Ein Plädoyer für Spirit ..

 

geschrieben von Steven Black:

Es soll ja Menschen geben, die sich der spirituellen Seite des Lebens zugeneigt haben, um Erleuchtung zu finden. Tatsächlich kenne ich sogar eine Person, auf die dies durchaus zutrifft.

Aber ich glaube, dies trifft eher auf wenige Menschen zu. Der vermutlich größere Teil der Menschen, die sich umorientieren, also im Vergleich zu ihrem bisherigen Verhalten, kommt meist durch eine Situation zu Wege, die als unerträglich, oder sehr Schmerzvoll empfunden wurde. Man nimmt es als eine Chance, als eine Möglichkeit wahr, sein Leben zu verbessern.

Als ich die Spiritualität entdeckte, da hatte ich in meinem Leben einen Punkt erreicht, der mir den starken Eindruck von Sinnlosigkeit vermittelte – und ich brauche wohl niemanden erzählen, wie es ist, wenn man unter dem Bann eines Eindruckes steht. Man hat genau zwei Möglichkeiten:

image

Entweder, man belässt die Dinge, wie sie eben sind und jammert sich durch, “wurschtelt” sich quasi über die Runden, indem man anderen Leuten die Energie klaut, indem man ihre Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Oder, was selbstverständlich die konstruktivere Version ist, man tritt sich selbst endlich in den Hintern und verändert sich und seine Lebensumstände.

Ja, es stimmt, kein Problem zuzugeben. Wobei in meinem Fall zuerst mal eine extreme Neugier vorhanden war/ist, so kam ich dann ja auch zu den “Verschwörungstheorien” und anderen, weiterführenden Informationen. Daraufhin zerbröselten wahrlich viele der Vorstellungen, die ich mir bis dato über das Leben machte. Und wie man sich bestimmt leicht vorstellen kann, gefiel mir überhaupt NICHT, was ich da in Erfahrung brachte. Noch weniger schmeckte mir, daß ich immer deutlicher begriff, daß ich selbst TEIL der ganzen Geschichte bin und sie durch meine Unbewusstheit unterstütze.

Der Drang entstand, mich davon abzuseilen und ich überlegte immer stärker, was ich da tun könnte. Wie es halt so läuft, deine Intention sorgt schon dafür, daß dir benötigte Informationen zufließen – und so war es auch, NICHT das ganze Wissen um Logen und diverse Geheimregierungsabteilungen, die spirituelle “Komponente” und die vielen Hintergründe über die Funktionen des Geistes, erweiterten meine Möglichkeiten auf eine neue, mir bis dahin unbekannte Ebene. 

Und hier war er – der mich ereilende Ruf: Eine Verlockung, süßer kaum vorstellbar, eine Verheißung, das Leben endlich zu verstehen …

image                                                                                Quelle: – >

Da kann ich diejenigen Leute schwer verstehen, die sich anscheinend nur halbherzig, oder gar nicht dafür interessieren, oder, nur solange, wie es ihnen besser geht, aber dann sich den “Staub” aus den Kleider klopfen und weitermachen wie gehabt.

Aus meiner Perspektive führt kein Weg daran vorbei, sich mit seinen “Schattenseiten” möglichst gründlich auseinanderzusetzen. Das DaSein bekommt dadurch eine völlig neue Definition, eine die wirklich SINN ergibt und die, zumindest für mich, das Leben sehr bereichert.

Manchmal, wenn man Leuten aufmerksam zuhört, wenn sie erzählen sie seien spirituell, kann bei dem einen oder anderen, oftmals ein leichtes “bin ich nicht toll” heraushören, ein fischen nach Beifall ..

Diese Sucht (ja, Sucht!) nach Anerkennung ist ein sehr hartnäckiger, schwer loszuwerdender Teil unserer Persona, unserer Maske – wir suchen nach Bestätigung, wollen hören, daß das was wir tun, ganz formidabel und überhaupt das beste ist ..

image<- Quelle:

Der Name ist abgeleitet aus dem Lateinischen (personare = hindurchtönen). Hieraus wiederum abgeleitet ist der psychologische Begriff der Person. 

Erst wenn man wirklich zu sich selbst gefunden und sich von gewissen Vorstellungen getrennt hat, beginnt diese unbefriedigende, weil unstillbare Sucht, nachzulassen.

Man hört auf Rollen zu spielen und freundet sich immer mehr mit sich selbst an, was manchmal auch Mut braucht. Und irgendwann, mit zunehmenden Verständnis, läßt man dies vollständig hinter sich. Und darum geht’s ..

Aber ich musste auch lernen, wie üblich, auf die harte Tour, daß Spiritualität – oder zumindest, was darunter meist verstanden wird, eine weitere Form von Illusionsfütterung sein kann, aber oftmals viel geschickter gestrickt ist. Die Selbsttäuschungen sind viel schwerer zu durchschauen .. Spiritualität ist kein Allheilmittel, aber KANN sehr wertvoll sein.

Hierbei passt der Spruch, “den Wald vor lauter Bäume nicht sehen”, ganz ausgezeichnet!

WAS IST das eigentlich,  Spiritualität – ganz genau?

Tja, also es gibt echt viele Begriffe und Beschreibungen dafür, je nachdem, wen man fragt. Oft verwechselt mit Religion, oder “Esoterik-FlimFlam”, wobei man durchaus zugeben muss, daß einige Individuen der esoterischen Szene, die Begrifflichkeiten und das Verständnis  von Spiritualität ziemlich verwässerten und eine Art “Geldmaschine” daraus machten.

image                                                                                       Quelle: – >

Dies bedeutet jedoch nicht, das sie ihren Wert verloren hätte, nur die Einschränkung, daß man gut beraten ist, seine eigene Version von Spiritualität zu leben.

In kurzen Worten gesagt, betrachte ich es als eine Kommunikation mit der Seele, ein Kontakt mit dem eigenen DU. Es geht um INNERE Wahrheiten ..

Spiritualität hat NICHTS mit Engelskarten, nichts mit Energieübertragungen, Nichts mit Affirmationen, nichts mit Quantenheilung, oder gar “Wünsche ans Universum”, etc. etc.  zu tun. Im Grunde ist es ganz einfach:

Es ist die Herstellung eines Kontaktes zu seinen inneren Ebenen, die natürlich, je öfters sie stattfinden, immer besser werden. Klar ist auch, je mehr man sich selbst von seinen “Altlasten” und diversen Problemen klärt, desto intensiver/sensibler wird die eigene Wahrnehmung und es schärft die Intuition.

Beispielsweise ist bestimmt niemand spirituell, wenn er/sie ständig lügt, Leute übers Ohr haut, über Leute, die grade nicht anwesend sind, schlecht redet, usw.

image<- Quelle:

Ich meine, man kann durchaus, wenn die eigene Ansicht nunmal nicht anders aussieht, einen Menschen korrekt beschreiben. Und mein Gott, vielleicht lästert man auch mal. Aber man merkt den Unterschied schnell, weil bei solchen Leuten fällt dir meistens auf, daß sie über NIEMAND gutes sprechen  – oh, außer über sich, of course.

Denn Spiritualität bedeutet vor allem Ehrlichkeit, in Gedanken, Worten und Taten. Aufrichtigkeit gegenüber anderen und sich selbst, was für viele sicher das schwierigere ist. Wir alle erliegen Trugbildern, diversen Illusionen über uns selbst, Gott und der Welt. Selbsterforschung ist das Mittel der Wahl, Ordnung in sein Innenleben und Klarheit im Denken zu bekommen. Und letztlich ist das Wort Spiritualität nur eine Hülse, eine oft verwendete Phrase, die nicht im mindesten korrekt beschreiben kann, worum es geht ..

Betrüblicherweise hat die Esoterik, wie sie heute bekannt ist, großteils nur mehr Halbwissen, Täuschung und im schlimmsten Fall, Betrug auf Lager. Die Esoterik scheint das heutige Äquivalent, zu den “glitzernden Glasperlen” früher Tage zu sein, mit denen die Eingeborenen ferner Länder beeindruckt und bestohlen wurden.

Es mag sicher Ausnahmen geben, die gibt es immer, im Guten, wie im Negativen.  Und manchmal ist es sehr schwer, den Unterschied zu entdecken. Da hilft wirklich nur selber denken ..

image                                                                                      Quelle:– >

Wir glauben zu wissen, daß eine “Neue Matrix” vorhanden ist, einige von uns können dies deutlich fühlen, gleichzeitig aber leben wir mit dem einen Bein in der “alten Energie” und bedienen dadurch die alten Felder.

Mich würde ja schwer interessieren, ob mit der Installierung des Christusbewusstseinsgitters, die “alte MATRIX” obsolet geworden ist, oder ist sie vielmehr IMMER noch da? Ich meine, ich weiß es nicht, aber als ich so darüber nachdachte, da kam die Frage auf, ob es nicht etwa eine gewisse Bereitschaft braucht, sich zu verändern, um wirklich von diesem Christusbewusstseins-Gitter zu “profitieren”? Wäre doch nur logisch, oder?

Ich meine, sehen wir uns ehrlich um, sollen wir etwa glauben, daß dieses Christusbewusstseins-Gitter in allen Menschen gleichermaßen verankert, mit allen verbunden ist?

Ach nee? Auch mit Kinderschändern, Köpfen abhackenden Salafisten, Al Kaida Selbstmordbombern, Auftragskillern, oder vielen anderen Leuten, die ebenfalls, im Grunde unaussprechliche Dinge verüben?  DAS möchte ich doch bezweifeln, sorry, für die krassen Beispiele, aber ich denke, dies trifft ebenfalls auf Menschen zu, die einfach lieber unbewusst sind und ihr Leben zur Zelebrierung des eigenen Dramas nutzen.

image<- Quelle:

Nein, das wäre irgendwie nicht logisch, es würde uns vor allem nicht glaubhaft erklären, wieso diese und andere bestialischen Verbrechen weiterhin passieren. Daher denke ich, sind BEIDE vorhanden, die “alte Matrix” UND das Christusbewusstseinsgitter. Auf diese Weise dürften sich “Spreu und Weizen” sortieren ..

Sprich, wenn man keine Verbindung damit eingeht, ob nun bewusst, oder durch sein Tun unbewusst, dann wird es so sein, als wenn es gar nicht existiert. Bewusstseinsentwicklung und gelebte Spiritualität, dürften also nach wie vor eine gute Investition abgeben. 

Die Widersprüche, die dabei im Alltag auftreten sind zahlreich und manchmal echt schon grausam.

Man hört/liest zwar auch immer öfters von guten Nachrichten, aber die nervigen, altbekannten Negativinfos hören nicht auf. Den Vogel in dieser Hinsicht, haben – wieder einmal, typisch, die USA abgeschossen. Ihr habt sicher von dem Kerl gehört/gelesen, der zu satten 30 Tagen Gefängnis und zusätzlich einer Zahlung von 1500 $ verknackt wurde, weil er –  unfassbar, REGENWASSER auf seinem EIGENEN Grundstück sammelte! Ja! Regenwasser! Was für ein enorm krimineller Verbrecher!

Der Richter meinte, dies gehöre der Gemeinde, basta, aus, Amen!  Christusbewusstseinsgitter? Davon hat dieser Richter, gewiss nicht einmal was gehört .. 

image                                                                                                      Quelle:- >

Und wir sehen ja auch bei uns, in unseren Breiten, wie der Virus der Negativität von einigen Menschen Widerstandslos Besitz ergreift und was sie alles bereit sind zu tun, um anderen Menschen zu schaden. Jüngstes Beispiel, die Dinge um Zypern, die ja auch unser aller Interessen, hinsichtlich Geld und Banken betreffen .. oder der Angriff aufs Wasser, etc. Weitere Beispiele dürften unnötig sein ..

Man sollte sich klar machen, daß vieles was wir an negativen Nachrichten zu lesen bekommen, niemals eintreffen wird, sondern einzig deswegen von irgendwelchen Werbe/Marketingfirmen kreiert wurde, um die Bevölkerung in einen Angst-und Sorgentaumel zu versetzen.

Es kann gar nicht oft genug gesagt werden: Gedanken und Überlegungen bezüglich irgendeiner Form von “bald kommenden Dingen” sind reine PHANTASIE. Es erfordert von uns WIDERSTAND, ihnen keinen Raum in unseren Köpfen zu geben und sich auf die Gegenwart zu konzentrieren. Die mag manchmal auch keinen guten Eindruck machen, aber wir leiden –zumindest jetzt noch, weder materiellen Mangel, keinen Hunger noch Durst, solcher Realitätscheck ist manchmal heilsam.

image<- Quelle:

Es gibt diesen altbekannten, englischen Spruch: YOU CAN MAKE A DIFFERENT

Das ist zutreffend, DU, ganz alleine kannst ANDERS denken, dann trifft vieles, was für andere gültig ist, einfach nicht für dich zu. Es wird in deinem Leben nicht “lebendig” ..

Trotzdem, wir haben noch sooo viel vor uns, so vieles muss noch passieren, bevor wir irgendwann – und zwar berechtigterweise, sagen könnten, WIR SIND EIN LICHT, EIN LEBEN, EIN SEIN.

DAS ist zwar jetzt schon richtig, aber wir sehen in unserer Wirklichkeit nichts, bzw. kümmerlich wenig davon. Wenn die Theorie von der holographischen Natur des Daseins korrekt ist, dann sind wir alle nur LICHT- mit alle sind auch Tier – und Pflanzenwelt gemeint, einfach ALLES.

Es sind nur unsere Sinnesvorstellungen, die uns mit den diversen Illusionen verbinden, sodaß wir sie als wirklich erleben. DAS soll keine Beschwerde sein, denn es bedeutet auch, seine genehme Illusion leben zu können. Uns, und unserem freien Willen sind jedoch Grenzen gesetzt, solange wir nicht alle Ängste, jeden Missklang und alle Disharmonien in uns erlösen. 

Die Illusion, in die wir gegenwärtig verstrickt sind, lässt es (noch?) nicht zu, daß wir dieses EINS sein zum “Leben” erwecken können. Und ich befürchte, es könnte wahr sein, daß nur jeder selbst “aussteigen” kann, daß nur jeder selbst, in seinem Bewusstsein “aufzusteigen” vermag.

image                                                                                      Quelle:– >

Es gibt einfach noch viel zu viel Trennung unter den Menschen und auch Angst gilt es noch zu überwinden, es wäre schön, würden alle Menschen sich ad hoc mit dem Christusbewusstseinsgitter verbinden, ja, was für eine wunderbare Idee.

Und wahrlich, ich wünschte, ich hätte mehr Antworten diesbezüglich, als ich bislang kenne. Aber so bleibt es wenigstens spannend ..

Dennoch ist dieses Leben, daß sich uns als tägliche und erlebte Realität zeigt, etwas, daß es wert ist anzunehmen und zu leben. Es zeigen sich mir immer mehr Gründe, die interessanterweise oft die “kleinen Dinge” sind, warum es schön sein kann. Hätte ich bloß meiner Oma früher mehr zugehört, die wusste in ihrer Einfachheit viel mehr darüber, wie mir erst langsam klar geworden ist …

Quellennachweise:

http://de.wikipedia.org/wiki/Persona

http://www.mailtribune.com/apps/pbcs.dll/article?AID=/20120726/NEWS/207260314

http://www.gute-nachrichten.com.de/

______________________________________________________________

Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wer einen meiner Artikel in diversen Medienpublikationen veröffentlichen will, bedarf der Genehmigung des Autors. Kontakt über E-Mail:

98 Kommentare

  • Guten Morgen Steven uAlle,

    es ist vom standpunkt eines bewusstseinsfragmentes schwer etwas über das gesamte zu sagen🙂

    dennoch – stell man sich mal vor es würde für alle wesen der wunsch des ende des leides erfüllt werden – würd nicht gehen wegen konkurrierender vorstellungen

    naja blabla… leid ist der treibstoff für den bewusstseinsprozess, wer sich in irgendwelchen umständen wohl fühlt – wird sich nicht verändern…

    das es aber nichts gibt – was sich nicht permanent verändert ist der wunsch des verstandes nach wiederholung des erfahrenen vergangenen glücks – schon zum scheitern verurteilt… dieses leid ist also natur der sache an sich …

    negativität benötigt der verstand wie die pflanze das wasser – wir bomben uns also mit negativität gegenseitig zu, um die trennung voranzutreiben – die dem expansionsgedanken oder paradigma des universums (männlich …..boooom) entspricht – analyse oder anal-yse deduktion, logik ….. um die realität der geistesvorstellung zu verfestigen…

    das ur-teil – das ur teilen den ur-sprung teilen – sache des verstandes – und ur-grund des erschaffen der maya, der illusion…

    kann mann ewig weiterbrabbeln….

    die andere richtung – das einatmen – das vereinen – das zusammenführen…. ist denken aufhören – heisst – ur-teilen aufhören – NEUTRALE POSITIONEN gegenüber allen dingen beziehen – dann bricht das pyramidenspiel der illusion zusammen:)

    then is now
    then is dao
    enjoy

    Gefällt mir

    • Hallo Chris,
      also ich weiß nicht:
      „negativität benötigt der verstand wie die pflanze das wasser… usw.“
      Ich sehe es etwas anders, der Verstand wird gemeinsam mit dem Herzen irgendwann lernen, die Polaritäten nicht mehr voll auszureizen und sich hier im liebevoll-neutralen Mittelbereich (hoffentlich) bewegen. Aber er sollte die Fähigkeit haben, sich daran zu erinnern, wie sich das Ausleben der Pole für alle Wesen (vor allem die negative Seite) angefühlt hat.
      Du willst eine neutrale Position beziehen? Ohne Mitwirkung des Verstandes (und des Herzens) wirst du deine neutrale Position wahrscheinlich nicht finden können und somit Spielball von anderen bleiben.
      LG

      @Stefan,
      dem Christusgitternetz stehe ich weiterhin skeptisch gegenüber😯
      Grüße….😉

      Gefällt mir

      • Juhu, Monika😉

        Bitte NICHT verzweifeln, Rettung naht bald ..
        Guckste:

        lg,😛
        PS: Kicher ..

        Gefällt mir

      • Liebe monika und guten morgen sowieso,

        hab mich nicht gut ausgedrückt – stimme mit dir i vielem überein…

        mit denken meine ich das „niedere“ (es gibt ja nix niederes oder höheres🙂 denken – welches ich als eine art konsequenz und summe aus unbewusstem, antrieben, resonanz, aktives operationales denk und prozessieren verstehen möchte

        die vereinigung des egoistischen seins mit dem herzen – und seiner liebeskraft die frei sein möchte von den fesseln der bedingung des niederen Verstandes – diese wie du es bezeichnest – liebevolle neutrale position – eine allgemeingültigere bedingungslose liebe – das ist was ich als den höheren mind bezeichnen möchte

        alles liebe
        c

        Gefällt mir

      • Hi Chris,🙂
        schöne Ostertage….
        LG

        Hi Stefan,
        ES KANN NICHT MEHR LANGE DAUERN!😛
        Na, dann hoffen wir mal das Beste, gell!😆
        LG

        Gefällt mir

      • Schon besser….
        ……..das Bild!

        DANKE Stefan, dir auch😉

        Gefällt mir

    • Hallo Chris,

      „leid ist der treibstoff für den bewusstseinsprozess, wer sich in irgendwelchen umständen wohl fühlt – wird sich nicht verändern…“

      Für einige von uns…..ist es tatsächlich unabdingbar…..und auch meine Wenigkeit gehört dazu, sowie ich auch mitbekommen habe, dass einige hier, dass ganz ähnlich sehen……

      ……..ich kenne jedoch, auch ganz andere „Schicksale“…….denen dieses Leid, von Anfang an, erspart geblieben ist……und die sich trotzdem bewusstseinsmäßig, sehr weit entwickelt haben………

      …..etwas zu verallgemeinern, ist immer schlechte und „destruktive Denke“……wie in diesem speziellen Fall halt auch………..also „medizinisch“ ausgedrücktt……einfach zu wenig „Toleranz-Hormone“ vorhanden……..obwohl wir doch schon sooo lange daran arbeiten……

      …..aber das wird schon noch….!!!…..😀

      Ein paar schöne und entspante Tage Dir…………….Gruß Joe

      Gefällt mir

  • Sehr guter Beitrag!

    Hermann

    Gefällt mir

  • Christusbewusstseinsgitter? Dass es (zum Glück) immer mehr Atheisten gibt, die mit Götterkulten und Sekten (dazu zähle ich auch die anerkannten = Christen) nichts am Hut haben, findet hier leider gar keine Berücksichtigung. Religion is the root of all evil. Ich brauche keinen Gott der mir sagt: Du sollst nicht töten. Ja danke, super Beitrag, wäre ich von alleine nicht drauf gekommen. Spiritualität und Anti-Religiosität schließen sich IMHO nicht aus, im Gegenteil. Es ist nichts spirituelles daran, als Schaf blind einer Verbotsliste und der Herde zu folgen.

    Gefällt mir

    • Hallo Andrea,

      Spiritualität und Anti-Religiosität schließen sich IMHO nicht aus, im Gegenteil.
      Es ist nichts spirituelles daran, als Schaf blind einer Verbotsliste und der Herde zu folgen.

      Wenn jemand denkt, Atheismus sei eine gute Sache, dann ist dies seine ganz persönliche Angelegenheit.
      Ich selbst finde Athesimus völlig verkehrt, letztlich ist es ja auch nur ein Glaube. Eine Art ANTI-Glaube,
      aber der Punkt ist, es ist ein GLAUBE …

      Die einen glauben halt an Mohammed, Jesus, Shiva, Quetzalcoatl,an Artus und die Tafelritter, whatever, sollen sie,
      aber ich halte JEDE Gottespersonifizierung für Irrwege, aber ich sehe einen „Gott/GÖTTIN“, was für mich nur
      eine Art Begriff ist, um die ENERGIE des ALLES-WAS-IST zu beschreiben. Und ich denke, es ist eine
      WEIBLICHE ENERGIE – das unentwegt gebärende, die lebende Schöpfung.
      Und jenachdem, wie weit wir unser Bewusstsein entwickeln, werden wir uns IN dieser „Gottheit“
      wiedererkennen, die WIR ALLE sind.

      Ja, volle Zustimmung, Religionen sind zur Wurzel der geistigen Versklavung verkommen!

      lg,

      Gefällt mir

      • Hallo Steven,

        dann denken wir in Vielem ähnlich. Wie ich über Religionen im Detail denke, habe ich in einem anderen Kommentar weiter unten schon gesagt.

        Glauben ist für mich nicht gleichbedeutend mit (insbesondere personifizierter) Religion. An nichts zu glauben ist meiner Ansicht nach gar nicht möglich. Nur zu oft glauben wir an schlechtes, wir lesen unser Horoskop, bleiben am Freitag den 13. zuhause usw. und hinterfragen nicht, woran wir glauben, das ist die Gefahr. Stichwort negative Glaubenssätze. Womit wir uns von uns selbst entfernen. Spirituell und überhaupt.

        Wenn Gottespersonifizierung nicht deine Absicht oder Ansicht ist, ist es zumindest verwirrend und für Missverständnisse sorgend, wenn Du Christus namentlich benennst in deinem sonst sehr schönen Artikel.🙂

        LG

        Gefällt mir

        • Hey Andrea,

          Wenn Gottespersonifizierung nicht deine Absicht oder Ansicht ist, ist es zumindest verwirrend und für Missverständnisse sorgend,
          wenn Du Christus namentlich benennst in deinem sonst sehr schönen Artikel.🙂

          Ah so, okay, verstehe – das Christusbewusstseinsgitter, oder auch Christusenergie ist wie alle Begriffe lediglich
          ein Vehikel um verstehen zu ermöglichen, aber hat mit einem gewissen „Jesus von Nazareth“ nüscht am Hut.
          Mal ganz abgesehen davon, daß die uns aufoktroierte Geschichte von Jesus, durchaus mit den Lebensläufen
          von 4-5 verschiedenen Personen zusammengestöpselt sein könnte, dabei mag die REALE Person Jesus sicher
          eine bemerkenswerte Persönlichkeit gewesen sein – aber sicher nicht Gottes Sohn, bzw. wenn, dann
          wie wir alle „Söhne/Töcher Gottes“ sind, Kinder der Schöpfung eben.

          Das Wort Christus bezeichnet eine gewisse Energieform, die im Grunde das HERZ DENKEN des Menschen symbolisiert.
          Wenn man sagt, jemand habe den CHRISTUS in sich erweckt, dann isses nicht Erleuchtung, die gemeint ist,
          sondern eine ganz bestimmte Stufe von Bewusstsein, die erreicht wurde. Sie geht einher mit Mitgefühl,
          Anteilnahme, Güte und Wertschätzung, mit echter, aufrichtiger Liebe und der Fähigkeit, relativ frei
          vom EGO Verstand zu sein .. thats it.

          Dieses „Christusbewusstsein“ steckt in uns allen, es zum Leben zu erwecken
          braucht allerdings auch Mut.

          lg,😉

          Gefällt mir

      • Hallo Andrea,

        Ich sehe „Christus“ als eine Energieform…..als die Energie der reinen ursprünglichen LIEBE…..welche aber durch einen gewissen Herrn Jesus, im Stil, versucht wurde zu verbreiten……..ob nun geschickt oder wie auch mmer sonst inkarniert, spielt da erstmal gar keine Rolle……..

        …..es geht hier denke ich…einzig und allein um diese Energie, die nunmal mit dem Namen „Christusenergie“ betitelt wurde…….ohne Kirche oder Sekte oder sonstwas was ich auch verstehen würde…..wenn ich die Bibel nicht kennen würde……

        Wie Du schon so richtig sagtest……Re-ligio-n und Kirche….dass sind bei paar unterschiedliche Schuhe….

        Ich wünsche Dir ein paar schöne Oster-F(r)ei-(er)-Tage…..😀 ……lg Joe

        Gefällt mir

      • Ups…..

        ….hab` doch jetzt glatt, Deine fast identische Erklärung übersehen Stefan…..na was solls….doppelt hält besser…😀

        lg Joe

        Gefällt mir

      • Ach Du meinst……damit ist jetzt der Ausgleich…..die Mitte wieder hergestellt?…..stimmt ja…..da war doch neulich was…..hast recht…..dann paast es…😀😀😀

        schöne Ostern und erhol`dich gut……..lg Joe

        Gefällt mir

    • Hallo Andrea,

      “Religion is the root of all evil.”

      Weißt du, alle großen Persönlichkeiten der letzten 200 Jahre glaubten an Gott. Man schaue nur auf Goethe oder auch Michael Faraday. Faraday war auch sehr Spirituell und ein großer Zeitgeist. Wenn er sieht, was die Menschheit aus seinen Erkenntnissen gemacht hat, würde er es vielleicht nicht wiederholen. Man kann doch nicht sagen, daß er die Wurzel vom Teufel ist. Übrigens hat er ein kleines Büchlein geschrieben „Naturgeschichte einer Kerze“ – sehr empfehlenswert.

      Also die Religionen als die Wurzel vom Teufel zu bezeichnen, zeugt von Gottverlassenheit. Mir tun solche Zeitgenossen besonders leid. Glauben nicht an einen Gott, aber an den Teufel .. ):

      Die Religionen sind doch nicht die Kirchen und was sie daraus gemacht haben!

      „Ich brauche keinen Gott der mir sagt: Du sollst nicht töten.“
      Welcher Gott sagt das?

      Ich wünsche dir trotzdem ein schönes Osterfest.🙂
      LG

      Gefällt mir

      • Hallo Bernd,

        ich glaube weder an Götter noch an Teufel. evil bedeutet Übel, nicht Teufel.

        Was ich über Religionen denke: Die ersten Religionen waren Naturreligionen, in denen die Menschen Dingen einen (übersinnlichen) Namen gaben, für Dinge die sie mit ihrem damaligen Wissen nicht be-greifen konnten (Donner, der Lauf der Sonne usw.) Religionen – und ihre Gebote🙂 – sind meiner Ansicht nach von Menschen gemacht und dien(t)en zumeist dazu, andere Menschen zu manipulieren. Manchmal zum Positiven, oft aber auch negativ. Davon distanziere ich mich. Und von all dem damit verbundenen missionarischen Eifer.

        Es gibt andere Dinge an die ich glaube, unter anderem an das Gute im Menschen (obwohl es da auch Negativbeispiele gibt) sowie eine allgegenwärtige universelle Energie. Die Quantenphysik fängt an, daraus wissenschaftliche Erkenntnisse zu ziehen, was ich hochgradig spannend finde.

        Es ist übrigens nicht korrekt, dass alle großen Persönlichkeiten der letzten 200 Jahre an Gott glaubten.
        Z.B. Stepen Hawking, Sigmund Freud, Albert Einstein, Charles Darwin, Nietzsche, Kant, Richard Dawkins, Ernest Hemingway, diverse Nobelpreisträger u.v.m.

        Gerade Richard Dawkins, der sich sehr konstruktiv mit dem Thema Religion auseinandergesetzt hat, ist lesens- bzw sehenswert (youtube), für diejenigen, die nicht ungeprüft alles glauben, andere Lebensansichten verstehen und auch mal über den eigenen Tellerrand schauen möchten, wozu ich dich herzlich einlade.

        Wer aus Religionen einen positiven Nutzen für sich und sein Leben ziehen kann, bitte schön. Wer mit seinem Gewissen vereinbaren kann, was im Namen von Religionen so alles passiert (auch heute noch), ok.

        Viele sind nur aus Gewohnheit religiös, weil ‚das bei uns so üblich ist‘, bzw sozialem Druck, Stichwort Dorfgemeinschaft. IMHO der schlechteste aller Gründe, sich instrumentalisieren zu lassen. Was ich bemitleidenswert finde. Weil solche Menschen nicht nur von Gott, sondern auch ‚allen guten Geistern‘ verlassen sind.

        Ich brauche dein Mitleid nicht, weil mir ohne Gott nichts essentielles fehlt. Es gibt immer mehrere Wege, spirituell ‚erleuchtet‘ zu werden. Die einen brauchen dafür eine Gottheit, andere nicht.

        Ostern ist übrigens ein alter heidnischer Brauch, den das Christentum nur übernommen hat, um seine Weltanschauung weiter zu verbreiten, in diesem Sinne: Frohe Ostern!

        LG Andrea

        Gefällt mir

        • Hallo Andrea,

          Ich brauche dein Mitleid nicht, weil mir ohne Gott nichts essentielles fehlt.
          Es gibt immer mehrere Wege, spirituell ‘erleuchtet’ zu werden. Die einen brauchen dafür eine Gottheit, andere nicht.

          Jetzt musste ich doch wirklich nachlesen, aber hab natürlich nichts gefunden – wie kommst du bitte auf die Idee, ich würde
          dich bemitleiden? Ganz bestimmt nicht, ich meine, ich habe doch bloß meine Sicht
          der Dinge beschrieben, wie du auch. Spiritualität, da hast du Recht, hat damit nichts zu tun,
          ob jemand „gläubig“, oder „nicht-gläubig“ ist. Leztlich glauben wir alle an irgendwas,
          denn das Leben ist subjektiv, d.h. echtes, objektives Wissen – egal, über was, existiert nicht.

          Wir ALLE wissen nichts .. zumindest nicht mit Bestimmtheit!
          In meinen Augen und bitte, nur so zu verstehen,
          ist dieses Leben ein SPIEL. Es gibt Absichten und Gegenabsichten, wobei jene im
          Vorteil sind, welche die Regeln des Spieles kennen.

          Es gibt dabei wohl nur eine Regel, aber die ist wichtig und sollte
          beherzigt werden: ES GIBT KEINE REGELN ..😉

          Klingt schräg, wie?

          lg,😉

          Gefällt mir

      • Hallo Steven,

        das mit dem Mitleid bezog sich auf Bernds Posting:

        „Also die Religionen als die Wurzel vom Teufel zu bezeichnen, zeugt von Gottverlassenheit. Mir tun solche Zeitgenossen besonders leid.“

        Ich wusste nur nicht wie das mit der Zitierfunktion geht.

        Es gibt nicht nur keine Regeln, es gibt auch keine (allgemeingültige) Wahrheit. Jeder hat seine eigene.🙂

        Ja das Leben ist ein Spiel. Und es steht uns frei, ob wir Ball sein wollen oder Spieler😉

        Gefällt mir

      • Hallöchen Stefan und Begleiter der Zeit🙂

        Spiritualität ist für mich mit der “ Quelle des Lebens “ immer verbunden zu sein, un-bewusst und erst recht BEWUSST.
        @ Stefan
        der UR-GEIST ist m.M. nach eine Koexistenz weiblicher und männlicher Energie. (Pflanzen, Tier und Menschenwelt) sind fast immer w + m🙂
        Von anderen Welten weiß ich noch nicht zu berichten😉
        @ Andrea
        VON NICHTS KOMMT NICHTS🙂 – GEIST/BWS ist das tragende Element hinter ALLEM🙂

        tschööööööööööö

        Gefällt mir

      • Nochmal hallo Andrea,

        klar hast du Recht, was „evil“ betrifft.

        Bei deinen erwähnten Persönlichkeiten, gebe es aber einiges zu sagen.

        So ist Kant ein „wahrer“ Materialist und wäre bestimmt kein Freund „deiner Spiritualität“. 😉

        Darwin war durchaus Gottes gläubig. Was man aus seiner Theorie gemacht hat, ist bestimmt auch nicht immer in seinem Sinne. Hier ein Zitat;
        „Ich habe niemals die Existenz Gottes verneint. Ich glaube, daß die Entwicklungstheorie absolut versöhnlich ist mit dem Glauben an Gott. Die Unmöglichkeit des Beweisens und Begreifens, daß das großartige über alle Maßen herrliche Weltall ebenso wie der Mensch zufällig geworden ist, scheint mir das Hauptargument für die Existenz Gottes.“

        Einstein war Jude und es gibt sehr viele Zitate vom ihm, wie „Gott würfelt nicht“.

        Einstein schrieb (was Dawkins beim Versuch Einstein als Atheisten darzustellen dem Leser vorenthält): „Im unbegreiflichen Weltall offenbart sich grenzenlos überlegene Vernunft – die gängige Vorstellung, ich sei ein Atheist, beruht auf einem großen Irrtum. Wer sie aus meinen wissenschaftlichen Theorien herausliest, hat diese kaum begriffen.“

        Davon abgesehen überzeugt mich Einstein nicht, es sollte nun endlich seine Relativitätstheorie überwunden werden.
        Auch gibt es Verschwörungstheorien, daß Einstein ein Hochstapler war ..
        https://schwertasblog.wordpress.com/2012/02/04/einstein-der-blender/

        Nietzsche ist ein besonderer Fall! Da du nicht an Ahriman glaubst .. Ist auch zu esoterisch, um es hier zu erörtern.😉

        Vielleicht hast du mich falsch verstanden, denn ich habe kein Problem mit Atheistisch Gläubigen.
        Allerdings, glaube ich herauszuhören, daß du ein Problem mit andersgläubigen hast.

        Ich täusche mich aber immer wieder gern.
        LG

        PS: Für mich ist schon Ostern, die K-Woche beginnt mit dem Palmsonntag.
        Wie gesagt, ich wünsche dir ein schönes sonniges langes Wochenende, gleich wie du es benennst, oder welche Bräuche du zelebrierst.🙂

        Gefällt mir

      • Nachtrag

        Andrea, wo du vom Tellerrand sprichst,
        so schau doch mal, was dieser gute Mann zum Thema zu sagen hat.

        LG

        Gefällt mir

  • RamRam stefan

    na das ist ja ein willkommesnsgruss von dir hier …. toller text …. da wurde dein kopf ganz gewiss aus deinem zentrum heraus bewegt …..

    ich bin gerade dabei einen entsprechenden lösungsansatz für diese selbsterkenntnis problematik in indien umzusetzen ….
    heist im lartext das ich diese jahr nach indien umziehen werde um für wirklich interessierte mitmenschen einen platz anbieten zu können an dem die bedingtheiten so gering wie möglich gehalten werden ….

    mal schaun was draus wird …. auf alle fälle ist mir die bewegungsrichtung hier in europa nicht mehr geheuer …..

    ich hab gut und gerne 10kg heilsteine mitgebracht …. da ist sicherlich auch was für dich dabei …..

    nächste woche werde ich mich auf den weg nach münchen machen …. und etwas später werde ich dann in richtung zell am see unterwegs sein …. das könnte doch auch eine tolle möglichkeit sein uns mal gegenseitig in die augen zu sehen ….. ein fliessender austausch kann uns sicherlich ein haufen spass bereiten ….

    wie auch immer …. ein wirklich guter artikel ….. ich fühl mich förmlich von deinen worten umspült

    einen schönen tag dir und allen die hier mitlesen
    bernhard

    Gefällt mir

    • RamRam, Sadhu

      Nächste woche werde ich mich auf den weg nach münchen machen …. und etwas später werde ich dann in richtung zell am see unterwegs sein …. das könnte doch auch eine tolle möglichkeit sein uns mal gegenseitig in die augen zu sehen ….. ein fliessender austausch kann uns sicherlich ein haufen spass bereiten ….

      Aber GERNE doch, ich bitte dich aber zu berücksichtigen, daß dies nur zu bestimmten Zeiten möglich ist.
      Du weißt es vielleicht nicht, aber ich schaue auf meine asthmakranke Mutter. Eine wirklich ekelhaft hartnäckige
      Krankheit und heimtückisch, scheint nicht wegzukriegen zu sein – na ja, jedenfalls, ich kann nur von etwa Mittags –
      bis 17-18 h mit dir irgendwohin gehen, vielleicht was essen, oder was trinken. Aber Abends bekommt sie „gerne“
      ihre Atemnot Anfälle, zwar nicht immer, aber ich will sie da nicht alleine lassen – ich denke, daß kannst
      du nachvollziehen.

      Gib mir am besten 1-2 Tage vorher Bescheid, du hast ja meine E-Mail,
      dann schaukeln wir das Ding schon😉

      lg,

      Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    habe gestern den absoluten „Nullpunkt“ des Nicht-Wissens erreicht und für mich festgestellt, dass möglicherweise nichts so ist, wie es zu sein scheint. Dies hat den Vorteil, dass man aufhört zu glauben, mehr zu wissen als andere. Alle Personen um mich herum, scheinen einen inneren Teil von mir wiederzuspiegeln und mir aufzuzeigen, dass ich nicht heil bin. Gleichzeitig habe ich aber auch, neben den Zweifeln in mir, dass Gefühl diese Welt könnte eine schöne und lebenswerte werden. Aber die Entwicklung dorthin, findet in erster Linie in mir Selbst statt. Die Zweifel halten mich fest in der alten „Matrix“ und können nur durch Arbeit an mich Selbst überwunden werden. Das negative, politische Außen registriere ich nur noch, versuche mich aber möglichst emotional herauszuhalten. Habe auch manchmal das Gefühl, als würde so manches in diesem Bereich immer lächerlicher werden.
    Die eigene innere Entwicklung, muss vielleicht mit Schmerz verbunden sein, weil nur dadurch ist man bereit, das Alte aufzugeben und einen neuen Weg einzuschlagen. Das ist ein langwieriger Prozess, denn zum einen hat man viele alte innere Probleme zu bereinigen und der eigene Verstand muss sich auch erst an die neue Sichtweise anpassen. Wir neigen alle dazu, Rechthaberisch zu sein oder die Schuld bei anderen zu suchen. Am Nullpunkt angekommen hört das Rechthaben wollen langsam auf, denn im Grunde genommen, weiß man tatsächlich nicht viel. Ich kann meine Gedanken mitteilen, die ich habe und die Gedanken anderer mit meinen abgleichen, aber möglichst alles ohne zu glauben, dass ich es Besser weiß als andere.
    Das größte Problem dieser Welt, scheint die „Liebe“ zu sein, weil das schönste Gefühl der Welt, auch den größten Schmerz verursachen kann. Zu oft enttäuscht läuft man vor diesem Gefühl davon, obwohl die Sehnsucht danach tief in jedem Menschen verankert sein mag. Möglicherweise ist es ein Grundbedürfniss, wie Wasser und Brot. Diese Welt leidet schwer unter diesem Mangel.

    Einen schönen, angenehmen Tag
    Petra Herzele

    Gefällt mir

    • Liebe Petra Herzele,

      Das größte Problem dieser Welt, scheint die “Liebe” zu sein, weil das schönste Gefühl der Welt, auch den größten Schmerz verursachen kann. Zu oft enttäuscht läuft man vor diesem Gefühl davon, obwohl die Sehnsucht danach tief in jedem Menschen verankert sein mag. Möglicherweise ist es ein Grundbedürfniss, wie Wasser und Brot. Diese Welt leidet schwer unter diesem Mangel.

      Oh ja, ganz bestimmt ist die Liebe ein Grundbedürfnis des Menschen, die Frage ist nur, welche Form davon?
      Wir kennen die „ich liebe dich, weil du mich ganz machst“ Liebe, die meist auf gegenseitiger Abhängigkeit beruht
      weil BEIDE Menschen, etwas haben was dem anderen fehlt. Was natürlich der Grund ist, warum es nie
      sehr lange klappen kann – außer beide sind bereit sich zu entwickeln.

      Und dann gibts noch die Liebe, die ich wirkliche Liebe nenne, die bedingungslos ist,
      aber die Voraussetzung hat, daß der betreffende Mensch erkannt hat, daß KEIN anderer ihn Ganz machen kann,
      sondern NUR durch sich selbst Ganz werden kann.

      Ich habe mit mir selbst etwas abgemacht – bei mir kommt nur mehr jemand in Frage, der selbst entweder
      Ganz ist, oder zumindest an seiner Ganzheit arbeitet. Alles andere ist Zeitverschwendung und da bleib ich
      echt lieber Solo ..

      Wir sind erst dann wirklich fähig zu lieben, wenn wir UNS SELBST vollkommen wertschätzen.

      dir auch, einen wunderbaren Tag
      Ps:: Ich schätze deine Kommentare sehr ..)

      Gefällt mir

      • Hi Steve,

        Super erklärt und formuliert……ich weiß, auch hier scheiden sich die Geister….aber dies gehört ebenso zu den Dingen, die man erst so sehen kann, wenn es soweit ist und sie am eigenen Leibe erfahrbar und spürbar werden……

        …….genau wie eben auch das große Glücksgefühl, sich immer freier und freier zu fühlen, je mehr man loslassen kann…..und damit meine ich nicht nur materielle Dinge…….

        liebe Grüße nach Innsbruck……..lg Joe

        Gefällt mir

        • Freund Johannes,
          Schön dich zu lesen ..😉
          Habe gehört, Berlin is eingeschneit, seit heute wir
          auch wieder – NERVIG!!!!

          Ich weiß, auch hier scheiden sich die Geister….aber dies gehört ebenso zu den Dingen,
          die man erst so sehen kann, wenn es soweit ist und sie am eigenen Leibe erfahrbar und spürbar werden…

          Ja, ich denke, du verstehst das – man muss eindeutig dafür bereit sein und meist hat man zuvor,
          die „andere Version von Liebe“ völlig ausreichend erlebt. Die erste Frage, die dann irgendwann
          auftaucht – ist: War das ALLES? Der Rest, wie man gerne sagt, findet sich ..😛

          lg,

          Gefällt mir

      • Genau mein Freund,

        ….ab einem bestimmten Punkt, stellt sich auch hier eine gewisse Neutralität ein….und wenn wir die erstmal, auch dauerhaft halten können, dann versuche dochmal jemanden zu hassen……es wird Dir nicht mehr gelingen, wieviel Mühe Du Dir auch geben magst…….

        …..so so….Ihr habt also auch weiße Ostern…..ist doch gut……das sparen wir uns das Eierfärben dies` Jahr……..besser als im Schnee, kann man sie doch kaum verstecken…….findet bestimmt keine Sxx…..und auch noch Geld und Arbeit gespart….😀

        Hey Freund Helmi…..

        alles senkrecht bei Dir?……..

        „Koexistenz weiblicher und männlicher Energie.“

        ….gefällt mir….sehe ich auch ähnlich…..was treibst Du so zu „Oktern“?…. (Oktern = siehe Emil Steinberger „Das Kreuzworträtsel😀 )……

        weißt Du, worauf ich mich am meißten freue?…..4 Tage lang keine Behördenöffnungszeiten, die unseren Mitmenschen auf die Exxx gehen können…juchuuuh…..von mir aus bräuchten sie danach, auch gar nicht mehr zu öffnen…..😀

        ….schade, dass Video vom Telegrafenamt finde ich nicht mehr……aber die Polizei-Hauptwache ist auch nicht schlecht……ja ja, die guten alten Zeiten…..😀

        http://www.myvideo.de/watch/8261713/Emil_Steinberger

        ….und schöne erholsame Feiertage Euch allen……Gruß Joe

        Gefällt mir

  • Lieber Stefan, guten Morgen an Alle,

    ich habe mal etwas nach dem Christusbewusstseinsgitter „gegoogelt“ da ich mir nicht
    so viel darunter vorstellen konnte.

    Eine Erklärung lautete:

    „Das Christusbewußtseinsgitternetz wurde um die Erde herum erschaffen, um der Erde und ihren Bewohnern einen nächsthöheren Raum zu erschaffen, der die Weiterentwicklung des Bewußtseins ermöglicht. Man kann es vielleicht damit vergeichen, als ob man einen Raum mit Holzklötzchen hat, der weiter nichts enthält. In diesem Raum kann sich das Bewußtsein und die Intelligenz eines Menschen nur bis zu einer bestimmten Grenze entwickeln. Befänden sich in dem Raum Anleitungen zum Lesen Lernen und Bücher sowie weiteres, komplizierteres Material, könnte die Entwicklung wesentlich weitergehen. So wurde das Christusbewußtseinsgitternetz geschaffen.”
    (Quelle: http://www.horstweyrich.de/christusbew-netz.htm)

    Es soll also ein Raum zur besseren Bewusstseinserweiterung existieren?! Verstehe ich das Richtig?
    Dann stelle ich mir wiederum die Frage, wie dieser Raum aussehen soll und wie ich ihn erkenne, wenn ich ihn betrete (bildlich gesprochen)…

    Ist es nicht immer so, dass der Mensch am meisten lernt, wenn er auf die Fresse gefallen ist und dadurch aufstehen muss?

    Kann es dadurch nicht auch sein, dass die Bücher, die uns zum Lernen zur Verfügung im Raum (Christusbewusstseinsgitter) ausliegen, das Leben ist, das wir hier erleben? Dass wir diese Negativität zum Wachsen benötigen (vergleichbar mit einem Schattengewächs, dass bei direktem und andauerndem Sonnenlicht das Wachsen einstellt und verkümmert)?

    Ich denke, erst wenn wir so ein Ur- Vertrauen entwickelt haben, dass wir bereit sind alles los zu lassen, werden wir den wahren Raum erkennen, in dem wir uns aufhalten.

    Danke Dir mein Freund, für den Artikel🙂

    lg Ralf

    Gefällt mir

    • Durch Zufall😉 bin ich ja auf den oben genannten Link gestossen und habe etwas gestöbert.

      Seine Ansicht von seiner (und meiner) neuen Welt lässt mein Herz singen.

      http://www.horstweyrich.de/neue-welt/meinewelt.html

      So soll es sein🙂 .

      lg Ralf

      Gefällt mir

    • Hallo Ralf,

      Ich lieeebe deine Art des nachfragens und bohrens,
      daß du willst wissen und scheust dich nicht reinzuknien,
      um etwas zu erfahren – GUT so!😉

      Ist es nicht immer so, dass der Mensch am meisten lernt, wenn er auf die Fresse gefallen ist und dadurch aufstehen muss?

      Deinen Gedankengang kann man leicht nachvollziehen, aber dies war die ALTE Tour,
      eigentlich sollten wir keinen Schmerz fühlen, Schmerz wurde nur wegen
      den als „die Anunnaki“(Orion, Zeta Reticuli, Andromedo Allianz) bekannten negativen Wesenheiten, zu unseren Lebensbestandteil.

      Es ist schon interessant, während die meisten sagen, am 21. 12.2012
      ist nichts passiert, bemerken andere Menschen daß sie plötzlich
      seither durch ihr Herz fühlen können ..

      Ich habe echt sehr viel Post bekommen, wo die Leute mir genau daß erzählten.
      Sie sagten, sie hätten davor nichts gefühlt und mussten Gefühle heucheln ..
      und sie freuen sich wie Schulkinder ..

      Interessant, nicht wahr? Sicherheitshalber weise ich darauf hin, daß sich
      diese Leute nicht kennen – obwohl dir das sicher klar ist ..

      Wir brauchen die Negativität NICHT zum Wachsen, daß sollen wir nur glauben!
      Zumindest nicht diese absolut tiefe, seelenlose Form, Negativität gehört jedoch zur Schöpfung,
      einfach Plus und Minus, aber hier auf der Erde hatten wir die letzten Jahrtausende
      eine enorme Übermacht von Negativität – so war das nicht gedacht ..
      Das Christusbewusstseinsgitter betrachte ich als ein Gegengewicht, in das wir uns
      einklinken können und welches leute, wie uns unterstützt.

      hab einen schönen Tag😉

      Gefällt mir

      • Hallo Stefan,

        Deine Kommentare gefallen mir heute ausgesprochen gut🙂 .

        Alle sind irgendwie Klasse🙂 .

        Ich gebe Dir Recht, dass die Zeit der Schmerzen beendet sein sollte. Aber das hat zum Glück ja jeder in seiner eigenen Hand.

        Mit der erforderlichen „Negativität“ meinte ich auch eher, dass die übrige Menschheit – die noch quasi schläft – erst dann bereit ist, nachzudenken, wenn sie nicht mehr Opfer sein will. Erst dann sind sie bereit, umzudenken.
        Aber das hattest Du in Deinem Artikel auch gut beschrieben.

        Wenn dieses Umdenken stattfinden soll/ muss, werden wir (ich schreibe mal „Erwachten“) aber auch den leichten Windhauch der Unruhe vernehmen, den die „Schlafenden“ als Sturm erleben…
        Deshalb ist es auch so wichtig und macht mir auch Spaß, daran zu arbeiten,
        den für mich richtigen festen Stand in meinem Leben zu finden😉

        Wünsche Dir nen schönen Abend,

        lg Ralf

        Gefällt mir

      • DAS unterschreibe ich Dir sofort, Stefan😉

        lg Ralf

        Gefällt mir

      • Hallo Stefan, hallo Ralf
        ich ebenfalls.

        LG Christa

        Gefällt mir

      • Hey lieber Ralf,

        Die Opferrolle aufgeben und von sich weisen…..und schon wird aus dem Orkan, nur noch ein Sturm………..dann ein Wind…..und am Ende ein Lüft`chen…..eine seichte Brise…….

        ….ein gutes philosophisches Gleichnis (Bildnis)……

        Schöne Oster-Tage Dir, werter Freund……………lg Joe

        Gefällt mir

      • Guten Morgen Freund Joe,

        und ist es nicht so, dass nach dem ein Sturm alles durchgeblasen hat, vieles Altes einfach weggeweht wurde😉

        Ich wünsche Dir auch schöne und ruhige Feiertage.

        lg Ralf

        Gefällt mir

  • Lieber Stefan🙂
    ein wundervoller Artikel, aus dem Herzen heraus geschrieben.
    Danke dafür.

    LG Christa

    Gefällt mir

  • Vielen Dank für diesen Text Stefan.

    Beschreibt fast zu 100% meinen Lebenslauf in den letzten 3-4 Jahren.🙂

    Vor ca. 2 Wochen habe ich durch meine Seele / mein ICH den entscheidenden Schubs bekommen. Halber Nervenzusammenbruch, Sinnkrise, fast Burnout…

    Und wie das Leben so spielt wurde mir ab da immer zur rechten Zeit das geeignete Hilfsmittel zuteil.

    Ich habe das Buch “ Willst Du normal sein oder glücklich “ von Robert Betz geschenkt bekommen und bin durch diesen Namen auf das Buch “ Gespräche mit Gott “ gestossen.

    Tja… Robert Betz habe ich ca. 10 Seiten gelesen und habe dann durch ein inneres Interesse an dem anderen Buch gefallen gefunden… und wie sich herausstellte sollte
    dies auch so sein.

    Seitdem breitet sich Tag für Tag mehr der inneren Frieden in mir aus.
    Nun WEISS ich was wirkliche Lebensfreude ist und verstehe nun so vieles.
    Ich freue mich auf jeden Tag und geniesse jeden Moment meines SEINs.
    Es ist faszinierend, spannend, und so viele Sachen mehr…

    Ich könnte mittlerweile soviele Erlebnisse erzählen… das tät schon ein halbes Buch füllen.

    Nach 38 Jahren kann ich nun endlich sagen:

    Ich gehe meinen selbstbestimmten Weg. Den Weg der Liebe.

    Liebe Grüße
    Alex

    Gefällt mir

    • Hallo Alex,

      Ich kann deine Freude und auch Erleichterung, endlich angekommen zus ein,
      bis hierhin spüren. Na ja, wobei ich mich vermutlich fürs „andere Buch“ entschieden hätte,
      aber über Geschmack kann man bekanntlich nicht streiten ..😛

      Willkommen!

      lg,😉

      Gefällt mir

  • Hallo Freund Stevenblack,

    Wenn ich mir einen besonderen Menschen aussuchen sollte die im Energiequantenfeld als Menschenschicksalsträger die Menschliche Zukunft verändern sollte dann kommst du bestimmt in meinen Gedanklichen Verstellungen im Vordergrund als………….Liebevoller Energie Positiver Spiritueller Visueller Freund der im Energiequantenschwingungsseelenfeldquerbruchzeitraum als Seelenerdheiler & Positiverdraumzeitenergieveränderungsheiler aktiv die Irdische Zukunft mit viel Liebe verändern kann.🙂

    lg,

    Gefällt mir

    • Hey, Freund Stip

      Liebevoller Energie Positiver Spiritueller Visueller Freund der im Energiequantenschwingungsseelenfeldquerbruchzeitraum als Seelenerdheiler & Positiverdraumzeitenergieveränderungsheiler aktiv die Irdische Zukunft mit viel Liebe verändern kann.🙂

      UFF, fühle mich erschlagen ..😛
      Was dir so für Wortgebilde einfallen, interessant – aber zuviel der Ehre.
      Trotzdem, nett von dir, hab Dank.

      lg,😉

      Gefällt mir

  • Hi Steven,
    beim Thema Leid bin ich auf deiner Seite😉 jetzt ist es in uns allen … und damit in der DNA (und kosmischem Bewusstsein) für weitere Generationen verankert, dass wir diesen Weg nicht mehr brauchen, um spirituell zu wachsen. Im Wissen, dass es so für uns gut ist, den inneren Weg der Erkenntnis und Heilung zu gehen, haben wir es abgelegt, uns allzu leicht von dem Krieg um unsere Hirne und Emotionen ablenken zu lassen.😉
    Irgendwie war ich schon früher (ca. 28 Jahre und früher) auf dem Weg, aber so sehr Außenseiter (habe mich mehrmals gefragt, ob ich schon lange nicht mehr auf der Erde inkarniert habe oder im tiefsten Afrika), dass ich bewusst mal ein paar Jahre Normalität mit Beruf und Motorrad usw. haben wollte, ausprobieren eben, wie es ist „normal“ zu sein. Doch das bin ich nicht, und es war wieder eine bewusste Entscheidung, jetzt lass ich los und entfalte mich, wie es in meinem Wesen angelegt ist. Erst nach dieser Entscheidung war ich mir sicher, es gibt für mich keinen l.ei.ch.teren Weg als die Entwicklung aus meinem Herzen & Verstand heraus zu gehen. Ich will es nicht mehr anders🙂 und du Steven und geneigte Mitleser spüren wohl ebenfalls IHREN Weg als den Richtigen.

    Das Beste, was ich über Jesus gelesen habe, ommt aus dem Buch von Rene Egli „Lola-Prinzip“:

    Jesus hatte keine Angst.
    Jesus betrachete sich nicht als Sünder.
    Jesus hat keine Verantwortung abgeschoben.
    Jesus hat sich nicht in andere Leute Angelegenheiten eingemischt.
    Jesus hat sein Heil nicht in der Außenwelt gesucht.
    Jesus hat das Leben radikal einfach dargestellt.
    Jesus hat sich nicht nur auf die Ratio/Analyse verlassen.
    Jesus hat total selbständig und logisch gedacht.

    Doch das von den Kirchen geprägte „kristus-Bild“ auch noch am Kreuz … Leid manifestiert, macht mich auch kritisch gegenüber dem sog. „Christus-Gitternetz“.
    Da ich mir nicht sicher bin, wie ich Christ sprachlich einordne, mache ich es mit Krist, das auch im Altdeutsch verwendet wurde. Bei Krist.all ist es deutlicher (das All ist sozusagen im erstarrten Kristall, gegenwärtig und wird als Verstärker gegen die Störung eingesetzt) … ohne das ALL gibt es bei „Krist“ keine Auflösung der Störung, wie ich „K.ri.st“ lese (steckt nicht nur das Wort Kris.e zum Teil drin, sondern LAUTET buchstäblich st (hinten gerichtet „ri“ auf K oder ch (das auch im i.ch ist, Berliner icke) da wir von links nach rechts lesen ist das K, das worauf die St.örung ge.ri.chtet ist. K steht vorallem für irdisch (ki) körperlich, während das ch wie in i.ch oder wei.ch etwas wertvolles zu sein scheint (ar.ch.e).

    Liebe Grüße Petra

    Gefällt mir

    • Liebe Petra,
      Du bist wirklich stets für eine Überraschung gut ..

      Damit ist auch die Bekämpfung von COT, bzw. die Angst vor einer Zeitqualität, die bei Erwärmung CO2 freisetzt,
      der Untergang der Eliten. Denn das Leben findet einen Weg … sich zu befreien. All die Desinformation “CO2 sei
      etwas Böses” macht in diesem Zusammenhang einen übergeordneten Sinn – ihre Entmächtigung.

      Autsch! Auf den Zusammenhang muss mal einer kommen!
      Klingt nach stringenter Logik ..

      lg,😉

      PS.:

      Und weil sowieso schon jemand, den ich eigentlich darum bat, darüber mit mir zu diskutieren … es veröffentlicht hat:

      Ich hoffe, damit bin nicht ich gemeint?😳

      Gefällt mir

  • Pingback: Ein Plädoyer für Spirit .. | Nama´Ba´Ronis

  • Aloha,

    auch auf die Gefahr hin, dass ich „Kloppe“ bekomme –
    ich mag die Aussage von Karl Marx:

    Kritik der Hegelschen Rechtsphilosophie:
    »Die Religion ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüt einer herzlosen Welt, wie sie der Geist geistloser Zustände ist. Sie ist das Opium des Volkes.«

    (Quelle: http://www.zeit.de/2004/42/Stimmts_P_42)

    und

    Dieser Staat, diese Sozietät produzieren die Religion, ein verkehrtes Weltbewusstsein, weil sie eine verkehrte Welt sind.
    Die Religion ist die allgemeine Theorie dieser Welt, ihr enzyklopädisches Kompendium, ihre Logik in populärer Form, ihr spiritualistischer Point-d’honneur ihr Enthusiasmus, ihre moralische Sanktion, ihre feierliche Ergänzung, ihr allgemeiner Trost- und Rechtfertigungsgrund.
    Sie ist die phantastische Verwirklichung des menschlichen Wesens, weil das menschliche Wesen keine wahre Wirklichkeit besitzt.
    Der Kampf gegen die Religion ist also mittelbar der Kampf gegen jene Welt, deren geistiges Aroma die Religion ist.
    (Quelle/ weiterlesen: http://www.dober.de/religionskritik/marx1.html)

    Gerade in unseren Breitengraden ist doch geschichtlich ersichtbar, wie man mit gewissen Projektionen die Massen steuern kann.

    Und warum ist „Geist“ immer noch stark männlich geprägt? Warum rennen in Vatikan-Stadt nur Männer rum? Warum dürfen bei den Katholiken keine Frauen „mitmischen“?

    Wofür dient denn so ein Glaube? Innerer Halt? Wofür?

    Ich kann mit den vielen Religionen nicht wirklich was anfangen. Bestimmt bin ich in dieser Hinsicht ein „hoffnungsloser Fall bzw. eine hoffnungslose Fällin“:mrgreen:

    Drum glaube jeder was er kann, doch erdrücke mit seinem Glauben nicht den Nebenmann.
    Und wir nehmens ganz genau, erdrücke auch nicht Deine Nebenfrau🙂

    Grüüüüüüüüüüüüüüüüüße
    Peggy

    Gefällt mir

    • Aloha,

      auch auf die Gefahr hin, dass ich “Kloppe” bekomme –
      ich mag die Aussage von Karl Marx:

      Ach, weißt du, wo er nunmal Recht hat ..

      scheenen Tag,😉

      Gefällt mir

      • Dieser Marx,
        Freimaurer, Satansanbeter und Zionist,

        hatte nicht nur bei dieser Aussage nicht recht.

        Wie ich dieser Tage schon sagte, diese zionistischen Satansgetreuen geben sich gerne als Atheisten, diese aufgeklärten modernen Zeitgenossen. Sie werden euch eine „neue“ Religion bringen. Und diese sogenannten atheistischen Erwachten, werden ihm in Scharen zulaufen.

        Was bin ich froh, daß ich kein Erwachter bin.

        Grüß Gott

        Gefällt mir

        • Auch Grüß Gott, Bernd

          hatte nicht nur bei dieser Aussage nicht recht.

          Es ist dein GUTES Recht, anderer Ansicht zu sein.
          Allerdings halte ich jedwede Religion, schon lange für den
          „idealen Weg“ ausbruchsichere Gefängnisse zu bauen – nämlich virtuell
          und im Kopf.

          Religionen sind Ideologien, ich muss keiner Religion folgen,
          sondern Spirit in mir selbst entdecken und anwenden ..

          lg,

          Gefällt mir

      • RamRam

        habe keine ahnung was los ist … aber es schreibt mich … hab wohl einen kommunikationsdrang mir in indien eingefangen ….

        aber spätestens wenn meine mitmenschen wieder einmal anfangen das wort Religion zu benutzen werde ich sehr schnell wach …..

        ich halt es sinnvoll wenn man von der urbedeutung schon zu weit abgewichen ist, einfach mal wieder zurückkehren ….

        Religion kommt von religare und bedeutet rückbindung (an die Seele)
        – Religion ist ein innerer prozess und kann definitiv nicht kommuniziert werden ….
        was die diversen versuche ja ganz offenkundig belegen ….

        religion ist kein weltbild – führt keine kriege und ist auch keine philosophie ….

        wenn jemand sagt achte auf dein herz – aus spiritueller sicht heraus – dann handelt es sich um einen hinweis religion zu praktizieren …..

        …… diejenigen die das schon praktizieren werden sicherlich schnell verstehen wovon ich rede ….

        im gegensatz zu religionsgemeinschaften die versuchen sich gegenseitig eine stütze zu sein um religion ausüben zu können ….

        die sog. religionen sind nichts weiter als perfide strukturen um die menschen an ihrem sensibelsten punkt zu erwischen … ihrer verbindung zu sich selbst …. zu sich als Gott ….
        — möchte hier mal kurz auf die 3 worte hinweisen die Jesus nach den schriften von nag hamadi zu Thomas gesprochen hat ….

        Religion ist kein opium ….. wenn jemand dusslig wird beim religion-ausüben läuft vielleicht etwas falsch …. Religion führt zur klarheit
        die besten momente meines lebens habe ich in völligem bliss erlebt …. aber auch völlig klar

        hegel tolstoi oder merkelscher kantismus ….. ich denk mir mal …. nur nicht ablenken lassen …. zumindestens ich möchte nur noch ganz bestimmte schwingungen in mir haben …. marx taugt da ja noch nicht mal als schokoriegel …..

        RamRam

        Gefällt mir

        • Hey, Sadhu

          Religion kommt von religare und bedeutet rückbindung (an die Seele)
          – Religion ist ein innerer prozess und kann definitiv nicht kommuniziert werden ….
          was die diversen versuche ja ganz offenkundig belegen ….

          Ja! Von DIESER Perspektive ist das ja okay, stimmt ja auch.
          Mit Religionen sind die „herkömmlichen“ Weltreligionen gemeint und DIE
          sind eindeutig im „Gefängnisbastel Business“ …

          Religion ist seinem wahren Wesen nach Spiritualität, voll okay.
          Aber dafür brauch ich keinen der s mir vormacht ..

          (schön lächeln ..) fotokameras-0002.gif von 123gif.de

          lg,😉

          Gefällt mir

      • RamRam stefan

        klar brauch man niemanden ders einem vormacht …. ich für meinen teil war aber immer sehr dankbar wenn sich jemand hergegeben hat um mir zu zeigen wie es in einer katastrophe enden kann ….
        ich haben von div. lehreren gelernt die finger rauszunehmen …. dann läuft es von alleine ….

        du kennst sicherlich noch meinen lieblingssloka aus der BhagavatGita

        4;18
        Wer unter Handeln Nichthandeln …
        und unter Nichthandeln Handeln versteh
        ist weise unter den Menschen ….

        ein wesentlicher kern meiner weltbetrachtung ….
        alles andere leitet sich bei mir davon ab ….

        also vom einmischen halte ich nichts …..
        es sind nur immer diese wechselnden impulse die mir ein handeln abnötigen …..

        aber ansonsten ist doch alles klar schiff …..
        mit meiner sichtweise kann ich sogar mit nem prister kegeln gehen oder einfach nur ein bier trinken …..

        der klang meiner umwelt wird mir auch mehr und mehr egal ….

        denn ….. sollte ich mich zu sehr dafür interessieren ….. springt dieser misston über …. und wirkt ….

        gerade die letzten 2 tage habe ich etwas intensiever religion praktiziert ….
        … mit dem erfolg das ein pelzmantel für die arge jetzt wohl nicht mehr reichen wird ….
        religion hat richtig rums dahinter ….
        ja was ist jetzt religion …..

        wer die schriften echt verstehen will …. der sollte sich schon auch mit der potentiellen info auseinandersetzen ….. sonst kanns auch mal recht schnell zur esoterik führen …

        aber lass dich nicht zutexten ….. bei mir ist es gerade umgekehrt …. deine party hier find ich gerade toll ….

        ab morgen gehts bei mir eh wieder richtig los ….. also lass ich meinen geist mal etwas durch die finger sacken ….. und hoffe das nicht nur ich dabei spass habe ……

        Gefällt mir

      • @ Bernd

        Dein Zitat: Dieser Marx,
        Freimaurer, Satansanbeter und Zionist,

        Meine Variation: Na Mensch, da hast Du ja wahnsinnig viel Glück, dass Du im Weihwasser gemütlich Seelenheil „gebunkert“ hast.

        Soweit ich in Erfahrung bringen konnte, war Karl Marx:
        Karl Marx (* 5. Mai 1818 in Trier; † 14. März 1883 in London) war ein Philosoph, Nationalökonom, Gesellschaftstheoretiker, politischer Journalist, Protagonist der Arbeiterbewegung und Kritiker der bürgerlichen Gesellschaft. Zusammen mit Friedrich Engels wurde er zum einflussreichsten Theoretiker des Sozialismus und Kommunismus. Bis heute werden seine Theorien kontrovers diskutiert.

        Tja, was mach ich nur? Ich entdecke weder Freimaurerei noch Satanskult noch Zionismus.

        Jetzt mach ich mich erstmal schlau, was denn so verwerflich am Zionismus sein soll, http://de.wikipedia.org/wiki/Zionismus.

        Ja Bernd,
        was tun, wenn das Seelenheil sich nur auf in den Raum geschmissenen Substantiven und Vorwürfen bezieht?

        Ein Bild sagt bekanntlich mehr als tausend Worte:
        http://www.kotzendes-einhorn.de/blog/2013-03/halbautomatischer-trollfilter/

        Ahoi
        Peggy

        Gefällt mir

        • Ooooch Meeeensch, Peggy

          Musste DAS sein?

          Jetzt mach ich mich erstmal schlau, was denn so verwerflich am Zionismus sein soll,

          Erstens ist Wikipedia gerade in solchen Fällen, nicht grade DER Ansprechpartner für korrekte Information,
          eher für allgemeines ..

          Anscheinend kennst du dich dabei nicht aus, sonst würdest du das nicht gesagt haben.
          Nicht schlimm, wir alle lernen dazu – im Grunde ist es der Zionismus, der das echte Judentum von innen heraus zerstört.
          Der Zionismus ist eine Erfindung der Rothschilds und war ihre stärkste Waffe zur Errichtung Israels.
          Hertzl und all die anderen Typen sind klar als Satanisten und Illuminierte bekannt.


          Von ihm ist etwa folgendes überliefert:

          “It is essential that the sufferings of Jews….become worse….this will assist in realization of our plans….I have an excellent idea….I shall induce anti-Semites to liquidate Jewish wealth….The anti-Semites will assist us thereby in that they will strengthen the persecution and oppression of Jews. The anti-Semites shall be our best friends.”

          Was ist der Zionismus, hier mal eine relativ harmlose Sicht von einem Juden:
          http://www.nkusa.org/foreign_language/german/062002german.cfm

          lg,
          PS.: Ach ja, Marx selbst war kein Freimaurer, aber sein Vater – wie sogar in Wikipedia angemerkt wird. Proudon, Bakunin und Heine, die seine Vorstellungen geprägt haben, waren hingegen schon Freimaurer, und zwar sehr berühmte.

          Gefällt mir

      • Hey lieber Sadhu,

        ….ich find`s auch schön…….Deine Lust am Leben, springt einen ja heute, aus Deinen Texten heraus, förmlich an….😀 …..gut so!!!!

        ….und nochmal, für mich ist Religion einzig und allein, die Suche nach der Wahrheit und dem eigenen Ursprung.

        „Wenn da nur die Bergpredigt und meine eigene Interpretation dazu wären, würde ich nicht zögern zu sagen: «O ja, ich bin ein Christ» […]. Leider ist aber viel, was unter dem Namen Christentum läuft, eine Negation der Bergpredigt

        Jesus besaß eine große Kraft, die Kraft der Liebe. Seine Lehre aber wurde entstellt, als das Christentum seinen Weg nach Westen nahm. Es wurde die Religion der Könige“.

        Mahatma Gandhi

        In diesem Sinn, noch viel Spaß auf der party….😀

        liebe Grüße Joe

        Gefällt mir

      • @ Steven

        ja, musste sein – Bio-Sonder-Gutmensch , … kann ich leider nicht:mrgreen:

        Aber ich hab nochwas zum Zionismus gefunden:
        http://www.planet-wissen.de/politik_geschichte/juden/geschichte_des_juedischen_volkes/portraet_zionismus.jsp

        und ich frage mich ja auch, welche „ominöse“ Religion noch installiert werden soll? Hier gibts doch schon irre viele Religionen im Überangebot
        (Achtung, ist ein Wikipedia – Link da es dort auch eine gute Übersicht gibt)

        http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Religionen_der_Welt

        Manchmal frage ich mich, ob Religionen nicht genauso wie Parteizugehörigkeit abgehandelt werden…. man will zum richtigen Club gehören.

        Hmmmm, not my cup of tea🙂

        Grüüüüße
        Peggy

        Gefällt mir

        • Hey Peggy,

          Was die Kuttenträger angeht, da pflichte ich dir gerne bei ..
          Es ist schwierig, die Mainstream Magazine werden dir keine
          Wahrheit darüber erzählen ..

          Aber ich klinke mich jetzt eh da aus, ich bin müde für heute
          Aber schallend lachen musste ich:

          Es wurde intensiv diskutiert, ob die Juden auch woanders als in Palästina einen eigenen Staat gründen sollten oder könnten.
          Nicht weniger als 33 mögliche Lösungen wurden vorgeschlagen
          33 .. tssss ..

          Und der Abschluss – boah, ohne rot zu werden, ist das ne Leistung:

          Heute dient die zionistische Bewegung samt ihren Organisationen der Erhaltung und Pflege eines
          demokratischen, modernen, begrünten Landes für die Juden – an dem Ort, wo ihre Vorfahren lebten: in Eretz Israel.

          engel-0080.gif von 123gif.de

          Echt, so ein Blödsinn, nicht zu glauben .. *ganz wildes Kopfschütteln*
          Egal, deswegen mag ich dich doch😉

          Gute Nacht

          Gefällt mir

      • Hi Peggy,

        Ich bin mit dem Thema schon lange für mich durch und möchte darüber eigendlich auch gar keinen Austausch mehr führen…..aber hier steckt doch noch einiges mehr dahinter:

        Daher nur ein paar Info-Links an dieser Stelle:

        Laut Disraeli und Bakunin war die Weltrevolution um die Mitte des 19. Jahrhunderts herum unter jüdische Kontrolle geraten, und ihre Zielsetzungen hatten sich geändert. Bakunins Anhänger, die den Staat als solchen abschaffen wollten, weil sie ahnten, dass der revolutionäre Staat noch despotischer sein würde als jedes beliebige vorrevolutionäre Regime, wurden entmachtet und gerieten schon bald in Vergessenheit.

        Zur ideologischen Grundlage der Weltrevolution wurde das von Karl Marx geschaffene Kommunistische Manifest, dessen Zielsetzung die Errichtung eines auf Sklavenarbeit gründenden Superstaates und die „Konfiskation der menschlichen Freiheit“ (so de Tocqueville im Jahre 1848) war.

        http://www.controversyofzion.info/Controversy_Book_German/Controversybook_de/Controversybook_de_27.htm

        Marx (alias Mordechai Levy) und Engels waren die ersten richtigen Nazi`s

        Marx, Engels, Lenin waren Lakaien der Eugeniker, der oligarchischen Globalisten.

        Der Film „The Soviet Story“ zeigt gut auf, dass Marx und Engels die ersten richtigen „Nazis“ waren, so sprachen sie von „Völkerabfällen“. Der Film zeigt auch, dass die Nazis und die Kommunisten praktisch identisch sind, bis auf einige wenige marginale Aspekte.

        So wird in der Doku gezeigt, wie die Nazis und Kommunisten in den ersten 2 Jahren des Zweiten Weltkrieges aufs Engste zusammengearbeitet haben. Die Russen haben Juden und andere ethische Minderheiten an die Deutschen ausgeliefert und eng mit der SS kooperiert, die Gestapo ausgebildet usw.

        Ein absolutes MUST SEE. Sollte in Deutschland an den Schulen ausgestrahlt werden – aber unsere Politiker kollaborieren ja auch schon wieder mit den Eugenikern!

        Engels, Marx, Lenin, Stalin, Mussolini, Hitler, Mao haben also alle eines gemeinsam:

        Sie waren willfährige Lakaien der Eugeniker, der globalistischen Finanziers und aristokratischen Oligarchie!

        http://dokujunkies.org/dokus/geschichtepolitik/zweiterweltkrieg/the-soviet-story-dvdrip-xvid.html

        Marx und Engels waren Mitglieder einer Gruppe von Exil-Deutschen in London – laut Engels von der “Liga der Gerechten Männer“, die auf die “Kommunistische Liga” umgetauft wurde. Sie hatte ihren Ursprung in der “Liga der Geächteten“ die laut Engels ihre Wurzeln im Babouvismus hatte, gegründet vom Illuministen und “kommunistisch-revolutionären” Babeuf auf der Grundlage seines ” Manifest der Ebenbürtigen” von 1796.

        Die ersten Bolschewisten unterschieden sich geringfügig von Babouvisten und nannten sich selbst Spartakisten – nach Weishaupt alias Spartakus. Marx und Engels schrieben im Vorwort des Karl-marx-et-satan“Kommunistischen Manifests” 1872 (Deutsche Ausgabe) , dass ihnen auf dem Kongress in London im Jahre 1847 von der kommunistischen Geheimdienste Liga die Erstellung eines Partei-Programms auferlegt würde.

        Und das haben sie daraufhin getan, indem sie Weishaupts Illuministenprogramm folgten

        Die Wahl vom 1 Mai – dem Tag der Gründung der Illuministen im Jahr 1776 – als Sozialistischem Internationalem Kampftag spricht auch für Marx als Illuministen. Sowohl Marx, Weishaupt als auch Mayer Amschel Rothschild waren Juden mit Kenntnis von der Auffassung der Nicht-Juden als Untermenschen im Pharisäer-Buch, dem Talmud

        der Kommunismus ist also nur ein Werkzeug der Illuministen. Den reichen Bankern hinter dem Illuminismus ist es egal, ob wir das vorherrschende System kapitalistisch oder sozialistisch nennen. Ihnen ist nur die Tatsache wichtig, dass wir ihrer Welt-Regierung, hier als gehorsame Sklaven gehorchen und ihnen unsere Steuern, Klima– und Energie-Gebühren zahlen – sowie ihre Geschäfte durch Streit, zum Beispiel Religionskriege, nicht stören.

        Deshalb bemühen sie sich um die Abschaffung der religiösen Auseinandersetzungen, indem Sie einen Eintopf aus allen Religionen der Welt mit der Vereinigten Religions Initiative machen.

        http://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/marxismus/

        Nach den Protokollen der Weisen von Zion, bitte selbst googeln….und sie mit dem kommunistischen manifest vergleichen….sie sind fast identisch….wobei das manifest in Deutschland erlaubt, die Protokolle jedoch verboten sind….man findet sie aber sher leicht im netz……

        …..so und mehr will ich dazu auch gar nicht mehr sagen

        einen schönen Abend noch……..lg Joe

        Gefällt mir

      • @ Joe

        danke! Jede Menge Info-Stoff, der bis Morgen auf mich warten wird.

        Zwecks religiösem Übereifer hab ich jedoch noch was ganz hyperfetziges gefunden:
        http://de.wikipedia.org/wiki/Russells_Teekanne

        Somit wäre ich eine Kandidation für den Agnostizismus. Ich finde das ja dufte.

        Agnostizismustische Grüße:mrgreen:
        Peggy

        P.S.: http://www.youtube.com/watch?v=C7NWHtQXUaI
        Doku „Gott hat hohe Nebenkosten“

        Gefällt mir

      • Hi Peggy again,

        Es sieht fast so aus, als ob das Volk der „echten“ Juden (die Sepharden), von den Zionisten (den falschen Juden – den Ashkenasen früher Khasaren aus der Ecke um Kasachstan), noch mehr missbraucht wurden, als das deutsche Volk, zumindest aus feinstofflicher Sicht gesehen.

        wie immer bitte mit offenem Geist und gesunder Skepsis konsumieren…😀

        http://nebadonia.files.wordpress.com/2011/09/die-geschichte-des-grauen-volkes-aktuell-2.pdf

        hier noch einiges grundsätzliches zur geschichte:

        http://siriusnetwork.wordpress.com/2012/12/11/die-geburt-der-historischen-zahl-sechs-millionen/

        ansonsten bleib` bitte trotzdem, genauso wie Du bist…..weiterhin unser kleines Kuschel-Monster….sonst wärst Du auch nicht mehr authentisch….😀😀😀 ……ich hoffe, Du verstehst mich jetzt richtig… :D….

        liebe Grüße Joe

        Gefällt mir

  • lieber steven,

    ich schreibe dir etwas spät-dein artikel betraf dich sehr persönlich und ich lese deine entwicklung macht fortschritte. jeder muß für sich im innen suchen-das ist der spirit, daraus entwickelt sich dein persönlicher glaube, der zur erleuchtung führen kann. da ja alles energie ist von a-z und einer gewissen stofflichkeit unterliegt was die dichte anbelangt-hat ja auch alles eine gewisse wellenlänge. einerseits können diese wellen caotisch bzw. harmonisch angeordnet sein. was solls-bevor ich irgendein buch in dieser richtung gelesen habe-höre ich auf mein herz. mein herz sagte mir ich war geist, der etwas erleben wollte-mir war es wohl zu langweilig im weiten raum, ich brauchte wohl eine bühne um mich zu proezieren um mich selbt zu erfahren. ich glaube das stimmt aber i ch habe vorher nie etwas darüber gelesen, dann kamen visionen wie ich als licht durchs all schoß und visionen über ein früheres dasein-für mich war es real, als ob ich . es erlebt habe und nach diesen dingen habe ich erst in büchern darüber gelesen. ich denke wir haben uns selbst erwählt uns nicht an unseren machtvollen geist zu erinnern-es würde uns viele erfahrungen nehmen. ich habe wesen gesehen,die sich von einem moment zum anderen in ein anderes wesen wandeln konnten bevor ich ein buch las-und scheinbar ist es richtig-da alles aus geist besteht. die höchste schwinung des geistes ist liebe steven und wenn du damit erfüllt sein kannst bist du wieder zu hause. es ist wichtig was du denkst, wie du fühlst,schau nicht auf andere. freu dich über deine möglichkeit zu unterscheiden in welcher schwingung du leben willst in deinem innern . wo du dich in gedanken gestern bewegt hast war ein schritt zu eier weiteren erkenntnis. aber es ist doch ein großer fortschritt wenn man weiß, dass man eigentlich geist ist und alles durch die eigene vorstellung ins dasein kommen kann wenn man alles was man ist dahineingibt. an diesem punkt bin ich auch momentan und jetzt muß ich meine programme überschreiben und muß eingestehen ohne diese bühne hätte ich mich wohl nicht erfahren. so weiß wohl jeder was freude macht und gute gefühle und so weiß wohl jeder was nicht und ich denke jeder wählt wohl die schöne schwinung der freude. ich verstehe dich sehr gut und ich freue mich über dein denken-nicht dass ich mich schon voll ergriffen habe aber ich bin dabei mich zu erfassen und andere denkmuster zu entwickeln, die mich nach hause bringen zu mir. die wichtigsten, schönsten dinge im leben, sind sowieso all die, die man nicht sehen kann oder ? liebe grüße an dich cat

    Gefällt mir

    • Hallo Cat,
      Danke für deine Worte, du triffst den Nagel damit auf den Kopf!

      die wichtigsten, schönsten dinge im leben, sind sowieso all die, die man nicht sehen kann

      DAS ist natürlich völlig richtig und etwas „mitnehmen“ kann auch keiner von uns ..

      schönen Abend😉

      Gefällt mir

  • hallo nochmal zusammen,

    habe mich gefragt ob es möglich ist, da wir ja nicht wissen auf welcher wellenlänge jeder einzelne so ist ob es möglich ist niederschwingende frequenzen durch eine größere
    anzahl höherer frequenzen vollends zu ersetzen, da sich diese frequenzen ja eigentlich abstoßen, weichen die anderen vielleicht von alleine-quasi eine auflösung. ich rede auf den geist bezogen-man kann eigentlich ja nur davon reden-da ja nichts wirklich so real ist wie es scheint.

    das hat jetzt nicht so viel zu tun aber ich habe in einme buch gelesen das prinzip von andreas campobasso-da gab es einen mann, der befand sich plötzlich außerhalb seines körpers und er konnte dann auch wieder in seinen körper gehen später-aber er hat sich zu seinen lebzeiten außerhalb des körpers auch wahrgenommen, als er in seinem astralkörper sah sah er eine vase in seiner wohnung stehen, aber diese vase existierte
    in seiner realen wohnung nicht. bis eines tages wei wochen nach seiner erfahrung diese vase tatsächlich in seinme wohnzimmer stand und er fragte seine frau wo die vase herkommt. diese antwortete sie habe sich diese vase schon immer gewünscht und nun endlich gekauft. also hat diese vase schon eine vormaterie angenommen nur wegen des
    wunsches der frau und in seinem astralleib hat er diese wahrgenommen. noch sind mir solche sachen suspekt aber man sollte sich vielleicht an den gedanken gewöhnen, was einem als geist wirklich möglich ist-aus dem körper heraus und wieder hineingehen und dinge wahrnehmen, die eigentlich erst mal nur als wunsch existiert haben. daher meine ich
    in unserer vorstellung kann durchaus ein geistiges paradies sein und wahrscheinlich wird es sich verstofflichen-das jammern über das was ist – zieht wahrscheinlich nur die dinge wieder heran die sind oder ?

    lg cat

    Gefällt mir

    • Nette Geschichte, Cat😉

      das jammern über das was ist – zieht wahrscheinlich nur die dinge wieder heran die sind oder ?

      Vielleicht nicht immer, aber Gutes erwächst daraus eher nicht. Ich meine, wir alle
      haben unsere Jammertage – nicht schlimm, wenn man sich wieder hochrappelt, Kopf freischüttelt
      und sich -„weiter gehts“ sagt.

      lg,

      Gefällt mir

    • Vergessen, Cat

      habe mich gefragt ob es möglich ist, da wir ja nicht wissen auf welcher wellenlänge jeder einzelne so ist ob es möglich ist niederschwingende frequenzen durch eine größere anzahl höherer frequenzen vollends zu ersetzen, da sich diese frequenzen ja eigentlich abstoßen, weichen die anderen vielleicht von alleine-quasi eine auflösung. ich rede auf den geist bezogen-man kann eigentlich ja nur davon reden-da ja nichts wirklich so real ist wie es scheint.

      Diese Möglichkeit dürfte bestehen, weil sich die Mehrheit meist durchsetzt ..😉

      lg,

      Gefällt mir

  • RamRam

    ich hab gerda bei peggys trollfilter versagt …. ist mir aber nich peinlich …. hab eh gerade eine rote nase …. dann passt das alles wieder …..

    hey ihr 2 mädels … lasst euch mal in den arm nehmen ….. ich kann gar nicht erkennen wieso es einen grund geben sollte nicht voll zu eurem weltbild zu stehen ….

    marx hats ja wohl auch drauf gehabt …. er eignet sich sicherlich auch nicht schlecht als leuchtturm in diesen wirren zeiten ….

    und die sache mit den freunden ….. na ja …. ich kann mich gut daran erinnern das ich im bereich der zwischenmenschlichen beziehungen immer wieder zu experimenten bereit war …. so bin ich hin und wieder ( bis die leute es satt hatten) auf geburtstagen erschienen und habe noch nicht einmal gratuliert …. aus der überzeugung heraus das das zählen der jahre dumm ist …. heute freue ich mich am schenken ….. mal isses so … mal halt anders ….
    ich hab schon so unglücklich dinge und begebenheiten erklärt, das ich sicherlich für den einen oder anderen eine herausvorderung darstellte … solange die richtung stimmt …. die richtung dieses textes hat mich dann auch berührt …. ist doch egal wie perfekt wir unser sein umsetzten dürfen …..

    hey …. wir sind hier ….. wir können leben und sogar lieben ….. ringelpietz mit anfassen ist ein graus für mich …. aber ich stehe hinter jedem versuch den menschen unternehmen diesen Einklang zu erfahren und nachhaltig zu erLeben ….

    vorhin war vorhin …. echte liebe kennt kein vorhin …. loslassen und zurück zum gehobenen standart … ist … wenn es möglich ist …. ein sehr heilsamer schritt

    euch allen einen wunderschönen abend ….. also mir gefallt ihr hier alle ….

    selbst tiefe berührungen hier haben eher den charakter eines aufrichtens …. hier fühlt sich das miteinander authentisch an ….. selbst wenn der tanz mal etwas wilder ist

    RamRam

    Gefällt mir

  • Aloha,

    hab nochmas „verflixt unrockbares“ gefunden:

    Es bleiben ja immer so schrecklich viele Fragen offen…

    Fragen Sie Dr. Laura!
    Laura Schlessinger ist eine US-Radio-Moderatorin. Sie erteilt Leuten, die in ihrer Show anrufen, Ratschläge. Als achtsame Christin sagte sie in ihrer Sendung vor einiger Zeit, dass Homosexualität unter keinen Umständen befürwortet werden könne. Homosexualität sei nach Leviticus 18:22 ein Greuel.

    Im Internet verbreitete daraufhin einer ihrer Hörer den folgenden Brief: Liebe …Dr. Laura!

    Vielen Dank, dass Sie sich so aufopfernd bemühen, den Menschen die Gesetze Gottes näher zu bringen. Ich habe einiges durch Ihre Sendung gelernt und versuche das Wissen mit so vielen Anderen wie nur möglich zu teilen. Wenn etwa jemand versucht, seinen homosexuellen Lebenswandel zu verteidigen, erinnere ich ihn einfach an das Buch Mose 3, Leviticus 18:22, wo klargestellt wird, das es sich dabei um ein Greuel handelt. Ende der Debatte!

    Ich benötige allerdings ein paar Ratschläge von Ihnen im Hinblick auf einige der speziellen Gesetze und wie sie zu befolgen sind:
    a) Wenn ich am Altar einen Stier als Brandopfer darbiete, weiß ich, dass dies für den Herrn einen lieblichen Geruch erzeugt (Lev. 1:9). Das Problem sind meine Nachbarn. Sie behaupten, der Geruch sei nicht lieblich für sie. Soll ich sie niederstrecken?

    b) Ich würde gerne meine Tochter in die Sklaverei verkaufen, wie es in Exodus 21:7 erlaubt wird. Was wäre Ihrer Meinung nach heutzutage ein angemessener Preis für sie?

    c) Ich weiß, dass ich mit keiner Frau in Kontakt treten darf, wenn sie sich im Zustand ihrer menstrualen Unreinheit befindet (Lev. 15:19-24). Das Problem ist, wie kann ich das wissen? Ich hab versucht zu fragen, aber die meisten Frauen reagieren darauf pikiert.

    d) Lev. 25:44 stellt fest, dass ich Sklaven besitzen darf, sowohl männliche als auch weibliche, wenn ich sie von benachbarten Nationen erwerbe. Einer meiner Freunde meint, das würde auf Mexikaner zutreffen, aber nicht auf Kanadier. Können Sie das klären? Warum darf ich keine Kanadier besitzen?

    e) Ich habe einen Nachbarn, der stets am Samstag arbeitet. Exodus 35:2 stellt deutlich fest, dass er getötet werden muss. Allerdings: bin ich moralisch verpflichtet, ihn eigenhändig zu töten?

    f) Ein Freund von mir meint, obwohl das Essen von Schalentieren wie Muscheln oder Hummer ein Greuel darstellt (Lev. 11:10), sei das ein geringeres Greuel als Homosexualität. Ich stimme dem nicht zu. Könnten Sie das klarstellen?

    g) In Lev. 21:20 wird dargelegt, dass ich mich dem Altar Gottes nicht nähern darf, wenn meine Augen von einer Krankheit befallen sind. Ich muss zugeben, dass ich eine Lesebrille trage. Muss meine Sehkraft perfekt sein oder gibt es hier ein wenig Spielraum?

    h) Die meisten meiner männlichen Freunde lassen sich ihre Haupt- und Barthaare schneiden, inklusive der Haare ihrer Schläfen, obwohl das eindeutig durch Lev. 19:27 verboten wird. Wie sollen sie sterben?

    i) Ich weiß aus Lev. 11:16-8, dass das Berühren der Haut eines toten Schweines mich unrein macht. Darf ich aber dennoch Fußball spielen, wenn ich dabei Handschuhe anziehe?

    j) Mein Onkel hat einen Bauernhof. Er verstößt gegen Lev. 19:19 weil er zwei verschiedene Saaten auf ein und demselben Feld anpflanzt. Darüber hinaus trägt seine Frau Kleider, die aus zwei verschiedenen Stoffen gemacht sind (Baumwolle/Polyester). Er flucht und lästert außerdem recht oft. Ist es wirklich notwendig, dass wir den ganzen Aufwand betreiben, das komplette Dorf zusammenzuholen, um sie zu steinigen (Lev. 24:10-16)? Genügt es nicht, wenn wir sie in einer kleinen, familiären Zeremonie verbrennen, wie man es ja auch mit Leuten macht, die mit ihren Schwiegermüttern schlafen? (Lev. 20:14)

    Ich weiß, dass Sie sich mit diesen Dingen ausführlich beschäftigt haben, daher bin ich auch zuversichtlich, dass Sie uns behilflich sein können. Und vielen Dank nochmals dafür, dass Sie uns daran erinnern, dass Gottes Wort ewig und unabänderlich ist.
    Ihr ergebener Jünger und bewundernder Fan
    (Quelle: Internet und Freunde :mrgreen:)

    Grüße
    Peggy

    P.S.: Wer Sarkasmus oder Ironie findet, darf dies gern behalten und für sich nutzen🙂

    Gefällt mir

    • Danke Peggy,
      habe mich köstlich amüsiert😆
      Liebe Grüße Petra

      Gefällt mir

      • Hey Peggy,

        Ich schließe mich Petra an…..hätte zu gern die Augen von Dr. Laura gesehen, als sie diesen Brief las…😀

        ….und was sagt uns das wiedermal?…..folge niemals jemandem blind….und erst recht nicht mit deaktiviertem Hirn……das Gute behalte und….naja Ihr kennt das ja……

        liebe agnostische Abendgrüße……..Joe

        Gefällt mir

      • Lacht, das Programm der Leviter.

        LG Christa

        Gefällt mir

      • „Das heisst Agnostizistischezistizischte Grüße „

        Ups…..da habe ich doch jetzt glatt ein paar i`s…und e`s….und h`s….und z`s….und t`s unterschlagen……aber is` ja auch klar…..Du hattest den Kurs schon…….da kann man natürlich, dann auch schon groß mit angeben ……………meine Abschlussprüfung ist erst in zwei Wochen……😀

        lg Joe😀

        Gefällt mir

      • Agnostizistischezistizischte

        Ich hab` grad mal versucht, dass verbal auszusprechen……und mir fast die Zunge gebrochen…..also mein lieber Freund, wenn wir uns das nächste Mal, Auge in Auge gegenüber sitzen…….dann gibt es aber eine mündliche Nachprüfung……..

        ……und Du weißt schon, was dann passiert, wenn diese nicht bestanden wird…….nein???…..na dann frach` mal Guttenberg oder die Schawan…..denn is` das Zertifikat aber janz schnell wieder wech`…..also ich an Deiner Stelle, würde ja lieber jetzt schon anfangen zu üben……😀

        …..ich lach` mir grad die Hutkrempe grade….😀😀😀

        Schlaf schön…..und bis morgen………de alberne Joe

        Gefällt mir

  • Hallo Peggy,

    Douglas Reed hat ein Buch geschrieben „Der Streit um Zion“
    Sehr aufschlussreich, was die Zionisten angeht.
    Als PDF kann ich es dir zukommen lassen.

    LG Christa

    Gefällt mir

    • Hi Christa,

      Welch`ein „Zufall“ doch wieder😀 …….genau das Buch und noch andere, habe ich mir vor ca. zwei Stunden auch gezogen…..brauchst nicht schicken….guck mal hier:

      http://nsl-archiv.com/Buecher/Nach-1945/Reed,%20Douglas%20-%20Der%20Streit%20um%20Zion%20%28590%20S.,%20Text%29.pdf

      Ich halte es allerdings auch für wichtig, sich zuvor auch einmal diese einleitenden Bemerkungen von Jürgen Graf, zur deutschen Übersetzung des Buches durchzulesen:

      #http://www.controversyofzion.info/Controversy_Book_German/Controversybook_de/Controversybook_de_Einleitung_des_Ubersetzers.htm

      Später einiges mehr dazu, muss nochmal schnell für ne Stunde weg……..

      Bis denne…..Joe

      Gefällt mir

      • Sorry,

        da lief aber jetzt was ganz schief….mhhhhh…..zweiter Versuch…..

        http://www.controversyofzion.info/Controversy_Book_German/Douglas%20Reed%20-%20Der%20Streit%20um%20Zion.pdf

        hoffe jetzt klappt`s…..lg

        Gefällt mir

        • INFORMATIONS FOR ALL FOLKS🙂
          _______________________

          Diesmal waren es zwar keine 5oo Kommentare, dennoch ziemlich knapp, aber ich habe Freund Joes Hilferuf vernommen und nun ja, ich kann ihn doch nicht einfach so schreien lassen, nich wahr, nich?(hi hi)

          Ich hab zwar noch kein wirkliches Problem bemerkt, mein Compi ist zur Zeit aber auch gut aufgeräumt und flutscht daher prima. Daher will ich das nicht unterbewerten, wenn Joe sagt, es “klemmt”, dann klemmts auch .. Naheliegenderweise habe ich dann also den nunmehrigen ERFAHRUNGSAUSTAUSCH 11 ins Leben gerufen, HOCH soll er/sie/es leben ..

          lg,😉

          Gefällt mir

      • Servus lieber Freund,

        Ist mir jetzt wirklich doch langsam etwas peinlich…..immer bin ich hier der springende Punkt, bei dem es als Erster hapert…….aber das gestern, ging irgendwie gar nichts mehr…..

        …….immer wenn so ca. die 400-450er Marke durchbrochen wird…….transformiert sich Speedy Gonzales…..bzw. mutiert zu Louise, der Schnecke…..und ich hab` Glück, wenn ich, um eine kurze Antwort abzusenden, dann unter 5 Minuten bleibe…….

        …..der Rechner ist allemal schnell genug 2×2,4 Ghz, kann also nur an meiner lahmen 2000er Leitung liegen…..

        ……auf jeden Fall, ganz lieben Dank mein Freund, für Deine prompte und schnelle Hilfe….fühle mich gleich wieder sehr geborgen…..und nicht mehr so ausgeschlossen….(vom EAT meine ich)…..😀😀😀

        Also denn…..der Neue, er lebe hoch….11x hoch….😀

        Gruß Joe

        Gefällt mir

  • N`abend allerseits,

    Das folgende bitte nur als reine Info ansehen……wer es schon kennt, gut so…..braucht sich damit auch nicht mehr beschäftigen, aber vielleicht hat der eine oder andere, noch nicht alle Facetten oder erst sehr wenig darüber erfahren……also als Info vielleicht ganz brauchbar, aber bitte nicht runterziehen lassen davon……

    ……hier also wie angekündigt, noch einiges zum Unterscheiden zwischen Juden (Semiten heute die Sephaden) und den falschen Kaukasus-Juden Chasaren (Zionisten heute die Ashkenasen).

    Was die einzelnen semitisch-hebräischen Ur-Stämme betrifft….auch hierbei gibt es wiederum weitere große Unterschiede.

    Khazar = Kahn= Cesar = Zar = Kaisar
    Caesaris (lat) = Kaiser (de)
    Kaiser (de) = imperatore (it) = emperor (en) ~ (Herrscher/Fürst)

    Das jüdische Königreich der Khasaren:

    http://lupocattivoblog.com/2010/05/25/das-judische-konigreich-der-khasaren/

    http://starwarlord.wordpress.com/2012/12/27/ave-casar-moituri-te-salutant-die-chasaren-khasaren-kuzarim-hazarlar-xazarlar-gazari-cosri/

    Anlaß zu dieser Abhandlung gab der englische (ungarisch-deutscher Herkunft) Historiker und Schriftsteller, Arthur Koestler. Stützend auf umfangreicher Fachliteratur, beschreibt er, in seinem Buch: „Der dreizehnte Stamm – Das Reich der Khasaren und sein Erbe“ (Deutsche Ausgabe 1989; englische Originalausgabe 1976 – „The Thirteenth Tribe“), detailliert den Aufstieg und Niedergang des Khasarenreiches.
    Arthur Koestler “Der 13. Stamm – Das Reich der Khasaren und sein Erbe“

    http://www.lebensinselparaguay.hostei.com/assets/pdf/Koestler_Arthur_Der_Dreizehnte_Stamm_Das_Reich_Der_Khasaren_Und_Sein_Erbe_1977_Ursprung_Juden_Rasse_Judische_Diaspora_Aschkenasim_Aschkenasische.pdf

    Im 7. Jahrhundert gründeten die Khasaren (Chasaren), ein Turk-Nomadenvolk, ein unabhängiges Khaganat im nördlichen Kaukasus, an der Küste des Kaspischen Meeres. Im 8. Jahrhundert (wahrscheinlich um 740) konvertierten sie, Kagan (Herrscher, König) samt Volk, zur jüdischen Religion – diese sind die wahren Vorfahren aschkenasischer bzw. osteuropäischer Juden. (Arthur Koestler: Der Dreizehnte Stamm – Das Reich der Khasaren und sein Erbe, 1987). Freie Palästina-Stimme

    Bei dem Personenkreis der sich heute als Juden aus Judea ausgibt handelt es sich tatsaechlich um Khazaren/Chasaren aus dem Kaukasus. Diese wurden nicht durch Pharaohnen vertrieben sondern durch Dschenges Khan! Auf die Khazaren aus dem Kaukasus gehen auch die Zigeuner und die Russenmafia zurueck! Fast alle Mafiosis der Russenmafia verfuegen ueber einen israelischen Pass. In der Knesset in Israel sitzten fast nur Khazaren aus Russland und Polen.

    siehe dazu auch:

    http://de.scribd.com/doc/103998722/Pseudonyme-und-deren-wirkliche-Namen-dahinter

    Gemäß der folgenden Doku gehen Freimaurer/Illuminaten auf dem kryptojüdischen, satanischen Kult der Sabbatianer/Frankisten zurück.

    [video src="http://www.archive.org/details/TheSatanicHiddenHandThatShapedHistory.flv" /]

    Shlomo Sand – Die Idee eines jüdischen Volkes ist erfunden!

    Israelischer Bestseller bricht nationales Tabu

    ….. später konvertierte das Volk der Khazaren im Süden Russlands en masse zum Judentum und wurden so der Ursprung der aschkenazischen Juden Mittel- und Osteuropas. Dr. Sand weist auf den seltsamen Zustand der Leugnung hin, in dem die meisten Israelis leben, und macht auf Zeitungen aufmerksam, die vor kurzem ausführlich von der Entdeckung der Hauptstadt des Khazaren-Königreichs nahe des Kaspischen Meeres berichteten.

    …..wenn die meisten Juden nie das Heilige Land verlassen haben, was wurde aus ihnen?…die meisten frühen zionistischen Führer, einschließlich David Ben Gurion glaubten, dass die Palästinenser die Nachkommen der ursprünglichen Juden des Gebietes waren.

    ……das ganze Gebäude der „Jüdischen Geschichte“, wie sie noch an den israelischen Universitäten gelehrt wird, wie ein Kartenhaus in sich zusammenfällt.

    http://zmag.de/artikel/israelischer-bestseller-bricht-nationales-tabu

    Die UR-Juden (Semiten), werden in Israel bis heute von den Anektoren (den Zionisten= Khasaren) ebenfalls unterdrückt und sind somit die wahren Anti-Semiten. Deshalb halfen sie im 2.WK auch kräftig bei der Ausrottung der Semiten-Juden mit um danach selbst nie wieder angegriffen werden zu können, weil sie sich ja auch als Juden (Ashkenasi) betiteln.

    Protest gegen Gerichtsurteil in Israel – Aschkenasen wollen keinen gemeinsamen Unterricht mit Sepharden

    Jerusalem (APA/apn) –

    Rund 120.000 Ultraorthodoxe (Haredim) haben in Israel gegen die Integration verschiedenstämmiger Juden an religiösen Schulen demonstriert. Sie erklärten ihre Unterstützung für das Recht strenggläubiger aschkenesischer Chassiden,
    ihre Kinder an den Schulen nicht gemeinsam mit Sepharden unterrichten zu lassen.

    Hier eine interessante 9-teilige Reportage was religiöse Juden über Zionismus denken.

    einige weitere Videos zum Thema Khasaren:

    http://siriusnetwork.wordpress.com/2011/09/26/videos-uber-die-khasaren/

    Fazit: Herrschaft = Erzeugung von Mangel

    LÖSUNG: Liebe beseitigt das Gefühl des Mangels, und wird deshalb von der Herrschaft als die Größte Gefahr angesehen, weil mit der Fülle jede Herrschaft endet.

    In diesem Sinne….gut informiert sein ist das Eine….die Lösung jedoch, bringt nur ein Umdenken und handeln…..und wie schrieb jemand heute in einem Kommentar…

    ……“und gerade sie brauchen so dringend Liebe, denn Selbsthass haben sie genug.“

    Lg johannes

    Gefällt mir

    • Hallo Johannes,

      da gab es doch auch noch die LEVITEN, die ich glaube 789 vor Christus
      ihren Stamm separierten von den übrigen Juden. Deren „Programm“ haben
      die Khasaren doch übernommen.

      LG Christa

      Gefällt mir

      • Jupp liebe Christa,

        Daher stammt ja auch der Ausspruch…..“Na Dir werd` ich jetzt aber die Leviten lesen“……danach hatte man meist große Schmerzen, an seinen vier Buchstaben…😀

        ….sowas hab` ich Gott sei Dank, so nie erleben müssen und dafür bin ich auch wirklich sehr dankbar…..aber manchmal glaube ich, jedem zweiten erging es so in seiner Kindheit…..

        Bei Dir soweit alles easy?…..bis auf die Dauerkälte, meine ich…😀 ….habt Ihr noch Schnee rumliegen bei Euch?

        hier ist so fifty-fifty und wenig Sonne derzeit…..die Kälte ist gar nicht so das Tragische……das grau-in-grau, zieht viel mehr Energie….

        lg Joe

        Gefällt mir

      • Hallo Johannes,

        bei mir ist soweit alles ok. Gestern hatten wir einen
        herrlichen Sonnentag und heute grau in grau, kalt und windig.
        Ein paar Reste Schnee liegen noch rum, an den Nordstellen.
        LG Christa

        Gefällt mir

      • Also Land-auf…Land-ab….fast überall das gleiche Bild….man sieht leider über der geschlossenen Wolkendecke nicht, ob sie wieder wie die Wahnsinnigen kreisen da oben……

        ……aber so langsam sollte dann doch was geschehen……..Du wohnst doch auch fast auf dem Lande, oder?………in welchem Monat, wird denn so normalerweise die erste Saat ausgebracht?…..o.k….Anfang April vielleicht noch nicht…..aber im Mai dann doch bestimmt, oder?…….

        …..kannst mal sehen….ich armer, dummer Stadtmensch…….hab` von nix…`ne Ahnung nich` mehr…….

        …..werd` auch morgen gleichmal anrufen, dass sie ihre nächste Heizkostenabrechnung getrost behalten können…..weil ich die gar nich` nich` sehen will…..😀

        lg Joe

        Gefällt mir

      • Hier wird ganz schön Gesprüht. Ist ja Stadtrand von
        Stuttgart.
        Hier brauche ich zur Zeit gar nichts ausbringen.
        Mein Teich hat morgens eine leichte Eisdecke.
        Den habe ich sonst im März/April. sauber gemacht
        und die Pflanzen kontrolliert.

        LG Christa

        Gefällt mir

      • Naja….verzögert sich dies Jahr dann wohl doch alles etwas…..Monika meinte heute, sie werde das ab jetzt auch mit in ihre Meditationen aufnehmen……ich werde wohl auch dergleichen tun…….

        …..da ist nun schon alles zu….und die düsen trotzdem munter weiter….diese ollen Ioten…..kommt gleich nachher noch in mein „schwarzes“ Buch…..und abgerechnet wird am Schluss…….

        Auch Dir eine geruhsame Nacht, liebe Christa…….lg Joe

        Gefällt mir

      • Aloha,

        liebe Christa, lieber Joe,

        danke für die vielen „Schrilliarden“ an Infos. In „Feinstofflichkeitshausen“ gehts nicht nach – wer hat am Besten und Lautesten an so whatever geglaubt – es geht (also soweit ich das bisher auf die Reihe bekommen habe und Achtung, ich bin gerade ein fehlerhafter Erdling :mrgreen:) nur um ausgleichenden Energiefluss.

        Wer dann an einen coolen imaginären Freund glaubt, der glaubt halt. Mir sind Glaubensrichtungen schlichtweg nicht wichtig um mich zu orientieren.

        Zumal – haben wir ja schon oft gesehen – sich aus der Art der Glaubensrichtungen meistens Grabenkämpfe entwickeln, weil einer dem anderen SEINEN (har har har :mrgreen:) Glauben überbügeln möchte.

        Drum glaube jeder was er mag, doch erzähle nicht den ganzen Tag „erleuchteten Quark“.

        Grüüüüüüüüße
        Peggy

        Gefällt mir

  • E-Book „Grenzwissen für Anfänger“ – prima Bedienungsanleitung

    (klick) http://www.goldenes-zeitalter.info/fringeknowledge.html

    und Montalk ist auch ein prima Nachschlagewerk. Sowas wie das Wikipedia für „so Typen wie mich“:mrgreen:
    http://montalk.net/german

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s