Luftbrücke der CIA um "syrische Rebellen“ zu bewaffnen

“Die Kunst des Krieges “

Luftbrücke der CIA um "syrische Rebellen“ zu bewaffnen

von Manlio Dinucci

Die rechte Hand der Vereinigten Staaten sieht nicht, was ihre Linke tut. Während Außenminister John Kerry lautstark erklärt, dass Washington keine Waffen an die Syrien angreifenden Contras liefere, zeigt eine Untersuchung von der New York Times, dass es gerade die CIA ist, die diesen Schmuggel organisiert.

Voltaire Netzwerk| Rom (Italien)| 2013عJPEG - 33.2 kB

In dem geheimen Krieg in Syrien entdecken wir nun die Karten. Nachdem die Innenstadt von Damaskus von Mörser-Geschossen und Raketen getroffen wurde, die mehrere Zivilisten töteten, erklärte der "Rebellen“-Kommandant Abu Omar der New York Times, der das Verdienst der Maßnahme beanspruchte, dass „die Rebellen bei Damaskus durch neue Waffen-Lieferungen über Jordanien mit amerikanischer Hilfe gestärkt wurden“ [1]. Eine Untersuchung derselben Zeitschrift bestätigt, was wir seit langem schreiben: die Existenz eines internationalen von der CIA organisierten Netzwerks, über das ein zunehmender Waffenfluss die „syrischen Rebellen“ erreicht. [2].

Von entsprechenden Einsatzzentralen ausgehend sorgen CIA-Agenten für den Kauf von Waffen mit hauptsächlich von Saudi-Arabien, dem Katar und anderen Golfmonarchien gewährten Mitteln (in der Größenordnung von Milliarden Dollar). Sie organisieren dann den Transport der Waffen in der Türkei und Jordanien durch eine Luftbrücke, und liefern sie dann endlich über die Grenze den Gruppen in Syrien, die bereits für diesen Zweck auf türkischem und jordanischem Territorium in Lagern ausgebildet wurden.

Seit Beginn die Operation im Januar 2012 wurden mindestens 3.500 Tonnen Waffen, laut einer Minimum-Schätzung, so per Luftbrücke transportiert. Die ersten Flüge wurden von militärischen C-130 Transportflugzeugen aus Katar in die Türkei gemacht. Ab April 2012 wurden gigantische, vom Katar bereitgestellte C-17 Frachter verwendet, die zwischen dem Luftstützpunkt Al Udeid und dem türkischen Esenboga pendelten.

Ein wesentliches Detail: der katarische Al-Udeid Luftstützpunkt beherbergt das vorgeschobene Hauptquartier des US Central Command, mit einer Belegschaft von mehr als 10.000 Soldaten, und fungiert als Drehscheibe für alle Vorgänge im Nahen Osten. In ihren Depots lagern Waffen aller Art, einschließlich sicherlich auch solcher nicht „USA-made“, besser für verdeckte Operationen geeignete. Ab Oktober 2012 landeten jordanische C-130 Flugzeuge in der türkischen Base Esenboga, um Waffen für den Transport nach Amman für die "syrischen Rebellen“ zu laden.

Zur gleichen Zeit begannen jordanische Frachtflugzeuge ihren Pendelverkehr mit Zagreb, um kroatische, mit Saudi Finanzierung gekaufte Arsenals Bestände nach Amman zu bringen. Für diesen Vorgang benützt man riesige Iljuschin Maschinen der jordanischen International Air Cargo. Seit dem Monat Februar 2013 kamen zu den Katar- und Jordanischen Frachtern Flüge von Saudi-Arabien mit C-130 Maschinen, die auf der türkischen Base Esenboga landeten.

Trotz Dementis von Seiten Zagrebs, dokumentiert die Untersuchung reichlich das Engagement von Kroatien im internationalen von der CIA geführten Waffen-Verkehr. Eine verdienstvolle Tat für Kroatien, das für seine Rolle in dem Zerfall Jugoslawiens durch seine Aufnahme in die NATO im Jahr 2009 belohnt wurde.

Jetzt, mit seiner Teilnahme an der Operation für den Zerfall Syriens erwirbt es sich neue Verdienste in den Augen von Washington. Und dies kurz vor seiner Aufnahme in die Europäische Union, wo es im Juli das 28. Mitglied werden wird. Es wird dann in der Lage sein, seine Stimme der Europäischen Union hinzuzufügen, die, während sie das Waffen-Embargo an die syrische Regierung verstärkt, sagt, „eine politische Lösung finden zu wollen, die das Blutbad zu stoppen ermögliche und die eine schnelle und effiziente humanitäre Hilfe-Leistung erlaube, mit besonderem Augenmerk für Kinder“.

Manlio Dinucci

Übersetzung
Horst Frohlich

Quelle
Il Manifesto (Italien)

<:ver_imprimer:><:recommander:recommander:>FacebookTwitterDeliciousSeenthisDiggRSS_______________________________________________

[1] Syrian Rebels Hit Central Damascus Square With Mortar Shells , von Anne Barnard, The New York Times, 25. März 2013.

[2] « Arms Airlift to Syria Rebels Expands, With Aid From C.I.A. » , von C. J. Chivers and Eric Schmitt, The New York Times, 24. März 2013.

_____________________________________________________________

Quelle des Beitrages: http://www.voltairenet.org/article178040.html

15 Kommentare

  • Danke für die Infiormationen, Stefan.
    Weiter kein Kommentar…….sonst werde ich undamenhaft,
    und das“ schickt“ sich nicht🙂.

    LG Christa.

    Gefällt mir

  • Petra Herzele

    Hallo Alle,

    passt jetzt nicht zum Thema, aber zu einem großen Problem der deutschen Gesellschaft, gerichtet an alle die Arbeitslos sind oder Arbeitnehmer die nicht wissen, warum sie sich am Arbeitsplatz so beschissen fühlen.
    Von Burnout mag man schon gehört haben, aber kennt jemand das Boreout-Syndrom?

    Kleiner Auszug aus unterem Link, wer findet sich darin wieder?
    E-Mails sortieren, Aktenstapel von rechts nach links räumen, wahllos in Dokumenten herumtippen – Geschäftigkeit vorzutäuschen, ist harte Arbeit. So hart, dass sie auslaugen kann. Im schlimmsten Fall bis zum Boreout. Boreout kommt von boredom, zu Deutsch Langeweile. Mit Verhaltensstrategien meint er den Aktionismus der Betroffenen, der das Nichtstun kaschieren soll. Eine davon sei paradoxerweise die Burnout-Strategie, bei der Boreout-Geplagte ihr Problem gewissermaßen ins Gegenteil umkehren und von früh bis spät im Büro sind, um Überlastung zu simulieren. Es stimmt daher nicht, dass Betroffene einfach nur faul sind. «Absoluter Blödsinn», sagt Werder zu solchen Vorwürfen. «Wer Boreout hat, will ja arbeiten und leidet darunter, dass er es nicht kann.» Laut Merkle trifft es daher in der Regel sogar eher die Leistungsbereiten.

    Manchmal hilft nur die Kündigung

    Ist die Erschöpfungsdepression schon eingetreten, sollten Betroffene die Symptome ihrem Hausarzt schildern, rät Merkle. Der schicke ihn wahrscheinlich zu einem Facharzt für psychosomatische Medizin. «Das kann mit ein bis zwei Gesprächen pro Woche schon geklärt werden.» In einigen Fällen könne aber auch der beste Therapeut nichts mehr retten: «Manchmal hilft nur die Kündigung.»

    http://www.berlin.de/special/gesundheit-und-beauty/gesundheit/psychologie/2322101-2260865-boreoutsyndrom-unterforderung-am-arbeits.html
    http://www.frau-macht-karriere.com/karriere-tipps-und-ratgeber/boreout-syndrom-langeweile-am-arbeitsplatz-macht-krank/5131

    So mancher mag seine Kündigung schon eingereicht haben, weil er aufgrund von Arbeitsmangel unter dem extremen Gefühl der Langeweile leidet und sich dann möglicherweise mit sinnlosen Tätigkeiten beschäftigen muss, weil er sich vom Chef dann auch noch beobachtet fühlt. Unsere Gesellschaft die uns in Arbeitszeiten zwingt, ohne diese mit genügend Arbeit auszufüllen ist Schikane und macht genauso krank wie Burnout (zuviel Arbeit). Leistungsbereite Menschen, die dann aufgrund von erheblichen Einbußen ihrer Lebensqualität, geplagt werden und aufgrund dessen dann arbeitslos werden, als Faulenzer zu beschimpfen, läßt erkennen wie krank diese Gesellschaft ist.

    Für alle die nicht wissen, warum sie in dieser Gesellschaft nicht ins Arbeitsleben integriert werden können und sich als Faulenzer/Schmarotzer beschimpfen lassen müssen. Für alle Arbeitnehmer, die sich tagtäglich an den Arbeitsplatz schleppen und nicht wissen warum sie sich abends so beschissen fühlen. Vielleicht ist ja Arbeitsmangel und Langeweile das große Problem auf beiden Seiten.

    Einen schönen Sonntag
    Petra Herzele

    Gefällt mir

  • hallo meine liebe Freunde🙂

    ich habe eine frage :

    Ich kenne einen Freund der kein Faulenzer/Schmarotzer ist sondern nach seine Scheidung hat er ein Kredit genommen um sich ein neues Leben zu Organisieren er hat leider keine Wertsachen gehabt, wie zum Beispiel : Auto, Motorrad usw. er hat sozusagen nur sein nacktes Lohngehalt als Bankabsicherung gehabt deswegen hat ihm die Bank ein effektives Zinssatz von 7,75 % bis 9 % zugelassen, die Kreditsumme von 35.000 Euro hat er wie er gesagt hat bar auf die Hand genommen, er hat sich zum teil in seine neue Mietwohnung neue Möbeln gekauft aber in dieser Zeit hat er sich alleine und verlassen gefühlt und er hat Menschen Kontakt gesucht aber leider in verschiedenen Clubszenen kann man nur falsche Freunde finden, die ihm auch zum teil in eine Spielsucht versetzt haben und jetzt ist er natürlich komplett Pleite, die Monatliche Kreditsumme von 380 Euro die auf 12 Jahre vereinbart sind könnte er nicht mehr bezahlen, er hat sozusagen ca. 6 Monate keine Monatlichen Kreditsummen von 380 Euro bezahlt, deswegen hat er jetzt eine Lohnpfändung von 500 Euro bekommen + Gerichtskosten + Verzugszinsen und jetzt hat er 13 % Zinsen auf ca. 40.000 Euro, er zahlt 6.000 Euro Jährlich und davon sind seine Zins Belastungen 5.346 Euro, und das alles Mahl 12 Jahre, jetzt hat er mit Bank gesprochen ob man irgendetwas ändern könnten bei Zinsen und die Bank hat gesagt : ja sie könnten schon etwas ändern in dem sie sondern Zahlungen Einbezahlen, je mehr sie Einbezahlen desto sind sie auch schneller schulden frei und er hat gefragt und wie schaut es jetzt mit Jahreslaufzeit wenn man statt 500 Euro 600 Euro Monatlich zahlt, und die Bank hat gesagt ja dann sind es statt 12 Jahren nur mehr 8 Jahre Laufzeit, und bei 650 euro sind es ca. 7 Jahre Laufzeit, nur übertreiben sie ja nicht mit Rückzahlungen weil leben wollen sie auch, jetzt hat mich mein Freund gefragt ab ich mich mit Privatkonkurs auskenne, weil er hat gehört das man bei Privatkonkurs weniger zu zahlen hat. Ich habe zu ihm gesagt das ich mich mit Privatkonkurs nicht auskenne und deswegen frage ich meine liebe Freunde ab sich irgendjemand vielleicht mit Privatkonkurs auskennt ?

    lg,

    Gefällt mir

    • Hey, Freund Stip

      Verdammte Halsabschneider!
      Man muss aber leider auch sagen, lieber Stip, es mag bedauerlich sein,
      daß er sich da reinziehen hat lassen, jetzt hat er die Quittung dafür bekommen,
      so unverantwortungslos gehandelt zu haben – es ist, zwar eine harte, aber eine durchaus wertvolle Lektion.
      Die Bank ist hier NICHT Schuld, sie haben nicht gesagt, geh spielen damit .. richtig?

      Aber sie nützen die Situation schamlos aus, das sind KEINE anständigen Antworten
      auf solche Bitten. Ich empfehle auch, einen Privatkonkurs zu machen, daß ist eine Art
      außergerichtlicher Vergleich! Hier findest du alles wissenwerte darüber:
      https://www.schuldenhilfswerk.at/privatkonkurs.html

      Viel Erfolg und Glück dabei

      lg,

      Gefällt mir

      • Vielen Dank, Freund Stevenblack

        Mir Persönlich gefällt der Privatkonkurs ganz und gar nicht, ich werde Ihm dazu abraten ein Privatkonkurs zu machen, ich werde Ihm helfen eine neue Bank aufzusuchen damit zumindest die Verzugszinsen wegfallen, man kann auch mit Banken verhandeln😉

        lg,

        Gefällt mir

        • Hey, Stip

          Mir Persönlich gefällt der Privatkonkurs ganz und gar nicht, ich werde Ihm dazu abraten ein Privatkonkurs zu machen

          DAS steht dir natürlich frei, ich kann dir nur sagen, ich hab selbst einen gemacht –
          ist schon Ewigkeiten her – und ich bin froh, DAS ich es gemacht habe.
          Die Bank hat von mir kaum was bekommen, die waren so froh, überhaupt was zu sehen –
          man kann verhandeln, klar, aber auch beim Privatkonkurs.

          lg,😉

          Gefällt mir

  • Hallo Stip,

    Ich habe letzte Woche eine Mail bekommen…..mit Informationen, die Deinem Freund unter Umständen vielleicht helfen könnte…….

    …….stehe dem Ganzen im Moment aber selbst noch etwas skeptisch gegenüber…..und will vorher noch unbedingt mit ein paar relevanten Personen Kontakt aufnehmen, um mir das auch explizit bestätigen zu lassen…..bzw. die genaue Vorgehensweise zu erfragen…….

    …..wenn Du möchtest, könnte ich Dir diese Info (natürlich ohne Gewähr), schonmal vorab zukommen lassen….und dann köntest Du bzw. Ihr beide, ja vielleicht auch selbst schonmal parallel etwas recherchieren dazu………

    Ich schicke Stefan nachher mal eine Mail dazu….und er ist bestimmt so nett, sie an Dich weiterzuleiten…..kann aber so 2-3 Stunden dauern….muss jetzt erstmal los…….

    Bis später dann……….Gruß Joe

    Gefällt mir

    • Hey, Joe/Stip

      Ich schicke Stefan nachher mal eine Mail dazu….und er ist bestimmt so nett, sie an Dich weiterzuleiten….
      .kann aber so 2-3 Stunden dauern….muss jetzt erstmal los…….

      Klar doch, die wird er aber erst Morgen bekommen, ich werde jetzt bald
      den Compi ausmachen und heute mal Internetfreien Abend spielen .. hab ich eh ewig nicht mehr
      gemacht ..😉

      bis Morgen also, liebe Leute😉

      Gefällt mir

      • Ach` Burschi,

        Was freut es mich es doch……solch` wundervolle Worte aus Deinem Munde zu vernehmen……..

        „ich werde jetzt bald den Compi ausmachen und heute mal Internetfreien Abend spielen .. hab ich eh ewig nicht mehr gemacht ..😉

        ……solltest Du viel öfter mal machen……aber das Thema hatten wir ja, „weiß Gott“, auch nicht zum ersten Mal…..schön, dass Du es auchmal umsetzt…😀

        ….kam mir selbst, übrigens auch sehr entgegen….sonst hätten sich meine Telefonate heute, in eher „unchristliche“ Zeiten verlagert…..was mir so dann erspart geblieben ist…….also….Super-Teamwork mit Dir……immer wieder…..bin stolz auf Dich……

        good nght my brother………johannes

        Gefällt mir

    • Hallo Joe,

      Alles klar, habs an Stip geschickt!
      Und jetzt ist mir auch klar, warum du da erst mal
      etwas genauer hingucken magst. Aber, es klingt wirklich interessant,
      nicht wahr? Wenn ich etwas Zeit habe, sehe ich auch mal was ich dazu
      finden kann – du weißt, 4 Augen sehen mehr, wie 2.

      lg,😉

      Gefällt mir

      • Hallo Stefan, hallo Johannes,
        kann ich da auch einmal reinschauen?

        LG Christa

        Gefällt mir

      • Hola Christa,

        Schau` mal in dein Postfach……

        ….bin gerade etwas in Eile……also bis später dann……lg Joe

        Gefällt mir

      • Hi Steve/Stip,

        „du weißt, 4 Augen sehen mehr, wie 2….“

        ….und 6, mehr als wie 4……ach` ne….Christa hat ja auch…..also 8 mehr wie als 6……

        puuhhh…..hoffentlich bemerkt jetzt Keiner, meine versteckte Arbeitseinteilung….😀

        „Immun gegenüber den gesetzlichen Anordnungen.“

        …jupp….das ist das Endziel…..dafür reicht aber eine gesunde Darmflora allein, leider nicht aus……

        lg Joe

        Gefällt mir

  • hallo Stevenblack / Joe,

    Ich hab schon die Mail bekommen, vielen Dank und es Klingt sehr amüsant, Interessant🙂

    lg,

    Gefällt mir

    • Bei Gerichtsverfahren könnte man es als eine zusätzliche Anwalts Gewürzmischung benutzen in dem man sich selbst als eine Persönliche Außergerichtliche Immunitätsbarriere verwenden könnte, man ist sozusagen Immun gegenüber der Gesetzlichen Anordnungen.

      lg,

      Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s