Nachricht von Mutter ..

geschrieben von Steven Black:

Willkommen, liebe Leser/Innen und Freunde, einen ganz wunderbaren Abend euch allen.

Heute möchte ich von einem Menschen erzählen, namens Sten Linnander. Klingt irgendwie Schwedisch, nicht? Kein Wunder, ist er ja auch .. Seine Geschichte könnte auf viele Menschen zutreffen, die auf der Suche nach dem verborgenen Sinn des Lebens sind – wie die meisten von uns. Der Mann ist aber auch ein großer Zweifler vor dem “Herrn”, wie man so nett sagt. Aber das sollte man von einem Naturwissenschaftlichen Denker erwarten ..

Er ist einer, der’s ganz genau wissen will und daher besuchte er alle möglichen Gruppierungen, die sich dem Außergewöhnlichen und der Spiritualität widmeten, er lebte auch in einer “alternativen Gemeinschaft”, mitten in Ösiland, welche die “Kleinfamilie” abschaffen, oder zumindest deren Fehler nicht wiederholen mochten. Ein Suchender also, im besten Sinne .. und mutig genug, um Begegnungen zuzulassen, im Gegensatz zu vielen anderen Menschen, die lieber ihre Spiritualität alleine leben wollen.

image<-Quelle:

Unter vielem anderen, besuchte Sten Linnander, zur Zeit als er in den USA lebte,  auch jene sagenumwobenen “Spoon–bending-Parties”, die von einem Colonel der US Army organisiert werden, eine Art gesellschaftlicher Zusammenkünfte von Interessierten, um ihnen eindringlich zu demonstrieren, zu was der Mensch fähig ist.

Ich denke, wir alle haben bereits davon gehört und/oder in diversen Büchern davon gelesen, es handelt sich um jene hochinteressanten Treffen, wo 4 jährige Kinder – like Uri Geller – Löffel und Gabeln aus Edelstahl fröhlich und ungezwungen verbogen.

Und für Sten Linnander war’s ein Schock, wie er selbst sagt, dies tatsächlich mit eigenen Augen mitanzusehen, aber dieser hielt nicht allzulange an, woraufhin sich sein “dasgibtsdochnicht”Unglauben, alsbald in Rauch auflöste. Denn bereits bald darauf, auf Anweisung der Veranstalter, er solle den Löffel mit Energie aufladen, mühte er sich 30 Minuten lang ab, um ähnliches zu erreichen – und siehe da, eine sanfte Bewegung – und plötzlich wurde daß Unmögliche möglich, schwupps, Sten Linnander fühlte “Löffelknetgummi” in seinen Händen .. image

<-Quelle:

Wir sehen, der Mann will’s wirklich sehr genau wissen ..  es gibt noch viele andere, solcher und ähnlicher Erlebnisse, wie auch Begegnungen mit Astralwesen, er lernte also etliche “schräge Dinge”, wie sie oberflächliche Menschen niemals erleben werden ..

 

Wieso erzähl ich euch das, werdet ihr euch fragen, wer ist Sten Linnander?

Nun, Sten Linnander hat ein sehr interessantes Buch geschrieben, und wie ich meine, ein ganz besonderes Buch. Wer von euch, die letztens angesprochenen Bücher von Michael J. Roads gut fand, wird hierüber sehr angetan sein. Doch eines nach dem anderen ..

image                                                                                                                Quelle: – >

Wir sprechen und diskutieren, im Rahmen der Schilderungen bezüglich unserer Weltbilder, manchmal auch über die Möglichkeit, daß der PLANET auf dem wir alle leben, den wir liebevoll “Mutter Erde” nennen, daß dieser ein eigenes BEWUSSTSEIN hat.

Das finden die meisten von uns nicht so befremdlich, aber so richtig – also daß sie wirklich Gefühle hätte und denken kann, nun ja, da gibts nur wenige Leute, die dies glauben, oder für möglich halten. 

Der Großteil der Bevölkerung hält diese Vorstellungen eher für Nonsens und würde uns “auf Anfrage”, den Spruch “Er aber, sag’s ihm, er kann mich im Arsche lecken!“ von “Götz von Berlichingen” nachwerfen ..  .

Die Wissenschaftler der verschiedensten Disziplinen hingegen, mit ihren “festen Objektivgrundsätzen”, befinden solche “Theorien” nicht mal einer Entgegnung wert …

Also, was würde passieren, wenn jemand, der durchaus aufgeschlossen, bezüglich dieser Vorstellung ist, plötzlich und aus heiterem Himmel die Aufforderung erhält, sich mit “der Erde” zu unterhalten?

Wahrscheinlich – zumindest kann ichs mir gut vorstellen, würden einige ziemlich erschrocken reagieren, obwohl sie die Möglichkeit eines planetaren Bewusstseins für stimmig ansehen. Nun, erschrocken ist Sten Linnander nicht, aber er wurde eindeutig überrascht ..

Sten Linnander betrieb seit 1992 etwas, was er ein “schamanisches Training” nennt. In einer Zeremonie, anlässlich jenes schamanischen Trainings, abgehalten in der Wüste von Arizona, erhielt Linnander eine eindeutige, nicht umzuinterpretierende Aufforderung:

image<-Quelle:

Er möge doch bitte schön, so gut sein und auf einen Berg steigen und “ganz normal mit mir reden”, sprach “Mother Earth”. Ups .. aber er kraxelte hoch, stieg den Gipfel hinauf und kommunizierte mit dem Bewusstsein unseres Planeten.

Dies war der Auftakt zu einer etwa 3 Monatigen Diskussion mit der Intelligenz von “Mutter Erde”. Auf jenen Berg deswegen, weil dort ein spezieller Kraftplatz war, wo solcherlei Begegnung leichter machbar wäre.

Ja, Freunde, jetzt ist es heraus – natürlich geht’s in dem Buch von Sten Linnander, um seine Gespräche mit der Erde.  Ihr werdet sagen, was soll so besonderes daran sein? Pepper Lewis etwa, channelt doch “Mutter Erde” seit mindestens 2002.

Ja, das mag schon sein, aber wieso hat mich noch NIE interessiert, was Fräulein Lewis schreibt? Was ich an Leseproben sah, hat mich weder umgeworfen, noch konnte ich viel damit anfangen – ich muss aber dazu sagen, viel isses nicht, was ich da kenne. Vielleicht tut man ihr Unrecht, wenn man sagen würde – es ist Bullshit, was sie schreibt – daß tue ich nicht, dazu kenne ichs zu wenig. Ich weiß nur, daß von meiner Seite her NULL Interesse vorhanden  ist und war ..

Völlig anders hingegen, bei Buch von Sten Linnander – und es ist KEIN “übliches Channelwerk”. Das hat aber womöglich mit seiner Person und WIE er schreibt zu tun.

Vielleicht erinnert ihr euch, wie ich letztens schilderte, wie ich von Michael J. Roads Erzählweise angetan war, dem man seine Zweifel, seine Unsicherheiten anmerkte?!

In ganz ähnlicher Art und Weise, obwohl man diese beiden Autoren bestimmt nicht vergleichen könnte, kann man bei Linnanders Buch vieles entdecken, was einige Leute als “schlechten Stil” bezeichnen, oder sonstwie kritische Anmerkungen herausfordern mag – vor allem aber, ist es ein “gechanneltes Buch”, was überhaupt nicht, wie eines dieser Werke daherkommt.

image                                                                                                            Quelle:– >

Beim lesen wird einem recht bald klar, warum dies kein “herkömmlich gechanneltes” Werk ist. Zum einen ist Linnander schon ein etwas “reiferer Jahrgang” und mittlerweile an die 62 Jahre alt, daß mag vielleicht einige “New Age” Menschen “stören”, macht ihn jedoch in meinen Augen nur noch glaubwürdiger – wenn das überhaupt möglich ist.

Auch das fehlen von diversen, “plüschigen Zuckerwatte-Redewendungen”, die man vergeblich im Buch suchen wird, wirkt nicht nur sehr überzeugend, es ist erfreulich .. weder “aufgestiegene Meister”, noch Engel, oder kosmische Entitäten tauchen auf.

Allerdings will ich nicht behaupten, daß per se, alle solchen Werke Stumpfsinn seien, woraus nichts gelernt werden könnte. Mitnichten, aber leider findet sich in so manchen dieser Channelbücher die Neigung, diese feinstofflichen Wesen zu verklären, oder sie auf unangemessene Weise darzustellen. Dabei kann ich mich nicht der Vermutung entziehen, daß dies größtenteils, auf den jeweiligen Autor und seiner Unreife zurückzuführen ist.  

Und es tut einfach gut, wenn in diesen gechannelten Informationen, keine Aussagen ala “Ihr seid unermesslich geliebt” oder ähnlicher “Kryonistischer Kautabak” vorzufinden ist. Also ich brauche jedenfalls keinen, der mir das sagt, zudem die Quelle solcher Infos oft eher obskur als “erleuchtet” ist. Wer also meint, dies sei lediglich der “neueste Streich” des New Age-Esomarktes wird bald feststellen, daß er sich ziemlich irrt.

Wie auch immer, das Linnander ein klein wenig “anders” ist, kann einem aber schon durch seinen “Disclaimer” auffallen:

Disclaimer

Hirnforschern zufolge kann eine spezielle Verletzung am linken Schläfenlappen die linke Gehirnhälfte durcheinanderbringen, so dass das Hirn Aktivitäten der rechten Hemisphäre so interpretiert, als stammten sie von einem anderen „Selbst“, also einem Dämonen, Engel, Außerirdischen oder sogar Gott.

Selbstverständlich kann das, was ich als Gespräch mit der Erde erlebt habe, eigentlich ein Selbstgespräch gewesen sein. Sollte dies der Fall sein, ist dieses Buch Ausdruck meiner Vorstellung, was die Erde sagen könnte, wenn sie lebendig wäre und mit uns sprechen könnte. Aber soweit mir bekannt, weist mein linker Schläfenlappen keine Verletzung auf.

Er kokettiert nicht etwa damit, es ist aber eine sehr erfrischende Art mit dem Unglauben der Menschen umzugehen. So viele Schriftsteller nehmen sich viel zu Ernst und würden eine solche Erklärung niemals abgeben. Dieser offene Ansatz ist im gesamten Buch zu entdecken.

image<-Quelle:

Oder, seine anderweitigen Überlegungen hierzu, sind ebenfalls im Geiste der Offenheit und des aufrichtigen Bemühens getätigt, wie man sich leicht in diesem Auszug eines Probekapitels, online lesbar, überzeugen kann:

 

 

Nehmen wir an, dass solche Kommunikationen tatsächlich möglich sind und ich Informationen von einem Wesen außerhalb von mir erhalten habe. Selbst dann kann ich nicht beweisen, dass die Mitteilungen wirklich von der Erde stammen; ich kann lediglich meine Erfahrung wiedergeben.

Und weiter: Wenn es doch die Erde war, die zu mir sprach, kann ich nicht gewährleisten, dass ich ihre Mitteilungen korrekt empfangen habe. Ich bin überzeugt, dass eine solche nicht-physikalische Form der Kommunikation niemals hundertprozentig akkurat ist. Nach meiner Erfahrung lassen wir in solchen Situationen oft nicht zu, dass uns eine Information erreicht, die wir auf irgendeiner Ebene und aus irgendeinem Grund nicht hören wollen.

Ganz besonders authentisch und auch symphytisch, fand ich, die bisher bei keinem Medium vorgefundene Beschreibung, auf welche Weise ER die Kommunikation erlebte. Nämlich zu Beginn ihrer Interaktion, war es eine Kommunikation zweier eigenständiger, individueller Wesenheiten, im sozialen Austausch welcher von Punkt A- und Punkt B getätigt wurde.

Ach, der Begriff sozial klingt hierbei seltsam? Was ihr nicht sagt, Leute,  find ich ja überhaupt nicht – sozial-(von lat. socius „gemeinsam, verbunden, verbündet) beschreibt doch nur eine sozusagen, empathische Interaktion auf Gegenseitigkeit, oder?  Der Terminus sozial ist zwar in Hinsicht einer Gruppe gerichtet, aber “Mutter Erde” spricht UNS in dem Buch ja auch als Menschheit an.

Und er nahm dazu WEDER irgendwelche Psychoaktiven Drogen, noch sonstige Hilfsmittelchen in Anspruch, sondern bediente sich strikter Nüchternheit und Klarheit im Denken.

image<-Quelle:

Dies halte ich übrigens für die besonderen Stärken, dieses 190 Seiten Werkes, aber es hat auch einige “Schwächen”, wie sie wohl alle Bücher haben. Zumindest fand’ ich’s sehr Schade, daß er mit dem Erscheinen seines Buches an die 15 JAHRE gewartet hat, er war sich nämlich damals noch so unsicher, ob daß wohl alles so stimmt, was er empfangen, aufschrieb und aufgenommen hatte – fürwahr, liebe Freunde, ein echter Skeptiker.

Es sollte dann bis 2011 dauern, bis er seine persönlichen Widersprüche und Zweifel transformierte, um dann 2011 erneut loszuziehen und den Kontakt mit der Erde zu erneuern. Schade – ist es auch insofern, weil ich hier jemanden sehe, der tatsächlich etwas zu sagen, der uns wirklich interessantes zu überbringen hat, gerne hätte ich viel früher davon erfahren.

Aber lassen wir die “Kirche im Dorf”, wie er selbst und sehr richtig feststellte, wenn schon ihm persönlich, im nachhinein Zweifel an der Authentizität dessen kamen, was er erlebte, wer würde ihn dann schon Ernst nehmen? Und so mietete er sich 2011 ein Häuschen am Land, um sich mit “Haut und Haaren” der Aufgabe zu widmen, eine derart innige Verbundenheit und Beziehung mit der Erde herzustellen – was ihm gelang, um daraufhin die Aussagen von “Mutter Erde” aus 1996, mit den neu hinzugekommenen Antworten thematisch zu verbinden.

  Seither, so sagt er, existieren in ihm auch keinerlei Zweifel mehr!

Übrigens sollte sich die “Punkt A : Punkt B Kommunikation” später verändern, als er diese 6 Monate innige Kontaktaufnahme praktizierte. Dabei empfahl ihm die Erde anders vorzugehen und gab ihm konkrete Anweisungen dazu. Sein empfinden, hinsichtlich ihrer beider Austausch sollte sich auf eine Weise verändern, daß er den Eindruck bekam, er habe ein körperliches Gefühl entwickelt, daß die Energien der Erde ihn durchströmen und er stark mit ihr verbunden war. Seither ist die Kommunikation eine Angelegenheit, wo er wahrnimmt, daß die Erde IN IHM denkt. Gut, es gibt bestimmt verrückteres ..

Das wichtigste und natürlich interessanteste sind jedoch die Aussagen und Bemerkungen der “Mutter Erde”. Einerseits dürften einige von uns manche “Wortmeldungen” kennen, manches ist jedoch ziemlich – äh, anders, am schrägsten dabei ist sicherlich die Tatsache, daß sie wünscht, es sollte eine technische Apparatur gebaut werden, damit JEDER mit ihr kommunizieren könne. Und sie gab die Anweisungen für jenen Gerätebau gleich mit .. (also keine Ausreden mehr möglich ..Zwinkerndes Smiley )

ICH BIN BEI EUCH

“Du schreibst dieses Buch, damit ich mit den Menschen sprechen kann.

Ich habe Jahrtausende auf diesen Moment gewartet, indem ich frei mit euch sprechen kann, mit denen ich so tief verbunden bin. Ich habe euch als meine Kinder genährt und geschützt und werde euch immer wie meine Kinder nähren und schützen, wie ich es schon immer getan habe.

Aber jetzt will ich mit euch, wie mit einem Partner sprechen. Durch all die Zeiten haben wir in vielen Sprachen miteinander gesprochen, aber meist in Form von Empfindungen und Energiebewegungen.”

 

Ungewöhnlich ist aber sicher auch, daß der Autor die jeweiligen Äußerungen und Aussagen des Erdbewusstseins, im nachhinein kommentiert – und zwar ausgiebig. Und er ließ es bei einigen Aussagen nicht dabei bewenden, sondern fragte nach und wollte detaillierte Erklärungen haben.

Also ich fand’s zuerst sehr eigenwillig – weil ich das so nicht kannte, aber habe immer mehr gemerkt, es geht ihm darum Verständnis zu vermitteln, nicht ihre Aussagen anders zu interpretieren. Obwohl er durchaus kräftig interpretiert .. aber wer mag es ihm verdenken? Das ganze Buch entlang, kann man seine anscheinend immer noch nicht überwundene Fassungslosigkeit bemerken, daß er mit einem Planeten, mit “SEINEM” Planeten spricht, auf dem er mit uns allen lebt und existiert.

Ich kann wirklich nur einige Auszüge davon bringen, was die Mutter Erde mitzuteilen hat. Immerhin ist sein Buch relativ frisch, aber da ich einen NICHT kommerziellen und privaten Blog betreibe, wird er mir schon nicht den Kopf abreißen – außerdem, wer weiß, vielleicht fühlt sich ja jemand animiert, das Buch zuzulegen.

“Wenn ich durch Sten und sein Wesen spreche, ist daß was ich sage gefärbt durch die Art, wie er mich empfängt. Ich möchte mit euch sprechen, als einzelnen und als Menschheit, als Teil meiner Evolution, die mit eurer tief verbunden ist.

Es war eure Wahl, auf die Erde zu kommen – als Gruppe und als Einzelne. Und es war meine Wahl zu euch zu kommen. Daß ich zu euch komme ist Ausdruck und Ergebnis unseres gemeinsamen Träumens. Der kommende Wandel verwandelt nicht nur euch, sondern auch mich.”

 

Es sind wirklich einige Aussagen dabei, die es nötig machen, daß sie kommentiert werden. Immerhin hat nicht jeder Leser umfangreiche Informationen zur Verfügung, um zu wissen was mit speziellen Bemerkungen gemeint ist – nehmen wir doch nur als Beispiel, diese bereits zu Beginn geäußerte Aussage, unseres Planetenbewusstseins – daß SIE zu UNS gekommen wäre.

Wer soll das nachvollziehen können, ohne nicht zumindest rudimentäre Kenntnisse, über gewisse Zusammenhänge des Bewusstseins selbst? Im Laufe der weiteren Kommunikation kommt sie übrigens öfters und etwas detaillierter darauf zu sprechen, wie eng unser (als Menschheit und Einzelne) gemeinsames DaSein tatsächlich ist.

Mir scheint, damit bestätigten sich diverse Aussagen, wie ich sie im BuchThot und Mutter Erde- Patschamama, Einheit und Alles was ist”  von Carolin Schade vorgefunden hatte, by the Way, auch ein sehr interessantes Channelwerk, welches ich positiv in Erinnerung habe. Zwinkerndes Smiley

image                                                                                                           Quelle: ->

Dort werden allerdings eher die “Atlantischen Komponenten” durchgenommen und aufgearbeitet, nebenbei gesagt, auch mit recht wenig Schmus. “Mutter Erde” spricht auch darin und wie mir nun grade klar wird, in ziemlich ähnlichem “Tonfall” .. will sagen, ungeschnörkelt.

Jedenfalls, dort wird unter anderem auch erklärt, daß “Mutter Erde” ein Teil unseres Unterbewusstseins ist.

Klar hingegen dürfte uns allen sein, daß sie in sehr vielen, unglaublich wichtigen Dingen, unsere – sozusagen, “Über-Mutter” ist, indem sie uns nährt, kleidet und ganz allgemein, einfach für s tägliche Überleben sorgt.

Wenn die Erde in Linnanders Buch erklärt:

“Stellt euch die Erde vor, mich, als den blauen Planeten im All. Ich habe mich nie auf diese Weise gesehen; dies ist einer der Gründe warum ich euch angezogen habe. Durch euch kann ich mich und meine Schönheit sehen, und ich brauche Menschen um dies tun zu können. “

Dann kann man vielleicht schon besser verstehen, d.h. wenn man diese Worte als echt anerkennen und annehmen kann, daß wir tatsächlich eine gemeinsame, sehr enge Beziehung mit unserem Planeten haben, eine viel engere als wir jemals dachten.

image<-Quelle:

Zweifellos ist sie ein Teil unseres Wesens, ein viel wesentlicherer Anteil als vermutlich sogar jene Menschen verstanden haben, die immer schon mit ihr kommunizierten, wie die Ureinwohner verschiedener Kontinente, oder Heiler, Schamanen und diverse spirituelle Menschen.

Das wir uns dessen kaum bewusst sind, dürfte darauf zurückzuführen sein, daß wir, wie “Mutter Erde” sagte, große Anteile unseres Wesens verleugnen. Wenn es stimmt, daß sie mit unserem Unterbewusstsein verbunden ist, dann beginnen viele bislang eher unverstandene Dinge plötzlich Sinn zu ergeben, wie etwa daß einige Menschen Erdbeben spüren BEVOR sie ausbrechen, oder andere, x beliebige Wetteranomalien.

Bevor ichs  vergesse – sie sagt in dem Werk auch, daß sie NIEMALS Menschen verletzt, WENN dies dennoch geschieht, so meinte sie, weil der Mensch sie als Werkzeug missbraucht. Aber von ihrer Seite aus, wird dies nicht geschehen, nie und nimmer .. sie bringt auch die uns allen bereits bekannte Denkweise nahe, daß alles was geschieht eine Interaktion durch Übereinkunft ist. Dinge passieren nicht einfach so, es gibt stets Gründe dafür ..

Die Idee an sich ist schon unglaublich, daß die Erde von SICH aus eine Kommunikation eröffnet, sich also Sten Linnander als “ihren Kanal” vermutlich überlegt aussuchte, weil er in ihren Ansichten der “richtige” dafür ist, aber ich ahne jetzt schon, daß einige Menschen vielleicht “Schwierigkeiten” mit ihrem PLAN haben, ein technisches Gerät zu bauen.

Speziell all jene Umweltbewussten und “zurück zur Natur” Freunde, für die Technik seit jeher ein Gräuel ist und von Satan (Inspekta und Satan gibts kan) höchstpersönlich erfunden wurde ..

“Ich möchte daß wir bewusst miteinander kommunizieren!

Dies wird alles verändern. Ich habe einen Plan und brauche eure Hilfe. Ich schlage vor, ein telegraphisches Gerät zu bauen, ein Telefon, ein Videogerät, mit dem ich euch alles zeigen werde, was sich auf der Erde zugetragen hat.”

BOOM! DAS hat gesessen, Linnander war gelinde gesagt, NICHT auf derartige Ideen vorbereitet ..  aber ihr nicht abgeneigt, nachdem die Verwunderung wich, nahm Begeisterung deren Platz ein.

Sten Linnander ist gegenwärtig dabei, ein solches Kommunikationsgerät herzustellen, dessen Konstruktionsweise sowas von simpel und doch wieder genial ist. Natürlich kann die Erde nicht sprechen, mit Lautäußerungen wie wir, daß ist auch nicht nötig, es werden bei dem Gerät ganz einfach, Nullen und Einser verwendet .. Ja und Nein, die Binäre Sprache – eine Mensch-Maschinen Schnittstelle sozusagen.

In einem weiteren Kapitel, beschreibt er auch einige erste Experimente, mit dem von ihm 1996 gebauten Gerät. Wirklich eine sehr Transparentes Buch, ich empfehle es nachdrücklich ..

image                                                                                     Quelle:– >

Die gegenwärtigen, allerdings immer schwächer werdenden Manipulationskräfte, ihr wisst schon, wer gemeint ist, werden vermutlich versuchen – spätestens, wenn das Gerät läuft und im Einsatz ist, wenn nicht bereits früher, gezielte Beiträge und Artikel zu produzieren, um die Ungläubigkeit der Leute zu intensivieren, und daß es ein Betrug, Unfug, Blödsinn, etc ist, eine solche Kommunikation, mit einem “toten Planeten” überhaupt ermöglichen zu wollen. Irgendwelche Mietstimmen werden hochgestochenes Vokabular verwenden, um “zu beweisen”, dies sei nicht möglich ..

Natürlich wird’s, wie immer, viele Menschen geben, die dem auf dem Leim gehen, aber weitaus mehr, so denke ich, werden neugierig und voller freudiger Erwartung, dessen Bau ersehnen. Der Sinn des Ganzen, wird ihm Buch ausführlich beschrieben, aber es geht keinesfalls um einen Beweis, daß unsere Erde LEBT und ein denkendes, fühlendes WESEN ist.

Letzte Worte …

Nachdem das Buch fertig war, kontaktierte der Autor erneut die Erde woraufhin sie ihm folgendes – hier nur gekürzt wiedergegeben, mitgab:

“Wenn ich also einen einzigen Wunsch oder Bitte an den Leser habe, dann die, daß du nach draußen in die Natur gehst – oder bloß in einen Park –einen ruhigen, ungestörten Platz findest und mit mir sprichst, auf welche Weise immer, die dir natürlich in den Sinn kommt.”

 

DAS lass ich mir nicht zweimal sagen ..

Dieses Buch kann einen wesentlichen Beitrag zur Erweiterung des menschlichen Bewusstseins leisten. Unser aller Verhalten wird sich schlagartig verändern, wenn wirklich der Mehrheit der Menschen klar und einsichtig ist, daß wir in einer komplexen Symbiose mit einem bewussten fühlendem Wesen leben. Und klar, wirft es Haufenweise Fragen auf, über uns selbst und unser Leben.

Das Buch “ICH BIN BEI EUCH” – was im übrigen, die eigenen Worte von “Mutter Erde” waren, ist im – sehr passend,  “Neue Erde Verlag” erschienen. Mich hat es sehr angesprochen ..

 

_____________________________________________________________________

Quellennachweise:

http://ichbinbeieuch.de/?page_id=14

_________________________________________________________

Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wer einen meiner Artikel in diversen Medienpublikationen veröffentlichen will, bedarf der Genehmigung des Autors. Kontakt bitte über E-Mail:

45 Kommentare

  • Sagenhaft! Sagenhaft!
    Hundert pro,danke Stefan!
    Es ist deshalb auch sehr wichtig direkt auf der Erde zu liegen wenn auch 10 min früh morgens.
    Können wir aber leider nicht immer und nicht überall.Die Erde zumbeispiel der Wiese hat einen sagenhaften Geruch!
    L.G.
    Galina.

    Gefällt mir

    • Guten Abend, Galina

      Es ist deshalb auch sehr wichtig direkt auf der Erde zu liegen wenn auch 10 min früh morgens

      Das wäre eine ziemlich gute ERDUNG, nicht wahr?! Aber wie du sagst, geht nicht überall und immer.
      Aber – immer öfters ..😉

      lg,
      PS.: Schön, deine Begeisterung zu sehen ..😉

      Gefällt mir

    • Hallo Galina, Stefan und @ all :-

      ja ist schon “ ansteckend schön “ zu erfahren das immer mehr Menschen unsere Mutter Erde anfangen zu lieben, zu verstehen und wert zu schätzen .
      Einfach mal im Wald zu sein, sich irgendwo hinzusetzen und einfach mal mit ihr zu sprechen, mit den Händen übers Moos zu fühlen und zu wissen niemals allein zu sein, denn
      die Naturwesen um einen herum, obwohl (noch) nicht zu sehen oder wahr zu nehmen, sind wohl immer um uns herum, da haben die Isländer uns “ materiell gesinnten Resteuropäern “
      schon viel voraus🙂
      Versuchts mal, sprecht mal mit Mutter Erde wenn ihr ganz alleine seid. Am Anfang dachte ich was “ fürn Quatsch “ doch dann stellte sich immer mehr eine so wohltuende Ruhe und innere Freude ein, das ich sogar im Gespräch mit ihr Freudentränen hatte.
      Habt ihr schon mal “ Gesichter, Umformungen von Wesenheiten “ in den Blättern von Bäumen gesehen ? – sehr abstrakt, und ich dachte schon ich fange an zu halluzinieren, bin mir aber heute immer noch nicht sicher, was ich dort im Wald wirklich wahrgenommen hatte.

      In A. Risis Buch “ das kosmische Erbe “ wird durch Tom Smith ebenfalls Nachrichten von Mutter Erde “ gechannelt „. – Hier spricht sie hauptsächlich von ihrer und unserer “ Feinigung und Heilung „, die an verschiedenen Orten “ ihres Körpers “ zum Teil noch sehr intensiv werden können, und sie sagt das ihr die Sonne zur Seite stehen wird.
      Nun, diese Gemeinsamkeiten stehen wohl außer Zweifel wie wir heute und Jetzt inzw. wissen.
      Also auf in eine neue Welt, der “ Schmutz auf des Erdenkleid “ wird entfernt werden und die
      Heilung aller Seelen wird “ neue Früchte tragen “🙂

      einen schönen Tag euch allen noch

      Gefällt mir

  • Hallo Stefan,
    danke für den tollen Artikel.
    Ich habe meine Erfahrung mit der Erde als Lebewesen
    gemacht.

    LG Christa

    Gefällt mir

    • Hey Christa,
      Das man dich nicht erst großartig überzeugen muss,
      ist mir längst schon klar ..😛

      lg,😉

      Gefällt mir

      • Cool Stefan,

        …und aus meinem Gefühl der letzten Jahre heraus , auch jedes Wort authentisch davon.

        Ein Apparat, vielleicht deswegen, weil bisher nur z.B. 0,1% der Menschheit, in der Lage sind, auch ohne diesen mit Ihr zu kommunizieren oder noch weniger…..

        …..und wir wissen auch, dass alles innerhalb der Materie, allein rein mathematisch erklärt werden kann…..vielleicht ist es genau diese Schnittstelle, die wir verloren haben und jetzt an sie nicht so ohne weiteres wieder andocken können, sondern zwischenzeitlich nur über einen Apperillo……später dann auch wieder ohne……nur so `ne Idee…..

        Wie kommuniziert denn z.B. auch das SETI schon seit Jahrzehnten, wenn es Nachrichten hinaus ins All sendet….mit Binär-Codes……mal davon abgesehen, dass ich ihre Arbeit für recht sinnlos bzw. nur als Tarnvorrichtung betrachte…..und mir recht sicher bin…..bestimmte Kräfte wissen ganz genau, wie sie auch feinstofflich verstanden werden bzw. sich dafür ausdrücken müssen…….

        …aber Muter Erde, will ja ganz bestimmt keine weitere Kommunikation, mit ihren Peinigern und Unterdrückern, die verstehen sie wahrscheinlich schon ganz genau, zumindest einige und vergewaltigen sie trotzdem seit eh und je und legten sie somit auch in Ketten……..

        ……der wahren und eigentlichen Menschheit, wurde diese Schnittstelle jedoch gekappt, zu der sie jetzt so dringend wieder Kontakt aufnehmen will……ja, könnte eine Erklärung dafür sein…..

        ……klar wär`s mir auch lieber ohne maschinelle Hilfe…..aber vielleicht geht’s in diesem unserem heruntergekommenem Entwicklungs-Stadium derzeit anfangs gar nicht mehr anders?

        …..ich denke, ein offener Geist, wird sich auch dieser, wenn auch sehr skurril klingenden Möglichkeit, nicht sofort komplett verschließen….

        …..sondern auch logische Erklärungen dafür, erst einmal abwägen und letztlich, sein eigenes Puzzle damit füttern und vielleicht sogar vervollständigen können……

        …..aber mal was ganz anderes Junge…..hast Du irgendwo einen Laden entdeckt oder einen Online-Shop, wo man zusätzliche Zeit kaufen kann???………….wie machst Du das nur???…..

        ……Du schreibst….Du liest…..Du antwortest im Blog……schreibst derzeit auch wieder min. einen frischen Artikel pro Tag….beantwortest eingehende Mails und schreibst ausgehende…..kümmerst Dich ein paar Stunden am Tag, um Deine kranke Mutter……und kannst zwischenzeitlich noch ganze Bücherschinken auslesen und verarbeiten und Artikel draus machen?…….

        …..ganz ehrlich, ich versteh` das nicht…..hab` heute nicht mal mein halbes geplantes Pensum erfüllt und hänge nur noch hinterher……

        ………o.k…..habe mich selbst auch für die stressfreie Variante der Abarbeitung dessen entschieden……

        ….aber Du schaffst ja das Vierfache am Tag…………..Hut ab mein Lieber…..aber sei Dir gewiss, beim nächsten Treffen, quetsche ich Dich aus…..solange, bis Du mir Dein „Geheimnis“ verrätst…..😀😀😀

        …..auf jeden Fall, toller Artikel heut` wieder…..Danke Dir, lieber Freund und „Übermensch“…😀

        liebe Grüße Joe

        Gefällt mir

  • Hier sind auch Regional Währungen im Gange—-http://www.regio-berlin.de/pages/public/http://engelgeld.de/index.php/Akzeptanzstelle_werden.htmlnews/veranstaltungen.html
    Das hat direkt mit der Erde zu tun,ganz interessant.
    L.G.

    Gefällt mir

  • Lieber Joe,

    Du hast voll Recht, Steven ist ein irgendwie Übermensch oder sowas ähnliches, es ist schon Fakt.🙂
    Bravooooooo!!! Steven, villeicht seit ihr dort zuzweit? also Astralkörper? schleicht sich ab und zu raus und werkelt mit…🙂

    L.G.
    Galina.

    Gefällt mir

    • Hi Galina,

      mal ganz im Vertrauen und nur unter uns Zweien…..hier ist ja jetzt Niemand mehr……hab` mich grad mehrfach umgesehen…….Keiner mehr da…….ich glaube ja, Stefan verheimlicht uns da was……er hat bestimmt schon lange Kontakt, zu mehreren Bilokations-Figuren seiner selbst….und lässt diese für sich arbeiten….während er dann heimlich schläft…….

      …..denn anders kann es doch gar nicht sein?……aber pssssttt…..das muss erstmal dringend unter uns bleiben…..alles klar……also schschsch…..ich schleich mich jetzt auch ganz leise ins Bett….. 😀😀😀

      Gute Nacht liebe Galina und mach auch nicht wieder durch…..die Nacht…….und ganz liebes Danke auch für die hyperspannende Mail……da bleib ich dran….aber ganz sicher…..mal sehen, was da geht…….schlaf schön…….Gruß Joe

      Gefällt mir

      • Hallo Leute, hey, Johannes, Helmutos und Stip
        ___________________________________________________

        in dieser verloren Zeit haben wir uns selbst sowie auch unsere Lebende Muttererde sehr viel geschadet
        und jetzt spüren wir alle Irdischen Auswirkungen

        von ihrer und unserer ” Reinigung und Heilung “, die an verschiedenen Orten ” ihres Körpers ”
        zum Teil noch sehr intensiv werden können

        mit ihren Peinigern und Unterdrückern, die verstehen sie wahrscheinlich schon ganz genau, zumindest einige und vergewaltigen sie trotzdem seit eh und je und legten sie somit auch in Ketten……..

        Ihr werdet lachen, Freunde, unsere Erdenmutter sieht das völlig anders.Sie sagt, zwar isses nicht schön, aber alles wären nur Kratzer auf ihrer Oberfläche.

        Übrigens verglich sie diverse Wettermanipulationsverfahren und Eingriffe mit einer Zange, die in einen offenen Motorblock geworfen wird. Ja, sagte sie, die Zange hat Einfluss auf den Motor ..

        schön ironisch, nicht?

        Und sie meinte, es gäbe nichts zu tun, sie habe große Heilkräfte und der Einfluss des Menschen sei ziemlich marginal, im Kontext des Ganzen gesehen ..

        DAS EINZIGE, daß wirklich zu tun sei, wäre vollständig zu verstehen, daß sie ein denkendes, fühlendes Wesen ist. Denn, ist daß bei der Mehrheit der Menschheit ENDLICH angekommen und verstanden worden, werden sich die Dinge wie von selbst ändern. LIEBE sei der Schlüssel und Mitgefühl ..

        lg,

        Gefällt mir

      • Hey alle zusammen🙂
        also, die Erde ist mir sympathisch😛

        „Und sie meinte, es gäbe nichts zu tun, sie habe große Heilkräfte und der Einfluss des Menschen sei ziemlich marginal, im Kontext des Ganzen gesehen .. “

        Da fällt mir sofort die CO²-Lüge ein.
        Allerdings sehe ich keinen Freibrief in dieser Aussage!😉
        LG

        Gefällt mir

        • Bonjour, Monique😉

          Allerdings sehe ich keinen Freibrief in dieser Aussage!

          Selbstverständlich nicht, hat ja auch keiner gesagt, aber all das Gewese, von Vergewaltigung
          und „halb toter Erde“, was man auf Greeenpeace verklausiert finden kann, trifft laut Darstellung
          der Erde NICHT zu. Aber du wirst es bestimmt nachlesen ..

          lg,😉

          Gefällt mir

      • Howdy mein Freund und Servus liebe Monika,

        Der Gedanke gefällt mir…….dass sie aufgrund ihrer gewaltigen Größe und der damit enormen „Hautoberfläche“….jedes Bohrloch inkl. „Blutabnahme“ (bildet sich wohl nach, wie beim Menschen auch)….jede Sprengung…..und jeden der vergangenen Atom-Bombenversuche…..allenfalls als ein unangenehmes Zwicken…..bzw. ähnlich einem Mückenstich empfindet…..

        ….nicht sehr angenehm und etwas juckend, aber nicht weltbewegend…..

        ….und ja Monika……als Freibrief sollte dies keinesfalls missverstanden werden….eher als Freude, darüber dass sie selbst, doch nicht ganz so arg leiden muss, wie wir bisher angenommen haben.

        Ihr seelisches Leiden, ist wie es aussieht, sehr viel größer als das physische….weil uns vergessen „gemacht“ wurde, dass sie ebenso ein bewusstes, fühlendes Lebewesen ist……wie wir…..

        Wir hier, wissen dass alle schon längst…..aber das „Gro“ dort draussen, eben leider noch nicht…..und so ist es, auch mit an „Uns“…..dieses verlorene Wissen, nun wieder in Umlauf zu bringen, wo immer es uns möglich ist……..fühle mich gerade sehr stark verbunden, mit unserer, so geduldigen und liebevollen Mutter………..

        Joe

        Gefällt mir

      • Nachtrag:

        Dazu passend gibt es übrigens auch einen Artikel, in der aktuellen April-Ausgabe im Mystukum-Magazin, mit dem Titel „Wie rechnet die Natur“.

        http://www.mystikum.at/

        Dabei ist mir ganz nebenbei auch aufgefallen, dass ich die letzten 4 Ausgaben, auch noch gar nicht kenne….Kinder, wie die Zeit dahin fliegt….😀

        lg Joe

        Gefällt mir

  • hallo,

    Die Erde hat zu uns sehr lange Zeit gesprochen, nur um zu begreifen das wir die Schöpfer des eigenen Irdischen Schicksalsweges sind hat sehr viel Zeit in Anspruch genommen, in dieser verloren Zeit haben wir uns selbst sowie auch unsere Lebende Muttererde sehr viel geschadet und jetzt spüren wir alle Irdischen Auswirkungen, es fehlt noch immer eine Irdische Lebenserhaltungs-Verantwortung die wir noch nicht in unseren Lebenserhaltungssystemen noch nicht vollständig integriert haben, es fehlt sozusagen ein Lebenserhaltungskreislaufsystem in dem sich die Irdische Lebenserhaltungs-Verantwortung integrieren sollte.

    lg,

    Gefällt mir

  • Ja hallo Mister Steven – alter Schwede,

    Wie geht’s denn so?

    „Und sie gab die Anweisungen für jenen Gerätebau gleich mit .. (also keine Ausreden mehr möglich .. Zwinkerndes Smiley )“

    Also das glaub ich nicht! Oder anders gesagt, vielleicht hat er ja mit einem ahrimanischen Kumpel „gesprochen“.😉

    „Mich hat es sehr angesprochen ..“
    Hab ich bemerkt.🙂

    Resümee;
    Mit wem der gute Mann auch kommuniziert hat, ist doch seine Wahrnehmung nur über die leibliche Spiegelung und seiner entsprechenden Interpretation – somit subjektiv.

    Schön Tag dann noch
    LG

    PS: Ich kann nicht verstehen, warum du Schwierigkeiten hast, der Christusenergie ein Ich-Wesen zuzuordnen, aber bei der Erde nicht? Braucht es denn für dich etwas stoffliches, was du anglotzen und befummeln kannst?

    Aber was noch nicht ist, kann ja noch werden. Spätestens mit dem Herzdenken ..
    Und ja, die Hoffnung stirbt bekanntlich zu Letzt.😉

    Gefällt mir

    • Hallo Bernd,

      Ja hallo Mister Steven – alter Schwede,
      Wie geht’s denn so?

      Mir gehts prima, danke der Nachfrage, eigentlich
      blendend – deiner Laune nach zu urteilen, dir auch.

      der Christusenergie ein Ich-Wesen zuzuordnen, aber bei der Erde nicht?
      Braucht es denn für dich etwas stoffliches, was du anglotzen und befummeln kannst?

      Bist du eigentlich noch nicht auf die – (sicherlich seeeehr entfernte)Idee gekommen, daß
      ich auch Artikel schreibe, die mich weniger betreffen, aber wo ich weiß, Menschen würden bestimmt gerne
      davon erfahren? Nein?

      Abgesehen davon, ordne ich der Christusenergie deswegen KEIN Ich-Wesen zu,
      weil es sich für mich als eine Herzensenergie, die in JEDEM
      Menschen vorhanden ist darstellt, die man „nur“ zum Leben erwecken muss.

      Die Erde jedoch hat ein seperates Bewusstsein, besitzt Eigenständigkeit,
      ist ein bewusstes Wesen – und hey, lieber Bernd, ALLES ist SUBJEKTIV!

      schönes Wochenende wünsche

      Gefällt mir

      • Moin Steven,

        Hatte beim letzten Kommentar heut Morgen ganz vergessen dich anzusprechen.😦

        Um einen gesegneten Abschluß zu finden – ich bin ja kein Missionar, Prediger oder Oberschulenlehrer, welcher meint, seine Weisheiten aufdrängen zu müssen.

        „Abgesehen davon, ordne ich der Christusenergie deswegen KEIN Ich-Wesen zu,
        weil es sich für mich als eine Herzensenergie, die in JEDEM
        Menschen vorhanden ist darstellt, die man “nur” zum Leben erwecken muss.“

        Das in jedem Menschen die Christus-Energie ist, da stimm ich mit dir überein. Nur ist es nicht die Frage des zum Leben erwecken, sondern das Verhältnis zwischen Ich und der Seele wieder ins richtige Maß zu bringen und die Dominanz des Ich’s, und somit auch das Ego zu überwinden. Dann wird man die Christus-Energie auch wahrnehmen. Aber um dies erreichen zu können, ist sie ja da!
        Deswegen sage ich ja auch, das mir die „Gottverlassenen“ besonders leidtun.

        Ich arbeite nun schon einige Jahre mit Energien und durfte schon sehr schöne Erfahrungen sammeln. Vor ein paar Jahren habe ich zu Ostern Energie an Christus gesendet. Im Anschluß habe ich die stärksten Reaktionen in all den Jahren bekommen. Wenn ich vom Christus-Ich spreche, dann tue ich dies nicht nur weil ich davon gelesen habe, sondern weil ich es erfahren habe. Ich weiß es!

        LG

        PS: So jetzt werde ich mich zurückziehen ..
        Heute ist das Leber dran.🙂

        Gefällt mir

        • Hey, Bernd

          Hatte beim letzten Kommentar heut Morgen ganz vergessen dich anzusprechen

          Ach, nicht so tragisch ..

          Wenn ich vom Christus-Ich spreche, dann tue ich dies nicht nur weil ich davon gelesen habe, sondern weil ich es erfahren habe. Ich weiß es!

          Tja, siehst du, da bist nicht alleine, ich nämlich auch ..
          Aber ich halt etwas anders – was sagt uns das?

          Wahrnehmung – und Perspektive, sie mögen anders sein, aber wer bin ich, dir
          deine Erfahrung absprechen zu wollen. Es ist doch so – was man als wahr erfährt,
          daß IST wahr!

          lg,

          Gefällt mir

    • Lieber Bernd,
      also ich finde, es ist ein genialer Schachzug von der Erde ein materielles Instrument als Brücke zur Kommunikation zu nutzen. Wie aus dem Text zu entnehmen ist, HAT sie den Wunsch zu kommunizieren. Die meisten Menschen stehen dem nicht aufgeschlossen gegenüber. Sie brauchen Wissenschaft und technische Erklärungen, sie vertrauen nicht ihrem Instinkt, sondern Hilfsmitteln wie Handys usw.. Auch hier könnte man sagen, warum vertraut ihr nicht eurer eigenen Kraft und versucht es über Telepathie?
      Wichtig ist, was daraus gemacht wird, ob es missbraucht wird, ob sich andere dazwischen schieben, wie beispielsweise beim Channeln.
      So ein Apparat könnte zu einem Durchbruch, einem neuen Verständnis der Menschen zur Erde verhelfen, bis er irgendwann mal überflüssig wird. Es ist halt immer die Frage, WIE etwas gehandhabt wird.
      LG

      Gefällt mir

      • Servus, liebe Monika

        also ich finde, es ist ein genialer Schachzug von der Erde ein materielles Instrument als Brücke zur Kommunikation zu nutzen.

        Ja, das finde ich auch, überhaupt meine ich, daß ein starker Geist in diesen
        Meldungen durchschimmert. Bei einem Menschen würde ich Intellekt sagen .. aber
        daß passt wohl nicht.

        schönes Wochenende😉

        Gefällt mir

      • Hallo liebe Monika,

        Jetzt wo du dich endlich an den Schnee gewöhnt hast, wird’s langsam wärmer😉

        Ich habe an dieser Aussage meine Zweifel .. und wie ich Steven schon schrieb, ist es Stens subjektive Wahrnehmung, die er beschreibt. Allerdings kenne ich seine Fähigkeiten ja nicht ..

        So er denn dieses Gerät baut, ist es okay für mich. Nur werde ich weder das Buch noch irgendein Gerät kaufen.

        Auch bleibt die Frage offen, mit wem er „kommuniziert“ (das kann ja keine Unterhaltung, wie im Zwischenmenschlichen sein, sondern reine Wahrnehmungen). Der Träger der Erdseele war bis vor zweitausend Jahren Jahwe und seit dem Mysterium von Golgatha ist es Christus. So müßte er ja mit Christus kommuniziert haben .. Ich denke aber, daß es Elementarwesen sind.

        „Es ist halt immer die Frage, WIE etwas gehandhabt wird.“

        Ja, das ist der springende Punkt! Vielleicht hört man mal wieder etwas darüber.

        LG

        Gefällt mir

        • Hey Bernd,

          So er denn dieses Gerät baut, ist es okay für mich.

          Er HAT bereits eins gebaut, es funktioniert aber nur unzuverlässig, daher
          arbeitet er gegenwärtig an dessen Vervollkommnung.

          Nur werde ich weder das Buch noch irgendein Gerät kaufen.

          Das Gerät ist nicht käuflich ..😉

          lg,

          Gefällt mir

      • Hallo Bernd,

        „Jetzt wo du dich endlich an den Schnee gewöhnt hast, wird’s langsam wärmer😉 “
        Naja… wärmer? Noch nicht! Und Ostern war seeeehr winterlich!!!😦

        Ach weißt du Bernd, dass was ich aus dem Text entnehme, entspricht meiner eigenen Wahrnehmung, also hab ich mir erst mal das Buch bestellt.
        Alles weitere dann später, nach dem Lesen…
        Träger der Erdseele klingt für mich nun wieder nach Mittelsmann, meine Intuition sagt mir da was anderes.
        Hab ein schönes Wochenende, nächste Woche könnten die Temperaturen bei uns vielleicht wirklich etwas steigen.😉
        LG

        Gefällt mir

      • Ja Monika,

        ich weiß ja nich, wies bei dir so läuft, aber bei mir ist es Körper, Seele, Geist.
        Ist es nicht dies, was uns Mensch so besonders macht?

        Ohne Geist – is nix communication😉

        Schönes WE
        LG

        Gefällt mir

      • Hey liebe Monika,

        „Träger der Erdseele klingt für mich nun wieder nach Mittelsmann, meine Intuition sagt mir da was anderes.“

        …sehe ich ähnlich…..wenn überhaupt, dann höchstens Jahwe als Unterdrücker der Erdenseele……..und die „ENERGIE“ des Christus-Bewusstseins, als Befreier und Beschützer der Erdenseele…..die meiner Meinung nach, genauso eigenständig ist, wie aller unser Bewusstsein auch.

        trotzdem….auch nochmal eine andere Überlegung von mir:

        „Wenn doch alles, was existent ist, aus dem Einen geist heraus geschöpft, geschaffen und entstanden ist…..ist es dann überhaupt möglich, dass es eine, wie immer auch geartete „Energieform“ gibt…..die „KEIN“ Bewusstsein hat….in welcher Ausprägung und Stärke auch immer???…….

        ….ich weiß, denn wir hatten das Thema auch schon öfter hier….dass nicht Wenige davon überzeugt sind, dass sogar s.g. „tote“ Gegenstände, so etwas wie ein „Grund-Bewusstsein“ haben…….dass imstande ist, zu reagieren……..der unermesslich höheren Energiequelle, des Christus- Bewusstsein (und selbst wir in dem Falle Jesus einmal ganz außen vorlassen)….und uns nur dieser Energie widmen……..diesem jetzt ein geistiges Bewusstsein abzusprechen….erscheint mir selbst doch mehr als unlogisch……und dass sogar nur rein intellektuel und emotional, rein verstsndesmäßig, also wissenschaftlich betrachtet.

        ….und wenn das Herzgefühl dann noch mit dazu kommt….na dann geht es schon gar nicht mehr….dass ist klar…….also für mich, sind das wirklich große Widersprüche, nur mal so als Denkanregung……

        So jetzt aber auch endlich das Wochenende einläuten…….wünsche Dir liebe Monika, Ralf, Bernd & Stefan….und auch Euch allen Lieben hier, ein hyper-super-tolles WE……mit ausreichend Zeit, auchmal wieder für effektive Gehirn-Windungs-Entspannung……sprich sich selbst, das Leben und das genießen desselben, auch nie zu kuz kommen lassen……….

        ……auf deutsch…..die Seelen-Hygiene nicht vergessen……

        liebe Grüße Joe

        Gefällt mir

        • Gute Nacht, Bernd
          Ich gebe zu bedenken:
          _____________________________________

          Die Geschichte der Templer wäre sicherlich ganz anders und höchstwahrscheinlich recht unbedeutend verlaufen, hätte sich
          in den Tempelruinen nicht ein bemerkenswerter Fund ergeben, mit dem die Ritter zunächst nicht viel anzufangen wußten: Es
          waren Überbleibsel hebräischer Schriften, kleine Fetzen nur,deren Inhalt bald von entscheidender Bedeutung für die Ritter
          und die ganze folgende Ordensgeschichte werden sollte. Eben jene Schriftfetzen wurden dem hochgebildeten Etienne Harding
          zugeleitet, der auch für die Übersetzungen sorgte. Und dies ergab den Anstoß für alles Nachfolgende. Die Funde
          entpuppten sich nämlich als Fragmente von Berichten jüdischer Eschaimin (Spione), welche im Auftrage der Priesterschaft
          über das Treiben »des verfluchten Mamzers (Hurensohns) Jesus« und dessen »Lästerungen gegen den Gott Israels«
          Rapport erstatteten. Und was darin zu lesen stand, widersprach der allgemeinhin gepredigten Lehre vollkommen! Jesus
          Christus hatte demnach den Hebräergott »JAHWE« als den Satan bezeichnet und den Juden vorgeworfen, den Teufel selbst
          zu ihrem alleinigen Gott gemacht zu haben. Deutliche Spuren dessen finden sich u.a. noch heute im Johannes-Evangelium
          des Neuen Testaments, wo Jesus den Juden sagt: »Ihr habt den Teufel zum Vater.« (Joh. 8, 44). Es muß also eine gewaltige
          Verfälschung der wahren Lehre Christi stattgefunden haben!

          Man muß sich nun wiederum in die starke Gläubigkeit jener Ritter hineinzusetzen versuchen, um den Schock zu verstehen,
          der sie traf. Der Gott, den die Kirche als »Vater Christi« lehrte, war nach Jesu eigenen Worten der Teufel, den zu bekämpfen er
          auf die Erde gekommen war! Studien der Bibel verdeutlichten schnell dem gesunden Menschenverstand der einfachen Ritter,
          daß die Lehre Jesu und das sogenannte »Alte Testament« polare Gegensätze waren und also unmöglich zueinander
          gehören konnten. Überdies nannten die Juden ihren Gott nie Vater, sondern »JAHWE« und »EL SCHADDAI«. El Schaddai
          aber war der Scheitan, das hieß »der verworfene Engel«! (Schaddeim = die Verworfenheit; »EL« = Großengel. EL ist oft
          irrtümlich mit Gott übersetzt worden. »Gott« heißt aber im altorientalischen »IL«.)..

          Marcion, der noch mit dem Apostel Johannes zusammengetroffen war,lehrte, daß Jesus Christus die Menschwerdung Gottes selbst
          gewesen sei, daß es keinen »Gottvater Jahwe« gäbe, sondern daß eben jener Hebräergott der Satan sei. Er lehrte ferner, daß
          Jesus den Menschen die Selbstheiligung verkündet habe, daß es allein des guten Willens jedes einzelnen bedürfe, aber keiner
          Tempel, also auch keiner Kirchenorganisation. Von nun an entwickelte sich ein »Orden im Orden«, eineregelrecht verschworene
          Marcionitergemeinschaft. Es waren vor allem Provenzialen und Deutsche, die diese Sonderformation innerhalb des Templerordens bildeten.

          bitte weiterlesen in: Geheimgesellschaften im 20. Jahrhundert Bd. 1

          lg,

          Gefällt mir

      • 😦😦
        Dank dir, aber da gibt es für mich nichts zu lesen!!😦

        Jan van Helsing, um es in deinen Worten auszudrücken,

        „Aber Helsing glaube ich keinen Piepton!
        Selbst wenn er übers Pinkeln schreiben würde ..
        Ich kenne keinen schlimmeren Desinformanten ..“😉

        „DIE PROTOKOLLE DER WEISEN VON ZION;

        .. Ein weiteres Mittel, dieses Ziel zu erreichen, ist es, die Welt in eine Sklavengesellschaft des Ostens
        und eine Herrenrasse des Westens zu unterteilen. Dies wird dadurch erreicht, wie Rudolf Steiner in
        seinem Buch,»Die soziale Grundforderung unserer Zeit« beschreibt, daß es zwischen dem Glauben
        des Ostens und der Wissenschaft des Westens zu keiner Synthese kommt. Das hat zur Folge, daß die
        atheistischen Wissenschaftler für die Religionen des Ostens nichts übrig haben, wiederum die
        Gläubigen des Ostens die Wissenschaft des Westens ablehnen.“

        Dies soweit recht gut (Sollte ja die Aufgabe der deutschsprachigen Mitteleuropäer in der heutigen Zeit sein.), aber Helsing hat in diesem Zusammenhang vergessen, auch zu erwähnen, was Rudolf Steiner über diese besagten Protokolle gesagt hat.

        „Rudolf Steiner hat einmal in einem Vortrag 1919, d.h. zu der Zeit, als sie anfingen, in Deutschland zu zirkulieren, kurze Bemerkungen über die Protokolle der Weisen von Zion gemacht .
        Was erscheint heute nicht alles, meine lieben Freunde! Man braucht nur ein klein wenig mit den Faktoren der Verwirrung zu rechnen, dann ist es heute leicht, die Leute zu verwirren, den Leuten alles, alles Mögliche vorzumachen. Ein Beispiel: Vor einiger Zeit erschien ein russisches Buch, das (…) eine Anzahl von Protokollen enthält, angebliche Protokolle von Sitzungen irgendeiner Geheimgesellschaft, die die unglaublichsten Dinge sich vortragen lässt von ihren Oberen. Diese Geheimgesellschaft ist geradezu wie eine Art Teufel, könnte man sagen, unter der Menschheit. Ungefähr das Gegenteil von alledem, was den Menschen gut und heilsam ist, würde ausgehen von dieser Geheimgesellschaft. Und diese Protokolle sollen ein Beweis dafür sein – gemäß den Reden, die da gehalten werden in jener Geheimgesellschaft -, dass eine solche Gesellschaft existiert. (…) Man braucht nur ganz weniges von diesen Protokollen zu lesen und die Welt zu kennen, so weiß man, dass es sich um einen der plumpesten jesuitischen Schwindel handelt. Es sind einfach Jesuitische Falsifikate, die aufgeschrieben worden sind, um eine solche Gesellschaft hinzustellen. Diese Dinge werden eben wiederum benützt, um auf die Verwirrung der Menschen zu wirken.
        Diese Verwirrung der Menschen ist ungeheuer gefährlich in unserer Zeit, weil sie, wie gesagt, nicht beruht bloß auf dem, was man finden kann an Impulsen innerhalb des physischen Erdenlebens, sondern weil da geistige Kräfte ahrimanischer Natur hereinspielen-“

        Besonders der letzte Abschnitt von Rudolf Steiners Aussage ist hochaktuell!

        Steven, wir machen unsere Weltbilder an sehr unterschiedlichen Quellen und ich möchte in diesem Zusammenhang nochmal die Möglichkeit des Testens erwähnen.

        LG

        PS: Bei 20% Wahrheitsgehalt, müßte man ja jede Seite testen. Das bringt doch nichts, außer Verwirrung, wie man ja zur genüge immer wieder sehen muß.

        Gefällt mir

        • Grüße Bernd,

          aber Helsing hat in diesem Zusammenhang vergessen, auch zu erwähnen, was Rudolf Steiner über diese besagten Protokolle gesagt hat.

          Ja, weißt du, Helsing hat ja auch nicht über Steiner geschrieben, er erwähnte seinen Namen nur
          um einen gewissen Kontext, über die Zerissenheit der Gesellschaft herzustellen. DAS ist kein verbrechen –
          und er ist nun einmal anderer Ansicht, wie Steiner. Ich übrigens auch ..

          Jan Holey ist nicht die einzige Person, die hier anderer Ansicht ist – by the Way, war ja auch Steiner
          gerne gesehener Gast, in so mancher okkulten Ordensgemeinschaft, daher könnte man fragen, ob er die optimale Person für solche Behauptungen wäre.
          Aber lassen wir die Kirche im Dorf, mir gehts nicht drum, Steiner schlecht zu reden, ich kann bloß wenig mit ihm anfangen.

          Ob die Protokolle nun echt oder erfunden sind, ist heute gar nicht mehr die Frage, wer offenen Auges darin liest,
          der wird entdecken, daß „irgendjemand“ genau diese „Schiene“ entlangfährt – sehr akurat sogar. Sieh dich einfach um ..

          Apropos testen, beide Geheimgesellschaften Bücher sind im ehrlichen Bemühen
          aufzuklären und mit aufrichtiger Absicht, Wissen zu bieten geschrieben worden. Das nicht alles so 100% stimmt,
          ist dem Thema selbst zu verdanken, in diesem „schwarzen“ Bereich ist es nunmal schwer, die Annäherung an die Wahrheit
          hinzubekommen. Vor allem, da er die unterschiedlichsten Autoren dazu verwendete, er hat ja nur die unterschiedlichsten Inhalte von Autoren
          unter einem Hut zu bringen versucht, Desinformant ist Holey sicher keiner, aber du kannst gerne glauben, was du denkst.

          Bevor Holey die Bücher produzierte, gabs nur englischsprache Infos dazu – was ja auch der Grund des
          Bücherverbotes war, Informationen in Deutsch, Pfui Bäh! Sowas tut man doch nicht ..

          Und darum gehts letztlich, um die lautere Absicht, die dahinter steht – teste diese doch mal ..😉

          Whatever, ich wünsche schönes WE

          Gefällt mir

  • Hey Steven,

    Das Gerät ist (noch) nicht käuflich ..😉
    LG

    Gefällt mir

  • Pingback: Nachricht von Mutter … | Nama´Ba´Ronis

  • Pingback: Vernetzung

  • morje morje🙂

    Viele werden es für Science-Fiction halten… aber schaut mal selber, schon das erste Video hat atemberaubende Livebilder von Auroras überall auf/über Mutter Erde🙂
    die immer näher kommende Photonenwolke in unser Sonnensystem.
    http://www.wir-handeln.net/component/content/article/43-meldungen/635-alcyone

    Lg

    Gefällt mir

  • Ola werter Freund🙂

    wie ich finde hier noch ein sehr “ eindringliches Video “ aus Sicht der Plejadisch-Sirianischen Welt über den JETZT Zeitpunkt auf Mutter Erde

    bis denne

    Gefällt mir

    • Hallo Bernd🙂

      danke dir, ist auch ein sehr interessannter Teil dessen “ was um uns herum wirklich existiert und wir Menschen es nun endlich immer bewusster wahrnehmen sollten „.

      Was das Buch menschlich gesehen verändern soll? Ich wünsche mir, dass die Menschen, auch wenn sie die Natur nicht „sprechen“ hören können, sich darauf besinnen, dass sie/wir selbst ein Teil der Natur sind und wieder lernen müssen, sie zu respektieren. Wir können zu ihr hinspüren, in sie hineinspüren, dann dürfen wir Inspiration und sogar Heilung durch sie erfahren.

      tschau, Helmut

      Gefällt mir

      • Hallo krankes Häs´chen,

        Geht´s schon wieder etwas besser???…….ich mache mich jetzt auch gleich auf den Weg….muss aber drüben noch diverse Schreiben ausdrucken und dann abends noch weitergeben……….

        …..bis dann also….übliche Zeit wieder……..Grüße Joe

        Gefällt mir

    • Hallo Bernd,

      Eine sehr interessante Frau, welche auf ihrer Seite auch viele Texte und sogar ganze Bücher kostenlos zum Download anbietet….und tolle Themen darunter:

      http://www.autorin-ines-nandi.de/index.php/freie-downloads

      Am besten gefallen hat mir:

      „Eine kleine Anekdote in diesem Zusammenhang: Unser ältester Enkel ist 7 und durfte neulich bei uns eine Kindersendung im Fernsehen anschauen, in der es darum ging, dass jeder Mensch etwas hat, das er besonders gut kann. Beim Essen sagte er zu mir:

      „Ich frage mich, Oma, was du am besten kannst. Ich glaube, es ist kleine Kinder liebhaben und Oma sein.“

      Gru0 Joe

      P.S.

      Du hast sicher bemerkt, dass ich meinen nicht so sehr angebrachten Kommentar von Samstag früh, mit Stefans Hilfe, wieder entfernt habe…..sorry, weiß selbst nicht so genau, was mich da geritten hat…..auf jeden Fall auch meinen Dank, für Deine Reaktion darauf……nämlich die……..darauf „nicht“ zu reagieren……das zeugt auch von einer gewissen Größe, hierbei dem Ego widerstanden zu haben…😀 ……lacht…….

      lg

      Gefällt mir

  • Hey,
    nachdem ich das Buch „Die Erde spricht“ nun gelesen habe, muss ich sagen, dass es mich nicht enttäuscht hat. Ganz im Gegenteil, die Erde gibt hier Einblicke, die meine eigenen Gedanken und meine Intuition bestätigen. Obwohl oder gerade weil die Gedanken der Erde in einigen Ansichten nicht dem herkömmlichen New-Age-Klischee entsprechen, wirkt sie auf mich sehr sympathisch. Es spielt für mich auch nicht wirklich eine Rolle, ob der Autor nun direkt mit der Erde kommuniziert, ob sein Unterbewusstsein zu ihm spricht oder eventuell eine andere unbekannte Quelle für den Inhalt verantwortlich ist, da ich es einfach als stimmig empfinde. In dem Buch stehen so viele Weisheiten, über die es sich nachzudenken lohnt, dass ich vor allem die Worte der Erde mehrmals gelesen habe und das Buch wohl auch immer wieder zur Hand nehmen werde.
    Sympathisch fand ich auch, dass der Autor in seinen Interpretationen eher den nüchtern, wissenschaftlichen Standpunkt einnimmt.

    Noch ein Gedanke zum etwas umstrittenen Bewusstsein der Erde. Da kennen wir die Kommunikation mit Pflanzen und Bäumen und dass diese untereinander zum Austausch fähig sind. Manchmal werden Erlebnisse mit Elfen, Feen oder Landschaftsengeln beschrieben. Und ausgerechnet bei der Erde machen wir halt und zweifeln an ihrem Bewusstsein?
    Selbst mit Steinen oder Kristallen soll man kommunizieren können.
    Mir selbst ist da folgendes passiert: Ich holte mir Kieselsteine für meine Blumentöpfe, um zu verhindern, dass die Erde durch das untere Loch fällt. Nun hatte ich kurz vorher gelesen, dass man die Steine fragen sollte, ob sie bereit sind, diese Aufgabe zu übernehmen. Da sie sich alle gleich anfühlten, habe ich mit geschlossenen Augen jeweils einen der Steine in die Hand genommen (nachdem ich sie vorher nochmal vermischt hatte) und gefragt, ob er in den Blumentopf möchte. Erstaunlicherweise hat von mehreren immer der gleiche die Aufgabe abgelehnt. Ich habe ihn dann dorthin zurück geschafft, wo ich ihn gefunden habe.😦🙂

    Beeindruckt hat mich auch, dass man mit der Erde intim sein kann, es wird sogar von einer sexuellen Beziehung gesprochen. Was ist eigentlich Sexualität? -> Körperliches Erleben, Berührung. Sie sagt, wenn wir laufen, berühren wir sie (zärtlich😉 ) mit den Füßen. Oder wir spüren den Wind auf unserer Haut, Wärme oder Kälte.
    Den meisten wird das Laufen auf naturbelassenem Boden mehr Spass machen, als auf dem Stadtasphalt. Ich erinnere mich auch an einen Artikel, den Stefan mal über hochhackige Schuhe und damit das Abschneiden der weiblichen Energie von der Erde geschrieben hat. Dann gibt es auch die Gangart, bei der man nicht mit der Ferse zuerst aufsetzen soll, sondern mit den Zehen, dem Fußballen. Diesen Laufstil empfinde ich als gefühlsbetonter, weicher.
    Interessant ist auch die Mitteilung, dass die Erde, wenn wir uns mit ihr verbinden, in unserem Kopf denkt, also ein Gedankenaustausch IN uns stattfinden kann.
    Alles in allem ein bemerkemswertes Buch, das mein Verhältnis zur Natur und zur Erde wieder auffrischt und neu belebt.
    LG

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s