ich, Dinge wie meine Nase ist zu groß, ich bin nicht gut genug etc. Alles Projektionen nach aussen, vom Aussen eingetrichtert.Existenzängste usw.

        Ich habe mal 3 Monate im Zelt gelebt und diese Erfahrung war für mich unglaublich. Ich habe keine Angst mehr vor materiellen Verlusten, ich weiß ich brauch in Wahrheit nicht viel, Nahrung und ne Zeltwand übern Kopf. Ich hab mich noch nie so frei gefühlt wie zu dieser Zeit. Kann dieses Gefühl gar nicht richtig beschreiben, es war super!!

        Übrigens Dorn-Preuss ist auch super, habs selber schon gemacht.

        Liebe Grüße an Dich, Du alte Seele 🙂

        Tanya

        Gefällt mir

        • Och Mensch, Tanya
          Vielen, vielen Dank für die Schilderung …

          Ich habe das schon vielen Menschen erzählt, aber realisieren und annehmen konnte das niemand.

          Hab ich auf Anhieb verstanden, die Farben die du gesehen hast, würde ich intuitiv mit
          den Chakrenfarben vergleichen wollen – die sind ja irgendwie auch, transparent – milchig.

          Ich war mir schon sicher, daß es ein besonderes Erlebnis gewesesen sein muss,
          aber jetzt konnte ichs fast nachempfinden, Danke nochmal dafür ..
          Ganz wundervoll auch, daß sie sich über die Traumebene noch gemeldet hat.
          Es gibt viele Menschen, die auf diese Weise von ihrem geliebten Haustier „besucht“ werden,
          ein Esel, wer daran zweifelt ..

          Dein Zelterfahrung würde auch ner Menge Menschen richtig gut tun, erlösend wirken.
          Ich kenn das, hab in ähnlicher Weise „Seiltänzer“ gespielt ..
          Befreiend sowas .. ich meine, im Winter müsste ichs nicht unbedingt haben😳
          aber mit gutem Schlafsack wärs durchaus ertragbar.

          Liebe Grüße zurück ..😉

          Gefällt mir

      • Liebe Tanya,

        danke für die Beschreibung des Erlebnisses mit deinem Pferd.
        Sie ging mir sehr unter die Haut.

        LG Christa

        Gefällt mir

    • Hallo Tanya,
      was für eine wunderschöne Erfahrung!
      Ich sitze hier grade mit offenem Mund und staune. Mir wird zwar auch Sensitivität nachgesagt, aber von solchen Sachen wie ihr hier manchmal erzählt bin ich meilenweit, achwas Lichtjahre entfernt.
      Kann man das trainieren oder ist es einem gegeben?
      Ich hatte nach dem Tod meines Opas (dessen Auto ich vermacht bekam) bei der ersten Fahrt das Gefühl, dass jemand hinter mir saß. Genau genommen nicht jemand sondern mein Opa! Ich fand das ziehmlich komisch. Seitdem glaube ich allerdings, dass er, wann immer ich unterwegs bin da ist.
      Aber das kann man wohl mit deinem Erlebnis nicht vergleichen.
      LG,
      Christiane

      Gefällt mir

      • Hallo Christiane,

        Kann man das trainieren oder ist es einem gegeben?

        Tanya wird dir bestimmt eine eigene Antwort darauf geben, aber meine Ansicht
        dazu ist, daß dies JEDEM Menschen grundsätzlich möglich ist.
        Man bekommt einen immer stärkeren Zugang dazu, wenn man seine Blockaden
        und/oder negativen Glaubensmuster transformiert hat. Tatsächlich
        werden unsere medialen Fähigkeiten dadurch „zugeschüttet“ ..
        Aber möglich isses jedem ..😉

        lg,

        Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    da fällt mir bei deinem Beitrag das „Universum im Kopf“ ein. Vielleicht spielt sich tatsächlich alles nur in unseren Köpfen ab. Mittlerweile ist meine Wahrnehmung so, dass ich alles bisher geglaubte (Geschichte, Medizin, Wissenschaft….) in Frage stelle, weil möglicherweise nichts so ist, wie man es uns beigebracht hat. Gehe jetzt seit 1.11.2011 durch die Hölle und mein komplettes Bild der Welt wurde dabei auf den Kopf gestellt. Ich weiß, dass ich nichts weiß. Egal in welchem Themenbereich, alles bleibt doch irgendwie nur reine Spekulation, nichts davon ist echtes Wissen. Hat es die geschichtlichen Ereignisse der Vergangenheit gegeben oder ist vieles davon pure reine Phantasie. Wenn meine Gedanken weiterfließen zu anderen und dort neue Gedanken hervorbringen, kann man nicht wirklich sagen, was dadurch für Geschichten entstehen. Bereits Kinder würden diese Welt mit ihrer Phantasie füttern mit solchen Geschichten, die dann alle nur im Kopf stattgefunden haben.
    In unserer Vorstellung, gab es einen Urknall oder eine Schöpfung, bei der alles von Beginn an da war. Was ist wenn dem nicht so ist? Vielleicht ist die wahre Schöpfung ein langwieriger Prozess, an dessen Ende wir jetzt hoffentlich angekommen sind. Der Anfang ist im Nichts/Chaos entstanden und aus diesem eine Welt wie diese entstehen zu lassen, erfordert vielleicht einen langen mühsamen und leidvollen Weg, der dann hoffentlich in etwas schöneres mündet, als das was wir jetzt haben. Wären wir in der Vergangenheit bereit gewesen, für alles was wir jetzt anstreben oder sind wir das erst durch unsere persönlichen Leidenswege geworden? Welchen Sinn könnte hinter Armut stecken? Vielleicht waren unsere Ansprüche zu hoch. Wenn nicht in diesem Leben, dann vielleicht in vergangenen. Das Gefühl schon mal gelebt zu haben, wird mit jedem Tag größer. Alles was mir in diesem Leben wiederfahren ist, spiegelt sich möglicherweise in diesen vergangenen Leben wieder. Wenn wir körperlich sterben, nehmen wir alle unverarbeiteten Probleme ins neue Leben mit und diese lassen erst los, wenn sie verarbeitet sind.
    Unser Körper ist ein Kreislauf, genauso wie die Welt in der wir Leben. Jede seelische Blockade, führt zu einer körperlichen Blockade, die krank macht. Momentan plagen mich körperliche Symptome im Hals/Nacken-Bereich. Die körperlichen Symptome am ganzen Körper, die nur durch dieses Problem entstehen, finden sich im gesamten Körper wieder. Fast alle unsere Krankheiten sind möglicherweise, durch eine defekte Wirbelsäule erklärbar und vielleicht sogar heilbar. Ein einfaches verschieben meines Halses, führt zu Kiefer/Zahn/Ohren und Kopfschmerzen. Der komplette Körper läuft nur aufgrund dieser Fehlstellung meiner Halswirbelsäule, Amok. Das wir unseren Körper als schwer empfinden, ist vielleicht nur auf eine unelastische Wirbelsäule zurückzuführen, die dadurch ihre Federung verliert. Verschobene Wirbel drücken Nerven und Blutbahnen ab, wodurch eine Unterversorgung der Organe und anderer Körperteile entsteht. Wer ein wenig von Technik versteht, möge den menschlichen Körper, mit einer Maschine vergleichen und wird feststellen, dass unser Körpersystem, aufgrund von Zug, Druck, falschen Gewichtsverlagerungen, gar nichts anderes werden kann als krank. Die körpereigene Selbstheilungskraft, wird durch diese permanent vorhandenen Entzündungen, weitestgehend außer Kraft gesetzt. Die Säule die uns trägt, ist wahrscheinlich bei einem großen Teil der Menschheit krank. Ein kranker Mensch ist wesentlich weniger willensstark, als ein gesunder und Krankheiten verursachen eines der unproduktivsten Gefühle, die Angst.
    Warum nicht mal träumen? Wie stellt man sich den „Himmel auf Erden“ vor? Gesundheit, Liebe in der Welt, Respekt und Achtung vor der Natur, Ressourcen schonen – statt Ausbeutung, Frieden; wären jetzt Aspekte wie ich mir das vorstelle. Ressourcen-Schonung fängt bei jedem einzelnen selbst an. Anstatt quantivatives Kaufen, sollte die Qualität im Vordergrund stehen, dies erhöht die Lebensqualität, weil man dann wieder Arbeiten verrichtet, die vielleicht auch Spaß machen und wir könnten den Müll erheblich reduzieren. Die NWO mit allen ihren Pseudo-Regierungen gehen ihrem Ende entgegen, es ist nur noch eine Frage der Zeit. Der Wille des Menschen auf Veränderung, wird früher oder später durchbrechen. Dann stellt sich nur noch die Frage, welche neue Richtung der Mensch einschlagen wird. Jeder Einzelne sollte sich die Frage stellen, was kann ich tun um die Welt zu verändern. Manchmal reichen Kleinigkeiten (z.B. Boykott) schon aus, um etwas zu bewirken.

    Einen schönen Tag
    Petra Herzele

    Gefällt mir

    • Grüß dich, Petra Herzele

      In unserer Vorstellung, gab es einen Urknall oder eine Schöpfung, bei der alles von Beginn an da war. Was ist wenn dem nicht so ist? Vielleicht ist die wahre Schöpfung ein langwieriger Prozess, an dessen Ende wir jetzt hoffentlich angekommen sind. Der Anfang ist im Nichts/Chaos entstanden und aus diesem eine Welt wie diese entstehen zu lassen, erfordert vielleicht einen langen mühsamen und leidvollen Weg, der dann hoffentlich in etwas schöneres mündet, als das was wir jetzt haben

      Also in meiner nicht, ich habe diesen „UrknallBlödsinn“ nie geglaubt!😛
      Meine Vorstellung davon favorisiert keinen Anfang und kein Ende – das Leid und der Schmerz war NICHT von der Schöpfung vorgesehen,
      das Unglück in Atlantis und der Riss in den Dimensionen hat dies mitverursacht, aber dies gehts einem Ende zu.
      Und auch wenn ich dein Statement unterschreibe, daß ich weiß, daß ich nichts weiß – aber DAS weiß ich ..😉

      Momentan plagen mich körperliche Symptome im Hals/Nacken-Bereich. Die körperlichen Symptome am ganzen Körper, die nur durch dieses Problem entstehen, finden sich im gesamten Körper wieder. Fast alle unsere Krankheiten sind möglicherweise, durch eine defekte Wirbelsäule erklärbar und vielleicht sogar heilbar. Ein einfaches verschieben meines Halses, führt zu Kiefer/Zahn/Ohren und Kopfschmerzen. Der komplette Körper läuft nur aufgrund dieser Fehlstellung meiner Halswirbelsäule, Amok.

      Gerne möchte ich dir einen Rat/Hinweis geben, ich denke, du solltest vielleicht einen Dorn Breuss Therapeuten aufsuchen.
      Das hat schon sehr vielen geholfen ..

      Die Methode kann bei fast
      allen Formen von Rückenbeschwerden, Ischiasleiden, Nacken- und Kreuzschmerzen durchgeführt werden, auch bei Bandscheibenvorfällen (außer im akuten Stadium). Hilfreich ist sie auch bei sehr vielen anderen Störungen im Bewegungsapparat wie zB Knieschmerzen, Schulter- und Ellbogenschmerzen, Tennisellbogen, Einschlafen der Hände oder Kopfschmerzen.
      Die Wirbelsäule ist die Seele des Menschen!

      Durch ein erfolgreiches Einrichten der Wirbelsäule und des Darm – Kreuzbeingelenkes verändert sich oft auch das gesamte Körpergefühl, man spürt und fühlt sich wieder wohler, gerade und aufrecht!

      Deutsche Seite: http://www.dorn-breuss-portal.de/

      Zusätzlich würde ich eine geistige Wirbelsäulenaufrichtung empfehlen!
      Wenn du niemanden kennst und du daran interessiert bist, kann ich dir
      gerne jemanden per Mail nennen, der daß zuverlässig macht.

      einen wunderschönen Tag für dich😉

      Gefällt mir

  • Ha…guten Morgen,
    da fühle ich mich sowas von erwischt ;-)))

    Menschenmassen waren für mich schon immer ein Graus, besonders wenn ich das
    Gefühl habe das die Menschen keine eigene Identität haben, sondern eher eine amorphe Masse sind, die wie ferngesteuert wirkt.
    Ich mag diesen oberflächlichen Small Talk nicht, es gibt Menschen die können das par exellence….ich mag keine Menschen die viel reden und nichts sagen…

    Beruflich habe ich viel mit Menschen zu tun. sehr viel mit älteren Menschen…ich freue mich darüber…denn mit ihnen kann man sehr gute und interessante Gespräche führen,
    manchmal sehr persönliche und dankbare….man spürt förmlich wie ihr Geist neu erwacht, ob der Aufmerksamkeit die sie bekommen…

    Was mir in diesem Zusammenhang einfällt…manchmal fehlen mir die Worte – geht euch das auch so??
    und manchmal hab ich das Gefühl haarscharf an der Wirk- lichkeit vorbei zu schrammen, als wenn ein Windhauch reichte meine von mir wahrgenommenen Realität wie ein Theatervorhang zu bewegen….in meinen Träumen ist es mir schon gelungen, diesen Vorhang zur Seite zu ziehen…und das Unaussprechliche zu erfahren..

    Auch ich habe auf meinem Weg hierhin, Menschen (iFamilie/ Freunde/ Bekannte) zurück gelassen wir „Verstehen“ einander einfach nicht mehr…andere Dinge sind mir wichtig geworden….völlig verschiedene Welten unterschiedliche Sprachen…der verlorene Ursprung ist bei mir wieder aufgetaucht…mein Ursprung…nicht ihrer…und ja es tut weh und es schmerzt,wenn man von jetzt auf gleich nur auf sein eigenes Selbst zurückgeworfen
    wird,…aber es ist heilsam….

    Mit diesen Worten wünsche ich euch eine wunderbare Woche ;)))
    Ich habe die Wahl, entweder ein Opfer der Welt zu sein oder eine Abenteurerin auf der Suche nach ihrem Schatz. Es ist alles nur eine Frage, wie ich mein Leben angehe. –> (http://myzitate.de/buchzitate.php?q=Paulo+Coelho)

    LG SaBi

    Gefällt mir

    • Hallo SaBi,

      Was mir in diesem Zusammenhang einfällt…manchmal fehlen mir die Worte – geht euch das auch so??

      Ja, ist mir schon oft so gegangen, dabei weiß ich aber ganz genau, was ich sagen möchte – aber es kommt nicht „raus“.
      Schräg, aber nicht besonders tragisch ..

      Auch ich habe auf meinem Weg hierhin, Menschen (iFamilie/ Freunde/ Bekannte) zurück gelassen
      wir “Verstehen” einander einfach nicht mehr…andere Dinge sind mir wichtig geworden

      Ich glaub‘ daß haben wir alle, irgendwann kam der Punkt, wo man sich entscheiden musste, ob
      man für sich selbst und sein Bewusstsein einsteht – manchmal liegen einfach zu große Welten
      dazwischen ..

      Toll find ich, daß du einen solch schönen Beruf hast!
      Da gehörst du zweifellos hin ..😉

      dir auch einen schönen SonnenTag

      Gefällt mir

  • Moin Steven,

    ist nicht der „Dünnhäutige“ jener, welcher beim sachlichen Hinweis auf sein Gemunkel sauer reagiert?

    LG

    Gefällt mir

    • Hallo Bernd,

      ist nicht der „Dünnhäutige“ jener, welcher beim sachlichen Hinweis auf sein Gemunkel sauer reagiert?

      Hmm, du meinst, falscher Ausdruck ..
      Jetzt, wo du das sagst, wäre tatsächlich der Begriff „Übersensibelchen“ angebrachter ..😛
      Danke dir ..

      lg,😉

      Gefällt mir

  • Na ja, Stefan😉

    Lügen können manchmal mehr über jemanden aussagen, als die Wahrheit es könnte.

    LG monika

    Gefällt mir

    • Hallo Monique,

      Lügen können manchmal mehr über jemanden aussagen, als die Wahrheit es könnte

      Interessant, ja, da ist bestimmt was dran.

      lg,

      Gefällt mir

      • Hallo Stefan,

        stelle Dir mal vor; es gäbe eigentlich keine Lügen, sondern nur verdrehte Ansichten.
        Christa hat das schon sehr gut erkannt aber lasse dann einfach mal die Beurteilung heraus.
        Siehe es mit der Lüge mal nicht so eng und lasse die Leute einfach erzählen und denke oder sage dazu nur:“Ist ja interessant!“
        Du wirst viel besser verstehen, was in ihnen vorgeht, als wenn sie Dir nur die Wahrheit sagen würden.
        Na gut, allen Quatsch möchte ich mir auch nicht anhören, dazu ist mit meine Zeit zu schade😉
        Danke Dir auch für deine Erklärung von subjektiv und objektiv, habe das noch nie so klar gesehen.

        LG, monika

        Gefällt mir

  • Genau Stefan,

    ich glaube ganz fest daran, dass alle Menschen eigentlich guten Willens sind, dass Liebe unsere Welt zusammenhält und dass wir mit unseren Gedanken entscheiden, womit diese Liebe unser Leben bereichert.

    LG,😉

    Gefällt mir

  • Wenn jemand lügt belügt er mich und nicht sich denn dieser kennt ja die Wahrheit.Außer er gibt eine Lüge weiter die er selbst für die Wahrheit hält.Das ist der Unterschied zwischen einem Lügner und einem der in der Lüge lebt und es nicht erkennt.

    Gefällt mir

    • Hallo Elli,

      Wenn jemand lügt belügt er mich und nicht sich denn dieser kennt ja die Wahrheit.Außer er gibt eine Lüge weiter die er selbst für die Wahrheit hält.Das ist der Unterschied zwischen einem Lügner und einem der in der Lüge lebt und es nicht erkennt.

      Selbstverständlich – was dein Beispiel betrifft, im Artikel war aber von einer „speziellen Lüge“ die Rede,
      die mehr mit angeben zu tun hatte. Ein Kerl, der einem anderen Kerl unbedingt etwas weiszumachen versuchte,
      was einfach keine Hand noch Fuß hatte. Dieser wollte offensichtlich dafür bewundert werden, ein anderer
      „Nutzen“ war dabei nicht in Sicht. Ergo, belog er sich letztlich selbst ..

      lg,

      Gefällt mir

    • Hallo Elisabeth,
      jemand kann MICH nur belügen, wenn ich die
      Wahrheit zum Ideal erhebe. Dadurch mache ich mich resonant
      für die Lüge.

      LG Christa

      Gefällt mir

      • Hallo Christa

        jemand kann MICH nur belügen, wenn ich die
        Wahrheit zum Ideal erhebe. Dadurch mache ich mich resonant
        für die Lüge

        Ich glaube, ich versteh was du meinst ..
        Damit steht man ja innerhalb der beiden Pole.

        Dennoch ist Wahrheit schon wichtig, aber nicht bei allem gleich-wichtig ..
        Ich bin schon auch der Ansicht, daß man nicht heiliger wie die Aposteln sein muss.😛
        Man kann ja drüberstehen ..

        lg,

        Gefällt mir

      • Ja Stefan,
        Wahrheit ist wichtig.Indem ich mir selbst gegenüber ehrlich bin.
        Wenn jemand lügt, ist das SEINS nicht MEINS. Mir reicht, wenn
        ich erkenne, dass jemand lügt.
        Wir werden doch an allen Ecken belogen.

        LG Christa

        Gefällt mir

      • Hey liebe Christa,

        ….muss gerade schmunzeln bei dem erneuten Thema……

        Was ist denn Lüge oder Wahrheit???…….Wer ist denn beispielsweise in der Lage, zwischen Lüge und Wahrheit wirklich unterscheiden zu können, wenn er nur eine Seite kennt und davon auch nur eine sehr beschränkte Einsicht hat…….

        ….ich maße mir dass nicht mehr an………“den“ Fehler habe ich in der Vergangenheit schon viel zu oft begangen…….und früher habe ich mich auch mit Haut und Haaren verteidigt, wenn mich Jemand unberechtigt oder falsch angeklagt bzw. verleumdet hat……es tut auch heute noch sehr weh`…keine Frage …

        ……..aber heute stecke ich es mit Mitgefühl und zugegebenermaßen machmal auch…… in „Extremfällen“…..wo all` meine getätigten Hilfe-Versuxche versagt haben und fehlgeschlagen sind…..auch kurzzeitig…….mit Mitleid weg………..aber nur sehr kurz…….weil es sonst anfängt, mich selbst komplett aufzufressen….

        Bei „berechtigten“ Angriffen, übernehme ich auch gern noch meine Eigenverantwortung bzw. meine eigene Mittschuld daran einzugestehen und offen darzulegen……..bei falschen oder „nicht berechtigten“ jedoch…..überlasse ich es einfach dem „Resonanzgesetz“…..und wühle mich dementsprechend, darin auch nicht mehr auf……..

        ….sehr interessant dabei ist…….sprich, in der Selbstbeobachtung dabei, wie plötzlich das EGO anfängt, dagegen zu rebellieren…..und unbedingt eine Gegenreaktion……also die Abwehr, eines vermeintlichen Angriffes zu starten versucht…..

        ….und wie behutsam, „ihm“ man dann erklären muss, dass dies nicht gar von Nöten ist….. bis es sich dann ganz langsam wieder beruhigt….😀

        Wer sang` doch gleich und in welchem Titel: “ Ich rede mit mir selbst“…..😀

        Jedenfalls bin ich froh…..meinem EGO, schon die eine oder andere „Knigge“ Verhaltensform, in gegenseitigem (Ist`n Scherz jeztz, is` klar) beigebracht zu haben……..

        ….und vor allem auch, dass es immer öfter auf mich hört und dann auch Ruhe gibt und sich damit abfindet ….ist schon manchmal, ein wirklich sehr verstocktes und „bockiges Kind“…….gelle… .D

        tja…..was man mit etwas Einfühlungsvermögen, doch ao alles erreichen kann…..ich staune immer wieder….!!!

        lliebe Grüße Joe

        Gefällt mir

        • Na da hab ich ja was angeheizt!Leute dabei hab ich das Thema verfehlt;-)Tut einfach so als hätt ich noch gar nichts geschrieben-es ist nicht wichtig recht zu haben-sondern sich wohl zu fühlen:Nach dem Motto:ICH LIEBE DAS LEBEN-ICH LIEBE MICH-UND DAS MACHT MICH FÄHIG AUCH ANDERE ZU LIEBEN

          Gefällt mir

      • Hi Elisa…..,

        Mach` Dir nur keine Sorgen…….Du hast weder was „angeheizt“ noch verfehlt……es geht hier schon immer nur einzig und allein um die Wahrheit….und da ist bekanntlich der Gegen-Pöl….“die Lüge“, auch nicht weit entfernt und versucht permanent zu stören……..

        ……geht auch nicht erst seit gestern, sondern schon seit tausenden von Jahren so…….

        …..und deinen Schlußsatz… .unterscheibe ich uneingeschränkt…..recht so !!!…..

        Einen schönen Abend noch……johannes

        Gefällt mir

        • Danke Johannes wünsch dir auch einen schönen Abend!Und ich kann nur sagen ich glaub mit dieser Polgeschichte liegst gar nicht so falsch im Grunde brauchts nur einen als Gegenpol,dann kippt sichs und dann dreht es sich,das kippen liegt schon hinter uns…..!l.g

          Gefällt mir

  • Ich glaube nicht dass alle Menschen guten Willens sind.Die bestehenden Realitäten würden durch die Liebe nur eins aus einander brechen.Eine neue Realität getragen durch die Liebe könnte Gestalt annehmen.Was die bestehenten Systeme auf der Welt zusammenhält ist Angst und Überlebenskampf!
    L.g
    Elli

    Gefällt mir

    • Ja, Elli

      Was die bestehenten Systeme auf der Welt zusammenhält ist Angst und Überlebenskampf!

      Noch sind diese Dinge an der Tagesordnung, aber dadurch wird NICHTS zusammengehalten, sondern
      vielmehr getrennt. Das einzige was funktioniert sind Egodenke, Gier und „nach mit die Sintflut“ Einstellungen.
      Liebe alleine wäre vielelicht zu wenig, es benötigt auch das Wissen, um vor erneuter Manipulation
      und Negativität geschützt zu sein. Das widerum bedeutet, es braucht mehr Bereitschaft zur Selbstverantwortung ..
      Die Liebe aber gibt einen guten „Nährboden“ ab, auf dem all dies gedeiht ..

      lg,😉

      Gefällt mir

      • Ja!Steven

        Gefällt mir

      • Grüß dich Stefan,

        Liebe – Selbstverantwortung – Wissen
        Schön gesagt!🙂
        LG😉

        Gefällt mir

      • Genau Stefan🙂
        Noch sind diese Dinge an der Tagesordnung … aber wir können ja schon mal anfangen, die Dinge etwas anders zu sehen.
        Was ist Wahrheit?
        In einem schlauen Buch, über Zen, habe ich gelesen; Wahrheit existiert nicht.
        Im Grunde ist alles mehr oder weniger Klischee und die meißten Menschen kennen noch nicht mal sich selbst, geschweige denn die Wahrheit.

        Jetzt sehen wir durch einen Spiegel in einem dunkeln Wort; dann aber von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich’s stückweise; dann aber werde ich erkennen, gleichwie ich erkannt bin.
        Es könnte auch heißen:
        Jetzt sehen wir im Spiegel nur dunkle Umrisse, dereinst aber geht es von Angesicht zu Angesicht. Jetzt ist mein Erkennen Stückwerk, dereinst werde ich erkennen so ganz, wie ich erkannt bin.

        Na gut, wie dem auch sei, was mit dem Herzen gesehen wird oder mit Liebe getan ist, dass kann so verkehrt nicht sein.

        lg,😉

        Gefällt mir

  • RamRam stefan

    noch mal einen schönen gruss aus indien bevor ich mich wieder auf meinen rückweg mache …. kaum zu glauben das ich bald heiss gegen weiss tausche … aber dafür gibt es zuhause fliessend wasser …. und sogar warm

    Gefällt mir

    • RamRam, Bernhard
      Ich musste lachen, ich habs nicht gleich kapiert, was du meintest –
      „heiß in weiß“?😛
      Und ich kanns sehr gut nachvollziehen, daß diese Segnungen der Zivilisation
      einem abgehen ..😉
      Gute Heimfahrt!

      lg,

      Gefällt mir

  • Ja sicher muss man drüber stehen-dazu brauchts den Mut zur Wahrheit egal wie dieße ausschaut und den Mut haben doch die wenigsten und da beginnt die Selbstlüge!

    Gefällt mir

    • Hallo Elli,

      Ja sicher muss man drüber stehen-dazu brauchts den Mut zur Wahrheit egal wie dieße ausschaut
      und den Mut haben doch die wenigsten und da beginnt die Selbstlüge!

      Das kann man nicht mehr gar so strikt verallgemeinern, immer mehr Menschen ändern sich,
      es wird ne Zeit kommen, wo dies wie ne Lawine dahinrollt .. hoffentlich!😉

      lg,

      Gefällt mir

  • 🙂🙂🙂

    Gefällt mir

  • D D D D D D😉

    Gefällt mir

  • Einmal geht noch😀

    Gefällt mir

  • Ja über die Hoffnung sind wir immer noch nicht hinaus😀 😉

    Gefällt mir

  • Hi Steven,

    sehr guter Text mit so vielseitigen😉 Aspekten:

    – Lügen um sich-selbst-aufzublasen, obwohl der Zuhörer nicht eine Not oder den Grund erkennt, warum solche Unwahrheit ausgesprochen wurde.
    – ich meine einige Lügen auch im Sinne von unnötig, dienen den Leuts ihre Personas / Masken aufrecht zu erhalten. Darüber mag man denken was man will, es ist ihre Entscheidung und der des Gegenüber, wie er damit umgeht.

    eigene sichere Messinstrumente / Sinne – nehme ich mir extra vor🙂 „…Jeder von uns empfängt Signale und diverse Reize, die von den Sinnen aufgefangen, in elektrische Impulse umgewandelt und ans Gehirn weitergeschickt werden …

    … und
    deine Zunge – ich habe das schon mal gehört und konnte es akustisch vernehmen

    Guat’n Moag’n (an Christa im Kommentar gerichtet) – WER war das nochmal?

    Nun es gibt diese und jene Masken (kommt von etruskisch pherso / persona) …
    Mitunter wie beim Besuch im jobcenter, Fallmanager lege ich mir eine zu …, bereit diese fallen zu lassen, wenn der andere nicht mitspielt und mich zu meiner vollen Größe aufzurichten. Einem Menschen gegenübertreten zu müssen, der an der Nadel der Matrix hängt und sogar versucht, andere darin zu halten oder wieder rein zu kriegen, finde ich ist ein wichtiger Grund, eine Theaterrolle anzunehmen, die der Gegenüber annehmen kann.

    Tut man es nicht, spürt der andere, dass er nicht auf gleicher Augenhöhe ist, und will dich meist zu sich HINABziehen. Als Frau hat man es sowieso gelernt, durch Schweigen und andere Blondsein-Fertigkeiten nicht seine wahre Größe zu zeigen (Inquisitionen gibt es schon über 2000 Jahre).

    Und ehrlich, wenn ich weiß, es steht so eine mögliche Konfrontation bevor wie beim jobcenter, gehe ich auch meine Stärken und Schwächen durch und versuche Fähigkeiten hoch zu puschen, von denen ich mir stärkere Widerstandskraft erhoffe, z.B. um Manipulationsversuchen abzuwehren.

    Ganz klar ist, man ist nicht seine Persona … und wie Georg Danzer so schön in seinem Lied „Der Herr Politiker“ singt ♫… die Maske abzunehmen, doch die sitzt so fest, dass sie sich nicht so leicht herunternehmen lässt… ♫ schlechte Akustik #http://www.youtube.com/watch?v=IRjrFgpevjw# sollte diese nicht den Menschen übernehmen.

    Für mich gilt „meine Seele ist mir wichtiger als meine materiellen Haufen, denn sie ist unsterblich, während das Materielle zerfällt.“

    Umgekehrt fällt es mir bei den meisten Menschen leicht, ihre Personas/Masken wohlwollend zu betrachten … am liebsten denke mich das Szenario der „schlafenden aber nach Glück und Freiheit suchenden Terrakotta-Armee“ die alle ihren Zeitpunkt des himmlischen Erwachens erleben.

    Liebe, Geduld sind echte Werte🙂 Petra

    Gefällt mir

    • Hallo Petra,

      Guat’n Moag’n (an Christa im Kommentar gerichtet) – WER war das nochmal?

      Vermutlich meinst du diesen Film mit den Außerirdischen, „The Arrival – Die Ankunft“ mit Charlie Sheen.
      Darin entdeckt Sheen Aliens, die sich in Menschengestalt weltweit Zugang zu wichtigen Ämtern verschafft haben,
      um den Globus mithilfe des Treibhauseffekts in eine subtropische Heimat für ihre Spezies zu verwandeln.

      Raffiniertes Drehbuch, wie? Dieser Handlungsrahmen klang derart echt und glaubvwürdig, nach einer realen Sache,
      daß der 2. Teil total verändert wurde und völliger Nonsens war. Die Realität düfte zumindest nicht gar so weit entfernt sein ..
      Die „Ausländer“ darin „klackten“/ oder „schnalzten“ sie als Sprache, ein guturaler Laut mit und aus dem Hals.

      Einem Menschen gegenübertreten zu müssen, der an der Nadel der Matrix hängt und sogar versucht, andere darin zu halten oder wieder rein zu kriegen, finde ich ist ein wichtiger Grund, eine Theaterrolle anzunehmen, die der Gegenüber annehmen kann.

      Ich glaube, da wird dir jeder mit einem gesunden Hausverstand beipflichten. Da gibts nichts, was dagegen spricht,
      sondern es stellt eine sinnvolle Abwehrmaßnahmne dar ..

      Tut man es nicht, spürt der andere, dass er nicht auf gleicher Augenhöhe ist, und will dich meist zu sich HINABziehen. Als Frau hat man es sowieso gelernt, durch Schweigen und andere Blondsein-Fertigkeiten nicht seine wahre Größe zu zeigen (Inquisitionen gibt es schon über 2000 Jahre).

      Ich weiß nicht, ist diese Zahl nicht zu positiv eingeschätzt? Ich glaube,
      daß geht schon viel länger .. vermutlich die letzten 7-8 000 Jahre ..😦

      lg,

      Gefällt mir

  • Na auf alle Fälle ne tolle Internetseite die du da hast Steve!L.G Elli
    Werd sicher öfter mal vorbeischauen,Danke dir….

    Gefällt mir

  • hallo ihr lieben ..also für mich ist jeder tag eine meditationsübung …aber in den letzten 2-3 montaten bin ich des öfteren emotional ausgerastet und habe für gekämpft und reden geschwungen …doch immer fester vereinen sich die guten werten meines herzens in meinem leben und jeder tag eröffnet mir eine neue großartige gelegenheit loszulassen – von meinen altlasten aus meinen 30 jahren unbewusstheit ….seit ich am 30ten geburtstag mit goldenem licht von meinem stern überhäuft wurde und mir bewusst wurde was liebe ist und ich usw synchronisiert sich eh alles für mich persönlich richtung vereinigung und loslassen und ewiger liebe🙂 one love ihr lieben stars und starlettes🙂

    Gefällt mir

  • Ok Christa bin für heute weg
    Wünsch dir noch einen schönen harmonischen Abend
    Bis ein anderes mal
    l.g.Elli

    Gefällt mir

  • Hallo ihr lieben,
    das mit der Lügerei geht mir schon seit Jahren so, verschärft sich aber jetzt seit ca einem halben Jahr. Es gibt ja ziemlich überzeugende Lügner, die eine Lüge ziemlich gut rüberbringen können, die haben mich früher unsicher gemacht, aber jetzt erkenn ich es sofort an meinem Gefühl. Wenns noch solche kleinen Dinger sind wie bei dir Stefan mit deinem Abschleppdingens, da kann ich ja noch drüber lächeln. Aber wenn ich über den Tisch gezogenund verarscht werden soll, da werd ich mittlerweile richtig sauer. Meine Toleranzgrenze ist da auch momentan überschritten.
    Ich denk mal, das tritt jetzt auch in großem Stil auf, deswegen kommen jetzt ja auch so große Lügen in Politik, Wirtschaft usw. ans Tageslicht, es ist einfach die Zeit dafür.
    Auch mir fällt das Aufhalten in großen Menschengruppen zunehmend schwerer.
    Zu deinem Artikel mit den Sinnesorganen kann ich sagen, dass es Blinde gibt, die gelernt haben, mit dem Gehirn zu sehen, sie brauchen dazu ihre Augen nicht mehr, es gibt dazu sogar Anleitungen, wie man das lernen kann (zum Glück bin ich ja nicht blind).
    LG Michaela

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan,
    du sprichst in Rätseln: negative Glaubensmuster transformieren- davon habe ich keine Ahnung. Mit solchen Geschichten habe ich mich noch nicht beschäftigt, klingt aber spannend!
    LG,

    Gefällt mir

  • Liebe Christiane,

    Solche Erfahrungen kann definitiv jeder machen. Bei mir selbst ist mir aufgefallen das es umso leichter funktioniert etwas wahrzunehmen, wenn man seine Gefühle im Zaum hält. Extreme Trauer oder andere Gefühlszustände sind a bisserl hinderlich.

    Das imn Deinem Auto war ziemlich sicher Dein Opa, ob er bei jeder Fahrt dabei ist, ist schwer zu beurteilen, da die Seele ja auch zur Ruhe kommen muss und sich vom irdisch/materiellen trennt. Zumindestens früher oder später.

    Erst kürzlich ist ein Großonkel von mir verstorben und da war es das erste Mal das ich laut, verbal seine Stimme gehört habe – das war ein paar Stunden bevor er verstorben ist – frühmorgens.In diesem Fall hab ich sofort meine Mutter angerufen und ihr das geschildert um quasi einen Zeugen zu haben, weil ich wusste das er am selben Tag verstirbt.

    Solche Geschichten wie anklopfen, Türschnallen bewegen etc. war bei uns Zuhause immer der Fall wenn jemand gegangen ist.

    Aber, und das muss ich ganz klar sagen, ich kann das nicht lenken oder mit Absicht hervorrufen. Angst vor solchen Dingen ist auch ein riesen Erschwerungsdingens. Da sind die Schoten dicht.

    Früher hab ich meine Erfahrungen dahingehend sehr hinterfragt obwohl ich ein Mensch bin der nicht zu Einbildungen neigt, mit der Zeit, mit mehr Wissen und konkreteren Erfahrungen etc. gibts da keine Zweifel mehr.

    Ich möchte nochmal auf die Wahrheit zu sprechen kommen, da es mir wichtig ist das dem geneigten Leser nahezubringen das ich absolut die Wahrheit meiner Erfahrungen erzähle. Mich ärgern oft Berichte, wo man nicht weiß ob der Erzähler alle Tassen im Schrank hat, sich wichtig machen will oder sonstiges.Und in Büchern laufen einem genügend
    Konsorten dieser Art über den Weg.

    Also, bei der unendlichen Quelle, ich erzähle euch keinen Scheiß.

    Jetzt kommt noch eine Erfahrung von mir, wo Neurologen behaupten dies sei nicht möglich. Ich kann mich an den Zustand im Bauch meiner Mutter erinnern und auch kurz davor. Auch frühe Säuglingserinnerungen habe ich.Und halt meine Inkarnationserinnerung, die allerdings nicht angenehm war.

    Natürlich kann ich das nicht beweisen – wie auch. Aber ich kann eine 1000% Garantie abgeben, das es eine Existenz vor und nach dem irdischen Leben gibt. Es ist definitiv so!!!!!

    Die große Frage warum und zu was das ganze ist, bleibt dennoch bestehen. Wirklichen Durchblick hab ich da nicht und kann nur meinen eigenen Empfindungen und Vermutungen folgen, welche Gründe es wohl dafür gab. Mittlerweile denke ich es gab gar keine Gründe, weil unsere Verstand Ego Geistkombination da nur schwer durchblicken kann.

    Meine Lieben wie immer wünsche ich Euch wunderbaren einen grandiosen Tag!

    Tanya

    Gefällt mir

    • Hey Tanya,

      was erzählst du denn wieder😉

      Scherz beiseite, da bist du nicht ganz allein ..

      Folgend noch ein kleiner Ausschnitt von William Wordsworth Intimation of Immortality from Recollections of Early Childhood ;

      Our birth is but a sleep and a forgetting:

      The Soul that rises with us, our life’s Star,
      Hath had elsewhere its setting,
      And cometh from afar:
      Not in entire forgetfulness,
      And not in utter nakedness,
      But trailing clouds of glory do we come
      From God, who is our home:
      Heaven lies about us in our infancy!
      Shades of the prison-house begin to close
      Upon the growing Boy,
      But He beholds the light, and whence it flows,
      He sees it in his joy;
      The Youth, who daily farther from the east
      Must travel, still is Nature’s Priest,
      And by the vision splendid
      Is on his way attended;
      At length the Man perceives it die away,
      And fade into the light of common day.

      Hab einen schönen Tag🙂
      LG

      Gefällt mir

    • Hallo Tanya,
      lieben Dank für deine interessanten Erfahrungen und auch von mir die besten Genesungswünsche!
      Hm, das ist bei mir eigentlich das Problem mit den Gefühlen im Zaum halten. Ich bin ja Meister im losheulen bei rührenden Situationen. Aber hey…ich habe in letzter Zeit so vieles in den Griff gekriegt (im letzten viertel Jahr mehr als in den 10 Jahren davor), ich denke wenn man will hat man immer Entwicklungspotential!
      Auch die Erinnerungen aus dem frühen Säuglingsalter finde ich sensationell. Ich kann mich zum großen Teil nicht mal mehr an Sachen aus der Schule erinnern. Auch da steht mir mal wieder meine Gefühlswelt im Weg, ich schätze ich habe da auf Grund von schlechten Erfahrungen einiges verdrängt. Das steht mir jetzt leider bei der Aufarbeitung im Weg!
      Ich wünsche auch noch einen herrlichen Resttag! Bei uns schien heute mal wieder die Sonne, das gibt einem ja gleich wieder Auftrieb!
      LG,
      Christiane

      Gefällt mir

  • Servus Bernd,

    Musste mir grad ne Grippheel Injektion verabreichen. Ich hätte es nicht für möglich gehalten, jetzt hats mich aufn letztn Abdrücker auch noch erwischt. Frechheit.😉 Aber ich hab zu Hause einen 40Grad Fieber Patienten liegen…das ist meine Entschuldigung. Schluchz.

    Yes Sir, schöne Zeilen von Dir.

    `was erzählst du denn wieder`

    Wenn Interesse besteht kann man ja mal was von sich weitergeben…🙂

    Mal schauen ob ich the War of Virus gleich mal gewinne.

    Aber wie heißt es so schön, es wird schon für was gut sein.

    Alles Liebe Tanya

    Gefällt mir

    • Liebe Tanya,

      ich bin zwar nicht Bernd ::-) von mir Genesungswünsche für dich

      LG Christa

      Gefällt mir

    • Hoch Tanya

      „Mal schauen ob ich the War of Virus gleich mal gewinne.“

      Ich hoffe, du kämpfst fair und ohne Chemischen Waffen.
      Wünsch dir einen guten Sieg😉

      LG

      PS: Beste wo gibt;
      Reissuppe (drei – vier Stunden köcheln) mit Ingwer, Salz, Kräuter .. Ich nehme meist noch etwas Sojasoße und Austernsoße und etwas Grünzeugs (Morningglory) und zum Schluß noch ein Ei rein ..

      Gefällt mir

    • Liebe Tanya

      Musste mir grad ne Grippheel Injektion verabreichen. Ich hätte es nicht für möglich gehalten, jetzt hats mich aufn letztn Abdrücker auch noch erwischt. Frechheit.😉 Aber ich hab zu Hause einen 40 Grad Fieber Patienten liegen…das ist meine Entschuldigung.

      Och, du Ärmste – bitte, ich möchte auch Genesungswünsche abgeben.
      Uns Freund Flo favorisiert Ananas trinken, ansonsten denke ich, weißt du
      eh gut Bescheid.

      Übrigens, solche „Geschichten“ kannst ruhig viel öfters erzählen ..
      (wenns denn welche gibt ..😉 )
      alles-gute-0001.gif von 123gif.de

      Gute Besserung,

      Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s