Der Ruf der gläsernen Welt ..

geschrieben von Steven Black:

DAS könnte jetzt den einen oder anderen etwas überraschen, wo ich doch gerne betone, man sollte tunlichst seinen Fokus in der GEGENWART halten und bleiben.  Surprise, Folks, ich bin halt auch nur ein Mensch und gestern hats mich halt erwischt ..  Tatsächlich bin ich ein wenig durch die zeitlichen Räume geswicht .. vornehmlich in die mittelbare ZUKUNFT – und ich fand’s gar nicht toll, was für Bilder bei der Zeitreise hochkamen ..

Ja, ja, – ich weiß, Gedanken über die Zukunft, sind im Grunde NICHTS als reine Phantasiegedanken und oft genug, nur Konstrukte der Langeweile. Zukunft steht nicht fest, sie wird von UNS Tag für Tag kreiert, indem wir die Gegenwart leben. Daher sollten wir gut beraten sein damit, daß nun gesagte nicht allzu Ernst zu nehmen … vielleicht aber, sollten wir’s aber auch nicht verniedlichen.

Dennoch möchte ich gerne die Eindrücke mit euch teilen, welche Gedanken mein “SoSein” dabei begleitet haben.

Vielleicht erinnert ihr euch noch, an meinen kürzlich geschriebenen Beitrag, der über das bizarre “Projekt 45”, beziehungsweise “Initiative 2045” handelte. Dabei gings um eine Gruppe von Leuten, die wahrscheinlich eher zu den “Besserverdienenden Leuten” zählen und deren Sorgen sich offensichtlich ständig um die ZUKUNFT drehen ..  übertroffen wird dies nur, von ihrer ANGST vor dem physischen Tod.  Für einige Menschen ist dies der Horror schlechthin ..

image<-Quelle:

Aber, wer Geld hat, der glaubt, es wird sich bestimmt bald eine Lösung dagegen finden. Und diese Leute haben für sich eine “Lösung” gefunden, nämlich ihren alten Körper durch “Kybernetische Unsterblichkeit” einzutauschen.

Und was hat das mit dem heutigen Thema zu tun? Gemach, liebe Freunde, aber es geht  NICHT um Kybernetik.

Eigentlich hab ich mal gedacht, selbst WENN die technischen Möglichkeiten erst einmal vorhanden und sogar für mehrere Menschen, einigermaßen preislich erschwinglich sind, werden dies sehr wenige Leute nützen … aber ich denke inzwischen, darin habe ich mich gewaltig geirrt. 

Und typisch genug, unterstützt auch der “Daleilahm – Dingens”, Initiative 2045”.

image<-Quelle:

Nicht daß es besonders tragisch wäre, mich geirrt zu haben, daß kommt in den besten Familien vor, aber passiert grundsätzlich uns allen – und ich bin dabei keine Ausnahme. Es ist der Zusammenhang, die kontextuelle Wahrnehmung zu dieser Angelegenheit, die mich durchaus mit “gemischten Gefühlen”  erfüllen.

Begonnen hat es gestern früh, um 8 h Morgens. Da sind mir wieder einmal die vielen jungen Leute im Bus aufgefallen, die, anstatt miteinander zu kommunizieren, ihre Köpfe gen Boden gesenkt halten und “magischer Daumen” mit ihren Smartphone Handys spielen. Während mich ihre Handy-Tippgeräusche, wie tab, blang, surr, tab-tab, surr, klingeling, rrrrar, “ey, cool Alter” begleiteten, wanderten meine Gedanken und Assoziationen einige Jahre zurück, in die frühen 1990 er Jahre ..

Erinnert ihr euch an die ersten Handys? Meine Güte, DAS war vielleicht ein klobiges Teil! Sauteuer, aber man konnte es mit seinen 800 Gramm, immerhin noch als Mord- und Totschlag-Werkzeug verwenden ..   manche Leute würden ein solches “Preis-Leitungsverhältnis” voll okay finden ..

DAS waren vielleicht noch Zeiten …

image<- Quelle:

Apropos Irrtümer: Damals irrte ich mich auch – und zwar nicht zu knapp! Es klingt jetzt wahrscheinlich irrwitzig, aber ich prophezeite dieser Technologie keine große Zukunft. Zu meiner Entschuldigung sei gesagt, daß ich damals noch in meinen “unbewussten Jahren” steckte und nicht die nötige Einsicht mein eigen nennen konnte, um den Weitblick zu besitzen, welche gravierenden Veränderungen dieses Produkt haben würde. Vor allem anderen, im sozialen Bereich ..

Einige der Leser/Innen wird es vermutlich etwas befremden, aber nach allem, was ich heute weiß und miterlebt habe, würde ich mir wünschen, daß diese Erfindung niemals gemacht worden wäre. “Aber es ist doch so furchtbar praktisch … ich wüsste gar nicht mehr, wie ich ohne mein Handy leben sollte ”

image

Solche und ähnliche Aussagen zeugen nur allzu deutlich von der allgemeinen Abhängigkeit und der Unfähigkeit vieler Menschen, in Selbstverantwortung zu leben. Und man kann es immer wieder und permanent hören, übers Fernsehen hören wir oft dasselbe .. zweifelsohne meinen jene Leute dies Ernst. 

Ja, ich selbst habe auch ein Handy, eine Mittelalterliche Gurke von Mobiltelefon, aber man kann damit telefonieren. Und ich schalte es meistens ab und nur dann ein, wenn ich es wirklich brauche. Das hat den Vorteil, daß mich niemand erreichen kann, aber ich kann alle erreichen – so ich denn will. Egoistisch? Meinetwegen, ich nenne es Seelenfrieden .. 

Weit davon entfernt zu behaupten, daß die Jahre vor der Erfindung des Handy besser gewesen wären, daß waren sie bestimmt nicht. Aber definitiv hat die Erscheinung des Handy, daß “kulturelle Kapital” unserer Gesellschaft negativ beeinflusst. Damit ist NICHT nur Deutschland, oder Österreich gemeint, das Handy-Mobiltelefon-Smartphone Fieber hat ALLE Nationen und die ganze Welt infiziert und erfasst.

image

Mit “kulturellem Kapital” ist der individuelle Gehalt an Bildung und Wissen gemeint, daß sich allerdings auch ganz direkt in der wirtschaftlichen Ökonomie widerspiegelt. Damit ist NICHT Auswendiggelerntes Instant Wissen, sondern wirkliches, selbst erfahrendes Wissen gemeint, welches zusammenwirkt mit Intelligenz und Kommunikation. 

Erinnert euch, wenn man sich damals mit seinen Freunden verabredete, dann kamen sie auch – und zwar pünktlich. Wer ein Festnetz sein eigen nannte, der rief sich vorher zusammen, man vereinbarte einen Ort und traf sich dann dort. Man will’s nicht glauben, aber damals gab es noch Leute, die nicht mal Festnetz hatten, dennoch waren sie fähig Verabredungen einzuhalten, selbst wenn diese “nur” mündlich getroffen wurden – diese Leute hat man ganz einfach zu Hause abgeholt.

Und heute? Da scheint jeder zu glauben, Unpünktlichkeit gehöre zum “guten Ton” sozialen Umgangs. Und man kann ja immer noch anrufen ..

image<-Quelle:

Immer schneller wurden es immer mehr: Während es knapp 20 Jahre dauerte, bis die erste Milliarde Handys verkauft war, brauchte die zweite Milliarde gerade einmal vier Jahre, die dritte sogar nur halb so lange. Mittlerweile haben 95 Prozent der Weltbevölkerung einen Anschluss an ein Handy-Netz. Von den Küsten im Süden Indiens bis zur Spitze des Kilimandscharo – Sendemasten stehen nun fast überall.

Mit 95 Prozent der Weltbevölkerung besitzt inzwischen nahezu jeder Mensch auf der Welt,  mindestens ein Handy. Das ist das Ergebnis einer in neun Ländern geführten Studie des Marktforschungsinstituts Survey Sampling International (SSI). Hong Kong (99 Prozent), China (98 Prozent) und Schweden (98 Prozent) haben demnach den höchsten Anteil an Handybesitzern, während die USA (89 Prozent) den niedrigsten Anteil haben …

Einer anderen sozialen Erhebung zufolge, könnten die meisten Männer auf Internet, Schlaf und Sex nicht verzichten. Wenn hingegen Frauen die drei wichtigsten Dinge in ihrem Leben nennen müssten, wäre es nicht Sex. Während der größte Teil der Frauen auf Schlaf und Duschen nicht verzichten will, würden sie doch das Internet dem Sex vorziehen. 54 Prozent der Frauen und nur 46 Prozent der Männer nutzen ein Smartphone dafür ..

Okay, es ist schon toll, jederzeit mit allen bekannten Menschen zu kommunizieren, wann immer es einen gelüstet und man möchte. Aber mal ehrlich, Hand aufs eigene Herz:

Hat diese, zugegeben, revolutionäre Kommunikationsform unsere Kommunikation wirklich verbessert? Ist nicht etwa der Umgang miteinander KÄLTER und ROHER geworden? Verliebte trennen sich und machen per “SMS” Schluss mit ihrer Beziehung. 

image

Ebenfalls ist eine allgemeine Herabsetzung , bezüglich der Dauerhaftigkeit sozialer Beziehungsnetze wahrnehmbar.

Als “paradiesische Zustände” empfinden es hingegen Psychopathen und Voyeure aller Couleur, hinsichtlich der Tatsache, daß einen immer mehr Leute regelrecht dazu zwingen,  Zeuge ihrer sozialen Interaktionen, im Rahmen des kommunikativen Austausches zu sein.

Es ist wirklich furchtbar, ich empfinde sowas als total unnötig ..

Aber was immer du dagegen unternimmst, wenn dich Hinz und Kunz dazu zwingen, ihren Ehestreitgesprächen, Flirts, oder gar deren sexuellen Anmachereien “beizuwohnen”, du bist auf jeden Fall der Blöde. Bei einigen Leuten beschleicht mich sowieso der Verdacht, daß die das durchaus bewusst machen ..

Wer jetzt mit dem Einwand kommt, man könne ja “weghören”, der hat vermutlich noch nicht das zweifelhafte Vergnügen gehabt, daß ihn ein völlig wildfremder Mensch, in einem Lokal, Bus, oder sonstwo, in einem mehr oder weniger öffentlichen Raum, vollkommen “wie Luft” behandelt, als würde man gar nicht existieren. Versuche das .. hör einfach weg ..

TV verstört  <-Quelle:

   Viel Spaß dabei .. es wird dir kaum gelingen!

    Schon gar nicht, wenn’s derjenige extra drauf anlegt, dich mit seinem gesamten         Wortschatz zu beglücken. Da gibt’s wirklich ein paar unangenehme Erlebnisse ..

  

<- üblicher Gesichtsausdruck von Kindern beim Fernsehen ..

Natürlich, daß sind, was ich “soziale Kommunikationsextremisten” nenne, keinesfalls will ich behaupten, dies sei die Regel. Einige “Durchgeknallte” finden sich ja leider immer .. 

image

Aber “der Punkt” hierbei ist, daß sich immer mehr Probleme mit der Handytechnologie zeigen, dabei brauchen wir überhaupt nicht die Themen Mikrowellen oder Skalarwellen streifen, welche unsere Energiesysteme ohnehin enorm überstrapazieren – ums so neutral wie mir möglich zu formulieren.

Es hat die sozial-ethischen Interaktionen der Menschen völlig verändert, ihr Selbstverständnis, ja, selbst den Arbeitsmarkt hat es modifiziert und neue Berufe geschaffen.

Diese “Revolution” haben nur wenige kommen sehen. Und wer von uns hätte geglaubt, daß es einmal so sein würde, daß die Menschen entweder mit gesenkten Blicken an Tischen sitzen, oder einem entgegenkommen, wobei sie kaum wahrnehmen, wer vorrübergeht ..

image

Oder, daß wir insgesamt gesehen, eine Bankrotterklärung bezüglich der sterbenden Gemeinschaftlichkeit, abgeben müssen … ich erinnere mich sehr gut daran, daß es früher das höchste für uns war, gemeinsam die Gegend unsicher zu machen, zu lachen und albern zu sein. In den 1990 er Jahren war es normal, daß viele junge Leute auf einen Haufen “zusammenpickten” und lautes Gelächter die Luft erfasste – heute kann man dies lange suchen, die Jugend ist sehr leise geworden .. sie haben ihre Handys gezückt und grinsen ihren Apps zu

DAS kann ja jetzt nur besser werden .. wirklich? Ist das so? Das möchte ich für gewisse Zielgruppen bezweifeln .. wir selbst haben eifrig dabei mitgewirkt, unsere Privatsphäre zu zerstören. Privatsphäre? Was für eine Privatsphäre denn?

image

Okay, ein kleines bisschen haben wir noch, aber nicht mehr lange .. Wer von euch hat die “tolle Erfindung” von “Google Glasses” bejubelt? Los, aufstehen – alle beide .. Smiley mit herausgestreckter Zunge

Nun ja, auch da hab ich gesagt, ist nur für totale “Computer Nerds” ..

Denkste .. “Google Glass” wird das Ende des Datenschutzes einläuten und soll die ultimative “Waffe” der NWO Freaks sein, zur “Roboterisierung” der Bevölkerung. 

not okay

Ich meine, schon jetzt ist es so, daß eigentlich niemand von uns wirklich sicher sein kann, daß wir von einem Unbekannten gegenüber – aus welchen bizarren Gründen auch immer, fotographiert, abgehört oder sonstwie beschnüffelt werden. DAS wären jetzt mal die noch “harmloseren” Gefahrenbereiche, die auch beim Handy ein gewaltiges Potential bilden .. nur, wer aufmerksam ist, der kann es (vielleicht) beim Handy noch bemerken, falls dies jemand macht.

Aber mit der Google-Brille wird es möglich sein, die Menschen vollkommen unbemerkt zu fotografieren und zu filmen,  zumindest wird kaum jemand etwas auffallen, solange nicht jeder eine hat .. ich will’s zwar nicht sagen, aber ahne dennoch, dies ist lediglich eine Frage der Zeit ..

image© REUTERS/Robert Galbraith <-Quelle:

Google gibt sich alle Mühe, seine futuristische “Future Now” Brille als modisches Accessoire zu vermarkten, clever,  daß muss man sagen, und obwohl es heißt, man könne die Brille jetzt noch nicht kaufen – hat sich Google gnädig herabgelassen, sie an Leute zu VERMIETEN, die ein Bittgesuch an Google stellen, indem sie beschreiben, wieso grade Sie diese Brille verdienen würden .. klar, damit soll der Kauf Reiz und die Nachfrage schon jetzt angehoben werden ..

Das kann man durchaus nachvollziehen, wie jede andere Erfindung auch, steht oder fällt Google Glasses durch die Menschen, die es verwenden oder eben nicht. Und wer will schon alleine an der Bar stehen und dabei aussehen wie Jean Claude van Damme in “CYBORG?” Daher will man der Brille natürlich ein “cooles Flair” verpassen, um die soziale Anerkennung zu gewährleisten.

Sie vermieteten tatsächlich, bis inklusive Annahmeschluss im Februar, ein größeres Segment ihrer Brillen, als eine Art erweiterter Test  zur Öffentlichkeitstauglichkeit. Kostete die “Auserwählten” ja nur läppische 1.500 $ …

Die “Konsumenten Brille” für jedermann soll voraussichtlich Ende 2013, beim “Anbieter unseres Vertrauens” käuflich erwerbbar sein. Vermutlich wird sie beim Weihnachtsgeschäft eingeführt, in der Hoffnung, die Brille dadurch zusätzlich zu pushen ..

Man muss sich das mal klar machen:

Mit “Google Glasses” kann man Fotos oder Videos aufnehmen, es hat eine Freisprecheinrichtung, zeigt Wegbeschreibungen für Fußgänger an, natürlich kann man, während man geht, das Web durchsuchen und Nachrichten per Stimme versenden, zusätzlich bietet sie Übersetzungen und zeigt aktuelle Warnungen über Wetter, Flugverspätungen, etc. ect, ect. an. Und das sind NUR die bisherigen Standardanwendungen .. man kann sich an einer Hand ausrechnen, daß es einige zusätzliche “App – Upgrades” bekommen wird ..

Glass soll zudem folgende Funktionen unterstützen:

  • Telefonieren
  • Nachrichten abrufen
  • Chatten
  • Adressverwaltung
  • Terminverwaltung
  • Notizbuch
  • MP3-Player, bzw. Steuerung des MP3-Players auf dem Smartphone
  • Infos zu Sehenswürdigkeiten oder Gebäuden
  • Freunde in der Nähe suchen können
  • Aktuelle Sicht mit anderen teilen
  • Bestellungen, z. B. Eintrittskarten,
  • in Geschäften könnte die Datenbrille die Preise und verfügbaren Größen von Schuhen oder Bekleidung einblenden ..

Noch vor wenigen Jahren hätte ich viel Geld drauf verwettet, daß das Tragen dieser Brille nur der feuchte Traum von depressiven Technik Freaks sein wird, deren größte soziale Interaktion, die Daumenliebkosung ihres Smartphones ist. Aber nachdem die Verseuchung der Gesellschaft mit Smartphones offensichtlich so einfach war, wie das schmelzen von Butter in einer heißen Pfanne, steht tatsächlich zu befürchten, daß in wenigen Jahren schon, ein Großteil der menschlichen Gesellschaft und völlig egal was sie gerade tun, PERMANENT ONLINE sein wird …

Es könnte wahrlich den Alpträumen eines H.P. Lovecroft entstammen:

Nie mehr wird man von der “bösen Offline Welt” abgelenkt werden, ein “wunderbarer”, endloser Strom von Bits und Bytes werden unseren Augapfel streicheln, während wir gehen, laufen, einkaufen, usw. – keine Grenzen der Anwendung in Sicht. Erfahre die MATRIX – BUNTER als die Wirklichkeit, JETZT!  Here Right Now ..

image

Freischwebend, vor unseren Augen in der Luft, werden wir alle für uns relevante Datenströme und Informationen, genau im Blick haben. Stets auf dem laufenden gehalten, was die “Followers” grade tun, wer gelike’t, wer IN, wer OUT, was öde ist und alles nur erdenkliche (was im Grunde keine Sau braucht) abrufen können. Die Welt wird wahrhaftig “magisch” werden .. 

Wer will denn da noch ein Smartphone, daß jedesmal den Kontakt mit der “coolen MATRIX” abbricht, wann immer man es weglegt? Nein, nein, dieses Trauerspiel ist nun endgültig vorbei,  Google Glass wird jeden Moment  unseres DaSeins aufnehmen – wir werden NONSTOP ONLINE und total gut drauf sein. Wer weiß, vielleicht kann man ja ein “Valium App” erwerben .. Taste it! 

image

Tatsächlich sind wir alle schon, in viele “Mit Speck fängt man Mäuse” Fallen getappt, aber “Google Glass” wird unsere Gesellschaft auf einem hast-du-noch-nicht-gesehen Niveau umkrempeln, daß uns allen schwindlig werden wird.

Es werden sich große neue Fragen stellen, die ich persönlich schon jetzt mit einem kräftigen “NO GO” beantworte, aber wie immer, wird es Menschen geben, für die es kein Problem darstellt, wenn ihr Gegenüber die Brille aufhat und – “oh sorry, bin grad wo ganz anders” – seine Aufmerksamkeit leider, leider nicht auf sie richten kann.

Ihr “Argument” wird sein: “Was, du hast Probleme damit dich überwacht zu fühlen? Idiot, tagtäglich bist du mit zig Überwachungskameras konfrontiert – ich merke die nicht mehr .. ist mir schnurz.”

Da hat das Smartphone ganze Arbeit geleistet, die Leute schon mal daran zu gewöhnen, mehr zu lesen und weniger zu reden ..

image

Wird es akzeptabel werden, daß alle privaten Gespräche und Bewegungen grundsätzlich aufgenommen werden? Wird es zur alltäglichen Routine werden, mit seinen Freunden und Bekannten die Videos auszutauschen, die beim Sex mit dem Partner – oder wem auch immer aufgenommen werden? Guck, ich zeig dir meins, wenn du mir deins zeigst ..

Rein rechtlich gesehen, gilt das “Recht am eigenen Bild” – zumindest ist dies bisher noch der Fall, hierbei ist das heimliche Aufnehmen von anderen Menschen, sowohl in Bild und Ton, insbesondere dann untersagt, wenn vorgesehen ist,  die Aufnahmen zu veröffentlichen. Ausnahme:  Bilder von öffentlichen Versammlungen, oder wenn Menschen im Hintergrund eines Bildes als Beiwerk auftauchen.

Aber, WER will das beurteilen können, ob, oder ob nicht aufgenommen wird?  Joshua Topolsky vom Technik-Blog The Verge durfte “Google Glass” bereits ausprobieren. Er schreibt, nur wer direkt in die Linse sehe, könne am Licht des Prismas erkennen, ob die Kamera läuft. 

image

Um mal eben kurz den “Teufel auf die Wand” zu malen, denke ich, wird dieses – ohnehin Gummiweiche Gesetz – still und leise in der Versenkung verschwinden, mit zig anderen Datenschutzgesetzen, sobald eine gewisse Masse von Menschen mit Google Glass herumläuft.

Und wo immer man entlang geht, wird man sich künftig fragen müssen, wie viele der etwa 3-500 Menschen, denen man nur während des Einkaufsbummels begegnet, haben die Kamera auf Aufnahme geschaltet? Tatsache ist – du weiß es einfach nicht!

Und um eine Flutwelle von juristischen Problemen aufzuhalten, wird man eben die Gesetze “entsorgen” .. nein, wo denken wir hin, doch nicht “Google Glass”. Wirtschaft geht vor Personenschutz, Konsum vor Sicherheit, der Verkauf geht vor Menschenleben ..

Oh ja, es wird Menschenleben kosten ..  

Mag sein, diesmal wird es NICHT wie mit den ersten “Walkmans”, den ersten CD Playern, MP3 Playern, IPhone- Smartphone, Tablet Pc’s, etc. laufen, äh, glaubt das jetzt jemand WIRKLICH?

image<-Quelle:

Um hier wirklich nur einige technische Schnickschnack Erneuerungen zu erwähnen, die ALLESAMT von den Menschen wie im Fieberwahn gekauft wurden und die jeder haben musste, unbedingt, unbedingt, unbedingt –  und selbst wenn dies hieß, bei – 20° und die Nacht im Schlafsack verbringend, vorm Geschäft zu übernachten.

  Schlimm genug, all diese Vorstellungen, Google Glass nur in den Händen durchaus “normaler Menschen”, aber woher weiß ich, oder DU, daß uns nicht grade eine Bande Krimineller aufnimmt? Werden die Menschen künftig vor Entführern, Vergewaltigern, Einbrechern, Mördern, etc. auf der Hut sein müssen, die allesamt ihre Informationen mittels “Google Glass” erhalten? 

Das POTENTIAL ist unglaublich vielfältig ..

Tut mir leid, mich könnten diese – zugegeben, in einigen Situationen sicherlich praktische Anwendungen, NICHT dazu veranlassen, diesen Scheixx mitzumachen! Und ich hoffe, ihr werdet euch auch beherrschen können – ja, diese Welt bietet Verlockungen, denen man aber nicht nachgeben muss. Es liegt in unserem Ermessen, ja oder nein zu sagen ..

Ich sehe, daß dies eine “Schiene”, zur Vorbereitung der Menschen ist, möglichst viele Leute dazu zu bringen, den NATÜRLICHEN Dingen des Lebens abzuschwören und die künstliche Welt zu bevorzugen. Da steckt weitaus mehr dahinter als bloß eine “technische Innovation”, dies ist der “Speck”, um uns Mäuse dazu zu verlocken, weiterhin die Angst vor dem physischen Tod aufrechtzuerhalten, und irgendwann fröhlich in ein Leben als “kybernetisches Etwas” einzuwilligen, wie es sich die Leute von “Initiative 2045” vorstellen und phantasieren.

image<-Quelle:

Steht zu befürchten, daß sich die Menschheit in zwei extreme “Klassen” spaltet? Eine, welche die NATUR bevorzugt, und einen Teil, der sich vollkommen instrumentalisieren lässt und willig an die Steckdose der digitalen Matrix anschließen lässt, der eifrig mitmacht dabei, sein “kosmisches Erbe” gegen eine künstliche Welt einzutauschen? Ein verdammt schlechter Tausch, wenn man mich fragt ..

Die Apologeten der “Neuen Weltordnung” werden niemanden “chippen” müssen, wir sind längst schon an einen Punkt dieser abartigen Entwicklung gekommen, wo jeder von uns, nur durch sein Handy spielend einfach zu orten und wo auch immer, in wenigen Sekunden auffindbar ist.

Und eher früher als später, daß sollte den Leuten bewusst sein, werden alle mit Google Glass aufgenommenen und gespeicherten Aufnahmen, im Hause Google ankommen, sie werden auf den Servern des Unternehmens landen, wo Google sie für seine Zwecke mit anderen Daten verknüpfen, auswerten, rekombinieren mit unbekannten Anwendungen und/oder auch mit diversen staatliche Stellen teilen wird, wie ebenfalls der Computerwissenschaftler und Blogger, Mark  Hurst befürchtet.

Wirklich, als ich frühmorgens so die Kids und Jugendlichen im Bus musterte, da erkannte ich wie unvorbereitet und hoffnungslos naiv, der Großteil der Menschen diesen Plänen gegenübersteht. Das wirklich einzige, daß den Leuten dabei helfen kann, einen gesunden Widerstand gegen diese Absichten aufzubauen, ist eine Entwicklung in die geistigen Bereiche hinein. Ich will wirklich nicht den Fatalisten geben, aber zu viele werden es “einfach nur cool” finden ..

image                                                                                       Quelle: – >

NICHT Zwang wird es sein, welche die Menschen dazu bringt, diesen Alptraum der Extraklasse in ihr Leben zu lassen und anzunehmen, sondern Habgier und ihr Spieltrieb, die Neugier, unbedingt das neueste technische Gimmick haben zu müssen.

Von Google wird behauptet, daß die Gesichtserkennung nicht aktiviert wird – ja, sicher, vorerst vielleicht noch nicht.  Aber man weiß eigentlich, was von solchen Aussagen zu halten ist – sie können und werden wahrscheinlich auch umgehend geändert werden, sobald die “Notwendigkeit” gegeben ist.

Außerdem spielt es kaum eine Rolle, ein weiteres “App” von “Google Glass”, nein, kein Witz, dient dazu, Menschen an ihrer Kleidung, ihrer Brille oder an Accessoires zu erkennen. “InSight”, wie das System heißt, blendet im Erkennungsfall den Namen der Person ein, wie in einem Artikel im New Scientist nachzulesen ist. Es soll dabei helfen, Freunde in Menschenmengen – etwa in einem Stadion oder am Flughafen – schneller wiederzufinden. Super, nicht .. Verwirrtes Smiley

Und wer “Google Glass” als wichtiges Utensil in sein Leben intergiert, wird dann auch keine Probleme mit Implikationen und Herausforderungen von “Initiative 2045” haben. Vielmehr wird es als eine logische Fortsetzung wahrgenommen werden, als die “letzte Revolution” .. gleichzeitig wird es das Ende seiner Entwicklung als Mensch markieren.

Eigentlich war beabsichtigt, bewusst ein etwas “überzeichnetes Bild” der Situation zu bieten, aber dies ist es nicht geworden, es wirkt ziemlich real. Und was wir hier haben, daß mag vielleicht noch Zukunftsmusik sein, aber eine sehr unmittelbare, eine bald schon in unser Wohnzimmer schauende Zukunft .. 

In einer Gesellschaft, deren Orientierungslosigkeit zunehmend offensichtlicher wird,  gibt es im Grunde nur eine “Gegenwaffe”:

image<-Quelle:

Das MenschSein anzunehmen in all seiner Natürlichkeit, mit geöffneten Herzen auf unsere Mitmenschen zuzugehen, Gefühle zuzulassen und all das positive zu multiplizieren, welches existiert.

Alternativlosigkeit existiert nur in unseren Köpfen, aber es braucht möglichst viele Menschen, die als Vorbilder und Verstärker fungieren, um zu zeigen, daß Digital NICHT mit Natur konkurrieren kann – und um die anderen aus ihrem Verstand herauszuholen .. Wir leben in einem Bewusstseinsmeer der unendlichen Vielfalt, wer dies erkennt hat die Pflicht, dies den anderen zu zeigen.

Unser Bewusstsein kann um so vieles mehr als eine “Google Glass” je fähig sein könnte, daß einzige was dazu notwendig ist, ist unsere gezielte Absicht es zu entwickeln.

Quellennachweise:

http://www.focus.de/digital/handy/mobilfunkgeschichte/tid-10733/der-urahn-der-handys-motorola-dynatac-8000x_aid

http://creativegood.com/blog/the-google-glass-feature-no-one-is-talking-about/

http://www.naanoo.com/news/95-prozent-der-weltbevolkerung-besitzen-mindestens-ein-handy

http://www.naanoo.com/news/studie-frauen-ziehen-internet-dem-sex-vor

http://de.wikipedia.org/wiki/Google_Project_Glass

http://www.theverge.com/2013/2/22/4013406/i-used-google-glass-its-the-future-with-monthly-updates

http://www.newscientist.com/article/mg21729075.600-google-glass-app-identifies-you-by-your-fashion-sense.html

http://www.zdnet.de/88146792/google-glass-app-erkennt-menschen-an-ihrer-kleidung/

______________________________________________________________

Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wer einen meiner Artikel in diversen Medienpublikationen veröffentlichen will, bedarf der Genehmigung des Autors. Kontakt über E-Mail:

45 Kommentare

  • Hallo lieber Stefan,

    der Schlussatz deines Artikels bringt es auf den Punkt:

    “ Unser Bewusstsein kann um so vieles mehr als eine “Google Glass” je fähig sein könnte, daß einzige was dazu notwendig ist, ist unsere gezielte Absicht es zu entwickeln“

    Was nicht im Artikel erwähnt ist, ist die Verstrahlungsgefahr, die sicher hoch ist?
    Ob die Brillenträger 2045 noch erreichen?
    Die Elite will ja ihre Macht erhalten und ihre Ziele durchsetzen.

    LG Christa

    Gefällt mir

    • Hallo Christa,

      Was nicht im Artikel erwähnt ist, ist die Verstrahlungsgefahr, die sicher hoch ist?

      Du meinst, wegen den Mikrowellen, etc..
      Aber DAS wollte ich ja bewusst nicht hinzufügen,
      daß wäre dann ins Unendliche gegangen – wann wäre ich da fertig
      geworden ..😛

      lg,😉
      Ps.: Ach, erreichen werden sie s schon, so schnell geht das nicht.
      Außerdem haben neueste Ergebnisse diesbezüglich entdeckt, daß
      die Strahlung bisher weniger schlimme Auswirkungen hatte als befürchtet.
      Als Grund wird angegeben, daß die Mehrheit der Menschen ihr Energiefeld
      auf „Abstrahlen“ gestellt hätten … das bedeutet allerdings auch, ALLE
      Informationen abzustrahlen, nicht durchzulassen .. das E Feld zumachen.

      Als ich das gelesen habe, war ich erstmal heilfroh, kaum das Handy zu benützen!!!

      Gefällt mir

      • Hallo Stefan,
        woher wissen die das, dass die Mehrheit das Energiefeld auf
        Abstrahlen gestellt hat. Wurde dadran „gedreht“?
        Die Handystrahlung wird ja auch runter gespielt.

        LG Christa

        Gefällt mir

        • Hallo Christa

          woher wissen die das, dass die Mehrheit das Energiefeld auf
          Abstrahlen gestellt hat. Wurde dadran “gedreht”?

          Hah! Ich wusste das du nachfragst ..😉
          Leider find ich den Beitrag grade nicht, aber Sinngemäß etwa kam
          es bei Untersuchungen heraus, dabei wurde gemutmaßt daß der Mensch gelernt
          hat, sich den negativen Frequenzen anzupassen, wenngleich man sich
          fragen muss, um welchen Preis ..

          Permanente Abstrahlung mag sicher schützen, es dringt aber auch nichts positives durch ..

          lg,

          Gefällt mir

      • Leider Stefan,

        die Mauer, die die Speere abhält, hält auch
        die Rosen ab.

        LG Christa

        Gefällt mir

  • Hallo,

    interessant finde ich, dass ich gerade gestern mit Freunden eine Diskussion über Google Glass hatte. Und obwohl manche davon Smartphone Nutzer sind, waren sie alle der Meinung dass es bzgl. Datenschutz und all diesen Dingen echt bedenktlich ist. Die Meinung ging dahin dass es unnötig ist und sie es eher nicht kaufen würden.
    Die Frage ist halt ob sich ihre Meinung ändert wenn es es dann tatsächlich zu kaufen gibt.

    Aber das Gespräch gestern Abend gibt Anlass zur Hoffnung🙂. Leider kenne ich aber auch genug die es schon gar nicht mehr erwarten können dieses Ding zu besitzen….

    lg
    Vae

    Gefällt mir

    • Hallo Vae,

      nteressant finde ich, dass ich gerade gestern mit Freunden eine Diskussion über Google Glass hatte.

      „Zufälle“ gibts ..😛

      Danke für die Info, ja, es sind viele, die s kaum erwarten können.
      Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich als letztes, ich hoffe auch auf
      sichtbare Resultate der Bewusstseinserweiterung ..

      Letztlich ist es doch so, daß jeder Einzelne die Verantwortung für
      seine Entscheidungen tragen muss.Wie immer sie ausfallen ..

      schönen Abend😉

      Gefällt mir

      • Diese „Zufälle“ :)…

        Ich frage mich ob die Bewusstseinserweiterung wirklich um sich greift, manchmal kommen mir da so meine Zweifel, auch an mir selbst….

        Danke, dir auch einen schönen Abend!

        Gefällt mir

        • Na, na, Vae, nicht, Nicht, NICHT Zweifeln bitte!!
          Zweifel sind aller Laster Anfang ..😛

          Sie „greift“ durchaus um sich, aber sehr langsam und viele Leute
          trauen sich noch nicht, ihr Umdenken öffentlich/offen auszusprechen ..
          Obwohl ja Selbstlob stinkt, aber vielleicht weichen die Zweifel,
          so kann ich dir gerne von mir sagen,
          daß ich mich sehr verbessert habe, das betrifft ne ganze Menge.
          Vor allem fühle ich mich einfach wohl, das Leben hat mehr FARBE

          lg,😉

          Gefällt mir

      • Wie wäre es mit einer schönen Sonnenerruption?🙂

        LG Christa

        Gefällt mir

      • Ja, wenn das mit dem nicht zweifeln so einfach wäre :)….
        Aber du hast schon recht mehr und mehr Menschen denken um….aber es geht sooooooooooooooo langsam….

        @Christa: eine große Sonneneruption bitte🙂

        lg
        Vae

        Gefällt mir

  • hallo zusammen,

    was ist bewußtseinserweiterung ? wie viele informationen braucht man dazu ? glaubt ihr ihr habt euer bewußtsein erweitert-dann werdet wie die kinder-denn die bewußtseinserweiterung ist die leichtigkeit des seins mit viel humor und das kennen der geistigen gesetze.

    ihr bedrückt euch manchmal selber mit all euren negativ informationen meiner meinung nach-man kann sich das leben leichter machen. in wahrheit sind wir frei von jeglicher begrenzung-nur der zweifel, dass unser geist erschaffen kann durch denken macht uns unfrei. die welt ist voller wunder- alles ist möglich-jedes wunder folgt einer gesetzmäßigkeit-die gesetze sind schöpferisch-das schöpferische ist nur begrenzt durch das persönliche vorstellungsvermögen-das vorstellungsvermögen ist nur begrenzt durch den jeweiligen bewußtseinshorizont. alles was der mensch ist ensteht aus seiner weisheit und alles was er sein wird, verursacht er selbst ( smargdtafel XI)
    die schöpferische kraft ist immer abseits aller anstrengung und setzt sich in erster linie aus bewußter kontrolle über die eigenen gedanken, aus dem entsprechenden wissen und ganz wichtig aus innerer ruhe zusammen.
    in der natur gibt es ein herausstechendes merkmal- die leichtigkeit, mit der alles so wunderbar reibungslos funktioniert. . zb. hatnoch niemand von uns einen baum beobachtet,
    der stöhnt und ächst wenn er entgegen der erdanziehungskraft alle seine blätter mit wasser versorgt durch drucklose kapillarwirkung oder unser körper bei dem millionen von vorgängen jede sekunde ablaufen. solange diese leichtigkeit fehlt seit ihr weit vom ziel weg- solange ihr euch angst machen laßt noch weiter. wünsche und bedürfnisse gehen nur m it leichtigkeit des seins in erfüllung und ohne angst und zwar ales was ihr euch wünscht-das ist der nährboden für wünsche so sind wir erschaffen worden .
    wenn der mensch sich alle materiellen wünsche erfüllt haben sollte, sucht nach dem eigentlichen heiligen reinen geist und kann heim oder reisen wohin er will. begrenzung stecken wir uns selbst . mein ziel ist es reich zu sein an unbegrenztem geist-bedeutet nicht unbedingt wissen sondern nur eins aus liebe bin ich geworden und liebe trägt mich überall hin, denn ich bin ein kind und bitte darum dahin getragen zu werden wohin ich will und nun übe ich mich wieder darin ein kind zu sein. das mag vielleicht töricht klingen aber wie soll ich mich sonst sehen bei all dem wissen, was im universum verborgen ist. wer weiß denn schon alles und wer kann schon alles hundertprozentig bestätigen aber die liebe ist unbestreitbar existent oder und die stärkste kraft im universum obschon geistig-denn ohne die liebe wären wir erst gar nicht da und niemand könnte in irgendeiner weise irgendwelche erfahrungen machen.. in liebe cat

    Gefällt mir

  • hallo,

    Technologie kann sehr hilfreich sein aber gleichzeitig steigt die Prozentuale Technologische Abhängigkeit die sich in allen Sozialnetzwerken ausbreiten.
    Dadurch entstehen neue Technologische Soziale Abhängigkeitsphänomene die keine Menschliche Individualität fördert sondern eher die Technologische soziale Massen Abhängigkeitsphänomene fördert, es entsteht so zu sagen eine Informationsbegrenztheit weil sich sehr viele Gedankenrichtungen in sehr vielen Medien Sozialen Netzwerken befinden die sehr viele Massengedankenrichtungen steuern, beeinflussen.
    Denkt man anders als die Gedankenmassen dann entspringt sich diese eine Gedanke gegenüber der Gedankenmassen, aber in allen Gedanken befindet sich Resonanzgesetz und wenn sich die Gedankenmassen in Sozialnetzwerken befinden dann sucht man unbewusst, intuitiv nach sozialen Balancen in dem wir uns entspannen können und ein wenig die Realität die uns umgibt ausgrenzen.
    In der Zukunft werden wir viele Virtuelle Animationen, Hologramme begegnen, die sich als neue künstliche Energie Balancen in unseren Lebensräumen integrieren lassen.

    lg,

    Gefällt mir

  • Hallo Steven,

    manchmal kommt es einem vor wie eine Sisyphosarbeit … gerade junge Menschen, die IN mit aller Technologie sein wollen, zu erklären, weniger von sich preiszugeben. Obwohl auch ältere Generationen denen kaum nachstehen. Für mich gilt immer noch weitermachen …

    Von Google wird behauptet, daß die Gesichtserkennung nicht aktiviert wird – ja, sicher, vorerst vielleicht noch nicht.

    Werde wohl bald mit meiner seidenen Sturmhaube (Motorrad) vor dem Rechner sitzen, wenn es ins Internet geht.😉

    passt zum Thema und leider aktuell – wahrscheinlich Energiebox durch die Hintertür einführen …
    … müsste eigentlich gerade deutschlandweit laufen.

    Unter der Begründung „… Gesetzgeber zahlreiche Änderungen der rechtlichen Rahmenbedingungen für die Energiewirtschaft beschlossen hat.“ hat mein Stromlieferant mich schon vor 6 Monaten angeschrieben, dass ich deswegen einen NEUEN Vertrag unterschreiben müsste. Nun merkten Sie dass wohl einige (ich hoffe beide im Haus lebenden Nachbarn, die ich informiert habe, was ich befürchte) nicht unterschrieben haben.

    Ja was nicht …
    Vom alten Vertrag abweichenden Punkt, nämlich „VOLLMACHT:

    Der Kunde bevollmächtigt (Name des Energielieferanten) zur Vornahme aller Handlungen sowie Abgabe und Entgegennahme aller Erklärungen, die im Zusammenhang mit dem Wechsel des Stromversorgers erforderlich wären … ((BLA BLA ging bis dahin auch)) … Zudem bevollmächtigt der Kunde die SWS auch zur Kündigung etwaiger bestehender Verträge über die Durchführung des Messstellenbetriebes und oder der Messung. Soweit und solange für den Kunden ein Dritter nach § 21b Abs. 2 EnWG ((Paragraph ist genau S und S oder sogar SoS)) für Messstellenbetrieb oder Messdienstleistung zuständig ist, bevollmächtigt der Kunde die (Name des Energielieferanten) auch zur Abfrage seiner Messwerte bei diesen Dritten.

    Hört hört, das hört sich doch ganz nach völlig kostenloser Bereitstellung der Energiebox an. Seit wann kostet uns normale Leute irgendetwas nichts?

    Lest dazu, wer mag, noch mal den Artikel http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/der-neue-digitale-stromzahler-eine-krebs-gefahr

    Ich wäre froh, wenn viele hier Widerstand leisten und aufklären, aufklären, die Stromlieferanten anfragen (werde bei LichtBlick anfangen) ob eine Energiebox als Messinstrument geplant ist.
    Der Lieferant, der versichert, dass er mit dem alten geeichten Zähler zufrieden ist, gewinnt für mich.
    (Vollständigkeit eine ??? Link einer alten Petition in Belgien #http://www.petition-electrosmog.be/esmog.php?l=de#

    Damit würde, wenn die Befürchtungen einiger Fachleute stimmen, (Möglichkeiten der 3G-Strahlung bzw. das EM-Feld, das sie aufbauen zu vermögen) bedeuten dass jeder stets im Internet ist, stets bestrahlt, wann immer sie aufdrehen.

    Falls die Mythen um Atlantis

    Verbrechen an Menschen, Anwendung von Technologien stimmen

    kann es nicht mehr lange dauern, bis der nächste Phaeton hier hernieder stürzt – die Seele ist unsterblich.

    Liebe Grüße🙂 Petra

    Gefällt mir

    • Ja Petra,
      Mir macht DAS ebenfalls Kopfweh, es wird nicht lange dauern
      und es wird auch bei uns eingeführt. Gehirnwäsche dazu läuft bereits ..😦
      Da werde ich mir noch einige Gedanken dazu machen müssen ..

      Gute Nacht, Petra

      Gefällt mir

  • von anfang des Artikels an hat sich bei mir ein verdacht eingenistet…und zwar…es sieth so aus als wäre (die Brillen) das vorlaüfer Prototyp von dieses „sci-fi“ Film :

    https://de.wikipedia.org/wiki/Strange_Days

    Gefällt mir

    • Hey Vicus,
      Willkommen!

      es sieth so aus als wäre (die Brillen) das vorlaüfer Prototyp von dieses “sci-fi” Film :

      Mensch, ja genau, ich kenne den Film sogar! Ich bin sicher, die Technik dazu existiert bereits und es wäre vermutlich
      möglich, langsam aber stetig, dies einzuführen .. kommt immer nur auf die Menschen an ..

      lg,

      Gefällt mir

      • Unsereiner weiß dies schon lange, dennoch empfinde ich es als tröstlich, daß zumindest einige dies nun offiziell kundtun.

        ____________________________________________________________________________________________________________

        Zypern-Deal: Das Ende der Euro-Zone ist gekommen

        Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 17.03.13, 02:14 | Aktualisiert: 17.03.13, 09:52 | 93 Kommentare

        Mit der zwangsweisen Plünderung der Bank-Konten der Zyprioten hat die EU alle Prinzipien zerstört. Treu und Glauben, Rechtsstaatlichkeit, Verursacher-Prinzip und Solidarität mit den Schwachen – nichts von dem gilt mehr. Die Auswirkungen des Handstreichs von Brüssel werden gravierend sein. Sie markieren den Anfang vom Ende der Euro-Zone.

        Das Ende der Euro-Zone kam im Morgengrauen: Michael Sarris, Finanzminister von Zypern, bei der Bekanntgabe der Beschlüsse von Brüssel. (Foto: consilium)

        Die Lage in der europäischen Schuldenkrise ist offenbar verheerend. Anders ist das Selbstmord-Kommando nicht zu erklären, mit dem die Finanzminister, der IWF und die EZB am Samstag im Morgengrauen beschlossen haben, den Rentners, Hausfrauen, Lehrern und Handwerkern in Zypern eine Zwangs-Abgabe zu verordnen. Denn diese Maßnahme ist der bisher gravierendste Eingriff in das Leben der Europäer. Er wurde befohlen, weil die Euro-Retter komplett den Überblick verloren haben. Die Botschaft des 16. März 2013 für die Euro-Zone lautet: Das Spiel ist aus.

        Denn die Folgen werden gravierend sein: Niemand in Europa kann sich sicher sein, dass sich die Politiker und Finanz-Jongleure nicht buchstäblich über Nacht über sein Erspartes hermachen werden. Die Euro-Rettungs-Steuer ist in Zypern mit äußerster Brutalität eingeführt worden. Schäuble, Asmussen und Lagarde haben wie Heckenschützen auf das lange Wochenende in Zypern gewartet. Süffisant lächelnd macht Schäuble auch gar kein Geheimnis daraus (hier).

        Damit ist klar: Die Euro-Bürokraten sind knallhart. Sie wissen, dass sie am längeren Hebel sitzen. Denn die Abgabe ist eine Steuer, die automatisch von den Bank-Konten abgezogen wird. Dies bedeutet: Sie ist vorrangig gegenüber allen anderen Zahlungen, die ein Bürger leisten möchte. Bevor die nächste Miete, das Schulgeld für die Kinder oder der Strom abgebucht werden können, wird die Steuer abgezogen. Bei jedem – ohne jede Möglichkeit, sich zu wehren. Es gibt keine sozialen Ausnahmen, keinen Ermessensspielraum für den Bankbeamten.

        Das ist Staats-Sozialismus in seiner schärfsten Form. Möglich ist eine solche Aktion nur, weil die EU damit erstmals die Maske abgelegt hat. Prinzipien, die für den normalen Umgang in einer demokratischen Gesellschaft gelten, sind für obsolet erklärt worden.

        Grundsätzlich muss jede Steuer vorher bekanntgemacht werden. Dazu gibt es Gesetze, Verlautbarungs-Blätter und Parlamente. Das Parlament von Zypern wird genötigt, einen solchen Eingriff ohne jede Vorbereitung abzunicken. Das war in Griechenland bei den verschiedenen Bailouts schon so. Und es war bei ESM, Fiskalpakt, Spanien-Rettung und all den anderen Euro-Aktionen so, wo der Deutsche Bundestag von Merkel, Schäuble und der hörigen SPD-Fraktion per Notverordnung gezwungen wurde, zuzustimmen. Die Drohung lautete: Alternativlosigkeit.

        Die EU verrät damit die eigene Zusage einer Einlagen-Sicherung. Die Bank-Konten sind nun mehr offiziell ebenso unsicher wie die Spareinlagen. Das Prinzip Treu und Glauben – angesichts der zahlreichen Rechtsbrüche seit Bestehen der EU ohnehin schon nur mehr ein Feigenblatt – ist nun offiziell außer Kraft gesetzt. An seine Stelle tritt: Willkür.

        Das Verursacher-Prinzip gilt nicht mehr: Die Banken in Zypern haben gezockt, wie alle anderen Banken auch. Was schon mit dem „Too big to fail“ als neuer Unrechts-Grundsatz installiert wird, gilt nun für jede Kreissparkasse: Wenn sie sich verzockt, zahlt der Bankkunde. Es ist fast ein Hohn, dass man den enteigneten Zyprioten statt des Geldes, das man ihnen wegnimmt, nun Anteile an ihren Banken überreicht. Wie kommen die kleinen Leute in Zypern dazu, dass sie für die Schweinerein der großen Zocker zahlen müssen?

        Es ist ein beispielloser Skandal, dass die Euro-Granden ihre Zeit mit Folklore-Veranstaltungen wie dem Friedens-Nobelpreis verschwendet haben, anstatt, wie mehrfach angekündigt und von Fachleuten als äußerst dringlich angemahnt, Tag und Nacht über einem europäischen Insolvenzrecht für Banken zu brüten!

        Die Kleinen werden rasiert – so erhält der Begriff des „Haircut“ nun eine volksnahe Bedeutung. Die EU zerstört aber mit der Behandlung der Bürger von Zypern einen Grundpfeiler ihrer Gründungs-Charta: Die Idee der EU war nämlich einmal, dass in Europa die Starken in Solidarität für die Schwachen einstehen. Es sollte eine Union entstehen, in der alle gleich behandelt werden. Dies hat seinen Ausdruck offenbar nur in der sinnlosen babylonischen Mehrsprachigkeit gefunden, die einen abstößt, wenn man auf eine offizielle EU-Website geht. Hier wird Vielfalt und Achtung vor dem Kleinen vorgetäuscht. Die Wahrheit ist: Die Europäer erfahren von der nun vollzogenen, vollkommenen Ent-Solidarisierung wenigstens in ihrer Landessprache. Zypern wurde erpresst, wie sich das die EU – noch – mit keinem größeren Land getraut.

        Aber der zypriotische Volks-Schuldenschnitt ist erst ein Anfang. Demokratisch in keiner Weise legitimiert und ohne jegliche Transparenz ist die Gruppe von EU, IWF und EZB entschlossen, den Untergang abzuwenden. Es wird ihr nicht gelingen. Der nächtliche Zugriff auf die Bank-Konten in Zypern kann jederzeit in jedem anderen Land wiederholt werden. Der Euro-Gruppen-Chef Dijsselbloem – auch diesen hat kein Mensch gewählt – hat am Samstag ausdrücklich gesagt, dass eine solche Maßnahme auch in anderen Ländern möglich ist – wenngleich sie im Moment nicht geplant ist.

        Jeder Deutsche müsste 11 Prozent seines Geld-Vermögens einmalig einzahlen, damit der globale Schuldenwahnsinn gestoppt wird. (Grafik: BCG)

        Analysten erwarten daher Panik und Kapital-Flucht in anderen Ländern (hier). Der Chef der dänischen Saxo-Bank Lars Seier Christensen, schreibt auf seinem Blog: „Dies ist der Bruch der fundamentalen Eigentums-Rechte, der einem kleinen Land von ausländischen Mächten diktiert wird. Jedem Inhaber eines Bank-Kontos in Europa muss dies einen kalten Schauer über den Rücken jagen. Ich kann noch immer nicht begreifen, dass das wirklich geschehen ist.“

        Die britische Europa-Parlamentarierin Sharon Bowles sagte: „Was wir hier erleben, ist, dass die Regeln des gemeinsamen Marktes in Europa gekippt werden, wenn es die Euro-Zone, die EZB und der IWF befehlen.“

        Damit aber ist das Ende der Euro-Zone gekommen. Nun wird offenbar, was jeder gute Europäer ohne das Marihuana der Euro-Anbeter schon seit längeren befürchtet hat: Die Technokraten haben die Kontrolle über sich selbst verloren. Die EU kann das Gebilde Euro nur noch zusammenhalten, indem sie Rechtsstaat, Demokratie und Bürgerrechte abschafft.

        Der Zerfall der Euro-Zone hat begonnen. Er kommt für kritische Geister nicht überraschend, weil die Konstruktions-Fehler für jeden Menschen mit Hausverstand unübersehbar sind.

        Die Entscheidung von Schäuble, Asmussen und Lagarde ist nach dem Prinzip: „Rette sich, wer kann!“ erfolgt. Dabei haben diese „Führer“, die allesamt von den Steuergeldern der Bürger leben, nicht die Völker Europas im Sinn gehabt. Sie haben an sich selbst gedacht. Es ist denkbar, die Europa seine größte Solidarität im wichtigsten Kraftakt seiner jüngeren Geschichte zeigt: in der Abschaffung der außer Kontrolle geratenen Politik- und Finanz-Elite, die aus dem „Friedensprojekt“ eine mörderische Veranstaltung gemacht haben.

        Kommentare
        _________________________________________

        Quelle: Dieser Artikel hat 93 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

        Gefällt mir

      • Hallo Stefan,

        mir kommt zu der ganzen Sache der Gedanke, dass das Teil eines
        viel größeren Plans ist. Schaff ein Problem -biete die Lösung an.

        LG Christa

        Gefällt mir

        • Hallo Christa

          mir kommt zu der ganzen Sache der Gedanke, dass das Teil eines
          viel größeren Plans ist. Schaff ein Problem -biete die Lösung an

          David Icke sagt dazu – Problem -, Reaktion-Lösungsbetrieb ..

          lg,😉
          .

          Gefällt mir

  • Hallo Steven,
    klasse Artikel! Ich hoffe mehr Menschen erkennen, was hier wirklich vor sich geht. Ich war und bin selbst ein Technik Geek, nur eben auch schon aus dem Alter raus jeden „neuen“ Trend, selbst mitzugeben. Es reicht oft völlig es nur zu beobachten, wenn man diese Gimmiks nicht benötigt.
    Ungeachtet der Avatar Agenda, webt sich langsam aber kontinuierlich das Netz um uns herum. Cyborgartige „Addons“ sind erhältlich auf dem üblichen Wege vom Militär in die Bevölkerung.
    „Agumented Reality“ unter das die Google Glasses eigentlich auch fallen, hast Du hier ja noch großzügig ausgeklammert, aber das ist dann der vorletzte Schritt zum Avatar – das verschmelzen beider Welten…im ferngelenkten Google Car von hier und heut nach Dystopia…
    Man kann sich jetzt schon wünschen, das die ADS gehackten Joystick Krieger sich nicht irgendwann Mob-artig gegen einen wenden und man dann zum Opfer des……EOF
    Aber hey, nichts hat der Mensch bis heute hervorgebracht, als das es auf ewig bestünde😉

    Gefällt mir

    • Hallo Dandare,
      Willkommen ..

      Ich hoffe mehr Menschen erkennen, was hier wirklich vor sich geht.
      Ich war und bin selbst ein Technik Geek, nur eben auch schon aus dem Alter raus jeden “neuen” Trend, selbst mitzugehen.

      Weißt du, ich denke, daß sind wir mal alle gewesen, wenn du jung bist, dann hast
      du einfach wenig Plan. Man ist einfach nur, wie der Spruch sagt:
      Jung, dumm und gefrässig ..

      Aber was Hoffnung gibt, manche von uns lernen dazu!
      Und was noch eine gute Aussicht bietet – wir mussten selbst, die meisten Dinge erkennen.
      Inzwischen gibt es aber eine größere Anzahl bewusster Menschen, daß wird
      und muss sich, auf die weitere Entwicklung niederschlagen – ich stelle mir das
      wie eine Multiplizierung vor, deren Kinder werden hoffentlich früh schon, eine bessere Sicht
      aufs Leben haben .. lassenw ir uns überraschen ..

      schönen Tag😉

      Gefällt mir

      • Hallo Steven, danke
        Ja, Jeder muss eh seinen eigenen Weg gehen – die Frage ist eben nur wie dieser vor-geebnet, bzw. auch Systematisch vorgegeben ist.
        Der Hoffnung, bzw. dem Prinzip dahinter schließe ich mich an, denn ich bin auch der Meinung das alle Jüngeren das ältere Wissen in sich tragen.

        Im Bezug auf die Entwicklungen bin ich allerdings der Meinung das man sich dem überhaupt nicht verwehren kann (oder will), denn die All-Vernetzung ist nun an dem Punkt angelangt, diese Verbindung Allgegenwärtig zu bewerkstelligen; (siehe: http://www.itu.int/ITU-D/ict/facts/index.html) (Die ITU ist eh Dreh- und Angelpunkt in der Frage der Kommunikation).
        Es ist ab jetzt nur eine Frage der Zeit, wann die Realitäts-Matrix sich Nahtlos mit der Pixel-Matrix mischen lässt.
        Das wird alles noch eine lustige Reise🙂
        Gruß
        Dan

        Gefällt mir

        • Ja, Dan

          Die wird sicher lustig – aber wir sind doch Humorvolle Leute, nicht?😛

          denn ich bin auch der Meinung das alle Jüngeren das ältere Wissen in sich tragen.

          DAS ist unbedingt stimmig, es kommt halt drauf an, es freizulegen, es aus sich herauszuschälen –
          und dazu, leider, sind sehr wenige Menschen ernstlich interessiert – was ich durchaus verstehe,
          Bewusstseinsarbeit ist manchmal schon sehr frustierend, kaum bist du 2 Schritte gegangen,
          schon musst du einen zurück .. and again ..

          Aber wie heißt es? Nur die harten kommen durch – und davon auch nur 2 % ..

          lg,😉

          Gefällt mir

  • hallo guten Morgen Steve und vorangestellte Kommentatoren.

    Zuerst einmal noch eine Bemerkung zur drohenden Gesichtserkennung. Das ist ein lösbares Problem – dezent mit IR-LEDS bestückte Brillen. Mir ist bekannt dass die Prototypen durchschlagenden Erfolg bei den Kameras hatten aber wie weit die Serienproduktion jetzt überhaupt noch möglich ist ist …?
    Analog dazu ist auch die Massnahme bei den neuen Stromzählern – je komplizierter die Technik desto effektiver die Gegenmassnahmen – vorausgesetz ein Mindestmass an polytechnischer Bildung ist noch vorhanden – aber an der Komplettverblödung arbeiten ja alle kräftig mit.

    Was mich dabei so aufregt ist die Tatsache das man getwungen ist geistiges und materielles Potenzial in die Abwehr dieses Schwachsinns zu investieren, also das Spielchen trotzdem mitzuspielen… .:-( !!

    Du hast mit dem Artikel die Gedanken vieker wacher Menschen artikuliert. Und wenn ich die Kommentare so lese bin ich mir sicher dass Du ihn irgendwann einmal fortsetzen must.

    Vielleicht so. Wie sollte jeder für sich eine „rote Linie“ bei der Techniknutzung ziehen?
    Was würde (theoretisch) passieren wenn der Schöpfer über Nachrt mal einige physikalische Gesetze ändert :-)? (Im Gegensatz zu Politikern und Meinungsmachern bekommt der das hin.)
    Ich denke mal dann gibt es eine grosse Zombiinvasion….
    Ich war auch schon so gemein mir vorzustellen wie eine Tagung der „Piraten“ bei drei Tagen Stromausfall verlaufen würde..:-)

    Noch ein Wort zum Bewusstsein und zu den Bildern:Es gibt da eine Fotoserie die Kindergesichter zeigen beim verfolgen des Fernsehprogramms – einige hätten ganz gut die Sache ergänzt.
    http://www.rp-online.de/kultur/kunst/kinder-vor-dem-fernseher-bewegungslos-ausdruckslos-1.2031636
    Findet hier nicht schon eine Bewusstseinsübertragung auf das künstliche System statt?- eigentlich – ja.
    Geschieht das aus echten freien Wollen? — Die Bilder der Kinder sind ein Teil der Antwort.

    MfG RZ99

    Gefällt mir

    • Hey, alles klar, Rübe ?😉

      Hilf mir bitte mal eben, kurz auf die Sprünge:

      Zuerst einmal noch eine Bemerkung zur drohenden Gesichtserkennung.
      Das ist ein lösbares Problem – dezent mit IR-LEDS bestückte Brillen.
      Mir ist bekannt dass die Prototypen durchschlagenden Erfolg bei den Kameras hatten
      aber wie weit die Serienproduktion jetzt überhaupt noch möglich ist ist …?

      WIE hast du das gemeint? Als positiv für unsereinen,oder doch negativ?
      Isses ne Hilfe, oder ein weiterer „Fluch“?

      Und hierbei suche ich schon lange eine Abhilfe:

      Analog dazu ist auch die Massnahme bei den neuen Stromzählern –
      je komplizierter die Technik desto effektiver die Gegenmassnahmen –
      vorausgesetz ein Mindestmass an polytechnischer Bildung ist noch vorhanden

      Na, daß hoffe ich doch – bitte, raus damit, wenn du hierzu eine konstruktive Idee hast ..😉
      Also bitte, nicht etwas wie Sprengen, töten, killen, etc. weil das nur
      eine Neuinstallation nach sich zieht – es müsste etwas „revolutionäres“ und endgültiges sein ..

      Noch ein Wort zum Bewusstsein und zu den Bildern:Es gibt da eine Fotoserie die Kindergesichter
      zeigen beim verfolgen des Fernsehprogramms – einige hätten ganz gut die Sache ergänzt.

      Ja, hast Recht, hätte reingepasst – traurig genug😦
      Deren Gesichtsausdruck ist auch bei so manchem HandyUser zu sehen ..

      schönen Tag wünsch ich trotzdem

      Gefällt mir

  • So würde ich es auch sehen, BWS, Transparenz und technische “ vergläserung “

    Die Unmöglichkeit der Evolution

    Die folgenden Seiten setzen sich kritisch mit der von vielen so leichtfertig übernommenen Theorie auseinander, das Leben sei mehr oder weniger zufällig durch Evolution entstanden. Hierbei liegen Fragen zugrunde, auf die unsere Naturwissenschaften keine Antworten geben können. Beispielsweise warum unser Gehirn als einziges Organ über sich selbst nachdenken kann oder wie es möglich ist, dass die sechs unbelebten Grundbausteine unseres Körpers (Kohlenstoff, Wasserstoff, Sauerstoff, Stickstoff, Schwefel, Phosphor) in der richtigen Anordnung plötzlich ein Bewusstsein besitzen. Auch einige der staunenswertesten Wunder in unserer Natur zeigen deutlich, dass aus naturwissenschaftlicher Sicht eine auf Zufallsprozesse beruhende Entstehung des Lebens, völlig auszuschließen ist. Diese Wahrheit erkannte nach über 60 Jahren auch der einst atheistische Autor und Philosoph Malcolm Muggeridge, der es wie folgt formulierte: „Ich bin davon überzeugt, dass die Evolutionstheorie, besonders das Ausmaß in dem sie angewendet wird, als einer der größten Witze in die Geschichtsbücher der Zukunft eingeht. Die Nachwelt wird sich wundern, wie eine so schwache und dubiose Hypothese so unglaublich leichtfertig akzeptiert werden konnte.“

    Um die Theorie von der Entstehung des Lebens durch Evolution zu widerlegen, ist es zwecklos, lediglich Argumente gegen verschiedene Ungereimtheiten vorzulegen. Letztlich verharren Evolutionsanhänger und Evolutionskritiker bei dieser Art der Auseinandersetzung stets in einer Patt-Situation. Wenn aber ein Naturgesetz das Gedankensystem der Evolution schon an der Wurzel aushebelt, erübrigen sich alle weiterführenden, mühseligen pro/contra-Diskussionen. Denn Naturgesetze kennen keine Ausnahmen, sie gelten immer, an jedem Ort, zu jeder Zeit, im ganzen Universum. Und daher ist in der Wissenschaft durch Naturgesetzmäßigkeiten immer die stärkste Argumentation gegeben. So weiß heute z.B. jeder, dass ein Perpetuum mobile, also eine Maschine, die ohne Energiezufuhr ständig läuft, eine unmögliche Maschine ist, da der Energieerhaltungssatz sie schlicht und einfach verbietet. Und nach eben diesem Prinzip schließt das folgende Naturgesetz, die Entstehung des Lebens durch Evolution, von vornherein aus:
    Codierte Information kann nicht selbstständig entstehen.

    Codierte Information ist eine geistige, nichtmaterielle Größe
    und stammt daher IMMER von einem intelligenten Sender/Urheber.

    Was heißt das? Heute wissen wir, was Darwin nicht wissen konnte. In den Zellen aller Lebewesen befindet sich eine unvorstellbare Menge an codierter Information. Die Bildung aller Organe geschieht informationsgesteuert, tausende geregelte und präzise aneinander gekoppelte Abläufe in jeder einzelnen Zelle funktionieren ebenso informationsgesteuert wie die Herstellung aller körpereigenen Substanzen (allein 50.000 verschiedene Proteine im menschlichen Körper). Und jede dafür notwendige Arbeitsanweisung steht gespeichert in der DNA unserer Zellen, und das in der höchsten überhaupt bekannten Speicherdichte: So könnte man im Volumen eines Stecknadelkopfes, der nur aus DNA-Material besteht, einen Stapel Taschenbücher speichern, der 500mal höher wäre als die Entfernung von der Erde bis zum Mond. Verteilt man diese Menge an Bücher auf alle Bewohner der Erde (derzeitig ca. 7 Milliarden) so erhielte jeder Mensch 2143 Exemplare. Auch die Wissenschaftler Georg Church und Sri Kosuri des Harvard Wyss Institute haben gezeigt, dass 700TB Daten in nur einem Gramm DNA gespeichert werden können. Eine unvorstellbare Informationsdichte nach einem äußerst genialen Prinzip, von dem all unsere Computerspeicher weit, weit entfernt sind.
    Die Gretchenfrage hierzu ist aber: Woher stammt diese unvorstellbar riesige Informationsmenge? Denn ein rein materialistischer Kosmos (und als solcher wird er in den Naturwissenschaften beschrieben), kann niemals eine nichtmaterielle Größe erzeugen wie beispielsweise codierte Information oder Bewusstsein. Für jede beliebige Information gilt, dass sie von jemandem ausgesandt ist (Sender) und an jemanden gerichtet ist (Empfänger).

    Was ist codierte Information?

    Codierte Information folgt immer präzisen grammatischen Regeln, die im Vorfeld vereinbart wurden. Jede Sprache, egal ob tierisch oder menschlich, funktioniert nur, weil die richtige Anordnung bestimmter Laute bzw. Zeichen eine festgelegte Bedeutung hat, die der Sender und Empfänger der Information genau kennt und damit versteht. Nach exakt dem gleichen Prinzip enthält auch die genetische Information eine präzise Grammatik, also ein Codesystem:
    A) Die vier vorkommenden Nukleinbasen A, T, C, G bilden das Zeichensystem.
    B) Im Codesystem der DNA wurde festgelegt, dass stets drei aufeinanderfolgende Nukleinbasen genau eine bestimmte Aminosäure verschlüsseln. Die Biologie spricht von einem „Triplett“, beispielsweise GGA. Insgesamt gibt es in der genetischen Sprache 64 solcher Tripletts. Äußerst bemerkenswert hieran ist übrigens, dass in der gesamten belebten Natur nur eine genetische Grammatik realisiert ist!
    C) Ein solches Triplett bedeutet für das Ribosom (die Eiweißfabrik der Zelle) eine ganz bestimmte Aminosäure herzustellen. So steht das Triplett GGA im Codesystem der genetischen Sprache beispielsweise für ein Glycin-Molekül.
    D) Wird im Ribosom ein Triplett aus dem genetischen Code ausgelesen, produziert dieses die entsprechende Aminosäure. Die richtige Aneinanderreihung hunderter und oftmals tausender dieser Aminosäuren (ebenfalls genetisch exakt codiert) bewirkt den Aufbau eines Eiweißmoleküls.
    E) Das Ziel des genetischen Codes ist letztlich die Herstellung eines strukturell lebensfähigen Körpers, in dem Billiarden von Eiweißmolekülen nicht nur produziert, sondern auch räumlich exakt angeordnet und miteinander vernetzt werden müssen. Und all diese Arbeitsanweisungen stehen gespeichert nach einer präzisen Grammatik in unserer DNA. Nichts passiert hier zufällig, alles ist exakt einprogrammiert.

    Auch unsere Computersprachen existieren nur, weil sie sich Menschen (ausgestattet mit Geist, Intelligenz und Willen) überlegt haben. Nirgends ist eine Computersprache oder ein Computerprogramm selbstständig entstanden. Vielmehr steht am Anfang jeder Informationskette immer ein schöpferischer Geist, im Falle der Computersprachen eben der Mensch, der die grammatischen Regeln entwickelt hat. Die Evolutionsidee hingegen geht davon aus, der genetische Code und damit die genetische Sprache sei irgendwie, aber auf jeden Fall rein zufällig, von allein entstanden. Ein äußerst unglaubwürdiges Konzept, zumal es nirgends Bestätigung findet.

    (Codierte Information ohne Sender? Der genetische Code gleicht in allen Punkten einer Programmiersprache,
    die unseren Computersprachen in Komplexität und Miniaturisierung weit überlegen ist.)

    Konsequenzen dieses Naturgesetzes

    Aus dem obigen Naturgesetz können durch Schlussfolgerung weitere, sich immer wieder bestätigende und deshalb naturgesetzmäßige Zusammenhänge abgeleitet werden. Diese wären, wie jedes Naturgesetz, mit nur einem Gegenbeispiel widerlegt:

    1. Materie allein kann keine codierte Information erzeugen.
    2. Es gibt keinen Code ohne bewusste, willentliche Vereinbarung.
    3. Codierte Information besitzt stets eine vom Urheber festgelegte Grammatik.
    4. Am Anfang jeder Informationskette steht immer ein geistiger, d.h. intelligenter Urheber/Sender.
    5. Codierte Information kann niemals durch Zufall oder lange Zeiträume entstehen.

    Das Gedankensystem der Evolution könnte also nur dann funktionieren, wenn es eine Möglichkeit gibt, dass durch Zufallsprozesse codierte Information entsteht – an dieser Grundvoraussetzung kommt kein Evolutionist vorbei! Nun zeigt uns aber die Realität, dass Information keine Eigenschaft der Materie ist, sondern immer erst von außen hinzugefügt werden muss. Materie und Energie sind lediglich Träger der Information. Wenn z.B. Insekten Pollen von Pflanzenblüten weitertragen, ist dies in erster Linie ein Informationsübertragungsvorgang (von genetischer Information); die beteiligte Materie ist dabei unerheblich.

    Auch die chemische Gleichung der Photosynthese, die sich in jedem Schulbuch findet, hat einen großen Mangel: Sie funktioniert nicht! Denn die beteiligten chemischen Stoffe sich selbst überlassen, organisieren rein gar nichts, egal wie groß die Sonneneinstrahlung ist. Photosynthese funktioniert erst dann, wenn die Information hinzukommt, wie mit Hilfe von Sonnenenergie aus Kohlendioxid Sauerstoff produziert wird. Diese Information ist in jedem Grashalm und in jedem Blatt auf unserer Erde gespeichert, aber kein Ingenieur oder Biologe vermag dieses geniale Prinzip nachzukonstruieren.

    Ebenso kann nicht ein Wissenschaftler erklären, was „Leben“ denn eigentlich ist. Wir können lediglich Merkmale des Lebens benennen, aber die Evolutionslehre hat nicht die geringste Erklärung dafür wie Lebendiges aus toter Materie entstehen kann. Dementsprechend gibt es zu diesem Wirklichkeitsbereich auch erst ein Naturgesetz, welches der Mikrobiologe Louis Pasteur (1822 – 1895) erkannte und sich immer wieder bestätigt hat: „Vivum ex vivo – Leben kann nur aus Leben kommen.“ Diese Aussage steht auch heute noch in voller Übereinstimmung mit allen weltweit experimentell ermittelten Daten in der leblosen Natur. Die Frage die sich dabei aber unweigerlich stellt, ist: Woher kam dann das erste Lebewesen?

    Und so müssen alle Philosophien und Gedankengebäude, die diese uns überall umgebenden Naturgesetze nicht berücksichtigen, automatisch zu falschen Schlussfolgerungen kommen, da sie bedeutende Gesetzmäßigkeiten einfach übergehen und somit auf falschen Grundannahmen beruhen.

    Logische Schlussfolgerung

    Diese einfach und bewusst angreifbar formulierten Naturgesetzmäßigkeiten über codierte Information haben sich nun unzählbar oft in der Erfahrung bewährt und wurden in keinem Laboratorium der Welt experimentell widerlegt. Auch jeder Leser dieses Textes, der sie im Alltag überprüfen möchte, wird immer wieder bestätigen müssen, dass codierte Information einen Sender benötigt. Unvoreingenommene Menschen werden daraus schnell schlussfolgern können, dass die Lehre von der Entstehung des Lebens durch Zufallsprozesse einfach nur ein theoretisches Gebilde darstellt und in der Praxis überhaupt nicht möglich ist.

    Und so ist es nur folgerichtig zu fragen, ob das Leben nicht doch aus einem zielorientierten Schöpfungsprozess stammt. Exakt von diesem Prinzip berichtet uns die Bibel. Denn hier wird die aus Sicht der Informatik notwendige geistige Informationsquelle für jegliche Information (und damit auch für die biologische Information) bereits auf der ersten Seite erwähnt: „Am Anfang schuf Gott.“

    Die Evolutionslehre unterstellt hingegen, wie schon gesagt, dass die codierte Information in den Lebewesen keines Senders bedarf. Diese Aussage wird durch die tägliche Erfahrung der obigen Gesetzmäßigkeiten reichlich widerlegt. Darum liefern uns heute die Naturgesetze über Information die stärksten Argumente für die Entstehung der Lebewesen durch Schöpfung. Da dieser Zusammenhang für jede beliebige Information gilt, wird hier eines ganz deutlich:
    Der genetische Code repräsentiert eine geistige Idee.

    Die genannten Naturgesetze über codierte Information treffen damit die Achillesferse der Evolutionstheorie und setzen deren wissenschaftliches Aus. Oder anders ausgedrückt: Jeder, der die Entstehung des Lebens durch evolutive Zufallsprozesse für denkmöglich hält, glaubt an ein „Perpetuum mobile der Information“. Weitere ausführliche Erklärungen zum Thema finden Sie von dem Begründer der naturgesetzlichen Informationstheorie, Prof. Dr. Werner Gitt, in seinem Buch: „Am Anfang war die Information“, erschienen im Hänssler-Verlag.

    Wenn sich Evolutionsanhänger aber dennoch nicht überzeugen lassen, dann zeigt das einmal mehr, wie stark mit diesem Denksystem ein tief verwurzeltes Glaubensbekenntnis zum Atheismus einhergeht, das große Gefahren in sich birgt. Man kann jetzt fragen, warum hat man sich dann so einseitig auf diese Evolutionstheorie versteift? Diese Antwort ist leicht zu geben: Gottlose Menschen akzeptieren kein Weltbild, das einen Schöpfer benötigt, sie wollen es nicht wahr haben, dass sie einmal vor einem allmächtigen Richter Rechenschaft über ihr gesamtes Leben geben müssen. Aber dennoch muss es jeder von uns. Und obwohl nur blanke Unlogik die einzige Alternative zu einem Schöpfer ist, haben sich viele gegen Gott und für die Unvernunft entschieden. Die folgenden Zitate überzeugter Evolutionisten zeigen dies sehr deutlich:

    „Wie können anorganische Moleküle biologische Informationen bekommen und weitergeben, damit eine Urzelle entstehen kann? An und für sich ein unlösbares Problem.“
    Prof. Dr. Manfred Eigen (* 9. Mai 1927 in Bochum, Bio- bzw. Physikochemiker, 1967 Nobelpreis für Chemie)

    „Es ist absurd und absolut unsinnig zu glauben, dass eine lebendige Zelle von selbst entsteht, aber dennoch glaube ich es, denn ich kann es mir nicht anders vorstellen.“
    Ernest Kahane (17.11.1964, Biochemiker, Vortrag in Cern bei Genf)

    „Die Evolutionstheorie ist unbewiesen und unbeweisbar. Wir glauben aber daran, weil die einzige Alternative dazu der Schöpfungsakt eines Gottes ist, und das ist undenkbar.“
    Sir Dr. Arthur B. Keith (1866-1955, schottischer Anatom und Anthropologe)

    „Wir schlagen uns auf die Seite der Wissenschaft, trotz der offenkundigen Absurdität mancher ihrer Konstrukte … denn wir können einen göttlichen Fuß in der Tür nicht zulassen.“
    Prof. Dr. Richard C. Lewontin (09.01.1997, Evolutionsbiologe, The New York Review)

    „Die Evolutionstheorie ist eine weltweit anerkannte Theorie, nicht, weil sie bewiesen werden könnte, sondern, weil sie die einzige Alternative zur Schöpfung ist, an welche wir nicht glauben wollen.“
    Prof. Dr. James Dewey Watson (* 6. April 1928 in Chicago, Biochemiker, 1962 Nobelpreis für Medizin)
    http://www.was-darwin-nicht-wusste.de/index.html

    schönen Sonntag noch, Helmut

    Gefällt mir

    • Hallo und Danke für Deine Gedanken…🙂
      man hätte noch ausführen konnen wie Darwins eigentlich berechtigte Theorie (denn Fragen sollte immer erlaubt sein) von profilierungswütigen Egomanen als Dogma in die Welt gedrückt wurde.
      Das ist so wie heutzutage beim „Klima“. – ungereimtheiten werden populistisch unterdrückt, aber der ganze unschlüssige Müll wird trotzdem in den wehrlosen Köpfen der Schulkinder abgeladen.

      Wenn aus dem Fund eines Zahnes das fehlende Bindeglied zwischen Affen und Menschen von akademischen Titelträgern „rekonstruiert“ wird inklusive Körperbau, Bekleidung, handwerkliche Fertigkeiten, Ahnenkult und Stammesaufbau und dies von Schülern als „Tatsache“ auswendig gelernt und benotet wird, ist das doch zumindest bedenklich….
      Übrigens stellte sich der Zahn bei verbesserten Tests als echter Schweinezahn heraus und die Ausstellung im Museum wurde stillschweigend abgewickelt da wahrscheinlich jeder „Fachkollege“ Leichen im Keller hat.., Aber der Müll in Schulbüchern und Köpfen ist geblieben !!!

      An Deiner Darstellung wegen eines „Ursenders der Information“ bringt mich aber eines zur Verzweiflung – wie ist DER denn nun entstanden ?
      – Zugegeben, es könnte etwas mit EWIGKEIT zu tun haben.

      Gefällt mir

      • Grüß dich Rübi🙂

        An Deiner Darstellung wegen eines “Ursenders der Information” bringt mich aber eines zur Verzweiflung – wie ist DER denn nun entstanden ?
        – Zugegeben, es könnte etwas mit EWIGKEIT zu tun haben.

        ich weiß, ich weiß, geht mir auch so. Das werden wir wahrscheinlich nie ergründen können, es sei denn man wäre “ direkt an SEINER Quelle “ ???

        Wenn wir heute alle Rückschau halten dürfen was uns (der menschheit) alles so “ verkauft “ wurde, kann einem echt schwindelig werden.
        Es ist echt ein Mysterium das LEBEN🙂

        schönen Sonntag dir noch, Helmut

        Gefällt mir

  • HI Alle,

    interessant ist – was Synchronizität anbelangt – dass ich heute Nacht einen Traum über Maschinenwelten hatte – dazu gibt es ja Theorien bez. Evolutionsrichtungen.

    am meisten gegraust hatte es mich immer vor den Borg in den Star-Trek-Filmen – das ist nunmehr jetzt Realität – ein bisserl plump halt noch weil alle das Ding noch in der Hand halten müssen – aber mit Google Glass schon eleganter…

    Vermutung: der Mensch ist genauso ein Schwarmwesen wie Vögel, Fische…

    zwei Entwicklungsmöglichkeiten

    – Schwarmintelligenz über Tec im Aussen – ist Cyborg – Social Networks… mechanistische Sichtweise – der Mensch ist blos die Batterie für die Matrix in der Matrix – das scheint die JetztRealität zu sein – mit Stossrichtung Maschinenwelt… Gleichschaltung und Konkurrenzsystem

    – Schwarmintelligenz mit Richtung nach Innen – Entwicklung der mentalen Fähigkeiten und Mitgefühl – Bewusstsein von Einheit und letztendicher Gleichheit – Kooperationssystem und Vielfalt, eine Utopie wie im Film „der grüne Planet“ dargestellt

    noch eine Vermutung: ein Grunddilemma des menschlichen Daseins ist die relative Unbeschränktheit des Geistes/Verstandes der Ansprüche und die relative Beschränktheit durch den Körper bzw. die Umwelt/-ressourcen – dem der Mind aktuell innewohnt.

    Wer möchte nicht was weiss ich wohin mit seiner Faszination und Vorstellung… jedoch zwingt der Körper und die Inkarnation den Mensch hier im jetzt zu sein und nicht heraus noch fort zu können…

    die Entwicklung von technischen Verlängerungen – alles Tec und Maschinenzeugs – des Verstandes dienen diesem hauptsächlich für die Aufrechterhaltung der Illusion von Allmacht – was assurisches Denken ist – und der Angst vor Impotenz des derzeit vorherschenden männlichen Gefüges Ausdruck verleiht – auch hinsichtlich der Religionen, die pyramidal orientiert in luziferische Richtung abdriften…

    die Entwicklung von Mitgefühl und Demut sowie bedingungsloser Freude als Freiheit im Jetzt ist eine mögliche Erfahrungskonseqenz der Inkarnation an sich durch die Annahme der Begrenzungen des körperlichen Seins – und der daraus resultierenden Entwicklung von Mitgefühl für sich selbst und Andere – da dies nur entstehen kann – weil man die Bedingungen so die Welt im Aussen nicht ändern kann, sondern durch Annahme der Welt, vor allem die Annahme von sich selbst und die Durchsichtigkeit seiner eigenen Wert-uUrteile über die Welt – im Innern..

    da ich eher ein bissl elektrosensiberl bin ist mir die Natur auf alle Fälle lieber… weiss wer einen Flecken Erde ohne Handyempfang für die nächsten 50 Jahre zwecks Gründung einer Aussteigerkommune so ala der grüne Planet, wenn geht eher Äquatornähe – wegen der Heizkosten…🙂

    glg
    chris

    Gefällt mir

  • Hallo noch einmal !
    Deine berechtigte Frage hat mir eine fette „Gardinenpredigt“ von einem weiblichen Wesen eingebracht,
    Ich versuche das in Ordnug zu bringen….
    Also die Sensoren der Kameras haben einen anderen Erfassungsbereich des Lichts wie das menschliche Auge.
    Nimm eine Digitalkamera und eine beliebige IR-Fernbedienug richte sie auf die Kamera, drücke einen Taste und schaue auf das Display der eingeschalteten Kamera. Du wirst einen hellen Lichtpunkt an der Spitze der FB sehen den du mit deinen privaten Augen nicht wahrnehmen kannst. Ausserdem ist das eine leicht sportliche Übung..🙂.
    Die Überlegung war nun eine Möglichkeit zu finden die Überwachungskameras mit IR-licht zu „blenden“ so dass eine digitale Aufarbeitung des Bildes nichts mehr bringt.
    Leistungsfähige SMD-LEDS haben eine Kantenlänge von 2x2x2 mm und einen akzeptabel niedrigen Energieverbrauch.
    Die Stärke liegt nun in der Individualität… Wenn alle das gleiche haben ist das ein plus für die Gegner – also wenn alle so eine japanische Brille kaufen sind die Umgehungsmassnahmen einfach aber man kann auch Ohrringe, Broschen, Stirnbänder und Mützen herstellen – das bringt mich ja so auf die Palme, alle wollen nur fertig konsumieren und vergessen dabei das eigentlich jeder ein gewisses „schöpferisches Grundpotential“ mitbekommen hat..
    Ich möchte jeden eindringlich warnen der an ein „echtes amtliches Kennzeichen“ denkt und an diese Technik!! Das ist Pfuiii!!

    Bei den weitverbreiteten passiven RFIDs reicht eine induktive Überlastung, da gibt es Bastel-Rezepturen im Netz, mich ärgern da mehr die aufgestellten Initialisierungssender die jeden ungefragt „bestrahlen“.

    Zu den „Stromzählern“ es gibt noch zu viele verschiedene Varianten für eine Rezeptur der Abwehr und das was mir aus dem Bereich der Datenauswertung der schon betriebenen Zähler bekannt ist spottet jeder Beschreibung – die ersticken an ihrer eigenen (Daten-) Gier.
    Es sieht so aus als wäre Filterung und Interferenz das aussichtsreichste. Letzeres heisst so in etwa – Wellenauslöschung. Einfachster Fall – du paddelst mit beiden weit ausgestreckten Händen in der Badewanne – es entstehen Wellen die sich aus beiden Richtungen zur Mitte fortsetzen und sich dort, je nach Frequenz, aufschaukeln oder gegenseitig „bekämpfen“. Das Prinzip ist bei allen Arten von Wellen oder Schwingungen anwendbar, so lässt sich z. B. auch Lärm mit Lärm „bekämpfen“.

    Noch ein Wort als Praktiker. Wenn ich jetzt eine „neuartigen“ und einen herkömmlichen, amtlich geeichten Verbrauchszähler syncron am gleichen Punkt betreibe, was glaubst du wann die erste erhebliche Differenz von 100 Kwh auftritt ? Bitte nutzt diese Fragen als Argumentation, verlangt stichhaltige Beweise dass die Dinger auch wirklich genau sind…….

    benutzt einfach die Schrotflinten mit der Munition die euch der Gegner liefert.
    besser wie der Herr kann man es nicht formulieren:
    http://kpkrause.de/2013/03/06/politische-korrektheit-als-mittel-der-sanften-despotie/

    Gefällt mir

    • Super, Rübezahl

      Ich hatte gehofft, daß dies in Richtung „Abwehr“ geht ..😉
      Das Prinzip der Wellenauslöschung ist mir durchaus geläufig,
      du denkst also, es würde – beim -Goddamich -Stromausleser genügen,
      ein Zweitgerät irgendwo aufzutreiben? DAS wird sicher nicht günstig –

      meinst du sowas in der Art,

      würde dies ausreichen?

      Und wird der Betreiber nicht sofort mit einer neuen Buchse antraben,
      wenn ich sie ausgeknockt habe?
      Fragen über Fragen ..😉

      lg,

      Gefällt mir

      • ich habe versucht das Beispiel mit den Schrotflinten zu btingen….Du hast einen Vertrag dessen Abzählungseinheiten auf der Basis eines bewährten Instrumentes im beiderseitigen Einverständnis Festgelegt sind……Dass das neue für dich einen Vorteil hat erschliesst sich erst einmal nicht und die Technik ist nach Deiner Ansicht nicht ausgereift…..Im schlimmsten Fall besteht man auf einer Zusatzvereinbarung… so in etwa wie beim Zwangsimpfen wobei man dem Arzt eine Vereinbarung unterschreiben lässt dass er für alle Nebenwirkungen die persönliche unbegrenzte Haftung übernimmt.
        in der Art ist auch meine Vorgehensweise bei der Propagandaabgabe, mit den eigenen Lügen füttern.

        Man sollte auch ohne „Facebook“ einen Shitstorm hinbekommen….
        es ist wichtig dass viele etwas tun…
        Deshalb bin ich auch auf den Bargeldverkehr morgen gespannt…:-)
        Auch dass die neue Partei in Deutschland mit der populistischen Universalkeule geadelt wird ist genau so unwichtig wie deren Programm – ich finde als wichtigstes dass viele Menschen aus der verordneten Heuchelei ausbrechen und sagen was sie denken und zu ihrer Meinung stehen, egal ob sie nun alle in die rechte Ecke gestellt werden. Und darin liegt die eigentliche Lösung deines „Zählerproblems“ – und nicht im technologischen „Hase & Igel“ -Spielchen.
        Wenn es möglich wäre dass 100000 betroffene Nutzer täglich die Chips der
        Zähler etwas schneller altern lassen was wäre das Ergebnis ? Eine riesige Industrie die verbesserte Varianten herstellt und vom Endkunden zwangsweise bezahlt wird.
        Wenn es aber gelingen würde die tatsächlich bestehenden Probleme der Energieanbieter mit den Interessenvertretern der Kunden zur Sprache zu bringen würde sich eine tragbare Lösung ergeben die aber die jahrelange „Dressur“ der Hintermänner kaputtmacht – die Individualisierung und Abhängigkeit von „Vater Staat“.
        Und das was du zu recht in deinem Artikel beschreibst soll auch auf elektrische Hausgeräte ausgeweitet werden – die sollen vom „Übervater“ .geschaltet werden..also die bewusste Entscheidungsfähigkeit soll den Menschen abdressiert werden, er wird zum ferngesteuerten Individuum und verlernt dann ganz schnell auch seine restliche Denkfähigkeit.

        Ein Beispiel: Du stehst im Fahrzeug vor einer erröteten Ampel – die Zombies fahren los sobald grün ist – ein denkender Mensch fährt los wenn grün ist und die Kreuzung frei ist.

        Gefällt mir

        • Hey Rübe,

          Gefällt mir sehr gut, deine Einstellung ..

          die Zombies fahren los sobald grün ist –

          Du meintest bestimmt gelb ..😉

          Und du hast Recht, ich seh schon, da wird ein Folgebeitrag kommen ..
          inklusive unter-die-Lupe-nehmen diverser Elektrogeräte

          lg,😉

          Gefällt mir

  • hallo-

    keine angst vor dem schwarzen mann-macht euch keine sorgen, durch sorgen kann man seinem leben nicht eine einzige elle hinzufügen sagte einmal jesus und natürlich hat er recht. wer ist wo verbunden. welchen draht hast du wohin. du bist geist und bist unsterblich-das ist dir doch klar, auch wenn du deinen irdischen körper einmal ablegst-du bist geist nicht nur körper. wenn denn jemand danach strebt seinen körer gesund zu halten,
    halte er doch auch seinen geist gesund. die nährquelle ist die liebe. man hat nichts davon nur denen gutes zu tun, die einem selbst guts tun-auch denen soll man gutes tun, die einem vielleicht gar nichts tun und warum ? es geht um die energetischen harmonien-alles was nicht im einklang mit der höher schwingenden energie ist wird aber wieder dazu gebracht. sie ist zu mächtig, diese schwinung als dass sie je ausgelöscht werden könnte-sie ist geistig und gesund-sie ist dein eigener schutz auch wenn dein körper stirbt-tut es dein geist nicht. wir sind nicht hilflos diesen technologien ausgesetzt denn für die, die mit der superquelle verbunden sind wird die erhöhung der frequenz stattfinden und sie wird zum segen gereichen für die, die sie lieben und ehren. es kommt nur auf deine innere einstelung an. wer im hinblick auf den geist sät, wird segen ernten, wer im hinblick auf das fleisch sät-verderben. ich glaube zb. aber wer kann es schon genau wissen-wir werden inmitten unserer eigenen gedanken angeklagt oder entschuldigt werden und zwar für alles was wir getan haben ob gutes oder weniger gutes . was du von kindheit an bis heute und noch in der zukuft tun wirst-dein gewissen sagt dir, welche schwingung du ausgesandt hast vielleicht bekommen wir es alles auf einmal präsentiert-das ist für mich das jüngste gericht. gut, daß ein mensch nicht unser richter ist, gut, daß es der schöpfer selber ist, denn mit seinen geistigen kindern hat er gnade, s große gnade, die ein mensch nie haben könnte, denn er kennt all unser innerstes und kennt unsere bedrängnisse und freut euch-wenn der höhepunkt der niederschwingung erreicht ist, wird sie verschwinden,
    es gibt keine macht außer durch gott. maan kann nicht hinausgehen aus dieser welt, muß sie vieles gefallen lassen aber wie jesus schon sagte, nehmt mein jch auf euch, mein joch ist sanft und leicht-obwohl er gelitten hat-er gab nur seinen körper auf, in dem bewußtsein,
    was von gott kommt ist nie verloren-so habt keine angst bitte. einen angenehmen sonntag noch euch allen.

    ein cat mau

    Gefällt mir

    • Hey Cat,

      was du von kindheit an bis heute und noch in der zukuft tun wirst-dein gewissen sagt dir, welche schwingung du ausgesandt hast vielleicht bekommen wir es alles auf einmal präsentiert-das ist für mich das jüngste gericht. gut, daß ein mensch nicht unser richter ist, gut, daß es der schöpfer selber ist, denn mit seinen geistigen kindern hat er gnade, s große gnade, die ein mensch nie haben könnte.

      So, so – na gut, ganz wie du meinst ..

      Persönlich halte ich solche Vermutungen für Kirchen Gedöns.
      KEIN Allmächtiger Irgendwas wird über uns richten, sondern
      JEDER selbst über sich – WIR selbst sind unsere Richter und
      Henker und wir haben die Wahl:

      Entweder mit Güte und Verständnis die eigenen Taten zu betrachten
      oder im Schein der Unwissenheit zu urteilen ..

      wünsch dir was ..

      Gefällt mir

  • nochmal ich,

    ich denke gott lacht über all die anstrengungen, die unternommen werden um gottes geistige kinder zu töten-denn ein wusch von der sonne zb. und die technik war einmal.
    ein geistiger mensch, macht sich keine sorgen darum, er weiß wem er vertrauen kann, er hat einen guten draht, er wird nie gänzlich verlassen sein. ich bin glücklich obwohl ich nicht perfekt bin, nehme ich mein gewissen an und bereue aufrichtig desharmonierungen geschaffen zu haben,. das ist das entscheidene, ich bin nicht einig mit dem verderbten
    menschen und liebesfeindlichen system. man sollte nicht glauben, man kann sich selbst retten vor all dem unheil was über die erde kommt-ein wichtiger punkt ist, gott in seinem herzen nicht zu verleugnen und schon gar nicht seinen geist,. er ist in der lage alles neu zu machen und uns die üblen dinge vergessen zu machen. wir brauchen keine vorbereitung für irgendeine flucht- an dem tag sammelt er allein alle die ihn nicht verlassen haben-verläßt er auch nicht. er hat gefühle-ja er ist liebe. er läßt uns täglich wunder sehen-ja es gibt auch wunder der technik-aber die technik ist künstlich erschaffen-aber die wahre schöpfermacht, die den menschen zum segen gereicht kommt nur von gott allein. gott sei dank für seine rettung-denn ohne seine schöpfermacht wären wir ausgeliefert und freu dich, vielleicht darfst du das wunder der rettung gottes für dich persönlich erleben. gibt es größeren reichtum als das leben selbst. gott sei dank für alles amen.

    tschüs with kiss

    Gefällt mir

  • hey steven,

    mein lieber-hatte immer schon vermutet, du denkst ich habe dinge von der kirche übenommen. möchte dir sagen, nein, nein bin schon seit ewigkeiten 1984 aus der kirche ausgtreten. nein, meine meinung unser eigenes gewissen klagt uns an oder entschuldigt uns stelle mir das “ jüngste gericht“ durch mein eigenes gewissen vor. meine meinung ist,
    je mehr die tage zu der erneuerung voranschreiten umsomehr machen wir dahingehend einen transformation durch. wenn das gewissen anschlägt, ignorieren wir es oder ändern wir uns. wenn wir uns ändern nenne ich das jetzt al transformation. manche dinge tuen wir aus schwäche oder unwissenheit. welchen wert hat ein mensch wenn er sich gehen läßt.
    dann wäre ja alles gut und wir müßten keine verbrecher einsperren. denke schon, dass unser gewisssen eine gewisse rolle spielt. mein gewissen hat viele dinge, die ich andere menschen nicht wissen lassen will-deins sicher auch-aber der große geist weiß es sicherlich-und ich sehe mich als kind im verhätnis zu dem allwissenden, der uns und alles gemacht hat-egal was du für einen namen hast dafür . ich halte aber viel vom gebet-weil es eine persönliche unterhaltung ist mit gott und denke nicht, ich bekomme keine antworten.
    ich verfolge keine rituale und keine besonderen durch die religion veranlaßten feiertage.

    ich weiß, daß ich ohne meine gott nicht in der lage wäre auch nur einen fuß vor den anderen zu setzen.

    meiner meinung hat alles was natürlich ist auch seinen guten zweck, auch unser gewissen.
    schatz glaub mir, das ist so.

    tschö, tschö

    Gefällt mir

    • Hallo Cat,

      denke schon, dass unser gewisssen eine gewisse rolle spielt. mein gewissen hat viele dinge,
      die ich andere menschen nicht wissen lassen will-deins sicher auch-aber der große geist weiß es sicherlich

      Worauf du einen lassen kannst – daß gilt für BEIDE Behauptungen😛
      Die Frage des Richtens bezog ich auf die Zeit nach dem physischen Tod.
      Denn spätestens dann, sind wir wieder im vollständigen Besitz allen Wissens
      und dann beurteilen wir unsere Rollen auf Erden selbst ..

      Schatz glaub mir, das ist so.😛

      lg,

      Gefällt mir

  • Hey unser guter Volker Pispers mal wieder in Hochform🙂

    über USA, Terrorismus, etc

    lg

    Gefällt mir

  • Dein Artikel ist ein wenig sehr pessimistisch, für meinen Geschmack eigentlich zu stark pessimistisch. Ich persönlich brauche mein Handy, einfach um meinen Lieben bescheid zu sagen, wenn sich die Deutsche Bundesbahn mal wieder verspätet hat und sie sich keine Sorgen zu machen brauchen. Du hast natürlich auch irgendwie recht mit deinen Gedanken,aber wer sich gestört fühlt, der sollte es doch so machen wie du und einfach das Ding ausschalten.

    Gefällt mir

  • Hallo Markus Kohler,

    das habe ich neulich in der Regionalbahn gemacht – mein Handy war aus, aber etwa zwanzig Zentimeter von meinem Kopf hielt jemand anderes sein Handy, es war halt eng…
    Und es gab noch mehr aktive Geräte in der näheren Umgebung…

    Die Sache ist die, wenn Du voller Vertrauen an Deine Lieben daheim denkst, dann machen sie sich keine Sorgen. Sie spüren es, genauso wie plötzlich jemand anruft, an den Du denkst.
    Dies kann man sich auch wissenschaftlich anschauen beim Heartmath Institute.
    Und das dies auch mit „fremden“ Menschen gehen kann, kannst Du in diesem Interview mit Michael Jaco nachlesen: http://www.we-are-change.de/app/download/7095472485/Interview+%C3%9Cbersetzung+-+Michael+Jaco+-+M%C3%A4rz+2013.pdf?t=1364558396

    Einen schönen warmen Nachmittag
    Stefanie

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s