Ein Aufruf zu Frieden

Eine Übersetzung für “The Information Space” von Steven Black:

Seit fast 2 Jahren nivellieren die westlichen Medien und Regierungen eine Flut von Anklagen gegen das legale und legitime Oberhaupt des Syrischen Staates, gegen seine Regierung und gegen das syrische Militär. Sie versuchen, das Opfer wie den Täter aussehen zu lassen, wie sie es in Libyen und in anderen freien und unabhängigen Ländern taten.

image

Tatsächlich bewaffneten sie einige Gruppen mehr als andere und organisierten aus dem Ausland Terror in Syrien zu verbreiten. Es ist daher normal, dass die legitime Regierung von Syrien, die Polizei und das Militär aussenden, um den Aufstand zu bekämpfen. Nach den gesetzlichen Grundlagen, die den einzigen Weg zum Frieden zwischen den Nationen sichern, haben die Regierungen die Pflicht, die Menschen vor inländischen und ausländischen Angriffen zu schützen. Die Sicherstellung von Recht und Ordnung ist die Hauptaufgabe einer Regierung.

Was würden unsere Regierungen tun, wenn ein Teil der Bevölkerung zu den Waffen greift, um sie mit Hilfe von ausländischen Söldnern zu stürzen? Würden sie nicht die Polizei und das Militär schicken? Würden sie zurücktreten ohne mit der Wimper zu zucken, wie sie dies von der legitimen syrischen Regierung zu tun fordern?

Die Wahrheit ist, dass es ist nicht nur eine Aggression gegen Syrien gibt, ´sondern auch eine organisierte Propaganda-Kampagne, inszeniert auf internationaler Ebene, diese Kampagne zielt auf der Irreführung der Öffentlichkeit und künstliche Probleme aufbauen ab. Einige Aufnahmen bezüglich der sogenannten Repressionen von der syrischen Armee zeigen deutlich, daß diese Leute nicht einmal in Syrien erschossen wurden. Das Ziel dieser Propaganda-Kampagne, die eklatant das Völkerrecht missachtet, ist zum einen  Brennstoff für einen Bürgerkrieg zu liefern und durch Dämonisierung, die Legitimität der Regierung zu leugnen.  Diejenigen, die diese Kampagne Orchestrieren, sind zugleich Richter und Henker.

In der Tat `stellen sich die gleichen Länder, ihre Diener und ihre Verbündeten (wie Katar und Saudi-Arabien, die grausam und intolerant, gegenüber dem eigenen Volk sind), einerseits als die Richter der syrischen Regierung und der syrischen Armee vor, und andererseits unterstützen sie die Söldner, geben ihnen Geldmittel und ausländische Waffen, die Zerstörung und Gewalt gegen syrische Zivilisten anrichten. Es sind diese Söldner, gegen die das syrische Militär kämpft.

Die eigentlichen Verbrecher sind die westlichen Regierungen und ihre Diener, Katar und Saudi-Arabien. Sie lösten diesen brudermörderischen Krieg aus, und sie haben ihn von  Anfang an mit Zündstoff beliefert. Wenn es keine Unterstützung für die Rebellen und Söldner geben würde,  würde vor langer Zeit  schon die Ordnung in Syrien wiederhergestellt worden und die Westmedien wären nicht im Stande, diese Propaganda-Kampagne auszuführen.

Die westliche Regierungen nutzten den Wind der Revolte, der durch einige muslimische Länder fegte, um  bewaffnete Aufstände in anderen Ländern zu entfachen, deren Führer sie nicht mochten, weil sie sich ihnen nicht beugten. Die westlichen Regierungen zusammen mit ihren unterwürfigen Medien sind darauf bedacht, die Situationen, die sie geschaffen auszunutzen, um  die legitimen Regierungen dieser Länder zu diskreditieren und schließlich militärisch angreifen.

Sie haben keine Skrupel,  dabei auf Lügen und Unwahrheiten zurückzugreifen. Sie halten systematisch die Regierungen an der Macht und ihre Armeen, die für die Grausamkeiten der fremden Angreifer verantwortlich sind. 

Ob nun aus Unerfahrenheit, Feigheit oder Mangel an Sitten, Politiker, Journalisten, Intellektuelle, und Juristen in ganz Europa, im Nahen Osten und anderen Orten, sind Teil dieser Propaganda-Kampagne mit dem Segen der Vereinigten Staaten.  Sie alle glauben, sie können im Namen der Gerechtigkeit und für den Kampf des Guten gegen das Böse sprechen.

Sie irren sich. Die Unterzeichner dieser Petition sind Juristen aus verschiedenen Ländern, die sich nicht in die inneren Angelegenheiten Syriens einmischen wollen. Sie wollen nur im Namen der Vernunft und der Würde sagen, dass sie von der Taktik die gegen Syrien eingesetzt wird empört sind. Wir unterstützen die syrische Regierung in ihrem gerechten Kampf, gegen eine inländische und ausländische Aggression. Wir verurteilen alle Formen der Unterstützung aus dem Ausland, und diese Tunichtgute, die Terror und Tod verbreiten, die vom Westen als «die freie syrische Armee» präsentiert werden. Wir versprechen, unser Möglichstes zu tun, um die Legitimität und Autorität der syrischen Regierung zu verteidigen und die Wahrheit über diese Aggression ans Licht zu bringen. Das einzige Opfer dieser Aggression ist das syrische Volk. Wie im Irak, Afghanistan und Libyen verbreitet der westliche Imperialismus schamlos die Leiden, die er in erster Linie verursacht hat.

Die Liste der Unterzeichner
Bis zu diesem Tag wurde die Petition von 10 Anwälten aus 4 westlichen Ländern unterzeichnet.

Bruno Bardeche, (Paris).
André Chamy, (Mulhouse).
Fabrice DELINDE, (Hauts de Seine).
Eric DELCROIX, (Paris).
Pascal Junod, (Genf).
Henri Laquay (Brüssel).
Philippe MISSAMOU, (Hauts de Seine).
Bernard RIPERT, (Grenoble).
Stefano Sutti, (Milan).
Damien VIGUIER, (Ain).

Kontakt

______________________________________________

Quelle dieses Beitrages: http://www.voltairenet.org/article177805.html

Ein Kommentar

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s