Das Geheimnis des Yin/Yang Symbols

 

 

Was ist das Yin-Yang Ausgleichsgesetz ?

Die Welt in der wir Leben, wenn wir in einem materiellen Körper inkarniert sind, ist grundsätzlich immer dual. Dabei ist der eine polare Teil der Geist des Menschen (also DU selbst) und der andere, gegensätzliche Teil ist die Welt (also das was dir als Materie gespiegelt wird).

Bis hierhin ist der Aufbau dessen was ist, noch einfach zu verstehen, zwei Teile, Yang (der Erschaffer, dein eigener Geist) und Yin (das passive Spiegelbild, also die von dir geschaffene Welt), mehr nicht.

Nun wird es aber schnell komplizierter, weil dein geschaffenes Spiegelbild, also deine Umwelt wiederum selbst aktiv erschaffende Elemente enthält (zum Beispiel andere Menschen, Tiere, Roboter, Licht- und Energiequellen, usw.), die ihrerseits wiederum Yang ausstrahlen und dadurch Yin-Spiegelungen erzeugen – und dies in unendlicher Abfolge. So haben wir es urplötzlich mit einer unendlichen Mandala artigen Abfolge unzähliger Yin-Yang Systeme zu tun, aus denen unsere Welt besteht. Sie ist bis in unendlich kleine Aufteilungen zusammengesetzt aus Yin und Yang Anteilen.

An diesem Punkt ist es nun wichtig zu verstehen, dass ein jedes dieser Einzelsysteme aus jeweils einem genau gleich großen oder gleichstarken Yang-Anteil und Yin-Anteil besteht. Dies darum, weil der Spiegel (Yin) immer exakt das Yang spiegelt. Es geht nicht anders. Es ist zwingend so. Wenn Sie dies verstanden haben, dann haben Sie das Yin-Yang Gesetz begriffen.

Yin und Yang sind immer gleich groß !

Wegen unserer Wahrnehmungsbeschränkungen können wir dies in der Praxis allerdings nicht immer so sehen. Manchmal denken wir da würde Yang oder Yin überwiegen, weil wir diejenigen Anteile, welche noch nicht materiell ausmanifestiert sind, also teilweise nur auf geistiger (unsichtbarer) Ebene vorhanden sind, nicht wahrnehmen. Wenn wir dann länger warten, so erkennen wir, dass sich der fehlende Anteil immer mehr ausmanifestiert. Uns kommt es dann so vor, als würde sich der schwächere, kleinere der beiden Anteile und der größere, stärkere immer mehr aneinander angleichen. Darum wird es das Yin-Yang Ausgleichsgesetz genannt. Jedoch, zählt man den unsichtbaren, noch nicht manifestierten Anteil hinzu, so waren zu jedem Zeitpunkt immer beide Anteile, Yin und Yang, jeweils gleich.

Folgerungen

Dieses Gesetz sagt, dass wir alles was uns im Leben begegnet, selbst verursachen durch unsere ausgestrahlten, nach außen gerichteten, Energien (Handlungen, Gefühlsaustrahlungen, Gedanken, Worte, etc..) Dies wiederum hat zur Folge, dass jemand, der das Ying/Yang Gesetz kennt und in seiner Wirkungsweise verstanden hat, nie wieder in die Rolle eines Opfers kommen kann. Dies ganz einfach deshalb, weil es nach diesem Yin/Yang Ausgleichsgesetz überhaupt keine Opferrolle geben kann. Wenn ich etwas/alles selbst verursacht habe, dann kann ich nicht gleichzeitig das Opfer jemand anderem sein, beziehungsweise jemand anderem die Schuld an meinem Schicksal geben.

Stell dir jemand vor, der vor einem übergroßen Spiegel steht und diesem, seinem Spiegelbild die Schuld gibt, weil er nicht versteht, dass er sich selbst im Spiegel sieht, sprich, weil er sich nicht selbst erkennt (=Selbsterkenntnis). Lustig, nicht wahr ? Das ist ein Narr, ein Dummkopf und doch sind gerade solche Narren- und Opferspielchen in unserer Gesellschaft sehr beliebt. De Facto sind es die am weitesten verbreiteten Spiele, welchen der Mensch unserer Gesellschaft sich hingibt. Denken Sie nur alleine an all die Abhängigkeitsmuster, wenn wir glauben, von diesem oder jenem Abhängig zu sein um dieses oder jenes zu erreichen oder zu sein. Oder all die Spielchen, wo man versucht ganze Menschengruppen zu unterdrücken und als minderwertig zu betrachten.

Auch hierfür gibt es wieder tausende von Beispielen, angefangen bei Männern, die früher im Matriarchat unterdrückt wurden oder in der heutigen Zeit, Frauen, die von christlichen und islamischen Religionen als unrein oder minderwertig abgestempelt werden und denen Rechte verweigert werden. Dieser gesellschaftliche Konsens, solche Opferspielchen weiter spielen zu wollen, bewirkt, dass das Yin/Yang Gesetz und seine Wirkungen geheim gehalten, verschwiegen oder zumindest weitgehend verdrängt werden muss, denn sonst könnte man solche Spielchen nicht spielen.

So wird es in der Physik beispielsweise verschämt das dritte Newtonsche Gesetz genannt, so als sei es irgend ein nebensächliches drittklassiges physikalisches Gesetz, welches man am liebsten weglassen würde, aber nicht kann, denn die Physik weiß sehr wohl, dass ohne das dritte Newtonsche Gesetz die Welt sofort zusammenbrechen würde. Dass es sich hierbei um das grundlegendste und wichtigste aller Naturgesetze handelt wird trotzdem völlig verkannt und den Schülern und Studenten verschwiegen.

Eine Welt in der das Gesetz vom Yin/Yang Ausgleich nicht gilt, würde im Bruchteil einer Millisekunde entweder ins Unendliche explodieren oder ins Nichts implodieren.
Nur wenn die beiden Prinzipien abstoßend – anziehend immer exakt gleich groß sind, kann diese Welt existieren !

image

Yin Yang Symbol

Jeder kennt das Yin-Yang Symbol und ich denke jeder weiß auch in etwa, was es symbolisieren soll. Gemeint ist damit, dass wir in dieser Welt leben, wie oben dargestellt, in der alles dual darstellbar ist, und dass aber dieses Duale, also dieses Gegensätzliche immer zum Ausgleich strebt, sich anzieht und wie in dem Symbol dargestellt sich vermischen will, sozusagen verschmelzen will. Am besten sehen wir dies im Menschen: In jeder Frau und in jedem Mann existiert tief innen eine Sehnsucht nach der totalen Verschmelzung in absoluter Liebe mit dem anderen Geschlecht. Diese tiefe Urkraft wohnt allem, was in unserer dualen Welt existiert inne. Nicht nur im Menschen, nein, in jedem Lebewesen und jedem Ding ist diese Urkraft am Wirken. Sie treibt jegliche Bewegung an, auch uns selbst.

Die geheime Methode mit dem Yin-Yang Symbol

Nach all diesen Vorbemerkungen hier aber nun die geheime Methode, wie man das Yin-Yang Symbol zur Wirklichkeitskreierung einsetzen kann.
Was immer existiert, existiert also eigentlich innerhalb eines Yin-Yang Gleichgewichtes, innerhalb einer Yin-Yang Einheit. Diese Erkenntnis nutzen wir nun aus. Was immer wir haben oder erreichen wollen, wir stellen es uns einfach in einer Hälfte des Yin-Yang Symbols vor. Im anderen Bereich des Yin-Yang Symbols visualisieren wir uns selbst.

Nun lassen wir in unserer Vorstellung zu, dass sich das Symbol zu drehen beginnt. Wir visualisieren, dass es sich immer schneller und schneller dreht, so dass sich die beiden Yin-Yang Bereiche mehr und mehr vermischen und zu einer Einheit verschmelzen. Das Ziel ist also, dass auch in unserer inneren Vorstellung wir selbst und das, was wir haben wollen, zu einer Einheit verschmelzen. Wir lassen also in dieser Visualisierung zu, dass wir selbst zu dieser, sich so schnell drehenden Einheit werden, wir lassen zu, uns wie diese zu fühlen und spüren diese Einheit als wären wir sie.

Wenn Weis und Schwarz (Yang und Yin) sich sehr schnell abwechseln, dann ist dies, wie ein stetiges schnelles Aufflackern von hellen Lichtsignalen, die immer wieder kurz von Dunkelheit unterbrochen werden. Werde selbst zu diesem aufflackernden Lichtintermezzo in deiner Visualisierung, fühle es selbst zu sein. Da es sich immer schneller dreht, wirst du nach kurzer Zeit nur noch Licht wahrnehmen. Das Yin-Yang Symbol ist nun verschwunden, deine Visualisierung besteht nun also eigentlich nur noch aus einer hell erleuchtet strahlenden Lichtkreisscheibe mit der Verschmelzung dessen was du haben möchtest mit dir.

Mache diese Visualisierung so oft und so lange du möchtest, wie es für dich passend erscheint. Wenn du der regelmäßige Typ bist, kannst du dein Handy einstellen, dass es dich regelmäßig erinnert diese Visualisierung auszuführen. Da es eine innere Arbeit ist, kannst du sie zu jeder Zeit an jedem Ort ausführen (Achtung – nicht beim Autofahren oder ähnlichem)

Unsere „normale" Wirklichkeit besteht übrigens genau so auch aus diesen ständigen Lichtunterbrechungen durch Dunkelheit, wie in dem sich schnell drehenden Yin-Yang Symbol. Wir nehmen aufgrund unserer Wahrnehmungsbeschränkungen diese ultrakurzen Dunkelzeiten nur nicht wahr, ähnlich wie in einem Film im Kino, der eigentlich auch nur aus zusammengesetzten Bildern und Unterbrechungen besteht. Aus der Quantenphysik wissen wir, dass sich unsere Wirklichkeit tatsächlich genau so auch ständig aufs Neue aufbaut und neu erschafft.

__________________________________________________

Ich habe mich entschlossen diesen Artikel über die geheime Anwendungsmethode des Yinyang Symbols hier kostenlos zu veröffentlichen. Gerne dürfen Sie aber natürlich auch für diesen Artikel eine kleine Spende machen. Wie immer finden Sie am Ende des Artikels den Spenden Button. Über die Druckfunktion am rechten Rand unten, können Sie diesen Artikel auch gerne ausdrucken und weitergeben.

____________________________________________________

Quelle dieses Beitrages: http://www.spirituelle.info/artikel.php?id=270

87 Kommentare

  • Sehr schöner Beitrag – DANKE. Noch mehr zeitgemäß empfinde ich das Yin-Yang fractal, zu sehen z. B. bei http://www.wholebeingawakening.com/Essays/1%20Myths%20of%20Enlightenment/Intro%20to%20WBA/Yin%20Yang%20Paradox.htm

    Gefällt mir

  • N’abend allerseits

    „Dieses Gesetz sagt, dass wir alles was uns im Leben begegnet, selbst verursachen durch unsere ausgestrahlten, nach außen gerichteten, Energien (Handlungen, Gefühlsaustrahlungen, Gedanken, Worte, etc..)“

    Öhmm…. demnach geht es ja dann nur gerecht zu auf dieser Welt..

    Zerveihung, wenn ich da ketzern tu – aber solche Aussagen sind echt nicht meins…

    Ich bemerke diese Täter – Opfer – Umkehr auch vermehrt in anderen Foren…. „der Unmündige ist selber schuld, wenn er sich betrügen lässt“.. usw.
    nach dieser Logik sind dann auch wohl missbrauchte Kinder irgendwie selber schuld…

    Nee, da mach ich nicht mit…

    lg

    Gefällt mir

    • Hallo Anni,

      Welche „Logik“ würdest du denn bevorzugen?

      Öhmm…. demnach geht es ja dann nur gerecht zu auf dieser Welt..

      Daß DAS nicht stimmt wissen wir zur Genüge, aber es hat nichts mit „Gerechtigkeit“,
      sondern RESONANZ zu tun.

      Uns fehlt viel zu oft der wirkliche Zusammenhang, warum solch schlimme Dinge geschehen.
      Es hat auch nichts mit „Schuld“ zu tun, wenn Kinder missbraucht werden – glaubst du, mir gefällts?
      Aber es kann die Seele desjenigen, ausgerechnet jene Erfahrung – aus uns nicht bekannten Gründen
      machen. Täter UND Opfer bedingen einander, davon bin ich fest überzeugt. Dinge passieren NICHT
      „einfach so“ – es existieren immer energetische Verbindungen.

      Gute Nacht für heute
      Nachtrag:

      Alles was passiert hat einen Grund! Es gibt Ursachen, die uns vielleicht nicht gefallen, oder einsichtig sind.
      Das negative Chaos, daß uns heute täglich begrüßt und das wir „unsere Welt“ nennen, ist ein
      „energetisches Kuddelmuddel“, in das ca.7-8 Milliarden Seelen involviert und verwickelt sind.

      Gefällt mir

      • Gute Erklärung Stevie…….

        ….so in etwas, sind auch meine Puzzle-Teile zur Zeit angeordnet…..was aber noch lange nicht heißt, dass sich auch hierbei noch so einiges verschieben kann…..einfach akzeptieren, dass wir gewisse Sachen, in dieser dichte niemals hinterblicken werden können….

        ….und schon lebt es sich um so vieles leichter und man kann das Leben auch wieder genießen…..anstatt sich nur noch in den dunklen höllischen Klüften herumzutreiben…….

        Auch Dir eine gesegnete Nacht Baby-Bär…😀 ……..Gruß Joe

        Gefällt mir

      • „…sondern RESONANZ zu tun.“

        Die „Resonanz“ versucht mir eine sehr liebe Freundin, Energetikerin, seit Jahren zu erklären. So schön das alles theoretisch ist – es scheint mir nicht zu stimmen.
        Meine Erfahrung ist, dass Gegenteiliges einander anzieht.

        Ich bin grad zu müde, um das weiter auszuführen.
        Schlaft gut.

        Gefällt mir

        • Hey, grüß ditsch, Anni

          “…sondern RESONANZ zu tun.”

          Die “Resonanz” versucht mir eine sehr liebe Freundin, Energetikerin, seit Jahren zu erklären. So schön das alles theoretisch ist – es scheint mir nicht zu stimmen.
          Meine Erfahrung ist, dass Gegenteiliges einander anzieht.

          Ja, ich verstehe dich, es scheint oftmals so zu sein, daß NICHT Gleiches sich anzieht – und doch:
          Beispielsweise, wenn zwei Partner sehr unterschiedlich sind, aber dennoch eine starke Anziehung füreinander verspüren,
          so bedeutet es dennoch, daß sich hier GLEICHES anzieht – nämlich, der gemeinsame „Mangel“ ist ausschlaggende Ursache
          der Anziehung.

          Denn wo der eine schwach ist, ist der Partner stark – und umgekehrt, man ergänzt sich auf diese Weise.
          Gemeinhin wurde dieser Umstand bisher als „Liebe“ gewertet – was es natürlich NICHT ist!!

          Wobei wir vorsichtig sein sollten, dem Gesetz der Resonanz einen „Vorrang“ einzuräumen, gleichwohl ist es bedeutend.
          Aber die Gesetze der Polarität und der Schwingung müssen miteinbezogen werden …

          Wir ziehen nur an, was IN uns ist, die Welt SPIEGELT es uns, damit wir es erkennen können.
          Beispielsweise, wenn ich IN MIR sehr disharmonische Muster und Felder trage, dann sollte
          ich mich wohl nicht wundern, wenn meine Wünsche und Träume etwas disharmonisch auf mich zurückkommen.

          Bezogen auf das Beispiel missbrauchter Kinder, könnten eventuell karmische Muster eine Ursache sein.
          Täter und Opfer könnten sich auf Seelenebene kennen und möglicherweise, ich sage, möglicherweise,
          wurde eine Vereinbarung getroffen, dies auf der Erde „durchzuspielen“ – keine Bange, Anni,
          ich fühle mich damit auch nicht sehr wohl.

          Außerdem, selbst wenn dies so sein sollte,entbindet es uns NICHT davon, hier aufmerksam zu sein
          und WENN wir in unserem Umfeld entsprechendes wahrnehmen, demjenigen/diejenigen kräftig auf die „Finger“ zu hauen.
          Also ich darf so jemanden nicht in meine Hände bekommen ..

          Oft werden, leider, derartige spirituelle Begründungen dafür benutzt, möglichst wenig Eigenverantwortung
          zu leben und dient dann als „Rechtfertigung“- ala, „das sollte doch so sein“ ..
          Mag sein, aber wer so denkt ist trotzdem ein Arxxxxxxxx

          unschönes Thema, trotzdem, hab n schönen Tag

          Gefällt mir

      • Hallo Anni,

        Ich bin seit langem schon für „ALLES“ offen und auch dankbar….und würde Deine Erfahrungen zu gerade diesem Punkt auch gerne hören…….

        Ich habe das Prinzip der Resonanz, auch erst seit ca. 3 Jahren, in rein physischer Form, also in meinem alltäglichen, persönlichen Leben………..erleben und erfahren dürfen…..davor war auch es nur eine Theorie…… für mich ist es bis heute, einfach nur reine Magie…..aber es funktioniert…..und beschützt….und wie!!!!!…

        ….und ich kann und ich will ohne dem nicht mehr sein…..fände einen Gedankenaustausch darüber sehr interessant….und einige andere hier bestimmt auch…….freue mich schon auf deine Berichte bzw. Erfahrungen diesbezüglich…..

        Gut`s Nächtle derweil für heut`………liebe Grüße Joe

        Gefällt mir

      • Man kann es sich so vorstellen, daß die Seele des Opfers und die Seele des Täters auf einer anderen Ebene vor ihrer Inkarnation eine Art „Vereinbarung“ getroffen haben. Soweit ich es verstanden habe, begegnen uns diesselben Mitseelen in ziemlich jeder Inkarnation wieder – wie eine Gruppe, die sich verpflichtet hat, sich gegenseitig zu helfen und zu unterstützen um bestimmte Erfahrungen zu machen – positive und eben auch negative.

        Und diese Vorstellung ist auch der Anteil, den wir im Großen und Ganzen noch nicht kennen, bzw. uns noch nicht erinnern – insofern erscheint uns das Yin/Yang oft nicht perfekt ausgeglichen und unsere Umgebung eben nicht harmonisch und liebevoll.

        Ich weiß nicht, ob es da draußen im Universum wirklich so oder anders zugeht. Ich kann nur vermuten und fühlen, was sich für mich persönlich gut und stimmig anfühlt. Und das tut es.
        Liebe Grüße!

        .

        Gefällt mir

        • Guten Abend, Citara
          Willkommen!

          Ich weiß nicht, ob es da draußen im Universum wirklich so oder anders zugeht.
          Ich kann nur vermuten und fühlen, was sich für mich persönlich gut und stimmig anfühlt. Und das tut es.

          Ein guter Punkt! Letztlich kommt es darauf an – faktisches Wissen in diesem Bereich mag es irgendwann geben,
          aber bis dahin, sind wir auf unsere Logik, Intuition und Gefühle angewiesen.

          gute Nacht😉

          Gefällt mir

      • Hallo Citara,
        ich verstehe es auch so, wie du es hier dargelegt hast. Und trotzdem ist es für mich unstimmig.
        Wir sollten vielleicht mal unsere Eigenschaft als menschlich mitfühlende Wesen in die Waagschale werfen und den Kreislauf durchbrechen, egal wer sich nun zu was verpflichtet hat, soviel Schmerz muss einfach nicht sein.
        LG

        Gefällt mir

    • morjen Anni🙂

      Ich bemerke diese Täter – Opfer – Umkehr auch vermehrt in anderen Foren…. “der Unmündige ist selber schuld, wenn er sich betrügen lässt”.. usw.
      nach dieser Logik sind dann auch wohl missbrauchte Kinder irgendwie selber schuld…

      Nee, da mach ich nicht mit…

      — Hey da sind wir ja schon zwei, nee da mach ich nämlich auch nicht mit. Warum ? Resonanz hin oder her, wenn z.b. kleine Kinder zw. 3-10 Jahren einmal oder mehrmals !!! missbraucht werden und manchmal von ganzen
      Menschen-Gruppen (boh ich merke wie im moment die Wut in mir hochkommt) und das
      “ Kinderleben “ danach zu einer traumatischen Lebensqual wird bis hin zum Jugendlichen und Erwachsenen Menschen………………………………………………………………………………..
      und viele dieser armen Seelen sich “ irgendwann ihr Leben genommen haben “ nee da reagiere ich “ allergisch und wütend “ wenn mir da jemand mit Resonanz/Spiegel-Gesetzen kommt, mit Aktion-Re-aktion, Ursache und Wirkung.
      In solchen Fällen ist für mich das “ böse, satanische Freudenfest “ vollends am Werke gewesen, mehr als traurig.

      Lg Helmut

      Gefällt mir

      • Hallo Helmut,

        und viele dieser armen Seelen sich ” irgendwann ihr Leben genommen haben ” nee da reagiere ich ” allergisch und wütend ” wenn mir da jemand mit Resonanz/Spiegel-Gesetzen kommt, mit Aktion-Re-aktion, Ursache und Wirkung.
        In solchen Fällen ist für mich das ” böse, satanische Freudenfest ” vollends am Werke gewesen, mehr als traurig.

        So sehr ich deine Gefühle teile und respektiere, aber entweder das Resonanzprinzip (Schwingung) existiert,
        oder es existiert nicht – aber einmal zu sagen ja, beim nächsten Mal nein, weil es uns unangenehm berührt,
        wird keinen großartig weiter bringen.

        Auch „Satanisten“ suchen und finden sich, Resonanz – und so ist es auch mit
        ihren Opfern. Was auf der Ebene der Seelen geschieht, darauf haben wir keinen Zugriff ..
        Es geht hier NICHT um Schuld ..

        lg,

        Gefällt mir

  • Guten Morgen,

    auf den ersten Blick können viele Erfahrungen sich so darstellen, als ob Gegenteiliges passieren würde, zb. man ist zu jemandem sehr nett und der reagiert trotzdem böse auf einen…what ever…
    Ich vermute das hier mehrere Gesetze zum Einsatz kommen, in soeinem Fall muss nicht die Resonanz Auslöser sein, die Resonanz könnte auch in der Vergangenheit mit anderen Mitspielern liegen.

    Nachdem wir so Vergesslich sind was Inkarnationen betrifft…🙂 ist es auch teilweise schwer zu erkennen, was Karmisch abläuft ect.

    Tanya

    Gefällt mir

    • Tanya again,

      Ich vermute das hier mehrere Gesetze zum Einsatz kommen, in soeinem Fall muss nicht die Resonanz Auslöser sein, die Resonanz könnte auch in der Vergangenheit mit anderen Mitspielern liegen. Nachdem wir so Vergesslich sind was Inkarnationen betrifft…🙂 ist es auch teilweise schwer zu erkennen, was Karmisch abläuft ect.

      Ja, das unterschreib ich, es greifen wahrscheinlich immer, mehrere der universellen Gesetze.
      Nicht nur Resonanz, sondern auch – die ewig männlichen-weiblichen Gegensätze.

      „Vergesslich“ – DER war gut ..
      Wenn’s bloß das wäre ..
      Aber lass uns nicht rumjammern, es kommt ja jetzt alles wieder, stay tuned!

      lg,😉

      Gefällt mir

  • Nochwas, Emotionen sind auch ein Faktor. Ich habe erfahren, sobald ich etwas Emotional loslasse, funktioniert es plötzlich, auch wenn ich es gar nicht mehr will. Da spielt warscheinlich die lineare Zeit auch ne Rolle.Und worauf ich mich konzentriere, – viele denken an Dinge die sie NICHT wollen, statt auf Dinge die sie wollen, der Fokus ist wesentlich und auch WARUM ich etwas will.

    Gefällt mir

    • Hallo Tanja🙂

      Und worauf ich mich konzentriere, – viele denken an Dinge die sie NICHT wollen, statt auf Dinge die sie wollen, der Fokus ist wesentlich und auch WARUM ich etwas will.

      – Ganz toll und sehr RICHTIG !
      Hier greift m.E. das Resonanzprinzip “ voll zu “ . Wie heißts doch so schön…… wenn ich dauernd über Dinge nachdenke die ICH NICHT WILL, dann werden diese sich MANIFESTIEREN. – und umgekehrt, Dinge die ICH WILL, ICH MÖCHTE, ICH MIR WÜNSCHE.
      Also, was möchte ich von der Welt sehen und haben wollen und ganz wichtig “ von mir SELBER „, also was trage ich dazu bei das………………………………………………………
      Das kann einem aber nur gelingen wenn ich, du, wir alle ein „Verständnis der Welt erlangen so wie sie IST, wie sie funktioniert, in der Materie und in den geistigen Bereichen.
      Und da muss ich zugeben das ist manchmal schon fast “ zuviel “ für unsere “ Aufnahme-fähigkeit “😉

      Lg Helmut

      Gefällt mir

  • Das ist wieder so ein Text der Art: „Ich erklär dir Mal kurz wie ein 4-Takt-Motor funktioniert“

    Das ist schnell erklärt, nur ist der so „geschulte“ nicht in der Lage einen Motor zu bauen, oder zu warten. Vermischt mit ein paar unscharfen Aussagen und zwei Körnchen Wahrheit bleibt nur wenig Verwertbares. Der vor-vorherige Artikel „Klärung der Geschlechter-Prinzipien“ war auch so ein Text mit vielen Worthülsen.

    Im vorherigen Artikel „Unabhängigkeit beginnt beim Denken“ endet Steven mit:
    „Wir sind alle erwachsen und klug genug, um die >>Essenz der Dinge<< selbst herauszufinden. Die Frage ist nur, wollen wir das auch .. "

    Die Frage ist, können wir das auch? Jeder ist das Produkt seiner Erziehung. Nur wenn man schon von seinen Eltern unabhängiges Denken gelernt hat und Interesse an seiner Umwelt, nur dann kann man sich aus eigener Kraft ein Weltbild schaffen. Den anderen bleibt nur die Suche nach einem "Guru", der ihnen das Denken abnimmt. Und die werden mannigfaltig bedient.

    Ein Text soll einfach, klar und deutlich sein. Er verwendet die Sprache und Metaphern, die der Angesprochene versteht. Einem Text, der in "die Tiefe" geht, sollte in der Einleitung erläutern welche Vorgaben der Leser schon erfüllt haben muß um ihn verstehen zu können. Das wäre wohlwollende Informationsverbreitung.

    Leider vernebeln die meisten Autoren ihre fadenscheinigen Argumentationen hinter schwülstigen Worthülsen in der Hoffnung dem irritiert zurückbleibenden Lesern wenigstens unverdient Beachtung der eigenen Person abzuringen, weil man ja so schön Sätze drechseln kann – wo ja was dran sein muß, weil der Leser es eben NICHT versteht. Also nur eine weiter Variante des immer schneller um sich greifenden "Expertentums".

    Steven, du veröffentlichst deine Artikel schneller, als ich sie bedenken kann! Ich hätte gern mehr Zeit sie zu diskutieren, aber dann sind schon wieder die nächsten Artikel im Fokus.

    Gruß, EO

    Gefällt mir

    • morjen EO🙂

      hast du toll zusammengefasst !

      Steven, du veröffentlichst deine Artikel schneller, als ich sie bedenken kann! Ich hätte gern mehr Zeit sie zu diskutieren, aber dann sind schon wieder die nächsten Artikel im Fokus.

      Gruß, EO

      – Da muss ich dir beistimmen ! – geht mir bei manchen Atikeln auch zu schnell. Ein gegenseitiges Austauschen von Gedanken und Emotionen dazu sehe ich ebenfalls als sehr wichtig an “ und wenns tagelang wäre “😉
      Lg

      Gefällt mir

    • Hallo EO,

      Das ist wieder so ein Text der Art: “Ich erklär dir Mal kurz wie ein 4-Takt-Motor funktioniert”

      Da musste ich lachen ..😛

      Das ist schnell erklärt, nur ist der so “geschulte” nicht in der Lage einen Motor zu bauen, oder zu warten. Vermischt mit ein paar unscharfen Aussagen und zwei Körnchen Wahrheit bleibt nur wenig Verwertbares.

      Also, ich weiß nicht, aber was ist daran so schwierig – nicht der 4 Takt Motor ..😉
      Den Text zum Y/Y Symbol fand ich sehr erhellend, vor allem die Methode des rotierenden Symbols –
      ist doch nicht weiter schwierig – oder übersehe ich da was?

      Hier sieht man wieder, wie unterschiedlich die Wahrnehmungen sind, was der eine gut findet,
      hat ein anderer keine Sicht drauf ..

      Die Frage ist, können wir das auch? Jeder ist das Produkt seiner Erziehung. Nur wenn man schon von seinen Eltern unabhängiges Denken gelernt hat und Interesse an seiner Umwelt, nur dann kann man sich aus eigener Kraft ein Weltbild schaffen. Den anderen bleibt nur die Suche nach einem „Guru“, der ihnen das Denken abnimmt. Und die werden mannigfaltig bedient.

      Können wirs auch? Ich denke schon, natürlich ist es mit viel geistiger Arbeit verbunden, dem sammeln von Wissen, etc. aber die
      nötige Motivation vorausgesetzt – doch, warum nicht? Dumm ist ja keiner- hoffen wir mal😛 …

      Steven, du veröffentlichst deine Artikel schneller, als ich sie bedenken kann!
      Ich hätte gern mehr Zeit sie zu diskutieren, aber dann sind schon wieder die nächsten Artikel im Fokus.

      Asche über mein Haupt! Du kannst jederzeit, wann immer du möchtest, ein Thema aufgreifen und wenns n Text dazu
      gibt, dort ansprechen – egal, wie „alt“ ein Beitrag ist, wenn ein neuer Kommentar dazu aufscheint, erfahren alle davon ..

      einen entspannten Abend😉

      Gefällt mir

      • Hoy Steven,

        Ich hoffe es ist alles bestens ..🙂

        „Den Text zum Y/Y Symbol fand ich sehr erhellend, vor allem die Methode des rotierenden Symbols –
        ist doch nicht weiter schwierig – oder übersehe ich da was?“

        Steven, hast netterweise das Bildchen geändert? Ist schon ein wichtiger Punkt(e) der da fehlte.
        Zur geheimen Methode kann ich nichts sagen, aber freue mich schon über Erfahrungsberichte.

        Und schön, daß es alles kein Problem ist,
        mit dem zum Denken anzuregen.😉

        Ich wünsch schon (wieder) mal ein schönes WE

        LG

        Gefällt mir

        • Hey, pingeliger Bernd

          Steven, hast netterweise das Bildchen geändert? Ist schon ein wichtiger Punkt(e) der da fehlte.
          Zur geheimen Methode kann ich nichts sagen, aber freue mich schon über Erfahrungsberichte.

          Ja, aber sei ehrlich, es dem Ying/Yang zuzuweisen, war trotzdem nicht weiter schwierig ..

          HUI, schon wieder WE – daß flitzt immer schneller, kommt mir vor

          dir auch ein schönes😉

          Gefällt mir

  • Moin Steven,

    ist dies wieder so ein Beitrag, welcher ..

    Habe schon so einiges über Yin-Yang gelesen, insbesondere in Bezug auf TCM. Aber so etwas verdrehtes, rollt meine Fußnägel.

    And by the way, dieses schwarz-weiße Symbol ist kein Yin-Yang Symbol. Für diese Interpretation paßt es aber ..🙂

    Auch beim Spiegeln, wurde so manches übersehen und gedreht. Zuerst sollte man sich doch darüber Gedanken machen, was spiegelt sich denn? Beginnend vielleicht mit der Frage, was sind Dimensionen?

    LG

    PS: Und nein, ich möchte nicht mein Bild aufdrängen, aber zum Denken anregen, sollte doch i.O. sein😉
    Oder?

    Gefällt mir

    • .. und das Newtonsche Zeitalter sollte nun doch endlich auch überwunden werden. So könnte sich doch zumindest die Esoterik schon etwas vom Materialismus lösen.

      LG

      Gefällt mir

    • Aloha Bernd,

      Und nein, ich möchte nicht mein Bild aufdrängen, aber zum Denken anregen, sollte doch i.O. sein😉
      Oder?

      Aber ja doch, alles kein Problem ..

      lg,

      Gefällt mir

    • Hi lieber Bernd,

      Aber so etwas verdrehtes, rollt meine Fußnägel……

      Vielleicht `mal wieder schneiden???……..wenn sie denn event. zu lang geworden sind?…….also bei mir hilft das immer wieder, wie ein Wunder……..

      …..und wenn Du zu viele Mouches volantes in Deinem Blickfeld wahrnimmst……bitte nur ja nicht genau hinschauen oder beobachten……sonst kriegst Du voll was mit der Leber und Galle weg………und ob dass dann wieder heilt……ich weiß es nicht???…….

      …..vertrau` mir, ich weiß wovon ich rede……habe diese Punkte und Fäden schon seit meinem 4. Lebensjahr vor Augen, weit vor meinem Schulbeginn……und bin wohl seitdem, auch schwer Leber-Gallen -und Nierenkrank………aber ich gebe nicht auf…….und vegetiere trotzdem weiter vor mich hin……..

      ……es gibt aber auch einen kleinen Trost dabei………….nicht bei Jedem, bricht diese Krankheit dann auch aus……sonst wär´ ich bestimmt schon lange freiwillig in die Kiste gesprungen………

      ……aber Deine ständige Fürsorge…….ich wollte grad` schreiben….“berührt mich sehr“…….tue ich aber nicht…..denn selbst „Notlügen“……möchte ich mir nun doch……endlich abgewöhnen……….

      …..sorry, für die „leichte“ Ironie in meinen Worten…..aber Du bist ja auch ein Freund dergleichen und arbeitest hauptsächlich und vorrangig damit……..so dass wir uns,…….jetzt wahrscheimlich ….endlich einmal hervorragend verstehen sollten…….so wir nun doch einen gemeinsame Sprache gefunden haben…😀

      lg Joe

      P.S.

      Vielen Dank Stefan, für Dein Angebot……aber nein „diesmal“……lass es einfach so stehen…..bin froh. endlich eine passende Kommunikations-Schnittstelle gefunden zu haben…..😀

      ….wenn ich jetzt doch zu bös` war, steht es Jedem frei……sich an meinem verlängerten Rücken nach belieben, auszutoben….😀😀😀

      Gefällt mir

    • Hi Bernd again,

      „And by the way, dieses schwarz-weiße Symbol ist kein Yin-Yang Symbol. Für diese Interpretation paßt es aber ..“

      Jetzt mal ganz ehrlich…..Du stellst das hier nach Belieben, einfach so in den Raum…..und eine Erklärung dafür???…..njente….njama…..nichts…….tja was sollen die Leser denn jetzt davon halten??`?…….hättest ja wenigstens schreiben können: „googelt bitte selbst, mir isses zu blöd, Euch das zu erklären“….oder so ähnlich……dann weiß auch Jeder Bescheid……..aber so???……

      …..Ich mach` jetzt jedenfalls Hörbuchzeit……Folge 17 von „Die Drei Fragezeichen“…..das klingt mir spannender………lg Joe

      Gefällt mir

      • Hey Joe,

        Jetzt mal ganz ehrlich…..Du stellst das hier nach Belieben, einfach so in den Raum…..und eine Erklärung dafür???…..njente….njama…..nichts…….tja was sollen die Leser denn jetzt davon halten??`?…….hättest ja wenigstens schreiben können: “googelt bitte selbst, mir isses zu blöd, Euch das zu erklären”….oder so ähnlich……dann weiß auch Jeder Bescheid……..aber so???……

        Was er meinte war – und kann man eventuell schon so sehen, wenn man besonders pingelig ist, daß
        die kleineren Ying/Yang Punkte innerhalb der zwei Farbzuweisungen fehlten- huch, wie gar schröcklich …
        Da ja im Titel bereits die Wörtchen Ying-Yang vorkamen, sollte jeder Depp es auch als Ying/Yang Symbol erkannt haben.
        Hab’s aber dann trotzdem ausgetauscht,
        könnten ja noch n paar pingelige Leute herum wuseln ..😕

        lg,😉

        Gefällt mir

  • Ehrwürdiger Meister Berndilie,
    :mrgreen:

    Wat is los mit dir Stänkernase? Wär nett konstruktive Gegenargumente von Dir zu lesen, wir wollen doch auch erleuchten! 😉

    T.

    Gefällt mir

    • Hallöchen liebe Tanya,

      Der grüne Kumpel hat es dir angetan, oder?
      Lese immer gern deinem Namen. Regt Erinnerungen an die schöne Zeit in der Schweiz ..

      „Wat is los mit dir Stänkernase?“
      Ich dachte, ich habe ne süße Stupsnase😉 Alles bestens, bin sehr zufrieden.🙂

      „Wär nett konstruktive Gegenargumente von Dir zu lesen, “
      Na du, dies ist ja nicht so einfach, zumal sich so manch ein Zeitgenosse schnell vors Bein gepinkelt fühlt. So ich denn meine Gedanken oder Erfahrungen vortrage, heißt es doch, ich würde es aufdrängen. Und manches mal bin ich wohl auch etwas begriffsstutzig .. (Siehe 13/14 April, Thema Ohr und Auge)

      Hast du dich denn mit einem meiner „Denkanstöße“ beschäftigt. Wir können uns gern im Austausch üben.😉

      „wir wollen doch auch erleuchten!“
      Wer auch immer „Wir“ ist – da bin ich leider die falsche Pappnase😦

      LG

      Gefällt mir

      • Hallo Bernd,

        Bei mir alles bestens. Natürlich beschäftige ich mich auch mit Deinen Thesen u. Themen, man muss sich alles anschauen.

        Mittlerweile denke ich jedoch das einem schöpferischem Wesen ALLES möglich ist. Jeder Weg ist gehbar – manche sind steil, manche eben und ab und an führen manche sogar am Meer entlang…ist doch spannend.

        Manche tragen schweres Gepäck, manche leichtes und es dauert unterschiedlich lang, bis man immer wieder verlassene Gepäckstücke am Wegesrand findet.

        Holla, Du hast nette Erinnerungen an die Schweiz? Schlingel 😉

        Mit TCM hab ich leider nicht so Erfolg gehabt. Siehst Du dies Möglicherweise als Genetisch?

        Mit WIR meine ich die Leser im Blog, wen sonst? Du bist ein misstrauisches Kerlchen -wird seine Gründe haben.

        Es wäre echt nett, wenn Herr Skorpion seine Sichtweise ausführlicher demonstrierten tät, kann nur bereichernd sein – ha, fällt Dir was auf : BE-reiche-RND

        Yes, greeny taugt mir…🙂

        Ich weiß, Du kannst gut einstecken und austeilen, aber es zahlt sich oft gar net aus!

        Schönen Tag mein Lieber

        Tanya

        Gefällt mir

        • Aloha, Schlumpfine Tanya

          Mittlerweile denke ich jedoch das einem schöpferischem Wesen ALLES möglich ist. Jeder Weg ist gehbar – manche sind steil, manche eben und ab und an führen manche sogar am Meer entlang…ist doch spannend.

          Manche tragen schweres Gepäck, manche leichtes und es dauert unterschiedlich lang, bis man immer wieder verlassene Gepäckstücke am Wegesrand findet.

          Richtig! WIR sind eben BUNT, die Vielfalt der Schöpfung spiegelt sich hier und
          wer will schon beurteilen können, daß der eigene Weg besser als der eines anderen sei?
          Daß einige dies trotzdem tun – na ja, das EGO braucht Spielfläche ..

          lg,

          Gefällt mir

  • Guten Abend,
    also dieser Beitrag hier in Nähe zu dem Gestrigen – das hat schon was!
    „Unabhängigkeit beginnt beim Denken“ 😉
    Im Abschnitt unter der fett gedruckten Überschrift „Yin Yang Symbol“ wird nach meinem Verständnis Dualität, Polarität, Geschlecht und Anziehung durcheinander gemischt.😦

    Und was ist eigentlich mit dieser Behauptung, ist die stichhaltig?
    „Unsere „normale“ Wirklichkeit besteht übrigens genau so auch aus diesen ständigen Lichtunterbrechungen durch Dunkelheit,….. Wir nehmen aufgrund unserer Wahrnehmungsbeschränkungen diese ultrakurzen Dunkelzeiten nur nicht wahr,..“

    Eine gute Anregung nehme ich aus dem Artikel aber dennoch mit, nämlich, dass der schöpferische Teil einem gleichgroßen Spiegel gegenüber steht. Ich interpretiere das so, dass mit der Zunahme der Fähigkeit die eigene Welt, das eigene Leben zu erschaffen, auch die Spiegelfläche, sprich die Wahrnehmung steigt. Somit wäre verständlich, warum sehr bewusste Wesen eine vielschichtige, erweiterte Sichtweise haben.

    LG

    Gefällt mir

    • N’Abend Monika,

      Eine gute Anregung nehme ich aus dem Artikel aber dennoch mit, nämlich,
      dass der schöpferische Teil einem gleichgroßen Spiegel gegenüber steht.

      Ja, das war hauptsächlich dafür verantwortlich, daß ich ihn verwendet habe.

      Ich wünsch‘ dir eine gute Nacht

      PS.: Nachtrag:

      also dieser Beitrag hier in Nähe zu dem Gestrigen – das hat schon was!
      “Unabhängigkeit beginnt beim Denken”😉

      Beschwerden richtigen Sie bitte an die Redaktion Kasperlpost, 1020 Wien.
      Kennwort: Wenn ich doch so gerne lästern mag ..😛😛😛

      Gefällt mir

    • naaabend Monika🙂

      gehts dir gut bzw. euch zu hause ? – du sagst:

      Ich interpretiere das so, dass mit der Zunahme der Fähigkeit die eigene Welt, das eigene Leben zu erschaffen, auch die Spiegelfläche, sprich die Wahrnehmung steigt. Somit wäre verständlich, warum sehr bewusste Wesen eine vielschichtige, erweiterte Sichtweise haben.

      Wie ich finde ein sehr wichtiges Argument von dir. Je mehr die Wahrnehmung “ der Welt, der Welten zunimmt “ desto größer wird mein “ Lebens-Radius “ werden 🙂
      desto größer und mehr setze ich die “ Puzzlestücke “ zusammen und mein “ Weltbild “ erweitert sich mehr und mehr.

      gute nacht, Helmut

      Gefällt mir

      • Hallo Helmut,
        ich war gestern Abend gerade weg und ja, danke, das Meiste ist bei mir in Ordnung. Es gibt immer Zeiten, die mal besser und mal nicht ganz so zufriedenstellend sind. In diesem Sinne wünsche ich auch dir, lieber Helmut viel Kraft und Optimismus.
        Das Argument, das du anführst stammt allerdings nicht von mir, aber so ähnlich steht es oben im Text, ich habe es nur noch mal ausformuliert.
        Ich wünsche dir ein sehr schönes und erholsames Wochenende zum Kraft tanken.😉
        Herzliche Grüße🙂

        Gefällt mir

  • Hallo Stefan,
    ein interessanter Artikel. Resonanz, Ursache-Wirkung
    über das Yin Yang erklärt.

    LG Christa

    Gefällt mir

  • Hallo Johannes & all

    *Ich bin seit langem schon für “ALLES” offen und auch dankbar…*

    Das bin ich auch, selbst wenn man sich sagen lassen muss, dann ist man nicht ganz dicht.🙂

    Spaß beiseite.🙂 Meine Erfahrung ist einfach, dass mein eigener Lebens – Plot, mein höchstpersönliches Drehbuch, immer einem Muster folgte: was immer ich wollte, angestrebt habe, mich angestrengt habe: es hat nicht geklappt. Aber kaum hatte ich abschließend darauf verzichtet, kam das vorher so Ersehnte von selber bei der Tür hereinspaziert.

    Nachdem mich mein „Schicksal“ so oft veräppelt hatte, habe ich trial & error einfach sein lassen. Ich habe den Spieß gewissermaßen umgedreht, und wollte nichts mehr. Einfach ausgedrückt: renn‘ ich was nach, läuft’s davon. Schau ich’s nicht an, will’s gesehen werden.

    Man bekommt da einen ganz anderen Blickwinkel: was wollen die anderen, worum geht es ihnen, den Pflanzen, den Tieren? Man taucht in eine fremde Welt ein, verlässt sich und die eigene Welt, und entdeckt eine ganz neue. Es ist eine stille und ruhige und zurückgezogene Beschäftigung, den Namen der Pflanzen zu erkunden, und was sie draufhaben.

    Ein gemeinsames Interesse hat mich mit dieser Energetikerin zusammen geführt, sie ist eine ganz untadelige Person, ich schätze sie sehr. Ich habe sie in „meinen“ Wald geführt, sie war ganz hin und weg, wie schön und lieblich alles ist. Nur, ich kenne meine Pappenheimer, wie sie tricksen, tarnen und täuschen, und die ganz Harmlosen haben am meisten drauf.

    Ich mag mich nicht mehr einmischen in die Welt anderer, aber es erscheint mir naiv, wie einfach gestrickt man es zu sehen gedenkt. Das ist kein Vorwurf. Ich bin weit davon entfernt, irgendwie „wissend“ zu sein, und ganz paradox, je mehr ich weiß, umso weniger habe ich zu sagen.

    Vielleicht geht es ja letztlich darum, dass man sich hinstellt, und sagen muss: ich weiß es nicht.

    lg.😉

    Gefällt mir

  • Diese Visualisierung könnte ich ja mal als Flash Animation basteln … dann als Bildschirmschoner auf Dauerrotation🙂

    Gefällt mir

  • Hallo Anni,

    das was du schreibst kann ich nur bestätigen. Solange ich etwas wirklich wollte, habe ich es nicht bekommen. Sobald ich kein Interesse mehr daran hatte, bekam ich es, nur die Freude war dann meistens nicht mehr wirklich da. Es bleibt irgendwie ein fader Beigeschmack, wenn man die Dinge erst bekommt, wenn man sie gar nicht mehr haben will.

    Gute Nacht
    Petra Herzele

    Gefällt mir

    • Hola und guten Abend Ihr Lieben,

      …und Prima!!!……alle zusammen!!!…….jetzt habt Ihr`s geschafft……

      …..und es wird demnächst noch weiteren interessanten, tiefer gehenden Diskussionsstoff geben……so hoffe ich zumindest, dass er auch angenommen wird…….lasst Euch überraschen!!!

      gute Nacht……Joe

      Gefällt mir

    • Hallo Petra Herzele

      da haben wir wohl denselben Regisseur erwischt für unsern „Lebens – Film“ 🙂

      Ein ziemlicher Kobold und Witzbold, und manchmal ganz ordentlich kindisch und eitel, wenn er so richtig in die Tasten haut was er alles kann…🙂 Da verlernt man wenigstens das Staunen nicht… und die Neugier hört nie auf….

      Petra Herzele, lass den „Regisseur“ mal machen, man kann das alles brauchen, was er uns in den Rucksack gesteckt hat, und all das Zeug am Buckel erweist sich ganz plötzlich als Lotto – Zwölfer….. nicht im finanziellen Sinn, aber es schubbst dich wohin, wo all die Wünsche, die man hatte, sich eh als Kleinkram herausstellen, aber eben nur für DICH, du kannst es nicht mal mitteilen, weil es maßgeschneidert ist, da passt sonst niemand rein…

      Ganz liebe Grüße

      Gefällt mir

  • hallo,

    Ich sehe Yin/Yang Symbolik als eine einheitliche Energiespirale in dem sich zwei Energiewirbeln verbinden die ich mit Einheitsfeldtheorie verbinde, weil Doppelwirbel befindet sich auch in der Einheitsfeldtheorie deswegen verbinde ich Yin/Yang Symbolik als ein Bestandteil von Einheitsfeldtheorie.🙂

    lg,

    Gefällt mir

    • Hallo Stip,

      Ich sehe Yin/Yang Symbolik als eine einheitliche Energiespirale in dem sich zwei Energiewirbeln verbinden die ich mit Einheitsfeldtheorie verbinde, weil Doppelwirbel befindet sich auch in der Einheitsfeldtheorie deswegen verbinde ich Yin/Yang Symbolik als ein Bestandteil von Einheitsfeldtheorie.🙂

      Ein schönes und interessantes „Bild“!😉

      lg,

      Gefällt mir

  • Pingback: Blog: stevenblack.wordpress.com | lovely.universe

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s